1881 / 187 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Berlin, 10. Ang. 1881. Marktpreise nach Ermitt. des K. Tol.-Pris. | Br. 170,00 Gâd., pr. Septemb.-Oki. 164,00 Fr., 163,00 G4. Hafer | letztem Montag : Weizen 56 499, Gerste 1390, Hafer 70 890 Qrts. , 6 Tbchece T Lein und Gerste unverändert. Rüböl fest, loco 58,00, pr. Okt. 59,00. Fremder Weizen 1—1}{, Mais 1, Mehl und Hafer # sh. theurer, s P T L l Spiritus fest,3 pr. August 497 Br, pr. Auguot-Septemver 497 Br., Glasgow, 10. Angust. (W. T. B.) o : pr. September-Oktober 48 Br., pr. Oktober-November 47 Br. Kaffee Roheisen Mixed numbers warrants 46 sh. 3 d. bis 46 sh. 14d,

—- per 100 Kilogr. M A M! fest, Umsatz 3000 Sack. Petroleum ruhig, Standard white Für Weizen gute Sorte. . « P 23 | loco 7,30 Br., 7,20 Gd., per August 7,30 Gd., per September- Liverpesol, 10. August. (W. T. B.) » Es mittel Gen S | 20 e 90 | Dezember 7,50 Gd. Wetter: Regnerisch. Baumwolle (Schlnssbericht). Umsatz 8900B., davon für eizen geringe Sorte. - | D110 i ik illio Zen germg Pest, 10. Angnst. (W. T. B.) Spekulation und Export 1000 B. Amerikaner ‘/16 d, billiger.

Roggen gute Sorte. . 8 90 1 L : 7 i i j st-S «FA S B B Das ee a e | e 14 Produktenmarkt. Weizen loco fest, anf Terwine E Middl. amerikanische ÁAngust-September-Lietferung 6*°/16, Septen Und

Roggen geringe Sorte. 17 0 117 | N ger. pr. Herbst 11,98 Gd., 1200 Br. Hafer pr. Herbst 7.20 Gd., ber-Oktober-Lieferang 63. Gerste gute Sorte . . 7 —W|G6 7,95 Br. Mais pr. August-September 6,55 Gd, 6,60 Br. Kohbl- Leith, 10. August. (W. T. B.) Gerste mittel Sorte. . 15 | 50 | 15 raps 134. Wetter: Schön. Getreidemarkt. Weizen 1—?2, Stadtmehl 1 sh. theurer.

pr 0 6 , Hafer gg N : 17 20 16 | f Amsterdam, 10. August. (W. T. B.) Andere Artikel unverändert. Wetter: Regnerisch. E E +0 Q H Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen auf Termine Paris, 10. Angust. (W.T.B) h S M 15 E | böber. pr. November 303. Roggen loco niedriger, auf Termine Rohzucker 889 loco weichend, €0,75 à 61.00. W eisser 5 | rubig. pr. Oktober 204, pr. März 194, Raps pr. Oktober 361, | Zneker fest, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Angust 73,50, pr. Sep-

Hafer mittel Sorte . Hafer geringe Sorte - pr. Frübjabr 371 Fl. Rüböl loco 344, pr. Herbst 34, pr. Mai tember 65,00, pr. Oktober-Januar 63,00. : 32 | 1882 347. Paris, 10. August. (W. T. B.) \

S:-S. d S. S S E:

. 2 . . . . . . . .

. . . . - . . . . . . . . . .

N E

5 D D

S e B a s

Bicht-Sroh « E K S F 49 | Rotterdam, 10. August. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen matt, pr. Angust 30,00, pr. Das Abonnement beträgt 4 A 50 9 | S | Alle Pofi-Anftalten nehmen Bestellung an;

H S 50 | Die beute von der niederländischen Handelsgesell- September 30,50, pr. September-Dezember 39,50, pr. November- für das Bierteljahr. | D T : ' für Berlin anßer den Post-Anstalten auch die Expe- -

Erbsen . L s Speisebohnen, weisse G echaft abgehaltene Kaffeeauktion über 98 197 Ballen Jayva-, Februar 30,90, Mehl Fn, pr. Angust 8 Marques e, | Insertionspreis für den Raum eiuer Drnzeile 80 S. ies B ARIormRe. Me. 0B, 7002 B. Menao. 323 B. 10 Fässer und 10 Kisten Padangkaffee ist, September 9 Marques 66,25, pr. September-Dezember 9 Marques K

ne S T B a p » O5 29, 22 . V S : Tao; F 8 E wie folgt, abgelaufen. Es wurden angeboten: 5726 B. Menado 66,25, per November-Februar 9 Marques 66,25. Rüböl ruhig, L Eeos N B iso

KaArtaten. : ] S i pr. August 82,00, pr. September 83,02, pr. September-Dezem- : 2 A E U T U : A : Zelblich Taxe 59 à 70, Ablauf 632 à 734. 8687 B. Java Preanger M 187. Berlin, Freitag, Wt L den 12. August, Abends. Ä.

ILIIESISSS

4 G

von der Kenle 1 Kilogr.

Banchfeisch 1 Kilogr. . Schweinefieisch 1 Kilogr. Kalbfieisch 1 Kilogr. . Hammelfleisch 1 Kilogr. .

S8

Rindfleisch

. : - N ber 83.75, pr. Januar-April 82,75. Spiritus fest, pr. Angust

gelb bis blank Taxe 40 à 48, Ablauf 405 à 485. 17051 B. Java E S D : f : E

Preanger blank bis blass Taxe 374 à 42, Ablauf 385 à 442. n E E 62,50, pr. September-Dezerber 62,79, pr. 2508 B. Java Tjilatjap blank Taxe 38 à 42, Ablauf 42 à 451. P 5 E —————————— L B. Java blank bis blass O 36à 373, Ablauf 362 à 38#. New-York, 10. August. O T. B) J i 3532 B. Java Tagal gelblich bis blank Taxe 375 à 40, Ablauf Waarenbericht. Baumwolle in New-York 12, do. in d E, lie i A z ; h : 381 à 421 837 B. Java Tagal grünlich Taxe 371, Ablauf 381. | New-Orleans 117. Petroleum in New-York 75 Gd, do, in Phila- Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Königreich Preußen. von einem Privatunternehmer, welchem von der Reichs-Post- 990 B. % Kisten und Fässer Padang Soemanik Taxe 414 à 6Ó, | delphia 7i Gd., rohes Petroleum 64, do. Pipe line Certificates dem Pfarrer und Lokal-Schulinspektor Naumann zu

S S E E : verwaltung die Beförderung von Reisenden, deren Effekten Ablauf 39 à 642, 1983 B. Java Westind. Bereitung Taxe 373 à | D.75 C. Mehl 5 D. 10 C. Rother Winterweizen loco 1 D. 31 C. Dabrun im Kreise Wittenberg den Rothen Adler-Orden vierter Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: und von Vosisendungen in aus\{ließlih zu diesem Zweck als 54, Ablanf 401 à 521, 1910 B. Java blassgrünlich Taxe 37 à 39, | do. pr. laufenden Monat 1 D. 303 C., do. pr. September 1 D. 314 C. Klasse, dem Schullehrer Vössing zu Wewer im Kreise Pader- den Staats-Minister Grafen Botho zu Eulenburg | Ersay für ordentliche Posten eingerichteten Privatfuhrwerken

Ablauf 38 à 401. 4897 B. Java Probelingo grünlich Taxe 354 à | do. pr. Oktober 1 D. 34 C. Mais (old mixed) 60 C. Zucker (Fair Si : zum Ober-Präsidenten der Provinz Hessen-Nafsau, und übertragen ist F i tür die V i 38, Ablauf 361 à 393. 18132 B. Java Passaroean grünlich Taxe refining Muscovados) 7#. Kaffee (Rio-) 12%, Schmalz (Marke born den Adler der nhaber des Königlichen Haus Ordens E g st, kann der Fährbesfßer für die Postwagen kein

: 261 à 38L Ablauf 37 à 401 3147 B. Java Passaroean blank bis | Wilcox) 117/16, do. Fairbanks 114, do. Rohe & Brothers 11%, von Hohenzollern, sowie dem Förster Rischer zu Balterode inie E a | SAYegeo veanspruGen. Krebse pr. Schock . bless Taxe 362 à 38. Ablauf 371 à 40. 7010 B. Java Solo grün- | Speck (short clear) 94 C. Getreidefracht 43. f im Mansfelder Gebirgskreise das Allgemeine Ehrenzeichen zu | „nd Wirklichen Gehei Ober-Regierunas-Rath mit d Bayern. München, 9. August. (Allg. Ztg.) Der Cöln, 10. August. (W. T. B.) lich Taxe 341 à 35% Ablauf 354 à 364. 1398 B. Java grau verleihen. N i S “ties Sale er E Mtaty mit dem König hat fol ¿nde Allerhö ste li Z V : Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 23,50, fremder loco 341 à 40, Ablanf 37 à 41} 4321 B. Java Ordinair und Triage ange eines Rathes Stster Klasse Men. Bata: e E u Me e o Ver - 9 C 15 99 90. 2 Ls 182 A381 9 R : : E E ck e 5 nit adi ; : Fr ee : 5

R, Ie M 2200 O t M Benn N ns E 00, H ns à 381, 6922 B. Beschädigte und EBerlin, 11. Angust. Die Marktpreise des Kartoffel-Spiritus O i s: i S e, Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Kirchhenverfassung betreffend, an das protestantische Rüböl lcco 31,50, pr. Oktober 30,40, pr. Mai 30,40. s ] i per 10 000°/o nach Tralles (100 Liter à 100°/0), frei hier ins Haus Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Landgerichts-Rath Hassenstein in Lyck zum Land- | Ober-Konsistorium ergehen lassen :

i Antwerpen, 10, August. (W. T. B.) geliefert, waren anf hiesigem Flatze E i den nahbenannten Offizieren die Erlaubniß zur Anlegung | gerichts-Direktor zu ernennen ; „Ludwig 11. 2c. Wir eröffnen cuch auf euren gutachtlichen Be-

Bremen, 10. August. (W. T. B.) Petroleummarkt. (Schlussbericht.) Raffinirtes, am 5. August 1881 M d, i i i i s:Jnsignien Landri j j . | ri6t vom 21. April v. I. was folgt: 1. Die vereinigten General- E ib, Rolie, Slandatd wis Tis | gas o E h E s Tes E “ita : der ihnen verliehenen nihtpreußischen Ordens-Jnsignien zu dem Landrichter Schroeder in Danzig und dem Land: | J. Ww g Die vereinigten Genera

8

4 ° . e è S o 6 b d lef tb 5 Mori î Œœauhro 187: ap

: hl lard loco C ertheilen, und zwar: richter Eberha . | Synoden haben schon bei ihrer Versammlung im Jahre 1873 den

725, pr. September 7,25, pr. Oktober-Dezember (,99, Pt. Januar | Dezember 19 Br., pr. Oktober-Dezember 19; Br. Rubig. 8, 0 ohne Fass h é ô T * h Reh b r. T Breslau den Charakter als Landgerichts Antrag gestellt, es möchten dur ein dem nächsten Landtage vorzu- 9 7 des Großkreuzes des Rings württembergischen zu verleihen ; legendes Verfassungsges i

D. 9G: S

Butter 1 Kilogr.. . Eier 60 Stück s Karpfen pr. Kilogr... - Aale ü S Zander s FBechte S Barsche s Schleie e

dd S0 00 6 S 0 S O

pi j S DO DO O I D pt pad bert burd burd

i 20

Bleie

pi

[S181 881 8818|

S

58,

N99

7,70, Alles Brief. . : n E ez diejenigen Bestimmungen des Anhangs II ? London, 10. August. (W. T. B. ' N : die j i i : O O eia E Hamburg, 10. August. (W. T. B.) An day Küato a 19 R E 2 foutst e Ï E Friedrihs-Ordens: Gericht3assessoren von Chmielewski, Richter, | ¡zum Religionsedikt und des Gesezes vom 4. Juni 1848, die

: ; Gruffendorf, Shwéers, Arnold Kalischer, Nisch- | protestantif teneral-Svnode und den Konsistorialbezirk S Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, auf Termine z : ? : -Li i man , T: , protestantisde General-Synode und den _Konsistorialbezirk Spever rubig. Roggen loco unverändert, auf Termine rubig. Regen. Havannazucker Nr, 12, 25, Flan. Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin. i O den La M von Ziemießky, Commandeur | fowsky und Ebbecke zu Amtsrichtern zu ernennen; betreffend, welde si auf die Verfassung oder die sonstigen

i , , (ck .. 2 Ç , : , D Y 7 i 5 4 of: T 5 Q Fj 5 0210 x Weizen pr. August 214,00 Br., 213,00 Gd, pr. September- London, 10. August. (W: T. B. T S ; b : , „dem Gerichtsschreiber, Sekretär Gronau in Nikolaiken | inneren Angelegenheiten der protestantien Cn D See Len Oktbr. 214,00 Br, 213,00 Gd. Roggen pr. August 172,00 E Clan Fremde Znfuhren seit des Nit Teeuzes erster Klasse des Herzogli bei seiner Verseßung in den Ruhestand, und dem Kreisgerichts- | der Eigenschaft von Staatsgeseßen entkleidet und als bloße Kirchen-

ahsen-ernestinishen Haus:Ordens Sekretär 1, D. Brabandt in Neu-Ruppiu den Charakter als | gelebe in der Weise erklärt werden, daß ihre authentishe Inter- C —————————————————————— : E [6] ues Een a: Kanzlei-Rath zu verleihen ; sowie pp i ° | pretation oder Abänderung lediglich unter Unserer Allerhöchften

} ç Sanktion auf Antrag der obersten Kirchenbehörde und mit Zustim- , . - , 5 L V N l E ' L den Hauptleuten FOR und Eben im 6. Thüringishen [ E Wahl S Dr. H e E un der Bea late mung der Generalsvnode soll erfolgen können. Jhr habt euch gegen TDEAaLcEeLr Séliefen mit Frl. Luise v. Heyden-Linden (Pyriß | kunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung | Besblusses im Grundbube am 27. ejusd. erfolgt Jnfanterie-Regiment . 95, - D/rDNUung zu itten zum Direktor derselben Unstalt die

A s , Ee E Allerhöchste Bestäti ; diese Bitte der Generalsynode ausgesprochen. Nachdem überdies in (rolls TI I Q Li Ra cur _| —Neu-Strel) der Urkunden erfolgen wird. _ ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf erhöchste Bestätigung zu ertheilen. dem von der Generalsynode vorgeschlagenen Verfahren und insbeson- Krolis Theater. Freitag: Leßtes Gastspiel des | Geboren: E Sohn: r, B und Reinbek, den 2. August 1881, den 15. November c., pre in er vou ihr gegebenen, zu unbestimmt gehaltenen Fassung jenes rn. Dr. Krauß: Das Nachtlager in Grauada. Compagnie-Chef Schauwecker (S »leswig). Königliches Amtsgericht. Morgens 10 Uhr, i : ; z na ibrer Ansicht zu erlassenden Verfassung8gesetßes eine entsprecende Oper in 3 Akten v. Kreuger. (Ein Jäger: Hr. Dr, | Hrn. Premier-Lieutenant v. Werlhof (Dresden) V) ORTIVIQ vor dem unterzeichneten Herzogl. Amtsgerichte Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruhi: Finanz-Ministerium. und gedeihlihe Lösung dieser Angelegenheit niht gefunden Krauß.) Vor und nach der Vorstellung, Abends bei Hrn. Regierungs-Baumeister v. Weltien (Ber- Neröffentlicht: Schabow, Gerichtsscreiber. Zimmer Nr. 37 angeseßt, in welbem die Hvpo- den nahbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung werden fonnte, vermochten Wir jener Bitte der General-

brillant. Beleubtung des Sommergartens, Großes lin). Hrn. Pastor Slichting (Teschendorf). tbekfgläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen der ihnen verliehenen nichtpreußischen Ordens-ZJnsignien zu Der Kanzlei-Diätarius Vogt ist als Geheimer Kanzlei- | synode nicht stattzugeben, haben eu aber in Unserer Entschließung

Doppel-Concert, Dirigenten: Herren Kéler-Béla und Cine Tocter: Hrn. Hauptmann und Com- E E haben. ertheilen, und zwar: Sekretär bei dem Finanz-Ministerium angestellt worden. vom 17. Aug. 1876, Ziff. 16 aufgefordert, mit Rücksicht auf weitere

Hellmuth. Anfang des Concerts 5, der Vorstellung pagnic-Chef v. Kropff (Glaß). Hrn. Haupt- [28869] Braunschweig, den 30. Juli 1881, é ,* s g z Wahrnehmungen, diesen wichtigen Gegenstand einer neuerlicben Wür-

64 Uhr. N u. Abonnementsbillets, à Dutzend mann rg es auvaoe I Hrn. Rittmeister | 7 Bekanntmachung. Herzogliches Us: YVIiII. des Kaiserlich rufsisdan Mt Mlakieie-Dedegs s digung zu unterstellen uns 05 ausl an uta hen Ver Be zu

9 M, find vorher zu haben an der Kasse und den Baron v. Rodde (Ludwigslust). n Saden, betreffend das Generalaufgeb i Rhamm vierter alle: ini j ili i ncerri S erstatten. Dí¿ im Jahre 1877 versammelte Generalsynode hat ohne M, | Ther d - Un 9e 2: IDIDIISELTIE) ; 25 / as Generalaufgebot ver- L Ministerium der geistlichen D $- und - z E o t A i S

bekannten Verkaufsstellen, Passevartout u. fr. Entrée | Gestorben: Hr. Justiz-Rath a. D. Johann Dio- | iedene “Hpv tb fe vofte e: ner Ode ——— d Kriminal-Kommissarius, Polizei-Hauptmann von s „DEE D 2 stlihen, #nterricht l nähere Erörterung des Gegenstandes die Bitte um Vorlage eines re-

L R eure a e: G \ L N Lee: (Quti N s z 1chctedener potbekenpo}ilen und verlorener Hypos- f em Krimm ommi)jarlus, 5 aup 1 Medizinal-Angelegenheiten. L s E L LN Cn Z „haben zu dem Gaítspiel, außer für die Herren Ver- | nys Barscbdorff (Leipztg), Derw. Frau Ritt- | thekeninstrumente bat das Königlide Amtsgericht zu | [28783] Veschluß Zernicki zu Berlin; En Entwurfs über die Verfassung der protestantischen Landes- don Kav Moos Lts ANlHafoi tor (Gy R E avs Es R E D S d S (B L A. ps . : - e a zte Vers Fh i

ieiee der P Edt lena: e Cme n Ou ri L su Sat | Mena u d Que a f: Art L Samt: | Clem 6 Neven L qls Nefrat ani Ÿ des Kaiserlih russisgen St, Stanislaus-Drdens | RojEnbat ta Blvebheim ifi zum freis-Physttus des Kreises | iu ande O E noi, fee Alherune

Rittersaal: King-Fu. Gustav v. Renouard e Viville (Friedenau). fers f 1881 I Ee Lies N Mürz | bobene, am 8, November 1878 vereidigte Fésilier : a ardeice ita “fa va Klasse: , i Rose nbach zu Hildesheim ist zum Kreis-Physikus des Kreises Unserer protestantischen Konsistorien den (Gegenstand neuer-

E y Hr Pastor Wilhelm Eduard Meißner (Prim- E E S Johann Kaul aus Waldbökelheim, Kreis Creuz- E E d L: _ _ | Marienburg i. Hannover, S liber Prüfung unterstellt und wiederholt in bestimmter Weise euch

L fenau). i Dieke vos LEO O G STIEIIGIE HEBIeE ender Ovpo° | na, Reaierung2bezirk Coblenz, geboren am 22, No- —— dem Fabrikanten cjirurgischer Jnstrumente und Hof- der seitherige kommissarische Kreis-Wundarzt Dr. med. | dabin ausgesprochen, daß eure son früher gewonnene Ueberzeugung

j 1) E E beil - Hause Me! i Oveptiai vember 1858, evangelischer Religion, von Geschäft F lieserantin Windler zu Berlin; Rudolf Alexander zu Bubliy zum Kreis-Physikus des | nicht ersbüttert, sondern nur befestigt worden sei, daß auch in der

D auf dem Lau - [e T D “pelta Müller, ist auf Grund s Art. 79 de vürttem- L A : L S ¿f : zuerliden Vorlage ine entsvrecende S8rundlaage für eine "X ho

Oberbof in Abtbeilung 11, Nr. 6 eingetra- aercisken Militärstrafgesee ns SRIS Sun E 14 des Ritterkreuzes des Königlich spanischen Ordens Kreises Bublig, neuerlichen Vorlage eine entsprechende Grundlage für eine glückliche

- CTOUCDEN Ai ratgitht LON O Un Al ( S

S astati Auf s » Tr! = a : B ; ; sei i ifarische a Mynd- | sung der Sache niht habe gefunden werden können, daß ih araminirten Gounnergarten: Ge. Doppel-Coneert, Subhastationen, Aufgebote, Vor- genen 6 Thlr. 21 Sgr. 7 Pf. Kosten eren B E bars Uethei Carls des Dritten ‘und des Ritterkreuzes des der seitherige kommissarische Verwalter der Kreis-Wund- ösung der Sache nicht habe gefunden werden können, daß ihr 1 derung, »s Krieqtgeribts der Garnison Ludwigsburg von Königlich belgishen Leopold-Ordens:

l

Nationa!-Theater, Freitag: Im prachtvoll

Ä ? U F 0 D M è L E L Mt Norfaiî [s Ee von der Lecäbmtesten Original-Sigeuner- ladungen u. dergl. arztstelle des Kreises Wittlich, praktische Arzt Dr. Matthias | e. Zeitpunkt zu einer Aenderung der fkirlihen Verfa)ungs aus U van Dee VEIUOER Ea ige ae 08779 7 qr E e as Weeidiitl Ne. 111 Lanoen on Ludwigsb1 von y E - j Müller zu Witilich definitiv zum Kreis-Wundarzt des Dreis bestimmungen nicht für geeignet erachtet , und lebhafte Be- fapel e, Farlas Bedr und der Daus apelte, UNeT 0 28773] Oeffentliche Zustellung. ag Bielan-@ A_ in Abtheiluna A Nr gber, 1 30. Juni 1881, welches Urtheil dur das Königlic dem Chefredacteur der „Post“ Dr. Kayßler zu Verlin; ses Wittlich und sorgnisse heget, es möchten die unter den, gegenwärtigen Ver- pellmei]ter A. Wiedede, Austreten der Sd wedi cen s E T R e L aa getan 100 Tblr. S O ORN SRT UnL württembergische Militär-Revisionsgericht zu Stutt- L i À E E e 9 E h _) hältnissen nicht zu übersehenden Folgen einer jeyt versuchten Aende- Damen - Ge?ell!cbaft (X Zu1intett Sacb!€). Alven- Naa Oa maun Gr velm_ æHbiedemann ey ent L. eingetragenen N ch1 lr. E E, c, zart unterm i Qulît 1SS81 bestätigt ift in coutuma- des Ritterkreuzes des 77 ürstlih serbischen der praktische Arzt Dr. Heinrich Wilhelm Mein- rung eber zu einer Lockerung der besteßenden Ordnungen als zur RNe- [ NRaserfall. J eater: S aat gegen den Krüger Sommer aus Yüilhelms- ¿ r auf dem Grundstück Nr. 2 Sadebeck8höh | 2 tas tahnonäthta erflärt worden 5 : . i8-N Grei MYT a M R E i! O A aher R S Theater: Jm Sthlafe. dorf jeut R E E LEY e, x per Qui De s 111 T I D E ciam für fahnenflücbtig ertlärt worden. Takowo-Ordens: hardt zu Anklam zum Kreis-Wundarzt des Kreises Anklam | festigung des kirchlichen Lebens führen. Dabei wurde von euch aus- (2 Vperetten): 14 Mädchen und kein Mann S E E CBSLED @ Lie SVZYERRRS - (L, aslenden #9 4HIr, Auf Grund dieses Urtheils ist in Gemäßbeit des F Strafanstalts-Inspekt Hauvt D ernannt worden. drückli% auf die über den Vollzug der bestehenden Verfassungsbesiim- d M Bord von E. Zaiß, neu | 1_-Z für von dem Kläger in den Jahren 1879 und Darlebn Se E S E L em Strafanstalts-Jnspektor, Hauptmann a. V. von pa N i; , i“ ) 3 5 anun m un annschaft an Bord von E. Zalß, neu 180 aefaufte E S exda N da L A _ 332 der Reichs - Strafprozeßordnung durch Be- Borcke zu Mewe Der erste ordentlihe Lehrer am Progymnasium des | mungen ertbeilten und unverrückt aufrecht erhaltenen feierlihen Kö- insc. vom Direktor van Hell. Anfang des Concerls gekaufte und empfangene Waaren mit dem 4) der auf dem Grundstück Nr. 80 Langen- | Fluß des biesige: R s dat TÍS aen r zu Zee. Mair c s ‘¡M f E C Main Vin R Uv 189 om D ult M O T 51 ke Œntráe 60 1, | Antrage auf Zahlung von 26 6 1 Z und lade bielau N./A. in Abtbeilung Il. Nr. 14 baf- chluß des biesigen Königlichen Amtsgerichts vom Waisenhauses zu Königsberg i./Pr., Anton Jacobi ijt niglichen Deklarationen vom 28, Oktober 1824 und vom 2. Juli 6 Ubr, der Vorstellung 74 Uhr. Entrée 50 H. | Ln Beklagten zur mündlichen Verbandlung des teuden 6 Tüle. 17. Sa p E Aa af | feutigen Tage das dem 2c. Kaul gegeutwwärtig zum Oberlehrer ernannt worden. 1831, sowie darauf hingewiesen, daß keinerlei wirkliche Ve- En E R x s E „„_ Tenden V ZYir, 2 l. L. s ünfti ó- S \chwerden namhaft gemacht oder belegt worden seien, als ob A Ens vor die Le Amtsgerichtstags- 9) O e P LE 1 Laî E Zuste zende, uer T bolect E S unter “der dermalen bestehenden Geteßgebung G bei deren Kommission zu Zîiegenort aus orf in Abtheilung 111. Nr. 1 haftenden Re S E t O REEAE R & N ber M Vollzug die protestantische Landeskirche gehindert worden sei, ihre È E S Q 6 h 9 E Borstehendes wird in Gemäßheit des V. 333 de Deut es Neich. : L104) Vollzug die protestantische Landeskirche gehn ert worden sei, ihrem Belle-Alliance-Theater, Greltag: Großes Ag eder S Dann E it e f E e Gor Af » Neicbs-Strafvyrozeßzordnung andurd betannt gemactk. M ch Justiz-Ministeriu m, Bekenntnisse gemaß zu leben und ch frei zu entwickeln. Fm Hinblidck A, e Ae es Um ZwecCe der Of Entiichen QULERUng T DeIEE a TE ren An)prucven auf dieje Fosten aus? S t den 20 ult : Das i in T S i Ner- p . 5 auf diese von euch abgegebene Erklärung sprechen Wir nach reiflicher ZrtiPle Concert. 3 Kapellen: das iu LLCOTPS des Auszug der Klage bekannt gemacht. zuscbließen und die Poîten 1m Grundbuch zur Löschung Sober E E R TLE f Das 1m Jahre 1863 in Thomaston (Staat Maine, Ehe Der Rechtsanwalt Kausmann zu Arnswalde 1}t zum N irdi ia A Nerbältni} Uasére a fe atecanon dabin aus daf 3. Garde-Grenadier-Regiments (Königin Elisabeth) Schroeder, zu bringen; i | A ES E einigte Staaten von Amerika) erbaute, bisher unter der Flagge | Notar im Bezirk des Kammergerichts mit Anweisung seines O Borlage über diefen Geaenstand an die näcste General\ynode unter Di 0 des Königl. Musik - Direktors Hrn. Geridtssreiber des Königlichen Amtsgerichts "T. dal die verlorenen vvotbekeninstrumente der Vereinigten Staaten von Amerika gefahrene Vollschiff von einer Vorlage über diesen Gegenstand an die näbste General|ynode Ruscbewerb, die ete ungarisde Zigeunerkapelle im g E ls Sher di aa nas a M (früt Ne plus ultra“ 1533,48 Tons C2 1 Ly Ly ys L ede „6 1 über die: „Margaretha“ (früher „Ne plus uitra*) von 1933,26 ©0Nn Ero 1e rli zuleac elbe euch zu de vonnene National - Kostüm unter Direktion des Zigeuner- E s pi i gz : x i 98269 : E rwägungen ausführlich darzulegen, welche euch zu der gewonnenen S E ets unh Log p Beuner, 1). gus vem Sun ton Ar, O2 DARNgeteb- E, t dem Dm e perî Ht bier Brutto-Raumgehalt hat dur „den Uebergang in das aus: Ueberzeugung bestimmt haben. 11. Mit der ad 1. erwähnten gutacht- Königl. Kadetten - Corvs, unter Leit na des Könial, | [28265 Auf ebot lau a. A. in Abtheil: i -+ vir, D cingetra Seiten Mo GiaimaTh U R | is \chließlihe Eigenthum des bremischen Staatsangehörigen ¿Fr1ß lihenAeußerung habt ihr eine Bitte inBetreff der Vereinigung derGencral- Musik-Direktors Hrn. Herold. Auftreten der Sänaere | E VEA g o F. q : N 166 Thlr, a E E korn ist auf feinen Antraq ‘ir a S “d 4 i Roters zu Bremerhaven das Recht zur Führung der deutschen , E i synoden und Konsistorialbezirke Ansbach und Bayreuth verbunden. pes A e E u ORE Der Kätbner Heinriþh Behn in Steinbek als 2) auf dem Grundstuck Ir. 66 Langendie- | nwälte bei N T TiGen DEee E Le E Flagge erlangt. Dem bezeihneten Schiffe, für welches der Jn der heutigen Handelsregister:Beilage wird Nr. 32 der | Dieser Bitte entsprechbend, wollen Wir hiermit gestatten, day einst- VARTIA MALAL K M M CT1DI Dies

gesellschaften. Brillante JUumination dur 20 000 get En é B 2 9 G T - / x : : ; 5 : : ; : N Gaësflammen. Jm Theater: 3. 1, M, : Der Sklave, gelöst worden. : S Eigenthümer Bremerhaven zum Heimathshafen gewählt hat, Zeichenregister- Bekanntmachungen veröffentlicht. weilen und bis auf Weiteres, unbeschadet etwaiger besonderer Ber-

Wohnsitzes in Arnswalde ernannt worden, Abstand zu nehmen sei, und überlassen eub, der Generalsynode die

leger dcs minorennen Hinrich Christian Ernf lau a./A. ir

tetAs

r E F ri

4A

1e Aut 44 v4 A «Als Ì

ustspicl in 4 Akten von G. v. Moser. Anfang des Bebn in Oststeinbel, s n E g : F den 6. August 188 ist am 18. Juni d. J. vom Kaiserlihen General-Konsulat fügung, die Generalsynode der genannten Konsistorialbezirke in einer p da 6 Ubr A Norít 7 Ubr M i Tniang E 2) die Ebefrau Anna Maria Swnell, geb. WeUs, 3) au] n rund\tud Vir. angenbie- Franksurt a. W.. Se BRIEE n L L l f pin Ma Benattest ertheilt C ungetrennten Versammlung abgehalten werde, wobei jedo die Be- SRitterunga findet das Concert n Theater statt C. c. m, in Oststeinbel, : Königliches Wöcr-Landebgertk. 3 c T stimmung des Ortes für diese Versammlung für jeden Fall ad: Eu OUCETE E E a Mo, | 3) der Hofbesißer Claus Peinrich Andreas Ludwi “ane ue A i A Unserer Allerhöchsten Bestimmung vorbehalten bleiben joll. E Sommernacht im Belle Kroazmann in emen, auf dem S Srundstücd Nr. 58 Langenbie s : Ó i 9 tsi Ferner finden Wir Uns bewogen, 11I, ecurem weiteren E E s A Irkunden und war: lau N./A. in Abtheilung 11, Nr. eingetra- | [2877 N Beschluß. Allgemeine Fernspreheinrihtung in Berlin. Nichtam ihes. gutactlichen geentras entsprechend, auszusprechen und zu bestim- E Aner vo L eember 1877, auêgeîte C genen l A Pir, Nr. 15545. Necbtäantvalt Mats in Heidelberg A1 Eee, t. e: men, alle allgemeinen und beziehungêwel]e neuen organi\ckcen von dem V besit enst Heinrich Hinte für TentLoe zu erk Iren. N i : at die Zulassung zur Rechtéanwaltschaft Kei dem E e M 1 My port gge Pet ain A it feratis Deutsches Neich. firhlichen Einrichtungen und Verordnungen, wele ih auf Lehre, „K tar E n Glinde und vrotokollirt auf defsen Folio für Reichenbach u. d. Eule, den 20, Zuli 1 Ô Srofih, L t Mannbeim aufgegeben, und «t î _ 9 e : 240 2 : i L B - | Liturgie, Kirchenordnung und Kirchenverfa)jung beziehen, ohne Ber- Central-Skating Rink, I iz en unmündigen Hinrich Christian Ernst Behn Königliches Amtsgericht. wurde daber die Eintragung desselben in die Lifte hergestellt sein. Die Postverwaltung ist somit in der Lage, s Preußen. Berlin, 12. August. Mit Vezug auf | zebmung und Zustimmung der Generalsynode künftig nit getroffen straße 2A, pernsaison. Greitag: Aftionärtag, an ¡Ler 3000 M.-CGrt. glei 3600 M nebft Bürg- E s ¿x daselbst zugelassenen Recbtéanwälte gelöscht. weitere bezügliche Anträge baldigst zur Ausführung zu brin- die Cirkular - Verfügung vom 31. März v._J- betreffend werden sollen. Hiernach habt ihr das Geeignete zu verfügen. welchem das Ctablisiemenl sür das Publifum ge- fta Gastwirtbs Cbristian Ritscber Mannheim, den 8. August 1881. gen, sofern solchze bis spätestens den 15. Septems- | die Verrechnung der durch den Staatshaus- Hohenschwangau, den 1. August 1881. L Leone DLENs Lucia di Lammermoor l andel, [28879] Großberzogl. Badisches Landgeriht Mannheim. ber d. J. eingehen. Später cingehende Anmeldungen können halts-Etat zu einmaligen und außerordentlichen Ludwig. S ae i n E E Ge ines Ertracts vom 21. Dezember 1840, | In Saden des isters Ott pengl Müller. nur in dem Falle noch vor Eintritt des Winters berüdsihtigt | Ausgaben bewilligten Fonds, haben der Finanz- Dr, von Zuß. Signor! eg P aua Santinelli, voraus für Anna Catharina Magd eedE, Bano | bieselbst, Klägers, wider j werden, wenn die betreffenden Häuser, von welchen aus der Minister und der L i des Znnern unter N 27. April 10. August. Der Domkapitular Rußwurm ist heute E A Darin Gerelia aelIlen Miillela Franz Peter Wells je 200 M.-Crt. | Lampe und desen 5 s j ird, i ttelbarer Nähe einer bereits | d. J. bestimmt, daß die dort gelro}fenen Anordnungen 11 in Schwandorf auf der Kanzel gestorben. t E g T aan O D T A ny ib 33 Verschiedene Bekanntmachungen. | Ansslß gewünscht wird, in unm r diejer Vorrathe | gleiher Weise Anwendung zu finden haben auf die dur die L U D : Carsten Rudolph Wilbelm Wells in Vit- | a „Antrag des Klägers die Die Kreisthierarztstelle des Kreises Kempen, drähte vorhanden sind. Nebenfonds-Rehnungen nahzuweisenden Ausgaben, welche den Württemberg. Friedrihshafen, 9. August, Der p ' ce h agten 6 n Gru! O s L Regierung®bczirks Düsseldorf, ist vafant. Mit Anmeldungen, welche die Herstellung neuer Linien von Provinzialkassen zu bestimmten Zweckten aus dem Allerhöchsten Kaiser von Oesterreich ist heute zum Besu Je D Nesigen Tamilien-Nachrichten 84eftellt von der Wittwe Anna Catharina DEN Ott, ZOR MavEes L E NESNRE O L 1 PELLEYEN v7 Ls B Se, S, E röf Ausdeh rfordern, werden mit Rücksicht auf die | Dispositionsfonds Sr. Majestät des Königs bei der General- Schlosse eingetroffen, hat bei Zhren Majestäten das Liner Familicen-Nachri 6 auêgestellt von der Wittwe Anna Catbarina 1873 an der Heinri? belegenen Grund- | verbunden. Wir fordern diejenigen Thierärzte, wel größerer Ausdehnung erordern, : im Früh- | staatskas Verfü ellt sind eingenommen und si gegen Abend nah Bregenz zurückbegeben. Verlobt: Frl. Scpbie Scubartb-Engelscall mit Rump, geb. Eckermann in JIenfeld und dem stüûds zu 17 a 48 qu, | die Befäbigung für eine Kreiétbierarztstelle erlangt Schwierigkeit der Winterarbeit voraussichtlich erst im Früh- | staatskajse zur Verfügung ge} : : B odt: Brl. Die ubartb-Gngel\|wall mit aon mund der Rumv'sHen Kinder. Fra 0 Mog L von an p r S E s L E E H ; A ; n q H n Hrn. Bürgermeister Guido Helbig (Dreêden— degenvormund der Bump (hen Kinder, Graz, | 2) ves u ar g wbeg A -, _„Carlsstraße | haben nnd fi um diese Stelle bewerben wollen jahr des künftigen Jahres erledigt werden können, Der vom Staate an Privatpersonen auf Grund eines Falkenstein). Srl. Laura Thies mit Hrn. Re- E E T a Tes Mort auf IGETENER Say FEE E S a 7 hicrdur auf, uns ibre Bewerbungen unter Beist Berlin C., den 7. August c M Privilegs übertragenen Fährgerehtigkeit, welche darin gierungéaßsefsor Paul frmann (Elberfeld=— em Folio der den Rump'\chen Erb E S P ung cincs Lebentlaufes, ihrer Approbation Un Der Kaiserliche Ober-Postdirektor, Vil L L Ci ü

L V

l Fau C H af em ump'\{en Erben gehörigen 42 qm und ines obriakeitlicen Führungäzeugnisses n 6 U Hoi s besteht, Menschen und Güter gegen ein gewisses Fährgeld

Oppeln ) Frl Amalie Krafker mit Hen. Haupt- n J elegenen Anbauerftelle, i 3) des daselbst belegene t au E Rbrungezeugn! Mae ey R ili E E über Ströme überzuseßen, sind, nah einem Erkenntnisse des Oesterreich-Ungarn. Wien, 10, August. Ueber die mann und Compagnic-Cbec? HKodert Miuncomecyer | beantraat Sie Inkaber der Urkunden werden auf- ritt, 279 is Mr Ua horeidhneoten Grund- | 4 U SELY GLLo , E A (C ; ; E i j s 9 2e Q “e u + 5 (Zirlau bei Freiburg i. Sbl. Bretlau). | antrag. I S n r Ürlunden werden au rises Go 1 T mit Nr. 30a. bezeineten Grund- | 1881, Königliche Regierung, Abtheilung des Reichsgerichts, vom 9. gu E Le s T die Per: | Kaiserreise erhält die „Presse“ folgende Telegramme :

E R T GOTe Val | gefordert, spätestens in dem f | stüds zu 17 a 3 sammt Gebäuden Nr. | Jnnern, sonen-, Brief- und Padcelposten niht unterworfen. Hohenems, 10. August. Der Hofzug langte eine halbe Stunde

Et PO R „Paus | SER Se Februar 1! 82, Bormittags 10 Uhr, 8421 und Ubrigem Zubebör h Dieses staatlihe Vorrecht ist durh den Uebergang der Post | früber an, als in Aussicht genommen war. Der Kaiser war nämli

it Ft Plauen i. V. | vor dem unterze neten Gerichte ar beraumten Au e | zum Zwette der Zwangsversteigerung dur Glut vom Staate auf das Deutsche Reich nicht berührt worden. Auch ! in Dornbirn, wo et mebrere Etablissements besichtigte, eine Vicrtcl-

ebotétermine ibre Recbte anzumelden und die Ur- i vom 23. d. Mts. verfügt, au) die Gtniragung dieses

«ATY Ust 4 I A «Uwi (2 bj