1925 / 75 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[132857] Stuttgarter Väckermühlen Ukt.-Ges., Eßlingen a. N.

Die Aktionäre unterer Getellscha!t werden Hierdurch zu der am 29. April 1925, in Gßlingen im „Muteum“ um 5,30 Uhr Nachmittags stattfindenden 38. ordent- lichen Generalversammlung mit folgender Tagesordnung eingeladen.

1. Vorlegung des Iahreeëberichts und der

Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung per 31. 12. 24. (Senehmigung der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrehnung und Beschluß-

[132895]

Spar- und Vors{ußbank zu Hermsdorf i. Erzgeb. Die Aktionäre weiden hiermit zu der Mittwoch, 15. 4. 1925, Nachm. 2 Uhr. im Gasthof zur grünen Tanne in Hermédorf i. E. stattfindenden Hauptver- jammlung eingeladen. Tagesordnung : l. Bekanntgabe der Liguidationseröffnungé- bilanz 2. Bekanntgabe und Genehmi- gung der Jahresbilanz per 1924 3. Ent- lastung des Vorstands und Autsichtsrats. 4 Neuwahlen im UAufsichtärat. 9. Bertrags- abshluß mit der neuen Genosjen!chaftebanf. 6. Ver)ichiedenes. Teilnahme hierzu gegen Borzeigung der Aktie erbeten Hermsdorf, den 29 Mârz 1925. Das Direktorium.

[129087] Nachdem fin der Generalversamtinlung vom 30. 1. 1925 die He1absezung des Grundkapitals von N.-Yt. 500 000 um RN.-M. 200 000 auf N.-M. 300 000 be- schlossen worden ist, fordern wir hierdu1rch unsere Gläubiger aut, ihre An!prüche an- zumelden. Pirna, den 9. März 1925 Zellstoff- Verwertungs-A.-G., Grunert. Zimmermann. Wagner.

(132855) Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Montag, den 27. April 1925, Vormittags 12 Uhr,

[133129] Die ordentliche Generalversamm- lung der Viehversicherungs - Gesell- schaft a. G. zu Plau i. Meeckl. findet am 17. April 1925, Vormittags 104 Uhr, im Büro der Gesellschaft stait, zu welcher die Mitglieder hierdurch ein- geladen werden. Tagesordnung : l. Geschäftsbericht pro 1924. 2. Rechnungsabschluß und Entlastung pro 1924 3. Besch1ußfassung über die Aenderung des § 39 der Sagzung |owie der §§ 9, 12 14 18, Bl 24 30; 33/04 30 38, 39, 40, 43, 44, 48, 49, 50, 51,

[133130]

Verband der Kolonisten und ant- derer Deutscher Nordrufßlands e. V. ladet hiermit seine Mitglieder zu der am Dienétaa, den 14. April 1925, in der Wohs nung des Herrn F. Niedermeyer, Berlins Wilmersdorf, Siginaringer Str. 23 um 7 Uhr Abends stattfindenden außerordents lichen Generalversammlung ein. Tages- ordnung: 1 Bericht des Vorstands und des Kassenwarts. 2. Beschlußfassung über Ent- lastung des Vorstands. 3 Aenderung des Namens und der Saßungen des Verbandes, 4.Neuwah1 des Vorstands. Berlin-Wilmers- dorf, den 28. März 1925. Der Vorstand.

ESrste Zent ral-Handelsregister-Beilage : zum Deutschen Reichsanzeiger und VBreußischen StaatSanzeiger

Ir. 75. Berlin, Montag den 30. März 1925

T 2, dem Güterrechts-, 3. dem Vereins-, 4, dem Genossenzchafts-, 5. dem Musterregisier, und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find. erscheint in einen

in welcher die Bekanntmachungen aus 1. dem Handels-,

Der JFnhal! diejer Veilage, über Konkurse und Geschäftsaufficht und 8. die Tarif-

6, der Urheberrechtseintragdrolle sowie 7. besonderen Blatt unter dem Titel

fassung über Verwendung des Nein-

gewinns.

3

4. Aufsichtsratsroahl.

Zur Teilnahme an der Generalver|amm- Tung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

\pätestens bi April, bei dem Bankhau

welche ibre Aktienmäntel Samstag den 2b; Ge)ellichartéfasse, bet

G. H. Keller's Söhne, Stuttgart, Friedrich- straße 595, oder dessen Zweigstelle, Nenten- f bei

anstalt, Tübinger Straße 26, oder einem Notar hinterlegen und bis nah de Generalverjammlung belassen über die erfolgte Hinterlegung Bescheinigung mit auéweilen.

Eßlingen, den 26. März 1925.

Der Vorstand.

Uer Mel off. FE:4

Bauland Großz- Berlin Aktiengesellschaft, Berlin.

Wit laden hiermit die Herren Aktionär un)erer Gesellschaft zu der ordentliche: Generalversamnilung am Mittwoch

[1328

deu 22. April 1925, Nachmittags 4 Uhr, im Sitzungszimmer der Firma

Hardy & Co. G. m. b. H, Berlin W. 56 Markgrafeastraße 36, ergebenst ein. Tagesordnung :

1. Vorlegung und Genehmigung Neichemarfker öffnungsbilanz. des Vorstands und des Aufsichtsrats

. Umsftellung der Gesellihoft durd

Ermäßigung des Grundkapitals sowohl

der Stammaktien als auch der V

zugsaktien durch Umwandlung Stammaktien.

3, Sagzungsänderungen, foweit sie dur die Umsiellung bedingt sind, und § 20

(Vergütung des Aufsichttrats). Ermächtigung des Au!sichtsrats, durch die Umstellung notwendig wer- denden Saßtzungsänderungen zunehmen.

5, Bericht des Vorstands und des Auf- sichtérats und Beschlußfassung (Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge|chäfts- jahr 1924

. Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aut}sichtsrat

Zur Teilnahme an der Generalver-

fammlung find diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Uktien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung, den Tag ver Generalver\ammlung und der Hinterlegung nit mitgerechnet, bei dem Bankhaus Hardy & Co. G m. b. H. Berlin W. 56, Ma1kgrafenstraße 36, oder deren Beauftragten hinterlegen. An Stelle der Aktien felbst können auch gemäß § 22 des Gesellschaftsstatuts aus- gestellte Depot\cheine der Yeichsbank oder eines deutschen Notars dienen.

Berlin, den 24. März 1925, ®

______Der Vorstand. Haztk y. [{132896] E

Schloßfsabrik Rastait A.-G. in Rastatt.

Beschlüsse der Generalversämmlung vom 8. November 1924. Goldmarkeröffnungsbilanz ver 1. Fanuar 1924.

Aktiva, SFmmobilienkonto . . Maschinenkonto ant N Mobilienkonto . « « Debitorenkonto . , Warenkonto: Vorräte . Effektenkonto

M 48 000 9 578 484

2 137 2 529 40916 E ° 1 69 046

S 13 90 13 L 50

43 Passiva, Aktienkapitalkonto « « » Sr EPTEONEHTONEO s 4 0 Bankkonto . . L ER Ordentlicher Neservefonds

22 800 3 057 4 614

38 575

69 046

Es wurden nach Genehmigung der Goldmarkeröffnungsbilanz folgende Be- schlüsse gefaßt :

a) Das Grundkapital der Gesellschaft wird bei §700 000 Papiermark auf 22 ck00 Goldmark umgestellt

b) Es werden je 5 Stück Papiermark- aktien à 1000 Æ auf Goldmark 20 um- geilellt.

c) Der seitens des Aufsichtsrats und des Vorstands der Generalversammlung

07 36 43

(Fntlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats für das Geschäftsjahr 1924.

Der

und sich durch Nummernverzeichnis

der Bericht

Ori L c in | sbâtestens 14. April 1929 an der:

die

VOrs-

über

(132386] TBSilßeîm Stein, Likörfabriten A.-G.

E1ylaoung zu der am den 18. April

in Würzburg ordentlichen

fammer s|83. Generalversamm A -G, Würzburg. Tagesordnung : Borlage des Geschäitsberichts, de Bilanz sowie der Gewinn- und Ver lustre{nung für das 1923/24 . Genehmigung der Bilanz Entlastung des Vorstands und Auf sichtsräts.

E

bilanz für den 1. Dezember und Entgegennahme des von Vorstand und Aufsichtsrat. . Be\chlußfassung e des derzeitigen 1 Neichsmark. stands und Durchführung

forderlichen

Grundkapitals ir Autsichtsrats, die __der Umstellung Einzelheiten testzusetzen

,

l

Umwandlung der

den Aufsichtérat. 6. Wahlen zum Aufsichtsrat. ; Für die Teilnahme veriammlung und zur

L H Erlangung (Fintrittöfkarten müssen

die Aktien

Gesellscha\tékasse, Würzburg. DetiGen Vereinsbank, Filiale Würz- "ura,

Würzburg, bei L, & E. Wertheimber, Frankfurt/Main, oder einem deut)chen Notar bis nah Ab- haltung der Generalver)ammlung hinter- legt sein. Der Jahresberiht und die Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrech- nung liegen vom 31. März 1925 an im Geschättslokal der Gesellshaft zur Ein- ficht tür die Herren Aktionäre aus. Würzburg, den 27. März 1925,

Der Aufsichtsrat. [132873] Berliner Asphalt-Gesellschaft Kopp & Cie.

Aktien-Gesellschaft zu Berlin.

Die Generalverjammlung vom 6. De- zember 1924 hat die Umstellung unseres Aktienkapitals von nom. P.-M. 160000 000 auf nom. N.-M. 800 000 beschlossen, so daß auf je nom. P.-M. 4000 alte Aktien je N -M. 20 neue Aktien entfallen; es gelangen Stücke zu nom. N -M. 1000, N.-M. 100 und N -M. 20 zur Ausgabe. Der Umstellungsbeshluß ist in das Handelsregister eingetragen. Wir fordern unsere Aktionäre hiermit auf, ihre Aktien bis zum 1. Fuli 1925 einschließlich in Beriin bei der Darmstädter und Nationalbank Kommandit- gesellschaft auf Aktien, Behren- straße 68/69, bei dem Bankhause Carl Cahn, Mohrenstr. 11/12, bei unserer Gesellschaftskasse, München bei dem Bankhaus H. Aufhäufer innerhalb der üblichen Geschäftsstunden unter folgenden Bedingungen einzureichen : Der Umtau|\h is gebührenfrei, fofern die aiten Afktienurkurden mit Gewinn- anteil- und Erneuerungéscheinen mit einem doppelten zahlenmäßig geordneten Num- mernverzeichnis eingereiht werden. Wor- drucke fönnen bei den Stellen in Empfang genommen werden. Ertolgt der Auftrag im Wege der Korrespondenz, so wird die üblihe Gebühr berechnet. Soweit einzelne Aktionäre über den erforderlihen Nennbetrag von P.-M. 4000 nicht verfügen, werden ihnen auf Antrag Anteil\heine ausgehändigt, und zwar für je nom. P.-M. 1000 Aktien ein Anteil- schein über RN.-M. 5. Aktien, die nicht bis züm 1. Juli cr. eingereiht find, werden für fraftlos ecklärt, eben)o eingereichte Aktien, welche die zum CGrsaz durch neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichßen und der Gefellschaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind. Die Aushändigung der neuen Aktien

in

Sonnabend, 1925, Vormittags s 11 üthr, im Sißungézimmer der Handels- stattfindenden

lung der Wilhelm Stein Liförfabriken

Geschäftsjahr

993/92 192: 124, . Ermächtigung des Vorstands, gelegent- lih der Abstempelung der Aktien auf zu u 500 N.-M. 1 Aktie zu 1000 N.-M.

3, Vorlegung der Neichsmarkeröffnungs- 1924 Berichts

über die Umstellung

Ermächtigung des Vor- zur er-

. Statutenänderung: §3 Grundfapital, Borzugsaktien, 8 4 Abiay 4 Vornahme von An- \chaffungen usw., § 13 Vergütung an

an der General- der bis

Deutschen Bank, Filiale Stettin und

in umerem Sigzungs1aale in Plauen, Bienertstraße 1,

lung geladen. Tagesordnung:

und Aufsichtsrats, des Jahresab \{lusses und der Gewinn- und Ver

5

vom 1. Januar bis 31. Dezember 1924

T

Meingewinns.

des Vorstands und Aufsichterats.

20 Aktien 2- Aktien

Meichemark 50 N -M.

ute oder je

auszustellen.

Y dungshergang)

6. Wahl zum Autssichtsrat. Aktionäre, welche in der Generalver- fammlung das Stiromrecbt ausüben wollen,

Geschäftstage vor der Generalveriammlung,

Gesellschaftskasse, bei der Deutschen Bank, Filiale Dresden in Dreéden oder bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesfell- chaft in Dresden zu hinterlegen und“ in diefer Hinterlegung bis nah der General- versammlung zu belassen

benutzten Hinterlegungsftelle hierüber aus- gefertigte, die Anzahl der Stimmen beur- fundende Erklärung berehtigt zur Stimms- führung in der Generalversammlung. An Stelle der Aktienurkunden fönnen auch Hinterlegungs|cheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars hinterlegt werden. Dresden, am 25. März 1925.

Pegold & Aulhorn Aktiengesellschaft. Cr orstand.

Dr. Aulhorn. Marx Landgraf. GeorgLogye.

Pi S0 L E V-A T R E D E E E RBEN 7 C C A R E E:

9, Vankausweise.

[132946] Stand der Württembergischen

Notenbank, Stuttgart,

am 23, März- 1925. Aktiva. Neichsmark Goldbestand (Barrengold fowie in- und ausländische Goldmünzen, das Pfund fein zu 1392 NR.-M. ge- rechnet) 5101138,15

bei SZentral-

Golddepot notenbanken (unbelastet) 3 000 000,— 8101 138,15

Deckungsfähige Devisen 735 000,— Wechselbestand . _. 37 656 646,55 L eutsche Scheidemünzen . B2T3EL9 Noten anderer Banken . « 2243 287,— Lombardforderungen « « 400 000,— Effekten S 744 608,70 Sonstige Aktiva . «C951 797,46 Pasfiva. Grundkapital O a 02,000 0/9/20 Reservefonds . . « « « 1 400 000,— Umlaufende Noten. . . 19213 454,33

Täglich fällige Verbindlich- N Maa 4 534 509,68 An Kündigungsfrist ge- bundene Verbindlichkeiten B S AOODOO S Sonstige Passiva 3 682 235,67 bégebenen, im Anlande zahlbaren Wechseln Meichsmark 1/855 506,92.

Fetten L 13/605 551,37

Darlehen bei der Yenten- Gventuelle Verbindlichkeiten aus weiter- Zinsvergütung für Bardepositen 6 2/6 p. a.

10. Verschiedene

Dresden- stattfindenden 26, ordentlichen Generalversamm- unserer Aktionäre ergebenst ein-

1. Vorlage des Berichts des Vorstands

lustrechnung für das 26 Geschäftsjahr . Genehmigung des Jahreégabshlusses und der Gewinn- und Verlustrehnung und Genehmigung der Verteilung des

3. Beschlußtassung über die Entlastung

. Aenderung des Gesellschaftsvertrages : Wiederherstellung des § 3 (Grün-

8 4 (Stückelung des Aktienkapitals).

haben ihre Aktien spätestens am dritten

den Tag der letzteren Und den Tag der Niederlegung mt mitgerechnet, bet der

1 i Die vou déx Geschäftskasse der Gesellshaft oder fonst

runasbedingungen. . Vollmachtserteilung an den Aufsichts rat über evt. vom Reichzaufsichtsamt getorderte Saßzungs- usw. Aenderungen 5, Wahl von Auksichtsratémitgliedern. 6. Sonstiges. - | Vieh-Versicherungs- Gesellschaft a.G - zu Plau i. M. Der Vorstand. N. W eger.

[132796]

der Grundbesißer Oftpreuftens zu Königsberg i. Pr. lung am Dienstag, den Hotel, Bergplaßtz 4. Tagesordnung :

änderung. 2. Berichiedenes. Der Vorstand. Perl. C Bredt tdet

{1327921 Bekanntmachaung. Die Firmen: Westfalenbank, Bochum, Ernst Wilhelm Engels & Co., Düsseldorf, und Siegfried Falk, Düssel- dorf, haben dea Antrag auf Zulassung von 800 600 Stammaktien der Kali-

JFndustrie Aktiengesellschaft,

Berlin, zu je Neichsmark 400 zur amtlichen Notierung und zum Handel an unseren Börsen gestellt. Düfßselvorf-Essen, den 26. März 1925.

Die Zulassungsstelle der Börse zu Düsseldorf. Der Vorsitzende: Kommerzienrat Max Trinkaus. Der Geschäftsführer: Dr. Wilden. Die Zulassungsstelle

der Börse für die Stadt Essen.

Der Borsigende: F. W E e. Der Geschäftsführer: Strecker t.

Bekanntmachung. Die Firmen: Westfalenbank, A.-G., Bochum, und Ernst Wilhelm Enge!s & GCo., Düsseldorf, haben den Antrag auf Zulassung von 44000 Stüæck Stamntaktien der

Aktiengesellschaft Ulkaliwerke

Ronnenberg, DSannover, zu je

MNeichêmark 500 zur amtlichen Notierung und zum Handel an unseren E örsen gestellt. Düsseidorf-Essen, den 26 März 1925.

Die Zulassungsstelle der Börse zu Düsseldorf. Kommerzienrat Marx Trinkaus, Vorsigender. Dr. Wilden, Geschäftsführer. Die Zulassungsstelle dex Börse für die Stad1 Essen, F. Wol ge, Vorsißender. Streckert, Ge|ichäitsführer.

[132793]

[132794] Bekanntmachung. Die Norddeutsche Bank in Hamburg hat den Antrag gestellt, N.- M. 8500050 neue Kom- manditanteile der Dixection der Disconto - Gesellschaft , Berlin, 56 667 auf den Inhaber lautende Anteile zu je 150 Reichsmark, Nr. 816 667— 873 333, zum Börsenhandel und Notierung an der hiesigen Bör)e zuzulassen. Hamburg, den 24. März 1925. Die Zulafsung®ssielle an der Börse zu Hamburg. Robert Göt, Borsihender.

(132795] Bekanntmachung.

Die Dresdner Bank in Hamburg hat

den Antrag gestellt,

600 000 Goldmark (4,20 Golcmark = 1 amerit. Dollar) 8% ige ab 1925 zu pari rüczahlbare Anlethe Aus- gabe V von 1924 des Schle8wig- Holsteinijchen Elektrizitätsver- bandes

zum Börsenhandel und Notierung an

der hiesigen Börse zuzulassen.

Hamburg, den 24. März 1925.

Die Zulassungsstelle au der Börse

zu Hamburg.

Nobert Gögz, stellv. Vorsißender.

[132277]

Die Montangesellshaft Nhein- Nuhr m. b. H. in Duisburg ist auf-

52 und 55 der Allgemeinen Versiche-

Haftpflicht-Versicherungs-Gesellschaft

Außerordentliche Hauptversamm- ; @. NApril 1925, Nachmittags 5 Uhr, in Mellins

1. Endgültiger Abschluß der Saßzungs-

P. Nagel. Gelhaar. G. Reuter.

A.-G.,

[129130]* Bekanntmachung.

Die Vervoor1 Stahlrost Gesellschaft - | mit beschräukter Haftung zu Düssel- e | dorf ist aufgelöst. Die Gläubiger . | der Gesellscha\)t werden aufgefordert, ich bei ihr zu melden.

Düsseld orf, den 17. März 1925. ¿ Die Liquidatoren der Vervoort Siahlrost G. m. b. H. in Liquidationt Warth. Vervoort. (129131] Bekanntmachung. Die Feuerbrücken Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Düfssel- dorf ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschast werden aufgefordert, fich bet ihr zu melden. Düsseldorf, den 17. März 1925. Die Liguidatoren der Feuerbrücken G, m. b. H. in Liquidation;

Warth. Vervoort.

[129093]

Die Firma Kallmann & SHeinricht Nachfolger Lebensmittel - Vertriebs Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Berlin ist au'gelöst. Zum Liquidator it der Kaufmann Alfred Weißrock in Berlin, Albrechtstraße 16, ernannt. Etwaige Gläubiger der Gesellschaft werden aufsge- fordert, fich bei derselben zu melden.

(124443 j Bergwerksgesellschaft Westfalen m. b. H., Nordhausen. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre Ans \prüche bei dem Unterzeichneten anzu- melden. Liquidator: Nudolf Grote, _ Berlin-Schöneberg, Martin-Luther-Straße 61/66.

[132278]

Durch Beschluß der Generalversamms-

lung vom 24. Februar 1925 ist die Ge-

sellschaft aufgelöst worden und in Liqui-

dation getreten. Die Gläubiger der

Gefsell|chaft werden gemäß H.-G.-B. 297

aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden,

Berltîn SW. 48, Friedrichstraße 225,

den 26. März 1929.

Essex Film Corporation

Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation.

A. E. b, Liquidator.

[120067]

Textil-Vertrieb G, m. b, S,

Nürnberg.

Die Gesellshafterversammlung hat die Auflösung und Liquidation beschlossen. Die Gläubiger werden hiermit aufgefordert ihre Forderungen bei derGesell|ha1t anzumelden. Nach Ablauf eines Jahres seit Erscheinen der dritten Bekanntmachung exfolgt die Verteilung des Gesell\haftsvermögens ohne Nücksicht auf die Gläubiger, die sih n1cht gemeldet haben. (3. Bekanntmachung.) [127575] Bekaunntinachung. Die Auflösung der Gejellschaft ist bes s{hiossen. Zum Liquidator bestellt ist der bisherige Geichäftsführer, der Kaufmann Willibald Otto Fi\cher in Chemnitz. Gemäß § 65 des Neichsge)eyes, betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftun werden die Gläubigex zur Meldung 4 gefordert. Der Zwangsvergleih vom 7. 10, 1924 wird dur die Liquidation nit berührt. Chemnitz, den 12. Februar 1925, Maschinenfabrik Moriß Ruttloff, G. m. b. S,

[129132 Die Gesellschaft ist aufgelöst worden, Die Gläubiger werden aufgefordert, {ih bei ihr zu melden. Hamburg, den 19. März 1925. Nohr- und Apparatebau-G. m, b. H, für die chemische und Oel-Fndustrie, Wittenburg,

Liquidator.

[132798] :

Die Gesellshaft Mitteldeutshe Mühlens gesellschaft miï be1chränkter Haftung zu Mageburg ist durch Beschluß der Gefell» \chafterversammlung vom 23. April 1924 aufgelö. Die Gläubiger werden aufs gefordert, sih bei derselben zu melden. Magdeburg, den 10. Viärz 1925.

Der Liquidator: Dr. Drenckmannm

[128465] Bekanntmachung. Durch Beschluß der Gesellschaftera versammlung vom 10. 8. 23 wird die

Zentral-

Das Zentrai - Handeusregister für das Deut)che Reich n l 2 4 Geschäftsstelle des Neichs- und Staatsanzeigers.

für Selbstabholer auch durch die straße 32, bezogen werden

| ————— E %VBesristete

1. Handelsregister.

Alfeld, Leine. [131884] Im Handelsregister B_ Nr. 47 ist bei der Firma Döórries & Stumpf, Gesell- N mit beschränkter T in Gerzen, eute eingetragen: Durch \chluß der Gesellschafterversammlung vom 14. Pärz 1925 iff das Stammkapital der Gesell- A auf 4860 Reichsmark umgestellt und

84 des Gesellschaftsvertrags vom 28. Februar 1922 (Stammfapital) ab- geändert.

t P Amtsgericht Alfeld, 24. 3. 1929,

Allenstein, : [131882] In unser e N A haben wir heute unter Nr. 644 die Firma Daniel & Co. offene HandelsgeseUschaft in Allenstein eingetragen. Die perfönlich haf- tenden Gesellschafter sind der Hauébesißer Paul Daniel und der Versicerungs- eneralagent Rudolf Urban, beide in [llenstein. Die Gesellschaft beginnt am 15. März 1925. Zur Vertretung der Ge- sellschaft sind beide Gesellschafber einzeln ‘ermächtigt. - ; Allenstein, den 11. März 19295. Das Amtsgericht. Allenstein. : [131883] In unser Ee: A haben wir heute unter Nr. 628 bei der Firma Hins und Ahrens, offene Handelsgesellschaft in Allenstein, eingetragen, daß der Kaufmann Karl Friedrih Hint in Allenstein als persönlich haftender Gesellschafter in die Gesellschaft einaetreten ist. Zur Vertretung der Gesellschaft sind sämtliche Gesell- \hester einzeln ermächtiat. Allenstein, dem 17. März 1929. Das Amtsgericht.

'Altenburg, Thür. Ins Handelsregister Abt. A 1 heute das Erlöschen der Firma Frang Vater in Altenburg (A4 Nr. 718) eingetragen worden. : : Altenburg, am 23. März 1925, Thüringisches Amtsgericht.

Altenburg, Thür. bei Nr.

1925 i das Stammkapital auf Ne:chsmark ermäßigt. N \chaftövertrags ist entsprechend ändert.

Altenburg, am 23. Mära 1925.

Thüringisches Amtsgericht.

Ansbach, E Handelsregistereinträge.

gesellschaft“

800 000 M.-M. j Neichsmark beschlossen und die und 19 prechend geändert. urchgeführt. Weiter wurde die Aende vung des d

nah näherer Maßrabe des eingereichten

Protokolls beschlossen. i getragen wird ferner veröffentlicht: Grurdkapital is eingeteilt in Snhaberaktien Lit. A zu ie 899 R.-M

Als mcht ein

300 Inhaberaktien Lit. C zu ie 240 R.-M.

und 4000 Namensaktien Lit. B zu j 00 N.-M. Jede Aktie gewährt abhängig von

Me:chsmark aewähren drei Stimmen. 2. tung“ in versammlung vom 14.

Dax Stammkavital beträgt nun -M,. neuntausend Reichsmark —.

[131886]

[131885] Ins Handelsregister Abt. B isl heuie 77 Firma Adler & Hesse, chemische Fabrik in Altenburg. Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Altenburg eincetragen. Gemäß dem Beschlusse dew Gesellschafterversammlung vom 20. Pn OU 8 4 des Gesell-

[131887]

1. Bei der Firma „Hürnerbräu Aktien- in Ansbach: In der General- versammlung vom 14, Februar 1925 wurde die Umstellung des Grundkapitals auf a

S 4 | 4126,32 Reichsmark umgestellt und aleih- des Gesellschaftévertnags ent- Die Umstellung ist

& 16 des Gesellschaftsvertrags

Das 7500

une ihrem Nennbetrag eine St:mme, die Aktien Lit. C zu je 240

Bei der Firma „Bauwaren - Ver- triebs-Gesellsdaft mit beschränkter Hafk- An3bach: Fn der Gesellschafter- Máârz 195 wurde der Gesellschaftävertran nab nöherer Maß-

ob i iht \rotofolls geändert. gabe des einaereichten Pro G via

tann durch alle Postanitalten, in Berlin S8W 48. Wilhelm-

Bom „Zentral-Handelsregiiter flir das Deutsche Reich“

Das Zentral-Handelsregister Tür das Deuti1che preis beträgt monatlih 1,50 Reichsmark ireibleibend.

A nzeigenvreis rür den Naum einer 5 gespaltenen Einheitsze

R D

werden heute die Nen. 75A, 758 und 75€ ausgegeben.

frei

Handel8sregifter für das Deutsche Reich.

Reich er1chetnt in der Yegei täglich. Der B ez u g&- Einzelne Nummern fosten 0,15 Reichsmark.

Reichsmark treibleihend

U Ä EA T

ile L

Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrlickungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen jein “i

Aschaffenburg. [131889] Unter der Firma „Maria Clemeut betreibt die Werkzeugfabrikantenehefrau Maria Clement in Aschaffenburg, Aeußere Glattbacher Str. 39, die Herstellung und den Vertrieb von Meßwerkzeugen aller Art sowie von E H ar Marke „Golo“. Dem Werkfzeugfabrikanten Thecdor Cle- ment in Aschaffenburg ist Prokura erteilt. Aschaffenburg, 23. März 1925. | Amtsgevicht Registergericht.

Bad Harzburg. _ [131891] In das hiesige Sandelsregister A ijt eingetragen die oftene Handelüzesellschaft Matthes und Hoffmann, als deren In» haber der Kaufmann Heinrich Matthes und der Kaufmann Alfred Hoffmann, beide in Bad Harzburg, als Ort der Niederlassung: Bad Harzburg. Die Ge- sellschaft hat am 1. Januar 1925 begonnen. Bad Harzburg, den 9. März 1925. Das Amtsgericht Harzburg.

Bad Marne, [131890]

Im Handelsregister ist bei der N Möbelfabrik Br-ustedt G. m. b. H. zu Bad Hargzbung eingetragen: Durh Be- {luß vom 22. Januar 1925 ist das Stammkapital auf 16 000 Reichsmark, die Stammeinlagen sind auf je 8000 Neichsmark unter Aenderung des Gesell- schaftsvertrags umaestellt. Bad Harzburg, den 20. Marz 125. Das Amtsgericht.

[131892] Bad Homburg v. d. Höhe. H.-R. B 25, Spang & Brands, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Oberursel: Durch Gesellschafterbes{hluß vom 18. Fe- bruar 1925 is das Stammkapital der Ge- sellshaft auf 30 000 Reichsmark umge- stellt. Der Besckluß ist durchgeführt. Der 8 5 des Gesellschaftsvertrags, betr. das Stammkapital und die Geschäftsanteile, ift der Umstellung entsprechend abgeändert. H.-R. B 71, Papierfaork Gebr. Dr. Pirath, Gesellschaft mit beschränkter Haf- iung, Oberursel: Durh Gesellschafter- beschluß vom 18. Februar 1925 ist das Stammkapital der Gesellschaft auf 18 000 Reichsmark umagestellt. Der Beschluß ist durchgeführt. Die 88 5, 12 und 13 des Gesellschaftsvertrags sind abaeändert. Die Aenderungen betreffen das Stammkapital und die Geschäftsanteile, die Genehmiguno des Aufsichtsrats zu Rechtshandlungen der Geschäftsführer und die Vergütung des

Aufsichtsrats. j :

.-R. B 73, Bad Homburger Heil- quellen, Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung, Bad Homburg v. d. Höhe: Dur@ Gesellschafterbeschluß vom 11. Februar 19% i} das Stammkapital der Gesell- schaft auf 5000 Reichsmark umgestellt. Der Beschluß ist durhgeführt. Der § 3 des Gesellschaftsvertrags, betr. das Stammkapital uad die Stammanktéile, 1st der Umstellung entsprechend abgeändert.

H.-R. B 112, Markt-Drogerie Oito Volb, Gesellschaft mit bescränkter Haf- tung, Bad P: v. d. Höhe: Durch Gefsellschafterbeshlüsse vom 16. Dezember 1924 und vom 21. Dezember 1924 ist das Stammkapital der Gesellschaft auf

Reichömark auf 4200 eih8mark erhöht. Die Beschlüsse sind - | durchgeführt. Der & 3 des Gesellshafts- vertrags. betr das Stammkapital und die Stanunan E ist 4 Rate h - | Kapitalserhöhung entsprechend avgeandert. Bad Homburg v. d. H., 23. März 192%.

2

Preuß. Amtsgericht. Abteilung 4.

Beckum. [131893] Zur Firma Cas Gesellschast mit beschränkter ftung, Beckmann, Nenfert und Sanftenberg, Beckum H.-R. B 34 ist heute eingetragen: Der Kaufmann Wilhelm Sanftenberg ift als Geschäftsführer ausgeschieden. Die Faufleute Ernst Panne und Paul Meine in Münster sind zu weiteren Geschäfts- führern bestellt worden. Beckum, den 23, März 1925. Das Amtsgericht.

tilla um 73,68

[132029]

Tucbhaus Paul Knaur in Berlin,

(K

zu la

ge N

I

F

L

h

d

t

l

Bernau, Mark.

bei trage: „Landesprooukten « Handels - Aktiengesell- [haft vormals j beute folgendes eingetragen worden :

Generalversammlung vom 1925 geändert.

30 000

und 0

Inhaber lauten, zu dIe ) 1-——2750 versehen sind, sowie 250 Aktien

ein festes Ginfommen von 7 % iährli

versammlung haben und die Nummern 2751 —3000 tragen

durchgeführt.

BRernstadt, Sachsen.

Vogel in Kunnersdorf a. d. E. Kunnersdorf a. d. E. ist Inhaber.

Erich Ablendorff in Bernstadt.

Borna, Bz. Leipzig.

registers, i Siedlungsgesellschaft ÿ thigen mit beschränkter Haftung in Deuben worden: 1 / Der Kaufmann Otbo Briegleb in Deußten ist niht mehr Geschäftsführer, sondern

IoiiropD.

Automobil- und NRadiogesellshaft mit be- schränkter Haftung mit dem Sih in Bottrop eingetragen ( des am 27. Januar 1925 festgestellten Gefells&aftävertrags ist der Gegenstand

neuen und gebrauchten Kraftwagen, von Nadiofunkapparaten nebst sämtlichen Zus behörteilen sowie die Unterbaltung und der und Garage Kraftwaaen

tigt, sid an gleichartigen

Stammkapital beträgt 14 000 Goldmark. Gesckäftsführer | Mathias Nzymanek in Bottrop und der Kaufmann Bernhard Scbulte-Kemna in Altenessen. Die Geschäftsführer sind nur gemeinschaftlih oder ieder in Verbindung mit einem Prokuristen zur Zeichnuna und Bertretung der Firma liche Bekanntmackungen der Gesellschaft erfolgen nur durd den Reichsanzeiger.

Braunfels.

D ndu i! heute eingetragen worden: Wege der Umstellung ist das Stamm- kapital gestellt durchaefihrt. \ellsdafterversammlung vom 19.

Stammkapital beträgt 100 000 Reichs-

(1318941

Fn unser Handelsregister Abt. B ist der unter Nr 51 eingetragenen

A F. Kalbe in Bernau"

8 4 der Saßung is durch Beschluß der . Februar Das Grundkapital der t beträgt nach Erhöhung um | eihémark 60 000 Reichsmark eingeteilt in Aktien, die auf den ie 20 Reichsmark. und Nummern von

esellscha

mit fortlaufenden 90 Neichamark, die auf den Inhaber

je 1 : Dividende nicht teilnehmen

uten an der

eichémar?

währen und wobe: ie 20 der General-

enmvert fünf Stimmen in Die Erhöhung des Grundkapitals ist Borlin, den 24. März 1925.

Amtsgericht.

Bernau bei

[131896] ist eingetragen die Firma Emil Der in

Fm Handelsregister orden auf Blatt 110 Hermann Vogel

abrikant Emil

Prokura is erteilt dem Kaufmann Amtsgericht Bernstadt i. Sa., den 24. März 1929.

7. Lei [131897] Auf Blatt 265 des hiesigen Handels- die Firma Gemeinnüßige Dewutzen - Rö-

betr, ist heute eingetragen Die Gesellschaft ist aufgelöst.

iquidator. Z Borna, den 21. Mära 1925.

Das Amtsgericht. [131896] Fn unser Handelsregister Abt. B i} eute unter Nr. 54 die Firma „Aurag

roorden. Auf Grund

es Unternehmens der Vertrieb von

einer MReparatuvwerk\tatt für Unterbringung von und der Verkauf von Be- Die Gesellsckaft is berech- j Unternehmungen Das

Betrieb

riebsstoffen.

n jeder Form zu beteiligen.

sind der Kaufmann

berechtigt Oeffent-

Bottrop, den 19. März 1925. Das Amtsgericht.

[131900] Laon tr B Nr. 6 trie „Taunus" Stahl

m. H. zu Kröffelbach Im

Fn das

Csau

auf 100 000 Reickt8mark um- worden. Die Umstellung ist Dur Beschluß der Ge- Februar 1925 ist die Satzung der Umstellung ent- \prebend umgeändert worden. Das

Ge-

Je

mark, die Stammeinlage eines jeden sellsbafters 50000 Reichsmark.

des Das

[44

d

E

Saale, geschieden.

Firma

Cisengießerei, folms, / i worden: Im Wege der Umstellung ist das Grundkapital auf 353 000 Reichsmark er- mäßigt durchgeführt. geteilt

20 weggefallen. noch 26 im ( mark im Konsortium verblieben. Beschluß der Generalversammlung vom 7, Februar 1925 ist die Saßung der Um- stellung entsprehend geà! (Grundkapital und Einteilung), § 16 Ziff. 3 (Neu- und Umbauten), § 21 ckis 4 (Vergütung an Aufsichtsrat), § 24

Abs. 3, 4 e os

Firma Ado

der

Ne

Braunfels, In das Handelsregister A Nr. 4

Lahnfkalkindustrie

Dr. med. ist

es Braunfels, den

Braunfels,

Lahn

worden.

in Neichsmark.

Zi ff

Braunfels,

V,

Braunfels. 7 Handelsregister A - f Kals in Braunfels —- ist heute eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. i 5 Braunfels, 4. März 1925. Amtsgericht.

In da

Braunfels. S J In das Handelsregister A ijt heute under Nr. 71 die Firma A. haberin Frau Helene

Braunfels,

17 des

aufg Dr. bestellt.

In das bei der Braunsberg G. Nr. 8 des R

1925 eingetragen

Der: ier.

Braunschwei Handelsregi

1925 ber der industrie tragen: swald i der Gesellschaft wenn werden. vom 14. Ÿ und 8 des

9

O

Die

Das Grundkapita 1 17 650 Inhaberaktien zu te Die Vorzugsaktien fin Von den Vorratsaktien sind Nennwert von 26 000 Papier- | Y

25 zweitl 3, 4 (Gewinnverteilung). März 1925. Amtsgericht.

fapitaleinteilung) und § 11 (Vergütung Aufsichtsrats) Grundkapital 180 Jnhaberaktien zu je 1000 Braunfels, den 24. Februar 1929, Amtsgericht.

abgeändert worden. ist eingeteilt in eihsmark.

[131901]

Albshausen Kempfff

& Hilf" ist heute eingetragen worden: Frau Ilse Koch, geb. Kempff, Ehefrau Friß Koch j aus der Gesell|chaft aus-

in Halle a. d

März 1925.

Amtsgericht.

[131904]

Fn das Handelsregister B Nr. 8 Heinrih Hollmann un Fabrik landwirtscaftliher Maschinen und Aktiengesellschaft, ilt

und Co.,

Burg-

heute eingetragen

Ermäßigung ist ist ein-

Durch

geändert: Ó

Saß 2

eßter Saß (Stimm-

faOO Nr. 48

a. Lahn, eingetragen wor

mann: Frau E Kals. . März 192%.

Amtsgericht

Braunsberg, OSiDr. Fn das Handelsregister Abt. Firma Berlin-Braunsberger- üd's-Aktiengesellschaft

Registers

ohannes Zogmam

Amtsgericht Braunsberg,

Braunsberg, Ostpr. andelsregister Abteilung B ijt irma Vereins-Kaffee-Nösterei . Braunsberg, egisters folgendes ein-

tragen worden: Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Braunsberg, 16. März 1925.

[131909] 19, März Neue Fre: Kaufmann Emil Naufe, Amtsgeriht Braunschweig.

m. b

Braunschweig. Im DOe L ter ist am 1€

A f ma Usbeft Das Vorstandsmit sied Carl E

28 ist am

ak

in raun

Zum Liquidator ist Kaufmann erlin

un

H. in

Farma Emil

hier,

ind

Kals Jn- Kals, Braunfels den. Einzelkauf-

[131905] B ist bei Grund-

folgendes ein- géttagen worden: Die Aktiengesellschaft ist gs

10. März 1925.

[131906] B ist

[131907] 20, März bert Sievers Holz- eins

rklärungen recht8verbindlih, sie von dem Vorstand abgegeben der Generalversammlung ebruar 1925 sind die & sellschaftsvertrags abgeändert

Gastroirtsgewerbe und g Juter» essenten. Geschäftsführer: Beinhändler Gustav Strothotte, hier. Sind mehrere Ge Ee estellt, so wird die Ge- sell}haft durch mindestens zwei Geschäfts» führer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Das Stammkapital beträgt ünfzigtausend Reichsmark. Amtsgericht Braunschweig.

Bremen, [1319101 (Nr. 23.) Jn das Handelsregister ist eingetragen:

Am 6. Februar 1925.

Heinrich Becker Bremen mit Zweigniederlassung in VBremer- haven und Hamburg: Der Kaufmann Neinhard Bösch in Hamburg ist als Ge- sellschafter eingetreten. :

Am 27. Februar 1925. „Bremer Torfwerke Aktiengesell- schaft“ Bremen mit Zweignieder- lassung in Gnarrenburg: Jn der Generalversammlung vom 12. Februar 1925 ift beschlossen, das Grundkapital durch Ermäßigung auf 260 000 Reichs- mark umzustellen Die Ermäßigung ist durchgeführt Gleichzeitig ist der Gesell- schaftsvertrag demgemäß abgeändert.

Am 10. März 1925 Rudolf Meyerkort, Bremen mit Zweigniederlassung in Hamburg: Die Prokura des Paul Glade und ohannes Kulenkampff ist erloschen Eisenwerk Varel Aktiengesfells- schaft Bremen mit Zweignieder- lassung in Varel: Jn der General- versammlung vom 26. Fanuar 1925 ist beshlossen, das Grundkapital dur Er- mäßigung auf 600 000 Reichsmark um- zustellen. Die Ermäßigung ist erfolat. Gleichzeitig ist der § 5 Abs. 1 des Gefsell- schaftsvert:ags demgemäß abgeändert.

Am 17. März 1929. _ „Vorwärts3“ Schiffs- und Kessels reinigungs - Gesellschaft mit bes schrn trer Da ftung i. Qiquivs.s Bremen: Die Vertretungsbefugnis des Liquidators sowie die Liquidation ist be- endet, gleichzeitig ist die Firma erloschen.

Am 209. Me e ® 2Altbremer Haus (Essighaus) Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Bremen: Jn der Gesellschafterversamm- lung vom 2. März 1925 ist beschlossen das Stammkapital durh Ermäßigung auf 500 Reichsmark umzustellen. Die Er- mäßigung ift erfolgt. leichzeitig ist der 8 3 des Gesellschaftsvertrags demgemäß abgeändert.

Behagq Kraftradwerk Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Bremen: In der Gesellschafterversammlung vom 24 Februar 19% ist das Stammkapital auf 500 Reichsmark umgestellt. Gleich» '| zeitig ist der § 4 des Gesells{aftévertrags demgemäß abgeändert. Deichmann, Huck «& Brickenfteiu Gesellschaft mit beschränkter Haf« tung, Bremen: Jn der Gesellschafter- versammlung vom 3. März 1925 ist bes \{lossen, das Stammkapital durch Er- mäßigung auf 600 Reichsmark umzustellen. Die Ermäßigung ist erfolgt. Gleichzeitig ist der §& 4 des Gesellschaftsvertrags dem- gemäß abgeändert. Friedrich Deiters Bremen Koms manditgesellschaft auf Aktien, Bremen: In der Generalversammlung vom 29. November 1924 ist beschlossen das Grundkapital durch Ermäßigung au 8000 Reichsmark umzustellen. Die Er- mäßigung it erfolgt. Gleichzeitig ist der Gesellschaftsvertraa aemäß ee Eisenmbahn-Kohlenftelle esellschaft mit beschränkter Haftung, Bremen: n der Gesellschafterversammluna vom 7. März 19% ist beschlossen, das Stamm- kapital durh Ermäßigung auf Neich8mark umzustellen. Die Ermäßioun is erfolgt. Gleichzeitig iff der Gesell- schaftsvertrag gemäß [10] abgeändert. Eifel und Zimmermann Gesells schaf mit beschränkter Haftung, Bremen: Friedri Karl Hugo Zimmer- mann und Frang Friedrich Gerhard Wai- dig O als Geschäftsführer au8gescbieden. In

H t

Betanntmachungen.

(130313)

n

r Gesellschafterversammlung vom 27. Februar 1925 ist beschlossen, das Stammkapital durch Ermäßigung auf 9700 Meichsmark unga Die Er- mäßigung ist erfolgt. leidgeitig ist de 8 4 des Gesellschaft8vertraas demaemäß abgeändert. In der Gesell schafterversamms lung vom 8. Dezember 1923 ist der & 5 des Gesellshaft@vertrans wie folgt abs acändert. Die Gesellschaft wird dur den Sit vertreten. Sind mehrere Ge E oder sind Prokuristen bes E o wird die Gesellschaft dur® zwei Beschäftsführer oder dur einen Geschäfts führer und einen Prokuristen vertreten.

„Verkaufsstelle der Sägewerte des Elztales & Umgebung G. m. b. H, in i Ge A Nebergang in die „Elzholz“ tiengesellsha Waldkirch, als aufgelöft und F Liquidation befindlich erklärt. Zum Liquidator wird bestimmt: Max Vanoni, Direktor in Waldkirch Br. Gventl. Forderungen an die Verkaufs8« stelle 2c. G. m. b. H. find beim Liquidatox einzureichen. Waldkirch Breisgau, 15. März 1925, Verkaufsstelle der Sägewerke des Elztales & Umgebung

G, nt, b, *.+ Der Liquidatox; Max Vanomnk

gelöft. Evtl. Gläubiger wollen ihre Forderungen an obige Firma bei dem

Pi s interzeichneten Liquid K Die Firma Fngenieur Rieder und : S übung, S E ELOaR

Zorn Apparate- und Modellbau-Ge- § î sellschaft mit beschränkter Haftung N m E in Berlin-Neukölln ist aufgelöst. Die | [124444] Gläubiger der Getellshatt werden auf- | Kaliwerke Amelinghausen m. b, H,, gefordert, fih bei ihr zu melden. Hannover. Berlin, den 15. März 1925. Die Gesellschaft ist aufgelöst, Die Der Liquidator der __ Gläubiger werden aufgefordert, ihre Firma Jugenieur Rieder und Zorn | Ansprüche bei dem Unterzeichneten anzu- Apparate- und Modellbau - Gefell- | melden. schaft mit beschränkter Haftung Liquidator: Nudolf Grote, in Berlin-Neutölln. Berlin-Schöneberg, Carl Mordhorst. Martin-Luther-Straße 61/66.

100 Neichsmark geben eine Stimme. Braunfels, den M. Februar 1929, Amtsgericht.

Braunfels. / [131899] Fn das Handelsregister B Nr. 11 Mesterwalder Erzverwertunas - Aktien- aesellshaft zu Braunfels a. d. Lahn ist eus POraen r An ari e a m Geschäftsführer Albert Wieszner | Umstelluna i as Grundkapital au

in ry mit gu dem Oberbucbhalter | 180 000 Reichsmark ermäßigt worden. Ernst Hofmann in Berlin-Pankow ist Die Ermäßigung ist durchbageführt. Durch Gesamtprokura erteilt. Besbluß der Generalversammlung vom Bernau bei Berlin, M. März 1925, | 10. Dezember 1924 ist die SaÞbang der | Amtsgericht. Umítellung entsprechend in § 3 (Stamm-

Zweigniederla unter Leipzig registers), Bernau, Mark. [131896] Fn unser Handelsregister A is bei der unter Nr 48 eingetragenen Firma „Loges & Wernicke in Bernau“ heute folgendes eingetragen worden:

ung, siehe Veröffentlichung

(Bl. 4709 des Handels- samtprokura des Wil-

helm Söchtig ist_erloshen. Dem Kauf- mann Wilhelm Söchtig, hier, ist Prokura ertbeilt. Amtsgericht Braunschweig.

rann e if y 181008) m n regiiter it am Ï arz 1925 eingetragen Vir Firma G für das Gastwirtsgewerbe Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Si raunschweig. Gesellschaftövertrag vom 23, Februar 1925 und 23 März 1925. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb

von fünstlichem Eis zum Gebrauch für das

R 9 : Ansbach, den: 23. März 1925. worden. Die

Amtsgericht.

vorliegende Antrag auf Erhöhung des Golèdmarfkaktienkapitals von Goldmark 22800 um Golètmark 25000 aut Gold- mark 47 800 unter Aus|chluß des ge!eß- lichen Bezugsrechts der Aktioväre zur Ver- fügung der Geiell|haft und unter Ueber- lassung der Art der Begebung dieser Aktien durh diese wird einstimmig an- genommen. :

d) Das Geschäftsjahr wird auf das Kalenderjahr verlegt. Das 3. Geschäfts- jahr beginnt am 1. Januar 1924 und endigt am 31. Dezember 1924

Nastatt, den 20. März 1925.

Der Vorstand. R. Lôwangartk.

und der Anteilscheine ersolgt nah Fertig- stellung gegen Rückgabe der Empfangs be\cheinigungen, deren Ueberbringer als zur Empfangnahme legitimiert gilt, bei jener Stelle, bei welcher der Umtausch der alten Aktien vorgenommen worden ist. Die Stellen find berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vor- zeigers der Empfangsbescheinigung zu prüfen. ? Unsere Bekanntmachung vom 2. März ds. Is. wird hierdurh gegenstandslos. Berlin, im März 1925.

Der Vorftand. N. Gerth. Wendt.

‘Aschaffenburg. [UGse) „Tonindustrie Klingenberg, lbert- werfe, Gesellschaft mit beschränkter H- tung" in Klingenberg a. M.: Infolge Umstellung beträgt das Stammkapital nunmehr 700 000 Reichsmark. Die Um- stellung ist durchgeführt, der Gesellschafts- dertrag entsprehend geändert. Aschaffenbura, 23. März 1925. Amtsgericht —- Registergericht

N P 7 A E ¿ dr Et : [7

q qt i gA i [4 s G c P A v N P Sp 7 B L S E E E E R L L V E E L ASLIER) VERER L E) E M N

T t f n Et P M A P0T Wes