1925 / 79 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[19971 [1940] [1984]

Hanfwerke Füfsen-Fmmenstadt 1112. E E A ¿ E Das in unseren Aufsichtsrat entsandte | Gegen die Beschlüsse unserer General- | Auf Grund des Gefeßes über die Ent- [185L] A.-G. Betriebératémitglied Schlosser Hans | versammlung vom 27. Februar d. J. ist | sendung von Betrieberatsmitgliedern in

Die Aktionäre werden biermit einge- | Büttner ist ausgeschieden und an deen | von einem Aktionär Anfechtungsklage | den Aufsihtscat vom 15. 2. 1922 sind Taden zu einer außerordentlichen Ge- | Stelle zugewählt worden das Betriebs ; ; 1 neralversammiung, welcheam 30.April | ratsmitglied Maurer Edmund Petzold, hier. a. C., Mittags 12 Nhr, im Sotel Hirsch in Füssen stattfindet.

¡je Anmeldungen behuts Auéübung des Der Vorstand. S1iunmrechts haben zu erfolgen durch Ein- Bauernfeind. Lehmann sendung der Aktien oder des Depoticheins | 2016} spätestens mit Ablauf des 9. Geichätts tages vor dem Ber'ammlungstage. Aus- | he

t

gabestellen für die Stimmkarten zur Ge

Reichsmarkeröffnungsbilanz per 1. Fanuar 1924

z Dritte Beílage

Altenberg i. Erzgeb., 1. April 1925 | vor dem Zwittersto>s-Aktiengesellichaft.

i: L | G Aktiva, M 4 E

eingeteitel worden von dem: Betriebérat unierer Werke în| Grundstüdte 1 350 000|— | F Î d Í en StaatSan Et er (Yrite Sermtn Nnndet am M Myrtil Þ t Ao Ui Atarat omaAahit mAarDden * Corr \ p y 2 f: Ir Land

(Frister Termin findet am 29. April d. 75. Den Autsichtsrat gewählt worden : Verl Bruchanlagen . . 5 29 VUU|— Zum Ci Ci Ci anzetger un LCU Î

Berlin, Freitag, den 3. April

l Landgeriht in Schweidniy j Eduard Böhl, Scbleiter, Werdohl, Herr | Gebäude (Kammer für Handelssachen), statt 2 lhelm Schulte, Dberméister, Meschede. tnduftrielle Anlagen . Gorfkau, den 1 April 1925 Den 31. März 1925. L ZERN Gorkauer Societätsbrauerei nsel-Werte Aktiengesellschaft, | 2ezmentfabrik . . - | Aktiengesellschaft. WerDohl. E / er Aufsichtsrat unserer Gesellichait | G. von KU Imiz, —— |SPebitoren 1 ien U A S Rorsikender des Autsichtsrats r12R9] ; </CDILOLEN e. ht i leßt aus Toigen? Borsißender des Autsichtsrals. [1862] Vekanntmachung der Kassakonto s (Bener( [direttor N 10 (Belt ree NRoroini Sar:Per-2Bnr "ntt L L P Mp L Tb) neralverfsammlung ind | S4 gs O ) h : CYT t L e idi ; Gesellichaf garn 9-3 E E 1 d E e Gfeften Div. Rertpapiere “Pf pat L S b c, | DOTN1IBENDE IerqmweI |1BCT 1B Me ALRONAar Unserer eIeulMast 1 î Lait Ou irtc-ZITHCHaclcH a Rot ot ! y 1( As D ; Tj A r j Ç i in ¿FUsfen die BVirektion Gesellschaft, | x Berlin, stellv Vorsißender; Bank- | werden hierdur< zu der am 20. April | E Elbin erode indes Detenligangen : 00 Ga d. Kommanditgesellschaiten Qu Attien, Aktiengesellschaften in Augsburg die B ride Nerein v 7 ee Ei Li “2 “e 1 G L ERA "as L LS 2 | cu E gEL , e s WBorIlute A ° M 168 0653| nnd Deutsche Kolontialaesellihaften a e u et Sha HHTEe* | direftor Guttay Piliter, ç Bormittags, in den | gemäß der 6. Verordnung zur Durch- | RESTEEA L alt Au F r Am Apn 54 ; \ M 5 » Mes . 9776: 35 rsächsischen | führung der Verordnung über Gold 4400391 j j Ç i nnover, un? b. 09 bilatzen. Ma Fi E M orr dr Maus R E 1 mes 7 i / i ; G IL Son afsfsiva. n Petit a H Ns | Wenetaldireilor Vr.-Sng. e. Ÿ. 4 n- f ißer Str, ( Itatlsindenden ordentlichen dentliche VWeneralvertamm- | Sf E, Ie Leue Dan tale MUncen, | mans, NRedtlinghausen-Süt Generalversammlung eingeladen und | lung unserer Gesellschaft vom A R E in Frankfurt a. M. : ] A TS B E L S R om A Borzugéaftienkapital .

reinébani

335 000/— 377 925

1925

15 000!

1 Irr. 79. 300 006] A

2 402 929 1. Unter\uchungs|achen. | 99 677|— 9. Autgebote, Verlutt- u. Fundfachen, Zustellungen u. dergl 9 280|— 3 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

303/— 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

6 Erwerbs. und Wirtschaftsgenossen!chakten.

Ad > G 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. enn Î Cr nzeiger. 8. Unfall- und Junvaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 10. Ver|chiedene Bekanntmachungen. 1,—- Reichsmark freibieibenD. 11. Privatanzeigen.

S Ife

7

a

E / i Auaust MNotterg, Gajfjel om- | Weichattsraume! l 1e ) he Bnn î ie Hurra \ x ( l C « “(ll l ( Ur merzie a Paul Klapro t

E E E” Befristete Anzeigen müssen d rei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “E

( | Diontan V. erin B <1egr j 9 950 900

16 DO0|— |

930 000! -

| [126340] [1407] Aktiengesellschaft

î Va Ep Jz j 7 CÉti emäß Ÿ! er (De ( 1 2 , i Sapellett. s bewertet worden, die Vorräte zum Waifkt- Hanseatiséhe Aktiengesellschaft Gemäß Beschluß der Generalversamm Glasfabrik Capeslen in C 9. Kommanditgesell | preis untér Berücksichtigung G unsicheren | für Judustrie & Handel, Bremen. lung der Unionwerke Afktienge1ellschatt Goldmarferöffuung®&bilanz

na< Abzug angemessener Abscreibungen | [124076]

S) F " h! «“ALLIC ViD

Bochum, den 27. Vlärz 192 | ersucht die TBestfalenbank Aktiengesellschaft. | 1925 an

(Bor U LCO b oener,

Winterhalder «& Go. | 2 Neustadt

MCTDUT( G-A U UCADT 1A

(Entlastung von Lorsland

{ , J ] erhalten eine BVor-

[ Y ì Aufsi J Í 0 h

. Darüber hinaus nehmen fie nah tung von 6% auf die Stamm-

ŒQ D

N

9: L SCDET

340 328/- 378 322

E E P 114 ° | (Rh S} E Cy „S. Fo 3 x H C4 8 L f, ) L T S 4 i 7 Q U i (D Y Y Í z a j a2 i y A iets ILCSDNCL Handelsbank VIÉ ; i etwa vor- Generalversammlung vom 29. Dezember | der Enzinger - Werke Aktien - Gesellschaft, = E = / E A Ls DET | Die Anlagen sind unter Veobachtung Tage2oórduunng dai t A *C1 S ) L 45 C E Nus- | D; : s 20 Hanswerke Füfsen-Immenstavt U s Dag I : E E * C A h y i : y : 2 Ertragémöglichkeiten in Yechnung gestellt mäßigt. Im Umtausch gegen 90 Aktien | Ma1chinenfabriken als Ganzes unter Aus- | Diy. Debitorenkonto 4 795/07 ; L E E R iermarfaftien in Reichsmark Gewinn- und Verlustre<hnung per | auf 2 266 500 Reichsmark, eingeteilt in | verordnung zur Goldbllanzverotdnung unter P i Miummern l- ) An in Chemische Fabrik Eriesheim- eingetretener Kursrückgänge eingeseut. In nebst Gewinnanteilsheinen tür 1924/25 | deren Firma gleichzeitig geändert wurde in J] 50 Reichsmark | wertes bewertet worden... Die Grundstücke ; N Gesellschaf 3 ; : Ee fien: Gete î aft, (5 ’fervefond8 8 795 07 Auf Veranlassung der Kommilstonen LOHLAHE Î E en Tes but der Goefellschatt, | unter Verlegung des Siyes nah Mann-| Neservefondé 07 1 L | 7. Die Gesellichaft hat die folgenden Nummernverzeichnisses bei der Geleillhaftt, | unter Berlegung Es Hes a n : bäude unter Berücksichtigung angeme}jener der Gesellschaft werden | 7. s 6 è : 1 | D | B E uen. wird folgendes bekanntgegeben: 44 0/9 verzinsli<h, vom Jahre 1906 | zum Umtau}\ch erforderliche Zahl nicht er- | eingetragen. | Aktiengesellschaft Capellen, Vormittags | acm Di Stempelauf Die Gesellschaft hat 4) Uhr, in den Naumen der Ge!ell (38 1 C, Ç ? v F E AREPS G S »Î 4 14 2 E A d 2 L + a g q c ret : j | Oran und war eingeteilt in 16000 Vorzugs- Diejenigen Aktien. die niht bis zum | fabriken auf, ihre Aktien mit Gewinn- [1344 Bekanntmachung bezua auf dieselbe. Gde U - EDOE N A Ie [134 zung. | „F (E. Rus Hannoverschen zu : Pari rüd>zahlbare und- jährlih ab 996 000 Stammaftien zu je nom. P-M im Jahre 1914 „4 6 000 000, geial p M E i S l : j Bi « L i ot 2H Lt * ... . Tagrs&oronung: y U i: / el dneten Berzeichnis bet / i bei unseren Geschäftösstellen in Dresden, S8 3 und 4 7 ( E ir Nerfüguna gestellt find Mineralölindustrie, Halle a. 6. : l 800 000 Papiermark; von Frankfurt a. M. und Berlin zuge- ilt zuläng Rg He E [ Borstands und | Oder Niedersächfische Moutan A.-G. Noti & Hen) Bankbaus, Franfkturt a. M ung eren 250r]tands unD | 1c) D. 6 N r ves Baßy ®& Ver, 1fbaus, Frantlurti a. VC, Frankfurt a. M. wird folgendes bes b Gt 4 5 ( S mit 103 25 4 it zahrli N c, zewertet in die B z eingetle vorden. | Sptßen zu vertmntltein. L T Der Auffichtsrat. Der Vorstaud. mit 103 % ob 1.7, 1911 mit jährlih lung vom 19. Dezember 1924 bei{loß au!gewertet in die Bilanz eingelegt worder U ä 1 : Î i i E x i : / E i : | Pr Zuli über die Um- E: Ne U Der Generalverso Ui 6 A e ‘j im-Gilef Georq Meyer. Klu d. W. M eist. (Frneuerungs|chei C N É Seneralversammlung mar? NÑN.-M 44000000 Stammaktienkapital Griesheim-Eleftrou, E E Nu s H A M ; Gn | P.-M. 1000, von welchen die ummern führung, sowie über die dadurh be- | Stammaktien getrennt, einzureichen. Ó t i / H R I A GiE ntt d >4 ; ¿ Loge D. B / E Aufforderung. Rerlin : L anl? Î E 1+ ei : April 1925, Vormittags beteiligung gleichmäßig mit den Stamm Umlauf: zu 1 238 000. Papiermark, zu 2 Nerbältnis von 9:1 auf je R.-M. 200 | Ostdeutsche Speditions- und Lager- Auf unserer außerordentlichen General- E L ank. Manubeim, und | 2k Börse von Frankfurt a. M. zugela}jen VBeolchlußfassung über die Verlegurg l ? V 2ORE E ute R E: e ee M L „D, Al n / L | f dr der in doppelter Aus- | meinen Deutschen Credit-Anstalt Abtei- teil. Jm Falle der Liquidation, haben die | Gold aufgewertet, zuzüglich der zu zahlen- Süddeutsche © e Generalversammlung vom 23. Des N 7 « 0 Go ¿ , D os p : A P C n N Ta Mm É AUVLLUL U <4 Di 120 0 ( Q auf der $8 28 und 29 der II. Durchführungs- Goidmarkeröffnungsbilanz | Gelellihaft von 60 000000 Þ.-M. auf beim, und deren Zweigniederlaffungen, ber LUEE S i vi i : x E i 4 Seies ( z 6 % jäbrlicber Zinsen hierauf vom Begin 2 L E Ae N L i : ; O z E E c A4 31 Dezember 1924, sowie die damit | über nom. 20 R.-M,, von nom. 30000 4 | 1. Aufhebung ver Beschlüsse zu Punkt 1, 2? jährlicher Zin)en hierauf bom Beginn | der Reichsmarkeröffnungsbilang erscheinen. hinter dem eingezahlten Goldwert zurü- Aktiva. Attie nom. R -M. 20 entfallen Y | ) s 2 «r 10er d e Kul S PaTondort ungen über nom. 100 R.-M. 1 i Ang N Na Baziibne Ma ia s j ; 11/21 | Anteil|cheins von 5 R -M. auszugeben ift, var biéher das Kalenderjahr. : 29. 12. 1924, betreffend Reichsmark- vermögen haben sie feinen Unteil, Vie sbingerode(Harz), im Februar 1929, ist das Kalenderjahr. MIechseikonto . « 5 48 470|— | scheine von d R.-M. eine auf 20 R.-M. | 1994 ai R 00 E Beschlüsse zu 2 und 3 und zur Vor- | von nom. 30 000 #4 Stammaktien erhält i A Qr t #, L Tar A 1924 auf den Betrag von je 100. N.-Y. Fanuar 31. März 1924 ein C 1 Nenderuna der 8&8 4, 91 und 27 der vom 1. „Far 1936 ab ZUT Hüdzablung Der Vorstand. a) Zuerst werden 95 0% in den Neserve- | N nichaffungêwert : ¡ legt wirD. ; / T 1 E | eine aemei! e Aftienurkunde auszustellen. | /+o; ; T Q | jeweils die Zeit vom 1. April—31. März. L g E R : od i m Gesamtbetrage. J 2 eine aemeinjame 2 unde auezulelen. | nteilbere{tigung vom 1. Februar 1924 an. | L ¡e ] om Sprucbstelle für Goldmarkbilanzen do< nur mit ihrem Gesamtbetrage. n | [1897] l erehtigung L | 4. Ver gisterrihter oder anderen Behörden | cftie umtaushbaren Betrages zu ver | Handelsregister eingetragen isl, fordern wir |, 16 uni 1925 nicht zum Zwe>e des | olgt verwendet: l i D l / Éoibtehenoe A nee Aiosd f. ibre Aktien zum 16. Juni 1929 nicht zum Zwecie des : N T : denden eins{blicklid derjenigen Es das Bremer verlammiung etwa zu elMlteßzenoen = biermtt unlere AlHonare aus, re UTlten Umtaushs eingereicht sind bezw. eingereichte | ) ce WE fer ordentlichen Generalversammlung vom 7 R ORE Es 4 N Lübe>, am Mittwoch, ' ' öh versammlung tetlnebmen wollen, Haden | nannten Termin an Ten Schaltern obiger h 20 Q 900 000|— | unter Beifügung eines Nummernverzeich- Enzinger-Unionwerke-Aktien erforderliche erreicht hat, Q 1 £DeCND T L 8 des DIdVeT- R: , + c G A - e j Jr >10 4 L D N E aktien zustehenden Teils des GBoldver zu vergüten. Die gesamten Vorzugsaktien | L274 Uhr, im Hause: Lübe>k, Beker- c) von dem verbleibenden Peingewinn Bankenkonto iellschaftéfasse fehr E R Lt avid V5 H ; 0/ T | e N r B Fil sfird | 4 Ä 2 7 E rs, so wird die übliche Gebühr berechnet. L eh lHe ; : T BVorzugsaktienkapital und 4 °/6 au ederefon 10 00Uul— | der Dürener Banf, Filiale Euskirchen, |\>. NBotoiliate L A A tis fammlung. ral ie 5 e Meidióm eröffnunasbilanza per 1, 1. 1924 nebst vorbehaltlih der Genehmigung der Ge- P Y f H R E j ¿(er O s L Gee O Í oder bei einem deutshen Notar zwe>s | f; a tue ait 9ftioná L ; ; ; T tat Kal L GRACSNT Fa 145 ¿e : ; iegt es im JFuteresse der Aktionäre Sa e ; p 8 Norstanbde ist weiter eine Zusatzdividende zu | bei unseren Gesellschaftskassen in : E D N h des Grundkapitals auf Reichsmark Für diejen Fall haben die Borzugsaktien .-Gntlaitung des Vorstands und des \ T Zusay ö \ I r 5 otoiltato opa C f 1 5 775 39 una Beredtiagen, vorzuleae S : Wr E ; werden für Recbnung der Beteiligten ver- Grundstücke !)) 115 779,09 E, SERR A, L TIE, obengenannten Stellen einzureichen, 4 Mitteil des Vorttand Kapitals auemacht. haus A.-G, BerlineChniottenburg, Charlotlene Len ur Me Lang E ( / „Boe gen a Mitteilungen des Vorstands. ' ' nahmen sowie über die Abänderung x Vorstand. Oscar Herrmann. p; v e i : 2 ( iquna der Generalversammlung stehende: : j La 2 h deren Fertigstellung an den Gebäude? Der Vorftand. scar Herrmann. } tien ausgehändigt werden können, werden 21 und 27 der Saßungen. fügung der Generalversammlung stehenden anteile des Aufsichtsrats, des Vor- Chemische Fabrik Güstrow Stuttgart, Heusteigstr. 86. erfolgt nah deren Fertigl! d E Ee P 5

| [10942] . e t (4 j - U C A} ; A ¡ N [s 1924 \<a*ten auf 9lfktien, Aktien- wirtichattlichen Verhältnisse und die Be-| Zum Zwecke der Umstellung ilt in der | Maschinenfabriken, Mannheim-Beriin und | per 1. Januar 1924. Beil issung über die Genu Tas 2 T A j L s ih fi f i) teiligungen nah Wiaßgabe ; ! / S A S E | Fd h / g ngefells<aft Dresden É Laa Od At d 9 und 9900 Ctud auf den FnHaver Z S l gejell asien und Deut (he | liegender Goldbilanzen, im übrigen zu den | 1924 das Grundfapital von nominell Worms, vom 21. Oftober 1924 ist das : Aktiva. M 3 ees L Se, 109 La L L eel V Le 1 N enden Vorz l je 1000 ten des $ 4 der Goldbilanz- Kolonial e ell a ien Ansctaffungswerten, wobei vern.inderte | # 100 000 000 aur N.-M. 10000 er- | Vermögen der Unionwerke Afktiengesellshaît Fmmobilienfonto 80 000| fr it ne E R ES l O | Aufforderung zum Umtausch Der | i bilanz sowie | Papiermark mit den Nummern 1—5500, | verort 7 und $4 der 2. Durchsührungs- L g # Es y J 2 : | S LRT S L ; Q f ; f Z Ho nitdati ie Enzinge Dor Aufsichtsrot T SFffeften wurden zum Tages- | über je „M 10000 wird etne Aktie über {luß der Liquidation auf die Enzinger- S Boer UnfsicßisSrot. E M 19 4092 Ra Li E e L S R A s 2 4 ¿ 91D] wurden. Die ( LLEL zu ; L s h i: T ° Nf n Ss j 84 7953107 R R Carl aften. i L. Ld, L enehmagung der]elbel 00 Stück auf den Inhaber lautende | Zugrundelegung des Verkehr&wertes jedoch (1312) ! furs unter Berücksichtigung etwa inzwischen N.-Y. 20 gewährt. Die Aktien find | Werke Aktien-Gesellschaft übergegangen, | E ERE E S 15 000 | obne ÜRebertreitung des Anschaffungs8- i ma 1 Passiva. | : TDeN 1 Elekiron Franîifurt a M feinem Falle wurde der Zeitwert am und Erneuerungsscheinen unter Beifügung Enzinger-Union-Werke ¡ Aktienkapital E 76 000|— find unter . Berü>ksichtigung angeme}enex , t E ! Bilanzstichtage überichiitten. eines dovpelten, arithmetis< geordneten j E Abschreibungen. zum Verfkfehrêwert, die Ge- B Si L T7 s a Se L M 7 nr 2 s è aVtere | L x ç A j l o td Sonorals (90 a. Waldnaab, : ; für ZUlailung Von S e Anleihen ausgegeben : | Bahnhofstr. 35, zum Umtausch ein- | heim. “Vie Beschlüsse beider General- E S 84 795/07 : 1 bestehen und | Abschreibungen noch unter dem Nerkehr8- Börsen. zu Ftantsurt n, Ll un O im Jahre 1900 # 5 000 000, zu ' zureichen und diejenigen Aftien, welche die | versammlungen [ind ins Handelsregister Dex Vorstand der r< zu der am Sounabeud, den | uh Neichsmar?t- | wert eingeießt worden. E A i R E 25, April 1925, | ad Be S : 1. Das Grundkapita! M e N an zu 1030/9 1ü>zahlbar; | reichen, zur Verwertung für Rechnung der| Wir fordern hiermit die Aktionäre der | H. F. Heye. y umitollm Frl Hf i 7 Ganhel 1 19 A ohm imna DorI : Á - O ) A 5 ( | « eyt, r c : or tonaofolisMat a tnon= | g 4 U Eee E E L 01 12, 1A, Senegnigung de 1. im Jahre 1898 eine mit 4%. ver- betrug biger nom Me N diese Anleihe ist per 1. Mai 1924 zur | Beteiligten zur Verfügung zu stellen Unionwerke Afktiengefellshaft Maschinen- G E chast stattfindenden außerorventlicheu | €89 ster erfolgt ist, fordern wir hiermil Und _ außer bei der nelde ;buvothefarisd. sidbergestellt : ; Nückz ekündigt; F G iéralvetrfa et A racbenst et “| unsere Aktionäre auf, ihre Papiermark Auhchtsrat 1n As : zinsliche, hypothekaris< sicergestellie, aktien zu fe nom. P.-M. 1000 und Rückzahlung gekündigt; 11M } 9% F 1925, eingereiht teilscheinen für 1924/25 u. und Er- - S 2 Cneralvet: {ammlung ergebt nl £11 - A i D u Non! ges e L: É cll] ( zu | A (ontag, den 20 unl 1929, 2 eingerei I anletlleinen il “E L 66 Yl we ke Oft en e esl aft für if lien cry . Utoul) agen es 8marl 4. Een bzw. Grgar wun des Ge- | Börse zun Handel nd zur Notiz zu- 1 7 1903 mit: 60 000 M zu amorti- 1000 Nr. 1220 000. welch ‘leptere zum 5 9/0 verzinsli<, von 1920—1954 zu sind, werden tür fraitlos erklärt, eben}o neuerungs|cheinen nebst einem der /(ummern- Cawer ] g jeu) alten vis zum +». al 1 Len tellichaftévertrags S Tg Kerende Anleibe im Betrage von J (L. S N welch 1eß S „Î Pari rückzahlbar, verstärkte T ilgung S pißen, die nicht Zur Verwertung zur j folge nach geordnete : | vorlage der Reichsmarkeröffnungs 1 M S | Handel und zur Notiz an den Börsen i j : E Anteilscheine| Gebr Arnhold, Bankhaus Berlin, | "5, N O ed E a : N A t bei unserer Niederlassuna Baußen 5. Verschiedenes j : Ó y : 1 "A U foIl. S NYuthäuter, Bankbaus, Münche s | Auf Veranlassung der Kommi|sion für ilanz per „1. Suli 1924 mit | vel erer Yiederiau1 auß 9. SerlMeDenes, 9 im Jahre 1906 eine mit 414 % ver- a6 aren Beide Anleihen sind na< den Be- | werden nicht ausgegeben. Die E En H. Authäuter, Bankhaus, AUnchen | Zulassung vou Wertpapieren an der Börse "Tru fungeberIchi Des / L es y y fe «A : E Go oth j {3 Ttell E : i 19e 3 Steuernotverordnung | schast ist bereii, den An- und Bertaus von | < 5 Ff htôraté bei der Bank für Handel und Verkehr | Berlin W. 35., Steglißer Straße 7. zinsliche, hypothekaris< sichergestellte, 2 Die außerordentliche Generalversamm- stimmungen der 3. Steuernotverordnung | S : : armstädter und Nationalbank, Berlin, a N lußfassun ber die Genehmi Aktienge{ellschaft in Chemniß Ban } itl opi Teeidiaas 26 E 4 ; S 5A | Ls Marz 19925 Î anorlaNimastt anntgegeben : y i us TUMORNL Ung Be Au mi Lob Pan annd R L S S . j aftien, falls eine weitere Dividende gemäß mindestens 20 000 M auslosbaré .An- ; j Akti »itals Frankfurt a. M., im Februar 1925. | - Bremen, den 9. März 1929, E Be | 1, Das Grundkapital der Gesellschaft } die Umstell des Aftienkapitals i : aunag der Meichsmarkeröffnungsbilang einzureichen. c H [ M dd A 5 des Statuts aus dem zur leibe tm Betiaaec von 600 000 Papie 16 E Rg SDES E N NE M Chemische Fabrik | Der Vor®&and. | betrug bisher nor P. - M. 60 000 000, S 1994 i Die Aktien sind mit Gewinnanteil unstanstalten Tay Den L As (eibe im Beticige von 600 000 Papier- nom - N.-M. 44 320 000, bestehend aus G | l as 60 000 Ti atb j i É P ntamitnsa ait À s non A er 2 : Z j “e : 6 N A s eingeteilt in 60000 ZUilien zu le nom. 1 Zu p J p omg autet A Ry ms E S A ne denaa er Aktiengesellschaft, Dresden. stehenden Reingewinn zut Verteilung ge- | begeben a ind R -M 320 000 Vorzugsaktienkapital D Sh: Pliéenttagër | E JLUCICOBMAT d Uver deren WBUTrMM* | + mernsol2ge (JCoTONeCl, ¿0TZU0S- UN 4 V f L an 9 >ino wmeitere Diribors ü N 7 7 1 r : Ul = Dez _ { - P —————— LgHand, ¿ L A ] D Tagesordnung für die Dienstag, langt, an einer weiteren Dividenden Bon den Anleihen find z. Bt. noch im Die Stammaktien werden demgemäß im | [1449] BELE |— 10 000 zum Handel und zur Notiz an i 4 L T EFCIRE : E A 2 / A L dingte Aenderung der Saßungen Aftien ift ein mit einem zahlenmäßig ge- | den 258. / R I ar Z tp o S ; I | Nheinisbe C1 un E U B ordneten Nummernverzeichnis versehener 11 Uhr, im Sibungszimmer der Allge- aktien bis zur Hôhe bon weiteren #% | 180 000 Papiermark, die, mit 15% in abgestempelt. Der Nennbetrag der Vor- haus-Afktiengesellschaft, Berlin versammlung vom 24. November 1924 ee Ava nieder n o La f des Geschäftsjahrs auf das Kalender- | Einreichungsschein 1 ; ) ate A T n L Bs D zugéaftien wurde unter Berücksichtigung | W. 10, Königin-Augusta-Straf;e 23. | wurde bet<lossen, das Grundkapital unierer iddeut\ce Disk eralveriamn jahr unter Einschiebung eines | fertigung beizufügen. lung Dresden, Dresden, Altmarkt 16 L, e R Lin E den Obligationssteuer und einer MReserve e 24 be1Hloß die Umstellung des Numpfgeschäftêjahrs, beginnend am | 2. Jeder Einreicher von nom. 6000 4 | stattfindende ordentliche Geueralver: | 1 Vis geleisteten Einzahlungen zuzüglich e E nachträgliche Sun n verordnung zur Goldbilanzverordnung auf am 1. Januar 1924. |1 500 000 R -M. derart zu ermaßigen, | während der üblichen Ge|chäftsstunden zum 1. Full 1924 und endigend am | Vorzugsaktien erhält 1 Borzugsaktie | sammlung. B O igen zuzug11< | Aufwertungsquote mit 184 075 G.-M.. in je N -M 20’ herabgeseßt, welcher Betrag | =} dáß dus JeDe Aktie im A M Imtauf< einzureichen. : N j U L G E E N / |_A | 1000 P-M. eine Aktie über 20 R -2(. E R E tan Sor nd E a: l oa ip h ätanhroë mio S I: gol A Ss D n A L Áb 5 L : L L R L L - H; f zeh (> > ftie ? Ut Ionw rfo À E LREE E P L c : i s , i e E G i Cay es Liquidationsjahres sowie ein Aufgeld | J K A L E C ; - O : ; s Auf zehn Stück Aktien der Untonwerte, | s E C S S zusammenhängenden Sabung8ande Borzugsaktien erbalt 1 orzugsßattie 2 und 3 DET XAMCSDTDNUNA der auBtr- boa 15% “Aga Dai Gesellichaft 2 A erhe mgm bel Aan smd mit bleibt. É Kassakonto E S z 522179 | zuzüglich eines auf Antrag auszustellenden die über den Nennwert von je 1000 Papier- | Das Geschäftsjahr der O 7 Tj . O - denten PNPeYTO T ( x e M E L ED- V S E 2 F D ( c N 2 s Af ; 5 tofoTi «C45 » 2 A c 2 n e - L a L S G | 100 : Einreicher ordentlichen Generalversammlung vom vWe eten nicht belaltet, 3. Das Geschäftsjahr der Gesellschaft | Postsche>kkonto . « 11/21 } vo1 u8zugeben V, | mark lauten und dur den Beschluß der War 912M E Gs e es A machtigung des _ Borstands und | von nom. 6000 M Stammaktien erbali E - ; Vorzugsaktien fönnen vorbehaltli< der | s S ÿ Z 5 692/40 | und daß für je 4 auszugebende Aniteil- Generalveriammlung vom 21. Oftober <luß der außerordent U en N ELEEA Vers Aufsichtsrats zur Duxrchsührung ter | 1 Shammaktie über nom. 20 N.-M., eröffnungsbilang, Umstellung Des Gentttinti S e ovale Ada Vereinigte Harzer Portlandcement- 4 Dié Verteilung des Neingewinns | Debitorenkonto « - «- « - on i ( e i mmlung vom 17. Dezember 1923 wurde L : Grundkapitals guf Reichsmark und | Lega Ge De ns und Kalkinduftrie. geschieht wie folgt: [Effe L as 1|— | lautende Aktie bei der Gesellschaft hinter- | eftellt sind, entfallen neun Aktien der 2M L. E j i nahme solher Sabungéänderungen | 1 Stammaktie über nom. 100 R.-M. B auf den Schluß eines Geschäftsjahres mit | Dr. W.Klei ; I L / We'terhin erhielt der Vorstand Enzinger-Union-Werke Afktien-Gesellschaît Zwiichenge\<äftsjahr eingelegt ; von diejem uUND Aenderungen der Generalver- 3. Die Eineichungsstellen siwd bereit, CABUNgEen. E L iaiees rift getündiat anla je Dr. W.Klein. Gebel. Hugo Wiesengrüund, fonds to lange eingestellt, als derselbe Immobilienfonto . 23 116 210 000 | die Ermächtigung, über mehrere Aktien | Son ie N „M. 100 Nennwert mit Gewinn- Jermin an umfaßt das Geschäftsjahr sammlungsbefchlüsse, welche ledigli | den An- und Verkauf von Spißenbeträgen Mitteilung der Entscheidung der APPSRRIE N S Gs S T E R H den zehnten Teil des jeweiligen Grund- | Juventar, Utensilten- | | : : t ) Af R a i i die Fassung betreffen und vom Re- | zur Erlangung eines in eine Neichsmark- Pru Y n | diesem Falle sind die geleisteten Ein kapitals nicht überschreitet, O C o S1 2 500|— | Nachdem die Kapitalumstellung in das | giftien welche innerhalb der Zeit bis | bilanzmäßige Reingewinn wird dert den jollt ben Mea Ln E S zahlungen, eiwa ricständige, Norzuasdivi- | Generalversammlung der Lübe>- b) a!sdann sind die von der General- 267 197/41 : » R fonds, bis dieser di gefordert erden f0RIen. mitteln auf Grund des Beschlusses der außer- (L e O o f S : ¿ ; S zum Rejervefonds, bis diejer die E E L e Gaorale a : ) Dambpfschisfahrts-Gesell- 4 ç A S j E Î N S e Kas Eke Die Aklionsre, welche an der General-| 4, Der Umtausch geschieht bis zu dem ge- l j Geschäftsjahr, zu dessen Ablauf die Kün-| [haft in außerordentlichen Abschreibungen und Passiva, | | nebst Zins- und Erneuerungsscheinen und fien, welhe die zum Ersaß dur Höhe von 10 0/0 des Gesamtkapitals A c c f o p 2 S 1119]0UVi, gu P i A D U J - L e " i e Ó , o | . f l L 7 ‘Gre Aktion -bit ¡testens 21. April 1925 ; x M ert 929. 12. 1924 wegen des den Vorzugs- aua erfolat ‘6 eine Alte vos 15 % den 22, “April 1925, Mittags Sonderrücklagen in Abzug zu bringen, | Aktienkapitalkonto . 1 Zeifügun "e g E | e i : ahre L 1101 Ie spate! ens 2 V Fa Ge: (inreichungëstellen l'ostenlos. Erfolgt der 1 i b pi qung [olgat, Und e117 Aufgeld l I 7/0 j 19 633/91 nisses bis 1pateltens E August D. e zum | durch zehn teilbare Zahl nicht erreichen | b) über i den _hierna< no< verfügbaren in Neustadt a. Waldnaab. be: der Ve- | Umtaush auf dem Wege des Schriftver- E ge Tue worden es und Ri föónnen iner voni 1. Januar 1936 ab grube Nr. 16 werden 34 9% auf das eingezahlte Kreditorenkonto ‘. 17 086/29 Umtau1ch einzureihen, und zwar bet [and nicht zur Verwertung für Rechnung | Gewinnrest bestimmt die Generalvers- i \c<lußfassung über die Reichsmark-| 77. (r: x i E D: E 2e : i 2 ed) | P 2006 B A Banfthaus Nlherl ; 01 De LL \ agesordnung: ; L ( Vel Y | T i ( (1 j in Miinchen bei dem Bankhaus Albert Ra Gui pd A L, A D L : E 7 i A 1909| «Q N, ; 5 O s il j j ¿ W A e „9. Da in Bul Me qun Na o Pribunadberit bes Aufsichtsrats revalverscmmlung, in Stammaktien vom| 1. Erstattung des Jahresberichts. Ges das G Ai | Neservetondéfonto . S a Bank, Zweigstelle Köln- | find, werden für kraftlos erklärt werden. | 9. Die Reichsmarkeröffnungsbilanz s Y on 1 7, Tro >TP 1 p wW Dem 17 TOTC E M s E Ds . L zolte . ) G tte F 3 È E is E Q L r e c r L D - A : d ttren an de TORLn Le S S und Vorstands über die U tell ‘® | aleichen Nennbetrag umgewandelt werden. | nehimigung der Jahresbilanz. VELIENES SUN D S S e apt, Bat etentomo Saat an O I Die an Stelle der für fraftlos erklärten per 1. Januar 1924 lautet wie folgt: der Legitimationskarten ihre Aktien bis spätestens zum I Or, E E S 2 N L verteilen, die 4 vom Hundert des 267 197/41 Gusfirchen, Rhld Aktien auszugebenden neuen Aktien der Akti s H: elbe 3 Finbrit “die Generalver- : F L a ; i a ir Ansyr1 f e etwaige N n8- Aufsichtsrats. ELLEI U Bt / ie s E A Fnzinger-Union: Werke Aktien-Gefellscha t Aktiva. welche zum Eintritt in die Generalver- | 5 Mai 1925 zum Umtausch bei den und über die zwe>s Durchführung der | "Ukt Anspruch auf Ene CHDOE T S 9A Us “cines Aufsichtsratmitaliedes aur die Vorzugtaktien eingezahlten | Ostdeutsche Speditions- und Lager- Köln-Ebrenfeld, Mechternstr. öl a, Enzinger-Union, Wer ien-Gelellschat i Umstellung vorgenommenen Maß- | dividende für das leßte abgelaufene Ge-| 3. Wahl ‘eines Aufsichtsratmitgliedes. den „der 4 | Unterschi Veustadt a. Walduaab., den 26. Marz | 6 Soweit die Reichsmarkaktien nit schäftsjahr sowie auf eine weitere tur | “2 Nygi ti Dts ist | Der Nest wird na<h Abzug der ver- Eisenberg. burger Ufer 55/56 kauft. Der Erlös wird hinterlegt. O nters@led gegen 924 552 20 1929. of iet bei ber (Sieben her Datiectat des Gesellschaftsvertrans in den 88 4 dieses Geschäftsjahr aus dem zur Ver- Die Ausübung des Stimmrechts ist da- S eber Geminn G 36 bl iiteto: 4BAS Die Aushändigung der neuen Aktien | gemeinen Wert 224 994,2 ofort bei der CGinreidung der Papiermart- 2 MastSveriraas In den 3 %e | von abhängig, daß die Aktien in Der (Senes trags- und satzungesgemäßzen Gewinn- [1397] Hamburg , Fuhlentwiete 46/48, e: T Jl T A E …_ 1e bea Moinocminne auf bie Norzugs-.| ralbersamnilung vorgelegt werden. “a : j Fnhaber der über die eingereihten Union- | Y inelle Einrich ( U A E Quittungen ausgefertigt, gegen deren Nück- | 3. Vorlogung des Geschäftsberichts so- fie des Sg e on E E Lübeck, den 3b. März 1925. stands - und der Beamten auf die &nnerhalb dieser Frist muß au der An- E "aren E MaiGinelle Tinriciinuges ¿as 1 Süddeutsche Judustrie- und gabe später die Auslieferung der Meichs- wie der Bilana nebst Gewinn- und | Aen entfatende 2bidende, Mr Mer i Dr. Hillringhaus & 2 L U E Sa SS

Stammaktien na< Maßgabe der trag auf Auéstellung eines Anteil|cheins | 5x Prüfung der Legitimation des Vor- | Transportmittel 2 902 raukfurt M 1 : j ) i u Í U Ge: Norzudsakltien baben its der General-|— a geleisieten Einzahlung ausge|<hüttet, D il 91.-G b gestellt werden. Wir machen darauf auf res due S ia as E A E E P a s S E Granit a. stellen sind berechtigt, aber nicht ver- jahr 1924 und Beschlußfassung über | 11€ Dor zug en Hen In Er E a 25] M1 s, den wenn nicht die Generalversammlung | Pk. Hei mann 2.-V., Ham Urg. ' merksam daß Aktien, die bis zum 1. August Stellen berechtigt, aver ni<ht verpflichtet Ret D CD 971 Die außerordentliche Generalversamm- | pflichtet, die Legitimation der Einreicher veren Genehmigung sowie über die veriammlung sechsfaches Stammrecht bei | [2035] Alpiua, 2 A A Dol ‘eine andere Verteilungs- oder Ver-| Bilanz per 31. Dezember 1924. |d. J. nit eingereiht find, nah 8 290 Die Att ulte 4 b bent G b it Wechsel und Sche>8 E 119 Lung vom 5. März 1929 hat beschlossen, | dieser Quittungen zu prüfen. Verteilung des Reingewinns. Le Beschlußfassung über folgende Punkte: und Bergwerks A, G. n Sonte- wendungsart beschließt. | des H -G.-B. für kraftlos erkiärt werden. „Le B mi gui tene )aben Ñ bereit | Wertpaptere N E die Vorzugeaktien in Stammaktien um-| 7. Diejenigen Aktien, die bis zum | 4. Entlastung des Vorstands und des Wahl des Aufsichtsrats, Abberufung von) hofen i. Allgäu. 5, Die Vorzugsaktien find auf eine Aktiva. E Euskirchen, den 27. März 1925. erklärt, An- QNEE Berkäufe von Aktien der | Beteiligungen 4) 228 639,03 | zuwandely und danu das Mtienkapital | 15. Juli 1925 nicht zum Umtaush| Aufsichtsrats. Aufsichtsratömilgliedern, Kapialserhöhun- | Die Aktionäre der Serte wen 34%), ige Vorzugédividende nah Verhältnis | Grundstücke und Gebäude . | 113 000 Dex Vorstand. der „Meikg!/ | lnonwerte Aliengelel Gan WOMEn Untere von 100 000 000 Papiermark ouf 10000 | eingereicht sind, sowie diejenigen | 9, Wahlen zum Aufsichtsrat. gen und -herabjegungen, Aenderung des hiermit zu der am Dieustag, den der auf ibren Nennwert. geleisteten Ein- | Maschinen . . . ._. « | 128 000 Vereinigte Verbandstoff-Fabriken fabriken behu u ellung von umtaush- | gemeinen Wert 390 360,97 | Reichsmark umgustellen. Me Umstellung | eingereichten Aktien, welche die zum Zur Teilnahme an der Generalversamm- Gegenstandes des Unternehmens, Auf- | 28. April 1925, Z Vormittags zahlung be1chränkt. íInventar und Utenfilien 14 200 Weisweiler & Kalff, Akt.-Ges. fähigen Aktien ege E Schuldner em @ wird in der Weise vorgenommen, daß für | Ersaß durch neue Aktien erforder- luna ist jeder Aktionär bere<tiat. Es haben | nahme eines anderen Unternehmens oder 11 Uhr lg München, Hotel Haus der Sn der Generalversammlung gewähite | Kassenbestand . . . « « 847 W. Weisweiler. Mannheim, im März 1929. Warenbestände®) « - » je 200 Stü! Vorzugsaktien resp. Stamm- | liche Zahl nicht erreichen und der | aber diejenigen Aktionäre, die in der Ge- | Beteiligung an einem olchen, Eingehung Landwirte, Bayerstr., stattfindenden . Gee jede Vorzugsaktie über P.-M. 1000 | Postsche>kguthaben . « « 613 E M Enzinger-Union-Werke aktien erste Ausgabe im Nennwert von | Gesellschaft niht zur Verwertung | neralversammlung stimmen oder Anträge | Tkr Interessengemeinschaft in irgendeiner | neralversammlung eingeladen. 10 Stimmen, so daß den 220 000 Stimmen | Wechielbestand « - 426/92 | [1372] : 1000 Papiermark gleich ein Stück neue | für Nechnung der Beteiligten zur stellen wollen, ihre Aktien spätestens am | F9ïm mit einem antieren Unternehmen}, Tagesordnung: E der Stammaktien 160000 Stimmen der | Beteiligung . « - : 9 000 ° M . Aktien-Gesellschaft. Aktie im Nennwert von 20 Reichsmark | Verfügung gestellt werden, werden | dritten Werktage vor der Generalversamm- | 0der Einschränkung der Selbständigkeit der | 1. Bericht des Vorstands und Aufsichts» NVorzugsaktien gegenüberstanden. Durch | Wertpapiere « - 14 647 Staatliches Bad - einberg Der Vorstand. gewährt wird. Für je 20 Stück Stammw- | für kraftlos erklärt werden. An | luna, den Tag der lebteren nicht mit- | Gesellschaft, Auflösung der Gesellschaft, rats über das Geschäftsjahr bis zum die Neichsmarkumstellung wurde Stimmen- | Fertigwaren . « 139 683 Actien-Gesellschaft aktien zweite Ausgabe im Nennbetrag | Stelle der für kraftlos erklärten Papier- | aere<net, insbesondere au< Veräußerung des _Ver- ‘31. Mánz 1924 und ntlastung von zahl und Stimmenverhbältnis nicht geändert. | Rohstoffe . 30 000 92 von 10000 Papiermark wird ein Stü | markaktien werden auf Reichsmark um- | in Dresden: bei der Gesellschaftskasse | mögens im ganzen mit oder ohne Liquite Vorstand und Aufsichisrat aus der 6. Die Reichsmarkeröffnungsbilanz | Bankguthaben . « ; 8 810 Bilanz am 31. Dezember 1924, neue Aktie im Nennbetrag von 20 Reicbs- | gestellte Akbien ausgegeben und diese ge- oder dation. Die Vorzugsaktien smd an der bisherigen Geschäftsführung. _ Se ihSmarterdnung n 129 139 2

é F ; K R T S G o Der A Handelsbauk, Aktiengesellschaft, markaktien erfolgt. Die Einreichungs- NorlusireSnuna für das Gescätts- auf etwaige rü>ständige Vorzuasdividenden, Der Vorftand.

619 000|—

765 952/69 1 042 192/10

4 041 523/60

Passiva. Aktienkapital . . Hypotheken|<ulden Gläubiger - « « +

| 1 200 000|— 25 214| 2 816 309 60 4 041 523/60 Zu Y Die Grundstü>ke find zu einem

[1460]

„Miag“ Mühlenbau und Fnduftrie Aktiengesellschaft,

Aktiva.

mark ausgegeben. 2. Vorlage der Reich8markeröffnungs-

Das Aktienkapital besteht nunmehr aus 500 Aktien à 20 Reichsmark. Nachdem der Umstellungébeshluß in das Handels- register eingetragen worden i}, fordern wir die Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Zins- und Erneuerungs\cheinen spätestens bis zum 1. Mai 1925 mit einem der Nummernfolge na< geordneten Ver- zeihnis, während der üblichen Geschäfts- standen bei unserer Hauptgeschäfts\telle Franffurt a. M., Kaiserstr. 55, zum Iwelke des Umtausches eingzureicben. Aktien, welche bis dahin nicht eingereiht sind, werden für kraftlos erklärt, ebenso solche Aktien (Spibenbeträge), welche die

mäß $ 290 Absaß 8 H.-G.-B. verkauft. Der Erlös wird unter Abzug der ent- standenen Kosten den Beteiligten nach dem Verhältnis ihres Aktienbesißes ausgezahlt oder, sofern die Berechtigung zur Hinter- legung vorhanden ift, hinterlegt. Auszahlung der Divivende für 1924.

Die Generalversammlung vom 1. April 1925 hat beschlossen, aus dem Reingewinn der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 1924 auf den Reichsmarkumstellungswert unserer Stammaktien eine Dividende von 10 % und auf den Neichsmarkumistellungs- wert unserer Vorzugsaktien eine Dividende von 12 % zu verteilen.

Die Zoblung der Dividende abzüglich

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt Abteilung Dresden,

in Frankfurt a. M.: bei der Frank-

i furter Bank bis nah Abhaltung der Generalversamm- lung zu hinterlegen, worüber den Aktio- nären von der Hinterlegungs\telle eine Be- scheinigung ausgestellt wird, die als Legi- timation für die Teilnahme an der Gene- ralverjammluna dient.

(Es ist auch die Hinterlegung bei einem Notar zulässia, do<h muß die darüber aus- gestellte Bescheinigung die Verpflichtung des Notars enthalten, die hinterlegten Aktien bis nah Abhaltung der Generalver- sammlung aufzubewahren. Die Ausübung

Berliner und Hannovershen Börse nicht notiert.

Das Geschäftszahr der Gesellschaft ist

das Kalenderjahr.

Der Jahresgewinn der Geselischaft wird

wie folgt verwendet:

1. Zunächst werden mindestens 5 ?% dem geseßlihen Reservefonds so lange überwiesen, bis dieser 10 % des ein- gezahlten Aktienkapitals erreicht bzw. wieder erreicht hat. Ferner werden diejenigen besonderen Rücklagen ge- bildet, welche die Generalversamm- lung beschließt.

, Die Vorzugsaktien erhalben eine Vor- zugsdividende von 6 % sowie etwaige

bilang Per 1. 4, 1924 und des Be» richts über den Hergang der Um- stellung des Grundkapitals.

. Beschlußfassung über die Genchnmis gung der Reichsmarkeröffnungsbilanz und über die Umstellung des Grund- Tapitals.

. Kapitalserhöhung auf 90000 durh Ausgabe neuer Stammaktien,

. Saßzungsänderungenm; i _$ 1 (Firmenanderung und Sih der Gesellschaft).

L 2 (Vegenstand des nehmens). & 3 (Grundkapital und Aktieno

Untere

per 1. Januar 1924 lautet wie folgt: | Debitoren . » -

Aktiva, Grundstüe, Kohlenfelder und Gebäude ¡ Ma)1chinen, Apparate und (Ut e 2

R.-M. |$ 16 412 178|— 12177337

28 989 919 18 043 760

4 050 000

Mort s s Beteiligungen an fremden Unternehmungen . . . Kañe und Bankguthaben . f 2134 961 Gffellen E 239 236 Debitoren . «114146194 Bürgschaften 8465,50

Aftienkapital Neservetonds Neingewinn .

Passiva. Hypotheken . .

und Verlustre<hnung.

588 369

11 000 15 000) 135 426 420 000 2 968 3976

588 369

| Abichreibungen

M

329 850) 13 250 22 690

Mobilien-, Maschinen-, elek- trische Anlagen- u. Grund- I

Effekten-, Kassa- u. Bank- GUIRGD E e o O

83 467

121 698 205 169

Passiva. Kabitalkönto 6 «« 140 000 Kautionvkonto . « 7D5I- (Dein. s S 64 410 205 165 Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1924.

Frankfurt a. M.

vorsichtig angenommenen WVerkehrêwert

Bilanz am 31. Dezember 1924.

Vermögenswerte. ) 888/80

E Bank: u. Postsche>kguthaben AutenllandE e a KönzeriwerE 5 000 000|— Beteiligungen und fonstige

Mee 6% 254 72876 iee E n 7 163 416/47

1 633 229/90

Verbindlichkeiten,

Stammafiienfkapital . « 5 300 000|—

974 568/41 |

am Bilanzstichtage eingeseßt. Der Unter- schied zwischen diesem Wert und dem | wirklichen Anschaffungspreis ist gemäß $ 4 der Verordnung über Goldbilanzen ges fondert ausgewiefen.

Zu 2) Die Bewertung erfolgte auf Grund einer Taxe unter Absetzung eines Drittels und entsprechender Abschreibungen.

Zu 3) Bewertet zu dem Kurse vom 31. Dezember 1923.

Zu 4) Die Bewertung ist in Anlehnung an die Goldmarkwerte der betreffenden | Unternehmungen und, soweit solher no<h nicht ermittelt wurde, im Wege vorsichtiger

67 203 668/24 | : | e 900 000|— | Schäzung erfolgt. Der Unterschied gegen- 68 160|— | über dem wilihen Anschaffungspreise ist, 1 162 292/97 da die Betetligungen keine Börsen- oder 432 963/50 Marktpreise haben, gesondert ausgewie!en. | 7163 216/47 Zu 5) Der Bewertung find angemessene Geib: Gab Bete diina E zum Bilanzstichtage zugrunde (1 s g Z O 920 E “D 228 326/97 nien E Tas ener A in 6. Auf dem Grundbesiß der Gesellschaft Fn der heutigen Generalversammlung Soll R.-M. |9 cuht eine mit 48/4 °%/ jährli verzinsliche vorstehender Jahresab1<luß ge- Unkost e li gli S ¡ Hypothefen!<uld aus dem Jahre 1919 sammlung am 17. März 1925 genehmigt. | nehmigt und die Dividende aut R.-M. 4 "Sieier G EIEI 466 923/69 von no< P.-M. 590000 gleich R.-M. 25214, Die Mitglieder des Aufsichtsrats sind: | für die Aktie von N -M. 40 und N.-M. 20 Rei Lia R 4132 963 50 die bis 1. August 1929 unkündbar, jedo Herr Dr. Leopo!d Müffelmann, Berlin, | für die Aftie von NR.-M. 200 festgeseßt Ine E 22 L alliährlih mit einem Teilbetrage von je Herr Oskar Wattenberg, Rotenburg, Die Auszahlung erfolgt sofort gegen Ein- 899 187/19 15 000 P -M. abzutragen ist. ; ¿Frau Dr. Paula Heilmann, Ÿÿtosto>, reichung der Gewinnanteil]|<heine für das Habe1 —| Halle a. S., im Februar 1925. Herr Dr. Richard Lüder, Neubranden- | Ge1chättsjahr 1924. Bruttoeinnah é Oleawerke Aktiengesellschaft Bad Meinberg, den 28. März 1925. | Fruttoemnazmen für Mineralölindustrie.

Der Vorstand, Kau b.

Davidendenrü>stände aus früheren zerlegung).

aa 295l7,0 | Vorzugtaktienkapital . . “5 2 N Teilschuldver|<reibungen 64 41066 | Schulden . . « « « ««

N s 228 326/97

228 326/97

|

Generalunfosten « « « « | Abschreibungen « « - . Ga C oe e

zum Umtausch erforderliche Zahl durch | 10 % Kapitalertragesteuer erfolgt vom des Stimmrechts ist in diesem Falle davea neue Aktien nit erreicben und der Ge- | 2. April 1925 ab gegen Einlieferung der | abhängig, daß die notarielle Bescheinigung Jahren. _Umwandlung der sellschaft ni<ht zur Verwertung für | Dividendescheine Nr. 52 unserer Papier- | einer der im vorhergehenden Absaß be-| 3. 6% Dividende auf die Aktien Stammaktien. i Rechnung der Beteiligten zur Verfügung markaktien der Serie A, zeichneten Stellen spätestens am zweiten (Stammaktien). 8$ 13 Abs. 4 (Festsebung . des gestellt werden. Wir vermitteln auf An-| ODividendescheine Nr. 4 unserer Papier- Tage vor der Generalversammlung und die . Der Aufsichtsrat erhält 10 % des- Höchstbetrags für Neuanschaffungen trag den Ausgleih von Spibenbeträgen. markaktien der Serie B, notarielle Bescbeiniguna sowie die über die jenigen Reingewinns, welcher nach etc. dur< den Vorstand).

Das Recht der Aktionäre gemäß $ 17 | Dividendescheine Nr. 2 unserer Papier- erfolate Vorlegung derselben auS8zu- Vornahme sämtlicher Abschreibungen S 16 (Aufsichtsratsvergütung). der zweiten Durhführungsbestimmung markaktien der Serie C fertfigende Bestätigung in der Generalver- und Rücklagen sowie na< Abzug 9_18 (Stimmrecht). gur Goldbilungverordaung, die Aushändi- | an den Kassen unserer Geschäfts: | sammluna dem amtierenden Notar vor- eines für die Aktionäre bestimmten | 6. Aufsichisratewahlen. gung eines Anteilscheins zu verlangen, | ftellen in Dresven, unserer Zweig: | geleat werden. Betrages von 4 % des eingezahlten} Bur Teilnahme an der Generalver» bleibt unberührt. Der Umtausch ist be! | niederlassung in Vaußen fowie Vollmachten erfordern zu ihrer Gültig- Grundkapitals verbleibt. sammlung sind diejenigen Aktionäre be» 24s uns bis zum 1. Mai 1925 mit Kosten | den Kassen der Vank für Haudel | keit die schriftliche Form; sie bleiben in | 5. Der Rest steht zur Verfügung der | re<tigt, welche ihre Aktien spätestens am Unterslügungen nit verbunden, erfolgt derselbe im] und Verkehr Aktiengesellschaft in | Verwahrung der Gesellschaft. Generalversammlung, weldhe ihn zur | 3. Tage vor der Versammlung bei dep Kreditoren e A Wege der Korrespondeng, so werden die | Chemnitz. Dresden, den W. Marz 1925. Verteilung einer weiteren Dividende Gesellschaft, bei einer deutschen Bank Bürgscha|tskredite 8465,50 verauslaaten Spesen in Anrechnung Dres®sdeu, den 1. April 1925. Kunstanstaltien May Aktien- | auf die Stamm- und Vorzugsaktien, | oder einem deutschen Notar hinterlegen, gebracht. Dresdner Handel3bauk Aktien- gesellschaft. [1992] zur Bildung von Reserven oder als | Sonthofen, den 31. Märg 1925.

Frankfurt a. M., den 1. April 1925, | gesellschaft. Der Vorstánd. Vortrag auf neue Rechnung oder zu Der Auffichtsrat.

Der Vorstand, Í R. Wagner. Dr. A. Erler. Adolf May. Schubert. Dörüng. sonstigen Zwecken verwenden kana. ————— -

Passiva. Aktienkapital: Stammaktien 222 000 St. à N.-M 200. Vorzugsaktien 16 000 St. a E

Reingewinn . « 3 976 369 767 369 767 369 76715

Borzugs- in

14 000 0d0|— | Bruttoübers{uß

320 000

44 320 VULU 773 850

4 400 000

Betrieb8einnahmen . « » +|

Der Vorstand. Dr. Simon. NRehdant. Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung wurde in der Generalver- | wurde

Obligationen « « o o «a Meservefonds « « . : - - Rücklagen für laufend

4 000 000 3 709 818/:

67 203 668|

Die Grundstücke, Kohlenfelder, Gebäude, Ma'chinen, Apparate und Geräte find burg. um An|chaffungs- oder Herstellungspreis

. 899 187/19 899 187(19

U E

E S, S —>

E E E E N