1925 / 63 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

I I

[119652] Albert Koch A.:G., Ner). vom 25 11. 24

ergangen

Nottenburg a. N., Liquidationebeshluß der a. o. Gen - Hantelé1eg -CEintr.

95 12. 24. Gläubigerausforderung ist

Der Liquidator : Kleber.

Lager

(124557|

Bergolin-Werke Walther

van den Bergh K. a. A., Bremen.

Reichsmarteröffnungsbilanz

UAttiva, Ai Quo a d + WeBGUBeTontO . , » = Ma1chinen- und Geräte- fonto ; Ss o Fuhrwerkskonto Konl!orutensilienkonto Kassa- und Postscheck- fonto i C Debitorenkonto « Warenlager « + «o «

Passiva. Per Aktienkapitalkonto Meservelondétonio DPDelfkredereiouds . e Kreditorenkonto à Uliéptelonto + «

Bremen, im März 1925.

per 1. Juli 1924.

| enen mere ie wma Lr L LA

508 939/96

42 000 109 100 -

|

52 932|—

13 580 Le

1187

101 8991

150 000 14 577 37 600

248 166 A8 5I6

908 939

Der Geschäftsinhaber :

Walther van den

Herr Andreas Helms is im Juli 1924 baitender Ge)ell\hafter in

als persönlich in èie Gejellschaft eingettieter err Walther van deù Dezember 1924 als pe' nl Gesellschafter auégeschiecc!! eitdem is Herr alle:nger Geschäftéinhaber.

Berg h.

Be1gh ist im

id) haftende

Andreas Helms

[124558] Eisenwerk Varel

Breiuen.

A.-G.,

Neichsmarkteröfsnunagsbilanz

ver 1.

Fnli 1924.

27 188 240/13

Kasse

Neterve

Banken

) j

Debitoren Immobilien . . Einrichtungen . Fuhrpark

Posticheckonto Devijenkasse .

Aktienkapital in Goldmark

Kreditoren

[125737] Eröfsnungsbilanz in Goldmark

ver 1. Jannar 1924.

[1250841 Liquidationseröffnungs8bilanz ver 18. Dezember 1924.

UAttiva, G.-M.

. .

18 8

Passiva. 400 0d

fonds in Goldma1fk

Graef.

259 799 209 18! 172 282

10 500} -

1238/20 820/62 5B

702 673/32

30 177 243 917

98 57752 702 673/32

Graef & Schlechter A.-S.

YUI—

50

Mas 95 85

per 31. Dezember 1923.

[122905] LVirischafts-Kredit-Bank für DandDel, Gewerbe und Landwirtschaft Kommanditgesellschaft auf Nkitien,

Verlin-Charlottenburg. Papiermarkschluftbilanz

MNeserve

F 2ifktiva, Grundslücksfonto « « «- G ea e MWohnhäu1erkonto A Ma'chirenfonto, Anlagen nb Sat e e

Mobilien usw. Effekten C Kassakonto . « « Postscbeckkonto . . Banffouten . A Kontokorrentdebitoren Wäreifontô. ««

R -M. 75 000

335 995!-

292 000

150 000 5H 000|—

1 450/50

O 42UHET 1 69561 2 371/06 148 038/25 402 458/52

141643071

Utktiva. Inventarkonto . PMaterialtonto . Effeftenkonto Wechjelkonto Debitorenkonto (BZuthaben

Banken Barbestände Bilanzkonto .

Passiva. Aktienkapital .

Kreditoren

Gewinn- un

M

bei

fonds

133 200 000

92 000 000

1 830 350 000 000

400 000 000 000 010 59 855 380 000 000 000

15 694 237 361 442 843 46 137 862 210 000 0(0 5 064 614 035 038 227

127 153 924 181 681 (070

1 000 000 000 17 100 000 000 | 127 153 906 081 681 070

127 153 924 181 681 070

v Verlusirechnung per 31, Dezember 19283.

gaben

\huß Bilanztk

1924.

Debet. Handelsunkoften Sonstige Aus-

Kredit. Geschä!tsüber-

M 9 979 221 019 558 086

7 145519 371 197 736 17 124 740 390 799 822

« . | 12 060 126 355 717 595

outo

5 064 614 035 038 227 17 124 740 390 755 822 Berlin-Charlottenburg, den 7. August

An Soli. M

Kautpreisfc1 de- rung an Verrn Joh B. Reim

in München 93 750 000 000 000 000

Y3 750 000 000 000 000

Per Haben, Attienkapital . Vortrag -

75 000 000 93 749 999 925 000 000

93 750 0VUO 0LO UVU VUO

München, den 4 März 1924. Pa!egro Abwickelungs Aktien-Gesellschaft in Liquidation. Der Liquidator: J. B. Reim.

121320]

Druckerei & Verlagsanstalt „„Bayerland‘“ A. G., Siz Dachau. Goidmarkeröffnungsbilanz zum 31. Zanuar 1924, zugleich Bilanz für das 1, abgelaufene Geschäfts- jahr zum 30. Funi 1924.

Aktiva. L Ae . Maschinen und Geräte .

ë 30 900|— ) 3. Waren und Vorräte

7 504 |— 2 952/48 2362/17 100|— 250/65 44 070/30 _ Passiva, E

. Aktienkapital s 20 000|— . Kreditoren 6 17 170/30

4 D s + 9. Gffefkten E 6, Kasse und Postscheck

. .

3, Erneuerungsfonds 4 900|— 4, Reservefonds D (O

44 010/30 Dachau, 4. Februar 1929. Dr. Er y st, Autsichtératévorsitender.

(124461)

A, G. Lokaibahn Lam—Kößhting.

Golvmarkeröfsnungêbilanz vom 1. Januar 1924.

Attiva. M Eisenbahnzentralfasse . Babhnanlagenfonto A Bahnanlagenkonto B Betriebsmittel . Hochbau

Kassa e Beleuchtung « Effekten s « Mae «s Kapitalentwertung

1 60 000 499 420 33 500 76 160 886 T

1 11 900 1 429

E

683 249)

S 0 d S S Q-S: M S

. « s 0 « e .

Paffiva, Prioritäten Amortisationsfonds Kontokorrentkonto «

7 225|— 5 72250 3 174/69

[124482]

Brauerei . . ¿ia Wirt \cha?tshäusex Einrichtung 4 Kasse und Bank . Debitoren

Aktienkapital . . Gesetzliche Reserve . Disbpositionétonds Fiemde Darlehen u. Hypo- thefen E Kreditoren

S S: M

657 858

gewählt.

Der Aufsichtsrat.

GoldmarfkumstellungEbilanz per 1. Oktober 1924.

U e

300 000

340 000 3 004 711415! 7 T40l:

450 000

45 000|—

42 69571

120 000 |— 163/22

657 858193 Die heutige ordentliche Generalver)amm- lung bat an Stelle des verstorbenen Herrn Direktor Julius Geyl Herrn Hanns Werner Gevl zu Blankeneje in den Au!|sichtörat

Mainz, den 4, März 1925 Aitmünster-Brauerei Act.- Gef.

Der Vorstand.

[121289]

Aktiva. Waren Debitoren Pofischeck

S o. e. R

Pasfiva, Aktienkapita! Ord. Reservefonds CD06 @ Akzepte E

Siuttgart, den 28. Januar Der Vorstand.

Württembergische Aga Auto- mobil -Verkaussaktiengesellschaft.

Re ichsmarkeröffnungsbilanz per 1. September 1924.

2 (90191 30 991

69 401

20 000 2 000 42 501 C 4 900 69 401 1929,

[125757]

Ph. Benj. Ribot Aktien- gesellschaft, Schwabach.

Aktiva. Immobilien . 180 963,— Abschreibung 3 103

177 860,

Zugang pro 1924 5 000,—

Ma}ichinen und Mobilien . 145 737,08 Zugang pro 1924 25 437,11

Bilanz per 31. Dezember 1924.

h S

182 860

R eM. |Z

35 236/59 10 1 152/48 4X

[195083] Wendelftein-Bahn

zum l. Ottober

und Hotel

U. G., Braunenburg.

RNeich8markeröffungsbilanz

1924

Aktiva. Bahnanlage Hotelimmobilien . Hotelmobilien . « Vorräte . s Warenschuldner . Sonstige Guthaben

Pasfiva, Grundkapital s Gejeuliche Neserve . « Hobothelen E Dispositionétfonds . Warenschulden ¡ / Sonstige Verpflichiungen

Sell ing. [125076] | NReichsmarkeröffnu1

der Maschinen- & M

am L. Oftober

732 822 312 000 4 568

4 390|— 1713/13 74 125

1129 52965

1 000 000 100 000— 2 486/82

14 092/0L 806/22

12 144/60

1 129 52969

Brannenburg, im März 1925

Wende!ftein-Bahun- und Hotel- UAtiiengesetlschaft.

Holten

1gs8bilanz : otorenfabrif

Heinrich Vogel A.-G., Offenbach a. Main,

1924.

Aktiva.

Kasse, Postscheck u. Bank- guthaben N Debitoren Vorrâte material, fertige u. halb- fertige Teile, fertige Mas- \{Ginen, Motore und

Pressen usw. j

Apparate und Maschinen, Elektr. Licht- u. Kraft- anlage, Dampfheizungs- anlage, Werkzeuge, ton- stige Geschä1ntseinrich- tung und Modelle .

Immobilien .

Pasfiva, Aktienkapital A Ne}ervetonds (Umstellungs-

re!erve) Kreditoren e Aufgewertete Hypotheken . Delkredere . E

‘und : laufende

Dex Vorftan H. Vogel. Wa

in Fabrikations-

117 252

90 000 100 0

397 6068

160 000

6 154 |- 99 166101

397 606/88

Offenbach a. Main, den 4. März 1925.

D. gner.

N-M. | 3 ï S

60

_—_—

[126400] Bekanntmachung.

Die Aktionäre der Kyffhäuser Klein- bahn: Aktiengefsellschaft weiden biermit zu einer aut Montag, den 6. April 1925, 1,380 lhr Nachmittags, in dem Bahnho!ëgebände in Kelbra ftatt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen

Tagesordnung:

1. Bericht über die Prüfung der Rech- nung tür das Geschäftsjahr 1923/24 und Genehmigung des Abschlusses und der Gewinn- und Verlnstrechnung.

. Erteilung der Entlastung an den Notrstand und den Au}sichtérat der Geztellshaft für das Geschästs- jahr 1923/24 (Senebmigung der Goldmarke1 öffnungê- bilanz vom 1. Juli 1924, Herab- setzung deé Nennwerts der Aktien und die dadurch bedingte Verminderung des Grundkapitals owie Aenderung der 88S 3, 4 und 22 des Gesellschaité- ber trags.

4. Wahl von Auf- sichterats

H. Bei schiedenes.

Wegen Teilnahme an der Versammlung und Ansübung des Stimmrechts wird aur 8&8 21 und 22 des Gesellschattöver- traas verwie)en.

Merseburg, den 13 März 1929. Der Vorsißzende des Auffichtsrats :

Voigtel.

Mitgliedern des

[126405] Nluminium-Fudustrie-Uktien- Gesellschaft Neuhaujsen(Schweiz).

&inladung zur ordentlichen General- veriammlung der Aktionäre auf Mitt- wscch, den 8. April 1925, Vormittags Punkt 104 Uhr, im Savoy-Hotel Baur en Ville in Zürich

Tagesordnung :

1. Abnahme des Gel\schäftsberichts, der ZJahresrechnung und der Bilanz für 1924 sowie des Berichts der Nech- nungérevijoren und Decbargee1teilung an den Ve1waltungêrat und das Direktorium. |

. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

Erhöhuvg des Grundkapita18 um s Millionen von 42 Millionen auf 50 Millionen Franken und Konfta- tierung der erfolgten Volleinzablung.

4. Nevision von Art d der Statuten,

5 Wahlen in den Verwaltungsrat.

Der Ge1chäftsberiht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für 1924 sowie der Bericht der Kontroliftelle liegen vom 25 März a. c. an zur Einsicht der Herren Aftionäre in unserem Geschäfts- Iofal zu Neuhausen bereit

Stimmberechtigungsausweise kön- neu gegen Deponierung der Aktien am Siz der Gesellschaft oder bei

[126375] Deutsche Genossenschafts - Hyþo- thekenbauk Uktiengejellschast.

Die Aktionäre unserer Getellschaft weiden hiermit zu der am Freitag. deu 3. April 1925, Nachmittags 5z Uhr, iv den Geschättéräumen der Preußischen Zentralgenossen|chaftsfasse, Berlin C. 2, Am Zeughause 1/2, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtêrats, Vorlage der Gewinn- und NerlustreWnung iür 1924

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Berluftrechnung für 1924

. Beschlußfassung über die Entlastung:

a) des Vorstands,

b) des Au)sichtérats.

. Beschlußfassung über die Gewinn-

verteilung

. Sagtzungsänderungen :

a) 8 d, Sag 2 lauten :

Die Aktien im Nennwerte von je 1000 Neichêmark lauten auf Namen und tragen die Nummern 1— 500; sie fönnen ohne Zuftinimung des Nufsichtsrats der Gesell)haft nicht übertragen werden“.

b). S 17 Say 1 soll wie folg! auten :

Der Aussichtsrat besteht aus mindestens 3 und höchstens 15 Mit- gliedern“ usw.

6. Wahlen zum Au!sichtérat

Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ibre Aktien spätestens am 3. Werktage vor dem Tage der Generalversammlung bei uns oder bei der Preußischen Zent1al- genossenschattéfasse in Berlin oder einem deut\den Notar anzumelden und nebst Nummernverzeichnis zu hinterlegen.

Berlin, den 14 März 1929 Deutsche Genossenscha ft®8-

Hypothefenbank Aktiengefselischaft,

ODgrowsly, Jahn:

foll wie folgi

[126408] Westf. Kupser- und Messing- werke Act.-Ges.,

vorm. Caîip. Noell, Lüdenscheid, Die Aktionäre unjerer Gesellschaft laden wir zu der am “Donnerstag, den 9, April d. F., Vormittags 11 Uhr, im Verwaltungêgebäude der Deutschen Bank, Filiale Hagen in Hagen, fstatt- findenden achtundzwanzigsten ordent- lichen Generalversammiung ein. Aktionäre welche in der Generalver- sammlung stimmen oder Anträge stellen wollen, haben ihre Aftien gemäß § 19 unserer Satzungen bis spätestens 2. April d. F. bei der Bergi|ch-Märkischen Bank,

Gejellschait

jprüche Bremen, H

He

im

[119088] Bekanntmachung. Die Generalverjammlung der Aktien- gesellschaft sür Hande!s- und Jun- dustriebeteiligungen in Bremen vom 4 Oltober 1924 ha1 die Auflöiung der Grund 297 H-G-B werden die Gläubiger der Ge)ellihait aufgefordert, des Unteizeichreten,

beschlossen. Auf

ihre Büro aktenstr. 4, 11, anzumelden.

Bremen, 10. Februar 1929.

inrich Liebtrau, Liquidator.

An-

[126347]

Dherba Yftien

sür

râumen de

Nechn1

. Erhöh einen

zember

Zur Tei

berechtigt, spätestens

Münche He

(125189)

Autsichterats

. Vorlage

fesizusetzenden l hebung des Beschlusses vom 28.

6. Aenderungen der dies durch die Kapitalumstellung und Kapitalterhöhung bedingt wird.

Generalver-

fammlunz find nur diejenigen Aftionäre

bis

Bei-

{ügung eines Nummernrverzeichnisses bei

dem Voisißenden des Autsichtsrats, Herrn

Heinrich Strasser in München, Mauer-

firhei straße 59, angemeldet haben.

yerisces Kreide- und

Kalkfandsteinwer?

geselisczaft Garmisch.

Sinladung zur Generalversammlung Freitag, Vormittag&® 11 Uhr, in den Amts-

den 8. April

s Notariats München XI

München, Kaufinger Straße 29/1.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geichäfttberichts des Vor-

stands und tes Prüfungéberichts des für das Ge}chäftsjahr 1923 )owie der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung shäftéjabhr 1923/24, Genehmigung des

tür

ngéab}chlusses.

, Entlastung des Vorstands und des Nu!sichtêrats. . Neuwahl des Aussichtérats. Goldmarkeröffnungê- bilanz per 1. Oktober 1924 sowie des Prüfungéberihts des Vo1stands und Nu!sichtérats, Genehmigung de1se!ben und Zufammenlegung fapitals von 26 Millionen Papier- marf auf 26 000 Neichémarf.

der

des

ung des Aktienkapitals von Betrag unler 1923.

Statuten,

lnahme an dexr ihren Aktienbefitz 1925 unter

welche 31, März

n, den 12. März 1929.

J. A. d. Auffichtsrats;

inrich Strasser.

Bilanz per 30. Funi 1924 der Fränkischen Nährmittelfabriken Hardheim-Kißzingen, Afktien- gesellschaft in Hardheim (Baden).

1925,

das Ge-

Aktien-

um der Generalversammlung Au!e

Co Be

joweit

[126344] Bergisch Märkische Fudustrie-Gesellschaft.

Die Aftionôre werden hierdurch zur dieéjährigen ordentlichen Hauptver- sammlung auf Freitag, den 3. Aprii 1925, Vormittags 1k} Uhr, in das Geschästélofai der (Getellicbaft, Barmen, Poftbrücke 6 ergebenst eingeladen. Tagesordnung 1. Vorlage des Geichäntsberichts, der Bilanz sowie der Gerwinn- und Ver- lustrechnung für das Geschä!tejahr 1924 gemäß 260 u. 246 H.-G -B

. Fest)etzung der festen Vergütung für den Aufsichtsrat für das Geschäfts- jahr 1924.

. Beschlußtassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Gewinnver- teilung

. Beichlußfassung über die ‘Fntlaftung des Vorstands und des Aufsichtérats

5, Wahl’ zum Aufsichtsrat.

3. Genebhmiaung der endgültigen Art der Stückelung des Aftienkapitals

. Mah! des Aut1chusses tür tie Prüfung der Bilanz des laufenden Jabres.

Zur Teilnabme an der Hauptveriamms-

lung find dieienigen Aktionäre beredtigt welde ibre Aktien spätestens bis zum 31. März d. I, Vormittags 113 Uhr, bei der Deutschen Bank in Berlin fowie deren Filialen in Barmen, Elber)eld, Düsseldorf, Köln und Frankfurt a. M., bei tem Bankhaus J. Dreytus & Co., Peilin und Franfturt a. M., oder bei der Ge}ellshaft in Barmen hinterlegt baben. Afftionäre. welce ihre Papiermarkaktien bereits zwecks Unistellung eingereiht haben fönnen an Stelle von Aktien die von den Nmtaus{stellen ausgestellten Empfangs- beiceiniqungen hinterleaen Barmen, den 12. März 1929. Der Vorftand. Uscher.

{126416

Weißzihaler Spinnerei und Weherei UAktiengesellshaft, Kockisch-Weißthal-Mittweida.

Umstellnng der Stammaktien. Die oa2zdentlihe Generalver)ammtung unterer Aftionäre vom 17. Dezember 1924 hat u. a. die Umstellung des Stammaktien- kapitals im Verhältnis 20: 1 auf N -M. 1150000 beichlofssen Nachdem die Ein- tragung diefer Kapitalsumstellung in das Handeléregister erfolgt ist, fordern wir hierdurch untere Stammaftionäre auf, die über M 10000 und A4 1000 lautenden Stammafklien zur Abstempelung und die über 464 500 lautenden zum Umtau)ch in neue Neichêmarkstammafktien unter den folgenden Bedingungen einzureichen :

1. Die Abstempelung bezw. der Umtausch der alten Attien erfolgt bis 15. April

„umaestellt

nom. Papiermark 5000, Stück 500 Aktien zu je nom Paviermark 10 000, die zum Handek und zur Notiz an der Berliner Bôrie zugelassen sid, aut I -M. 2500000 worten. Bei diesem Um- siellungéverbältnis von 8: 1 würde auf einen Nennbetrag von 1000 Papiermark agrundsäßlich ein Meichsmarfnennvetrag von N «M 125, auf einen Nennbetrag von Papiermark 5000 ein Neichemarfnennbetrag von N -M. 625, auf einen Nennbetrag von Papiermark 10 000 ein Meichéma1 k- nennbetiag von N.-M. 1250 ent'allen. Zweccks Herstellung gefeßlich zuäisiger Neidémarfaftiennennbeträge er'olat die Stüctelung des neuen Kapitals derait daß die Aftien üver Papiermark 1000 unter zulätlickder Aushändigung eines Anteila icheins von R -M. 5 aut N-M. 120 ab- gestempelt werden. Die Aktien üver Papiermark 9000 werden unter zwäglicher Aucrei{bung einer neuen Aftie von N.-M. 20 und eines Antetscheins über N.-M. 5 auf N.-M 600 abgeliempelt, die Aftien über Papiermark 10000 weiden unter zu!\äßliher Auäieichung einer neuen Nftie von ) -M. 50 auf I.-Ve. 1290 abs gestempelt. Zur Deckung der dana nots wendigen ingge)amt Stück 12600 Anteils scheine über N.-M 5 werden neue Uttien im Gefamtbetrage von N.-M 63100, eins geteilt in 525 Stüd à N „Yè 120, aus- aegeben. Demgemäß stüdckelt sfi das neue *teid'smarffapital in 12525 Aftien zu je R. -M. 120 mit den Nummern 1— 12 000 und 14 201— 14725, 600 Aftien à R. -M. 600 mit tren Nummern 12 001— 12 600, 500 Aktien ò N.-M. 1200 mit den Nummern 12601 13 100, 600 Aktien à N.-M 20 mit den Nummern 13 101—13 700 und 500 Aftien à N.-M 50 mit den Nummern 13701 14 200. Sämtliche Aftien lauten auf den Inhabex und sind volleingezahlt.

Die Einziehung (Amoitijatio! Attien ist im Statut nicht vorge!€ehe: Das Geschättsjahr ist das Kalenderjahr. Bon dem sich ergebenden Neinaewtnn fommen der Reihentolge nah in Abzugs 1. der vom Aussichtsrat zur Dotierung des Reservefonds zu bestimmende Betrag, und zwar fo lange, als der Reservefonds den 10. Teil tes Grundkapitals nit über screitet, mindestens 5 % des Reins gewinns;

2 die Tantieme des Voistands nah Maßgabe des mit ibm seitens des Aufs sichtéra1s abgeschlossenen Dienstverttags; 3. 4% Zinjien für die Aftionäre :

4. die Tantieme des Autsich1é1ats, welche auf 109% vom Rest bestimmt wind, Der alsdann verbleibende Nestgewinn wird nah Beschluß der Generalverfamm- lung entweder als Superdividende verteilt oder zur Stärfung des NReiervefonds oder anderweitig verwandt.

Die NReichsmarkeröffnungsbilanz 1. Januar 1924 lautet wie folat:___

von

Per

Aktiva, Kassakonto C Kontokorrentkonto, Debitoren Wechselkonto N Geschäftsunteilekonto Fmmobilienkonto 300 000, Zugang - - 300 v00,—

2 000, 298 000

3 6U0,— |

881 50

171 174,19

Abschreibung 508,19 j | Q,

Fuhrpark. . j Zugang pro 1924 1 330,— 1 331,

1 330,— | 1

3 766 1451 86 735 6 999

Filiale der Deutihen Bank in Elberteld, bei der Deutschen Bank in Berlin, bei der Deutichen Bank, Filiale Hagen oder bei der Deutschen Bank, Zweigstelle Lüden- scheid. zu binterlegen. Statt der Aktien fönnen auch von der Neichébank oder einem Notar ausgestellte Depotscheine hinterlegt werden. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschättéberihts sowie

der Bilanz nebst Gewinn- und Ver-

600 000|— 17 177/48

683 299/67

Aktien Nefervefonds

Airtschafts-Kredit-Bank für Handel, Gewerbe und Laudwirtschaft, Kommanditgezell\scchast auf Aktien, Der Vorstand, ;

s Senf dae miri rate Miri Lam, den 5 März 1925. A. G. Lokalbahn Lam— Kötzting, Der Vorstand. Preißer.

(124462)

A. G. Lokalbahn Lam—Kößting.

Reichsmarkbilanz

S. S

1925 einshließlich bei der Altge- meinen Deutschen Credit-Anftalt in Leivzig und deren Niederlassungen in Dresden, Chemnis und Mittweida wäl:rend der üblichen Geschäftsstunden.

2. Zu diesem Zwecke sind von den Stammaftien über (6 10 009 und 4 1000 nur die Mäntel, von den Stammaîfiien über Æ 500 die Mäntel und Bogen ein- {ließli Dividendenschein 1924/25 ff. beite ge)ondert und nach der Nummern-

N.-M. |Z 909 47141 670 255 983 203|—

3 780|— 84 271/91 851167

1 039/23 24 67777

Aktiva,

. Grundstüdéfonto .

. Gebäudefonto

. Ma!chinenkonto

. Eisenbahnanschlußkonto Verichiedene Schuldner

. Kassenbestand Mertpapterbesiand

. Banken . | . Betriebsvorräte u. Noh- maiezialien

nachbenannten Bauken, woselbft die Titel bis nach Abhaltung der Ge- neralversammlung hinterlegt bieiben, bis späteftens den 4. April a. €- bezogen werden. Nach diesem Datum werden Stimmkarten nicht mehr ausgegeben. : Í Berliner Handels - Gesellschaft, Berlin, Deutsche Bauk, Berlin und Frauk- furt a. Main.

1 105/22 34 758/48 266156 365 A

162 616|— | (125166 Reichsmarkeröffnungsbilanz per l. Fannar 1924.

NVassiva, Aktienkapital Neservekonto . E egen t A u Nückstellungen Banf\hulden L Afzeptverpflihtungen « « Kreditoren ¿

600 000 120 000|— 43 225/04 239 99374 109 614/18 303 63775 1416 430/71 |

. . . .

reer

N.-M 350 330 440 020

65 620 20 000 8 260 2320

(122906) Goldmarkeröffnungsbilanz der Wirtschaf18-Kredit-Bank für Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin-Chariottenburg,

Vermögen, Bahnanlage Clektrizitätöwerk. Grundstück und Gebäude « Direktorenvilla Bestände und Yeservematerial

Abschreibung

Kassa Z Posticheck . Debitoren

6504: V.

Abschreibung Mobilienkonto . Zugang .

o 0=I N ha 3M r

Bremen, im März 1925.

Der Vorftand. 466 761/95

[1245591

Facob Meyer Oft. Ges. Bremen.

am 1. Fanuar 1924.

Wedel

——

Utitiva. Grundstück Neuenlande . « Gebäude Schönhau)enstr. . Uet d a aO e Waren . ° Kasse S L Debitoren E Niwveignieder!assung Altona

weigges{chätt Bremen

Vuarsfiva. Kreditoren B ain es Yteserve für Kosten der Um-

T O

Ale ital c o

Bremen, im März 1925. E Der Vorftand. 124560

Geldbilanz per L. Januar 1924.

45 000 17 000 12 000 151 353|- 8463/15 150 2481/31 37 97616 297 500 449 540/65

204 977

4 5636 240 000

449 5406:

BVergi Uiliengesellshaf

(Vereinigte Getränke-Fudustrie,

Reiners Dampflikörfabrik,

1B ein-

branyd und Kernbrennerei) Bremen. Reichsmarkeröffnungabilanz ver 1. Januar 1924.

Uicltiva. Grundst. und Gebäude . Ma}\chinen und Apparate . Ua S nventar A Leergut und Fastagen 2 eteiligungen . . Effekten i Milcbvieh Hypotheken . Debitoren Poit\check . . Kassenbestand Waren1ager . .

& D... S S S S S: M Wi! S M S S

860 000

7 500 b9 867 172 8296 900 000

1135 844

s M i va. Aktienkapital . . Neservetonds . . « Hypotheken . . « Aiéditoren “+

Der Vorstand.

800 U00 250 000 3 000 82 *44

1 135 844

Barbest

à 2

à 2 Kreditor

1924.

(122907

2. Mit Janssen.

Inventar Cffekten . «

Debitoren

Kapitalentwertungskonto

AktienkapitaUonto: 2290 Steck Stammaktien

950 Stck Vorz. - Aftien

Neservefonds « -

Berlin - Charlottenburg, thaler Straße 1, den d. März 1925

Uftiva. G.-M.

. r

- .. e e e e. .

o

. . .

nte ¿4

Passiva.

0 M 0M

M S

Der Vorstand.

glied des Landtages

Der Vorftand.

10 190/-

177 288/87

45 000

5 000|

n 40 961 86

45 0000|

50 0UO0|— 134

127 153190 177 288]87 Berlin-Charlottenburg, im Oktober

97

Wirtschafts-Kredit-Bauk für Handel, Gewerbe und Landtwvirtscha t Kommanditgesellschaft auf Aktien. Nus dem Aussichtsrat sind auegeschieden : 1. Präsident der Handwerkekammer Lubert, Johannes

äIoachims-

[125115

A.-G., Aachen.

Neichsmarteröffnung&bilanz der

Tuch-Fabrik G. H. & F. Croon

Garne, Ware

Aktienka Buchschu

Kasse und Banken . . Buchforderungen . « «

YNeservekonto

Aachen, 1. Januar Tuch-Fabritk G. H. & F. Croou A.-G.

Aktiva. halb'ertige u. fertige

R.-M.

Passiva, pital

O S E e. e.

ilden

1924

G. Croou.

400 000} 1 529/91 371 89:

773 423

S

428 796/96 28 129/29 316 501

773 42379

48

3188

79

für 31. Dezember 1924.

Aktiva. Mb Eisenbahbnzentralfasse . Bahnanlagenkonto A Bahnanlagenkonto B Kafsienkonto . N Betriebsmittelkonto Pochbaukonto Kontokorrentkonto . Effektenfonto Beleuchtungsanlage Materialfonto

S 12 60 000 499 420 2 3759 33 500 76 160 08 644 11

1 15 775 745 8786:

Passiva. Aktienkonto . Mejervetondéfonto . . «. Spezialreservetondékonto . Prio1itätenfonto . . n Amortisationsfondskonto Ran i «e

600 000 20 340

55 425

11 445

58 668 745 878 Gewinn: und Verluftkonto.

Soll, M Unterhaltung . . « L, 82 212 s 3163

Neservefondefonto - .

(Geschäftsuntostenfonîto 17 004 Amortisationsfonto . . 5 722: Vortrag vom Jahre 1923 1 429 Reingewinn . Se 58 668

Wechsel «

. Banleit » # _ . Warte § »

__ Paffiva, Aktienkapital . Nejervefonds Hypothek . Kreditoren Banfen Ô Neingewinn «

8172 187 924 640 127 397 000|—

25 000

3 160

130 988 83 425

953

640 127

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1924.

Soll.

Unkosten, Zinjen u. Steuern UAb1ichreibungen Neid

d. E 9

Haben, Nohbgewinn .

M p) 319 778/16 12 991119 554198

333 323/33

[121 780)

Gesellschaft

Goldmarbteröffnungs bi Firma Süddeutiches Präzifionswerk und Werte für Baubedarf, Aktien- in Geislingen - Steige per l. Januar 1924.

333 323/33 333 323/33

ianz der

168 199

Habeu.

Vortrag aus dem Jahre1923 etrieb otonto a ae Zinjtenfonto . Verlust- und

162 28 46 S 5911143 Gewinnkonto

S9

168 19! Die Goldmarkbilanz per 1. Januar 1924 wurde von der G.-V. einstimmig genehm'gt. Das Aktienkapital wird von 800 000 M auf 600 000 Æ# zu)ammen- gelegt in 800 Akt. à 750 4 und der § 4 der Statuten entsprechend geändert.

In den Au!isichtsrat wurde wiedergewählt der turnuegemäß ausscbeidende Herr Carl Noßberg jun., Sägewer fsbesißer in Lam. Die auf den neuen Nennwert zur Ver- teilung gelangende Dividende mit 9 9% oder 37 M 50 § pro Aktie kann gegen Abgabe des Dividendenscheins Nr. 32 bei der Hauptkasse in Lau in Emptang ge- nommen werden

Lam, am 9. März 1929.

U. G. Lokalbahn Lam— Kößting.

Aktiva.

Grundstücke, Gebäude und Einichtungen .

Vo1nâte . N Schuldner und Bankgut- Aen S . WOTAIOHO « «e ov Beteiligungen . . . . 8 .

Passiva, Atlinfabilal Hypotheken und Darlehen (Gläubiger und Bankschulden

vom 9, November 1924 wird kapital

Golèmarf 120 000

1924. Der Vorfiaud.

|

Der Vorsiaud. Preißer.

| attun mr wee irm

G -M.

78 644/: 63 851/76 3391 322 576 146 745

120 000|— 13 231177 13 513/95

146 745|72

Laut Beschluß der Generalver|ammlung

das Aktien-

von Papiermark 4 000 000 aur! umdgestellt 120 Aktien à G.-M. 1000 eingeteilt.

Geislingen-Steiae, den 9 November

und in

Direttor Premauer.

Kassenbestand und Banken Effekten E Debitoren

0 S G

Verbindlichkeiten, Aktienkapital j

Neservefonds A

Kapitaltilgungs- und Abschr bungèrücklage . Kreditoren

Emser Elektrizitäts

LEZZOE

Aktiva.

Grundstück und Gebäude Ma\chinen j ¿ Gitenbahnan|chluß . Wassergereht)me . Patent- und Mustershuß

e

und Walzengravüren . Cffeften N Kassa und Wechsel . Außenstände Vortäte. L e Avale 10 460,—

Passiva, Aktienkapital Ytetervr fonds Obligationen . Schulden . 5 E Avale 10 460,—

sichtsrats, Herr Waibel und. Herr Altred wurden wiedergewählt.

Herr Wilhelm Schreiber

Hohenlimburg, 21

Fr. Mülle

Obligationen ein}ch1. Steuer i

a S

E S S E

Mori Ribbert Act. Ges, Hohenlimburg.

Goldmarteröffnungsbilanz per L. Juli 1924.

Zeichnungen, Per1otinformen

2715 O 176 904 441

350 000 78 507 35 000

336 519 104 415

pa. vie ch varamenr x ar iemEn SrW N

904 441

el-

Bad Ems, den 11. März 1925

werk unD

Malbergbahn Aktien - Gesellschaft, Der Vorstand.

nei

1 700 000 1 300 000

24 8/9168 4 109 668/85 3 650 661185

10 785 154/38

| 5 000 VUU— 500 000|— 39 350|— 4 815 6119/20 430 195/18

10 785 154/38

Die ausscheidenden Mitglieder des Aufs (Generaltireftor Adolf

Blumenstein,

ist dunch Tod

aus dem Aufsicbtóérat auêsgeschieden

Februar 1925. Der Vorstand.

Or. Krostewitß. Schulze.

L.

Nenhanfen (Schweiz), den 7. März 1925. Aluminium-Judustrie-Aktien- Gejellschaft. Der VerwaltungS8rat.

[126376] Einladung.

Die ordentliche Generalverfsamm- lung der „„Deutfchen Monutan : Jn- duftrie Aktiengesellschaft“ zu Ham- burg, wit Vewaltungesiy zu Berlin, findet am 8, April 1925, 10 Uhr Vormittags, in den Näumen des Herrn Qustizrats Friedrih Wiener zu Berlin, Charlottenstraße 58 111, ftatt.

Tagesordnung :

1, Abberusung und Neuwalen von Auf- sidtèratemitgliedern, event. auch von NVo1standémitgliedern.

, Vorlegung der Papiermarkbilanz vom 31. Dezember 1923 nebst Gewinn- und Verlustrechnung und Bericht des Norsiands und Au'!sichkêrats.

_ Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung.

. Entlastung des Voistands und Auf- sichtsrats.

. Neichsmarteröffiungebilanz vom 1. Ja- nuar 1924 nebst Prütungsbericht des Vorstands und des Au)sichléèrats.

, Genehmigung der Meichsmarferöff- nungébilanz und Beschlußtassung über de Umsfiellung des Eigenkapitals der (Sesellicha!t auf Neichsma1f. Neschlußtassung über die Ermächtigung (event. des Vorstands und des Auf- sichterats) zur Vornahme der zur Durchtührung des Be'chlusses zu Nr. 9 erforderlih-n Maßnahmen und der daduich bedingten Saßungétänderungen. Vorlegung der Bilanz vom 31. De- zember 1924 jowie der Gewinn- und Perlustrechnung und Genehmigung derselben.

. Entlastung des Vorstands und des Aussichts1ats.

10 Verschiedenes.

Die Herren Uftionäre haben ihre Aktien obne Gewinnbogen |pätestens am 2. Werk- tage vecr dem Tage der Generalversamm- lung bei Herrn Justizrat Wiener oder im Ge'\chäntslofal ter Gesellshatt in Char- lottenburg, Carmeislraße 9, oder bei einem "iotar zu binterlegen

Deutsche Montan-FndustrieA.-G.

Der Vorstand. Dr. Karl Heye. Dr. Hans Hagelberg.

lustre{nung für das Ge)chä)tsjahr 1924.

. Bericht des Aussichtsrats über die Prüfung dex Jahresrechnung und der Bilanz.

. Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winun- und Verlustrechnung und Be- {luß über die Verwendung des Reingewinns.

4. Entlastung ‘des Aufsichtsrats und des Borjitands. Lüdenscheid, den 13. März 1929 Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Georg Herrmann.

[126404] BVau- Aktiengesellschaft am Neumarîïé.

Die Generalve:sammlung unserer Aktionäre vom 24. November 1924 hat die Umstellung des Grundkapitals von

zertallend in 785 Aktien zu je MNeichs- inart 1000, beschlossen. Nachdem die Ein- tragung dieser Kapitalumstellung in das Handeléregister erfolgt ist, fordern wir hierdurch zur Einreichung der Aftien ohne (Gewin nanteiliheinbogen zwecks Abstempe- lung unter folgenden Bedingungen auf:

1, Die Abstempeluna der Akiien erfolgt bis 15. April 1925 einschließlich bei der Leipziger Fmmobiliengesell- \chaft— Bank für Grundbefitz Attien- Gesellshaft, Leipzig, Scbillerstr 5 während der üblichen Gescäftsstunden.

9. Zwecks Abstempelung sind die Aftien- mäntel nah der Nummernfolge geordnet, nebst einem mit zahlenmäßig geordnetem Nummernverzeichnis versehenen Ein- reichungsschein, wotür Formulare bei der Eimeichungéstelle erhältlih find. vorzu- legen. Bei Einreichung im Wege der Korrespondenz wird die üblihe Gebühr berechnet, während bei Eintcicbbung am Schalter bis zum 15. April 1929 Kosten nicht entstehen

3. Auf den eingereihten Mänteln wird der neue Meichémarknennwert von N.-M 10600 aufgedruckt. FaUs die abge- stempelten Mäntel niht sotort zurük- gegeben we1den fönnen, werden Quittungen ausgefertigt, gegen deren Rückgabe dann die Auelieferung erfolgt Die Einreihung®- stelle ist berechtigt, aber niht verpflichtet, die Legitimation der Einreicher diejer Quittungen zu prüfen.

Leivzig, im Värz 1925.

Papiermark 785 000 auf Reichsmark 785 000, |

Postscheckttko

ditoien

Allgemeine Betriebsun

Abschreibu1 fonto

fonto

Betrieb Betrieb 1

[125190] Fränk

Mit W Herr

Der Vorstand, Schieblich.

Abschreibung Maschinenkonto 150 000,— Zugang .

Abschreibung Weripapier Warenvorräte . ;

___ Pasfiva. Kapitalkonto Kontokorrentkonto,

Reservefonds Reingewinn. - Ê o +6 +

Set A Ma'\chinenunterhaltungskto Abschreibung auf Jmmo- bilienkonto . .

Abschreibung auf Mobilien-

Reingewinn . . « - » Haben.

B E l Wertberichtigungékonto

Hop!

Geheimer Wildhagen sichtérat unserer Gesellscbatt ane geschieden.

Hardheim, den 10. März 1929,

7481 50 221,50}

14064 54 164 064,54 7464 54 j 156 600

A a 1 nto L 72 L A 995 172

etri A ett R t RA e

1 085 735

4 260|—

840 000

217 624 20 595 7 O15

1 085 739

i Kre- i

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1924.

Soll. A S fosten

A

1g auf Maschinen-

S D S

E T

mera E r R E Een

10 000|-

68 005

Hardheim, den 20 Februar 1929.

Dex Vorftand. VBögle1n.

ische Nährmittelfabriken

Hardheim-Kitzingen A. G. in Hard:

heim (Baden). infnng Kommerzienrat

in Kitzingen aus dem

Der Vorftand. Hopf. Vöglein

vom 3. März 1925 ift August Aut-

folge geordnet unter Beifügung eines Nummernverzeichnisses, wofür Forinulare bei den obengenannten Stellen erhältlich sind, einzureichen. Die Abstempelung bezw. der Umtau)ch an den Schaltern ist Þp10- visionsfrei; erfolgt die Erreihung im Wege der Korre)pendenz, so wird die üb- lide Gebühr berehnet.

3. Auf den Wänteln der eingereichten Stammaktien über M4 10 000 und 4 1009 wird der neue Neichämarknennwert von N. M. 500 bezw. N -M. 50 aut!gedr:ckt, dagegen wird bei Einreichung einer Stainm- aktie über 4 500 eine neue Stamnaftie über N «M. 20 und ein Anteilschein über N.-M. 5 gewährt. An Stelle vor. Anteil- cheinen im Gesamtbetrage von 20 und 100 Neichsmart und dem Vielsachen hier- von werden neugedruckte Stammaktien über 20 oder 100 Neichsmark im ent- 1\yrechenden Verhältnis ausgehändigt. Ferner werden die Ginreichungéstellen an

395 18515

| S E S T L A MEETE e

2 839 501109

| E S E E TRE L eet

S

. Waren, ganz- u. halbf.

Vafsfiva. 1. Aktienkapitalkonto . . 2. Neservefondékonto « 3, Anleihekonto 1 4 Anleihefonto Ii ; H. Vei\chiedene Gläubiger 6. VerschiedeneNückstelung für Löhne, Steuern u)o. |

2 800 001. |— 33 363[88

9 100!

25 2000| 962 34145

2 839 501/09 Die Bewertung der Afktivposten ents \pricht in allen Fällen dem Zeitweit; in teinem Fall sind die An)ichaffungs8- oder Herstellungsprei'e überschritten Von der im Jahre 1895 auîgenommenen 44 0/6 hypothefkarisch sichergestellten Anleihe im Betrage von nom. 4 750 000, vie bedingungsgemäß mit 103 9% bis längstens 1. Oltober 1927 rückzahlbar ist, sind noch

Stelle von neuen 20 Reichs8martstücken in ent) prehenden Geiamtnennbeträgen neue Stammaltien über je 100 Reichémark auégeben.

Um die Ausgabe der für alle Teile un- bequemen Änteilscheine zu vermeiden, werden die Einreichunge siellen auf Wun)ch einen etwa erforderilihen Spigenausgleich gern und fulant ve1mitteln.

4. Falls die abgestempelten Mäntel bezw. die neuen Reichsmarkaktien nicht sofort zurückgegeben werden können, wetden Quittungen ausge!ertigt, gegen deren Nück- gabe dann die Aueiieferung erfolgt Die Einreichungéstellen sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation der Emreicher diefer Quittungen zu prüfen

Kockisch - Weißzthal -Mitiweida, im März 1929.

Weistthaler Spinuerei und Weberei UAktiengezjellschaft. O. Benad.

[126343] Bekanntmachung

in Gemäßheit der 6. Durchsührung®s-

verordniung zur Goldbilauz- verordnung der

Bedhurger Woliindusicie Ulktiengeselishaft, Bedburg-Erft.

Jn Gemäßheit des Generalvenamms- lungèbeihlusses unterer Ge!ellshait vom 22. Dezember 1924 ift uner Aktienkapital von nom. Papiermark 20 000 000, eins-

nom. 44. 14000 im; Umlauf. Dex 15 9% ige Aufwertungsbetrag stellt sich auf N.-M. 2100.

Die im Jahre 1921 aufgenommene Anleihe im Betrage von Papiermark 4 000 000, die bedingungégemäß mit 103 %/o im Wege der Auelo)ung bis 1. Februar 1946 rüdzahlbar ift, ist noch im voilen Betrage im Umlaut. Der Goldma1 fa betrag der Anleibe stellt sih au! (S M. 84 000, der 15 9/6 ige Aufwertungébeirag auf N.-M. 12 600. Die Gesellschait hat sich für berechtigt gehalte! eben deem Betrage eine gleich hohe Viejerve iu den Bilanzposten „Anleihekonto 1L* einzus stellen und diere nit als gesegucen MNetervesonds zu betraten, sondern ibn zur Begleichung einer evtl. böberen Aufs wertung, talls eine solhe im Wege der Gejeßzg bung angeordnet werden solite, in Aussicht zu nebmen. Die Anleibe ilt ges sichert durch Eintragung einer Vormeilung zur Sicherung des Anipruchs auf Eins iragung einer Sicherungebyvothek auf dem Grundbesiy der Gesellscba!1.

Meiter ist eine Hypothek von Mark 35 000 auf einem im Jahre 1918 er- woibenen Grundstü der Gesellichaft eins getragen. Der 15 9% ige Au}wertungss betrag von N.-!M. 52590 ift in dem Bilanzs posten „Ver\chiedene Gläubiger“ enthalten

Bedburg:-Erft, im März 1929.

Bedburger Wollindustrie Aktienge ellichaft. Heisterfamp.

geteilt in Stück 12 000 Afktien zu je nom.

Papiermark 1000, Stück 600 Aktien zu je

l

H T E D g T AL E E C RErE

drs E: Ae:

Sie S:

ia Ern

A