1925 / 77 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E 2

R s

Ea

Gei E rer e Ri G M Ä E Nt wr Ot A S E E aa T

L E a E S L par N MP E: err E s

j l |

[303] [372] Golvmarfkbilanz per 1. Fanuar 1924. Neichsmarkeröffnungsbilanz der E 4. Kölner Passage A.-G. Aktiva, A A zum 1. Januar 1924. Debitoren 72 751/28 - : Wertpapiere A E 36 70061 L M S 2a 0 TUMINI L R a ao __ 202/29 Guthaben bet Banken . 104 455/81 | 2. Debitoren Ge 21 700\— Nasen. «» à e 15 573/07 L Sihrungetonto a S n is ee a 4 ) S E (D 736 b36[68 | Srundstüde 7 e dit R zua O L01120 Atienkapial 20 tenfapital . 00 000/— | 1. Grundkapital. . « 420 000|— Reserve'onds . « « « 20 000|— | 2, Neservetonds . . « « 67 253/52 Dramen E E 2060/44] 3. Kreditoren . « « + + 248 468/12 Tamienuverirage un 4. Bankschuülden . « « l 459/61 Schadenreserve 14 475/24 S S E i E R E 737 181/25 236 535/68 Ée j | „Heracles“ Kölner Passage Versicherungs-Aktien-Ge sellschaft, Aktien-Gesellschaft.

Berlin W. 35, Der Vorstand. Dr. Beckhoff.

[354] Bekauntmachung der Charlottenburger Wasser- und Fndustriewerke Aktiengesellschaft

gemä der 6. Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen, : Auf Veranlassung der“ Zulassungsstelle der Börse zu Berlin wird bekannt-

gegeben :

Die ordentlihe Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 31. Januar 1925 hat bes<lossen, unser bisher 4 150 000 000 betragendes Aktienkapital (3330 Aktien über je nominal M 300, 71001 Aktien über je nominal M l( 00, 26000 Aktien über je nominal 4 3000) im Verhältnis 24 zu 1 auf nominal

Reichsmark 60 000 000 Aktien umzustellen, dergestalt, daß jede Stammaktie von bisher P-M. 300 auf nominal N.-M. 120, P.-M. 1000 auf nominal M. 400, P-M. 3000 auf nominal N.-M. 1200 abgestempelt wird.

Das Aktienkapital is nunmehr eingetetlt in 3330 Aktien zu N -M. 120 Nr. 1

bis 3330, 71 001 Aktien zu N -M. 400 Nr. 3331—74 331, 26 000 Aktien zu MN.-M. 1200 Nr. 74 332—100 331. Zämtlihe Aktier lauten auf den Inhaber. e alten Aktienurkunden sind bestehen geblieben und mit einem Stempel- auforuc versehen worden, der die Umstellung auf N.-M. 120 bzw. N.-M. 400 bzw. i -P0. 1200 kennzei<net. untlihe Aktien sind zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse gchen Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Oktober bis 30. September. Von dem bilanzmäßigen. Reingewinn werden 9 °%/ der geleßlihen Nüdlage und zu Sonderrü>klagen diejenigen Beträge überwiesen, welche auf Beschluß des

Alsdann erhalten die J "” Bon dem noch verbleibenden Betrage erhält

Autsichlsrats die Generalversammlung dazu bestimmen wird. Aktionäre bis zu 4 9%/ Gewinnanteil

der _Aulssichtêrat 10 9/9 unter Berü>sichtigung der BVor)chriften des $ 245 des HD.(B.-B. Der Peberrest ist als weiterer Gewinnanteil unter die Aftionäre zu ver-

teilen, soweit niht die Generalver]ammlung eine andere Verwendung, infonderheit aljo anch den Vortrag auf neue Nechnung beschließt,

UE Neich&markeröffnungsbilauz vom 1. Oktober 1924 lautet vie Toint : Aktiva. Auswels des Kasscubestand . L : a G a T UDeErtlintte 19 993/47 Betoiligungen, Wertpapiere einschließli eigener Aktien | s{iedes $ 4 ( Verwertungsaktien) ee ao a O e IDUELO D O 802.240 S tebente Veo v a a0 0) 3 616 480/98 E Uno Geealie e o o G 7 210 607|— 117 177 328/26 Gebäude T L E 883 489|— f 2 933 870|— Ge Ie s ad Uw ao e Uns 62 3939| e O Oa ebe o aae 953 355! 1 5 655 500|— Filter und Neinwasserdehälter Tiefwerder « « « » «° o . 68 899/40 «Dasfen d. D S 0 .. S 9 0.6 S 6 1|— O E e Ca 6 559 439|— | 2 554 800| Brunnen N K n E K 2 % n n 2 S 0 A E L 0 V E 227 029 ias 827 366|— L e bder SOEOTGEREG O ae C 1|— U Q Ca 1|— Fuhrwerk E N 11 Weite tind unb Ulenfilléû ¿ooo aae Ui A 19 497 581|— Mane e E A E 149495611 Sicherheiten von Kautionsgläubigern. « « «e - o o. 1 630| 63 750 419/22 Passiva. e. a Ee 60 000 000|— Teilschuldverschreibungen e L e 58 459/41 Ausgeloste Teilshuldverschreibungen « . o «o ooo 382/89 Buchgläubiger A0 D $0 9 0d 0 C0 #0 1 453 725 951 Kautionsgläubiger : Sicherheiten « S .0. S 00S Q [J E E E 1 630 A E a 13 999/19 15 629/19 Dividendenkonto T 2 000 000 Tas E ce S 222 222/22 63 750 419/22

Die Aufstellung der Bilanz i erfolgt verordnung vom 28. Dezember 1923.

gemäß $ 4 Ziffer 3 der Goldbilanz- Für die gesamten Betriebs8anlagen und die

dem Betriebe \<hon jeßt und in absehbarer Zukunft dienenden Grundstü>e und Geiechtsame ist der Zeitwert am Stichtage der Bilanz, bei den Betriebsanlagen nach Die sich hieraus

Vornahme angemessener Abschreibungen, zugrunde gelegt. ergebenden Mehrwerte gegenüber den Anschaffungspreisen find in der Bilanz gesondert ausgewitelen.

Bei Grundstücken sind die einec ferneren Zukunft dienenden Wasserreserven und Ly zur Weiterveräußerung bestimmten Grundstü>ke mit dem Anschaffungswert einge]leßt.

Die am Vilanzstichtage no< zur Verfügung der Gesellschaft stehenden Aktien find gemäß $ 31 Abf. 2 der 2. D.-V. umgestellt worden. Der Erlös, der der Gesell- chaft aus der Verwertung dieser Aktien über den eingeseßzten Buchwert hinaus zu- fließt, wird dem geseylihen Neiervetonds zugeführt werden.

Die Getell\haft hat im Jahre 1921 die Genehmigung zur Ausgabe einer 59/6 igen Anleihe von 4 20 000 000 erhalten, welche vom 2. Januar 1924 ad zu 103 9/9 dur< Auslosung tilgbar ist und von welcher 4 6 000000 im Jahre 1921 begeben und an der Berliner Börse eingeführt wurden. Nestliche 4 14 000 000, von denen bis jeßt rund .4 1 300 000 begeben sind, wurden tim Jahre 1923 zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen. Bei einer Aufwertung von 15 9% na< den ge!eßlihen Vorschriften beträgt die Verbindlichkeit aus den begebenen Teilschuld- verschreibungen N.-Mè. 58 459 41.

Berlin, den 20. März 1925. Der Vorstaud.

[380] Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924. 1. Ma1chinen und Geräte 87| —-|| 1. Grundkapital . . . . . [50 000 000|— T N - e A Ua 2 Day C 5 088/21 ugt e A 3914/45 3. Reinvermögen. « « « 57/139 4 SbubreGtë 378 5 | D S 148/60 6. Eigenkapitalsübers<uß 149 995 000|—

50 005 L45/60 50 005 145|60

B.-Baden, den 1. Januar 1924.

»Sano“-Heilapparate Aktiengesellschaft, Baden-Baden.

Der Vorstand. R Lingag. Der Aufsichtsrat. E. Ls 1.

[364] Goldmarkeröffnungsbilanz per 1. Oktober 1924.

Aktiva.

R-M. | Brauerei- und Inventarkto.

146 186/19 |

Wirtscha'tenkonto 96 000! Außenstände ; ; 49 818/50 Kassa- und Postsche>konto 1 724/37 Joe «a a 0A L 18 975/50

312 704/52

Passiva,

Aktiénkläpitälfonto « « o 216 000|— Nejervefondskfonto « « 6 21 600|— Qreditorenkonto - « « « „1 64 304/62 Nechnungsübers<huß « « « 10 800|—

312 704/52

Salzungen, den 30. September 1924.

Vereinsbrauerei Galzungen Aktien-Gesellschaft.

E. Glanz.

[367] A ŒEröffnungsbilanz in Neichsmar?k

am 1. Juli 1924. ___ Aktiva, R.-M. |Z

An Grundstücksverwer-

tungsfonto 7 500 000|— «O DIER e e Ii Hypothekendebitoren 54 075|— Debitoren 605 000|— 8 159 076|—

Passiva,

Per Aktienkapital . Ï 7 500 000|— « MeleIvelonds 650 000|— « Kreditoren N 9 076|—

8 159 076|—

Berlin, im Februar 19259. Tempelhofer Feld Aktien-Gesell-

hast für Grundftü>tsverwertung. Der Ausffichtêrat.

Dr. von Stauß. von Achenbach. Dr. Karl Beheim-Schwarzba <. Dr. F. Berne. Dr. Bruns- Wüsteteld. Fis<hba<{. von Frankenberg und Ludwigs- dor Gutmann. Dartmann

Methle So off S<hrotér. Wiéseneér. Der Vorstand. Georg Haberland.

[368] Wir geben hiermit bekannt, daß Herr Geheimer Oberfrnanzrat WaidemarMueller durh Tod aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist. Neugewählt wurde in der Generalversammlung vom 23. März d. J. Herr Bankdirektor Henry Nathan, Berlin. Berlin, den 27. März 1925. Tempelhofer Feld Aktien-Gesellschaft für Grundsftücks8verwertung. Georg Haberland.

(363] e Hanseatishe Fute-Spinnerei un Weberei Delmenhorst.

Vermögen®aufstellung am 31. Dezember 1924.

Besis.

_R-M. |9

Grundstücke 117 414,91 -+- Abschr. 2414,91 115 000|— Fabrikgebäude 1 039 659,45 =- Abschr. 39 659,48 f 1 000 000| Arbeiter- und Beamten- wohnungen 600 888,52 -+ Abschr. 20 888,52 580 000| Maschinen u. Einrichtungen 2 822 880,91 -+ Abschr. 182 880,91 | 2 640 000| Vorräte s 1 849 289|— Wertpapiere und Betelli- O C Eo 4 550 000|— A e 2 207135

Schuldner © . « . + « « 1_2 263 385/96 89

99 881/91

i Lasten, Aktienkapital : a) Stammaktien 4500000

b) Vorzugsaktien 100 000 | 4 600 000|— R . 460 000|— Hypoth. Anleihe 15% von

den no< umlaufenden

M Ea 7 650|— Obligationssteuerz]

Bens a os 57 410|— A as 37 347/95 Gläubiger E 3531 475/59

Meme s « «ce b GOD:.DOSIBT

8 999 881/91 Gewinn- und Verlustre<hnung anm 31. Dezember 1924. Soll. Geschäftsunkosten . .

Abschreibungen « « « « « r L L S

R M |s 932 442/598 249 843/82 305 998/37

|_1 084 284/77

Haben,

Betriebsergebnis . . . . , }_1 084 284/77

1 084 284/77

Sn der beute abgehaltenen ordentlichen Generalversammlung wurde die- Divi- dende für das abgelaufene Ge- schäftsjahr 1924 auf 5% festgelezt und fommt somit der entspre<ende Divi-

denden]chein mit R,-M. 9,— bei der Darmstädter und Nationalbank

K. a. A., Bremen, und bei der Olden-

burgischen Spar- und Leihbank,

Ms Delmeuhorst, sofort zur Ein-

ölung.

Delmenhorst, den 26. März 1925. Der Vorftand.

E)

[882]

Die Auflösung der Firma Alfred Gittler Aftiengesell|chaft tür landwirt]cha!tliche Erzeugnisse, Be1ilin-Charlottenburg Kant- straße 156/57, ift be\hlossen. Ich bin zum alleinigen Liguidator der Gesellschaft bestellt. Die Gläubiger der Gesellichaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche bei mir anzumelden.

Franz Müller,

Berlin-Charlottenburg, Kantstr. 156/57.

1124531] Schwarzwälder Metallwerk

A. Brüstle A. G. Alpirsbach.

In der am 7 März 1925 stattgefundenen außerordentlihen Generalver)ammlung ist die Liquidation der Gesellichaft bes \{lossen worden. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgetordert, binnen 4 Wochen ihre Forderungen einzu- rechen.

Alpirsbach, den 9. März 1925.

Der Liquidator.

Vierte Beilage s zum Deutschen RNeichS8anzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Ir. T

Berlin. Mittwoch, den 1. April

H 1925

1, ünterju<hungs}achen. 9. Autgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[886

] Süddeutshe Lebensmittel A.-G., Ludwigsburg.

Am Dounerstag, den 23. April 1925, Nachmittags 3 Uyr, findet im Geschäftszimmer des Herrn Dr. Eßlinger I. in Stuttgart, Königstr. 82, eine außerordentliche Generalversammlung statt. Tagesorduung : 1. Umstellung der Bilanz auf Goldmark und entsprehende Saßzungsänderungen. 2. Autlösung der Gesellschaft. Ludwigsburg, den 19. März 1925.

Der Vorstand. J. Len h.

Direction der Disconto-Gesellschaft, Verlin.

Der Gerwinnanteilschein Nr. 99 unserer Kommanditanteile wird mit

[795]

R.-M. 4 für die Stücke von 420 N.-M., RN.-M. 5 für die Stü>e von 50 R.-M,,

N.-M. 15 für die Stücke von 150 N.-M., N.-M. 18 für die Stücke von 180 N.-M. unter Abzug von 10 9% Kapitalertragsteuer vom L. April 1925 ab bezahlt bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin, bei der Norddeutschen Bank in Samburg, oder bet dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein A.-G. in Köln, oder bei ciner Filiale oder Zweigstelle der vorgenannten Banken au anderen Plätzen in den üblichen Geschäftsstunden, oder in Breslau, außer bei der Direction ver Disconto-Gesellschaft Filials Breslau, bei dem Bankhause E. Heimann, oder in Caffel bei dem Bankhause L. Pfeiffer, oder in Ven, außer bei der Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale resden, hei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Abteilung Dresden, bei dem Bankhauje Philipp Elimeyer, oder in Fraukfurt a. M., außer bei der Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Frankfurt a. M., bei der Deutschen Effecten- und Wechsel-Bank, bei dem Bankhause E. Ladenburg, oder i: in Halle a, S, außer bei der Direction dex Disconto-Gesellschaft Filiale Salle a. S., bei dem Hasleschen Bankverein von Kulisch, Kaempf «& Co,, bei dem Bankhause Neinhold Stener oder in Hamburg, außer bei der Norddeutschen Bank in Hamburg, bei der Vereinsbauk in Samburg oder in Hannover, außer bei der Direction dexr Disconto - Gesellschaft Filiale Hannover, bei dem Bankhause Ephraim Meyer & Sohn, bei dem Bankthause A. Spiegelverg, oder in Seilbronun bei der SVandels- und Gewerbebank Seilbroun A. G., oder in Karlsruhe i. B. bei der Süddeutschen Disconto-Gesellschaft U,-G., bei dem Bankhause Veit L. Homburger, bei dem Bankhause Straus & Co., oder in Köln, außer bei dem A. Schaaffhaunsen'schen Baukverein A.-G., bei dem Bankhause A. Levy, bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Cie., oder in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftaït und bek deren Abteilung Becker & Co., oder in Mannheim bei der Süddeutschen Disconto-Gesellschaft A.-G., oder in Men bei der Bank für Thüringen vormals B, M. Strupþ N. - 3, oder in Me außer bei der Direction dex Disconto-Gesellschaft Filiale München, bei der Bayerischen Hypotheken: und Wechsel-Bank, bei der Bayerischen Vereinsbank, oder in Nürnberg, außer bei der Direction der Discouto: Gesellschaft Filiale Nürnberg, bei der Bayerischen Sypotheken- und Wechsel-Bank, bei dem Bankhause Anton Kohn, Berlin, den 31. März 1925. Direction der Disconto-Gesellschaft.

Z. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren,

H. Kommanditgesellschaiten auf Attien, Aktiengesellschaften

und Deutsche Kolonialgesellshaften.

n Öffentlicher Anzeiger. :

ge eaen

1,— Reichsmark freibleibend.

—-

F Befristete

5. Kommanditgesell- {aften auf Aktien, Aktien- gesellen und Deutsche

Kolonialgesellschasten.

113080] Duwalt, Korndoerfer & Co., A. G.

Die Generalveriammlung Hat am 6. Februar 1925 bei<lossen, das Aktien- kapital von # 120 000 000 auf 400 000 Retichémark umzustellen und die Aktien im Nennwert zu ermäßigen bezw. zu- sammenzulegen derart, daß für „M 6000 Nennwert der biéherigen Aftien eine neue Aftie von 20 Reichsmark ausgebändigt wird. Je 5 dieser Aktien eines Aftionärs werden auf einer Urfunde mit zusammen 100 N.-M. vereinigt, falls der Jnhaber nihts Gegenteiliges beantragt. Unîere Aktionäre werden aufgefordert, die Mäntel und Zinsscheine itrer Aftien bis zum 1. Juni 1925 bei dem Bankhause ron der Heydt-Kersten & Söhne, Elberfeld 1owte dem Bankhaus Saaßen & Co., Bonn, einzureichen. i

Diejenigen Aktien, welche bis dahin nicht eingereiht sind, oder fih ergebende Spitzen, die der Gesellichaft nicht zur BVeiwertung für Nechnung der Beteiligten zur Vecsügung gestellt find, werden für kraftlos erflärt. An ihre Stelle werden neue Aktien ausgegeben uyd für Rechnung der Beteiligten öftentlih veisteigert.

Der Vorstand.

Siemer. Walbe>.

[304] Neichsmarkeröffnuugsbilanz ver 1. Januar 1924.

Aktiva.

Se G e 275 000|— Senat e ae Se V

N..M. a5 001 E

__ Pasfiva, :

O ae S ode 25 000|— D E o ooo] 50 001 |— Kapital . « e . 6 e . 900 000 E.

N.-M., 275 001|—

München, 2. Januar 1925. Koib Fmmobilien und Terrain Attiengesells<haft. Der Vorstand. Georg Kolb, Dipl -Ing.

[281] Goldmarkeröffnungsbilanz þper 1. Januar 1924 der Möbelfabrik

I

Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “Jf

(125734] Bekanntmachung. Die Generalversammlung vom 28. No- vember 1924 hat be)chlossen, das bisherige Grundkapital von 28 400 000 P.-M. auf 85 000 Goidbmark herabzutegen. Auf 7000 M bisherige Aktien entfällt eine Aktie über 20 G.-M. E Wir fordern hiermit die Aktionäre auf, ißre Aftien und Dividendenbogen bis spätestens 1. Juli 1925 bei der Württem- bergischen Vereinsbank, Filiale der Deutschen Bank, Stuttgart, einzu- reichen. : : Aftien, die nicht rechtzeitig eingereiht sind, werden gemäß $ 290 des H.-G.-B. für kraftlos ertlärt. Die Ausgabe neuer Aktien erfolgt bei der bezeichneten Stelle fkostenkrei._ Stuttgart, den 11. März 1929. Terpentinölfabrik Stuttgart - Unter- türkheim Aktiengesellschaft. Der Vorstand. _ Hermann Gammay. NRNöver.

[122328] : Kaufstelle der landwirtschaftlichen Genossenschaften, A.-G., Stuttgart. Die ordentliche Generalversammiung vom 28. November 1924 hat beschlossen, das Grundkapital von 700 Millionen Papiermark auf 350 000 Goldmark umzu- stellen. Demnach entfällt auf nom. 40 000 4 alte Aktien eine neue Aftie über 20 Gold- mark. Soweit die eingereichten Aktien zur Gewährung einer neuen Aktie zu 20 Goldmark nit ausreihen, wird auf Antrag des Aktionärs ein Anteilscein, jedoh nicht über einen geringeren Betrag als 9 Goldmark, gewährt. Aktien, die bis zum 15. Juni 1925 nicht eingereicht sind, und ebenso soldé Aktien, welche zur Gewährung eines Anteilscheins nicht aus- reichen und der Gesell1chaft zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten nit bis zum gleichen LTermin zur Verfügung gestellt sind, werden für frattlos erklärt. Stuttgart, den 4. März 1929. Der Vorstand.

Mayr. Nöbauer.

[124460]

Meisenbach Riffarth & Co., Aktiengesellschast, München.

Umstellung auf Reichsmark. Die a. o. Generalveriammlung unserer Gejellschaft vom 21. Januar 1925 hat die Umstellung unseres Stammalktienkapitals von nominell Papiermark 135 Millionen auf nom. Reichémark i 270 000 beschlossen. Hiernach wird tür je zwei Stammaktien im Nennwert von je Papiermark 1000 eine Stammaktie über je Neichémark 20 auégegeben. Der Umstellungebes{<luß ist

[370] Rheinishe Automobilbau-

Aktiengesellschast Deutsche Gesellschast für die Lizenz E. Bugatti (Rabag).

Goidmarkeröffnungsbilanz per 1. Januar 1924.

Aktiva. N.-M. A Grundstü> und Gebäude É O a A 22 575139 Ma!chinen- und Fabrikein-

rihtüungen . + » « 180 768 17 Ua 11 184/60 NBorrâte an Fertig-, Halb- |

fertig- und Nobuaierial 159 942/09 Debitoren «e a a0 o 57 645 9 Kassenbestand . » « « «. - 1 648/09

433 763/89 Passiva,

Aklicnilabilal ¿o oe 50 000|— Pott «e e Ce 7 500|— Kreditoren « « a o o.9 5 376 263/89

433 763/89 Genehmigt dur< Generalversammlungs- bes<luß vom 14. 2. 1925. ; E

Mannheim-Düsse!1dorf, den 28. März |

Ferdinand Stange Aktiengesellschaft. | Behrend. Sontag. |

6 Erwerbs- und Wirtschaftsgenosjen1chaften. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Unfall- und Jnvaliditäts- 2c. Versicherung.

pee wes 0

(125041]

„Lespo““ Aktiengesellschaft Leder- und Sportbetleibung in Stuttgart. Die Ge]ell|chatt i1t - aufgelöst. Zhre Gläubiger werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden. Stuttgart, den 7. März 1925. Die Liquidatoren.

[326 Bayerische Traßwerke Aktien-Gesellschaft.

[IIT, und leßte Aufforderung.

Laut Generalversäammkungsbeshluß vom 98. November 1924 wird das Grundkapital von 100 000 000 Æ auf 500 000 N.-M. in der Weise umgestellt, daß auf je nom. 20 000 4 Aktien eine neue Aktie im Nennbetrage von 100 N.-M. entfällt.

Nachdem der Umstellungsbeshluß im Handelsregister eingetragen ist, fordern wir unsere Aktionare auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteilshein für 1924 u. f sowie Grneuerungsshein unter Beifügung eines zahlenmäßig geordneten Nummern- verzeicnisses in doppelter bis 30. April 1925 einshließli<

bei der Bayerischen Vereinsbank

A.-G., München, oder hei der Donauländischen Kredit- gesellschaft A.-G., München, zum Umtaush in Reichsmarkaktien ein-

Bankautawwveise.

10, Ver)chiedene Bekanntmachungen.

Anzeigenpreis für den Rum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1E Sovetanieiaen.

[277]

C. O. Wegener Rüdersdorfer Port- land - Cementwertk Henni>endorfer Dampfziegeleien Vertriebs-Afktien- gesellschaft, Berlin - Wilmersdorf,

Nikolsburger Plat 2. Goldmarkeröffuungsbilanz 1. Januar 1924.

Ausfertigung !

Attiva. 4 Kässeibésland _«+> 1 363|8L Bank- und Postsche>gut- 5

n e S e 778/64 Wertpapiere « «- o. - 8 259/79 Schuldner - «- - o o. 42 029/89 Siédélet „eo oa 99 928 498 50 Ube S oe 7193/67 Kratt- und Wasserfahrzeuge 22017|— Fabrikfations- und Waren-

V C S 107 965/9L

718 104/17

Passiva. n | Aktienkapital os l GOOODOES Mere 4 «e oa S 23 212/21 Gläubiger ° 89 890/96

5 000

718 103/17 Verlin-Wilmersdorf, März 1925. C. O. Wegener Rüdersdorfer Porít- land - Cementwerk Hennickendorfer

Wechselverbindlichkeiten . .

E C F . ees d t zureichen. j i Dampfziegeleien Vertriebs - Akftieun- (378) Soweit Aktien eingereiht werden, i gesellschaft. . Z 1924 welche die zum Graß durch neue Aktien Der Vorstand. _ Rein h. Matthes. Bilanz am 31, Dezember *— | erforderlihe Zahl ea ees N (282, en Aktionären Anteilscheine über 5 R.-M. ge 8bilan: : Aktiva, R -M. |H für nom. 1000 4 Aktie und solche über E e E T iitafi Maschinen «e «| 2836| —| 50 R.-M. für je nom. 10 000 6 Aktie zu, | O elbert per L. August 1924. Kontorinventar « « «- o 1|—| Der Umtausch erfolgt am Schalter der | s E }|— | erwähnten Stellen protisionelzei, Tae | G. 4 Hi E S er si jedo<h im Wege der Korrespondenz | baude: B Bech L 178 E R E N G Wohnhaus Dellerstr. 15 24 000 Schuldner . «o. o. 87 477163 | Diejenigen Aktien, die bis 30. April ae s Dellerstr. 17 A ee t Warenvorräte « « « o o. 183 494/75 1925 einschließli<h nicht Clare U e S : 308 59615 find, ate r N E Le es 119 000! e Die an Stelle der für kraftlos erklärten | Betriebsanlagen : Pasfiva. | Aktien auszugebenden neuen Reichsmark- | "Maschinen _ 55 000 Aktienkapital . . « « 6 - 60 000|— | aktien werden für Rechnung der Be-| Transmissionen . 3 000 Reservefonds s - e... 30 VOUI— | teiligten nah Maßgabe des $ 290 Abs. 3 | Heizungtanlage « 2000 Gläubiger « + «v s » o) 208989177 (Q E L Lichtleitung . 1 000 61 000|-— Gewinn «ooooo. 9614/38! München, den 31. März 1929. O temrzanenaan l. —— Der Vorstand. Ludwig Ostertag.| Werkzeug ° 308 996119 [195733] —— j Fabrikeinrihtung n - U "S reinri ? Ae Ol Gewinn- und Verlustkonto | Trotimann & Co. Bank-Kommandit- Vorlsvren! (on? Dubiose) | 74 820/68 am S e : ' gesellschaft auf Aktien in Düsseldorf. Fäse einschl. Reichsbank U S N s | Die Generalversammlung vom 26. Fe- 5p «O 108 22388 Soll, RN.-M. [4 bruar 1925 hat bei Genehmigung der Warenlager. « « e o o 20 Allgemeine Unfosten É. 318 212168 N ichs ; Fe 5FFnun E " uns S Ums ! 381 084 47 Abschreibungen « « «o - 10 751162 _vetQPmartere unge ans ‘r Aktien | A Sa Neterbe 30 000|—- stellung des Figenkapitals und der Altten | Passiva. Reservefonds « - »oo- 9 614/38 beschlossen, die alten Aktien in der Weise ' xxtienkavital : 180 000|-— Gewinn « «ooooo S umzustellen, daß auf jede 1000 000 Nesérbefotds E i 90 910/09 368 578/58 Vorzugsaktien eine neue Vorzugsaktie von Darlehen Beni. Weise . . e Paas —— 90 Reichsmark und auf jede 1 000 000 B anficbald : s 46 99A Haben. 368 578/59 Stammaktien eine neue Stammaktie von S bitoren E S 40 522157 NRohgewinn . - « « e * « 0305 9(0/99 20 Reichsmark gewährt wird, daß hierzu Alceptverbindlihkeiten. E L 368 57808 die O zen e At n E Riléitellungén + i 12 139/21 5 F | zu (ktie, von den Uten / M | j Paaiiacii dien N 100 Stü zu 1 Aktie, von den Aktien zu | 351 084147

100 000 é 10 Stück zu 1 Aktie und von | Velbert, den 6. Januar 192).

den Aktien zu 500000 4 2 Stück zu

F1220] Bilanz am 31. Dezember 1924. Vermögen, N.-M. |s N.-M. 4 Ti Grundstüde . u 0 00. 00 0 «#4 0 (09 q #0 13 000|— O E C 47 390|— BBgaNE Per L I E c aa R 38|—| 47428 3, Maschinen und Einrichtungen . « « o «o s 129 770|— | SUORNG V L E e oa ov de 480/66 130 250/66 4. Fernleitungen . . . E GA 30 906! 5, Ortsnege E s E C 160 050|— | Dia Ver L 14 a eo ae ea 949/47] 160 939/47 6: Neubaulonlo Ae 7 245/92 T. Betriebe und Baumaterial So o E A 13:727|73 8, Debitoren © ¿5 S ee a S 16 290/08 9. Kasse. Postsche> und Effekten. „„ « « + » «_- 5 103/65 10, Mal Oa He a oto a E es 424 952/50 E, Schulden. | K Aktienkapital 0 Fr S >64 6 >40 . 60 000|— M C 3 000|— 3. autionen 0210/2. 0..@ 6 S0 a“ e“ R 4. Geseglidie Nüëlage : - - U R 6 000|— 5, Abschreibungs- und Erneuerungsrüd>lage Bestand am 1. 1. 492 E U 272 TT1— Zudäng am 81. 12, 1924 Qui) 5 cas 470/47 E 273 2414 Sn a L 12, 192A S a e S 14 456/37f 287 697/84 Q ebt E N A is 67 939/53 7, Gewinn- und Verlustkonto : | Gewinn pro 1924 (Vortrag auf neue Rechnung) 314/13 424 952/50

Soll. Gewinnu- und Verlustre<hnung am $1. Dezember 1924, Haben.

e t M. [Me]

51 570/10} Einnahmen pro 1924 . , . . 166340

General- u. Betriebsunkosten Abschreibungs- u. Erneuerungs- rüd>lage :

Zuweisung am 31. 12. 1924 | 14 456/37 Boni ald. «en R 314/13 66 340/60 66 340/60 Bei der heutigen Revision wurde festgestellt, daß die Bilanz vom 31. Des zember 1924 mit den Büchern übereinstimmt und daß nach den vorgenommenen Stichs proben die Bücher ordnungëgemäß geführt find.

Ludwigshafen a. Rhein, den 13. März 1925. Alfred Bayer. Der Vorstand. De ri Staufer

Fn der heute stattgefundenen Generalversammlun wurde vorstehen marfkbilanz einstimmig genehmigt. : ehende Ns

Ludwigshafen a. Nhein, den 17. März 1925.

Elektrizitätswerke Alsenzthal Aktiengesellschast.

F. Arnholz. C. Wessel.

Der Vorstand, Hering. Stauter.

M. Bertram A.-G., Augsburg. |in das Handelöregister eivgetragen. —————————— | Sir fordern unjere Aktionäre hiermit Attiva. G.-Mf. |Z | aut ihre Aktien bis zum 15. Juni Gd L S om 60 000|— | 1925 eins<ließli< i Gie a P LBO O An M bei der Kasse der Gesell- Nanchinen, Einrichtung und \chaît oder : N Ae : 27 829|— bei dem Bankhause H. Aufhäufer Kasja und Bankguthaben 13 125/26 (Kommandite von S. Bleichröder, Gs a 5 000|— Berlin), Löwengrube 18/20, 7 Mai ae eee M S in p bei dem Bankhause S. Me. » oie a o o oe) 82 On Bleichröder S 770 398/30 | während der üblichen Geschäftsstunden O | unter folgenden Bedingungen zum Um- 2assiva. tau1< einzureichen : Attica «P 300 000|— | Es sind die Aktienmäntel nebst Ge- Nückstellung ür \{<web. An- winnanteil- und Etneuerungsscheinen ein- gelegenbellcn . «o « 100 735/20 | zureiden, und zwar unter Beifügung eines DUPCibele S 65 000|— ! doppelten, arithmeti|< geordneten Num- Kreditoren «o. 184 523/1C€ | mernverzeichnisses.

650 298/30 Der Vorstauv. Hans Pircher.

[290] Goldmarkeröffnungsbilanz ver 1. Oktober 1924.

Aktiva. Kasse Post1che>k, Bankkonto 1 438/90 Mertpapiere . E Q E . „27 364 Ee Werksanulagen « « « . 5 1317 348/91 D a6 19 292/90 Vorräte S 0A 00S 4 382|— Außenstände . - » - 5 107 639/55 Bürocinrichtung . « « « - 1|— Auto . E 1|— Zuzahlung auf Vorzugsaktien 8 000|— 1455 467 ö6 Passiva. Aktienkapital : : Stammaftien 1200 000 BVonzugbéaltien 8 00U f 1 208 000 QPotbeten » e So as 36 788|— Darlehn R 132 564 29 Verbindlichkeiten . « « « 108 115/57

1 455 467|86 Schlesische Granitwerke Aktien - Gesellschast, auer.

Der Vorstand. Direktor: Kramer. Direktor: Meyer. Der Aufsichtsrat.

Die obengenannten Bankhäuser haben ih bereit erklärt, den Ankauf bezw. Ver- fau! von einzelnen Aktien zwe>s Er- reichung eines dun< Papiermark 2000

[935] Bilanz

der Deutschen Glasveredelungs-A.G. ver 30. Juni 1924.

Aktiva. Licht- u. Kraft- anlage, ‘Ma- schinen Werk- zeuge. Fabrif- einrichtung Bestände Forderungen in lid Nechnung

teilbaren Aktienbesißes nah Möglichkeit zu vermitteln. :

Aktien, die nicht bis zum 15. Juni 1925 zum Zwecke des Umtausches eingereiht sind, oder Aktien, die zwar eingereicht sind, aber die zum Ersay . durch * neue Uftien erforderliche Zahl nicht erreichen und ter Gesellschast nicht zur Verwertung tür Rechnung der Beteiligten zur Ver- tügung gestellt sind, weiden für fraftlos erflärt. An Stelle von je zwei tür fraft- los erflärten Stammaktien wird eine neue über Neichémarf 20 “lautende Attie aus-

egeben. Diese neuen Aktien werden für Rechnung der Beleiligien zum Bö1sen-

prei)ze und in Ermangeluyg eines solchen durch öffentlibe Versteigerung verkauft.

Die Aushändigung der neuen Attien und der Anteil)cheine erfolgt {frühestens vom 15. April 1925 ab gegen Rückgabe der Empfangske\cheinigungen dur<h die- l jenige Stelle, von der die Bescheinigung aubgestellt worden ift

aktien an den Schaltern der obengenannten Stellen, so wird keine Provision berednet. Weiden die Aktien im-Wege der Korre- spondenz eingereiht, fo wird die übliche Provision in Anre<nung gebracht.

München, den 7. März 1929.

Erfolgt die Einreichung der Papiermark- |

4 924 310 042 420 802 eine Aitie ortotberitcis: abk ni 26 163 800 000 000 000 eine neue ie erforderlihe Z

29 703 740 000 000 000

Ernst Maurmann

1 Aktie Man mere t werden. diet

J a. K f i

Zum Zwecke der Durchführung diejes S f Beschlusses werden unsere Aktionäre aus- Aktien Gesellschaft. gefordert, ihce Aktien nebst Erneuerungs- | _ Der Vorstand. Ben}, Wéise, und Zinsscheinen bis zum 20. Juni 1929 | [278]

bei der Gesellschaftskasse in Düsseldorf Stettiner Speicher - Verein,

Breite Straße 15, einzureichen. / # N s Diejenigen Aktien, die bis zu diesem | Gewinn- und Verlustkonto 1924. G. M

Tage nicht eingereicht sind, sowie die ein- L

gereichten Aktien, die die zum Ersaß e | Per Vermietungskonto . . [58 6460 Unkostenkonto . « « 30 205

Grundstücksfonto «„ . 4 162/50

Nefervefonto . . « 9 362/84

Versicherungékonto 2 095/30

erreichen und der Gesellshaft nicht zur An | Verwertung für Rechnung der Beteiliglen | - zur Verfügung gestellt 1nd, werden für | »

R. Kramer, Borsigender.

Der Vorftand.

Der Boxstand,

Freden-Leine, 18. März 1929.

Deutsche Giasoeredelungs-A. Deutjh.

6. Der

Bank- u, Post- fraftlos erklärt gemäß 8 290 H.-G.-B. | - «} 209: \che>guthaben | 2753 530 000 ( 00 000 n Stelle der für fraftlos erklärten | Instandseßzungsfonto . Os Ma ee 182 210 000 000 000 Aktien wird für je 1000000 M4 alter | » Dividendenkonto . « . « 1_832d| Be 98 258 479 958 579 198 Aktienbetrag eine neue B von 53 636147 A A A is geben. Diese neuen : 91 986 070 001 000 000 Me r 9 efmuna en Boteis | _Bilanz am 31. Dezember 1924. Passiva. ligten in öffentlicher Versteigerung ver- | E : Aktienkapital 1 000 000 kauft. Der (rlôs wird den Beteiligten G acta QeLtas 2 Schulden in lfd. nach Verhältnis ihres Aktienbesißes aus- assak 4 Son o. 103/84 Nechnung . - | 76 457 070 000 000 000 gezahlt. : Debit E O 93 99119 Bankschulden . 9 048 150 000 0C0 000 Die Gesells{aft wird jedo, soweit ebitorenfonto «- « * Em ¡AlzePte. 6 480 850 000 000 000 Aftien n Ge ra, L lad; T 297 79/33 07 dur< neue Aktien erforderliche Za | B A a En V O Q N erreichen, dem Aktionär auf seinen | ,„, Passiva, 977 500 Verlust- und Gewinnrechnung | dahingehenden Antrag für die eingereichten Aktienkapitalkonto Are 4 1 aulad per 80. Juni 1924. | Aktien auf den Inhaber lautende Anteil- Reservekonto 0d 60S 8 395 T [ate über einen Nennbetrag ushändigen, Aende oe o S aria Aufwand. | der dem Verhältnis seines Änteils an den Versicherunge Le dts E 6 682|78 Handlungs» neuen Aktien zu dem ermäßigten Grund- Justandfegungskonto . 682/08 S 32 969 261 572 915 660 fapital E (4 diese ae 37 ; 3933 etrieb&- inden die Vorschriften des F E 21 unfostenkonto |_50 487 827 413 498 443 idi Verordnung zur api Bea a e Ae A A n i en N 986414 103 58 Mär 199. A GmAner Mr. 74) Die in. derx heutigen Generalversamms- Erfolg. | Anwendung. Der Antrag Auf Aussteltüng ‘Tung auf 39°/% des Goldmartaftienkavitals Fabrikationskto. | 55 198 609 027 834 905 von Anteil scheinen ist zur Vermeidung der ‘tesigeseyte Dividende für 1924 gelangt Verlust. . . . | 28 258 479 958 579 198 Rechtswirkung bis zum 20. Juni 1925 bei | vem 1. April 1925 ab bei der Tanne 33 4 986 7 der Gesellschaft zu stellen, städter und Nationalbank, Filiale Stettin, N Düsselvorf, den 10. März 1925. | gegen Aushändigung der Dividenden!cheine

| Der Vorsizende des Aufsichtsrats: tür 1924, abzüylih Kapitalcttiagösteuer,

Dr. Schu h. zur Auszahlung. L 4 persönlich haftende Gesell- Stettin, ten 28. März 1929 schafter: Trottmann.

Der Vorstaud, 9. Baudis <

u N V'd n N f

M a s P 4 [PuQ "A Vai L L s dhe s 5 S E O E 2 E E E S, E