1881 / 176 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

c D f

G

L I U O O o

O D | bis 403.380, 403.381 bis 403.385, 403.386 bis 403.390, 403.391 bis 403.395 die Besorgung des An- und Verkaufs börsengängi j fici E A dét. L E ne REY D, a , De . 1 adt aud an 2 F | 40 3. 396 bis 403400, 2 25.961 bis 495.9 5 425.966 dis 495.970, 425.971 bie A der Berliner Börie, \ sengängiger Werthpapiere zum officiellen Tages-Cours . . 9 9 9 . U . 25.975, 425.976 bis 425.989, 425.981 bis 425.985, 425.986 bis 425.990, 425.991 | M die Ausführung von Börfen-Zeitgeshäften zu coul s um Deuî en Rei 8-An cIgcl UNn onIgul 41) d || ad nzeiger bis 425.995, 435.601 bis 435.605, 435.606 bis 435.610, 435.611 bis 435.615, F ite aniesien Seursen s E l 2 E 435.616 bis 435.620, 435.621 bis 435.625, 435.626 bis 435.630, 435.631 bis Zehntel Procent Provision. 435.635, 435.636 bis 435.640, 491.161 bis 491.165, 491.166 bis 491.170, 491.171 i M 176 bis 491.175, 491.176 bis 491.180, 491.181 bis 491.185, 491.186 bis 491.190, Wir gewähren Darlehne auf courante börsengängige Werthpapiere nach Vereinbarung n L a 493.370, 493.371 bis 493.375, 493.376 bis 493.380, 493.381 bis 493.385, 493.386 Wir vergüten für Baareinlagen, m : “a bah E L O L 309, 499. l , rüdzahlbar 8 M bis 493.390, 493.391 bis 493.395, 493.396 bis 493.400, 495.921 bis 495.925, obne vorherige Kündigung E gie Proc. Jnserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Se entl ér n c Er. i iti E A RLLAE 495,931 bis „FBEM 495.936 bis 495.940, 495.941 bis bei L2tägiger Kündigung. . . Preuß Staats-Anzeiger und das Central-Handels- Inserate nehmen an: die Annoncen-Erpeditionen des F z 7 z . -_ - - az - ® p , “ri N . S S F p dd 512.161” bis 519 165 512.166 ‘Vie D210 A e E G : Lei E a Rede g. Zinsen per register nimmt an: die Königliche Expedition 1. Steckbriefe und Untersnchungs-Sachen. | 5. Industrielle Etablissements, Fabriken „Znvalidendauk“, Rudolf Mosse, Haasenstein 2.165, 2, 2.170, 512. is 512.175, 51217 ochentliher Kündigung . abr, fre g & BVagler, De L. Daube & ee E. Shlotte, 512.196 bis 512.200, 534.961 bis 534,965, 534.966 bis 534.970, 534.97 : b G ; O aüen Spejen. 2 5 : L u. dergl. 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren 534.975, 534.976 bis 534.980, 534,981 bis 534.985, 534.986 bis 524.990, 534.991 : bei E E 4t S A ne as 3. Verkänfe, Verpachtungen, Submissionen etc. 7. Titerarische Anzeigen. Z Annonceu-Bureaux. bis 534.995, 534.996 bis 535.000, 539.401 bis 539.405, 539.406 bis 539.410, | B Einlagen von mindestens 100 K werden tägli, Vormittags von 9—12 Uhr und Nach- | Cre G qute van 6 E Is 4 Verioozang, Ameztiaation, E | Y. Vamilion-Nachrich f Da 539.430, 539.431 bis 539.435, 539.436 bis 539.440, 544.401 bis 544.405, 544.406 | B T: bis 544.410, 544.411 bis 544.415, 544.416 bis 544.420, 544.421 bis 544.425, | M Unsere Wetsel-Stube ist angewiesen, ü 8 Verlooftsei F t, Por bi ubbastationen, Aufgebote, Vor- 3) Kartenblatt 5, Parzelle 25, im Dorfe Bruth- | [27211] Auszug. E anzumelden und die Hypothekenscheine vorzulegen, 544.426 bis 544.430, 544.431 bis 544.435, 544.436 bis 544.440, 576.121 bis | K u in pöttengüngigen Papiérén E es S i A lowientee Pie Subhast L fg 4 mühlen, Wiese 10 a 02 qm, Ludwig Beer, Apotheker, zu Wolfstein wohn- andernfalls werden alle Ansprüche ausges{loßjen, die 76.125, 576.12 alb, welcen Frankatur beizulegen ift, giebt unser Informations-Bureau entsprechende {riftli ; n i i i 2 die Ausf | bis 576.145, 576.441 bis 576.445 576.446 bis 576.450, 576.451 bis 576.455, | M funft. Berehnunc d A MFC UeR L entsprechende \{riftlihe Aus- 97212 Oeffentliche Zustellung. mühlen, Hofraum 76 qm, . gung einer vor dem Kgl. Notar Hartmann in ich der Aufgebote unter 1 und 2 die Aus|telung | $76.456 bis 576.460, - 576,461 bis 576.465, 576.466 bis 576.470, S76471. bis unserer Bank Lit Hie Goutrole h Verloosung. die Cin Ca niht statt. Den Kunden Die \maria Moisson, ohne Gewerbe, Wittwe Jo- 5) Kartenblatt 5, Parzelle 27, im Dorfe Bruch- | Kaiserslautern am 23. Februar 1878 aufgenomme- | neuer Hypothekenscheine, rücsihtlich der unter 3 ( g : z Ee | bis 592.215. Sf Yar R C : E soweit leßtere hier ¿ten dur Rechtsanwalt Kunzler, klagen gegen 6) Kartenblatt 5, Parzelle 85, im Dorfe Bruch- | Wittwe, Kinder und Erben des zu Weidenthal ver- Hagenow, den 19, Juli 1881. E n 03 E T E De S Die Realifirung in fremder Münze S Martigny aus Kurzel, zur Zeit n ne i mühlen, Aer 36 a 05 qm lebten Küfers und Fuhrmanns Ludwig, Friederich Großherzogliches Amtsgericht. auch {on vor Verfall. : E L S BVEE MIEIDE De MURUE L SUURgEe bekannten Wohn- noch Aufenthaltsort, in seiner | zwangsweise in dem dazu au ein nab dreimonatliher Kündigung rückzahlbares Beglaubigt: Cr ; c - : : : L405 : In der am 19. Juli cr. ftatigebabten dentlichen | vom 2. Dezember 1867, sind die N : Sohnes I Ludwig Martigny und 2 Genoffen, | allhier anberaumten Termine öffentlich versteigert | zu fordern, welches er am 16. lfdn. Mts. zur Heim- Gerichtsschreiber. Sitzung des unterzeichneten Magistrat3 sind 7 30 33 56 72 128 142 "183 169 178 196 Die Direktion E des Nachlasses des am 11. April ees : zablung innerhalb drei Monaten vom Tage der Zu- dem Jahre 1866 folaende Nummern: oder 300 A6, i s d Moisson, mit dem Antrage auf Theilung gedachten Alle, welche .daran Eigenthums-, Näher-, lehn- | Nachdem die öffentliche Zustellung der Schuld- Dur Urtbeil der 11. Civilkammer des König- 169 195 A zu 600 Gas sowie die Nummern: E D R E E E E E E E T E ani i E E E Naclasses und Verkauf eines zu demselben gehörigen | retliche, fideicommissarishe, Pfand- und sonstige | urkunde und_ der Kündigung im Auszuge an den | [ichen Landgerichts zu Elberfeld vom 9. Juni 1881 : 5 196-202: 2 49 57 68 72 138 153 156 157 und 185 | [7398] Bekanntmaciunz. [26276] Bekanntmachung zu Kurzel gelegenen Hauses nebst Garten, groß | dinglihe Rechte, insbesondere Servituten und Real- | abwesenden Sohn und Miterben Gerhard Friede- | ist die zwischen den Eheleuten Spezereihändler 203 281 381 308 431 5902 ezogen worden [legii vom 13. Februar 1865 2 j f : : anv, zur mündlichen Verhandlung des | gefordert, selbige im obigen Termine anzumelden | sen, durch Beschluß diesseitigen Gerichts vom 27. ihâft, Beide zu Barmen, bisher bestandene b: Boi G41 D zu 75 M L i Die gegenwärtigen Inhaber vorgedachter Obliga- | sener reis Obligationen ind i ea, TUIORA EREREN veranschlagt 3 Pr vibstreits. vor die II. Cioulkammer des Kaiser- n die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, | lfdn. Mts. bewilligt wurde, wird voranstehender Aus- E E "mit Wirkung seit dem “1164 1189 1204 986 988 1116 1125 1133 | tionen werden daher hierdurch aufgefordert, solche | am 25. Januar cr. planmäßig erfolgten Ausloo- Erd- und Maurer-Arbeiten 3195 de 60 A lichen Landgerihts zu Mes auf unter dem Verwarnen, daß im Nicbtanmeldungsfalle | ug Fes Aae zpgtelung (Mente ver- y 122 Apyile 1984 fic qumelol et worden 1275 1325 1327 1335 1431 1488 1496 1502 | in der Kämmereifasse bierselbs f itt. C 3 2 über i ; ; V i f i bei tus v Wolfstein, den 27. Juli 1881 riStsihreiber des Eöntalicen Landgeribts S P E 0 E Ao L AMZS r K e hierselbst gegen Empfangnahme Litt. C. Nr. 98 111 und 212 über je 100 Thlr. 2immer-Arb DEA E S mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | Grundstücks verloren gehe. : olfstein, den 26. Zuli 15881. Gericbts\creiber des Königlichen Landgerichts. E 1534 1567 1573 1600 1626 1630 1646 des Kapitalbetrages zurüzugeben. : = 300 M 1 h 2 E iet een E rihte zugel Ie Anwalt zu bestellen. : L Bruchhausen, den 20. Juli 1881. K. R Nee Deres E , Die Verzinsung der ausgeloosten Stadt-Obliga- | Pitt. D. Nr. 6 24 58 59 68 90 96 111 114 und Scmiede-Arbeiten 449 " 35 Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Königliches Amtsgericht. eyer, [27064] Bekanntmachung. dem Jahre 1874 folgende Nummern: Oschers Æuli 188 ¡ 58 5 ¿r Juli E i ichts [berfel) i 188 D ; gende : jersleben, den 26. Juli 1881. Litt. E. Nr. 7 23 39 43 44 58 59 96 117 131 Tiscbler-Arbeiten 535 2 Mey, den 27. Juli 1881. L lien Landgerichts zu Elberfeld vom 23. Juni 1881 e 46 08 D zu ¿990 M. Der Magistrat. 133 139 146 149 160 221 272 287 290 302 Scblofser-Arbeiten 457 20 Maaßen, [27197] Bekanntmachu ist die zwishen den Eheleuten Wirth Friedri E / 384 388 400 415 416 419 420 449 450 458 74 Mi bnlidbe Mauersté t e 5 ft! schafts Muehle schen ° ßgläubi erbe, daselbst bisher bestandene Güter- Nr. 403 427 481483 543 577 702 766 881 | ro7999 : 9 £10 419 42 5 74 Mille gewöhnliche Mauersteine, : schafts-Rath Muehlenbrubschen Nachlaßgläubiger an- ohne Gewerbe, daselbst bisher beitandene uter “898 919 r e ee Á 02 766 881 | [27323] Bekanntma 466 475 und 492 über je 20 Thlr. = 60 A 35 Mille Verblendsteine - [27188] Oeffentliche Ladun nebsi Ediktalladung. beraumte Termin gemeinschaft mit Wirkung seit dem 4. Mai 1881 1291 1333 1337 208 1067 1106 1262 1266 nin ung. gezogen worden. 5 Mille Klinker, / g. In Sachen der Sparkasse der Stadt Burtehude, vom 30. September d. J. für aufgelöst erklärt worden. 0E der nad dem Amortisationsplane für das Jahr 1881 | gekündigt und Leßtere aufgefordert, am 1, Oktober 105 san steinac und der Vormund über deren außerehelihes S soll die dem Leßt höôri N :chtssdreib s Köntalichen Landgericht N F JE P S L R : n satio1 as Jah 8 , 6 5 cbm Mauersand steina® U e 2 c T Altkloster, Schuldner, soll die dem Leßteren gehorige | gehoben. Gerichts\{reiber des Königlichen Lan gerichts, O L S, 1667 1676 zu tilgenden Stadtobligationeu der Stadt Oschers- d. J. den Nennwerth derselben mit den bis dahin 49 t S Ee: Kind Anna Maria, der Gütler Joseph Maisel von | zy Altkloster belegene Anbauerstelle, Haus Nr. 71, ge Rosenberg Westpr., den 16. Juli 1881. 775 1776 1792 1875 1916 1927 1938 | leben , gemäß des Allerhöchsten Privilegiums vom | fälligen Zinscoupons der späteren Zinstermine bei | sollen im Wege der öffentliGben Submission da, haben gegen den Schreiner Christian Bauer von | bestehend aus Königliches Amtsgericht. 1IT. SI0O B 8 und 35 à 1000 M nebmen den Bauer 3 ines jährli i 3 se, i E n N E L ¿ M. . ; en Bauer zur Zahlung eines jährlichen Ali- Wohnhause, in welhem unten 4 getrennte Woh- L D A Ftotnlo ausgeloost Wo sowie die Nummer Kolmar i. Þ., den 12. März 1881. im Glfäti ta N EER Its DOA M mentenbeitrags von 50 F, Einräumung des ge]eß- nungen, berlebend aus je Stube S aritte und | [27210] : y : der Ebefrau des Tuchfabrikanten Vkto Steinle, Ida Die Inhaber dieser Obligationen werden biermit 10 zu 200 K Der Landrath ftêzimmer der unterzeibneten Verwaltung, lid beshränkten Erbrechts, Zahlung des Schul- Kübe "s abeie 2 Wohnungen bestebend aus Nr. 8672, Unseren Klageauszug vom 6. Juni d. I., | Amalie Johanne, geb. Seblmacer, im chelichen Nominalbeträge dersel f H; t c dungen werden. Die Bedingungen 2c. li b E eldes, der Krankheits- und Beerdigungskosten, je Stube, Kammer, Küche und Porplaß, Nr. 7633, berichtigen wir dahin, daß der Prozeß- _Beistande zu Burg, „Provotnaty, 5 Sblioen I Ee I N, gea Rückgabe der Obli- | Die gegenwärtigen Inhaber vorgedahter Obli- daselbst während der Steuliliüiveu Âte Einsicht aus. 30 L Tauf- und Kindbettskosten, 300 4 Entsä- | h, einem massiv erbauten mit Ziegeln gedeckten vormund Johannes Lang von Neuhausen für Gott- betreffend Aufgebot eines verloren gegangenen f Qinscouvons S ls D C 5 oe ; i 8 il ¿ufig vollstreckb F 2 5 Alimentationésklage erhoben hat. erkennt das Königliche Amtsgeriht zu Burg dur e en „. I, „, NX N R E y Mona aur L. R R SSE é Submissionen 2c. Königliche Garnison-Verwaltung. p zar eas O Rat S E E V az Stoach, 29. Juli I den Amtsrichter Hagemann na Lage der Aften und in unserer Kämmerei-Kasse in Empfang zu nehmen. | des Kapitalbetrages zurückzugeben. Die Verzinsung [25198] Nerkau des —— Auf klägerischen Antrag hat das Kgl. Amtsgericht Donnerstag, den 29. September d. J,, Großh. Amtsgericht. auf Grund der heutigen Verhandlung für Recht: o

—— 1880 Z i L Zu 625 R. r c 9 î l 1. November 403.361 bis 403.365, 403.366 bis 403.370, 403.371 bis 403.375, 403.376 Wir übernehmen w 4 é é a g é r vorstehende, wie für alle sonstigen bankgeschäftliben Umsätze berechnen wir ein , 4 . Berlin, Sonnabend, den 30. Juli LSS1. s E S Y B L F Ta 431.191 bis 491.195, 491.196 bis 491.200, 493.361 bis 493.365, 493.366 bis zu 45 bis 6% Zinsen per annum. ate 2A . - H S o de Le A L S M4 Fi f î * . * d, 5 bis 512.180, 512.181 bis 512.185, 512.186 bis 512.190, 512,191 bis 512.195 bei 3monatliher Kündigun Iahr, frei von des Dentschen Reichs-Anzeigers und Königlich 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen bieden Beke ; gung 539.411 bis 539.415, 539.416 bis 539.420, 539.421 bis 539.425, 539.426 bis 2 mittags von 3—5 Uhr angenommen und vom folgenden Werktage an verzinst. E U, 8, 0 Von Osenbiehen PADIMIAS, e entos, IeInEs: M | 576.125, 576.126 bis 576.130, 576.131 bis 576.135, 576.136 bis 576.140, 576.141 ladungen u. dergl. 4) Kartenblatt 5, Parzelle 26, im Dorfe Bruch- haft, hat auf Grund der vollstreckbaren Ausferti- | Hypothekenscheine für kraftlos erflärt und rüdfit- 576.475, 576.476 bis 576.480, 592.201 bis 592.205, 592.206 bis 592.210, 592.211 Einziehung von Zins-Coupons, Dividendenscheinen und ausge e Vern: sowie die hann Nicolaus Lognon zu Kurzel und 14 Konsorten, müßhlen, Hausgarten 16 a 56 qm, nen Sculd- und Pfandverschreibungsurkunde an die | und 4 die Tilgung der Einträge verfügt werden. T Y r _ L R i » - 127079] Oschersleben gemäß des Allerhöchsten Privilegiums Berlin, Juni 1881. Eigenschaft als Vormund seines noch minderjährigen | den 27. September 1881, Bormittags 10 Uhr, | Darlehen von vierzehnhundert Mark, = 1400 M, Hirsch, a. von der städtischen Anleihe I. Emission aus 217 227 250 254 277 und 287 à 100 Iblr. | B der Vercinsbank. 1871 zu Kurzel verlebten Eigenthümers Ludwig Kaufliebhaber werden damit geladen. stellung an kündigte. [27065] Bekanntmachung. 2) zu 300 à 50 Thlr. oder 150 M Von den in SBemäßheit des Allerhöcsten Privi- | Die zum Neubau eines Offizier-Pferdestalles in 5 Ar 10 Centiar, und ladet den Beklagten, Pros- | berechtigungen zu baben vermeinen, werden auf- | ri, Küfer, früher in Weidenthal wohnhaft gewe- | Carl Stock und der Auguste, geb. Finkensiepen, 1222 1229 1260 1262 1263 | nebst Zinscoupons und Talons am 2. Januar 1882 | fung die Obligationen : Steinmetz-Arbeiten 1934 den 4. November 1881, Vormittags 9 Uhr, | das Ret im Verhältniß zum neuen Erwerber des | öffentlicht. Schuster, Assistent, 4 5 +45 A4 : 2er S , 5 Me P L ) : 27 : 4 7 . von der städtiscen Anlcibe T1. Emission aus | tionen hört mit dem 1. Januar 1882 auf. 120 über je 40 Tblr. = 120 M un)» Klempner-Arbeiten E08 E Auszug der Klage bekannt gemacht. Rudert. K. Gerichtsschreiber. Dur Urtheil der 11. Civilklammer des König- 2) zu 600 M 303 314 315 317 320 321 325 342 366 378 Eisenguß-Arbeiten 1096 1D Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. [27190] Verkaufs-Anzeige Der in Sachen betreffend das Anfgebot der Land- | Trummel in Barmen und der Maria, geb. Kuhn, ; Ah tas : E S J E Í d $n Sac ad 7 V 2 3 L 900 Bei der am beutigen Tage bcwirkten Ausloosung Diese Obligationen werden biermit den Inhabern 34 cbm gelöster Kalk, Die Gütlerstohter Katharina Maisel in Stadt- | Gläubigerin, gegen den Maurer Christian Rolle zu | wird wegen Zurücknahme des Aufgebotsantrags auf- Schuster Assistent, 1997 2091 2201 2213 2224 2253 2326 2335 | 21. September 1879 find die Nummern der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse 1n Empfang zu Freitag, den 5. August 1881 Neustadt bei Coburg Klage erhoben und beantragt: | g, dem massiv erbauten, mit Ziegeln gedeckten [27076] Jm Namen des Königs! aufgefordert, vom leßten Dezember cr. ab die | gezogen worden. gez. v. Colmar. S Up Raserne, Erahe Johaumütcale Lr, LN, pxo ad a. Nr. 3 bis 20, gationen werden daher hierdurd aufgefordert , solche Verkäufe, Verpachtungen, Altona, den 20. Juli 1881, digung für Defloration und in die Kosten zu ver- Stallgebäude mit 5 verschiedenen Abtheilungen, bilf Seeh, nicht Lang, wie irrig aufgeführt, betrff. Hypothekendokumentes, Vom 1. Januar 1882 findet eine fernere Verzinsung | der ausgeloosten Stadtobligationen hört mit dem Stadtsteinac bei nunmehr unbekanntem Aufenthalte rmittags 10 Uhr, Der Gerichtsschreiber : daß die Urkunde, bestehend in Ausfertigung des

der ausgeloosten Obligationen nit mebr # F 82 quf [26277] Bek ie ü i | ine öffentli i Rauss h Lem L See 860 über sgeloosten Obligation ebr statt. 1. Januar 1882 auf , gf A efkanutmachung. 8 n die öffentliche Ladung durch Beschlu i c ) Hoy. Kaufvertrages vom 2. De ene Tag nf Gleicdzeitig bringen wir zur Kenntniß, daß von i E Ritt er ut es S relbur , Der auf 11239 10 verans{lagte Neubau dee E E baeillig und S init zur E er anberaumten Termine öffentli versteigert Sa e rorenchsauszug vom 31, März 1859 über den bei den früheren Verloosungen gezogenen Num- Se Bitt L L Hy Q. eines Bücbsenmacber-Werkstatts-Gebäudes hierselbst N lichen Verhandlung der Sache auf Kaufliebhaber werden damit geladen. 27194 die auf dem Grundstücke des Schafmeisters mern folgende: : , _ Das im Kreise Minden, Prov. Westfalen, an der joll im Wege der öffentliden Submission Montag den 3. Oktober 1881, A elbe daran Eigenthums-, Näher-, lehn- En „M Christi Voll Schuster v Siegmund Kühne zu Burg, Grundbuch von 11. Emission Nr. 2138 à 300 & zum 31. De- E s{ifbaren Weser belegene von Möller'she Fa- | Lreitag, den 5. August 1881, Vormitt. 97 Uhr, Vormittags 9 Uhr, rebtlibe Adeikommissarishe, Pfand- und {sonstige | Lauf welcher i P E Aulaika ands» Burg 1. Nr. 1185, Abtheilung III. Nr. 1 für _zember 1878, [27324] milien-Rittergut Schlüsselburg, bestehend us, | im Geschäftszimmer der unterzeicneten Verwaltung im diesgerichtliben Sitzungssaale anberaumt. dingliche Rechte insbesondere Servituten und Real- E g pa d seite A: ‘Nachricht e voi tUR die Provokantin eingetragene Forderung von II. Emission Nr. 985 à 600 & zum 31. De- Aufkündigung \{chlcsisher Pfandbriefe. Hofraum und Gebäude... 1H83A84m |,, Münz-Kaserne, große Jobannisstraße Nr. 82 Bauer wird hierzu mit dem Bemerken geladen, | berechtigungen ‘zu haben vermeinen, werden auf- E be ag E es “aer Eig n binnen Sahred 800 Thlr. nebst Zinsen, für kraftlos erklärt „zember 1879, Den Inhabern \{lesisher Pfandbriefe machen wir Garten und Park S v A1 600 an einen Unternchmer verdungen werden. daß die bezüglidben Schriftstücke auf der Gerichts- | gefordert, selbige im obigen Termine anzumelden und i ét am E E R S ricbt von Keb bierker wird und ein anderes Dokument über die be- Il. E cui 2003 à 300 & zum 31. De- E, daß die Verzeichnisse derjenigen Pfandbriefe, Aderland: E JNLoden i N G. der E e een ebendaselbst während schreiberei des Kgl. Amtsgerichts binterlegt sind. die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter e n widrigenfalls er für verschollen zeichnete Post au E Ou auszufertigen 1]. , „ember 1008 welche in dem näcbsten Zinstermin, Wei e FCILVVDEN .. . (0 » 99 . fi BVlenstitunden zur Sinibt aus, S en 22. Juli 1881. Verwarne ß im Ni dungéfalle das | erflärt und sein ögen seine »maßli Don _EEE ns nob nici ringelóft sind. Ede en en U Hinter, Maden] Marsbwicien - 27 20 73+ | "Altona, den 20. Juli 1881 Stadtsteinath, den 2. Juli 1 erihts: | Zem Verwarnen, daß im Nibtanmedunge se pes | ertlärt und „sein Vermögen feine ne ord Auaust zei. «Hagemann. Nordhausen, den 21. Juli 1881. und also schon jebtt eingelicfert werden müssen Marschweiden .…. G 0 Königliche Garnison-Verwaltung. Specht. stücks verloren gehe. _ Vollmer R E H n Sicherheitsleistung in für- E R ine Der. ZLAMATAL bei den \{lesisben Landschafts-Kassen und bei den aide und Unland 94 7 B ralid i eben würd S A “ici Belcker. Börsen zu Breélau und Berlin ausgehäng Gorsten 95 gez. Thurmann, ausgehängt, auch ) Gerichtsschreiber.

e tot E Buxtehude, den 25 Zun N Abtb x sorglichen Besi gegeben würde. 9 : E A l USA 2 d p Vi (O2 ff ih ontguMes mtsgert , AVLD., 4, l, den 5. Juli 881, 112936] mit den drei s{le\ishen Regierungs-Amtsblättern | zusammen .. 499 H Am Verschiedene Bekanntmachungen. s Oceffentlihe Ladung. v. Düring. D Zroßh. Amtsgericht. 29: E : ausgereicht worden sind, Wir fordern die Inhaber mit sehr \{önem Herrscbaftshause, guten Wirth- | [24923] Nachstehende O Der Gerichtsschreiber : Kündigung gui gevane Pfandbriefe nebst denjenigen Zins- scaftégebäuden, einer großen, bestens eingerichteten «io Fliüssi Verkanfsanzeige nebst Aufgebot: S Bo00s. [27078] Jm Namen des Königs! ver sämmtlichen Hiebalborozeittigen A kupons, we be auf einen späteren als den vor- Dampsbrennerei und Dampfmablmühle, sehr ertrag- 4 E: üssigu.trocken L In Sawen, E [27206] Aufgebot. E In Sachen : H lcihcscheine des Waldenburger Kreises n- E E R ESNE uen, verg Leer JAB, 10 mit lebendem und todtem Inven- o 5 : Tite O Ccesend en C OE ae Seer Der Gastwirth Carl Pose zu Gr. Ottlau, hat [27195] des Webers Gottlieb Siegling zu Nedlitz, betreffend c itr 5 n uns oder an cine der Fürstenthumélandschaften | tar eröthetlungshalber freihändig verkauf ots p Dr. H. en etc. einri Schmidt gehörigen Bürgerwe]ens Air. 6 B. : ; Ee E E y 7 B ck - ; Aufgebot einer getilgten Hypothekenpost, erkennt das E. Emission s Le , Sv Lvei VLUiL h c j (De elhandtig verkauft werden 5 N A s : faebo 00 g9R ch\el b 450 M d N 484 ckch bmacber Adolf auth von | U gevot eimer getuüulgten VppolhelenVo!l, erien as E s . einzuliefern und dagegen die f e auszufertiac Näbere Auskunft ertbeilen die Norm e f i s a Tio, 50 Drittestraße h Fol. 530 des Hypothekenbuchs | das Aufgebot zweter Wechsel uver Æ un vir. 20429, SQULmace or, V hz T En! M 4C A M E Ma Auf Grund des Kreistagébescluïses von s 1zultesern und dagegen die für Nie auszufertigenden avere Auëtunst ertheilen die Vormünder : E L ; g VLILTEITTUYE: : YIET, . Oh, O, E S EERRIEIYS s Sey 7 Nüblertb er im Jabre 1867 na Amerika | Königliche Amtégeriht zu Burg dur den Amtê- 20s Garde M T ER, Je esGlunes vom 16, April Einziehungêrekognitionen in Empfang zu nehmen, Rittergutsbesißer Caesar auf MRothenhof bei p resp. 25 „s für Nordf ld LOO 67 guutge tellt am 8. September 1877 A ühlerthal, R n Zah Toins Wabeteh br | rihter Hagemann auf Grund der Akten und der L e den iermit ämmtliche viereinbalbprozentige aegen deren Rüägabe ite Fiälligkeltnterarine U Minden thenhof bei A KRadikal- K, M Besitzer Adolf Pose aus Harnau, zahlbar am 8. Sep- antgewander. M g eter ame Aar fa r beutigen Aufgebotsverhandlung für Ret: Waldenburger Kreisanleibescheine 11I. Emissio N verauatiTat me E E En E , L r ç ; / :r 8 878 Antragste als Remittenten | von si gegeben hat, wird aufgefordert, sib binnen | U S Sppotbekenvost von 50 T Micrgneder O L c 1] mission zur | Valuta verausfolgt werden wird. Gegen die säumigen Kaufmann Karl Kleinshmidt in Stolzena! ir mittel gegen soll auf Antrag der fkatbolisben St. Clemens- tember 1878, an den [ntragsteller als Remittenten | von ih JEgeyen O stelle E Naébricht von si daß die Hvpothekenpost von 50 Thlr. in Gold, tudze + November 1881 von uns | Inbaber wird nach Vorschrift der Regulative vom a, d. Weser u| [NASISLH Amn, Tg Schwamm n. tirbe und des Fräuleins Emilie Hantelmann bier | beantragt. Vie Inbaber der Urkunden werden auf- | Jahresfrist dahier zu steten, oder S err ve inget f dem Grundstück des Provokan- gekündigt. H 7. Dezember 1848, 11. Mai 1849, 22, N vember | und nimmt Letzterer bis g p Bde Fäüulnlss, der dieses Grundstück Areal 2 a 61 qm und Ge- gefordert, spätestens in dem auf dierber gelangen zu lassen, widrigenfalls er für ver- eingetragen auf dem Is s P _ Die Inhaber ‘derselben werden demgemäß aufge- | 1858, 22. November 1867 nd 2 L November elwaiage Geb Tperer 20 zum 15, Oktober d, J. “A E Pilzhbil= E bäude E U De E b E G den 18. Oktober 1881, Vormittags 11 Uhr, | sollen erklärt und fein Vermögen seinen muth- ten, Grundbu Los Nd Band I. Nr. 16 Pes u Nennwerth der gekündigten Anleibe- (Ges. Samml. 1849 S. 77 182 B58 S L Sd A E E i dungen in G Dien ag, den 20. September d. Js vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- | maßlicen Erben, d. i. Johann Fautb, redig, Bor n DEIIEEE Dat uen E: S R Tara Jchcine, dercn Verzinsung azn 1. November 1881 | 1867 S. 1876 u. 1872 S. 98) verfabren D. 95%, | rg755- L TP i : a , E ck bots ine seine Ret lden und die Ur- | nore Fascen, geb. Fauth, Marie 2 irnbreier, ge 1TTIDeTC T orin Sue zu Atagdeo E A ‘f A Aa tpr De S. 1 . 1872 S. verfal erde! 2722 (Prio det hntcgratis) T rauerelen Morgens 11} Uhr ebotêtermine seine Rechte anzumelden und die Ur- | nore V E Satsor ab Fautb at P t ib ebildete Urkunde, Correal- aufhört, gegen Zurädlicferung der Anlcibesceine i (6 u. 18/2 S. 98) verfahren werden. [ (2: G Bekanntmachung. \ j L S a2 L Z y y D g F M Seiler, aeb. Fautb, gegen Sicher- und die darüber gebildete Urkunde, Gorrea Ot, D erun; Anleibescheine in c E A » Qo “A par (e: E » S c nden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärun ïauth, Magdalena Seiler, geb. Fautd, gegen Ster Uno Le, e SUGS SA d furéfäbigem Zustande nebst Zinsscheinen Reibe 1 “Schlesisd A E E ; b —le Lieferung der für die biesige und Cbarlotten- | Unenthehrlleh für Neubauten y an Geribtelnte T ERTIO bp Piper Nb Ler Tiekanden erfolgen wird. S feitsleistung, in fürsorglihen Besiß gegeben würde. Obligation vom 6. Juni 1792 für kraftlos er- Nr. 4 bis inkl. 10 und Anweisungen vom 1. No- je Generallaudschafts-Direktion. 1885 Scbupßmannschaft in den 4 Jahren 1882 bis | 8chntze alles Holzwerks in Schach ian, Mey BerORers eei, e 9 ; Rosenberg i. Westpr., den 11. Juli 1881 Bühl, den 22. Juli 1881. flärt wird und erstere im Grundbuche zu vember 1881 ab, mit Ausschluß der Sonn- und Li E 85 erforderlich werdenden Bekleidungégegenstände, s in Schachten, Gruben, Zablungsfähige Kaufliebhaber werden damit . e e é

j t J i L A : 3rofh. Amtsgericht. löschen ist. pet l Au g la: Kellereien etc. etc. Bestes Isolirmaterial eingeladen Königliches Amtsgericht. 111. Großh. Amtsgeric N Recbts W Festtage, bei der Mreis-Communalfkasse bierselbst a L _ j ais Vaters S l ( o L E A y ——————— Der Gerichtsschreiber 1 Von Rechts egen. gegen Quittung baar in Empfang zu nebmen. Die (6888] Bekauntmachung Lar Be f Os, Röcke, Tucbhosen, R e eR per gmg bs Sre ame ne a 4 ute of an diesem Bürgerwesen Eigen 27193 Boos. gez. 9 T Stückzinsen für die Zeit vom 1. Juli bis inkl. | Bei der am 24. Feb 2 Fan tin Woge Dosen eit osen und Halsbinden, Depôt in: Berlin bei J. G. Braumüller Pfand- und sonstige dingliche Rechte insbesondere | In Sachen der Herzoglichen Leihhausadministration 17 Qu i 1881 L Vktober 1881 werden bei Einlieferung des mäßi Til m 24. Fe ruar d. F, Zwecks vlan- Die Ge en tindestgebots vergeben werden. «“« Sohn, Zimmerstr 35, Servitut d Rec (b eti nen au haben ver- | zu Helmstädt, Klägerin, vertreten dur{ch den Recbts- [27200] am (. Unl 01. Zinéscbeines Reibe L Nr. 4 ausgczablt werden K ¿ger ligung vorgenommenen Ausloosnng von fiä gSteserungöbedingungen, jowie die Probe-Ge- L D t ete ige d e mrs g Phi E j bigen | anwalt Krämer daselbst “Das Aufgebot haben beantragt: (e. Thurmaun,

ofern der Zinsschein Reihe T. Nr. 4 nit mit zur IL Emilfice fut e des Kreiscs Westhaveliand, e ikst E Central-Bureau der Scbuß- R A SFE S A RES Teedite E r wor hg Ml p: eus wider 1) der Einlieger Carl Zénell zu Moraas des am SEEILEIITENES:

feru! S 8s ee 0 4 wafst Mi Nr. 3 e ¿ if Fri öni 1877 ten: &

erung E, an die Zinsen vom 1, No- n E Eo U INETR FezOFen worden : zur Ausicbt aus iblendamm Nr. 31a. 1 Treppe en wt voaNE: unter dem Verwarnen, daß den Amtsmaurermeister Carl Fricke zu Königslutter, 18. September 1877 ausgestellten Hvpotheken- e A e S d T S etember 1881 vom Kapital. f 59 76 133. . Ce 3 Angebote sind versiegelt mit der Aufscrift: im Nichtanmeldungsfalle das Recht im Verbält- Beklagten, Los E, Jos Ee: M yar T [27077] Im Namen des Königs!

O E e DOETUge eva sehiender Zins- „Gebot für Lic » Befloid : 5 niß rwerb s Grundstücks ver- egen i 4 Procent, für ihn Blatt 3 zum Srund- un n Gen: [Beau i Ee. I. Nr. 5 bis inkl, 10 werden voll vom 14 71 92 Ls D. zu 300 A eo os E ali von Bekleidungs- A EB. Schleip, lit E Erwerber des Grund] Zinsen und Kapitalabttägen, wird, nachdem auf An- Hypothekenbuch der Büdnerei Nr. I. zu Kraack | des Kreisbaumeisters August Rühle zu Burg wegen apital abgezogen. . mannschaft e: Behrenstraße 21, Hannover, den 23. Juni 1881. îrag des Klägers die Beschlagnahme des dem Be- eingetragen ; Aufgebots eines verloren gegangenen Hypothbeken-

Waldenburg, ben 28, April 1881 Ltt. E. zu 200 A bis E 16, August d. Z., Vormittags 10 Uhr i T empfichlt ne ; Gri \ 77 nebst | « ; a bbe Qs opfe 2 Gönialide Amtagerict j s 3 16 ; entral-Bure 2 Molitot,Mrä » Mm | ME E 4 P 1) u IV. flagten gebörigen Wohnhauses Nr. aasec. 1 nebst der Altentheiler Jochen Lübbe zu Lehmkuhlen | dokuments erkennt das Königliche Amtsgericht zu Der Kreis-Ausschuß des Kreises Waldenburg. A Dies s cainin d ct di E L t Do lizei-Prâsidiume, Meol- E 1 1/ Flügel R P E Gârten ‘und sonstigem Zubebör zum Zwedke der des am 19, Oktober 1874 ausgestellten Hypo- | Burg durch den Amtsribter Hagemann auf Grund 7 Obligationen nebft den noch nit fälli ausgeloosten | Zur Eröffnung der Angebote if T in auf | E und Pianinos wird biermit dem abwesenden Partikulier August | Zwangsversteigerung durch Besluß vom 16, d. M. tbekensbeins über 300 Tblr. Court., zu 4 Pro- | der Akten und beutigen Verbandlung für Ret :

127321] Bekanntmachung. n g gewordenen A angevole Ut ein Termin auf i nos, F " | verfügt, auch die Eintragung dieses Beschlusses im cent verzinsli, für ihn Blatt 4 zum Grund- daß die Urkunde, bestehend in Ausfertigung des

: Gu! Zinécouvons (Serie 11, e denselben Tag, Vormittag! br. in der diessoiti ; s Fricke von hier öffentli zugestellt. N x : l y s L Be 5 ) Die Verloosung ter auf Grund des Allerhö&- | am 1. Oktober d. J. a Die Sala DI gen Kalkulatur, Poststraße Nr. 16; bn SdadoA Trr a und obne Anzablung von a faerh den 25. Juli 1881. Grundbuche an demselben Tage erfolgt ist, Termin und Zaun cingetra der Büdnerei Nr. 5 zu Erbrezesses vom 25./26. März 1819 und Yvpo-

Ven Pkivilegiums vom 17. S e 5 "A : j 6 - iani 5 angêsversteigerung auf - i : tbekenscein vom 25. desselben Monats über die ea A s: Ee E T: T, a fe zus Sie eon abzuliefern und E A anberaumt, zu welchem die Bieter E von 500 M an. G Sieger, eb. zur Zw de M G O 1g P beten : u om eingetragen: E Las Een Le La, den a t en Send dexr 414 °/ igen Anlcihe der Stadt Trier, welche | nehmen. gationen in Empfang zu Berlin, den 26. Juli 1881. Ep orgens 9 Uhr, trags im Grund- und HypothekenbuH der bu von Burg, Band 111,, Artikel 1, n Nr.

itr das Etatéjahr 1881/82 zur Einlösung ky : i [27238 d vor Herzoglichem Amtégericbte Königslutter ange- Büdnerei Nr. 15 zu Kraack Blatt 5 über tbeilung 11]. unter Nr. 1, auf der Parzelle Nr. Jollen, findet am Dienstag, den 16, Ana I RON e T Nee d I. bôrt die Verzinsung Königliches Polizei-Präsidium. Auéverkauf wegen Verlegung der Localitäten : [27191] Verkaufs-Anzeige seyt, in welchem die Hvrotbekgläubiger die Hopo- 200 Thlr. Court. für den Altentheiler Scho- 478—482, Kartenblatt 6, Acker und Wiese in mittags 10} Uhr, in dem Rathhaus faale Für fehlende Zi des pen, a9, ai Ey von 6 bis G bd f " Friedristr. thekenbriefe zu überreichen haben. mann und dessen Ehefrau zu Kraack als Sicher- Blumenthal Nr. 977a. für die Dorothee Elisa- bierselbst statt, was in Gemäßheit des S. 8 des vor- betrag vom K il i m wird deren Werth- f - Heppe. 10004 ravden mâler 237, Hof. und Die Versteigerungébedingungen, laut welchen jeder beit des ihnen zustehenden lebenélänglichen beth Voigt zu Burg, resp. den Geheimen Sani- erwähnten Allerböcbsten Privilegiums biermit zur | Von den früber e E gebracht. F 7 —— Aufgebot. Bieter auf Verlangen eincs Betheiligten Sicherheit Altentbeils ; täts-Rath Dr. Frick dasclbst eingetragene Forde- öffentlichen Kenntniß gecbrat wird, \ 11, Emission sind bis je E ie fnag err aa Mas [0 Dkn Griechische Ww Ci In Sahen der Sparkasse zu Bruchhausen, ver- bis zu zehn Prozent seines Gebotes dur Baar- der Büdner Joachim Deters zu Bresegard des rung von 386 Thlr. 6 Sgr. 6 Pf. Muttererbe Trier, den 26. Juli 1881. kommen: ‘s jeßt nit zur Gialôsung ge- O ne treten durd den Mandatar Dieckmann daselbst, | zablung, Niederlegung courésfähiger Werthpapiere Eintrags im Grund- und Hypothekenbuch der und Gerade nebst 5% ahrliber Fe Por für Der Ober-Bürgermeister, * Litt, C, Nr. 30 i Ui [1952] 1 Probeliste Gläubigerin, gegen den Sechêtagediener Johann oder geeignete Bürgen zu leisten hat, sowie der Büdnerei Nr. 21 zu Bresegard Blatt 10 über fraftlos erflärt wird und die fragliche Post im

de Ny é, Litt, D, Ne. 119. E mit 12 ganzen Flasehen in 12 ausgeräühlten Sort Heinri Hahn in Bruchmühlen, Schuldner, sollen Grundbucbauszug können innerbalb der leyten zwei 300 Thlr. Court., für die Wittwe Deters, ge- Grundbucbe zu löschen ist.

s ? fol ori , | Wochen vor dem Versteigerungstermine auf der Ge- borene Lüth, zu Bresegard als Sicherheit des Von Rechts Wegen. Litt, E, Ne. 161 193 196. ron Cephalonia, Corinth, Patras und Santorin ee demselben gehörige in der Gemarkung Hom richtéscreiberei Mel auch die Grundstücke derselben [ebenslänglich zustehenden Altenthbeils. emann.

127322] Rathenow, den 5, Gre E elegene, in der Grundsteuermutterrolle von ELDE! en. e nte gez. Hag Bekanntmachung. Namens des Kreisanssusses B rersendet Flaschen und Kisten frei « ÜO Mark Homfeld ond Art, Nr. 51 eingetragene Grundstücke: | (lbs Li Butter, den Alle Diejenigen, welche aus den HypolBeten[Be nen Serffndet

Bei der am beutigen Tage bewirkten Ausl 1 L A 53 Königslutter, den 26. Juli 1881, oder den Eintragungen Ansprüche erheben, werden am 17. Juni 1881. der nah tem Amortisationéplane für das Sabr uns E ET 6 E J F ° Menzer Neckargemünd Ritter des Königl, ) Mats a E ‘l S1 Dees Herzogliches mtêgericht. aufgefordert, spätestens in dem auf gez. Thurmann, au tilgenden Stadt-Obligationen der Stadt dvitie v ag E i + Griech. Erlöserordens. 2) Kartenblatt 4, Parzelle 54, am Homfelder Schrader. den 15. Februar 1882, Vormittags 104 Uhr, Gerichts\reiber.

Bru, Acker 27 a 96 qw, angeseßten Aufgebotstermin solhe ihre Ansprüche