1881 / 168 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

26003 ; L E A [ on ] Oeffentliche Zustellung. va rgw Aufenthalts, wegen Böeliher Verlassung geschieden und der Beklagte dabei für den \{ul- | [25959]

Sigmund Edel z. Paradies in Munderkingen klagt di [E Ege: j digen Theil erklärt, aub der Klägerin die Bekanntmachung. gegen den mit unbekanntem Aufenthalt abwesenden ie Ghe der Parteien zu trennen und den Be- Wiedervecheirathung auédrü>lih gestattet wer- I. folgende Hypothekenposten : l é Weber Johannes Dommer, Georgs, von Rottenaer, an für den allcin s{uldigen Theil zu er- | - den solle. / ) d / r Ma eve Du Great: de fie bb Z w é i é c â g mit dem Antrag, den Beklagten zur Bezahlung von c Sie ladet den Beklagten dur ihren bevoll- Langenau, Sónallensteiner . Antheils, für den

S L: A dot don Mp s e . 4 A s e Fey ,

a. 145 J zur Zahlung verfallenem Darlehnsrest, und ladet den eklagten zur mündliden Verhand- mächtigten Anwalt, Herrn Rechtsanwalt Dr. Bauer Ignaßz Mandel Geri Bac z # o 9 9, 9 ts-N k

nebst 5%/0 Zins hieraus vom 11. Novbr. lung des Rechtsstreits vor die I. Civilfammer des Hover hierselbst, zur mündlichen Verhandlunç lung 1II. Nr. 2 und E 3 rindetea O Y - ill l rei i (nl S ad a Nl cl C1. 1878 an, Königlichen Landgerichts zu Stettin über diese Klage vor das Großherzogliche r Thlr. und 200 Thlr eingetragenen 100 zul d e o i

. 68 M. Zieler, pro Martini 1879 und 1880, Sur Des Q: (Bemer 1881, gericht hierselbst zu dem von dem Herrn Vor- | b. die auf dem Grundstücke Nr. 31 zu Alt-Lom- z 1 Juli A, nebst 5/6 Zins bieraus vom 11. Novbr. 1880 S R cer t agt: d hr, 2A nenden anzuberaumenden Termine mit der Auf- niß, Abtheilung 111. Nr. 5 für Fräulein Hen- . L) Berlin Donnerstag, den l, Juli an, 13 M 60 H Zins pro 11. Novbr. LE ng, einen bei dem gedachten Gerichte foderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen riette von Wostrowsky, zu Glaß, eingetragenen Mi 06 - L :

1879 und 1880, 81 M 60 zugelassenen Anwalt zu bestellen. : Anwalt zu bestellen. 109 Thlr. Grundkaufschillingsrest, S aus 136 K | Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser UuS O E E A Thlr.,

A Dl K fa E um Zwede der öffentliche vgn i E a nzeî er : E . 82 M. Bieler pro Martini 1879 und 1880, nebst N E T E A Rae wird im Auszuge dem Beklagten, dessen Aufenthalts- | e. die auf dem Grundstü>e Nr. 10 zu Ober-Lan- l anserate für den Deutschen Reichs- und Königl. | Deffentlicher A z g + Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des

9% Zins hieraus vom 24. Juli 1880 an ort unbekannt ist, mit dem Bemerken hiermittelst genau, Schnallensteiner Antheils, Abtheilung IIT ; validendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein 12 M 50 4 Zins pro 24. Juli 1880, 94 M eriGHerethbe Baar, _ n öffentlih zugestellt, daß Verhandlungstermin au Nr. 4 für das General-Puvillar-Devosi L Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- : j 5. Industrielle Etablissements, Fabriken „uva Z T E. S4lot 50 S aus 250 (e Güterkaufscilling, Gerichtsreiber des Königlichen Landgerichts. Dienstag, November 15., 1881, y des Gerichtsamts Gtlirnevalde E register nimmt an: die Königliche Expedition E. Ca r O P O Uytotanekengs EOE ai T Oroashanáat. & Vogler, G. L. Daube E pre E ber R kostenfällig zu verurtheilen und das Urtheil für vor- 95994 L L Morgens 10 Uhr, 48 Thlr. werden für löschungsfähig erklärt ; des Deuischen Reichs-Anzeigers und Königlich 2. Su 78 s D S / 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen g aps S I und P E Be- | (29996) Oeffentliche Ladung. sekt oen Großherzoglichen Landgeriht ange- TE flaetbe S L Prenßischen Staats-Anzeigers: 3 verkänfs Verpachtungen, Snbmissionen etc.| 7. Literarische Anzeigen. L U Annoncen-Burcaux. agten zur mündicben Berhandlung des als Ferien- : ies erie Bebentt “t S «_ folgende Hypotheken-Instrumente: : : E aa 23 8. Theater-Anzeigen. n der Börsen- Nis E R S das K. Württ. tien Satte V. Ti S L Paftet E Der Gerichts\ l i N ages - Susitument vom 4. Januar Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32, S T E kex l eann 9, Familien-Nachrichten. j beilage. 6 E S int8gerihT Ghingen a. D. auf u Lasten - des: Mettzermelltas ki N er Gerichtsschreiber 2 über das auf dem Grundstücke Nr. 19 . S. W. E its M “S P E A 19, Oktober d. J., Vorm. 10 Uhr. M lel Des Zrergerimelsters Aut QEnri des Großherzoglichen Landgerichts. zu Neu-Bakßdorf, für die Geschwister Wilhelm ; ; 25930] Aufgebot Verschollener, ° E A fen t Zum Pwects der fentlichen s wird dieser e Eten u e E Mule Bohlje. / jind Anna Meigan, zu Neu-Wilmedorf, ine Subhastationen, Aufgebote, Vor- [25916] Verkaufs-Anzeige. [ N Atutrag fg i En n a ibe E uszug der Klage bekannt gemacht. ( N Sons R A Ï E T E ragenen Thlr., ; . ; 1) des Ortsvorstehers Wallmann aus Fteving, Je E N R E Ehingen a. D., den 16. Juli 1881, b Preiß Ps a ite Uebat Cas Shwann, [25942] Oeffentliche Zustellung. + das Hypotheken-Instrument vom 24. Februar E C nebsi Edictalladung. : 5 des NBörcert Wilhelm Gronewold aus Hol- und die E e Ref cen ea Kgl Schuekeuburger,. Geri) tss<reiber. Fl. 400 U U De ie E von } Die Chefrau Fabrikarbeiters Joseph Förster, und 29. März 1847 über die auf dem Grund- [26006] Oeffentliche Zustellung. In Sachen des Kaufmanns August Bade in troperfeld, e hen Ba as Weiler abrer verwiesen und 26002) D li Die über ‘bade Suvotbet ausgestellte Insatz ens E F A E L p At andenen evor Die Ehefrau des Hermann Ranke, Caroline, ge- | Steyerberg, Gläubigers, 4 3) des : Ea Golte Aljets Saathoff aus Ag ea E a E ¿0UU2 , S: E R 3e K i ohn, vertreten dur den Rechtsanwa eils, Jur die verehelichte Anna Neugebauer, Savt i dlägerin, vertreten dur gege x Aurich-Oldendorf, 2 s 2 : S N Fidel Doll en e Husielung. klagt ube, Laus t Aa us ad Gee C E Dage, eb T en E den E Netuschil , daselbst, eingetragenen 700 L R zoA ben S den Anbauer Wilhelm in daselbst, Schuldner, 4) des Sdbiffers Habbe Janssen Wattjes aus & dés den 16. Juli 1881 S E O - > 2E: / : Zu» | FFaorttarbeiter Jose örster, dessen Aufenthalt un- jaler. Í T S C - wegen Forderung, ßefehn, ; GIE I D G o Ra O D E Pte A s E A E d é wele an diefe | bekannt ist, wegen ‘böslicher Verlassung auf Grund werden für kraftlos erklärt. E Ehe E L s Anlicde, bas “elite soll die dem Suüldner gehörige, zu Steyerberg sub | 5) a E des Amtsvoigts Neddermann aus | Der Gerichtsschreiber des En Landgerichts. Weber Johannes Dommer, Georgs, von Rotten- Serie e ae einen Anspruch zu haben | der Vorschriften $8. 670, 689 seq. Th. I. Tit. 1| Habelschwerdt, den 12, Juli 1881. Len Wegen Se Partuten dur richterliches Urtheil | Nr. 155 belegene Anbauerstelle mit Wohnhaus und Grofßefehn, Thomas, A1istenk. es U as i E E L aufgefordert, solhen spätestens in S A G e mit dem Antrage auf Königliches Amtsgericht. B er und den Beklagten für den allein s{hul- |-Stallung, Hausgarten und Posraum, a vi 6) des Schiffers Albert? Janssen Schoon zu!Große- [25962] erun; em Antrag, den Beklagten zur Be- : 4 rennung der zwischen ihnen bestehenden Ehe und T O À in der Grundsteuermutterrolle von Skeyerverg, hn, ; E ; L ube 1878 7 e tel li E r G E / Auf e H Le N 5 minblichen Verhandlung A V e a L “l tobostrcits M Ürtitel 142 Cerboublatt 10 Pariet n 51 t 5 7) s Landwirths S. A. Saathoff aus Aurich- À Kaiserlides Landger eee Ebeseau des . Novbr. 1878 an, kTostenfallig zu verurtheilen ; E E ? n Ausgebot2- | des Rechtsstreits v ie I. Civi s Könta- 7 ; zu S L ; j 52 ; r eingetra- A Auf Ansteher S und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu er- | termin ordnungsmäßig zu machen, indem nach | lichen e de ia Versteigerung cines Patents. die 11. Civilkfammer des Königlichen Landgerichts | 7,61 Ae U N e Sor! Handelsmannes Moses Pioso zu Küttolsheim, ver-

2 r ) s R i: , ! ; L: : ) in dem dazu auf 8 Landaebräuchers Siemen Edzen Auïes aus l h klären, und ladet den Beklagten zur mündlichen | fructlosem Ablaufe diefes Termins die bezeichnete | auf den 25. Oktober 1881, Vormittags 10 Uhr, | « n Folge richterlicher Verfügung wird das der zu Arnsberg x 1881, Vormittags 11 Uhr, N Mittwoh, den 2. November 1881, d ae i L treten dur Rechtsanwalt Ott, werden

Verhandlung des] als Feriensache bezeichneten Rechts- | Insabausfertigung für kraftlos und erloschen erklärt | mit der Aufforderung, einen bei ! | Handelsgesellschaft Tillmann & Co. in Heidelb auf den 19, Dezember 1 ; Se orgeus 10 Uhr, 1) deren genannter Ehemann Moses Pioso, früher A s das K. Württ. Amtsgericht Chingen a. auci a,/M., den 15. Juli 1881 rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. fait Ore N u A des Theilhabers Karl mt E O anes t allhier aa ermin bffentlich versteigert O hie Ehefrau des Gerd Diekmann zu Zwischen- j ets 4 zur Zeit ohne bekannten Wohn- und au “V, D. ult 1881, z ; ; e ; UUmann von Y ude î inpr 9 S richte D h, : ; / E S 7 8 e all, S valtSort, 19. Oktober 1881, Vorm. 10 Uhr. Königliches Amtsgericht. 1V. aue E E O wird dieser | ¿Ler O E M C Duteulen tis Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird | werden. bargen, Anke Harms, geb. de Wall, geb. | Ausenlha

A : ' Ç ‘0 1e Gewerbe in Straß- Er e 2 - A D R 8 20 Iahren 2) August Schorong, ohne Gewe

f; c ; ; j 7 Ly ; \ ; Kaufliebhaber werden damit geladen. 17. November 1812, vor 18 bis 20 Ja Gu orene E E ae Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Brauverfahren von dem Kaiserl. Patentamte in diefer Auszug der Klage bekannt gemacht A welche daran Eigenthums-, Näher-, lehn- na Amerika ausgewandert, ohne daß von ihrer burg, als Verwalter der Konkursmasse des genannten

C R Schaper, l 1 : age bekannk | L : D Wp Mens der Klage bekannt gemacht. [25940] Oeffentliche Zustellung. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Berlin ertheilte Patent, ausgefertigt in Patent- Arnsberg, den e Zihtin, : rechtliche, fideiklommissarische, Pfand- und sonstige Ankunft daselbst Nachricht eingetroffen ift, Mojes Pioso, Ehingen a. D., den 14. Juli 1881, Folgende Klage: —————————— nummer 13 390 am 19. Februar 1881, Gerichtsschreiberei des Kgl. Landgerichts. dingliche Rechte, insbesondere Servituten und Real- 9) Berend Börgerts Schoon, geb, 5. Mai 1890 vorgeladen, m U a, A Schnekenburger, Gerichts\chreiber. „An [25998] Ausgebot am e IA es E Mts., ert] 2 berehtigungen zu baben vermeinen, E d anan auf S e E A e Daa 18. Jahre Mont, on E ; DRNO S S Großherzogliches Landgericht zu Oldenburg. . i _…,, SDormittags S - ; dert, selbige im obigen Termine anzumetden, un zur See gegangen und verschollen, i : E ittags 19 V cters- (2001 ODeffentlihe Zustellung. L E g Das Grundstü> Gew. 16 Nr. 2908 der Frank- | ! diesseitigen Geschäftszimmer, Hauptstr. 226, M [26007] Oeffentliche Zustellung. _ | darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem | 3) Jann Aljes Saathoff, geb. 23. Januar 1834 | auf der Ae s e bluß des Nr. 14374, Der Handelsmann Josef Geldershei- der Chefrau des Zimmermanns Gerhard Harms furter Gemarkung hält 90 Ar 57,53 Meter, ist öffentlich versteigert. A / Die Ehefrau des Tagelöhners Ludwig Haßler, Verwarnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das NeA zu Aurich-Oldendorf, welcher zuleßt dur Bries\ heim en, g A dis E s Ura As Sun mer zu Bruchsal klagt gegen S SLA As Dorothea, a Hillie, zu Eversten, | ars I x der O lG reen des | Heidelberg, Gee ea ema M Caroline geborne Grebe, zur, Zeit zu A im Verhältniß zum neuen Erwerber des Grundstücks vom 26. März ee A S N bter Aelt S eefoiirin. be @egenwür- S OR O N LN Bb E on lägerin, Königl, Amtsgerichts VI. vom 1. Juli l. J. im . Bad. Notar : | 2 n vertreten dur< Rechtsanwalt Gröning | verloren gehe. A j vom 26. März 1866 aus Carlinile Amer | 1881 verordneten Auteinandersepung der geqemvä Bou E D A O N wider FSlurbuch verzeichnet, im Temudfevivonsbute aber ; G. F. Sachs, 0 a “ren Ghagiaaa Ludwig Haßler aus | Der Aussclußbescheid wird nur an hiesiger Ge- 4) Töônjes Janssen Watjes, geb. 5. Januar 1832 | tigen Vermögensrechke der Eheleute Moses Pioso zu e S A N s O : E s Wy ibren abwesenden Ehemann, Zimmermann auf einen Eigenthümer nicht eingetragen. Nach einer als Vollstre>ungsbeamter. Womelsdorf, zur Zeit unbekannten Aufenthalts în | richtstafel affigirt werden. zu Großefehn, wahrscheinli Anfangs der kUnf- S E pro Wi 1975 n en De u , Â ; Belag 2 M 10 Mull 1581 Waben er VieNiae Most 26094 Muftnohnt Teras (Amerika) Beklagten, wegen böslicher Ver- | Stolzenau, den 15. Juli 1881. Í n Sre mit dem Schiffe „Antina“ auf der ata urg, 2 n 16. Juli pro Martini 1878 und adet den Bekla fen ur 1 (W Bellagken, X M, 12. Auli 1881 haben der hiesige Kaufmann y : Aufgebot. lassung mit dem Antrage, das eheliche Band zwischen Königliches Amtsgerit. Abtheilung I. E Zas Norwegen verunglückt, S Ber Landgerichts pr ibe Amsger bis E vor das Groß, P tei beirath c G a dieses Grundstliek seit e e O ep coiger Der Bauergutsbesißzer Eduard Stelzer in Nieder den Parteien zu trennen und d De e e Leit. 5) Johannes Wilhelm Reddermanr, geb. 21. lpril “Birlo. og de A ne 7 arteien heiralbeten N< ait 20, SepL 1877| 05 rundftuc seit länger als Jahren im i R Mate G E A E in \{uldigen Theil zu erklären und ladek den 1845 zu Aurich, wahrscheinli 1n ZAE S N e ln ugd baben vei Kinder. Im August 1879 bat | Befis und Benußung und bat der Gröhvater des | netelten, ibi angeblic verloren gegangenen Spar [F Veflagten zue m nbligen Verbandlung det ie, | Das Kgl, Amtsgericht Münden L auf der Reise von Neweafile nach Rio-Janeiro | [2996] etiches Landgericht Straßburg. / s eflagter, welcher bis dahin in Oldenburg ge- | Kaufmanns J. E. Gogel dasselbe mit dem soge- | kassenquit Sbudbes (t G A a. i reits vor die 11. Civilfammer des Konmtgu> ; . für Civilsachen, verunglu>, _ E A f Anftehen von Jeannette Meyer, Ehefrau des Zum Zwede ber ¿fentliben Zusteliung wird diese 11S bare Vide BaiE Veo E A verlassen S L ae E Nr. 19807 ber 025 ¿f 12/9 lautend beantragt bandgerichis gu ArIO, Dezember 1881 Lat mate T Miey 1881 Ne ana Alberts See i Februar 1950 u | «Af bmanns Lazar Piofo, wohnhaft zu Küttols- Au5zug der Klage bekannt gemact. i vald Ner bald dort aufgehalten, ohne etwas | # raus erivorden, es Tonnen aver Urlunden | Der Inhaber der Ur S C RORE auf den 19. Dezember ? É Großefehn, wahrscheinli Un ZAIHre L | Foim vertreten dur Rechtsanwalt Ott, werden : Sinsheim, den 14, Juli 1881. von sich hören zu lassen. Zu Essen an der Ruhr | über diesen Eigenthumserwerwerb nicht vorgelegt iplfestcon in dem auf VEUNIDE::* D." gltsgEIPFDErH Vormittags 11 Uhr, Hero) Aufgebot. dem vom Capitain Christian Zimmermann ge C inte Ehemann Lazar Pioso, früher zu Strakbuca, zur Zeit ohne bekannten Wohn- und

Häffner, hat derselbe mit einer Bertha Mankowsky ver- | werden. den 24. Oktober 1881, Vormittags 114 Uhr mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- erlassen: führten Schiff „Titia“ auf der Neise von Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser dustrie‘ank, d. d. 18. Februar 1880 über 500 „é 7) WVillm Aden, geb. 22. März 1850 zu Aurich- Aufenthaltsort; obne Gewerbe in Straß-

L G j A ieselbe ae<wä ; f 8 biesi oh ; : ;7 S of y ; ûl , ) etersburg umgekommen, Sri tetuds e. (Graß , E, kehrt und dieselbe ges{wängert, vor etwa 4 bis | „Auf Antrag des hiesigen Kaufmanns Johann ort Fo trräat 1te zugelassenen Anwalt zu bestellen. ine Sculdvoerscreibung der Münchener In Schweden nah Petersbur ( Gerichtéschreiber des G roßherzogliben Amtsgerichts. 6 Wochen aber auc diesen Ort, verlassen, ohne | Edmund Gogel werden deshalb alle, welche Eigen- vor pem unterzeichneten Gerichte, Terminszimmer ne E s

“S S Lf i r PA “i Nr. 2, anberaumten 2 stermine seine N ate e N ‘re 18792 f 9) August Schorong, S [25968] Oeffentliche Zust ellung daß bekannt geworden,“ wohin er sih gewandt, | thumsansprücbe an obiges Grundstü>k zu machen | anzumelden und die R E S I Auszug der Klage bekannt gemacht. Darlehen, zu 5 °/6 verzinslich, zahlbar gegen 12monat- Oldendorf, wahrscheinli<h im Jahre 1872 au] 2) Augusi S Newalter der Konkursmasse des . ,

7 c e . 2130 5 R L vto E Ao r S [8 —— die haben, hiermit aufgefordert, solche bis zu dem auf falls die Kraf » 13, Juli 1881 ; undi f Xaver Wiedemann als dem vom Kapitain Bruns geführten Schiffe | burg wohnend, als > ; N E ; s E | alls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolge Arnsberg, den 13. Ju lie Kündigung, au E P Tes aéstvnvs genannten Lazar Pioso Die Marie Katharine Marbach, Wittwe von R ladet nun dur ihren bevollmätigten Q miitans Dia S an. : M :HtsfGrei Cane e Anubgeridits. - 1 MnNiges en: laufende Nummer e 20 i Ur Tee le EL Mai 1849 zu | vorgeladen, Ä 38 can Pierre Cherrière, zu Losdorf wohnhaft, Oltenb: E E Dr, Büsing in } orb terz Fbneia Mi M 9 Neumarkt, den 14. Juli 1881, Gerichtsschreiber des Königlichen Zandgeri@. bu La. 19 Fol 89 Anlebensbu Wiedemann da- 9 Eut An s Emden * vermuthli& im Jahre am Montag, den 12. September 1881, vertreten, dur< Rechtsanwalt Dr. Vohsen, klagt S EN O den Beklagten zu dem von dem Raid: TETSEINEION Gerichte anberaumten Auf- Königliches Amtsgericht. É E diesem Gläubiger, Ausgeber Xaver : tedema Horst, 2 Mat E M S-ertnken. nWGdem Vormittags 9 Uhr, E G gegen die Katharine Cherrière, Ebefrau von Heren Sorsigenden anzuseßenden Termine zur | L Gew, 16 A nas Bend rei (25933) OessentliBe Gus erung, tomvsl, ver- | bier, dur Diebltahl zu Berluis aegarges. nt, 69 1870 als Se bon sich dur Brief | auf der Amtsstube des Notars Birkel zu Truchters- Georg François, in Pompey früher wohnhaft, nun- A lung des Rechtsstreits vor das Groß- E 7 pat ter Gei rf hält 90 Ar 57,53 Meter | [26099] Jm Namen des Königs! Der Kaufmann David Kurn® D ‘Woclewski zu Auf dessen Ant-ag ergebt ene D. u. K. O d d biled d r 9. Juli 1870 gegeben hatte,“ | heim zu erscheinen, um zu der dur< Beschluß des mehr unbekannt wo abwesend, und Kons., wegen erzogliche Landgericht Dldenburg und fordert | r f icdhms FERUIs ung dem „Hiesigen, Kauf- | In der Strafsahe gegen 1) den Oekonomie- treten dur den Rehtsanwall r“ Fos H Ste- | des bayr. Ausf, Ges. zur R. G. P. haber dieser | 1; „dd, E + mb pätestens In dem auf Kaiserlichen Landgerichts zu Straßburg vom 10. Junk Theilung mit dem Antrage: denselben auf, einen bei diesem Gerichte zuge- mann J ann dmund Gogel un Trans]|\criptions- Handwerker Friedrich August Michael Hinz und Schroda, klagt gegen den Cinwohner be T E , die öffentlice Aufforderung an den In a er ali bierdur{< au ge order 82 M L ens 10 Uhr 1881 verordneten Auseinanderseßung der gegen Gs wolle Kais. Landgericht gefallen, die Theilung laffenen Anwalt zu bestellen, sie wird beantragen | bube zugescbrieben werden wird 2) den Max Glombi Ersaßzreservis s faniak, früher in Santomysl, jeyt angeblih In | y,kande, spätestens am Aufgebotétermine, nam! den 19. Mai 1882, Morgens I, | feitigen Vermögensre<te der Ebeleute Lazar Pioso der zwiscben Klägerin und ihrem verlebten Ehe- lassen, daß die zwischen Parteien bestehende Ehe Frankfurt a. M., den 15. Juli 1881. wegen Üekerirelna s 360-3 Straf 4 zeane Amerika unbekannten Aufenthalts, aus den Arrest- am 4. November 1881, Morgens 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Pizernuneen See h egen ten ( ) L MELN A E E R TINEE R E: e r é ; Srntalicdhe R mou 7 J. 900, eb E) O ihainks vwemb E M S ) eil 0 vorsönlich oder \criftlich z1 Iden, widrigene- | 3 y » Cut manne bestandene Gütergemeinschaft in der für geschieden und Beklagter für den {huldigen Königliches Amtsgericht. IV. hat das Königliche Schöffengeriht zu Sroninzei in verfügungen vom 22. November ung S Rer beim K. Amtsgerichte Müncven 1., E S mine persönli oder L Mtocoliacieà für todt | Straßburg, den 16. Juli 1881. Weise zu verordnen, daß der Klägerin die ganze Theil erklärt werde, unter Verurtheilung desjel- E der Sitzung vom 13. Juli 1881 4 ; 1880 mit dem Antrage auf Berurthetung de S | für Civilsacben, Geschäftézimmer Nr. 19, Jene | falls fe auf Antrag oviger G s Der Landgerichts-Sekretär : Mobiliarschaft und die Zahlung der Mobiliar- ben in die Kosten“ [25999] Aufgebot enommen g baben: 1) Amtsrichter r Ger flagten zur Zahlung von 150 A nebst L Zinsen Rechte anzumeldcn und die Ee Eee erflärt werden sollen. di 2 Gdanutdit Birlo. ulden zufallen * daß das af e L Et, ci g E G cs: Gi au a i L s . E E : <SIILESTICNLCT E ais OLr- c; 0 Fuli 1880 und 3 M 59 - F, jowie i us dieselbe für kraftlos er- Gleichzeitig werden die etwaigen undoeil e! Sunmobiliarvermögen sowie Immaobiliocsltee wird im Auszuge dem Beklagten, dessen Aufenthalt | Auf den Antrag des hiesigen Stadtmagistrats, sisendes, 2) A "W. Försterling zu Cr En di als 3 ul 45 55 often, nah Abzug der L au U fläct wird, ge a Erben und Erbnehmer der Po ea en e Is im Bek it <ung dälîtia unter Klägeri Tol raton atkatre | Unbekannt ist, mit dem Bemerken hier “Fontliz | welcher dur< cidesstattlih abgegebene Versicherun Sd En DAN rem atten E RES GTEENITEVS Q its jeher Schorstein gezahlten fn ü den 17. März 1881. Í ersonen aufgefordert, ihre Crbrecle 1paleiten® 1 25952] ekanntma L ei RELEE pie Bernt E e zugestellt, daß E E R terdurh) öffentlich von Zeugen alaubhaft E, bat, daf a e Élratt ali E À Ne S ger Ne den Ba ea Beklagten zur mündlichen Ner- MAaGon, S tleitènde K. Gerichtsschreiber: Lk Termine anzumelden, und T een [ Auf den „Antrag des Grundbesitzers (Erdmann F Sen Mritiaenf g: E 21 ci folgender, i ) i inae E E I E s- Se aer o ¿streits v ónigli 8e dita vei ß das Vermögen der Ber]cyo Stü i shors auf dei Nubgenuß der ten Beklagien zufallen | f Montag, den 21, November d, J8,, | L erner im Grundbube nicht einge | gls Gerichtsschreiber, für Recht erkanut: Die Ange: E E ebinadtbeil, daß das Vermögen der Bersbolepen | Stümer in Ablerwors Amtsgericht zu Bromberg en Fmmobilarantheile sowie an dem Sonder- N > r, Du e ude: Ï klagten, Oekonomiehandwerker Hin d M zl 9 geri zu CSMroda au E e U iet aud d T A E aut a Rath Ment qut ihres Ebe 8 verzidtet. die de vor hiesigem Großberzoglicben L ‘ic ps 1) des \. g. Stadtgrabens zwischen dem Tränke- | hit2g werde Fhandwerker Hinz und Mar Glom- 1881, Vormittags 10 Uhr. | soll. dur den Amtsgerihts-Katy Atens fhaten pulieate Alte ei C E seßt ist. : p erma tag ez und neuen Thore, begrenzt von dem Bari ded Sterfeletbr Hs fee etung gegen F. E Un: 2 e gele der öffentlichen Zustellung wird G ats Urtbeil tes dniglithen Amtsgerichts zu | Aurich, den 10. 2 es idt. III L ay g N e Fe Adlersborst eilen Notars Ballon iu ATLati ae t : 881, Juli es Lehrers Mühblenvf p f Me L b S TUL C ( , gegen t ' » bekc t, s L T4 ‘6 0 Königliches Amtsgericht. 111, der über die auf dem Gru! (e Le theilen, Notar Dopffer in Albedorf mit dem Oldeuburg, o GARAE Tes N FearerE SrOroniees and R anse des beide Angeklagte eine Geldstrafe von je 150 K, im dieser Aubzug der Klage dean gema Calbe a, d. M. vom 14. Juli 1881, ift das Hypo, E Aiadetann. dab L Abtbeilung 111, Nr. 12 eingetragene Kaution Me Pepe [Ae zu beauftragen, Kosten der des Grofbetcmies Sribencit 7 Rtb.) s i e E Tue Ae Sue n) Ee Haft verhängt und E E E Schmidt, Emu “8 Satheaket Mr 6 zu “Plathe Zur Beglaubigung : von 2625 M gebildete Hvpothekenbrief, bestehend Me E A S E SAIPELULES e A Lon 9 F; nen die Kosten des Verfahrens zur Last gelegt. : otasdrei 3niali 8geridts dessen auf dem Konatgenyei t y Ir Sekretär, s ciner beglaubigten Abschrift des Vertrages vom und gaden die Dellagten, zur mündlichen Verhandlung Bohlje. a i i S genberge e 14 ha B See Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 20 Thlr. Darlehn aus der Schuldverscreibung vom Bec Ae O, S mtögerichts. Bong gt Hypothekenbuchs - Auszuge des Recbtsstreits vor die Civilkammer des Kaiser- E E E bei a ne Dora. S OVL) Gen | [O] Bekanntma ung. [25943] Oeffentliche Zustellung 20. Mai Ee De E zu Plathe eingetragen Ee P “* % dem Eintragungs-Vermerke vom 16, Dezember DIE À d stehen, für kraftlos erllart. S i

lien Landgerichts zu Saargemünd 959 Ç i: dem Krummenberge, der Schmerkuhle, dem S 11 L, d der . E R L Glan Hon auf Mittwoch, den 26. Oktober 1881 [2 S ve Sefsentlithe Zustellung. Wege na< dem Staufenberge, der Eicben- Heute ist der Rechtéanwalt Max Dauzer mit Der Gastwirth Gustav Ad. Schauseil in Waid- Calbe a. d. M-,, den 15. Juli 1881. [25911 e 1876 für fraftlos zu erflären und die Kosten dem S t E M i: Königliches Amtsgericht. Fn Sacben des Gastwirths Hermann Käampser zu | Ertrahenten Stümer aufzuerlegen.

Vormittags 9 Uhr 5) bergêwiese, dem Eichenberge und dem Wasser- | dem Wohnsiße in München in die Rectsanwalts- mannéheil bei Blankenburg, vertreten dur< den | u pfer t aufzi O ribte zugelassenen Anwalt zu bestellen. : s Klage wid Gesu >/1DeNbdUTg. erworben habe, werden alle Diejenigen, welche ein | gen worden. : i Auguste Bertha Scbauseil, geborene Rosenberg, jet [25951] Bekanntmachung. MWelkerling zu Helmstedt, Beklagten, wegen B Zum Zwe>e der öffentliden Zustellung wird n E Ret an den Grundstü>ken zu haben vermeinen, | München, den 18. Juli 1881. unbekannten Aufenthal!s, auf Ehescheidung wegen | Fn der Krebé'shen Aufgebotssace F. 3—81 hat | theffapitalzinsen wird, nachdem auf Antrag ari 95944] Jm Namen des Königs! dicier Auszug der Klage bekannt gemacht die Ebefrau des abwesenden S hierdur< ôffentli geladen, ihre Ansprüche in dem auf Der K. Ober-Landesgerichts-Präsident : böélider Verlassung, mit dem Antrage, daß das ehe- das Königliche Amtégeriht zu Essen am 11. Juli | Klägers die Beschlagnahme der dem Beklagten ge- | (S Ant der Wittwe Fricdrid Adams Sara. Lein Dat E Mae eat dey 6 wejenven Steuermatns Otto Freitag, den 2. September c., Haubenschmied. lie Band zwischen den Parteien zu lösen und dem 1-4 p nr Amte( börigen Grundstü>e, als: E Auf en nig ieb T Lee qu: Avilindé Der Ober-Sekretär: mine 2e, Pottalelee tes BAG Pelene Wilhel- : torgens 10 Uhr, Kläger das Recht zur Wiederverheirathung vorzubehal- : Die Hypothekenurkunde über die Kaufgeldrest- 1) des sub Nr. ass. 42 in der Vorstadt Neus- | und ge Gs “Königliche Amtsgericht zu Lippstadt Eden , gev, Pottgießze a E e, as derzoglichem Bes N EBUTs angesetz- Verschiedene Bekanntmachungen. ten sci, und ann H Ee i Een Dex forderung von 287 Thlr., welce für die Ehe mark belegenen Wohnhauses e eit: E g da Amtäri Hter Locb s ies ta en Termine anzumelden und thunlist zu bescheini- Di handlung des Rechtestreils vor die 1. Siv ius Schneid Elisabeth, geb. 9) der sub Nr. 259 der Karte an der Scnÿ- E J Malte de M : 1) ; c rau :Ambrosius neider, S ' - . 4 aat R für Recht: [21353] : ibren abwesenden Eb der U gen, unter der Androhung des Rectsnachtheils, daß | mit a BretdeaundarzGelie des Kreises Kroeben des Landgerichts zu Rudolstadt au L ageler zu Essen in Abth. 111. Nr. 6 des den fuble vor Helmstedt belegene Landabfindung t, Hvvotbekenurkunde vom Oeffentliche Zustellung. n rin Nicolai B A bar SPREr mann otto na< Ablauf der Frist der Stadtmagistrat zu Blan- ledi L T rigen vate Un D R P den 24. Oktober 1881, Vormittags 10 Uhr, Be cuten Bernhard Krebs und Margaretba, zu 13 a 13 qm n 5 Me BEETS die im Grundbue vo -_ o - CUC G <0 P ¿ 2 T 4 ° s d - ; s r EEE F d Ü . ; » s É : : J » A „ee Dn M E iei f va G Ls 4 0 y ie PTL & Len s bl Der Färber Dagobert Baumeister, geb. am| M Pale R R cs j E N E Grundbuce ein- Einreichung ihrer enan und ibe Cebenslaufs E E Vern, m E M ch. Christiani zu Essen gebörigen Wene zum Mete der Zwangtversteigerung wur n ee Bd IV. Bl. 48 auf der Parzelle Flur V. 23, Dezember 1851 zu Altstadt, zuleßt in Düne- Bi fe getragen werden wird und daß, wer die ibm ob- | ¿, “os as “eat: 630g richte zugela)jenen Anwaik, MITEREN, tut ht ZSlur K. Nr. 1390/436 der Gemeinde Essen _in | vom 12. d. Mts. verfügt, auc die ung E Nr 495 aub Rubr. 111. Nr. 24 zu Gunsten berg, jet unbekannten Aufenthaltsorts wel<er Partheicn vere far im Iabre 1875 Dâttee N unterläßt, sein Ret gegen einen den 18 Suli 1881, Rüniglide Bun En: gu weer es E R IOIES ONEE Band 90, Blatt 20 des Grundbuchs von n Beschlusses im rius Kay es erfolgt E Mietbe Gottlicb Landgraeber zu Lippstadt beshuldizt wird, als Wehrmann obne Erlaubniß A C aea U Un ZUYTE 100 ritten, welcher im redlicben Glauben an die Rich- y G ' : uézug der Klage velanni gen: i n if bildet aus* dem Hypotheken? | is, Termin zur Zwangsversteigerung ax E G 7 Thaler 7 Sar. $6 Pf. ,. als Zebrman! aubniß und nabmen ihren Wohnsiß in Brake, Be- | tigkeit des Grund 2 o O? | theilung des Znnern. Liman s : i eingeiragen M, Le TR6R S E ‘den 1881 eingetragene Post von 1 Thaler ( Dsr. ausgewandert zu sein Uebertretung \trafbc dor uk E rae, Ve- | tigkeit des Grundbuchs das cine oder andere Grund- G S E Schüler, La fe vom 16. Mai 1866 und der Schuldur- den 25. Oktober 1851, 5 Sar. gebildet ist, & 369 des Str.-Ges.-B. le wird E E ee Juve Is eN va 9 Monate als | stü> oder cinen Theil desselben erworben hat, nit 23469] Gerichtsschreiber des Landgerichts. u von 15, Januar 1866, wird für fraftlos Morgens 9 Uhr, M T L n L E eE Bs An ü ey 11 ann In Brake als mebr geltend maden kann. v E G Bekanntmachung. L erklärt. Lor Herzoglichem Amtägerichte Helmitedt ange e o 1 WIL gez. Locb.

des Königlichen Amtsgeribts in Schwarzenbek zu Kaufmann nie ay Wer Fe anage gs mar P 1 y : L ; De e Ey dem auf ! wohnten. 7 E 1 So e E R Blankenburg, den 15. Juli 1881, Unter Bezugnahme auf die Vorschrift im 8. 138 [25995] Aufgebot. Essen, 11. Juli 1881. : in welchem die Hypothekgläubiger die Hvpotheken Livpstadt, den 15. Zuli 1881. Montag, den 10. Ottober 1881, Beklagter wieder als Sia t bielt Verzegicves S Tit. 17 Thl. 1, A. L, R. wird hiermit bekannt ge- A. Neher von Warthausen, O.-A. Biberach, hat Königliches Amtsgericht. | briefe wu derreiven n 1881 " Königliches Amtégericht. I ormittags r, ih bis 6. Ianuar 1879 i Norwegen bei 2 KAlbbentrop. macht, daß der Nachlaß des am 15. Februar 1877 3 Aufgeb der in seinen Händen befindlichen elmstedt, L, E G vor bicfigem Königlichen Schöffenger - A vi» PARRe LBLO. N BLEENEER. N De F : ———— hier verstorbenen Z J das Auigevot der Fbuna_ 87408 | [95,965 Herzogliches Amtsgericht. h stchenden „Termine zur Danptverbandiaen Sat ne R R LIE E tee Gu T A Sa ber Auf ote s l lâul helm Borchert oute Ie Iden veiititt Er über N e Ens Tee vi Anton D Bekanntmathung, « Waaren Hassel. [25955] E nen des Königs H Friedrich mit der Verroaruung, daß bei unents{uldigtem Aus- G 20 mi ' Bre ene l (. a | ufgebots]acde der Nacblafigläubiger des | den ist. : : T has ' vpotbekenurkunde über 370 « p - Auf den Antrag des Landwirths Vetnri® F ie Lleiben delteïden dertelGe EMtGh Lie L E nuar Ano mit der Cisenbahn wieder fort und postburcau-Assiftenten Johann Fabricius E Kenn ‘Berlin den 2. Juli 1881 Swiele von Sthrezheim, beantragt. . Aufgebots- Gun Dia aus der Verhandlung vom eiter wu Leubingen erkennt das Königl. Amts- der Strafprozeßzorduung von dem Königlichen fahre. ‘Seitdem sind Nacrichten 9 Le ide de Beeial zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß ‘Der Testaments-Vollstre>er : va Antrag is zugelassen un G 9, Juli 1877 für Kaufmann Salomon Jonas zu | [25961] Retheilganbaus. geriht zu Coelleda am A Juni 19 i Shuld- Beiirké- Tom 5 w Lübe 41200 e A x : v Be “ai qs T von wm mi ai) bee ift. G : s 5 j Hei ; i anns A S D 1 ic Ci, an ie S E D mando zu L übe> ausgestellten Erklärung eingegangen und is nur im März 1879 dur "Arnsberg, R E 1881 5 J. Schmädike,_ Donnerstag, den 26. Zanuar 1882, Scheren, es Diver Gaeton dn if für fraftlos der hierselbst wohnenden Näherin Maria, geb. Be Ua o Dftober resp. 2. November 1839 Schwarzeubek, 8. Juni 1881. * einen jeyt verstorbenen S<lafbaas Albers in 12 Rönnoe Blumenstraße Nr. 37 B. Vormittags 9 Uhr, E F | Benoit, Ebefrau des Lederhändlers Peter Mertens | ufunbe var. 7 Pf. Abfindungögelder der Ge- Rustin Secretair Beklaatec mit “dem Ste u “G ia! Gerichtsschreiber des Königl Amtégerichts [25197] d : E g Sar e oi Ap 14 Sul d J. wird D Wesel, den 12. Juli 1881. dele Ra E E E. s<wister Christoph, Georg Heinrich, Ephraim r Se Beta Kreikon E —_ “ry aue Y ¿ 4% Y c em S ie e Car > y V D S . . L é E z ema c c \ « Jun . . ® A Nütt ers _ Ÿ S nagen era, eingetrage als Geritss<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. nad Newport in See gegangen Ds E [25907] ÚCLE Es wird um baldige Auskunft über den derzeitigen Anton S viele von Sc<rezheim, der mit unbekann- Königliches Amtsgericht. uttg mann und Hanne Marie Spa enver s agetraoen

Z s ci accen 5 v L «4 Q B Australien laden werde, Aufenthalt des Fleishers Wilhelm Werner, tem Aufenthaltsorte abwesend ist, aufgefordert, y ibren genannten Ebemann, im Grundbucbe von E eundbesit des Land-

95939 : i S d B i L n der Aufgebotssache der NaVlaßgläubi er der | au Kiu enannt, aus Gomperéêdorf i g ; f sprüche | [25964] E G j N i N S ¿anwalt Karl | Rubrik 111. Nr. 1 auf | / en Etn Ai, 1291 Oeffentlihe Zustelluñg, iägerin beanfragt: GroferioTG Canbgeri | Dattwe Sranig Ema saerter, Glsabeth, geborenen | Pabelsbwerdt, uet in Wilkeimätbal, (lbigen en ie p jene ScpulbrersGreibung bei derm | Die Brautleute Wirtb Adolf Könife zus Witten | ®) Sn inoseld, in seiner Eigensbaft als Vere | wirths Heiarib Freien des Verfabrens dem ie Ebefrau des S<{micdemeisters Wilbelm wolle den Beklagten bef bli „Veo TANLgEer ) reienohl, wird zur öffentlichen Kennt- | Kreises, wohnhaft, behufs Regulirung einer Grund- diesseitigen Gerichte geltend zu machen, widrigenfalls | und Cm e ' Be | lter der Konkursmasse des Beklagten , | klärt wird, und die * n Le “a Born, Emilie, geb, Bothe, in Pasewalk, vertreten zu bestimmenden Frist 4 igen, innerbalb einer | niß gebrat, daß das Verfabren beendet ist bus-Angelegenheit ergebenst ersu f M Implorant in Besiy | Wohnsiy bier nehmen wollen, haben für ihre bevor" A ten Anwalt | Eigenthümer zur Last zu legen sind. L E dn E C en Frist Klä s Q E IL. gebenst ersuct. er damit ausgeshlosien und Implorant in sig j Beklagte, vertreten dur leßtgenannten o Rechts Wegen.

Bam as Kedteamalt Start zu Stettin, klagt | kehren und die Ebe mit ihr Tebttie nuiee atl funde r È: detleder-Thalheim bei Lande> in Schlesien, sowie Cigenthum derselben zur beliebigen freien Dis- | stehenpe he Lie E E O t das Königliche Landgericht 1. End m D e gean i den Schmiedemeister Wil- der Verroarnung, daß widri enfalls auf der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts F E: A st Kais1l position geseßt wird. li 1881 s Hohenlimburg, 13. Juli 1881. ierselbst, dur re<téfräftiges Urtheil v Amtsrichter.

- früber ia Swinemünde, jeyt unbe- Klagerin ferneren Antrag die Ebe der Partheien céintiiimmeinäeennl pptns Cf Geh Bts er, Ellwangen, den 16, Ju 4 An hie Königliches Amtsgericht. 30, Mai cenurr. iat

asthofbesizer. Gerichtsschreiberei des 2 tér tôgerichté. Rye E für Recht erkannt : Babe r .

i Ii