1925 / 82 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[2608] [3864]

Bill - Brauerei A.-G.

Getreide - Commission Aktiengesellschaft, Düsfseidorf. [3881] Bekanntmachung. Papiermarfibilan-, für der 30, September 1924 Nus dem Ausicisrat unterer Gesell- rar aua aare aaen E schaft sind autsgelcbieten: Auf Veranlassung der Zulassungéstelle an der Börse zu Hamburg wird hiermit Non seiten der Beamten: am 20. 10. | folgendes bekanntgemacht : - 193 der Brikettautseher Paul Schuster in 1. Das bisherige zum Handel und zur Notiz an der Hamburger Börse zu- Borna, der Kassierer Kurt Rudolph fn | gelassene Kapital der Gesellschaît betrug Ÿ orna (Stellveitreter), a) M 3000000 Etammaftien Nr. 1—3000 zu je 4 1000 und von leiten der Arbeiter: am 20. 7. 23 b) M 3 (00 000 6 9/9 Vorzugeaftien Nr. 1— 3000 zu je A 1000. der Dreher Max Uhlig, Chemniy i. Sa _ Das Grundkapital ist umgestellt aut R.-M. 3240 000, bestehend aus am 20. 10. 23 alé 1. Stellvertreter der a) Neichamark 3 000 000 Stammaktien, eingeteilt in Stück 3000 Aktien Lofomotiviübrer SVDéwald E in über ie R.-M. 1000 Nr. 1— 3000 und Borna, als 2. Stellvertreter der Schleifer b) Reichémark 240 000 6 9/9 Vorzugsaktien, eingeteilt in Stück 3000 Aktien Paul Schellenberg in Lobstädt. über je N.-M. 80 Nr. 1——3000. Borna, Bez. Leivzig, den 3. April 1929 3. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Oktober Braunfkohlenwerke Borna Altktien- | jeden Jahres. gesellschaft, Vorua, Bez. Leipzig. 4. Die Gesellichaft ist berechtigt, die Vorzugsaktien jederzeit mit fech8monatiger Der Vorstand. Kündigung zum Nennwert von Neichémark 80 zuzüglih 10 % und 6 9% Stüdzinsen, Passiva. s A He | die letzteren gerechnet vom 1 Oftober des laufenden Geschäftsjahres, im ganzen oder Cs / 8 000 000|— | {3703; VBetauntmachung der in ite de ba welche durch NReichémark 40 000 teilbar a E eg Im 2 100 000|-— é i leßteren Falle fir ie beabsichtigten Teilbeträg r der befanntgegebenen Kündis ats HZudersabrik Schottiwit. N E 1d die beabsichtigten Teilbeträge vor der b gegebenen Kündi 110 000|— | Pie Generalvenammlung unterer Ge- 5. Von dem \ich aus der Bilanz ergebenden Reingewinn werden zunächst 5 % 991 200 000 000 000 000|— sellschaft vom 7. Januar 1929 hat dle | dem Neservetonds zugeführt, alsdann 6 9/9 Dividende auf das Vorzugsaftienkapital Umstellung unlereg Aktienkapitals von | und 4 9% Dividende auf das Stammaktienkapital abgezogen. Aus dem hiernach ver- Papier mark 36 000 000_ auf Reichsmark | bleibenden Nest wird nach Abzug von 10% Tantieme für den Aufsichtérat l 400 000 beschlossen. Der Nennwert der | guf Beschluß der Generalverfammlung eine weitere Dividende an die Stamms 1 000 C00 Nantenéstammakiten und der | aftionäre verteilt. im Umlauf befindlichen „4 6 000 000 Jn- 6. Die Vorzugéaktien sind in der Weise bevorzugt, daß auf sie zunächst bis haberstammaftien Jl auf den 10, Teil | 6 0/7 Dividende tallen Haben die Inhaber der Vorzugsaktien in einem Jahre die jetnes „bisberigen Betrags, d. h. also aut | ihnen zukommenden 6 9/9 nicht erhalten, fo erhalten die Stammaktien jo lange feine je N -M. 100, herabgeteßt worden. Bon | Dividende, bis die rückständigen 6 °/%, jedo ohne Verzugszinsen, aus dem Neins den weiteren M 24 000 000 JInhaber- | gewinn der späteren Geschäftsjahre, den Inhabern der Vorzugsaktien voll bezahlt sind. stammaftien, die sich in den Händen eines Nuf die Vonzugsaktien entfallen bei einer etwaigen Liquidation bis zu 10 9% Treuhänders befinden, der A Der Ver- | ber den Nennwert von Neichsmark 80, und zwar vorzugéweise vor den Stamm- M 949 240 759 984 665 003 darüber zu unseren Gunflen ge- | aftien; der weitere Liquidationserlös wird unter die Inhaber der Stammaktien l andte ne bunden ist, find M 7000000 wie die} verteilt. 1182113889 768 554 34/43 | im Ns E, O ede Aktie gewährt eine Stimme. umgestellt worden, während restliche 7 Die 6 5 j in 7 000.000 demán S 80 Ppor-2. Dutrdde | cute E ie Goldmarkeröffnungsbislanz für führungsverordnung zur Goldbilanzverord- |= s

Vierte Veiílage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Ir. 82. Berlin. Dienstag. den 7. Upril 1925

2. Unzerhuchungsiachen.

2. Autgebote, Verluit- u. Fundfachen, Zustellungen u. dergl.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellschatten auf Attien, Aktiengefellschaften ind Deutsche Koloninalgesellihaften.

or A

E” WBesfristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “A

f Aktiva. GEffeften und Beteiligungen ¿ 160 742 770 000 000 001! Ainmobiliensont0 «v . 1 |— C ODITICITON O. o eo 2 866 100 000 000 001 |— Aen atb o o a9 14 651 670 000 000 000!|— Warenkonto . 5 s 85 713 660 000 000 000/— Meizen als Deckung für Weizenwertanleihe 991 200 000 000 000 0U0|

Debitoren: Bill Mk | î /

; Grwerbs- und Wirtichaftsgenot}en!chaften.

. Niederlassung 2x. von )tehtsanwälten.

. Unfall- und Jnvaliditäts- 2c. Versicheruna.

. Banfauswoeise.

, Verichiedene Bekanntmachungen. Privatanzeigen

Öffentlicher nzeiger.

Anzeigenpreis für den Num einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1,— Reichsmark freibleibend.

Gedeckte Forderungen und Doku-

Mente un Sa NO. + «s } 192 209,01 Bankguthaben ; Ï 4 306 709,91 ÜUngedeckte Forderungen 71 953,95

bis zum 30. September

| 11 770 868 870 000 375 000|-

13626 043 070 000 375 003

R R een e

S R Eee oa

Grundfkfapitalfonto Ne'ervefonds Sicbherunasbestand Hypothekenkonto MWeizenwetrtanleibe 6 9% Schuldvei1chreibungen Fd C e

[2503]

Samlandbahn-Aktiengesfellschaft.

Biianz ver 30. September 1924.

E 04+ S@

[25 j 5) Kommanditges-ll\chasten auf Aktien, Aktien- ' e a Laage.

\ Durch Beichluß der beutigen General-

gesellschaften und Deutsche Kolonialgesellichasten. | e Dutch Bel ist die Dividende für das

E Fahr 1924 auf 109% festgelegt Die

[1981] [nton & Alfred Lehmann Aktiengesellschaft, Auszahlung dec Dividende geschieht ab-

Berlin-Niedershöneweide züglih 10% Kapitalertragssteuer von

heute ab Vilanz per 31. Dezember 1924. Verbindlichkeiten. in Oldenburg, Berne, Brake,

_— g A Cloppenburg, Damme, Delmen-

Giundstücke und Gebäude 1 420 000|—} Aktienkavital es 2 405 000|— horft, Elsfleth, Jever, Lohne, Ma'\chinen ___| 645 620|— | Geseylide Nücklage . - 940 000|—_| Norden, Nordenham, Ovel-

m

Bill. Mt |3

99 362, 28 002 - v Bestände. M 2 . Eilenbahnanlage . | 17159 983|— Von der Bahneinheit ausgeschlossene Trennstücke . 14 934 . Grund und Boden . . E : 145 000|— Kautionen . . s T . Effekten : des Erneuerungsfonds . « » « « M des Spezialretervefonds « « « » sonstiges A. ». Altmaterial . Laufende Forderungen E L A . Deutsche Rentenbankshuldverschreibungen

Ol l 360

9903 200 000 000 000 - 11 783 399 110 000 500 000| 949 240 759 984 665 003|—

Krediloreit Gewinn- und

Néeéingewinn « « « -

Verlustkonto: E ads 36 952,— S 10 321,— . 8 103 000

3 026 043 070 000 375 V03|—

September 1924. Vermögen.

P

“P TSSER R D I R E I E Em O T R Ame M S

Gewinn- und Verluftkonto für den 30.

i

8 150 273/-

Soll. E L 12 000 89 (054/60 41 5980)

142 634/60

Handlunasunkosten . « d S i 932 873 129 783 889 381143 | ; __ {fugung

Beti1iebs- und elektrisch Hypothetenschuld E 380 000| Lie Sen ia : S 300|- Ma e 1 Gläubiger einichl. Voraus- haven und Wittmund : bei unteren

Fuonverf 1|-— zahl. u. Bauk\hulden . 1 585 233|85 t ;

16 374/6L

Ez L A Bo EA h j Kassen, N Ah s 1 ; ; Me A E Ges L Dn nes einschl in Berlin: bei der Deutschen Bank,

in Bremen: bei der T eutschen Bank

15 471 21U|-

den 1. Januar 1924 lautet

Haben. i A R 585 717 750 1561/3 304 050 804 228

Nortrag 1922/23 M i | Verbindlichkeiten. i . Aktienkapital A 2 000 000!

«

3 935

Beiuriebsgewinn S

; i; l 118211!

1182113 889 768 994 3844

lanz

Afffktiva. für den 1. O (S1eften G ° MReteiligungen . ù íSmnmobilien . P ovbilien s è MAIHIGNO a ae e VRArentonto. » % Weizen als Deckung wertanlethe Debitoren : (Gedeckte Forderungen und Do- fumente zum Jnkasso 6 192 209,01 1 306 705,91

14 ¡ ä 89 für Weizen-

Nankguthaben Ungedectte Forde-

rungen 1 271 953,95

Neichs8markeröffnungs&b D

3463! 485 000] - 9 200 00 ) Hypothekenkonto .

1 6516 713

991 200/-

11 770 868/87

i ftober 1924. Passiva. 4 000 00D 400 000|— 14 192/85

60! (Srundfapital

Neservetonds

6 9/9 Schuldver]chrei- 2 2032

6 bungen i

a6 8 9/9, Weizenwert anleihe .

Kreditoren

Dividendenkonto ,

|

[j

| j | . 991 200) 403 399

200 000

Diifseldorf, 28. März 1929.

| 17 010 9952

17010 995 Der V orstand.

em

Vestände, Eisenbahnanlage L . Kaution . ¿ Z Grund und Boden (Fffeften . G4 Nentenbankanfteile . « Lautende Forderungen . « s 7, Verlust per 30. September 1924 .

- .

Verbindlichkeiten, Statnnikapital ù

[2661] Fishhaufener Kreisbahn - Aktiengesellschast.

Bilanz am 30. September 1924.

Bill. M

M : 1145 011 20 000 12 500 1 866 460! 8 230| -- 1 48118 9 286 18 9978

3 249 774/-

6 293.745|—

1 097 000

20 0 10) G

nung durch den Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats eingezogen worden find Ebenso fommen die im Jahre 1923 aus- gegebenen M4 5 000 000 6 9% igen Inhaber- vorzugsaktien zum Einzug, nachdem die Vorzugsaktionäre auf ihre Nechte verzichtet haben. Bei einer eventuellen Verwertung der M.-M. 700 000 (Nr. 7001—14 000) wird der der Gesellschaft zufließende Rein- erlôs dem gejeßlihen Nefervelonds zuge- führt werden.

Danach tet sich das Aktienkapital wie folgt zusammen:

Stück 1000 Namensaktien zu je N. -M. 100 = R. - M. 100000, Nr. 1—1000,

Stück 13 000 JInhaberaktien zu je R -M. 100 = NR-M. 1 300 000, Nr. 1001—14 000

Sämtliche Aktien sind voll eingezahlt, die Inhaberaktien zum Handel und zur Notiz an der Breélauer Börse zugelassen; dagegen sind die Namensaktien an einer Börje nicht eingeführt

Das Ge1chäftejahr läuft vom 1. Juni eines jeden Jahres bis 31. Mai des folgenden Jahres.

Die Verteilung des Reingewinns, bei der die Namens- und Inhaberaktien gleich- berechtigt sind, entipriht den geseglichen BVor\chrifsten. Der Aussichtsrat ist am Neingewinn nicht beteiligt.

Die Reichsmarkeröffnungsbilanz per 1. Juni 1924 lautet wie tolgt:

Aktiva. Grund- und Bodenkonto . Wohngebäudekonto . . « « Fuhr parttonlo. . «e s 1 (Cisenbahnanschlußgleiskto. . 1 BKüroinventaxforto . « « - 1

10 000 70 000

Attiva.

e o

Grundstücke und Gebäude .

N. M |3 1 935 7236

310 755 80 036

32 400 59 575 187 500 56 878 2949 1105 728 109 247 37875

E 3721

| 3922391

Maschinen E Utensilien und Mobilien . . Pferde . s I Wagen und Geschirre . . « Lager{ässer und Gärbottiche PBetlandatsaße c a Ln enanlade «s» e Borrâte L A Is Ausstände für Waren und Darlehen Kasse, Bank und Postscheck. . » « - Wechsel und Wertpapiere « « o

se «“

Ee S #1 o. 0 0. 00 0's

S p S S S S S A: 0-0 e eee

e ez eo ooooo 0e S. 0:0. .0- E S: #9. S @ S S E E 0-0-9 "0D D D 70S Qu S S S S S .60.S0 .0.-S. 0: S S O0. E D S. S 0.0 S S S. & S D -.:M:S 0.00 0 000.0 0.6 E20. 050 0 00.0 S0 00S Q S S: Q. 00 S @ck

Pajfiva. s n . N.-M. 3 000 000,— 240 000,

Stammkapital NBoriuggatticn «ce è Barkautionen E Verschiedene Gläubiger « - Me Se S

Aktienkapital : 3 240 000 21 215/39 373 080/29 988 096/23

3 922 So1DL Für die Anlagewerte ist nirgends ein höherer Wert als der Anschaffungs- oder Herstellungspreis abzüg lih angemefs]ener Äb)chreibung jür Abnußzung einge}egt worden. Hamburg, im März 1929. Bill-Brauerei A.-G.

6 0 S E ®

[37411

A [4M 1 275 000 1 249 500

25 500|— 100 000

29 400 15 000

36 000

Bilanzkonto vom 31. Dezember 1924,

Aktiva.

An Fabrikgebäude- mit Kesselanlagekonto . « « - 2 09/9 Abichreibung - Fabrikgrundstüdkonto « « « .- Grundstük- und Gebäudekonto Lindenpark D ABIIEIBUU G s Se Grundstückkonto Gutenbergstraße « Gleisanlagenkonto . . « - « o o '*

10 9/6 Abschreibung « « + » «o Maichinen- und Anlagenkonto . + «

d 0-0. 6/0 & 0-00

30 000 600

e.

40 000 4 000

T0 319|—

E De T E S E

A

T E

Kassenbestand. « « « -

Mecbselbestand . . .

Mer1paviere und Beteilk- Man

Scbulener eins{ch1. Voraus- zahl u. Baukguthaben .

MWarenbestände

43 431 100 000

1 834 730|— 1 272 666/25 5 320 38526

fase

Soll.

e —————— - gp

b A 754 369/10

HDandlungsunfosten ein1chl. Zinsen bichreibung auf: M Giunditücke u Gebäude 25 000,— MMaïcbinen ._. 146 650 Wertpapiere u. Betlg. 181 083 59 Nußenstäude « . . 2100759 25

Mei e. e p aa oe

Prov.

562 808/80 643 77680 1 960 954|70

Der Auffichtsrat. Dr. Mosler, stellv. Vorsißender.

Wir h 31. Dezember 1924 gevrüft und bestätigen

euern Ä Pensions- u. ÜUnterstüzungs-

Netngewinn . « «- e - «o

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 192

Bruttoüber1huß ab- züglich Warenum- jatzíteuer u. Verk.

ebentalls geprütten. ordnungemäßig geführten Büchern der Gesell|chaft.

Berlin, den 21. März 1925

Deutsche Treuhand-Gese llschaft.

Bodinus. ppa. Wenz

50 000 643 776

Mb

1 960 954

1 960 994

Der Vorstand. Richard Lehmann.

haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per | ihre Uebereinstimmung mit den von uns!

5 320 3851[- 4. Haben.

B

(3121)

Müdag Münchener Draht-Fndustrie A.-G., München.

Goldmartez öffnungsbilanz

Fiuale Bremen, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft F.liale

Bremen

P. Franz Neelmeyer & in Leer : bei der Oftfriesischen Bank,

Zweiganstalt der Osnabrücker

Bank,

în Osnabrüe: bei der Osnabrücker

Bank.

Oidenburg, den 2. April 1925,

und betm

Der Vorstand.

Banfhaute Co.,

[2994

Oldenburgische Spar- & Leihß-Bank.

Bilanz per 31. Dezember 1924.

Der Vorstand. B ohnen Der Auffichtsrat. Dr. Theilhaber.

per 1. Fanuar 1924.

Maschinen, Werkzeuge, Inventar Ytoh- und Betriebsmaterial Hal b- und Fertigfabrikate . Kasse und Außenstände Kapitalentwertungsfonto - «

Naa, 4 a ooo,

13 205/30 15 000

15 000|— 15 VOU|—

Atktiva. Kasse fremde Geldsorten und Coupons . . « Guthaben bei Noten- und Abrechnungsbanken . MBechiel und unverzinsliche Schaganweisungen Htostroguthaben bei Banken und Bankfirmen Eigene Wertpapiere i C T Koutortialbeteiligungen

R.-M. [4

R.-M. 214 060 362 449

50 002 90 000

342 339) 5 66

S

\

[3094]

Disyosittonsfonds . Bilanzre!ervefon ds

100 049 44 951] —- 12 249 703

1 05416

Neichsmarkeröffnungsbilanz

per l. Fanuar 1924,

| Aktiva, Grundstiüdckekonto « « » «+

9 310 Z10|68 Beteiligungékonto . « «

1 080 604/47 , Esfeftenfonto

04 Avalkonto # 1 300 000

Mh 321 900 88 980 1 125|—

|y S

412 0005|

Erneuerungsfonds « « s Spez1alrelervetonds « « « . Hypotheken A . Laufende Verbindlichkeiten . . Anleihetilgung Es . Deut]che Rentenbankumlage

0 S0 0 0.9. 0

* L . 6 ° « °

0 00 0.0 #6 e eo eee.

0 0... 0. 0.0 G 0E % S S 0 0.0. S. 0 e e oooooo e eo oooooo S S S G. 0 0 /S- G

658 372

11 578/- 55 497

351 060 -

100 000 41 580

1. Zunchuß auf Fisch- | haufener Kreis- | Dän Tix 4 55055

2 Sinn s 14 044/13

Betriebsrecbnung:

Betriebsauegaben R Betriebsübershuß 18 594/65

Königsberg i. Pr., den März 1929. Der Auffichtsrat. Dr. h m.

15471 210 Sofl. Gewinn- und Verlustkonto per 30. September 1924.

Betiebseinnahmen 1017 899,78 999 305 10

_ 142 4644/6

SDaben Bill. Mt [$

18 594/68 18 594/68

Der Vorstand. Hab i ch.

(2504)

Reichsmarkeröffnungsbilanz vom ú. Oktober 1924.

Verbin

Samlandbahn-Aktiengesellschaft.

dlichkeiten.

Bestände.

R. A

Eijenbabnanlage . - « - « | 4706 167|- h Aftienfapital Kaution R 12/51 Weirthapiete « e os 3 44256 Altmaterial . ¿ 12 001 Sculduer ¿+ «- Î 89 054/60 Deut'che Nentenbankschuld- verschreibung Æ 41 580,— |

Gläuödiger

# 41 580,

1810 676|66 Königsberg i. Pr., den 9. März Der Aufsichtsrat. Dr. hm.

1925.

.

Geseßlicher Reservefonds (Erneue ung6fonds Autwertungsverpflichtung

Deut1che Rentenbanfumlage

M | 2 000 O00 1.273 161/66 1 334 224 103 2866| 100 000|—

î

\

4 810 676/66

Der Vorftand, Hab i ch.

—— 01999 Kölner Bürgergefellschaft Akt.-Ges.

90 000|— | Aktiva. Rechvungslage am 31. Dezember 1924. in, Passiva.

s M R S R.M S 991 |— Grundstücke und Ge- 1 000 N

L t bäude . .| 1511 876 235 371 128 290|— | Gleftrishe Anlagen | 260 000|—

ck Lenz & Go,, Berlin, Kaution » « « - 3. Dispositionsfonds E A Bahnhypothek (Preuß. Kleinbahnschaft) PDarlehnsfonto Erneuerungslonds I (rneuerung6!onds 11 E Nentenbanfs{uldve1 schreibungen . Laufende Verbindlichkeiten : Lenz & Co.

Dauernde Betein1gungen bei anderen Banken . Debitoren tn läufender Nehnung - « « «.- « Bankgebäude E R

Sonitige Aktiva Außerdem: Aval- und

12 500|—

9 100 200 Fabrikgebäudekonto . . « - 400 000/-

Maschinen- u Trocknungs- A ; AUIagetontO i 600 000 3 004 i : Kassakonto è 3 679 | L Assekuranzkonto . « 4 163

A ¿V } Rontoforrentfonto . 1 643 242

6 900| ;

j 74 313/37

844 63236

126 632|3f

20 UVVU

3 000 ï 12 VUL

1800| - 60 VUU

9 000

E Passiva. Aktienkapitalkonto . . « - Neservetonds (Umstellungs- T S E ea Hypotheken E Rückstellung für Bürgschafts- verpflichtungen : „M 1 300 000

5 441 084/66 575 O00! 85 017|—

Uai e e

M S 0. S. 0 @

S 0D. 0E S O d $0 0 9.0.2. S S

E #5: S5 B

718 000

B @ Q 0

Per Stammfapital . « L Gi1äubizer F Neterve I : NR.-M.

a) Geseßlihe Rüdlage LOU 000,—

ca. 15 9/0 Abschreibung . « » Beleuchtungtanlagekonto « « » 15 9/9 Abschreibung Gespanne- und Kraftwagenkonto 15 9/% Abjchreibung - Utensiltenkonto . - « - 15 9% Abschreibung Debitoten e e Kasse und Wechsel Warenkonto é

I Bürgschaftsdebitoren . 614 940,— ee

17 000

0: ch0

S: 0D: D M S Dm O-S S E S. S0: O

S M: m 0D} E

10 550 867/66 und Maichinen 1|- Möbel und Einrich- | b) Nücklage z. Wieder- tungégegenständ 1|— her steliung der Va- Glâäter E 1|— schinen u. Heizungs- Wertpapiere . « 1 anlagen Schuldner L c) Rücklage für Aus- Weinbestand « « - fälle . 10 000,-- Kassenbestand . « d) Nüklage für Aus- besserungen 200 000,— o) Rücklage für Steuern 70 000,

MNeterve 1I A Gewinnanteile der Aktionäre Bortrag auf neue Rechnung . -

10 200

| Postschecfonto « _122/6

6 293 7495|— Effektenkonto . 435 187

Beteiligungéfonto 50 000

Beständekonto :

Nübsamen

Materialien . Kohlen . « Sâde . « A 13 8369: Bres

2 Qa ¿Fabrikat 13 83699 | Schmiermate-

rialien

Schnitzel .

Passiva. Aftienkapital U 1) 2G E Pes L R N 2A En J . L Ce 500 000|-—- | Avalfonto Kreditoren: | | a) Nostrovervflihtungen . - « ch «e. + + + - —|— b) Seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite S i E 252 096): Gutbaben deutsher Banken und Bankfirmen 375 9655! 2 î d) Einlagen auf} provisions!r. Yiechnung: N -M. : : Paffiva. 1. inverbalb 7 Tagen 1älliy 394 159,07 Aktienkapital: ü 4 E 9, darüber hinaus bis zu 3 Mo- a) Stammaktien - « » « : 8 000 E f Ot N erne: D ORO 19006 b) Vorzugsaktien « « - 70 000|—] 3 670 000 3. nah 3 Monaten fällig. - 373 873,69 Reservefondskonto . - « 5 280 OUU| L Sonstige Kreditoren: I E F E Zuschreibung . - « « - « |__20000/—] 300 000 ; L innerbalb 7 Tagen fällig . . 2559 211,61 Bank- und Wechselshulden 181 719 ÿ 9. darüber binaus bis zu 3 Mo- Kreditoren E 92 217 naten tällig . ..« « 1833 624,54 Gewinn- und Verlusikonto : 3. nah 3 Monaten fällig . « - 17 379 29 | Gewin Le A , N E 7% Gewinnanteile auf Vorzugsaktier Sonstige Passiva . « . « e

eingewinn . E Nupyerdem: Aval- und Bürgschaftsverpflicht. . 614 940,—

1 500 000|—

S E R Er O PSES I T NNM Tor xer S1 O A A

51 000 E LGeA 470 000 75 168

1 825 454

4 596 723): i; c)

Ÿ Es ae G E war

Gewinn- und Verlnftkonto. | mirarune nan oi BOP I C 7 1 V T S Berlin, im November 1924. Norddeutsche FJmmobilien - Aktien- gesellichaft. Zahn. Wehnè2t.

6 413,—

3 606,— 33 750,— 5 460,— 960,

13 095,— 101 400,—

4 710 65 7 000.,—

Soll. Bill. .4 100 000,—

. Betriebérehnung: i Betriebseinnahmen . Bill. „4 40 602,52

Betriebaausgaben 54 439,07 Betriebsverlust ver 30. September 1924 «eo o...

e.“ s

241

P ELS

480 000|—

205 429/78 40 Ok |— 2 362/x0 S 1 963 159/74 1 963 159/74 D E Der Weinbestand und die Kasse wurden durch die unterzeichneten Rechnungs“ prüfer am 31. Dezember 1924 aufgenommen. Johann Bonnenberg. Heinrich Apvelratbh. Vorstehende Rehnungslage wurde mit den Büchern und Belegen verglichen, geprüft und richtig bejunden. Köln, den 20. März 1925. Die Rechnungsprüfer : Fohanu Bonnenberg. Heinrich Apvelrath. Gewinn: und Verlustkonto am 31. Dezember 1924,

t e [A Per 92 3511061 Billards, Kegel- bahnen, Kleider- 82 574/97} ablage Ï Wein, Bier, 36 033/10 Mineralwasser . 7 949|16} Mitgliederbeiträge 82 183/15] Häuter- und Saal- 7 264/96 42 36218:

miéëten - « « 350 719|20 350 719/20

Die der Neibe nah aus dem Aufsichtsrat aus\s{eidenden Mitglieder, Direktor Nudolf Simons und NRechtäanwait Fiuig Kall, wurden wiedergewählt. Ferner wurden die bisberigen Nechnungsprüfer, Kaukmann Johann Bonnenberg und Kaufs mann Heinrich Avpelrath, wiedergewählt ; für den aus|cheidenden Ytecbnungsoprütex Kausmann Winand Hüllen wurde Direktor Paul Schlag als Stellvertreter gewäblt.

Der 4 °/% Gewinnanteil der Aktie von )t.-M. 250 mit RN,M. 10, der Uktie Lit. B von N.-M. 1000 mii NR..M. 40 kann gegen Einlieferung des (Bewinnanteil« scheins Nr. 32 an unerer Kasse von 9—12 Vormittags, 3-6 Nachmittags und bet der Nbeiniichen Volksbank, Köln, Komödieustr. 56/58, erhoben werden. Die Ums stempeluna der Aktien auf Neichsmarf wird im Geschäftézimmer bewirkt.

Köln, den 30. März 1925,

Der Vorstaud, Adolf Cadexr.

[3088] Goldmarfkeröffnungsbilauz |

Haben. per 1. Fanuar 1924.

_ Samlandbahn-A -G., Erstattung von Betriebsverlusten per 1923/24 gemäß Veuitrag . « - Ì . Veilust .

3 151 2261:

176 394 3 392 793|;

___ Aktiva. Debitoren E ¡N Starnmkapital „1 400 00uU|— 8 199 903 Ds Hamburg, den 14. März 1925. 28 79090 / Ost-West-Needverei Aktiengesellschaft. «12 dgalse H. Struve. Albrecht. s 1 Bilanz per 31. Dezember 1924.

10 550 867166 | Aktiva. F 1924. | Fahrzeuge - 900 000|—

900 000|—

A 50/55 9 286

13 836/55

6: G7 G

e E R S

Passiva. Aktienkapital : Namensaktien íJInhaberstamm- aktien .

Q A S

100 000 4410 215/4-

1 300 000

Neservefondékonto . « . + Wechselkonto L d N Kontokorrentkonto 1 275 588,45 fernerhin zu? züglich: rüdckstäudige Di- vidende . rückständige Tan- tieme rüdständige Steuern . 100 000,— ÁÆ 0,20 pro Ztr. Nüben . . 926 000,— | 1 693 588/49

1 129 663/62 E linien Viana [ma

3 392 793135

Königsberg i. Pr., den 5. März 1925. Der Aufsichtsrat. Sutor. Der Vorstand.

[c R . o 2 , 262) Fischaufener Kreisbahn - Aktiengesellschast. Goidmarkeröffsnungsbilanz vom 1. Oktober 1924. A An j | 1 127 991|— l 1. Aftienfapital .. « « « 190/77) 2. Geseßlicher Neservefonds . 148185} 3. Erneuerungéfonds L.

| 4. Erneuerungsfonds IL . 9, 6, T, S (Ea F E29 663/62

Aufwertungeverpflichtung . Dab A ; N Deuki\che Nentenbankumlage M 8 230,— Königsberg i. Pr., den d. März 1925. ; Der Aufsichtörat. Su Eo d Der Vorstand. Habi ch. Die Bewertung der Anlagekonten hat gemäß $8 4 Ab1. 3. der 11. Durchführungs8- [3708] verordnung zur Goidbilanzverordnung zu Nachdem die GeneralversammlTungs- | dem tür den Stichtag der Eröffnungebilanz beschlüsse in das Handelsregister eingetragen maßgebenden UAnschaffungs oder Her- sind, fordern wir un)ere Aktionäre au}, | stellungépreis stattge'unden, vou welche die Mäntel ihrer Aktien zum Zwecke der | nah Abzug eines Drittels noch die dem Abstempelung auf Neichémark in der Zeit | Alter und der Lebenédauter der Anlagen bis zum 1. Mai 1929 in unserem Ge: | ent)prechenden Ab\chreibungen gemacht

352 786/92

4 900/- 34( dbl 144 000 203 ö86/90

Hub. Stahl.

1 400 000/- 4 900

99 204/19 200 000

0.0.6 S

144 000

G 00D. E E M: D

49/0 Dividende

Tantieme iür Vorstand und Aufsichtsrat sowie N : : Gratifikation an Beamte. «e ooooo 47 000|— 47 000 i ditt 196 86 ; 144 000} -

12 888/98

Et

t. M.

Bestände.

Verbindlichkeiten. L 208 | S 767 900|— 97 441 04 1 48185 955 545/73 1 645|— 5 690|—

Gewinn- und Verlustberechnung per 31. Dezember

7 Au Betriebeunkosten u. Ausbesserungen Steuern, Bersichetungen, Kranfken- fajten und Fnpvalidenversicherung Heizung, Beleuchtung und Wasjer- Eau a N N Siv. s Gehälter und Löhne . i: Zu'chuß zu den Festlichkeiten der Bürge1gesell)cha\t „....- Gewinn

E eee [S R.-M. |Z |

ß

39185

616 513/28

1410 183/13

Einnahme.

1. Eisenbahnanlage .

2, Wertpaviere

3. Schuldner

4. Deutsche Menten- banf)chuldver- schreibungen 4 8 230,

Passiva. Stammkapital Yeservetonds Kreditoren

144 000/- 12 8868 4 596 723: Debet. Gewinn- und Verlustkouto vom 31. Dezember 1924, AxeDit. f Netriebskosten 968 213/81 L 900 vOU|— E E S A A |d : S ; 128 932/55 | Samburg, den 1MMaärz 1925. 616 947/96 1 140 2671: Reingewinn L A s 313 036/77 | Ost-West-Reederei Attiengesellschaft. 170 532/53: Verteilung desselben: H. Struve. Albrecht. 352 786/95] 1090 Dividende . « « + 9 Die Herren Banfier Josef Molling, 1 140 26729 Í MNeservefonds I[ 24 Ea i Pr Joa, Gustav Wiobel und Archwar s : t 4109 c tas eamtenpensions- und -unterstügzungs : aller Borgi j Nufs Die in der Generalversammlung vom 3. April 1925 festgeseyte Dividende M, des A A l . ere GaRiiai MRBAR von 8 0/9 kann mit R -M 8 netto pro Aftie gegen den Dividendenschein für Wortrag auf 1925. «ea oa ooo ° An ihrer Stelle hat die ordentliche Ge- 1924/25 von heute ab bei unserer Gesellschaftskasse, bei der Dresdner 9 Obige | ieralvei sammlung vom 14 März 192d Bank in Berlin und deren Niederlassungen lowie bei dem Brandenburger ige n Htiten: R Bs Dr Sldole Bankverein e. G. m. b. H., Braudenburg, Havel, erhoden werden. Scheurer und Dr. Erich Hoenmanns zu Byaudeuvurg à, d, Baden ® April 1229, Mitgliedern des Au|sichterats gewählt. Conrad & Paz

jchäitsbüro einzureichen. worden sind Excelsior-Fahrrad-Werke Gebr. Hamburg, den 21 März 1925. hat

Braunschweig, den 1. April 1925. Hypothekens{ulden oder Anleihen : Aktiengesellschast Dst-West-Reederei Nktien- Park-Hotel „Café Lück‘“‘ A.-G,, die Gesellichaft niht autgenominen. u as ] s gefellschait Braunschweig. Schottwitz, im April 1925. F. Pay. Ée Gotha L | Karl Kal msi Zuckerfabrik Schottwitz. ex Vorstand,

Zinêgewina . sa EE e

4.0/9 Superdividende. « « o eo Provisions8gewinn « « «o e - o

Nt. eo

S

| 92 3515

184 402/70 86 030|—

57 936/35

400 000| 80 O00! 420 (0000|

42 000,— 50 000,—

0 0-00 4 0-8:0/0 E 0.0 6 Q uN

e. 0.60.00 P V E

B95

Ausgabe,

Per Fabrikationskonto .

An Handlungsunkostenkonto Abschreibungen Bilanzkonto .

S2

| ° 150 000 1 140 26 |29 ,

100 000 30 000 22 981 10 055

313 V6

Stahl.

[2563] Fischhaufener Kreisbahn- Aktiengesellschaft.

An Stelle des Herrn MNeichsbahnrats Lättmann, Königéberg i. Pr., ist - Herr Neichébahnrat Hohde, Königsberg 1. Pr., in den Aufsichtsrat gewählt worden.

Königsberg, den !. April 1925. Der Vorstand. Habich. Stahl.

Der Vorstand.

1410 183/13

Fn der Generalvexsammlung am 2. April 1925 wurden die sagungtgemäß aussceidenden Mitglieder des Aufsichtörats wiedergewählt, ferner wurde neu gewählt Heir Joh. W. Welker, Generaldineftor der Firma Franz Haniel & Cie., Duisburg-

Muhrort Der Vorstand. Murken. Grabhoran. Arnold.

Jaspers.

1

i R A i f é S “R r 1M E (0/1 E Ul Aida uis Signal Oa A