1925 / 74 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[132337]

Hohburger Quarz-Porphyr-Werke Aktiengesellschaft.

Um Inrtümer zu vermeiden, möchten wir darauf hinweilen, daß d1e Ein1öfung 18 Neichémark abzüglih 10%/9 äÄapital-

vnseres Gewinnanteilicheins Nr. 26 mit ertragésteuer ertolgt.

Nöefniz b. Wurzen, den 26. März 1925 Der Vor stand. Hahne.

[131775]

Iriederrheinische Oelwerke A. G., Goch.

Bilanz: am 31. Dezember 1924.

C ——

Attiva,. Grundstücke ; H Gebände : am 1. Januar 1924. . » Zugang in 1924

Abschreibungen tür 1924 .„ Maschinen und Appazate:

am 1. Januar 1924

Zugang în 1924

Abschreibungen für 1924 .

Wagen und Gleite: un 1. Januar 1924 Nhschreibungen tür 1924 . Werkzeug und Geräte: am 1. Januar 1924 Zugana in 1924

9 780! - | 335 000 -

26 800

1

652 -

R.-M. |

326 M 514/84

326 514/84 97 799/66 432 T9966

12 000|— 1 8000|

| err m I e vet L E

3 000|

R.-M. |.4 190 CO0O]

316 73418

405 999

10 200/-

[132341] Bekanntmachung. Deutsche Seeversiche: ungs - Aktien- gesell1chaf1.

Aus dem Au'sichterat find ausge\cieden die Herren Oberregierungaërat z. D Dr Landauer und NRechteanwalt Dr. Georg

Müller aus Berlin

Berlin, den 26 März 1925.

Der Vorstaud. Dr. Brüders.

[1323301 Mewag Münchener Eiletiromotoreun- werte Afttiengesellichaft, München.

Die Generaiver)ammlung unterer Ser sellschatt vom 15. Dezember 1924 ha! die Umstellung unseres Stammastienfapitats von 79 Millionen Papierma1f auf 94 800 Neicbema: f beicblofien. Hiernach entfallen auf je nom. 50000 P-M. alter Aftien 3 neue Altien zu R -M. 20.

Die Emtragung der Generalversarnm- lunaébeichlüfe in das Handeléreg. ift erfolgt.

Wir tordern nunmehr unjere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteïlicein- bogen vis zum 30. Funi 1925 cin- schließlich

bei ter Gesellschaftskasse, München 25,

Hormannftraße 50 bei der Industrie- und Privat-Bank A. G., Berlin, Mittelstraße 2— 4 und

deren Filiale tin München, Theresien-

straße 3—5/0 während der üblichen Kassenstunden unter folgenden Bedingungen einzureithen :

Die Aktien sind unter Beitügung eines aritbmeti\ch geordneten Nommernverzeich-

s [130357]

Beier Dienes M. G.

| Goldmartvilanz. autgeftellt zum l. Jann r 1924.

Waren E Außenslände . . .- Barmer Bank Verein

dto.

dto.

dto.

dto.

dto.

dto.

dto.

dto.

b. Fr b

§

Postscheck

E a E Ecbecks und Wesel Kapitalentwertungékonto

Auffichtsrat zu}ammen : Alma Dienes, Remscheid, F

p “Pes. i:

frz Fr. \{w. Fr.

\{chwed. Kr 575,— £

Snkaf\o Bank Amsterdam A 3/64 Deut1cbe Bank Remscheid s.

Peter Dienes O. H. « o * - Um1aßzsteuer für 1923 . s Alticalavital… - --= o.

Peter Gottl. Dienes. Laut Beschluß der Generalversammlung vom 22. Nov. 1924 seßt \ich_ der

G.-M | 96 005 25/65

440

7703 i 86 4601,60 è D,— 67.65 è 11/97 98350 à

I s Kr. 37 197,79 à 0,0085

U:

110 318/78 Sehuiden. : 30 034/48 314/30

i 80 000 110 S

78

Remscheid, 22. November 1924.

Der Vorstand. | Friedrich Dienes. Peter Ernft Dienes. Direktor Hermann von Korßfleisch, Rem)cheid, Frau räulein Elisabeth Dienes, Nemjcheid.

zum Deutschen NeichSanzeiger

lin, Sonnabend, den 28. März

Ir. 74.

Dritte Beilage

Ber

B a S POI E R T G S" P C A as

s A HOREr D

E Untersuchun sjachen. 9, Au”sgebote,

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellschaiten auf Attien, Aktiengesellschaften

und Deutsche Kolonialaesellihaften

erlust» u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile

1,— Neichsmark freibleibend.

Erwerbs- u . Unfall- und ú l

und Breußischen StaatsSanzeiger

___ 1925

nd Wirtschaftsgenossen|chakten.

beer dr An

. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Invaliditäts- 2c. Versicherung.

. Bankautwoeise. Verichiedene Bekanntmachungen. Privpatanzeigen.

E

E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “f

5. Kommanditgesell- {aften auf Aktien, Aktien- gesellshaften und Deutsche

Kolonialgesellshaften.

[132310]

Spinnerei & Weberei Steinen Akt. Ges.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zur 40. ordentlichen Generalver- sammlung auf Mitiwoch, den 8. April

[118063] Eröffnungsbilanz vom 1. 1. 1924

Aktiva. Passiva.

eor «a 0s A as

nton e

Schachtanlagenkonto Aktienkapital . Kreditoren

10 000|— 35786

10 357|56{ LU 357/86

#0 S

Löthainer Ton- und Kaolinwerke.

A.-G., Meißen. Der Vorstand. Neid

[131743) Fise, Bergbau-Actiengesellschaft zu Grube Flse N/L

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden zu der am Dienstag, den

21. April 1925, Vorm. 10 Uhr,

in Berlin, Burgstraße 24, in den Ge-

\chä!teräumen der Mitteldeut!hen Credit-

bank stattfindenden ordentlichen Saupt-

verjammlung hierdurch eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäitsberichts für das Ge\chättejahr 1924 mit den Be- merfungen des Aufsichtsrats.

. Genehmigung der Bilanz mit der

[132316] Bekanutmachung. Wir beuachrihtigen die Znhaber unserer | Teilschuldver)chreibungen daß der am 1. Avril d. Js tällige Zinsschein Nr. 2 unserer Teilschuldverschreibungen mit 29 3 netto (fapitalertragsteuerfrei) bei den bes | fannten Zahlstellen zur Cinlôfung gelangt. | C. H. Knorr A. G., Heilbronn a. N. (124078)

„„Autohag“‘“ Automobil-Handel8-

A. G., Berlin.

In der Generalverjammlung vom 97. November 1924 wurde beschlossen:

Das bisherige Grundfapital von 100 000 Mark wird auf 100 000 Goldmark um-

[131835] Liquidationseröffnungsbilauz per 11. Januar 1924. Genehmigt in der außerordentlichen Ges neralversammluna vom 31. Oftober 1924

Aktiva. Bankguthaben . Kassenbestand . . Debitoren

Papiermark 151 355 000 6 1 300 000 . 1233 919 998 753 000 233 920 151 408 000

Pasfiva, Aktienkapital . « Kreditoren «

150 090 000 233 920 001 408 000

3 652|— 450| 24 |

2 000|— 300\—

Gewinn- und Verlustberehnuna für das Geschäftsjahr 1924 und Beschluß- fassung über die Verwendung des Neingewinns.

. Entlastung des Vorstands.

. Entlaîtung des Aufsichtsrats. Beschlußtassung über Aenderungen des Gesellschaftsvertrags :

a) § 7 (Aenderung der Frist zur Ämortisation der Vorzugsaktien). b) 88 8 und 35 Abj. 4 (Ab-

233 920 151 408 090 „Die Stettin“ BVersicherungs- Aktien - Gesellschaft in Stettin

in Liquidation. Der Liquidator: J. B. A. Kaden.

nisses in doppelter Austertigung ‘einzu- reichen. Das Nummernverzeichnis ist nah Afktiengattungen

gesielt. Jede über 1000 4 lautende Afktienurkfunde soll als Aktie über 1000 Goldmark gelten. Goldmarkeröffnungsbilanz per l. Fanuar 1924.

G-M. |

1925, Vorm. 11 Uhr, in Ba1el, E L Eides Freie Straße 111, [L Stock. eingeladen Die eine Ausfertigung ( ï

e zur Behandlung folgender Ge|chäfte : Aen uni Ei E Wiüirttembergische Hypothekenbank. 1. Be1chlußfassung über die Berichte des E T A Es Neichsmarkeröffnungsbilanz auf den 1. Januar 192 2. Vorstands und des Aufsichtérats. nittungévermerk zurücgegeben Á d 9. Beschlußfassung über Jahresrechnung Gegen je 50 000 P.-M. alter Aktien und Bilanz per 31. 12. 1924. 3: 4

Abichreibungen für 1924 Mobilien :

am 1 Januar 1924. .

b!Greibungen für 1924 ff. Kaste- und Bankguthaben Debitoren i N Bestände, Materialien .

3 202—

[1318021 (131842) Bilanz der

Süddeutschen Schuhstoff-Fabriken A.-G., Reullingen,

Þber 31. Dezember 1924.

R.-M.

112 600 5 GOO

1 T7004

3 575/47 915 247138 99 104/78 1 168 764/13

N-M. |3 400 000|— 20 369/97 10 076/50

S |

Vermögen.

Grundstückskonto. . 100 000 Verbindlichkeit.

Ota 6 100 000|—

Berlin, den 27. November 1924.

Aktiva. . Bankgebäude mit Einrichtung . Kassenbestand, Sorten, Giro- und Postscheckguthaben 3. Hypothekendarlehen auf Feingoldgrundlage

(131837) Getreide- Aktiengesellschaft

werden 3 Aktien über R.-M. 20 mit Ge- E â i

: i ul L orte Sntla tung. winnanteiliceinen geliefert. Für über- ntlastung der Geschäftsleitung scießende Beträçce von mindestens Reichs» mark 5 wird au! Antrag ein Genußchein

Aktiva.

. Bestimmung über die Verwendung | Fmmobilien- u. Maschinen-

des Neingewinns.

fonto -+

Passiva. E eje1vetonds Kredttoren Gewinn per 1924 .

N. M. | A} 1059 210/13 84 914/74 1 144 12487 Goch, den 28. Februar 1925

Gejamtunfkosten . Neingewuin

Bruttogewinn . « »

Niederrheinische Oelwerke Aktien-Gefellschaft.

| 1168 764 Debet. Gewinn- und Verluffrechnung am 31. Dezember 1924. Kredit.

750 000 25 646 308 202 84 914

R -M. 1 144 124

| 1144 124

60 (9 74

13

A 87

87

[131862]

Elektrizitäts-Aktiengssellschaft vormals Schuckert & Co., Nüruberg.

Meran 5s

MNeichsmarkeröffnungsbilanz zum 1. Oft

ober 1928.

i VBefitzteile. Vorzugsaktien befreundeter Gelellscha!ten Siement-Schuckertwe1fke, Stammanteil

Siement-Schue:twerkte, unkündbares Darle

Grundstücke und Gebäude: a) Grundstüde .

b) Gebäude Mobilien _“ Banne 4 «sa Wertpapiere « . . * Schuldner S Beteiligungen und Anlagen

Schuldteile. Aktienkapital : Stammaktien E Vorzugèaktien . .

Geteylihe Nüdlage . A Nusgeloste und gekündigte Schuldver Dingliche Lasten . Gläubiger

íänterimskonto L S Konto für Wertberichtigungen

Vermögensaufstellung für das Geschäftsjahr vom bis 30, September 1924.

Mee E E E ——————ck_ck

-_.

* "144950 000|— 15 000 000|—

E D A D O E n Mt

hen »

A 147 520,—

150 571,

«F 49 000 000,—

reibungen

3 500 000,

H Is 3 500 000|—

298 091 /|— j

1|—

316 1 15/60 5 096 73076 135 997/50 760 47776

70 057 413/62

\ 52 500 000|—

5 500 000|— 2 994 618|— 34 500|— 334 896/55 3418 297/84

| 5 275 101/23 70 057 413/62 1. Oktover 1923

Vefitzteile.

Vorzugsaktien befreundeter Gelellihafsten. „e o. ooo.

SiemensSchuckeitwerke, Stammanteil . .

Grundstücke und Gebäude: a) Giundstücke 4 b) Gebäude C S 4- 29% Abschreibung

3011.

@ S q. N 9 .

Siemens-Schuckeriwerte, unkündbares Darlehen .

t 147 520,—

147 560,

Mobilien

S S Wei tpapièere Schuldner Beteiligungen und Anlagen . « +

Schuldteile, Aktienkapital : Stammaktien . .. « « « Vorzugsaktien

Ge)teylihe Nücklage . Ausgeloste und gekündigte S Dinaliche Lasten E Gläubiger R

L 00d be O Konto jür Wertberihtigungen

A R

46 49 000 000,— 3 500 000,

2 500 000

a 14 3 500 000|—

44 990 000|— 15 000 010|—

9295 080|—

1 dias

958 822/93

5 210 863/78

393 823/99 733 544

70 342 135/30

9 900 000 2994618 34 900 521) 044 3480 574 9 275 101 37 297

70342 135

Soll.

Gewinn- und Verlustrechnuug zum 30.

Sebvtember 1924.

Ausgaben für allgemeine Verwaltung, Steuern, Zinsen, Bankunkosten Und Abschreibungen - . * . . . . . . . . . . 6. . . . . .

Haben.

Einnahmen aus Anlagen, Unternehmungen und Wertpapieren . . Wir maden bekannt, daß Herr Carl Jordan, Geheimer Kommerzienrat und

Genezraldireftor, in Kolbermoor. neu in den Auffichtsrat gewählt wurde.

Nüruberg, den 27. März 1929

j Der Vorstand.

1_1 088 424

M

1051 126 37 297

83 69 92

1 088 424/52

|

autgebändiat. Für die Stellung dietes Ant1ags wird eine Frist von drei Monaten geseßt. Nähere Auskunft geben die Ein- reichungéftellen.

Die Aftien, die nit bis zum 30. Juni 1925 eingereiht find, werden nach den ge}eß- lichen Bestimmungen für kraftlos erklärt werden.

Die Aushändigung der Aktien über N. -M. 20 aertolagt gegen Rückgabe der Empyfangsbescheinigung durch die Ab- lieferungéstelle, die die Emvfangsbescheini- gung ausgestellt hat, vom 15. Mai 1925 ab. Zur Prütung der Legitimation des Vorzeigers find die Einreichungsstellen be- vedhtigt, aber nicht verpflichtet

Erfolgt die Einreichung der Papiermark- akiien an den Schaltern der Einreichungs- stellen, so wird feine Provision berehnet, werden die Aktien im Wege des Schritt- wedsels eingereiht, so wird die übliche Provision in Anrechnung gebracbt.

München, den 20. März 1929.

[132334] Pöge Elektricitäts-Aktiengesell- chaft, Chemnitz.

In der ordentlichen Generalversamm- lung vom 22. Dezember 1924 ift \{chlossen worden, unser bisheriges Stamms- aftienfavpital von M 160 000 000 im Ver- bältnis von 50: 1 auf Reichsmark 3 200 000 und unter bisheriges Vorzugsaktienkapital Serie A von M 15 0090 000 im gleichen Verhältnis auf Reichsmark 300 000 um- zustellen, und zwar dergestalt, daß jede Stammaktie über 4A 1000 auf Reichs- mark 20 und jede Vorzugsaktie Serie A über M 2000 auf Neichsmark 40 herab- gestempelt wird.

Nachdem dieser Beschluß in das Handels- register eingetragen worden ist, fordern wir die Inhaber unserer Stammaktien und Vorzugéa!tien Serie A hiermit auf, ihre Aktien ohne Gewinnanteilscheinbogen unter Beitügung eines Nummernpverzeich- nisses bis zum 22, Mai 1925 ein- icchließlich

in Chemnitz bei der Dresduer Bank

Filiale Chemniß oder bei der Allgemeinen Deutschen

Credit - Anstalt Filiale Chem-

niß,

Dresden der

Bauk oder bei der Allgemeinen Deuischen Credit - Anstalt Abteilung

Dresden oder

in Berlin bei der Dresvner Bank zur Abstempelung einzureichen.

Die Abstempelung erfolat provisionsfrei, sotern die Aktien am Schalter während der üblichen Geschäftsstunden eingereiht werden. Wird die Ubstempelung im Wege des Briehwech1els - veranlaßt, so werden die Abstempel unosftellen die übliche Pro- vision in Anrechnung bringen. Ebenso gehen die Kosten der Versendung der Aftien zu Lasten der Aktionäre. Ueber die eingereichten Aktien wird Quittung er- teilt, gegen deren Rückgabe die Stücke nach ersolgter Abstempelung wieder er- hoben werden föunen - Die Abstempelungs- stellen sind berechtigt, aber nicht wver- pflichtet, die Legitimation der Vorzeiger dieier Quittungen zu prüfen. Vom 23. Mai 1925 ab ertolgt die Ab- stempelung aus)ch!ließlich bei der Dreëdner Bank Filiale Chemnitz in Cbemniß. Wir macben darauf aufmerfkiam, daß vorauésihtlich vom fünften Börtentage vor Ablau? der obengenannten Frist ab die Beferbarkeit nicht abgestempelter Aktien an den Börsen aufgehoben werden wird Es lieat daher im Interesse der Aktionäre, die Abstemvelungsfrist einzuhalten. Chemnitz, den 26. März 1925

Pöge Elektricitäts-Aktiengesellschaft.

in bei Dresdner

Goeyp. Witthauer.

. Forderungen

zum Zrwecke der Zutammenlegung

DLe | mrennoenn

| | | |

a) bei Banken ==- = » | 2738 983 48

) Þ A 20 736,30 b) fonftige Forderungen . » «»- » 2'717 847,18

5. Wertpapiere (darunter feine eigenen Pfandbriefe und Kommunal- obligationen) . E E

. Vorratsaktien nom # 1036 000,— . A E

. Teilungemasse der Pfandbriefgläubiger : in das Hypothekenregister ein- getragene Hypotheken, Auswertungétbetrag rund R.-M. 13200 000,

. Teilungsmasse der Kommunalschuldver1@hreibungsgläubiger : in das Kommunaldarlebenéregister eingetragene Kommunaldarlehen, Auf- wertungsbetrag rund R.-M. 8000,—

¿1% M 7141138 18 000

| 3258 441/33

- . ® s os o o 9 s o * .

Pasfiva,

. Aktienkapital. . » « . Gesetzliche Reserve « . Kreditoren S A . Pensionsfonds der Angestellten L s . Liguidationsfonto der Pfandbriefe : Ansprü@e an die Teilungsmasse

R M 11200000 Ln

3. Liquidationéfonto der Kommunals{huldverschreibungen : Ansprüche an

die Teilungsmafse R -M. 8000,

a. 490... 0 8.0.0 9 O D. 0.ck@

3258 4413

Stuttgart, im März 1929. Württembergische Hypothekenbank.

[131815]

Augsburger Kammgarn - Spinnerei. Bilanz für 31. Dezember 1924.

Vermögen. R.-M. . 11180000 670 000

514 510

Liegenschaften O O Werkinstandhaltung Neuzugänge: Liegenschaften « . R.-M. 284 834,— Maschinen 22S Bargeld, Wechsel, Wertpapiere usw. einschließl. Wertpapiere für die tFriedr.-Merz-Stiftung Vorräte an rohen, in Arbeit stoffen usw. . S S S Schuldner (eins{ließliß Guthaben bei Banken) . « « s e -

126 171

7 050 563: 3 806 942

13 348 187

begriff enen und fertigen Waren, an Hilfs-

S §9

Verbindlichkeiten, E j 3 500 000 24 000 332 400 42 514 214 709 414 022 254 025 368 435 315 122

100 000 36 000. 9 140 607

Í 34 156 i . 1 7292 448 t 610 609

13 348 187! Haben.

R.-M. |-§ 984 993

Stammaktien. è ch » + NBorzugêaftity .+ «=» Gesetzliche Nücklage . Freiwillige Rücklage . .

Nüúeklage für Arbeiterunterstütungen Nüdtlage für Arbeiterpensionen . . » Nüctlage für Beartenpensionen . . « Nücklage für Versicherungen s Nüdtlage für Verluste an Sé{huldnern Werkinstandhaltung : Liegenscha\ten Maschinen . » Friedr.-Merz-Stiftung L Theodor-Wiedemann-Stiftung Noch nicht erhobene Divtdenden . Arbeiterer}parnitkasse A Gläubiger (einshließlich Tratten) Gewinn- und Verlustrechnung: Reingewinn fin

Y: 0,0 600

Lt L

S. S e 06.

Sli alSll|

Soll.

An

Gewinun- und Verlustre{ßnung.

ANbscbreibungen auf Liegenschaften und Maschinen N.-M. 274 384,65 Zuweisung an die

HBerkinstandhaltung

Neingewinn ..

100 000,

984 993/65

Nach Beschluß der heutigen Generalverjammlung wird der Gewinnanteilschein für das Getchättejahr 1924 mit N.-M. 360 aut die Stammaktien zu N.-M. 3000, Nr. 1— 336, 1500, 337— 1864,

o” 130 x o " # 150, , 1865—2024,

v 9. Beau . e an unserer Kasse sowie bei der Bayerischea Vereinsbank Filiale Augsburg, Darmstädter und Nationaibank Filiale Augsburg,

Deutschen Bank Filiale Augsburg eingelöst.

Die der Geueralversammlung vorgeschlagene Kapitalserhöhung um N -M. 702 000 E E Herr Ingenieur Friy Kik, Zürich, wurde dem Aufsichtörat zugewählt. Augsburg, 25. März 1925. Augsburger Kammgarn-Spinnerei, Wiedemann.

b. Beschlußfassung über allfällige An-

trage.

Feder Aktionär, der an der Generalver- sammiung teilnehmen will, hat sih #spä- testens am dritten Tage vor dem Versammnlungêtage dur Hinterlegung seiner Akiien bei der Gesellichattétasse oder bei der Basler Handelsbank in Basel oder vom Gejez bezeichneter Stelle zu legi- timieren. Hiergegen empfängt er die Ein- tcittsfarte, die allein zur Teilnahme be- rechtigt. Unmittelbar nah der Versamm- lung werden die Aftien gegen Nückgabe des Hinterlegungsscheins wieder ausge-

| lietert.

Steinen, den 25. März 1925.

Der Präsident des Aufsichtsrats:

Dr. N. Geigy—Scchlumberge r.

(94129) Wiesentäler Bergbau Aktiengesellschaft zu Freiburg i. B.

Gemäß Beschluß der Generalversamm- Tung vom 6 Juni 1924 ergeht an unsere „Aftionäre die Aufforderung, ihre Aktien bis tpätestens 1. Juli 1925 bei der Ver- waltung unserer Gefellshaft zu Freiburg i. B, Günterstalstraße. 32, zum Zwecke des Umlausches einzureichen.

Auf 10 eingereichte alte Aktien zu je 1000 M wird eine zu 20 Goldmark bezw. Neichsmark gewährt.

Wird eine niht dur 10 teilbare Zahl ¿von Aktien eingereicht, |o werden au! Antrag Anteilcheine in Höhe von 2 G.-M. für eine eingereihte Aftie zu 1000 M ‘ausgegeben. Soweit ein Antrag auf Aus- ‘Fellung von Anteil\heinen nicht gestellt ‘wird, werden die eingereihten Aktien best- ¿möglichst verwertet. Der Betrag steht den Beteiligten bei unserer Gesell|cha|tskasse “zur Verfügung. /

Aktien, welche bis zum 1. Juli 1929 ¿nicht eingcreicht sind, werden eingezogen bezw. tür fraftlos erflärt.

Genuß\cheine werden nit ausgestellt.

Freiburg i. B., den 31. Dezember 1924, Der UAujsichtsrat. Der Vorstand, L D Boe Ter. Menzler.

131875)

Goldimnarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924,

p —————————————————————

Kon)ortialkonto Terrain Schillerpromenade . « - Nane S Se eve Debet. a o o ov e Effekten: 160 Aktien über je nom. N -M. 1000 der Ind.- und Siedlungsgelände Me a 10 Aktien über je nom. N.-M. 1000 der Sied- lungégelände A -G. . 91 Aktien über. je nom. P -M. 1000 der Teich- graeber A -G., Steuer- Turs 2,05 % .

3 800|— 99 1 293

288 000

10 000

430 303 622 300 VO00/-

2 107 Dns

303 622

Berlin, den 7. Februar 1925.

Uktiengesellschaft für Grundstücksverkehr, Gerjets. Der Vorstand. Gerjets. Der Auffichtsrat. Marx, Borsitender.

Wir zeigen gemäß § 244 H.-G.-B. an, daß die Herren Max Bohm, Justizrat Jiedor QDzialoszynski, Direktor Hans

ahn, Rechtsanwalt Herbert Schachian,

einrih Schlachet aus dem Auffichtsrat unjerer Gesellschaft ausge]chieden sind.

Aktienkapital . . « 5 Umstellungvreserve . Kreditoren s

l

Kasse und Kontokorrentkonto

Abschreibung . ¿

106 940/-

Vorräte an Garnen, Ge- E weben u. Hilfematerialien 146 315

112 499

| x er erre wt Get A

365 7955

(Debitoren) . « «- « « -

Passiva. Aktienkapital Kontokorrentkonto

toren) . . Wech|elkonto Ï N Gewinn- und Verlustkonto

(Reingewinn 1924). . -

200 000 (Kredi- A 109 508 32 629 23 617 365 799 rechnung.

Gewinn- und Verluf:

änderung des Hundertsayes, über den hinaus die Vorzugsaktien einen zu- O Gewinnanteil erhalten ollen). c) § 17 (Erhöhung der Zahl der Aufsichtsratsmitglieder). . Gesonderte Be1chlußfassung a) der Stammaftionäre, b) der Vorzugsaktionäre über die zu Punkt 5 der LTages- ordnung angekündigten Gegenstände. 7. Wahlen zum Aufsichtsrat. 8. Genehmigung beantragier Um- {reibungen von Vorzugeaktien. Die Stammaktionäre, welche an der A teilnehmen wollen, aben den Aftienbesig, hinsichtlich dessen sie ein Stimmrecht in der Hauptver]amms-

R -M.

106 540 93 617

S Igr C art e reten

130 158

Soll. Unkosten (wie Abschreibung, Zinsen 2c ) A Neingewinn p. 1924 , «

Haben.

Uebers{uß auf Geroebekonto 130 158

130 158

[131777]

NorddeutscheAffinerie, Zamburg.

Bilanz vom 30. September 1924.

M

1 681 425 5 323 610

4 399 112 5 034 622 612 510 120 508

4 204 6 564 187 1617 962

25 398 149

Aktiva. Grundstücke, Geichäfts- und Wohnhäu)er, Hypotheken Gebäude und Inventar . . Hüttenprodutkte u. Metalle : für eigene Rechnung . für fremde Rechnung « - Netriebematerialien . Bank, Kassa, Wer1papiere Sm voraus bezablteFrachten, Assekuranz usw. . Außenstände Avale

Passiva. Aklientäpitäl «o os Reservefonds . . . « o Hyyothekarobligationen . Noch zu zahlende Arbeits-

fosten auf Bestände, Zinsen,

Unfosten usw G 8 Zurücfzuliefernde Metalle Avale Divibénde 90 A Tantieme tür den Aufsichtärat Bortrag auf 1. Oktober 1924

6 400 000 640 (00 12 998

3 009 251 8 273 842 5 034 622 1 617 962 320 000 20 000 29 467

398 1495 Norddeutsche Affinerie, Hamburg.

Gewinn- und Verilustkouto vom 30. September 1924.

M

Soll. An Tantieme für den Auf-

( 20 000 320 000

sichtsrat . E H 9/9 Dividende 929 467

Vortrag auj 1. Oktober 1924 . , . . . . 9 .

Haben. Per Gewinn nach Abzug von Generalunkosten, Ab- \chreibungen ujw.

369 467

5 76 63

39

39 39

S 34 75

66 96 98 69

10 46 30

24

29

36 96 30 38 24

S

38 369 467/38

38 369 467/38

lung ausüben wollen, spätestens am

Donnerstag, den 16. April 1925,

bei der Gesellschaftskasse in Grube

Fise oder bei der

Mitteldeuishen Creditbank in Berlin, Franffurt a. M.,, Hamburg und Köln a. Nh., s

Darmstädter und Nationalbank Kom- manditgesellschatta. A. in Berlin, Frank- furt a. M., Hamburg, Cottbus, Dres- den und Köln a. Rh.

Deuty1chen Bank in Berlin, Dresden, Köln a. Rh., Frankfurt a. M. und Hamburg,

Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, Dresden und Frankfurt a. M,,

Dresdner Bank in Berlin, Dresden, Franffurt a. M., Köln a. Nh. und

amburg,

A. Schaaffhausen' scher Bankverein A.-G. in Köln a Nh,

Vereinsbank in Hamburg,

Firma Gebrüder Sulzbach in Frank- furt a. M. und bei der

Bank des Berliner Kassenvereins in Berlin

(bei leßterer nur für die Mitglieder des Giroeffektendepots) sriftlich anzumelden und bis zu demielben Tage diesen Aktien- besi bei der Stelle, bei welcher die An- meldung erfolgt ist, oder bei einem deut- schen Notar zu hinterlegen. Die Hinter- legungsbescheinigung dient als Eintritts- farte in die Hauptversammlung und als Nuëweis zur Empfangnahme der Stimm- faite. Staramaftien bei einem Notar ist die Bescheinigung des Notars über die er- folgte Hinterlegung in Urschrift oder in Ab1chrift spätestens einen Tag aach Ab- lauf der Hinterlegungsötrist bei der Ge- sellihaft einzureichen.

zum g l 1 ibrer Vo1zugsaktien bei dem Vorstande

wirken, teilnehmen zu önnen. Besißer der Vorzugsaktien. Zur Ver- mächtigung erforderlich. : Grube Jlse, den 28. März 1929. Fife, Bergbanu- Actiengesellschaft. Schumann. Müller.

{130850] Goldmarkeröffnungs8bilanz ver 1. Januar 1925.

Im Falle der Hinterlegung der

Die Vorzugsaktionäre haben bis gleichen Tage nur die Anmeldung

der Gesell\haft in Grube Ilse zu be- um an der Hauptver})ammlung Stimmbexechtigt find nur die im Aktienbuche eingetragenen

tretung ist eine pryatschriftlihe Bevoll-

Bähr.

RN.-M.

205 000 205 000

Uttiva. Grundstü, Gebäude Frucht- straße 61, Koppenstraße 29

[131778]

Norddeutsche Affinerie, Hamburg.

Jn der am 20. März d. J. stattge habten Generalversammlung wurde den Aufsichtsrat

Herr D. Max v. Schinkel

wtedergewählt

Hamburg, den 23. März 1929,

Der Vorstaud,

in

Passiva. Aktienkapital, Stammaktien - NReterven . . Hypotheken .

5 000 650

Berlin, den 19 Februar 1925.

Der Vorstand, Paul Sto.

205 000|—

Fndustriestätte Fruchtstraße Akt. Ges.

Der Vorstand. Emil Eichler.

[131807] Vermögensüberficht am 831. Dezember 1924.

N -M. 3950 000

890 000

Vermögen®werte, Grundstücke . . s Gebäude . . . 910 000,— Abschreibung . 20 000,— Armaturenfabrik u Meetall- gießerei. . « 160 000,— Zugang . 47 180,69

207 18U0,69 Abschreibung . 47 180,69

Maschinen, Werkzeuge, Vîo- delle. . . . 249 000,— Sudand O

360 514,—

Abgang « . 3032

257 482, 27 482,—

S

160 000

230 000 2 609 813/2 54776 449 470 539 997 15 002 18 000

Abschreibung

Wertpapiere

Ae s Ie a4 Wt Außenstände

Beteiliyungen Hypotheken . . - o + Bürgschaften 6000,—

| 2 661 371|—

Verbindlichkeiten, Aktienkapital: Canal i «s ck

: 1 520 000|— Kapitalserhöhung

480 000|— 2 000 VUU|

| 64 000|— 2 Vb4 000 8 168 210 000 10 000

Vorzugsaktien

E s S Gesezlihe Nücklage « « Sondercüdläde - « Gläubiger (eins{l. Anzah- lungen, Nüdcklagen, transit. Due a Bürgschaften 6000, Gewinn- und Verlustkonto : Reingewinn im Jahre 1924]

346 091

23 1119: 2 661 371

Soll. R.-M. Handlungsunkosten, Ge- hälter, Provisionen, Ak- tien\pesen, transit. Bu- C S

Steuern

390 930|— 190 94574 11 564/92

| Abschreibungen

Caffel. Bilanz þper 31. Dezember 1924. M A 110 000|— 12 060|— 170 042/26 739 703/51

Aktiva,

Immobilien . .

JInventar und Fuhrpark

Marenvorräâte .

Außenstände .

Kasse, Wechsel und Wert- : Va a ees oe «f 493309 155 11477

Pasfiva,

Aktienkapital

Reservefonds

Nerbindlichkeiten . . «

Delkredere Rücklage

Reingewinn 1924

500 000|-— 9 680/43 541 123/22 39 261/20 72 049/92

1 155 114177 Gewinn- und Verlustrechuung per 31. Dezember 1924.

Soll. Handlungsunkosten .

S: S

#44 227 43343 41 201/20 72 049/92

340 684/55

: Habeu. E Beruttoöhers{huß 340 684/55

L R RE E I _—

o q. D. 9.0

Neingewinn 1924

[131838] : s Getreide - Aktiengesellschaft Cassel.

Goldmarkeröffnungsbilauz für 1. Nanuar 1924.

M

110 000 22 000 280 800 271 141i

139 8307|

823 748

900 000 2 680 321 068)

Aktiva. Sinmobilte a Inventar und Fuhrpark . Marenvorräte » « « o « « Außenstände Kasse, Wechsel und Wert-

E es Avale «6 2h 000,—

Pasfiva, Aktienkapital Reservefonds . « «o. Verbindlichkeiten Avale « « . #46 2b 000

E D §028

823 748

[129185] Goldmarkeröffnungs8bilauz per 1. Januar 1924 der Westdeutschen Baumwollweberet

Zinsen .

Abschreibung auf Gebäude Und. Anla b 94 662

C ag t

92 TIT 2159

27 33 94

__ Haben, Mietseinnahme . . + « « Bruttogewinn aus 1924

3 618 707 596

TILSES Sannover-Liuden, im März 1929. Lindener Eisen- und Stahlwerke

Aktiengesellschast. Gaßmann. M. Siegers.

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung per 31. De- zember 1924 geprürt und bestätigen ihre Vebereinstimmung mit den von uns eben- falls geprüften, ordnungsgemäß geführten Büchern der Ge}ellichatt.

Berlin, den 10. März 1925. Deutsche Treuhand- Gesellschaft. Bodinus. Schüß.

Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir hiermit bekannt, daß in den Aufsichtsrat unterer Gesellschaft die Herren General- direftor Otto Gehres, Hannover, Bergz- werksbesißer Friß Funke, Berlin, und Kommerzienrat Paul Klaproth, Hannover,

69|

27!

Aktiengesellschaft, Neersen.

h |A 11317

457/45 9/02

563

14 612/45 837|— 27 936 5 823 800

1 200 20

11 240 1 000 3 600

Aktiva. Kassenbestand

| Sortenkassenbestand . Postscheckguthaben Bankenguthaben

| Warenaufnahme und Rohma- | terialien z Nieubaukonto .

| Maschinenkonto ; Licht- und Kraftanlagekonto . . | Mobilienkonto Neserveteilekonto Werkzeugkonto . Gebäudefonto . » Grundstüdfkonto : Konto der Vorzugsaktionäre .

Passiva. Akiienkapitalkonto E Umsteliungsreservekonto « « « Schulden

2/39 70 09

ck00 §0 P

Neersen, den 16. Februar 1929 Westdeuishe Baumwollweberei

Der Vorstand.

neu zugewählt wurden.

von Lohr. Jo}. Kauerßÿ.