1925 / 82 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Effektenkonto . Devisenkonto Haibh!ab1ifkfatefonto Maschinen- u. Fabrikeinr -Ko! Debitoren( Dinse-Maschinenbau

Aktienkgvitalkonto.

20; 12, 1924 gehaltene außerordentliche Univerfalgeneral- ver!ammlung unsererGesellschatt genehmigte wiedergegebene Goldmarfk- eröfnungébilanz und beschloß einstimmig 1 Paptermarkkapital von 12500000

9% 000 herabgeleßt. Es Annullierung

die vorstehend

. Kohlenfelder, Abbaugerecht- \ame und Grundbesitz Bergbau- u. Abraumanlagen

. Briketttabrifanlagen

. Elektrische Kraft- und Licht-

Werkstättenanlagen

. Eisenbahnanlagen Z3iegeleianlagen ; N

Wirtschafts-

Automobile .

Außenstände. MWanenbestände Hypotheken . Norausbezah!te

Versicherungs-

Wertpapiere, Kautionen und Bes

Kohlenfelder, Abbaugerehtiame u. 8 364 885,45 313 885,45

Grundbesiß V bschreibungen Betr ,vau- u. Abraum- . 5186 742, —- 510 742,—

Abschreibungen Brik eti abrikanlagen 8 102 (70,91 Abschreibungen Elektrische Kraft- u. Lichtanlagen 1 bf{hreibungen Mei !!1ätltenanlagen Ab\chreibungen Eiscnvahnanlagen Abschreibungen Biegeleianlagen Abschreibungen Wohnu- t. Wirtschafts- E . 2085 402,70 78 402,70

486 198,20

911 407,— 84 407,—

240 549, 36 549,—

Abichreibungen M obilie, Geschirre u. Automobile

i 265. 090, Abschreibungen

48 050,

Außenstände

Marenbestände Hypotheken . . Wertpayiére, Ka1

tionen und Be- teiligungen 4

Birtschafts8gebäude Mobilien, Ge)cirre und Automobile . « + Neingewinn «vom 1. April zember 1924 , L O

Die für das verk (9 Monate) mit R. sofort in B Securius,

]

Diwa - Aktiengesellschaft. Goldmarferöffnungsbiianz für den 1. Januar 1924.

D Lon 8 803/90 118/382 1 099/30 4 930/25

\ 10 047|73

25 000;

| e r

25 000

E R E

25 000!

Berlin ab-

DCY DOT- Bestß der

e-Maschinenbau- Aktiengesellschaft be- findlichen 4000 Stück. Aktien zu .4 1000 Nominalwert „4 10 000 Nominalwert

250 Stück Aktien

zu Neichsmark 100 heraußacgeben Die aus der Umstellung erforderlichen Saßung: änderungen wurden von der Ge- neralversammlung ebenfalls beschlossen.

Berlin, den 16

Der Vorstand.

Aktien zu

und

717 770.51 | 7 385 000|

22 i dendenscheine . 29 709|— 33,22 | 1487 000|—} Hypotheken N 21 422| (Släubiger 9 475 905/68 45 198 20 441 000 Nüklagen . 1 508 105/78 Neingewinn vom 827 000 1. April bis

D

Debet. Generalunkosten, Steuern der Zentrale . Abschreibungen auf: Kohlentelder, Abbaugerechtsame Bergbau- und Abraumanlagen Brikettfabrikanlagen . Elektri\he Kraft- und Mei kstättenanlagen Eilénbahnanlagen Ziegeletanlagen Wohn- und *

: Kredit. Betriebsüberschüsse vom 1. April bis 31.

ürzte, auf das Kalendetiahr verlegte Geichättsjahr 1924 45 tür jede Stammaktie festgeseßte Divideude gelangt bei der Deutschen Bank, bei dem Bankhause Jacquier & An der Stechbahn 3—4, bei der Gesellschaftskasse, Potsdamer 127--128, zur Auszahlung. Berlin, den 31. März 1929. i Der Vorstand. Gabelmann.

er

R.-M. | |} Aktienkapital :

066! Vorzugsaktien . 5 161242|—

8137

940 549|— 9 060 371 |— 265 050 123 308/07

3 396 045/98 1 143 947/97 1 455|—

4 440/50

132 617 261/87 Bilanzkonto ain 31. Dezember 1924.

N.-M. |ch 8 051 000/-

4 676 000/—

904 000|- 007 000/—

217 000|-—

218 990/03

6 079 953/29 1 192 314/3 23 9595|

962 733196

33 772 946/19

Gewinn- und Verlusikonto am 31. Dezember 1924.

und Grundbesitz Lichtanlagen

[3015]

Medicinishes Waarenhaus Actieu- Gesellschaft, Berlin NW, 6, Karlstraße 31.

Die Generalversammlung unserer Aktio näre vom 23. Dezember 1924 hat be- \{lossen, unsere 63 Millionen Papiermark Stammaktien auf MNeich i Weise umzustellen, daß von zwei eîn- gereichten Aktien über je 1900 Papiermark eine Aktie vernichtet und die zweite mit dem Vermerk zurückgegeben wird. daß sie fortan nur noch über 20 Reichsmark lautet. Soweit Aktionäre über den erforderlichen Nennbetrag nicht verfügen wird ihnen auf

smark în der

Antrag für je nominal 1000 Papiermark |

ein Anteilschein über 10 Reichsmark aus-

gehändigt (gemäß $ 17 der Durchführungs- bestimmungen zur G.-B.-B.-W.)

Nachdem die Umstellung des Aktien- kapitals in das Handelsregti|ter eingetragen it, fordern ror unj]e

Aktien ohne T

unserer Gesellschaft, Berlir NW. 6, Karl straße 31, einzureichen. Umtausches eingereiht sind, werden für kraftlos erklärt. Das gleiche gilt in An

sehung eingereichter Aktien, deren Anzahl nicht durch 2 teilbar ist, soweit nicht die

überschüssige Aktie der Gesellschaft zur Verwertung zur Verfügung gestellt wird.

Berlin, im April 1925 Medicinisches Waarenhaus Actien Gesellschaft.

Der Vorftand.

Schick.- Zorn.

Ziederlausizer Kohlenwerke. Reichsmarkeröffnungsbilanz für den 1. April 1924.

Passiva.

Stammaktien .

Schuldver schreis-

8 088 865) bungen . 1 210 275) | Reservefonds 2 400 000! 1 640 471|— } Ausstehende aufge- | 481 924 |-— geloste Teilschuld» 911 407 verschreibungen 1 680|—

Dividende per Ie #4 Hypotheken . « Gläubiger. ë Rücklagen .

961 1197: | M 32 617 261/87

Passiva.

MNejervesonds 4 Ausstehende ausge- loste Schuldver-

Aus\tehende Divi-

31, Dezember 1924 | 2 026 318

ïÏ

|

N.-M. |Z} N.-M.

6.0. 0.6 A S q

313 885/45 510 742| 717 77051 165 133/22 Ï 45 198| 0 i 84 407|— 36 549|— 78 40270

S: Mi (S Q: E S S M di P: A9

bis 31. De-

4 965 207

4 965 207 4. 965 207

Dezember 1924

Aktionäre auf, ihre »idendenbogen mit doppeltem Nummernverzeichnis bis zum 15. Juli 1925 einsließlich bei der Kasse

Aktien, die nichi bis zum 15. Juli 1925 zum Zwede des D )

c j unterer N.-M. |-3 | Aktien 24 000 000|— 900 000!

stammaktie jede 1000 Papiermarkaktien ein über Neichémark 8 auéëgebändigt Aktien, die bis zum Ablauf der geseßz- rist nicht eingereicht find, werden gemäß $ 17 der 2. Durch{ührungsverord- verordnung nah Maß- 219 H.-G.-B. tür In gleicher Weife werden welche die zum Ersatz dur neue Aktien erforderliche Zahl nicht und der Gesell)chaft Berwertung zur Berfügung gestellt werden, sofern nicht bezüglich diejer Spigen inner- halb der obigen Frist ein Antrag auf NRushändigung von Anteilscheinen gemäß 8& 17 der 2. Durhführungsverordnung zur Goldbilanzverordnung gestellt wird. / Fe 5 Anteilscheine ‘über Neichsmark 8 berechtigen zur Empfangnahme von einer neuen Aftie über 40 Neichsmark. Für die eingereihten Aftien ausgehändigt, Nückgabe die neuen Aktien bezw. Ante scheine sobald als möglich ausgehändigt werden. i:

Zur Prüfung der Legitimation des Vor- uittunga ist die Einreichung8- cht verpflichtet März 1925.

e 410 000| Fs 21 422|— . . 1 2 879 670/69

1 494 214/18 | liden F

erreichen

RN.-M. |$

Quittungen

Aktienkapital : | Stammattien . . [24 000 000|—

BYorzugsafktien . 200 000)

Schuldverschrei- 4 bungen . «T LIORO20-

2 400 000|—

{reibungen . . . 1 560|— ¡elgers bre-Q stelle berechtigt, aber ni Berlin-Weifßen Berliner Seifen

A

J

Nr. 41

nachdem

erer E A I

33 772 946/19

B 938 750€

Die

48 050|— | 2 000 138/08

2 026 318/73 40

[2524] Berliner

Seifen -

Sodawerke Aktiengesellschaft, Berlin-Weißensee. Goldmarferöffnung&ebilanz

per 1. Januar 1924,

Aftiva.

i Grundstücke und Berliner Allee (Gartenstr. 11 Maschinen und Uten} Fuhrpvark .

Debitoren

it ¿s

Get «es 5 U nron Waren .

Paffiva.

Aktienkapital

10 9/9 gef. Reserve Kreditoren Hypotheken Rückstellungen

Berlin-Weißeunsee, Der Vorstand. _ (2525 |

Berliner

in Berlin W,, Firma kfommanditgesellschaft. ;

Gegen eingereichte je Papiermark 5000

Stammaktien wird eine neue NReichsmark-

über je 40 Neichsmark, gegen

Anteil)chein

nung zur Goldbilanz gabe der S$S 290 fraftlos erflärt. Aftien behandelt,

Der Vorsftan [2526] Berliner

Seifen -

nunmehr

Gesellschaft einschließli zwecks Umtcusches in der Zeit vom 30. Juni ‘1926 einscließlich einzureichen Jägerstr. 13, bei Papenberg,

neue

Karl

see, den 20. - und Sodawerke

JCT9

f 200 0d O A 51 000|—

|

661 803!

etre ter R ErER E TeAEELER ur: cum

\

|

336 000|—

40 000- 227 553|— 8 250 50 000|—

661 803|— den 20.März 1929. Arten

Sodawerke Aktiengesellschaft, Berlin-Weißensece. Die außerordentliche Generalver)amms- vom 18. Dezember \{lossen, das Aktienkavital von 42 Nillionen Papiermark in der Weise umzustellen, daß daélelbe auf Neichémark 336 000, eingeteilt in 8400 Aktien à 40 Neichsmark, festge- setzt wird. (Fs entfallen sona auf je 5 Aktien über je 1000 Papiermark eine neue Aktie über 40 Reichs mark. Nachdem

1924 hat

Umnstellungs8- beschluß in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir die Aftionäre hiermit auf, ihre

Dividendenbogen Neichsmar k- 25. Marz

d. Arnstein.

Seifen - und Sodawerke Aktiengesellschaft, Berlin-Weißensee. In der am 16. März 1929 stattgehabten außerordentlichen Generalversammiung der Gejellschait, zu der die Einladung in des Neichsan 1 bruar 1925 veröffentlicht worden ift, find, der alte Aüssichtsrat | niedergelegt hatte, folgende Herren in den Aufsichtsrat gewählt: worden : 1

. Herr Bankier Zsmar Lißner, in Firma

Karl Papenberg, Bantkommandit-

gesell\hatt, Berlin, Jägerstr. 13,

2. Herr Bankdirektor ) Berlin, Direktor der Internationalen

Handelsbank, Kommanditge)ellschast

auf Aktien,

3. Herr Rechtsanwalt Dr. Paul Chone: in Berlin, König- gräßer Straße 7 . Herr Direktor Rosenfeld in von der Firma Hir\ch, Kupfer und Messingwerk . Herr Rechtsanwalt Dr. Max Freund- lih, in Berlin.

vorgenannten Herren haben Wahl angenommen.

Berlin, den 20. März 1929. Der Vorftand. 13123] Marmor- u.

Albert Goldberg,

und Notar

Acnstein.

Kaltfwerke Selbit

A.-G., Selbitz.

Aktiva, Beteiligungen

Debitorenbanken Kasse . z

Passiva. Kapitalkonto . Kreditoren .'« Neserve

Goldmarkbilanz per 1.Januar 1924.

M

. . [20 000|— e 635/82 21 400

Cassel, im Dezember 1924.

Der Vorstand. Ad. Rittershaufsen.

I 208 000|— 702|—

5 286|—

[31

Bank-

nicht zur

werden gegen deren Anteil-

vom 18 Fe-

sein Amt

Berlin,

20 670) 729/87

ree R L em

21 4008

ae ie Ar eee

765|

[346]

Beteiligungskonto Berlust

Aktienkapitaltonto Kontokorrentkonto -

U“

Grundstücke Fnventar und Maschi Beteiligungen . Kasse

Vorräte Debitoren

Aktienkavital Kreditoren

ck 0 i L DO

p

8.

9,

Agib Aktiengesellschaft für industrielle Beteiligungen. Bilanz per 31. 12. 1924.

Drítte BVeílage zum Deutschen NeichSZanzeiger und Preußischen

Berlin, Dienstag, den 7. April

Grundstücks-Aktiengesellschaft Bornhoimerstr. 50. Go!dmarteröffnungsbilanz

per 1. 1. 1925

E f Fei f L = j 6

Laat2an

Jer 1925

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossen!chaften. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. Unfall- und Jnyvaliditäts- 2e. Versicherung. Banfauêweise.

BVer|\chiedene Bekanntmachungen. Privatanzeigen.

egen

I A:

Fir. 82.

1. Untersuhungshacben.

. Aufgebote, Verlu|\t- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Kommanditgesellschaiten auf Attien, Aftiengesellschaften und Deutscbe Kolonialge!ell\ haften.

P

Anschaffungspreis Wertuntet schied

| cene | mm

Öffentlicher nzeiger.

Anzeigenpreis für den N1um einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1,— Neich8mark freib!eibenD.

ape TE pra E R ORER E E

Kapitalkonto

Der Vorstand. Albrecht.

L

Pana pru

München, den 11 Februar 1929. Agib Aktiengesellschaft, München.

Der Vorstand.

Eisenwerk Nürnberg A.-G. vorm. J. Tafel & Co., Nürnberg.

Neichsmarkeröffuung®bilaitz auf den l. Juli 1924.

S Befristete Anzeigen müssen dr ei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “Br

Goldmarkeröffnungsbilanz

C G2. am 1. Januar 1924. Kraftloserklärung.

Aut Grund des Generalversammlungs- beichlufses vom 26. Juli Gemäßheit

5. Kommanditgefell-

zasten auf Aktien, Aktien-

gejellshasten und Deutsche Kolonialgesellscchasten.

3871] Bremer Schleppschifffahrts- Gejellshafst Bremen.

Generalversammlung am 28. April 1925, Mittags 12 Uhr, im Ge|cdätts- hause der Geiell|haft in Bremen, Hinter der Holzpforte 10.

Tagesordnung :

und Rechnungsablage

[3724] Torfwerk Oldenburg Actiengesellschaft.

Wir laden hiermit unsere Herren Aktio- näre zur 5. ordentl. Generalversamm- lung gemäß $ 25 der Sagungen nach O, Deus Bahnhofshotel, am 5. Mai 1925, Nachm. 4 Uhr, ein.

Gs Ana f

. Geschäftsbericht, Bilanz, Gewinn- und 2466 __ 6467 A Nerlustrechnung für 1924. 6466— 6467 6601

2, Entlastung

Fn der außerordentlichen Generalver- | Ge1ellichaft 2. März 1925 ist beschlossen worden, das Grundfapital

i Vermögen. Anlagen in Nürnberg Anlagen in Stockheim

Bekanntmachungen vom 9. August, 16 September und 7. Oftober 1924 werden hiermit nach $ 290 5 -G -B. folgende Aktien für kra'tlos klärt, da diejelben innerhalb der festgeseßten Frist zur Umslellung nicht eingereiht worden find: 1340 1343 4310 4312 6869 6870 7430 7649 7651 8286—8287 3612—8613 9212— 9216 303 10865— 10867 12055 12096

1 769 6369 Neichómark rabzujegen, daß Stück 4000 auf den Inhaber lautende Vorzugéaktien im | Nennbetrage von je Neichémark 9, welche die Inhaber dieser Aktien vollzählig der Gesellschast zur Ver!ügung gesiellt haben, eingezogen und vernichtet werden und ferner, daß je 4 Stammaktien über je viermal Neichémarf 20 bezw über jePapiermaik 1000 in 1 Aftie über Reichsmark 100 zusammen-

i 244 921/30 n 9Q J N a ps r

182 838/98 | Außenstände 297 115/79

412 056/63

355 792/30 Oldenburg i

Beteiligungen . 2 696 851/88

1836 1840 4336 4338

1, Jahresbericht

E)

Bremer Fute-Spinnerei und 4021 4023

Weberei Aktiengesellschaft in Hemelingen.

werden bierdurh zu der am Mittwoch, den 29. Apri1 d. J., Mittags 12 Uhr, (Seschästehauje der Drebdner Bank, statifindenden zweiundsünfzigsten or- dentlichen Generalversammlung ein-

Verbindlichkeiten, Entlastung für Vorstand und Auf-

Altienkapital Gesetzliche Nückla

9 000 000/— 9200 000!|— 496 851/88

| rerer r E R E R E

2 696 851/88

F AtSr Nufsichtsrats 3. Wahlen für den Aufsichtsrat unfere Aktionäre, an der Generalversammlung teilzunehmen wünschen, gemäß $ 7 des Statuts ihre soweit sie niht auf den Namen lauten, an unserem Kontor, Hinter der einem Notar bis zum 24. April d. F. zu hinter- und bis zum 25. April d. J+ e Stimmzettel in Empjtang zu neymen.

9192—9200

Gesellschaft Wir ersuchen

5 778 978|12 Meierei C, Bolle Aktiengesellschaft.

[2484]

Badische Pferdeverfiherun

Gewinn- und Verlustrech

3. Auisichtsratswahlen. Oldenburg i. O., 7. April 1925, Der UAuffichtS8rat. Dr. Glater, Vorsitßender.

J. C. Pfaff Aktiengesellschaft Möbel und Raumkunsft.

Die Aktionäre unjerer Gesell|chaft werden bierdur zu unserer am Sounabend, den | 3: 2. Mai 1925, Vormittags 11 Uhr, |333887—: in den Räumen des Hotels „Der Kaiter- | 34078 f 8, am Wilhelméeplay, | stattfindenden Ge-

12041 12043 13453 13462 1466i 14670 | 290045— 20047 24674— 24675 94681 26450 29710 2973 30021—30022 30711 30725

sezgungsbe\chluß in das Handelsregister ein- geiragen worden Gläubiger aut, ihre Ansprüche bis zum

April 1925 einschließlich

Die ebenfalls be- \chlosseneKapitalerhöhung hat stattgetunden, und zwar um Neichémark 2050 000, so daß jeßt NReichemark

17347—17350 22391—22392

] 0— | Holzp'orte 10, 37 29741— 29743 30426— 30432

gs-Anstalt A.-G. zu Karlsruhe. cititai.

nung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1924.

T

S

Tagesordnung : . Norlegung der Bilanz. 2. Gerwoinnverteilung. 3. Entlastung des Vorstands und Auf-

das Kapital

33853 33858 O4 0B 4 / f. 34001— 34005

A) Einnahme. S (Reserven) aus dem Vorjahr: E E a) für noch nicht verdiente I. H. W. Bu |ch, Vorsiger.

Bochum, den 2. April 1925. Maschinenbau - Aktiengesellschaft Balke. |

n e S S C id I

6 C

Prämien (Prämienüber- E 10198 48688— 48690 49032 49042 49821—49822 50076—50078 50164— 50166

Die Generalversammlung unserer Ges sellshaft vom 22. Dezember 1924 hat die Umstellung unseres Stammaktienkavitals auf Goldmark bezro.

. Aussichtsratêwahl. BYerschiedenes.

Anmeldungen Generalversammlung 96 Apuil ertolgen. - Die Anmeldung kann Gesellschaft Filiale der Dresdner Bank, in Bremen stattfinden.

Hemelingen, den 6. April 1925, Der Aufsichtsrat.

Méobrenstraße Nr. 1/5 neraiversammiung ergebenst eingeladen. | Tagesorduung:

. Berichterstattung des Vorstands und

den Vermögens-

stand und die Verhältnisse der Gefell- |

{hatt sowie die Bilanz und Gewinn-

Verlustrechnung

flossene Ge)chärisjahr.

(Genehmigung der Jahresbilanz nebst

Gewinn- und Verlustrehnung.

3. Entlastung des Autsichtsrats.

, Statutenmäßige Aul!sichtératsmitgliedern.

5. Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

5. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, we

ralversammlung

b) Schadenreserve S Prämieneinnahme abzüglich der 9 Policengebühren l i Bersicherungésieuer Erlôs aus verwerteten T Kapitalerträge :

E E I T

zur Teilnahme an “der 50111— 50114 #ÆMff 11 000 000 Neich8mark aemäß sind die über .4 1000 lautenden 20 Reichsmark abzus- Der Umstellungsbe\chluß ist in das Handelsregister eingetragen. in unsere Attionâre hiermit tel ibrer Stammaktien zweck8 lung auf -Neichsmark in der Zeit . Mai 1925 einschlicßlich mit einem doppelten Verzeichnis der na der Neibhenfolge geordneten Nummern in Breslau bei dem Schlesien Banks verein Filiale der Deutschen Bank, in Hirschberg bei der Filiale Hirschberg oder bei der Kommunalbank für Schlesien, Bankanstalt,

Vereinsbank in Nürnberg.

Unter Bezugnahme aut $$ 11, 15 der Statuten werden die Herren Af- tionäre zu der Dienstag, den 28, April 1925, Vormittags 10 Uhr, im Bank- Vereinsbank in

53981—53985 104057— 104059 110903— 115829—1 15831 115869 115876— 115878 115900 134591

Bremen-Amerika Vank Aktiengesellschast.

Der Vorstand.

Aussichtsrats 110917 114821

Stammaktien

b) Mietserträge .

7. Sonstige Einnahmen Bayerischen

Prowenadestraße 14 IL, findenden 54. ordentlichen General- versammlung hiermit elngeladen.

; i Tagesordnung :

. Vorlage des Berichts der Direktion das Geschättsjahr und Gewinn- Bemerkungen des | des Berichts des |

gebäude der

do

777 386/28

bis zum

Rorddeutshe Creditbank Aktiengesellschaft, Wesermünde-Geestemünde.

Die Aftionäre laden wir hierdunch zur

ordentlichen Generalversamm-

Inng auf Donnerstag, den 30. April

Nachmittags 43 “Uhr,

Lehrfes Hotel, Wesermünde-Geestemünde,

Markt 10, ein.

Tagesordnung :

; Ge1ichäftsberichts 1924 und Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und. Ver- wendung des Jahreëgewinns.

. (Entlaftungsexteilung.

3 Autsichtératéwahl.

Zur Teilnahme an der Generalver sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien oder eine mit Nummernverzeichnis i Iegungsbe}cheinigung eines Notars späte- stens bis zum 27. April 1925 ein-

I) Ausgabe. Nückversicherungsprämien Entschädigungen abzügl. des

a) für regulierte Schäden : . aus dem Vorjahr . aus dem lautenden Jahr b) Schadenreserve

. Veberträge (Reserven) auf da

N usscheidunc p Q .- Ausscheidung Kraftlo8erklärung.

Auf Grund des Generalverjammlungs- | beschlusses vom 30. Juni Bekanntmachungen 2%. September, 28. Oktober und 25 No- ziermit nah $ 290 H.-G.-B. folgende Aktien für kra1tlos innerhalb der Frist zur Umstellung nicht einge- reiht worden find:

764 806 854 884 961

661— 1666

Anteils der Rückversicherer :

le in der Ges: | Deut|chen Bank stimmen oder Anträge gemäß $ 21 (alt 23) der Statuten unserer Gesell|chaft ihre Aktien 5 ungsbescheinigung eines deutsden Notars bis \pätestens prei Tage | vor der Generalbersammlung Tag der | und Generalvérsammlung | et einzureichen oder

Au!sichts61ats Nevisionsausschusses

2, Genehmigung der Jahresbilanz und Beschlußfassung über die * des Neingewinns. Entlastung des Au

s nächste Geschäftsiahus aat E20 t verdiente Prämien abzüglich ember 192

für noch nid i i t ckversicherer (Prämienüberträge) . .

Anteils der Negulierungskosten . Abichreibung auf . Kursverlust Nerwaltungskosten abz

a) Provifionen und lonstige Bezüge der

b) Sonstige Verwaltungskosten Steuern, öffentliche Abgaben u Beirsicherungssteuer 10. Zinjen . Ut 11, Gewinn

Jerwendung | oder die Hinterle(

einzureichen. Die Aushändîi gestempelter Attienmäntel den Einreichungsstellen ausgestéllten Empfangébescheinigungen |0- bald wie mögli, und zwar provisionséfret, soweit die Einreichung an der Einteichungsstellen geschieht. falls wird die übliche Provision in An-

j

Htsrats und der

Hinterlegung

Wahlen zum Aufsichisrat. E für nicht mitgerechn

A Ot AISOR Wahl des Nevisionsausschusses 1501— 1503

1906 1951—1957 1969 1970.

Dachziegelwerke Hoope A.-G. j Der Vorstand. Hermann Kellenberg

Anteils der Rückversicherer

N

den Schaltern

Deutschen Bank, Dresdner Bank oder bei der Gesellscha\tskasse, damm 10/10 a, reinsbank in behufs Erlangüng einer München und Nürnberg oder einer deren hinterlegen. Niederlassungen Nummernverzeichnisses angemeldet und sih

: Teilnahme fammlung find alle Aktionäre berechtigt, | welche spätesiens am 25. April 1925 ihre Direktion in Bayerischen

ähnliche Auflagen S Kurfürsten-

es Vorzeigers der Empfangs- bei{einigung find die Einreichungsstellen berechtigt, aber nicht verpflichtet 1! at í

Ablauf der oben angegebenen

Legitimation des

Stimmfarte zu [8902] Aktiengesellschast für Zigarrenfabrikation, Mannheim.

S, Aufforderung.

Bilanz per 31. Dezember 1924. Berlin, den 5. April 1925. T F. C. Pfaff Aktiengesellschoft.

S

5 6.

ry

E

1 zur Abstemvelung ur E veutshen Bank Filtale Hirschberg, Hirschberg i Schles, entgegen-

lungsfrist werden Aktien z1

außerordentliche Generalversamm- ; Aar od DeU DeT

29. November 1924 hat Aktienkapitals 15 000 000 Papiermark auf 92 000 Gold- mark beschlossen. Herabl|eßzung stehender Weise: Die Stammaktiz von 20 G.-M. abgestempelt gleichzeitiger Erteilung eines Anteilscheins Auf zwei Anteil|cheine neue Aktie

über den Besitz der angemeldeten Aktien ausgewiesen haben.

Auf Grund des erwähnten Aktionären Bescheinigungen ; erteilt, roelhe auf Namen lauten und die ibnen zukommende Stimmenzah! enthalten.

Nürnberg, den 31. März 1929.

Aufsichtsrat der Vereinsbank.

Der Präsident: Alexander Grat von Faber-Castel[.

Vorstaud. -

Norddeutsche Portland- Fabrik Misburg in Hannover.

Die Herren Aktionäre unjerer Ge)ell- \ha!t werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf Donners- tag, den 30, April 1925, Mittags 121 Uhr, in Kastens Hotel (Georgshalle) in Hannover eingeladen.

Tagesordnung: . Erstattung des Jahresberichts. . Bechlußfassung der Bilanz, des Gewinn- und Verlust- fontos sowie Verwendung des VMein-

A) Aktiva.

Forderungen an die Aktionäre

zahltes Aktienkapital Sonstige Fo1derunagen :

a) Gestundete Prämien

b) Ausstände bei Geichäfts c) Guthaben bei Banken

4) Guthaben

bei unterer Gesellschaft, bei unserer Zweigniederlassung in Weser- münde- Lehe oder bei der. Darmstädter und Nationalbank in Bremen bis zur Beendigung der Generalversamm- Iung hinterlegen. Wesermünde - Geestemünde, 8. April 1925 Der Vorstand. Ulrich. Laue.

für noch nicht H | E E 375 000| Nachweises | Umistellung Cement- i E M Lomuit i. Rsgb., 4. April 1925 Lomnigtzer Holzindustrie und Vüsten- fabrik Carl Freudiger Aktien-

Gesellichaft, Lomnits Nsgb.

„Fdag“ Fndustrie- und Dental- Schleismitiel Aktiengesellschaft, Düsjeldorf.

Generalversammlung 17. Oktober 1924 i} be\chlossen worden, die lämtlihen Vorzugsaktien im Gesamts- von 600 000 Papiermark Zwecke der Herabsetzung des Grundkapitals um diesen Betrag und ohne Herauszahlung

l È j É i /

aus den Monaten Juli bis Des. stellen und Agenturen

Versicherungsunteineh-

f Be A e) Guthaben bein Gostsheckamt 276 795183 Kassenbestand Kapitalanlagen : : a) Hypotheken und Grundschulden b) Wertpapiere . E

. Grundbefiß

von 10 G -M.

über 20 G.-M. erteilt. jede Stammaktie 1000 4 wird ein Anteil\chein in Höhe von 6 G -M. ausgehändigt. Gegen 10 An- ije 6 G-M. werden drei Attien zu je 20 G -M. ausgehändigt.

Die bescblossene Abstempelung der Vor- zugsaktien ist bereits durchgeführt.

Nachdem der Umstellungsbeshluß durch die erfolgte Eintragung ins Handelsregister wirksam geworden ist, werden die Aftio- nâre aufgefordert, | bis 10. Mai 1925 bei der Geselischaft zur Abstempelung bezw. Umtausch in An- teilscheine einzureichen

Mannheim, den 3, April 1925. L. H. Weißmann.

Actien-Gesellschaft S. F. Sckert.

Gesellschaft werden bierdunch zu der am Dienstag, den 12. Mai 1925, 107 Uhr,

Genebmigung über nom.

pt etr mer r-RAW-

Leisnigex Bank A.-G. (frühere Firma: Vereinsbank zu Leisnig).

Die Aktionäre der Leisniger Bank, Aztiengesellschaft, werden zu der am Montag, den 27. April 1925, Nach- mittags 4 Uhr, im Saale des Gasthofs „(Goldner Löwe“ zu Leisnig abzuhaltenden Generalversammlung Die Teilnehmerliste

s

teilscheine zu

Wert der übernommenen und noch uicht verkauften Pferde

724 988|82

G A Zin R: i C I T E TE r

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichté1ats.

, Ermächtigung des Aufsichtsrats, neue Aktien im Nenn-

Vormittags Berwaltungsgebäude der Actien-Gesellscha|t H. F. Eckert, Berlin- Frankfurter stattfindenden ordentlichen Hauptver- sammlung eingeladen Tagesordnung : 1, Vorlegung des Geschättsberichts, Be- {lußtassung über die Genehmigung Nechnungsab!chlusses, winn- und Verlustrehnung und der Verteilung des Neingewinns pro rata 1. Januax 1924 bis 30. September

A) Paffiva. f daë nädbste Fahr na Abzug des An- teils der Nückversicherer : a) für noch nicht ver

Grundkapital 600 000 Papiermark berabzu)eyen.

Die Generalversammlung hat beschlossen, das nach der Einziehung der Vo'z 1gsgaktien von 6.000 000 Papiermark auf 60 090 G.-M. und die verbliebenen Stammaktien zu je 10 000 .4 in 600 Aktien l 100 G..M. durch Herabsezung des Nennbetrags auf diese légte Summe um-

Gesellschaft werden demgemäß aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- seinen bis svätestens zum 10. Juli 1925 bei dem Vorstand einzureichen.

Aktien, die bis zum Ablauf der fest gesezten Frist nicht eingereicht werden für frattlos erklärt.

Gleichzeitig teilen wir unferen Aktionären mit, daß sih die Firma Gebr. Funke A. G. zu Düsseldorf bereit erklärt hat, ihre Aktien i unserer Gesellichaft gleichen Goldma1fknennbetrage umzutau!chen und, sofern die Gebr. Funke A. G. keine von Aktien zur Ver- fügung hat, den Fehlbetrag in bar zu ver-

Die Firma Gebr. Funke A G hält sih an dieses Angebot bis zum 10. Zuli ds. Jahres gebunden. : /

Dusseldorf, den 29. März 1925,

Der Vorstaud. A. Funke.

Aktienkapital . Lichtenberg,

. Veberträge au ordentlichen

hierdurch eingeladen.

wird von 4 Uhr bis 5 Uhr Abends fest-

und todann das Versammlungs- lIofal ges!ossen. Tagesordnung :

»rtragung des Geschäftsberichts, der

winn- und Verlustrechnung und der

ilanz auf das Jahr 1924.

; Aufsichtsrats Prüfungéabordnung über Prüfung der íJahresrechnung und der Bilanz.

. (Senehmigung der Jahresrechnung und (Sytlastung des. Vorstands und des Au!sichtsrats.

. Beichlußtassung Neingewinns der PrüfungEabordnung für

die Jahreérechnung 1929.

Zur Teilnahme fammlung sind diejenigen Aktionäre be- welche gemäß $ 255 Abs. 3 des H -G.-B. 1pätestens bis zum dritten Werk- (Seneraiver)ammlung Anmeldung in unserem Geschäftslokal in unserer Zweig- Gering8walde oder

willigen Umtausch gegen

Grundfapital

diente Prä O verbliebene

auezugeben.

Ermächtigung des Autisichtsrats, Ziffer 4 der Tagesordnung gefaßten Beschlusses Aenderungen des $ 4 der über die Höhe des Grundkapitals und feine Zerlegung vorzunehmen.

Beschlußtassung fassung der willigen Nücklage zu einer ge!eßlichen | Goldbilanz- |

en

b) Schavenreserve Hypotheken . Sonstige Passiva : a) Neterve für Pe b) Sonstige Neservefonds . Gewinn : davon R 9) Zuweisung zum Reservefonds b) Aktionärdividende (6 °/o) c) Vortrag auf neue Rechnung .

herabzusezen

Der Vorstaud.

Actiengesellschast für Fuhrwesen zu Leipzig.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der Freitag, den 24. April a. €., Nachm. 4 Uhr, im Sigzungsiaale des Bant hauses Hölzel, Wehnert & Co. A. G., Augustusplay 7, 36. ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen. Tagesordnung : . Vorlegung des (Setichäitsberichts und NRechnungsabschlusses 1924. . Entlastung der Verwaltung. Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns. Wahlen zum Aufsichtsrat. Statutenänderung : $ 13 (Stimmen- verhältnis), S

nsionsverpflihtungen

Bericht des . Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat. 3, Aufsichtêratswahlen. Diejenigen Aktionäre, welche sich an der Hauptversammlung Aktien oder

Zufammen-

C

und Erneuerungs-

verordnung Aufsichtsratswahlen. timmberechtigt

über Verteilung des

HPinterlegungs- finde

scheine der Neichébank oder eines Notars e nebst einem doppolt geordneten Berzeichnis | sammlung sind diejenigen Aktionäre, welche spätestens am dritten Werktage vor | ihre Aktien oder eine Nachweisung über i ung bis | deren anderweitige zulässige Hinterlegung Freitag, den 8. Mai 1925, an unserer | (gemäß $ 24 des Gesellschaftévertrags)

Gesellschaftskasse in Berlin - Lichten- der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellschaft

März 1925.

Die Direktion. Dr. Karl Eberbach.

Die Jahresrechnung und Bilanz habe ich geprüft und mit den ordnungsmäßig

übern übereinstimmend befunden.

März 1929.

sichtsrat mit der Prüfung der

Bücher bcauftragte Sachverstä

Oberrechnungsrat M. Paulus,

hajtlichen Beru

Karlsruhe, 1. der Generalver- |

Fos. Göß. Generalver-

geführten B “e Versammlungstage, Karlsruhe, 10. Der vom Auf

bei den Herren Gebr. Wolfes in Han- nover oder

bei der Gejellshaftskasse in Misburg

Behren- | spätestens am 27. April der üblichen Geschäftsstunden hinterlegt

Fahresrecchuung 9 1 ausreichende Anzahl d. F. während

R 05D

fsgenossenschaft.

zerlustrechnung und Bilanz em Aufsichtsrat und der

Hauptkassier der Badischen Landwirt} J re Vorstehender Jahresbericht nebst Gewinn- und V Commerz- wurde in- der beutigen Generalversammlung genehmigt und d Direktion einstimmig Entlastung erteilt. Karlsruhe, den 29. März 1929. Die Direktion. Or. Karl Eberbach.

straße 68/69, und Privat-Bank, Aktien-Gesellschaft, | haben. Berlin W.y

hinterlegen. Berlin, den 6 April 1925. Der Aufsichtsrat. LUdwia Bort.

in Hartha,

Coldiß bewirkt haben Leisnig, den 4. April 1925, Der Vorstand.

Schreiber. Direktor

Der Aufsichtsrat.

O, Höri g, Vorsigender.

, hinzugefügt Soweit nicht die General- versammlung anders bestimmt. Leipzig, dén 3.4.1929. Áctiengesellschaft für Fuhrwesen.

April 1925. Der Aufsichtsrat.

Dr. A dolf Herzfeld, Vorsigender.

Der orftand. |

Dr. W. Nenner.

Behrenstraße Misburg, den

A. Dechsne r.