1881 / 184 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A ; Ar e

der Konk.-Ordn. bezeichneten Gegenstände wird Ter- min aus Freitag, den 2. September 1881, Vormittags 9 Uhr, anberaumt. _ |

4) Als Frist zur Anmeldung der Konkursforde-

rungen wird Mittwo><, 7. September 1881, bestimmt.

5) Zur Abbaltung des allgemeinen Prüfungs- termines, sowie zur Beschlußfassung über die in den &8. 118, 120, 121, 122 u. 125 der Konk.-Ordn. be- zeihneten Gegenstände wird eine Gläubigerver- fammlung auf

Mittwoch, den 21. September 1881, Vormittags 9 Uhr, einberufen.

6) Es wird der ofene Arrest erlassen und dem- gemäß allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas s<uldig sind, aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgeson- derte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Kon- fursverwalter bei Vermeidung der Haftung für allen aus der unterlassenen oder verspäteten Anzeige ent- stebenden Schaden spätestens bis Mittwoch, den 7. September 1881, Anzeige zu machen.

Memmingen, den 4. August 1881. i

Gerichts\chreiberci des Königlichen Amtsgerichts.

Wiedemann.

[28501] K. Württ. Amtsgericht Neresheim. Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Friedri<h und Andreas Engelïihardt, Sölduer von Oberdorf ist na< erfolgter Abhaltung des Sclußtermins und Vollziehung der Schlußverthei- lung vom Heutigen aufgehoben worden.

Den 5. August 1881.

Gerichts\{reiber Stikel.

[28493] Bekanntmachung.

Betreff. Konkurs über Babette Schwarz, Kaufmannuswittwe dahier.

Sn der heutigen Gläubigerversammlung wurde Herr Verwalter Julius Kaufmann als definitiver Masseverwalter gewählt.

Nürnberg, den d. August 1881.

Kgl. Amtsgericht. Abth. T1]. Der Kgl. Amtsrichter: (L. 8.) Hofmann. Zur Beglaubigung: Der geschäftsleitende Kgl. Gerichtsschreiber : Hater.

[28573] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Handelsmanns Karl Lebere<ht Werner zu Großröhrsdorf ist zur Abnahme der Sc<hluß- rednung des Verwalters, zur Erhebung von Ginwen- dungen gegen das Sc{lußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüclsichtigenden Forderun- gen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nit verwerthbaren Vermögensstücke der Schluß- termin auf den 7. September 1881, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst be- stimmt.

Pulsniy, den 8. August 1881,

Söhnel, Gerichtéshrciber des Königlichen Amtsgerichts.

98485 [2848] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Conditors H. F. Len zu Stralsund ist heute, am 6. August 1881, Nachmittags 5 Uhr, Konkurs eröffnet.

Konkurêverwalter: Kaufmann Albert Holsi hier.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. September 1881.

nmeldefrist bis zum 3. September 1881.

Erste Gläubigerversammlung 31, August 1881, Vormittags 115 Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin am 16. September 1881, Vormittags 114 Uhr.

Königliches Amtsgericht zu Stralsund. Die Gerichtsschreiberei 11.

6 A [254941] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Choinski zu Straßburg wird na erfolgter Abbaltung des Schlußtermins Ltierdur< aufgehobeu.

Straßburg, den 25. Juli 1881,

Königl. Amtsgericht. 111.

9 © J [28502] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Wittwe des Heinrith

Josepb Prößer, Catharine, geb. Müller, von emmershausen wird heute, am 6. August 1881, Vormittags 9 Uhr, das Koukurs- verfahren eröfsnct.

Georg Bausch in Usingen wird zum Kon- kursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 6. Septem- ber 1881 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und eintretenden Falls wber die in 8. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf

Dienstag, den 6. September 1881, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Freitag, deu 23. September 1881, : Bormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anbe- raumt.

Allen Personen, wel<he eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkurs- zasse etwas \culdig sind, roird an eben, nichts an die Gemeins<uldnerin zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflihtung auferlegt, von dem

iße der Sache und von den Forderungen für welche sie aus der Sache abgesonderte Bef edigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. September 1881 Anzeige zu machon. Die Gerichtäschreiberci des Königlichen Amtsgerichts I, Usingeu,

[28491]

Nr. 13441. In dem Konkursverfahren gegen den Nathlaß der ledigen Nothburga Buthter von Baltersweil wurde auf Kosten des säumigen Gläu- bigers Heinrich Kurz von Gailingen Termin zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderung

Mittwoch, den 17. August 1881, Bormittags 9 Uhr, vor Gr. Amtsgericht Waldshut angeordnet, Waldshut, den 3. August 1881. i Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts. Tröndle.

[28601] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Buchbinders H. N. Neyenhaus zu Wesel wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- dur< aufgehoben.

Wesel, den 25. Juli 1881.

Königliches Amtsgericht.

[234199] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des abwesenden Arbeiters William Paulsen aus Midlum wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben.

Wyk, den 6. August 1881. /

Königliches Amtsgericht. W. Forhhammer. Schau.

(28498) Konkursverfahren.

Das Koukursverfahren über das Vermögen des Schachters Johann Marthens Groth in Wyk wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Wyk, den 6. August 1881. :

Königliches Amtsgericht. W. For<hhammer. Schau.

[28571] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Naclaß des am 8. Oktober 1880 verstorbenen Bahnhofs- Restaurateurs Gottfried Louis Otto Meix in Hirshfelde wird nah erfolgter Abhaltung des Sclußtermins hierdur< aufgchobeu.

Zittau, den 6. August 1881.

Königliches Amtsgericht. Beutler, M:

Zur Beglaubigung: Gursch, Gerichts\chreiber.

T'aris- etc. Veränderungen derdeutschenEKisenbalhnen Wo. 184.

Fn dem Ausnahmetarif für den Transport von Koble 2c. von Wenzeslausgrube, Neurode, Mittel- steine und Möhlten na< Stationen der Desterrei- ischen Nordwestbahn 2c. via Liebau und via Mit- telwalde vom 15. November 1880 werden via Liebau die rade für Königshain, Pärschniß und zum Theil für Altstadt, Arnau, Freiheit, Kottwiß, Pilni- fau, Rothkostelez, Schwadowiß, Trautenau, ferner via Mittelwalde diejenigen nah Gabel, Geiersberg, Wichstadtl-Lichtenau und theilweise Liebenthal, Pot- tenstein, Senftenberg, Wildenschwert derart erhöht, daß nah diesen Stationen vom 1. Oktober cr. ab die um 0,7 bis 1 Kr. pro 100 kg höheren Schnitt-

frahtsäße, welde im Verkehr na< allen übrigen Stationen zur Anwendung kommen , bere<net wers den. Berlin, den 27. Juli 1881. Königliche Eiscnbahn-Direktion.

[28481] . Berliu-Braunschweig-Halberstadt-Lausizer Verband.

Für den Transport von Steinen, als Ba>-, Bruch-, Gypsbruch-, Pflaster- 2c. Steinen und Kies in Wagenladungen von mindestens 10000 kg treten nawstehende Ausnahmefrachtsäte in Kraft:

on

Weinböhla pro nach 100 kg

Lichterfelde. 0,403 A

Großbeeren . . . 0,383 » Ludwigsfelde . . . 0,373

Srebbin . . . . 0,393 Lu>enwalde . . . 0,333 Berlin, den 31. Juli 1881.

Die Direction der Berlin-Anhaltischen Eisenbahn-Gesellschaft (als geschäftsführende Verwaltung).

Vom 15. d. Mts: an werden auf den diesseitigen Stationen Berlin (Frankfurter Bahnhof) und Frank- furt a. O. direkte Tourbillets I., 11. und TI, Klasse gültig für alle Züge na< Station Nachod via Gottesberg—Halbstadt und via Liegniß—Sorgau —Halbstadt, sowie auf den Stationen Kohlfurt, Görliß, Ruhbank, Waldenburg und Altwasser direkte Tourbillets I. bis 111. Klasse ur Retourbillets Ik. und 1II. Klasse mit zweitägiger Gültigkeit nah Station We>elsdorf der Oesterreichishen Staats- eisenbahn zur Ausgabe gelangen. Berlin, den 5. August 1881. Königliche Eisenbahu-Direktion.

[28509] Märkisch-Posener Eisenbahn.

Die in dem vom 1. Januar cr. ab gültigen Lokal- tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren enthaltenen Zusaßbestimmun- gen zum Betriebsreglement und Tarifvorschriften sind theilweis abgeändert worden.

Nähere Auskunft hierüber wird von unseren Güter- und Gepä>erpeditionen ertheilt.

Guben, den 5. August 1881.

Die Direktion.

Zum Tarif für die Beförderung von Pferden und anderem Vieh in Wagenladungen zwischen Stationen des diesseitigen Bezirks und der Tilsit-Insterburger Eisenbahn vom 1. August 1877 is der zweite Nach- trag herausgegeben worden. Derselbe enthält außer bereits publizirten Tarifänderungen: a, die am 15. August 1881 im Verkehre mit der Station Berlin (Rummelsburg) in Kraft tretenden ermäßig- ten, sowie b. die am 1, Oftober 1881 im Verkehre mit dem Berliner \tädtishen Central-Viehhofe in Kraft tretenden um 1 -$ pro Quadratmeter erhöhten Transvortpreise. Näheres ist bei den Stationen Berlin, Lichtenberg, Landsberg, Königsberg, Inster- burg und den Stationen der Stre>e Tilsit-Memel zu erfahren. Bromberg, den 31. Juli 1881. König- liche Eisenbahn-Dircktion.

[28514] Oberschlesishe Eisenbahn, ;

Am 10. August 1881 treten für den Transport ungarischer Erze in Mengen von mindestens 10000 kg pro Frachtbrief und Wagen von Ratibor na< Oberschlesischen Hüttenstationen ermäßigte Aus- nahmesätze in Kraft, welche ber den qu. Stationen zu erfahren sind.

Breslan, den 30. Juli 1881.

Königliche Direktion.

Extrafahrt na<h Hamburg zu ermäßigten Preisen. Abfahrt am Sonnabend, den 13. August cr.

1 PMrele JUE Hin- und Rückfahrt. I Il, 11T.

aus M M M. Leipzig (M. H.) Extrazug 11,10 Vorm. 2090 3810 15,50 Halle (M. H.) m 12,3 Mtta. 28,20 21,10 14,20 Cöthen (M. L) 1/3 Nm. 2540 1900 12,80 Magdeburg s I 91,30 15,90 10,70 Ascerêleben bis Cöthen fahrplanmäßig 11,20 Vorm. 95,90 19,30 13,00 Quedlinburg) bis Magdeburg 10,5 S 27,40 90,60 13,80 Halberstadt | fahrplanmäßig JODE 5 25,90 19,40 13,00 Berlin (L. B.) Ertrazug 1,0 Nm. 8000 ‘100 10.00 Spandau á 18 5, 30,00 21,00 15,00 Rathenow V ZAO 24,00 18,09 12,00

Ankunft in Hamburg (via Stendal-Uelzen) 8,12 Abends. Rückfahrt von Hamburg (Köln-Mindener Bahnhof) mit allen dic betreffende Wagenklasse

führenden Zügen bis incl. 3. September cr.

Fabrtunterbrehung und Freigepä> aus8gescblossen.

i Billetverkauf schon jet auf den obengenannten Stationen, in Berlin au< bei C. Riefel und im Bureau der internationalen Eisenbahn-S{lafwagen-Gesellschaft.

Magdcburg, den 29. Juli 1881.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Am 10. August d. Is. wird die diesseitige Stre>ke NBlumenberg-Cgeln mit der Station Etgersleben für die Beförderung von Personen, Gepä>, Leichen, Fahrzeugen, lebenden Thieren und Gütern aller Art cröffnet. Vom obigen Tage ab findet au< auf der Stre>e Egeln-Staßfurt die Beförderung von Per- sonen, Gepä>k und Leichen statt. Für den Verkehr auf der neuen Stre>ke sind dieselben reglementarischen und tarifarishen Bestimmungen maßgebend, welche auf den übrigen diesseitigen Stre>en Geltung haben. Die Personenfahrpreise sind aus den an den Billet- {altern der betreffenden Stationen aushängenden Tarifen ersichtli. Die Fracbtsätze für die übrigen Transporte bezw. die der Ermittelung der Fracht- sätze zu Grunde zu legenden Entfernungen find in dem diesseitigen Lokalgütertarif vom 1. d. Mts. bezw. in dem Nactrag 1 zu demselben, sowie im diesjei- tigen Lokaltarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren vom 1. Februar 1880 nebst Nachträgen enthalten, Magdeburg, den 95, Juli 1881. Königliche Eisenbahn-Direktion.

Am 10. August d. J. tritt zum diesseitigen Lokal- autertarif vom 1. Juli d. Js. der 1. Nactrag in Kraft. Derselbe entbält verschiedene Aenderungen und Ergänzungen der Tarifentfernungen und Fracbt- sâtie 2c. Exemplare des Nachtrages sind bei den diesscitigen Erpeditionen zum Preise von 0,20 H vro Stü> käuflid zu haben. Magdeburg, den 98, Juli 1881. Königliche Eisenbahn-Direktion.

Vom 15. August d. J. ab werden bezügli der Eil- und Frachtgutsendungen, wele von dem Lehrter

oder dem Potsdamer Bahnhof in Berlin nach cinem Bahnhofe der dort mündenden Privatbahnen oder umgekehrt übergehen, ebenso wie schon jeßt bei dem Uebergange auf andere Staatsbahnen und umgekehrt, Verbindungsbahn-Zuschläge zu den reglementêmäßigen Lieferfristen nicht mehr berebnet. Magdeburg, den 3, August 1881. Königliche Eisenbaha-Dircktion.

[28512] A

Nord-Ostsce-Hannover-Thüringisc<her Verband, Zum Gütertarif treten am 1. September cr. in

Kraft die Nachträge:

a. Nachtrag V. zu Theil 11. (Besondere Bestimmungen),

b. f AVIL- qu Vest e. 1, C. . XYV, . 2 d, o M s S 6, D L 4 9 E S D A o o S g. è T A D h ie “P y A

Dieselben enthalten :

Ergänzung zu Theil 11. (Besondere Bestimmungen) und der speziellen Tarifvorschriften, direkte Fracht- säße für den Verkehr zwischen Kleinfurra cinerseits und Halberstadt, Nienburg und Osterode a. H. an- dererseits, ferner erhöhte Tarifsäße für Station S{leswig und Dru>fehlerberictigungen. Auskunft ertbeilen die Verbands-Expeditionen, bei denen auch die Nachträge käuflih zu haben sind.

Erfurt, den 1. August 1881.

Nameus dos R NRRYEN:

e Direktion der Thüringischen Eiscubahn-Gesellschaft,

[28510] Sächsis<h-Thüringischer Verband.

Zum Verbands-Tarif für die Beförderung von Leichen, Fahrzeuger und lebenden Thieren tritt mit sofortiger Gültigkeit Nachtrag III. in Kraft. Der- jelbe enthält Aenderungen und Ergänzungen der Larifvorschriften und Zusaßbestimmungen zum Béê- triebs-Reglement.

Nähere Auskunft - ertheilen die Verband3-Gxpe- ditionen, wel<he au< Eremplare zum Preise von 0,05 M pro Stück käuflih abgeben.

Erfurt, den 4. August 1881.

amens der Verbandsvertvaltungen: Die Direktion der Thüringischen Eisenbahn-Gesellschaft.

[28574] Nord-Osiscee-Hannover-Thüringischer _Verbands-Güterverkehr.

Sum Theil IL Besondere Bestimmungen tritt am 15. August cr. Nachtrag IV. in Kraft. Derselbe enthält Ergänzungen des Vorworts und- der speziellen Tarifvorschriften.

Exemplare à 0,05 # sind bei den Verband8$- Expeditionen käuflich zu haben.

Erfurt, den 1. August 1881.

amens der Verbands-Verwaltungen : ___ Die Direktion der Thüringischen Eiscubahun-Gesellschaft.

[28511]

Nord-Oftsec-Hannover-Thüriugischer Verband.

0 Tarife für die Beförderung von Leichen, fa rzeugen und lebenden Thieren tritt mit fofortiger iltigkeit Nachtrag IV. in Kraft. Derselbe enthält Aenderungen und Ergänzungen der Tarifvorschriften und Zusaßbestimmungen zum Betriebs-Reglement. Nähere Ausékunft ertheilen die Verbands-Expe- ditionen, welde au< Exemplare zum Preise von 0,05 #. pro Stück käuflich abgeben.

Erfurt, den 4. August 1881.

Namens der Verbandsverwaltuugen : 5 Die Direktion der Thüringischen Eisenbahn-Gesellschaft.

Im Lokalverkehr und im gegenseitigen Verkehr der unter Staatsverwaltung stehenden Cisenbahnen, sowie im Verkehr derselben mit den Reichê-Cisen- bahnen in Elsaß-Lothringen wird bei der Beförde- rung von Kleinvieh (Schweinen, Kälbern, Schafen, Ziegen, Gänsen u. s. w.) von der Beigabe cincs Be- gleiters bis auf Weiteres abgesehen.

Hannover, den 31. Juli 1881.

Königliche Eiscnbahndirektion.

Zum diesseitigen Lokal-Güter-Tarife vom 1. Mai cr. ist der vom 10. August 1881 ab gültige Nach- trag 3 herausgegeben, welcher neben Ausdehnung der Ausnahmetarife für Seeschli> und für grünes Hohl- glas ermäßigte Tarifsäße für die Spezial-Tarife I., II, und 111, im Verkehr verschiedener Stationen mit Hamburg, Ausnahme-Frachtsäße für Steinkohlen von Piesberg nah Bremen, Bremerhafen, Hamburg, Harburg 2c., sowie Ermäßigung der Ueberführungs-

ebühr zwischen Bremerhafen und Geestemünde ent- ält. Exemplare des Nachtrags sind bei den Güter- Expeditionen käuflich zu haben. Hannover, „den 2, August 1881. Königliche Eisenbahn-Direktion..

Vom 15. September cr. ab findet eine Abferti- gung von Stückgut im Versande wie im Empfange auf dem Ostbahnhofe in Hildesheim nicht mehr statt. Der gesammte Stückgutverkehr der Station Hildes- heim wird vom bezeihneten Tage ab auf dem Centralbahnhofe daselbst zu den für leßteren bestehen- den Fracbtsäbßen abgefertigt. Hannover, den 3. August 1881, Königliche Eisenbahn-Dircktiou.

Der Eingang unserer Bekanntmahung vom 27. v. M., betreffend Verkehrs-Erweiterung im diesseitigen Direktions-Bezirk, wird infofern ab- geändert bezw. berichtigt, als die zuerst genannte Station nicht Friedland, sondern Friedberg heißen muß. Haunover, den 5. August 1881, Köuig- lihe Eisenbahu-Direktiou.

[28508] Hessische Ludwigsbahn.

Am 1. Oktober d. Is. erlöschen die im Main- Ne>arbahn-Hessis{en Tarif vom 1. Oktober 1877 und der dazu erschienenen Nachträge enthaltenen Frachtsäte zwischen Station Mannheim und unseren jämmtlicben hinter Darmstadt gelegenen Stationen.

Abfertigung der Güter findet von diesem Termin ab nur no< im diesseitigen Lokalverkehre statt.

Mainz, den 1. August 1881,

Jn Vollmacht des Verwaltungsrathes : Die Spezial-Direktion.

[28513]

Am 10. d. M. tritt im Rheinisch - Westfälisch- Sächsischen Verkehr für den Tranéport von Holz, europäischem, ab Zwi>au ein ermäßigter Scnitt- punktfrahtsay von 0,36 4 pro 100 kg in Kraft, so daß sih die Gesammtsäte für Holzsendungen im Verkehre ab Zwickau mit sämmtlichen westlichen Verbandéstationen um je 0,08 A pro 100 kg er- mäßigen.

Dresden, am 4. Auguft 1881,

Fenigeinze General-Direktion der sächsischen Staats-Eisenbahuen, als geshäftsführende Verwaltung.

[28575

Mit 10. August d. Is. treten zu Tbeil IT. und bez. zu Theil 111. des Niederländisch-Oesterreihis®- Ungarischen Verbandsgütertarifs die Nachträge V und bez. VI. in Kraft, welche von den Verbandsver- waltungen bezogen werden können.

Insoweit diese Nachträge Erhöhungen enthalten, finden solhe erst vom 21. September d. Js. ab An- wendung.

Dresden, am 6. August 1881.

Königliche Generaldirefktion der Sächsischen Staatseisenbahnen, als geschäftsführeude Verwaltung.

Redacteur: J. V.: Siemenroth.

Berlin: Verlag der Ervedition (Kessel) Dru>: W. Elsner.

Dritte Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 184.

Berlin, Dienstag, den 9. August

1881.

Der Inhalt dieser Beilage, welcher au< die im $8. 6 des Se Des über den Markeuschuß, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberre<t an Mustern und

Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeset, vom 25. Mai 18

Central-Handels-

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur< alle Post-Anstalten, für

7, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Register für das Deutsche Reich. (6. 1813)

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih.

Berlin au] dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußishen Staats- | Abonnement beträgt 1 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

Anzeigers, SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

m E E T

Insertionspreis für den Raum einer Dru(zeile 30 s.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sacsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt

veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli.

[28384] Belgard. SOeffentliche Bekanntmathung. j In unserem Firmenregister ist Folgendes einge- ragen :

Ünter Nr. 306: der Brauereibesißzer Otto Brewing zu Polzin mit dem Niederlassungsorte Polzin und der Firma Otto Brewiug, eingetragen zu- folge Verfügung vom 21. am 26. Juli 1881 ;

307 : der Kaufmann Julius Dörnberg zu Polzin mit dem Niederla\ssungsorte Polzin und der Us Julius Döruberg, eingetragen zufolge Verfü- gung vom 21. am 26. Juli 1881;

308: Isidor Jacoby mit dem Niederlassungsorte Belgard und der Firma Jsidor Jacoby, ein-

etragen zufolge Verfügung vom 13. am 26. Juli 1881 ;

309: der Kaufmann Paul Zernott zu Polzin mit dem Niederlassungsorte Polzin und der Firma Paul Zernott, eingetragen zufolge Verfügung vom 21. am 26. Juli 1881;

310: der Restaurateur Otto Negendank zu Bel- gard mit dem Niederlassungsorte Belgard und der Firma Otto Negendank, eingetragen zufolge Verfügung vom 13. am 26. Juli 1881.

Ferner ist die daselbst unter Nr. 233 eingetragene Firma F. Andrae, sowie die unter Nr. 245 einge- tragene Firma G. W. Eitner, und die unter Nr. 218 eingetragene Firma Albert Sponholz auf Antrag der bisherigen Inhaber gelöscht, zufolge Ver- fügung vom 21. am 26. Juli 1881.

Belgard, den 26. Juli 1881.

Königliches Amtsgericht.

Bernburg. Handelsrithterliche l Bekanntmachung. Nacbstehender Vermerk : Fol. 616. „Otto & Comp.“ in Bernburg ___ (offene O, j ¿e or ijt erloschen.“ i ist laut Verfügung vom heutigen Tage in das hie- fige Handelsregister eingetragen worden. Bernburg, den 1. August 1881. erzogl. Anhalt. Amtsgericht. v. Brunn.

Bernburg. Haudelsrichterliche Bekanntmachung. Nachstehende Firma: Fol. 623. „Louis Gorges“ in Bernburg, JúInhaber : frühere Gastwirth Louis Gorges in Bernburg, ist laut Verfügung vom heutigen Tage in das hiesige Handelsregister eingetragen worden. Bernburg, den 1. August 1881. Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. v. Brunn.

[28386]

[28385]

Breslan. Bekanntmachung. [28390] In unser Firmenregister ist Nr. 5745 die Firma: August Nogaitzig bier und als deren Inhaber der Kaufmann August Nogaitig hier heute eingetragen worden. Breslau, den 4. August 1881. Königliches Amtsgericht.

Breslau. BelannimaBung, [28392] In unser Firmenregister ift ci Nr. 2913 das Erlöschen der Firma E. Schü> hier heute cin- getragen worden. N Breslau, den 4. August 1881. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanntmachung. E [28391] Jn unser Firmenregister ist Nr. 5742 die Firma: J. Beyer

bier und als deren Inhaberin die unverehelichte Josephine Beyer hier heute cingetragen worden. Breslan, den 4. August 1881. Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanntmachung. ae) In unser Firmenregister ist Nr. 5743 die Firma: Th. Beyer E bier und als deren Inhaber der Kaufmann Theodor Beyer hier heute eingetragen worden. Breslau, den 4. August 1881. Königliches Amtsgericht.

Breslan. Bekanntmachung. _ res,

Fn unser Firmenregister ist Nr. 5744 die Firma: A, Hoppe y

bier und als deren Inhaber der Kaufmann August Hoppe hier heute eingetragen worden. rance Korkenfabrikations-Geschäft.

Breslan, den 4. August 1881.

Königliches Amtsgericht.

Bütow. Bekanntmachung. [28387]

Handelsregister des Muigtichen Amtsgerichts 0w.

I. In unser Firmenregister is unter Nr. 93 die

Firma: Gustav Marg mit dem Sih in Bütow

und als deren Inhaber der Kaufmann Gustav Marg

hier eingetragen zufolge Verfügung vom 30. Mai 1881 an demjelben Tage.

1I. Zufolge Verfügung vom 30. Juli 1881 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt:

1) Ins Firmenregister ist unter Nr. 94 die

Firma: W. Kette

__ Vorbehaltenen haben soll. Bütow, den 30. Juli 1881.

zu JIassen

oder Aufhebung der ehelichen Gütergemein|haft :

Spalte 2. Bezeichnung des Ehemannes: Guts- | erloschen ist. in Jafssen,

6 mit seiner Ehefrau Bertha, geborenen früher ertheilte Profura ebenfalls

rusius, dur< Vertrag vom 7. Juni 1859 Cöln, den 30. Inli 1881.

die Gemeinschaft der Güter und des Er- i

werbes ausgeschlossen mit der Bestimmung,

daß alles Vermögen der: Chefrau die Natur des ge-

seßli< Vorbehaltenen haben soll;

3) ins Firmenregister unter Nr. 95 die Firma: Marcus Caspari

mit dem Sitze zu Bütow und als deren Inhaber

der Kaufmann Marcus Caspari zu Bütow;

Abtheilung VII.

Cöln.

oder Aufhebung der ehelichen Gütergemeinschaft : Spalte 1. Laufende Nr. 5,

mann Marcus Caspari zu Bütow.

Spalte 3. Bezeichnung des ? ec<tsverhältnifses : hat mit seiner Ehefrau Adelheid, gebornen David (Lewin) mittels Vertrages vom 21. Oktober 1874 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen; _

5) ins Firmenregister unter Nr. 96 die Firma: Th. Scharmann

Cöln, den 30. Juli 1881.

Abtheilung VII.

Bütow ; 6) ins Register zur Eintragung der Ausschließung oder Aufhebung der ehelichen Gütergemeinschaft : Spalte 1. Laufende Nr. : 6. Spalte 2. Bezeichnung des Ehemannes: Spin-

mittels Vertrages vom 7. Mai 1870 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausges{lossen mit der Bestimmung, daß alles Vermögen der Frau, auch zukünftiges, die Rechte des Vorbehaltenen haben soll,

Abtheilung VII.

W. Zolldan

der Kaufmann Wilhelm Zolldan zu Bütow ; 8) ins Firmenregister unter Nr. 98 die Firma: Moriy Feldmann

der Kaufmann Moritz Feldmann zu Bütow ;

oder Aufhebung der ehelicen Gütergemeinschaft : Spalte 1. Laufende Nr. : 7,

mann Moriy Feldmann zu Bütow,

hat mit seiner Ebefrau Therese, geb. Wolff, haber der Firma: mittels Vertrages vom 21. Oktober 1874 die Gemeinschaft der Güter ausges{lossen ; 10) ins Firmenregister unter Nr. 99 die Firma: W. Caspari Sohn mit dem Siß zu Bütow und als deren Inhaber der Kaufmann Wolf Caspari zu Bütow ; 11) ins Firmenregister unter Nr. 100 die Firma: Friy Hartmann mit dem Sit zu Bütow und als deren Inhaber der

„Wilh. Jung“ heute eingetragen worden. Cöln, den 1. August 1881. van Laak, Gerichts\creiber

Abtheilung VI]L

zu Bütow;

oder Aufhebung der ehelichen Gütergemeinschaft: Spalte 1. Laufende Nr.: 8, Spalte 2. Bezeichnung des Ehemannes: Färbe- reibesitzer Fricdrih Wilhelm Hartmann

zu Bütow, 1666 die Eintragung erfolgt, daß

geb. Golz, mittels Vertrages vom 4. April

1877 die Gemeinschaft der Güter und des

Erwerbes ausges{lossen mit der Bestimmung,

daß das eingebrachte Vermögen der Frau die Natur des Vorbehaltenen haben soll ;

13) ins Firmenregister unter Nr. 101 die Firma:

W. Pommeranz mit dem S in Bütow und als deren Inhaber der Gerbereibesiter Wilhelm Pommeranz zu Bütow ;

kura ertheilt hat. n. Cöln, den 1. August 1881, van Laak, Gerichtsschreiber

Abtheilung VIL

Reinh. Schülke

der Kaufmann Reinhold Schülke zu Bütow ; Firma : 15) ins Firmenregister unter Nr. 103 die Firma: F Gustav Kohnke , mit dem Siß in Bütow und als deren Inhaber | Tage begonnen L der Kaufmann Gustav Kohnke zu Bütow; Die Gesellschafter sind die in 16) ins Register zur Eintragung der Ausscließung | Kaufleute Julius Metge, Joseph oder Aufhebung der ehelichen Gütergemeinschaft: Spalte 1. Laufende Nr. : 9, Spalte 2. Bezeichnung des Ehemannes: der Kaufmann Wilhelm Cohn zu Bütow, Spalte 3. Bezeichnung des Recbtsverhältnisies: hat mit seiner Chefrau Alisa, geborenen

„Metge, Schmih &

die Gesellschaft zu vertreten. Cöln, den 1. August 1881, van Laak Gerichts\s<reiber

Licbtenfeld, mittels Vertrages vom 7. Juni

, Abtheilung VIL 1881 die Gemeinschaft der Güter und des

Erwerbes ausges{<lo}en mit der Bestimmung, daß alles Vermögen der Frau die Natur des

Königliches Amtsgericht.

[28395]

mit dem Sitze zu Jassen (Kreis Bütow) und als | Cöln. Auf Anmeldung is heute in das hiesige deren Inhaber der Rittergutsbesißer Wilhelm Kette | Handels- (Firmen-) Register bei Nr. 1370 vermerft

; | : : worden, daß die von der in Cöln wohnenden Handelsfrau 9) ins Register zur Eintragung der Ausschließung Thekla, geborene Charlier, Wittwe Jacob Lerch, für ihre Handelsniederlassung daselbst geführte Firma: Spalte 1. Laufende Nr.: 4 „Ler<h & Comp.“

besißzer Wilhelm Friedrih Moriß Kette Ferner is in dem Prokurenregister bei Nr. : 512 vermerkt worden, daß die von der Wittwe Spalte 3. Bezeichnung des Rechtsverhältnisses: Lerch für die obige e ihrem Sohne Emil Lerch

erloschen ist.

Hünninger, Assistent, als Gerichts\chreib des Königlichen Amtsgerichts.

er

[28396]

Auf Anmeldung ist heute in das hiesige

4) ins Register zur Eintragung der Ausscließung Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 3957 einge-

tragen worden der in Cöln wohnende Kaufmann

Gustav Brandenburg, welcher daselbst eine Handels-

Spalte 2. Bezeichnung des Chemannes: Kauf- niederlassung errichtet hat, als Inhaber der Firma: ] „Gust. Brandenburg“.

Hünninger, Assistent, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[28397]

mit dem Sitze zu Bütow und als deren Inhaber | Cö1n. Auf Anmeldung ist bei Nr. 2049 des hie- der Spinnereibesiver Theophil Scharmann zu | sigen Handels- (Gesellschafts-) Registers, woselbst die Handelsgesellschaft unter der Firma: „Geschwister Braun“ ; in Cöln und als deren Gesellshafter die daselbst wohnenden Kurzwaarenhändlerinnen Francisca Braun

E und Elise Braun vermerkt stehen, heute die Eintragung nereibesizer Theophil Scharmann ZU | exfolgt, daß die Gesellschaft aufgelöst worden ist.

Bütow, S c 30. Juli 1881, Spalte 3. Bezeichnung der Rechtsverhältnisse: Cölu, den LN i A eE, Assistent, hat mit seiner-Ehefrau Emma, geb. Schramm, als anger S

des Königlichen Amtsgerichts.

[28398]

7) ins Firmenregister unter Nr. 97 die Firma: Cöln. Auf Anmeldung is bei Nr. 2013 des bie- E E 8 B Poen Handels. (Wesel) Yaft-) Bes tiers, woselbst die mit dem Site in Bütow und als deren Inhaber | Handelsgesellschast unter der Firma:

G e I „Julius Metge &.Cie“ in Cöln und als” deren Gesellschafter die daselbst Oa Bauewte E OA mit dem Sitze in Bütow und als deren Inhaber | ZUng vermerkt stehen, heute die Eintragung erfolgt, A ; ‘zu dh der mann E, tee e ge 9) ins Register zur Eintragung der Aus\{ließung | saft ausge ieden ist und daß der Kausmann XBll- ) S es s helm Jung das Geschäft mit Uebernahme von allen Ste fine Maio für Ciene, MeBmeng unter der Spalte 2. Bezeicbnung des Ehemannes: Kauf- | Firma seines Namens zu Coln fortführt. 2 : t ß des Bu to i Sodann ist unter Nr. 3958 des Firmenregisters Spalte 3. Bezeichnung des Rechtsverhältnisses: der Kaufmann Wilhelm Jung in Cöln, als Jn-

aus der Gesell-

des Königlichen Amtsgerichts.

[28399]

Färberei- und Spinnereibesitzer Friedri Hartmann | Cö1m. Auf Anmeldung ist heute in das hiesige l us i E Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 3959 einge- 12) ins Register zur Eintragung der Aués{ließung | tragen worden der in Côln wohnende Kaufmann August Jüsgen, welcher daselbst eine Handelsnieder- lassung errichtet hat als Jnhaber der Firma: „Jüsgen-Humberg“. Sodann ist in dem Prokurenregister unter Nr.

der Kaufmann 2c.

Spalte 3. Bezeichnung des Rectsverhältnisses : Jüsgen für seine obige Firma seiner bei ihm woh- hat mit seiner Ehefrau Emilie Auguste Bertha, | nenden Ehegattin Maria, geborenen Humberg, Pro-

des Königlichen Amtsgerichts.

[28400]

14) ins Firmenregister unter Nr. 102 die Firma: | Cölm. Auf Anmeldung ist heute in das hiesige Handels- (Selctialtt-) Register unter Nr. 2306 mit dem Siß in Bütow und als deren Fnhaber | eingetragen worden die Handelsgesellschaft unter der

Cie.“,

welche ihren g n Côln und mit dem heutigen at.

Côln wohnenden S<mitz und Jo-

\seph Bennerscheid, und it jeder derselben bere<tüigt,

des Königlichen Amtsgerichts.

2 28405 Cöln. Auf Anmeldung ift bei Nr. 2250 des bicfigen Sibi: (Gesellshafts-) Registers, woselbst die andelsgesellschaft unter der Firma: H. Schirp“

zu Dieringhausen und als deren Gesellschafter die daselbst wohnenden Kaufleute Heirisy Schirp und Wilhelm Schirp vermerkt stehen, heute die Ein- tragung erfolgt, daß der Kaufmann Wilhelm Schirv aus der Gesellschaft ausgeschieden ist und daß der Kaufmann Heinrih Schirp das Geschäft für eigene Rechnung unter der bisherigen Firma_ zu Diering- hausen fortführt.

Sodann ist unter Nr. 3960 des Firmenregisters der Kaufmann Heinrih Schirp zu Dieringhaufen als Inhaber der Firma:

: „H. Schirp“ heute eingetragen wordèn. Cöln, den 2. August 1881. van Laak, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

E i; - [28406] Cöln. Auf Anmeldung ist heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 3961 einge- tragen worden der zu Dieringhausen wohnende Kaufmann E Wilhelm Schirp, welcher da- selbst eine Handelsniederlassung errichtet hat, als Inhaber der Firma: : „6+ W. Schirp“. Cöln, den 2. August 1881. van Laak, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

i 4 - [28407] Cöln. Auf Anmeldung ift heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Register bei Nr. 3958 vermerkt worden, daß der in Cöln wohnende Kaufmann Wil- helm Jung in sein daselbst bestehendes Handelsge- chäft unter der Firma :

: „Wilh. Jung“ den in Cöln wohnenden Kaufmann Carl Wirtgen als Gesellschafter aufgenommen hat.

Sodann ist heute in das hiesige Gesellschaftsregi- sters Nr. 2307 eingetragen worden die Handelsgefell- \chaft unter der Maa

; „Jung & Wirtgen“, welche ihren Siß in Cöln und mit dem 1. August 1881 begonnen hat. Die Gesellschafter sind die in Cöln wohnenden Kaufleute Wilhelm Jung und Karl Wirtgen, und ie Jever derselben berechtigt, die Gesellschaft zu ver- reten.

Cöln, den 2. August 1881,

van Laak, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

E [28408] Cöln. Auf Anmeldung ist heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Register bei Nr. 3163 ver- merkt worden, daß die in Cöln wohnende Handels- frau Maria, geborene Bernhards, Wittwe des Kauf- mannes Peter Jansen, das von ihr am hiesigen Platze unter der Firma: „Wilh. Jos. Jansen“ geführte Handelsgeschäft mit Einschluß der Firma an den in Cöln wohnenden Kaufmann Adolph Meß übertragen hat, welcher das Geschäft unter derselben Firma zu Cöln fortführt. Sodann ist unter Nr. 3962 desselben Registers der Kaufmann Adolph Meß in Cöln als Inhaber

der Firma: „Wilh. Jos. Jansen“ beute eingetragen worden.

Ferner ist in dem Prokurenregister unter Nr. 1667 die Eintragung erfolgt, daß der Kaufmann 2c. Meß für scine obige Firma seiner bei ihm wohnenden Ehegattin Anna, geborenen Stadler, Prokura er- theilt hat.

Cöln, den 2. August 1881.

van Laak, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtbeilung V1].

[28401] Cöln. Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Prokuren-) Register unter Nr. 1668 ein- getragen worden, daß der in Cöln wohnende Kauf- mann Wilbelm Grave für seine Handelsnieder- lassung daselbst unter der Firma:

„Wilh. Grave“ seinen Sohn, den in Cöln wohnenden Kaufmann Wilbelm Grave jr., zum Prokuristen bestellt hat.

Cöln, den 3. August 1881. van Laak, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VIL

; ; [28402] Cöln. Auf Anmeldung ist heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 3963 einge- tragen worden der in Côln wohnende Kaufmaun

Í

R G P