1849 / 228 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

eer it ganz für Ersteren. Leßterer wird eines Unterschleifs im eie zum Belaufe von 300 Contos de Reis, verdächtigt.

1512 Eiseabahn- Verkehr.

Paris, 16. Aug. 3proz, i : váat- G0: Sei ug, ; Froz baar 54,30. Zeit 54,20. s5proz.

Das Abonuement beträgt:

Pre ufi \cch er

Alle Post-Anstalten des Jn- und

E idt ; ; : Heer, Flotte und Beamte sind in Rüständen, und dabei fehlt es Verlin-Hamburger Eisenb / le , 4 2 ahn. ‘L t e der Regierung an Geld für die laufenden Ausgaben. Auszug aus dem Protokoll der außerordentlihen Ge- E. 2 lr. für ahr. i 8 Türkei. Konstantinopel, 30, Juli. (Wanderer.) Auf E i vin Gul am 2. August e. Nordbun “ares 4 Kehle : j abr. i h fu 0 1 E L Sfer=as E ? ufforderung vom dikat | E j r. - ahr. i ¡t 1s 12d A - s 7 Di n: der Ackerba l l g vo1 yndikat genannter Eisenbahn hatten C z t Auslandes nehmen Bestellung auf 2 De E dae von L E vefriedigener Mofultnte Leclciet m R een ugt gen Etes in P General: ae R Me Io a Pap. 11, Aug. 3proz- E gs aar aan eda he : G diefes Blatr an, für Berlin ves : o Tohtáloit soi “1 i : unden. waren ctien Litt, A. vertreten. Die a j N ng. : i y : on des Preuß. Staats- fi und dur die Tüchtigkeit seiner Zöglinge bewies der Direktor der | mecklenbur isi 44 N Bei einzelnen Nummern wird A Anzeigers : [ lt, zugl i f L gischen Litt. B, waren durch den Herxn Kammerrat j N Es 7 O Ee Matte n ndwirthschaftlichen und | Schuhmacher und die ständischen Deputirten, Ger Landrath Graf Markt : Beri E Et: SSRRM ; È* E tigte L , D gathos, mit we chém Eifer und welcher | von Eyben und Bür ermeister Dr. Flörcke, di : Fe cbte. j ; E ; f Umsicht er das Institut geleitet. Auch die Professoren Carenza | tien Lítt. B Zern . e, die hamburgischen Ac- Stettin, 17. Aug. (Ostsee -Ztg.) (Wochen-Bericht i : l und Zstimaredsho, deren Ersterer die Mathematik, Lcbterer die E Maa dur Herrn Syndikus Dr. Merk vertreten, im Gan- Das Wetter, bis gestern sehr {chön und“wa I Pei b) f: Q Bitanis und praktische Landwirthschaft lehrt, feierten hierbei cin thung is E able über A E ha sich die Bera- Vormittag über bei niedrigem TVeeuiameterstalt? Hint pp t, É TE y zfest i ; , j : über- den bere s ; ; : i , ' P I ret b pp ita i Shule if in Sk Stesane uad hie ‘46 “Schüler, g vie E General-Versammlung vorgelegten Entf ‘Tines vévsbitiei | Einer "Mit den Acrudte Aber r N ini S U V é 228 Berlin, Dienfsfta Nem: V8 C Hälfte Moslems sind. Der Abtheilungen sind zweiz in vcr cinen | über uts. Der Vorsizende gab zunächst eine historische Uebersicht | fortgeschritten sein; es kommt bereits Manch n O N Fas e a n t : d y ugus 1849 wird außer den Lehrgegenständen, di e © cinen | über den Stand dieser Angelegenheit. Er hob es sodann hervor, | an deu Markt. Was wi nches von neuem Weizen S Mel o ( fische, in der ufeuta die Tran ösische Spr s Es die tür- | daß an und für sich dirselbe in der Lage sein würte heute | Waare, aber nit eft (det t Lie U Gie S f A H 7 28 ; Am 26. Juli hatte si e Mei Nat ge Dalti Liman Ls Ke E imimung uber den gedahten Entwurf ‘scließ- | wurden 50 Wspl Auf Lee lese Bene A l Rebe. M Inhalt : : / 6 7E - 11A 5 im Bea : S / endi u werden, inzwishen s\ci 9 iniáe : A : ; jer, Ver D eres j ; ; D Dee ge Dor tot Sei S | af ine Dent De von ciner Anjaff qu -Vesan Behuf founf guorten, “Man test je mt ungeisilier smn: | Aetcdes She Leh her (ape ®sementtnies magen Meme da: | (uv f Debit von Bemnannien! es eler 1 Finanz-Minister, beim Eintritte in die Versammlun / zusammengetretcner Actionairs nicdergesezten Comité publizirt und | keit die Witterungs- erfolgt j eilter Aufmerksam- D l d dur eine völlig unhaltha Le So 1 E inl 1E : i on Hermannsta aselbst zurückgebliebene | x , „Zl g vom Schlage i : N t : zirt un it die Witterungs-Verhältnisse in England, vo eutschland. ; j j re geworden ist. So lange die Insur- | Truppe in Folge eines f 1 ifi- ; E Natürlich wandte man alle Hülfsmittel an A E E beiBtilintea V rien E e bei Host über {were Regengüsse im Nordin und N E riltiehe 29 Preußen. Breslau. Durchreise des Großfürsten Thronfolgers von E ver Theisgegend und an der siebenbürgischen Gränze die markter Straße erfolgten feinbliheu Aigris gs Nad. N folgenden Ea Du “fiele Drfacite E Diese Denkschrift enthält im Betreff mehrerer der wichligsten: Be: Besorgnissen tür bie S prr L En ag hs 16 Desiteecl), Wien Anzeige von der Unterwerfung Görgevy's und Truppen eine Sill Macht T Sihung cinés Ridbivallen bartnädicste 9 Q Meer ung Se INP 90h „Per 2 Husni Efendi’s fand nun am 28sten uuter dem Beisein diefer bos en des Statuts ein Gegenprojekt. Ersichtlih hat dasselbe | die nächsten Tage lehren. Jm Süden E e Flucht Kossuth's und Bens nag der Türkei, Bericht über die Ge- | Seldherrn stehe und jene, wenn au nit angreifen, do wenig- dibutentee E A erl hen SGNONMA E Zu f nis A 4 eamte statt, und am 29îten versammelte sich der Mi- Aus\chuß cine Pf ra fälti von den hohen Regierungen, ‘noch vom | ter bisher außerordentlih günstig gewesen. fechte eru MYWiuig und Hermannstadt. Die Wiederbesezung Raab!s rie beunruhigen oder zu einér Zersplitterung ihrer Kräfte zwingen | nah Talmatsch gezwungen wurde, Am dóten, um 7 a Morgens, | srERath von nenen fin Zan und Ben hatte dee bevoll: | dete t cet Me Tr V e e De ee | pi P ode Jena Meins» vengletd de folinnten | UNE Maren Won ne meme, zan: | t, ber Ba ware Haben Vie, Sufurgente Bs Uai auf ei | gende; ver U jenseligen Hen deset Velen fovalene- 4 ( i ‘ordentliche Gesandte Rußlands, Herr +2 E, «_ Ss wurd ; er die- cinen kleinen Spielraum zu lassen scheinen. Man iu j 5 ; : ( i die Aussicht auf ein | gegenüber, der die jenseitigen Höhen besegt hielt. Ein Kavalleri a Titoff, Konferenzen mit dem Minister der auswärtigen Angel sen Umständen bci ciner sofortigen Abstimmung über ein revidirtes | traut dem ebenfalls : à „19 Bayern. München, Die aus Schleswig zurüdfkehrenden Truppen, | Gelingen ihrer Pläne nit b ; L E g ódhen beseßt hielt. Ein Kavallerie- Is á E „O / n 1 ' zum Sinken neigenden holländischen Markte Ankunft des Prinzen E Alténb ; / nicht ganz aufgegeben. Sie haben nun | Tirailleurgefecht machte die Einleit Gefechte, bis i Y heiten in Boyadschi-Kent. Nafiz Pascha wurd att d ge egen- | Statut dieses Gegénprojekt Gefahr laufen, weniger berücksichtigt zu | niht schr und sieht; t nft des Prinzen Eduard von Sachsen-Alténdurg, diesen Halt verloren; die unteren Gegenden mußt Sf Einleitung zum Gefechte, bis endlich t leiten: Guditi- Estnes A it è Pascha wurde statt des verslor- | werden, als man allerseits wünschte. Der A zu | Ab d sicht; außer vielleiht nah Norwegen, keinen anderen Sachsen. Dresden. Anwesenheit des Königs. tentheils M g ußten sie größ- | gegen halb 8 Uhr das Gros des Kaiserl. russishen Armee - Corps f | 1di zum Finanz-Minister ernannt. D , i y er Ausschuß hatte daher - Abzugsweg für" die niht unbedcutenden Lager, da Zrland mit tür- Württemberg. Stuttgart, Durchreise des Markgrafen und der ils ráumen und in den oberen finden sie keinen Stüß- | auf Treffen - Distanz angerückt wa hu j i‘ E Zahl der italienischen Flüchtlin ge hat sich in der Türkei M E E E G - Versammlung den Antrag zu | fischem Weizen überf ührt ist und LäViriigei b u eiocantieitd nus Markgráfin Wilhelm Gin Bai g s mehr, denn wenn auh no einzelne, vielleicht auch nit un- | Seitcn zu wirken begann. Die diesseitige C P e l N pt und in Konstantinopel insbesondere der Art verm hrt: | gerte Le L ls gcs = Ordnung stchende Angelegenheit zu | Irland bestimmt waren, jeßt nach der englischen Ostküste disponirt Baden, Karlsrühe. Ankunft des Prinzen von Preußen und des | tr chtliche Schaaren in jenen-Gegenden herumshwärmen, so fehlt | Centrum: 2 Divisionen Ulanen vom Regiment Nassau. 2 Ba- Â 0 A Harte bei aller Gastfrcundshaft doch die Sache nicht m ehr L iuts 6 A 4 es hung und Feststellung des revidirten Sta- | werden. Die neue Waare ist durchgängig nur leiht, wenn auch Markgrafen Wilhelm von Baden, Adresse der Beteranen an dén ihnen doch Einigkeit und Zusammenhaltung, es fehlt eine energische | taillone vom lubliner , Regiment. 2 Bataillone oom Re imente V i S E e A Konsuln werden daher be- | nehmen.“ r nächsten ordentlichen General - Versammlung * vorzu- i O s wird nicht vielen neuen Roggen über 122 Pfd Schle6wig : Holstein, Kie p an a r aa übe den Ant g je verla i wo t a E fo liche ait a Süd-Armee | Praga. 2 Kavallerie - Geshüge. #4 leichte 6 Pfünver - Bat- à us !, : roße Anzahl von Pässen nah der Türkei N S : wer geben. x s . iel, Profes] er de ra inigen zu fönnen, un nliche Nachrichten, wie die gestri- | terle. Link lügel: 2 Ratai 5 L S v Ee D zu Der § á i Bat ca, bitie C, j 4 v l ps Í t d ; ; j / G s TLE. inker Flü el: 2 Bataillone vom lubliner Re- E aat ay S R zu Me E iele rintà dab Me Barieea a vg Be Be N Gléiia! Ves u N S p n Meins, ist dev Markt für Rog- bék fen. E T R ÜGIGÍG e MePRrRe Ne S fen e E E E e S L A gt Lei 5 e 6 nee Irie 200 Kosaken. "Rrdtir i M oS / j u machen, ‘eitwilliakei Mét ov a G n E Ï ' ordert in loco 28 a 29% J i i ; + - U ¿ 2 Divi i 7 c v t solche Flüchtlinge in der Hauptstadt nicht geduldet ip / fon E reilwilligkeit habe, bei der ferncren Verhandlung über das revidirte | 82pfd. ist 27 a 27% Rthlr. bez.,, auf kurze Lie er Rit, wae he ai O E : E an Wei thun? Sie wird entweder das Unhaltbare ihrer Stellung einsehen vallerie-Gesü L E h nt, Nassau. 2 Ka- sih nach dem Junern d , Stalut den in der Denkschrift entwickelten Wünsch d i 28! Î d ferung fi pfd. + Mitithetlung des Senats a ärgerschaft, und dem Beispiele Görgey* j ; b osaken. Alles Uebrige stand im zweiten ( Abdel Has Escadî “ver ersie Leldrit Lee G A tig aufgefaßten Verhältnisscn entsprechende Rücsihtnäbinie: ats pr. Srübabr f P Tis für O 26% a 27 Rthlr., M i POIRO a. M, Feier -des Geburtstages des Kaisers | Rr¿weiflung hr Tse A Soli a e 9 T der Ain zu Mes Seiten der Straße en reserve. Der Feind ent- 1 ; R S l es Großherrn und Di- | währen + eb i its E f ahr jur 82pfd. 30¿3—304 Rthlr., für 84pfd. 31 Rthlr. F EETELs S Á i Wi r macht unterliegen | wickelte in seiner Stellung beiläufig 6 Bataillone Infanterie, 500 { puftox ber medizinhen Eule, wurde am Mise, tem ersen Tage | paburgishen Regerung Ue Zusage fee lhunliden Bente | Quali muy 22 gon nis ungegangenz man hlt nah | Hestorrelch, Pre6s arg, Wasailitanögesus Görgay men „Jn beiden Bälen seht eine baldige Beendigung des un- | Reiter, unn 18 Geschüße, der anvere_ nicht" unbetcutente, Res se 1 letlaidet bie e r Tourde cines Großrichters für Rumelien | gung und wies insbesondere varauf hi Junlien Berücfslchti- | Zualiät auf 22; 26. Nihlr, Beseniig V Pes ur g. Waffenstillstandsgesuh Görgey's, Ruma, | 7 gen Krieges in naher Aussiht. Diesem fügt der Wan- | ner Streitkräfte war theils in der Stadt en reserve aufgestellt f V r nun ein Jahr hindur inne haben wird. inlrächti s uf hin, wie wünschenswerih cin Hafer in loco 18 a 184 Rthlr. Br., ohne sonderlichen Bege epung von Perlas und Verlegung des Hauptquartiers- des Banus, erer in einer Nachschrift noch hinzu: „Kurz vor dem Schlusse | und theils zur Ver ; : : i N 4 ! Rifaat Pascha, der Expráäsident des Staatsrathes , ist {wer N E aller Betheiligten ci. Erbsen auf 30 a 34 Rthlr ’aebalten s ichen Begehr, Be ‘x g äheres über den Abzug der Ungarn aus dem Banat, | unseres Blattes- kommt uns folgende zuverlässige Privat-Nachricht U gung des nas “Während t A pi g erkrankt. , d s wurde nach längerer Debatte, wobei sich jedo alle Redner Wei 7 99 R A, Die Nachricht von Unterwerfung cines Corps. Kronstadt. Ver- | zu: Kossuth hat 11 i N indi s Shveno „einer Jegen zwéi- i: j / f O i izenmehl extra superf. 22 8. pr. To. sr. a. B b ies Ci t z uth hat am 1lten d. M. die oberste Gewalt an Görgey | stündigen Kanonade versuchte d ind - : f 28 Mussa Savfeti Pascha, der G 4 __} mit dem gestellten Antrage einverstanden erklärten t d R qupe «2B, rennung von Kossuthuoten. Siege über die Ungarn. Mailand. | abgetreten und 12t it B j foi gen ersuchte der Feind anfangs den russischen lin- £ M, / , ouverneur des türkischen Archi= ; ,„ nur mit dem oggenmehl Nr. 1 2% Rthlr. pr. Ctr. f. a. B. Bekanntmachung Radeyky's hi er Flüchtli j g und am 12ten mit Bem ‘die Flucht nah der Türkei er- | ken Flügel durch einen Angri Großscheuc - pels, ist mit den bei Chios gefangenen fünf Piraten in K Vorbchalt, daß die Unterhandlungen von Seiten des Ausschusses Heutiger Landmarkt: krei g Radegfy's hinsichtlich der Flüchtlinge. griffen. Görgey hat die Diktatorwürde angenomme darau i An o QroSfsheutin: Zu. 9e tinovel eináeteófen, N 1 in Konstan- | mit dem gewählten Comité fortws A l g rkt: Frankreich, Paris, - Präsident Bonaparte und die Parteien. —Ver- / : g n, si darauf | drohen; diesem begegnete aber General von Lüders dur nopel eingetroffen, Aus der Prozedur ging das merkwürdige Ge- | und rine Hhunliche Beschleunigung rerselore mange name en | ei oe Oese afer, Erbsen, a E 46 me Sina M nt Deleenaibeia L Meri | Comte andt Le D n Bes en vom Regimenee Praga, c anfälle begangen hatte va, wen Vie e ial 170 See les endlich der Antrag von Seiten des Vorsitzenden gestellt: Die An “Rlecfaaimen M Ed d c Hs 1 4 A hl 19, & a 36, o dil u Actone a E d viritg des Der:0g8 Fon haben Arad hat id ‘bereits d t u s icid A Se M wae Ne T MENN. erun: Pers, den x1 smiGen vet Me ; 200 erreiht hätte A einer Opfer aber | gelegenheit auf die nächste ordentliche G F U L H al , weiß und ro à 12 Rthlr. pro Centner gef., dics Ai die Uu Abgesandten zum Friedens-Kongreß, Agita- | ." gielsei . So fallt denn wirllih, wie | gel mit Kavallerie und Infanterie zu umgehen, was jedoch die ( i aile, er die Bahn des Lasters hätte verlasscn und : Lc) eneral - Versammlung zu ‘| Timotheesaamcn 6 a 64 Rthlr. gef., 6 Rihlr. k für die Ungarn, Deatshe Dampffregatte. Vermischtes, es vielseitig gehofft wurdé, das freudige Ereigniß der Been- | Schwarm-Angriffe der. Kos i i j j 1 cine” Reise nah dem heiligen Grabe antreten müssen, um- d verlagen, mit dem Vorbchalt, daß der r {on vorher cin Spiril i A Ad Nußland und Polen. Warschau, Bericht über Görgey* digung des ischen K ¡avi warm-Angriffe der Kosaken sogleich vereitelten. Diese mißlun- Y L i ort A ; Í / vorher cine __ Spirilus aus zweiter Hand ohne Faß 23 % Br. und bezahlt, 2 r\chau, Bericht über Görgey's- Untex gung magyarischen Krieges mit dem feierlichen. Tage des | genen Unternehmungen und das wirksame der s 1 os zu N, Dann würde er sich übrigens zurüge- O Sen D Gie A berufe, wenn die mögli | mit Fässern pro September 244 % bezahlt, pro Frühjahr L ol werfung. Br ¿Hatate, S Aale des. Thronfolgers, - Geburtsfestes unser jugendlichen Kaisers zusammen. Der Kampf | \chüte di N Schwanken in 190 eti A cussis@en Br 1 h g v4 in Frieden gelebt und die Früchte seiner Arbeit genossen | sein sollten “s Dieser Antrag Pur lng. tbm E E D Beilage Zir Citi lichste Wu L Ad Orr E E? | olge. Blea venusis Ver, Megeral von, Lüders, indem er die L ¿ : ; ig genehmigt. __ Gettwaaren. Das Ankommen und Entlöschen von fünf Schiffen j iste Wunde, an der Oesterreich seit einem Jahxe leiden mußte, | im Centrum aufgestellten 2 Divisionen Ul 1 mi - j G N o e A des Lobes Uber den gegenwärtigen N L mit Baumöl mußte natürli den Preis dieses Artikels roi ibis T E äb blutet nicht ed der Vorhang n das betrübende S haus ay lerie Getcbi tee eres ¿f A A E : 4 M g halterschaft / O 0 Pascha. Als dieser Mann die Stalt- Answäártige Wörsen. drücken z man bezahlte Anfangs der Woche 147 Rthlr. unverst., der E spiel und die Tragödie ist zu Ende! Der Monarch tritt in sein | rechten Flügel beorderte, um mit der dortigen Kavallerie und i h antrat, anerkannten die Inseln kaum die Oberhoheit Breslau, 17, Aug. Holländ. u. Kaiserl. Dukaten 96% Gld Preis hob sich jedo sehr bald auf 14%— 14%; Rthlr., jeyt for- : 20stes Lebensjahr, und an. der Pforte desselben begrüßt ihn der | Geschüß plöplih hervorzubrechen und den feindlichen linken Flügel î M Pforte u regierten sich gleichsam jede selbstständig unter einer | Friedrihod’or 1134 Br, Louisd'or 1125 Br. Polnisches Papier= dert man 15 Rthlr. unverst. Ju Malaga - Baumöl wurde nichts ° ¿ Engel des Friedens; wir hoffen und wünschen, daß er ihn dur | zurüzuwerfen. Dies führte das brave nassauische Ulanen-Re A 1 M e Die Tribunale sprachen Recht nicht nach | geld 95% bcz, u. Gld. Oesterr, Banknoten 84% a ck bez. u. Gld. gehandelt, loco 15 Rthlr. unverst, gehalten, Avali-Baumöl ist auf Amtltlicher T! eul Bôl ganze Leben geleiten und kräftig unterstüßen werde, um die | mit solcher Tapferkeit aus , daß die Znfanterie und Kavallerie des 2 größeren oder geringeren Ven IAiER Mat ves Mliacts ‘oder Ae Ntblr. 100 Ble Pusbuce Panvb Riga Dr ella a 20 bete Vis me 1e R E E E 8 E RA | | ) 5 Glâde zu führen I P S E Ae Hon Mis E Ie gle She Fg Rae MoeburW thx - C, ; L crs oder An- hir. 10 . Posener Pfandbriefe 4proz. 9 N 31 N l 145 «+ unverst. bezahlt, Kokosnußöl ist sehr gj Ä ; t t bl [lte. ) 1 j -Re- | e L N e an der Tagesordnung, und gröberen | 89% u. # bez, u. Gld. Silbe ta u, Ee, S gedrückt, viel angeboten und, troy feigts p R denia Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: - fi Oberst Dorsner hat aus Hermannstadt unterm 8ten d. M. R ea efi ibi Cie aafaetèlitos Aufatterie 2 Batditva, O a begegnete man allenthalben. Alles dviescs | do. Litt. 13, 4proz. 97% bez., do. 34proz. 90% Br. Pr. Bank- Kauflust, zu 14 a 145 Rihlr. verst. nach Qual, ist zu haben. Die Den Akademiker und zweiten Direktor der Sternwarte in | stehenden Bericht an das Kaiserliche Kriegs - Ministerium er- | jagte es “ungeachtet eines heftigen Schlachtfeuers in die Flucht und Pascha?s sein ere Ars j u g Par eme is Mussa Savsfeli Antheil - Scheine 93 Gld. Zufuhren von Palmöl treffen nun auch reihlich ein; man fordert Towa De. Pet ers, u ordentlichen Professor der Astrono- stattet: „Aus meinem Berichte vom 1. August d.-J. wird ein | eroberte die zunächst aufgestellten 4 Geshüße. Jett floh auch der i zeitweise Fälle ausgenommen, die Si ch beit b denn roh, einzelne | Poln, Pfandbr, alte 4proz. 944 Gld., do. neue 4proz. 935 für Locowaare 125 Rthlr. verst, zu 12/4, Rthlr. ist auf Lieferung Frs in der philosophischen Fakultät der. Universität zu Königsberg hohes Kriegs-Ministerium die Relation über däs am 34. Juli bei | feindliche rechte Flügel: die Ulanen und Kosaken verfolgten die ; rihten findet man Recht die Mißbré E heit hergestellt, bei den Ge- | Qld., do, Partial - Loose a 300 Fl. 103 Gld., do. a 500 Fl. Geld, über 124 Rthlr. bereits bezahlt. Leinöl ist mit 105 Rthlr. E und“ den Observator Dr. Bus zu Königsberg in Pr. | SHäßburg stattgefundene Gefecht entnommen haben. Bem floh | Flüchtigen, machten einen großen Theil, der sich noch zur Wehre í Die unbändigste unter Da Juseln e B 1 pen täglih mehr. | 75 Old,, do, Bank - Certif. a 209 Fl. 144 Gld. Russ.-Poln. extl. Faß bezahlt, Südseethran in loco mit 11 Rihlr. bezahlt, auf zum Direktor der Sternwarte daselbs zu ernennen geruht. nach der erlittenen Niederlage mit einigen Husaren nach Maros | seßte, nieder und nahmen dem Feinde auf seiner Flucht gegen Reiß- | Segens erkennend, welche der Sa Ce e selbst, die Früchte des Schaß-Oblig. a 4pCt, 74 zu bedingen. Lieferung sind große Posten mit 10:2 Rthlr. gehandelt. Für br. Vajarhely, wo er am 2. August anlangte und alle dort disponiblen | ‘markt bei 1200 Gefangene und noch 10 Kanonen ab. Der Feind i heranbildete , denselben gebeten er Ame M n Oehiete 1021 Actien: Oberschlesishe Litt. A. 105 Br., do, Litt. B, Berger Leberthran fordert man 22 Rthlr., für blanken 244 Rthlr., qu; m Streitkräfte sammelte, um diesen Landes - Centralpunkt gegen die | wurde his Großau verfolgt, dann aber von der Verfolgung abge- schicken, der ‘auch dort die alten Mißbräuche Wufsani gebs E A Miererschlef epo - S - Freiburger 82% bez. u. Gld. ; D Meile achanbele L E) MION „2E Mr, MOMÁSU GENErH, J war cin Hülfsal s 1400) Mann fan Aus Flausenburg n: N l e MaiGe Lina ver As pi: : ) hebe, i schles. - Märk, 82 Br., do, Prior. 102 Br., do. Ser, 111. | 5 Nthlr, ) in. . á | j von Mann Junsanlterie, eiter un edürftig waren. General-Licutenant Haßfort, durch die K onade ver= Lt Kor Sa en e E Gouverneurs, wurde | 99 Br, Ost-Rhein. (Köln-Mind.) 89 Gld. Neisse-Brieg 342 Gld. | ; „„BUA loco 13 Rthlr. gef., 1255 Rthlr. bez., pr. Aug. 121; lid tamtli d er Ï 12 Kanonen unter Kemeny Farkas Anführung im Anzugez dasselbe | sichert, daß das Gros des Aemer Corps den Feind bel Gern Mission. , | pricht sich das Beste vou dieser Zu „Oberschles. 56% 96 56% bez. u. Gld. Friedrich Wilh. à 12€ Rihlr. bez., pr. Sept. / Okt. 125 Rthlr. bez. | c l . sollte nah den Rene Briefen am 4, August in der Marsch= | stadt angreife, rückte ebenfälls offensiv seinem Gegner entgegen. Aus Damaskus wird gemeldet, daß Sir Moses M ordb, 437 Br. p og ¿B oN immer schr gedrückt , für vorpommersche Waare L Galfalva eintreffen. Um diese Vereinigung zu hindern; | Nah kurzem Widerstande zog sich au hier der Feind“ gegen die seiner Anwesenheit daselbst zahlrei be Almosen rbcili f pope bei Frankfurt a. Vèk., 17. Aug. Der Umsaß in cinigen 164 à 17 Rtblr. P Ae mittel Waare 18 Rthlr., rügenwalder D e t chl d rückte der Herr Ober = General von Lüders, nachdem er die von | xeißmärkter Straße zurück, konnte aber in dieser Richtung nicht seiner Abreise erlegte Sir Moses noch die E ine d ‘5000 Pia: A e Via war an heutiger Börse ziemlich V Hat Waareit A a A Borse Heri scott., 85 à 9 “e Anu. vrundeE Griabe Hit M gejogen hatte e 2 Mint A ch Ke- dée Gefetites H U G e e E Gi S r U c - | trâthtlih. esterr. und sard. Loose, Zproz. î BAEA A NRCLSTE T Heringe, ott, 85 à » Ñ } : „ZBEZOA , am 2. August nach Ke= | des Gefechtes bei Hermannstadt nicht kannte, und iesem nue Brinbnes rie falldéa Sale Out Bas 1 | tas, 9 W Huttadt Se Lar a a LO | D Mf 7 5 9 M mne g Ll 78 B moe | pas Se Wte S aat O R | fie "Bie "aues ie Pte le? aden: Las: | Srmzidet ut Ha me Pie Lin ‘Be P ae seiner Abwesenheit der Defterdar mit der Leitung der P J M abgegeben. Auch blieben 5=- und 25 proz. Metalliques, so wie Campeche Blauholz 3 Rihlr land auf seiner Reise nah Wien die S R Cp Had ME B ichte ti D e lde h a gn R |/ Said iutve wieder ivie Ute t E beaúfteaat wexden. ets h Ti \ der Provinz | Taunusbahn- und Köln-Mindener Acticn, etwas s ees i E olz 3 Rihlr. verst. gef, Domingo 24 Rthlr. i ien die Stadt Kosel. richten zu : er Feind hätte sich am 2, August Nachts | lor in diesem Gefechte 600 Todte, 600 Verwundete, 1200 Gefan- # O e A 100 1 A N eral, gen Gattungen erlitten feine Veränderung. Nad V Bbefe ‘cttone a: h 0 Rible 0A p Kuba - Gelbholz 35 à 35 Rthlr, ee O Wien, 18. n Die heutige Wiener Sire vom beläuge erat 2A Mediasch f der | gene und 14 Kanonen, und immer werden noth Giindike" ünb Amt getreten, der zwar der Bevölkerung, aber nit den B Cr. Ñ : f ‘Palmöl 121 Rtbl O 121 B S ung enthält folgende (im gestrigen Blatte des Preuß b She E ann und 17 Kanonen zurückgezo- Ueberläufer von den Kosaken eingebracht. Der Verlust von russi- wegen seines GereMttäfitasi J, eamten Oesterr. 5proz. Metall, 753 Br., 75% Eld. 8, L d e verst. gef., 125 à 125 Rthlr. verst. bez. taats-Anz. unter Berl / p. | gen, habe am Iten Mediasch erreicht und sei ‘nach bewirkter Verei- | scher Seite ist am bten unbedeutend; er beträgt 16 Todte ‘und 48 g Le N b A 0 In zu ÿ Deetiss Pascha L A g o Tate n Baden Partialloose 220 m R, Med R Ee a vert verle S L ONe a est Eo eingegangene a A Ee Gateh D Alb: Sali ae “mda ird non n vie gegen. L A bedeutender ist jener, den ver OvliétalUeutenantHaßfort lihe Kommissár in der türkish-persischen Grénreiti , aiscr- . a 35 Fl, 28% Br., 285 Gld. Hessen Partialloose a 0 Rtbl Z / 6 Ire U : erst. gef. eister Baron Haynau zeigt mitt lst C: p 1% zugenz; eneral - Licutenant Grotenhjelm aber | amsten erlitten ; er:yerlor in Folge des Straßenkampfes bei 300 Todte Wi f 1e zstreitigkeit, daselbst | preuß. 294 Br., 282 Gld ‘dini : Ls _ Soda, calc. newc. 54 a 5% Rthlr. verst. gef., 4% a 43 un- dem Abendzug zu Schö gt mittelst Courier, welcher heute mit | habe Maros Vasarhely am 3tcn Morgens von Pettele aus , bis | und Verwundete. Die von Schäßbur Í i F E sei. Der persische Kommissär, Mirza Dschaf- | 29 Gld. Darmstadt Pertiallodt s O O e 8 70A A8 verst. gef, 50proz. 45 Rthlr, unverst. bez,, krystallisirte 31e Rihlr. Kaiser s dig dent Deo D e R aa f Sr. Majestät dem |- wohin er schon frâher vorgerückt war, beseht. Gleichzeitig kam dem nitt großen Eitivrud A o ntA Sema M Ben ele In den Gewässern von Smyrna kreuzt d lisd j 2 29 Fl, 234% Br., 234 Gld. Spanien 3proz. inlánd 962 Br. ver, gele R P / : ling Görgey sammt einem großen Theile üter erie 3040000 Ober-General von Lüders seitens des hermannstädter Stadt-Kom- | werfen die Waffen weg und verlaufen sich in die Wälder, ihrer véliibfer ¿Tartacis“ geaen Li7 Mates e E nade As a4 Ls 4 p 300 Fl. Loose 104 Gld., do. Aproz. Oblig "gd 8 e 0 e E e p a Ae Mun L a! Gnade und Ungnade gestreckt hat 4 Wien Beridt e O 0E L U Se Heimat zueilcnd, oder melden sich als Flüchtlinge bei der Armee. f , L 5 t + j ) Sl. 754 Br., 75% Gld. riedri - Mi O Os I + vez . ( r. verst. gef. s r. . August 1849, Von d s 1 ( / Yeneral-Lieutenant Hapsort, welcher mit 6 Ba=- nsbesondere benutzen viele Kaiserliche Soldaten, ch iegs- gefapertelt Gisen in Empena eingetrofen. Man, verspridt ith | 13: Gld. Gerbag 771 Be 701 Old gol Mienen 0 Br | iel ‘ugu nns bej, Verger brauner Thran 215 Mise, lan | eg Gorgey sal s, wie mon im Solbatenfreunde lies, au- | von Heemannstadé jurücgelasen var, zwisten Relsmarst und jefangene 8epungen wurden, in ie Meihen der Jusurgenten j | A E, Le e R E Li 5 t J Old. C R 20e j eischig gemacht haben, die Unterwer 4 , Mn- | von Hermannstadt zurückgelassen war, zwischen Reißmarkt und f treten, die günstige Gelegenheit zur Flucht und Rüdckehr in di S T R S C H v TOLeOs Nihlr. gefordert, 107 a 105 Rihlr: bez. Sesngen qu bewirken, Der tou Me, id SceBiea Sti De A E24 Sg a t gee EEIN Kaiserliche Armer. m M E 1008 dem Kaufmaun Heinri cs : E ; en die Ungarn in einer Versammlung 4 E Vell ave, Ss war daher mchr zu zweifeln, day Dem Zom Kriegsschauplaße ist auch folgende amtliche Meldung ein- Be kanntmachungen. E hiörecht von einem Magveburger Mor ausgezeichnetcs Schnellboot der Düsseldorfer j G E M ttee ausgelegten Wahlliste täglich von den, wee M Tas o E zum Diktator erwählt bas it L Geberal LICC aan CAOA ften R A LtGener Wab frbie Boicko ‘bei Ábva vergestelt u x t d S n M [409] Gerichtliche Bekanntmachung, en Flächeninhalt, worauf Wohn-, Wirthschaftösgebäude | (53 557 i ormittags 10 bis 1 Uhr zu ersehen, | im N ur annan und nach gepflogener Berath Walachei zu dr jer iserli A E I ne S3 C B ekan! , und Kalföfen errichtet sind, | G o C | 0&4 Berlin, deu 17, a im Namen der Armee und des insurai ung | Walachei zu drängen, hierdurh das Kaiserlich russische Armee-Corps | dron Husaren von einer Abtheilung Kaiserl. Kürassi trieb daß p U Den eim A E Wle Hypothekenscheine (4 dét Rotllirau iee N Oese (llschaft U Köln ab, welches am an- Dié Ualteié wes ¡idisdben Gemeinde. n Gnade und Ungnade si gs E t Mie Ne zu {wächen und demselben Verlegenheiten zu bereiten. Bem hatte |. wurde; von unseren I besebt L Alle Anstalten 5 H Funemann unterm 20. Juli c. erlassene Steckbríef N ES Thlr. 27 Sgr. 5 Pf. bei Veranschlagung des | deren Vormittag schon um 11 lhr in Main j 1141 7 j | Folge nah Belgrad entflohen sein.“ Der Wänderer ent ält behufs seines Unternehmens {on einen so namhaften Vorsprung | einem allgemeinen Angriff waren getroffen, es zog sich jedoch der | erledigt is, indem der 2c, Hannemann wieder einge- | h frages zu 5 %, und auf 5143 Thlr. 12 Sgr, 5 Pf. | Auf luß v2 j Tj, im | [111] E di f t B j olgendes in Bezug auf diese Mittheilungen: „Die Mga: nthält | gewonnen, daß es unmöglich gewesen wäre, ihn noch vor seiner | Feind, ohne einen Kampf anzunehmen, gegen Komorn zurück.“ a brait worden, c R A des Ertrages zu 4 % abgeshägt Bis elle M L d ae von A e ¿Nie Pim K E D otvante | i lgton Görge9's, welche seit ‘Monaten wieberbali, T E a bei A. zu erreichen; die längere Vertheidigung Ueber die Beseßung Raabs durch die bsterreichishen Truppen B „Berlin, den 15, August 1849, i y j e L / 5 Uhr Mittags in | Ung E t ar h | und eben so oft wieder spurlos auf- |. von Hermannstadt aber durch Herrn General-Lieutenant von Haß- | wird dem Soldatenfreunde geschrieben: „Die dort gestandene | W j | N, Depulrtidt, Abtheilung für Untersuchungssachen, subbantici Fetemter 1849, Vormitt, 10 Uhr, ez anffurt ankommenden Eisenbahnzug, und um A D teln bera! roe: P Su bewahrheitet; der offizielle Bericht "os \ En gun fort bei seiner kleinen Streitmacht, und der Angriff von zwei Sei- | Besaßung der N gte Cts 2200 Mann), UrliteiSen; die Luf . für Schwurgerichts sachen, Alle unbekannten Real - Präteudenten werde 1 ; ; M : Es sei Josef Mroskowsky, gewesener Bedienter , am |* Froßen Theile General den 13ten d. M. bei Vilagos sait Tf ean var. Jer. problematish, Herr Ober-General von Lüders be- | weitläufigen Verschanzungen zu vertheidigen, zog sich nah Komorn I [410] B boten, sich bei Vermeidung der Präklusion Päteneug a 45 Uhr Nachmittags in (annhe U, im An- | 20, Oftober 1848 zu Bransdorf ohne Testament und Gnad e ün ñ seiner Armee, 30 40,000 Mann, dée Waffen auf \hränkte sich nur darauf, dem Feinde 500 Kosaken zur Verfolgung zurück, und wir hatten noch manche Vorräthe in Raab angetroffen. M Der Vidig : kanntmachung. diesem Termine zu melden, {luß an den um 53; Uhr von da abgehenden, um ohne Leibeserben verstorben. Es werden daher diejeui« vielseitige F anae gestreckt hat. Es ist bies ein Ereigniß, d se eh Beunruhigung seines Marsches -nachzusenden, selbst aber mit | Auf der Schütt steht der Feind hinter Vasarut in geringer Zahl, A Ait - Srüuteclta Gutsbesißer Franz Kammer aus Frankfurt a. d, O,, den 20, Apuil 1849 8! u j K T4 l gen, welche cinen Erbes-- Anspruch auf diesen Nachlaß U fe ge Golgen sich in diesem Augenblickte k S , dessen | seinen disponiblen Streitkräften in Eilmärschen nahzurücken. Die- | dagegen is seine Stärke. an der Waag belangreicher. Da übrigens h Dömtl @ U Zimniiraefellen Gottlieb Königliches Kreisgericht, T. Abtheilung, 4 Uhr Abends in Karlsruhe ankommenden | haben oder zu haben vermeinen, hiermit aufgefordert, Wa nge e bestimmen [assen ; daß sie E ihrem ganzen | sem nach rückte das Corps am 5ten über Mediash bis Marktschelken, | die Brigade Jablonowski úber Ofen bereits gegen Komorn rüdckte, j L Stebrief is dur d Er atm 7ten d, M. erlassene / Burchard, Referendar, Eisenbahnzug, eintrifft. binnen der Frist von einem Jahre und 6 p 9 Ier fel ffen entschieden L O find, das unterlie s bl Merreichishen | während die Avantgarde in der Nacht vom 5ten auf den 6ten noch Stol- | auch das zur . Cernirung bestimmte Corps des Kaiserl. russischen 1 @ititbiüken, decl48 e beider Verbrecher erledigt. i, V, Außerdem täglih von Köln um 53 Uhr Morgens sen hieramts oder bei dem gerichtlich bestellten Kura rf el. Der direkte Vortheil, der Gewinn an wohl keinem Zwei- | zenburg erreichte. Bei dieser Gelegenheit kann ih nicht umhin, über die | General Grabbe (20,000 Mann) am 15ten Alt - Sohl passirte, so P nnen, « August 1849, i nah Mainz—Frankfurt in einem Taze und- um 82 Uhr | 2! Ober-Amtmann Johann Hübner zu Bransdorf, und Murition ist ein (ehr anse annschaft, an Waffen | Ausdauer und Marschfähigkeit der Kai / E R : U a 2 Sva E Königliches Kreisgericht, 1. Abtheilung Morgens na Koblenz u. s, w 3 m 87 Uh | anzubringen und- um #0 gewisser sh zu melden, als ersten Augenblicke nit ganz i hnlicher, selbst wenn er vielleicht im | Bewunderung N E N d zurüdoelcgten 18 Mars flume ju h ien I O S E E t : [399] Jd1, „2 1 ; li W, ; ten Verlaß-Ansprechern x enau angegeb L rechen. Nach zurückgelegten ars{stun- | zu halten.“ M (249) Subhastati I thein-Dampsschifffahrt. P l (Paehandelt- und venenselben, nach Abschlag der besi ralishe mesweges der ansehnlichste, Weit größer durfte tes mer | den war die Truppe noch so rüstig, daß die Haupt-Kolonne, welche | Einer Nachricht im Republicano di Venezia zufolge, ist es N14 Das in der :Lebuser Worfiats t, T äali ch E Das Ergebniß der am 24, Juni d, J, stattgefunde- | tenen Auslagen, das Vermögen eingeaniwortet oder gentenheere beru sein, den dieser Schritt G rgey’'s im Insur- unt war, in Marfktschelken 6 Stunden zu ruhen, nah kurzer | dem Garibaldi gelungen, sich auf einem amerikanischen Schiffe ein- P No. 176 b. Fol. 65, bes Hyp othen 1 Vol. 1II. gu um 9% Uhr Nbe nds Bet Wahl der Repräsentanten der hiesigen jüdischen | Caducität- erklärt werden würde, *rbringen muß, der bedeutendste Vortheil fz Qlteit bat, weijèr. maxswhiren zu. duünfsen,.. um. (hren bei, Hermanu- zushiffen. ie Bi j | nduchs verzeichnete, ' nah Ankunst des Berliner Eisenbahnzuges, fährt a | emeinde is aus der in unserer Negistratur Rosen- Geppersdorf, am 2, Mi Al Ä ab rliciiee f i - |. stadt bedrängten Brüdern zu Hülfe eilen zu können. Schon in Se, Majestät der Kaiser hat auf die Bitte eines Vereins pas I 0j. 7 AmiS8-Derlvatiel- : ö j

straße Nr, 2 für die zur Wahl berechtigt gewesenen