1849 / 253 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1664 Rthix. Sgr. Pf Rthlr. Sgr. Pf, triebe nöthigen Ausgaben bestritten werden sollen, mate die î Eisenbahn - Verkehr. Oktober... 24,560 29 10 25,023 24 5 » Einrichtung V tites besonderen Kassen - Lokals und die Anstel- x E u E r

+ 91 967 8 -— 99904 22 1 » (Ta c : Ne i Da dur Das Abonuement beträge:

; ; November... 2207 49 22,904 22 1 lung eines besonderen Rendanten nothwendig, 0 k

Magdeburg- Halberstädter Eisenbahn. Dezember. ++ «s 21,041 92 4 20490 48 __ | ven abgeschlossenen Vertrag die Reparaturen für Rechnung der 2 Ladie: füx ï ne, lle: pes L : Geschäfts Bericht. In Summa 254,679 21 11 gegen 730,631 13 6 i, I. 1847. | Gesellschaft selbst ausgeführt werden , }o ist zu diejem Jwente die i: 1 Jahr.

S Berkf in s i in Bud ein inge- 8 Kthlr. ; dieses Blatt an, für Berlin die ; 2 Hiervon ab die re- Werkstatt in Halberstadt erweitert und in Bucau éine ncue einge z ; dieses Blatt au, Lo enes Mährend auf den meisten deutschen Eisenbahnen der Verkehr “stituirten An- und richtet worden. Mit der Zeit werden diese Werkstätten nicht aus- in as T E E f p A enth a i 1848 mehr oder weniger gelähmt war, hat derselbe, be! Abfuhrgelder für reichen, und es wird daher eine groß? Werkstätte im Mittelpunkte “ä I aba S wied F 4 h a A Je ‘bedeutend zugenommen, und sind daher im Allgemeinen Güter von und der Bahn, auf dem Bahnhofe zu Groß-Oschersleben, angelegt wer- der Bogen mit 23 Sgr. berechnet. S e dieser Da n Resultate zu berichten. Der Betrieb hat sich 1m Jahre na den Bahn- den müssen. 2) Da der Verkehr sich auf eine \o erfreuliche Weise 7 L

: günstige d » 9 ntivc U E 5 ; L I 6 nur S endermaßen gestaltet: Vie Zahl der von den Lokomotiven (ófen 98 O. 448444 929 72 gehoben hat, so war cs unvermeidlich, daß bedeutende Mehr nus V e i beträ gaben gemacht worden sind und noch mehr cintreten werden. Las

; Or N ck06 ; j Fahre g Malen beträgt 25,382, also gegen Die 1m E z ur en Meilen vertrat pad 1 Y T h 7 E l | l ' ehr e | Wi / 6 Dur rchlaufenen 23,7554 mehr 16262- Meilen. Außerdem E FEIE O 950.091 23 9 i. J. 4847; | ganze Betriebs-Material mußte einer gründlichen Reparatur unter - L di S S L E: J T D dia me , Z0U,U: 4 O le) 2 L s 25A é R: C Ae E P Ne f; » haben die Lokomotiven der Gesellschaft auf dex magdeburg-1eips' ger Is Ferner » 9 » » 4846; | worfen werden. Vier Lokomotiven waren in In ua i E

L De R EE e A h , V » f e 4D G 5 G c 4 e S g » Nov 9 . Betr \ {0 n °, : Bahn durchlaufen: Bon 1844 bis infl. 1544 E R dle f L 9 » » 1845; | daß Die neu A - sie gal Ft Jed p S P Use .) Berlí 1, Sonnabven D Den 15, S e ptem ber 1848 2 Meile so über 3445% Mel L: Í 33 I a | Dex daraus erwachsene Sade ie J S d a

248 16065 Meilen, aljo Uberhaupl 30s E O » 5 Fe Î D zl A 4 A D O E ea h inagdeburg-leipziger Lokomotiven auf der aer MRYA Mur und ») 6A 20 10 » » 1843. | der Halberstädter Bahn allein, Ian aud) De Mas = A

( Y "Arr C Q 4 s «F ad , R c e 4 (4 A N 544 oli Q 5 y f V 44 bis 1 1847 2320 Meilen, Und iger Gesellschaft, welche kontraftlich das Df riebs-Material in gu n haben: Von 1844 bis inkl. j , L R E S y V un Gd |OIOEN S ast, E : M ea

L t T2 Meilen, alío überhaupt 24925 Meilen. Im Jahre Nach dem Abschlusse der Betriebs - fallen von der | iem fahrbaren Zustande zurüzugeben hatte. Es hat O 0 1848 wurden befördert 320,234 A6 218, R E | U s Ld Kthlr, Sar. Pf: herausgestellt , daß die vorhandenen [4 Yotomoliven Jur s. S , L: Ministerium für Haudel, Gewerbe und öffentliche „Hauptquartier Monza, 34. August, Soldaten: Jch theile Euch heute 1847, ferner gegen 249,045 im Jahre 1846, 218,876 im Zahre 1829, E f E f dúürfniß des Verkehrs nicht mehr genügten und deshalb au] As Amtlicher Theil. E Arbeite | den Jnhalt eines Armeebefehls mit, welchen Se. Majestät der Kaiser E 994 350 im Jahre 1844, und gegen 111,894 Personen im Jahre 1843. Cs ) auf den Per 118490 18 8 i. 247: | Verlangen der Verwaltung eine zwölfte Lokomotive nebst ZU- A Deutsc{chl a n d. : : Dem Mechaniker Johann Uhlé zu Aachen 1 unter dem 11. | an sein Heer zu erlassen geruhte , und worin Allerhöchstdiesel en u n s ia fgefi E / h Fvande von 16,000 Rthlrn. angescha}t | Preußen. Berlin, Bekfannimachung des Provinzial-Schul-Kollegiums | September 1849 ein Patent die frohe Kunde eröffnet, daß der Bürgerkrieg, der jüngst das Königreich Un-

T T C E S T I Ä T R P R Dw D R

; : - 48 L Ln oino fart äbrende sonenverkehr 124,894 15 6 gegen G L N La O O Dosont Hier ( geführten se{chs Jahren cinc fortn: ahren Jo / t behör mit einem Kosten - Auf J 1 hat sonach in diesen Hier aus ) 2 L STO N 2 ae E O QUE Kor E 41S L: aus U e j »ch verwüst i erechten Sache zal jo C in-der Personenfrequenz stattgefunden, UnD zwe 0, daß Graigul bc Mm A 91 222 28 S werden mußte. Sodann tritt immer näher die Zeit heran, wo Di6 zu Steitin, e L, auf eine durch Zeichnung und Beschreibung nachgewiejene, garn noch verwüstete, dur den vollkommensten Sieg der s Me Steigerung in-der F, S 9 AA— 908 240 Versío- verkehr 107,226 1 9 1 A4 i j : atc E A Die Stadts- | Oesterreich, Wien, Hofnachrichten, Generalbefehl Radetzky's an R: Iul - c ; beendet ist, Eine Horde von Empörern hatte es gewagt, Eurem Kaiser un dieselbe im Jahre 1848 die des Jahres 1843 um Ai ,340 R A O e Legung des zweiten Geleises unvermeidlich sein wird, A | O Srdee »* n Stalien. Eintheilung dieser Armee. Aushebung des in ihrer ganzen Zusammenseßung für ncu und eigen- | nig die Krone des heiligen Stephan streitig zu machenz es war ihnen cell N N Glo Typ E #4 rflossenen Jahre U 119guto er s 4 U LaG 6 E, S O 544 (4 schon 3 verschiedenen | » D Tee A AUR I E S ( f " 1 O Sontit t R E Ti C Nahe | g D Î D Dl ; ! Í nen überschreitet. U stärkste Frequenz fan? im verflossenen Ja : E e 4 ; 7 268 2 S » Behörde hat diesen wichtigen Gegenstand \hon zu e 0A Münzausfuhr - Verbots. Vermischtes, Triest. Bewegungen in thümlich erkannte Maschine zur Anfertigung von Näh gelungen, dur Trug, Heuchelei und Gewalt einen Theil des Landes, ja ¡m Monat November mil 39,119 Personen lait I. Den even G vid Z Maäálen dringend angeregt. Endlich wird audl) der son früher Tit der Marine. Ankunft einer Deputation von Venedig. i Oen 5 | felbst der sonst so treuen ungarischen Truppen mit in ihre verbrechérischen Monat Des Jahres 1847 wurden nur befördert 23,280 Perjonen / epacntrans 7 A f 3 809 2 L U Ausschusse beschlossene und nur wegen Der ungun]tigen Zeitocr ha [- Bayern. München. Vereidigung des Prinzen Ludwig als Reichsrath, aus {echs Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und fsur den Um=- | Pläne fortzureißen. Lange konnte diese Täuschung nicht währen. Das Heer, cie árkste Frequenz im Jahre 1847 fand 1m Juli mit nur 29,080 E 4 d / nisse ausgesebte Bau Lou Güterschuppen UnD _Wáärterhaujern au} Baden. Mann beim, Verurtheilung, Konstauz. Truppenwedhsel. fang des vreußischen Staats ertheilt worden. seinen Jrrthum erkennend, hat die Waffen am Throne seines angestammten statt während in demselben Monat 1848 befördert wurden 29,478 | 9) HESS RO A o R44 O E j einigen Zwischenstationen im Interesse des Geschasts nit länger Schleswig : Holstein. Flensburg. Bekanntmachung wegen der S | Königs" niedergelegt, von vem es wohl der Taumel eines Augenblis ent- P xsonen. Die {hwäcste Frequenz fand im Monak Februar mit 17,715 transport 1,824 24 aufzuschieben sein. Um alle diese Ausgaben und zugleich die bereits Kassenscheine der Herzogthümer. j S N uäelommént - Der: Slvst! Heiarieh zu Ka ola 62 | Ne, Me aber trennen konnte, Die Häupter des Aufstandes sind mit ersonen gegen 14,343 Personcn in demselben Monat 1847 statt. Die D 9 413 7 im vorigen Jahre durch die schon ramals nóthig gewordene Vet Oldenburg, Oldenburg, Proclamation des Großherzogs, | aur A E E N | ihrem Raube und der Schaar fremder Abenteurer, die jie umgab, geflohen, verschiedenen Wagenkla Las L : mehrung der Betriebsmittel entstandene {chwebende Schuld zu decken, Mecklenburg - Strelit. Streliß, Die Aufhebang der Union. j Deuthen, von öretta l. | ein biederes und tapferes Volk, das sie bes hinter 1E Sala b rue i 47; Di il in S I 3 6 gegen 226,14 L ut r ioritáts-Actien geschritten werden müssen Anhalt-Defs Deßau, Versammlung des norddeutschen Apotheker- | «mw arren E E E A | sie es durch Trugund Treulosigkeit ins Verderben gestürzt. Tuch 20 aten, die Jb

fet O (s a R R B ; I o ‘o 187 7 »- weite (ck 950,091 2. 6 acan 296 149 E ip ESpoip i NVrior E c 11 werden mussen, N nha -Deßau. Deßau, 15er) g no j Apotheler- | | sie es durch T 1g Treul: gkeit in en g ¿ : ; agene L N emgbne eger O im Jt S4, bebia bitte Daz b fielen P i r Bais A 0 aua ertheilt hat Vereins. | nie in Eurer Treue für Euren Kaiser und König gewankt, die Jhr Eure Ku- Klasse von 58,735 Personen gegen 63,000 in D en im I E, | 008 6 Mo, | wozu die Staats-Behörde vorläufig D V Serordentlichen Gene Fraukfurt, Fraukfurt a, M, Rückkehr Großherzoglich hessischer Trup- | 7 M4 L | geln nie gegen die Brust Eurer Brüder , sondern nur gegen 1e äußeren Klasse von 258,095 Perjonen gegen 222,312 Perjonen 1m Za9re E7. | noch die Woh Diese Angelegenheit wird demnächst einer außerordentlichen Ven ra T Baden. Ankunft des Prinzen Wilhelm von Preußen. Be- d i Ci [Am : Î R? CY 6 di | Feinde gesandt, Euch muß in dieser feierlichen Stunde das Herz höher Auf die Weite einer Meile wurden befördert 1,306,505 Personen gegen nungsgelder, zu ral-Versammlung vorgelegt werden. kanntmachung des Großherzoglich hessischen Ober-Kommissärs Schaa}, | E Y N d | und stolzer schlagen. Vas ist der Lohn bewährter Treue! Soldaten, laßt i 200,569 Personen im ahre 1847. Aus die ganze Bahnlänge | fällig. Einnahm. t E O N M aulan | A T un NaleE I ad VeaeiR Se A A unglückliche

faidds 2 2 W h C Le L Q i ) A by ; e M À 4 Ç A 4 . a 1 V 29 4 25. ch e d G 0e . , S , e ‘A E j ° S ,

ben befördert 168,589 gegen 154,912 Perjonen 1m Jahre 1847. | u. Gewinne von Rechnungs-Abschluß Ur ?a F E 4 Oesterreich. P esth, Rüdkehr der Artillerie-Neserve, Die Gefan- S D | Epoche unserer Geschichte decken , denn Oesterreichs Heer steht nun wieder E : A i \ [4 ‘ei chie! zitore Bahn-Konto ult. Dezember 1848: 1,174,406 Ht i E A A ; i ! in ”* | treu vereint unter dem Banner des „Doppel-Aars“ eführt von cinem jun» Durchschnittlich hat jede Person die Bahn befahren auf 4,08 Mei verschiedenen i S E Us bitoren. S ahn-« onto U O 15 e / Lo Ma- genen. - Geldstrafen. Die Belagerung von Komorn. Tagesereig- E x C - N) : | reu verein! unter em Banner es „VDoppel-Aa e g0 S DeiLiiERE efi und 14 Sgr. 8/40 Pf. ohne die Gepäd-Ueberfracht eingebracht, Konten mit 1,4419 24 4 R I i: 0 5 Sgr. ‘I Pf. 3 Gebäude a1 049 Rthlr. A A “anventarium Politische Gei Raab. Wolle aus Komorn. Preßburg. reußen. Borlin, 14, Sept, Se. Majestät : der Kaiser | d und ritterlichen Na, von dem uns fürder nur der Lod iren! °

1 ahre 1847 dagegen auf 1,16 Meilen und 12 Sgr. 3,63 Pf. | îo Daß E S E {chinen und Wagen 362,208 Rthlr. 18 Ras L J A 1192 Rthlr s anan: Vorbereitungen zum Angriff auf Komorn, | von Rußland haben dem General-Adjutanten Sr. Mazesjtak des | Nadetky, Feldmarschall, r D S De f j T i : ] uf M 1293 : Zar f + Repar - Werkstätte! - TUEA U 6 . Rückkehr des L S Hei si\ ( o e Bie 0i Io e TORUES / | L: N ; ; Gatinnirte

n Gütern wurden befördert: 1) an Frachtgütern und Produ Ges. -Einnahme ¡23 Rthlr, 12 Sgr. 6 Pf. ; Reparatur e UsGaft achörige S Matte e N 695. Oer Trup Königs, General-Lieutenant von Neumann, den Weißen Adler= Seit dem Einrücken der in Piemont R G Truppe ne

i i | | ( N f E E Eta Orden zu verleihen geruht. Aug.) und seit der Beseßung Venedigs (28. Aug.) ijt Die” o ler-

s ‘a Gen benubt: Die erf r 1,638 20 verschiedenen Wagenklassen wurden folgendermaßen benußt: Tit erste __port L OOS O 2

O

venetianische Provinzen. Auper der Corps-Cintheilung steht die Besaßung von Venedig (3000 Mann unter den Generalen Dierkcs

/

1 282 578 Ctr. 29 Pfd n 41 292,513 Ctr. 48 Pfd. im Jahre | ergiebt vo 4-511 15 1 gegen 229,170 S (l 154 / 10) Sgr. ; Depositen - Konto, enthaltend: ._ Rasse gchörige Frankreich, Paris. Heers c \ aier À ten 1,583,578 Ctr. 29 Psd. gegen E Z M ergiebt von G V / S 9s stiungs - Kasse gc YH0rtg( zyral + Paris, Heershau und Truppenwechsel. Minister Fal- E O R j , T 2 Gilaütern 43,607 Ctr. 72 Psd. gegen 36,165 Cir. A L M 95985 Rthblr Actien 73,000 Rihlr., der Beamten Unterjt! L S Devondte loux und der Brief Bonaparte? Nei Pee " 9 ster N N 2 a E j A | reichische Armee von Jtalien, nah der Pres )e folgendermaßen eill- L064 E A : D A D alt »,289 Rh s nen un! eponal te's an Ney, Ordre nach Brest. Ge- Ç S i: E G | 4, a) ( Me, E o (E Pf » Die Ausgaben betrugen: ahn-Verwaltung 25,280 N. | Fctien und Dokumente 11,250 Rthlx-- Caution S rocbte in Algier. Vermis 9 rdre na Dres. e Berlin, 14, Sept. Die Amtsblätter der drei Regierungen theilt + Ers ¿Méocorva K He l der Kavallerie 6 Pfd. im Jahre 1847, überhaupt 13627;486/ C. L Psd: gegen | 5 Mt. B Transport-Verwaltung 96,599 Rthlr. 16 Sgr. Actien und Dokumente T/20L 2 Nthlr. 4 Magdeburg - Letpztger fecte in Algier. Vermischtes. D Beach Gomaiie ¿Wdlien saigents : | getheilt : Erstes Armeecorps. Kommandant General der Kavattr 1 328,677 Ctr. 14 Pfd. im Jahre 1847. Von den im Jahre 1848 | 4 g9î G P T E O L S776 Rthlr. 13 S av, 2 Pf 14,000 Rthlr.|, zujammen E t Sar 8 Pf. z Kassen - Be- Großbritanien und Irland. London, Hofnachriht, Das er Mrovinz Pes Ÿ T L us s | Graf Wratislaw, Sib in Mailand ;- beseßt die Provinzen Mailand, Da), i 2 + ¿ Ls E e ¿ S g 3 Loy F; è S V —( c: , B Ca a I ( Nthlr. Sar. D ch [cl Oi F Ci S Ge - le - ° l L E B L j l L : ß i ; l el n; l “aavortirten Gütern wurden in den Monaten tuli bis Dezember | L A) ARgUnets M r, 2 S =ck Pf, Dieselbe ab Eisenbahn-Gesellschaft 12,086 Se 43 Sgr. 1 Pf.z Summa Kommando in Indien. Die römischen Angelegenheiten, Vermischtes, E E ) Be E A „_ | Lodi, Cremona. Zweites Armeecorps. Kommandant Feldzeugmetster tranSPportLrifll G h A N Ss C ( Summe der Ausgaben 130,661 Nthlx, 2 Sgr. 9 F! SALE E tand a 34, Dezember 974 Rthlr. 15 gr. O Be E S A Nußland und Polen. St. Petersburg. Kaiserliche Manifeste, betreffend die Errichtung von Zl enefiziatenstellen an dem Komg=- | d'Asvre, Sih i Florc : hat die von den Oesterreichern südlich 975,777! Ctr. im norddeutschen Eiscnbahn E von und naG | “n der Einnahme, bleibt Ueberschuß 120,850 Rtblr. 12 Sgr. 8 N als tblr, 9 Sau, 6 Pf. Krevitoren. Kotten Kapital-Konto a ibungen, War schn “Bts s Tode A (ee N ivagogium zu Putbus auf Rügen und die D e bia 21 Siv 4 F orenz Ia L n N esa ee ge n R den Stalionen Berlin und Le1pz1g uben E L ahn trans portirk. Pf Die Ausgaben betragen von Der Gesammt Einnahme 91,95 200.000 Rthlr Actionaire Dividende aus sruheren_ Zahren, suriten Michael. Handschreiben des Kaisers von Oesterreich au den bisherigen Pensions UnD Schulgeldes Tur die Alumncn. L O eld Sa E m E Avvel Sik A Bicestia : hat Welche Steigerung auch der Güterverkehr in den leiten ünf Zah vCt E U Jahre 1847 betrugen dieselben nur 114,688 Nr. 0 Su h / 8 érboben geblieben 368 Rthlr 25 Sg1 Dividende Feldmarschall Paskewitsch, Vermischtes. G T Sie Regulirung des aus Staatsmitteln dem Königlichen dant deen a Pud A ls SiDrio ( feht net » L I Ä L X d E 1 E - is y B A Z v0 e Av N A E l / i I2Q A ; S a e 7 z S F C de 5 : H D ch S ( g des n i wig E L : B E No j; ren gehabt hat, beweist Folgendes t 4A Zar. 10 Pf oder 50,94 pCt. Der (Gesammt Einnahme. Lei (Hrund A V B48: 113,890 Nthlr. zusammen 114,290 N, 409 Sl “talien. Nl L Armer- N t Verhandlungen in den Kam- Pädagogium zu Putbus auf Rugen zu gewährenden Zuschusses UND A A Miteecorss L E Feldmarschall-Lieutnant Graf C H H M ‘D f H c A « P D 1 I , G E Ä G O Ds & L (5 C LN 44 CRITAA aa D aiso 5 n B L P i: ) * pEaA Ç i. & T ¿ Gu i A : N B8 : a i L | | N g 9 ‘ws. ] -Q i A R E 1845: 5554 vieser bedeutenden Mehrausgabe liegt haupt sich G n dia Zunahme | Fautionen 14,000 Rthlr.; Bean D e A Anc oan Adb rur “R Di feditran E 4 S Me on Va Herrn Fürsten zu Putbus dem Pädagogium ge- | Thurn, Siy zu Varese; hat die Provinz Como und die Schweizer=- t: fs do: 2 Ç E A On J J P «enD orde v R N - I R N (p { ay q ° 2 N et erve + He P . E à . - » E 4 9 , f io J 4 #8 ¿C4 ; Cv “s , 2 A. ° } - d z E Ie, R L des Verkehrs auf der Bahn und Dex dadurch nothwendig e Rthlr. + Vorschuß - Konto L5, 20 Rthlr. 10 Sgr. L 23 L General Rostolan, Vermischtes. Reavet S Atnnbabirtchr machte Schenkung eines anschnlicen Es ist die Errichtung gränze bcseßt Erstes Reserve-Armee-Corps. Kommandant Féeld=- E Ja : 5 f 2 i t v Quae Botriebsbe P Die 1uUSgay da 22 9 ? Btll y ck (S Nf f nmí 0,08: Nil î m e 2 0A N s ¿ M . H 92 ( T Ta Non fti p a 4 p B vo- t d O vA h E - P , 1847: 1,328,677 » » nen Vermehrung der Züge und Betriebsbeam en. aue N Fonds 18,030 Rthlr. F DHl« De A | Spanien. Madrid. Das Ministerium, Ausarbeitung des Budgets, von 30 sogenannten, Benefiziatenstellen möglich geworden, von wel- | arschall - Lieutenant Wocher, Siv zu Verona ; beseßt sämmtliche L: 5E I für Coaks hat sicl im Verhaltnt zu dem Mehrverbrauche ur j ( Car 0 Pf 2 örsen- und Haudels - Nachrichten. hen 2) von dem Königlichen Ministerium Der geistlichen und Un= h s i | i L040: 1,62, A E i S vermehrten Züge geringer gestellt, als im vorigen Jahre, Ie ne S n { 1849. Debitoren. Bahn-Konto | mae R R NIIEEN terrichts : Angelegenheiten auf den Vor\G1ag des Königlichen Pro- Ss Mere g hiernac) Das N A E N 7 : A Motto für das Jahr 1518 überhaupt 23,501 Rthlr. 5 SDg?- 3 Pf. dei Ab \{chluß E gA U S So D aa S | S j vinzial-Schul-Kollegiums in Stettin, 10 aber von dem Herrn ZUr=- und Macchia), deren Kommandant der Civil- und Militair - Gous 43 Des “Sahres 1844 um 1/227 7044 Vi 1 P\D. Au! Die Welle ¿ O Ic E S ; L Meile gegen 29 Sgr. 1 178,115 Nthlr. 8 Sagr., (Gebaude 3 s M 48 : N E R : A und M°c hic ez:V K d vil 1 N tai : eiti, Meile bi ind 7 O L i ‘ge 28 Sgp./:2,71: Pfe «flir, 1008, E S T “cchnittlich n 1 Pf res I 362,208 Rihl __ sten zu Putbus verliehen werden. verneur dieser Stadt, General der Kavallerie Gorzkowsfi ist. Auch einer Meile berechnet, sind 331,025 Ctr. FFrachtguter gegen 3 75 Pf A *ahre 1847 weil im Jghre 1548 durchschnittlich nuV 11 Dr Mafckanen und Wagen E A au ait | Die näheren Bestimmungen sind folgende : Ain 1 N E adi, A d A a E t ldmear dal Gi O j i N v 47 2 414 Ctr si iter "gt Cs Q 7 7 , Ke J ; S hwo 1847 Z E -=- N+t\«lr 7 Gar S Reparatur - Werkstalten _ T L Bolo s Bejaß op J C \all- s 6,098,3394 Cir. 1m Jahre 184/ und 241,414 Ctr. Eilguter gegen 161,21 Pfd. Coaks für die dur(hlaufene Mcile, im Jahre 184 insgemein 14157 Rthlr. 7 Sgr. 11 Pf., Reparatu rtstatte1 ologna’s Besabung unter dem Ko: a 87 arf

t mi ck»g @ f Pi H d T 1) Die Benefiziaten erhalten Rohnung, Unterhalt und Unter | / O L r O

) e E Ia Q C M ANSA A o vor Vahn bc  c: T! M “oll it mil G O QA12 F lr O) Zar 7 Pf Anlage DeSG eleftromag=- ï z f D f! / i: ch y g 7 2 c Z E M A E | tenants (Grafen Wimpvpffen cheint unter fein Corps-KommandDo zu 980.616 Cir, 1m taa 1A A Dio gan! CAng DOP A s » O werbyr i) vorden sind. Die Bahn felbjt r l (Ausrüstung) S Nr. «e Q. 2 O 2 ( / C | N A N alumnen und A VaAC e | |

rechnet 946/016 Ctr. Frachtgüter gegen /50,509 Ctr. im Jahre aber 165,14 Pfd. verbraucht worden i jun i L 6 ] ; | riht glei den übrigen 2 af ine |

(R477 27 279 Cl. Eilgüter gegen 23 305 Ctr. im Jahre 1847 be-

C c - Car. 0M i : 7 L Q R Nihlr. 21 Sgr: 9 P ckuvbanlagen L S : N RTte ohóren, das Hauptquartier ist noch in Monza, das lombardisch=- einem Kosten-Auswande von 10,695 Rthlr. 12 Sgr. an 6 Be- netischen Telegraphen F Rihlr. “1 Sgr. Vf u M id jährliche Pension von 50 Rthlrn. in vierteljährlich zum E e E 2 ricavN Licutenant Graf 5 Die Transportmittel |1 «ch De O N L S 3 L oa e S i A c A; A L E S ELEI He e Gene l eltma - L ant C auten Zustande erhalten worden. 21€ Transportmittel sind dur) f! gegen Schneewehen 968 Rhlr. 2g! 1 9 08 Auf Ihrem Bericht vom 29. Juli d. J. genchmige Ich, daß voraus zn zahlenden Raten. | Elz in Verona U S

; den im Genusse einer Pension sich befindenden dicsseitigen Militair= | Für Búcher, Lerumittel, Kleidung und Reinigung der 0s 4

|

en Sou WMArDceH Try clfdlnit 2A G EA A d S ¡ E % E i G R t t E A C O c

fördert worden. Durh0 Pepe m A A O | schaffung von 5 Vichwagen und 5 Lowrys vermehrt worden. V 100,760 Rthlr., Magdeburg-Lelpzlge1 Cisenbahn-Gesel\c)a Le

Meile ind Ç )»oninc z IU Bo Aue wée i Der. j f 7 A S p \ U a , 0 ( L » Mr Nf Si LE 1 ‘7A H F d OAT. r E I 1 c ° / Aue . ) er! c oi a C 145 2 / M 9 : 4 V. E

Meilen unT jeder Ceninc Ctlgqut 4,89 rellen e eTOrDer 51 | selben bestanden am Schlusse des Jahres in 11 Lokomotiven mit Rthlr. {1 Sgr. 6s Dr, Bor\huß Konto L E E it Personen, welche bei den Verwaltungen der zunächst unter preußi= Básche baben die Bonefiziaten aus eigenen Mittel zu sorgen Bon der Landesregierung im Erzherzogthum Oesterreich unter |

ieden Centner Frachtgut und Produkte sind durchschnittlich 2 Sar. 0,38 Pf. gegen 2 Sgr. 1,40 Pf. im Jahre 1847 und fux jeden Centner Eilgut dur schnittlich 5 Sgr. 4,10 Pf}. gegen 6 Sgr. 1,35 Pf. im Jahre 1847 eingenommen worden.

Dis Betriebs Fj nn0 aben be ragen : 2 N R E / e R î U (Qo E 5 s 4 E A S Q 20 O 5 J Sar. E C a A D L O thr. Sar. Pf. Außerdem ist noch Folgendes mitzutheilen: 1) Der in dex V Kasse 11,560 Rthlr., Reserve=iz0nDds 18,030 Nihlr, «) D!

Tendernz 10 Personenwagen k. und 11. Klasse, 22 dito 111, Klasse O Pf., Kassa-Konto, Bestand sun Monat B (aa s N E {er Staats - Aufsicht stehenden Eisenbahnen angestellt sind, jene | und sind die Kosten dafur in die Pension von #0 Rthlrun. | der Enns is folgendes Cirkular über die Aufhebung des Munzaus- Äb 0 j © y , e A H . P M - _— ( N . ck P A! Gl etien - 4 p [ad f S E V, / , F -- b ¿ :GUD 4 2 A 5 \ 20s E a "”

25 achträdrigen Güterwagen ; ¡7 vierrávrigen Transportwagen; 6 Gt 6 Pf. Summa 1,902,936 Rihlr, 11 Sgr. R Kompetenz auch dann unverklürzt fortgezahlt werde, wen diese In= nit eingeschlossen. E i: / | fuhr-Verbots ergangen: „Der Ministerrath hat in Erwägung der páwagenz 2 Pferdewagen ; 4 Mielagon 1 9 FAMIIES E Kapital-Konio 1,700,000 Nthlr. n N N R divituen bei den im fremdherrlichen Gebiete belegenen Theilen der | 2) Die Bewerbungen um eine Benefiziatenstelle sind bei dem | gegenwärtigen Verhältnisse beschlossen, das mik den Erlâssen des actvag L N F 5 è L S , S l 1,9 N . Be ten-UUnter 1 - G7 A E No i : | i pfluger und 1 Draisine. 25 Sgr., Cautionen Konto 16,200 Rthlr.,, Beamten nter ugung Bahn stationirt sink

9 Pf,

| Königl. Provinzial - Schul - Kollegium in Stettin unter Bei= Finanz-Ministeriums vom 2. und 4, April, 19. Juni und 24. Juli Sanssouci, den 7. August 1849. | fügung: | 1848 angeordnete Verbot der Ausfuhr österreichisher Gold - und k, - / e e ce Ç . 4 p f « R A E 201 V nta erfo S fte {8 4 M: : das h 2 q ¿d | , Noa T rdvotn@ / Zilbcrmi 2e C P Brn Ä ] i t+ g o

7 6 gegen 12,865 Di R 1847. neral Versammlung vem 28. August 184 7 heschlosjene Nachtrag zu Zinsen-Konto i N, 14 Quls 2 Pf, diverje Aonien 145,00 (gez.) Friedrich IYZilhelnr. , | a) Pes Tausscheins, U : —_ S | Silbcrmunzen an llen Granzen Des Reiches mit dem 18, Secptem= Februar 16,368 5 5 11,814 D dem Gesellschasts Statute ist durch die Königliche Kabinets Ordre Rihlr. Summa 4,902,936 Rthlr. 11 Sgr, (gegengez.) von Vir otha. von der Heydt, von Rabe | b) eines Sittenzeugnisses über erfolgte Shußbblatter-Zmpsung | vet D, Ie E n rkfsamfeit zu een SUHIE Verfügung wird in A S E 59 d 19 4 14,607 vom 2 I August G, S bestätigt 2. Dex Betriebs-Verlrag mit der An | anzubringen. Folge Der Verordnung Des Finanz-Ministeriums vom 410. Septem= M L121 E 2905 L ) | V es L D gl. L L : s E / A L Oie U O o Uit ton(tol) F C Mee D Fan Us S aivbo É C Mi 59 A4 1 16.497 | Berlin Potsdam Magdeburger Eisenbahn-Gesellschast it ganz nach v den Kriegs Minister, den Minister fur Handel, | 3) Die Verleihung etner Benefiziatenstelle 1 an Folgende Be=- | ver D. Je bekannt gemacht. Wien, am 11. September. Gustav Mai 21,122 2 19,093 1: | dem Willen der General-Versammlung abgeschlossen und danach der Gewerbe und öffentliche 2 und den | dingungen gefnupst: | Graf von Chorinsky, K. K. niederósterreichischer Landes-Chef.“ R E Os O8 7 8 Betrie x Ball it dem 1. Januar D. X in die Hánde Der gt- Finanz - Minister Die Bewerber musscn :

Juni 17,062 28 11 17,896 11 | Verte oen O S R R Aae aen, wo : S | 2) Sbhne preußischer, gebildeter und eine solchen Wohlthat U a O L | dachten Gescllschaft Übergegangen. L€ Vertragsbestimmungtl, i | E E O n e

j 2 Januar . 16,831

Im Wanderer liest man: „Es kursirt vas Gerücht eines neuen Finanz-Projekts, wonach die verschicdenartigen Banknoten in die einzige Rubrik von „Reichsnoten‘““ umgewandelt werden sollen und \omit der Verkehr mit denselben auf diese Weise in allen Thei=- len der Monarchie gleichmäßig scin kann.“ :

D E : A L dd G V Dao fs] v0Y D L S l ; n La : be É A 46 vie vedúrftiaer Aeltern VBE

Nugust „gere 24,000 49 23,053 20 nach alle Einnahmen unmittelbar zu der Ra} ber E Se. Majestät der König haben Allergnüdig]t geruht: Ven L E A e O AUgu]t. S É 54'205 21 aus derselben auch die zum 0 E Ee b) mindestens das zwölfte Lebensjahr zurücfgelegt haben und P9120 (7 | L / A V8 ———— E ———————— E E S U PEP E A v P T R M I Dem Feldweoel Gre mm C A c) in ciner auf Anordnung des Königlichen Provinzial-Schul

: A Lor .B Dberiaaer Lino] i Anordnu töniglichen a

if 2, Lr 6 Rre 25, im Falle der B » i Kollegiums in Stettin von dem Direktor und einem or- 7 : Î

\chäftslokale, Trankgasse Nr. 209, 5, L evo! E i Os | g i mo E A E :

mächtigung ‘gegen Vorzeigung oder Citnjendung Der Boll- N S M N Denilichen Lehrer Des Padagogiums vorgenommenen {rift Z : A Kriegs Ministerium macht Folgendes bekannt: „Die auf

U D LO=Z « vor nent L CNAUU Li A T e) Ne A 4 \ - fp - » C4 Ma T L s C Œiti

macht, in Empfang genommen werden können, A sichen und mündlichen Prüfung mindestens die zur Auf- fallend gunjtigen und schnellen Erfolge, welche die Heilmethode des Köln, den 28, August 1849, L E nahme in die Quarta eines Gymnasiums erforderlichen | Herrn Prießniy zu Gräsenberg an mehreren aus Ungarn dahin E Die Ea E R eell Kenntnisse nachgewiesen haben. gekommenen am bösartigen SumPp| Fieber erkrankten K. K. Dffi=

T —— T i » Birkenseld, Wer 16 Jahre alt ist, muß in derselben Weise wie zu c geren hervorbrachte, und besonders ein leßtlich vorgekommener Fall, Mittelst dieses von Einem Wohledlen Rathe der Kat- 5 ey E D Li estimmt is, mindestens die Reife sür die Secunda cines A an dem Lagunen- Fieber in Jtalien dur zwei Monate ohne

serlichen Stadt Niga nachgegebenen Proclamati1s werden » vom Dur Gymnasiums dargethan haben, Erfolg l: ehandelter : C ffizier, welcher unter fortwährenden Fieber=-

5 Sinterlas\ ines l A œCxor Bataillon Regen Unfleißes und unsittlichen Betragens kann die Bene= Anfállen in einem so hoffnungsloseu Zustande dort aukam, daß er

welche an den Nachlaß Les R a Big A 4 vom ‘ten Zügel E nz fiziatenstelle zu jeder Zeit entzogen werden mit den heiligen Sakramenten versehen werden mußte, binnen vier

ian Tostament® verstorvenen QUlcrgei eten » ‘offizier Werth, c R S D E . | R R ata U 2 R ta

e L Au Sl nbibewliiv irgend wcldhe Anforde dem Unterosszie M ibbe | ) Ie Berleihung einer Benc fiziatenstelle fann immer nur zu Lagen durch DIE Kaltwasßer =- Behandlung des Herrn Pricßnit von

F TICOIIG) n L D Ee y XOIUV E,

iden oder Ansprüche zu machen gesonnen sein sollten,

insbesondere aber etwanige Blutsverwandie delunct1

väterlicherseits , welchen zusammen ein Legat von 500

R. S-M. ausgesezt worden, hiermit aufgefordert, 1m » »

ter Gesellschaft fließen, Und

N Ge ( Subhastations-Patent: Berlin-Potsdam-Magdeburger Bekanntmachungen. Berlin-Potsdam-Plagveourg

| 2 cl E « apo » o,

| Der in der hiesigea Lindenstraße Nr. 12 b. gelegene, [429] Bekanntmachung. | nete, dem Oekonomen Ca:l Heinrich Kroesing gehörige

|

1

l

vol Il. Nr. 178. fol. 180, des Hypothekenbuchs verzeih- #939h] Eisenbahn.

Die im Kreise Kalbe a, S. belegene Königliche Do- Garten nebst Wohnhaus und Zubehör, welcher zufolge Le j Ge n Am ¿Freitag den ( (Ten j O0 ; Wes nebst dem Hypothekenscheine in der Registratur einzu- | E a

auf den vierundzwanzigjährigen Zeitraum von Trinita- | sehenden Taxe auf 5605 Thlr, 6 Sgr. abgeschäßt wor- @ck d, M., Mittags yr, N (j

tis 1839 bis Johannis 1863 für einen im Wege des | den, soll E A (F: è f q gn Berlin

Meistgebots festgestellten jährlichen Pachtzins von 4m 4. Dezember 1849, Vormitt. 11 Uhr, e I) (Ext a ahri VONn ti

5525 Thlr, mit Einschluß von 1792 Thlr, 15 Sgr. Gold, | subhastirt werden, und wird hierdurch gleichzeitig der C E nach Potsdam.

an den Amimaun Dill verpachtet is, und zu welcher | durch die Berfügung des hiesigen Königl, Land- und 5 H f «emadi-

nah der legten Vermessung überhaupt Stadtgerichts vom 15. Februar c. auf den 19. Sep- Bille1s sind unter den bereits, früher Ray

1339 Morgen 145 (N. Ader, tember 1849, Vormittags 11 Uhr, angeseyte BietungsL- ten Bedingungen bei unserer Bislletka|se und bei

996 » 72 u MWielen, Termin wieder aufgehoben. M. L. Müller, Neuen Markt Nr, 16,

maine Payeß mit dem Vorwerke Breitenhagen, welche

c Q C L A G1 ils “a % F ; Cs [E von den IWgisengerichie diescr Stadt Ale und ede, ) Ko ch

)

ias | Ostern oder Michaelis stattfinden; die Bewerbungen sind dem Fieber befreit wurde und jebt der vollen Genesung entgegengeht, N R fa A | deshalb mindestens ein Vierteljahr vor diesen beiden Ter haben Den in Gräfenberg befindlichen Herrn Fürsten Adolphzu Schwar= Gefreiten Bot 9/ minen anzubringen. zenberg Durchlaucht zu dem menschenfreundlichen Enischlusse bestimmt, s ad E « 7 E a (r E r 9 4 y : E e zugleich ist das jährliche Pensions - und: Schulgeld der von unbemiitelten K. K, Offizieren tie Möglichkeit des Gebrauches der As 441 M M L ‘071 Dv, A * Y E E r c / \ y data Tor + Sa Gotha 4 (ck T1

Laufe der peremtori|chGen P h h Ie :40 Hujaren L lefelv Michaelis d. J. ab aufzunehmenden Alumnen von 180 Rthlr. Kaltwasser-Kur zur Herstellung von Lagunen- und Sumpf-Fiebern E Î T1 3 un pale eno + Se E E: | P M {y v N | aro is 4 Ô S f n L 2E. N diet R P Mie ( P P P 4E t l 4 S dato R A rich bei diesem 5 Mienert, | auf 200 Rthlr. erhöht worden, Die vor diesem Zeitpunkte a ge N E E Hochderselbe h Militair- F, Heckel, Kochstraße Nr. 15, Ee der Friedrichs- | Februar 1 1 a8 L el t diore verfol | Neukötter und | aufgenommenen Alumnen zahlen, wie bisher, nur 180 Rthlr. | Kur - ZFnjpection crössnet, daß er mit einzuholender G enehmigung A aijengerile over deen A | | : y Cen | Stettin, den 21. August 1849, des n E E diejer Militair-Inspcction Ï D il L D O De U {6 ) N : | Dr ial Vrovinzigal-S( D 1 den erforderlichen Betrag sicher 3 ellen erbôti M, it f D / 2 / genschwefel angekaust werden. Lieferungslustige werden ba orm den und daselbst ihre sundamenta crediti, \o ivie die {1ten Husaren - Regiment, R 0NnNigi. Pr c pinzial- Schul-Kolle gium, 4 N A aa ie 0249 is h : en O E Damit in. Der ters zur Sicherstellung der fiskalischen Forderungen aus bemirach biermit aufgefordert sowohl Proben des abzu- D D , Beweis - Dokumente ihrer Berwandtschast zu dem Bek- 2 Militaiv » Ehrenzeichen weiter Klasse zu verleihen; und E L E i Zeit vom 1. Viltover A t) Is ebten Marz 1 50 jederzeit fechs dem Pahtverhältnisse einstweilen unter Sequestration cbenden “Schwesels L ungefähr 4 Loth bis „zum j Es D (cher storbenen, zut exhibiren, widrigenfalls selbige nach Nh- das Militair S ei 1-KR init s L d E V. H d esterreich. Wil en, 12. Sept. Der heutige Lloyd mel- | subalterne ganz mittelloje Offiziere der Kaiserlichen Armee, welche genens 10, Der | (he, bieten Gau der verpachtenden Be- 15, Oktober c., als ihre Preisforderungen per Centner M. Schaa\fhau end (auf dieses Termins mit ihren Angaben nicht weiter gc- er S A lb á A N zu Has be| O Re- | vet: „Gestern früh ist Se. Majestät der Kaiser in Begleitung der | in Folge der Feldkriegsdienste in Italien und Ungarn am Fieber

0 V S ä aft ei Nof ic D L d ; é S G s . e L N - ot werdet ie Ç or 0OMQUi D 4 Neaitr r 4u ernen! ¿ N 0 : bo a tk z L = ta U. S729 C Sh N ex E: D LC A 6 E Res gemäß a E N auf fen bei kostenfreier Lieferung in die Fabrik, unter Adresse J fg erein i T1) 1:08 hort, sondern ipso facto für prätludirt erachiet werden gierungs-A}fe]}0! O egierungsrath zu ernennen | Flügel-Adjutanten Grafen @runne, Wrbna und Soltyk aus Prag | erkrankt oder in Folge von Fieber an Krüsten herabgekommen sind,

g : V F x dieses ' L g s Î : i / a top hoy 9171 L D mir V0 s L ' : Rat Ra 9 nit ate (Fot vf 4 0 R oi i: nochch übrigen Theil der Pacipériove, also bis ee an die unterzeichnete Direction und mik dem Vermerk ail sollen. hierher zurückgekehrt, Zwischen Przelautsch, und Pardubiß wurde | kostenfrei dieje den günstigsten Erfolg versprechende Heilmethode be=

Ses L Z ay = eet Cchimeofecl-Lieferunag!/“ A - NRiza, den 10, August 1849. P otsdam, den 13. September. dur die Räder der Lokomotive ine auf Ler Bal le : Q | H E L B N è 1863, auf Gefahr und Kosten des " : „Submission auf die Schw efcl-Lieserung ; f f, “d \ y Riga, : o L e S ENTNG Gala! Ti G N 2 t 2 } U x Loltomotlive etl al 5 er Daun ge egene KUY | nuben fonnen. Se. Durchlaucht wollen dafür Sorge tragen daß be- meistbietend anverweit R B öffentlih | «ersiegelt und portofrei bis zum 24, Oitober c. einz [431] (General - Ver ammlung 8) C Bre —,. Königlihe Hoheit der Prinz Gustav von Wasa ist | | |

948 » 15% » Anger (theilweise Frankfurt a. d. O., den 5, Mai 1849, A, Cegeler; Alexanderplaß, ug in Wiesen ver- Königliches Kreisgericht, I Abtheilung. A, Bittelmann, Friedrichs- und Oranienvdurger- wandelt), n und T » 36 » Gärten, Summa 2851 Morgen 885 R, an nuybarer Fläche gehören, soll, nachdem dieselbe we- gen unerfüllt gelassener Pachtverbindlichkeiten des Päch-

straßen-Ecke, : E es e A. Detring, Stechhahn Nr. 1 dato dieses af

[457] Oeffentliche Submission. A e ot ssen Kanzlei entwede f E Me A Sau bai O Senne zu v de i oder durch gesetzlich legitimirte Bevnilmächtigte zu me A

)

vom

- i 1 ". »: i Seers Jn, 2 R A N D | Übergefahren, welche gleich todt auf dem Plage blieb. Zum agróß- | sagte scchs Herren Offiziere 1) die Wohnung mit 2 äche Be= Behufe haben wir einen Termin auf s reizen, wonnen a Lens h an D e Vorr Die diesjährige regelmäßige Genera a Bantereins Imp, Cir, Rig Jud p Dresden auf Schloß Sanssouci eingetrossen. | ten Glücke hat sich hierbei kein sonstiger Unfall ereignet. l Blos A | A 2) die pri Kur E EVERn G B irllcung in L Vormitiags 9 D ie r S Lte vôr Vei E e taat Königlichen Allgemei- E e N 29. September c. [2401] e i deEisenbabn Stats Gta | C ada R und das A an dem | Bade-Anstalt zu Gräfenberg, und 3) die volle Bedienung unent» Bormittags 9 Uhr, in unserem Sessans-Cotale vor dem | nen Friegs-Departements erfolgen h e mie | Vormittags 10 Uhr, im großen Sade 7 Rathhauses | Hessische Ludwigs-Eisenvahn. N | Staats - Postwagen beschädigt, Vorgestern um 4 Uhr Baring e er wohlthätigen At hat Herr Prießniy auf die erhaltene Kunde beraumt, zu welchem wir Patlustige mit dem Bemer- | gie haesttten Lieferungs - Bedingungen liegen mit | hierselb stattfinden £6 : ‘es Ge- “An Gemäßheit zweier Urtheile Großherzogl. Handels- o S chun g. i H A n S st Separat - Zugcs der Herzog von Sachsen - Ko- | von der wohlthätigen Absicht des Herrn Fürsten sich derselben dur ken hierdurch einladen, daß die demnächst im Termine | Ausnahme ver Sonntage täglich von früh 10 bis 12 Unter Hinweisung auf die 66, 61 und 62 unseren gerichts zu Mainz vom 12. Oktober 1848 und 19, Ju. f Unter Bezugnahme auf den §. 17 des Geseßes vom 15. April wurg , Herzog . August (Sohn) und der Herzog von Nemours | die unentgeltliche ärztliche Behandlung anschließen zu wollen er-

uoch besonders bekannt zu machenden Bedingungen vom | Uyr Mittags in unserem Geschäfts - Lokal und bei den | sellschasts - Statuts werden tag Heran Lin 1849 wurden nachsolgende , von dem leßien Jnhaber 9e J. „wird hierdurh bekannt gemacht, daß am 31. August d. D | sammt Familie und Gefolge nach Duürnkrut. Wir vernehmen aus | klärt; während das Kriegs - Ministerium unter Einem die Herren 4, Oltober d, N ab in unserer Registraiur zux Einsicht | Tr Ei Es zu Berlin und Stettin naire hie A A nosfalle dur E angeblich verlorene Actien - Certifikate , nämlich 8345 à 8,241,317 Rthlr. in Darlehnskassenscheinen in Umlauf waren. | verläßlicher Quelle, daß Feldmarschall Radebky heute Abend hier bereit liegen werden, | ereit, lung persönlich oder 1m ) in R geblich '

F

Armee - Ober - Kommandanten Feldmarschall Grafen Radezky und Feldzeugmeister Baron Haynau hiervon verständigt und zur Absen-

ps ck 26 4 3381 à 8384 inc ((irt er- Berlin, den 14. September 1849 intrefffe ; : Gofbur fei U 6 h \ Pa é ; zu L 25 : d 8381 à 8384 incl, als annui Berlin, en , September J eintre} n Und im ‘Der L ofburg absteigen wird. i den 25. 9 849, | Königliche Pulver i S 5. Sep- “chti 62 des Statuts Theil zu nehmen 8356 incl, un e t t E | Et s R Magdeburg, den 25. August 184 P fabrik bei Spandau , den 9. Sep vollmächtigte nah § 62 de L / dung von derlei erkrankten mittellosen Vssizieren nach Gráäfenberg

i ( bten J 1 r denselben Nummern De , 4 N Königliche Regierung. Abtheilung für die Verwaltung \ tember 1849, ; indem wir zugleich bemerken, daß in Anwendung der flärt us E nee unte \ Der Finanz Minister. der direkten Steuern, Domainen und Forsten, D At A 07, 68. 61 und 62 bid. die Eintrittskarten und Stimmzet- Duplikate age tig n 1 : : tel an den Tagen des 27. und 28, September in den Mainz, t? E nas Maid; A Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr in unserem Ge- er ) i

Der Generalbefehl, mit dem der Marschall Radepky den Ar-

| F. - | 1 meebefehl des Kaisers vom 23sten v. M. der Armee von Italien | auffordert, erfüllt es zugleich eine angenehme Pflicht, indem es so-

bekannt gab, lautet: wohl dem Herrn Fürsten Adolph zu Schwarzenberg, als dem Herrn