1849 / 311 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2056

im Elysee gemeldet ; Duclerc selbst läßt nun durch die Patrie und England voraussehen lasse. ¿Die Botschaft des _Prâ- sprengte, und daß besonders die Jäger von Vincennes si durch

diese Angabe für fals erklären. In der Versammlung hieß es, sidenten“, sagt die Est afette, „I nicht Yecignet, die Zitterer zu | Brutalität ausgezeichnet, so wie auch mehrere Unbewaffnete nieder= Das Abonnement betrágt: er habe den Posten abgelehnt. Die Repräsentanten unterhielten sich beruhigen. Es heißt darin, daß die auswärtige Politik Frankreichs gestoßen hätten, Ein Arbeiter giebt an, er habe mehrere Polizei= E L O NO

gestern über die wahrsheinlihe Ersebung von drei der neuen Mi- | eine würdige sein werde, Nun bestcht aber in diesem Falle die } Agenten in Blousen gesehen, welche geschrieen hätten, man solle 4 Ktblr. pas t Ja E Alle Poft-Anftalten des Jn- und nister ; die Nachricht fand nur geringen Widerspruch. Bürde darin, den Forderungen Rußlands zu widerstehen und der | nah der Gewerbeschule ziehen. General Changarnier soll zu einem | 8 Rrhlr. 7 M L. Auslandes nchmen E auf Louis Bonaparte dieses Blatt an, für Berlin die

soll sich eine Liste der Präfekten haben vor- Türkei Beistand zu leisten, damit sie sich den bewaffneten Versuchen | Zeugen, welcher am 1lten von der beabsichtigten Manifestation zu | allen Cheilen der Monarchte - legen lassen, um selbst diejenigen, z nds E j l l 1 ( Expedition des Preuß. Staats» L Kampf Denkenden zu beruhigen, vermehrt die Zusammenseßung des Euch im Zaume halten.“ Diese Worte seien Guinard wie- | Bei einzelnen Kummern wird

i 5 ; A / ; Behren-Straße Ur. 57.

welche abzuseßen wären, so wie | Rußlands entgegenstelle. Weit entfernt, die nur an einen nahen | ihm sprach, gesagt haben: „Ha, Ihr Pariser, nur der Kaiser konnte | ohne Preis - Erhöhun ihre Nachfolger, zu bezeichnen. Man glaubt, daß zahlreiche Ber- mps 2 i" 6 : - | p s. Anzeigers : {nderungen in diesem Verwaltungszweige vorgenommen werden. Ministeriums ihre Befürchtungen. Sie versichern, daß die Dauer dergesagt worden, und hauptsählich ihretwegen habe er seine Legion | der Bogen mir 25 Sgr. berechnet, Die E stafette äußert, daß man gestern in der National- | des Kabinets eine turze sein werde, daß dann, leider, die Männer | zusammenberufen, weil er daraus auf cin Attentat zum Umsturze Versammlung lebhafte Besorgniß aus Anlaß der russisch-türkischen der Linken an das Ruder kommen würden, und daß man nicht wis- } der Republik ges{losen. Baroche wohnte der gestrigen Sitzung Frage kundgegeben und vielfa behauptet habe, die schon erwähnte | sen könne, in welche Lage sie das Land bringen E, nit bei. Man glaubt, daß heute noh das Zeugenverhör zu Ende Note des Kaisers an England sei nur das Vorspiel ernsterer In der gestrigen Sißung des Ober-Gerichtshoses zu Versailles | gehen wird. : E, : j : N Handlungen, Mit Unruhe habe man sich_ gefragt, welche | wurde das Verhör der Entlastungs - Zeugen fortgeseßt. Mehrere Der Minister des Jnnern hat zwei Präfekten, welhe mil Ur- | : (6s E : A T Haltung das französische Kabinet im Angesiht der Gefah= | Zeugen behaupten, die geschlichen Aussorderungen seien nicht vorher laub sich hier aufhielten, die Weisung ertheilt, unverzüglich auf ihre | 31 J 12. Nov ß ren annehmen werde, die das Zerwürfniß zwischen Rußland | gegangen , als man den Zug aus dem Boulevard auseinander Posten zurückzukehren, t E E 1849.

n git: P E L Er A AUI Li E I G A K

L.

Es ; ch 8) Spauische Ardoins : [395] Nothwendiger Verkauf, | September Morgens“ veröffentlicht und dadurch die | Bekanntma 2) UNZen. Serie Nr. 12372. i 5 H 4 Kreisgericht zut Elbing. A | Ehrfurcht gegen des Königs vou Preußen Majestät ; . ; ; | [559] e Wh f s F 9) L T A Gas Litt D. Nr, 17085 über 500 | s n hen Ln p und a Be verleßt zu yaben, G L : H : J 1 h a r: L dem Hauptmann von Clausewiß, Ztes-Bataillon (Düsseldorf) : Die unten näher bezeichneten Kaufmannn Graffschen Actie Nr Ml, der Gesellschafi der Freunde à 100 Thlr Me a. ß. 1 I 7 ‘i Böbmisdigut | T leer A T R, Tags 6 Ubr, E Amtlicher Theil. t(chland | | N A 7 Van, dem Premier-Lieutenant Freiherr von Gaudy, kommandirt 4 r p N P p $ f p M F L 0 E \ C c S E, x A, S t ° d 20 0 D“ H | . F O « ch C L ) Gn a 9 9 / 5 t. L s Eheleute von hier E N s S fe Seehandlungs -Prämienscheine : | gelegene Grundstü, abgeschäut auf 11,952 Thlr. 11 im Gerichtsgebäude, Molkenmarkt Nr. 3, anberaumt, und Gr B E “astüitbalî Sr Majestät G 5 a As CT C, vom Kaiser Franz - Grenadier - Re- dächtig und haben R, 2 E ge Urg A | Serie Nr. 997. Nr. 99624, | Sgr. 8 Pf. zufolge der n-bst Hypothekenschein und Be- | laden denselben mit der Aufforderung vor, zur festge- Bee. ‘Mie Hofnachrichten. = Beförderungen in der Armee 4 v Ne : giment, - ohne a ihr gegenwärtiger Aufenthalt zu ermittein ge- | : 1928 192740. dingungen in der Registratur einzusehenden Taxe, soll | seyten Stunde zu erscheinen und die zu seiner Verthei- : A *Sofnacrichten. ‘Ernennung von Universitäts-Professoren eas s [let ie, ckeconde-Lieutenant von Helldorff Il, kommandirt vom e Vik alle Civil- und Militair - Behörden des | 12) Polnische Certifikate Lit. B. à 200 Gulden Polnisch: | am 2 7, Februar 1 850, Vormittags 10 Uhr, | digung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu brin Bayern. München. Kammer-Verhandlungen. : i i dem Nittmeiste N d, s E E s É Zl, Garde-Reserve-Infanterie- ( Land-

| Serie 1652. Nr. 165135, Certififat Nr. 44227, | an ordentlicher Gerichtsstelle subhastixt werden, gen oder solche dem unterzeichneten Gerichtshofe so Sachsen. Dresden. Amnestie. En Heiter Grasen von der G 0o1B, aggr. Dem Garde- | wehr-) Regiment.

H c Kürassier-Regiment und dienstleistender persönlicher Ad- | Vom 13ten Landwehr -Regiment:

Fn- und Auslandes dienstergebenst ersucht, auf diesel- | ; E T A A , S 2E e z C c NREN E eut f g | 2141, 214010, j 10217, Der dem Aufenthalie nah unbekannte Gläubiger | zeitig vor dem Lermine an uzeigen, daß sie noch zu Hannover. Hannover. Ernennungen, Verhandlungen der zweiten 9 S : l i / i “jutant des Prinzen von Preußen Königl. Hoheit tes Bataillon (Warendorf ): Hauptmann Jacobi, | dem Major Kav ser

viailiren, sie im Betretungsfalle festnehmen und mit \ ¡ , io E 0 j ine | 2 E ben zu vigiliren, ste in gSjaue je! QLAL, 214012. ) 10218, George Friedrich Mai wird hierzu öffentlich vorgeladen. demselben herbeigescha}t werden können, und unter der Kammer 409, i » 02343, | —— Verwarnung, daß im Falle seines Ausbleibens mit der Schleswig-Holstein. Kiel, Vertagung der Landes - Versammlung J 7 A E R L werden soll, Braunschweig. B raunschweig, Wicdereröffnung der Abgeordneten- Iimeijter L von Knobelsdorff, persönlicher , Premier = Lieutenant von Borries, fommandirt vom O (1 E) « Y(Ovember 10949 Q ç Dit dea Nrinze FITptodrich unn Yre1uten Antal i c M Versammlung. Adjutant des Prinzen Friedrich von Preupen Kon1gi. 13ten Infanterie-Regiment,

Königliches Stadtgericht. Bremen, Bremen, Verhandlungen der Bürgerschaft, Hoheit, j , Seconde-Lieutenant Kriege

allen bei ihnen sich vorfindenden Gegenständen und Gel- OAEA dern mittelst Transports an die hiesige Gefängniß-Cx- __ Gaza pedition abliefern zu lassen, Se

235410, ) » 62344, 150] P

e o 145 -4905 O ( ] a m a, ( c 4 (T CLMES un ) Js k 026 Ie Gor A6 » S f Mir grf » Es wird die ungesäumte Erstattung der dadurch ent- 632 S7 158 =4918 Ueber das Vermögen des Kausmanus Aixdor] hier- 3 , M ly » 2004. 200100 ) D (X s 1E L ¿C Ï L a 9 o nho standenen baaren Auslagen und den verehrlichen Behörden N ; i N N ae selbs} is} der Konkurs erdssnet worden, Alle uubekann- Q Ce 2 E E \ : A Cel afoi Ie iese sowohl als nachstehend verzeichnete Cfsckten : R T A A ‘s a E Abtheilung für Untersuchungssachen. Nt - i l ) 1 p S / | C 1x des Geme ildners haben ihre de- ( gs] MtiaiGor Gau Wait / : : N 0E Lag oie versichert, eine Perlschnur von etwa 300 echten Perlen mit A Es Semeinschuldners haben ihre Forde- | 1. Deputation sür Schwurgerichtssachen, Ausland. E O Bor sle [l, l6ten Landwehr-Regiment, Pa) , {e l O4 (om Nyi f G + L H LGLLLLLOA E | i : as M N R! e L, Vom 17ten Infanterie-Regiment: } il A0 1 L C ouln] S f j 5 A e R ) a! Uo; E N Í s J » s H ( 4 U 4, ( ZYUT } \L4 N ( 1 T 2 3B hn): Königl, Stadtgericht. Abtheilung für Untersuchungssachen, : G rat l es e | den 9, Februar 1850, Vorm, um 11 Uhr, V at Oesterreich. Von der Karpathengränze, Vie russish-türkische dem Oberst - Lieutenant 9 N : ' ; | N L D ie lon (Iserlohn t Deputation IX. für Voruntersuchungen. ein E je -ayn icher DI1 ant mud, in del ti vor dem Devyutirten , Herrn Obergerichts - A}sessor Bar- (ch/\ »] ; e E. ¿ Ae / Angelegenheit, : L /VCT) ul N ovUn dem Major you Born ste DÎ, î T A o ç p b o oito e 4 ck90 4 3 E h, E H E l Tp Ç a S Q N d \0Y s . c e C Sli 5 1) Signalement des Kaufmanns Graff. ein Ametho|t, A A A geschlossener 4 alb- | tels, im hiesigen Parteien zimmer, Bäckerstraße N89 E Nachlaß der am 30, ta! d, S allhier e Frankreich. Geseßgebende Versam mlung, Reclamationen ge- N . ( Derselbe is 31 Jahr alt, evangelischer Religion reis 1 Brillanten (auch als Gürtelschloß benußt); | 90, anzumelden und zu“ bescheinigen, Die Ausbleiben- | storbenen Frau Geh, L bel -Tribunalsräthin Neins arl, gen die legte Abstimmung. (eseß - Entwurf über die Marseille-Avig- e B Kle ijt, | Infanterte - Regime R N E u si t DES L L f p Paar B Ohrr P ) Ho Ooppel- S 6 C N : D L R Ant Genrtette aeb. Gpeice \ 1 TAN r2 850 G F ccatich i à T 4 T N! M q r Cd C Ad i N | U E G L x s A ¿zu Weßlar geboren, 5 Fuß 4 Zoll groß, hat dunkel- T rillant-Ohrringe in Form von Doppel- | pen werden mit ihren Ansprüchen an die Masse prŒu n M il P P UNeds L a2 Man Bahn, D Paris, Ver A und das neue Mini- Marschall von Sulid » Premier - Lieutenant v on Reichen ba ch, kommandirt vom L 4 d L en 3 | , e , 2 ( t , u. d, 1 / V Q e D eCciel, m - è N z a D Ion era ant an 419 y 4 n nt E Ou. A “t , braune Haare, braune Augen, braune Augenbrauen, 1) ein Paar kleine Brillaut-Ohrringe ; dirt, und es wird ihnen deshalb gegen die übrigen Gläu- | Etbeit vertheilt und ansgeh indigt ‘weiten Wer \ich Bano rovillierd. E tant A E N idi A P A Be l6ten Jnfanterie - Regiment, rundes Kinn, längliche Gesichtsbildung, gesunde Ge- 2E A N i biger ein ewiges Stillshweigen auferlegt werden, [O U R nals et S E A nnungen, : ¿ 0 Na Tr, ) Kamy : c Lar A T : De , Brillant-Tuchnadel in Form einer Lyra ; : E O ! 2 i mir bis day in Ansprüchen nicht meldet, 3 ir Q Dio Beschlii}e der lekzte 8 / * UL Wt w sichtsfarbe, gewöhnlihe Nase, gewöhnlichen ‘Mund, ) ie G oa O 4E az, | Wegnih, den 22, August 1849, A N T E Len einzelnen Miterben Gyoertamen n FrlanD. E Ne Beschlüsse der lehten on Ziegler, | Seconde - Licutenant Seeliger ( blid C s d N F b rt t Zäh s ift mehrere Dr1 ant-Yinge, jeder in besonderem Tul 5 nialiches Kreis ‘ridit I Abthei! E | ro1rd 1) ge)eß 10) nur an je en €1nz 1 de ErU Geheimeraths - Versammlung. (Gäste in Windsor. Befinden der E E L P ) : A L ASAN roi ichen s nurr- un _DVAac en al , gu e d ane , il eine fleine goldene Damenuhr mit Kette die Ber- | ADHIGI I « re18geri T s -GH I Cuiung | nad) Berhältniß feines Erbtheils halten fönnen. verwittweten Königin V Len (Yro izt r eU b, B om sten Landwe h r=- R egim e nt s \ » (i H J H ° G ' S - J / 4 A . N s L E Y * , Min E, N N s E ae loques stellen die vier Jahreszeiten dar; E E Berlin, den 8, November 1849. Ftalien. Neapel. Der Papst nah Benevent. Einfluß der Jesuiten N Wittich, | l stes Bataillon (Halberstadt) : (rheinländischen Dialekt) und hat keine besonderen Kenn- I arte aolbé Herrenubr mit goldenem Ziffer- | [452] Gdiftal=Citatt o Wilke I,, Geh Ober-Tribunalsrath E F C Ç y E? e I E G L zeichen, 8) eine starke goldene Herrenuhr mit godenet 4) [fle | 1202 E ( A A | Bre L E / Rom. Jussiz-Erneanunge Neapolitanische Flüchtlinge. Revue Dts Nok\oi i 0 ie blatt, starker Erbsfeite und Petschasten , gezeichnet Bon der Königlichen Staats-Anwalischast 11 Srqurt | Leipziger-Plaÿ 21, 10, vor Rostolan Die Bekleidung kann nicht angegeben werden. M. U. N : | i gegen den im Januar dieses Jahres auf dem Trans- 5 2) Si : x Ehe fr es Kauf 3 2 A L , : Dat ; S A N N A ÿ Art E As Aa A 9) ein goldener Fingerhut und desgleichen Nadel- | porte von hier nach Erfurt auf dem Bahnhofe in Go [563] L ; F ennv Graff b, R 18, ist 29 Jah [t büchsë 3 | tha entsprungenen und steckbricflih verfolgten, zur Zeit | Die unterm 6, Oktober « als verloren angezeigten 2% ‘ln b; Ur S tbolischer Reli M N 18 silberne Messer, Gabel und Löffel, dazu Tran- | in unbekannter Abwesenheit lebenden Kandidaten der | 4000 Thlr. Stargard - Posener - Eisenbahn - Actien Nr, 444 Baue | Q S 0 M 16 H Ste lg, Tate L a N Guß L | cir-Messer und Gabel, zwei Gemüseldssel, Potage- | Philologie Friedrich Christian Stieler von hier, wegen | 40801 bis 40840 haben sich wieder aufgefunden. 2 w N s L : Goeafimaunn N a10n, Do 11, T) FITENE T A B 4 rh r S ° mar: aar b 5 -- G / Eee H V P 2 z S 7 i , | E j 3 h ) “mt O0 (H9ro ann Vromtor Cionten A L Le , Silén Wars A E A De, Bb L (bel, Tortenschicber, zwei Salzsäßchen, Alle aus | Versuchs zum Aufruhr, srechen Tadelns obrigkeitlicher | Stettin, den /, November 1849, E O roym E , Premier-Lieutenant von Neindorff, kommandirt vom S 4 9 9 v p P - 1 Lp » / B) d j | G "e Sl R 0 L Ss id l Nadita, M Kt j rem re-Gieutenant \ dln ft O e S x Z urn, varze Augen, dunkle Augenbrauen, gewoyn demselben Besteck und sämmilich U. oder H. U. | Anordnungen und Majestäts - Beleidigung gegen €11 } Nechts-Anwalt Pth|chchky9, Premier-Lieulenant von H tnstl, i 27\ten Infanterie-Regiment. : Regiment,

Ne Ae e Os s O BeRidbila gezeichnet z | Mitglied der Königlichen Familie, die Voruntersuchung | ——" 9 + | 4 » Seconde: L ieutenant 9 0n Ki Bin | Bom 31sten Landwehr G os N i v A ) 24 silberne Desertmesser, Lössel und Gabel von glei- | beantragt worden, [904] N m l Jcl Cl 0 Vom 2östen Znsankerie - Regimen 2tes Bataillon (Mühlhausen): h: s vit | dem Major von Weltzien,

y C) Y ie et Hg . , , « - « , - Did E E E N wer Form und Schwere und H, gene : : Derselbe An bahee hierdur® Qulge o N Wann Ein Kaiserliches Fsthländisches O ber-Landes- i Major von Sey D ewiß, j : j Bekleidung kann nicht angegeben werden, O E Ene DTODTUTY E, DELENVLGNS: I, E e) L A De D AENIM E L E LULo Eon E Erben, Glaubiger und Se, Majestät der König haben die nachbenannten Orden Dau ai N Ege Premier-Lieutenant Gro ß, kommandirt vom 31sten In- Sn L E age Ian e A M E Schuldner des ehemaligen Lover- Jnspeltors an der Nit lergnädigst zu verleihen geruht : Seconde-Lieutenant von Wegerer. | fanterie-Regiment, ein silberner Teller mit wenig erhabenem Hande am 20, Dezember c, U A U ter- und Domschule zu Reval, Christian Wilhelm E ; i G y Bom 26\ten Infanterie-Regiment: | Seconde-Lieutenant von Schle ell (Untersay ciner tlefnen Suppenterrine) ; an hiesige! C E 2 E E Moisisz, ein Proklama nacgegeben und soldies am 1, Den Militair -Verdienst-Orden: Mator Sd on G ent s A N S L G; (f : G es L Sia in Sahnenlöffel ; | den, widrigenfalls auf den Antrag der Staats-Anwall- lena oronton Taae in locis publicis et consuetis hat s (Ga V7 5 S E —— S S O! 90n Wit [6 2, L irt vom o3Usten ie Aufenzartgez r R ‘die Vorladung zu erneuern, das weiter Raten P AFA E G al E G A i N Es Brunsig Edler von Brun , Hauptmann von Obernißb, Jnfanterie-Regiment. Raubmord, wird nach erfolgter Berichtigung einiger LO D ußend Theelöffel mit den Brustbilvern Rechtliche beschlossen Bere o | dem Ende hierdurch bekannt gemacht, damit die Erben I E Roth e O ler-Drden ate Klasse mit Dem S ocoûbe-Lieuténant No bmi : At G Druckfehler und Ergänzung des Verzeichnisses der ge- d Aen Maren S A s A N Abth nal Gläubiger und Schuldner binnen nun und einer prâ- Stern, S1 chenlaub und Schwertern: e iDe-xleulenant * : L A T l, E dem Major May, i e 2 raubten Sachen dahin. wiederholt: lichen Derzierungen | Koönigl1eS Rog s klusivischen Frist von Jahr und Lag sih bei einem dem General-Major von Scha ck, i E | Hilja 11. | remier=-Lieutenant von Henning auf Shönhoff, kom- eine silberne Kinderklapper ; | S SER?« VOEET E Kaiserlich Esthländischen Ober - Landesgerichte melden 7

s S E / Bom 27sten Jnfanterie-Regiment: A i i C ,

Am Morgen des 29, Oktober c. ist die jeparirte L de: E ( O Tel ch5 nterie-Regiment: | mandirt vom 31sten Infanterie E s s : / ; _ , lberne Spielleuchte mit gravirt VYrheit t A - , N , N . L V l!

Henriette Hirsch, geb. Salomo, in ihrer Wallstraße zwei silberne Spielleuchter mit gravirkel Arbeit ; Ao Eta = Qa O mögen, mit der Verwarnung, daß von dem Ablauf des

e ar - L dl 4 j

ments, | » Hauptmann von Steinwehr, fommandirt vom 17ten ab I

Seconde - Lieutenant von Frankenberg -LUdWw igs- | dem Major von Rohr dorff, | » Hauptmann Kle11 ») ) ») von Garrelts. Premier - Lieuten von Westernhagen, ko i 2 : ) : remi viel ait von W ja , fommandirt VBöôrsen- und Handels -Nachrichteu. Rom 24\ten Jnfanterte - Regiment: vom 27sten Infanterie - Regiment.

Beilage, Major von Selasinsky9, 3tes Bataillon (Aschersleben):

G

[560] Kriminalgerichtliche Bekanntmachung. Die unter dem 31, Oktober c. erlassene Bekanntma- chung, betreffend den an der separirten Hirsch verübten

von Erdmannsdorff, 3tes Bataillon (Sangerhaujen):

[IT. Den Rothen Adler-Orden ter Klasse mit Eichen y 4 D ck 0 Wworternt BGaubtman ITroetflierrn On I nt Ï ai g

aub und Schwertern: Hauptmann Freiherrn von Houvé, ) Lahrbu|ch.

Zäger- B

U “Ri

tatli + ITaALiLUN

4

K E ck» O (+4 6 Pn 9 4 1} + 4 Vom 29\ten ÎInsantertice -Negimeni G N

k v k

ten Reserve-Regiment) Premier-Lieutenant Krug von Nidda, Maio r von Stoßhpel, ) ») (ajor Zur T LeNS nition von l 6 c oT1 ç j è j N) L, (A ee Non Her

Premier-Lieutenant von Kno9 elsdorf}, A U Ry _— E ) a _R. , Hauptmann am \ 1De on * TEN rfte s Ny Seconde-Lieutenant Freiherr von L ilwtg. A 2E en Artillerie=Drigade,

4 Sten Artillerie-Brigade, if

T)

2ten Garde-Landwehr-Regiment, i i d Polad irtilleri iftzi i : f von Bod und Polacch, Artillerie-Disfizier

N Dom

» »)

( tajor von Bi( ( alo Gib A: | s D S A ; H 2 e ; S L ment, Nr. 23 eine Treppe hoch belegenen Wohnung unter 29) E e Thecsicd; So j Die Tohanne Negine Titimannt ,_ 060, ¿Freotr, anberaumien Lermins die Erben und Gläubiger nicht : | l L Umständen vorgefunden worden, welche auf einen au | 20) zwe! Armbänder R erden wal | Wiedebach bei Weißenfels hat gegen ihren Ehemaun | weiler geor, die Schuldner aber, welche die erso1der- dem General-Major von Cölln, Seconde-Lieutenant Jun! Im S Fe ; e f 2w 1 nabÿcr 3 zei MedaIlen, wayl- T H i I E 5H (6 a A Mnsotar te T9 51 ntof N 2 1hy Sf N Goc - BR ch m oten ihr begangenen Raubword schließen lassen. 21) ai A S G : Traugott Tittmann eine Klage auf Trennung dei Ehe | lichen Anzeigen unterlassen, zum zwiefachen Srjas ihrer ; : oon Niesewan d Rom 28sten E Saline von Werder Die Thäter haben bisher nicht ermiitelt werden fou- [A U lat S s utbmaßlid nah Ermordung | wegen böslicher Verlajjung angebracht. Zur Klage- | Verbindlichkeiten verurtheilt werden jollen, Wonach ; von Webern dem Major von Bessel, Co ndeur des +2 2) de fas A L nen, do fällt zunächst der Verdacht auf eine nicht wwerdel! vern Uno N N 1moroung | Beantwortung is ein Termin aus | ein Jeder, den dieses angeht, sich zu richten hak, on Münchow qauptmd@ cktruth A E e N j “he bezei Nufwärteri P Di der separirten Hirsch entwendet wordem F 3 werden E S490 V o i O ben in Sr. Kaiserlichen Majestät Ober-Landes- von MUn()oWw, Haupin Oir1 / Vom 8ten Jáger=-Bataillo1 näher zu bezeihnende Aufwärterin, die zuleßt in Vien- Bl / lean welde über die Thäterschaft | den 22. Dezember 1849, Vorm. 11 Uhr, Gegeben in Sr, Kaiserlichen Pazelial Wder-LTandes Obersten und Brigade - Commandeur Cts : A R loto : Dl i Jäger=-Datagitlli ; ç irs F T E 1e ; eie de j erc) ec , T c 7 R GON Ns B Na o df 9 etl Unl 2, ( 20m LDF / (T on Un YL1LULULY mont G tn A R C A sten der separirten Hirsch gestanden und Rd se ver 00 Aa: E E l A E E [au Menger Kreisgerichtsstelle vor dem Herrn Kammer gericht zu Reval, am 5. Oktober 1849, E S liefen S U all don MüntGhaufekn Hauptmann von Silja, Entdeckung des Verbrechens nicht hat blicken lassen. namentlich ° e i L ENYELU S 6 E , 18 A | gerichts Aff}sessor Pleßner anberaumt worden, und es wird In fidem 5 S (0) E H ! E S : K : v A A A e ; L ie L ) S » von Nach den bei der Verstorbenen vorgefundenen Noti- über den Verbleib der entwendeten Gegenstände, Aus- | per Verklagte Traugott Tittmann dazu hicrmit unter A, von Antropol\, j : von Scheel, Jnjpecteur der n Pionie1 Seconde-Lieutenant ZwEn ger : Sceconde-=- Lieutenant 5 E , as @ « ly p y s efardo 11a 111+ po l C : x s j é ( C A : ì U N 5 De Ei zen ist dieselbe im Besige folgender geldwerthen Pa- Ava du AEven A S A A der Verwarnung vorgeladen, daß er bei seinem Aus Eines Kaiserlich Esthländischen Ober Landesgerichts Inspection, l . i piere gewesen: E schriftlich N N f ae R E N e | bleiben des vou der Klägerin angegebenen Cheschei &rcretalr, von Brandenstein, Commandeur des J8sten dem Major von Wangenhein Vom Req 1) Russisch - Polnische Schay- Obligationen über 500 Rin Kisten E O dadurch etwa | cungsgrundes, der böslichen Verlassung, fur ge]tand1g | S Infanterie - Regiments (bten Reserve Regi : ann von Wyszed Gem Socoube - C N yhel 4 entstehenden Kosten sofort erstaitel werden. C6 Somacnal, aeaen (n, was Recblens E S \ A t E R R j N - S . A 8 5352, 10494. 10495, 14298, 14299 Bor dem Ankaufe der oben erwähnten spezifizirten Pa- O R n O SegeI I, Was E (908) Oeffentliche Vorladung, ments), s cleulenant S A E Bom 1sstten Garde-Ulanen-=-( ndwehr-) Regiment: Ir, D DODDE 454, 95, 14295, 1449 | E Haa ! ; i O0 A | erfannt werden w1r0, | T6 =— 4 U CLT U t q 2 3 E Z v orit-Vie » + (B F n Wi lo aare atrt J l L NTA A .. T - s s t 1200: * | piere und Effekten wird gewarnt und darauf aufmerk- | Reifen f (8 4 September 1849 | Der Schristseßper Simon DOrn aus £1] wWher]t-Xieutenanti Grafen von # UCier, ggr aggregirten Major Freiherrn * von Gâär- L S chat aat | S sa ‘macht, daß Jeder, der im Besige derselben ge- | Weie O welcher von der Stadtpolizei - Veputation ZU dde Zten Bataillon (Havelberg) 24sten Landwehr Russisch - Polnische Schah - Obligationen fiber 150. am ga S N M Königl, Preuß. Kreisgericht, Stsle ébtheilung, ‘1 ver Leipziger Zeitung vom 22, Mai d. J. wegen nts i N ( O | Nuael : ; funden wird, ohne Anzeige davon gemacht zu haben, | P i t n der Le D T, R ne dbenid D ments, en ( Rom Iten Husaren-Reg j Nr ‘91593. 21594, 21595, 25542 bis Untersuchung und Bestrafung zu gewärtigen hak. E Theilnahme au dem DreSdener Zug stecibrie sch E R i Ó E Hauptmann Olle ch dem Rittmeister von Wachows ky E 25550. D655 " C2888 Gie EBB7 Berlin, den 7 November 1849. i | [562] Er Lal Qo fol,t worden und dejjen dermaiiger Aufenthaltsort nicht _ Den Rothen Adler-Vrden ter Me Mi DE E E A Seconde Lieutenant von H ln 95550. 25551. 25553 bis 29997, 2 Derun, la N R : R A m! i A : E S P ntr hier E s S N en S Q Seconde: Lieutenant QUV 1 Seconde - Lieutenant v on Hel 25560 bis ea 3 e 27037 Königliches Stadtgericht hiesiger Residenz | Der Zeitungs8-Nedackeur Wilhelm Emil Gultav „Zu- zu ermitteln getvesen 11, wlrd hierdurch ausgesordert, zu Schleife und mit Schwertern: () 9) : AE K eru O01 4900 40000 40/20, “A »l, | E A A E D f S | , P U E 2 „C c S g E It p E 4H hot » fs Ta Y did, e R ce e 4 : L ] ( ) Ó a Lon 19714 53448: "D / d ( Abtheilung für Untersuchungssachen. | lius i durch den Beschluß des Anklage - Senats des | Publication eines 1)n DELLENERTEN Crlenutmjjes del em © bersten von K U | \ ETOID Commandeur des 26sten In 7 E E : ¿ | (i i A 9 on e T #4, 904140 4 „G S 8 1 , , c é , S E L vel | G) t(an0 mor dog Eni 91 tinndao » î S F L s \, I a nt O om t(e1 l 16 3 S ac R T Deputation Jur Boruntersuchungen,. hiesigen Königlichen Appellationsgerichts vom: 9, U Anklageïamnmcr des Konig!. AP} ellationsgerichts allhie fanterie-Regiments. M : : i \ i G L n ( : D taaisschuld\Geine Q “4 T1 | i i E 41849 wegen Majestätsbelcidigung unker Anklage gestellt Lan 2 Dezember de D, Bom. 20 O von Brauchit\ch, Command : i DL ch4 N O E nts dem Premier - Lieutenant Freiherrn von Barn efo1w. N 29267 er | E E S e L L i G | , ; / [ 1 . 4 4] 2 K f DeS »LITCN A ÇA A 9 T N G f 5 M E 14 1 v3 Litt, A. Nr, R über 1000 2 hlr, 2 | indem cer beschuldigt wird, M DEL UNLICD euer verant- | vor antenbezeihn( tein Gerichte sich zu gestellen, untex der y fant Hd R e n nts anpeul v FLIl dem Hauplmann v ol Wade Om En M ANENn Realtlment: 29300 » 1000 [961] a Bekann n t d D : wortlihen Nedaction herausgetommenen Zeitung Berwarinung, daß im ¿Zau jenes Ausbleibens Die De A Ce I Er Tegunt 2 : ckeconde=Lieutenant 9.1 VRietersheim, Premier-Lieutenant von Ho ntheim, K AOOE O wegen Verpachtung der am Friedrich-Wilhelms-Kanal Berliner Zeitungshalle“ | fanuntmachung des gedachten Erkenntnisses für geschehen Oberst- Lieutenant Heuseler, Commandeur des 24sten lder-Egge Seconde-Lieutenant von Boddien S 4 A0 / ck (S y O ! i: S Y \ f: S N 4 C L A ; (1 s CYYY S econde-Xleutenant von 4 DTLEN. 5 ee 500 belegenen jogenaunten Klirmühle, E und zwar in der am 23. September 1848 erschienenen erachtet werden wird. Jnfanterie-Regiments, n Co Vom Sten Ulanen-Regiment s 20464 / N Die unwei! Müllrose und Frankfurt a, d. Im Nummer 220, den tie Ernennung des Ministeriums von Leipzig, den 3, November 1849, j ) » von Horn, Commandeur des 25sten Ca S d Rittmeister Grafe1 5 9 L C T T7 f 1394 : 100» Friedrich - Wilhelms - Kanal belegenen, Jepe fiskalischen Pfuel betreffenden Artikel de dato „Berlin, den 22. Vereinigtes Kriminal-Amt der Siadt Leipzig. \nfanterie Regiments, B om en Nan ee aiment: ém ei) Er A asen zu C o ms Laub 1590 » L100 Mühlen - Grundstücke, welche bis zum vorigen Jahre d i j; Smidt im sten Infanterie - Re dem ptmann von Vot] ch » Seconde-Lieutenant vou Do, S269 » 100» von dem Mühlenmeister Klix besessen und gegenwärtig | Fe E vat e ; k ( 166 l ckarnowsfi ») ) cktößel von der Heyde EE S E D s: an T Bu ; 9 S L CILHICS i V it L/ L S S V Z ILY V % l wee i - as v s x + / 41434 » O) an deu Müller Zweitusch verpachtet sind, bestehend : giment, Fler von Braun Freiherrn von Schorleme1 Q ) , BAE n ; | A Mt Gu Rog wom Generalstabe » ) (XDL on Vau Greiherrn 90n D( Em ELT, 132909 100 in einer Mahl - und Schneidemühle nebst Wohn- Major von Roon vom Genera tart, N Rb A L At 2908 ( 5)) [ D 1 l ADOY E 4 j E s A L R a G ao N, tant, N 6 a4 Bom Sten Kura] |tlexl Meatlmenti: 146658 » 100 | und Wirthschafts - Gebauden , jo wie ausreichenden [551 ] Berlin 1E testiner (21) enbahi ») von Thei en h aufen, (3 ommandé ur des 3ten Bom ZZ8sten Znsantkerlté=- atn ent; L Q 185923 » 100. Ader- und Wiesen-Grundstücken d L e O Bataillons (Düsseldorf) Aken Garde=-Landwehr- 20389 » 90 » sollen vom 41, Januar 1850 ab anderweit aus drei Mit dem 15, November d. I. tritt folgende: Fahrplan für die diejjelgs P * Add Regiments, 42630 D oder auch auf sünf Jahre im Wege der Submission Persone e Güterzug Künzel, Commandeur des Fen Husaren =- Ÿ 45698 » 90 verpachtet werden “ae C H Een R de De i i : y Es 11 ments 46184 90 Die Mablmühle enthält 3 Gänge und 6 Grüßstam- | 11. B / L i 19 078 A - L A R Le ) on M Mittacs.,| 5 N hu 145M Mor ) von Mutius Commandeur des 8&len Ulanen A O pfen und is, wic die Schneidemühle, mit dem nöthigen Abfahrt von Berlin 6 U. 45 M. Morg, So O P Jm. 1. 45 M. Morg. "a tut Af O E E E J UNt » 49543 50 Betriebs-Jnv in aen | / L Cen 2, 0 ) (l 00 » 19 » , Regiments, | ee Dl (Berlin) : 19544 - Betriebs-Jnventarium versehen, E - 3 35 Nachm, | 9 19» Ds Mittags ) von Scholt x Sten Artislerie-Brigade Ma1or Freiherrn von le B | : i 4) Volnische C a 29044 » O Sämmtliche Grundstücke haben eine für den Verkehr Ankunst (n Stettin 10 » 0A » S ( O Abds, Nittags E on Scholten von der leit ALHECEE S rigaDe, Mo Ou errn v on Sd (einiß, e Ritter von der 7ten Artillerie-Brigade tats E Me Litt. A, 5proz, à 300 Gul- | und Gewerbebetrieb besonders günstige Lage. » » Berlin 11) » R Sai t Que f s A - S i : , Hauptmann Freiherrn von Ber gh von ®De1 Adjutantur, » Premier-Lieutenant von Bülow, kommandirt vom 1sten Vremier - Lieutenant Lon Petit von der Aten Artillerie h : i , c“ F C2 Ï a! ¿E »yli \ fz C Se D T t ( Î , c M A L C A, E R et L + ) Fe L O A L Ii DODN W461 G V l ELE E, 498 Die Pacht - Bedingungen, so wie die Bestimmungen An den 1. Personenzug P EO N [A p Eli ver An t ‘Molt ber ; 1 Malotki von Trzebiat ow ski vom Zsten Garde-Regiment zu Fuß, Brigade E , ¿ 41986. 7813, 12290 3842 45: iber uta e Kil (S ee c; , 1E ç Verf 4 Ber Hließt sich in Stettin der Zug nacy ZVo enverg. C S ck ocnnDo-Q E A (S s : N Ls | OrIgabe 17749. 479° 7813, 12290, 13842, 14537, | über das Verfahren bei Submissionen , sind in unserer n den 11. Personenzug von Berlin ete N L E Jnfanterie-Regiment, » Seconde-Lieutenant von Schlegell, kommandirt vom E T, 7749, 417921. 49663. 26461, 26676. | D ¡ Rogiyr , r e (Gy Der 11, Personcnzug von Stettin schließt sich an den Zug von YBoldenberg nah Stettin. S : ; D E H , L : J A ) D ôringa: Lon e U lrtillerie = 26782, 369530 13237. 43 72, 413328, | Domainen-Registratur einzusehen, fönnen auch auf Er- Wer Ill Os zug von St ttin ließt si an en ug von Posen na Stettin Premier - Lieutenant K ellermeijster 90Nn DET U (Barde- Reserve -Jnfanterie=- (Land Bria ad Z E 184, 36990, 43237. 43273, 43338. ordern gegen Erstat - Koviali \christli Ver . Personenzug von =!° N j O As e E E N! - H DaRR nf R T at ohr ala Hurt, pt: o 45162, 45163, 45176, 47584 | Midi L iu E M Auf dem B bose zu Berlin werden von | ort bis Stargard, Woldenberg und Posen durhgehende Billets su om 25sten Infanterie-Regiment. j B A : de - Lieutenant von Decker von der 7ten Artillerie 9548, 51644. 51645. 51857, 52541, 06! e A! i R p 5 ; L C p Fgui i vie ich gegenseitig anschließenden Züge verkauft. N Y Än 2tes Bataillon (Magdeburg): 2 dd Ta , E E j 26662, 5T5T2, B 645. 51857, 52541, | Wir fordern Pachilustige auf, ihre Submissionsge- Personen, Gepäck, Hunde und Equipagen Ur die 1) L 6 I O S Uh uud EllfraGtaüter . Den Rothen Adler - Orden 3ter Kla] |e A L L 3 g | Brigade, 900064, O02, 99989, 64274, 66310, | bote i - S 4 e: , ; ; Mit den Persone nzügen werden Personen in allen 11! 2a ienflassen, Cquipageil, = ich und Eilfrachtgüter L as / dem Major von deu Mulbe, t © z s . 910, ote für eine ver beiden odcr sür beide der bezeichneten Mit den F O2EN : : E mit der Schleife: O : Q , ) Caspari von der 8ten Artillerie - / : » Seconde-Lieutenant von L008 IT., fommandirt vom Lten | Brigade “.- U ,

68800, 69768, 75926. 88452, 92 ; Gy L l « (9940, 52, 92288, | ° 4 ; 99 S j : ; j uu mi ls naher Ner s i General-Arz ; 92289. 92290, 92294, 92292 92393 L i (s mit den Güterzügen nur Frachtgüter, Equipagen und Bieh, Nnienaio abei E ronen befördert, dem General-Arzt Dr. Richter vom Sten Armee-Corps. Garbe-Retitnent t Kul | Holländische Integrale 24 proz, à 4000 Gulden | Abtheilung. : nterzeichnelen Regierung=- N j Lte G art al en die Güterzüge aus Den $ \ g | A d P, J Von der 7ten Pionier-Abtheilung Holländisch : ps 7 proz, à 1000 Gulden | Abtheilung, Obergerichts - Assessor Schartow, versiegel! Des Montags und an den zwetten La“. H O E R A H C N G f en Rothen Adler-Orden Ater Kla}se | » ; vonPlehwe, kommandirt vom Asten | n G G R s E F A R A A Y En G, Nr. 10305, 43294, 36109, 36110, 39819 einzureichen, demselben zugleich ihre Qualisication und Die näheren Bestimmungen ergeben dit syeziellen 15 A und d Betrie Elements Le rep. zu # 29 V mit Schwertern Garde=Regiment zu Fuß dem PEUPIMANME AAAREE . 500, DAaIL, De . 39819, das zur Uebernahme d Pad : N d 1 Sgr auf jedem B hnhofe bei vem Finnehmer zu haven 1nd, T G O Vom Krie M ¿C S ¿ N 9 | ey , " ° ma s 9726. 97030, 111992, 130391, 1462: U hme der Pachtung erforderliche Ver- und 1 Dgl, ( I L , M N E a Ff 2 gs-Minist : R ; Lo E O: | em Major und Flüge - Adjutanten Freiherr Hiller 901 62726, 97 1 1, 146231, mögen nachzuweisen und die übrigen Erklärungen zu Stettin, den 29, Oftober 1849, Bitte, Kutscher. Frepdor] s. vem Major Quednow. E N Bom 4ten Garde= La ndwehr-Regiment: | V iee RAE E uge daes att a h A a ( ( ( L,

S # c Ì Ed 4 S i + C Y 1 6) Polnische d ca (7e Polnisch : Protokoll zu geben, Vom Generali 2tes Bataillon ( Koblenz) : | l Serie 259, 21 L \ / atstabe;: dem Premier-Lieutenant Freiherr von der Golß, fommandirt ) » D ) H von Boddien.

Der Termin zur Erö} der S T Ee h Maior 9

j. 2078, » 103801, ist auf den 30ster óssnung der ubmissionsgebote dem Major von Alvensleben c s j

( il ionszi GOsten D, 2, Bo Se\- » i ° vom Kaiser Alexander - Ore ‘a z

L 2938, Z 146897, fionszimmer Ana rmiitags in unserem Ses » Lon Ma g, R [lexander - Grenadier VIIL. Den Rothen Adler - Orden Ater K Lai les

» 2938, » 146898, | Frankfurt a, d. O, den 6. $ » » von Borde | fen A ; , ;

7) Polnische Loose à 500 Gulden Polnisch : | , den 6, November 1849, » Erich, i | von Shimmelmann, kommandirt dem Jniendantur-Rath Pauli, Serie 2142, Nr. 214108 und 214109, i vom 1sten Garde-Regiment zu Fuß, » Zntendantur-Assessor Köllnexr,

Königliche Regierung, Abiheilung sür die Verwaltung der direktèn Steuern, Domainen und Forsten, 4