1925 / 76 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e

m E Erg e

E C E E

F

e

m R

ige E M

[133179] Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu deram Sonnabend, den 2. Mai 1925, Nachmittags 3 Uhr, im Situngesaal der Getell\chatt statt- findenden ordentlihen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen. Tagsordnung :

1. Vorlegung des Geschättsberichts für das Jahr 1924 mit Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrebnung

9, Beschlußfassung über die Genebmigung der Jahresbilanz und die Gewinn- verteilung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats

4. Aufsichtsra18wah][.

Zur Teilnahme an der Versammlung

find auf Grund des $ 25 des Gejell- \chaftévertrags nur diejenigen Aktionäre

berechtigt, weldbe spätestens bis zum 30. April 1925 bei uns oder bei der Deutschen Bank, Berlin, oder

bei der Deutichen Bank Filiale Dresden in Dreéden oder bei dem Banthause Notb\child“ & Co.; Taubenstráße 16/18, ihre Aktien hinterlegt haben. Dresden, den 30. März 1925.

Gebr. Hörmann itkttiengefsellschaft.

Arthur Böhne.

von Golds{midt- Berlin W. 8,

[133169] . H Eisenwerk G. Meurer Aktien- gefellschaft Cossebaude, Dresden.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell\chaft werden zu der am Mittwoch, den 22, April 1925, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Vereinigten Metallwaarentabrifen A G. vormals Haller & Co., Altona-Ottensen, ftatt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst éêingeladen,

Tagesordnung :

1. Antrag des Aufsichtsrats und Vor- stands auf Verichtleistung der Vorlage und Veröffentlichung der Papiermark- bilanz sowie der Gerwoinn- und Ver- Lu Ten für das Gelchä]tejahr

2, Borlage der Goldmarkeröffnungsbilanz für den 1. Januar 1924 fowie des Prütungsberichts des Aufsich18rats und Borstands nebst Umstellungéplan.

3. Beschlußtassung über die (Bolomark- eröffnungsbilanz und die Umstellung des Aktienkapitals.

4. Vorlage des Geschäfteberihts des NBorstands sowie der Bilanz und Gewinn- und Verluslre<hnung für das Geschäftsjahr 1924 und des Bo1schlags zur Gewinnverteilung.

H. Bericht des Aufsichts'ats über die Prütung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung und Vorschlag zur Gewinnverteilung.

6. Besluß über die Genehmigung des Ge}chäftsberihts, der Bilanz, der Gewinne und Verlustre<hnung sowte über die Gewinnverteilung

. Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands bis 31. Dezember 1924.

8, Beschlußfassung über dié Vergütung

an den Autsichksrat.

9, Aenderun, der Satzungen, entsprechend

den Beschlüssen zu 2 bezw. 3.

10, Aufsichtsratswahl.

Zur Teilhahme an der Versammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien mindestens dret Tage vorher bei der Gesellschaft in Cosse- baude, bei den Vereinigten Metallwaaren- fabrifen A :G. vormals Haller & Co. Altona-Ottensen, oder bei den Bank- häusern Hägen & Co., Berlin, oder All- gemeine Déut)\Ge Creditanstalt Abteilung Dresden, Dreésden-A., Altmarkt 16, hinter- legen und bis nah abgebaltener General- versammlung belassen. Die Hinterlegung des Depolscheins der Neichsbank oder eines deutschen Notars hat diefelbe Wir- kung wie die Aktie selbst.

Cossebaude, den 30. März 1925.

| Eisenwerk G. Meurer Aktien-

gesellschaft. Der Vorstand.

I

6, Erwerhbs- und Wirtschasts- genofsenschasten.

[132331] Enischergenossenschaft.

F habe die Genossen]cha|tsversammlunig auf Dienstag, den 7. April 1925, Nach- mittags 4 Ubr, in den städtischen Saalbau, Essen (Kruppsaal), einberufen.

Essen, den 26. März 1929.

Der stellvertretende Vorsitzende :

Dr. Luther, Reichskanzler.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[133198] j Verein Ledigenheim E. V. Mitgliederversammlung 17. 4., 4 Uhr, Moabit, Waldent|e1straße 31 pt. Tagesordnung: Nechnungsleaung 1922, 1923, 1924. Wahlen. Vezx-

[132205]

Einladung zur Gesellschafterver- sammlung der,,Eintracht‘“‘Siedlungs8- Gejellschaft m. b. H., Welzow, N. L.

Hierdurh beehre ih mich. zu einer Gesellschafterversammlung der „CEin- tracht“ Siedlungs-Gesellschaft m. b. H., Welzow, am Freitag, den 3. April 1925, Vormittags 94 Uhr, im Gast- hof Staude, Wel1zow, einzuladen.

Die Tagesordnung lautet:

1. Verlesung d. Niederschr. d. Gesellsch.-

Ners v 9. 6. 1923.

2, Sahresabshl. sowie Gewinn- u. Verl.- Nechn. f. 1923.

3. Neichsmarkeröffnungsbilanz f. d. 1. 1. 1924.

4. Sahresabs{l. u. Gewinn- u. Verl.-

Nel: 10:31. 12. 1924 5. Genehmigung der unter 2—4 gen. Bilanzen u. Beschl. ü. Gew.-Ver- teilung. 6. Beschluß liber die Umflellung. 7, Entlastung d. Verwaltungsrats u. Borstands., 8. Saztzungsänderungen. 9. Bericht des Vorstands u. haltungsplan- 1925. 10. Wahl v. Verwaltungsratmitgliedern bezw. Bekanntgabe neuer Ernennungen. 11. Verschiedenes u. freie Anträge. Welzow, N. L., 26. April 1925. Dr. Voigt, Vorsißender des Verwaltungsrats der „Eintracht“ Siedlungs-Gesellsh. m. b. H.

[130316]

Die Fa. Hugo Dau & Co. G. m. b. H. in Nemscheid ist aufgelöst. Etwaige Gläubiger werden aufge!ordert, sich bei dem unterzeichneten Liquidator zu melden.

Wilhelm Kindel, Elberfeld, Eichenstraße 26.

[125684]

Allgemeine Metallwerke Geselljchaftmit beschränkter Haftung, Berlin O. 17, Ehrenbergstr. Ir. 11/14.

Haus-

Die Gefell\hatt is aufgelöst. Zum Liquidator ist Herr Dr. jur. Georg

Hamburger, Berlin, bestellt worden.

F< fordere die Gläubigex hiermit auf, sich bei mir zu melden. Allgemeine Metallwerke G. m. b. H. Der Liquidator: Dr. Hamburger.

[121761]

Die Allgemeine Westdeutse Bau- handels - Gesellschaft m. b. H. in Köln ift aufgelo1t. Die Gläubiger werden auf- gefordert, sih bei dem Unterzeichneten als Liquidator zu melden.

Münster i. W.,, Ludwigstr. 11, den 3, März 19295.

Der Liquidator der Allgemeinen Westdeutschen Bauhaudels - Ges. m, b. H. in Liquidation:

Dr: Heinrich Lée{<tape.

[130317]

Vogtländische Wurst - Und Fleisch- fonservenfabrik Nobert Dietsch G. nt. b. H. t. Liqu., Netschkau i/Vgtl.

Durch Beschluß der Ge]}ellschafterver- fammlung vom 17. Februar 1925 ist die Gejellschaft aufgelöst worden und in Liguidation getreten.

Die Gläubiger der Gefellshaft werden gemäß H.-G.-B $ 297 aufgefordert, ihre An)prüche anzumelden.

Netschkau, den 21. März 1925. Vogtländische Wurst: und Fleisch- Fonservenfabrik Nobert Dietsch G. m. b. H. i, Liqu.

Der Liquidator: Dieß <.

[131245]

Die Auflösung unserer Gesellschaft ist beschlossen. Ich fordere die Gläubiger auf, sich bei der Gesellschaft zu melden. Gößnitz, Kr. Altbg., 14. 3. 19295,

Weiske & Co., G. m. b, H,

in Liquidation. Reinhold Jüttemann,.

(130319] Bekanntmachung.

Die Firma Friedrich Lomberg & Co. Gesellschaft mit beschränkter Hafiung zu Gelsentirchen hat die Auflösung der Gesell)haft beschlossen und ist Unterzeich- neter zum Liquidator bestellt worden Die Eintragung der Auflösung der Ge- sellshatt ist bereits am 4. März 1922 er- folgt ‘und is au<h Unterzeichneter als Liquidator im Handelsregister eingetragen. Ich gebe dieses öffentlich bekannt und fordere zugleich die Gläubiger der Ge- sellschaft auf, sich bei mir zu melden. Geljenkirchen, den 20 März 19295. Friedrich Lomberg, Liquidator der __ Friedrich Lomberg & Co. Gesellschaft mit bes<hrän?ter Haftung zu Gelsenkirchen.

(125686] Bekanntmachung.

Die Sirikmoden G. m. b. H. in Samburg (früher Ließ & Mayerle in München) ist aufgelöst, Die Gläu- biger der Geellschaft werden autge- so1dert, si bei ibr zu melden. (ANEMANra, Holzbrücke 2, den 1. März Striekmoden G. m. b. H. i. Liqu,

Der Liquidator: H. A. Lieg.

[125682]

Drgacid Chemische Fabrik Gesellschaft mit bejchräufter Haftung Berlin O. 17, Ehrenbcrgstraße 11/14. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Zum Liquidator ist Herr Dr. jur. Georg Ham- burger, Berlin, bestellt worden.

Z< fordere die Gläubiger hiermit auf, sich bei mir zu melden.

\chiedenes. <naubert. |

Orgacid Chemische Fabrik G. m. b. H.

[132277]

Die Montangesellschaft NRhein- Nuhr m. b. H. in Duisburg ist auf- gelöst. Evtl. Gläubiger wollen ihre Forderungen an obige Firma bei dem unterzeihneten Liquidator anmelden.

Duisburg, den 25 März 1925,

Ernst Osfsenbühn.

(131248) S

„Weimarschau““ Anusftellung und

Verkaufsstelle Thüringer Kunst- und

Handwerkserzeugnisse G, m. b. H. Weimar.

Die Gesfellihaint befindet #\i< seit 24. 11. 1924 in Liquidation. Liquidator : Kaufmann Alfred Heine, Weimar, Marienstr. 14.

B E

August Enes Gesellschaft mil be- schränkter Hastung, Berlin O. 17, Gbrenbergstraße Nr. 11—14.

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Zum Liquidator is Herr Dr. jur. Georg Ham-

burger, Beriin, bestellt worden. Ich fordere die Gläubiger auf, fich bei mir zu melden. August Enes G. m. b. H. Der Liquidator: Dr. Hamburger.

[122324]

Die Westdeuts<he Haändelsgesell- schaft m. b. H.,, Duisburg, ist auf- gelöst. Die Gläubigek werden auf- gefordert, ihre Forderungen anzumelden. FriedrichFirx in Dussburg-Meiderich,

Liquidator.

[120330]

Maschinenfabrik Sþreewerk? Gesellschaft mit bes<hränkter Hafiung, Berlin O. 17, Ehrenbergstr, 11—14. Die “Gesellschaft ist aufgelöst. Zum Liquidator is Herr Dr. jur. Georg Ham- burger, Berlin, bestellt worden.

Fch fordere die Gläubiger hiermit auf, sich bei mir zu melden.

Maschinenfabrik Spreewer?k

G, m. b. S. Der Liquidator: Dr. Hamburger.

oe E

Nechnung8abschlusß. A. Gewinn- und Verlustrechnung: für das Geschäfts- jahr vom 1. Januar 1924 bis 31. Dezember 1924.

A. Einnahme.

1. Vortrag aus dem Vorjahre 5 596/29

2, Ueberträge ( Neserven) aus dem Vorjahre . L}: 13536781 3, Prämieneinnuahme 1/2119 790/45 4. Yieicbsversicherungsste uer 43 795188 59, Nebenleistungen der Ver- sicherten . S 76 875/14 6. Aufihlag für Naten- zahlungen s 38 604/08 7. Erlös aus verwertetem Bieh L LOO STAISO 8, Käptitalèrträge » «e s 18.898|85 Gesamtetunahte |/2 9589 802/36

B. Ausgabé., 1. Nückver jichetungs- Pprâmien

D M R

2. Entschädigungen“ „(©. | 795 656/52 3. Negulierungsfosten . . 37 801/27 4. Prämienüberträge - auf das nächste Geschäftsfähn| - 235 260/75 5. Abschreibungen .*« “. 60 101/76 6. Verwaltungskosten". } 436 352/59 7. Neichsversicherungéssteue| 43 795/88 8. Sonstige Steuern, öffent: lie Abaaben und ähn- 1e Aula - s 13 143/24 9. Weitere Ausgaben 24 797/44 10. Vorträg auf neue Re- 4 G e ea 7 821/68 Gesamtausgabe | 2589 802/36

Un. Vermögensübersicht für den Schluß des Geschäftsjahrs 1924.

A. Vermögen, *

1: Forderungen C, 608 447/85 2, Kassenbestand . «s. 8 758149 3. Kapitalanlagen C} 111 551/26 4, Hyvothekenfreièr Grund- besiß S-M é o‘ He 50 000|— Di SbontaL «2E 12 000|— Gesamtbetrag |_790 757/60 B. Verbindlichkeiten. L, Ueberträge auf das nächste Jahr r d l B21 792144 2, Forderungen anderer Bersicherungsunter- nehmungen. « ¿ «4 379 846/24 3. Bazkautionen . 1 500|—

4. Nücklage für Versiche-

rungssummen . : 79 797/24

5, Vortrag auf neue Nech- L 7 821/68 Gesaintbetrag | 790 75760

Schwerin i. M., den 20. Januar 1925. Vieh-Ver sicherungs-Gejellschaft a. G. zu Schwerin i. M.

Der Vorstand. Carl Gütschow.

Die Vebereinstimmung der vorstehenden Gewinn- und Verlustre<hnung und der Bermöaensübersiht mit den Büchern der Gesellschait bestätiat

Die Nevisionskommision des Aufsichtsrats: von Schalburg. Dr. Otto Th. Simon. Mejer.

Jn der Generalversammlung am 11. März 1925" wurde die vorjlehende Gewinn- und Verlustre<hnung fowie die Bilanz genehmigt und dem Aut!sichtsrat und dem Vorstand die beantragte Ent- lastung aus der Jahresrehnung ein- stimmig erteilt.

Der Aufsichtsrat.

935 071/27].

[128465] Bekanntmachung.

Dur<h Beschluß der Gesellschafter- versammlung vom 10 8. 23 wird die Verkaufsstelle der Sägewerte des Elztiales & Umgebung G. m. b. H. in Waldlir<h Br. zwe>s Veberaang in die „Elzholz“/ Aktiengesellschaft, Waidkirh<h, als aufgelöst und in Liquidation befindli erklärt.

Zum Liquidator wird bestimmt: Marx Vanoni, Direktor in Waldkirch Br.

Gyentl. Forderungen an die Verfaufs- stélle 2c. G. m. b. H. sind beim Liquidator einzureichen.

Waldkirch Breisgau, 15 März 1925. Veriaufsstelle der Sägewerke des Elztales & Umgebung G. m, b. S.

Der Liquidator: Marx Vanoni.

[132798]

Die Gesellschaft Mitteldeutshe Mühlen- gesellsihaft mit be'<ränfkter Haftung zu Magdeburg ist dur< Beichluß der Ge|ell- \haftervèrsammlung vom 23. April 1924 aufgelöst. Die Gläubiger werden auf- gé*rordert, fich bei derselben zu melden.

Magdeburg, den 10. März 1925.

Der Liquidator: Dr. Dren>mann,

(129133)

Laut Beschluß der Gesell s{hafterversamm- lung vom 13. März 1925 ist die Wirt- \hafis8gemeinschaft Oppeln, G. m. b. H., aufgelöst, Dec Unterzeichnete ist zum Liquidator bestellt. Die Gläu- biger werden- aufgefordert, sich bei - der Gefsell\chaft zu melden. i

Heinrich Buchwald,

[120331] Internationale Gesellschaft für Gas8« glühlicht mit bej<ränkter Hafiung, Berlin O. 17, Nudolfstraße 9/10, Tie Gejellschaft ist aufgelöst. Zum Liguidator is Herr Dr. jur Georg Ham- burger, Berlin, bestellt. worden. Ih fordere die Gläubiger hiermit auf sich bei mir zu melden Fnternationale Gejellschaft für Ga8- glühlicht m. b. S. Der Liquidator: Dr. Hamburger.

[132278]

Durch. Beschluß der Generalversamm-s lung vom 24. Februar 1925 is die Ge» sellschaft aufgelöft worden und in Liquis dation getieten. Die Gläubiger der Gesellihaft werden gemäß H.-G.-B. 297 au!tgefordert,- ihre Ansprüche anzumelden.

Berlîn. SW. 48, -Friedrichstraße 225, den 26. März 19259.

Essex Film Corporation Gesellschaft mit beschränkter Saftung _in Liquidation. A. E. b1<, Liquidator.

121704] j Deutsche Thorium - Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin O. 17, - _ Ehrenbergstraße 11—14. Die Geltellichaft ist autgelöst. Zum Liquidator ist Herr Dr. jur. Georg Hams burger, Berlin, bestellt worden. _ Ich fordere die Gläubiger hiermit auf, sich bei mir zu melden. i Deutsche Thorium-Gesellschaft m. b. H.

Ovpeln, Postfach 5.

Der Liquidator; Dr. Hamburger.

Bt T I

Au;

8. Unfall- und Z [133154]

Berufsgenossensc<aft der

stattfindet. werden ($ 95 der Wahlordnung).

1. Oftober 1925 bis 30. September 1929

nvaliditä

its- 2c. Versicherung.

Gas- und Wasserwerke

Gefktion VII,

. Bekanntmachung des Wahlvorstands betr. : Wabl der Vertreter der. Sektion. VIT zur Genossenschaftêversammlung und der Mitglieder des Sefktionsvorstands- für die Zeit vom 1, Oktober 1925 bis 30, September - 1929.

Nürnberg, den 28. März 1925.

Wir machen biermit bekannt, daß die Neuwahl der Vertreter der Sektion VIL zur Genossen]chatteversammlung und der Mitglieder des Sektionsvorstands am Montag, den 18. Mai 1925, Nachm. 5 Uhr, zu München, Unteranger 3, Die Wahlhandlung kann eine Stunde na< ihrem Beginn - geschlossen

Cs sind 3 Vertreter zur Genossenschaftsversammlung und 3 Ersaßmänner sowie 7 Mitglieder des Sefktionsvorstands und 7 Erjaßmänner - für die : Es wird bestimmt, daß die Ersagniänner zugleih Stellvertreter für den Behinderungsfall sind.

Der Wahlvorstand hat gemäß &$ 7 der Wahlordnung folgende Wahlyorschläge

Zeit vom zu wählen.

und Wasserwerke in Nürnberg, unterzeichnet jein.

zu wählen sind. Jn jedem Wahlvor schlag

bis Nachmittags 9 Uhr eingesehen werden

eingetehen werden.

mitteln bei dem MWahlpor stand einzulegen. und Stimmberechtigung jedes Wäblers bei

der Wahlordnung).

Dex Liquidator: Dr. Hamburger.

Domänenrat H. C. B o >, Vorsißender.

Wablvorschläge gebunden ($ 9 Abs. 11 der Wahlordnung). 2 ebentalls im Geichättszummer der Sekiion V 11 von heute ab bis zum 20. April 1925 Bis späteslens zu diesem Tage sind Einsprüche gegen die Richtige feit der Wählerliste bei Vermeidung des Auéschlusses unter Beitügung von Beweis

Der Wahlvorstand. T

aufgestellt : Î x. Wahlvorschlag zur Wahl ver Vertreter zur Genossenshafts- versammlung. Familienname v A6 Wohnort und und Vor(Nut)name Firma (Bekrieb) Beruf Bétriebs\iß Mitglieder. 1. Terhaerst, Rudolf | Städt. Gas- u. Wasserwerke | Stadtrat u. | Nürnberg Nürnberg General- direktor der städt. techn. Werke D Nürnberg : 2. Ludiotg, Bernh. Städt. Gasanstalt München | Oberbaurat | München 3. Ecfart, Josef Städt Gaswerk Freising Direktor Freising Ersaßmänner. 4. Undemann, Marx Städt. Gaswerk Straubing | Direktor Straubing 5. e Karl Städt. Gaswerk Augsburg Baurat Augsbur 6. Durst, Karl Städt. Gas- u. Wasserwerk | Direktor Ieumar . Neumarkt i. O i; O. ux, Wahlvorschlag zur Wahl des Sektionsvorstands. Mitglieder. 1. Terhaerst, Nudolf | Städt. Gas- u. Wasserwerke | Stadtrat u. Nürnberg Nürnberg : Genercal- direktor der städt. techn. Werke 5 3 Nürnberg 2, Ludwig, Bernh. Städt. Gasanstalt München | Oberbaurat | München 3. Zimpell, Karl Städt. Gaswerk Augsburg Baurat Augsburg 4. Cart, Josef Städt. Gaswerk Freising Direktor Freising 5H. Lindemann, Max Städt. Gaswerk Straubing : Straubin 6. Schäfer, Alwin Städt Gas- u. Wasserwerk ¿ Ingolstad VSngolstadt 7, Durst, Karl Städt. Gas- u. Wasserwerk i Neumarkt i.D, Neumarkt i. D. Ersaßmänner. 8. Friedrih, Max Städt. Gaswerk Regenéburg | Direktor Regensburg 9. Kammerer, L. Städt. Gaswerk Würzburg a Würzburg 10. Hätner, Friedrich As E u. Wasserwerk ÿ Bamberg amberg 11. Saugeon, Willi GUE Gas- u. Wasserwerk | Baurat Erlangen rlangen 12, Aicher, Gustav Städt. Gaswerk Pasing Direktor Pasing 13, Schleich, Karl Städt. Gas- u. Wasserwerk | Oberinspektor| Schweinfurkt Schweinfurt 14. Weber, Gustav Städt. Gas- u. Wasserwerk | Direktor Schwabach Schwabach

Meitere Wahlvorsc{läge können bis zum 20. April 1925 bei dem Wahlvorstand unter der Anschrift : Vorstand der Sekiion V11 der Berufsgenossen\haft der Gase Köhnstraße 40/0, eingereiht werden. vorschläge müssen von mindestens je 20 Wahlberechtigten mit zusammen 60 Stimmen Feder Wahlvorschlag da1f höchstens so- viele Bewet1ber benennen, als Vertreter zur Genossenscha}teversammlung bezw. Mitglieder des Sefktionévorstands

Dieje Wahl

ist ferner ein Wahlvorschlagsvertreter und

ein Stellvertreter für denselben zu bezeihnen ($ 7 der Wahlordnung).

Die eingereichten Wahlvorschläge und der Vorschlag des Wakhlvorstands können na ihrer Zulassung vom 4. Mai 1925 ab im Geschäftezimmer der Sektion VI1I in Nürnberg, Köhnstraße 40/0, an ten Werktagen in der Zeit von Vormittags 8 Uhr

Die Stimmabgabe ist an die zugelassenen

Die Wählerliste kann

Oer Wahlvorstand ist befugt, die Wahl

der Wahlhandlung zu prüfen, weshalb sich empfiehlt, einen Ausweis hierüber zur Wahlhandlung mitzubuingen ($ 5 Aby. L

erhaerst, Vorsitzender.

GSrste Zent ral-Handels8register-Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und VBreußischen Staatsanzeiger

1925

E

Berlin, Dienstag den 31. März

Ir. 76.

Der Jnhalt diejer Beilage,

6, der Urheberre<tseintragsrolle sowie

besonderen Blatt unter dem Titel -

Zentral-Handel8register für das Deutsche Reich.

Das Zentrai - Handelsregister für das Deutiche Reich kann dur alle Postan1talten, tn Berlin durch die Geschäftsstelle des NReichs- und Staatsanzeigers,

für Selbstabholer auch straße 32, bezogen werden

2. dem Güterrechts-, 3. dem Vereins-, 4. dem Genossen)ichafts-, d. dem Musterregister, E

in welcher die Befanutmachungen aus 1. dem Handels», usterregi erscheint in einem

2 ¡über Konturse und Geschäftsaufficht und 8. die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find,

Das Zentral-Handelsregister tür das Deut1che Reich er!cheint in der Regel taglich. Der B ez u gs- preis beträg! monatlih 1,50 Reichsmark treibleibend. Einzelne Nummer» fosten 0,15 Reichsmark. Anzeigenvreis tür den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile L— Neichsmark treibleihend

L E H mas raa

SW. 48, Wilhelm-

a

S Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrüc>tungstermin bet der Geschäftsstelle eingegangen fein C)

1. Handelsregister.

Ahlen, Westf. L S

In unser Handelsregister Abt. B if heute bei der unter Nr. 47 eingetragenen Giesche's Erben,

irma Georg von e

i aw aft mit beschränkter Haf* tung, Ahlen, Westf., folgendes eingetragen worden:

Das Stammkapital von 1000 Billionen Papiermark ist dur< Beschluß der Gesell- [Gafterversammung vom 31. Dezember 1924 auf 1000 Reichsmark um estellt worden. Das Stammkapital ist Tbon durch den gleichen Beschluß um 19 000 Reichsmark auf 20 000 Reichsmark erhöht worden.

Generaldirektor Bengrat a. D. Dr.-Jng Karl Hilgensto>k 1n Unna ist zum Ge- schäftsführer bestellt.

Die Geschäfbs¡ührer Morsbach und Dr. Fiege sind gestorben.

Die Bestimmungen des $ 4 (Sbamm- Tapital) und ver Eh 5 und 6 des Gesell- N O durh Beschluß der Sesellschafterverjammlung vom 3L De- zember 1924 geändert. :

Die Gesellschaft wird beim Vorhanden- sein mehrerer Geschäftsführer durch zwei Geschäftsführer oder einen Geschäflsführer und einen Prokuristen vertreten.

Die Bestellung der Prokuristen erfolgt durch zwei Geschäftsführer :

Ahlen, Westf., den 23. März 1929.

Das Amtsgericht.

Ahlen, Westf. _ [132430] Jn unser Handelsregister B isl heute bei der unter Nr. 36 eingetragenen ¿51rma

Nollmann u. Tovar Aktiengesellschaft, Ahlen Westf, folgendes eingetragen worden:

Durch Generalversammsungsbes{<luß vom 92. November 1924 ist d-s8 Grundkapitai der Gesellschaft von 10 Millionen Papier- mark auf 200 000 Neichsmark umgestellt und zerfällt na< Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 1 zu 50 nun-

mehr in 200 Aktien zu je 1000 Reichs- |

mark. $ 4 des Gesellschaft&@ertrags (Grundkapital) is durh Generalversamm- lunosbes{luß vom 22 November 1924 geändert. :

Die Umstelluna ist durchgeführt. Ahlen, Westf., den 25 März 1925. Das Amtéêgericht. Altenburg, Thür. [132431]

Ins Handelsregister Abt. B ist heute bei Nr. 102 Firma Fischer & Helbig, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Holz- wollefabcik in Liquidation, Treben ein" getraaen worden: Die Liquidation ist be- endet. Die Firma ist erloschen.

Altenbun, am 24. März 1925.

Thüringisches Amtsgericht.

(131585) Altenkirchen, Westerwald.

In unser Handelsregister Abt B ist beute unter Nr. 9 bei dem Altenkirchener Säge: und Hobelwerk Ernst Mauelshagen. Emmrich & Co, G m. b. H., Alten- kirben folgendes eingetragen worden:

Lie Firma ist geändeit in „Alten- Firchener Sâge- und Hobelroerk, Getell- chart mit bei<hränfter Haitung in Alten- kirchen“. Dunh Beschluß der Gesell- <a'terverjammiung vom 13. Mä1z 1929 ist die Bestellung des Kaufmanns Ernst Mauelchagen als Geichättstührer wider- ruten Un leine Stelle it der Kaufmann Kerdinand Emimich zu Münster i W. als Ge1chättätühier getreten. Die Prokura des “aul Schlechtriemen in Altenkirchen {ft erlo!chen E

Dinch Beschluß der Gesellschaiterver- fammiung voin 14. März 1925 ist der Getellichaftevertrag binsichtlih der Dauer der Gel1ellichait, der Firmenbezeichnung Und ter BVertretungébefugnis geändert Wwoi! cen.

utenfirden, den 19 März 19295.

Das Amtsgericht.

Andernach, _ [132432] Jn das hiesige Handelsregister Adte1- lung B ift heute unter Nr. 102 die Firma Baumaterialien - Handelsgesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Andernach ein- geiragen rooïrden. ; Gecenstand des Unternehmens ist Handel mit Baumaterialien aller Art, insbesondere der ÉEin- und Verkauf von Kalk, Aen Und sämtlichen vulkanishen Baustoffen. Das Stammkapital beträgt 15 000 Me :dsmark. s Geschäftsführer ist der Kaufmann Heun- vi Voael zu Andernach i Der Gesellschaftsvertrag ist am 5. März

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Irn. 76A, 768, 76C und 76D ausgegeben.

[4 A í Z N F 91 b M en” G L Ÿ : ) . i 1 Q

S E Farbwar s be „Feinleder-Fabrif Weimers- Hermann Gießler. A on A 1008 Zertifikat über 20000 000 Æ) und Ansbach, den 26. März 1925. heimer Komm. Gef“, Sib Augsburg: Amtsgericht Augsburg, 29. 3, 1929. 1 800000 M Vorzugsaktien. Die Amtsgericht. Weiterer perfönlih_ haftender Gesell- E E A 394491 Stammaktien sind an der Börse in

———- schafter: Berger, Albert, Kaufmann, |Bahn. , ; N [132442] | Berlin zugelassen, 2. gemäß Beschluß der

E E Augsburg. Folgende in unserm Handelsregister A | Generalversammlung vom 29. 12. 1924 ist

stimmungen auf drei Millionen zweiunds dreißigtausendvierhundert Reichsmark ers mäßigt worden und zerfällt in 50 000 Stammaktien zu je 60 Reichsmark und

19. 11. 1924 hat bes<lossen, das Grund- fapital von bisher 8000 000 zu. ers mäßigen auf achthunderttausend Meichs- mark, Die Ermäßigung ist durchgeführt. Das Grundkapital is eingeteilt in In-

machungen der Gesellschaft erfolgen dur | Parkett und Linoleum sowie Terrazzo- den Deutschen Reichsanzeiger. fußbóden und Wandverkleidungen. Vie Andernach, den 21. März 1925. S wird vertreten dur die Ge-

Amtsgericht. fell]chafter O oder Nasper je tin

Gemeinschaft mit Georg oder Dr, Her- i i 1- | 1800 Soraugngi nen zu je 18 Reichsmark. Ansbach. [132433] | mann Seebauer. Gesellschafter: 1. ¡Ülen- | haberaktien, und zwar: 2000 Stück zu 1e | Sämtliche Aktien lauten auf den Jn- Handelsregistereintrag. brand, Ludwig, Kaufmann, 2. Nasper, | 50 Reichsmark, 6100 Stü>k zu je 100 | haber. Die Ermäßigung ist durchgefügrt:

Die gleiche Eintragung ist am 18 ; im Handelsregister des Gerichts der Zweig- niederlassung in Zerbst zu H.-R. G 4

Reichsmark und 90 Stück zu je 1000 Reichsmark. Gleicher Eintrag ‘erfolgte durh die Registergerichte: a) Geislingen,

Karl, Kaufmann, 3, Seebauer, Org, Diplomingenieur, 4. Dr. Seebauer, Her- mann, Tiefbauunternehmer, alle in Augs-

Firma „Hans Grimm“. Jnhaber: Hans Grimm, Malermeister in Ansbach. (Handel

mit Farben, Lacken und sämtlichen Maler- e: l M N etifesn) Siß: L burg. | D) Langenschwalbach bezüglich der Zweig- | erfolgt.

Ansbach, den 25. März 1925, 2. bei „Hotel zum Weißen Lamm in | niederlassungen: zu a in Donzdorf, zu. b | Auf Veranlassung der Zulassungsstelle

Amtsgericht. Augsburg Gesellschaft mit ‘beschränkter | in Langenshwalbah. 5 der Börse zu Berlin wird außerdem be-

S Saftuna ns Sih 1st von München na< | 14. bei „Kunstmarmorindustrie Gesell- fanntgegeben: 1. Das bisherige Aktien-

Ansbach. [132434] | Augsburg ver egt. Zufolge Beschlusses chaft mit beschränkter „Haftung , Siß apital der Gefellshaft betrug 51 800 000

‘Dandeldragisteretinitni. der Gesellschafterversammlg. vom 27. 2. ’andsberg a. L.: Durch Beschluß der Ge- Mark, eingeteilt in 50 000 000 4 Stamm-

Firma “SFriedri<h Steger“. Inhaber: 1925 wurde der Gesellschaftsvertrag au sellschafterversammlg. vom L. 3, 1929 aktien (22500 Aktienurkunden zu je

Friedrich Steger Drogist in Viibad. hinsihtlih des Stammkapitals geändert. | wurde die Gesellschaft aufgelöst. Liqui- | 1000 M, 1500 Aktienurkunden iu je

/ M, ein

dator ist der bisherige Geschäftsführer

Stammkapital: 20 000 R.-M. 9 Aktien G aue

Arnstadt. [132435] s sversamml 1 In das Handelsregister l ler H Ene 1 l „16e das Aktienkapital herabgeseßt auf Ne f Dae e L Eider, burg: Aus der Crbengemeinschaft aus- | Firmen sind gelöscht, und war: 3 032 400 Reichsmark. Es ist nunmehr Gesellschaft u bescheints Haftung in | geschieden: Mühlberger, Maria, und a) von Amts wegen: …_ \ eingeteilt in 30 000 Stammaktien zu Je Arnstadt Cl fta En Ren: Dur Be« Mikbonder: Josef. e A Nr Ae M: Dr (Der, Bahn G 60 M.-M (22 500 Urkunden über ¡e N der Gesellichafte rversammlung vom | - 5, bei „Julius Günzburger & Cie.“, | haber Witwe Meyer Hirschberg, Sara | 60 R.-M. [Nr. 1—22 500], 1500 Ur 17 N deuor 1925 ist das ‘Stammkapital | Siß Azgöburg: Persönlich haftender Ge- | geb. David, in Bahn). e a OBEN über je 9 Aktien, also über je auf 40 000 Reichêmark umgestellt worten. | fell\<zfter Günzburger, Samuel, aus-| Nr. 4: F Rosenbaum, Linde (=Fn- 300 N.-M. [22 501—30 000] und ein Die Vmstellung ist durchgeführt. $ 4 des | selH:eden. i haber vereh. Kaufmann, Jette geb. Ro- | Zertifikat über 1200 000 R.-M. [Nr. L E î 6 bei „Johannes Haag, Mascinen- | senberg, in Linde. Nr. 9: W. Loeperic,

i Safteventrac ZStammt ; a g, calIner n ; Mr. R : 30 001]) sowie 1800 Vorzugsaktien zu je R E ame und Nöhrenfabrik Aktiengejellschast“, Siß | WildenbruG (Inhaber Mühlenbesißer | 18 R-M. (Nr. 1—1800). Sämtliche Bahn (Inhaber

2 da E Naß, | Augsburg: Weiteres Vor tandsmitglied: Wilhelm Loeperi). Aktien lauten auf den Inhaber, 3. bei R n E Pöhlmann, Moriß, Dipl.-Ing. n Augs- | Nr. 9: N. Timpe, Dayn baer Aufstellung der Reichsmarkeröffnungs- Arnstadt, den 5. März 1925. durg. Dieser und das either allein- Färbereibelißer unt Kaufmann Mudol\ bilanz standen der Gesellschaft no< nom. Thür. Amtsgericht. V. Vertre M gB ere Vorstandsmitglied | Tine). __ [2510000 4 noch nit begebene Aktien

R L C RGE Hepke, Otto, sind berechtigt, zusammen | Nr. 12: E. NRenzmann zu Bahn (In- | zur Verfügung, deren Nennwert acmäß

oder je in Gemeinschaft mit einem Pro- | haber Paul Renzmann zu Bahn). L 31 der 2 Verordnung zur Durch- kuristen die vertreten. | Nr. 27: Marx Krenz, Bahn (Inhaber | führung der Verordnung über Gold-

4 bei „Hier. Mühlberger“, Siß Augs- | eingetragenen niht mehr

Aschaffenburg. [132436]

Î ) E Gesell]haft zu e-Philipp Knoth“ iu Aschaffenburg: | Gleicher Eintrag erfolgte durh die Me- | Kaufmann Mar Krenz zu Bahn). bilanzen vom 28. 3. 1924 auf je 60 R.-M. Die Firma ist erloschen. , gistergerihte: a) Berlin, b) Breslau, | Nr. 28: A. Thunig, Bahn (Inhaber | herabgeseßt ist. Ein bei der Begebung (e M Aschaffenburg, 24. Mrg P c) Köln, d) Karlsruhe, e) Leipzig, | verwitwete Frau Kaufmann Thunig, | der no< vorhandenen Vorratsaktien : Amtsgeriht Registergericht, f) München, g)- Nürnberg, h) Weimar | Auguste geb. Becker, Bahn). 2 erziclles Agio wird dem geseßlichen Aschaffenburg [132437] S S a Fine Simon L E E eie e tene Sit 2 schafrfe . F C gen. K AU] m CDD, an}. 0 Bc )abe O imme „Nemakel Geiger““ in Ashaffenburg: | 7, bei „Speditions- u. Transport-| Nr. 38: Robert Meyer, Bahn (In- A Ls erbalten eine Vorzugsdividende

haber Kaufmann Robert Meyer, Bahn).

C L von 6 2 und die für die vorangegangenen b) auf Antrag der Inhaber bzw. deren

Aktiengesellschaft Augsburg“, Siß Augs- ahre etwa na<zuholenden Fehlbeiräge.

Inhaberin der Firma ist nun die Kauk- mannswitwe Mathilde Geiger, geb. Denk

f 6urg: An Borish, Willy, in Augsburg 1st : in Aschaffenburg. L Gesamtprokura mit einem Vorstandsmit- Erben: i Üeber diese Dividende hinaus haben gle Aschaffenburg, 24. März 1929. glied oder einem Prokuristen erteilt. | Nr. 6: Otto Schulbe, Strésower | keinen Anspruch ¿m Reingewinn. , Sollte Amtsgericht Registergericht. Gleicher Eintrag erfolgte dur<h die NRe- | Mühle, Inhaber Mübhlenbesißer Otto | in einem Jahre cine Dividende nicht oder E gistergerichte: a) Deggendorf, b) Eichstätt, Schulße. nit in dieser &öhe zur Auszahlung ges München bezüglich der Zweignieder- | Nr. 21: Gustav Jacobsohn, Bahn, sten Divis

132438] | c) _ lassungen bezw. München. _ ;

8. bei „Leh-Clektrizitätswerke Aktion- Gesellschaft", Six Augsburg: In der Seneralpersammlg. vom 6, 12, 1924 wurde die Erhöhung des Grundkapitals um 3 002 400 Reichsmark beschlossen. Die Erhöhung ist durchgeführt. Das Grund- fapital beträgt nun 40 632 400 MNeichs- mark uni ist ‘eingeteilt ü 150 000 ns haberstammafktien zu je 259 Reichsmark und 6000 desgleichen zu je 500 Reichs- mark und 324 Namensvorzu1saktien zu je 1000 Reichsmark. Aus8gabeturs für ale neuen Aktien: 100 %. Vor den Stamm- aktien gewähren le 250 Reichsmark eine Stimme, während eine Vorzugsaktie zu 100 Reichsmark 200 Stimmen gewährt.

9 bei „Chemishe Fabrik Turminus all mit A ränkter Haftung“, G lugsburg: Zufolge Beschlusses S

Aschaffenburg. i :

„Gewerkschaft Friedrißh Thyssen Zweigniederlassung Transportkon- tor Vulkan, Miltenberg a. Main““ in Miltenverg a. M. (Hauptnieder- lassung Hamborn a. Rh.): Dem Kauf- mann Ferdinand Wesselburg in Milten- berg ist Gesamtprokura in der Weise er- teilt, daß er bere>tigt ist, gemeinsaftlih mit einem Grubenvorstandsmitglied oder mit einem für den gesamten Geschäfts- betrieb bestellten Prokuristen oder mil! einem für die Zweigniederlassung Trans- ortkontor Vulkan Miltenberg bestellten Prokuristen die Gewerkschaft zu vertreten und deren Firma zu zeihnen Die Pro- fura ist auf die Zweigniederlassung in Miltenberg beschränkt.

Aschaffenburg, 24. Märg 1925.

Amtsgeriht Registergericht.

Aschaffenburg. (132439) “Meiffel "& Co. in Aschaffenburg: | Getellschafterversammlg. vom 10. 2. 1 Die Firma ist erloschen. wurde das Stammkapital von bisher

Aschaffenburg, 24. März 1925. 70 000 M erman! auf 3500 Reichsmark.

langen, fo ist sie bei der D dendenzahlung auf den dann fälligen

Dividendenschein na<zuholen. In dev

Liquidation sinv die Inhaber der Vorzugs8- N aktien vor denen der Stammaktien bevors i rechtigt dergestalt, daß sie auf ihre Aktien

112 2 des Nennwerts nebst etwaigen Dividendenrücfständen aus den Voriahren

und 6 % Zinsen vom Beginn des Jahres

ab, in welchem die Liquidation in das

Handelsre ee eingetragen ist, vorweg

erhalten, fo ann aber keinerlei Ansvrü

mehr an das Vermögen der Gesellscha

haben. Etwaige Sondersteuern für Vors

zugsaktien, insbesondere für solche mil

mehrfachem Stimmrecht trägt die Ge-

sellschaft. Die Vorzugsaktien können von

der Gesellschaft gegen Zahlung eines Au

Fnhaber Kaufmann Gustav Jacobsohn. Nr. 33: Adolf Bagemihl, Bahn, Jn-

haber Kaufmann Adolf Bagemihl.

Amtsgericht Bahn, den 24. März 1925.

Barth. [132444] Bei der in unserem Handelsregister B unter Nr. 17 eingetragenen Firma „Nor- disbe Möbelfabrik, G. m. b. H.“ in Barth ist eingetragen worden: i Durch Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 17, April 1924 ist die Gesellschaft auf Reichsmark um- gestellt. Das Stammkapital beträgt 20 000 Reichsmark Durh Beschluß derselber. Generalversammlung is das Stamnt- fapital auf 40 000 R.-M. erhöht. Die neuen Stammeinlagen find volleingezahlt. | geldes von 10 9 auf den Nennwert, als Die 88 6, 8, 13, 16, 19, 28 des Gesell- | zum Kurse von 110 %, zuzüglich 6 2%! f \chafbéverbrags sind abgeändert, Fs Stückzinsen, jederzeit ganz oder 5 Barth, den 19. Märg 1925. teilweise mittels Auslosung, Kündigung E Das Amtsgericht. oder Ankauf eingezogen werden, s. von dem E nach “der iährlichen Bilanz unter Berülk- s ihtigung des mit der Aktiengesellschaft A

T eggendorf bezw, Ingolstadt

Barth. [132443]

Saeridt istergeri 10. bei „Möbelfabrik M. Bertram | Bei der in unserm Handelsregister B orzellanfabrik Kahla geschlossenen Inter- M! E ¿MONEGe Aktiengesellschaft", Siß Augsburg: Die | unter Nr. 1 eingetragenen Aktiengesell- eaen s si ergebenden Attendor O [132440] Sen eam, vom 9, 12. 1924 hat be- | schaft „Franzburger Kreisbahnen“ mit dem | Reingewinn erhalten: s) 5% der Neserves Si di s "vies ndelsregister B ist schlossen, das Grundkapital von bisher Siß in Barth ist eingetragen worden: fonds, bis er die Höhe von 10 7 des "21 5 10 lgendes Stn etrazèn 1 500 000M zu ermäßigen auf 300 000} Die Aktiengesellschaft ist auf NReichs- jeweiligen Grundkapitals erreiht hat bzw., am LEE Bon getragen | Reichsmark. ie Ermáßig. ist durch- | mark umgestellt gemäß dem Beschluß der | ddfern er angegriffen ist, wieder bis zu

Generalversammlung vom 26, September

in t geführt. Das Grundkapital ist eingeteilt / , j s- | 1924 Das Aktienkapital beträgt 1 691 000

i i dieser Höhe ergänzt ist, b) die Vorzuass- Zu Nr. 4 bei der Firma Attendorner | 7 1500 Inhaberaktien zu je 200 Neichs- \ f 1

aktionäre die ihnen gemäß $ 6 des Ge-

Kalkwerke G. m. b. H. in Attendorn: mark. Schambe>, Friß, niht mehr Vor- | Reichsmark und bestebt aus: 1. 375 Vor- | sell schaftsvertrags zustehende Dividende. Durch Besluß F S ardomitalied, E : zugéstammaktien über je 1000 Reichsmark, | Von dem danach verbleibenden Reins sammlung vom 9 2. 1925 isf der F 11. bei „Bayerishe Bauwaren-Gesell- | 2, 1316 Stammaktien über je 1000 R.-M. | gewinn erhalten die Stammaktionäre eine

Dividende bis zu 4 % ihres eingezablten Stammkapitals. Weiter erhalten: c) 1. die von der Generalversammlung gewählten Mitglieder des A N wenn die Gesellschaft außer den vom Geseß vor-

des Gesellschaftsvertrags umgeändert und das Starumkapital auf 500 000 Reichs- mark umgestellt. j

Zu Nr. 10 bei der Firma Heggener Kalkwerke G. m. b. H. in Heggen: Beschluß der Gesellschafterver-

haft mit beschränkter Haftung“, Sih Augsburg: Zufolge Beschlusses der Ges.- Versammlg. vom 24. 11, 1924 wurde das Stammkapital von bisher 105000 M 210 000 Meichsmark.

Es ist ein A En sfonto von 45 768,98 R.-M. errichtet, Es ist &$ 35

neu dem Statut augesügt, Barth, den 20. März 1925. Das Amtsgericht.

heraufgesezt auf \ Dur Gleidee Eintra e ¡eb fei ßerordentlichen Abs |

; g erfolgte dur<h das Re- geschriebenen keine außerordentliche ; E e 3 1925 ist ers Z gistergericht eo bezügli der | Bautzen, [132445] [Mrevunae beschließt, 10 %, 2. wenn sie es D r E 916 000 R Und | dortigen Zweigniederlassung. i “Auf Blatt 496 des Handelsregisters, olhe Rücklagen beschließt, 15 9%, jedo das So N E leid | 19 bei „Augsburger Eiswerk Aktien- | die Firma H. R, «« Söhne | keinesfalls mehr, als der Aufsichtsrat bel mark umgestellt. 91 März 1925 esellschaft“, Siß Augsburg: Die Gen,- | Aktiengesellschaft in roß;idubrau | Anwendung von Ziffer 1, erhalten würde. Attendorn, den 2k. Lars f Berfaniml vom 11. 12. 1924 hat be- | betr. ist am 16, 3 19% eingetragen | d) die Stammaktionäre eine weitere Divis Das Amtsgericht. O, Vas Grundkapital von bisher | worden: Dur<h Beschluß der General- dende, soweit die Generalversammlung diem taa eti 00 000 M zu ermäßigen auf 175 000 | ver‘xmn:li na vom 29. 12. 1924 ift laut nicht etwas anderes beschließt. 6. die im Augsburg. (132441) | Reichsmark. Die Crmäßigun ist durch- | Notariat6protokolls von diesem Tage der | Jahre 1905 ausgegebenen Teilschuldver- Handelsregifiereinträge. geführt. Das Grundkapital ist ein eteilt | Gesellsbaftévertrag vom 4. 1. 1922 in den | schreibungen im Gesamtbetrage von 1. Firma „Süddeutshe Fußbodenfabrik | in 700 Namensaktien zu je 250 Reichs- | $8 6 und 18 und durch s lrt des von | 500 000 M sind bis auf 79500 M ein- Augsburg Hillenbrand, Nasper & Co.“, | mark. Der Aufsichtsrat kann einzelnen | derselben Generalversammlung Hierzu er- gelöst; dieser Restbetrag ist zum 1. 7. 1923 j qgekündiat worden. Die Aufwertung von

mächtigten Vufsichtêrats vom 29. 12. 1924 | t l der $ 26 Abs. 1 des Gesellschaftsvertrags | 15 % is mit 11 925 R.-M. in den abgeändert worden. Das Grundkapital it | Passwen der nachstehenden Bilanz ent- unt ven im Protokoll angegebenen Be- halten.

Vorstandsmitgliedern Alleinvertretungs- befugnis erteilen,

Sik Augsburg. E Handel sgesell- inho 13. bei „Vereinigte Gaswerke", Siß

schaft. r g 1925. Herstellg. von fugenlosen Steinholzfußböden, Fabrik-

1925 festgestellt. Die öffentlichen Bekannt-

stampfböden, Estrihe als Unterlage für Augsburg: Die Gen.-Versammlg, vom