1925 / 76 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

anna ire O Bit f endl L

[133149]

Kunstmühle Tivoli, München.

Die Aktionäre unterer werden zu der auf Mittwoch,

Neuhauser St1iaße 6,

52, ordentlichen Iung eingeladen.

Tagesorduung :

1, Bericht des Vorstands und des Auf

sichtsrats unter Vorlage der Bilan

mit Gewinn- und

bierüber

\stattfindente

2. (Entlastung des Vorstands und des

Anisichtérais. 3. Beichlußfassung teilung 4. Aussihtsratéwahl. Bezüglich der

über

wéisew wir auf 8:22 A 1

Statuten. München, im März 1925, Der Vorstand.

1384S]

Concordia Spinnerei und Weberei

Aktiengesellschaft zu Bunzlau und Marklissa.

Wir kündigen hiermit gemäß 8$ 6 der Anleibebedingungen tämtlihe im ÜUm- Jauf befindlichen Teils{uldver|chreibungen unserer 4¿ % hypothefarishen An- leihe von 1919 zur Nüc>fzahlung zum 1. Oktober 1925. Die Einlösung der Stüde erfolgt nach $ 4 der dritten Steuer- notverordnung vom 14. Februar 1924. Wir gewähren daher gegen Einlieferung von je nom. Papierma1k 1000 obiger S(Muldver!chreibungen nebst laufencen E Sen per 1. 10. 19256 ff. und

‘rneuerungös<heinen den Betrag von M.-De. 19. Die Auszahlung des Ve- trages erfolgt gegen Einreichung der Stücke nebst einem doppelt ausgefertigten Nummernverzeichnis bis zum 31. Ok- tober 1925 einschließli

¡n Berlin bei der Direction der Disconto-

(Bejell!haft,

in Jrauf'urt a. M. bei der Direction

rex Disconto - Gesellschaft Filiale

Æranfkfurt a. M,

in Leipzig bei der Agemeinen Deutschen

(Credit-Austalt.

Bunzlau-Marklifsa, 31. März 1925. Concordia Spinnerei und Weberei

_Aktiengesellschaft.

T5293, Max Erler, Schokoladenfabrik, iktiengesellihaft, Weimar.

Die Herren Aktionäre un}erer Gesell- \cha!t werden hiermit zu der am Mitt- woch, den L2. April! 1925, Nach- miitagsö 6 Uhr, im Hotel Sächsischer Hor Weimar, Eisfeld, stattfindenden aufzerordentlichen Geueralversamm- lung ergebenft eingeläden.

Tagedorvunng :

1, Vorlegung und Genehmigung der Liguidationsbilanz.

2, Fesbeßung der dem Aufsichtêrat für das 2. Geschäftéjahr, vom 1. Juni 1924 bis 31. Mai 1925, zu gé» währenden Vergütung

Zur Aucübung des Stimmrechts ift jeder Mkfiionär berechtigt, der spätestens drei Tage for der Generalvezsammlung seine Attien ei TEL

Thüringen Bankkommandite Oeser, Rohrbach, Stevpan & Co. in Weimar bezw bei deren Niederlassung in Apolda oder

bei eivem deuts<hen Notar Hiuterlegt. Der Zutritt zu der Versamm- Jung erfolgt auf Grund einer Eint1it18- Tarte, die bei der Hinterlegung der Aktien au“achändigt wird.

Weimar, den 28. März 1925. Liquivator der Max Erler Schoko: ladenfabrik LUtktiengesellschaft i. L.: : Arno Schmidt [128011]

Moioren-Beaufsichtigungs- &

Handelsgesellschast A, G., Mannheim.

Gejtellihaft ben N L, April 1925, Vorm. 10 Uhr 30, Im Sitzungssaal des Notariats München 11

Generalversaimin-

Berlustre(nung

Gewinnver-

_BVerecßtigung zur Teil- nahme an der Generalver})ammlung ver- unserer

19171 WAPAG

Samburg-Amerikanische

__ (Hamburg-Amerika Linie). Bilanz-, Gewinn- u. Verlustre<huu Geschäft&jahr 1924,

Paceketfahrt-Actien-Gesellschaft

tig.

l

Ausgabe. Handlungéunkosten, Steuern und soziale Lasten . - | Abichreibungen auf Wert- 3] papiere u. Beteiligungen sowie auf Mobiliar- und SHaetonid 24 6

R -M. 7 652 901

83 733/70

E 36

223 981

7966 216

E A

____ Einnahme, : Gesamterträgnis . j 7960 216 7 960 216

Nerwendung v

9 Bu

geschlagen : Uebertrag aufGrunderwerbssteuerreser TONEO ¿s é

Vortrag auf das Se Loo Aut A

N.-M. 223 981,

folgender

RN.:M.

R E C N ( 736 235/06

. R.-M. 30 000,— 193 981,86

Vilanz per Il. Dezember 1924.

[86 y2

92 Aae 92 or»

Ves

86

[133177] Actien - Gesellschaft für Beton- und Monierbau, Berlin. Auf die Tageéordnung unserer Generalk- ver)ammlung vom 23. April 1925, Vor- mittags 11 Uhr, seßen wir als ferneren Punkt: Zu 6: Weitere Saßungêänderung: 8 11e soll wie folgt lauten: „10 9/6 Gewinnanteil an den Aufsichtörat.“ Berlin, den 28. März 1925 Der Aufsichtsrat der Actien-Gesell- schaft für Beton- und Monierbau. A. G. Wittekind, Vorsißender.

S

[133161] »Plavia‘‘ Rückversicherungs-Afktien-Gesell-

__\<haft zu Plan i. Mei. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdurW zu derx am

Freitag, den 17. April d. J.,, Nach-

mittaas 3 Uhr, in den Geschäftsräumen

der Viehversicherungs-Gesellschaft, hier, stattfindenden ordentlichen General- versammlung der Aktionäre mit nach- stehender Tagesordnung eingeladen. Tagesordnung :

1. Bericht dcs Vorstands und des Auf- sichtsrats sowie des Revisors zur Golderöffnungsbilanz.

2. Genehmigung der vorstehenden Be- richte und der in Maßgabe derselben autgestellten Goldbilanz p. 1. Januar

Besitz. Kassenbestand und Gut- haben bei Banken. . Wechsel im Porte)euille Beteiligungen an Ver- fehrsunternehmungen und zugehörigen Be- Du H S Wertpapiere und Be- teiligungen an anderen Gesellschaften . . Seeschiffe, Flußdampfer, Schlepper, Leichter und Fahrzeuge tür be- sondere Zwede Anzahlungen auf Neu-

D S E Grundbesiß, Gebäude UNV RINIGGEN C 4 Vorrâte d S. 0. D M S O

76 064

76 490 662 1 223 263‘

6.958 141 3 775 975 8 067 028

08 529 2396

Schulden. Aktienkapital, 180 000 Aktien à A 300 .

5 % Vorzugsaktien 1, 5000 Aktien à # 20 6 9/0 Vorzugsaktien IL, 50 000 Aktien ò „M 20 O 0, Grunderwerbsfsteuer- Tee TONIO 4a Tratten überseeiscer Agenturen usw., no< einzulêsen . i ; Unabgerechnete Reifen und: Kont@t-«> «4 Gläubiger . Vortrag auf da O 4

54 0C0 000 100 000/—

i 000 000 8 000 000

180 000

131 132/66

26 145 862/99 18 778 262/14

193 981 108 529 239 Hamburg, deu 28. März 1925.

Der Vorstand.

[133148] HWAPAG:

Hamburg-Amerikanische NPaceketfahrt-Actien-Gesellschaft (Hamburg: Amerika Linie). n der heute abgehaltenen ordentli<en Generalver|ammlung der Aktionäre unserer Gesell\<haft wurde als Mitglied des Auf- sichtêrats Herr Geheimrat Dr. W. Cuno wiedergewählt. - Hamburg, den 28. März 1925. Der Vorftaud.

s Jahr

86 6D

[132905] Heilmann'she Fmmodilien- gesellschast (Aktiengesellschaft).

lanzkonto, j abgeschlossen per 31.D---mber 1924.

#6

S

1450 258/28 180 950/30

9 606 895/08

1924.

. Bericht des Vorstands und des Auf- e über die Nesultate des Ge- hâftsbeiriebs für das Jabr 1924 und Vorlegung des Rechnungs- abs{lnsses.

. Prüfungöberißt des Revisors.

Verteilung des Reingewinns Entlastung des Vorstands.

6, Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

7. Sonstige.

,„Plavia‘’ NüXversicherungs-Aktien-

Gesellschaft zu Plau i. M.

Der Vorstand. N. Weger.

[133181] Konservenfabrik Foh.Vraun A.-G., Pfeddersheim.

Die Generalversammlung vom 1d. De- zember 1924 hat unter anderem die Um- stellung unseres Stammattienkapitals von nom. 125 000 000 Papiermark auf nom. 1875 000 Reichsmark beschlossen Auf je 1000 Papiermarkattie entfällt demnach ein Anteil von 15 Neichsmark an dem umaestellten Kapital unserer Gesellschaft. Nachdem die Eintragung der General- versammlungsbe|<lüsse in das Handels- register erfolgt ist, fordern wir hiermit untere Aktionâre auf, ihre Aktien in der Zeit bis zum 30, Juni 1925 ein- schließlich, in Worms: bei der NheinisGen Credit- bank, Filiale Worms, und der Süd- deutschen Disconto-Gesellschaft A-G, Filiale Worms, in Berlin: bei der Deutschen Bank und der Direction der Disconto-Ge- sellschaft, in Frankfurt a. M, : bei der Deutschen Bank Bankhaus E. Ladenburg, in Mannheim: bei der Rheinischen Creditbank und der Süddeutschen __ Disconto-Gesellschaft A.-G,, während der üblihen Geschäftsstunden unter den folgenden Bedingungen ein-

und

Die Papiermarkaktien sind mit Gewinn- anteil\heinen für 1924/25 ff. einzureichen, und zwar mit einem arithmetisch geordnetem Nummernverzeichnis.

Um die Ausgabe von Anteilscheinen nah Möglichke't zu vermeiden, merden die

Bilanz am 30, September 1924. P L T R RNRDATR

Filiale Frankfurt, und dem | Kassakonto

i Stamunaktienkonto « « zureichen : Hypothekenkonto . . « Kreditorenkonto . I Neservefondskonto . . . Gewinn- und Verlustkonto

[132175]

der Kuhnert & Kühne Aktienge!ellschaft Berlin, zur ordentlichen General: versammlung auf Donnerstag, den 23. April 1925, Nachmittags 6 Uhr, in die Näume des VBankhau'es Marx Marcus & Co., Berlin W. 8, Jägerstr. 15, mit folgender Tagesordnung ein : 1. Aufhebung der Beschlüsse der General- verfammlung vom 19. Dezember 1924 zu 2/59 der Tagesordnung. . Vorlegung der Reichámai keröffnungé- bilanz auf den 1. Juli 1924 sowie des Prüfungsberihts des WVorftands und Au!sichtsrats dazu und Beschluß- fassung über deren Genehmigung und über die Umftellung des bisherigen Papiermarkkavitals auf Reichsmark. . Beschlußfassung über die intolge der Umsftellung ertorderlide Saßzungs- änderung.

4. Zuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern. 5. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalvers sammlung sind diejenigen Aktionäre hbe- re<tiat, die ihre Aktien spätestens am 17. April 1925 bei der Gesellschaftskasse oder dem Bankhaus Max Marcus & Co, Berlin W 8, Jägerstr. 15, oder bei einem Notar binterlegt haben Kuhnert & Kühne Aktiengesellschaft. Der Vorstand,

Kuhnert.

[132539] Goldmarkeröffnungs8bilanz þer 1. Januar 1924

Aktiva.

Kasse- und Bankenkonto . « . Debitorenkonto . ¿ U Effekten- u. Beteiligungenkonto | 4 000 I E C E E 655 atc 4 i Ma1chinenkonto . . 14 892 Büroinventarkonto 1 903 Fabrifinventarkonto 4817 Warenkonto _4 623 31 293 30 000

66 1 226 31293 Berlin, den 22. Dezember 1924.

Aktiengesellschaft

für <emis<-pharmaceutis<e

Unternehmungen, Weißenfee. Der Vorstand. Dr. Max Haase. Der Auffichtêrat. Oskar Skaller. [132825]

Vereins - Biere Brauerei zu Leipzig.

132 268

$0

__ Passiva, Aktienkapitalkonto Nelservekonto . . « 5 Kreditorenkonto. .

Aktiva, äImmobiktenkonto Bankkonto 223 157 20 450

700 830\7:

00 C > #0

Debitorentontd « «a o Reichsmark

Pussiva. Borzugsaktienkonto

120 000 480 000 2 200 25519 60 000/- 13110

Reichsmark 700 830 Gewinn- und Verluftkonto. Vau —— e

Aktionäre ersucht, die Anzahl der Aftien in einer durch 4 teilbaren Zahl einzureichen. Auf je P.-M. 4000 werden alsdann N -M. 60 neue Aktien gewährt. Die obengenaunten Stellen haben si< bereit

zwe>s Erreichung eines durch 4 teilbaren Aktienbesißes zu vermitteln. Soweit die von cinzelnen Aktionären eingerei<hten Aktien die zum Erfaß durch neue Aktien erforderlihe Zahl nicht erreihen, werden auf den Inhaber lautende Anteil\(Geine

Soll. Unkosten und Gehälter . Steuer! ¿ Abschreibungen . . « erklärt, den An- bezw. Verkauf von Aktien | Neingewinnv. 1, 1.—30. 9. 24

Pacht und sonstige Ein-

13037 19 784

3917 13110 Neichêmark 49 850

Haben.

nabmen Meichsmark

49 850 Leipzig, den 25. März 1925. ©

Kuhnert & Kühne Aktiengesellschaft in Berlin N. 39, Lindower Str. 18/19. Hierdurch laden wir die Herren Aktionäre

[126701] Bekannimachung.

Wilh. G. Schröder Nfl. Oito Runge Uktiengesellshaft, Lübe.

Die Generalver)ammlung vom 27. Nos vember 1924 hat bes{lossen, das Grunds fapital von 9 300000 Papiermark ums zustellen auf 310 000 Reichsmark, und zwar du1< Zufammentegung von je dreft alten Aktien à 1000 Papiermark zu einex neuen Aktie à 100 Neichamark und von je drei alten Aktien à 10 000 Papiermark zu einer neuen Aktie à 1000 Neicbsmark.

Die Aktionäre werden hierdur< aufs gefordert, ihre Aktien zum Zwecke des Umtausches bei dem unterzeichneten Vors stand einzureihen. Für Aktien, die in niht umtaus<tähiger Zahl eingereiht werden (Spitzen), erhalten die Aktionäre auf Antrag Anteilsheine über ents spreheuden Betrag.

Aktien, die bis zum 1. Mai 1925 nit zum Umtausch eingereiht sind, sowieSpigzen, bezüglih derer bis zum 1. Mai 1925 ein Antrag aut Anteilschein ni<t gestellt ist, werden für frattlos erflärt werden. Lübe>, den 28. März 1925.

Wilh. G. Schröder Nfl. Otto Nunge Aktiengefellshaft, Lübe,

Luisenstr. 1/7. Der Vorftand. Knollenberg.

[128455] Pics< & Weber Wollwarsonfabrik- Mkitiengefellschaft, Erfurt.

Am 18. April 1925, Vormit:ags 10 Uhr, findet 1m Hause Kossenha! cen, Erfurt, die diesjährige - ordentliche Generalversammlung unserer Geselle schast statt. Wir laden unsere Aftionäre bierzu ein.

einen

Tagesordnung :

1. Beriehterstattung des Vorstands über

* den Vermögenóöstand und die Vere hältnisse der Geiell)haft; Bericht des

. Au'sichtsrats über die Prüfung des Geschäftsberihts und der Jahres- re<nung

. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Ge1chäftsjahr.

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Auffichtsrats und des Vorstands.

. Wahl von Aufsichtsratmi'gliedern.

. Bericht über die Entwi>klung des Unternehmens seit 1. 1, 25 und seine augenbli>liche Lage.

. Eventuelle Beichaffung Bes triebêmittel

. Beichlußtassung über Liquidation der Gejlellshait und die Art ihrer Durch- führung.

. Eventuelle Wahl von Liquidatoren sowie Festlegung der Vergütung ders selben.

Die Aktien müssen gemäß $ 16 des

Gesells<1ftövertrags beim Vorstand der

Gesellschaft, beim WBaänkhaus Adolph

Stürcke, Erfurt, oder bei einem deutscen

Notar unter Innehallung der üblichen

Frist binterlegt werden |

Erfurt, den 18. März 1925.

Piel & Weber Woliwaren-

fabrik - Aktiengesellschast, E: furt. Der Aufsichtsrat. Karl Keulmann, Voisizender. Der Vorftaud. A. Piey1<. F. Weber.

neuer

(133172)

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer

Gefellshaft zu der am 28, April 1925,

Nachmittags 3 Uhr, im Saale des

Holels „Central - Schlahthof*", hiesige

Wettiner Straße (Behbelstr-ße) Nr 17,

statifindenden ordentlichen General-

versammlung zur Erledigung der fol-

genden Tagesordnung ein:

1, Voitrag des Ge\schästsberihts nebst Anlagen. |

2, Beicblußfassung über Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung auf das Geichästse- jahr 1924. :

. Be\chlußfaffung über die Verwendung

12 Uhr, beim Rechteanwalt und Notar IS&traße 15, stattfindenden ordentlichen

133160) [130848]

Veltener Porzellan - Fabrik Aktiengesellschast.

Die Aftionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Sonnabend, den 25. April 1925, MWittags

Karl Mathias, Berlin W. 9, Potsdamer

Generalversammlung eingeladen, Tagesordnung :

1. Vorlage des Geichättéberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re<nung tür 1924, Beschlußfassung hierüber fowie Entlaftung des BVor- {tands und des Auffichtsrats für 1924.

2. Neuwah]! des Aufsichtsrats.

3. Neubestellung des Vorstands.

4, Statutenöndecungen (u. a. Verlegung des Gejellschaftössißes na< Velten, Mark).

H. Bespre<hung der Lage.

6. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

Tung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

die spätestens bis zum 3. Werktage vor

der Generalversammlung (den Tag der

Nersammlung nicht mitgerechnet) bei einem

deutshen Notar oder der Deutsben Giro»

zentrale, Deutshe Kommuna!bank, Berlin

C. 2, Gertraudtenstraße 16/17, oder bei der

dopvelt ausgefertigten Nrn.-Verzeichnisses ibre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine bis zum Schluß der Generalverjammlung hinterlegen. Berlin, den 28 März 1925. Der Vorftand. i C. A. Landwehrlen. Hohens>< ild.

{1331371 Vereinigte Servais-Werke

Aftiengesellshaft zu Trier. Die Aktionäre unserer Gesellichaft werden hiermit zu der am Donnerstag, den 30. Aprii d. Js., Vorm. 1 1¿ Uhr, im Hotel „Zur Post° (Kornmarkt) zu Trier stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : j 1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung tür das Geschätts- jahr 1924 und Bericht des Vorstands und Au?sichtsrats. . Vorlage des Revisionsberichts. , Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Veilustre{nung fowie Entlastung des Vorstands und Aut- sichtsrats. 4 °esblußfassung über die Verwendung des Neingewinns. Aktionäre, die in der Geñeralversamms- Tung das Stimmre<t ausüben wollen, haben ihre Aftien ni>t sväter als am dritten Taae vor der Versammkung bei der Geschäftéftelle zu Witters{hli> oder dei einem Votar oder bei der Commerz- und Privat-Bank A -GB., Filiale Köln, : bei der Deutschen Bank, Filialen Trier und Bonn, ber der Banque Générale du Louxem- bourg zu Luxemburg, ; bei der Societs de Louxembourgeoise de Crédit et de Depot, Succrs. Merling, Lambert & Cie., Luxemburg, zu buiterTegen. Die von einem Notar oder von vorge-

nannien Van!?en ausgestellren Hinter- legungéscheine sind innerhalb der obenge- nannten Frist unserer Ge\chästsstelle einzurei>en. Trier/Witterschli>, den 27 März 1925 Vereinigte Servais-Werke, Aktiengesellschaft.

Waggon- und Wagenbau

Nathsa>k & Co. Aktiecngejellischaft, [131721] Æernigerode.

A. Zusammenlegung.

Die Generalversammlung vom 30. Ok- tober 1924 bes<lcß die Ümftellung des Nfktienkapitals von auf Goldma1k 24 000,

Der Nennrvert einer jeden Aktie, der

zurzeit 1000 #4 oder ein Vieltaches von

1000 # beträgt, wird auf Goldmark 20

für je 1000 Æ umgestielit und die Zahl der Aktien wird in der Weise vermindert,

Gee aae unter Beifügung eines Kass

48 Millionen Mark

Golvdvmarkeröffnungsbilanz zum 1. September 1925.

Bestände. Grundstü mit Gebäude « -

Vexpflichtungen. Aktienkapital . . s 48 000|— Braunschweig, den 1. Septbr. 1924. Denecke’s Braunschweiger Wurst- und Fleischwaarenfabrik Uctiengefellschaft. Nobert Giffhorn.

. 148 E

[132889] Malzbierbrauerei Groterjan & Co., Aktiengeselis<zaft.

Reichsmarkeröffnungsbilang per 1. Oktober 1924.

Aktiva. i M

Grundstü>k und Gebäude 900 000 Ma s 180 000 Wage. ae z 25 000 Prerde - - 40 000 Lagerfastagen . « Trandsporttastagen Flaschenbierutensilie Brauereiutensilien Beteiligungen « -

-—

1

a e e «0 Effekten

ea Außenstände - ünterimökonto Warenbeftände

7 Es

1 274 093 6328

47 933:

1 475 473

S E E ETSE

n E =

e e ooooo. D; S. M D .P

É S. E 6.0: M

=- D

S

Passiva. Aktienkapital . E Hypotheken (m. 15 % auf- gewe tet) E Verbindlichkeiten T &nterimékonto . - » o .

Dividende 6A

1 000 000

28 000|— 345 708/81 51 764/29 50 000|— 1475 473/10

Der Dividendens{ein für 1923/24 der Aktien unterer Ge)eUschaft wird von heute ab von der Darmstädter und National- bank Kom.-Gefs. a. Aft., Berlin W. 8, Bebrenstr. 68/69, mit „H 29 für jede Aktie eingelöît. Dur Beschluß der Generalversamm- lung vorn 25. März 1925 wurde der Auf- sichtsrat roie folgt wiedergewählt: Generaldirektor Nacher, Berlin, Vor- fißender, Konsul Marx, Berlin, stellvertr. Vor- fißender, Bankier Simonfohn, Berlin, Curt Kramer, Berlin, Landstallmeister a. D. Berlin, / Rechtéanwalt Becher, Berlin, NBankdiréktor Nehfelid, München. Berlin, den 27. März 1929. Malzbierbrauerei Groterjan & Co., Aktiengesellschaft.

von Goegen,

[132854] Bilanz per 31. Dezbr. 1924 der Weizenmühle Karl Salomon

s Go., Aktiengesellschaft, Berlin. s

e —————— ea

Aktiva. 7 cemmobilien und Gelände 564 000,

Abschreibung 14 800,

Maschinen und Kessel . . 1194 461,— Zugang 5 688 50 i 200 149,50 Abschreibung 90 149,590 Automatische Feueriö]<- G E a N 146 725 Sipentar. . . 195007 Zugang « 880095 28,300,95 8 300 95

M

949 200/-

1 110 000

20 000

j

O D i

AbsŸreibung Bote 2181 8472 Kassenbestand . ; 36 944 Effeften .. 1 Beteiligungen 100 000 Debitoren 535 954 Wechsel 4 125

. e s“ 6

[i Sl

{1533156} Deutscher Holzlloyv

Atktiengesells<haft, München. Die Aktionäre unterer Gesellschaft wetden zur ordentlichen Generalversamm- lung am Freitag, den 17. April 1925, Vormittags 11 Uhr, in den Näumen der Notariate V und XVII in München, Karlsplay 10/1, einaeladen. Zur Aus- übung des Stimmrechts in der General- ver)jammlung is nur derjenige Aktionär berechtigt, welher spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Kasse der Gesellshatt feine oder einen mit Angabe der Aktiennummern versehenen Hinterlegungéshein der Neihs- bank oder eines deutschen Notars hinter- legt hat oder eine dem Aufsichtsrat aus- reihende Bestätigung über den Besiß der Aftien nebst Nummernverzeichnis vorweist. Tagesordunng: 1. Beschlußtassung über die Liquidation der Gesellschaft. 2. Bestellung von Liguitatoren. 3. Neu- wahl des Aufsichtsra s. München, den 25, März 1925. Der Auffichtsrat.

[133187] 7 „Dima‘’ Deutsche Jmprägnier- Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unjerer Getellschaft werden zur ordentlichen Generalversamm- lung am Freitag, den 17. Aprii 1925, Vormittags 11} Uhr, in den Räumen der Notariate V und XVII in Véünchen, Karlsplayz 10/1, eingeladen. Zur Aus- übung des Stimmrechts in der General- verjammlung ist nur derjenige Aktionär berehtiat, welcher svätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Kasse der Gejellichaft seine Aktien bezw. Gutscheine oder einen mit Angabe der Nummern versehenen Hinterlegungsfchein der Reichêbank oder eines deut1<en Notars binterlegt hat oder eme dem Aufsichtsrat außreihende Bestätigung über den Besitz der Aktien bezw. Gutsheine nebst Nummern- verzei<hnis vorweist. Tagesordnung : 1. Beschlußfassung über die Liquidation der Gesellschaft. 2. Bestellung von Liguidatoren. 3. Neuwahl des Aufsichtsrats. München, den 27, März 1925, Der Vorftand.

[133108]

Am 290. April 1925, um 5 Uhr

Nachmittags, findet im Sißungétaale

der Bank Przemys!owcow, Tow. Ake.

in Poznan, u!. 27 Grodnia, die außer- ordentliche Generalversammkung der

Fabryki Wapna Cement

Plechein Tow. Ake. in Piechein

statt. Tagesordnunng:

1, Vorlage der Eröffnungsbilanz in Zloty per 1. I. 1924 und der Anträge auf Umvalutierung des Vermögens und des Aktienkapitals. A

. Genebmigung der Bilanz in Zloty und Beichlußtassung über die Höhe des Aktienkapitals und des Reserve- Fouds8.

3. Aenderung des $ 4 des Gesellschafts- statuts. betr. das Aktienkapital. Zur Teilnahme an der außerordentliden Generalbersammlung find nur die Aktionäre here<tigt, welhe ihre Aktien spätestens bis zum 16. 4, 1925 eins<ließli< bei der Bank Przemyslowcow in Poznan depo- nieren oder eine notarielle Bescheinigung vorlegen, daß die Aktien bei einer anderen Bank oder bei einem Notar hinterlegt worden sind. L - Piechcin, den 24, März 1925.

Der Auffichtsrat. i

Or. Stanislaw Pernaczynski.

[133158]

Kabelwerk Dortmund Uktiengesells<aft, Dorimund.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am 22. April

1925, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel

zum Römischen Kaiser in Dortmund |tatt-

findenden dritten ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung : :

1. Entgegennahme des Geschäftsberichts

des Vorstands und Aufsichtsrats, îo-

wie Vorlage und Genehmigung der

Abshlußbilanz tür das Geichättsjahr

1923/24 und Erteilung der Entlastung

an Vorstand und Au!sichtsrat.

. Genehmigung der VWeichsmarkeröff-

ftien |=

[120755] Die Filmhaus Nißsche A. G., Leipzig, ist dur<h Fusion übergegangen. der ersteren hiermit auf,

anzumelden. l: : JFohannes. Nitsche A. G.,

{130050}

auf unsere Gesellicha\t Wir fordern die Gläubiger ibre Ansprüche

gelöst ift.

Leipzig, Karlstr. 1.

Wund ea o o se Gebäude . Werkftätten- un Lagerbestand . « Bahnanlage - » Wagen Konzessionswert Wertpapier . Kautionen

Kassenbestand Schuldner -

Aktienkapital D ee a E C oe oe Rü>lage für Gleis und Konzessionen Geseyliher Reservefonds .

E

Ruße! ohnsto> Gläudiger . - e s Nüdlstellung « - +

Gewinnvortrag Einnahmen 6E 6.9 >06. O Ne

Vermögen,

Büroeinrihtungen

[E E E $0 00-0 0 #

0e. o.

ÎÊ a oooooo e08 eee aon É oooooo. d a oooeooos s E I I I n n E E e 6s

Verbindlichkeitew,

s @ e * o 2 « . @ « V

©

ee eo ooo eco Veo oAeE 0:0 9:0. .@ 6:60.90

eee g

- ® os 4

Sewinn-

Gui du

Einnahmen,

Ausgaben,

Hagen (Westf), den 30. Juni 1924.

Der Vorstand.

Vermögen.

nnv Verluftre< Sa P T L É A A M:

L . * s 0. ® e o 8 s ees e

Ausgabeit « o vas ou oos

Wir geben bekannt, daß die F. Haases Nybnik, Lederfabrik A -G. in Lübeck, aufs

Etwaige Gläubiger werden ers

jut, Ansprüche bei uns geltend zu machen. Lübe>, den 20. März 1929. F. Haase-Nybniï, Lederfabrik A.-G.

in Liquidation.

nung. P Et ta v:

(122% Sagener Straßenbahn Akt.-Ges.

Vilanz am 30. Juni 1 E

M S

216 792 042 046 144/10 451 588/16

602 428 171/24

161 621 397 195 666 563/67 b4 681 392 721 162 36115 4 664 209 238/56

118 731/91

9 165 630 000 000 000|— 60 538|

2 727 600 000 000 000|— 424 626 680 000 025 00. i

653 039 497 226 168 336/79

2 040 ol a.

302 621 78179

14 119 074 724 789 186/34 100 554/21

95 724125

52 490 944 417 184 953/04 559 296 947 779 336 137/16 27 132 530 000 00) 00

653 039 497 226 168 336!79

d A 49 72755 1 493 480 967 311 029 26/95

1 496 480 967 311 071 98>/50

1 496 480 967 311 071 986/50 1496 480 967 311 071 985|50

Pforte. Reichsmarkeröffnungsbilanz zum 1. Juli

1924, Verbindlichkeiten. ama ZUE 074

Konzessionswert . Grundstücke . . Gebäude . .. Gleisanlagen Stromzu}ührung8anlage I E Werkitätteneinrichtung : Me Baure<hnung Lagerbestand s Wertpapiere - Kassenbestand Schuldner A Guthaben beim Posishe>kamt

R-Di |- 118 731 174 886

: 315 767

E 1 422 561

è 93 195

299 4446:

9 893: 64

s 5 94 68113:

° : 381 531197

anlage

9 165/63

2 727160 423 697/81 924/87

3 307 27786 Hagsn (Westf), den 1b. Februar 1925. j Der Vorftand.

* T) TN

[131799]

Darlehen (Gläubigex n Tilgungsrü>klage für Bahn-

Tilgungörü ze!fionéwert : Gleiserneuerungskonto Nukheklobnstoe> N Geseyzliche Nüdlage

A L a o o o 6s

E 4

2 040 0 C|—

9. e s s ® s . 42 347/62

S

Flage für Kon-

559 296/94 l 58 280

3400| 299 453 100 000 204 000

“n

30

Pa rup OR A A

3 307 277

Pforte.

Deutsch-Skandinavishe Reederei A.-G., Hamburg.

Unkostenkonto . Steuerkonto

Neservekonto . « » . - Verlust

Gewinn- und Verlusikonto per 31. Dezember 1924.

Soll.

Betr.-Konto D. „Aldebaran®, Verlust do.

Hav.-Konto do.

D. „Antares“, Gewinn .

T: tate s D. „Aldébaran® < « e s

G0 D $00.00

o 0-0 0-0 0.0 0.6.4.9

Haben.

. C) .

G E 8 C E s - s s «s

Bilanzkonto per 31. Dezember

Á s 14 4161 9 23579 3 862/96 19 776 03)

# |4 | S 180 32

93 638/99

54 964/46 8 286155

92 074132

j 143211 90 634821

| nete tre O E e ada | am

¿070/32

Kassakonto . Darmstädter u.

Aktiva.

National: Bank K. a. A,, vers< W. do. Separatkonto 400) Hansa-Bank, G.-M. d s . Postschectkonto e Kontokorrentkonto, \. Kr. 2.726.91 .

H 91136 6561

7,936 100/92 11/40

5 2 166/44

2 968 229| 96 112/90

des Reingewinns.

. Entlastung a) des Vorstands, b) des Aufsichtsrats 4 . Anderweite Festseßung der Zahl der Mitglieder des Äufsichtsrais ($8 22 Ab). 2 des Ges. - Vertr. ), eventuell Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

. Abänderung des Gesellschaftsvertrags betreffend:

a) das Stimmre<t der Vorzugs- aktien der Emission vom 29. ò 1923 in getrennter Abstimmung beider Aktiengattungen ($ 14 des Ges.-Vertt.),

b) die Festiezung der Veraütung an die Mitglieder des Au}sichtsrats ($ 26 des Ge}.-Vertr.)

. Anpassung des Gesellschaftsvertrags an die zu Punkt 6 getaßten Bes \hlüsse. - :

. Ermächtigung des Aufficht8raté zu den die Fassung betreffenden Abs

änderungen des Ges.-Vertr.

nungébilanz 1. Dezember 1924 und Umstellung des Aktienkapitals auf Reichémark. L

. Zusammenlegung des Geschäftsiahrs mit dem Kalenderjahr ab 1. Januar. 1925 und Einlegung eines Zwischen- 1eshästéjahrs für die Zeit vom 1. bis A 31. Dezember 1924. S 90 638 2L Entgegennahme des Geschäftsberichts / 366 534110 des Vorstands und Aufsichtsrats, so- iti na ri Ó (eni

1 574 745 wie Vorlage der Bilanz für das Passiva.

1 120 T7 Zwischenge)|<äftsjahr und Erteilung | Darmstädter u. National-Bank K. a. A., G.-M. . 94 89111 der Entlastung an Vorstand und do. £ 759.13

ome Aufsichtsrat. z ï a 4 684 T9882 BApoietentonts D. „Antares*, £ 5000

. Satzungsänderung: D. “Aldebaran*, $, 7000 . Ô Gewinn- unv Verlufire<nung a) gemäß Beichluß der General- do. D. „Aldebaran", £ 788.1.7 . per 31. Dezember 1924.

ver)ammlung vom 10. Dezember 1924, b) wee sie dur die Leschlüsse | Kontokorrentkonto, $ e aoigui Soll. M A zu 2 und 3 der hier vorstehenden L Fr. 896 13° Generalunkosten . + « « «1 1135318/36 Tagesordnung erforderli sind, T L. fr. 2606 10 Absch1eibungen « « » . - 1e B 45 : i

Aufforderuug.

Die a. o. Genercaiversammlung vom 9. 12. 1924 hat die Umstellung des Aktien- kapitals von 100 Millionen Papiermark auf N.-M. 5000 beschlossen. Die Um- stellung soll in der Weise ‘erfolgen, daß 80 Stammaktien zu je 5000 zufammen- gelegt werden zu einer Aftie zu N -M. 20 und 20 Vorzugsaktien zu je „H 20 000 zu einer Vorzugsaktie zu N «M. 20.

Nacbdem der Umstellungobeshluß in das Hande!oregister eingetragen ist, fordern wir die Aktionäre auf, ihre Uktien mit Zins- und &rneuerungsfceinen zur Abstempelung bei der Gesell\hant in Mannheim bis 30 April 1925 einzureihen. Die Ab- fteinpelung ift gebührentrei, sofein die Altien an der Ge1ellshattäkasse eingereicht werden. Er)olgt .die Abstempelung im Mege der Korrespondenz, 10 wird die üblicdbe Gebühr bere<net. Für beim Um- taush verbleibende Spitßenbeträge und

do. L 796.135 do. G.-M. . ® - Nimessenkonto, £ 60 L A Kaskotonto D. „Antares*, £ 8500 . do. D. „Aldebaran", L 4500 Fibentaetoito Gewinn- und Verlustkonto « « « » «

daß an Stelle von 40 Aktien über je 1000 4 Nennbetrag oder. Aktien, die zu- sammen einen Nennbetrag von 40 000 .4 haben, eine neue Aktie über Gold- mark 20 tritt. Die Aktionäre haben ihre Aktien zum Zwecke der Ermäßigung des Grundkapitals nebst Zins- und Éxneuerunge\cheinen bei der Ge!chättöstelle der Gesellichaft in Wernigerode einzureichen. Von je 40000 „Æ# eingereihten Aktien werden 39 000 M von der Gesells{aft zurü- behalten und eine Aktie mit dem Aut- druck versehen: ; „Die'e Aktie ist aültig geblieben. Der Nennbetrag ist gemäß dem Beschluß der Generalveriammlung vom 30. ÖOftober 1924 auf Goldmark 20 umgestellt, - Der Vorftand.”

Für Posten unter 40 000.4 werden ent- spreWend der Goldmarkbilanzverordnung und den LCurchführungeébestimmungen

Der Auffichtsrat. De! Vorstand.

[132826] „Crehag““

Credit- u. Hanvels-Aktiengesellschaft, Bilanz am JIO0. September 1924.

aiadieie (erh eve ldiesebeipetni Ie (et ntt G Peceteicet tit

Aftiva 1923/24, Häuser . . S Effekten .

A (e

Postsche>

Debitoren

Avale 9075,

über mindestens R.-M. 5 ausgegeben. Anteilscheine im Gesamtbetrag von R.: M.20 fönnen gegen neue Aktien im gleichen Nennwert umgetau)<t werden.

Die Aktien über P :M. 1000, die nit bis zum 30. Juni d. J. zum Zwecke der Zufammenlegung oder der Verwertung eingereiht sind, werden yach den geseßlihen Bestiummuugen für kraftlos erklärt.

Wir nehmen in Aussicht, an Stelle von je 5 Stü> Aktien von je N.-M. 20 eine Aktie über N.-M. 100 und an Stelle von je 50 Stü> Aktien von je N.-M. 20 eine Aktie über N.-M. 1000 auszugeben. Wenn daher Aktionäre eine bestimmte Stückelung des auf sie entfalleaden Neichs- marfbetrags wünschen, so ist dies bei der Eimeichung der Papiermarkftü>ke anzu- geben.

Falls die Einreichung der Papiermark- aktien an den Schaltern der oben hbe- zeihneten Banken erfolgt, so wird die

Sa D

E Grundstücke . . . Kau1schillingsrefte Debitoren Ls 30 300/16 Beteiligungen . 202 688/24 Gf 48 296| Uet s «s 1

2 907 79374

4 684 798 19 500/50

1190,40

j 945 000|— 2 000|—

Passiva. Aktienkapital . Melervetonds T « « « eservefonds IT. . Hypothet Mihlensiraue 8

« « «h 1 600 000|— . 160 000 16 669

o

0ER; D

405 000 52 375 1 3271|: 217)! 301 788/42

Hypothek Am

Oberbaum 13 050, Ae s Kreditoren « Gewinn

Passiva. Stammkapital : Stammaktien 2525 000, Vorzugsaktien 5 000,— Reservefonds (Umstellungs- E N 200 000| Kreditoren A 30 392137 Personalexigenzfonds . « . Ret . 9)

117 777|-

so)

18 894/34 91 900/—

45 035/60

® . . .

2 530 000

S 0 00 0 f

dD

760 709

6

D

Passiva 1923/24, Vorzugsaktien . N Stammaktien . .

60 000 240 000 102 000

30 000

10 000 317 275

90 40 90 30

Konsoutialbeteiligung . 116 425 Gewinn aus 1924 , 20 975/62

2 907 793/74 Gewinn- und Verluftkonto,

Reservefonds , Dispositionsfonds Kreditoren

c) soweit fie die Fassung betreffen.

Zur Teilnahme an der Generalver!amm- 2041.18

do.

G @.Q-:<.; S

68 150/76

2... 0D: E

\oweit die Zahl der eingereihten Aktien ni<t durch &0 teilbar ift, sind diese der Gejellschaft zum Zwe>ke der Verwertung für Rechnung des Aktionärs zur Ver- fügung zu stellen, unbeschadet der Be- stimmungen des $8 40 Abs. 2 der 2. Vo. zu Durchführung der Vo. über Gold- ilanzen.

Attren und Anteilscheine, die nit frist- gemäß zwe>s Umtaubs eingereiht oder, wenn ihre Zahl zum Emptang von Ersatz- stüdfen nit ausreicht, der Gesellschaft nicht zur Verwertung für Nechnung des Betroffenen zur Ver'sügung gestellt sind, weiden tür kraftlos erflärt.

Maunheim, den 13. März 1925.

abgeschlossen: per 31. Dezember 1924.

Soll. M

Unkosten . S 99 629 Zinsen per Saldo « « « » 1136/4: Géwinn aus 1924, „5 90 97562

121 741

Haben. Grundstücksertrag . . . Sonstige Erträge aus Ver- Tae Ma v Belbillidiian 4%

3 040

64 522 4 177

121 741

Der Vorstand. Rinderspacher. |

«jan die Einreicher der Papiermarkafktien,

Umsiellung provisionsfrei besorgt. Werden die Aktien jedo im Wege der Kv1respondenz eingereicht, so sind diele Stellen berechtigt, die übliche Provision in Ansatz zu biingen. Die Aushändigung der neuen Aktien er!’olgt soba!d als mögli, und zwar nur

gegen Nückgabe der von den Einreichungs- stellen auzgefertigten Empfangsbe1cheini- gungen über die eingereichten Aktien. Die genannten Stellen sind berechtigt, aber niht verpflichtet, die Legitimation des Veberbringers der Empfangsbe)|cheinigungen

zu prüfen ' b. Worms a. Nh.,

z) <“

den 31. März 1925.

München, den 26. März 1925, ____ Der Vorftand.

. . Hâäuferhypotheken . « «

Gewinn und Verlust i Avale 9075,—

Handlungsunkosten. . . Häusergewinn und -verlust

Bilanz i

Provision, Zinsen usw. . . 90 921161

oel

1 433

l

760 709 Gewinn- und Nerluf?onto.

Soll,

12 4657‘ 3 8222 2500 1 433/58

O21

lb\<reibungen auf Häuser

Haben.

Leipzig, den 25. März 1925.

Die Inhaber von auf den Inhaber lautenden Aktien, welche in der Generale versammlung das Stimmrecht auéüben wollen, haben diese Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung nebst einem Nummernverzeichnis bei der Gefell\haftéfasse, Neumarkt Nr. 12, zu binterlegen und bis zum Ablauf ter Gee

neralveri)ammlung daselbst zu bela}cn Der Geschästsbericht fann an un! A (alles 1 ges

Kassen Neumarft Nr. 12 und hof“ ab 11. April d. I. in En) nommen werden : Chemnitz, den 28. März 1:

Vank für Handel u. Verkehr

Pfeddersheim Konservenfabrik Joh, Braun A.-G,

Der Aufsichtsrat. Der Vorftaud. |

Aktiengesellschaft.

Anteilscheine bezw. Genußicheine

Jür ciuen Schein. Demgetnäß fordern unierer Aktien auf, spätestens 31. treffend stellung von Gutscheinen einzutenden.

Wir machen gleichzeitig darauf a Bei !an, daß nicht eingereichte Papier na: ‘afiien für fkraitlos ertlârt werden.

Diete Auttorderung geihieht gemä & 12 der G-B -V., 88 17 und

ihre Aktien

aus- nestelit, jedo ni<t unter Goldmark d

wir die Besißer bis März 1925 bei uns ein- zwe>s Ermäßigung bezw. Ans-

ause „| 1, Kommerzienrat Dr. Th. Frank, Ge- Disconto-Ge}ell- ß schatt in Berlin, 9 Mühlendirektor Willi David, Berlin,

Vorlin L 011

40 der

Gewinn

Sae Einnabmen aus der Müllerei

vom 1. - den Aufsichtsrat gewählt :

schättéinhaber der

I D-G B.

Der Vorstaud, A, Naih{a>,

ten D.-V., #. G.-B.-V. und $ 290 des

3. Mühlendireftor Fritz Mehr, Berlin, März 1929.

11 1 343 459 92

1 343 459/92 1 343 459/92

Laut Beschluß der Generalversammlung 1. Dezember 1924 - wurden neu in

lung sind dieienigen Aktionäre berechtigt, welche ißre Aktien bis pätestens am 18 April 1925, Mittags 12 Uhr, bei der Gesellshaftätasse oder bei der Darms- städter und Nationalbank, Filiale Dort- mund, in Dortmynd oder bei einem deuti<hen Notar ne Einreichung eines Nummernverzcichnisses an den Vorstand hinterlegen. Die Hinterlegung hat in den letzten beiden Fällen jo zeitig zu erfolgen, daß das Nummernverzeichn1s am 18. April | 1925, Mittags 12 Uhr, dem Vorstande | Vo1rltent.

Dortmund, den 28. März 1925,

Dex Vorstand.

Der Vorstand,

C. Berxran g. Dr. Nichard.

Fnterimékonto

Dr. N. Cratiemann, Walter Inden u

h. s. £ G.- Wt.

Aktienkapitalkonto. « «e «a o ooooo

do.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren

nd Carl Nost.

66 E 9 953/70 140 0

366 934/40

Hermann Wolff, Aug. Nihklén,

Die Liquidation der Getellschast wurde be)<lossen und Herr Johannes

N. Aagaard zum Liquidator ernannt. E Y Der Auffichtsrat. Hermann Woltf, Vorsitender. Deutsch-Skandinavische Reederei Aktiengesellschaft.

Dex Vorstand.

Johannes N. Aagaard.

Mit ‘deu Geihäftsbüchern verglichen und übereinstimmend befunden.

Hamburg, den 14. März 1929. O. Roesiug.