1881 / 204 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[31035] Oeffentliche Bekanntmachung. Folgende bei uns anbängige Auseinanderseßungen : A. Regicrungsbezirk Münster: 1) Ablösung der den geistlihen Inftituten zu Abaus von N UUS der dortigen Gemeinde zustehenden Reallasten (A. 632); 2) Ablöfung der der Küsterstelle zu Nien- 3, Kreis Ahaus, aus der Gemeinde Nienborg zu- ftebenden Reallasten (N. 663); 3) Ablösung der den geiftiliden Instituten zu Stadtlohn, Kreis Ahaus, von Pflichtigen aus der dortigen Gemeinde zustehen- den Reallasten (S. 3684); 4) Ablösung der den geist- lichen Instituten zu Ofterwick, Kreis Coesfeld, von Pflichtigen aus der Gemeinde Osterwick zustehenden Reallasten (0. 515); 5) Ablöfung der der Jacobi-Kirche zu Coesfeld von Pflibtigen aus dem Kirchspiel Coesfeld zustehenden Reallasten (C. 344); 6) Ab- Iôsung der den geisiliben Instituten zu Horstmar, Kreis Coesfeld, von Eingefefsenen aus der dortigen Gemeinde zustehenden Reallasten (H. 2435); 7) Ab- Iôfung der den geistliben Instituten zu Heiden, Kreis Borken, aus der Gemeinde Heiden zustehenden Reallasten (U. 2410); 8) Ablösung der den geist- lichen Instituten zu Ascheberg, Kreis Lüdinghausen, von Eingesefsenen der dortigen Gemeinde zustehenden Reallasten (A. 626); 9) Ablösung der den geistlichen Instituten zu Rinkerode, Kreis Münster, von Pflich- tigen aus der dortigen Gemeinde zustehenden Real- [asten (R. 1282); 10) Ablöfung der den geistlichen Instituten zu Greven, Kreises Münster, von Ein- geseffenen aus der dortigen Gemeinde zustebenden Reallasten (G. 1012); 11) Ablösung der der Pastorat zu Havirbeck, Kreis Münster, von Eingesessenen aus der dortigen Gemeinde zustehenden Reallasten (H. 2432) ; 12) Ablöfung der den evangel. geistliden Instituten zu Mettingen, Kreis Tecklenburg, von Eingesessenen aus der dortigen Gemeinde zuftebenden Reallasten (M. 1202); 13) Ablösung der dem Presbyterium zu Lette, Kreis lenburg, von Eingesefsenen aus der Gemeinde zui den Reallasten (L. 1358); 14) Ablôöfung der den evangel. geistlicen Instituten zu Brochterbeck, Kreis TeElenburg, von Eingesessenen Gemeinde zustehenden Reallasten g der der Oberlingenschen Ibbenbüren,

»

2 I S E c Kreis Warcndorf (0. 529) : geistlichen i von Eingesesfenen aus

tebend cky2 N s i L L Ci L Li L;

Lv

[ L ZOS S i | en Pflicbtigen der Gemeinden Alten-

«L ck =7 Sts «otit E Fn +4 s 31 it Lc G uten H Titute zu , a orts 4 4 N ck 5 D, l Burgsteinfurt, zustehenden Real-

19) Ablösung

[ 9407+ o “O, enden Reallasten Í

Mi won M, t6l n Pfli E T, oa i

sten (B. 3330); 22 i Irstituter i Eingesessen rticaften Realla Lolôfung der an die geistlihen J nrode, Kreis Abaus, von Einge-

Ienrode,

zu entribtenden Abgaben (E. 811); |

den geistlichen Instituten zu Heek, | : Eingefefsenen der Gemeinde Heek |

191). 1515);

A

Ae

“Le

vy 7 T il OLLL(

(Ci G LLLL 147 98) Ablôsuna , «“O) AVLDIUNE -+ m § ¿or und wor As Cic orr oto Ms D e “4 4 E E D “Lat ie, Nf 44 ARO d

n O

M 8E an

—=ck l S UguUNnZen

ftebenten Real Kierungébezirk Minden : tber der Kircbe

e A L ck 7

Ir 12D L M

o - A Grun? ..

e d Gi da

sämmtlicher ® Grofteneter Grefeneter, und Giten,

(G 995);

unt 11, Pfarr in den Gemeinde: sen und Niesel, F3

ftetenten Abgaben (N. 60);

den Grunbstüäden lur 1. Nr.

Fluc I1. Nr. 2 Flac IIT. èr. meinte Citen, Kreis Warburg, iu Gu Tarie ter Altstadt Warburg baftenden * ; 1808); 41) Atlöfuna sämmtlicher ter Pfarre, Kirche u Küsierei zu Altenbeerse ron Grundstütcken ü Gemeirzea Altenbeerse und Willebadessen, Warburg, zustebenten Abgaben (A. 267); 4:

Tlésung sèmmilicher der Kirche,

inr s a...

| Alswede, Kreis

¿

n A i A {4 7

| sammtlicer den firblihen Instituten zu

er C 25

zu Germete, Kreis Warburg, von Grundstücken in der Gemeinde Germete zustehenden Abgaben (6G. 1007); 43) Ablöfung sämmtlicher der Kirche, Pfarre, Küsterei und Organistenstelle zu Löwen von Grund- stücken in den Gemeinden Löwen, Polen Nie- sen und Ikenhausen, Kreis Warburg, zustehenden Abgaben (L. 1350); 44) Ablösung sämmtlicher der Kirche, Pfarre und Organistenstelle zu Bühne von Grundftücken in den Gemeinden Bühne, Cör- bee, Manrode und Muddenhagen, Kreis War- burg, zustehenden Abgaben (B. 3339); 45) Ab- lôfung sämmtliher der Pfarre zu Stucken- brock| von Grundstücken in den Gemeinden Döfsel, Warburg, Hohenwepel und Daseburg, Kreis Warburg, zustehenden Abgaben (8. 3685); 46) Ab- lôfung sämmtlicher der Kirche, Pfarre und Küsterei zu Etiffen, Kreis Warburg, von Grundstücken in der Feldmark Eifsen zustehenden Abgaben (E. 803); 47) Ablösung sämmtlicher den kir{blicen 2c. Infstitu- ten der Domgemeinde zu Minden zustehenden Real- lasten (M. 1180); 48) Ablösung sämmtlicher auf den Realitäten des Biewener Hs.-Nr. 40 zu Obermehnen, Kreis Lübbecke, und Genossen zu Gunsten der geist- lien 2c. Institute haftenden Reallasten (B. 3322); 49) Ablösung aller den kir{lihen und geistlichen Instituten zu Kleinenbremen, Kreis Minden, zustehen- den Reallasten (K. 1979); 50) Ablöfung sämmtlicher den kirdlibhen und geistlihen Instituten zu Borg- bolzbaujen im Kreise Halle i. W. zustehenden Real- lasten (B. 3307); 51) Ablöfung sämmtlicher den tir&lichen Instituten zu Wallenbrück im Kreise Her- ford zustehenden Reallasten (W. 1793); 52) Ablösung fämmilicher den kir&blihen und geistliben Instituten zu Halle i. W. zustehenden Reallasten (H. 2379); 53) Ablöfung sämmtlicber den kirbliben und geist- lien Instituten zu Volmerdingsen, im Kreise Min- den, zustehenden Reallasten (V. 710); 54) Ablösung sämmtlicher den fir{lihen Instituten zu Windheim im Kreise Minden zustehenden Reallasten (W. 1760); 55) Ablösung sämmtlicher den kirblihen Instituten zu Börninghaufen im Kreise Lübbeckte zustehenden Reallasten (B. 3313); 56) Ablösung fammtlicer den

| kfirlicben Instituten zu Holtruv im Kreise Minden y Kreis Telen- | ersbiedener Gemeinden zu- | 42); 16) Ablösung der den | zu Ostbevern von Pflicbtigen | inde zustebenden Meallasten, | 17) Ablôöfung der den | zu Laer, Kreis Burgsteinfurt, | der dortigen Gemeinde zu- | (L. 1370); 18) Ablösung der |

zustehenden Reallasten (H. 2398); 57) Ablösung fämmtliBer den kir{liden und geistlichen Instituten zu Bergkirben, Kreis Minden, zustehenden Real- [lasten (B. 3329); 58) Ablösung sämmtlicher den

bliben und gceistlihen Instituten zu Schlüs- felburg, Kreis Minden, zustehenden Reallasten (8. 3638); 59) Ablösung sämmtlicher den kir- licben und geistliben Instituten zu Geblenbeck, Kreis Lübbecke, zustehenden Reallasien (G. 997); 60) Ablöfung sänmtlicher den kir{liben und geistlichen Instituten zu Eidinghausen, Kreis Minden, zustehen-

1 R | den Reallasten (E. 799); 61) Ablösung der auf den 1g der den geistlicen | sbvuren, Kreis Münster, von Ein- |

Fl

Realitäten des Becker Nr. 45 zu Oftkilver, Kreis Herford, ruhenden Reallasten (H. 2369); 62) Ab- sung sämmtlicher den kir{lichen und geistlichen Fn- tuten zu Werther im Kreise Halle i. W. zusteben-

Reallasten (W. 1766); 63) Ablösung \sämnit- iber den firchlihen und geistlißhen Instituten zu Lübbecke, zustehenden Reallasten ._522); 64) Ablösung sämmtlicer den kirhlicen nstituten zu Steinbagen, Kreis Halle i. W,, zuste- n Reallasten (8. 3656); 65) Ablösung sämmt- den kir&lichen Jnstituten zu Wehdem, Kreis Lüb- de, zustchenden Reallasten (W. 1794) 4 66) Ablösung Levern, reis Lübbecke, zustehenden Reallasten (L. 1353);

S T

ST ck7

Ves tf c ev

1

S 1 «A 4

a o

Küsterei zu Pr. Oldendorf, Kreis Lübbecke, zu- nden Reallasten (0. 527); 68) Ablösung sämumt- den tirchlihen Instituten zu Dielingen, Kreis

, zustehenden Reallasten (D. 1149) ; 69) Ab- sarimtliber den kirbliden Instituten zu no zustehenden Reallasten (L. 1371); 70)

ng sämmtlicher den firchliben Instituten zu

, Kreis Minden, noch zustehenden Reallasten

. 2449); 71) Ablösung sämmtlicher den kirblicen nstituten zu Kirblengern, Kreis Herford, zusteben- n Reallasten (K. 2001); 72) Ablösung sämmtlicher firblihen Inftituten zu Holzhausen, Kreis übbeckz, now zustehenden Reallasten (H. 2444); Ablösung sämmtlicher den kirbliben Instituten Südhemmern und Eickhorst, Kreis Minden, en Reallasten (H. 2441); 74) Ablösung der Schule ¿zu Oppendorf, Kreis Reallasten (0. - 523);

g der zu Gunsten der Kirche, Pfarre zu Pômbsen auf Grundftücken der Ge- sen, Reelsen, Alhausen, Merlébeim, und Erwitzen, Kreis Hörter, haftender asten (P. 806); 76) Ablösung der zu Gunst- i und katholishen Pfarren und Küste-

im Kreise Hörter auf Grund- ruchbausen haftenden Real- B. 3300); T7) Ablösung der zu Gunsten der isen Pfarre und Küsterei zu Amelunren, ter, auf Grundstücken der Gemeinde Ame- vaftenden Reallasten (A. 610); 78) Ablösung unsten der fatbolishen Pfarre und Küsterci u Lucbtringen, Kreis Hörter, auf Grundstückeu der Gemeinde Lüchtringen haftenden Reallasten (L. ; 79) Ablösung der zu Gunsten der katholischen

a zu Sommersell auf Grundstückea der Ge-

n Sommersell, Ewersen, Entrup und Karien- ôrter, baftenden Reallasten (8. 3649);

zu Gunsten der fkatbolisben Pfarre,

nei zu Driburg, Kreis Hörter, auf

emeinde Driburg haftenden Real- 1) Ablösung der zu Gunsten der ule zu Böôderen auf Grundstücer Böôderen und Köterberg, Kreis Reallasten (B. 3315); 82) Ab- e katbolishe Kirde zu Steinheim, nd Küfterei zu Ottenhausen auf en Gemeinden Steinheim Pöôrter, haftenden Reallasten lôfung eines vom Schul- und ntenau, Kreis Hörter, an den nd Fürsten von Corvey zu . 340); 24) Ablösung der zu

Kirche und Küsterei zu Zstrup

in den Gemeinden JIstrup

Kreis Hörter, haftenden

); 85) Ablösung der zu Gunsten

irde und Kaplanei zu Steinheim,

rter, auf Grundstüden in der dortigen Ge- aftenden Reallasten (8. 3669); 86) Ablô- ¡u Gunsten der Kirche, Pfarre und Küsterei Kreis Hörter, auf Grundstücken in der Erfeln haftenden Reallasten (E. 805); fung der zu Gunften der Kaplanei und ueade, Kreis Höxter, auf Gru:dstüctken tigen Gemeinde haftenden Reallasten

-

e

G

Cd

o e :

G ¿Tos

1 U

Or ry e e. I T

a

4

A Ll

9 q D2:0

Eg) 2

) Ablösung sämmtlicher den beiden Pfarren und®

(L. 1369); 88) Ablösung der zu Gunsten der Pfarre und Küsterei zu Fürstenau, Kreis Hörter, auf Grund- stüccken in der Gemeinde Fürstenau haftenden Real- [aften (F. 1724); 89) Ablösuna der für die Pfarre und Küsterei zu Godelheim, Kreis Höxter, auf Grundstücken in der Gemeinde Godelbeim haftenden Reallasten (G. 1013); 90) Ablöfung der der Pfarre zu Stable, Kreis Hörter, Seitens der politis%en Ge- meinde Stahle zustehenden Reallasten (8. 3683); 91) Ablösung der der I. Kaplanei zu Brakel von Grundstü@en des Franz Menne und Genoffen daselbst zustehenden Reallasten (B. 3349); 92) Ablösung der der katboliscben Pfarre zu Brakel von Grundstücken des Gastwirths Conrad Witkov und Genossen da- selbst zustchenden Reallasten (B. 3355); 93) Ablö- sung der zu Gunsten des Freiherrn Werner Heere- mann von Zuydtwyck zu Burg Herstelle als Eigen- thümer der Güter Burg Heritelle und Kemverfeld auf Grundstücken in der Gemeinde Herstelle und Würgafsen, Kreis Höxter, haftenden Handdienste (W. Lt 94) Ablöfung der auf Grundstüten des Ignaß Atteln und HeinriH Köhler zu Herstelle, Kreis Hörter, zu Gunsten des Freiherrn Werner Heeremann von Zuydtwyck zu Burg Herstelle als Eigenthümer der Gü#r Burg Herstelle und Kemver- feld haftenden Wecbselheuer- und Handdienste (H. 2438); 95) Ablösung der auf Grund- stücken des Johann Wehmann und Carl Hane&e z Herstelle zu Gunsten des Freiherrn Werner Heere- mann von Zuvdtwyck zu Burg Herstelle als Cigen- thümer der Güter Burg Herstelle und Kemperfeld haftenden Handdienste (H. 2404): 96) Ablösung der auf Grundstücken des August Rieve und Genoffen zu Herstelle zu Gunsten der Küsterei resv. des Cans- torats und der Organistenstelle zu Helmarshausen haftenden Realabgaben (H. 2439); 97) Hütunas- befreiung der Wiesenparzellen Flur Y. Nr. 262b,, Flur VI. Nr. 105/2, 107, 108, 109 der Kataster- gemeinde Herstelle des FriedrißH Jobänning und August Gräber zu Herstelle (H. 565); 98) Hütungs- befreiung des Gartengrundstücks Flur Ÿ. Nr. 83 der Katastergeineinde Herstelle im Besitz des Johann Hartmann zu Herstelle, Kreis Hörter (H. 566); 99) Ablöfung der vom Ackerwirth Peter Tebbe zu Tietelsen, Kreis Hörter, an die Pfarre und Küsterei daselbst zu leistenden Realabgaben (T. 677); 109) Ab- lôsung der zu Gunsten der Schule zu Merléheim auf Grundstücken in der Gemeinde Merlsbeim, Kreis Höxter, haftenden Reallasten (M. 1221); 101) Umwandkung der der Kaplanei zu S{bmeten, Kre¿s HÖörter, von Grundstücken Eingesessener da- selbst zustehenden Korngefälle in feste Geldrente (8. 3688); 102) Hütungsbefreiung und Sbpezial- Separation der Feldmark Steinheim, Kreises Hörter (8, 391); 103) Ablöfung der den katholischen geist- lien Instituten zu Verl, Kreis Wiedenbrück, zu- stehenden Realberechtigungen (V. 720); 104) Ab- [ösung der den kir{lichen katholischen Instituten zu

Efsentbo, Kreis Büren, in der Gemeinde Cfsentho 105) Spezial-

zustehenden Reallasten (E. 802);

Separation der Feldmark Efsentho (E. 195). C. Negicrungsbezirk Arnsberg. 106) Ablösung der den geistlichen Instituten zu Lünen, Kreis Dort- murd, von Eingesessenen aus der dortigen Ge- meinde zustehenden Reallasten (L. 1357); 197) Repartition und Ablösung der zu Gunsten der Erben der verwittweten Kämmerei-Rendant Kleffner, Lisette, geb. Luigs, zu Büren, auf den Grundstücken: a. Flur V. Nr. 377/0.116, 353/0.18 der St. G. Hemmern im Besiße des Joseph Jsing gnt. Schönekatte zu Hemmern, b. Flur V. Nr. 298/0.35 und 29 der St. G. Hemmern im Besitze des Friedri Vollmer daselbst, e. Flur V. Nr. 380/096, 305/0.94 St. G. Hemmern, Flur IV. Nr. 65/33 St. G. Langenstraße, im Besitze des Fleiscbers Joseph Diedribs zu Büren und d. Flur V. Nr. 384/0.90 St. G. Hemmern im Besitze des Guts- besißers Philipp Richter zu Altenrorel bei Münster haftenden Geldrenten, Kreises Lippstadt (8. 3592); 108) Hütungsbefreiung der Grundstücke Flur VI. Nr. 104, 106a., 106b., 298/108, 129, 421/168, 422/168 der Steuergemeinde Wivpringsen, Kreis Soest (W. 375); 109) Ablösung der der evangeli- schen Kircengemeinde Flierih zustehenden Real- berechtigungen in den Gemeinden Drechen, Lenning- fen und Viterflierib, Kreises Hamm (F. 1725); 110) Ablösung der dem Königliben Domänen- Fisfus zustebenden Gefälle in den Gemeinden Werl, Büderid, Wickede, Westönnen, Scheidingen, Bremen und Ruhne, Kreises Soest (F. 1634); 111) Ab- lôsung der dem Königlichen Domänen-Fiskus zu- stehenden Abgaben in den Gemeinden Ectrop, Ellingsen, Herringsen, Elfsen, Hultrop und Hoing im Kreise Soeft (F. 1642); 112) Ablösung der dem Königlicwen Domänen-Fiskus zustehenden Abgaben der Domänen-Rezeptur Soest in den Gemeinden Bettingbausen, Ostinghausen, Cörbecke, Günne, Horn, Bremen, Ruhne und Altengesecke (F. 1654); 113) Ablösung der dem Königlichen Domänen-Fiskus zustehenden Abgaben der Domänen-Rezeptur Arns- berg in den Gemeinden Bremen, Günne, Westrib und Ruhne, Kreises Soeft (F. 1694); 114) Ablösung der den fkatholishen geistliden tuten zu Langenstraße, Kreis Soeft, zustehenden Realberedbtigungen in den Gemeinden Langenstraße, Heddinghausen, Hemmern, Eickhoff, Steinhausen und Büren (L. 1345); 115) Ablöfung der zu Gun- sten geistlicher Institute, Schulen und milden Stif- tungen haftenden Reallasten auf den Grundstücken des Oekonom Friedrih Fälker und Rudolph Wage- ner zu Unna, so wie der Ehcleute Gustav Piepen- bring zu Ziegelei bei Unna (U. 137); 116) Ab- lôfung der der evangelishen Kircbengemeinde zu Rhynern, Kreises Hamm, zustehenden Nealbereti- gungen in den Gemeinden Rhrnecn, Allen, Freiske, Süddinker, Wambeln, Ostünnen und Westünnen (R. 1279); 117) Aufbcbung der auf dem Grund- stück Flur 111. Nr. 2 der Steuergemeinde Stock- larn, Kreis Soest, im Besite des Wilhelm Berg- mann haftenden Hütungérechte, insbesondere des Garl Potthoff zu Stolarn (8. 493); 118) Ab- lôsung der der Pfarre und Küsterci zu Brunscappel aus der Gemeinde Wiemeringhausen im Amte Bigge Kreises Brilon und aus der Gemeinde Boedefeld im Amte Fredeburg, Kreises Meschede, sowie dem Weiseschen Beneficium zu Brunscappel aus der Ge- meinde Gröônebah im Amte Niedersfcld, Kreises Brilon, zustehenden Realberechtigungen (B. 3308); 119) Ablösung der der Vikarie und Schule zu Braunéhausen aus der Gemeinde Braunshausen im Amte Liesen, Kreises Brilon, zustehenden Real- berebtigungen (B. 3311); 120) Hütungsbefreiung und Spezial-Separation der Feldmark Brilon, um- fafsend die Fluren 111. bis XXXIV. der Kataster-

und Spezial-Separation der Feldmark Wülfte im Amte Thülen und Kreise Brilon , umfassend die Fluren I. und II. der Katastergemeinde Wülfte W. 376); 122) Ablösung der dem Königlichen Domä- nen-Fiskus aus den KatastergemeindenPadberg,Bering- haufen und Helmingbausen, sämmtlich im Amte Nieder- marsberg und Kreise Brilon, zustehenden firirten jährlihen Geldabgaben (F. 1637); 123) Ablösun

der zu Gunsten geistliber Institute zu Rohrba

au Grundstücken in der Gemeinde Rohrbach, Kreis- Pp

e, zusteßenden Realberechtigungen (R. 1293); 124) Ablösung der den Eingesessenen zu Rückers- haufen in den Fürstlich Wittgenstein-Wittgenstein- schen Waldungen, insbesondere auf den Parzellen: Flur I. Nr. 53 der St. Gem. Ludwigseck, Flur I. Nr. 562, 567 der St. Gem. Oberndorf, Flur I. Nr. 68, 69, 70 der St. Gem. Weide, Flur I. Nr. 1b. und Ile. der St. Gem. Feudingen im Kreise Wittgenstein zuftehenden Hütungsrebte (W. 353); 125) Ablösung der den Eingese)tenen zu Rüppers- hausen in den Sürstlich Wittgenstein - Wittgenstein- sen Waldungen, insbesondere auf den Parzellen : Flur T. Nr. 302, 307, 308, 309 der Steuergemeinde Steinbach und Flur T. Nr. 70, 440, 441, 442 der Steuergemeinde Rüpperthausen im Kreise Wittgen=-- stein haftenden Hütungsrehte (W. 384); 126) Ab- lôsung der den Eingesessenen zu Amtshausen in den Fürstlih Wittgenstein-Wittgensteinshen Waldungen inébesondere auf den Parzellen: Flur I. Nr. 241. 359/243, 244, 245, 249 der Steuergemeinde Amts- hausen, Flur T. Nr. 441, 443 St. Gem. Rüppers- bausen, Flur I. Nr. 555 der St. Gem. Oberndorf, Slur I. Nr. 235, 236, 237, 238/1, 239, 240 der Steuergemeinde Amtshausen im Kreise Wittgenstein. zustehenden Hütungsrehte, Streunußzungsrebte und Holzberehtigungen (W. 388); 127) Ablösung der den Eingesessenen zu Großenbach in den Fürstlip Wittgenstein-Wittgensteinscen Waldungen, insbeson- dere auf den Parzellen: Flur I. Nr. 243, 244, 410/245, 252, 253, 254, 25d, 256, 413/246, 417/247, 419/248, 421/249 der St. Gem. Volfbolz und Flur I. Nr. 82, 83, 84, 85, 86 der St. Gem. Großenbaw im Kreise Wittgenstein zustehenden Hütungsrebte, Streunußungsrehte und Holz- berebtigungen (W. 386); 128) Ablösung der zu Gunsten geistlicher Institute auf Grundstücken des Joseph Sommerhof zu Dünschede, Kreis Olpe, haftenden Reallasten (S. 3647); 129) Ablösung der den geistliben Instituten zu Silberg, Kreis Olpe, auf Grundstücken in der Gemeinde Silberg zu- stehenden Realberechtigungen (8. 3658); 139) Ab- lôfung der den geistlichen Instituten zu Halver, Kreis Altena, auf Grundstüken der Gemeinde Halver zustehenden Realberechtigungen (H. 2405); 131) Ablösung der den geistliben Instituten zu Neuastenberg auf den Grundstücken in den Gemeinden Neuastenberg und Langenwiese, Kreis Wittgenstein, zustehenden Realbere{tigungen (N. 656); 132) Ab=- lôjung der den geistlihen Instituten zu Fischelbach- auf den Grundstücken in den Gemeinden Fischelbach, Bernshaufen und Hesselbach, Kreis Wittgenstein, zu- stehenden Realbere{tigungen (F. 1718); 133) Abs lôfung der den Eingesefsenen zu Oberndorf in dem Fürstlih Wittgenstein-Wittgensteinswen Waldungen, insbesondere auf den Parzellen: Flur X. Nr. 440, St. Gem. Nüppershausen, Flur I. Nr. 386, 555, 556, 597, 58, 559, 569, 562, 565, 566, 567, der Steuer- gemeinde Oberndorf, Flur VI. Nr. 209, 211, 212, 213 bis 217 der Steuergemeinde Erndtebrück, im Kreise Wittgenstein zustehenden Hütungsrechte (W. 379) ; 134) Ablösung der den Eingesessenen zu Weide in den Fürstlich Wittgenstein-Wittgenstein- \ben Waldungen, insbesondere auf den Parzellen: Flur 1II. Nr. 1b. 1e. 4b. 4c. der St. Gem. Feus dingen, Flur I. Nr. 250 der St. Gem. Volkholz, Flur I. Nr. 68, 70, 72 der St.-Gem. Weide, Flur I. Nr. 53 der St. Gem. Ludwigseck im Kreise Witt- genstein zustehenden Hütungsre{bte (W. 351); 135) Ablösung der den Eingesessenen zu Womelsdorf, Birkefehl und Birkelbah in den Fürstlib Wittgen- stein - Berleburgs{en Waldungen, insbesondere auf den Parzellen: Flur 1. Nr. 68/2 69/2, 71/2, 72/2, 119/2, 120/2, 164, 165, 166 der St. Gem. Womelsdorf, Flur I. Nr. 24/2 b., 24, 25/1, 44a., 44b., 48/2, 52/2, 66, 67 bis 72 und Flur II. Nr. 31/2, 74/32, 33/2, 34/2, 35/2, 54/1, 55/2, 58/2, 78 der Steuergemeinde Birkefehl, Flur I. Nr. 32, 54/2, 81/18, 82/18, 52/2, 108 bis 112, Flur 11. Nr. 84/2, 88, 199, Flur 11]. Nr. 196, 198, 199, 200, 333, 334, 197 der Steuergemeinde Virkelbach im Kreise Wittgenstein zustehenden Hü- tungérechte, Streunußungsrehte und Holzberehti- gungen (W. 373); 136) wirtbs{aftliche Zusammen- legung und Hütungsbefreiung der Feldmark Lohne im Kreise Soest, namentlich der Fluren II., III., IV., V., VI. und VII. (L. 302); 137) Ablösung der den katholischen geistlichen Instituten zu Werl, Kreis Soest, zustehenden Realberechtigungen (W. 1777); 138) Ablöjung der dem Grafen von Fürstenberg zu PeHringen als Besitzer des Fideikommitgutes Stirve, Kreis Arnéberg, in den Gemeinden Stirpe, Beren- brock, Erwitte, Völlinghausen, Weckinghausen und Westernkotten zustehenden Realberechtigungen (F. 1738); 139) Ablösung der den katholischen geistlichen Instituten zu Horn, Kreis Lippstadt, zustehenden Realberechtigungen (H. 2394); 140) Verwendungs- sahe von Bodels{hwingh-Plettenberg zu Heeren, insbesondere Selfeiung des Eigenthums an den, angeblich dem minderjährigen Theodor Feldmann zu Budberg gehörigen Grundstücken Flur 1. Nr. 50/39, 43, 45 der Steuergemeinde Budberg im Kreise Soeft (V. 414); 141) Ablösung der den Kirchen-, Pfarr-, Küsterei- und Armenfonds der evangelischen Gemeinde zu Witten in den Gemeinden Witten, Annen-Wullen, Düren und Rüdinghausen im Kreise Bochum zustehenden Reallasten (W. 1578); 142) Ablösung der dein Grafen von Westerbolt-Giesen- berg von verscbiedenen Gütern zu Bonsfeld, Kreis Bochum, zustehenden Gefälle(W. 1739); 143) Ablösung der dem Königlichen Domänen-Fisfus von 1, zusteßenden

F ,

der Gemeinde Haßlinghausen, Kreis Hagen, zustehenden Gefälle (F. 1703); 144) Ablösung der dem König- lien Domänen-Fiékus von Grundstücken der Ge- meinde Näcbstebreck, Kreis Hagen, zustehenden Ab- aben (F. 1705); 145) Ablösung der den geistlichen Juftituten zu Scbönholthausen aus den Gemeinden Weringhausen, S{licprüthen, Oedingen, Schönholt- hausen, Fretter, Faulebutter, Lenbausen, Elspe, Förde, Habbecke und Frielentrop im Kreise Meschede zustehenden Reallasten (W. 1750); 146) Ablösung der auf dem Grundbesiß des Gutsbesitzers Friedrich Steineck zu Rheinen, Kreis Dortmund, zu Gunsten geistlicher Institute zu Schwerte und Hennen lasten-

gemeinde Brilon (B. 508); 121) Hütungébefreiung

den Abgaben (8. 3822); 147) Ablösung der den Erben Jacobi von Grundstücken der Wittwe August

Heinzmann und Genossen in der Gemeinde Höntrop, Kreis Bochum, zustehenden Abgaben (J. 334); 148) Ablösung der den fir{lichen Instituten zu Ende bei Herdecke in der Gemeinde Ende, Kreis Hagen, zustehenden Präftationen (E. 789); 149) Ablösung aller den firchlichen Fonds der evangelischen Kircen- gemeinde zu Wengern aus den Gemeinden Esborn, Silschede, Hiddingbausen und Bommern im Kreise Hagen zustehenden Realberebtigungen (W. 1763); 150) Ablösung der den kir&lichen 2c. Instituten zu Arnsberg von Grundstücken der Gemeinde Arnsberg zustehenden Prästationen (A. 612); 151) Ablösung der den fatholischen firdlihen 2c. Instituten zu Wattenscheid in den Gemeinden Günnigfeld, Gold- hammer, Westenfeld, Weitmar, Ueckendorf, Höntrop, Stalleickten, Seringhausen, Hüllen, Braubauerschaft Heiter, Hiltrop und Wattenscheid, Kreis Boum, zustehenden Prästationen (W. 1787); 152) Ablösung der den evangelishen fkir{lihen Instituten zu Weitmar in den Gemeinden Weitmar, Höntrop, Bärendorf, Eppendorf, Brantrop und Vakhrenholt, Kreis Bochum, zustehen- den Prästationen (W. 1788); 153) Ablösung der der fkatholishen Schule zu Müsgede, Kreis Arnsberg, in der dortigen Gemeinde zu- stehenden Präftationen (M. 1191); 154) Ablösung der den fir{chliden 2c. Instituten zu Eversberg, Kreis Meschede, in der dortigen Gemeinde zustehenden Prästationen (E. 798); 155) Ablösung der den kirchlichen 2c. Instituten zu Ophberdicke in den Ge- meinden Ovpherdike und Holzwickede, Kreis Dort- mund, zustehenden Prästationen (0. 522); 156) Ablösung der den katholischen kirlidben Instituten zu Boele bei Cabel in der Gemeinde Boele, Kreises Hagen, zustehenden Prästationen (B. 3317); 157) Ablösung der den kirlichen 2c. Instituten zu Eils- born in den Gemeinden Eilsborn, Horst, Asbeck, Grübeck, Langscheid und Völkringhausen , Kreis Arnsberg, zustehenden Prästationen (E. 800); 158) Ablösung der den katholischen kirblichen 2c. Insti- tuten zu Menden aus den Gemeinden Menden, Ostsümmern, Halingen, Schwitten, Wimbern, Voß- winkel und Böingen, Kreis Iserlohn, zustehenden Abgaben (31. 1198); 159) Ablösung der den katho- lischen fkirchlihen Injtituten zu Calle in den Ge- meinden Calle, Mittelberge, Niederberge, Oberberge, Mennemen, Bockum, Mülsborn, Olpe, Scbüren, Stockhausen, Wallen, Berge, Steße und Frenk- hausen, Kreis Meschede, zustehenden Realberehti- gungen (C. 343); 160) Ablösung der den katholischen Eirhlichen Instituten zu Remblinghausen in den Gemeinden Remblinghaufen, Löllinghausen, Blüggel- iheid, Mosebolle, Bonacker, Höringhausen, Kötting- hausen, Einhaus, Wulstern, Kottboff, Wieling- bauten, Völlinghausen und ODrasenbeck, Kreis Meschede, zustehenden Realbere{chtigungen (R. 1280); 161) Ablösung der auf verschiedenen Höfen der Ge- meinde Bommern, Kreis Hagen, zu Gunsten der Besitzung des Fuhrmanns und Landwirths Friedri Peter Keßler zu Bommern ruhenden Abgaben (R. 1993); 162) Ablösung der den katholischen kirchlichen Jnstituten zu Stockum in den Gemeinden Stocktum, Amecke und Endorf, Kreis Arn®berg, zu- stehenden Realberechtigungen (8. 3662); 163) Ab- Iósung der den fkatholischen fir{lihen In- {tituten zu Linden, Kreis Bochum, in der Gemeinde Körne, Kreis Dortmund, zustehenden Realberechti- gungen (L. 1349); 164) Ablösung der den katho- lischen firchlichen Instituten zu Allagen in den Ge- meinden Allagen, Ober- und Niederbergheim, Westen- dorf und Haar, Kreises Arnsberg, zustehenden Ab- gaben (A. 624); 165) Ablösung der den katholischen kirblichen Instituten zu Körbecke aus den Gemein- den Körbectke, Brüllingsen, Delecke, Drüggelte, El- lingsen, Echtrop, Wamel, Völlinghausen, Günne, Hevingsen, Berlingsen, Wipperingsen, Buecke, West- ri, Theiningsen und Stockum im Kreise Soest zu [leistenden Abgaben (C. 342); 166) Ablösung der den kir{lien- Fonds zu Affeln in den Gemeinden Affeln, Altenaffeln, Allhoff, Freientrop, Küntropv, Blintrop und Keêberg im Kreise Arnsberg zustehenden Real- berechtigungen (A. 625); 167) Ablösung der den evangelischen firhlicen Instituten zu Herbede in den Gemeinden Ostherbede, Vormholz, Stiepel nnd He- ven im Kreise Bochum zustehenden Reallasten (E. 2421); 168) Rentumwandlung der der evangelis- reformirten Gemeinde zu Hennen, Kreis Iserlohn, in der dortigen Gemeinde zustehenden Natural- abgaben (H. 2422); 169) Ablösung der der evange- lishen Pfarre zu Langendreer, Kreis Bochum, von Grundstückten in der dortigen Gemeinde zustehenden Reallasten (L. 1354); 170) Ablösung der den katho- lishen firchlihen Instituten zu Balve in den Ge- meinden Balve, Garbeck, Volkringhausen, Schwart- ul, ai i E i Affeln, Böingen und Eis- orn im reise Arnsberg zustehenden Reallasten (B. 3332); 171) Ablösung der den kirchlichen Instituten zu Bochum aus den Gemeinden Bochum, Grumme, Riende, Hordel, Röhlinghausen, Querenburg, Laer, Vickern und Stiepel, Kreises Bochum, zustehenden Drófianonen (B. 3320); 172) Ablösung der auf rundstückden der Gemeinden Hövel, Kirchlinde, Allinghausen und Retringen, Kreises Arnsberg, zu Gunsten des Gutsbesitzers Theodor Nagel zu Bettmarsen haftenden Realabgaben (N. 665); 173) Ablösung der den katholischen kirblihen Insti- tuten zu Velmede aus den Gemeinden Velmecde und Nuttlar, Kreis Meschede, zustehenden Realabgaben (V. 718); 174) Ablösung der auf Grundstückew des Kaufmanns Heinri Beckmann E Wattenscheid, Kreis Bochum, zu Gunsten der unbekannten Besitzer des Kampmanns-Hofes zu Wattenscheid haftenden Abgaben (B. 3363); 175) Ablösung der den katho- lishen geistlichen Instituten zu Sc(hlieprüthen aus den Gemeinden Schlieprüthen und Salvev, Kreis Meschede, zustehenden Realabgaben (8. 3618); 176) Ablösung der den katholischen geistlichen Instituten zu Gslobe aus den Gemeinden Eslohe, Salvey, Reiste, Cobbenrode, Isingheim im Kreise Meschede, zustehenden Realabgaben (E. D! 177) Ablösun der den katholischen geistlihen Instituten zu Garbe aus den Gemeinden Garbeck “a denootthausen, Eis- born und Beckum im Kreise Arnsberg zustehenden Realabgaben (6. 1015); 178) Ablösung der der größeren evangelishen Gemeinde zu Hattingen aus den Gemeinden Hattingen, Bredenscheid, Elkring- aufen, Stüter, Effringhausen, Oberstüter und Holt- usen im Kreise Bochum zustebenden Realabgaben H. 2450); 179) Ablösung der dem unbekannten Be- ißer vom Kampmanns-Hofe zu Wattenscheid von Grundstücken des Heinrich Feldhage, gnt. Stiepeldey ¿u Wattenscheid, Kreis Bochum, und des per Rôtt- gen daselbst zustehenden Realabgaben (F. 1733); 180) Ablösung der verschiedenen Berechtigten von Grundstücken des Bergwerks „Centrum* zu Watten-

seid zustehenden Realabgaken (C. 347); 181) Ab- lôfung der der Wittwe Ludwig Küper, Henriette, geb. Schulze, zu Wengern, als Eigenthümerin der Wengermühle in den Gemeinden Wengern, Bom- mern und Esbern, Kreis Hagen, zustehenden Erb- pachtkanons (K. 2006); 182) Ablösung der dem Landwirth Wilhelm Friemann zu Albring- bausen gegen Eingesessene in der Gemeinde Esborn, Kreis Hagen, zustehenden Realabgaben (F. 1735); 183) Spezial-Separation der Feld- mark Messinghausen, Kreis Brilon (C. 220); 184) Hütungsbefreiung der Feldmark Strickherdicke, Kreis Hamm (8, 481); 185) Aufhebung der ver- schiedenen Eingesessenen zu Grimlinghausen und Cßhof, Kreis Brilon, in den in der Kataster- gemeinde Altfeld belegenen Waldungen des Frei- berrn Franz Egon von Papen zu Haus Lobe zu- stehenden Servitute (A. 222); 186) Servitutbe- freiung des Antfelder Gemeindewaldes, Kreis Brilon (A. 226); 187) Spezial-Separation der Feldmark Hövel, Kreis Arnsberg (EH. 563); 188) Ab- lôfung des dem Möbelschreiner Friedri Grefe zu Nietenberg in dem Walde des Landwirths Wilbelm Friemann zu Albringbausen, Kreis Hagen, zustehen- den Nets auf Entnahme von Laubsireu (E. 219); 189) Aufhebung des verschiedenen Personen - zu Oberwengern und Wetter in dem Walde des Sriedrich Reschof zu Oberwengern, Kreis Hagen, zustehenden Rechts zum Streuscharren (0. 215); 190) Ablösung der im Walde des Bergmanns Richard Fischer zu Esborn, Kreis Hagen, verschie- denen Eingesessenen daselbst zustehenden Servitut- rebte (E. 220). D. Regierungsbezirk Düssel- dorf. 191) Ablösung der auf den Grundstücken des Kötters Clemens Brüner zu Bedingrade, Kreis Effen, zu Gunsten des Freiberrn von Scbade- Ahaufen, gnt. von Rump, zu Haus Dellwig ruhen- den Reallasten (B. 2961); 192) Ablösung der auf den GrundstüZen der Erben Adam Comanns zu Benrath, Kreis Düsseldorf, zu Gunsten der St. Lam- bertus-Pfarre zu Düsseldorf haftenden Abgabe (P. 802); 193) Ablöjfung der auf dem Hause Swöller bei Dornap, Kreises Mettmann, lastenden Verpflicbtung zur Reparatur des Kirchendaches der evangelischen Gemeinde zu Schöller (8. 3693); 194) Ablösung der auf den Grundstücken des Ludwig Heuser zu Bonn in der Steuergemeinde Elberfeld zu Gunsten der Frau Herder zu Solingen und des Fäarbermeisters Wilhelm Wegmann zu S berfeld haftenden Reallaften (U. 2418); 195) Servitutbefreiung der Heltorfer Marken- waldungen, Kreises Düßffeldorf (H. 561); 196) Servitutbefreiung der Grinds Markenwaldungen, Kreises Düsseldorf (G. 187); 197) Servitutbefreiung der Huckinger Markenwaldungen im Kreise Düfssel- dorf (H. 568); 198) Ablöfung der der evangelischen Kirchengemeinde zu Schöller bei Dornap, Kreis Mettmann, zustehenden Abgaben (8, 3626). E. Re- gicrungsbezirk Cöln: 199) Theilung des Genoffen- ichafts-Waldes von Niedergeilenkaufen und Wippen- kausen, Kreis und Bürgermeisterei Waldbroel, be- stehend aus den Parzellen: Flur 33 Nr. 1, 4, 13, 15, 16, Flur 34 Nr. 150, 14, 24, Flur 35 Nr. 359 und Flur 38 Nr. 190, 316, 729/1 der Kataster- gemeinde Niedergeilenkausen und Wippenkausen (N. 172). F. Regierungsbezirk Coblenz : 200) Zusammenlegung der zur Feldmark Urbach- Kirdorf, Kreis Neuwied, gehörigen Acker-, Garten- und Wiesengrundstüccke (V. 35); 201) Ablösung der den Gemeinden Niederhonnefeld und Ellingen auf den Waldparzellen Flur V. Nr. 1, 2, 3, 10 der Katastergemeinde Niederhonnefeld, Kreis Neuwied, zustehenden Hütungsberechtigung (N. 175); 202) Wirtbschaftliche Zusammenlegung der zur Gemarkung Breibab, Kreis Neuwied, gehörigen Acker- und Wiesengrundstücke (B. 528); 203) Ablösung der

ütungs-Gerechtsamen auf den Grundstücken des August Frank und Johann Ludwig zu Schönstein in der Gemeinde Köttingerhöbe, Kreis Altenkircben, Flur L. Nr. 76, 72, 354/73, Flur IL. Nr. 154/5, 162/21, 163/21 (K. 159); 204) Ablösung des der evangelischen Pfarre zu Mehren auf Grundftücken der Fluren V. und VI. der Gemarkung Craam, Bürgermeisterei Weyerbusch im Kreise Alten- firhen zustehenden Naturalfru{btzehnten (M. 1208); 205) Ablösung der der evangelischen Pfarre zu Scchdneberg-Ncitersden, Bürgermeisterei Flammers- feld, im Kreise Altenkirhen zustehenden Zehntrenten (8. 3677); 206) Hütungsbefreiung der Grundstücke des Anton Klein zu Scelba, Flur 11. Nr. 142, 145 und 146 der Kataftergemeinde Seelbab, Kreis Altenkircen (8. 494); 207) Ablösung der auf dem abgelösten Pfarrzebnten in der Gemarkung Engers, Kreis Neuwied, haftenden Kirchenbaulast (E. 809); 208) Hütungsbefreiung der Grundstücke der Wald-

a v4 berechtigten von Schönstein: Flur I. Nr. 65, 70, 340/73

und Flur 11. Nr. 37, 20, 24, 41, 25 der Katastergemeinde .Köttingerböße im Kreise Alten- kfirden (K. 160); 209) Ablösung der auf Grund- stücken des Cbristian Scbultheis und Genossen zu Wissen, Kreis Altenkirden, zu Gunsten des Fürsten von Hatzfeld-Wildenburg zu Calcum ruhenden Erb- väcbte (H. 2460); 210) Zusammenlegung der Grund- stückde der Gemarkung Habhnroth, Kreis Neuwied, be- stchend aus den Fluren I, 11, 111, 1V., V., VL (H. 567); 211) Zusammenlegung der Wiesenparzel- len der Gemarkung Niederwambach, Kreis Neuwied (N. 177); 212) Ablösung der auf Grundstückden d28 Heinri Scnaß und Genossen zu Raubac, Kreis Neuwied, zu Gunsten der evangelishen Pfarre zu Raubach baftenden Reallast (R. 1295) werden mit Bezug auf die §8. 11 bis 15 des Ausführungé- gesetzes vom 7. Juni 1821, §8. 25 bis 27 der Ver- ordnung vom 30. Juni 1834, £8, 109 bis 111 des Ablösfungügeseßes vom 2. März 1850 bekannt ge- mat und alle noch nit zugezogenen, mittelbar oder unmittelbar Betheiligten hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche bei uns binnen 6 Wochen, spätestens aber in dem am 25, Oktober 1881, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herrn Regierungs- und Landes- Oekonomie-Rath Dito in unserm Geschäftelokale anstehenden Termine anzumelden und zu begründen. Münster, den 20, August 1881. Königliche Generalfkommission für Westfalen :c.

(27867) Aufgebot.

Der am 7. Januar 1788 zu Deutsh-Rafselwih, Kreis Neustadt Ob./Swbles., geborene Sohn des da- sel: verstorbenen Bauers Anton Allert, der

osef Allert hat im Jahre 1812 die Gemeinde Deuts(-Rafsel- wiß verlassen und seitdem von seinem Leben cder Autenthalte keine Nachricht gegeben. Auf Antrag des Gärtners Johann Wottke, Vor-

mund deffelben, werden daber der seinem Leken und Avfeathalte nah unbekannte Jofef Allert, sowie defseu unbekaunte Erben und Erbnehmer aufgefor- dert, si späteftens in dem auf

den 5. Oktober 1881, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Amtëgerichte, Terminszimmer Nr. 2, anberaumten Ter:nine zu melden, widrigen- falls beim Ausbleibeu dcs Ios:f Allert die Todes- erflärung defselbea auêgesprocen werden wird.

Ober-Glogau, den 4. November 1880.

Königlicbes Amtsgericht.

(9881) Aufgebot.

Auf Antrag wird der am 22. Februar 1826 ge- borene, seir 19 Jahren verscbollene Handelsmann Röbc Schmidt aus Wilbelms-

bavea Finnen 9 Monaten, spätestens in

aufgefordert , dein auf Ticustag, den 13. Dezember 1881, SBormiitags 10 Uhr,

aagescßten Termin sich hier zu melden, widrigenfalls er für 1cdt erflärt und mit seinem Bermögen nach den Gesegen verfahren- werden wird,

Wilhelmshaven, den 26. Februar 1881.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1, Dirksen.

[23224] Aufgebot.

Civ.-Nr. 13759, Bäckermeister Karl Effelborn von Ludwigshafen am Rhein bat unter Glaubhaft- machung des Verlustes der Obligation Litt. D. Nr. 5244 des 4X °/9 Badischen Eisenbabnanlehens vom Iahr 1866 über 100 Thlr. bezüglich dieses Werthpapiers ein Aufgebot beantragt.

Der Inhaber des genannten Werthpapiers wird nunmehr aufgefordert, spätestens in dem vor Großh. Amtsgericht Karlsruhe auf

Dienstag, den 1. Sevtember 1885, B eitens 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine seine Ansprüche anzu- melden und das genannte Werthpapier vorzulegen, widrigenfalls solches für kraftlos erklärt wird. Karlsruhe, den 21. Iunt 1881. Gerichts][creiberei Großh. Amtsgerichts.

Frank. ydt, Müller.

Verkaussanzeige und Edictalladung.

Fn Zwangsvollstrekungsfacben der Vormünder für weiland G. H. Kröndte Kinder, Claus Eduard Abl und Mandatar Oellrich in Osten, Gläubiger,

wider den Stellbefißzer Konrad Holz in Basbeck, Sghuldner,

soll die dem leßteren gehörige, zu Basbeck unter Hausnummer 267 belegene Wohnstelle in dem auf

Freitag, den 16. September 1881,

Nachmittags 4 Uhr,

im Witt'sben Gasthause zu Basbeck angesetzten Termine öffentlih meistbietend verkauft werden, wozu Kaufliebbaber damit eingeladen werden.

Die Verkaufsbedingungen sind vorher auf hiesiger Gerichtsschreiberei einzusehen.

Die Woßhnstelle- besteht aus einem Wohnhause, massiv und unter Steindacb erbaut, entbaltend eine Stube, cine Kammer, eine Küche, einen kleinen Vorplat und eine no% im Bau begriffene Stube und Küche, einen Keller, cinen Bodenraum, sowie den unter vorbezeichnetem Gebäude befindlichen Grund und Boden und den binter dem Wohnhause befindlihen Garten, welcher incl. Bauplay eine Größe von 8,40 ar bat. :

Zuglei werden Alle, weldbe an den Verkaufs- gegenständen Eigenthums-, Näher-, lehnrectliche, fideikflommissarishe, Pfand- und andere dingliche Rebte, insbesondere aud Servituten und Realbe- rechtigungen zu haben vermeinen, biedurch aufge- fordert, ibre ctwaigen Rechte im Termine anzu- melden, widrigenfalis für den sich nicht Meldenden im Verhältniß zum neuen Erwerber das Recht ver- loren geht.

Der demnäcstige Auts{lußbescheid soll nur dur Ans{blag an der Gerichtstafel bekannt gemaht werden.

Often, den 15. Juli 1881.

Königliches Amtsgericht. IT. chuurre.

[27041]

[18705] Proklama. A

Die auf die Namen des früheren Fürstlichen Hüttenfaktors, späteren Buchhalters Carl Rzehulka und seiner Ebefrau Her:nine, geborenen von Schlut- terba, aus Cwoskcf am d. Mai 1850 vom Ko- schentiner Sterbe-Kaßssen-Vercin auf den Statuten diescs Vereins zum Zeichen der Mitgliedschaft aus- gestellten Rezeptionésheine Nr. 132, 133 des Lager- buches sind angeblich verloren gegangen.

Auf den Antrag der verwittweten Frau Bucbbalter Hermine Rzebulka jeut in Nieder-Niewiadom, Kreis Rvbnik, wird bierdurch der unbekannte Inhaber der vorbezcichneten Urkunden aufgefordert, spätestens in dem auf Ï den 19, Dezember 1881, Vormittags 10 Uhr, im Zimmer Nr. 10 des biefigen Amtsgerichts anbe- raumten Termine scine Recbte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls auf Antrag die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Lublinitz, den 28, Mai 1881,

Königliches Amtsgericht.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

Bekanntmachung. , Das Königliche Hausfideicommiß-Gut Bisch-

dorf im Rosenberger Kreise des Regierungsbezirks Oppeln, 21 Kilometer von dem Bahnhof Sausen- berg der Rechten Oderufer-Bahn, und 10 Kilometer von der Kreiéstadt Rosenberg gelegen, mit einem Areal von 449,866 Hektar, worunter 353,563 Hektar Acker und 74,370 Hektar Wiesen, soll auf die 18 Fahre vom 1. Juli 1882 bis ultimo Juni 1900 im Wege des öffentlicben Meistgebots verpachtet werden. Das Pacbtgelderminimum ist auf 8700 K und die Pachtkaution auf den dritten Theil des jährlichen

[15389]

Pachtzinses festgesetzt.

Zur Uebernahme der Pachtung eines disponiblen Vermögens von derlih, welcher spätestens 14 Tag tionstermin durch ein Attest des Kr der Steuerveranlagungsbebörde oder hafte Weise zu führen ist.

Zu dem auf Montag, den 31. Oktober 1881, Vormittags 11 Uhr, in unserm Geschäftslokale, Breitestraße Nr. 32 bierselbst, anberaumten Bie- tungsStermine laden wir Pachtbewerber mit dem Be-

der Nachweis Á. erfor» ‘or dem Lizita- landratks oder uf sonst glaub-

* S5 D

e

es T tse

i

T4

merken cin, daß die Verpabtungs- und Lizitations- bedingungen, von denen wir auf Verlangen gegen Erstattung der Kopialien und Drukosten Abscbriften ertbeilen, in unferer Registratur während der Dienst- stunden und bet dem Königlichen Oberförsterei-Ver- walter, Herrn von Gustedt in Biscbdorf, eingesehen werden fönnen. Der jeßige Pächter, Herr Ober- amtmann Jaenisch in Bischdorf, wird die Besichti- gung der Pachtstücke na vorheriger Meldung ge- statten.

Berlin, den 1. Mai 1881.

Königliche Hofkammer der Königlichen Familiengüter. [31078] Bekanntmachung.

Die zum Neubau einer Kaserne für das Garde Scbüten-Bataillon in Lichterfelde erforderliche Liefe rung von ___€a. 2952 Mille Hintermauerungssteinen soll im Wege der Submission verdungen werden.

Die Bedingungen sind in unserem Geschäfts!okale, Michaelkirbplay Nr. 17, einzusehen und versiegelte Offerten bis zum 7. September cr., Vormittags 11 Uhr, daselbst einzureichen.

Berlin, den 30. August 1881.

Kgl. Garnisonverwaltung.

9969; 2 (8% Bekanntmachung.

Das bei Neubrück am Bober ca. 7 km von der Kreisstadt Crossen belegene und mit ausreicender Wasserkraft versehene Mühlengrundstück, be- stehend aus zwei Etablissements:

I. aus etner massiven, mit vier nad amerifanischer Art eingerichteten Mablgängen und einem Spitz- gange versehenen Mablmühle, der Waßerkraft des Gerinnes der ehemaligen Lederwalke und eines neu angelegten Gerinnes, den dazu gehB- rigen Wohn- und Wirthschafts8gebäuden, 0,942 ha Gärten und 12,735 ka Aer, Wiesen und Weide,

. aus dem Plate der chemaligen Lederwalke nebst Wohnhaus, Obstgarten im Flächeninhalte von 0,210 ha und dem rechtseitigen großen Gerinne nebst der dazu gehörigen Wafßserkraft,

soll auf die 18 Iabre vom 1. Juli 1882 bis dabin 1900 in den vorbezeichneten beiden Theilen ander- weit verpacbtet werden.

Hierzu ift ein Termin auf

Mittwoch, den 5. Oktober cr., für das Etablissement ad I. Vormittags 11 Ubr, für das Etablissement ad Il. Vormittags 12 Ubr, im Regierungêegebäude, Junkerstraße Nr. 11, bier- selbst, vor dem Regierungsrath Goebell anberaumt.

Die dem Ausgebote zu Grunde zu legenden Pacht- gelderminima betragen für das Etabliffement ad I. 4000 A und für das Etablissement ad II. 1800 M Zur Uebernahme der Pactungen find disvonible Vermögen von resp. 32090 A und 15000 erforderli, über deren Besiß sich die Pachtbewerber vor dem Termine auszuweisen haben. -

Die Verpachtungsbedingungen, von denen wir auf Verlangen gegen Kopialien Abschrift ertheilen, können in unjerer Domänenregistratur eingesehen werden.

Die Besithtigung der Etablissements nach vor- heriger Meldung bei den gegenwärtigen Pächtern ist gestattet.

Frankfurt a./O., den 11. August 1881,

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsteu. Ebmeier.

[30667] Bekanntmachung.

Die zur Regulirung und Pflasterung der Hof- flächen am Fabrikgebäude C. der Königlichen Gewehr- fabrik hierselbst erforderliden Arbeiten und Liefe- rungen und zwar:

Loos I. Pflasterarbeiten inkl.

Steinlieferung, verans{lagt zu

Loos I1I. Lieferung von Sand,

veranschlagt zu

Loos 11I. Lieferung von Granit-

platten, veranscblagt zu

Loos IV. Kanalisirungsarbeiten

inkl. Materiallieferung, ver-

anscblagt zu 450 A 70 4, sollen im Wege der öffentliben Submission an den Mindestfordernden vergeben werden, und ift bierzu ein Submissionstermin auf

Dienstag, den 20. September 1881, Vormittags 11 Uhr,

im diesseitigen Bureau anberaumt worden.

Unternehmungslustige werden ersubt, ibre bez. Offerten, postmäßig verscblossen und mit der Auf- \{rift: „Submission auf die Lieferung der Arbeiten resp. Materialien zur Regulirung und Pflasterung der Hoffläcben Loos I.. resp. II., resp. I[I., resp. 1Y.* versehen, bis zur festgesezten Stunde portofrei hier- her einzureichen.

Der Kosten - Ans{lag, die Bedingungen und Musterofferten liegen im diesseitigen Bureau zur Einsicht aus, können auch gegen Entrichtung der Kopialien abschriftlih bezogen werden.

Erfurt, den 26. August 1881.

Königliche Direktion der Gewchrfabrik,

[30710] Bekanntmachung. Die zum Neubau einer Infanterie-Kaserne bier- selbst erforderlichen Tischler-Arbeiten, Anstreicher-Arkbeiten, Klempner- Arbeiten,

6922 03 1472 M. 80

1100 M 33

verans{lagt zu 23 955,10 M dto. 10 932,75 M 1 dto. 8 752,50 A Slofser-Arbeiten, dto. 8117,00 M Glaser-Arbeiten, dto. 2 661,00 M sollen im Wege der öffentliben Submission Sonn- abend, den 10. September cr., Bormittags 11 Uhr, im Geschäftszimmer der unterzeichneten Verwaltung Münzka}ferne, große Johannisftraße Nr. 82 verdungen werden. Die Bedingungen 2c. liegen cbendaselbst während der Dienststunden zur Einsicht aus. Altona, den 27. August 1881.

Königliche Garnison-Verwaltung,