1881 / 207 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[31554 Oeffentliche Zustellung.

Der Wirth Heinrib Schwenker zu Heckinghauser- Brü>ke bei Barmen-Ritters8hausen klagt gegen den Metger Julius Gilsbah, früher zu Beyenburg, jeßt dem Aufenthalte nah unbekannt, aus einem Wechsel mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 300 nebst 6 9%% Zinsen seit dem 8 März 1881 und ladet den Be- flagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht zu Schwelm auf den 23. November 1881, Vormittags 9 Uhr.

Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

: Niessen, Gerichts\creibergehülfe des Königl. Amtsgerichts.

[31296] Aufgebot.

Der frühere Hofbesiger August Mertens aus Seblem hat dem Gerichte angezeigt, daß er seinen zu Seblem sub Nr. 4 belegenen Vollspännerhof nebst Zubehör, namentlich den dazu gehörigen Grund- stü>en an Ae>er, Wiesen, Weiden und Gärten in der Größe von 43 h 45 ar 47 qm eingetragen unter Artikel Nr. 4 der Grundsteuermutterrolle des Ge- meindebezirks Sehlem verkauft habe und gleichzeitig über denselben ein Aufgebot beantragt.

Es werden daher alle Diejenigen, welche an dem obigen Grundbesiße Eigenthums-, Näher-, lehn- rechtliche, fideikommifsarishe, Pfand- und andere dingliche Rechte, insbesondere au<h Servituten und Realbere<tigungen zu haben vermeinen, aufge- fordert, solwe Rechte in dem auf

* Donrerstag, den 23. Oktober 1881,

Morgens 11 Uhr, allbier anberaumten Termine anzumelden, unter dem Rechtsnacbtheile, daß für den si< ni<t Mel- denden im Verbältniß zum neuen Erwerber das Recht verloren geht. Alfeld, den 31. August 1881. Königliches Amtsgericht. Ik. Erxleben.

[31563] Aufgebot.

Fm hiesigen Grundbuch tom. 28 Vol. 1 Nr. 3 pag. 17 steben unter Nr. 8 und 11 des Titels als Pertinenzien des Heerdes Drennhusen 4 Diemathe auf der Binnen-Meede und 2 Diemathe auf den Namen der In>ke Andressen Schröder, verehelichten Johann Ahlrih Djuren in Bedekaspel, berichtigt, mit der Bemerkung, daß die Grundstü>ke an Willm Wolberts in Bedekaspel verkauft seien. Die 4 Die- mathe sollen gegenwärtig zusammen mit einem an- deren Grundstücke die Parzelle 8 Kartenblatt 4 Ge- markung Bedekaspel ausmachen und östli< an Jan Heeren, südlih an Jan H. Rosenbohm, westlid an das große Meer, nördlih an Detmar Gerdes grenzen. Die 2 Diemathe sollen jeut die Parzelle 58 Karten- blatt 8 Gemarkung Bedekaspel bilden und östlich an Detmar Gerdes, südli an Gerd Ubben, westli< an Jan H. Rofenbohm, nördli<h an Jan H. Hinrichs grenzen.

Auf Antrag der lepigen Besißer Detmer Gerdes, bezw. Gerd Ubben in Bedekaspel, werden Alle, welche an besagte Grundstü>ke Eigenthumsansprüche macen, geladen, im Termine an

Freitag, den 25. November d. J., 5 Morgens 10 Uhr, solde Ansprüche hier anzumelden, widrigenfalls sie mit denselben ausgeschlossen werden und auf Grund des Auss\chlußerkenntnisses mit der Eigenthums- einschreibung verfahren wird. Aurich, den 30, August 1881. Königliches Amtsgericht. Ill. gez. Conring. Zur Beglaubigung: _ Bramerloh, Sekretär, Geridhtéschreiber Königlichen Amtsgerichts.

131561]

Na beute erlassenem, seinem ganzen Jnhalte na< dur< Ansclag an die Gerichtstafel und dur Abdru>k in den Me>klenburgishen Anzeigen bekannt gemabtem Proklam finden zur Zwangsversteigerung der zur Konkursmasse des Erbpächters Mau zu Bresegard gehörigen Erbpachthufe Nr. 11. zu Brese- gard mit Zubehör Termine:

1) zum Verkaufe na< zuvoriger endlicher Re- gulirung der Verkaufsbedingungen am

Mittwoch, den 9. November 1881, Vormittags 11 Uhr, 2) zum Ueberbot am Sonnabend, den 3. Dezember 1881, Vormittags 11 Uhr,

3) zur Anmeldung dinglicher Rechte an das Grundftü> und an die zur Immobiliarmasse desselben gehörenden Gegenstände am

Mittwoch, den 9. November 1881, Vormittags 115 Uhr, im biesigen Amtsgerichtsgebäude statt.

Auélage der Verkaufsbedingungen vom 26. Ok- tober d. Î. an auf der Gerichtsschreiberei. Der Kon- kuréverwalter, Schulze Brandt zu Bresegard, wird den Kaufliebhabern na vorgängiger Anmeldung die Be- sichtigung des Grundstü>s mit Zubehör gestatten.

Hagenow, den 27. August 1881.

GroßherzogliÞ Me>tlenburg-Schwerinsches Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Der Gerichtsschreiber : Pöhl, Amtsgerichtsaktuar.

[31560] _ In Sachen 5 des Kalkhäntlers H. Ahrens in Peine, Gläubigers, gegen den Abbaucr und Stellmacher Bertram zu Riete, Schuldners, : wegen Kontraktéerfüllung, wird der auf Mittwoh, den 19. Oktober d. J., bier angesezte Termin zur Subhastation der Ab- bauerstelle Nr. 35 in Riete, sowie zur Anmeldung dinglider Rechte an derselben hiermit auf * Donnerstag, 20. Oktober d. J., c Morgens 10 Uhr, verlegt.

Meinecrsen, 30. August 1881. Königliches Amtsgericht. v. Halem.

——

[31581] _ Bekanntmachung. In Sachen der Wiitwe Küster, Wilhelmine, geb. Günther, zu Lippoldshausen, Gläubigerin, gegen den Einwohner Ludwig Küster in Jühnde, Ébulduez wegen Forderung, ist in Folge Antrags der Gläubi- gerin das Verfahren eingestellt und wird der dur Verfügung vom 14. Juli d. J., Vormittags 11 Uhr, im Bergmann'schen Gasthause zu Jühnde angeseßzte Termin aufgehoben. Münden, den 3. September 1881. Königliches Amtsgericht. (gez.) A. Cramecer. Beglaubigt : Günther, Gerichtsschreiber.

(31553) Bekanntmachung. In die Liste der zur Rechts-Anwaltschaft bei dem hiesigen Landgerichte zugelassenen Rehtsauwälte

ist folgende Eintragung erfolgt : 49) Glaser, Paul, zu Breslau. Breslau, den 1. September 1881, Königliches Landgericht.

[31422] In die Liste der beim Landgerichte zu Thorn zu- gelassenen Rechtsanwälte ist eingetragen : 16) der Gerichtsafsessor Dr. Stein zu Thorn.

Thorn, den 2. September 1881. Königliches Landgericht.

Verkäufe, Verpachtungen, Subuiissionen 2c.

[268934] SVekanntmachung. Die in dem Kreise Oletko liegende

Domäne Scedranken soll für die Zeit von Johannis 1882 bis dahin 1900 anderweit meistbietend verpachtet werden. Der Bietungstermin wird auf Mittwoch, den 5. Oktober 1881,

Vormittags 11 Uhr, : in dem Sitzungssaale der Regierung (Finanz- Abtheilung) vor dem Herrn Ober-Regierungs-Rath Tomasczewski angeseßt. i

Die Verpachtungsbedingungen und die Regeln der Lizitation können in dem Domänen-Büreau des be- zeihneten Gebäudes und bei der Königl. Kreiskasse in Marggrabowa während der Dienstunden jederzeit eingeschen werden.

Die Domäne enthält:

464 ha 88 ar 82 qm Aer, 1 66 50 Garten, 130 40 50 Wiesen, 60 49 „75 Weiden, 4 46 10 Wasserstüdke, 16 33 23 Wege und Gräben, 060: 10. URALGOO E, pi zusammen 687 ha 36 ar 30 qm.

Das Pactgelder-Minimum tf auf 11 000 fefst- geseßt und zur Uebernahme der Pacht ist ein dis- ponibles Vermögen von 96 000 Æ erforderlich.

Gumbinnen, den 18. Juli 1881.

Königliche Regierung, z Abtheilung für direkte Steuern, Domänen uud Forsten.

[30968] Submission.

Zum Neubau einer Beschlagshmiede für das Garde-Husaren-Regiment sollen nabbenannte Arbeiten und Lieferungen im Wege der öffentlihen Sub- mission vergeben werden.

3. Arbeiten und Lieferungen.

L008 I. Erd- und Maurerarbeiten, sowie Lieferung von 46,00 cbm Kalkbausteinen, 1,70 Mille Rathenower Mauersteinen, 1,45 Mille Eisen- klinker, 28,30 cbm R Kalk, 111 cbm Mauersand und 3 Hektoliter Lehm, verans{lagt R aut o o T S

Loos 11. S{lofserarbeiten, veran- at.» 39 G1

Loos 1II. Klempnerarbeiten, ver- E a s

Loos LV. Dactheinde>ung mit verzinktem Eisenblech, ver- anshlagt auf . 1606 ,„ 48,

Loos V. teinseyarbeiten , ai E M O

b. spezielle Lieferungen.

Loo8 VI. 41,40 Mille bartgebrannte Robbausteine, verans<blagt auf . . . 1738 M 84 S

Loos VII. 17,00 Mille guter Pflasterklinker, veranschlagt auf

200s TIII. 37,10 Mille bartge- brannte und \charfkantige ordi- naire Mauersteine, veranschlagt

ver-

O 2

Die Offerten sind versiegelt und mit entsprechender Aufschrift verschen bis Sonnabend, den 10. September 1881, Vormittags 11 Uhr, im Bureau der unterzeichneten Verwaltung, Breite Straße Nr. 29, woselbst die Bedingungen und A LAOEe täglih eingesehen werden können, portofrei einzusenden.

Potsdam, den 28. August 1881.

Königliche Garnison-Verwaltung.

——_—_—_————

[31583]

Mit Bezug auf unsere Deutung vom 11. d. Mts., betreffend die Neuverpabtung des König- lihen Domänen-Vorwerls Grünhof, im Kreise Dramburg, bringen wir hierdur< zur Kenntniß, daf au< die angrenzende Domäne G nter Yagen von 309 Hektar Größe, worunter 268 Hektar Ader, gleihfalls von Johannis 1882 ab, auf 18 Jahre verpachtet werden soll. Der Verpachtungstermin wird no< in diesem Jahre abgehalten werden.

Der Domänenpächter, Ober-Amtmann Voigt in Güntershagen, ift angewiesen, die Besichtigung dieser Domäne auf Erfordern zu gestatten.

Cöslin, den 31, August 1881.

Königliche Regierung,

Abtheilung für direkte Steuern, Domainen

und Forsten. Hoyer.

[31565] Pferdc-Verkauf.

Am Dienstag, deu 20. d. M., Vormittags 9 Uhr, sollen auf dem Hofe der hiesigen Artillerie- Kaserne circa 19 ausrangirte Dienstpferde des 2. Brandenburg. Feld-Artillerie-Regiments Nr. 18 G. F. Z. und am Donervag, den 29. d. M., Vormittags 9 Uhr, auf dem hiesigen Roßmarkt circa 40 Stü des diesseitigen Regiments öffentlich meistbietend verkauft werden. s

Frankfurt a. O., den 3. September 1881.

2. Brandenb. Dragoner-RNegimcut Nr. 12.

(315669) Bekanntmachung.

, Die Anlieferung einer Zwillingssördermaschine für die Königliche Steinkohlengrube Friedrihsthal-Quier- schied soll im Submission8wege vergeben werden.

Lieferungslustige wollen ihre Offerten portofrei und versiegelt mit entsprebender Aufschrift versehen bis Mittwoch, den 12. Ofktobcr cr., MOrmt tags 107 Uhr, bei der Unterzeichneten einreichen, woselbst die Lieferung8bedingungen eingesehen, au gegen Er- ftattung der Kopial- und Zeichengebühren in Abschrift bezogen werden fönnen.

Grube Friedrichsthal bei Saarbrüen , 1. September 1881.

Königliche Berginspektion.

131549] Uebersiecht

der

Sächsischen Bank

zu Dresden

am 31. August 1881, Activa. Coursfähiges deutsches Geld . Æ 17,218,186. —, Reichskassenscheine . . 284,460. —. Noten anderer deutscher Es 5,325,000. —. Sonstige Kassenbestände . , 515,177. —., Wechselbestände . . 48,473,727. —. Lombardbestände . . 3,273,870. —. Effectenbestände . L S 2,939,115. —. Debitoren und sonstige Activa Passiva.

& »

» n » . . . » »

2,719,956. —.

Eingezahltes Actienkapital . Æ 30,000,000. —. Reservefonds s A DIOSLSIO Banknoten im Umlauf . . , y 38,750,700. —. Täglich fällige Verbindlich-

Koe s ois e g 2/089 796, AnKündigungsfrist gebundene

Verbindlichkeiten... . y 9,984,203. —. Sonstige Passina ny 243,916. —.

Von im Inlande zahlbaren noch nicht fälligen Wechseln sind weiter begeben worden:

A 1,661,514. 40. Die Direction.

den

[31570] Pferdeversteigerung.

Der Verkauf ausrangirter Militärpferde der Gar- nison Karksruhe i./Bad. findet in diesem Jahre wie folgt statt: 1) beim 3. Bad. Dragoner-Regiment P. K. Nr. 22 am 15. Septbr. cr., Vormittags 9 Uhr, im vorderen Kasernenhofe, ca. 49 Stü, 2) beim 1. Bad. Feld-Artillerie-Regiment Nr. 14 am 16. Septbr. cr.,, Vormittags 9 Uhr, im Kasernenhofe zu Gottesaue, ca. 35 Stük. Der Steigerungspreis ist sofort baar in deutscher Reichs- währung zu entrihten. Karlsruhe, den 5. Sep- tember 1881. Königl, Kommando des Bad. Train-Bataillons Nr. 14.

Bremer Bank. Uebersicht vom 31.' August 1881,

[31551]

Activa: Metallbeftand . . H 1,797,019. 78 S Reichskassenscheine. . . . y 805. y Noten anderer Banken . . y 294,500. ,

Gesammt-Kassenbestand. . H 2,095,324. 78 H Giro-Conto b. d. Reichsbank 663,996. 44 D S 26,831,589. 59 Lombardforderungen . . . 7,058,565. 61 C e S 332,890. 19 De 120,850. 11 - Immobilien & Mobilien 300,000. , Passiva:

Grundkapital . . A 16,607,000. S Reservefonds . Ï 789,496. 54 Notenumlauf... , . » 4,639,200. - Sonstige, täglich fällige Ver-

¿80447 30.

bindlihleiten. An Kündigungsfrist gebun-

13,836,471. 37 96,481. 81

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

PASONU Sans er Bayerischeu Noteubank

vom 31. August 1881.

Activa. M.

M oe 32,652,000 Bestand an Reichskassenscheinen 32,000 Noten anderer Banken . 2,773,000 , Wechseln E 37,811,000 e Lombard-Forderungen 1,880,000 e 1,383,000 - sonstigen Aktiven 1,221,000

Passiva.

Das Grundkapital Dee Bonds. « «o «o 6 Der Betrag dex unausen en Noten Die sonstigen, tägli fälligen Ver-

E foi o 0 Die an eine Kündigungsfrist gebun-

denen Verbindlichkeitn . . 116,000 Die sonstigen Passiva . E 1,929,000 Verbindlichkeiten aus weiter begebenen im Inlande zahlbaren Wechseln... , F ,2,013,273,81.

München, den 2. September 1881. Bayerische Notenbank.

Die Dircktiou.

[31450]

dene Verbindlichkeiten . . Creditoren E Verbindlichkeiten aus weiter

begebenen, na< dem 31.Aug.

fälligen Wechseln . Ï 628,319. 09 Aecnluag a Ugen quf 3)

7 ontobücher für August . 22% 7,900,000 | Für den Director:

515,000 Bischoff, Dreier, 66,637,000 roc. Proc.

1,055,000

Verschiedene Bekanntmachungen. Die Kreisthierarztstelle für den Kreis Hün- feld kommt mit dem 1. Oktober c. zur Erledigung. Geeignete Bewerber werden hiermit aufgefordert, ihre deshalbigen Meldungsgesuche nebst Zeugnissen und einem ausführlichen Lebenslaufe baldigst bei uns ura, Cassel; den 31. August 1881. König-

liche Regiernng. Abtheilung des Junern.

DBbersc<hlesishe Eisenbahu.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der

am 30. September d. F., Nachmittags 3 Uhr,

im großen Konferenzsaale der Oberschlesishen Eisenbahn-Gesellschaft auf dem hiesigen Bahnhofe statt- findenden ordentlichen GeneralversammlUng eingeladen.

i Zur Berathuug und Beschlußfaffung kommen:

1) die im $. 10 alinea 1 des mit der Königlichen Staatsregierung am 17. September 1856 ges{lofsenen Betriebs-Ueberlassungs-Vertrages bezeichneten ordentlichen Gegenstände der Ge- E ;

Antrag der Gesellschafts-Vorstände, dieselben zu ermächtigen, das Unternehmen der Ober-

[Nie Eisenbahn auf den Bau und Betrieb folgender Bahnen untergeordneter Bes eutung:

a. von Czempin nah Schrimm, b. von Loslau na< Annaberg, à c. von Orzeshe nah Sohrau an Stelle der in der Generalversammlung vom 24. No- vember 1880 beschlossenen Sekundärbahn von Rybnik na< Sohrau auszudehnen ; N F 3) Antrag der Gesellschafts-Vorstände, N zu ermäcbtigen, die zur De>ung der Anlage- kosten des Central-Bahnhofs Posen noch erforderlichen Mittel im Betrage von 3 000 000 A purs * gy von Prioritäts-Obligationen zu Lasten der Oberschlesishen Hauptbahn zu eschaffen. _ Diejenigen Herren Aktionäre, welhe dieser Generalversammlung beiwohnen wollen, haben in Gemäßheit des $. 29 des Statuts spätestens am 29, September d. J. im Direktorial-Bureau immer 38 im erften Sto> des hierorts am Oberscblesishen Bahnhofe und Claassenstraßene>e belegenen Verwaltungsgebäudes ihre Aktien zur Abstempelung vorzuzeigen oder deren am dritten Orte erlelaîs Niederlegung glaubhaft nachzuweisen. i Außer der etwa erfolgten Deponirung der Aktien bei öffentliben Behörden und Kassen kann die Niederlegung zum Zweek der Theilnahme an der Generalversammlung auch erfolgen in Berlin a. bei der Direktion der Discontogesellschaft, b, bei dem Bankhause S. Bleichröder, c. bei der Darmstädter Bank für Handel und Industrie. : Zugleich ist ein unterschriebenes Verzeichniß der Nummern der Aktien in zwei Eremplaren zu übergeben, von denen das Eine mit dem Vermerk der zustehenden Stimmen und dem Siegel der König- lichen Direktion der Oberschlesishen Eisenbahn versehen zurü>gegeben wird und als Legitimation zur Theilnahme an der Versammlung dient. S L Formulare zu den Nummer-Verzeichnissen bezw. Niederlegungsbescheinigungen können in dem ges nannten Bureau in Empfang genommen werden. Breslan, den 1. September 1881.

Der Borsiyende des Verwaltungsraths der Oberschlesischen Eisenbahn-Gesellschaft. Friedenthal.

Duisburger Aktien- Gesellshaft für Gießerei zu Duisburg in Liq.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden bierdur zu der auf Mittwoch, den 21. September

d. Js., Nachmittags 4 Uhr, im Lokale der Gesellshaft Societät in Duisburg anberaumten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

[31550]

[31377]

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz. 2) Bericht des Liquidators. 3) Neuwahl des Aufsichtsraths und Re<hnungs-Revisors, Duisburg, 1. September 1881. tsrath.

Der Au Carl Böninger.

M 207.

Der Inhalt dieser Beilage, welcher au< die im $. 6 des Geseßes über den Mark Modellen vom 11. Januar 1876, und die im Patentgeseh, voi 25. Mai 1877, vorgeschriebenen B

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag,

<us,

anntmahungen veröffentli{t we

den 9. September

G.

vom 30, November 1874, sowie die in dem Geseg, betreffend das Urheberre<t an Mustern und rden, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (1. 207,

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich kann dur< alle Pest-Anstalten, für

Berlin au< durch die

Anzeigers, 8W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

önigliche s fig des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Dat Abonnement beträgt 1 4 50 & für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 A4. —- Fnsertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 s.

Patente.

Pateut-Anmeldungen.

Für die angegebenen Gegenstände haben die Nach- genannten die Ertheilung eines Patentes nachgesucht. Ihre Anmeldung hat die angegebene Nummer er- halten. Der Gegenstand der Anmeldung ift einst- weilen gegen unbefugte Benußung ges{<Üüht. KlasSse. :

TIL. Nr. 23 486. Neuerung an Hosenhaltern ohne Anwendung von Knöpfen. H, Wittler in Bielefeld am Brüderpfade 251.

„Nr. 27 832. Einrichtung an Müßen zum Enger- und Weitermachen. Joseph Miess in Coblenz, Löhrstr. 36. :

X. Nr. 32 346/81. Neuerungen in dem Verfahren zur Entwässerung von frishem Stichtorf; Zusaß zu P. R. Nr. 15172. R. Fölseche in

Halle a. S. L XIL. Nr. 29 232/81, Verfahren zur Darstellung

der Homologen des Phenols, der Naphtole und

des Resorcins. Aetien-Gesellschaft

sür Anilin-Fabrikation in Berlin 30. XILV. Nr. 25 778/81. Neuerungen an Dampf

mafchinen und deren Regulirung. Eenry

Davey in Leeds, Grafsh. York, England;

Nertreter: T. Brandt & G. W. v, Nawrocki in

Berlin W., Leipzigerstr. 124. : XIX. Nr. 26 769. Neuerungen an Straßen-

Abschlämmmaschinen; Zusaß zu P. R. Nr. 7632.

Joh, Dürkoop & Co. in Braunschweig.

Nr. 29 781/81. Straßenkehrmaschine. Albert Range in Dreéden-Altsiadt, Winkel- mannstraße 4 I1II.

XX. Nr. 5921. Neuerungen an Friktionsbrem- sen für Eisenbahnfahrzeuge. Ursprung «& SprickK in Wien; Vertreter: Julins Möller in Würzburg, Domstraße 34.

„Nr. 19 719/81. Neuerungen an Waggonrädern. Enoch Lewis Tayler in Philadelphia, V. St. v. A.z; Vertreter: C. Kesseler in Berlin W., Mohrenstr. 63 I.

„Nr. 29 243. Seitenkuppelung für Cisenbahn- fahrzeuge. August Werrmann in Kohl- furt.

E Nr. 29 415. Neuerungen an der Schmier- vorrichtung von Axbuchs+n. P, Secharn- berger in Weiden,

Nr. 49 696/80 Neuerungen an Dampfaus- strömungstheilen bei Lokomotiven. H. Goebel in Ostrowo, Kreis Adelnau, Provinz Posen.

XXI. Nr. 29 785. Elektri\<he Regulator-Lawve. Emil Bürgin in Basel; Vertreter: Dr. Y. Grotbe in Berlin 8W., Alte Jacobstr. 172.

Nr. 31 809/81. Galvanisches Element mit Koblencylinder und horizontal befestigter Zink- \{eibe. Ernst Plank in Nürnberg.

Nr. 36108. Neuerung an elektrischen Lampen. Thomas Anthony ConmngoIlIly in Washington D. C., V. St. v. N. A.; Vertreter: Carl Pieper in Berlin SW., Gneisenaustr. 109/110.

XXTIL. Nr. 25108. Verfahren zur Darstellung von Farbstoffen dur< Einwirkung der fetten Säuren, deren Anlydrite und Chloride auf ter- tiäre aromatisce Amine bei Gegenwart wasser- entzichender Mittel, Robert Weber in Mannheim.

XXTIL. Nr. 9390. Verfahren und Apparate zum Entfetten von Knochen unter Anwendung von flüssigen, verdampfbaren Lösungêmitteln und MWasserdampf bei niederem Dru>k, Alfred Leuner in Landshut i. B.

Nr. 12 659. Verfahren zur Herstellung von sparsam brennendem Petroleum. Tacob Denutsch I., auf Bahnhof Saarbrücken, Sta- tion St. Johann.

Nr. 31 212. Dekantir- und Filtrirapparat zum Klären von Palmkernöl und dergl. Heinrich Oscar Schneider in Göln.

XXXK. Nr. 32 165/81. Verfahren zur Her- stellung fünstliher, unzerbreblider Augen aus Celluloid. Heinrich WHamecher in Berlin 8.. Oranienstr. 57.

XXXI. Nr. 33434. Einlauf für Metall- Gußformen. J, v. d, Poppenburg in Berlin 8W., Baruther Str. 1.

XXXVI. Nr. 15692. Verbindungsrahmen für

Thonöfen. PFerdinand Rieger in Eßlin-

gen a./Ne>kar. e Nr. 16 042. Neuerungen an combinirten

Warmwasser-Heiz- und Kochapparaten. Uer-

mann Liebau in Magdeburg-Sudenburg.

Nr. 27 196. Combinirter Ba>-, Dörr- und Heizofen. Albert Grosmann in Shorn- dorf in Württemberg. .

Nr. 30 676/81. Füllofen und Heizapparat mit direkter Gasfeuerung. Joh, Nep. Roth- weiler in Konstanz, Zollernstr. 21. XXXVIL. Nr. 19920/81. Sceeren-Mecha-

niêmus zum Oeffnen und Scbließen von Jalou-

sien. Jules Marie Chedeville in Paris;

Vertreter: J. Brandt in Berlin W., König-

gräßerstr. 131. _ , Í Nr. 22 852/81. Falz an Wellble<tafeln, Spundwanden dienen.

welbe zur Bildung von n Max Seîpp in Berlin N., Eichendorff- straße 13. ——

Nr. 27 648/81, Thonrohrgefledt zur Befesti- agung des Putzes. Sebastian Müller in Oberföhring bei München, Haus Nr. 53. _

Nr. 28 008/81, Vorrichtung zum WVeffnen und S{bließen von Fenstern mit horizontal lie- aender Drehungsare. Antoine Buisset fils in Auronne, Frankrei; Vertreter: G. Stumpf in Berlin S8W., Ritterstr. 61,

KlasSse. XXXVIHL. Nr. 34108. Neuerungen an Fenster- rahmenoder Sparren für Schiebefenster bei Glas- dächern, Glashäusern 2. Robert Andrew

Gilson in London und William Wowiätt in

Slford (England) ; Vertreter: Brydges & Co. in

Berlin 8. W., Königgräterstr. 73.

XXXVIIL. Nr. 32 306. Neuerungen an Faß- winden. Ferdinand Zipperling in Par- <im i./M.

LXIV. Nr. 31 812/81. Neuerungen an einem Verschlusse für Milchtransport- und andere Ge- fäßez Zusatz zu P. R. Nr. 15 035. Blech- waarenfabrik Fraulautern in Frau- lautern a./d. Saar.

Nr. 34784. Vorrichtung zum Reinigen von Bierdruckapparaten. W., Dreyer, in Firma: C. Dreyer & Sohn in Osterholz bei Scharmbe>.

Nr. 34 826. Selbstthätige Korkmascbine. Oswald Assmann in Zwolle (Holland); Vertreter: Buss, Sombart & Co. in Magdeburg, Friedrichstadt.

XLV. Nr. 24 009/81. Veränderungen an der unter Nr. 14 026 patentirten Getreide-Reinigungs- maschine. Carl Thelen in Kalf bei Deuß, Wakhlenstr. 5.

XLVI. Nr. 12 712/81. Neuerungen an Luft- motoren mit variablem Verdrängerhub. Max Sechoreh in Mannheim (M, 2 Nr. 12).

XLVIEL. Nr. 33 466/81. Lagerschmiervorrich- tung für di>flüssige Schmiere; Zusatz zu P. A. Nr. 10 208/81. Hans Reisert in Göln.

XLIXK. Nr. 10432. Maschine zur Herstellung von Knöpfen. Fried. Wilh, Kaymer in Neviges (Neg.-Bez. Düsseldorf).

Nr. 15 577. Metallsiebe für Filtrirzwe>e als Ersaß der Siebe von Leinen. Carl Temmel in LyS;fowice bei Skierniewice, Gou- vernement Warschau; Vertreter: J. Brandt in Berlin W., Königgräterstr. 131.

Nr. 17 238. Eine verbesserte Nagelschmiede- Maschine Fr. W. Wallner in Cöln.

LI. Nr. 25 299. ECäângerinstrument. Julius Gelhausen in Gelsenkirchen, Kr. Bochum. „Nr. 28 901/81. Saiteninstrument mit Glo>ken- spiel und Mundharmonika. 6G. A. Dörsel & K. R. Franke in Brunndöbra-Kingen-

thal resp. in Untersachsenberg

LXTV. Nr. 31894/81, Kohlensäureentwide- lung8apparat. Paul Broedtler in Swa- roschin, Westpreußen. P

LXTX. Nr. 29 924/81. Neuerung an Kork- ziehern. Gustav Odemar in Magdeburg, JIohannisberg 5 II.

LXXK. Nr. 24987. Herstellung von gepreßten Grayphit- und Farbstiften. H, C. Kurz in Nürnberg, Pirkheimerstr. 19.

LXXIT. Nr. 12124. Neucrungen an der Spann- und Versclußvorrichtung von Lefaucheur- Gewehren. H. Lene, Hofbüchsenmacbher in Berlin, Gr. Friedrichstr. 82.

Nr. 33 256. Apparat zum Füllen von Gewehrpatronen mit Pulver. C. Stiegele jr., Königlich Bayerischer Hof-Gewehrfabrikant in München.

LXXV. Nr. 23 634. Neuerungen in der Her- stellung von s{wefelsaurem Natron und Kali und in hierzu verwendeten Apparaten. Tames ETargreaves und Thomas Robinson in Widnes (England); Vertreter: Wirth & Co. in Frankfurt a./Main.

Nr. 26 064. Verfahren zur Erzeugung von NBarvyt oder Bariumoryvd. Edmond Jules Maumené in Lyon (Frankrei); Vertreter : F. C. Glaser, Königl. Rommissionérath in Ber- lin SW., Lindenstr. 80.

Nr. 26 488/81. Neuerungen in dem Ver- fabren, Ammoniak aus Urin und sonstigen Flüssigkeiten sowie aus Hoch- oder Koke-Ofen- Gasen 2c. zu gewinnen, bebufs Anwendung als Dünger und zu sonstigen Zwe>ken. Francis John Bolton und James Alfred Wanklyn in Westminster-London; Vertreter: F. C. Glaser, Königl. Kommissionsrath in Berlin SW., Lindenstr. 80.

LXXXIT. Nr. 33 737/81. Savershlußband. Hermann Kohlberg in Beverungen a./W.

LXXXIV. Nr. 20 770. Neucrung an Pum- penbaggern. EBrodnitz & Seydel in Berlin, Weddingpl. 177.

Berlin, den 5. September 1881. Kaiserliches Patentamt.

Stuve.

[31461]

Ertheilung der Patenten.

Den nacfolgend Genannten ist ein Patent auf die dancben angegebenen Gegenstände und von dem angegebenen Tage ab ertheilt. Die Eintragung in die Patentrolle ist unter der angegebenen Nummer erfolgt.

KIasse. F LIV. Nr. 15 724. Neuerungen an Dampfbrennern.

J. R. Buxbaum in Wien; Vertreter:

Specht, Ziese & Co. in Hamburg. Vom

9. April 1881 ab. V. Nr. 15715. Neuerungen an Gesteinbohr-

mascbinen. P. E. Welker in Airolo,

Schweiz; Vertreter I. Brandt & G, W. von Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124, Vom 19, Februar 1881 ab.

Va. Nr. 15 739, Maish- und Zerkleinerungs-

Apparat. Chr. Werxy in Zweibrü>ken, Pfalz.

Vom 13. Januar 1881 ab.

VIREL. Nr. 15749. Neuerungen an

Bürstmaschinen. P. van den Eseh in

Crefeld. Vom 21. April 1881 ab.

Klasse.

XIL. Nr. 15741. Filtrir-Apparat nebst Her- stellungs8weise des dabei verwendeten Filtrirmate- rials, C. Piefke in Berlin, Wafßserhebe- station vor dem Stralauer Thor. Vom 13. Fe- bruar 1881 ab. z

„Nr. 15 743. Verfahren zur Darstellung von Paranitrobenzaldehyvd. Dr. À4 Baeyer in München. Vom 20. Februar 1881 ab.

Nr. 15745. Filtrir- Vorrichtung. K. Trobach in Berlin X. Schönhauser Allee 184. Vom 2. März 1881 ab.

X V. Nr. 15 711. Neuerungen bei der autogra-

phischen Vervielfältigung. 0. Lelm, Pre-

mier-Ueutenant der Landw. a. D. in Charlot- tenburg, Rosinenstr. 2. Vom 8. September

1880 ab. :

Nr. 15725. Einrichtung zum Verhüten des Absmutzens an Cylinder-Dru>- und ähnlichen Maschinen. A. Y. Payne in Reudniß- Leipzig. Vom 7. Mai 1881 ab.

XVILI. Nr. 15 761. Neuerungen an den Böden

von Bessemer-Birnen. F. Melann in Königs8-

hütte O.-S. Vom 24. Februar 1881 ab.

XXLT. Nr. 15 712. Neuerungen an elektrischen Lampen. E. Easton in Westminster, Eng- land; Vertreter J. Brandt & G. W. v. Nawrocki in Berlin W., Leipzigerstr. 124. Vom 19. De- zember 1880 ab. ; Nr. 15 731. Neuerungen an elektrodynamischen Maschinen, an elektromagnetishen Motoren und an der Regulirung der Geschwindigkeit der letz- teren. W. W. Griscom in Philadelphia, V. St. A. ; Vertreter : Wirth & Co. in Frankfurt a. M. Vom 18. April 1880 ab.

XXVIIL. Nr. 15736. Verfahren zum Ent- haaren von Fellen. E. Chesnay in Paris ; NPertreter: Wirth & Co. in Frankfurt a. M. Vom 6. November 1880 ab.

XXXITIL. Nr. 15 735. Neuerungen an Regen- und Sonnenschirmen. 6. L. Pauly in Ham- burg. Vom 11. März 1880 ab.

XKXXLTXK. Nr. 15 729, Steinnußknopf - Dreh- bank. H. Gottschalk in Eutrits- Leipzig. Vom 2. April 1881 ab.

Nr. 15 750. Verfahren zur farbigen Deko- rirung von Elfenbeinflä<hen. E. Ebelll in Berlin 8W., Schütenstr. 4. Vom 24. April 1881 ab.

XLV. Nr. 15 713. Buttermaschine. 0. Sack in Plagwitz-Leipzig. Vom 13. Januar 1881 ab.

Nr. 15 714. Auslesemaschine mit excentrisch rotirendem Cylinder. Th. Perkins in London ; Vertreter: T. Moeller in Würzburg, Domstr. 34. Vom 20. Januar 1881 ab.

Nr. 15 718. Rotirendes Butterfaß. C. Reich in Wangenbeim bei Gotha. Vom 8, März 1881 ab.

Nr. 15 721. Obstbreber. L, Sehmidt in Braunschweig, Friedri Wilhelmstr. 24 1. Vom 25. März 1881 ab.

XLIXK. Nr. 15733. Mascine zur Herstellung von Flaschendrahtschleifen. K. GregorFy in Berlin N., Badstr. 67. Vom 23. April 1881 ab.

Nr. 15 740. Neuerungen an Tafelscheeren mit rotirendem Obermesser zum Schneiden von Blechen. R. Wagner in Chemnitz. Vom 29, Januar 1881 ab. /

Nr. 14 748. Die Anwendung einer Egalisir- walze bei Siebspannvorrihtungen Chr, Steinmayer in Reutlingen (Württemberg). Vom 12. März 1881 ab.

Nr. 15 720. Farbmühle. R. Schaefer in Bo>enheim bei Frankfurt a. M. Vom 92, März 1881 ab.

Nr. 15 723. Walzengang. Gebrüder HMHottmann in Grunba<, Württemberg. Vom 1, April 1881 ab. E

Nr. 15 728. Nenerungen an Scblagstisten- mas<binen; Zusay zu P. R. 11834. F. Kraus in Neuß a. Rh. Vom 24. März 1881 ab.

LITI. Nr. 15 722. Apparat zum Eintrocknen von Ei- und andern Substanzen. L J. Cadwell in Cbicago; Vertreter C. Kesseler in Berlin W,, Mobrenstr. 63 I. Vom 29. März 1881 ab.

LXI. Nr. 15726. Fecuerrettungs8apparat. A. Guéroult und A. Blondel in Deville b. Rouen, Frankrei; Vertreter: Specht, Ziese & Co. in Hamburg. Vom 11. Mai 1881 ab.

LXITLV. Nr. 15 730. Vorrichtung zum Verbinden von Bierdru>apparaten mit dem zu entleerenden Fasse. C. Weissenborn in Sonderburg. Vom 17. April 1881 ab.

Nr. 15732. Neuerung an einer Vorrichtung zum Reinigen von Bierdru>kapparaten ; Zusatz zu P. R. 335. A. Klein in Leipzig. Vom 93, April 1881 ab.

Nr. 15734. Kontrollbierseideluntersat mit ciner Tiscbglocke kombinirt. F, Meiser in Görlis. Vom 22. Mai 1881 ab. :

LXV. Nr. 15744. Selbstthätiger Dampf- regulirungêapparat für Schiffsmaschinen. Wm. Würdemann in Dreéden, S<hweizer- strafe 14b. Vom 1. März 1881 ab.

fertigung von Drahtseilen. H. Wollstein

in Saarn, Reg.-Bez. Düsseldorf. Vom 14. Ja-

nuar 1881 ab.

Klasse.

LXXV. Nr. 15 747. Verfahren zur Darstellung von Magnesia, Kaliumsulfuret und Kaliumsulfat aus Kalium-Magnesiumsulfat. Dr. H. Preeht L E b./Staßfurt. Vom 8. März 1881 ab.

LXXVI. Nr. 15 717. Anordnung einer Walzen- frempel. C. Rüdiger in Forst i./2. Vom 26. Februar 1881 ab.

LXXVIT. Nr. 15737. Befestigung8mechanis- mus für Sclittshuhe. F. G. L. Meyer in Hamburg, Frankenstr. 48. Vom 19. November 1880 ab.

LXXXVE. Nr. 15738. Sicherheits - Vorrich- tung für mechanische Webstühle. W. Thomp- Ss0n in Lackfield-Rawdon ; Vertreter: R. Lüders in Görli. Vom 17, Dezember 1880 ab.

LXXXVILL. Nr. 15746. Neuerungen an Windmotoren mit Tackson'\cher Flügelwende- Vorrichtung. 0. Sehmeisser in Dresden, Polytechnikum. Vom 5. März 1881 ab. Berlin, den 5. September 1881.

Kaiserliches Patentamt. Stüve. Nichtigkeitsertklärung cines Patents.

Das dem Oberlehrer Dr. Friedrich Petri in Berlin auf einen Desinfektionsapparat ertheilte Patent Nr. 7872 ist durch re<tsfräftige Entschei- dung des Patentamts vom 9. Juni 1881 für nichtig erklärt.

Berlin, den 28. August 1881.

Kaiserliches Patentamt. Stüve.

[31462]

[31463]

Nach dem Jahresbericht der Handelskammer zu Crefeld für das Jahr 1880 verlief der Roh- seidenhandel unlohnend, weil die reibe Seidenernte 1880 (4 111 350 kg, gegen 2 386 460 kg in 1879), und die verstärkten Zufuhren aus China, Japan und Bengal (6 067 000 kg, gegen 5 785 500 kg in 1879) die Preise drückten. In Crefeld wurden 434 091 kg Seide konditionirt (gegen 436 293 kg in 1879), da- von 67 9% lombardische, 10 9%/6 piemontesische, 99/6 <inesishe, und netto verwogen 6053 kg, gegen 6179 kg in 1879. Der Handel in Sammet-Schappe war Anfangs sehr belebt, bis im März Plüsch in Mode kam und eine starke Nachfrage nah (den loser gedrehten) Plüsch - Schappen hervorrief. Baumwollengarne nahmen glei< Anfangs des Jahres eine steigende Tendenz ein, sanken aber im Laufe des Jahres in Folge der Ueberproduktion und der reiden Baumwollenernte in Amerika bis zum Sc{bluß des Jahres auf den ursprünglichen Stand zurück. Farbwaaren fanden regelmäßigen Absatz zu meist gedrü>ten Preisen. Flachs erzielte nur s{le<te Preise. In Sayett- und Strumpfwaaren war das (Geschäft bis ge>ten Mitte des Jahres rect belebt. Deutsche Garne führen \si< immer mehr ein, weil sie billiger sind, als die englishen. Die Bauthätig- feit war rege, und das Jahr für die Baubandwerker befriedigend. Das Speditionsgeschäft, welches früher für Crefeld ohne Bedeutung war, nimmt von Jahr zu Jahr zu.

Jn der Hauptwerkstätte der Bergis-Märkiscben Bahn zu Crefeld waren im Jahre 1880 404 Ar- beiter mit einem Durc{schnittslohn von täglich 271 M bescbäftigt: es wurden für 281 025 A Ma- terial verarbeitet. Die Maschinenfabriken und Eisen- gießercien standen in regem Betrieb, erzielten jedoch keine befriedigende Preise. Die Sammeftfabriken fonnten die dur< die auéländiscde Konkurrenz ge- botenen mechanischen Stühle, in Holz wie in Eifen in vorzüglibster Konstruktion in Crefeld herstellen lassen. Die Mode der gemusterten Seidenstoffe brate den mecaniswen Werkstätten lcbhafte Be \{äftigung; Kammmaschinen und Jacquardma schinen wurden in großer Anzahl in Crefeld an- gefertigt. Die dortige Nähmascbinenfabrik beschäf- tiate dur{\{nittlid 38 Arbeiter und produzirte 1865 Maschinen, welcbe- in Deutschland, den Niederlanden und Belgien Absaß fanden. Der Betricb der Anilinfarbenfabrikation war ein regelmäßiger; die Fabriken beschäftigten 75 Arbeiter zu einem Durch- \cbnittälobn von 17 4 wöcbentlicb, sowie 4 Dampf- masc{inen und 3 Dampfkessel von 140 Pferdekraft und bracbten 166200 kg Anilinfarben der verscbie- densten Nüancen in den Handel. ie Fabrik für Theerfarben (Azofarbstoffe) in Uerdingen a./Rh. fertigte 18 600 kg Farben (u. A. Säuregelb als Ersaß für Curuma auf Wolle und Seide, und Crysoidin zu demselben Zwette für Baumwolle). Der Betrieb in den Fabriken zur Darstellung von Säuren, Beizen und Metallsalzen war ein fehr un- reaclmäßiger; die Fabriken bescäftigten ca. 60 Ar- beiter und 5 Dampfkessel von ca. 100 Pferde- fraft. In dem Alaunwerk zu Uerdingen wurden £000 (Ctr. Alaun und 20000 Ctr. \{wefel- saure Tbonerde dargestellt. Da die Kartoffeln für Brennzwe>ke zu bo im Preise waren, fo ist im Ober-Kontrolbezirk Crefeld keine einzige Kartoffel- brennerei im Betriebe gewesen, der Spiritus mußte

LXXK. Nr. 15719. Neuerungen an Füllfedern. M. Fischer in valle a./S., Mauer- | gasse 14, Vom 13. März 1881 ab. T

._ Nr. 15742. Liniirapparat für Sciefer- tafeln. Zusaß zu P. R. 13050. F. Dir- | bach. Lebrer in Rotbs{lofß, Kreis Nimptic. | Vom 16. Februar 1881 ab

Kolorire |

LXXTIL. Nr. 15 727. Hülfêéapparat zur An-

aus den öôstliben Provinzen bezogen werden. Von den vorbandenen Kornbrennereien waren 10 im Be- triebe, darunter 5 Prefihefefabriken. Im Kontrol- bezirk Kemven standen von 32 Brennereien 12 im Betriebe. 74 Brauereien im Ober-Kontrol- bezrk Crefeld wurden 62 betrieben (161 482 hl ober- und 9343 bl unteraäbriges Bier), von den 18 im Kontrolbezürk Kempen 16 (10218 hi

ï 21.1 akhoraäkrias OLCTgAalTig gee

Nan <0