1925 / 84 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

und Handelsgesellschaft mit bes ei vipado Haftung, Kiel, und Nr. 478, Fahrzeugbau Glüer mit beschränk- ter Haftung, Kiel: Boitin ist als Geschäftéführer ausgeschieden, Amtsgericht Kiel.

Kiel. (4153] Eingetragen in das Handelsregister Mbit. B am 31. März 1925 unter Nr. 598, „Leovold““ Brennstoff - Vertrievs- Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Kiel. Gesellshaft mit bes{hränfkter Haftung. Der Gesellsbaftsvertrag ist am 11 Márz 1925 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens is der Ankauf von Koblen, Briketts und \onstigen Brenx- materialien Stammkapital: 10 900 Neichsmark. Geschäftsführer: Kaufleute obannes Petersen in Kiel und Richard Brügmann in Hamburg. Jeder Geschäft s- führer ift allein zur Vertretung der Ge- sellschaft befuat. Die öffentlichen Be- fanntmabungen der Gesellschaft erfolgen îm Deutschen Neichéanzeiger. Amtsgericht Kiel. [4151] Handelsreaister

Jíîel,

(Eingetragen in das Abt. A am 3. April 1925 unter Nr. 2414: Raunchtabakfabrik Friese, Frida Friese, Kiel. Inbaberin ist die Ebefrau Frida Emma Friese, geb. Cynskleba, in Kiel. Amtêgericht Kiel.

Koblenz. [4154] Fm hiesigen Handelsregister in Abtei- lung B sind am 7. 3, unter Nr. 163 bzw. 3. 1925 untec Nr. 339 folgende Firmen von Amts wegen gelöscht worden: 1 Mittelrheinise VBergwerksgesell- haft m. b. H.,, Koblenz

2 Gerth & Spiegel, G, m. b. H, Kob“eng.

Ferner ift einaetragen worden: am 2. 3. 1925 unter Nr 290 bei der Firma „Hans Schulze & Co.“, G. m. b. H., Koblenz: Das Stammkapital i auf 9000 Neichsmark umaestellt, (Beschluß der Gesellschafter vom 11. Februar 1925.) Die Umstellung ist durchaeführt

Das Amtsgericht Koblenz. Köln. [4515]

(Saesar Mathée Gesellschaft mit be- \hränkter Haftung in Aachen mit Zweig- niederlassung in Köln siehe Aachen.

Köln. [4033]

H-N. A 776, Firma Gustav Cords, B. rlin, Zweigniederlassung Köln siehe unter Berlin, 90, H.-N. A 1865.

Könicaetcin, Taunus, [4155]

Bej der unter Nummer 7 des Handels- registers B eingetragenen Automobilgesell- \haft Cronberg-Köniastein mit beschränk- ter Haftung zu Cronberg am Taunus ist eingetragen worden: Nach § 16 der Ver- ordnung über Goldbilanzen vom 28. De- zember 1923 ist die Gesellsh-ft nichtig. Sie i}! deshalb im Handelsregister ge- Iöscht worden

Königstein i. T., den L April 1925.

Das Amtsaericht,

J reuzburg, O. S. [4156]

Im hiesigen Handelsregister Abteilung A Nr 253 ift heute bei der offenen Han- delsgesellshaft in Firma „Lipinski & Bragulla 1n Kreuzburg (Oberschl.)“ ein- getragen worden, daß der Kaufmann Wil- helm Bragulla aus der Gesellschaft aus- geschieden ist.

Amtsgericht Kreuzburo, Oberschl,,

30, Marz 1925.

Kreuzburg, O. S. [4157]

In unser Handelsregister Abteilung A Mr. 273 ist heute die Firma „Kabü- Merke Walter Krzuk in Schloßelilguth bei Kreuzburg (Oberschl.)“ und als deren Snhaber der Kayfmann Walter Krzuk, ebenda, eingetragen worden.

Amtsgericht Kreugburg, O. S, 30 März 1909.

Laage, Mecklb, [4158]

Die im hiesigen Handelsregister unter Mr. 11 eingetragene Firma C. J. Buhse in Laage, deren Inhaber der Kaufmann C. J. Buhse war, soll gemäß § 31 Abs. 2 H-G.-B, und § 41 F. G. G. von Amts wegen gelöscht werden. Es werden des- E der Inhaber oder seine Nechtsnach- olger hierdurch aufgefordert, einen etwaigen Widerspruch gegen die Löschung binnen 3 Monaten bei dem unter- geihneten Gericht geltend zu machen, widrigenfalls die Löschung erfolgen wird. Laage, den 10. Februar 1925, Mecklenb. Amtsgericht. Laage, Meeklb. [4163]

Die im hiesigen e enber unter Mr. 33 eingetragene Firma B. Hoevet in Laage, deren Inhaber die Kaufmannsfrau Berilha Hoevet, geb. Glu ga p rar, soll emäß § 31 Ab 2 H-G-B. und § 41 . G. G. von Amts wegen gelöscht werden. §8 werden deshalb der Inhaber der Ficma oder seine Rechtsnadfolger hier- durch aufgefordert, einen etwaigen Wider- spruch gegen die Löschung binnen 3 Mo- naten bei dem unterzeichneten Gericht e zu machen, widrigenfalls die osung erfolgen wird. Laage, den 10. Februac 1925. Mecklb, Amtsgericht.

Laage, Mecklb. [4161]

Die im hiesigen Handelsregister unter Mr. 71 eingetragene Firma Ernst Meyer in Laage, deren Jnhaber der Kaufmann Grns Meyer war, soll gemäß § 31 Abs. 2 H.-G.-B und § 41 F. G. G. von Amts wegen gelöscht werden. Es werden des- halb der Inhaber oder seine Nechtsnach- folger hierdurhch aufgefordert, einen etwaigen Widerspruch gegen die Löschung

binnen 3 Monaten bei dem unter- zeihnelien Gericht geliend zu machen, widrigenfalls die Löschung erfoigen wird Laage, den 10. Februar 1925. Mecklenb. Amtsgericht.

Laage, Mecklb. [4159] Handelsregistereintrag: Die Firma amburger Kaffeelager, Inhaber Marx

FFrißb, ist erloscten. Laage, den 28, März

192%, Mecklenb. Amtsgericht,

Laage, MeeckIb. [4162] Handelsregistereintrag zur Hartziegelei, G. m. b H. in Laage, 28 März 1929: Das Stammkapital der Gesellshaft ist auf 24 600 Goldmark umgestellt. Jn der Generalversammtung vom 24. Januar 1925 if an Stelle des verstorbenen Vor- standêmitolieds Töpfermeister Wilhelm Schräder-Laage der Malermeister Otto Hoff in Laage gewählt worden. Mecklenb. Amtsgericht Laage. [4160] Handelsregistereintrag zur Firma Hans Heinrih Werth, Jngemeur, Maschinen- bauanstalt, Laage i. M.: Die Firma ist erloschen. Laage, den 3, April 1929. Mecklenb. Amtsgericht. Lahr, Baden, [4165] Handelsregistereintrag Lahr A TI 664, Firma Deutsche Bürobedarfs-Gesell {aft Scupin & Muser in Lahr: Die Firma ist geändert in: Deutsbe Bürobedarfs- Gesellschaft Muser & Sohn. Arthur Scupin is aus der Gesellshaft aus- aeschieden. Paul Muser, Kaufmann in Dinglinagen, ist als persönlih haftender Gesellschafter in das Gescdäft eingetreten Lahr, W. 3. 1925. Amtsgericht. Lahr, Baden, [4164] Handelsregistereintra Lahr B 46, Firma Wilhelm Prebs{, G. m, b. H. 1n Lahr: Durch Gesellschafterbes{luß vom 93 3 1925 ist das Stammkapital auf 45000 NR.-M umaestellt und entsprebend dieser Umstellung § 6 des Gesellschafts» vertrags aeändert worden. Auf die ein- gereihte Urkunde wird verwiesen. Lahr, W. 3. 1925. Amtsgericht.

Landshut. [4166] Chemische Fabrik Ergolding, Aktien- esellschaft. Siß: Ergolding bei Lands-

fat a. d. ÎJsar. Die Generalversammlung

vom 18. 3. 1925 hat Aenderungen des

Gesellschaftsvertrags nah Maßgabe der

eingereichten Protokollabschrift, im be-

sonderen die Umstellung beschlossen. Landshut, 2. 4. 1929. Amtsgericht.

Laupheim. [4167] Jn das Handelsregister, Abt. Me Ein-

zelfirmen wurde am 1. April 1925 bei

der Firma Cugen Neis, Fabrikation von

Nauchtabak und Handel mit Tabakwaren

eingetragen: Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Laupheim.

Laage, Mecklb,

Leipzig. __ [4168] Auf Blatt 93 721 des Handelsreaisters ist beute die Firma Leipziger Kisten- fabrik Julius Zoch, Gesellschaft mit beshräufter Haftung in Leipzig (Thon- berg, Stötterißer Straße 138) und weiter oe eingetragen worden: Der Ge- ellschaftsvertrag is am 12. März 1929 abgeschlossen und am 24./25. März 1925 abgeändert worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Fabrikation und der Handel mit Kisten und Brettern. Das Stammkapital beträgt E S Neichsmark. Die Gesellschaft wird vertreten entweder durch zwei Ge- (ere oder durch einen Geschäfts- ührer in Get mit einem Proku- risten. Zu Geschäftsführern sind bestellt: der Fabrikbesißer Julius Zoch und Alfred Lauterbach, beide in Leipzig. Prokura ist dem kaufmännischen Angestellten Emil Langenkamp in Leipzig erteilt. Er A die Gesellschaft nur gemeinschaftlih mi einem Geschäftsführer oder einem anderen Suite vertreten. N wird noch vefanntgegeben: Der Gesellschafter Fa- brikbesißer Julius Zoch in Leipzig bringt in Anrechnung aus seine Stammeinlage das gesamte bewegliche und unbewegliche Inventar (leßteres einschließlih der der Firma Julins Zoch gehörigen in Leipzig- Thonberg, Stötterißer Straße 138, be- findlichen Gebäude), sowie sämtliche Wa- renbestände und Forderungen der von ihm bisher als Einzelkaufmann betriebenen, im Handelsregister des Amtsgerichts Leipzig eingetragenen Firma Kistenfabrik Julius Zeh in die neue Gesellschaft ein.

r Wert dieser Einlage wird auf vier- Der Ge- sen Balter Direktor Hermann Bartling in Oybin bringt die ibm von der Firma Kaß & Klumpp in Gernsbach (Baden) laut notariellem Vertrage vom 15. Juli 1924 abgetretene Forderung von zwölf- tausendfünfhundert Reichsmark zum Nenn- werte in die Gesellschaft ein.

Amtsgericht Leipzig, Abk. ITB, den 3. April 1925.

tausend Reichsmark ‘Permam

Licbstadt, Ostpr. 4169] In das Handelsregister ist bei Nr. 72 eingetragen: Die Firma lautet jeßt August Neichel Inhaber Albert Nielke in Liebstadt, Ostpr. Einzelkaufmann ist der Kaufmann Albert Nielke in Liebstadt,

u tsgeriht Liebstadt, Ost

mibgerl 1ebliadti, VC., den 3. April 1925,

Limburg, Lahn. 4170]

In unser Handelsregister A Nr. 248 wurde heute eingetragen: „Clektro-Jn- dustrie-Bedarf L. Spoerle Kommandit- Gesellschaft zu Frankfurt am Main“ mit Zweigniederlassung Limburg an der Lahn unter dex Firma Elektro-JIndustrie-Be-

darf L. Spoerle Kommandit-Gesellschaft, Pitgle Limburg an der Lahn. «l der aftender Gesellschafter ist: Kausmann Ludwig Spoerle in Frankfurt a. M.,, Kommanditgesellschaft. Limburg, den 20, Márz 1925. Das Amtsgericht.

Lippstadt. [4171]

In das Handelsregister A Nr. 189 ist bei der Firma Diedrich Gallenkamp zu Lippstadt eingetragen worden: Durch Vertrag vom 22. März 1925 is die Firma in eine offene Handelsgesellschaft verwandelt. See sind der Kauf mann Hermann Gallenkamp und die Witwe Diedrich Gallenkamp Zur Füh- rung und Vertretung der Gesellschaft ist nur der Kaufmann Hermann Gallenkamp berechtigt.

Lippstadt, den 2. April 1925.

Das Amtsgericht.

Lobenstein, Thür, [4172] Bei Nr. 52 Handelsregister A, die offene Handelsgesellschaft Michel & Schmidt in Lobenstein betr. ist heute eingetragen worden: Die offene Vanbelage eal ist aufgelöst und der Gesellschafter Alfred Schmidt ist aus der Gesellschaft aus- eschieden. Der bisherige Gesellschafter V akob Michel i} alleiniger Jnhaber der Firma.

Lobenstein, den 2. April 1925.

Das Thüringische Amtsgericht.

Lörrach. [4175]

Handelsregistereintrag B 1 D-Z. 4 vom 28. 3. 1925, „Pension Himmels- pforte in Wyhlen G. m. b. H.", Wyhlen: Durch Beschluß der Gesellschafter vom 19. 2. 1925 wurde das Stammkapital auf 30 000 N.-M. umgestellt, auch wurden die Bestimmungen des Gesellschafsvertrags in den 88 1 (Firma) 2 (Gegenstand des Unternehmens) 4 (Stammkapital), d (Stammeinlagen), 13 (Stimmrecht) ge- ändert. Die Firma lautet hiernach: Ererzitienhaus Himmelspforte in Wyhlen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gegenstand des Unternehmens ist die Unterhaltung und Verwendung der der Gesellschaft aechörigen Grundstülke auf Gemarkung Wyhlen nebst Inventar zu religiós-charitativen Zwecklken sowie der Erwerb weiterer Grundstücke zu diesen Zwecken.

Lörrach, den 23. März 1925,

Bad. Amtsgericht. L.

Lörrach. [4179] Hanbdeléregistereintrag A II1 O.-3. 84, „August Geiger“, Lörrach: Die Nieder- lassung is nach München verlegt. Lörrach, den 27. März 1925. Bad. Amtsgericht. I. Lörrach. [4178] Handelsregistereintrag B IT D.-Z. 9 vom 27. 3. 1925, „Albert Dattler & Sohn G, m, b. H.“, Fstein: Durch Gesellschafter- beshluß vom 12. März 1925 wurden das Stammkapital unter Ermäßigung auf 500 N.-M. umaestellt und die Bestim- mungen des Gesellschaftsvertrags in den 88 4 (Stammfkapital), 10 Ziffer 1 (Be- (unis dec Gesellschafterversammlung) ge- ändert. Lörrach, den 27. März 1925. Bad. Amtsgericht, T. Lörrach. [4174] Handelsregistereintrag B I1 O.-Z. 37, „J. Baumgartner & Co. “Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Buchoruderei und Verlag“, Lörrach: Die Vertretungsbefug- nis des Liquidators Josef Baumgartner in Lörrach ist beendigt. Der Kaufmann Albert Sütterlin in Lörrach ist Zum Liquidator bestellt. örrach, den 27. März 1925. Bad. Amtsgericht. 1].

Lörrach. i [4176] Handelsregistereintrag B T1 OD.-Z. 40 vom 28. 3. 1925, „Bausteinwerke Brom- bah G. m. b. H.", Brombah: Durch Beschluß der Gesellschafter vom 24. Fe- bruar 1925 wurde das Stammkapital unter Ermäßigung auf 2500 N.-M. um- gestellt und § 5 des Gesellschaftsvertrags entsprebend geändert. Lörrach, den 28. März 1925. Bad. Amtsgericht. T.

Lörrach. [4173] Handelsregif ereintraa B TT O.-Z. 64 vom 28. 3, 1925 Markaräfler Holz- und Kohlenhandelsgesell schaft m. b. H. Lörrach: Durhch Beschluß der Gesellschafter vom 6. Januar 1925 wurde das Stammkapital unter Ermäßigung auf 15 000 Reichsmark umgestellt. Lörrach, den 28. März 1925. Bad Amtsgericht. T.

Lörrach. L Handelsregistereintrag A IV O.-Z. 154: „Beraer & Kaulisch Bodische Textil- Manufaktur“, Lörrah. Offene Handels- gesellshaft. Persönlich haftende Gesell- hafter derselben sind der Sägereibesiher Karl Berger und der Kaufmann Max Kaulisch, beide in Lörrach. Die Gesell- schaft hat am 16. Februar 1925 begonnen Lörrach, den 30 März 1925. Bad. Amtsgericht. T.

Lörrach. [4181] Handelêregistereintrag A IIT O.-Z. 107, „Friedrich Kraft“, Bauingen: Die Nieder- lassung ist nach Lörrach verleat. Dem Kaufmann Karl Auaust Kraft in Bauingen ist Einzelprokura erteilt. Lörrach, den 31. März 1925. Bad. Amtsgericht. T.

Lörrach. [4177] Handelsreaistereintrag A ITI O.-Z. 148, „Salomon Bloch“, Grenzah: Das Ge-

\chäft ist auf den Kaufmann Karl Bloch in

Grenzach übergegangen, der unter unvers- j

änderter Firma fortführt _ Lörrach, den 31. März 1925. Bad Amtsgericht. k.

Ludwigshafen, Rhein. _ Handelsregifter. I. Neu einoetragene Firmen:

1, J. Carl Keipper in Neuftadt a. SH., Poststraße 15 Jnh. Johann Carl Keipper, Kaufmann in Neustadt a. H. Herren- und Knabenkonfektions8geschäft

2. Georg Ludwig VBöll in Groß- bockenheim. Inh. Geora Ludwig Böll, Weinhändler und Weinkommissionär in Großbockenheim. Weinhandlung und Weinkommission.

3. Julius Richter in Grünstadt, Hauptstr. 75. Jnh. Julius Richter, Kauf- mann in Grünstadt. Lebensmittel- eshäft —. Prokuristin: Elisabetha Richter, geb. Appelmann, Chefrau des Firmeninhabers in Grünstadt.

4. Leopold Weiß in Grünstadt, Hauptstr. 62. Inh. Leopold Weiß, Kauf- mann in Grünstadt. Manufaktur- und Konfektionsgeschäft

5. Jakob Hahn in Grünftadt. Inh. Jakob Hahn, Kaufmann in Grünstadt. Holz- Kohlen-, Wein- und Fal: handlung nebst Weinkommissionsgeschäft.

6. H. Hahn «& Co. in Ludwi4s8- hafen a. Rh., Schumannstr. 22. Offene Handelsgesellshaft seit 1. 3. 1929. Bauunternehmungen —. Gesellschafter: 1. Heinrich Hahn, Ingenieur, 2. Anton Sdchlüsselburg, Werkmeister, beide in Ludwiashafen a Nh

IT. Veränderunaen bei eingetragenén

Firmen:

1. L. Roth & Co. mit beschränkter Saftung in Neuftadt a. §H.: A Gesellscafterbes{luß vom 18. 3. 1925 1f die Gesellshaft aufaelöst. Liquidatoren sind die: bisheriaen Geschäftsführer.

9 Tenivpa, Technische Paviermanu- faftur, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Neustadt a. H.: Der Siß der Gesellschaft ist nah Speyer verlegt. Heinrich Gunst ist nicht mehr Geschäfts- führer Geschäftsführer is Hermann Spaß, Kaufmann in Speyer. Gemäß Gesellschafterbes{luß vom 18. 3. 1925 is das Stammkapital umgestellt auf 1600 N.-M. und der Gesellschaftsvertrag in § 2 (Siß) und § 4 (Stammkapital) geändert.

Z_ Elise Al‘herr in Neustadt a. H., Hauptstr. 73: Dem Kaufmann Hermann Altherr in Neustadt a. H. ist Prokura erteilt.

4__W. Türk & Sohn in Ludwigs8- hafen a. Nh.: Weiterer Geschäftszweig ¡i Autogaragenbetrieb, Autoreparaturen, Handel mit Kraftfahrzeugen, Zubehör und Betriebsmitteln.

Werkstätte für Avparatebau, Deidesheim, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Deides8heim: Die Firma ist geändert in D, A. G. Deidesheimer Apyaratebau-Gesell schaft mit beschränkter Haftung. Gemäß Gesell- \chafterbeshluß vom 24. 1. 1925 ist das S amtikapital auf 1290 R.-M. umoestellt und der Gesellscaftsvertrag in Ziff. (Firma) und [11 (Stammkapital) geandert.

6. Leonhard Karle in Deidesheim: Die Prokura des Otto Karle ist erloschen. Das Geschäft wird seit 1. 1. 1925 als Kommanditgesellschaft fortgeführt unter der Firma Leonhard Karle Kommandit- gesellschaft. Persönlich haftender Gesell- {chafter is Otto Karle. Kaufmann in Deidesheim. Derselbe ist nur in Gemein- schast mit einem Prokuristen vertretungs- berehtigt. Gesamtprokuristen: 1. Ernst Schaaf, Ingenieur in Deidesheim, 2. Kon- stantin Lenz, Ingenieur in Mannheim, beide sind gemeinsam vertretungsberechtigt oder jeder derselben in Gemeinschaft mit dem persönlih haftenden Gesellschafter Otto Karle. Geschäftszweig: Weinhandel und Weinkommission. Es sind drei Kom- manditisten vorhanden.

7. Pfalz—Saarbrücker Sartfstein- Industrie Aktiengesellschaft in Neu- stadt a. H.: Gemäß dereits durdge- führtem Beschluß der Generalversamm- luna vom 29. 11. 1924 ist das Grund- fapital im Weae der Umstellung auf 2 000 000 R.-M. ermäßiat worden. Der Gesellschaftévertraa wurde aeändert in §4 (Grundkapital). Das Grundkapital ist cinaeteilt in 10000 auf den Inhaber lautende Aktien im Nennwert von {1e 900 N.-M. Friedri Deidesheimer ist niht mehr Vorstandsmitalied. Vorstanids- ias ist Envoin Fischer, Direktor in

öln.

3. Aktiengesellschaft Kiühnle, Kopp «& Kausch in Frankenthal: Gemäß bereits durgaeführtem Beschluß der Ge- neralversammluna vom 19 3. 1925 ist das Grundkapital auf 1 600000 N.-M. umgestellt und der Gesellschaftsvertrag ae- ändert in §8 3 (Grundkapita!) und § 14 (Bezüge des Aufsichisrats). Das Grund- kapital ist eingeteist in 16 000 Inhaber- aktien zu je 100 N.-M

9 Saalbau-Afktiengesell\schaft Neu- fiadt a. H. in Neustadt a. H.: Aus dem Vorstand ausoeschieden: Karl Neuter. Meitere Vorstandsmitalieder sind: 1. Her- mann Hassieur, Rechtéanwalt, 2, Heinrich Saul. Bankdirektor. 3. Wilbelm Bäcble, Generalaaent. alle in Neustadt a. H. Die Generalversammluna vom 19. 3. 1925 bat beslossen, das Grundkapital guf 194 469 Neicbémark umaustellen und den Gesell- \haftvertrag entsprebend au änßern. Gleidveitia wurden aecändert Art. 1 Ab\. 2 (Geaenstand des Unternehmen?) und Art 28 (Verträge mit der Stad?- aemeinde Neustadt) des Gesellsckaft8ver- traas aemiß eingerei®ter Niedersbrift auf welbe Bexua nommen wird. Geaen- stand des Unternebmens i die Nuthar- madbuna des der Gesellschaft athêrigen Saalbaus durch Veranstaltung von ge-

[4184]

[selligen und fünstlerishen Unternehmungen iowie durch Hoiel- und Vestaurationss detrieb in eiaeier Wermwaituna oder durch Berpachien und Vermieten der Iiaumliche feiten. Der Restaurationsbetrieh soll vor- nehmlid der Verabreichuna von Pfalz- weinen gewidmet bleiben, um dem Saal- bau das Gepräge eines pfälzischen Vêuster- weinhauses zu sicbern.

19. Gebr. Gruudhöfer in Sart- hausen: Als persönlich hafiender Gesell» {after ist eingetreten: Cuagen Grundhöfer, Kaufmann in Dudenhofen: gleichzeitig i} der Gesellshafter Mar Grundhöfer aus- eschieden Prokura wurde erteilt: Viar Grundböfer, Kaufmann in Harthausen.

11. Boos «& Knab in Ludwigshafen a. NRh.: Die Gesellschaft ist seit 1. 4. 1924 aufaelöst Zum Liquidator wurde von Amts weaen Kurt Graupner, Kauf- mann in Ludwigshafen a. Nh bestellt.

12. Fritz Merkel «& Co. in ?icu- stadt a. H.: Das Geschäft wird nach dem Ausscheiden des Gesellschafters riß Merkel seit 2. 1 1925 von der bisher .gen Gesellshafterin Rosemarie Merkel, geb. Nohrmann, als Einzelkaufmann unter der bisherigen Firma fortgeführt. Prokurist: Karl Merkel. Kaufmann in Neustadt a. H.

111. Gelöshte Firmen: Peter Färbert in Frankenthal. Ludwigshafen a. Rh., 28. März 1925. Amtsgericht. Negistergericht.

Liidenscheid, [4183]

In das Handelsregister B isl ein- geiragen:

Am 8. März 1925 bei der Firma Dr. Schmalenbach’sche Guts- und Forst- verwaltung Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Lüdenscheid: Nach dem durch- geführten Beschluß der Gesellschafterver- Caniika vom 8 Dezember 1924 ist das Stammkapital auf Reichsmark umgestellt und zugleich auf 500 Reichsmark erhöht.

Am 9. März 1925 bei der Firma Eick & Heedfeld, Gesellschaft mit beschränkier Haftung, Lüdenscheid: Die Firma isi er- Oen. /

Am 9. März 195 bei der Firma Kaiser & Go. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Lüdenscheid: Durh Beschluß der Gefsellscbafterversammluna vom 26. [Fes bruar 1925 i} bie Gesellschaft aufaelost. Der Kaufmann Paul Holthaus in Lüden- scheid ist zum Liquidator bestellt.

Am 12. März 1925 bei der Firma Techs nische Handelsgesellschaft mit beschränkter Haftung in Lüdenscheid: Nach dem durch» geführten Beschluß der Geselischafier- versammlung vom 4 Dezember 1924 ist das Stammkapital auf Neichsmar? um- gestellt und auf 500 Reichêmark erhöht.

Am 23. März 1925 bei der Firma Wach- und Se mit des schränkter Haftung in Lüdenscheid: Nach dem durdneführten Besbluß der Gesells ‘chafterversammlung vom 9. Februar 1929 ist das Stammkapital auf 2000 Neichss mark umaestellt

Am 13. Márz 1925 die Firma Adolf zur Nieden & Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Lüdenscheid. Der Gesellshaft®wertraag ist vom 18. Jamar 1925. Geaenstand des Unternehmens ist der Handel mit Wol#werks- und Hütten- erzeuanissen aller Art. Das Stamm- Fapital beträat 5000 N.-M Alle’ niger Geschäftsführer ist der Kaufmann Adolf zur Nieden in Lidenscbeid. Die Bekannk- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutscben Reichsanzeiger. Der Ehefrau Kaufmann Adolf zur N'eden, Gertrud aeb. Weise, in Lüdenscheid und dem Kaufnann Gwald Werkshagen in Schalksmühle i Einzelprokura erteilt.

Am 26. März 1925 die Firma Lüden- sheider Zeitunas8-Gesellscbaft mit be- {ränkter Haftung in Lüdenscheid. Der Gesellschaftsvertraa ist vom 8 März 1925, Gegenstand des Unternehmens ist der Be- trieb eines Zeitungéverlages mit allen dazu gehörigen Betriebsverrichtungen 11nd sonstine Verlags. und Neklameaeschäfle. Das Stammkapital beträat 10 300 Ne'h6- mark. Geschäftsführer ist der Schriftsteller Adolf Bartsch zu Lüdenscheid. Die Ge- sellschaft kann bis zu zwei Geschäftéfübrer bestellen, von denen ieder für si allein zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigt ist. Die öfentliben Bekanntmachungen der Gesfellshaft erfolaen nur durch den Deut- \dhen Neich#anzeiaer.

Am 7. März 1925 die Firma Galvanos Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Halver. Der Gesellschaftsvertrag ist vom 17 November 1924 und 24. Februar 1925. Geoenstand des Unternebmens ift die Herstellung von galvanishen Ueberzügen auf Geaenstärder aus Metall. Das Stammkapital beträat 35 000 Reihénnarf. Alleiniaer GeschäftÆŒührer i der Bau- unternehmer Wilhelm Brükmann in Halver. Dem Kauémann Mar Alte aus Nalbert it Prokura erteilt. Die ôffents» sliben Bekanntmachanoen der Gescllschaft erfolaen durch den Deutschen MNeichs- an»*er.

Lüdenscheid, 3. Avril 1925,

Das Amtsgericht. Lyek. [4185]

Fn das Handelsregister A sind ein» aetragen: |

Am 18 März -1925 (Nr. 537) die Firma oker Zukertvarenarcßbandlung Sally Pevysak-Lyck nd als deren Inbaber der Kanfmann Sallv Pevysack in Lyck. Dem Kaufmann Max Pevsack in Lck ist Pro- kurg erteilt.

Am ?. Apri!” 19% (Nr. 538) dée Xirma Otto Schoen-Lyck und al8 deren Inhaber der Kanfmann Otto S%hoen in Wck (Kolontalwaren- und Schankgeschäft)

Amtsgericht Lyck,

Magd?eknurg. i : In das Handeksregister ist heute tragen:

4186] einge-

1. die Firma „Weshke & Co. Gesell- \haft mit beschränkter Haftung“ in Vêag- deburg unter Nr. 1176 der Abteilung B. Gegenstand des Unternehmens ist Ver- trieb von technischen Artikeln sowie Wahr- nehmungen von Vertretungen. Das Stammkapital beträgt 5000 Reichsmark. Gesckäftsführer sind der Ingenieur Walter Weschke und dex Kaufmann Erich Oster- mann, beide in Magdeburg. Der Gesell- A der Gesellshaft mit be- chränfter Haftung ist am 18, Februar 1925 festgeitelt. Jeder Geschäftsführer ist zur Einzelvertretbung der Gesellschaft befugt. Ferner wird veröffentlicht: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch den Deutschen Reichsanzeiger.

2. bei der Firma „Pofeidon-Sportplaß, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Magdeburg unter Nr. 905 der Abtei- lung B: Durch Beschluß der Gesellschafter versammlung vom 27. November 1924 ist das Stammkapital auf 1200 Reichsmark umagestellt.

3. bei der Firma „Grade-Motonwerke, Akt :engesellshaft“ in Magdeburg unter Nr 554 der Abteilung B: Durch Beschluß der Generalversamlmung vom 2. No- vember 1924 ist das Grundkapital auf 210 000 Reichsmark umgestellt. Die Er- mößigung ist erfolgt (10000 Inhaber- tammaktien zu je 20 Neichsmark und 2000 Namenvorzugsaktien zu je 5 Reichsmark).

4 bei der Firma „Metallhütte Vagde- bura, Gesellschaft mit beshränkter Haf- tung" in Magdeburg unter Nr. 717 der Abteilung B: Durch Gesellschafterbes{hluß vom 23. Dezember 1924 ¡i das Stamms- kapital auf 100 000 Reichsmark umgestellt. Die Ermaßigung ist erfolgt. Der Kauf- mann Willi Schmidt in Magdeburg iît zum weiteren Geschäftsführer bestellt.

5. bei der Firma „Ala Vereinigte An- A Haasenstein & Vogler l, G. Daube & Co. mit beschränkter Haftung, Zweigniederlassung Véagdeburg“ unter Nr. 594 der Abteilung B: Die Zweigniederlassung in Magdeburg ist auf- gehoben und daher gelöscht.

6. bei der Firma „Globus-Ccmpagnie,

Tabakfabrikate, mit beschränkter Haftung“ in Magdeburg unter Nr. 1130 der -Abtet- lung B: Die Vertretungsbefugnis des b1s- herinen Geschäftsführers Alfred Kneisel ist beendet. Der Kaufmann Waldemar Damm in Magdeburg ist zum Geschäfts- führer bestellt. 7 bei der Firma „Cigarren-Versand- haus Magdeburg Hans Wagner“ in Magdeburg unter Nr. 3502 der Abtei- lung A: Die Prokura des August Klages ist erloschen.

3. bei der Firma „Martin Kniese“ in Maadeburg unter Nr. 2322 der Abtei- lung A: Der Kaufmann Walter Gleue in Westeregeln ist in das Geschäft als per- sönlich haftender Gesellschafter einge- treten. Die Firma ist in Kniese & Gleue geändert und andemweit unter Nr. 4053 desselben MNegistecs mit dem Siß in Maadeburg eingetragen. Persönlich haf- tende Gesellschafter sind die Kaufleute Martin Kniese in Magdeburg und Walter Gleue in Westeregeln. Die offene Han- delsaesellshaft hat am 1. April 1925 be- gonnen.

9, bei der Firma „Sachse & Brandis“ in Magdeburg unter Nr. 3016 der Ab- teilung A: Der bisherige Gesellschafter Friß Sachse i} alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufaelöst.

, 10, bei der Firma „M. S. Kaufmann“ în Mogdeburg unter Nr. 357 der Ab- ilung A: Der Inhaber Samuel Moses führt jeßt den Nemen Siegbert Morris.

11. bei der Firma „F. W, Consmüller Nachf.“ in Magdeburg unter Nr. 1050 der Abteilung A: Der bisherige Gesell- {after Bernhard Schröder ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufaelöst.

Magdeburg, den 2. April 1925.

Das Amtsgericht A. Abteilung 8.

j [4187] ist heute eins

Magdeburg.

In das Handelregister getiragßet t

1 bei der Firma „Fuhrmann & Co. mit beshränfier Haftung“ in Magdeburg unter Nr. 185 der Abteilung B: Durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 26. Februar 1925 ist das Stamm- fapital auf 56 000 Reichsmark umgestellt. Die Ermäßigung ift erfolgt.

2 bei der Firma „Carnis", Fleisch- handels-Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung“ in Magdeburg, unter Nr. 789 der Abteilung B: Durch Besckluß der Gesell- schafterversammlung: vom 12 Januar 1925 1st das Stammkapital auf 5970 RNReichs- mark umgestellt. Die Ermäßigung ift A U Bloß

3. bei der Firma „Bloßfeld" & Hempel Gesellschaft mit beshränkter Haftung“ in Magdeburg unter Nr. 792 der Ab- teilung B: Durh Gesellschafterbescluß bom 30 Dezember 1924 ist das Stamm- kapital auf 3600 Reichsmark umgestellt. De VertretungäWbefugnis des Emil Hempel ist beendet.

4. bei der Firma „Monopol, Handels- Tel für landwirtschaftlide Be-

rfsartifel mit beschränkter Haftung“ in Prokura des Adolf Hoehnel ist erlos&en Der bisherige Ge- chäftsführer Ludwig Krüger is . zum

iquidator bestellt. Durch Gesell schafter- besch+uß vom 21. Dezemler 1924 ist die Gesellschaft aufgelöst.

H, bei der Firma „Künneth & Knöcbel" in Magdeburg unter Nr. 3060 der Ab- teilung A: Dem Georg Jebens in Magdeburg ist derart Prokura erteilt, daß er in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen vertretungsberechtigt ist.

6 bei der Firma „Diedrich & Co.“ in Magdeburg unter Nr. 1294 der Ab- teilung A: Dem Johannes-Hans Diedrich in Magdeburg ist Einzelprokura erteilt.

Maadeburg: Die

7. bei der Firma „E. Günther & Eo Wurstindustrie, A mit be- schränkter Haftung“ in Magdeburg, unter Nr. 667 der Abieilung B: Die Ver- tretungsbefügnis des Max Bordfeldt ift beendet. Der Kaufmann Eduard Günther ist zum Liquidator bestellt,

Magdeburg, den 3. April 1925.

Das Amisgerichi A. Abteilung 8.

Mannheim. 4189]

In das Handelsregister wurde zur Firma „Bischoff & Hensel Elektro- technisde Fabrik, Aktiengesellschaft“ in Mannheim, mit einer Zweigniederlassung in Kettwig-Nuhr (Negistergeriht Wer- den) eingetragen :

Am 14. Juli 1924: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 30. FJunî 1924 wurde der Gesellschaftsvertrag ge- ändert nach dem Inhalt der eingereichten Niederschrift, auf welhe Bezug genommen wird (Geschaist8jahr).

Am 13. November 1924: Auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vom 29. September 1924 i] das Grund- fapital von 50 000000 A auf 131 0C0 MNeichsmark umgestellt worden. Durch Beschluß der gleiten Generalversamm- lung is der Gesellschaftéwertrag ent- sprehend der eingereihten Nieders:Hrift, auf die Bezug aenommen wird, in den §8 4 und 17 (Grundkapital, Aktienein- teilung, Stimmrecht) geandert.

Amtsgericht Mannheim. [4193] beute

Mannheim. In das Handelsregister

eingetragen: :

Firma „Wilhelmine Kiesel“ ‘in Mannheim: Die Prokura des Eugen Kiesel ist erloshen. Die Firma is} er- loschen.

2. Firma „Hans Mord“ in Mannheim: Karl Deichmann, Mannheim, is als Einzelprokurist bestellt.

3. Firma „Albers & Jung“ in Mann- heim. Persönlich haftende Gesellschafter sind Kaufmann Anton Albers Witwe, Luise geborene Schorfheide, Kaufmann Adolf Jung Witwe, Elisabeth geborene | Albers, beide in Mannheim. Die offene Handelsgaesellshaft hat am 1. Januar | 1925 begonnen

4. Firma „Ludwig Kirsch“ in Friedrichs- feld. Inhaber is Ludwig Kirsh, JIn- genieur, Friedrichsfeld. 5

5 Firma „Grunewald & Burkhard

wurde

¡ Industrie. | andere

Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in | Mannheim: Auf Grund Beschlusses der | Gesellshafterversammlung vom 30. Jas- | nuar und 11. März 1925 ¡ift das Stamm- | kapital von 250 000 Æ auf 4000 R.-M.| umgestellt und der Gesellschaftsvertrag | entsprechend der eingereihten Niederschrift, | auf die Bezug genommen wird, geändert | worden

6, Firma „E. Theilaker Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Mannheim: | Auf Grund Beschlusses der Gesellschafter- | versammlung vom 17. März 1925 ist das | Stammfkapvital von 150000 A auf 500 N.-M. umaestellt und der Gesell- schaftsvertrag in § 5 (Stammkapital) ent- sprehend der eingereichten Niederscrift, | auf die Bezug genommen wird, geändert worden.

7. Firma „Mannheimer Farbenfabrik | Georg Thies, Gesellschaft mit beschränkter | Haftung“ in Mannheim: Auf Grund Be- \hlusses der Gesellschafterversammlung vom 20. März 1925 ift das Stammkapital von 50 000 4 auf 5000 N.-M. umagestellt |

und der Gesellschaftsvertrag entsprechend | der eingereichten Niederschrift, auf die Be- zug genommen wird, geändert worden.

8. Firma „Das Kunsthaus“ Gesellschaft mit beschränkter aEns in Mannheim: Auf Grund Beschlusses der Gesellschafter- versammlung vom 14. März 1925 ift das Slciintav ils von 120 000 M auf 12 000 N.-M umgestellt und der Gesell scbafts- vertrag in § 4 (Stammkapital) ent- sprechend der eingereichten Nieder schrift, auf die Bezug genommen wird, geändert worden.

9, Firma „Scbuhfabrik Herbst Aktien- aesellshaft“ in Mannheim: Auf Grund Beschlusses der Generalversammlung vom 2. Februar 1925 if das Grundkapital von 5 000 000 4 auf 30 000 N.-M umgestellt und der Gesellschaft&ertrag entsprechend der eingereibten Miederschrift, auf die Bezug genommen wird, insbesondere auch in den § 4 Sab 1 (Grundkapital, Aktien- stückeluna) und § 13 Absaß 2 (Stimm- recht) geändert worden. Als nicht ein- getragen wird veröffentliht: Das Grund- kapital it in 500 Aktien zu je 60 N.-M. eingeteilt. Die Aktien lauten auf den Inhaber.

10. Firma „Etehama Rauchtabak-Fabrik Aktiengesellshaft“ in Mannheim: Die Prokura des Oskar von Saint Ange ist erloschen.

11. Firma „Wilbelm Koch Gesellschast mit bes{bränkter Haftung“ in Mannheim: Die Gesellschaft is durch Gesellschafter- besbluß vom 31. März 1925 aufaelöst. Kaufmann Wilbelm Koch, Mannheim, ist Liquidator Die Firma N erloschen.

12 Flrma „Z. V_ G" Indbüstrio- material-Verwertung8-Gesellschaft mit be- {ränkter Haftuna in Mannheim: Auf Grund Beschlusses der Gesellschafter- versammluna vom 13. Februar 1925 if das Stammkapital von 3000 000 #4 auf 3000 N.-M umoestellt und der Gesell- \haftsvertrag 1n § 4 entsprechend der ein- gereihten Niederschrift auf die Bezug ge- nommen wird, geändert worden.

13. Firma „Südholzkontor“ Süd- deutshes Holzwerwertungskontor Gesell- schaft mit besbränkter Haftung in Mann- beim: Auf Grund Beschlusses der Gesell- \chafterversammlunag vom 11. Februar 1995 i das Stammkapital a) von 5 000 000 M auf 5000 N. M umgestellt

|

| tretung übernehmen.

und b) um 5000 N.-M. erhöht worden.

Das Stammkapital beträgt jeßt 10 000 N.-M. Leo Balint istt als Geschäftsführer ausgeschieden. Kaufmann Hans Hoepping, Mannheim, |st als Geschäftsführer be- stellt, Durch Gesellschafterbes{luß vom 11. Februar 1925 ist der Gesell\schafts- vertrag in § 4 (Stammkapital) geändert.

14. Firma „Dresdner Bank Filiale Mannheim“ in Mannheim, als Zweig- niederlassung der Firma „Dresdner Bank" in Dresden: Die Prokura des Karl Fessen- beder, des Theodor Kaufmann, des Franz Lindacher und des Karl Rudolf ist er- leschen.

15. Firma „Gebr. Minthe & Co,,

Baggereibetrieb & Wasserbauten, Gesel- haft mit beshränkter Haftung“ in Mann- heim: Auf Grund Beschlusses der Ge- fellshafterversammlung vom 17. März 19925 is das StammfTapital von 300 000 Mark auf 50 000 NR.-M. umgestellt und der Gesellschaftsvertrag in den §§ 6, 7, 8, 9 und 16 entsprechend der eingereichten Niederschrift, auf die Bezug genommen wird, geändert worden. 16. Firma „Cstol-Aktiengesellshaft" in Monnheim: Auf Grund Deanes der Generalversammlung vom 11. Februar 19925 i das Grundkapital auf 900 000 N.-M. umagestellt und der Gesellschafts- vertrag entsprehend der eingereichten Niederschrift, auf die Bezug genommen wird, geändert und neu Geiakt worden. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt in 900 auf den SFnhaber lautende Aktien über je 1000 N.-M. Ieder Aktionär kann verlangen, daß seine Inhaberaktien in Namensaktien oder seine Namensaktien in Inhaberaktien umgewandelt werden.

E. Firma „Orion“” wertungs - Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Mannheim. Der Gesell- \chaftsvertrag der Gefellshaft mit be- rankter Haftung ist am 4. März 1925 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens i der Erwerb und die Verwertung von

Neuheiten-Ver-

| Patent- und Gebraucbsmusterschußrechten

sowie der Vertrieb von Neuheiten und praktishen Gebraucsartikfeln der Holz-, Metall-, Spielwaren- und chemischen

Die Gesellschaft ist beretidt, gleihartige aâhnlihe Unter- nehmungen zu erwerben oder zu betreiben oder sih an solchen zu beteiligen und alle einschlägigen Geschäfte zu betreiben, die geeignet sind, das Unternehmen zu fördern. Das Stammkapital beträgt 5000 R.-M. Wilhelm Link, Kaufmann, Friedrich Kölbel, Kaufmann, beide in Mannheim, sind Geschäftsführer. Jeder derselben ist berehtigt, die Gesellschaft selbständig zu vertreten. Als nicht eingetragen wird ver- öffentliht: Die Gesellschafter, die Kauf- {eute Wilhelm Link und Friedrih Kölbel, beide in Mannheim, bringen zur je

| hâlftigen Anrehnung auf ihre Stamm-

einlagen von je 2500 R -M. in die Ge- sellschaft das gemeinschaftlih ausgearbeitete und erworbene Mustershutrecht Nr 894 065 zum Werte von 3500 N.-M. ein. Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen im Reichsanzeiger

18. Firma „Kunsthorn Gesellschaft mi beschränkter Haftung“ in Mannbeim. Der Gesellschaftsvertrag der Gesellshaft mit beschränkter Haftung ist am 11. März 1925 festgestellt. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Herstellung und der Ver- trieb von Kunsthorn und. chemisch-tech- nischen Produkten. Die Gesellschaft kann ih an gleihen und ähnlichen Unter- nehmungen beteiligen oder deren Ver- Das Stammkapital Sind mehrere Ge-

beträgt 6000 N.-M. / schäftsführer bestellt, so können jeweils zwei Geschäftsführer oder ein Geschäfts. führer und ein A die Gesellschaft vertreten. Dr. Wilhelm Bittericb, Fabr1- kant, Dr. Friß Bitterich, Chemiker, beide in Mannheim, sind Geschäftsführer. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Die Bekanntmachungen dex Gesellschaft finden durch den Deutschen Reichsanzeiger statt. Die Geschäftsräume befinden sich in Mannheim, Rennershofstraße 17. Mannheim, den 1. April 1925. Amtsgericht.

Mannheim. 5 [4192]

In das Handelsregister wurde heute eingetragen: A :

1, Firma „Schuhbaum Aktiengesell- haft" in Mannheim: Die Generalver- ammlung vom 2. Januar 1925 hat die Umstellung des Grundkapitals von 6 000 000 M auf 150000 R.-M. te- schlossen. j

2. Firma „Universum“ Aktiengesellschaft zur Beschaffung von Betriebsömitteln für ae und Industrie“ in Mannheim: Die Generalversammlung vom 17. Ja- nuar 1925 hat die Umstellung des Grund- fapitals von 350 000 000 e auf 6600 N.-M. beschlossen. :

3 Firma „Feldermann, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Mannheim: Auf Grund Beschlusses der Gesellschafter- versammlung vom 24. März 1925 0 das Stammfapital von 500 000 AMÆ auf 500 R.-M. umgestellt und der Gesellschafts- vertrag in § 4 entsprechend der ein- gereihten Niederschrift, auf die Bezug genommen wird, geändert worden.

Mannheim, den 2. April 1925.

Amtsgericht.

Mannheim. j [4191] In das Handelsregister wurde heute

eingetragen:

1. Firma „Hermann & Müller Gesell- schaft mit schränkter aftung“ in Mannheim, Auf Grund Beschlusses der Gesellscafterversammlung vom 16. Mär 1925 ¡if das Stammfapital von 1 000 Mark auf 500 N.-M. umgestellt und der Gesellschaftêvertrag entsprehend der ein- gereichten Niederschrift, auf die Bezug g@c-

nommen wird, insbesondere auch m § 3 (Geschäftsjahr), geändert worden.

2, Firma „Chefa“ Gesellschaft mit be- schränkter Hartung, Herstellung und Ver- trieb Chemischer Erzeugnisse" 1n Mann- heim: Auf Grund Beschlusses der Ge- sellshafterversammlung vom 10. Mär 192%5 ift das Stammfapital von 500 Mark auf 500 N.-M. umgestellt und der Gesfellschaftévertrag in § 5 (Stamm- fapital) entsprebend der eingereichten Niederschrift, auf die Bezug genommen wird, geändert worden.

3. Firma „Montania“ Handelsgesell- chaft mit beschränkter Haftung“ in Mann- heim: Auf Grund Beschlusses der Gesell- schafterversamm{ung vom 31. Marz 1925 t das Stammkapital von 500 000 Æ auf 1000 N.-M. umoestellt und der Ge- sellschaft&vertrag entsprehend der eins gereichten Niederschrift, auf die Bezug ge- nommen mird, aeändert worden.

4 Firma „Nena-Quelle Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Mannheim: Gemäß dem Beschluß der Gejellschafter- versammlung vom 31. Januar 1925 ist das Stammkapital um 17 500 N.-M. er- höht und beträat jeßt 117 :00 N.-M.

5. Firma „Arnold Obersky Aktien- aæsellsdaft 2weianiederlassuna Mannheim” in Mannheim, als Zweigniederlassung der Firma Arnold Obersky Aktiengesellschaft in Berlin: Die Zweigröederlassung ist aufaeboben.

6. Firma „Süddeutsbe Maschinen- und Stahlwaren - Export - Gesellschaft mit be- chränkter Haftung“ in Mannheim: Auf Grund Beschlusses der Gesellshafterver- fammlung vom 16. März 1925 if das Stammfkapital von 240 000 M auf §000 Ne:chsmark umgaestellt und der Gesell- schaftsvertrag entsprechend der eingereichten Niederschrift, auf die Bezug aenommen wird, inébesondere auch in § 7 (Geschäfts- iahr), geändert worden. Jeder Geschäfts- führer ist berechtigt, die Gesellschaft selb- ständig zu vertreten. Ludwig Kaufmann, Kaufmann, Mannheim, ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt.

7. Firmo „Schröder & Wesch Gesell- haft mit beschränkter Haftung“ in Mann- heim: Frib Schröder ist als Geschäfts- führer ausaeschieden

8 Firma „Compagnie générale pour la Navigation du Rhin in Stroßbura, Elsaß, Vertretuna Mannheim, Gesellscbaft mit beschbränfkter Haftung“ in Mannheim. Der Gresellschaftévertraa der Gesellschaft mit beschränfter Haftung is am 5. Fe- bruar 1925 feftoestellt. Geoenstand des Nnternehmens iff der Betrieb einer Aoentur der in Straßbaura im Elsaß be- stehenden Schiffahrtsgesellsbaft unter der Firma Compagnie générale pour la Naviczation du Rhin sowie der Betrieb von Speditions-, Lager- und Transport- resdáften aller Art. Das Stammfap!tal heträat 20 000 N.-M. Sind mehrere Ge- schäftsführer bestellt, so ist ieder für si allein berehtiot, die Gesellschaft zu ver- treten. Jean Imbhert, Kaufman, Mann- heim i zum Geschäftsführer bestellt. Als vit einaetraaen wird veröffentlicht: Die Bekanntmachunaen der Gesellschaft er- folaen nur im Deutschen Neichsangeiger

Mannheim, den 3. Avril 1925.

Amtsgericht,

Mannheim. [4188] In das Handelsregister wurde heute eingeiragen :

_1. Firma „Schenker & Co., Berlin, Zweigniederlassung Mannheim, Hauptsiß Berlin“: Die Zweigniederlassung Mann- heim ist aufgehoben. Die für den Ge- shäftäbetrieb der Zweigniederlassung Mannheim bestellten Prokuren sind er- loschen.

9. Firma „Eugen Günther & Co.” in Mannheim-Rheinau. Perfönlih haftende Gesellschafter sind: Eugen Günther, Kauf- mann, Schwetzingen, August Fevorer, Kaufmann, Mannheim Die eff cene Handelsge\ell\ckaft bat am 1. April 1925 beaonnen. Das Geschäftslokal befindet sh in Mannheim - Rheinan, Halien- budel 5. \

Mannheim, den 4. Avril 1925.

Amtsgericht.

[4194]

Markneukirehen, i idelSregisters,

Auf Blatt 245 des betr. die Fivma William Voigt in Mark- neufirhen, ist beute eingetragen worden: Fn das Handelsaeschäft ift der Kaufmann burt William Voigt in Markneukirchen eingetreten. Die Gesellschaft ist am 1. Januar 1925 errichtet worden.

Amiszeriht Markneukirchen, am 3. April 1925.

Mass0OW, [4195] In unfer Handelsregister B is} heute bei Nr. 2, Provinzial-Kraftwerk Massow, G. m. b. P. gu Massow, eingetragen: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die bisherigen Geschäft#führer sind die Liquidatoren. Amtsgerih{ Moassoro, den 3. Aprik 1925.

Meerholz. [4196]

In das Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 56 die Firma Adam Rack & Biehl, Zigarrenfabrik in Hor- bach, einaetraaen worden. Persönlich haf- tende Gesellschafter: Zigarrenhersteller Adam Nack in Mühlheim, Kaufmann Joseph Biehl in Horbach. Offene Han- delôsgesellshaft. Die Gesellschaft hat am 1. April 1925 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Gesellschafter allein ermächtigt.

Meerholz, den 3. April 1925,

Amtsgericht.

MELEC T: [4030] Gnaœlhardt-Brauerei, Aktiengesellschaft, Abteilung Stadtbrauerei Merseburg fiche unter Berlin H.-R. B 4884.

Michelstadt. [4198]

In unser Handelsregister Abt, B un:er Nr. 35 ist heute die „Odemvald-Kraft- wagen - Verkehrs - Aktiengesellshaft“ mit dem Siß in Erbach i. D. eingetragen worden. Der Gesellshaftsvertrag ist am 3 Januar 1925 festoestellt Gegenstand des Unternebmens ist die Einrichtung des Kraftwagenverkehrs und verwandter Bes triebe im Kreise Erbah und den bena» barten Gebieten sowie die Beteiligung an gleichen oder verwandten Unternehmungen, Das Grundkapital beträgt 50 000 Neichs- mark und ist eingeteilt in 30 Aktien zu je 1000 Reichsmark, 20 Aktien zu je 500 Neichsmark und 100 Aktien zu ¡e 100 Neichsmark. Die Aktien lauten auf den Inhaber, sie sind zum Kurse von 110 % ausgegeben, Der Borstand besteht aus einer oder mehreren Personen, welcbe vom Aufsichtsrat zu Vorstandsmitgliedern oder stellvertretenden Vorstandsmitoliedern bestellt werden. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deuts- ben Meichsäanzeiger Die Berufunç der Generalversammluna erfolgt durch den Vorstand oder Aufsichtsrat mittels öffent- licher. im Deutschen Reichsanzeiger zehn Tage vor der Versammluna, den Taa der Veröffentlihung und den Tag der Vers fammlung niht mitbgerehnet, erfolgender einmaliger Bekanntmachung.

Gründer der Gesellschaft sind: 1 Graf Konrad zu Erbach-Erbach, Erlaucht, 2. Fas brikant Geora Friedrich Kumpf, 3. Fabri» kant Heinri Kumpvf, 4, Kaufmann (Xber- bard Volk, 5. Friedrih Pfeiffer Nach- folger, G. m. b. H., 6. Kaufmann Julius Lana, 7. Kaufmann Johann Stéetter, 8. Nechnungsrat Karl Fehr, alle in Erbach î. O.

Die Gründer haben \ämtlihe Aktien übernommen. Vorstandsmitalieder sind: Kaufmann Eberhard Volk, Rechnungsrat Karl Fehr und Fabrikant Heinrih Kumpf, leßterer stellvertretendes Vorstandsmit» glied, alle in Erbach i. O.

Die Vertretung der Gesellschaft steht wei Vorstandsmitgliedern oder einem Vorstandsmitglied und einem stellvertre- tenden Vorstandsmitalied oder zwei stell- vertretenden Vorstandsmitgliedern oder einem stellvertretenden Vorstandsmitalied und einem Prokuristen oder zwei Pro- füuristen zu.

Die Mitglieder des ersten Aufsichtérats sind: 1. Erbgraf Alexander zu Erbach- Erbach in Eulbach, 2. Forstmeister Hugo Diersb in Erbach 1. O., 3. Bürgermeister Wilbelm Dengler in Erbach i. O., 4. Dis reftor Gustav Fels in Wiesbaden, 5. Fas brikant Geora Friedri Kumpf in Erbach i, O., 6. Kaufmann Johann Stetter in Erbach i. O.

Die mit der Anmeldung eingereichten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungs- beriht des Vorstands, des Aufsichisrats und der Revisoren, können während der Dienststunden auf - unserer Gerichts- schreiberei eingesehen werden, von dem Prüfungsbericht der Revisoren kann auch bei der Handelskammer Darmstadt Eins sicht genommen werden.

Michelstadt, den 24. März 1925. Hessisches Amtsgericht. Michelstadt. [4197] In unserm Handelsregister A Nr. 113 wurde bei der offenen Handelsgesellschaft Raphael Marx zu Michelstadt heute eins getragen: Durch den Austritt des Teils habers Maphael Marx ist die offene Hms- delsgesellshaft aufgelost. Der Viehs händler Isidor Marx zu Michelstadi bes treibt die Firma unter dem Namen Raphael Marx als Einzelfirma weiter.

Michelstadt, den 25. März 1925.

Hessisches Amtsgericht. Mohrungen. [4199]

Sn unser Handelsregister Abteilung À unter Nr. 10 if bei der Firma Julius Nosenstein in Mohrungen heute folgendes eingetragen worden: Die Firma :\st in eine offene Ser haft umgewans delt. Der Kaufmann Paul Cohn ist in das Geschäft als persönlich haftender Ges sellschafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1925 begonnen. Per- sonlih haftende Gesellschafter sind” der Kaufmann Georg Jacobsohn und der Kaufmann Paul Cohn, beide in Mohs rungen. Zur Vertretung der Gesellschaft ind beide Gesellshafter ermächtigt. Imtögeriht Mohrungen, 31, März 1925,

Mülheim, Ruhr. [4200] Jn das Me ist heute beî der Firma „Waldhaus Naffelberg, Gesell- R [mit beschränkter Haftung“ zu ülheim, Ruhr, eingetragen: Das Stammkapital ist gemäß R U 06 beshluß vom 14. März 1925 auf 45 000 Neich8mark umgestellt und der Gesell- schaftsvertrag abgeändert. Umts8geriht Mülheim, Ruhr, den 27. März 1925. Mülheim, Ruhr. [4201 Fn das Pa sre ier ist heute be der Firma „Gerhardt & Co. Gesellschaft mit beschränkter a eo zu Düsseldorf mit Zweigniederlassung in Mülkeim, E eingetragen: Die Prokuren Ferdinand Münstermann und “cinvrih Rudolf Schermeng sind erloschen. Amtsgericht Mülheim, Ruhr, den 27. März 1925.

Mülheim, Ruhr. [4202 Jun das Handelsregister ist heute be der Firma „Scheer & Co., Gesellschäft mit beschränkter Haftung“ zu Mülhei Ruhr, eingetragen: Das Stammkapita ist gemäß Gesellschafterbeschluß vom 7. März 1925 auf 5000 Reichsmark ums» gestellt und der Gesellschaftsvertrag ahs geändert. Die Gesellschaft ist durch Ges

sellshafterbeshluß vom 7. März 1935