1925 / 70 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Se

E

S T De “ez - “i ZE Ll s s A Ï s E é E T LtES T = a u A « E i oen E S E tir P m s HeA S N R S n EAS A Iten Een wi en tw 2 O arina q bm s Seen ads i "e L S

Pg

[129171] Goldmarfkferöffnung8bilanz per l. _Juli 1924. Aktiva. (Soldma! f | S &nventar j; 15 v00|— R E 1/- asse, Sorten und Pi t1- iche>qut haben ; 6 659: Bankguthaben 34 105 MWechîel und ><eds . ; 11 800! Meteiligungen i ] Debitoren : Anzahlungen 703 7482 Waren ; 6571 Bürg\chaften 14 260

792 147/17

Passiva, Aktienkavital Mei'ervefonds L 20 000| Bankyerbindlich leiten ; 1/60 Kreditoren. Anzahlungen 357 885/55 Bürg)chaften á 14 6 \—

400 000/-

E E

792 147/15

Verlin, den 1. Juli 1924 : Curt von Grueber Maschinenbau Aktiengefellschaft.

Der Vorstand.

[129721] e Neichsmarkeröffnungsbilanz

[126922]

Goldmarkeröffnungsbilanz vom E:

I. Effeften

Jauuar 192 Attiva.

fonto It. Inventur

11. Kapitalentwertungefonto

Diffe1er

1z ¿wien Vermögen

und Eigenfapital

Aktienkapitalkonto umgestellt aut f

Berlin,

Wein- u. Spirituosen Vertriebs A. G. Ernst Rosenthal. J. Cidenbaum.

vorm.

129202)

Leder- Aktiengesellschaft Frankfurt am Main.

(Goldmarferöfsnungsbilanz am l.

Aktiva, Grundstück .

Mass Banken Debitoren Effekten

Pasfiva.

den 22, November

Juli 1924

4.

« [9 1 469|—

3 531 1

5 (M |

5 Oi )

5 vol. 1924

Á 100 000] 4 499/68 835/44 179 956/36 16 25,0|-

[129806]

Fn der ordentlichen lung vom 13 i! ossen ihaît von 10 000 000 200 000 Neichemarf derar! dak u a die über 1000 - tammaktien und Vorzu

Nachdem die Eintrauung umstellung ist

auf, ibrer

die Mäntel

der Kasse der Ge1ellichatt ublichen Ge'chä!tsöstunden

einzureichen

Aktien zweds Schalter der obigen Provision berechnet im Wege der

Stelle,

nung gebracht

Aktienmäntel erfolgt

Dou

gegen

lih. Zur Prüfung

Heinr. Hermes Akt.-Ges. M. Gladbach.

(Kenetalver)lamms- De¿ember 1924 das Afktienfapital unierer Gesell- Papiermark

20 Neicbsmark berabgestemvel! weiden

in das Handelsregister erfolgt fordein wir bierdur< unjere 1000 M - zwe>s Abstempelung au? den neuen Nenn- wert bis zum 30, April 1925 ein\<l. bei

doppelt angeftertigten Nummezinverzeichn18 E1folgt die Einreichung der Ubitempelung

Werden Ko1re!pondenz lo wird die übliche Provision

Die Aushändigung der umgestempelten der Abstempelungeéstelle ausgestellten

Emptangsbeiche!nigungen sobald als inôg- der Legitimation

wurde bee

auf? berabzuteßen, M lautenden asaftien auf der Kavital- ktionäre Nfktien

während der mit einem

an dem so wird feine die "fien eingereicht, in Anrech-

Mmückgabe det

des

arau ungd äi E AEPE E E

Gijenbahnmaterial Aktiengesell- haft Stephen on, Berlin.

Reichsmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924.

Aktiva. N M ¿Ä Debitoren 5 458/40 Kassenbestand . 47 512/25 Wer1papiere 331570 Ta S 5 6 000! Warenbestände 56 790)

1t9 076/35

PVassiva. GWruindlaplal «4 Neservekonds R 223325 Kreditoren 8 343/10 NRüdstellung für Kosten und |

Stempel ber der Gold- uimsteluna s «s

j 100 (00|—

8 d

119 076/35

Berlin, im März 192%. Der Vorstand. Alwin Hirs <.

(129166 A S Rheinischh-Westfälische „Revifion“ Treuhand A.-G., Köin.

[129195] N

)ie schaft, München, aufgelöst: ucht, obige Adresse einzure1chen. Fripo-Verlaga-A.-G., München,

Gg

Holz1ir

ihre Forderungen

die Gläubiger werden

Frivo-Verlags-Aktien-Gesel-

7 Dot Nd ers umgehend an

Der Vorstand.

Baumgärtner

Ga. Bößl.

(129741)

Golderöffnungsbilanz

per 1. J

aruar 1924

Kasse . Bank- u. Postsche>guthaben Effekten L Kontokorrent (Debitoren) . Uet s Wecbsel E E Warenbestand . ; Fabrifgrundstü> K öpenider- straße 99 Ma\chinen, Tranemissionen Büro- und Betriebseinrich- tungen Patente S Beteiligungen . « « - -

Aktienkapital

Aktiva. e.

Werkzeuge und

Paffiva.

Á 62 606 118 9955 200

081 498 1 45 000

715 2971

680 000 230 000

119 441 Is 13117

E a VUIAMARMEEW S ESA M ree A wia | PEAAA

2566 118/92

i 1 750 000)

[130320]

Wir laden bierdur unsere Aktionäre für |

Freitag, den 24. April! 1925, Vor- mittogs 1l lhr, zur KVHöR. ordenut- lichen BERESNEr (amm ing ein. Diese findet statt im Sipuagelanie der Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt, Filiale Chemnitz Chemni“, Poststraße 15. Tagesordnung:

1, Bericht des Vorstands ûber den Ver- mögentbestand und die Verbältn isse der Gesellichaft, Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustie< nung für das Geschäftejahr 1924 nebst Ve riht des Aufsichkterats über die Prû- fung der Jahresrecbnung.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz jowie der Gewinn- und Verlustre<{nung und die Ertei- lung der Entlastung an die Mit- glieder des Vorstands und Auisichts- rats O ng über die Verwendung

es Meingewinms.

B zeshlußtassuna über die von der Pw geftellien Anträge auf C1ovung des Grundfavitals um 2 120 000 N.-M. Ea jollen 21 200 Stück Jnhabe1stammaitien im Nenn- wert über je 100 N -M. ausgegeben werden mit voller Dividendenberechti- gung für das Geldärtéjahr 1925; Ausfluß des geseulichen Bezugsrechts der Aktionäre, Ermächtigung des

[129827] GEpperlein & Eisert Vktien- gefells<haft, Elsterberg.

V. Befanntmachung vom 21. März 1925.

Nacbdem durch die Generalver)ammlung vom 22 November 1924 die Ermäß1gung unseres Stammaftienkapitalé von Papier- marf 5400 90 auf Golèmarkf 81 000 beslossen und dieser Beschluß 1ns Handels- register eingetragen wurde, fordern wir bierdm<h umere Aktionäre auf, ihre Stammaktien uebst Bogeu mit einem Nummernrereibnis bis späteftens 25. Juni 1925

bei der Vogtländischen Bank Ab-

teilung der Allgemeinen Deut- schen Credit-:Anfíalt in Plauen

einzureichen

Da aut je P.-M. 1000 ein Goldmark- betiag von G-M. 15 entfällt, 10 werden tür je 4 Stammaktien. zu P.-M. 1000 drei Staminaktien über Neichemark 20 aus- aegeben ; }owe1! 1o!<e Attien nicht in einer duch 4 teilbaren Zahl eingereibt weiden werden für die darau? enttallenden Gold- markbeträge die m<t dur< 20 teilba1 find. Anteil\heine ausgegeben. Für jede Aktie über P.-M. 5000 werden 3 Aktien zu je N-M. 20 jowie ein Anteil\hein oder Anteilscheine über N.-M. 15 aus- gegeben

17129799) Waren-Vermittlurg Aktiengescllschaft. Vilanz vom 31.

Dezember 192:

Aktiva, Kassakonto .

Passiva. Aktienkapita! konto 300 000 Aufwertungéfkonto

Verluft —,—

Goldmarker am l.

M 6 000 000 000 000 000

G 000 VOD 0D DDO O

G O00 000 000 000 000

6 VUU VOLU VULU VUU VLLU Gewinn —,—

öfinungsbilanz

Fanuar 1924

Passiva Aktienkapital :

Kassakonto . Bilanz vom 31.

Aktiva.

. (G. i 6 (010

6 000] Dezember 192 4.

Kassakonto é Guthabenkonto . «

Passiva Aktienkapitalkonto

Aktiva.

Gemwinn- und Verlustkonto: Gewinnvpo1t1ag 1929

670.0 q

.

28/-

[129736] „Jorischritt“ Landmaschinen- Ukiiengesellihafi, Lübz i.Mecklbg.

2. Aufforderung.

Die oudentliche Genera1ver|ammlung vom 28. November 1924 hat die Um- stellung des nah Einzug von 4 30 000 00 Vortrateatt'en verbleibenden Aft ei kapitals von ÆM# 72 000000 auf G-M. 145 600 bei<lossen.

Die Zusammenlegung erfolgt in der Meise, daß die Eineicher von je nom #4 10000 alten Stamm- oder Vorzugs- aktien eine neue Stamm- oder Vorzugs- aftie über je N -Y¿ 20 erhalten

Nachdem die Umstellung in das Handels- register eingetragen ift, tordern wir uniere Aktionäre au!, ihre Aft en nebst Div1denden- Ieinen 1924 und den Erneuerungs- icheinen unter Beifügung eines arithmeti|< geordnelen doppelten N ummernverzeich- nisses bis spätestens 26. Mai 1925 bei folgenden Stellen einzureichen :

Bank für Landwirt1chaft N.-G.,,

SW 11, Dessauer Straße 26, &F. W Krause & Co., Bankgeschäft Kommanditgesell\<haft auf Uftien, Berlin \ 8, Behrenstraße 2, Gebr Röchling, Berlin W. 8, Mohren- straße 62

Aut je 4 10 000 alte eing erbält der Einreicher eine neue Stamm- bezw. Vorzugsaktie über N -M 20 Der

Berlin

ereidte Aftien

| r102475]

Dre or>entlihe Gener vom 21 Juli 1924 hat die

200100 Gold- Die Erm

marf au? marf be'<lossen cerart, daß Z3wi|chensbeinen im 100 000 TPapiermarf 20- Reichsmark, an Stelle v Zwiscben\cheinen im 900000 Papiermark etne oder Zmwi)chentcheinen 1 000 000 Paviermark 200 Neichémark tritt

Wir fordern auf

1m

\cheine bis zum #1. Mai

Nachkrist eingeschlofsen reihten Aftien und

ist

Ertaß dur< neue Zahl nicht erreichen niht zur Verwertung für

roerden tür fraftlos erflärt

an Stelle von Betiage eine

Betrage von

eine

werden vernichtet Interims)cheine. die bis zum 31. 19295 nicht eingereiht werden oder die zum Aktien und der Ge1ellschaft

Bogtländishe Credit-Bank Aktiengesellschaft, Plauen i.

V. alvevammlung Umstellung des

YAftieufapitale von 1000 000 000 Paviers

bezw Yieich8s äßigung er'olgt ktien oder pon nom. Aktie über on Aktien odex nom.

Aktie über

100 Reichemark und an Stelle von Aftien

Betrage Aktie

von über

j hiermit unjere UAfktioväâre ihre Aktien nebst Gewinnanteilscheinen und E1neuerungs|<einen bezw önter1s-

1925 zwe>s

Umtausches in Neichsmarfkaktien ein- zureichen, in welcber Frist die ge!eß

iche

einaes Afnen Mai

Die

ertorderlibe

Rechnung der

Beteiligten zur Verfügung gestellt werden,

Bilanz ver 31. Dezember 1924. MN.-M.

75 000] 4 0046/7

Voß stands, 18 800 Stammaktien an eine Bank zu begeben, die die Ver- pflichtung übernimmt sie im Ver- bâltnis 1:1 den Stammaftionäten zu 809% zum Bezug anzubieten. So- weit fie bezogen werden. sollen die an Pari fehlenden 20 9/9 aus Mitteln der Ge'ell\chaft zu Lasten der Umftellungs- re'eive geded>t werden „Ermäcbtigung des Vorstandes, 2400 Inbaberstamm- aktien über ije 100 N.-M an eine Bank oder einen Dritten zu begeben.

6 0280 Verlust Gewinn 28,— Berlin, den 17. März 1925. Waren-Vermittlung Atktiengefellschaft, Hir) <

Der Umtauih am Schalter der Bank erfolgt Þ1 ovisions}rei; bei Einreichung au? brieflidem Wege erfolgt die übliche Provisionsberehnung

Aktien, die bis zum 25. Juni 1925 nicht eingereiht werden, werden für kraftlos ert lärt.

Elfterberg, 21. März 1925.

Epperlein & Eisert A. G, Der Vorstand.

per 1. Fanuar 1924 der Ambi Waggon- und Apparate- bau Aftiengesellichaft.

Den Aftien bezw. Zwischen!<heinen if bei ihrer Einreihung ein doppelt auss gefertigtes Nummernverzeichnis beis zufügen; auf dem einen Exemplar dieies Nummernverzeichnis)es wird über die ers folgte Einreichung quittiert.

Die Aktionäre werden darauf hine gewiesen, daß der Antrag aut Auestellung eines Anteilscheines gemäß $ 17 Abi. 2 der 2 Durchtührungsverordnung dex Golds bilanzverordènung zur Vermeidung der Nechtèwirfung innerhalb der obengenannten Einreichungsfrist zu stellen ist.

Umtaui<h am Schalter der genannten Stellen erfolgt provisionsfrei, wird er im Wee der Korre!pondenz erledigt, so wird | die übliche Provision berechnet

Für Posten unter A 10000 werden ent)prehend der G.-B-V. und den Durchführungébestimmungen Anteilscheine jedo< niht unter N -M. 5 1ür einen Schein, gewährt. Die genannten Ein- reichestellen sind bereit. die Vegulterung von Spizen vorzunehmen.

Diejenigen Aktien, die bis zu- dem ge- nannten Termin zum Zwe>e der Zu-

Kontokorrent (Kreditoren) Geseyzlihe Neierven (Um- siellungére}erven). . Angestellten-, Arbeiterunter- stütßungsfonds ... . « OUPoIU e

312 921 94 H14 163/42

VBorzeigers der Emptangsbe|cheinigung ift die Abstempelungostele berechtigt, aber nicht verpfl1chtet. M.-Gladbach, den 20. März 1929.

200 000] Der Vorstand. Hermes 1 000 000| -- 414 463/42 | [129731 1 000 000|— 614 463/42} Bilanz ber 31.

49 524/47 |. E I e E M (s unn 1 895 842|— | [128586 Atiiva.

3760469 | Kell & Löser, Aktiengesellschaft | Fassenvestany

1 000 Guthaben bei Nanfen

Waren .

546 1 E 180 000/—

75 000|— 15 000

2 566 L827 Ferdinand Schuchhard? Berliner Fernsprech- und Tele-

graphenwerk Aktiengesellschaft, N Wil>e. Buchholz

Aktiva. Konto fehlende Ein- D r N KFassafouto . . 16 001 ë Banffonto . _Dezember 1924. | hostihe>fonto. 45:

E Inventarkonto . ; li

R-M [s Debitoren. H8 384

30 419/92 - A 411 24117 1952 479/29

279 926/10

Passiva. Aktienkavital D TES E a 6

Grundstücke . R Gebäude .. Ma'chinen u. E inrihtungen Kasse 4

Monrüte Debitoren s Beteiligung « « « «

1 000 000

[129808] Kleinbahn-Aktiengefellshaft Guttentag-Vossowska.

{130342 |

Chemische Fabriken

Sa.

.

Passiva. von der

5 322 413/40 Passiva. 1 600 000|—

160 000)

384 017/86

Kapital E60 0-0 M Mesevefonds E Mrépitoien 4 Konzeinve bindlichkeiten ei ein- {ließli fapitalisiertex : Nmsayrente . 3 178 39h? 5 322 413| Berlin, den 20, Januar 19259, Der Vorstand.

00> 0

[129142 GoldinarkeröffnungEinventur per l. Januar 1924 der Firma Rudolji Kneucker & Co.

A. G. _Aschersleben. M. M o 30 000} 929 4 461 2154 1 z 157F 2032 1517| 5 350 7 VUS/3S 2354/3 l 13k 1 250

}

Aktiva. Grundstück i Kontoreinrichtung . Meaichinen . .

Werkstatt . «

Gerâle «- » «

A

Buchforderungen

Waren: Fer1igfabrikate Halbfabrikate Holz K' einmaterialien Norschüsse . G Effektenkonto . Beteiligung

57 946/57 8

Passiva, Aktienkapital Netervetonds . Bank ú ä Buchschulden .

50 000}

4 896171,2 78524 29646? 6 57 946/57,8

Aschersleben, den 27. Mai 1924. Nudolf Kneucker & Co. A. G, Der Vorstand. Kneud>er.

Der Aus/sichtsrat. Mae1fker.

Gleichzeitig eriuchen wir untere Heren Aktionäre, ihre Aktien zwecks Umstermpelung nach unterem Ge)chättelokfal, A1chersleben Kiosterhot 10, einzureichen.

[12 [129169] S „s Doornkaat“ AttiengefeliGofi. Norden (Vftfriesland).

Reichsmarfkferöffnungsbilanz per 1. Oftober 1924.

L es 0:

es

Attiva.

Grundstü>- und Gebäude-

fonto Anlagefkontken: Maschinen

Und WeaE «eo s NMonûâte A Schuldnerkonto ; ; Kassa-, Effeften- und De-

pisenfonto i:

468 000

112 000 353 195/86! 445 834

7 354

1 38h 386/53:

Passiva. Aktienkapitaltonto Schuldverschreibungsanleihe-

fonto ° Giuäubigerkonto Ee

1 200 000

5H 2090| 181 135/35

1 386 38535

Vorsiebende Reichêmarker öffnungsbilanz wurde in der außerordentl. Generaiver- jammlung am 16. März 1929 zu Norden genebmigt.

Die für das Geschäftsjahr 1923/24 auf 8 Yeichemark für jede Aktie von 1000 Pt

mark jestgeseyte Dividende ist gegen Ein: reichung bes Dividenden|cheines 1ü! 1923/24 abzüglih 109% Kapitalertragesteuer !ofort zahlbar bei der Deutichen Bank, Berits und deren Filialen in Hannover, Cassel

und Köln Norden. |6 März 1925. Der Vorstand. ten Doorntaat.

für Hoch- und Tiefbau, Leipzig. Reichsmarteröffnungabilan; _ver l. April 1924.

Aktiva.

(Grundf}tüd Gebäude

Maschinen Werkzeuge

Automobile

Weikplaya

Blu RNle8

Büroeinrichtung ; Holzbestände i

Matetial auf Werkplägen

Kasse

B e 6e Schuldner : Außenstände .

Bankgut

Postiche>ut-

haben Forderur

aus Bauten

Passiva, Aktienkapital

MNeservefon

lOvpolbelen «« «

Gläubiger: Verschiedene . Bankschulden Akzepte .

Leipzig

[128623]

Bayerische Getricbewerke Aktiengesellschaft, München. _Mai 1924.

V ia

Maschinen

ZJnventar .

Werkze uge Kasse

MWan1enbestände

Debitoren

Patente

Kreditoren Gewinn

Aktienkapital

Gewinn-, und Verlustrechnung per 31.

rere

Handlungs Reingewinn

Haben.

NRohgewin:

Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Juni 1924.

Aktiva.

Maschinen Inventar We1 fkzeuge

Kasse Debitoren

Warelilonid e eo

Passiva,

UAktienkapvi

eservefonds

Kreditoren

Schwöbbermeier.

Aktiva.

e e. s”

Passiva,

Le 0p 0 6

und Geräte j

nlagen , ; ;

84 014,88 baben 4 663,06

102,96 1gen ; 10 355,95

ds 5 78 639 84

27 949 14 1 700).

nz per 31.

und Gerâte

D .#@ E

Mai 192

Soll. unkosten .

N « . . . ,

T

und Gerâte i

Bill M

Bill.

4. Bill.

N M ; 260 000 110 000/- 80 600/- 15 000 20 000 70 000 1 1 50 000|-— 65 217 1 628 1 500

99 136185 T2 40498

600 000|— 60 000 4 195-

| 108 988/94 TT2 483 98

, den 9. Februar 1925 Der Vorstand.

21 99a 2 001

M 38 557

M. 27 125/98 998

28 124

28 124 28 124

E ai

Á 30 006 3 000 2 000 78 9 755 3 724 48 5

tal

Der Vorstand,

23 400 2400| 22 75760

48 557 |60 j

Debitoren in lid. E ad Avaldebitoren . i MWech)elbestand Darlehnskonto Stundungskonto für No1- zugsaktien Beteiligungsfonto Gébahdetonto «e « Inventarkonto

G Q @

Passiva. Aktienkapital : N -M. Vornzugtafktien 10 000, Stainmaktien 40 000,—

5 600] 47 198/30 30 402|—

5 O00! -— 1 250} 60 Q0O! 9 700) u 873 73749

50 000

Guthaben aut Banfeufonto Kreditoren in ld. Nechnung (Gutbaben au} Scheckfonto Spareinlagen . E Avalkonto

Neservetonds Neingewinn .

Dezember

per 31.

Unkosten MNeingewinn . -

Gewinn an Zinsen Gewinn an Provision (Zewinn an Effekten .

Nordwefstdeutsch

Died1ich

S> aas

Lange.

B25

Bilanz am $81.

Vermögen. Grundstückskonto (Gebäudefonto . « - Ma1chinenkonto ¿ Wei kfzeug und Utensilien (Gleisanihlußfonto

Kontormobulienkfonto Kassefouto Postscbeckkonto Kont okor1entkonto Gi1iofonto . . « Warenkonto A Jndustriebelastung

Schulden. Aktienkapitalkonto . Kontokor1entfonto Banffonto A Hvpothefenkonto Industriebe1astung

On e v

Gewinn- und am 31. Dezember

Gewinn- und Verlustkonto

Hannover, den 11. Feb

UAktiengeseüschaft.

Dezember 1924,

Bruchtransportanlagekonto .

Verluflre-hnung

58 214: 87 358 493 4261 144 032}: 5 600] 22 500 12 10516

873 737] 49

1924. De [2 55 79704 12 1056]

67 902/65

51 93119

12 541/96

3 429/50

67 902/65 ruar 1925

e Bank

Nordhorn

M 22 540|- 6 025 16 473 3637 3 780 850) - 540 2 UV80/9; 401 22 D359 18/3 3 22508 1200] -—-

90 834

590 000 7 9082 T 1 500 12 000 1} G8X

90 834

1924.

Soll, Abscbreibungen Skonto und Dekort . Frachten. .. Unfosten. . . Zinten . Fraufkenkasse . Kontokorrent Gewinn .

Haben. Bruchkonto ..

« e.

Für das Jahr 1924 Dividende von 8 9/9 zur Mittweida, den 19 Fe

|Mitiweidaer Granitwerke A. G.

M |4 10 587 50 46 13 14916 68 43 3226 70 3 020 61 298/95 68565

11 688 90

x4 931'12

84 531 12 84 531! 12 gelangt eine

Verteilung. bruar 1929.

100 000 34 67959/9599 17 803

Sa. 152 479

Gewinn- und Verlusikonto

ber 31 Dezember 1924.

E R „M -Z (0

Kapitalkonto . Ret « s Es

29

Soll Handlungsunkostenkonto « 169 433 - ; 17803

I N 187 2367

Sa. 70

Haben. Gebühren und fans Ein- nahmen 187 236 70 Sa. 157 236/70

Jn der beutigen Generalversammlung wurde die Dividende auf 10% festgelegt. Die aus dem Uutsichtorat ausge)chiedenen Herren Dr. Georg So!mssen, Ge'chäfts- inhabers der Disconto-Getell)\cbatt, Berlin, Bankier Carl Theodor Deichmann, Köln, ánd Geheimrat Otto Kesselfkaul, Bonn, wurden wiedergewählt

Köln, den 7. März 1925,

Nheinisch-Westfälische „Revision““ Treuhand -N.-G. Der Vorstand.

Janssen n. s, Simon. Thau.

(129143)

Spinnerei & Weberei Pfersee.

Nechnungsabschlufz für Sh. Dez ember 1924.

M

Attiva. Fabrikanlagen in Pfersee u. 2E Grundstü>e und Gebäude Ma)chinen und Einrich- Ide Ss

1 039 600

1 716 400

2 756 000 382 952 - 2 473 v4X8| 100 884/10 512 299/08

ab Abschreibungen für 1924

Kassen- und Wechselbestand

Bankguthaben .

Beteiligungen und Wert- paviere . d 203 666/43

Schuidner é é . 1/095 437/91 Vorrâte ë i 1 001 804 57 5 387 140/09

Passiva. Aktienkapital S Geseyliche Nüdlage ¿ nter nens und A

IAHTIOTOHS 4 o es : Hypotbeken E O/S S pareinlagen S B Unerhobene Dividende A Verschiedene Gläubiger Gewinn in 1924 .

3 200 000/- 640 000

250 000|— 48 469 51 977

G

573 359

622 734 H 387 140

Gewinn- und Verlustrechnung

für $1. Dezember 1924.

E 2

Unkosten, Steuern, Ver- sicherungen )owie NAb- Greibunden

Gewinn

1 470 817/74 622 734/07 | 2093 591/81

» * . e * . . .

209355181

2 093 551|51 Gegen Einlieferung des Gewinnante!l- \<eins für das Ge)schäftejahr 1924 fommt die Dividende mit 20 N M für die Aktie unter Abzug von 109% Kapitalertrags- iteuer bei tolgenden Banten zur Auszahlung: Baye1 ische Vereinsbank 1n München und Awasburg, DeuticheBanfk in München und Augsburg, Berliner Handels-Ge1ellschait in Berlin. Augsburg, den 17 März 1929

Fabrikationskonto . . -

1129108

Braunkohlenwerke

Borna

UAktiengesellshaît, Borna, Bez. Leipzig.

Neichsmarkeröffnungsbilanz

per l. Fanuar l

924.

1.

00 —I D U if I D m

Der Vorstand. E. Dillmann.

. Geräte . . Emptangene

Borna, 1925 : Der Vorstand. W. Gebhardt. „Bilanz per 31, Dezember 1924,

. Geräte i . Cmypfangene

Vermögen. Gruvbenkelder und Ab- baure<bte

. Gruydstücfe und Wege . Abraumanlagen

. Grubenanlagen

. Brikettfabrikanlagen

. Wobn- u. Verwalt ungs-

gebäude .

Sicher-

beiten

. Hinterleâate Sicberheiten ). Kassa und Wertpapiere . Außenstände und Be-

tigungen e «s

. Bestände 0 0 6 0

Verbindlichkeiten.

. Aktienkapital

. Obligationenanleihe S OOVPPIDeIeER e > . Sicherheiten . Gldibigtx i «aa o of

Dr. M osle1, Voi

Vermögen. Grubenfelder und Ab- bauredte

. Grunditüde und Wege . Abraumanlagen

. Grubenánlagen C . Brifetttabrikanlagen

3, Wohyn- u. N

gebäude . Sicher-

heiten

. Hinterlegte Sicherbeiten . Kassa und Wertpapiere . Außenstände und Be-

teiligungen

. Bestände A B: Wegebauinterimékonto . Avale N.-M. 65 000

Verbindlichkeiten.

. Aftienfapital . Obligationenanleibe

Hyvotbefken Sicherheiten .

. Gläubiger

Abichreibungskonto : Gewinn .

. Avale N. „M 65000

K-M. [3

2 006 Bs 86 248 |— 1754 8T78|— 459 940|— 3 295 e

638 196/— 73 002 9 Si a Y }|—

2 8

99 365118 17 483/90

8446 518/16

——_>

8 000 060. 99 051 |— 4590|

9 B) 337 217/16

—_

Bez. Leipzig,

8 446 518116

Berlin, im Februar 192, Der Aufsichts:

at HnRBRentcer, im Februar

R.-M |4 2 006 254 86 359

1 754 BTS 459 940 3490 157|—_

638 196 75 057

9 800 l |— 12 51521

1 057 076/36 18 855/70 290 059|

9 899 145/27

8 000 000|— 77 5995| 4550|

Y Si) —, 766 71481. 602 101 |— 442 48746

E

9 899 148/27

Gewinn- und Verlustrechnung

per 31.

A Se nbea:

Handlungsunkosten u. Zinsen Abscbreibungen Gewinn

Einnahmen.

Vebers{huß auf Dees T C

1925 Der Vorstand.

Dezember 192 2,

R

R-Vîi |34 770 07431 602 101|— 44? 487/46

1 821 66277

1

| 1 821 662

1 821 662/77

Borna, Bez. Leipzig, im Februar W. Gebhardt.

77

nitt li irr tx Cer

E S E

Beschlußfassung über den Verwaltung gestellten Antrag, das Stimmrecht der Vorzugénamensafktien vom zehntachen auf das füntzehnfahe zu erhöhen

Beschlußfassung über Aenderung des Gesellschaftevertrags,

ain S 3 A 1 (Höhe und Gliederung des Grundkapitals sind eutsprehend der Be)chlußfassung unter 4 und d zu ändern),

b) in $ 3 Ab). 5, $ 27 (Aenderung des Stimmrechts der Verzupénament- aktien entipieGen der Be1chluß- fassung unter

C) Streichung, des $ 3 Abs. 8 bis Ende und $ 35 Abi. 4 (betr. ge- fündigte Genußcheine).

, Sonderabstimmung der Stamm- und

Vorzugsaktionäre über die Bunkte 4, 5, 6 der Tage8o1dnung.

8. Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalver!ammlung sind diejenigen Aftio- näre berechtigt, welhe pätestens am 3. ‘Werftage vor der anberaumten General- vertammlung

bei der Gesells<aftskasse in Göppersdorf,

bei der Allgemeinen Deutschen Credit-

Anstalt, Leipzig, Dresden oder Chem- uni

bei F Direction der Disconto-Gefsell- |

schaft in Berlin ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Neichébank oder eines deut\chen Notars hinterlegen und bis zum Schlusse der Generalversammlung hinterlegt lassen.

Göppersdorf, den 20. März 1925.

Friedr. Anion Köbke & Co. E

_Horn.

[129773] Deutsche Gesellschaft zur Förderung des Wohnungsbaues, gemeinnügßige Aitienoesellschaft. Bilanz per 3. Dezember 1924,

H

Aktiva, F Kassenbestand 1 255 Fordeiungen L . [47 500

Inventar ö E Giuundstü>k Wichertsi c. 29 413€

78 170

Passiva. Aktienkapital - Hypothek Wichertstr.

90 000 28 170

78 170 Gewinn- und Verlustrechnung.

Veriusft, M Geschäftsunkosten: sächliche 8876 persönliche . . 1 572 JInventarabschreibung 10 2 470

Gewinn,

Provisionen 0% 2 470

2 470

In der am 7. März 1925 stattgefundenen Generalveriammlung, in welcher 1ämtiiche Wten vertreten waien, wurde vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung einftunmig genehmigt.

In den Aufsichtsrat wurden hinzuge- wählt: Herr Direktor Remmers, Herr Karl Benzin, Herr Oberbaurat A. Jänicke, Herr Direktor I. Kleinau, Herr Bürger- meister a. D Dr. Haa)e, Herr Post1ekretär Kugler. Herr Amtmann Fran>e, Herr Amfmann Gut\chinidt, Herr Stadtinspektor Brinkmann, Herr Luntdesdirektor Engel- bath, Herr Posta}sistent Lücke, Herr Mek- tor Exner.

Ner & Braunschweig Aktien- gefsells<aft, Oker.

In der sanimlung am 5. Dezember 1924 wurde be- chlossen, das Aftienkapital von 4 26 500000 au 965 000 Goldmarf umzustellen, und zwar dergestalt. daß

jede Aktie von 4 1000 auf 40 Goldmark,

jede Aktie von M 1500 aut 60 Goldmark,

jede Aktie von .ÆM 5000 auf 200 Go!dma1f abgestempelt und jede Vorzugsaktie von 4 1000 in zwei Aktien zu je 1 Goldmark umgetauscht werden.

Nach $ 3 der 2 Verordnung zur Du1ch- führung des Münzge)eßes vom 12. De- zember 1924 hat jedo< an Stelle de1 Goldmark als RNechnungteinheit die Reichs- maufk zu treten. In'olgedessen findet die Abstempelung nicht auf Goldmark, tondern auf Nerhémark statt Nachdem der Umstellungëbes{luß in das Handeléregister eingetragen is, werden hierdun<h die Aktionäre aufgetordert, die Aktienmäntel mit einem na< der Ziffern- folge geordnelen Nummernverzeihnis zum Zwecke der Rana bis zum 30. April 192

bei der Siegintcbwelatktban Bank und

Kreditanstalt A.-G., Braunschweig, oder

bei dem Bankhause D.

Braunschweig, einzureiden Aftien, die nit rehtzeitig einge1ei<t sind, fönnen nur noh bei der Braunschwoeigishen Bank und Kredit: anstali A G umgestempvelt werden.

Die Abstempelung der Akiien erfolgt bei den obengenannten Stellen fostenlos, ofern die Aktien am Schaller und nicht auf dem Kor1e!\pondenzwege eingereiht werden. Falle die Abstempelung niht ofort vor- genommen werden fann, wird über die erngelteferten Aftien Quittung erteilt. Zur Prüfung der Legitimation des Vor- ¡eigers der Emptangsbescheinigung find die Abstempelungsstellen berechtigt, aber nicht vervflihtet.

Oker, den 21. März 1925.

Der Vorstand. Bente. Kloß.

Meyersfeld

[129718] Vilanz per 31. Dezember 1923.

M H 620 000 000 000 S 085 700 000 000 000

ar Cm IER S L EEME I-L D. MEATE g E Ew EOTI e I E

8 091 320 000 000 006

UAkliva,. Kassenbestand Wanenbestand .

Passiva. Aktienkapital (20 Millionen) reditoren. (Gewinn

427 280 000 000 (000 1 060 340 000 000 000 6 603 700 000 000 000

8 091 320 000 VOU OUOD

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1923.

M 7 022 348 188 381 845 33 587 004 950 000 | 000 000 000 000 000

8-095 935 193 331 845 1111 424 036 313 349 814 025 000

2 899 573 160 000

337 910 769 833 500 G 6013 700 000 000 000 8 095 935 193 331 845

Berlin, den 1. April 1924. Keramizche Werke Aktiengesellschaft

Beeskow. Der Vorstand. Kolepfka.

Vorstebende Bilanz sowie Gewinn- und

Verlustkonto haben wir geprüft und in

Ordnung gefunden. Berlin, den 15. April 1924.

000 @

Fabrikation . « A Ne e Abfindung e « -

ndlungsunkosten V C Sie las Bet1iebéunkoften Gewinn .

Berlin, den 20 März 1929, Der Vorstand,

| Der Auffichtsrat. Heinrich Wiese, Vorsißender.

Eröffnu

ngobilanz

(Reichsmarkbilanz) „am 1 Oktober _ 1924.

aus:erordentlihen Generalver-Î|

Bestände. . Eisenbahnanlage

\stattéövorrâte

a) Wert der la Oberbaustoffe b) Effekten des

e) Guthaben bei Co., Berlin

. Schuldner:

Lenz & Co., Ber

VerbindDilichkei . Aktienkapital

3. Erneuerungtfonds

schreibungen

9. Gläubiger: Kreisf Girofasse Gutten lautende Rechnun

am 20. General

In der gefundenen

Papiermark, Aktien über je 921 600

bes{<lüssen ent)preche Guttentag, den Der V W ee déx

(129733]

Schuhfabrik

Neichsmarker per L S

2. Betriebestoffe und Werk-

. Erneuerungsfonds, Anl lage

neuerungêsonDs

Nentenbankanteile .

Ge1eulicher Reservefonds

. Nentenbantkichuldver-

. Waldbrand]chaden .

Depe,

R. M o 621 500/-

3 652 |—- gernden Er-

Leni &

2 897|— 306

14771 H 50U!-

7000| 655 626

Ii

ten, 521 600| 29 929 99 974

5 500|- Par- U tag für Q 22182 7 000|—

655 62641 Februar 1925 ftatt- vertammlung wunde

die vorstehende Jieihema1feröffnungebilanz einstimmig genebmigt und die Umstellung des bieherigen Kktienkgpitals von 652 000 bestehend aus 652 Stüd> 1000 Papiermark, Neichémark, 5800 Meichsmark enttallen, Die Sagzungen wurden den Umstellungs-

aui fo daß pro Aktie veicblosjen.

nd geändeit.

18 März 1925. orstanD.

V ille.

Hassia A.-G.,

Lffenbdach a. M.

öffnungsbilauz uli 1924.

Aktiven, Immobilien PYlaichinen und Einxichtungen . Kasse L Effeflen Wech)el . Bankguthaben Devitoren . « ¿O «e 6

a I E E s

6 0 e. E S #

Passiven,

. Aktienkapital : Sitammalktien VBorzugeattien

. Hypotheken . 40420001 E

Aenderungen ein :

(Betr -Mitgk.). Es wurden neu q Bernhard Merzbach,

1929.

1 280 000 320 0040)

2. Geseßlihe Reserven .

N .M. a 574 3590|

209 729|—

7707/12 He 62 679759 131 672/69 450 88B|— 731 138/23

2168 16179

f onstige

1 600 000|—

160 000|— 9 000/— 399 161179

2 168 161179

In der Zusammensetzung des Aufsichts- rats unserer Gesellichaft 1raten folgende

Es |\chieden aus : Her Bankier Wilhelm Merzbach. Oftenbach a. Woldemar Walther,

Main, f, Heri Offenbach a. Main

ewählt : Herr Bankier Offenbach a. Main,

durch die Generalversammlung, Herr Werk- meister Nichard Kuhn, Offenbach a. Vain, duin<h den Betriebsrat.

Offenbach a. Main, den 18. März

Schuhfabrik Hafsia A-G,

jammenlegung ni<t eingereiht find sowie eingereichte Aftien, welche die zum Ersatz durch neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichen und der Gelellshaft ni<ht tür Rechrung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find werden nnbeschadet der in dem $ 12 der G.-B -V und den S8 17 und 40 der I1I. Durchführungsverordnung enthaltenen Nechte, für deren Aueübung gleihialls eine Frist bis zum 26. Mai 1925 ge‘ett wird, für fraftlos e1flärt. Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt jobald als mögli<h gegen Nü: gabe der ausgestellten ÉEmpjangsbe]1cheini- |

gungen. Zur Prütung der Legitimation des Dorzeigers der Empfangsbe!cheinigung sind die Einreichestellen berechtigt, aber nicht verpflichtet Lübz, den 20. Februar 1925, __ Der Vorstand. Stett Kopf el,

[129178]

Metallwerke Uktien-Gefellschaft

vorm. Luckau & Steffen, Hamburg.

Die außerordentlihe Generalversamm- lung unserer Aktionäre vom 14. November 1924 hat u a. die Umfstellung des bieher M 23500 000 betragenden Stammaftien- favitals auf N M. 1410000, bestehend aus 23500 S1ü>k Stammaktien zu je N -M 60. beschlossen. Nachdem die Eine tragung dieser Kapitalsumstellung in das Handelsregister erfolgt ift, fordern wir bierdur< zur Einreichung der Stamm- aktien ohne Gewinnanteils><einbogen zwe>s Abstempelung untex folgenden Be- dingungen auf:

1. Die Abstempelung der Stammaktien erfolgt bis 24. April 1925 ein-

fc<hließlih in Dresden

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt Abteilung Dreéden, bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft Filiale Dresden, in Berlin i bei der Direction der Disconto-Gesel- scat, bei dem Bankgei\chätt Sponholz & Co. (vorm. H He1z) Kommanditgefellichaft, in Hamburg bei der Norddeu1!chen Bank in Hamburg, bei der Vereinsbank in Hamburg während der üblihen Geschästestunden. 2. Zwede Abstempelung sind die Stamm- aftienmäntel, nah der Nummernfolge ge- ordnet, nebst einem mit ¿zablenmäßig ge- ordnetem Nummernverzeichnis verlehenen CEinreichungeschein, wosür Formulare bei den Cinreicbungestellen erbältlih sind, vor- zulegen. Bei Einreichung im Wege des Brie\wechsels wird die üblihe Gebühr berechnet, während bei Einreihung am Schalter bis zum 24. April 1925 Kosten nicht entstehen. 3. Auf den eingereihten Mänteln wird der reue Neichémarknennwert von )i.-M. 60 autgedru>t. Falls die abgesteu pelten Mäntel nicht jofort zurückgegeben werden können, werden Quittungen ausgefertigt, gegen deren Nückgabe dann die Aus- lieferung e1folgt. Die Eimeichungésstellen sind berechtigt, aber niht verpflichtet, die Legitimation der Einreicher dieserQuittungen zu prüfen. Da bereits vor Ablauf der obergenannten Frist und zwar vorauesi<1lih vom 1ün!ten Bör)entage ab, nur noch die au! Neicbs- ma1if lautenden Aktien, niht aber mehr Papierma1faftien lieerbar sein werden, wird es im Interesse unjerer Aktionäre liegen, die Abstempelung re<t bald zu veranlassen. Hamburg, im März 1925. Metallwerke Attien-Gefellichaft vorm. Luckau & Steffen.

P. Seijert. Wiecing.

Die Einreichung der

Interimsscheine bat zu erfol bei der Kasse unserer

in Plauen i. V.

Dec Umtauich ist Uktien bezw. vorbezeihneter Kasse einger bei Erledigung im Wege de1 werden die üblihen Spesen Plauen i. Vogti., den 20.

Oehme Fes

fostenlos, se Interims1cheine direkt

Attien A E Gefelifhaft

bezw.

die bei eid)t werten; Korrespondenz berechnet Januar 1925,

sofern

Vogtländische Credit-Bank UAttiengefsellschaît. Der VorstauD.

» L

{129126}

„per 1, Januar 1 Aktiva.

Vorräte ¿

Außenftände

Passiva.

Suden a Aktienkapital . . d Ge)eyzl. Netervefon ds. Umstellungsreserve . «

Neichoinar tre aag Sans

924

/

N-M | 714 230/75 936 08347

950 314 22

275 020 63 600 000 60 000: 15 293 59

Der Vorstand. Herm.

| 129800] ; l Zute-Spinnerei und

Bremen in Bre Gewinun- und Verlust am S1. Dezember

950 314/22

CErmen & Engels A.-G.

[ d.

e D

Enge

eBerei mein. re<nung 1924.

Debet.

Handlungeunkosten, Steuern und Abgaben x

Gesegliche Arbeiterfürsorge Feoudißtine Arbeitersürsorge APteibungen e Geroinn}aldo

6 S T0

: Kredit, Zinsen usw. E Fabrikationskonto « « «

453 08518

45 91211 $30 484 E 175 000|— 412 S

l 146 9582 71

92 38: 591 1 054 196/80

Bilanz am 31. Dezem

1146 58. 7 ber 1924.

Aktiva, Grune a es Fabrikanlage ¿ Wohngebäude u. Kinderheim Anlage Gienzitrane Utenfilien und Mobilien Waren und Materialien Kassa x. Debitoren

0% 0: E; E

S S E

Passiva. Aktienkapital Vorzugeaktienkapital .

4 9/6 hypo! hekari!che Anleihe 4 9/0 {fonv.) MPBIGGUNE Anleibe E Mo Ls Kreditoren . Obligationssteuer, Verpflicht. 69% Dividende a. Vorz.- A 10 9/6 Dividende a. Stamm- E A V oa R S

257 081 [70 3114423197 700 010 200 000 80 00 |— 1513 560/35 692 884/70 675 090127

6 232 741/49

—_—_-

——_—_—

3 780 000 10 500 28 350

22 350 379 050 1545 G54! 55 706

630

ars r nr

378 000 32-42

Der Auffichtsrat. E d. Der Vorstand. Alb. H

Die au! 10% S langt vom 1. April d. Darmstädter und Bremen. zur Auszahlung

Bremen, den 20. Mä1z

Der Vorstand, A1b. H

Natlonälbank K:

6232 740 Wätjen.

aatjemaun. Divirende ges ab durch die A.,

1925 aalemann.