1849 / 342 p. 2 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2242 2243

Hannover. Hannover, 10. Dez. (Hannov. Zkg.) | Mehrere Journale theilen einen vertraulichen Brief des Kriegs- | Vertrauens und Kredits in Frankreih. Und doch ist das laufende stehenden Polizeigeseße streng beobachtet werden. Die in Lucca er- | den Namen des Monte Orlando gegeben hat. Es giebt kaum einen eige?! it arie<is<er Marmorbilder zu leben und zu schaffen. Wenn Als in der heutigen Sißung der zweiten Kammer DIe Vorlage DET | Ministers Hautpoul an die Vbersten Der Gendarmerie mit, in dem | Jahr ungleich günstiger gewesen, als das vorige; vön Holzladunz iheincide Rifo r ma bemerft in Bezug auf dieses Rundschreiben thümlich - überraschenderen Anblick, als E wääds Giese Massen v S x Ur Brfäntbfitua d; Meines daf mít dem rsitélálterlichen Geiste die Regierung über die deutsche Frage auf den Tisch des Haujes er ihnen ausetnanderseßt, daß ihr Corps etne vorgerü>te Schild= | gen wurden nämli im Jahre 1848 etwa 90,000 Hándelslästen daÿ man der Regierung für den in demselben kundgegebenen festen Seeseite bilden, Schroff steigen sie, dur eine tiefe E tlung von firchlihe Kunst aufgehört habe , viel ahres und Belehrendes vorgetragen leat wurde, bemerkte der Prásident, daß das Regierungs|\chrel wache der L rdnung bilde, Sie sollen nicht allein die Thatsachen | weniger als im Jahre 1847 (ein Geldwerth von 600,009 Spthlr.) Willen, den die öffentliche Ruhe betreffenden Anordnungen Ncbtuna ander getrennt, aus der an ihrem Fuße brandenden Fluth empor, die ste is, so i} eine nahere Beleuchtung des Gegenstandes so lange zeitgemä / ben ut dru>en sein werdé ; dagegen scheine es ihm nicht thunlich, j dem Minister in einem vertraulichen Bericht, \obald sie es sur nô= | ausgeführt, wozu no< fommt, daß weniger Schiffe beschäftigt wda- 2U verschaffen nur Beifall zollen müsse. s das 9 aleichsam überhangen ; tief eindringende Spalten klüften die alkfelscn ¡S r< Kunstwerke no<) nicht der Beweis geliefert if , daß eine Anrei- au die sämmtlichen sehr umfangreichen Anlagen dru>en zu lassen, thig befinden, mittheilen, sondern vor Allem die moralische Lage in | ren, und daß die, welche Beschäftigung hatten, für ungewöhnli< Í welhe, von dunkler s{<wärzli - brauner Färb: mii der \{ din | bung neuerer Erfindungen an die Raphaels und Levaardos keineswegs va dieses wenigstens einen Zeitraum von 14 Tagen erfordern unDd | ihrer gesammten Auffassung. Es sei vor Allem nöthig, die Hand= | niedrige Frachten segelten. Die in den legten zwei Jahren vermin- D è i ; : ihre Risse und Grotte dringenden Welle einen srap} n Kontrast bilden. | von der verschiedenen Glaube sondern vielmehr von der fünstleri- ichen Kosten verbunden sein würde. Freud entheil | lungen und die Tendenzen der Agenten Der Regierung zu beob derte Holzausfuhr hat jedo<h die gute Seite gehabt, daß die hart v ils Rom, 4. Dez: (Llo9d.), Der französische General scheint | Ueber die halbe Höhe hinaus beginnen aus, dex groueten S, Massen die | |cen t abhangig 1jf, s ‘was in den Kirchenbildern uns als r Ansicht, daß der Dru> des ganzen Materials | a<hten. Der Kampf sei vor Allem gegen den Sozialismus gerichtet. | mitgenommenen Wälder etwas Zeit zum Ausruhen bekamen, und daß Ordre zu haben, sich aller Cinmishung in die päpstliche Polizei zu Festungswerke und umfangreichen Kajemaiten, weiche U W das Katholische erscheint, is nit das Ursprüngliche, nnd oft nur Qt Gir E e S Y ( enthalten, um die Empfindlichkeit des Papstes nicht ferner zu ver-= Telsen nah ter Landseite herumziehen, und Aauerünien [leige! uswarts niß, der den wahren Kontur verde>t. Dies Katholische, eine verflarende

l | i Ö Lufasbilder in ihrer mumienartigen Starr-

r t llt d mit sehr êrhebich n

war dagegen Der ( & 744. per Kostenpunkt könne bei einer so wichtigen An Der Minister verlangt au< von den Unteroffizieren dergleichen Be- | der norwegishe Bauer die Nothwendigkeit gefühlt hat , sein Ver= Yy F V ATE “g D S Z na cinem prächtigen Nundbau altrömischer Zei L raa eni 2 al E E * in Betracht kommen; wolle man etwas rihte, überläßt es sedo< den Obersten, zu beurtheilen, inwiewcit trauen nicht blos, mit Hintanseßung seiner A>erwirth\<aft, auf egen Und Jette baldige Rückkehr herbeizufuhren. Sonst berrs{t L N agen Ee zie er Zeit, een 1 ende Lage die | $ tsbildung de n, was u die Lukasbil er in ihrer mumie en Starr- die Protokolle des | die unteren Grade des Militairstandes ein Zutrauen und eine Hin- | den Wald zu seßen. Für die Schifffahrt hat indessen dieses Jahr le Bee Se, : Nile iE , i bis zu ihrer von Kastell und Vat errachen Suive auf der See- | knüpft s vor der Reformation nu miar fa n Sasarschulen, oft nur ant raß auch diese | einziehung in diesen Plan verdienen. Der Minister härft den | Aussichten von der höchsten Bedeutung eröffnet; ich denke hierbei 5 N R T INFDAZO A, Romano theilt folgende biographishe | seite ohne Werke. Die Natur er der Kunst zuvorgekommen, indem sie | einzelne Meister. Ein Schwelgen des Gefühls auf Kosten des Geistes, fom- | Obersten s{hließli<h no< cinmal ein, daß alle diese Berichte ver | an die Aufhebung der Navigations=-Akte, Schon sind mehrere nor- Nolizen Bu L Ge Seneral es Ches der sranzösis<hen Armce einen festen uf mit welhem, sieht man auf dies Naturwirl n ein Ge isein mit qung im Bunde nn uns erregen und betäuben, 1) raulich sein müßten und Niemanden gezeigt werden dürften. | wegische Schiffe befradchtet, um Bauholz von Kanada nach England us Kirchenstaate mit : Der (Senerai rieutenant Baraguay D Hilliers nige sich messen irften, eat man um Gerste Felf j j L i Pabidaft À E l : Auf Ei Bildern des mo- E gi A t s Die Patrie meldete gestern Abend , Herr Thiers sei fo lei | hinüberzusühren, und erwägt man, daß der größte Theil der nor- wurde in Paris am 6, September 1795 geboren. _Sein Bater war Batterien und weite Häuser trägt, wie verschieden 11k Da blici l en Katholizismus ist der 1 elebunasversu<h einer abgestorbenen efammten Materials gleichfalls für nothwen end, daß er um einen Urlaub eingekommen. Der Courrier wegischen Handelsschiffe zu Holzladungen gevaut ist, und daß die j guten: Der LOPILINCN Generále der sranzvsiugen Deer, db y usSdey1 1 fühlön ihsan Wohl erfreut uns der viel versprechende R s Herru Thiers über des- | norwegischen Seeleute im Auslande wegen ihrer Brauchbarkeit ei- j Zeitgenossen erinnern si< seiner mit Liebe und Bewunderung, der reiche Sommer , die e dlofsene @nosve Verwaltu athes jen Fllifsen muß sich auch en Gesundheitszustand und agf, derselbe wird 1n einigen Tagen | nen guten Namen haben, fo fann man mit Sicherheit ließen, f Tages d Hulliers diente dem Kaijer, der Restauration, Ludwia ; S f v d A ! E i tfalt Nose, x v5 aber aus Hie ae Alles gedru>t wir laubt aber, da 4 Mit T wieder seinen Siß in der Kammer einnehmen. Auch die O pi= | daß sich norwegische Schiffe in nicht geringem Maße an diesem Ver- Pete ODe De provisorischen Regierung Und Ludwig Philipp mit glei en : M n E Q „G er beid l um 1 l F geIG ungen Gr i vc i er den | i c ‘entdedt, der / c am Auf re en E beri f der Gesundheitszus Herrn Thiers | fel hei | : j ver Würde und Zuneigung. Er kennt nur die Erfüllung der 1hn / y et zu ender 2 l t der Reformation galt für das eigentliche Leben die Religion, nach der E d- fel ba Uselt ofs 6 D A obliége den Vf E V g. Mai bot si<{< ik E A Wartthu + fo ernst das Gebirge, wie anmuth1g der Sirank B11 Reformation sür d igentlice Religion das Leben, und aus einer an- sein, da derselbe gestern im boulog= | Es ist bekannt genug, daß Norwegens Fabrikbetrieb, troß al- B “ges vas _ M E A E s A Oclegenhetl m die Spit um abrzeua l i rhaulihen Unthätigkeit sehen wir uns zu einer wahrhaften Werkheiligkeit | dar, jeine echt patrioli<e ennung mg E G U I DEN Gaeta’s empfängt uns, nicht besonders groß | r< Me1 edt, Si der die begeisternde Ueberzeugung, aus der sie hervorgeht,

erforderltch jetz LeÔl ala ontvot A Ch aelegendHheit aul C l

ungedruc>t lassen o föonnten das hochstens

eln ,

ut DE

“nl

wolle ma zunachit nur d1e ; ncais beruhigt aver die Freunde L A 4

{ olle des s erklären, D Anfang zu machen jet,

Uur Vertheilung gelangen könne; | könne nt jo beunruhigen®d â

fónne dann fortgefahren werden. er Gehölz spazieren gegangen. ler Anweisung der Natur, die hier mittelst der vielen Wasserfälle D Rotben hatten ihm di 4 C außerordentliche Beilage zum algterschen Moniteur dasjenige umsonst ausuhri, was an anderen Orten kostbare s Le 5 d L „(On geleisteten entlid L mnet, eine ( i | i Kirchenbilde herausstellen und selbst dur< Schmerz und Trauer der Lebensverhältnisse und über das Zag-

D 411 N gr rf apnta ct Ç t 8 4 Í ui BRorwurf gemacht. F 1 rwicderte ibnen bien lic of : q H mind L ai Z A A E, 4 i l DVNEfn DICI G Ui Willi 1 1 Ver DAS ngende L

4 tvagletch

1 l zu Zaatscha | Dampfmaschinen ausrichten müssen, bisher weit hinter den meisten E I O M L D t ( _und è Bee i rhältnisse und Q

Anschauung sowo abermals beweisen, daß der Krieg | anderen europáischen Staaten zurückgeblieben ist. Der Grund hier- O E a S 1 S ohne Die Sre i G T E j E haste unjerer SOWaGe, U Lalvín und Zwingli, geschweige Luther, sind

hen Angelegenheit eingeschlagen habe, als ver Propositionen, weiche in Vertilgunáskrieg wan doner der Belagerten nahm einen | von barf wohl zum Theil in dem Mangel an dem rechten indu B A éi ah y Hepublit i O en vermag, wenn M I i T | N A IEN E ih nicht L O E die das Hti-

] / : s D i D Z er Nation, hauptsächlich jedoch im Mangel an Ka- E E via E E L B Die gesebge- | 1A a bUT von! eiten C S ual eitacfañte Ufer | L f Way, BAO L Uan Vie, Saw Ver XeErIammiun( C ce amt Is Yat 1 ] rit R s Lv L Luc 12 j ¿Us l Die 11de1 l X S ( l h

j / z O : dic Stadt. Ga ( »ahr}d | ) 1 er nit diretl rfe! 1s\fvrüche iener drei Reformatoren und eine kritische Betrach-

Haus wurde wie eine Festung vertheidigt unk : nommen werden, daß man es | In dém Maße, als dieje Hindernisse ver= Cn Patriotismus G : i: die Stadt. ita ha i on Patriotismus übersprudelnden Rede eines mit Wunden bede i ; ; , i ; a > liel : 0 nfuste, ein 1achi nehrerer Werke 901 phael, Correggio, Leonardo. Schließlih kommi

November meldet vom Kriegs{chauplate inige Einzelnheiten, die nu1 Dieselbe zu machen gedenke, zu ( diese Ansicht aus einer t richtigen Auffassung der Sachlage en fonnte häufig nur dadurch gt pi ( j sprunagen sein werdez es handle si<_ allein um eine Hi rid seinen Vertheidigern in die Lust |prengle. Aus den Trümmern | s{<winden, mm daher die Industrie zu, und sie hat in den leb- o E H Vot Es El A j tüste, einen | t , 1 Darstellung der Thatsache! nd das Schreiben der Regierung jet | 1 | ( t und eter Schritt mußte erkämpft | ten Jahren gro ß e Fortschritte gemacht. So sind mehrere Baum- N SELELANEN Ea A t Diul in (u ointein Der Crd =tadt besteht cigentlich aus eine igen i er Ft erf u dem Resultat, daß „die protestantische Kunst auf einen fe- nicht \o eingerich : L ( : wollen-Spinnereien und Mafchinen-Webereien angelegt und eine ) : ; fatholishen hinweggezogen zu sein würdigt werden könne. Dahingegen handle es sih keinesweges | Moniteur, so wie fast alle anderen Journale, enthal | Menge neuer Eisengießercien und mechanisher Werkstätten (unker T L T E S A um bestimmte Propositionen, welche die Regierung den Ständen zu | len folgende Mittheilung: „Eine große Anzahl von Gesuchen um | sebteren sind die Marine-Werkstätten zu Horten, Agers, Nidel- N E et O E S A Lt i S e N < eine in Rom zur Zet dee Kaisers machen habe. (Erstaunen.) / l i - und Borregaards zu erwähnen) in Betrieb geseßt worden. E S R A E O E M E Mr 0 i R Ras Rad o e T d gon T A uná<}| das Regierungsschreiben gedru>t und nach vollendetcm | tag geben wird, sind dem Prähidenten tet ein, daß der Speculationsgeist in dieser Richtung stets S A Zwei Jahre später entde>te er eine republikanische | © puptiheil der alten eigentlichen Ztadt, deen S Vie aáne Nd T Ge ene e En Uo i Sauter: D ivi fürstlichen Dru \ofort vertheilt werde. Lang L, hält es für durchaus un=- Der Präsident mi cine Einladungen auf morgen; der Et :

L 1

er Kammer eingegangen s leud i 01 - erläßlich, daß die Stände Alles erfahren ; die Ruhe und der onnerstag is nur a ag verlegt worde1

rortschreiten wird, besonders wird die inländische Industrie einen gro- O R A A E i A elte bis zur Spitze. Man steigt Gäßchen hin en jonen in ropa, n Aufschwung erhalten, wenn die projetlirte Eisenbahn nah R E S E a S ten aM- | wei aneiuander Bor! ergechende nur mit Mühe l il Di ere Ausstattung ves „Berliner Kalen ders“ ist so elegant den des Landes hängen davon ab, daß man erfahre, ob die Ständc Am ezember we1 eine Ernennungen in der Ehren- Miófen zu Stande kommt, indem hierdurch Norwegens beste Di- E N E S \rdentlichen Stufen gebildet, th in d hauen, h l nackvoll, daß er j Irawing room Ehre machen würde, und in dieser Angelegenheit mif dem Ministerium zu gehen vermögen | Legi stattfinden, wie einige Journale melden, man biebt die An- | strikte, bis 13 norwegis<he Meilen 97 deutsche Meilen) von Chri E [agliher Draoour In Arten Yreu . f Bogen überwölbt, dur welcd le V hen B ; nt nzig Vorgänge nem nach-, vielen no< voransteht.

o A N

oder nitz au< er wünscht, daß das Schreiben der Regierung zu Des Herrn Charras vor. stiania entfernt, in eine leichte Verbindung mit der Hauptstadt unk erst gedru>t werde. Windhor |: Die Sache is von dexr größten Der Volks - für 1850 war em Meere werden geseßt werden. : l \ cten Wege werden au<h das Ihre dazu beilragen, denn mat F 2s NRAR wie süRter zur Leäislatlve im Jahre 1849 a M } óllig auszuschließen, Es ist der entschiedene maurische Charalier, 1 A D R L 11 N C O egislative im Jahre 184). Er hat f 4% pur) die Aragoneser dahin verpfslan E ; ; u Swartiac 4IDr\en.

Wichtigkeit für das Landz aber auch die Anlagen müssen sämmtlich | renengerich! in der Person seines Herausgebers gelade er Her serten Wege ] ‘age endlich eingesehen, daf ohne leichte Communicationsmittel das in A N / R, Um | R e ¿ Ï S : L 1s ich mebreremale auch als Redner ausgezeichneï, Um dem N Ht itaetheil m dritten 2 ndissement von Paris hat |ic etne (Befellschaft nere Leben im Staate nich edeihen kann. 4A O A s Bs L h taum«e und die Ci 1 eit | aum reift j Ä A j z {t getheut | Jm dritten lrrondDi scmeni von Va No ne el [t Pr eben 1 Cs nicht gedeihen an mus cnuta 1 zu wirken, vereinigte er sich mit Thiers, Montga E E A S N N R reit (4 «Des. olländ. u. Kaiserl, Dukaten 95K Gld. +1 4 " A f “A A P f ui s 1 His 111 N A D L 4 y 1 0, 1 103 16 { T, (1 My s ny 149 Ny Voln Papier eld 011 j L A, - L Ft V g

A ali L Turi Q (P », (Lloy d, O y i- L D E uni : 10Cren, Uno ( *UNDeTE l AIuvy 11 L HITaARi D nnenf l rinat, wenn man dic ober N ne a nimmt, 3 \ 5 2 ¿ é A E E C tiers, dessen Prasident er wurde. e Dutend beschwerlih zu erklimment fen bingufführen in b ) Desterr. Banknoten 924 bez. Staats\chuldscheine

Nachdem noch von mehreren Seiten ge\prochen worden, vel tigen will. e O : c at Der Vráside Seh Dor Disafussion und erlâute Sa Laval: meldet, die Sta Muntaag eiulage frete nione will mit Bestimmtheit wien, Da} die U R S - > fügt der Prasident den Schluß Der Q19lU [tot nts «aurelt, (Fin Fournal meidet, Lit (l C l( mng ! L A et eit wissen | erfolgen werde. < n Tul mnD r 100 Honveds etingetirossen veiche vielen C en hat sich da iauerwer ¿Feljenwand mahlt; man / l ; L F T AITILLLE V T La 50 Rthlr, 1015 Br.

allgemeine Uebereinstimmung U n U Anlagen mit | bffentliche Belustigungen ver H d N 1 . ver Kandida nter die verschiedenen reichischen Regimenter im Kirchenstaate | fi wie dul èli \

c S M, f T 2 E « ¿A a V _, E L Lte L L S ( 1ti9a0 in «le ahre 17 Dot L r e1) inc Lr el U CTL L ° 1% 1 t Li OULT D L [ (vIE L FLIG & li l Li l CIALi A Ä i: '

Ausnahme der Protokolle des Derw gsraths zu her1 t Jn Havre fand in allen Zettunge und Vuchhaud heutigen Journale sahren in ket A O A S E d Toscan( i ‘De > ommer ein Frösteln. Weny man durch dics Labyrinth von Vangen 1 > wesde do. Z2vroz. 95% Br., do. Litt, B. 4proz, 99: Gld., do

cheine, binsihtlich der E A N F BMGHRN A A E R A4 O Na Q A) 2 fort und crachen ich dabei in den heslg}tken Ausfällen gegen A E s y O6 Q L E f L

eime, insichtlich der Prototo S BerlvaltungsSriut): ein ungen eine Hausjuchung nach per Diese D Ge O S A S S ft von Wählern zu: IRollt Ih 9-= N : s p K en, bei denez n ( i; l Ls 2 ilscheine 94 Br.

Rerschiedenheit der Ansichten hervorgetreten; er wolle deshalb die | Ministermm {e Concordia ruft den S4 A r (eapel, O er Araldo enthält folgende Nachricht: | dende cu t f stairs, selbs nicht cinmal an die ungleich osseneren 7 Sea Dßn Alle A O 5 o. neue 4proz. 95% Br

- - 4A N ) a E T n Ct 9 oon N _ f œ R A L ML4 V1 e 0 1 “HanDo 1UnD Schmac ißer das (rab 4 A “t h o M . 4 5 - A 1 1 s gv F VLT, Ms Lg, J S ’+ U MPLVF> G0 Le

Trage stellen, ob die Protololle Des rwaltungsraths gedructt | Großbritanien uno Irland. v onDon, Je | SUTE Daten: vente genau S E <hma<h L O Rae Ji)on Dal Uns C JICNEI (achricht milgelheill, da} dei rastdent uni eren Gäßchen in griechischen U1 mild tegelsormig | ert Hartt C N I 411291 Ol do. a 0900 Fl 81 Br

| roll trage bede | Auf den nächsten Mittwoch is wieder ein Kabinetsrath, lier int | (0 Oieler dns rbeil gefallenen Märtyrer bringen, |0 m 6sischen Republik an den heiligen Vater geschrieben ha benden a8orten denken muß, an deuen doch wahrlich nichis 3 n L E Gr A L M fir h N) ci & Gala i [l  Ah ovf A R C R A E P S E C e At i ertif, 0 l 175 2 Russisch - Polin. Saß?

tet ß es vhne die Anlagen rig

x e P G, 0? P " G. Á p Q L ERL L: (Mi 4 P A d |

Groß muß trogdeêm wünschen, dap Einladungen für die Abend (Gesellschaft, die Herr QUuUpin am SD01 d L

. 5 111

Den

Die vielen ncuen und verbe| R N R E R h D \ n i 2 ULLS 1 It L Um e Tren Det Del erten

at

von Bedeutung sein zur richtigen Beurtheilung des Verfahrens | ausgeber wurde freigesprochen.

der Regierung, Die Regierung wurd sie sonst mi haben. gebildet, die sich mit Der (Erziehung der

F S +0 BTA C L ( Gh viemontesischen Kammern am Zsten 1. M.

G

Ninisterium der auswärtigen Angelegenheiten stattfinden soll, an wählt diejenigen, die Eu<h dem Ausland na< den Kämpsen von | N S8 L ? S mus nacl) Dem Siege der Reaction von K Fon : n den dci m Klippen nd hinl l n ] L l i nit 56 A Ct r o a M « . » t Zhr Euch von Jtalien lossagen, so stimmt ( sische Minister Poteml wesen B osandt uf L Meer in der Richtung nach Aeapei O A abe E A S A A N Litt, B. pa l ( S NE | L u ( R ( as y Id t [el l eir e pärliche Reste mie [terliche! Rau 10) Y reslau-S<<weidn 6=A iburaer 79 By Nieder\{lesi\{< L

1 | B1 Prior. 1035 Old., 1 Ser. IITL 102% Old.

j Krakau-

Nordbahn

werden 1

Präsident ?: Ich verstehe sie nicht. : l : C :

nämlich dem Hause die Entscheidung an gesagt worden. Lord ÎIohn Nujjel 1j heut fruh aus Ysporne, O4 nid dem LerrotiSl

: C G (( 13 5 Mr V i id 21 ZUEN an t bei verlieferten. LVoUuîl

überhaupt gedru>kt werden outen. Vet LEl 3 bstimmung ertlartt B V TUTO n Zum e do at E SEE e ; 1 Or T R G

fich weit überwilegenDe \ L »(\ T ali 1v1eDey ‘ofe Lodge angelangt. rir die Verrather 2on Novara, sur die liirten Ferdinand s unl

(C) Ie D eETIDLCACNL : ) : G L A Q Ml Chr Dio NatorDrÜidi C D A 3; reunde Radebky's. LBoUl Jhr die Unter druCung des Versamm

4. > D) G \ (GBenra 8 @gwelle aesammten von der Heglerung vorgelegten 2. erge 9 Apt

J

N Lt S)

3 ( M ( (1x abl fu

el | ( Aufhebung der Freiheit des Tndividuunms, L E z j 1D o0V01 L C O Ö T Ra T O Ct Frotiptpo 4 N l q pay {i ) 7 l n amen Mari l ol N ( nier (MP1 48 il 1 E nl velcde den Delagerun( SGzuitanD delret ren Anhalt- Bernburg. Bernburg, /. Vez. (Z- s+ A B! S A S S R E Le R gern ge, R - iu A Le (R Lan Nitaliedern des Konigl 1 Qaules die { n UÜedberresle 1 | Kriegsgerichte etngesuhrt. Wollt TFhr dic Ungleichheit in Hier ist folgendes provisorische Gejes erj<tenen : i O a. N R Ann \ T AE Em Cahon bo E S N o Stats x R E N - y C b 0 E S ns Det LCBLEI nall!chen Mon!ge, »eoOrq 111, pi 6 «Dl en und im ge]e£utgen teben permaneni erhalten und den Wlaas dir Alexander Karl, von Oolles Gnaden, regierender Verzog 3 O : ; J E ; s Z : Î J h It / helm I lrsprünglich hatte Heinriä Me als. Weauoeum | 2 rt wissen, so nehmt zu Vertretern jene Männer, die

p l

aterilal

Anhalt 2c. 2c,, haben in Criwagung, daß die Bestimmung dcs S. 66 der | em l ( A ' | 1 / i

. L - cid . i Na A «1 hostinm t y a AUKD wAatoyv A ( Ç >40 Bo UND P Dir p ly Af voti P y (511 Berfassung: „der Landiag kann nur D i Beschlüsse fajjen, wenn Zwei ) UN „(\ L v F [4 s l O [l (CU1 C dem Elende und der RKne<hl} haft preisgeben wouen ) nahm jenen ersten ( und selbst Die fettesten Pfründen und Pensionen verzehr

ohle nicht 1 ren und A d V

Drittheile seiner Mitglieder versammelt sind‘“’, 1) dem Staatswmn (Hrabmal einrichten 5 Uen P Italie E (U ich) reen. N DICTeT Net e 1011

entsprechend is, weil bei der Abwesenheit von nur 2 Mitgliedern , also der | wie l pie M ¿ Das Die Biiraerkriea verhinderte ihn an der Ausfuhrung diejes Fnts<lusses, | bearbeitet ihm vorgestellt, daß die Regierung eine

4UAUS io 9) ologonhoite 23 Landes n Ut ore! pre O » » j | e a. { , \ 4 C N c E s - G Cl e tigsten Angelegenheiten des Landes ntt ees enu U A und die Kapelle wurde 6 von der republikanischen Armee ge- | U g (tee Kammer wünscht, die kein Herz sur Dic Leiden Das erwähnte Blatt drückt in ent

samkeit des Landtages mithin ganz vernichtet werden und in gewissen Fäl- dert. Erst Iakob 11. ließ sie wieder zu “ottesvienstlichen Zwe>cn | Bedürfnisse des Volkes aben wird. Dc tt

len nur von der Minoritat des Landtages abhängen wurde, die zum ossent- R s ° | O O E - Ansichten tl

lichen Wohle und zur Fortdauer der Negieruug nothwendigen Beschlüsse des heren, j i 5 4 E i ns s Ios nung es) bay A S ) N lets

Landtages unwirksam zu machen ; 2) die bedeutendsten Verfassungen deutscher | Las richle mité des Geheimen Rathes hielt gestern | len und thr const utionelles Recht in diejem Stnne ausUven Wer S

Länder hiervon abweichende Bestimmungen enthalten, welche darin bestehen, eine Slhung, un Benga wn Kana? z1 Jn Alessandria verursachen die bevorstehenden Wahlen eine gewi]

daß entweder die Hälfte der Mitglieder oder die Anwesenheit der absoluten hören. Anfreaung unter der Bevolkerung

Majorität des Landtages zur Verhandlung und Beschlußfassung genugend j | y

ist; 3) aus dem Verfahren eines Theiles der Landtags - Mitglieder bei der Fiedverlande. Aus dem Haag, 9 t E (itgliel verinaste Straßenauflauf ht. - A S 6 Baheoläáhera | T y G + N arTo aen ç E in \

in der Sißung vom 4, Dezember d. J, geschehenen Berathung Über diesen | der ersten Kammer der Generaljtaaten ink Ven 7 U S L a Raa Nte Der Mirdini ; Ste A Sibor-Gisimade em Stol E Sein Ait Auf arditell Die i i i

vom Staats-Ministerium angeregten Gegenstand die Besorgniß , daß die | sammenberufen worden us der Antworl\ch 17d ) 1 6ten N A E A : zig, 10, 2 ( 2 Part. Oblig. 1045 Gld.

oben angeführte Bestimmung der Verfassung zur Verhinderung von Land- auf die Bemerkungen, welche die Prusung

2H o his ai ü c, «9 2h tet o ‘e khoraitägoftolt h d y So ¿ A R: O E É L M E A v \ - }

n ie vablidiniee sich herausgestellt yat 1 nach der ale tit Den SECLLONEN h ervorgeru]en (at, Ot DEIDOE, U f D rag Der Hi : hat in Folge dessen cine vierz( bntaagige Dostrauer an jehensöwer 1 Baues, Qi h verzierie L ac) conjtruclion Die Zierlichen Doe wohnt im zweiten mit el l i j y - SY

„Lachirag Zur Berfa|sung ppe O vom 12, Zuli d. 5, Bee | des Budgets sür das Minijstertum Dd( nei int ZUD, V G1 : i hnibereien an den Wänden, der funsivou gearbeitete Marmortamin n ( )inu n 1m ) dai Ia lj ! | i I LO I Magdeburg=Leipzig 218

seße, die das Staatswohl dringend un® ohne Verzug gebietet, von Uns ohne | & Z i : \ (I j y (erie das Zimmergeräth, alles is so treu wiedergeg ben, als ld, Krafauer 68L E A osses giebt der | Gesandte bei Dl. )ciligfeit, G : tebjt l i | (ort / Altona - Kiel r von cinem Hügel an d i aus licgt im schmalsten U) di Al ( )| | By 11 lt Ny oui ç

Rechts sicht | ; j atterie und von Ballon unk ! ( ren 3 } j E Preuß. B. A.

Minorität, die Verhandlungen des Landiages ruhen müssen und blo

Da

Belagerungs zujtanT

und giebt ein Bild der h h | Ansehnlich! azu gehört vorerst ( s A s: E p, i i an ig - Dresdener E. A. 1064 Br.

1d Ausstattung des gesammten hoch] bescheidenen veistöcfigen Wohn l E ] veiten n ier N r s i j Schlesische 907 Br. Chemniß-

A

G a i g : von 4762484 auf 4,556,414 Jl, Zustimmung des Landtages erlassen werden können, verordnet und [ol- e A E E N E » \ G C f E e 1 M „Cl u t-VNormnDe 1d tritt Dt Vera gende, den ersten Say des $, 66 der Verfassung avandernde Bestimmung | Haupt-Dermtnberutg t R N getroffen; 1) „Der Landiag fann nur dann gültig verhandeln und Be- bei den Ausgaben für Len «D : To1 eing y l ( l ( ; \chlüsse fassen, wenn die absolute Mehrheit sciner Mitglieder anwesend ist; | Fl. Und bei den Druckkosten sur ie / CL nt nd Ls r noch eint Wochen zu weilen gedentt. na<h Schinkels Plan gebauten Theile, weiterhin den ad get |<ho)jes, dejlen Mali cu | : O A hai ç U Fo In Uy v 4 N oilinn . M T » > +2 4 4 ( ( T - LCL L A S4 (4 » 05 PHN L ¿ E Ey Í ; 7 \ 3 ) 9) dieses povisorische Geseh soll dem Landtage bei Revision der Verfassung zu1 „StaatsblaT® beinahe 13,000 Fl. ge]trißen Wil L (1E tiriner Risforatment(c erti , P 1d endlich die veiden yoyen Golfs in nordostlicher Ht E S ElTAN E G ey l i ( n: Dn 4 ten Fonds und S | D s Se Lt - M E F O E p ú s A E F L E Y 5 J Y F 0A U f L 4 d 2 S L E /\ „Jn VCli melten 7s 8 Un ( 1 die Wahl thn iressen ri! Thürme, im Hintergrunde die alieni>er Brücke mit de en | seite, einen mit Bäumen bepsianzi | n U end, e ) ; j i ( : heutiger Bbrse Lon ei hurme (uis y l Ñ 1 l ( l eutc Or) ópn einigem

Ul l 11

Í . =woiío l 1 rm, noch weiter ienen Spetsejaai Un L114

Berathung und Genchmigung vorgelegt werden. Urkundlich haben Wir die- | wurde das Budget sür den ffentlichen 404 inn 1000 Nl | ott wre, Deputirter zu werven, wenn die Wahl thn Treffen ; ses Geseß eigenhändig vollzogen und Unser Herzogliches Siegel beidrucken | erhöht. i | P E E C Die andere von Sägert nach einer Biermannschen Zeichnung ge- | zur Bewegung bietet, Dit nebenan, an Gi R So N i : E E : Den ee lassen, Ballenstedt, am 5. Vezember 1849, Alexander Carl, Herzog | j : : ; u e i a sochene Ansicht zeigt die N10 ai-Kirche in Potsda von der | nach d d i hinauf qictgi all n1G Ferd [9 | i / E S D N und Houand. zu Anhalt, von Krosigk, V, Hempel, | Schweden un Norwegen. Christiania, 27. Nov. | Sin, 2 Wel Bl) Der oug 0 am «V, Le- S hloßstraße aus. Éin anderes Blait giebt den: > v 9 her eltsan iten, weiß angestrihhenen Hause mit breite ifenstern, welche U Uen n) Sg Le! ri | nan bezahlte dafür bessere (Fatreland.) Der Winter hal sich in diesem Jahre sruher | ¿ember, als an des Parlaments, eine L Vel über die Spree nah dem Schlosse, gezeichnet von Biermann, gestochen von hcimals zum Kasino für dic Offiziere der Barn ( | en bei Tell Def tordbahn - Actien und 3proz. Span. wurden zu ingefunden, als gewöhnlih, Zwar war es ulte ein kurzer, wenn- | die turiner Nationalgarde abhalten L line ein sechstes Blatt enthält eine Ansicht des K Sud I E N Bei Sause mi , O : % Bliebèn furbessGe u! ibe | gleich verheerender Zug, den ‘er im Anfang des vorigen Monats Rie es scheint, mischt sih die Geistlichkeit in Piemont in den Schlosses in Breslau, von KoLta Zeze hnet, und endlich ein hie! preishaltend, zum

Dlusland. | dur< unsere Thäler machte, allein seit Beginn diejes Monats | yolitischen Parteikampf und mißbraucht Beichtstuhl und Kanzel. t AnA neue Yor E e ] ¿D ven die Dio oynung, O a Y E Theil an t e : _ - —_

, j scheint er sich bei uns festgesezt zu haben. Der Ausfall der Aerndte Die Ovinione führt mehrere Beispiele an und spricht von E T e M E e E E O L S : proz, Veetnile 004 Sl Bank Actien Frankreich. Paris, 9, Dez. Der Minister der bffentlichen Ar- | ist, wie man nach der frühen Kälte befürchten mußte, ret miß- | ¿inem Verhaftbefehl, der gegen einen Priester erlassen worden, wel- d E nb, pen ia e Eg G M Lee O A Cafiria unv Neal ibes Slod | 00 1295 Gld. Baden Partial -Loose a 0. Fl.. 535 Br,, beiten hat der Central-Kommission der Eisenbahnen in ihrer gestrigenSiz= lich, besonders hinsichtlich der Kartoffeln; das Korn, wenn fs ih | her von der Kanzel herab crklärt habe , das Statuto und Kal Sfiare “Gau orgen aus dei hre 1849“ aus der be wabrlih ein Or vez Exils ! (Hl U! O E De D Partial %00)e / l 3 und jeden Ungluds. kannten Feder des Ver Tra c „Römischen Briefe ‘, des aner- ermit v, S, unterzeichnete „Rückblick a : leasiabre ¡0 Rit preuß. 32% D 25 Gld. Sardinien Partial-Loose : 1 j ib 18159 1 hoheren Offi vielleicht } L 00 OS | Cl Oeihmann 91 OL. | OlD. Darmj|tadt 4 $4

zung die Vorschläge, die ihm die Nordbahn gemacht, zur Prüfung vor- | der Reife nähert, hält die Käite weit besser aus, ja, von einigen | Albert seien die einzigen Ursachen alles Uebels | fanntesten deutshen Ftalienkenners (Alsred Neumont), aus histo- | 1813, 12 nd 1815 int einen l en izier, vielleicht einen x L Ag C j 2 Alessandria meldet, in den crsten Tagen des rischen MNückbliken und tischen hilderungen bestehen Den | genzi iener weltaeschichtlich denkwürden Sreign1 zU [utor zu haber Parti l-Looje a U Ul. 1 Ol 1% GOéd., Do, a 29 L 28 Br., i x A G nilltairischen Publikum von besonderem Interesse sein ) Gl >vanic1 yroz. inländ. 29% Br., 49% Vi. Poln.

2 A N as fast wie ein Wunder klingt, daß | Der Priester sei entflohen.

Konzession eine Eisenbahn anlegen , die, von St. Quentin dur< | Ae>er, welche grün waren, als der Schnee fam, gelb und reif ex Ein Journal von ( |

Maubeuge gehend, sih mit der belgischen Eisenbahn von Erque ienen, als derselbe nah einigen Tagen wieder wegthauetc ver- | Dezember “fei cin Befehl dort angelangt, die Eutwaffnung der Ci- lebteren erlauben wir uns folgende Stelle welche ein Bild von dem} und df dem militairisd ablifum 901 i se sr T “Sypanic1 länd. c G

ines ad Charleroi verbinden würde. Die Eisenbahn von Creil | muthlihh eine Wirkung des Schußes gegen die scharfe Luft, welchen | tadelle aufzuschieben , der Befehl sei aber zu spät gekommen, denn alt- und neuberühmten Aufenthaltsort Pa ps Pius 1A, glevs u ent dic vollständig: und dabei do ziemli gedrängte und anschauliche Bi 6 Fl.-Loose 113 Gld., do 00 l. Br., 80% Gld.

nah St, Quentin würde, so verlängert, die direkte Berbindungs die Schneede>e dargeboten hat. Der Winter wir? wohl im Gan- | eg fei keine Spur mehr von P A ver hohen und steilen, theilweise vulkanishen Berggruppe, welche | E N Bexbach 89%

linie zwischen Paris und Lille werden. : zen {wer zu ertragen sein besonders in den Gebirgs Distriften, | fen voxbanden: Von der hohen und steilen, the e oulkanishen Berggruppe, welche | beit zeugt Das Siècle meldet, der Präsident habe gestern seinen gewöhn- | allein der norwegische Bauer ist abgehártet und ausdauernd, und | Die amtliche piemontesisch:

E 2 - Ant

Y if

gelegt; sie will nämli<h für eine Verlängerung der Bauer 1hre Orten wird sogar berichtet, w D è Y 1

den im vorigen Jahre errihteten Wer f - man im Alterihum nah den Aurunkfern nann d welche südlih von | fältigem Y2uelentur lid Syazi zeitung enthált heute folgendes P raciiig's Vas d fige Aüxûr i | c Steitimassen " de Elten lesenswerthen Aufsaße Uber tirch 11e al l : Le e L A 6 e Sh x p C Ce M PyY «1j : M 4 p C Co A 4 l - 1 r E 7 “o 4 Ct PYriC » n T Pp 2 E E Ee GSULLL S p 94 véaés B i E S E S j LEEBARE S p? 2 d g s Ak S N L 2 s E 2 14 1 () Zk! Ç t r (M7 B S . M 3 G Fd g da gemacht. Das Wetter war herrli<h, und die mischt ohne vielen Kummer, wenn der Vorrath klein it, jen Mehl | Königliches L efret: „Ar 1. Sd Ul eine Kommijlon errichtet | Gränze des Volsker-Gebictes, beginnend, bié iris, dem heutigen Ga- | Beleuchtung des Pro teita ntiamus, von A. Hayn velchem 11 Ol Sa A A v, E 1D. E N Mei suhren die Champs-Elysees auf und ab. mit Baumrinde, Eine traurige Seite unseres Winters is Die, | worden um eineu Bericht uber Di Einburgerung® Gesuche abzustat- rigliano, sich erstre>t, läuft von dem Gebirgsknoten bei Jtri und Fondi aus | das vielfach beregte Thema des |pezi}l] thol n der Kunst zwar ziemli Ur A O U Dle, 41 V Derlin 00 die Reunion des Palastes der {bónen Künste hält jept 1hre daß unsere D amvf\chi} - Verbindung mit bem Auslande fast ganz | ten, die von den Bewohnern ter Provinzen - Die DeU Königreiche eine hügelige, allmälig {maler werdende Landzunge mit den Höhen Monte | aphoristisch, aber mit V tniß besprochen wird, so daß man ah- Q, O1 Or emen ) ) / sind (in fraft der Gcjeßze vom 27. Mat, L. und Tefalo, Monte Cristo und Monte della Catena nach dem Meere zu, die net, der Verfasser wüßki c N \ ° N A

G P T (P 4 G. 1 ' 2 - - i #

CTIaL Diefiiidits Me o agi G Pms Aa Gestern | abgebrod;en ist. Länger als fünf Monate währt Dieje E) P erung) | vercint worden sind (in fr L den Art Die S Vorschlag ‘über die Giwäntseinin: von von A Den Geseß- | welche in Diejem Jahre total ist, indem nicht einmal die Berbindung | Mi Juni und Di Juli 13425) eingetro Leschäft Lie h clóglih wie mit legter Krastanstrengung zu einem von zwe Streit ab- | eninébinen wir elnilge aus Nach einer langen Debatte O politischen Gesichtspunkte zwischen Frederiksvärn uUnD Fladstrand, welche jonji cin paar Win Kommission wird sich vor Allem M E he astigen - L LBRE : fallenden kolossalen Felsenmassen gebildeten Vorgebirge sich erhebend, Gaeta | Selbstgeständniß des dei ichen Apollos erhalte». Al brecht Dürer be- > Gh Varia 200 F Beibchalt E E glaubte die Majorität, daß die | ter hindur tie Verbindung zwischen Christiania und Kopenhagen | politischer Vergehen in Bezug auf Den Unabhängigfkeitskamp| Zta liegt auf dieser Spive, die ein Glied der Kette, welche die ligurisch - tyrrhe- fannte, daß er als Jüngling das B onders geliebt und sich über die L L E E Mt Fang Steuer jur das Jahr 1850 und eine yarlamen abgelóst hat, beibehalten wird; und wäre nit der innere Verkehr | \siens von der Amnestie ausgeschlossen in? , und welche früher eine nisch - kampanische Selio Alalièns U Tblinat und sichert, das Vor- Massen gefreut hat, wenn er in einem seiner eigenen Welle di A tarische Untersuchung alle Znteressen dieser Frage wahren würden. | im Lande, gerade während der Schnee liegt unv die Gewässer zu- | Erklärung ‘ihres D omizils in dem Staate abgegeben und zweitens gebirge der Spezia, das “von Piombino, der riesige ‘Monte Argentaro, wahrnahm ; daß er aber nachmals als Greis , di er es über si vermo eds Versammlung beschloß, U Besévvorschlag der Regierung zu | gefroren sind, sehr lebhaft, so fónnte man glauben, das ganze Land | nit virtén die ein Amt im Staate haben.“ Die anderen Artikel Monte Circello hart an den Niederungen der vontinishen Sümpfe aufstei- | die Anliken und das ihnen ange Wi (

E Auch die Deputirten Reunion des Staats - Raths- habe si<, gleih dem Bären, dem Winterschlaf überlassen. a R n ey, S Sormwesenz Die Nationalisirung geschieht fosten gend uud von allen Punkten beinahe als mächtiger Jnselfels erscheinend, | hen, wie Einfachheit die großie der ns sei Die Lauterung dez : Nr 21 ATTA L Le on p Nuss, Anl. 1064 Br. Palastes haike gestern Abend eine Bersammlung. Drei Fra- | Nicht viel glüe>licher ‘als Ern den Landma n ist das laufende betressen MEN Kap Misen und Punta Kampanella, Neapels wunderbaren Golf begränzend, | Formen durch klassische Vorbilder trug wesentlich vei, kirchlich Feie1 Dl, Pralit,: ZLUYA A De ee Hu X “142 Olb gen standen auf der Tagesordnung, die Wiedererwählung der | Jahr für die H U cialI ie ind \Schiffsrhebe U Der Bex d 8 Zwei Hauptmassen sind es, welche, dur einen schmalen, niedrigen, sandigen | liche jeder Störung durch das Unschöne und Ungehörige zu enthe- | L 223 De: Uls Gia Ms 24 “gl! Br., 81 6 Präsidenten der Reunion, das Geseh über die Getränksteuer | kehr mit De r Tei Vai nämlich ge- Florenz, 28. Nov. Der M onitore tosca e enthält A Naben mit en ONPBLE zusammenhängend , die ins Meer weit vorge- | ben. Man vetiléiche die Werle Napyager s Und Sra e f O p D E da 06 Wittenberge 624 Br.,

ie Maßrege die ‘rgqreifen fi er F f 4 Sd : / A i N Hoa Miuistey 8 Annern ( ie Prâfe \obene Spiye bilden: Die äußerste, w größten Theil der S ß un ebend. diese liebreizend und anziehend, und man wird | . Bergedorf: 94 Gld. Magdeburg * í :

und die Maßregeln, die zu ergreifen sind, um der Fluth der yar= | litten; der Heringshandel durch die langwierige Blokade der preu Rundschreiben des Ministers des Innern an „die P d, Vis e und das d Kastell A, V A E E Can ad Volt | Dich T V4 eiden die Gunst ward, n | G f Pad Rie 94 Br. Köln - Minden 94 Br. und

tifularen Vorschläge der Repräsentanten einen Damm zu seben. | bischen Häfen, und der Holzhandel durch das Verschwinden des | Uuterpräfekten mit der Einladung, darüber zu wachen, da

Richtung nah Südosten nehmend und, nachdem |ie 1) ganz verslacht, | Zwecke des

j 4t | do. 2 M. 120k Gld, Lyon Mailc d M

wohl einges« 10. Dez. 3X proz. p. C. Br. und Gld. ?

4