1849 / 308 p. 3 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2038 2039 Beisung zusandt . Pforte in Allem , was ihr Recht, ihre Jn- darauf hin, daß die hohe Pforte die Möglichkeit eines Krieges I antaliî G iele. Z ; . - . ° S Weisung zusandte, „die Pforte in Ale n in der cingesGlagem | Königliche Schauspiele M 308, Beilage zum Preu ßischen Staats-Anzeiger. Freitag d. 9. Nov.

e tet Sh LE ¿ wom H $ r of »{, » i j t ite N oj d x iei Ministerit P ° erd e O tegrität und Würde betrifft, zu unterstüßen, 10 der cinges<lagenen E leicht Aber ueyt, Bleibt do das Jeßige E De Freitäg, 9. Nov. Im Schauspielhause. 183ste Abonnements Richtung beirren lassen? Zwar sind von Fuad - Efendi no<< kein shütterlih, Mussa Pascha, einer der gefährlichsten Gegner Ne ©®, | Vorstellung: Deborah, Volks Schauspiel in 4 Aufzügen, von Nachrichten angelangt, was wohl als Beweis gelten fann, | ist von Stambul, wegen der Verhältnisse mit dem berüchtigten S: 6: Mosenthal Anfang balb 7 Ühr : 4 N H Ats / i tz (f daß man unterhandelt, daß man mit Bedacht zu Werke geht, | Rado, weggeschi>t worden. Hak aber die Kriegspartei die inhalts Sonnabend, 10. Nov. Jm Schauspielhause. 184ste Abonnements 5 S : f, g L É s L L | e c Â Ï ¿P L m A L 2 Ae +2 M »4 A Zus j A , s E, aas * C - L > t ¿s L z e Bas S C : 5 É ey - it zwar hat Rußland no< nicht gesprochen, denn es verlautet von den \<weren Folgen eines solchen Krieges bere<net s Nein. ODester- | Vorstellung. Am Vorabende des neunzigjährigen Geburtstages A na 6 l: | genügen werden, die zu den bereits gebrahten Opfern weiter un- ie in der Kammer erschienen , sondern si< nur mit ihren respekti- Weisungen an Herrn Titoff nichts, wenigstens offiziell nicht, aber | S He unverü>t auf die Cretgnisse un * sten die ge|pannte |- Schiller?s: Prolog von A. L. Lua, gesprochen von Herrn Dessoir. | en - H l sere re<tmäßigen höchsten Staatsgewalten an uns stellen werden. en Fächern beschäftigten. andere Thatsachen sprechen zu laut. Dieser ritteriiche Rú>zug der Aufmerksamkeit richten, Iich aus Den ¿Fall eines daselbst entlodernden / Hierauf : Die Braut von Messina ODer: Die feindlichen Brüder E ; E L 5 ut Î < a n D. ; Gestükt auf diese offenfundige Gesinnung Zhres Volkes, auf dessen *n Det P atri(é liest man : Heute anaelanate Berichte aus ls M E C , | M s S 4 E f é E L Z e | D - j L E < , Í 9. 1 f ç C N (7 d as E S & e s E , a D s g t e D E s e T g russischen Truppen aus Ungarn und Galizien unk die Richtung ih BULYeO dur inuere Kräftigung, wohin es dur wohlverstandene Trauerspiel in 4 Abth., von Schiller. Die zur Handlung gehörende | Deer: Holstein E E E ia k i E thatkräftige und aufopferungsfähige Vaterlandsliebe, werden Sie, St. Petersburg vom 24, 2 ftober melden, daß der Kaiser Niko- L : o i vg R C Ba iss O e T G N i E G Mul. ; L G a - H . Kiel, Verhandlungen der Landes-Derjamm z D n S s ce R G - {4 / y i : E S c rer Bewegung, die neue Rekrutirung, die wohl als Erganzung Des Milde leicht gelangen kann, bereit halten. | Musik ist von B. A. Weber. Anfang 6 Uhr E E L an die U aieilns eingedenk hres Wortes: „nicht zu lassen bis zum Aeupersten vom aus, Mals - vernahm, daß der englischen Flotte Befehl zum Ab- Verlustes in Ungarn gelten fann, neben der verbürgien Nachricht | T O E L S E20 | s e A u s l a n d. j Recht dieser Lande“, Der (GHemalt, wo ne dieiem Recht be [ el 1a den E ardanellen {et worden fei, tiefe Unzufrieden- estellt, daß Rußland in Cirkassten Friedensunterhandlungen an=- | L d | M oi Guta Sali E E Gariaion in Siuß | reits xentritt und der Gefahr der völligen Vernicht1 | heit aczeiat habe. Er hat, wie man t, dur< den Grafen E ift Ee :essionen 3 4e bátia ist, weist darauf hin, | Meteorologische Beobachtungen. M 2e A S E L Frankreich. Pari s, Haltung der vers<1edenen Parteten Oinsicht E enigege r j E Mittel E 2 M Î S i (A S 1:7 n E al fnüpst und Konzessionen zu ma<en an Cf A e - | Y Königsstädtisches Theater. auf den Ministerwechsel, Nachrichten aus St, Petersburg Beam- { dieses Rechts mit allen zuständigen titteln auf das Bestimm- | Nesselrode cine energi|<e 0 an M englis<he Regierung ab- das MURant AR: As L n Es O 1849 j Freitag, 9. Nov. Berlin bei Naht. Posse mit Gesang tenwechsel, Lage der Bank, | teste enigegenireten. werden insonderheit, deß halten f reie Hände zu haben sucht, | No Ens E C A E | in 3 Akten, von D. Kalish. Mit ncuen scenischen Einrichtungen Rußlaud und Polen. St. Petersburg, Neue Anordnungen m | uns zu Jhnen Le dafür Sorge tragen, so weit an | eneral Klapka, der von London hierher fa ist vorgestern N O V, & 1E, r. eobachtung. s p / Se ! E 6 der 2 T Sf E Es > nis Ds T 6 B und Couvplets er Armee, i S SONen L1€fis: 1) niede zulassen nden haben J rerseits die ill Borbereitungen der L | L : E è p 01 E » 5 d j as , G Schwe 9 Norweagen. Koren Christie. - eno Frem] herrsche d deren BVillkür-Regiment anden haben. Andererseits die Lago L S Gu “pre idr 335 81'Par.|336,91‘’’Par.|339,02’’’Par.' Quellwärme 7,7° R. Vorher: Herr Lehmann. Monologische Scene mil Gesang Stali ahgg Son O EREN an D Papst. Zustände von Palermo. S herr|<ajt und Deren = illfür Regimen! jo ba 18 f gedenl_ L ¿s ; bevorstehende Reform der n N R E er RNaja 5 T ies 99" R. 4-5,0° R. -+- 3,5° R. Flusswärme 1,4° R. | von Dr. Beta, als Prolog, vorgetragen von Herrn Grobed>er, Spanien “M t E S afnaG Bien, Y Die Eröffnung der Cortcs und irgend thunlich ihre Vejeltigung finde, Und Recht unl Wee wi1e=- | Herr Parieu, der neue Kultus- und Unterrichts Minister, wird in di Armee, dic Nerlegung De! J olen mit 1hrem genialen unbe | Thaupunkt... 1a u - 14” R --- 0,0° R. Bodeuwürme | Sonnabend {() Nov ( Stalienische Opern Vorstellung ) zum fs Präsidentschaft der Deputirten ‘Kammier Bermischtes i der an telle (Hewalt trete und der Lon oven hervorac( ss ein sehr ifriger Kathol bezeichnet ; Er 1 C >huler des t er G In ihre onoral N / | n s r ED A t | D , d De He E E D Prajiden AGIEY ° S S O j C + o Ma QUi | s 4 R / ; ce A dingten Einfluß ausUvenDer Anführer, Genera! Wyso>i, nach | Dunstsüttigung | * 42A (S pCL |AnsAüustans | erstenmale wiederholt in diejen >qaison: Ernani. Große Oper in i JIVissenschaft und Kunft | rufenen Anarchie, die in threr Fortdauer nur des Volkes Ent- | jeyzigen Bischofs von Amiens. Der Kabinetschef Falloux's, Jour- ar ¿s Y L A Z I A y , S. A a2 M“ I U u j t 4 4 144 j Li L 4 e « . D d 6s Dn ® G pes z G, s L l F j N Frl M v - Schumla, der Aufenthalt Des Muhamedaner® Bem dajelbît, DET T1 olge | Wetter ..--. b, Regen trüb, Niederschlag 0,212 Rh | 4 Akten Musik von Verdi Konigliches Opernhaus. ( \essonda.) Erste Trio-Soirec, Musifali- iticung m i( ren wurde ; 2) daß, von der einstwe1lge! G, H l tiefen Possen bet dem neuen Unterrichts - Miniîster. der gemachten Einsprache 90m aktiven Dienste ferngehalten werden joll, | Wied. ar Ww. W. W E —+5,1 | Sonntag, 11, Nov. Berlin bei Nacht ches Chromatisches Oftav-Piano, Herstellung der geseßlichen Ordnung 1m Herzogthum Schles um Kabinctschef des Finanz Ministers ist Herr Pelletier und zum N G Í 4 +15 A4 S > «41 Pn P 07 No 1 4 VW olke T4 W. m | - L | De O E B E N $ das E ¿bs L E i J C A 2 N ° E | s e x " G a. E M a > in Mitte der beträ<l<en N vermehrenden Besaßungstruppen, | * arin Y dd Eisenbahn - Verkehr a . die Streit wischen uns und dem Landesfeinte | Kabinetschef des Ministers des Znneru Derr Edmond Llanc Sohn daselbst als dreishweistger Pascha bedenkliche Unthätigkeit, weijen Tagesmittel: 337,28" Pat 4 38° R: +01 m... 71 pCt W. - : H E M in eine! rieden nicht anders 1hre \chließliche Erledigung finde, | ernannt worden Mehrere Journale sprechen von bedeutenden Ver-

G -

Fall eines Krieges auf diejer Seite hin \ j eist darauf hin, daß wir die Krisis eines Krieges noch nicht uber Daß die dem Herzogthum >chlesweg l {bend nach Hamburg abgereist, wo er si< ange

I It

eime Markt - Berichte. | als auf Grundlage der Landcsgerechtsame, für die wir 1n Nárz | änderungen in der Beamtenwelt. Die A ssemblece Nationale

L R m D E M S 2M USCZA IIL A R K D A TR L A T OMSRDA Da | s : E Y ; : 4 L : P S GRENE j « die Waffen erhoben, und des verfassungsmäßig ins Leven |} Tündigt eine 1e von 5 neuen Präfekten an. Do viel ist gewiß,

„e: Rd - s3grundgeseßes; I) daß, 1 rn t gegründete | daß sehr viele Präfekten dur<h den Telegraphen na< Paris beru- n I / z - s - x A L L L S S A j - “Q E E A O 4 Dan Af | Aussicht vorhanden is}, einen solchen Frieden z langen, |\{<leu- | fen worden sind. Zum Ministerium des Zunern jou Eint besondere

liner Börse vom S. Nov ember.

e

+ ri

F ORE R | Eisenbahn- Actien L LLLY L L 88 4)

ieg wieder ausgenommt( verde, und zwar | Volizci-Abtheilung errich werden.

nern, die das große gemeinsam Vater- | Die Lage der Vanfï am ersten November hat sich seit dem 25.

Is

dyr

E iden Verpflichtung thaliger Dethulse Aus | Oktober nicht gebessert. Le Metallwerth hat um {i Millionen zugencm-

| j y S | , é L a i G Ï j j Ee E E 4 E G. I 1anNO De U 101 uben | 31 M | Stamm - Actien. | Kapital. rior s - Ác A / | ( D É f d 21 M | ; 7 y S E G : | : l i 9) 2 l \ S Ad 28 | | Hi 4: | N ctien Kapi Prioritäts - Actien | apital. | ‘De dg C E. | freien Stücken entbinden, wenn sie gleich jede bereitwillig gebotene | n: er beláuft si auf 408 Millionen. Der Umlauf der Banknoten be- do. e Ee 250 Fl | 2 91 | L S T, aud A R aa S B E N y 300 Mk | Kurz 1502 Der Reinertrag wird nack er olgter Bekanntm. Gimmiliche Prioritäts-Act erd Ac eh 2 s: C s t P Í Ä R ien 5 Nov D oy QsnunT? 4A ate G Wv M )* ichen cines TEgelr 4 | T E R ETS I LHOOL- X M Millionen mehr ais v0o1 O Q Agtn. Die 7 | S S 6 in der dazu bestimraten Rubrik ausgefüllt L IRGLA DEIOE E L E eer g I Ch erreich. It, e E ES arge dai A "D 1 nNeS Mili SLEUDEN CULAE nehmen werden #5 dafz zunachit Und 901 i nrotestirten Wechsel haven um Es Milli 3116 ataenommen, le belau- 300) Il I 1492 (2 | 4 jührliche Verloosung à 1 pCt, amortisirt, ( ¿ “e N ) ¿ j E H Il L l (trie Del l al n - Miillionen zugenomm€e, 300 Mk. | 2 Mi. 9 : Die vait 34 pCt. bez. Actien sind v. S! 6 : j Als einen interejsanten Beleg zu den bereits E€rwahnien on Dinoon Domit io etaene Aufnahme des Krieg Aa L f G auf N ¿1 n Dag Portefeuille hat um eme Million r Es E A aat E ) : i ! x 2 Machinationen, wel<he zu Widdin gesponnen werden, Um Lie} [i erde, das Verhältniß aller i {erer Armee dienenden frem- | gbgenemmen Ga e t O1 99 Millionen Valuten. Der A C C Cas 0p pa Gd d Cm os 300 V | 2 Mt 802 } Berl. ynh. Lit. A. B. ! 6,000,000 | Ber ANNalt 5154 1,411,800 | | 93% B Rüdfeh e actliiGBleten Insurgenten L C G A b S das Berhaliniß al un} Arm nenden \rem- | ge n €1 Es en t fin Millionen Vc n. Wieu 1u beeid e A M | 2 It. 945 e | do. Hamburg ,..+.-+ | 8,000,000 | do. Hamburg... 5,000,000 | 4; - bz, A N ie 90 Di futh ecrlalseie unt zier eren Verdienßte um un} Deer d um unjere | Sh t in - Millionen kreditirt. di fenden Rechnungen 150 F1I. | 4 Mt 1027 | do. Stettin -Starg. . 1,824,009 | do. do. Il. Ser, | 1,000,000 | 45/ 96 B. E E R O E rb O ; (53 o 0 OUM A y) Es ache wir vollkommen zu wurdigen und Da r amuerkennen wis- | betragen 118 Millionen. An der Borje jprichk mal von beDeuten=- i (3 j » ° î f zj «y c ki i 14 ne A0) t 4 a GeoT1 * aezctcdh “S ocla y 2 M S L Î H i Z i: | 2704 7 l 100 Thlr. ! & Mt. i 9975 | do. Potsd.-Magd... 4,000,000 | | tentiós in seiner Eigenschaft als Gouverneur gez nete Procia | ller{cbleunigst dahin festge|telUt werde, G fie, jedem fremden | den Rentenbetragen, wehe an 0. und 31. Oktober durch zwei

do. Potsd.-Magd. .. | 2,367,200 ab es i j L in im 14 Thir. Fuss 100 Tule, $2 2080 E 99 | Magd.-Halberstadt 1,700,000 | do do. . | 3,132,500 | 18, Oftober auszugLwel]e mri „Daher macht influsse cntnommen lein von der re<tmaßigen 1 >taate Rech nten, deren Klienten sehr wohl bekannt, verkauft wor eipzig in Kd Thiel Vats: « + UO TA, Ls 99% | do. Leipziger .... | 2,390,000 | | 1

( >( O S len diese Renten fast Fraukfurt a. M. südd, W..-- Ds | 2 Mt. 56 2656 22 | Halle -Thuüringer....- | 9,000,000 |

r

{ages - Cours.

Rechnung.

Hamburg

Rein-Ertrag.

Augsburg e.

Breslau , R, : i | do do, Litt. D 1,000,000 | | 7E 1 nach offizieller Erklärung Sr. Excellenz Des Pascha's hiermit be vewalt 5 O abhangen dio! den 5. November 1849.“ | : n Guberbre Natalie (0 H do. Stettiner... . | 800,000 | fannt: 1) daß Se. Majestät der Sultan, dem Gott ein langes ? (Folge 1Interlchriften von 75 Deputationen von Kommunen | A G6 Sai idt enten Ga en RBanguierbaguse gekauft wor- R i cal avunteoba s LUU SRDL| O Wochen 106; | Cöln -Minden 13,000,000 | Magdeb.-Leipziger .. | 1,788,000 ; | eben verleihen wolle, si<h entschlossen habe, Niemanden, der bleiben und von Vi A i s | E L C2 s Hoy R S N E iúüngsten Aenderungen i Touds Phumdivief. L Valtéu Gd | A f P E en aa red Ae O, S N | , 97A l , Iu, Del G inden auszuliefern, jondern uns zu beshuben und in S L | H er Politik des Elysee und der Er jennung JoulD s zum Finanz- FAnauch è N ) i pte G | DONN-COMN. ao. ¡VDLAUO | Cóln - Minden... | O I der Gunst des Gastrehts zu erhalten, 2) Diejenigen, welche a1 Geld - Course. | )üsseld. - Elberfeld... 1,400,000 | do do | 3,500,000 | L 13 : | Steele - Vohwinkel .. | 1,300,000 | Rhein. v. Staat gar 1,217,000 | Brief. | Geld. Gem xf.| Brief. | Geld, | Gew. | Niedersechl. Mäörkisch. | 10,000,000 | do. (1. Priorität .. | 2,487,290 | do. Zweigbahn 1,500,000 | do Stamm-Prior. | 1,250,000 | E i t 4 i Dk. $4. Schuld-Scb, 35 ; | 881 | à ÎKur- u. Nm. de. (35 95% | 954 Oberschl. Lit. A. ... 2,253,100 | )üsseldorf-Elberfeld. | 1,000,000 j ouitan eine jenem Ruhm und Glanz entsprechende Snijchadigung Seeb. Präm. Sch. —| - 1012 1064} Schlesiache do. |35| 947 do. U AN 2,400,000 | Niederschl. Märkisch. | 4,175,000 | f nre ( :| au< Hof\nung vorhanden, dap es den Dssz1c K. u.Nm.Schuldv.3%| 86% | - do. L B. gari do. 3% | Cosel - Oderberg 1,200.000 | do do | 3,500,000 | 5 | 1025 |! en u 1 wird, mit Beibehaltung ihres Ranges, ohne Berl. Stadt-Obl. . _— Pr. Bk-Auth.-Sch | D ) \ Breslau - Freiburg. E 1,700,000 | do. I: Serie 2,300,000 | 0 | Vi B in Reli onswech})el, in türkische T ienste zu treten, und do. do. E E | Krakau Oberschl.... | 1,800,000 | do Zweigbahn 252,000 | 45| bedacht sein wird, das Schicfsal d Ó W estpr. Pfandbr. ú T L 893 i Fruedrichsd’or. \ « Ag D | Berg Märk. E | 1. 000,000 | : s Gerossh. Pozen doe. Aud. Goldwu.à Bib. i 2 | Stargard .Posen ««- 5 000,000 | do. do. 35 % z Disconto | Brieg - Nelss8e. . .«« | 1,100,000 | VMagdeb.-Wittenb.... | 4,500,000 |

Begünstigung dcs Gastrechts weiterhin theilnehmen wollen, werden nichtuur, wie bisher, mit Speise, sondern auch mil Kleidungsstücken ver hen werden, ja, sie können in Betreff der Löhnung von Sr. Majestät

wf t j y -

Of  2 f |

16 SLati 9 | Se. Majestät der Kaiser hat, bei Gelegenheit der Rückkehr der A i j i \efohlen: 1) Die 2e leichte Garde - K vallerie- 4, Nov. Nach dem Svenement j Division 1st mi dem (Garde-Reserve-Kavallerie-Corps zu vereinen mehrer en N d, wie bisher, als vom Garde - Infanterie Corps abkommandirt

beim Fursten von dexr 2 owa anuschen. 2) Die dem Garde Reserve-Kavallerie-Corps aggregirte

Abatucci, Casabianca, von Grammonkt, von d De reitcnde Artillerie wixd als der Artillerie des Garde-

Kn CJ CFE vas C13 fas 16a (fan a n fam Db

Hu St. Petersburg, 1. Nov.

de

P reuss.Fre1w. Aul E . » 105 «Pomm. Pfdbr « ú 96

fo ¡ba d D G Y

| | |

P”

v 5 S C5

via. va C D pst Drin

i A A | ex ganzen Emigration, | ¿ N , E O E O) Kal y - Obersch] | 360,000 | 4 | elen. A in man bedenkt, daß diejer Aufruf in einem Augen : V 4 da ia Eu taillo1 Das )renadier - Sappeur lor n Cosel - Oderberg. 250,000 [üchtli bereits die straffreie Rückkehr zugesicher! Vohwinkel 25,000 | 5 vai {assen wurde, so kann man daraus leiht den Schluß auf

do. 1I. Ser. | 3795000 | 9 tdauernden feindseligen L er Insurgentenführer zie u - Freiburg 4 100,000 | 4 und muß hocl) erfreut sein, daß

neuen parlam ichen Partei, welch Ll die Xel10garl eitende Pion

tcn als Symbol und desen persönliche Politik als Führer ihres dem interimistischen Chef der Jngenieure der Garde=- s Ministerium betri, |} Corps des Grenadier - Corps, indem das Garde - Sap-

ier - Division stehen, wie bisher,

Ostpr. Ffaudbr. I Steel T

SLeel Naa Da

H D(IL V

eigenen Handelns annehmen würde o soll es auf die Unterstüßung Der Partei rechnen können, wenn | yeur-Bataillon als vom Garde-Jnfanterie-Corps, das Grenadier= dem Vräsidenten der Republik treuen und augenfälligen Beistand >appeur-Bataillon als vom Grenadier-Corys und die reitende

s ov D Ï (Harde-Reserve-Kavallerie-Corps abkom-

Der Kommandirend( s Garde

Ausländische Fonds.

| \ (Quit tun gs O En | TET

44/4 1

Russ. Hamb. Cert. Polu. neue Pfdbr.| 4 | 953 | Aachen - Mastricht | 2750. 000 | 30 | DCIE ae A i Ns 7 E "e Z do.beiHope 3.4.8. 9 | | do. Part. 500 Fl./ 4 | 812 | | i | E | i | t : i iht. Einigen der anwesenden Perjonen bedunkte es, do, do. 1 Azh F do. 300 FI. | us | H "Q s | [S285] ninisteriellen Programme zum Theil jener Charakter 1 t esehen werd do. Stiegl. 2.4.4.) 4 | 88% | 993 / 55 Ae | Latte : | 2 Log - F olftei Le, D, 0D D. D n und ergebener Zustimmung fehle, welche Die Gewichtigieil 1 interie-Corps erhalt den Def be ie gesammte Garde=- : do, s 5. A. 1091 E | L N: < 000.000 | 4 | Altena 22 8p, l 2,050,000 | 2 | itige1 >ibung der Landes 2 ( stände unD L 1e muthige Haltung Des Prajidenten v0n | A C 1 i Ferner hat do. v. Rthsch.Lst. A S ¿70 Int. |Â5 S : esl , , El ¡ a L Nord L E A 5 | Daß de N)rofe «Cd n Kurator der Univer D z uUnD stern erheischen zu müssen schienen. Gestern Ah S A n ( ' - Mateii&t 1 blen l) nstat :} eaen solle in fanterie- Jo.Poln. SchatzO0.| SOF 7927 |80% | Kurb. Pr. 0.40th.|— 343 / Ü Fri | | V | 295 b AmSsterd Rotterd. D 6,500,000 | 4 1 s l ) 11e Ú J è / | | | | Mecklenburger Thlr. | 41,500,000 | 4 T, [ g: | / | | resse von 31 Perjonen 1 3 l r! E A De eFavreau na ot, a du.do.L.B. 200FI.|—| 17 N, Bad. do, 35 FI. 18 | | | / | M : S A I S N - : S 4 f j p | MLEDEESEE A A A y e A Pol a. PSdbr. a.C. 95% E tf Schluss-Course von Cöln-Minden 94 6 von Preussischen Bank Antheilen 9 ; Q E / cli Var G DET O e Dell Un G ( ( l D 6 LEjC teuung j Suite Sr. (Na 4 et er thnen 9ve1 : l iform, die Oée f E r irt s etettantti tav y zeigte sodann an, day 1hm 1 epa its-Chef der Zustiz dem Ministerium gegenüber wie die Ætajorilal nen 11 ieser | „erale vom Generalstabe, die ZngemFeur nerale und die dem NAuswartige WBörfen. j Hamburg 2 O07 JUDO: 35 PYDz. Po Q) O4 g V, O4 WID, f HNUuUbol yr. Novbr. 147 Rthlr. Br. bez zu ellt seien die Entwurfe zu Gesehen ULtt Lir Ste O-A \ erein hat eme ns WeIcasi d1 j angenommen. « C driegs-Mi! riut 1agre Generale, L inen zustehen - N , s 2 am (G ) E Q T r 2 H G O. y my C C | N A2 q Í E, y - (Til A R a > A S Sag Oriminagalrecht O Cohen Li eaclmáßia, lebt werde! ie ieden Freitag L “e C) A Fd ti Saliiip / S CFLUA Ls Breslau, 7. Nov. Poln. Papiergeld 967, Old. Wester: 05 Br., 1045 Gld, Suegi. ¿ Br. Dân. /4 ODr., | » Novbr. /Dezbr. 145. Rihlr. Dr., 14 bez. u, sung, den Civil - Proze} en Strafprozcß und das Krimnairecht, } Fen Leere icht regen eyt n n sie] | den Unifomz die Flügel-Adjutanten, die LFe]oU1 Stabsosigtere, die Banknoten 95: Br. und Gld Poln. Pfandbr. alte 96 By 1) Me, 11% D O03: 495 Li Gld Hamburg- | ) Dezbr. (: tan, 142 J. D T : 14 (5. | vi, Daf 01 m Finanz-Leparteni neter ren , tal De D l ( (al 11 l D (l (l l (teren Ad]jul n, di l von Weneraien, O WGewaitiger, «Ms JO7 Dl L iv, l, . ILDI. Lk \ < 4 L, P V g É Z E E N N I 2 s : 4 U, j : E R N CR, L: E C, A E S t E / (B of C, Lea G Nd A G! : ata A : : O Z A E S Wet pr E eue 95: Br Voln. 300 Fl. 1124 Br 00 Fl. 81% Bt M B Q Gld Bevyaedorsi 97 Bl Miagevurg* | \ j Gesetzes, betreffend das Bersah1 der | sich an die Spihe e1 esellschaft gesteUt habe, die in gei | die Wagenmeister und all ind der Fuß-Artillerie aggre- r S E E VAEL0 C). S 2 S 0 dre Ie ) Le ry >- c h B my) ! ( = O” ( Ei Y E E 99 0 0Y 5+ ; f = u .; Mio > Ä 11D ov G. B. Cert. 200 Fl. 17% Gld Rus\.-poln. Schaß-Oblig. $801; Bi Wittenberge 73% Br., 73 Gld. Altona-Kiel 97 Br. Gl. Elmsh. j lr. Br. ( Finkommensteuer , ml C >tabs- und Ober-Offi= L 2 A : S ca A E S »> Br N Not j D N Elonkuvg N27 Nj L (O L 20 Q Au Q 1 0 hossnTenen Abänderungen a on 0. M, Unm 1 À De Dey Dix i hre, das Organ des SlY]ee, jagit f ziere di veneralstabé 3 Jngenieur-Corps und die im Kriegs- Oberschlesische A. 10672, Vid., Do. B. 1037 Old. Freiburg /‘ | eo Br è, Neum. 110 Gld. Medlenburg 3/ Sl »O I , (arz / April I D: j ( U FICHLVNIFENEN Z1vA derungen am An L, 7. m j le L s i H U U R A. ¿ neraltavs genteu Stg unL y E I o c) > x Ny S (1% Ld n $> . A: DER (M ! « 10 1 A Cd 3 \ ? «artomeonta Thi of 01 Pr N ort Bi (Gi miri 11D Braant) to Rorichn ritna beitand 1 trantre1id 11ND A ( lui Don onDoen > tal @ 14 1 tre tp L Br., 77 Gld Köln - Minden 95 Gld Niederschl. 84% Br. | Ur IRilbelm-Nordbahn 55 Br., 54 Gld. Köln - Minden Jo Dr, ) April /Ma i B 135 U g set ven ci. rtements-Chef Boysen ern die | ne wirkliche und organe s 1g L l | terium dienende! ta Und Der I ELE H ONE As ie E S O a A RD R i 043 G è N x C ) 5 E 2 Do GnriaeNn =" a ka Noenkäaen (4 N Ra t Daa an : ten {ndemman eine Ÿ andlung der 2 T 1 Cari (1 119 Pforten-Matjore, die N und Vlab=L i Neisse-Brieg 42 Gld, Krakau - Oberschl. 705 Br., 70; Gld. br. | v ; | reindt Nthlr. V1 (ul O O S1BUng 1 Rosenhagen A D A N D | Dantel S Os S e, E A E Il, Nordbahn 55- Gl | Wechsel-Cour)|)e. Nov. 425 T B pellation : l von der Landesver\amnm1lung der Qigll alier] O BYRZUNCEYIMEN All, Zl Hi N C arag ) (1 i Me Bon Den tilitair= E : | Paris 187. | V) hr 12 Rthl By 11 ; cmpfohlene Amnejstirung de E aten Luttermers 1D jen verfohnlich und werden nie 1 Hoffnung aufgeben, auf die Dex Arbeiter - Compagnieen und die Zum Ytt ger - Corps gehörenden St. Petersburg 393 | Mohnöl 15 du) so wie Nohwer und Genossen und der wegen Der Borgäange am 4, J it zurü>zukommen und sie uns 11 1hrêl HUltzt Am ersonen neral - Wie VDISUeT, Den ( ¿ 2 R E dl 7 \ede Versöhnung mit ihnen i ali; venn sie | Degen bei ; desgleichen tragen den Degen bei der allgemeinen Ge-

A‘

do. Staats-Pr.Aul|— - - l | / | Y Friedr. V P | | | DA » 2%, ba Kiel

eine Zusammen - 2 {u i Galbiabcl aen: Ale DET „Ueber e 6s 1d der FUY Artillerie ag-

V) Uy 4 ‘At 9 Mepralenianten

du. do. Cerí. L.A.| © 9 3x _— è Z | SarJdin. do. 36 Fr. |- | |

,

JIVien, 6. Nov. Met. Io, 5) 19roz, ¿0 75%. 44proz. 837, i, 293. 44ÞPr04. 18, 47% e 34: 162 | London 15, 102. | Hanföl 134 Rthlr. >eptember verurtheilten Soldaten vom oten Dataluon [ogt el, V : : O

1615, I: 113 dls ordbahn 1 ir S1 Ologgn. | Amsterdam 35 5 19, | 0 / und welche G » n olchen Amnestirung 1eaen- | wen ie aufrichtig sein und nie die Freiheit ohne Hintérya gi | nerals-Uniform alle zux \nfanterie ut ¿Ur BU ‘Artillerie sich zäh-

107% 1072 Mail 79 785, (01 10145 1A, B, U | Frankfurt 88! ß die Statthalierscha y nicht habe veranlaßt 1 ; ] Sr, Majestät,

1196 1194, | Bien ] 1591. | >viritus loco ohne Faß 147 a 14 Rtbly : knnen, eine Amnestirung eintrelen zu lassen. Die Beschaffenheit Der ißren Einfluß für furWthar haiten, ais man (l E | die Oenergale vel vom Kriegs-=

K. Gold 1123. Silber | Breslau 152. | » mit Faß E Nov. j ; O NBergchen und die Rücksicht auf die Disziplin hatten cs als bedentuic) f Frankrci darf de1 chen Fo sehr, als der Vrere 11 | Ministerium ) Die Generale L Der Kavallerie haben

L è ) i Nov. / Dezbr [4 A 144 V, erschcinen lassen, in die Gerechtigfeitspslege einzugreifen. Dagegen have | eine große Menge Bürger haven ich vek À egitimität zugewendet, f hei der Vice-Unisorm Kavallerie-Degen, b er allgemeinen Gene-=

Amsterdam 149. | Preußische Thaler 50. | r. Frühjahr 15% Rthlr. Br., 15% bez. S ) umfa w surchtete p Die t bei ihrem Willen, eine feste und f pgls-Uniform, wie bisher, 5 (llasche zu tragen. 4) Die zur |<hwe-

“ugsburg 1075. Gold al Marco 437%. | Grade Gebrauch gemacht, daß von den Soldaten, dern 11 der. cnde Politik zu befolgen \<le<t unterstüyt werde. Gegen- | xen Kavallerie sich zahtenden Bene - A, An Lon r S ute Sr.

granffurt 10/4. Fonds fest. E. A. anfangs matt, schlossen begehrt. jur noch zehn auf | wärtig hat der Präsident, indem E der Oro » Sra E

Hamburg 15/4. i i 7 ejour-, Stabs-Offiziere, älteren

London 10. 51, Kommandanten, Plaß- und

Paris 127: war heute bei ziemlich belebtem Geschäft in Jnt. wiederum etwas | graue Erbsen 25 bis 36 Sgr., _w iße Erbsen 25 bis 33 Sgr,, en Umfange eingegangen sei und c 9 venn sie die

j C B bex f : it Kavalle-

MNecsel -(Courfe j c Cs DEMIeEL=COUT) Louisd?’or 11. IZ j 2 : | , A }3 ( i die Statthalterschaft von dem Begnadigungsrechte in

KonigSverg- (ul _mittezmaßpig. ZDeIZeN lation gedacht Je1, Niemand mehr im Zuchthauje UUTL

p18 00 V. 1 >df., Loge I VtO 2/ Gar. gr Gerst

der Festung detinirt seicn, Rosenhagen bedauert, da

N T > ir bolländ. Fond E S ß dic Statthal daß Frankreich die Autorität nicht fehlen

Ç n V Dio Stin ( » D ) ) D 94 T ( (( Í Li 9) E E » A ,

Nov. Die Stimmung fur houand, VonL® } bi Sn, ll derste 18 bis - Hafer ( y . s 6 K

Me Tam, O ) q bis 24 Sgr, ll, Veri 10 S e U N s 16 SCgr., terschaft auf den Antrag dex Landcsversammlung nicht in jetnem gan- (

Gewissen abwendig | Adjutant en nach Ordnung unv Dia i n hatten. | Ffegrten-Majo1 Bat ind Platz -$ jaben, nur jene Männer übrig, welche unler ( quf die alte Monarchie zurüdzu

e E ÿ - C c e C ( | hält sich seine ferneren Anträge l nehmer. Von fremden Effek ren RuM., Oest. und Span. | Kartoffeln 14 bis 20 S9 T q od Strob S V j Et A Ds Ñ i es U L R A Bon ti U N e tus}s., West. un an. | Kartoffeln 14 bis Al, Lag Sol tr dq vor. PVrâfident zeigt der Versammlung an, daß die Antwort des | Es bleiben hârve aber n ‘Pi Ran D P » A » ten, | < L Z L E V jet 1 / F Bi E SEA ST G 1 A CTUG e) gut preishattend. Mle E Aa 62! van. Ard. 1228 | Posen, 5. Nov S ( 1 16 Weß preußisd epartements - Chefs Boysen auf die nterpellation von Th, Vls- rungen den Traum versoigen werbe, :

Zproz. neue 027. Syan. Ard. 1275, | D, V C2 | zu 16 Weben preußpi|<. A F Ó y G Ó 5 j i Lo ninaufidal C L Ron ind Pi © 11 "Russ N L A 243 S eal. | Weiz 1 Rtblr q A D R 2 N : Nngaen N usen 1n geheimer Sipung erfolgcn werde. Dr. Heiberg moit kommen, und welche unaufio slih an dies Dergangengel! ge ounvei v. j - ar, Piecen “6e Russen alte 1045. 4VTr02. 0A, 2 Stiegl. | Welzen è Ra t D S U N QUE O ) 4 s y lche vor keinem Mittel zum Stege zurüctscheuen, werden Sd 6 Werte <<- g D} S 20 Az E A kaß Hoa 1 -Blätte ent! en dic

è of î V ny Q of ( P g , 1 ( P . »e 1 om (> S Leipzig, 6. Nov. Leipz. Dr. Part. Oblig. 1045 Gld, Oesterr. Met, 5proz. 84. 21vroz. 434. Bras. 8/4 Mex. Zl S D L

?

An s a + , ( "”

Fonds und Bahnen, besonders leßtere, gedrudt und gewichen.

Gremde Valuten höher bezahlt, doch blieben diese mehr Brief J A 5 als Geld. Holl. Junt. 535

Pit É i 2 R, C E E \iwveden und Norwegen. Die norwegischen zug - seine Proposition, an rie Statthalter|chaft den Antrag zu stel : i E y T L A wom Save ies Un DE Qo tg q 1 __ [s ct L + No ) ¿ : C L, , Z C E CA Es s v4 4 L p Fornorhitn t Pa 11 in y Peri CUaun Y 1 4 d M 6h k, 4 B E d N Leipz. B. A. 149 Gld. Leipz. Dresd. E, A. 1075 Br., 107 Glv. | 545 1 13 8 Pf. ; Hafer 14 Sgr is à Buchweizen 22 er Landesversammlung diejenigen Aktenstücke zur Einsicht vo1 wir au< fernerhin nicht sur<ten, Ü der I eberzeugung, das : S S Un t Der Stifis- / c +9 Pa R . F [* 14 <. \ l e C as 2 “e 0 d , 9 .- Gs s A ta } N É 7 (nd Dro “v oto ine [ } Land Yÿ0( [d (N TUHIVIIL I I s - it 4h - : s legen zu lassen, welche in Betreff des eingetretenen militairischen | Land gegen ie eim Unabhängigkeit und die Freiheit jeinet 8 i S n Chile T 4 ! F 44 T Se "n g wril ia » nonnt m tht ann S t } Ly mt (1 li Ly S 4 4 L U) r zu vertheidigen wisscn wi1rDd. Die O ptnivn Nepublique nene q Un - in Bergen T S « s L E F 6 > L Ada "40 7 Pry | pn! V (f on cinay E L “. L “. } 4 ê- Den Präitdenten undankbarz; wenn emand uneigennudig und mit } n L L R n{<e Blätter seben ihm folgen- d Entsagung gehandelt, 9 ll es gewiß die alten Parteten Ls Eu! O N : t J ( (F ec - : ' e V da T 2 a Far fo Tet *( ) F Ä I A p A hausen, Prehn, Steindor}f, Lorenßen. Hieraus ging die vffentliche National erflárt, er bekampsc einesweges das Recht des

[A F Ari j is Q ¿Gx c , - ip Cp 716° S - > | f -

G Daper [Ge 88 Br. Schles. 90 Br. Chemniß - Riesa 285 Wechsel - Course | Sgr. 3 Pf, bis 25 Sgr. 21 F|-5 Kartoffeln 9 Sgr. bis 10 A i ; f | A hs & sd. Löbau-Zittau 20 Br, Magdeb, Leipzig 220 Br. Berlin- Pari G : Sar. ; Heu der Centner zu 110 Pfund 18 Sg1 bis 22 Sar.: Zustandes in dem Herzogthum Schleswig erwachsen seien. VDepa A 119 V O N Mee a Or, Ln, D, Wien 331 Br. | Stroh das Scho zu 1200 Pfund 4 Rthllr. bis 4 Rthlr, 10 Zat tementê-=2 es V E Harbou erklärt sich für die Wahl eines Au . I L, Pre S Yy 97 Br R N! ¿ D Dn Ba D I e - ( A6 ' N e A \<husses., Es wurden darauf n Nutäf f aecwáhlt: Heiberg, Ql 54% Glo Drei, D, U, 9/7 Wr. Friedr, - Wilh, - Nordbahn Frankfurt 98% G Butter ein Faß zu 8 Pfund {l Rtblr. 15 Sgr. bis 1 Rthlr. 20 Sar. 6 ( rauf in den Ausschuß gewahlt: Hetberg, L

/ London 2 Mt. 12 Br. 5, 14,0 Bl . - N ; : N Si e N U IIA u F R “e cs Minister nach seinem Gutdünken zu wähle Frankfurt a. M., 6. Nov. Von Fonds waren heute n Eo Kg 2 j Amsterdam, D, Nov. Getraide, Weizen zu den vorigen Sißung in eine geheime über, : : S ( denten, sich feind Me A L on P P V T Grülbüni u : allein die Oesterr. und Poln 500 Sl Loose T Zei Di j bh 184 G Preisen; 131pfd. b, poln, 290 Fl., 130pfd. do. 290 Fl., 129pfd, 270 Gestern kamen hier Deputationen aus 75 Kommunen Schles erkenne jedoch dem Präsidenten me A G U E E T < S desselben Jahres die Seele und der Mit g - Po . « 1 A. P »O )eter&Gv é (3), S f ' LEP A a Cl olan A ä N 7 28 n E, E 2 Ÿ Q 1) Z haben Det C o1 ; io 9 Ses B L Ö 4 I latte, wu ( nt Der NCLOC D M w 4 u Í L "S E E zu steigenden Preisen Mehreres umging Friedrich Wilhelms Nora as | 272 Gl j L wig - Holsteins, vom orden wie vom Süden, zusammen, um die Politif zu R E No E Ee: i ag a A ¡Maarnft Des aufierorden 1 Storthings, wel<her die große und bahn-Actien gingen auf mehrere Verkäufe und {wacher K lust V Roggen preishaltend; 123pfd. preuß. 138 l, L fd. munst, >timmung des Landes der Landes - Versammlung und Ver Stalts | binod Se M A n A dea A S o Olo Cuterefen Uns von alleviet Man / 29 9 /, «v a L x {4 6 i GAA L R A -, 1 S ( _- A anb nan abwarte z E d D vort T 11 (inent j (Vera 4 Au b “1 v)? +1 1 L \ es 9 L wr um - a L % zurüd. Die Preise aat a0 auuj 5 129 Fl haltershaft vorzulegen. Sie einigten sich über nachfolgende Adresse dessen L andlu1 gel 1D rien Proudhon DeIprichîi inl i N a anm Goa aats E ao n Ry F, Ns e Preise aller übrigen Fonds und Actien Markt - Berichte. S ( - ( an die Landes-Ver\ N L den Artikel des Journals Voix du Peuple die gel gedrü>ten, vom Kriegsgluck und einem eon erwa hei stillem Ges<ä\t ohne Bewe 4! T MSA ) F , | 6 amen ohne Hande! an die Landes-Versammlung, deren cinzelne Punkte auch der Stall leitenden A Des „Zournals D L PEUPi€ Ll( "o aoaon Do TKwedisGe Uebermacht und ¿ I Dewegung. 45 proz. Westerr. Metalliques Berliner Getr ai d heriht vom 8. Nov ember e eInjaan é e A walterschaft vor E R D d : G i: : s „nes Konflikts zwischen dem Präsidenten d der Kammermajoritä ndes gegen die \chwediiche Uebermawt und des neuen Anlehens 78 Gld., 78% Br Bester N a c ; Hertraide P E, s s s | Rüböl flauer; pr. 9 B, 4 Fl DAAET S i einer Deputation heute vorgetragen sind; die Adresse | ENES N (9 o hen vem ; a bente und Del Kammermal. ; edischen Regierung darauf gestüßten For- Gld, und 1114 Br. f s esterr, Coupons 111 Am heutigen Markt waren die Preise wie folgt: Leinöl r. 6 .W. 34% Fl. lautet: „Hohe Landes Versammlung! In der Noth dieser \<we- wenn der Präsident dem römischen Volke seine Freiheit geven A A e E S L N S1 rthin d O 5 V 74 - Weizen nah Qualität 52—50 Rthlr. | G anf&l ur I. 391 Fl ren Zeit, die Recht und Gesetz E. T S athum falls Dar MANIT JEDE constitutionelle Freiheit verweigerte. Die 7 vertheidigen z und wenn dennoch De Storl g gl d esterr. 5proz. Metall, 875 Br., 87% Gld Bank - Actien Rog enu loco d { i d 265-281 Rtblr Hanfol pr. 6 W. 396 Gi S Ada o: flo L ejeß mit FÚßen tritt 1m DÉErz 8 \ t ist ht 2 p y 4 7 Artikel t ft Prou : E : t das Verdienst hiervon vesentlih un 332 4 328 O j N n I 29 s M Jed tes wimmeno 204 401 , Ne n 54 a 60 Fl Schleswig, Uni? ir 11mer Herz Holstein vom Bru vort ist nit gegeben. Jn einem anderen Artikel greift Proudyon | 27 l rin E N fg Nr éfide 1332 Br,, 1328 Gld. Baden Partialloose a 50 Fl. 53% Br, 9 pr. Novbr. 264 Rthlr Br. u bez. 264 O M ¿T S das Herzogthum Ho in 0E 6 l _| erem Christie zuzuschreiben, der nicht blos als beständiger Präsident . D A . < . . F. tein uen )Z a b 7s 0

114

Ny é 1814 zu Eidsvold thätigen

jeßigen Verfassung genommen

N

Aufgabe löste, so if 532 Gld, do. a 35 Fl. 314 Br., 34% Gld h | : derlande zu trennen droht, sind es Abgesandte aus allen Ortschaften Die Ansicht Des Präsidenten uber die Motive seiner Wahl an. | E ) U S Ü G Mahn Loose a 40 Rthlr. preuß. 344 Br., 34 a Otten Portal» » Dezbr. 24 Rthlr. Br., 26 G. G Der n N fritien dét 7 Rati OLE aley zu hnen ! ihre! 4 Vell//-sagd-07-,/säh in dieser Wahl niht ein Prograw, Saur | pie Verhandlungen auf dem Thing mit moge N iu besonders tial - Loose a 36 Fr. bei Gebr, Bethmann 325 o R Mata » pr. Frühjahr 28 Rthlr. bez., Br. u, G. , : Ey Stimme erheben. Wir sind gekommen von nah und fern, Prásident meint , sondern eine Analogie. Napoleon befreite Frank- | leitete, sondern auG, Pon ex B A is N ait den Darmstadt Partialloose a 50 Fl y 2x Br 712 Glo B D Gl. Gerste, große loco 24—26 Rthlr. | Mit der heutigen Nummer des Sta ats-An- um die verfassungsmäßige Landes =- Vertretung des zu versichern, | rei<h von allen Parteien z der jehige Napoleon sollte das Volk [eh- | erwählten Comite's war, wesentlich die Unterhand ei Sh Folgenden 271 Br., 27% Gld Spanien Zproz, inlánd 961 Br E C ») leine 20—22 Rthlr. Caro sind Bogen 1 Âd bis 147 der NBerhandlungen daß auch jet nach fast zwcijährigen erfolglosen Kriegsläusten wir ren, seine Geschichte selbst zu leiten. Ludwig R. sagte: Ich | schwedischen Kommi|jaren suhrte. De E die BVerhand- Poln 300 Fl -Loose 14142 Br., do. a 500 E Br., 81! Die Hafer loco nah Qualität 16—18 Rthlr. der Zweiten K i i ‘aeben worde: Ï unverbrüchlih festhalten wie immer an den Landesgere<tsamen, daß | bin der Staat. Napoleon sagte: Ich bin die Revolution. Der | Jahre als Präsident des ersten ordentlichen M L Zie Schweden Friedrich - Wilhelms - Nordbahn O Br O Gld t Berdass Es | » yr, Frühjahr 48 pfd. 16 a 155 Rihlr. der Zweiten Kammer ausgegeven worben. wir freudig jede entschiedenste Maßnahme zur Wahrung derselben | Präsident sollte sagen: Jh bin die Freiheit. Die Presse glaubt, | lungen desselben in LOY e N S ind ‘sein Name und h - 54% Br. , 544 Gld. 5% A ; O im A E C dna E AUG E e A, e Ld, T R L A A L E A 1. Mnisoy | oder der \ogenc n Reichs-Akte leitete , E

Br,, 855 Glo, Köln - Minden 955 Br., 954 Gld. | Rühsÿl L Br, 16 G. y Berlin, Dru uud Verlag der De>erschen Geheimen Ober-Hofbuchdruerei begrüßen, unk daß wir jeder Anforderung auf das Bereitwilligste | daß alle Schwierigkeiten damit gelös würden, wenn die Minister * oder der jogenannien s

co 145 a % Rihlr. bez,, 14% O, Beilage