1849 / 288 p. 3 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

s Chef er ci dieser Gelegenheit Fethi Pascha, der Chef der Artillerie, wurde bei dieser Geleg vom Sultan mit Lobeserhebungen überhäuft.

Zalih Pascha, gewesener Gouverneur von Varna, ijk in Kon= S j g

«ol anaefommen tantinopel angelommei. E : : stantini E sische Dampfer „Averne“, welcher Gelegenheit ge=- LUIiA I 14/1 1445 11 E / L Telemaque““ in Athen Die Depeschen des eng ene

2 C1 funden hatte, Dem ,, l Franzosen Gefan

ITIA L

1dten zu übergeben hat wteder

Lu ho nan DCADUACTI,.

Torman verbietct neuerdings Di Tirculation

(T 75C118

| | j \ | | | | |

R R E B I S S L P J PE U U P E A

Geschäft war heute minder lebhaft, als Nordbahn - Actien mehrere, aber unbedeul

E S T E T R I I E M muTETETE-

| 63 267 Sp % d CUD 3 4 9 f D AL TUGE L fen . L

Okt. Poln. Papiergeld 99 Poln. Pfandbr. alte 95 110 G. \ poln. Schah B.. 104 Gld.

Ny P

N zj

Niederichil,

(6

VOUE E

z, Dr. Part. g. 4

an G A 10/2 Gd. ch

») Gld, Chemnih - Riesa 305 Gld.

eb, Leipzig 204 Gld, Berlin-Unh. 91 Gld. Altona - Kiel 97% Br.

Preuß. B. A. 99 Br.

e, L Das Geschäft an heutiger ix haupt\ächlich auf Oesterr. Fonds, Fried- rich - Wilhelms =Nordbahn und Bexbacher Actien, worin mehrere Umsäße zu höheren Coursen als gestern stattfanden. Jusbesondere waren die beiten Actien - Gattungen in Folge der steigenden Noti rung von Berlin willig begehrt, Alle übrigen Fonds beinahe ohne Umsaß und Bewegung. Î / Oesterr. proz. Metall. 90% Br., 905 Gld. Bank 1306 Br. / 1362 Gld. Baden Partialloose a 50 Fl, ; 53% Glv., do. a 35 Gl. 32% Br,, 32 Gly. Kurheyen Partial Loose a 40 Rthlr. preuß. 34% Br., 34% Gld. Sardinien Par- tial-Loose a 36 Fr. bei Gebr. Bethmann 33; Br. , 334 Gld Darmstadt Partialloose a 50 Fl. 724 Br., 72% Glv., do, a 25 Fl. 27% Br., 265 Gld. Spanien 3pyroz. inländ. 274 Buy, 27 Old. Poln. 300 Fl. - Loose 110 Glv., a 500 Fl, 81% Br“ 80z Gld. Friedrich - Wilhelms - Nordbahn 515 Br., 515% Gi, Bexbach 845 Br. , 845 Gld, Köln-Minden 95 Br., 945 Gld.

m” f 94

zuerst Botschafter, Sir Stratfor General Aupick, stellten Reisende Sr. :

Heute is eine englische Dampffregatte in den Bosporus einge- laufen und hat sogleih die Fahrt nach Therapia,

1902

in corpore und darauf einzeln empfangen. l d Canning, und der französische Gesandte, bei dieser Gelegenheit einige angesehene

Hoheit vor.

der englischen Botschaft, fortgeseßt.

U n+ nanntiel

T D T E S D E I E S R S R I A N S S N I TIO PDE MLEICICLT A IORZP-

|

\

Berichte aus Beirut vom [lis unruhige 2

ien ein Infanterie - Bataillon m1

Stadt hat

{uftritte stattgefunden haden, musclmännishen Bevölkerung zu deren Beschwichtigung D(

bgehen lassen

hervorgerufen r General - Statthalter von t einigen Geshüßen nach be=

dem Sommersize

19. September melden, daß in Tri- die durch den 75ana=-

Der englische |

worden

67\te Abounements

5 Akten, Anfang

Abonnements

romanti}ch

fomische Oper in 4 Abth., theilweise nach cinem Plane des St Georges, von W. Friedri. Anfang halb 7 Uhr. Preise der Pläye: 1e U Sgr. Erster Rang und erster Balkon daselbst 1 Rthlr. dritter Rang und Balkon daselbst 15 Sgr. pit Wegen Heiserkeit der Frau Köster fann die per: heute nicht gegeben werden. Im Schauspielhause. \senmuller und Finke, oder: 5 Akten, vom Pr. C. Töpfer.

„Armide“

168fte Abonnements Vorstellung : Ro=- Nbgemacht! Origina Anfang halb 7 Uhr.

sftädtisches Theater.

(Jtalicnische Dpern-L

Musik vor

ckonnal

»ck O

di Lammermo00I1 ver in 3 Utkten. ella Santa: Lord L Sonntag, 21. Oft Berlin bei Po}je mit

Nacht.

3 Akten, von D.

Couplets. Bor H

ana von Dr. B

Monologi| ckcene mit V ‘agen von Herrn Grobede1

nrAaot VOT(CICLLUUWULI 31

E L: S A H Ra MAIRE S I MAFLZ P (K MUMCAE G L AGOF TAEZEEE P I : 2A

C IA: D TRUOSML CITTACES A

19. Oktober.

17 Ri

15 Nthlr.

i 1 6

Rthlr.

1 Gr1 1A E S Ps O) Li » ‘DUND 164 2 Rühböl loco 155 Rt

ge

Novbr. /D ezor, 1% Dezbr. /Jan. 14% Rthlr. Jan. /Febr. 14; Rthlr. Febr. /März 145 Rthlr. März / April 14%, Rthlr. L April /Mai 145 a % Rthlr.

und Br,

z l

za 0a a În

v e

14 L 145

rf,, zuleßt 14% bez.

n-= Actien

S: E A I E C D IEIT G R H S S N E RBGEBET S RTT Iz R T I S C A E N N B TNZT R S R S L M H E

|

Prioritäts - Actien. M api

} t liche Prioritäts- hrliiche Verloosung

| | h

R Ebe T T S T O E S E ININN L S SNS N S T ZReZSEGepeurzamerznnmen L

| Berl.

Ï 500

Anhait Hamburg. 5,000,000 1,000,000 2,367,200 3,132 vi 1 1.000,000 )

(M (M U) U

D Sar., auch 9 Pf.

Preise

Ft I,

N A 12450 Berlin, den 18, Wlover LOALe

y G

“A

l | | | | \ s a . | der Ersten Kammer ausgegeben worden.

Musik von Friedrich von Flotow. Parquet, Tribüne und zweiter cs 20 Parterre, Amphitheater 75 Sgr.

l - Lustspiel in

neuen s\cenischen Einrichtungen und neuen cent] S '

ie A eltefst en der Kaufm @! n} d ( [t 0 A é di L E A PI E L V E Ae E R E E B s 2 M s

Mit der heutigen Nummer des S taats-An - s sind Bogen 164 dis 168 dex Verhandlungen

i Berlin, Druck und Verlag der Deckerschen Geheimen Ober-Hofbuchdruerel. Beilage

7

A7 288, Lella g

Desterreich, Angelegenheiten

I i en,

C4 G4 Frankretch.

M 5 P Es O erialilie nflaaec- Aft

xinliage-Zlfie, “lusruf der Zeugen und Angeklagte Lis enscoaft und Kunst.

ielyaus, (Claviao. Dottor Nobin.

Hefsterrvceich Zeitung n ung

nto titalicnt

L L L1H

hrachten

Dinge! \chlagen, daß zu Frank tung zu finden schien, als ob italienischen Provinzen, zu ähnlichen L lung auf folher Grundlage zulassen würte, rung Sr, Majestät fur ihre Pfl:cht, das wahren Sacbvoerhalte zu verstandien. ,

„Daß König Karl Wlbert, biusicgt in e vertrieben durch die cigenen Auhänger aus den iyn zu Hülfe gerufen hatte, des Verraths beschuldigt an Zreihcit und bedroht sogar in seinem Lande durch den Kampf in diejer großen m1 d außersten Gefahr, widerstrebend, abe1 anderwarts als in den eigenen j t gebrochenen Kästen nach [l stand suyte, liegt in der Nat ir der Dinge und bedarf kciner Erörterung. rief die bewassnete Dazwiscbenkfunst Frankreihs3 und, als dieje verweigeit ine Ne Vermitilung dieser Macht und E: glands an, DUide Bere1twilli„keit S darau! Es bereitet, famen seiner A e N (osiiche Polit.k in Ene Es ist bier nothwendig, die engli\he und fran z°) Htalien einer näheren Beleuchtung zu unterziehen, Vie

3) 0 ck. (auifin Dei

1903

ezum Yreußischen

A 202 ZE OMMEE E ASTZAM SEE MO EEL i UIY A 17: A E Sd: CEDON S B 5 SIEEL” “R [Fc Q DRE s P C S H E C E E

B Ä. , E A I E S E M A2 B S7 B A A E B I G D TI C I A N: E C I U 7 BTE A T A P E

at tigen ihren Sympathieen

ein Vehl gemacht.

(dad G t (A tel Uno 1m ZIngelici

l uschlagen. Wenige Worte

l iverden les erlaguterny, [1 Kabinets beruft sich au n einem österreichi ten zu London in den ersten Mon italienischen F 3 Hofs, vorgelegte und ne Lon uns ançc welche die Freigeb der Lombardei Uuesicht stellt. Ansinnen türfte sich auch Frankreich be bi vorstehenden Ko! veistanden e flaren, wie deun auch, falls Ziitangen wahr ge) ben, der Plan des Herrn Heck cher damit Wesentlichen eieinstimmt i ¡Ganz abgeschen von der Unzulässigkeit einer Zumuthung, welche Geber in den Beiträgen von 1815 noch in dem Ausgange des legten Feldzuges begrundet

\truciion huines

"B A0 ' Í der Nationalwählcr,

n

T 4 Lili

Sonnabeud d. 20. Dkt.

T Alis wud E aid U M T C O T 1s L E C ELE A TIF A R: 2G SELR I IS

1 und wichtigsten Jnteressen der )hne die öffentliche Meinung les Ansinnen nicht eingehen, a der Wortlaut der die willfürlicte ztaltencrs gegen , aber an anderem e ciner jeden Nation, Recht zustehe, sich ide Behauptungen lbrede jene angebliche n Klassen aus ande: cn ie feincsweges theilt, vir weder forizu- alan

B, nzende Regíe-

en Ündenkfen in den Herzen noch heute fo1tlebi, den Beweis unserer ítalienischen Provinzen "ns ch der Unmöglichkeit gehört. Noch

ia von der nationalen Berecbtis- w-rden, Sie ist in unseren

hen Verhäl:nisse und wohl zu lationalitäten, Ez ist kiar und Monarchie sclbst zu dckre-

trundsaze nicht betennen darf.

ind jene Antipathie, so würden Beurtbeiler, in dem vorgeschla-

h als Gränzlinie anzunehmen, erfennen müssen, eingegeben von zutömmlichfeit des Augenblicks rasch auf die daraus mit Nothwendigkeit baf ufunft, Oester- sich werfen, gründen, Tenn U auch nur et, älscbtyrol, halten nach der man uns ht gebliebene italtent- n ihre Sclbststän- der Verführung

t E wei- Hoff-

; ae

ur übrig,

ferneres

vereinigt

\zialistishe Comité mubhungen, das ie virschicdenen

Pater