1925 / 85 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

E E,

[5506] Stader Lederfobrik Aktien- gesellshaft in Stade.

Mir laden hiermit uniere UAftionäre zu der am Dienctag, den 5. Mai 1925, Vormittags 11,30 Uhr, 1m Ver- waltungegebäude der Geiellihatt Stade Kommandantendeih 8, stattfindenden or: deutlichen Generalversammlung er- gebenst ein.

Tages®ordnung :

1, Beschlußfassung über die Bilanz \o- wie über die Gewinne: und VBerlust- rechnung ver 31. Dezember 1924 nebst Festlegung der Dividende.

2. (Entlastung des Vo1siando und des Au!sichtsrats.

3 Aufsicht6ratêwahlen.

Aktionäre, welhe an der Generalver- saumlung stimmberehtigt teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder einen auf dieselben lautenden Hinterlegungs! hein eines deut){wen Notars gemäß $ 18 des Statuts spätestens drei Tage vor der Generalversammiung bei uns selbst oder einer der nachbenannten Stellen zu hinter-

legen : Disconto - Gesell)chaft,

Direction der Berlin, Meitteldeu!she Creditbank, Berlin, Commerz- & Plivat-Bank A. G., Ham- burg, No ddeutshe Bank in Hamburg, Westholsteiniscbe Bank, Abteilung Stade Stade, den 8 Apnl 1925. Der Auffichtörat. L. Nicharz.

[6085]

Westdeutshe Holzunion

(vormals Nudoif Düren)

Akiiengesellschaft, Köln-Deutz,

L Letzte Aufforderung.

In der am 1d. September 1924 s\tatt- gefundenen Generalverjammlung un}erer Gesellsha|t ijt be\chlossen worden, das Grundkapital von Æ 46 000 000 auf G.-M. 230 000 zu ermäßigen.

Wir fordern demgemäß unsere Aktionäre aur, ihre Aktienurkunden nebst Gewinn- anteil- und Erneuerungéescheinen mit doppeltem, arithmetisch geordnetem Num- mernyerzeichnis bei der

Varinstädter und Nationalbank, Koms-

manditgesellshaft auf Aktien Filiale

Köln, in Köln | einzureidhen, Für eingereichte je .4 4000 Aktien wird eine neue Aktie über je G.-M. 20 aus- gegeben. Aktien, dle nicht bis zum 30. April 1925 eingereiht sind, werden gemäß $ 290 H-G.-B. für kraftlos er- Tlärt. Werden von den Aktionären nah $ 17 der Durchtührungsbestimmungen zur Goldbilanzverordnung Anteiliheine wver- langt, so ist der entsprehende Antrag gleichzeitig mit der Einreichung der Aktien zu fstelleu. i

Die Umtauschstelle ist bereit, den An- und Veikaut von Spitenbeträgen, \oweit möglich, zu vermitteln.

Kölu-Deußt, den 23. Januar 1925. Westdeutsche Holzunion (vormals Rudolf Düren) Aktiengesellschaft.

[554 1]

Bilanz am 31, Dezember 1924,

An Aftiva, Immobilien-, Bau-, Ein-

rihtungë- und Arbeiter-

wobhnungsfontti M Debitoren . D p

N.-M. |

2177 885 1 666 514 2 868 191 6 712 590 Per Passiva. Anlagekapitalkonto: a) Aktien 2 500 000 b) Obligationen 52 800] 2 552 800 Amortifationstoni. . 86 3601|: Obligatorisches VMeservekto 25 000 Angelstellten- und Arbeiter- rünsorgekonto 75 000/- Kreditoren und Baumwoll- anan. Cie Gewinn- und Verlustkonto

3491 08986 482 340/20

6 712 590/46 Getwvinn- und Verlustkonto 1924

N.-M.

10 772 8198

86 360/40

25 000| 482 3402

11 366519

An Sol, Baummwoll- und Betrliebs- R C, Ma A Zuweisung zu dem Oblig.- Vtelervetonto .. » » Wein 102

Haben,

Per Biuttoertrag « « « « [11 366 519/83

11 366 51983

Zufolge des Beschlusses heutiger General- veriammlung wird der Gewinnanteil- schein Nr. 39 mit zweihundertzwanzig Reichsmark für Dividende abzüglich der ge!ezlihen Abgabe an unserer Ge- fellschastökasse dahier, bei den Herren Friedr. Schmid & Co., Augsburg, bei dem Bankhau'e A. E. Wassermann in Bamberg und Berlin und bei der Bayr. Hypotheken- und Wechsel- bank, Nürnberg, und Filialen sofort ein1elöft.

Das turnusgemäß aus\{eidende Mit- glied des Auffsichtsra18 Herr Fabrik- direftor Emil Lauth in Augöburg wurde einstimmig wiedergewählt.

Hof. den 31. März 1925.

VBogtländische

Baumwollspinnerei. Th. W. Schmid, Generaldirektor und Vorstand.

] GElektrishe Straßenbahn Varmen-Eiberfeld.

Die Attionâre unterer Gesellschaft werten hiermit wur ordentsihen Ge- neralversammlung auf Donnerstag den 30. Apri1 1925, Vormittags 12 Uhr, in das Nathaus zu Elberfeld ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nebst Geschästs- bericht.

. Berit des Autsihtsrats über trie Prütung der Bilanz sowie dei (Bewinn- und Verlustrechnung.

J, Genebmigung der Bilanz und Gewlnn- und VWVerlustrechnung.

4. Entlastung des Vorstands und des Autsichtärats.

9. Wahlen zum Auflichtérat.

Die zur Teilnahme an der General- versammlung spätestens drei Werktage vor derselben ertorderlihe Hinterlegung der Aktien kann ge\chehen in Elberfeld beim Vorstand und bei der Bergisch- Märkischen Bank, in Berlin bei der Direction der Disconto-(Hesell|haft, bei der Darnstädter und Nationalbank Kom- manditgesell\chatt auf Aktien und bet der Dent'hen Bank.

Elberfeld, den 8. April 1925,

Elektrische Straßenbahn Barmen-Elberfeld. [6007] G. Köuia. F. Keeser. H. Uhlig.

DiskusWerke Franksurt am Main Maschinenbau- Aktiengesellschaft. 9999 Einladung.

Die Aktionäre unerer Giesellshaft laden wir zur ordentlichen Generalversamm- lung auf Dienstag, den 26. Mai 1925, Vormittags 10 Uhr, in dre Geschäfttsräume der Deutschen Vereint- bank, Fiankffunt a. Main, Junghof- straße 11, ein.

Tagesorduung :

1, Vorlage und Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für den 31. Dezember 1924 )owie

des Geschättsberihts von Vorstand

und Aufsichts1uat.

2. Be\chlußfassung über die Verteilung des Reingewinns

3, Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge-

netralveisammlung teilnehmen wollen, haben

ihre Aktienmäntel spätestens Donnerstag, den 21. Mai 19295, bei einer der nah- genannten Stellen, nämlich:

Gesellscha\tsfasse,

DeutscheVereinebank, Frankfurt a. Main,

Gebrüder Schuster, Frankfurt a. Main, zu binterlegen oder bis dahin deren Hinter- legung bei einem deutshen Notar der Ge- jellschatt nachzuweisen Frankfurt a. Main, im April 1925.

Der Vorstand.

Brauhaus Neustadt Uktiengesell-

schast zu Neustadt a. d. fr. Saale.

Die Aktionäre unserer Gesellschatt werden hiermit zu der am Dienstag, den 28. April 1925, Nachmittags 4 Uhr, im Situngs}aal der Bank für Thüringen vo1mals B. M. Strupp Aktiengesellshaft in Meiningen, Leipziger Str. 4, stattfindenden 2. ordentlichen Generalveriammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts, Ge- nehmigußng der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrehnung für 1923/24.

, Entlastung des Vorstands und Auf- sichte1ats.

3. Wahl zum Aussichisrak.

4, Vorlage der Goldma1keröffnungê- bilanz zum 1. Oftober 1924 sowie des Piüfungs8berihts des Vorstands und Aufsichtêra1s8, Beschlußfassung über die Genehmigung der Goldmark- eröffnungébilanz und des Goldmark- umstellungsplans. Bestimmung des Nennwerts und des Stimmrechts der Aktien.

. Erteilung der Ermäcbtigung an den Vorstand, die zur Ausführung der Umstellung erforderlichen Einzelheiten festzu)eten.

. Anträge auf Saßzungsänderungen zu 8 5 über die Höhe des Grundkapitals und dessen Einteilung, $ 22 über die Vergütung an den Aut!sichtsrat und 8& 25 über der Nennwert der Aktien und deren Stimmrecht

. Erteilung der Ermächtigung an kden Nusichtörat, die etwa vom Negister- richter verlangten Aenderungen der Sagungen oder der Generalvertanim- lungsbe]chlüsse, !oweit sie deren Fassung betreffen, vo1nelmen zu dürfen.

Zur Teilnahme an der Genera1ver|amms-

lung sind diejeniaen Aktionäre berechtigt,

die ihre Aktien spätestens am dritten

Tage vor der Generalbersammlung bei

dem Vorstand angemeldet haben. Bei

Beginn der Generalversammlung sind die

angemeldeten Aftien oder Be)cheiniguugen

über ihre Hinterlegung zum Nachweis der

Berechtigung zur Teilnahme vorzulegen.

Zur Entgegennahme der Hinterlegungen

und Ausstellung von Bescheinigungen

darüber sind der Vorstand unerer Ge- rell1dajt in Neustadt a. d. Saale, ein

Notar, die Bauk sür Thüringen vor-

malá B. M. Strupp, Aktiengeselischatt

in Meiningen und deren Filialen und diejenigen Stellen, die vom Awsichtsrat als geeignet anerkannt weiden, zuständig.

Neustadt a. S., den 7. April 19295. Brauhaus Neustadt Aktien-

gesellschaft. Der AUAussichtsrat.

Dr. Benz, Vorsipender. [5597]

[3074]

Unker-Vackwerke Akiien- Gesellschaft Düsseidorf.

Die Artionäre der Ge'ellshaft wetden hiermit zu emer ordentlichen Genera i- verjammlung au! Dienstag, den 28. April 1925, Nachmittags 3} Uhr, nah Düfseldort, Grünstraße 4—6, in das Weinrestaurant „zum Mebitock“ ein-

geladen. Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Berlustrechnung, Ge)chä!tsbericht des Borstands und Prütung des Auf- Oas jür das abgelaufene Jahr

. Be'chlußfassung über der Bilanz

. Beschlußfassung über Entlastung von Autsichtsrat.

. Beschlußfassung über Entlaftung von Worsiand.

. Beiprehung über stattgehabte Ent- lassung des}elben

. Wahl zum Autksichtsrat.

. Beschlußtassung über Verteilung der im Devot befinduichen Aftien mit Ausnahme derjenigen, die zur Erfüllung pon Verpflichtungen der einzelnen Aktionäre hinterlegt sind.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre in Gemäß:- heit des $ 19 der Satzungen berechtigt. welche ihre Aktien am 2. Werktage vor der anberaumten Generalversammlung bei der Ge|chäftsstelle der Aktiengesellschaft, Düsseldor, Methelstraße 161, oder beim Notar hinterlegt haben. Der Tag der Hinterlegung und der Tag der Ver!amm- lung werden hierbei niht mitgerechnet.

Düsseldorf, den 4. April 1925.

Der Auffichtsrat. : Franz Scbröer, Vorsißender des Autfichtsrats der Anker- Backwe1ke A -G. Düsseldorf.

Genehmigung

[3075]

UAnker-Backwerke Aktien- gesellihaft Düsseldorf.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammsung aut Dienstag, den 28. April 1925, Nachmittags 5 Uhr, in Düsseldorf, Grünstraße 4—6, im Weinrestaurant „zum Nebstock“. Tagesordnung :

1, Aenderung der Sazzungen bezüglich der Anzahl der Au!sichtsratsmitglieder

2, Beschlußfassung über die Bindung der Aktien gemäß dem familiären (harakter der Aftienge)ell schaft.

3. Abberutung des bisherigen Aufssichts- rats und Wahl eines neuen Auf- sichtérats

. Erhebung vonSchadentersatßzansprüchen gegen den bisherigen Aufsichtsrat und Stellungnahme zu der bisher erfolgten NMNegelung in einer Detraudations)ache.

. Sofortige Einziehung der Forde- rungen der UAlktiengesellshaît an Akiionâre und Aufsichtératemitglieder

. Allgemeine Aus1prache über die Lage der Gesellshait und über Vorbereitung einer umfassenden Nevision der Statuten.

7. Ver'!cbiedenes,

Zur Teilnahme an der Generalve - sammlung sind diejenigen Aktionäre in Gemäßheit des $ 15 der Satzungen be- rechtigt, welche ihre Aktien am zweiten Weiktage vor der anberaumten General- venammlung bei dex Gelchäftsftelle der Aktiengesell\chaf#t, Düsseldor, NMethel- straße 161, oder beim Notar hinterlegt haben. Der Tag der Hinterlegung und der Tag der Verjammlung werden hierbei nicht mitgerechnet.

Düsseldorf, den 4. Apuil 1925, Der Auffichtsrat. Franz Schhröer,

Voisigender des Au!sichtsrats der

Anker-Backwe1ke A.-G., Düsseldorf.

14391] Kaiser - Keller Aktiengeselischaft,

Berlin.

Goldmarkeröffnungsbilanz

am 1. Januar 1924. Aktiva. M Grundstücke und Gebäude | 5 300 000|— Anlagen und Einrichtunger 100 000 Betligundet a e 1 Dee C S 189 483 S Ge S ä 15 46% Effekten A ë 5 840 Bankguthaben é 8 398 Kasse 6 ° 5 681 f 622 874

q D 9

Passiva, Aktienkapital : Neservefonds „. Spezialre!ervefonds SBLO A A N Kreditoren

3 500 000 350 000 300 000

1 383 595/71

89 278/42

5 622 874/13

Die Generalversammkung vom 23. De-

zember 1924 be1chloß die Ümstellung des

Aktienkapitals von nom. Æ 5 000 000

auf Goldmark 3500000, Nachdem der

Umstellungébe\{chluß in das Handelsregister

eingetragen ift, fordern wir die Aktionäre

auf, ihre Aktien bis zum 25. April d I.

bei dem Bankfhau!'e Marcus Nelken & Sohn, Berlin W.,, Tauben- straße 34, oder

bei dem Bankhause Schwarz, Gold- {m1dt & Co.,, Berlin W., Mohren- straße 54/55,

zur Abstempelung einzureichen, und zwa1

wird jede Aktie zu Æ 1000 auf Reichs-

mark 700 umgestempelt.

Berlin, den 6. April 1925,

00. 9 É

Der Vorstand,

[5591] Deutsche Textilwerke Mautuer A. G. Die Tageeorduung der angetündig!en ordentlichen Generalver!ammlung, die am 30. April d. F., Mittags 12 Uhr, stattfindet wird wie folgt ergänzt: 4. Satzungcändérung: $ 3 (Stückelung dex Aktien), $ 24 Ziffer 2. Langenbielau, den 7 Avril 1925 Der Vorstand. Frig Hebt {3994 Deutsche Dampffischerei- Gesellschaft „Nordsee“, Bremen. Nachtrag zur Tagesordnung für die ordentliche Generalverjammlung am Sonnabend, den 25. April 1925,

Vorm. 10 Uhr, im Gebäude der Da1m- städter und Nationalbank K a U, Bremen. 6. Abänderung und Ergänzung der Satzungen durch Einfügung neuer, den rwirtscha!tlihen Verhältnissen ent- sprechender Bestimmungen und Neu- fassung einer Rethe von Paragraphen. Bremen, den 8 April 1925. Der Vorstand.

Erdmannédorser Büstenfabrik Aktiengesellschaft Berlin- Erdmannsdorf i. Rsgb.

Die Aktionäre unjerer Geellschaft werden hiermit zu der am Dicustag, den 5. Mai 1925, 102 Uhr Vor- mittags, in den Geschäftsräumen der Firma Lewinsky, NReylaff & Co. Bank- Kommanditgesel'chatt aur Aktien, Berlin W. 8, Taubenstraße 23, stattfindenden zweiten ordentlichen Generalver- sammiung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht des Vorstands und Aufsichtsrats über das abgelau'ene Ge\chättsjahr, Beschlußrassung über die Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung per 31, Dezember 1924 und die Ver- wendung des Reingewro1nns.

. Entlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Aklienkapitals von 4 200 000 auf .Æ# 290 000 durch Ausgabe von nom. ÆÁ 950 000 neue Inhaberaktien, welche sofort zu begeben und voll ein- zuzahlen sind.

Ferner Beschlußfassung über eine weitere Erhöhung des Aktienkapitals auf 4 300 000 durch Ausgabe von M4 590000 Inhaberaktien, weiche später begeben werden sollen.

. Sazungéänderung, und zwar $ 4, betreffs der Erhöhung des UAttien- favitals, $ 9, betreffs Au!sichtsrat

Zur Teilnahme an der ‘Keneralver1amm- lung sind diejenigen Aktionäre berecbtiat. welche ihre Aktien spätestens drei Werk- tage vor dem Tage der Generalverjamm- lung a) bei der Gesellshaft, Verlin C. 19,

Seydelstraße 8/9,

b) bei dem Banfhaus Eichborn & Co, B1eslau, Blücberpiatz 13,

e) bei dem Bankhaus Lewinsky, Neulaff & Co, Bank-Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin W. 8, Tauben- straße 23,

oder bei einem deuis{chen Noiar hinterlegt

haben.

Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist dessen Bescheinigung über die bis zur Beendigung der Generalver]amm- lung erfolgte Hintellegung spätestens zwei Tage vor dem Tage der Generalver]amms- lung bei dem Vorstand einzureichen. Berlin-Erdmannsdorf, den 7. April

1925, [6130] Der Aufsichtsrat.

Eugen Samion, Vorsißender.

Duisburger Hotel-und Bürohaus-

Uktiengeselischast, Duisburg.

Die Herren Ak1ionâre laden wir hier-

dur zur dritten ordentlichen Geue-

ralver'ammiung au! Moníag, den

4. Mai 1925, Nachmit!ags 6 Uhr, |

in den Nathaussaal zu Duieburg er-

gebenst ein. Tage®Lordnuug:

1. Berit über das Ergebnis des dritten Geschäftéjahrs sowie Genehmigung der Vermögens-, Gewinn- und Ver- lustrechnung für 1924

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche der Versammlung bei-

wohnen und ihr Slimmreht ausüben

wollen, müssen jpätestens bis zum 30. Apri!

d. J. entweder ihre Aftien oder die

darüber lautenden Hinterlegungéscheine

nebst einem Nummernverzeichnis bei den nachbezeihneten Stellen b18 nmach der

Gene1alversammlung binterlegen oder sich

binnen voi stehender Frist dem Voi stand

aegerüber in einer ihm genügend er-

\heinenden Weie über den Besitz ihrer

Aktien und die Fo1tdauer solhen Besißzes

bis nah ftattgehabter Generalver]amtn-

lung auéweiten. Hinterlegungsfstellen sind die Geschä!téstelle der Geiellshatt, König- straße 23/25, und folgende Duisburger

Banfkanstalten :

a) Barmer Bankverein Hinsberg, Fischer & Co.,

b) Commerz- und Privat: Bank,

c) Darmstädter und Nationalbank,

d) Dreéëdner Bank,

e) Duisburger Bankverein,

f) Duiéburg-Nuhrorter Bank, der Deutschen Bank,

œ) A Schadffhausen'\|cher Bankverein,

hb) Gewerbebank e. G. m. b. H.

Duisburg, den 9. April 1925.

Der Auffichtsrat der Duisburger Hotel- und Vürohauns:-A. G.

Filiale

Dr. Jarres, Oberbürgermeister.

[5566] Uut Grund des zu Vrotokoll erklärten Proiteites eiger Juhaver von Genuß- iheinen in der Generalversammlung der Genußsheininhaver unjerer Gesellschatt am 9. Värz 1925 ist Anfechtnngsklage erboben worden _Teumin zur mündliYHen Verhandlung ist anberaumt aut den 29. April 1925, Vorm. 94 Uhr, vor dem Landgericht Palberitadt (Kammer tür Handels1achen). WWLernigeroùde, den 8 April 1925. Fabrik phot. Papiere vorm. Dr. A. Kurz Uktiengesellschaft, Weise. Hendek.

¡GVU8]

Schwebebahn Vohwinkel-Elber- feld-Barmen A.-G. (Schwebe- bahn-Gesellschaft), Eiberfeld.

ie Aktionäre unterer Geftell\chaft werden hiermit zur ordentlihenGenera(l- verfammlung aur Donnerstag, deu 30 April 1925, Vormittags 11; Uhr, in das Rathaus zu Elberjeld ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz und Gewinns und Verlustrehnung nebst Ge)\chäf1s- bent.

+ Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustrebnun,z.

3. Genehmigung der Bitanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung.

4. Gntlastung des Vorstands und des Au!sichtsrats.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Elberfeld, den 8 April 1925.

Schwebebahnu Vohwinkel-Elbe:feld- Varmeu A.-G. C(Schwebebahn-Gesellschaft).

C Ko Ou ia

[5601]

Die Herren Aktionäre unserer Gesells

shaît werden hieam!t zu der am 5, Mat

1925, Nachmittags L Uhr, im

Sißzungésaale der Sächsi\chen Staatsbank

in Leipzig, Schillerstraße 6, stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tage®Lordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlusirehuung, des Be- ribts des Vorstands und des Aufs sichts1ats für das abgelaufene Gee schä!tsjahr und der Vorschläge über die Verwendung des Neingewinns.

. Be\chlußtassung über die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrehnung "ür das ve!flossene Geschäftsjahr und über die Verwendung des Reingewinns

. Beschlußrassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats

4. Aenderung des $ 2 der Satzungen (Gegenstand des Unternehmens).

5, Aenderung des $ 3 der Sagungen (Einteilung des Grundkapitals)

Zu Punkt 9 findet neben der Be1chlus-

fassung der gejamten Versammlung eine

aejonderte Abstimmung der Stamm- (Ins haber-) Attionäâre und der Vorzugée

(Namens-) Aktionäre statt

In der Generalversammlung sind dies

jenigen Aktionäre zur Ausübung des

Stimmrechts berechtigt die |pätestens am

tüntten Wi. rktage vor der Generalver-

jammlung ihre Aktien oder die über sie lautenden Hinterlegunasscheine der Neichs- bank oder eines deutschen Nota1s

bei der Gelell)cha)tefasse in Leipzig oder

bei der Commeiz- und Privat-Bank Aktiengesell\haft, Zweigniederlassung Leipzig, oder

bei dem Bankhause Kroch jc, Kom.s Gej a. A in Leivzig, oder ;

bei der Neichs - Kredit - Gesellschaft, Aftienge)ellschatt in Berlin. oder

bei der Sächsiichen Staatsbank iu Dresden oder in Lipzig oder

bei der Stadtbank in Leipzig

hinterlegen,

Leipzig, den 7. Apil 1925.

Aktiengesellschaft für Haus- und Grundbesitz. Middelmann Wittgenstein.

[5976 Schlesische Getreide - Kreditbank, Attiengeselischait, Breslau.

Die Aktionäre unserer Gesell\chast werden hierdurch zu der am Freitag, den 8, Mai 1925, Nachmittaas 4z Uhr, im Sizungssaale der Indust1ies u. Handelskammer, Breélau. stattfindenden ordentlichen Generalverjammlung eingeladen,

Tagesorduung :

1. Vorlegung des Jahresberich!1s für das Ge1ichäftsjahr 1924 mit Vermögens- rechnung und Gewinn- und Verluste rechnung.

. Genehmigung der Jahresrechnung und (Gewinnverwendung

. Entlastung des Vorstands und des Au!sichtsrats.

. Abänderung des $ 12 des Gesell|chaft1s8- vertrags. betreffend Vergütung an den Au!sichtsrat

5. Wahlen zum Aufsichtsrat

Diejenigen Aktionäre, welhe sich an

der Generalversammlung beteiligen wollen,

haben ihre Aktien bei der Getielt1chat18- fasse, bei einem deut\chen Notar, bei der

Neichsbank oder beim Berliner Kassens

verein 1pälestens am 3. Werktage vor der

Generalversammlung während der üb»

lien Ge\chäftéstunden zu binterlegen.

Soweit Aktien aus Anlaß der Umstellung

in Goldmark bereits bet uns eingeieiht

sind, sind wir aur rechtzeitig geltellten

Antrag hin bereit, die für die Teiln1hme

notwendige Bescheinigung auszustellen,

Breslau, den 11. April 1929, Der Vorstand,

[5537]

Nach $ 5 der Verordnung über Gold- bilanzen in Verbindung mit $ 17 dei zweiten Durchtührungsverordnung sowie SS 219 und 290 des H -G -B. werden d!e

ftionâre unterer Gesellschaft hiemit auf- gefordert, thre Pavierma1faftien zum Um- tauih in Goldimarfkaftien bis zum 15. Ma1 1925 der Geiellihat1éfasse einzureichen. Tite martaftien. die bis zum vorgenannten

ermin mcht e:ngegangen sind werten tür Tra!tlos erflärt.

Ocswa!ld Hübner Ostdeutsche Saaten- großhandels-A.-G. Breslau ll. [5458 Dreyer, Rotenkranz & Droop Aktiengesellschaft.

Dritte Aufforderung.

An Aueführung des Umstellungs- beschlusses unserer außerordentliden Ge- neralversammlung vom 27. November 1924 fordern wir untere Vorzug8aftionäre bieidurch leßtimalig aut, die noch in ihrem Besiß befindliden Vorzugsaktien zum Zwecke des Uitausces von je tünt alten Bonzugsaktien über je nom P-M. 2000 in vier neue Vo1zugéaktien über je nom M.-M. 20 oder von einer alten Vorzugs- aftie über P-M. 2000 in einen Anteil- {hein über D -M 16 bis spätestens ¿um 15. Mai 1925 einschließlich bei

der Direction der Diéconto-Ge?)ellschatt

Filiale Hannover in Hannover einzureichen. Aktien, die bis zu dem ge- nannten Tage nicht eingereiht worden sind, weiden gemäß $ 17 der Zweiten Verordnung zur Durchführung der Ver- ordnung über Goldbilanzen und $8 290, 219 H-G -B. für kraftles erklärt.

Hannover, im April 1925.

Dreyer, Rosenkranz & Droop Aktiengesellschaft.

Bo Weißbier-Akt.-Brauerei vorm. H. A. Bolle.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu einer außerordentlichen Genera |!- versammlung auf Sonnabend, den 2, Mai 1925, Vo1mittags 11 Uhr, nah uniczem Ge!chäftslokal, Friedrich- flraße 128, eingeladen.

Tage®Lordnung :

1, Abänderung des Be!chlusses der leiten Generalveriammlung Nr. 7 der Tagesordnung. Die Umwandlung der Aktien erfolgt in

857 Stücken à 480 G-M. - 1240 Stücken à 120 G.-M.

2. Neuer Beschluß.

(Fs werden 4668 Stücfe à 120 G.-M., Nr 1— 4668, herauégegeben. Diejenigen Aktionäre, welche sih an der Generalver- fammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien bzw. Depotscheine dex 9ieichsbank über ihre Aktien sowie Vollmachten der Vertreter spätestens bis zum 29. April 1925, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschatts- kasse oder die Depot)cheine eines Notars gemäß $ 22 des Statuts zu hinterlegen.

Durch den Tod if Herr E. Möller aus dem Aussichtsrat autgeschteden.

Berlin, den 9. April. 1925.

[06004

Die Aktionäre unserer Gefellsdafi werden zu dex am 5, Mai 1925, Nachmittags 53 Uhr, in unjerem Ge}\chä|télofkal, Nlexanderstr. 31, stattsindenden General: versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Borlage des Geschäftöberihts, der Bilanz nebst Gewinn- und Veilust- rechnung für das Geschäitéjahr 1924

2, Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung pro 1924.

3, (Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats

. Aenderung des $ 15 der Saßtzung.

. Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalver- sommlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens am 1 Mai 1925 ihre Teilnahme an der Generalver})amm- Tung unter Vorlegung eines Auswei)es über ihren Aktienbesitz bei unserem Vor- {stand angemeldet haben.

Berlin, den 9. April 1925,

Vank „Ult-Berlin“ Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. M oriß Lewy, Vorsitender.

O3 : Hamelner Papierwarenfabrik Aktien-Gesellschaft.

Nachdem der Be1chluß der ordentlichen Generalversammlung vom 23. Juli 1924 wegen Umjtellung des Grundfapitals auf Neichemark in das Handelszegister einge- tragen worden ist, tordern wir die Jn- haber unjerer Aktien Nr 1 bis 4500 auf, ihre Aktien ohne Gewinnanteilschein- bogen zwecks Alstempelung des Nenn- werts der Aktien Nr 1 bis 2500 aut N-M. 20 und der Aktien Nr. 2501 bia 4500 auf NR.-M. 100 bis zum 15 Mai 1925

bei der Kommunalbank Hameln

Zweiganstalt der Girozentrale Hannover, Oeffentlihe VBank- anstalt, einzureichen. Die Abslempelung erfolgt provisionsfrei. wenn die Aktien mit einem der Nummernfolge nah geordneten Ver- zeibnis am Schalter während der üblichen EG-chäftéstunden eingereiht werden.

udet die Abstempelung im Wege des B fwechsels statt, so wird hiertür die üb! he Gebühr in Anwendung gebracht.

Hameln, den 8. April 1929 i

Hamelner Papierwarenfabrik Atftien-Gesellichast, Elbrächter.

1 [55027 Maschinenfabrik Hermann Walb Ai t.-Ges., Alzey/Rheinhefssen.

Einladung zur Generalversammlung am 29. April 1925, Nací mittags 6 Uhr, in den Ge!chästäräumen St. Georgenstraße.

Tage®Lorduung :

1. Vorlage und Genehmgung der Bilanz sowie der Gewinne und Verlust- rechnung tür das Ge!chä!tätahr 1924.

2. Entlastung des Vorstands und des Aut!sichtérats.

3. Neuwahl! tür ein auétscheidendes Mit- alied des Aufsichtsrats.

4. Veischiedenes.

Die Aktionäre welche an der General- veriammlung teilnehmen wollen, müssen pätestens am 2 Werktage vor der Ver- sammlung ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aftien und der Aktienmäntel oder der darüber lautenden Hinterlegunaëscheine bei der Gejell}ha1ts- fasse eirreichen.

Aizey, den 8 April 1925.

Der Aufsichtsrat. A. Schaffner, Voisivender. [9999 j

Emladung zur 65. ordentlichen Hauptversammlung auf Freitag, den l. Mai 1925, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaal der Gesell)cha]t zu Aschaffenburg.

Tagesordnung :

1. Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1924.

2. Verteilung des Reingewinns.

3. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vo1stands für die Geschä!tstührung

Zur Teilnahme an der Hauptversamm- lung ist jeder Aktionär berechtigt. der sich \pätesftens bei Beginn der Versammlung in einer dem Vorstand genügenden Form über seinen Aktienbesitz au&weist und sich nicht später als am dritten Werktage vorher bei der Ge)ell\chaft angemeldet hat. (8 12 des Gesellschattévertrags.)

Dos Stimmrecht wird nach den Aktien- belägen ausgeübt. ($ 14 des Gesell- schaftsvertrags.)

Aschaffenburg, den 11. April 1925.

Der Vorstand der

Vuntpapierfabrik A. G. Wilh. Schmitt-Prym. Or. Hans Dessauer. À. Herlein Chemnißer Vank UAktiengesell- haft, Chemnitz, Postsir. 17.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung am Dienstag, den 5. Mai 1925, Nachmittags 3 Uhr, im Saale des Central - Theaters zu Chemniy, Zwickauer Si1raße 24/30.

Tagesordnung:

1, Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das erste Geschäftsjahr. Genebmigung der Vilanz und der Gewinn- und Verlvstrechnung. Be- \{chlußfassung über die Verwendung des Yeingewinns.

3, Entlastung des Aufsichtsrats und des Vo1stands.

4. Neuwahl des Aufsichtérats. H. Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung und zur Ausübung des Stimm- rechts find nur diejenigen Aktionäre be- rehtigt; -die gemäß $ 19 der Satzungen eine von der Gesellschaft ausgestellte Be- {einigung über ihre Eintragung im Aktienbuch vorlegen. Diese Bescheinigung muß svätestens drei Tage vor der Genetal- ver!ammlung ausgestellt sein.

Chemnigt, den 8. Apiil 1925.

Der Vorstand. Curt Neisse.

[D968] Gesellschaft für elektrische Unter-

nehmungen. Aktionäre unjerer Gesellschaft werden hierdurW zu der diegejährigen ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 2, Mai d. J., Vormittags 10; Uhr, in unter Ge- \châits1!okal, Berlin, Dorotheenstraße 36, Generalyersammlungssaal, eingeladen. Tage®Lordnung:

1. Vorlage der Berichte des Vorstands und des Au'\sichtsrats und Beschluß- fassung über die Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr sowie über die der Verwaltung zu erteilende Ent- lastung.

2. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung liegt vom 14. April d. J. ab in un)erem Ge|chäftslofal zur Ein- sihtnahme der Aktionäre aus. Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generälver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bezw. den darüber lautenden Hinter- legungéschein eines Notars, einer NReichs- bhankstelle oder der Bank des Berliner Kassenvereins spätestens drei Werktage vor der Veriammlung einzureichen bei

dem Vorstand der Gesell]\chaft oder

der Berliner Handels-Gejell\chatt,

dem Bankhaus S. Bleichröder.

der Darmstädter und Nationalbank K @ As

der Direction der Disconto-Gesellschaft,

dex Dreédner Bank,

jämtlih in Berlin, | dem A. Schaaffhau1en’shen Bankverein A -G. in Köln a. Nh.

der Schweizeri\hen Kredit-Anstalt în Zürich. :

Berlin, den 8. April 1925. Gesellschaft für elektrische Unter- nehmungen.

O Ole V Wolfés

Die

115581]

MNadevormwalder Volksban!

Garschagen & Co. Kommanditgese ({-

ichaft auf Aftien NRadevormwald. Ordent‘iche Generalversammlung

am Donnerstag, den 7. Mai 1925,

Nachmittags 53 Uhr, im Gasthaus von

Herrn Nichard Fasbender, bier.

Tagesordnung : 1. Bericht, NRechnungsvo1lage 1924 und Entlastung.

2. Gewinnverrechnung und Besprehung über Auegleich des Kapitalentwertungs- Fontos

3 Ergänzungswahl des Aufsichtsrats,

Der Geschäftäbericht lieg! von beute ab

während 14 Tagen in den Geschäftsstunden

zur Einsicht der Ge'ellschatter offen

Radevormwald, den 9 April 1925,

Der Vorsizenre des Auffichtsrats

Gust. Lange.

15998] Chemische Düngerfabrik Rendsburg, Rendsburg.

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Mittwoch, den 29, April 1925, Nachmittags 3 Uhr, in Greens-Hotel in Rendsburg. Tagesordnung : 1. Bericht des Vorstands 47. Geichäitsjahr. 2, Genebmigung der Bilanz und Er- teilung der Entlastung. 3. Wahl eines Autsichtsratmitglieds. 4, Sagungéänderung (8 22 Aufssichtsrat- tantieme) (Es wird bestimmten

über das

vorgeschlagen, unter

Vo1ausseßungen den Aufsichtsratinitgliederu eine feste Tantieme zuzuführen )

Laut $ 18 des Gesellschaftsvertrags ift jeder Aktionär zur Teilrnahme an der Generalversammlung berechtigt, sotern er mindestens 3 Tage vor der General- versammlung feine Aktien oder die ent- sprechenden Hinterlegungsscheine der Neichs- bank der Spar- & Leibkasse in Nendéburg, einer anderen, dem Vorstand genügend befannten Bank over eines deutschen Notars bei der Gesell1chaft eingereiht hat. Rendsburg. den 8. April 1925. Der Vorstand.

(5580| Schlesishe Elektricitäts- und Gas-Actien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesell)cha1t werden

hierdurch zu der diesjährigen ordentlichen

Generalversammlung auf Freitag,

den 8. Mai d. J., Mittags 12 Uhr,

in Berlin, Friedrih-Karl-Uter 2— 4, ein- geladen. Tagesordnung :

1. Vorlegung der Neichemarkeröffnunqs- bilanz für den 1. Januar 1924, des Prütungsberihts des Vorstands und des Autsichtêrats sowie des Um- stellungevlanes.

. Beichlußtassung über Genehmigung der Vorlagen zu 1 sowie über die Umstellung der Aktien Nr. 1— 1750 von 200 Talern = 600 Æ auf 100 Reichsmark, der Aktien Nr. 1751 bis: ‘1200879 von 1200 # Qu 200 Reichsmark und der Aktien Nr. 125 876— 167 541 von 1200 46 auf 1 Reichsmark.

. Satzungtänderungen:

8 5: Aenderung des Grundkapitals. 8 8, $ 25: Aenderung des Nenn- werts der Aktien. |

. Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornabme von Aenderungen, welche die Fassung der Be1chlüsse zu 2 und 3 betreffen, und Ermächtigung des Vor- stands und Au}sichtsrats zur Fest- seßung der zur Durchfüh1ung der Umstellung erforderlichen Cinzel heiten

. Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geichäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezemver 1924.

. Beschlußtassung über Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Entlastung jowie über die Verwendung des Nein- gewinns.

7. Wahl von Aufsichisratsmitgliedern. Aktionä1!e, die das Stimmrecht ausüben

wollen, haben 1vätestens am d. Mai d. J.

entweder ihre Aktien oder die Hinterlegungs-

scheine der Neichsbank, des Berliner Kassen- vereins oder eines deutschen Notars in Breslau :

bei der Dresdner Bank, Filiale Breslau,

bet der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesell|chaft aux Aktien, Filiale Breslau

und dem Bankhause E. Heimann,

in Berlin:

bei der Berliner Handelsgesellschaft,

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesell|cha!t auf Aktien,

bei der Deut1chen Bank,

bei der Dresdner Bank,

bei dem Bankhauje Delbrück Schiller & Co.

bei der Bank des Berliner Kassenvereins

und bei dem Bankhause Hardy & Co., G. m. be S. in Beuthen O. S.: bei der Dresdner Bank Filiale Beuthen zu hinterlegen. ($ 24 der Sagung.) Die Reichsma1keröffuungebilanz sowie der Geschäftsbericht tür 1924 nebst Bilanz und Gewinne und BVeilustrechnung liegen vom 20. April d J ab im Büro der Gesellichait, Breslau, Tauentzieuplayz 4/5, zur Eitnsichtnahne der Aktionäre aus. Breslau, den 3. April 1925 Der Aussichtsrat der Schlesischen Elektricitäts- und Gas : Actien- Gesellschafi.

Mamrxoth, Vorsißender.

[1289]

Knopffabr? Schorndorf A.-G., Schorndorf.

Die Genera!tvertainmlung vom 8. De- zember 1924 hat u. a. bes{blossen die nom. M 8 500 000 Stammaktien unserer Gejellihaît au! G.-M 340000 umz- itellen. Nachdem inzwi\chen die Ein- tragung dieser Kavitalumstellung in das Handeleregister erfolgt ift, ordern wir unsere Aftionäre aur, ihre Aftien obne Gervinnanteil\cheinbogen zwecks Abstempye- lung des Nennwerts über je 4 1000 aut je 40 NReichemark unter Beifügung eines nach der Nummerntolge geordneten Ver- zeid-nisses bis zum 80. April 1925 einschließlich in S!uitgart bei der Württembergil{ben Vereinsbank Filiale der Deut\hen Bank Abteilung Banfkaustalt oder dem Banthaus Stubec & Co. einzureicben. Die Abstempelung ist \pe}enfret, sofern die Aktien an den Schaltern der genannten Stellen während der üblichen Ge1chäfta- stunden eingereiht werden. Soweit die Abitempelung im Wege der Korrespondenz erfolgt, wird die übliche Provision in An- rechnung gebracht. Schorudorf, den 30 März 1925. Knopffabrik Schorndorf A.-G.

[5510] Trikotfabriken Hermann Moos Akt. -Ges., Buchau am Federsee,

Am Freitag, den 8. Mai 1925,

Vormittags 10 Uhr, findet in den Ge-

ichôstéräumen der Darmstädter u. National-

pvank Kommantditaesellshatt aut Aktien

Filiale Stuttgart in Stuttgart die ordent-

liche Generalversammlung statt.

Tagesorduung :

1. Borlage der Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung und des Ge]chäfts- berihts 1924.

. Genehmigung der Vilanz.

3, Entlaïtung des Vorstands und des Aufsichts1ats.

. Aenderung des $ 18 Absatz T des Gesellshaftsvertrags, betr. Hinter- legung von Aktien zweck8s8 Ausübung des Stimmrehts in Generalver- fammlungen.

Die Attienhinterlegung hat bis spätestens

Sonnabend, den 2. Mai 1925, zu erfolgen,

und zroar:

in Buchau a. Federsce bei der Gesell- \chastskasse,

in Franfkturt a. M. bei der NVeieinsbank,

in Stuttgart bei der Darmstädter und Nationalbank Komm. Ge). a. A Filiale Stuttgart

oder bei einem deutschen Notar.

Buchau a. Federsee, im April 1925.

Aufsichtsrat der Trikotfabriken

Hermann Moos A.-G. N10 t,

Deutschen

[5855 ] Maschinenfabrik Hartmann Uktiengesellshaft, Offenbach a. M.

Die 26. ordentliche Gene:-alver-

sammlung unserer Ge)ellschaft findet am

30, April 1925, Nachmittags 3 Uhr,

in den Geschä1tsräumen un)erer Gesell-

schaft, Nödernslraße 241, zu Offenbach ck M. stätii TageLordnung :

1. Vorlage der Papierma1tbilanz für das 26. Geschäitsjahr vom l. 7. 23 bis 30. 6. 24 und Beschlußfassung übe1 die Entlastung von Vo1istand und Au/ssichts1at )owie Verwendung des buchmäßigen Reingewinns.

. Vorlage der NRNeichsmarkeröffnungs- bilanz per 1. 7. 24 jowie des Ve- rihts des Vorstands und Aufsichtsrats hierzu

. Be\chlußfassurg über die Festsetzung der Vermögenswerte und die Zu- jammenlegung des Aktienkapitals im Verhältnis 95: 1. |

Genehmigung der NeichsmarkerÖffff- nungsebilanz und Entlastung von Vor- stand und Autsichtérat

. Verlegung des Geschäftsjahres ouf das Kalenderjahr mit rückwirkende: Kratjt un L L 25

. Sazzungsänderungen :

a) $3 (Herabjezung des fapitals», 5 b) $ 18 (Geschäftsjahr).

. Voulage der Bilanz per 31. Dezember 1924 mit Gewinn- und Verlust. rechnung, des Berichts des Vorstands und des Au'sichtérats über das abge- kürzte 27. Geichättsjahr vom 1. Juli 1924 bis 31, Dezember 1924; Be- \{lußfassung über diese Bilanz mit Gewinn- und Verlustredbnung sowie über die Verwendung des Reingewinns

8. Vergütung an den Au!sichtsrat gemäß è 11 der Satzungen.

9. Wahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Herren Aktionäre unseren Getellichaît, welhe an der Generalver- tammlung teilnehmen wollen, haten ihre UAkiren gemaß $ 13 der Ge1ellschaîts- sazung pätestens 3 Werktage vor der Generalversammlung zur Entgegennahme der Legitimationskarten bei einer der nadch- folgenden Stellen zu hinterlegen:

a) bei der Gesell1chaitékasse zu Offen- bach a. M,

b) bei der Dresdner Bank in Aachen. Köln oder Frankturt a. M,

c) bei dem Bankhaus S. Merzbach, Offenbach a M.,

d) bei einem deutschen Notar und bis nach Beendigung der Versamm- lung dort zu belassen.

Offenbach a. M., den 9. April 1925. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats.

Grund-

[E]

Freitag, den 1. Mai 1925, findet

in Biaun)chweig, Kaffeehaus zum Stein,

Koblma1ft. die ordentliche Hauptver-

sammiung der

„Treuhag““, Gemeinnützige Aktien-

gesellschaft, Braunschweig,

Güldenstraße 76,

statt. Tagesordnung .

1. Vorleguna ‘und Genebmigung des Ge)chäftsberibts, der Bilanz. Ges winn- und VetilustreWßnung 1924.

2. Prüfungsbericht des Au?sichkärats

3. Entlastung von Vorstand und Aufs sich!ärat

4. Verichiedenes

M. Liebald, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

[5575] H. Shacht & Co. UAktien- gesellschaft, Bremen.

Die Generalversammlung unserer esell

ihaîtt vom 29 November 1924 hat die

Umstellung uneres Kapitals von Papier-

marf 6 000 000 auf Meihémarkf 600 000

be!chlossen derart, daß der Nennwert der

Stück 6000 Aktien über Papierma1k 1000

auf Reichsmark 100 ermäßigt wurde. Sämts-

lie Aftien sind an der Börse in Bremen zum Handel und zur Notiz zugelassen.

(Es bestehen somit wie bisher Stück 6000

Aktien mit den Nummern 1—6000. ahb-

gestempelt auf je N -M 100.

Tie Einziehung von Aktien ist saßungs-

gemäß zulässig.

üFede Aktie gewährt eine Stimme.

Das Geschäftsjahr 1 das Kalenter jahr.

Der aus der Bilanz #\ich eraebende

Neingewinn wird vorbehaltlich der in dem

Gey1elliha\tsvertrage oder in sonstigen

Verträgen zugesicherten Tantieme wie

folgt venvendet :

a) 59% zur Bildung des ge!eßlichen Reservefonds, solange derselbe noch nicht den zehnten Teil des Grund- fapitals ertreiht bezw. bei ertolgter Snantvruchnahme noch nicht wieder erreicht hat.

b) 40/4 Dividende an die Aktionäre

c) Der Aufsichtsrat erhält eine unter Beobachtung der geseßlihen Be= stimmungen ($ 245 H -G -B) zu bes rechnende Tantieme von 15 9%, min- destens aber eine jäbrlihe Vergütung von M 7500. Etwaige Steuern und Abgaben auf die Bezüge des Aut» sichtsrats trägt die Gesellschaft. Der Nest wird als Dividende verteilt, wenn und soweit die Generalver- sammlung nicht eine anderweitige Vers- wendung oder Verbuchung beschließt.

Die MReichsmarteröffnungsbilanz

lautet wie folgt : Eröffnungsbilanz

vom 1. Januar 1924,

Aktiva, N Kassenbestand 6 411/66 Wertpapiere

Mobilien da Wei1kzeug und Geräte Baumschienen . Sägewerk H0olz , » Waren . Bauten . Schuldner Grundstücke .

36 036/61 62 977/30 54 825/62 203 166/54 450 952!

931 922/73 Naffiva, H

Aktienkapital e 600 000 Neservef ands 120 Er Gläubiger 211 922/73 931 922/73 Die Bewertung der Grundstüde erfolgte nah dem 1chäzungswei}e ermittelten ges meinen Wert vom Tage der Aufstellung der Bilanz. : : Bremen, im April 1925.

: Der Vorstand.

H. Schacht. G. Schacht.

[3941] Gewinn- und Verlustkonto.

M | h, 03

1 376 941/03 32 971/52 97 121/65

| 1507 146|23

2 s. o

Vortrag aus 1923 „5 Unkosten A Í Ab1chreibungen . Reingewinn . « «

Kredit,

| Bruttogewinn . 1 507 146/23

[

1 507 146/23 Bilanzkonto.

Aktiva, M S Grundstück- und Gebäude- : konto ¿ i 4 580 147/89 Maschinen- und Einrich- ana neo É Ÿ fel ank-, Kassa, u. Wechsel- L M C E e 27 124/88 Warenkonto «f 108118222 Debitorenkonto i 384 812/03

| 2741 908|21

168 691/19

Pasfiva. Aktienkapitalkonto . Kreditorenkonto . M

2 000 000— 644 786/56 97 121/65 2741 908/21 Hamburg, im Mä1z 1929. : Mit den Büchern verglichen und übers ein\timmend befunden 2 Der beeidigte Bücherrevisor : Heinrich Beck

GOlasurit-Werke M. W.akel- mann Aktiengesellschast.

Wilhelm Hartmann,

zur Verth. Dr. Vaerst.