1925 / 75 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2. Spar- und Darlehenékas\senverein Untersteinah u. Umgebung. eingetragene Genossensha!t mit unbeschränkter Hatt- pflicht, Siy Untersteinach A-G Burgebrach. Das Statut ist errichtet am 6. Februar 1925

Zu 1 mit 2: Gegenstand des Unter- neimens is der Betrieb eines Spar- und Darlehensfkassengeshäfts, um den Mit- A 1 die zu ihrem Ge\chätts- und

irtshaftsbetriebe nôtigen Geldmittel zu beschaffen, 2. die Anlage ihrer Gelder zu erleihtern, 3. den Verkauf ihrer land- wirtshaftlichen Erzeugnisse und den Be- ug von ihrer Natur nach aus\chließlich ür den landwirtshaftlihen Betrieb be- ftimmten Waren zu bewirken und 4. Maschinen, Geräte und andere Gegen- ftände des landwirtschaftlihen Betriebes E und zur Benußung zu über- anen.

Landwirtschaftliße Malchinen- und Be- triebégenossenschaft Oberrellendorf, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Ha'tpflicht, Siy Oberfellendorf: Mit Beschluß der Mitgliederversammlung vom 27. Februar 1925 aufgelöst. Bamberg, 25. März 1925.

Amtsgericht Negistergericht.

Wirtscbaftsbetrieb nötigen Geldmittel in verzinélihen Darlehen zu beschaffen sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinélich anzusegen. Außerdem fann derselbe durch seine Mitglieder den gemeinscha}tlihen Ankauf landwirtscha't- liher Beda1 fégegenstände sowie den ge- meinschattlihen Verkauf landwirtschatt- liher Erzeugnisse vermitteln. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden. Chingen, Donau, den 16. März 1925.

Amtsgericht.

Esslinzgen. [131594]

Genossenscbaftäreg.-Eintrag vom 21. 3. 29 neu: Baugenossenfchaft Steinbach, eingetragene Genossen|cha!t mit beibränkter Haftpflicht, Sit in Steinbach, Statut vom 22. 2. 25. Gegenstand des Unternehmens ist der Bau und der Erwerb von Häusern zum Vermieten oder zum Vei fauf.

Amtoegericht Eßlingen.

1925. Wabltermin am 23. April 1925, 1 26. März 1925, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Konturs- verwalter Arthur Schmidt in Landeshut, Flügelstraße 1, wird zum Konkurévere- walter ernannt Konkurstorderungen sind bis zum 26 Mai 1925 bei dem Gericht anzumelden Erste Gläubigerver1ammlung am 21. April 1925, Vormittags 105 Uhr. Prüfungstermin der angemeldeten iForde- rungen am 16. Juni 1925, Vormittags 104 Uhr, vor dem unaterzeihneten Gericht. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 26. Mai 1925

Amtsgericht Landeshut, Schles.

Limbach, Sachsen. [132728] Veber das Vermögen der offenen Handelsgesell|chaft unter der Firma Fri Hollbach in Limbach in Liquidation wird heute, am 26. März 1925. Vormittags 94 Uhr, das Konkursvertahren eröffnet. Konkureverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Schubert, bier. Anmeldefrist bis zun 26. Mai 1925. Wahltermin am 23. April 1925, Vormittags 84 Uhr, Prütungs- termin am 16. Juni 1925, Vormittags 8x Uhr. Offener Arrest mit Anzeigevflicht bis zum 20. April 1925. E Amtsgericht Limbach, den 26. März 1929.

Lübeck. e [ 132729] Ueber das Vermögen des Kausmanns Reinhold Schmidt in Lübeck, nhüher

Unterneßmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitglieder ertorderlihen Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtschaftlihen Lage der Mitglieder. ins- be)tondere 1. der gemeinschaftliche Bezug von Wirtshaftébedürtnmssen, 2. der Absatz der Erzeugnisse des landwertschattlichen Betriebs und des ländliben Gewerbe- fleißes auf gemeintchaftlide Rechnung, 3. die Gewährung von Darlehen an die Mitglieder, 4. die Uebernahme und Ver- mittelung von Speditionsge)|chäften zugunsten der Mitglieder. Amtsgericht Insterburg.

Bonn. [132710] ; Ueber das Vermögen der Aktiengetell-| Vorm. 8 Uhr. Prütungstermin am ¡chast in Firma Bonner Nordwerk, Aktien-|4 Mai 1929, Vormittags 8 Ubr gesellshatt in Bonn Kölnftraße 445. wird | Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum beute, am 23. März 1925, Mittags | 23. April 1925. K 8/29. i

12,50 Ubr. das Konkursverfahren eröffnet. | Amtsgeriht Freiberg, den 29. März 1925.

. N ochta 4 E E E Konkursverwalter: WMNechteanwalt Dr Sra [132178]

S h Bonn 9 SFEt ; : ; ArQns in on, Mee e E Ueber das Vermögen der Firma Metal-

5. Mai 1925. Offener Arrest mit An- Í j i : Fi Mat 1925 ( * biger. | und Hartpapierwerk Äfktiengetell|chaft Bors- geigesrilt 6, Mäl lay Erste G dor! bei Leipzig, in Borsdorf, mit den

\ ittwoch, den 15. April : 1 versammlung am Mittwo f E Zweigniederlassungen in Ge1a, der Abtei-

1925, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner ( : f in Di 26. Mai | lung Mahlwerk Gunnerêsdorf in Gunners- Prisingotermin Tieuatag, Len dor} und der Abteilung Oberlausißer

1925, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- | 2 a e ; : zei Geriht, Wilhelmstraße 23, Stanzwerk Olbersdorf bei Zittau in Gich- zeichneten Gericht, Wilhelmfstraß graben-Olbersdort wird heute. am 23 März

Zimmer 38 E l s T t Das Anitsgeriht Bonn. Abteilung 9. | 1929, Nachmittags © Uhr, das Konkurs- —————— verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Burgdorf, Hann. [132707] | Rechtéanwalt Zustizrat Noth in Leipzig, Ueber das Vermögen des Gartenarchi- | Nifkolaistraße 1. Wahltermin am 20. April tekten Otto Eber in Ahblten Nr 158 wird | 1925, Vormittags 10 Uhr. Prüfungs- heute, am 26. März 1925, Nachmittags | termin am 27. Mai 1925, Vormittags 8 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da | 10 Uhr. Anmeldefrist und offener Arret der Kaufmann Otto Blume in Hannover, | mit Anzeigepflicht bis zum 15. April 1925. Ernst-August-Play 5, den Antrag au! | Amtsgericht Grimma, den 23. März 1729

Eröffnung des Konkursvertahrens gestellt E S j und glaubhaft gemacht hat, daß ihm gegen | amburg. i (132720) den Schuldner auch nah Abzug des Kauf- Ueber das Vermögen des Kaufmanns Marx Adolf Mitlacher, Roonstraße 24 IL,

geldes von 35 000 4 für ein an den j: he | Gläubiger verkauftes und aufgelassenes | in Firma Max Mitlacher, Tabakwcren- Großhandlung, Fehlandstraße 11 IT[, ift

Grundstück der Ehefrau des Schuldners j L noch eine Forderung von etwa 20 000 4 | heute, Nachmittags 2,30" Uhr, Konkurs eröffnet Verwalter: H. Hartung,

zusteht und der Schuldner seine Zahlungs- va : unfäbigkeit auch glaubhaft zugegeben bat | Gr Theaterstraße 37. Offener Arrest mit An-

und der Absay der Erzeugnisse des land- wirtshattlihen Betriebs und des länd- lien Gewerbeflcißes auf gemeinschaftliche Nechnuna, 3. die Beschaffung von Maschinen und fonstigen Gebraucbêgegenständen auf gemeinschaftlihe Nechnung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglieder. Amtsgericht Köslin, 14. 3. 1925.

Lübbecke. [132229]

In das Genossenschaftsregister ist zu der unter Nr. 48 eingetragenen Strom- verforgungsgenossenschaft, e. G. m. b. H., in Hedem heute eingetragen: Die Haft- summe ist auf 50 N -M. festgesezt. - Durch Beschluß der Generalveriammlung vom 17. Juni 1924 sind die $8 1 Abs. 4, 40 Abs. 1 geändert. Die Aenderung betrifft die Höhe der Haftsumme ($ 1 Ab). 4) und die Höhe des Geichättaanteils ($ 40 Abf. 1). Lübbecke, den 11. März 1925.

Das Amtsgericht.

Lüben, Sch?es. (132230) In unjer Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 103 tolgende Genossen- schaft eingetragen worden: Die durch Statut vom 17. 3. 25 errihtete Elektri- zitätsgenossenshaft WMuckendorf, einge- ragene Genossenshaft mit bes{ränkter Haltvflicht mit dem Sitze in Mukendorf. Gegensiand des Hälernebmens ist der Be- zug und Verteilung von elektrischer Arbeit

Radolfzell. [132233]

Zum Genos|enschaftsregister Band 11iL D.-Z. 33 (# eingetragen: Bezugs- und Abfatzgenossen|hatt des Bauernvereins Moos, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Moos. Amt Konstanz. Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinchattliche Ankaut landwirt- \chaftliher Bedarfsartikel und der gemeins \{hattlihe Verkauf landwirtschaftliher Er- zeugnisse.

Nadolfzell, den 2. Februar 1925.

Bad. Amtsgericht.

Die Willenserklärung für die Genossen- haft erfolgt durch zwei Vorstandemit- glieder in der Weije, daß die Zeichnen- den zu der Firma ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Ge- rihts jedem gestattet.

Sommerfeld, den 17. März 1925.

Das Amtsgericht.

Siargard, Pomm. [132236]

Die durch Satzung vom 11. Dezember 1924 E der Firma S e Rathenow. 132934 gard i. S omm. eingetraaene Geno enschaft

In unser Genossenschaftsregister AG mit beschränkter Haftpflicht in Stargard teilung 6 Nr. 50 ist beute bei der Ein- in Pomm. begründete Genossenschaft ist und Verfaufsgenossenshaft der Gastwirte heute in das Genossenschaftsregister unter von Nathenow und Umgegend, e. G. m. Nr. Gn.-N. 131 eingetragen worden. b H.,, tolgendes eingetragen worden : Gegenstand des Unternehmens ist die ge-

Die Gesellschaft ist durch Be)\chluß der meinschaftliche Errichtung und der Betrieb

e Iversa T 11 einer Stärkefabrik für gemeinschaftliche E A Se Rechnung und Gefahr. Der Geschäfts- Nathenow, den 16. Februar 1925. verkehr bleibt aut den Mitgliederkreis be- Amtsgericht. [hränkt. ; S2 E S Stargard i. Pomm., 12. Februar 1925.

Amtége1 icht.

5. Musterregister.

Münhlhanusen, Thür. [132669] In unser Musterregister ist eingetragen am 10. März 1925:

Nr. 380. Firma Karl Kannengießer in Müblhaufen, Th., 1 Muster für Bade- hosen, offen. Flächenmuster, Geschäfts&- nummer 1, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. März 1925, Vormittags 10,38 Uhr. Amts8geriht Mühlhausen, Th.

Plettenberg. [132670] Jn unser Musterregister is heute bei dem unter Nr. 60 für die Firma H. Prinz, Holthausen, eingetragenen Modell Koffer- oder Kistengriff —, Fabriknummer 202, ein- getragen worden, daß am 18. März 1925 die Verlängerung der Schußfrist auf weitere 3 Jahre angemeldet worden ist. Plettenberg, den 18. 3. 25. Amtsgericht.

Tuttlingen. [132671) Musterregistereintragung

Nr. 228. Firma Matth. Hohner Aktien-

gesellschaft in Trossingen. 6 Papiermuster

für Einwickelvapier für Mundharmonikas

in versiegeltem Umschlag, Fabriknummern

1000—1006, Schußtrist 6 Jahre, ange-

meldet am 3. März 1925, Vormittags

9 Uhr, Fläcbenerzeugnisse.

Amtsgericht Tuttlingen.

Kempten. Allgäu. [132226 (Henossenscha!têregistereintrag. Elektrizitätägenossenschaft Freyen. Berg, eingetragene Genossenschaft mit beshräntkter Haftvyfliht in Freyen, Gemeinde Burg. Das Statut ist vom 16. März 1925. Gegenstand des Unternehmens ist Errich- tung vonStromerzeugungs-, Lieferungs: und Verbrauchéanlage für Licht, Kratt und sonstige Zwecke tür die Genossenschafts- mitglieder. Amtsgericht Kempten, 23. März 1925. Köln. [132227] In das Genossenschaftsregister ift am März 1925 eingetragen worden : Nr. 367. Kölner Molkerei- und Milch- handel8genossenichaft, eingetragene Ge-

Gerstunzen. [131595] Genossenichattêsregister Nr. 15 : Konsum- verein Alexandershall“ eingetragene Gez nossenscha?t mit be'chränkter Haftpflicht in Berka an der Werra: Die Haftsumme ist aut 30 N.-M. festgesetzt Gerstungen, den 16. März 1925. Das Thür Amtsgericht.

Röbel. [132235] Genossenschaftsregistereintrag vom 23. März 1925: Spar- und Darlebns- fassenverzin Zielow, etngetragene Genossens hat mit unbeschränkter Haftpflicht. Sayung vom 29. Januar 1925. Gegens stand des Unternehmens ist die Beschaffung

Stuhm. [182287]

In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 25 heute folgendes eingetragen worden : Wohnungsbau- und Siedlungsgenossen- schaft Stuhm, Westpr., eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Hattpflicht,

Birkenfeld. [132220) In das Genossenschaftsregister des hie- sigen Amtsgerichts ist heute zur Genossen-

21

GrosSenmhain. [132223] E E A

schatt „Gemeinnüßige Baugenossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschräufter Haftpflicht zu Hoppstädten“ tolgendes ein- etragen worden: Die Genossenschaft ift urch Beschluß der Generalversammlung vom 25. Februar 1925 aufgelöst.

Birkenfeld, den 23. März 1925.

Amtsgericht.

Braunfels. [132221 In das Genossenschaftsregister Nr. 21 Bezugs- u. Abiatzgenossenschaft fels ist heute eingetragen worden: Stelle des ausgeschiedenen Wilhelm Aßkßier ist der Jokel zum Vorstandsmitglied bestellt. Braunfels, 24. Februar 1925. Amtsgericht.

Bremen. In das Genossenschaftsregister ist ein- O m 20. März 1925. B Am 20, März 1925. remer Fisch- Kleinhandel - Genossenschaft, E getragene Genoffenschaft mit be- chränfter Haftpflicht, Bremen: Die

irma ist erloschen Ym 20. März 1926. Bauverein der Post- und Telegraphen - Beamten Bremen eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Bremen : Das Statut ist am 24. Januar 1925 ab- eschlossen. Gegenstand des Unternehmens st darauf gerihtet, minderbemittelten Familien gesunde und zweckmäßig ein- gerichtete Wohnungen in eigens erbauten oder angekauften Häusern zu billigen Preisen zu verschaffen. Amtsgericht Bremen.

Bua chsal.

Ins Genossenschaftéregister Band 1 O -Z 80 wurde eingetragen : Spar- u Darlehnskasse Unteröwitheim eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Hast- pfliht in Unteröwisheim. Statut vom 3. Februar 1925. Gegenstand des Unter- nehmens: der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse zur Pflege des Geld- und Kieditverkehrs sowie zur Förderung des Sparsinns

Bruchsal, den 17. März 1925.

Bad. Amtsgericht.

EBruchsal, [131590]

Ins Genossenschaftsregister Band 1 O -Z. 81 wurde eingetragen: Kreditfasse des Bauernvereins Forst eingetragene Genossen\chatt mit unbeschränkter “als pfliht in Forst. Statut vom 4. Februar 19259 Gegenstand des Unternehmens : der Betrieb einer Spar- und Da1lehns- kasse zur Pflege des Geld- und Kredoit- verfehrs jowie zur Förderung des Spar- uns.

Bruchsal, den 17 März 1925.

Bad. Amtsgericht.

Coesseïd. [131592]

Jn unjer Genossenschaftsregister ist am 19 März 1925 bei der unter Nr. 26 ein- getragenen Genossenshaft Bäuerliche Be-

gós- und Absaßgenossenschaft e. G. m. . H zu Holtwick. eingetragen, daß die Genossenschaft gemäß $ 16 der Verordnung über Goldbilanzen nicbtig ist.

Amtsgericht Coesteld.

Düiisscldorf. [131359] Unter Nr. 166 unseres Genossenschafts regi\ters wurde am 17. März 1925 di“ Einkaufsgenossenshaft des Düsseldorfer Baugewerbes, eingetragene Genossenschaft mit be)\hränfter Haftpflicht mit dem Sitze in Düsseldorf, eingetragen. Statut voin 27. Februar 1925. Gegenstand des Unter- nehmens ist: a) der gemein}ame Einfauf und Berkauf von Baumaterialien, Bau- geräten und Baubedarfsartikeln jeder Art, ie Vermietung von Baugeräten und die e mit andern gleichartigen rganisationen des Baugewerbes, b) die örderung der Interessen des baugewerb- ichen Méittelstandes. Die Ausdehnung des Geschäftsbetiiebs auf Personen, welche nicht Mitglieder der Genossenschaft sind, Ut nicht zulässig. L UAmtsgeriht Düsseldorf.

Ehingen, Donau. [132222]

Im Genossen]chaftsregister wurde heute n Band IV eingetragen: QDarlehens« Yassenverein Bach, eingetragene Genossen- \haft mit unbeschränkter Haftpflicht in Bach. Das Statut ist vom 8. März 1925. Der Verein hat den Zweck, |einen Mit-

[131591]

Braun- An

Landwirts Kammerrat

[131589]

Auf Blatt 36 des Genossenschat1s- registers, betr. die Mühlengenossen\chatt Liebenwerda, eingetragene Genossen|chaft mit beshräufkter Haftpflicht in Großenhain, ist heute eingetragen worden: Die Ge- nossenschaft hat ibren Siß nah Elsfter- werda verlegt und kommt hier in Wegfall.

] arburg, Elbe. unser Genossenschaftsregister heute eingetragen: 1. Nr. 36 bei Einfkau!sgenossenschatt selbständiger Bäcker und Kondikoren zu Harburg, eingetragene Genossenichaft mit beschränkter Ha)tpflicht in Harburg. Die Firma ist geändert in: „Bäcker Einkauf zu Harburg, eingetragene Genossenschaft mit beihränkter Hasft- vfliht.“ 2. Nr. 91 der Gemeinnügßige Wohnungasbauverein „Elbestrand“, einge- tragene Genossen\haft mit beschränkter Hattpfliht in Harburg. Die Saßungen sind am 29 November 1924/21. Februar [925 errichtet. Der Zweck ist aus|\chließ- lih darauf gerichtet, minderbemittelten Familien und Personen gesunde und zweckmäßig eingerichtete Wohnungen in eigens erbauten oder angefauïten Häusern zu billigen Preisen zu verichaffen und ihnen dadurch die Annehmlichkeiten vnd Vorteile eines Hauéeigentümers zu gee währen. Amtsgericht, TX, Harburg, 20. März 1925.

: In

Wirschberg, Schles. [132224] In unser Genossen)chaftsregister ist bei der unter Nr. 29 eingetragenen «Senosfsen- mit bes{chränfter Hastung, Waren-Einkaufs- Verein Hir|{Gberg und Umgegend“, einge- tragen worden : Auf Grund des General- verfammlungébes{hlusses vom 12. August 1924 beträgt die Haftsumme für jeden Ge)\cbäitsanteil 300 Goldmark. Der Ge- {äft8anteil jedes Mitgliedes ist aut 300 Goldmark festgeseßt. Davon sind 50 Gold- mark fofort und der Rest in monatlichen Naten von 20 Goldmark zu zahlen. Größere Abnehmer sind verpflicbtet, mehrere Anteile zu erwerben, deren Anzahl durch die Geschäftsordnung bestimmt wird. Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalender- jahr zusammen. : Hirschberg, den 22. November. 1924. Amtégericht. Kfolkenstein-Ernstthal. [132225] Aut Blatt 23 des Neichägenossenschafts- registers Baugenossenschaft Gersdork, Bez. Ch. eingetragene Genossenshaft mit be- {ränkter Haktpflißht in Gersdorf be- treffend, ist heute u. a. eingetragen worden: Das Statut ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 28. Dezember 1924 in seinen 88 Ï 9, 16,259,939, 84, 40, 51 und 953 abgeändert worden. Ab- {rift des Beschlusses Bl. 47 der Negister- akten. Nach dem abgeänderten Statut ist der Gegenstand des Unternehmens der Bau von Heimstätten nah dem Neichsheim- flättenge!iez, Erwerb von Gartenheim- stätten, ferner der Erwerb und die Ver- waltung von Häusern zum Vermieten oder zum Verkauf an die Genossen, die Her-"' stellung und Unterhaltung von Wohnungs- ergänzungseinrihtungen sowie die An- nahme und Verwaltung von Spareinlagen. Amtsgericht Hohenstein - Ernstthal, den 25. März 1925. Insterburg. [131598] Fn unser Genossen|chaftsregister ist am 20. März 1925 unter Nr. 68 die durch Statut vom 17 Februar 1925 errichtete „Gisba, Gemeinnützige Insterburger Sied- lungs-Baugenossenschaft, eingetragene Ge- nossen|chaft mit beschränkter Haftyflicht in Insterburg eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist: 1. der Bau, der Er- werb und die Verwaltung von Wohn- häusern zum Vermteten der Wohnungen aussließlich an die Genossen; 2. die An- nahme von Spareinlagen der Genossen zur Verwendung im Betriebe der Ge- nossenschaft Amtsgericht Insterburg.

Insterburg. [131597] Fn unser Genossenschaftsregißer ist am 21. März 1925 unter Nr. 69 die durch Statut vom 3. März 1925 errichtete „Wirtschaftägenossen!chaft des Osft- preußischen Bauernbundes, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“

[131596] ist der

an die Mitglieder erforderlichen Geld- miitel und die Schaffung weiterer

nossen|chaft in Köln. ist:

lihe Rechnung und Gefahr. 3 Mali 1920: Amtsgericht Köln. Abt. 24.

Königsberg, N. M.

und Conditoren zu Kreis Königsberg N. M., e. G. m b. H. Königsberg N. M.“ folgendes eingetragen worden: Die Genossenschaft ist durch Beschluß der Generalver)jammlung vom 13. No- vember 1924 autgelöst. Die bisherigen Borstandêmitglieder sind zu Liquidatoren bestellt Königsberg, N. M., den 29 November1924. Das Amtsgericht. Königsberg, Pr. [131600] Genossenschaftéregister des Amtsgerichts în Königsberg i. Pr. Eingetragen am 7. März 1925. Nr. 296: Edeka Großhandel Königsberg i Pr. Be- zirfs - Genossenshaft Ostpreußen einge- tragene Genossenshaft mit beschränfkter Haftpflicht. Siß: Königsberg i. Pr. Satzung yom 25. Februar 19259. Geaen- starid des Unternehmens: 1. der Cinfkauf von Waren auf gemeinschaftliche Nebnung und deren Abgabe zum Handelsbetriebe an die Mitglieder; 2. die Errichtung dem Kolonialwarenhandel dienender Anlagen und Betriebe zur Förderung des Erwerbes und der Wirtshatt der Mittglieder ; 3. Förderung der Interessen des Klein-

handels.

Am 21. März 1925. Nr. 297: Jüdische Darlehnskasse Königsberg" t. Pr. einge- tragene Genossen|chha\t mit beschränkter Haftpfliht. Sig: Königsberg i. Pr Statut vom 3. März 1925. Gegenstand des Unternehmens: Förderung des Er- werbes und der Wirtschaft der Genossen durch Gewährung von Darlehen auf ge- meinnüßiger Grundlage Die Ausdehnung des Geschäftsbetriebs auf Perfonen, welcbe nicht Mitglieder dex Genossenschaft find, ist zulässig.

Nr. 298: Eigenheim des Vereins Deutscher Studenten (V. D. St ) ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Hartpfliht. Siz: Königöberg i. Pr. Statut vom 24. Februar 1929. Gegen- stand des Unternehmens: der Erwerb oder die Herftellung eines Eigenheims für den Verein Deut!cher Studenten a. d. Alb. jowie die Verwaltung desselben.

Nr. 299: Gemeinnützige Baugenossen- schaft von Offizieren und Heerebsbeamten des Standorts Königsberg eingetragene Genossen|hatt mit beschränkter Haftpflicht. Sitz: Köniasberg i. Pr Statut vom 4. Februar 1925. Gegenstand des Unter- nehmens: Befchaffung von gesunden und zweckmäßig eingerihteten Wohnungen in eigens erbauten oder angekauften Häusern zu billigen Preisen an minderbemittelte Familien odex Personen.

Königsee, Thür. [132228] In unser Genossenschaftsregister ist am 93. 2. 1925 zu Nr. 31: Einkaufégenoßsen- schaft selbständiger Bäcker und Konditoren des Kreises Königsee, Thür., e. G. m. b. H. zu Königsee, eingetragen worden :

Die Genossenscha|t ist durch General- versammlungsbeshluß vom 4. Februar 1925 autgelöst. Liquidatoren sind die Bäckermeister Edmund Sommer und Franz Hoffmann in Königsee.

Königsee, den 23. März 1925. Thüringisches Amtsgericht.

Köslin. [131601] Genossenschaftsregister Nr. 2. Ländliche Spar- und Darlehnskasse e. G. m. b. H,., Siz: Zewelin. Neues Statut vom 19. Februar 1925. Firma: Naiffeisenscher Spar- und Darlehnskassenverein, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter ali Sih. Zewelin. Gegen- tand des Unternehmens is die Be- schaffung der zu Darlehen und Krediten

Ein- ribtungen zur Förderung der wirtschaft- lichen Lage der Mitglieder, inéb sondere: 1. der gemein\chaftlihe Bezug von Wirt-

gliedern, die zu ihrem Geschäfts- und

in Didladten eingetragen. - Gegestand des

mit bes{chränfter Haftpflicht (Gegenstand des Unternehmens Milchverwertung sowie der Vertrieb von Molfereiprodukten auf gemeinfchaft- Statut vom

[131599] 1 Fn unserem Genossenscbaftsregister ist 7 heute bei der unter 9tr. 65 etugetraaenen D „Einfkaufsgenossenscaft selbständiger Bäcker

jowie Errichtung und Erhaltung der hier- zu notwendigen Anlagen und Maschinen und die Beschaffung von Geräten. Die Einficht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden jedem gestattet.

Amisgericht Lüben, 23. 3. 25.

Memmingen. [131602] Genossenschaftsregistereinträge. Kirchheimer Daulchenskassenverein, G i 19 n Aram U ber Genera1ver|ammlung vom 20. Oftober 1924 wurde an Stelle des bisherigen ein neues Statut angenommen. Die Firma ist geändert in „Darlehenskassenverein Kirchheim i/Schw., eingetragene Genossen- schaît mit unbeschränkter Haftpflicht “. Gegenstand des Unternebmens ist der Be- trieb eines Spar- und Darlehensge|chäfts. 2. Konsum- und Spargenossenschaft für Thannhausen u Umgegend, e. G. m. b. H in Thannhausen. Die Genossenschaft ist aufgelöst.

3. Gemeinnüßige Baugenossenschaft Eigenheime, e. G m. b. H. in Weißen- horn. Die Genossenschatt ist aufgelöst. Memmingen, den 21. März 1925.

Amtsgericht. MsessK ireh. [131603] Genossenschattsregisier Bd. T O -3. 31: Landw. Bezugs- und Absaßtzverein Nast, e. G. m. u H. in Nast: Die Vertretungs- befugnis der Liquidatoren ist nach Be- endigung der Liquidation beendet. Meßkirch, den 20. März 1925, Bad. Amtsgericht.

REüinchenm.

Genossenschaftsregister. 1. Spar- und Darlehenskafsen- verein Haimhausfen eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Siz Haimhausen. Das Statut ist errihtet am 28. Februar 1925. Gegenstand des Unternehmens ist der Be- trieb eines Spar- und Darlehenétgeschäfts. 2. Brauerei-Genossenshaft Holz- kirchen eingetragene Genossenschaft mit beschränfkter Haftyfliht. Siß Hokzkirchen. Das Statut i} errichtet am 12. Februar 1925. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Pachtung und der Betrieb der Postbrauerei DolirGen. München, den 25. März 1925.

Amtsgericht.

[132231]

Neckarbischofsheim. 7132242] Genossenschaîtsregistereintrag Bd. 1 D.-Z. 459: „Spar- und Darlehnskasse ein- getragene Genossenschait mit unbe|chränkter Haftpflicht“ in Untergimpern. Statut vom 15. Februar 1929, Gegenstand des Unternehmens: Betrieb einer Spar- und Darlebenskasse, gemeinscha}tlicher Einkaut bezw. Weifauf von Berbrauchsstoffen und Gegenständen des landwirt)cha!tlihen Be- triebs und landwirt|cha!1tliher Grzeugnisse, gemeinsame Anlage, Unterhaltung und Betrieb einer ma\chinellen Dreicherei. Neckarbischofeheim, 2. März 1925.

ad. Amisgericht. PasewalKk. [131604] Sn das Genossenschaftsregister Nr. 22 ist bei dem Sand)örder Spar- und Dar- lehnsfassenberein e. G. m. u. H. in Sand- förde folgendes eingetragen worden : Nach Beendigung der Liquidation ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen. Pasewalk, den 4. März 1929. Amtsgericht.

Prin. [131605] Jn das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 36 eingetragen worden: „Ooter Spar- und Darlehnskassenverein einge- tragene Genossenshaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Oos.“ Das Statut datiert vom 11. März 1925. Gegenstand des Unternehmens is Beschaffung der Geld- mittel zu Darleben und Krediten an die Mitglieder, Schaffung weiterer Ein- rihtungen zur Förderung der wirtschat\t- lichen Lage der Mitglieder, insbesondere Bezug von Wirtschastsbedürfnissen, Her- stellung und Absay der landwirt1chaftlichen Erzeugnisse und des ländlichen Gerwverbe- fleißes sowie Beschaffung von Ma1chinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen zur mietweisen Ueberlassung an die Mit- glieder.

Prûm, den 17. März 1925.

Das Amtsgericht.

schastsbedürsnifsen, 2. die Herstellung

Emil

der zu Darlehen und Krediten an die Mitglieder erforderlißen Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtschaftlißen Lage der Mitglieder, insbesondere 1. der gemeins- schaftliche Bezug von Wirtschaftäbedürfs nissen, 2. die Herstellung und der Abiagz der Erzeugnisse des landwirtschaftlichen Betriebs und des ländlichen Gewerbes fletßes auf gemeinshaftlice MNechnung, 3. Die Beschaffung von Maschinen und fonftigen Gebrauchsgegenständen auf ges meinschaftlihe Rechnung zur mietweisen UVeberlassung an die Mitalieder.

Amtsgericht Nöbel.

Schleswig, [131607] Am 9. März 1925 wurde in das Gen. Negister unter Nr. 122 die Sazzung der Meierei-Genossen\haft eingetragene Ges nossenschaft mit beschränkter Haitvflicht zu Geltor{ vom 24. Februar 1925 einges tragen. Gegenstand des Unternehmens ist die Milchverwertung auf gemeins schaftlihe Nehnung und Gefakbr.

Amtsgeriht Schleswig.

Schleswig. [131606] Am 9 März 1925 wurde in das Gen.e Negister unter Nr. 123 die Saßung der Elektrizitätsgenossenshaft eingetragene Ges nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Geelbyholz vom 24. Februar 1925 eins aetragen. Gegenstand des Unternehmens ist die Vertorgung der Mitglieder mit elektrishem Strom für Licht- und Krafts zwecke. Amtsgericht Schleswig.

Schönlanke. [131608] In das Genossenschaftsregister ist heute die „Möbelfabrik Ostmark, eingetragene Genossen|haft mit beshränkter Haftyflicht in Schönlanke“ eingetragen woiden. Gegenstand des Unternehmens ist die Hers stellung und der Vertrieb von Wohnung8« einrihtungen aller Art auf gemein|chafts liche Rechnung sowie Erwerb von Grund=« stücken, die dielem Zwecke dienen. Das Statut. datiert vom 21 Dezember 1924 Schönlanke, den 12. März 1925. Das Amtsgericht.

Soltau, anm. Ii Unie

ae

Genossenschaftsregister if heute bei der Saatzuchtgenossenschaft e. G. m. b. H. in Soltau eingetragen: Die Saatzuchtgenossenshaft Bergen (Celle) und Umgegend e G. m. b. H. in Bergen (Celle) ist durch Beschluß der außerordentlichen Generalver]|ammlung vom 8. 11. 1924 mit der Saatzuchts genossenshatt Soltau e. G. m. b. H. irt Soltau verschmolzen und erstere aufs gelöst; die leßtere Genossenscha\t gilt als die übernehmende Genofsen|haft. Durch denselben Beichluß sind die $S$ 1, 3, 10 Ziff. 9, 18 und 26 des Statuts geändert. 8 25 ist dahin abgeändert, daß zu dert beiden benannten Zeitungen der Bergener Bote hbinzukommt. Die Firma lautet jeßt: Saatzuht Soltau-Bergen e. G. m. b. H. in Soltau. Die Hastsumme beträgk 1000 N -M.

Amtsgericht Soltau, 20. März 192d.

[13161C] Sommerfeld, Bz. Frankf. a. Qs Fn unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 31 die durch Sazung vom 11. Dezember 1924 errichtete Stromvers forgungsgenossenshatt Räschen, eingetras gene Genossenshaft mit beschränkter Haftpfliht mit dem Siye in Nä|chen; Kreis Guben, eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens" ist : 1 dex Bau und die Unterhaltung eines Orts neßes auf gemein)ame Rechnung, 2. der gemein)ame Bezug elektrisher Energie und deren Abgabe an die Mitglieder, 3. der: aemeinsame Bezug von landwirtschaftliche Maschinen und Motoren und deren leihs weise Ueberlassung an die Mitglieder; 4. die gemein)ame Errichtung der An!hlußck aniagen nach einheitlihen Bedingungen und gemeinsamer Bezug von Motoren.

Die Ha!tsumme beträgt d Neichsmark - die Höchstzahl der Geschäftsanteile : 90005 Vorstandsmitglieder sind die Häusler: Just, Paul Böhnisch und der Gärtner Paul Nichter, sämtli in Nä!chen. Bekanntmachungen erfolgen unter de#

Firma der Genossenschaft, unterzeihnet vor zwei Vorstandsmitgliedern, im Genossenck \chaftsblatt des Bundes der Landwirte.

Das Geschäitsjahr läuft vom 1. Ja#

: nuar bis 31. Dezember.

in Stuhm Gegenstand des Unternehmens ist die Erbauung von Häusern zum Ver- mieten oder zum Verkauf. Das Stamm- Fapital beträgt 500 M.-M. Borstands- mitglieder sind 1. Max Nieck, Steuer- außenbeamter, Stuhm, 2. Edmund Rein- hold, Kassenassistent, Stuhm, 3. Bruno Bokolowski, Kaufmann, Stuhm.

Amtsgericht Stubm, den 23. März 1925. Tapiau. [131611]

In Nr. 6 des Génossenschaftsregisters ist bei dem Cremitter Darlehnskassen- verein e. G. m. u. H.. in Schiewenau eingetragen :

Der Besitzer Albert Nieß und der Mühlenbesißer Hermann Samaritter sind aus dem Vorstand auégeschieden und an ihre Stelle der Rittergutébesißer Walter Klatt aus Popehnen und der Besitzer Heinrih Steinke aus Irglacken getreten.

Der $ 46 der Satzung (Geschäfts- anteil) ift durch Beschluß der General- versammlung vom 23, Januar 1925 ab- geändert worden.

Amtsgericht Tapiau, den 19. März 1925.

Tauberbischossheinm. [132239] Genossenschaftsregister Band IT O -Z. 85: „Milchgenossenschaft Heckfeld, Amt Tauber- bishofsheim, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“, in Hecfeld. Statut vom 11. Januar 1925. Gegen- ftand des Unternehmens ist die Milchver- wertung auf gemeinshaftlihe Rechnung und Gefahr und die Vermittlung land- wirtshaftlicher Bedarfsartikel. Tauberbischofeheim, den 20. März 1925. Amtsgericht.

Tauberbischofsheimnn. [132238] Genossenschaftsregister Band IT O:-Z. 86: »Bezugs- und Absatgenossenschaft des Bauern-Vereins Werpach, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Ha!ttpflicht“, in Werbah Statut vom 22. Februar 1925. Gegenftand des Unternehmens ist der gemeinschaftlihe Ankauf landwirtschaft- Iicher Bedartsartikel und der gemeinshaft- liche Verkauf landwirtschaftlicher Erzeug-

nisse. Tauberbishoféheim, den 20, März 1925. Amtsgericht. Torgau. [131613] Fn unjer Genossenschaftêregister Nr. 13 ift bei der Genossenshaft „Kornhaus Torgau“ e. G. m. b. H. in Torgau ein- etragen worden: Durch Beichluß der eneralversammlung vom 23. Oftober 1924 ift die Haftsumme auf 750 Neichs- | mark umgestellt. Die 88 12 (Haftsumnie) und 27 (Geschäftäanteile) sind geändert. An Stelle des verstorbenen Oberamtmanns Hornung ist Freiherr von Peny in Zwethau in den Vorstand gewählt. Amtsgericht Torgau, den 18. März 1925.

Torgau. [131612]

Fn unser Genossenschaftsregister Nr. 29 t bei der Gartengenofsenshaft „Flügel- rad“ e. G. m. b. H. in Torgau eingetragen: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 20 August 1924 ist die Haftsumme auf 100 Neichêmark umgestellt und die

worden :

V Sechtersbzckh. [130847] In das hiesige Musterregister ist für die Wächterébacher Steingutfabrik, G. m. b. H. in Schlierbach, folgendes eingetragen

Nr. 239. Offener Briefumschlag, ent- haltend 30 Blätter mit photograpbischen Abbildungen plastischer Erzeugnisse, Fabrik- nummern 280, 2149, 2149a/1—3, 3053, 3139, 3141, 3256, 3400/1, 2, 3400/1a, 3401, 3402, 3404, 3405, 3406, 3407, 3408, 3409, 3412, 3413, 3415/1—6, 3416/1—3, 3417/1—3, 3418/0—3, 3419/1 bis 4, 3420/1, 2, 3421/1, 2, 3422/1, 2, 3423/1, 2, 3424/1, 2, 3425, 1957, 4837, 6915, 6916, 6917, 6918, 6921, 6935, 6936, 6937, 6938, 6939, 6943, 6944, 6945, 6946, 6948, 6949, 6950, 6951, 6952, 6953, 6958 Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 23. Februar 1925, Vor- mittags 10 Uhr.

Wächtersbach, den 11. März 1925.

Das Amtsgericht.

7. Konkurse und Geschästsaussicht.

Anchen. [132703] Neber das Vermögen der Firma Gebr. Nüttcher Holzwarenfabrik zu Aachen, Thomashofstraße 15, ist am 25. März 1925, Vormittags 9 Uhr, das Kon- fursverfahren eröffnet worden. Ver- walter is der Mechtsanwalt Just -Rat Scchnißler in Aachen, Wilhelmstraße Offener Arrest mit Anzeigeirist bis zum 20. April 1925. Ablauf der Anmelde- frist an demselben Tage. Erste Gläubiger- versammlung am 7. April 1925, Vor- mittags 11 Uhr, und allgemeiner Prü- fungêtermin am 30. April 1925, Vorm. 10x Ubr, an hiesiger Gerichtsstelle. Aachen, den 25. März 1929. Amtsgericht. Abteilung 4. AUugustusburg., Erzgeb. [132704] Ueber das Vermögen des Holzwaren- fabrikanten Willi Erhard Seifert in Borstendorf wird heute, am 25. März 1925, Nachmiitags d Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkusverwalter: Herr Ortsrichter Beier, Waldkirchen- Zschopenthal. Anmeldefrist bis zum 95. April 1925. Wahltermin am 17. April 1925, Vormittags 104 Uhr. Prüfungs- termin am 8. Mai 1925, Vormittags 104 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- vflicht bis zum 25. April 1929. Amtsgericht Augustusburg, den 25. März 1929.

Berlin. [132708] Veber das Vermögen des Kaufmanns Aribert Schwabe, alleinigen Inhabers der Firma Schwabe & Meyer in Berlin W. 56, Werder|cher Markt 10, ist heute, Nachmittags 123 Uhr, von dem Amts- geriht Berlin - Mitte das Konkurbver- fahren eröffnet. (Aktenz. 154 N 84. 29).

S 3, 4, 10, 33 der Saßung sind ge- ndert. An Stelle des Eisenbahnsekretärs Arthur Baier und des Oberbahna|sistenten Ernst Maibaum sind der Cisenbahnal|sistent BO Wolf und der Eiseubahnanwärter rnsst Mülier in den Vorstand eingetreten Amtsgeriht Torgau, den 18. März 1925. Trier. _ [132240] “In das Genossen|chaftsregister wurde heute bei dem Ehranger Eisenbahn-Con- sumverxein, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, eingetragen: Durch Beichluß der Generalversammlung vom 18. Januar 1925 ist die Genossenschaft aufgelöst. Der Eisenbahnsekretär Josef Molitor und der Bankbeamte Wilhelm Hovp, beide in Chrang, sind zu Liqui- datoren bestellt. (Gen. 83.) Trier, den 24. März 1925. Amtsaericht. Ueckermünde. [132241 In unser Genossenscha’ téregister ist heute unter Nr. 22 bei der Elefktrizitäts« und Maj\chinengencssensha#t Sprengersfelde, e. G. m. b. H. in Sprengerskfelde, tol- endes eingetragen worden: Liquidatoren id: Landwirt Hermann Stifft, Landwüt Wilhelm Pagenkopt, Büdner Karl Reh- berg, Sprengersfelde. Die Genossentchatt ist durch Be1ch{luß der Generalver}aram- lung vom 6. Juni 1924 aufgehoben.

Verwalter: Kaufmann Bernstein in Be1lin - Wilmersdorf, Hohenzollerndamm Nr. 20. Frist zur Anmeldung der Kon- fursforderungen bis 20. Mai 1925. Erste Gläubigerverj|ammlung am 24. April 1929, Vormittags 104 Uhr. Prüfungétermin am 4. Juli 1925, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13/14, ILL Stodwerk, Zimmer 102/104. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. April 1925. Der Gerichtéschreiber

des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 154, den 25. März 1929. Berlin. [132709] Ueber das Vermögen der Berliner Kostümrockfabrik Bekofag Aktiengesellschaft in Berlin, Dircksenstr. 47, i heute Mittags 12 Uhr, von dem Amtsgericht Berlin-Mitte das Konkursverfahren er- öffne. Verwalter: Kauimann Otto Schmidt in Berlin, Melanchthonstr. 15 Frist zur Anmeldun der Konkurs- forderungen bis 9. Mai 1929. Gläubigerversammlung am 22. April 1925, Vormittags 113 Uhx. Prüfungstermin

1925. Der Gerichts\{hreiber des Amtsgerichts

Üeckermünde, den 10. März 1929. Amtsgericht.

Berlin-Mitte, Abt. 81, N. 139. 25,

(Erste

am 22. Zuni 1925, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13/14, 111. Stocfwerk, Zimmer Nr. 111. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 20. April

Der Rechtsanwalt Reichert in Burgdorf wird zum Konkursverwalter ernannt Kon- fursforderungen sind bis zum 22 April 1925 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Be- stellung eines Gläubigerauss{husses und eintretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen aut den 6. Mai 1925, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 14, Termin anberaumt. Allen Personen, welde eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auterlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- spruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. April 1925 Anzeige zu machen.

Das Amtsgericht in Burgdorf i. Hann.

Charlottenburg. [132711] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Maurycy Apfelbaum, als alleiniger In- haber der Firma Vick & M. Aptelbaum, Charlottenburg, Kurfürstendamm 17, ift beute, Vormittags 113 Uhr, von dem Aintsgericht Charlottenburg das Konkus- verfahren eröffnet Verwalter: Konkurs- verwalter Hinrihsen, Charlottenburg, Pestalozzistraße 57a. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis zum 14. April 1925. Erste Gläubigerver- sammlung und Prüfungstermin am 24. April 1925, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude des Amtsgerichts Char- lottenburg, Amtägerichtsplay, 11. Sto, Zimmer Nr. 254. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 14 April 1929. Akten- zeichen: 40. N. 83/25.

Charlottenburg, den 19. März 1925. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Abt. 40.

Drossen. [132716] Veber das Vermögen der Frau Else Hortienne, geb. Linke, in Drossen wird heute, am 26. März 1925, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten, das Konku1s- verfahren eröffnet, da die Gemein- \{huldnerin ihre Zahlungsunftähigkeit dar- getan hat. Der Diplomkaufmann Richard Hod in Drossen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 2. Mai 1925 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wah] eines anderen Verwalters fowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und eintretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 18. April 1925, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 16. Mai 1925, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 1, Termin anbe- raumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 16. April 1929.

Drossen, den 26. März 1929.

Das Amtsgericht.

Trankfsurt, Main. [132717}

Ueber das Vermögen der Kohblenvertriebs- gesellihaît m. b. H. in Frankfurt a. M, Zeil 107, ist heute, am 25 März 192d, Nachmittags 1 Uhr. das Konkuréverfahren eröffnet worden. Der Nechtsanwalt Hall- garten, hier, Bahnho!straße 2, is zum Konkursverwalter ernannt worden. Arresi mit Anzeigefrist bis 17. April 1925. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 20. April 1925. Bei schrittliher An- meldung Vorlage in doppelter Ausferti- gung dringend empfohlen. Erste Gläubiger- ver)ammlung : 17 April 1925, Vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin: 1. Mai 1925, Mittags 12 Uhr, bier, Zeil Nr. 42, 1. Stock, Zimmer Nr. 22.

Frankfurt a. M., den 25. März_1925.

Amtsgericht. Abteilung 17.

Freiberg, Sachsen, [132718

Neber das Vermögen des Kaufmanns Georg Johannes MNichter în [ SGinerltrale 14, als Inhabers der Firma Fohannes Richter, ebenda, wird heute, am 95, März 1929, Nachm. 3$ Uhr, Konkursvertahren eröffnet.

zeigefrist bis zum 27. April d. I. einschließlich. Anmeldefrist bis zum 26 Mai d. J. ein- \chließlich.

Mittwoch, 24. Juni d. J., Vorm. 103 Uhr

Martin Heinrich Karl Löwe, Danziger Straße 36 11, in Firma Martin Löwe,

allee 17, ist beute, Nachmittags 2,35 Ubr.

Konkurs eröffnet. Kanning, Gloengießerwall 9 IIT Offener

c

Freiberg |

das Konkurs- verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Fuß

Erste Gläubigerveriammlung : 29 Ul b J: Dor

Mittwoch, Allgemeiner Prüfungstermin :

104 Uhr.

Hamburg, 26. März 1929. Das Amtsgericht.

Hamburg. NVeber das Vermögen

(132721] des Kaufmanns

Lebenêmittel Großhandel, früher Parfk-

Verwalter: G M. Arrest mit Anzeigetkrist bis zum 27. April d. I. einschließli. Anmeldefrist bis zum 96. Mai d. I. einschließlich. Erste Gläu- bigerversammlung: Mittwoch, 29. April d. F., Vorm. 104 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin: Mittwoch, 24. Juni d. J, Vorm. 104 Uhr. Hamburg, 26. März 1929.

Das Amtsgericht. Jauer. [132724] Ueber das Vermögen des Handelsmanns Max Linke in Hertwigéwaldau, Kreis Jauer, Buch- und Papierhandlung, ist heute. Nachmittags 6 Uhr 30 Min., das Konkursver{ahren eröffnet Verwalt 2r : Zustizoberrentmeister i. R. Georg Götdner, Sauer, Striegauer Straße. Frist zur An- meldung der Konkursforderung bis zum 9%. April 1925. Erste Gläubigerversamm- lung den 6. April 1925, Voruiïittags 11 Uhr. Prüfungstermin den 9 Mai 1925, Vormittags 11 Uhr, im Gerichts- gebäude, hierselb, Zimmer Nr. 10. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. April 1925. Jauer, den 25. März 1925. Amtsgericht

oblenz. [132712] Neber das Vermögen der Gebrüder akob Liebenstund Dentist, und Franz Liebenstund jr. , Kaufmany, beide in Koblenz, als Inhaber der Firma Mittel- rbeinisches QDental - Devot, Gebrüder Webenstund, in Koblenz, Löhrstraße 16/18, wird beute, am 25. März 1925, Vormittags 12 Uhr, das Konkursverfahren cröffnet Der Nentner Otto Külz in Koblenz, Bismarck- ftraße8 wirdzumKonfkursverwalter ernannt. Konkurtforderungen sind vis zum 16. April 1925 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und ein- tretendentalls über die in $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände und zux Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf Dienstag, den 21. April 192d, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 73, Termin anberaumt AllenPersonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy, haben oder zur Konkursmasse etwas 1chuldig sind, roird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruh nebmen, dem Konkuréverwalter bis zum 16. April 1925 Anzeige zu machen.

Amtsgericht in Koblenz.

Glu. [132725]

Ueber ‘das Vermögen des Kaufmanns Osfar Fenster, Inhaber eines Baumwoll- waren- “und Wäschegeshäfts zu Köln, Marsilstein 26/28, Privatwohnung zu Köln, Klever Straße 11, ist am 25. März 1925, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Nechts- anwalt Oßwald zu Köln, Appellhof- play 32. Offener Arrest mit Anzeig|rist bis zum 27. April 1925. Ablau} der An- meldefrist an demselben Tage. Gläubigerversammlung am 23. April 1929, Vormittags 11 Uhr,

mittags 11 Uhr, : itelle, Justizgebäude, Neichen8pergerpl1aß, Zimmer 223. :

Köln, den 25. März 1929.

Erste

und allgemeiner Prüfungstermin am 12. Mai 1925, Vor- an hiesiger Gerichts-

Beckergrube 1925, Mittags 124 Uhr, das Konkurs=- verfahren eröffnet. Verwalter: Kausmann Niels Fenfen in Lübeck, Gr. Burgs straße 57 I. Offener Arrest mit An- meide- und Anzeigefrist bis zum 30. Aprik 1925. Erste Gläubigerversammlung am 17. April 1925, Vorm. 11 Uhr, Zimmer Nr. 9. Allgemeiner Prüfungstermin am 8. Mai 1925. Vorm 11 Uhr, Zimmer Nr. 9 des Gerichtshauses. i Lübeck, den 24. März 1925.

Das Amtsgericht. Abteilung Tk. Magdeburg. [132189]

Veber das Vermögen der Gustav Schallehn, Chemihe Fabrik Aktien- gesellihatt, Magdeburg, Franckestraße 2 111, ist am 24 März 1925, Nachmittags 1 Uhr 50 Minuten, das Konkursverfah1en eröffnet und der offene Arrest erlassen worden. Konkursverwalter: Kautmann Ernst Pescheck in Magdeburg, Leiter« straße 17. Anmelde- und Anzeigefrist bis zum 24. April 1925 Erste Gläubigervers sammlung am 24. April 1925, Mittags 12 Nhr. Prüfungstermin am 15. Mat 1925, Vormittags 11 Uhr. Magdeburg, den 24. März 1929.

Das Amtsgericht A. Abt. 8.

Meinerzhagen. {132730] Ueber das Vermögen des Fabrikanten Wilhelm Kleinevoß zu Neuenbrücke bei FKierspe-Bahnhof if heute der Koufurs eröffnet. Konkursverwalter ist der Nechts8s anwalt Naulf zu Meinerzhagen. Offener

) Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 11. April

1925. Anmeldefrist bis zum 17. April 1925. Erste Gläubigerversammlung am 21. Aprik 1925, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Amtégericht, zugleich Prütungstermin. Meinerzhagen, den 25. März 1929. Preuß. Amisgericht. München. [132731] Ueber das Vecmögen der Firma V. & M. Conradt, Strickwarenfabrik, Wollgroßs handlung in Mürchen, Wendlstr 22 wurde am 2%. März 1925, Nachm. 6 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist Nechtsanwalt Dr. Eugen Schmidt in München, Karlstr 6. Offener Arrest nah K-O. $ 118 mit Anzeigeirist bis 15. Aprik 1925 ift erlassen. Frit zur Anmeldung derKonkurstorderungen im Zimmer 643/111, Elisenstr. 2 a, bis 15. April 1925. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters, eines Gläubigerausschusses und wegen der in K-O. 88 132, 134 und 137 bezeichneten Angelegenheiten und allgemeiner Prüfungs» «ermin Mittwoh 22. April 1925, Vorm. 9 Uhr, Zimmer 653/111 Elisenstr. 2a, Amtsgericht München.

üinmchen. [132732] Ueber das Vermögen 1. der Firma Pittermann & Co. Bankgeschäft inMünchen, Geschättslokal Sendlingertorplay 1, 2 des Bankiers Georg Pittermann in München, Wohnung Eichenau b. Puchheim, Ges \häftslofal Sendlingertorplay 1, wurde am 25. März 1925, Nachm. 6 Uhr. der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist Rechtsanwalt Hofrat Schülein 1 in München, Rosental 1. Offener Arrest nah K-O. $ 118 mit Anzeigetrist bis 18. April 1925 ift erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen im Zimmer 643/ILIL, Glisenstraße 2a, bis 18. April 1925. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigers ausschusses, dann über die in den $Z 132, 134 und 137 K.-O. bezeihneten Ans gelegenheiten und allgemeiner Prüfungs termin in beiden Konkursen : Dienstag, 98. April 1925, Vorm. 9 Uhr, Zimmer 655/111, Elisenstraße 2 a. Amtsgericht München.

Namslau. [132734]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friy Wiesner in Namslau ist am 23. März 1925 durh Be)chluß des hiesigen Amtsgerichts das Konkureverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Gustay Wendrih in Namslau. Konkurstorde- rungen sind bis zum 30. April 1925 bei dem unterzeichneten Gericht anzumelden, Erste Gläubigerversammlung am 23. April

| Amtsgericht. Abteilung 64.

Landeshut, Schles.

i S e j Ueber das Bermögen der Firma P. Jandel a ft Inhaber Geschwister

1925, Vormi1tags 9 Uhx, und Prüsungsa termin der angemeldeten Forderungen am 14, Mai 1925, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 9. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 30 April 1929

Zigarrenge|chä

den 26. März 1929.

bier.

Anmeldefrist bis zum 23. April

Fandel —— in - Landeshut wird heute, am

Amtsgericht Namslau, den 23, März 1925,