1881 / 194 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

G. Eiéiler vermerkt steht, ift eingetragen: i Die Inhaberin ist seit dem 12, Mai 1880 mit dem Lehrer Dr. Carl Arnoldi verheirathet.

In unser Firmenregister, woselb unter Nr. 1279

die Firma: _ L, Steinthal vermerkt fteht, ist eingetragen: Das Handelsgeschäft ist na dem Tode des Firmeninbabers durch Vertrag auf den Buch- bändler Alfred Steinthal zu Charlottenburg übergegangen, welcher daselbe unter unveränderter Firma fortseßt. Vergleiche Nr. 13,172 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 13,172 die Firma: L : L. Steiuthal mit dem Site zu Berlin und es is} als deren In- baber der Buwbhändler Alfred Steinthal zu Char- Tottenburg eingetragen worden.

„In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 5577

die Firma: __ Carl Alt vermerkt steht, ift eingetragen : Ein Lheil des Handelsgeschäfts ist durch Ver- trag auf den Kaufmann Arthur Friebel zu Berlin übergegangen, und wird von demselben unter der unveränderten Firma Carl Alst fort- geseßt. Vergleiche Nr. 13,173 des Firmen- registers. Der andere Theil wird von dem bisherigen Inhaber Kaufmann Gustav Adolph William Boeck zu Berlin unter der Firma: Adolph Boect früher Carl Alf fortgesetzt. Vergleiche Nr. 13,174 des Firmen- registers. S E Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 13,173 die Firma: Carl Al}

mit dem Site zu Berlin und es ist als deren ÎIn- haber der Kaufmann Arthur Friebel hier eingetra- gen worden. x

Ferner ist in unser Firmenregister unter Nr. 13,174 die Firma:

Adolph Boe früher Carl Alt

mit dem Sitze zu Berlin und es ist als deren Inhaber der Kaufmann Gustav Adolph William Bock hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister, woselb unter Nr.

12,092 die Firma:

__W. Jonenzz

vermerkt steht, ist eingetragen: Das Handelsgeschäft ist nach dem Tode des Firmeninhabers durch Erbgang resp. Vertrag auf den Kaufmann Hermann Emil Ludwig Joneny zu Berlin übergegangen, welcher das- selbe unter unveränderter Firma fortseßt. Ver- gleiche Nr. 13,175 des Firmenregisters.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 13,175 die Firma:

W. Joneny mit dem Sitze zu Berlin und es ist als deren In- haber der Kaufmann Hermann Emil Ludwig Jonentz hier eingetragen worden.

Die dem Hermann Jonent und ‘Louis Jonentz Für erstgenannte Firma ertheilten Prokuren sind er- losen und ift deren Löschung in unserm Prokuren- register unter Nr. 4506 und 4507 erfolgt.

Berlin, den 19. August 1881.

Königliches Amtsgeriht T. Abtheilung 56.

Bernburg. Handelsrichterliche Bekanntmachuug. Nacstehende Prokura: D ay A „W. Siedersleben & Co.“ in Bernburg. „Dem Ingenieur Joseph Braun in Bernburg ist Prokura ertheilt worden.“ ist laut Verfügung vom heutigen Tage in das hie- fige Handelsregister eingetragen worden. Bernburg, den 12. August 1881, Herzogl. Anhalt. Amtsgericht. v. Brunn.

[29845]

Wochnm. Handelsregister 29773] des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. In unser Firmenregister ist unter Nr. 721 die

Firma:

J. Haa und als deren Inhaber der Apotheker Johann Haack zu Eickel am 13. August 1881 eingetragen.

Bochum. Handelsregister 29774] des Königlichen Amtsgerichts zu Bochum. In unser Firmenregister i unter Nr. 722 die

Firma:

Theodor Hugo Kirchner und als deren Inhaber der Kaufmann Theodor Hugo Kirner zu Bohum am 15. August 1881 einge- tragen.

Breslan. Bekanntmachung. [29846] In unser Firmenregister ist Nr. 5751 die Firma: Benno Gradenwihz bier und als deren Inhaber der Kaufmann Benno Gradenwitz hier heute eingetragen worden. Breslau, den 16. August 1881, Königliches Amtsgericht. Breslan. Bekanntmachung. [29847] In unser Firmenregister ist Nr. 5752 die Firma: 3. Stillmann bier und als deren Inhaber der Kaufmann Isidor Stillmann hier, heute eingetragen worden. Breslau, den 16. August 1881, Königliches Amtsgericht.

Dricsen. Bekanntmahung, [29848] Die unter Nr. 6 unseres Gesellschaftéregisters eingetragene Handelsgesells haft „Hempel und Theilnehmer“ mit dem t: i „Müblendorf“ ist durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst und im Gesellschaftêregister gelös{t. Driesen, den 14, August 1881, * Königliches Amtsgericht.

29777 EFisenach. Laut Gerihtäbes{lufses vom alias

Tage ist Fol. 73 des Handelsregisters für den vor- maligen Justizamts\sprengel Eisenah Balduin Otto

Adolph Schwanit in Nubla als Prokurist der Firma Otto Kölluer daselbst gel 5\cht worden. Eiseuach, am 12. Auguft 1881. Großherzoglich S. Amtsgericht, Abth. 19. Jungherr.

FranKkfart a. O. Handelsregister [29715] des Königlichen Amtsgerichts zu ¿Frankfurt a. O.

Die unter Nr. 914 unseres Firmenregisters einge- tragene Firma H. Lauter, Kirnieniubaber Kauf-

mann Heinrich Lauter zu Frankfurt a. O., ist ge-

löscht zufolge Verfügung vom 17. August 1881 am |.

nämlichen Tage.

Frankfsfart a. O. Handelsregister [29710] des Königlichen Amtsgerichts zu Frankfurt a. O.

In unfer Firmenregister ist unter Nr. 1020 als Firmeninhaber der Kaufmann Berthold Beer zu Frankfurt a. O., als Ort der Niederlassung Frank- furt a. D., als Firma Berthold Beer, zufolge Berfügung vom 17. August 1881 am nämlichen Tage eingetragen worden.

Franksfart a. O. Handelsregister [29728] des Königlichen Amtsgerichts zu Frankfurt a. O. In unser Gesellschaftsregister ist zufolge Ver- fügung vom 17. August 1881 am nämlichen Tage Folgendes eingetragen worden : Laufende Nr. 223. Firma der Gesellschaft : Jüänihen & Music. Siß: Frankfurt a./O. Rechtsverhältnisse: Die Gesellschafter sind: i: 1) der Hutfabrikant Otto Music in Frank- furt a./OD., h 2) der Kaufmann Emil Jänichen daselbst. Die Gesellschaft hat am 15, August 1881 be- gonnen und ift zur Vertretung derselben ein Jeder der Gesellschafter berechtigt.

Frankfsart a. O. Handelsregister [29849] des Königlichen Amt3gerichts zu Frankfurt a. O.

Die unter Nr. 981 unseres Firmenregisters ein- getragene Firma Max Diegel, Firmeninhaber Kauf- mann Mar Dietßel zu Frankfurt a. O., it gelöst zufolge Verfügung vom 18. August 1881 am 18. August 1881.

Franksurt a. O. Handelsregister [29850] des Königlichen Amtsgerichts zu Frankfurt a. O.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 1021 als Firmeninhaber der Getreidehändler Carl Friedri Schulte zu Frankfurt a. O., als Ort der Nieder- lassung Frankfurt a. O., als L C. F. Schulze zufolge Verfügung vom 18, Auguft 1881 am 18. August 1881 eingetragen worden.

Genthin. Befanntmahung. [29827]

In unser Firmenregister ist zufolge Verfügung von beute unter Nr. 264 die Firma: „A. v. Keller zu Parcy a. E.“ und als Inhaber derselben der Rittergutsbesiteer Adolph von Keller zu Parey a. E. eingetragen, Genthin, den 15. August 1881. Königliches Amtsgericht.

Glatz. Bekauntmachung. Der Ucbergang der Firma des

Klie in Glaß: „Oscar Klie“ auf den Kaufmann Benno Klie in Glatz ist unter Nr. 53 des Firmenregisters vermerkt, die Firma selbst aber unter Nr. 498 desselben Registers neu eingetragen worden. Glatz, den 15. August 1881. Königliches Amtsgericht. I.

[29851] aufmanns Oscar

Graudenz. Bekanntmachung. [29852]

In das hiesige Handelsregister zur Eintragung der Aussch{ließung der ehelichen Gütergemeinschaft ist unter Nr. 51 eingetragen, daß der Kaufmann Otto Kyser hier während seiner Ehe mit Adele, geb. Dictri, durch Vertrag vom 23. Januar 1880 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes aus- gesc{lossen hat.

Graudenz, den 16. Lt 1881.

Königliches Amtsgericht.

Grandenz. Befanntmachung. [29853] In unser Gesellschaftsregister Nr. 52 i} die am 1. September 1881 errichtete hiesige offene Handels- gesellschaft der hier wohnhaften Kaufleute : Gustav Sankowski und Julius Wernicke unter der Firma: : Sankowski & Wernicke eingetragen. Graudenz, den 16. August 1881, Königliches Amtsgericht.

Hamburg. Eintragungen in das Handelsregister,

1881, QUguit 3,

Sienknecht & Jhde. Inhaber: Johannes (Chri-

stian Sienknecht und Hermann Wilbelm Georg

Ihde.

[29778]

August 15.

Hieber & Wiese. Die Societät unter dieser Firma, deren Inhaberinnen Jacobine Henriette Marie Wiese und Victoire Marie Antoinette Hieber, geb. Werlée, waren, ift aufgelöst und die Firma erloschen.

M E CE Ee Inhaber: Hermann Philipp Ritscher Oer.

H. Cohnhcim & Söhne. Die an Louis Anton Adolph Trapp und David Marcus London ge- mein\{aftlich ertheilte Prokura ist aufgeboben.

Reiherstieg - Schiffswerfte und Maschinen- Fabrik, Aetien - Gesellschaft, errihtet am 3. August 1881, Der is der Gefellschaft ist Ham- burg. Zweck der Gesellschaft ist: „Der Erwerb und die Fortführung der bisher unter der Firma f e Bla iwerste und Maschinen-Fabrik“ auf dem Kleinen Grasbrook bei Hamburg betrie- benen Scbiffsbaugeschäfts nebst Kesselshmiede eee alMinensabrik und damit verbundenen Ge-

fe.

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt zwei Millionen fünfmalbunderttausend Reichsmark, ein- getheilt in 5000 Aktien, jede zu 500 M, welche auf Inhaber lauten.

, Der Vorstand der Gesellschaft bestebt aus einem oder mehreren vom Verwaltungêrathe zu ernennenden Mitgliedern; der Verwaltungsrath

ist jedo auch befugt, eines seiner Mitglieder in den Vorftand abzuordnen, welches dann, so lange es im Vorstande thätig ist, seine Funktionen als Mitglied des Verwaltungsrathes nit auszuüben hat. Der Verwaltungsrath kann auch sonstige, dann in das Handelsregister einzutragende Beamten befugen, die Firma der Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem Mitgliede des Vorstandes, mit einem in denselben abgeordneten Mitgliede des Verwaltungsraths oder mit einem anderen Beamten zu zeichnen. Zum Vorstand ist erwählt Carl Adolph Ferber.

Zur R BAABen Zeichnung der Firma sind in Gemäßheit §. 15 der Statuten die Be- amten der Gesellshaft: Gustav Christian Hein- ri Berlien und Johann Theodor Martens befugt worden. N

Bekanntmachungen von Seiten der Gesellschaft elten für gehörig publizirt, wenn sie in der E Ee Börsen-Halle eingerückt worden.

August 16.

Bennedik & Eichler. Jnhaber: Bernhard Samuel Benedikt Bennedik und Friedrih Emmanuel Franz Wilhelm Josef Eichler.

Volksbank, „eingetragene Genossenschaft.“ An Stelle von G. A. Koschinski, P. J. Thoms, J.

5. H. Dührkoop und H. Kieper sind S. W. L. Bever, E. R. Gâäntel, F. A. F.

Swelpf, E. H. M. Wright und F. O. A, Lak-

mann zu Vorstandsmitgliedern gewählt worden.

Hamburg. Das Landgericht.

[29780] Wanam. Na Anzeige vom 15. d. M. ist heute in das Handelsregister bei Nr. 367 eingetragen, daß der Inhaber der hiesigen Firma Carl Peter Brandt, Kaufmann Carl Philipp Brandt dahier, dem Kaufmann Carl Friedgé dahier Prokura er- theilt hat.

Hanau, 16. August 1881. A L ad I.

Bittner, J

Fürstenau.

[29779] annover. In das hiesige Handelsregister i} heute auf Blatt 3095 zu der Firma: / „Cl. Schweckckendieck“ / in Spalte 2 Ort der Niederlassung einge- tragen: «Ießt Hannover. * Hannover, den 18. August 1881. Königliches Amtsgericht. Abth. T. Crusen.

[29781]

Heidelberg. Nr. 22895, 1) Snb O. 3. 561 des Firmenregisters wurde eingetragen :

Möbelhändler Samuel Kahn dahier, In-

haber der Firma gleichen Namens, bat si mit

Elise Reiter, geb. Penner von hier, verheirathet

und ist in deren Ebevertrag, d. d. Heidelberg,

den 21. Iuli 1881, bedungen, daß das beider-

seitige Vermögen durchaus getrennt bleiben

olle.

2) Sub O. Z. 579 des Firmenregisters wurde ein- getragen: die Firma „Georg Pfisterer“ mit Sitz in Heidelberg. Inhaber der Firma is der mit Barbara Stricker von Odenheim ohne Ghevertrag verehelichte Hei und- Kohlenbändler Georg Pfisterer von Heidelberg. f

3) Sub O. Z. 580 des Firmenregisters wurde cin- getragen: die Firma „R. Neth“ mit Sit in Heidel- berg. Inhaber der Firma ist der mit Elise Scön- thaler von Karlsruhe verhbeirathete Cigarren- und Tabakhändler Rudolf Neth dahier. Nach dessen Heirathsvertrag, d. d. Karlsruhe 1872, mit Elise Schönthaler von Karlsruhe, wirft jeder Theil 90 Fl. in die Gemeinschaft ein, während alles übrige Vermögen, fowie die Schulden derselben da- von ausgescblo}sen sind.

4) Sub O, Z. 581 des Firmenregisters wurde ein- getragen : die Firma „E. M. Schwalb“ mit Sit in Heidelberg. Inhaberin der Firma ist Wilhelmina Scwalb, geborene Kasselmann von Offenbach, welhe mit Ernst Schwalb verheirathet ist. Die- selben baben feinen Ebevertrag errichtet und finden bezüglich ihrer Güterverhältnisse die Bestimmungen des gemeinen Rechts, wonach eine Gütergemeinschaft unter den Ebegatten nicht existirt und die Ebefrau für die Schulden ihres Mannes nit baftet, An- Venbung, Ernst Schwalb wurde zum Prokuristen estellt.

5) Sub D. Z. 582 des Firmenregisters wurde cin- getragen: die Firma „W. Welker, vorm. R. Ritsert“ mit Sit in Heidelberg. Inbaber der Firma is der ledige Vergolder Wendelin Welker aus Reichenhall, wohnhaft dabier.

6) Die Firma „Wilhelm Krechtler & Sohn, eingetragen sub O. Z. 411 des Firmenregisters, ist als Einzelfirma erloschen.

Sub D. Z. 175 des Gesellschaftsregisters wurde eingetragen: die Firma „Wilhelm Krechtler & Sohn“ mit Sit in Heidelberg, Die Gesellschafter f Emil Krechtler und Ludwig Stolz, Beide von zier, und besißt jeder derselben das gleihe Recht die Firma zu vertreten,

7) Die Firma „G. M. Edckert“, eingetragen sub O. Z. 81 des Firmenregisters, ist erloscen.

, 8) Die Firma „Joscph Sauter“ in Rohrbach, eingetragen sub D, 3. 130 des Firmenregisters, ist erloschen,

9) Die Firma „August Wirtz“, cingetragen sub O. Z. 259 des Firmenregisters, ist erloschen.

10) Die Firma „Oskar Stelzer“, eingetragen sub O. Z. 265 des Firmenregisters, ist erloschen.

11) Vie Firma „Georg Sehlechter“, einge tra en sub D. Z. 371 des Firmenregisters, ist er- osen.

12) Die Firma „R. Ritsert“, cingetragen snb O. Z. 450 des Firmenregisters, ist erloschen.

13) Die Firma „Philip Trappel“, einge- ira en sub O. Z, 578 des Firmenregisters, ist er- osen.

Heidelberg, 8, August 1881.

Großh. Amtsgericht. Lübeck. Eintragung in das gFandetüregister, E, Lissauer, iese Firma ist erloschen. Lübeck, den 16, Auguft 1881, Die Gerichtsschreiberei der Kammer für Handelssacen des Landgerichts (Ferienkammer). Schweiss.

[29829]

[29830] Rostock. Jn das biesige Handelsregister if in Folge Verfügung vom 13. August d. I. am 15. ejusd., Fol. 171, sub Nr. 435, betreffend die Firma „Patent-Slip-Compagnie“ eingetragen: S E Der Vorstand der Gesellschaft besteht zur. eit aus: dem Schiffsbaumeister Ern Burchard, dem Sciffs8baumeister Carl Bohn, dem Kaufmann Carl Kindler, sämmtlich zu Rosto. s Rosto, den 15. August 1881. Großherzogliches Amtsgericht. Stypmann.

Schmölln. Bekanntmachung. In das Handelsregister des unterzeichncten Herzog- He Amtsgerichts ift laut Beschlusses vom heutigen age die Firma Carl Fleck in Schmölln und als deren Inhaber: s é Herr Carl Friedrih Fleck, Kaufmann daselbst, eingetragen worden. Schmölln, am 18. August 1881. erzoglich Sächsishes Amtsgericht daselbst. Grinit.

Stuttgart. I. Einzelfirmen. K. A. G. Neckarsulm. C. Rudi, Landespro- duktengeshäft, insbesondere Obst- und Kartoffel- handel in Degmarn. Christof Rudi, Landesproduk- tenhändler in Degmarn. Das gegen den Inhaber am 16, September 1880 eröffnete Konkursverfahren ist durch Beschluß vom 20. v. M. mit Zustimmung Maa ee Konkursgläubiger eingestellt worden. K. A. G. Reutlingen. Johs. Koch, Tricot- weberei in Eningen. EGningen. (13./8.)

K. A. G. Tübingen. Tübingen. n bingen, - Dem Sohn des Inhabers Eugen Bräuning in Tübingen ist Prokura ertheilt. (21./7.) G. Blumenstetter, Tübingen. Gustav Blumenstetter, Kaufmann in Tübingen. Gelöscht in Folge Ge- \châftsaufgabe und Wegzugs des Inhabers. (5./8.) H. Schlayer's Wittwe, Tübingen. Anna Mag- dalena Schlayer, Wittwe des Mühlebesitßers Heinrich Schlayer in Tübingen. Gelöscht in Folge Ueber( a8 E Firma auf eine offene Handelsgesellschaft... U. Ges ellschaftsfirmen und Firmen

juristisher Personen.

K. A. G. Stuttgart Amt. Chr. Lechler u. Sohn Nachfolger; Feuerbach. Theilhaber der Be Auguft Happold, Hermann Haaß. Die dem

arl Bucbwald în Gemeinschaft mit Friedrih Oehm ertheilte Kollektivprokura ift in Folge freiwilligen Austritts erloschen und dem Leßteren Einzelprokura ertheilt. (9./8.)

K. A. G. Backnang. Bey u. Nennich. Siy in Spiegelberg, ohne Zweigniederlassung. Offene Handelsgesellsbaft zum Betrieb einer Kunstmühle und Suppenstofffabrik. Gesellschafter, von welchen jeder selbständig zur Vertretung der Firma beretigt- ist: 1) Paul Beg, Kaufmann ïn Spiegelberg, 2) Albert Nennich, Kaufmann in Spiegelberg. Die Gesellschaft besteht seit 15. Juli 1881, und ist ihre Dauer vorerst auf 20 Jahre festgeseßt. (11./8.)

K. A. G. Geislingen. Württembergische Metallwaarenfabrik., Siß in Geislingen. Zweig- niederlassungen in Eßlingen, Stuttgart, Frankfurt a. M., München. Aktiengefellshaft. (Vergl. Ver- öffentlibung vom 25. Juni 1880.) Prokura ift er- theilt: Herrn Gottlieb Kruck in Geislingen. (10./8.)

K. A. G. Heilbronn. Tucbschneiderei, Hadern und Baumwollabfall zu Heilbronn. Der nun verstorbene Wolf Reis ift seit 15, Juni 1878 ausgetreten. (11./8.) 7

K. A. G. Laupheim. Wilhelm Wüst u. Comp. Offene Handelsgesellshaft. Sägmühle und Werk- zeugfabrik. Wilhelm Wüst, Kaufmann in Ulm, Andreas Bader, Werkzeugfabrikant in Laupheim. Durch gerichtlihen Beshluß vom 20. Juli ds. Js. wurde bis zur rechtskräftigen Entscheidung des zwischen den Theilhabern über den Bestand der Ge- sellschaft s{webenden Rechtsstreits für diese ein Verwalter bestellt. Derselbe wurde mit der ge- sammten Vertretung der Pace0delliwaft beauf- tragt. Den beiden Gesellschaftern, sowie dem Pro- kuristen Vogel wurde jede Vertretung der Gesell- [Gast insbesondere jede Veräußerung von Gefell- chaftêvermögen und jede Einziehung von Gesellschafts- forderungen bei Strafvermeidung verboten. (6./8.)

K. A. G. Tübingen. H. Schlayer's Wittwe, Tübingen. Offene Handelsgesellschaft zum Betrieb einer Müllerei, Einkauf von Frucht und Verkauf von Mehl. Theilhaber: Anna Magdalena Swlayer, Wittwe des Müllers Ea Schlayer in Tübingen und deren Sohn Robert Schlayer, Kaufmann in Tübingen. Jedem Theilhaber fteht die selbständige Befugniß zur Vertretung der Gesellschaft und zur Zeichnung der Firma zu. Prokurist: Hermann Schlayer, Müller in Tübingen. (12./8.)

Wilhelm Bräuning,.

Villingen. Bürgerlihe Rechtspflege. Mandel dregmer-Suteäge, [29783] Nr. 11 496. Unter D. Z. 124 des dies. Firma- registers wurde nacbgetragen : Die Firma Heinri Scidelz:naicr in Villingen ist erloschen. Villingen, 12. August 1881. Gr. Amtsgericht. Könige.

: [29784]: Volkmarsen. Die unter 4 des Handelsre ister eingetragene Firma „Salomon Speyer in Volt. marsen“ ift erloschen. Volkmarsen, den 8. August 1881, Königliches Amtsgericht.

(29832} Weida. In das Handelsregister der unterzeicneten Bebörde ist laut Beschlusses vom 12, dss, Mts. die irma C. Neidhardt, deren Inhaber der Färber arl Neidhardt in Münchenbernsdorf ist, Fol. 200- Band 11. eingetragen worden. Weida, den 14, August 1881, Großhberzoglid Sächs. Amtsgericht, Abtbeilung IV. Kuhn.

[29865F:

[29813]

Johannes Koch, Weber in-

Wilhelm Bräuning, Kaufmann in TÜ--

W. Reis u. Sohn

h Wiesbaden. In das Gesellscaftéregister ist heute folgender Eintrag gemacht worden:

1) Laufende Nr. 239.

2) Firma: R. Pollak & Comp.

3) Siß der Gesellschaft: Wiesbaden.

9 Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Dic Ge- sellschafter E die Kaufleute: 1) Adolf Mans, 2) Richard Pollak, Beide zu Wies- aden.

Die Gesellschaft hat am 15. Iuli 1881 be- gonnen.

Wiesbaden, den 17. August 1881.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VIII.

Muster-Register Nr. 87. (Die ausländischen Muster werden unter Lei pzig veröffentlicht.)

[29735] Cottbus. In unser Musterschubregister sind in den Monaten Juni, Juli und August ds. Is. einge- N 90, Firma: „Gebrüder Krüger zu Cott- bus“, zwei beschriebene Packete mit je 47 Tuch- buc8quin - Mustern, Flächenerzeugnisse, Schußsrist ein Jahr, niedergelegt am 20. Juni 1881, Nachmit-

8 5 Uhr.

“Le ol, Firma: „Hermann Korschel zu Cottbus“, ein versiegeltes Paket mit 50 Sommer- buck8quin - Mustern, Flächenerzeugnisse, Schußfrist ein Jahr, niedergelegt am 20. Juli 1881, Mittags 12 Uhr. :

Nr. 92, Firma: „Oscar Stern zu Cottbus“, zwei versiegelte Pakete mit 43 und 45 Stück Sommerbucksquin - Mustern, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, niedergelegt am 25. Juli 1881, Vormittags 11} Uhr.

Nr. 93. Firma: „F. u. O. Sommerfeld zu Cottbus“, ein versiegeltes Packet mit 388 Sommer- buck8quin - Mustern, Flächenerzeugnisse, S drei Jahre, niedergelegt am 26. Juli 1881, Vor- mittags 11% Uhr.

Nr. 94. Firma: „Gustav Samson zu Cott- bus“, drei versiegelte Packete mit 44, 42 und 35 Stück Sommerbucksquin - Mustern, Släenerzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, niedergelegt am 3. August 1881, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 95. Firma: „Oscar Stern zu Cottbus“, drei versiegelte Padkete mit 34, 30 und 50 Sommer- bucksquin - Mustern, s Schußfrist drei Jahre, niedergelegt am 8. August 1881, Vor- mittags 11 Uhr.

Cottbus, den 15. August 1881.

Königliches Amtsgericht.

[29679] Offenbach. In das Musterregister des unter- zeichneten Gerichts wurden folgende Einträge voll- zogen : L

Nr. 591. Firma Louis Schmitt in Offenbach, 1 offenes Muster, Nachbildung vonPerlhühner-Gefieder vorstellend, die in Seide, Sammet, Plüs, Leder und Kattun erscheinen, je nah Erforderniß dur Litho- graphie oder Malerei mit dem Pinsel erden wird und für Buchbinder, Portefeuiller und Galan- terie-Sattler bestimmt ist, Geschäftsnummer 9, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Juli 1881, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 594. Firma Schneider & Kumpf zu Offenbach, 1 versiegeltes Paket mit 4 Canevas- Facons-Mustern für Stickereien, Geschäftsnummern 197, 198, 199 und 200, Fläenerzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 9. Juli 1881, Vor- mittags 10 Uhr.

Nr. 593. Franz Henkel in Offenbach, 1 offenes Muster, bestehend aus einem geprägten Vogel, bedeckt mit natürlichen Federn, als Verzierung zum Aufkleben auf Portefeuilleswaaren, Geschäftsnum- mer 100, plasftische Erzeugnisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 9. Juli 1881, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 594. Philipp Kreuzer von Offenbach, 1 versiegeltes Paket mit 2 Muster-Rahmen für Cigarren-Etuis, Cigarretten-Etuis und Portemon- naies mit verziert gedrehtem Draht beseßt, Geschäfts- nummern 1214 und 1215, Pplastise Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 12. Juli 1881, Vormittags “n Uhr.

Nr. 595, Firma Ludwig Beer in Offen- bath, 1 versiegeltes Paket mit drei neuen Mustern, und zwar: 1 Vlive zu Fenster- und Thürverscblüfsen, Geschäftsnummer 112, ein Kleiderhaken, Fabrik- nummer 650, und eine Wandplatte zu demselben, Paarnunmer 6504, plastisbe Erzeugnisse, Schutz- rist 3 Jahre, angemeldet am 21. Juli 1881, Vor- mittags 10 Ubr.

Nr. 596. Firma F. L. Vombah in Offen- bath, 1 versiegeltes Paket, zwei Tafeln mit Photo- graphieen von Galanteriegegenständen als Mustern enthaltend, -und zwar: Tafel A. Ges{äftsnummern 2126, 2127, 2125, 2105, 2131, 2132, 2109, 2103, 2172, 2104, 2129, L LS "Ae a ¿eug, Geschäftsnummern 2123, 2133, 2124, 2 und 2128 je ein Ascenbecer, Geschäftsnummer 2173 eine Cigarrenscbale, Geschäftsnummer 2169 ein Rauh-Service, Tafel B.: Geschäftsnummern 2174 und 2122 je ein Aschenbecher, Geschäfts- nummer 2115 ein Handleuchter mit Fen und Geschäftsnummer 2118 ein Ubrhalter, je ein Drittheil der ratürliden Größe repräsentirend, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 22, Juli 1881, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 597, Firma F. L. Vombah in Offen- bah, 1 versiegeltes Packet, eine Tafel mit Photo-

raphieen enthaltend: Muster von Galanteriegegen- änden in 4 der natürlihen Größe darstellend, und r: Geschäftsnummer 2181 1 Candelaber, Ge- shäftnummer 2182 1 do., Geschäftsnummer 2183 und 2184 je 1 Aschenbecher, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. August 1881, Vormittags 114 Ubr.

Nr. 598, Christian Hiering & Carl Stien von Offenbach, 1 versiegeltes Packet, 1 Muster Cigarren-Etuis mit Feuerzeug -durch eine Mechanik gesblossen, enthaltend, Gescbäftsnummer 1553, Plastishe Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, ange- meldet am 2, August 1881, Vormittags 11 Uhr.

* Nr. 599, Firma C. Weinschenk zu Offenbach, eine Zeichnuag, die Abbildung eines Musters dar- stellend und ¿war: ein mecanisches Geuerzeug, in dessen cberen Theil die Zündbölzer derart zu liegen Tommen, daß - man sie nur durch Verwendung des oben angebrachten Vogels oder einer dergleichen

Figur Herau8nehmen kann, wobet alédann pur eine angebrachte Mechanik die im unteren Theile einge- legte Musikdose zu spielen beginnt, Geschäftsnummer 522, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 6. August 1881, Nachmittags 4x Uhr.

Nr. 600. Firma Aulmann & Heyne in Offen- bah, 1 versiegeltes Paket mit 2 Mustern und zwar: ein Schloß zu Portemonnaietäshchen, Fabrik- nummer 240 und ein Cadre mit SW&loß zu Porte- monnaietäs{chen, Fabriknummer 2408, plastische Grzeugnifse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. August 1881, Vormittags 114 Uhr.

Offenbach, den 13. August 1881.

Großherzoglich hessishes Amtsgericht Offenbach.

Baur. Wendel.

Konkurse.

(2989 Konkursverfahren.

Durch Bescbluß vom heutigen Tage ist das Konkursverfahren über den Nachlaß des Schnei- dermeisters Gottfried Seyfert, weil. in Pröß- dorf, da für die vorrechtslosen Gläubiger keine Mittel vorhanden sind, in Anwendung des §. 190 der Konkursordnung eingestellt worden.

Altenburg, am 18. August 1881

Der Gerichtsschreiber des Herzogl. Amtsgerichts,

I. Abtheilung. May.

12%] Bekanntmachung.

Das Kgl. Amtsgericht Augsburg hat heute, Nachmittags 54 Uhr, auf Antrag des Spezerei- und Schuittwaarenhändlers Franz Mayr in Neusäß, bei dessen Zablungsunfähigkeit den Kon- kurs über das Vermögen des Gesudstellers er-

öfsnet. Necbtsanwalt K. Advokat

Konkursverwalter ; Mey dahier.

Anmeldefrist bis 7. September l. Js. einschl.

Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, die Bestellung eines Gläubiger- Ausschusses, dann über die in §. 120 der K. O. bezeichneten Fragen, sowie allgemeiner Prüfungs- termin:

Donnerstag, den 15. September l. Js.,

Vormittags 8 Uhr, Sitzungssaal I.

; e Arrest mit Anzeigefrist bis 30, August . s.

Augsburg, den 17. August 1881.

Der K. Gerichtsschreiber : Wurm.

[29887]

Das Konkur3verfahren über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Holdheim ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 30. Juli 1881 an- genommene Zwangsvergleib dur rechtskräftigen Beschluß vom 30. Juli 1881 bestätigt ist, auf- aeben:

Berlin, den 16. August 1881.

Zadow, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 53.

[2985] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kürschnermeisters Moses Maerker ift zur Abnahme der ScHlußre{nung des Verwalters der Schlußtermin auf

den 30. August 1881, Vormittags 11x Uhr,

vor dem Königlichen Amtsgerichte I. hierselbst,

Jüdenstraße 58, 1 Treppe, Zimmer 12, bestimmt. Berlin, den 17. August 1881.

: Zadoto, ; Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. ¿ch Abtheilung 53.

[29879] Auszug.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Bohne in Bernburg wird Fete, am 17. August, Vormittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet, der offene Arrest erlassen, die Anzeigefrist des & 108 der Konkursordnung und die Anmeldefrist

bis 16. September cr., der Wahl- und Prüfungstermin auf den 30, September cr.

Zum Konkursverwalter

ist der Campe bierselbst ernannt. Bernburg, den 18. Auguft 1881. Herzoglich Ankhaltisbes Amtsgericht. Beglaubigt: Hädicke, Gerichts]chreiber.

anberaumt. Rechtsanwalt

[29908] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Gebruder Grundmann zu Bersen- brück und des Kaufmanns Heinrich Grundmann daselbst ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Só&lußverzeibniß der bei der Vertheilung zu berücksitigenden Forderungen der Schlußtermin auf

Montag, den 14. September 1881, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgerichte beraumt.

Die S{lußre{bnung liegt abt Tage vor dem Ter- mine zur Einsicht der Betbeiligten auf hiesiger Ge- ribtäscchreiberei aus.

Bersenbrü, den 19, August 1881.

: Züschke, i Gerichtsschreibergeh. des Königlichen Amtsgerichts.

hierselbst an-

[29870] K. W. Amtsgerit Biberach.

Das Konkursverfahreu über das Vermögen des Zoscph Anton Zlg, Gürtlers von hier, wurde nach erfolgter Abbaltung des Schlußtermins und Vollziehung der Sclußvertheilung durch Beschluß vom Heutigen aufgehoben.

Den 18, August 1881.

Gerichts\chreibet Desselberger.

[29871] K. Württb. Amtêgeriht Biberach.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Alois Kühnbach, Schusters von Altheim, wurde na erfolgter rechtsfräftiger Bestätigung des ange- nommenen Zwangsvergleihs durch Bes{luß vom Heutigen aufgehoben.

Den 18, August 1881,

Gerichtsschreiber Desselberger,

(29914) Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Temlor zu Bochum ist heute, am 18. August 1881, Vormittags 11{ Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet.

Der Herr Amtsgerichts-Sekretär Westhelle zu Bochum wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 16. September 1881 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines andern Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 16. September 1881, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf deu 29. September 1881, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 10, Termin anberaumt.

Allen Feilonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- mafse etwas \chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sade und von den Forderungen, für welce sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Ansprub nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 16. September 1881 Anzeige zu maten.

Bochum, den 18. August 1881.

Barlen, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[29837] Cannstatt.

Das Konkursverfahren gegen den Wirthschafts- pächter Friedrich Jüngling von hier ist wegen Mangels einer den Kosten entsprehenden Masse durch Beschluß vom Heutigen eingestellt worden.

Den 17. August 1881.

Gerichts\chreiberei des K. Amtsgerichts, Mäulen.

[29882] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Secondc-Lieutenants Engen Holzt von ier ift zur Abnahme der Schlußrewnung des erwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüsitigenden Forderungen und zur Beschluß- affung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögen®stückte der Schlußtermin auf

den 5. September 1881, Vormittags 12 Uhr, /

vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer r. 6 des Gerichtsgebäudes auf Pfefferstadt, be- stimmt.

Danzig, den 17. August 1881.

_ Grzegorzewsfi, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. X.

[25901]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Eduard Meyer, alleiniger Inhaber der Firma Carl Eduard Meyer & Co. in Detmold ist am 18. Zuli 1881, Vormittags 11{ Uhr, der Kon- kurs eröffnet. Verwalter Kaufmann E, Bro- mann hiers. A

Anmeldungen der Konkursforderungen bis 12, August 1881. Ï

Wahl eines anderen Verwalters sowie Bestellung eines Gläubigerauës{usses am 15. August 1881, Vormittags 10 Uhr.

Prüfungstermin am 29, August 1881, Vor- mittags 10 Uhr.

Detmold, 18. Juli 1881. .

Fürstlih Lippisbes Amtsgericht. Il. Zur Beglaubigung: Drüke, Gerichtsschreiber k. A.

(298741 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Nachlaßver- mögen des am 25. November 1880 verstorbenen Auszüglers (Geschirrmachers) Johann Gott- ricd Gabsh in Großbauchliß wird na erfolgter bbaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Döbeln, den 19. August 1881.

Köniqlicbes Amtsgericht. Dr. Tändler,.

(297) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmadchermcisters Carl Wilhelm Größler in Döbeln wird nach erfolgter Abhaltung des Scblußtermins hierdur% aufgehoben.

Döbeln, den 19. August 1881.

Könialicbes Amtsgericht. Dr. Täudler.

9997‘ (28873) Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des wailand Raten Andreas Käschageu, Fricdrih Sohn zu Hilkerode, ist am heutigen Tage, Mittags 12 Uhr, der Konkurs eröffnet.

a Verwalter: Rechtéanwalt von Hagen zu Duder- adt.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. September d. J. cinschlicßlih. Anmeldefrist bis zum 14. September d. Z. einschließli, Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin: Donnerstag, den 15. September 1881, Vormittags 11 Uhr.

Duderstadt, den 17. August 1881,

Königliches Amtsgericht. I. ; gez. Wasserfall. :

Vorstehendes wird hiermit zur öffentlicen Kennt-

niß gebrat. : ; Wesemüller, Gerichtsschreiber.

(29797) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ludw in Elsberg zu Elberfeld wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 30. Juli 1881 angenommene Zwangsvergleiß dur rechtê- kräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, hierdurch aug doben und Termin zur Rechnungs- lage auf den 17. September cr., Vormittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokale, Zimmer Nr. 24, anberaumt.

Elberfeld, den 15. August 1881,

Königliches -Amtägeriht. Abtb. V.

(2077) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Frau Kaufmann Maria Janzen, geb. Veß, zu Elbing (in Firma Marie Janzen, eingetragen unter Nr. 497 des da nd ist heute, Mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Konkursverwalter ist der Kaufmann Ludwig Wiedwald jun. zu Elbing.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Sep- tember 1881.

Anmeldefrist bis zum 6. September 1881.

Gläubigerversammlung :

den 9. September 1881, Vorm. 11: Uhr, im Zimmer Nr. 12. - Allgemeiner Prüfungstermin :

9. September 1881, Vormittags 117 Uhr, im Zimmer Nr. 12.

Elbing, den 12. August 1881.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgericts. L Groll, Sekretär.

[29912] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns und Tabakfabrikanten Heinrih Gchter von Bruck, hiesigen Gerichts, Inhaber der Firma „Johann Paul Gechter sel. Wittwe“, ist am 18. August 1881, Nachmittags 2 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Keller dahier. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 12. September curr. infl. Anmeldefrist bis zum 5. Oktober curr. infl. Wahltermin: 15. September curr., Prüfungstermin: 17. Oftober curr., früh 9 Uhr, im amtsgerichtlihen Sißungsfaale.

Erlangen, den 18. August 1881.

Gerichts]chreiberei des kgl. Amtsgerihts Erlangen.

Gigglberger.

9 (°9910) Bekanntmahung.

Im Konkurse über das Vermögen des Buch- und Papierhändlers A. Dierking in Linden ist an Stelle des Rechtsanwalts Swloetelborg der Rechtsanwalt Dr. Colshorn hier zum Konkurs- verwalter ernannt worden.

Hannover, den 18. August 1881.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 13. Erdmann.

(29915) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Wirths Julius Starck zu Blankenstein ist zur Abnahme der Sc{lußrechnung des Verwalters, zur ‘Erhebung von Einwendungen gegen das Stlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berück- sibtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögens- stücke der Schlußtermin auf den 24. September 1881, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst Zimmer îr. 14 bestimmt. :

Hattingen, den 15. August 1881.

Volckmaunn, Gerihts\c{reiber des Königlichen Amts3gerichts,

[227%] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kupferschmiedemecisters August Fischer hier wird, da derselbe seine Zahlungen eingestellt und die Eröffnung des Konkursverfahrens über scin Vermögen beantragt bat, heute, am 17. Augnst 1881, Vormittags 9 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet.

Der Amitisgerichts-Sekretär Vogel hier wird zum Konkursverwalter ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 10. Septem- ber 1881 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl cines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und eintretenden Falls über die in §. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf deu 8. September 1881, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 25. September 1881, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 17, Ter- min anberaumt.

Allen Personen, welche eine zur Konkur3masse ges hörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas \chuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besige der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruh nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. Scptem- ber 1881 Anzeige zu machen. _

Königliches Amtsgericht zu Hörde.

Rasche, | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[298838] Bekanntmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des ver-

lebten Joseph aunheimer, Kaufmanns in JZngolstadt, wurde auf den von der Frau Fanny Mannheimer, Kaufmannswittwe in Jngolstadt, der Curatel über die minderjährigen Kinder derselben, vertreten durchÞ deren Vormund Privatier Johann Bauernfeind in Ingolstadt und dem Privatier David

‘Gift in München, unterm 12./16. August cr. einge-

reiten Zwangsvergleih zur Verhandlung und Be- {lußfaffung Termin auf Donnerstag, den 1. September 1881, Vormittags 10 Uhr,

im diesaeribtlihen Sitzungssaale anberaumt, was biemit öffentlid mit dem Bemerken bekannt gegeben wird, daß allgemeine s{riftlide Vergleibs-Zustim- mungserklärungen abgegeben wurden, weshalb unter

inweis auf die 88. 87 und 169 der K.-O. aufmerk- am gemaht wird, daß nur die Stimmen jener Gläubiger, deren Forderungen festgestellt sind, und welche am obigen Termine persönli anwesend sind oder durch gehörig legitimirte Bevollmächtigte ver- treten sind, berücksichtigt werden fönnen. _

Der Zwangésvergleisvorschlag ist zur Einsicht der Betheiligten auf der Gerichtsschreiberci dahier nieder- gelegt,

ngolstadt, 16. August 1881. Ius Königliches Amtsgericht. Zink, k. Amtsrichter. Zur Beglaubigung: Zetti, k. Gerichtéschreiber.