1881 / 209 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Danzig, 6. September. (W. T. B.) Petroleum befestigt, Standard white loco 8,09 Br., 7,80 Gd., per Paris, 6. September Getreidemarkt. Weizen luco ermattend. Umsatz 430 Ton- | September 7,80 Gd., per Oktober-Dezember 8,09 Gd. Wetter: Rohz ucker ego e E a0 Weiszer Zuck nen. Bunt und hellfarbig, mehr oder weniger ausgewachsen | Wolkig. ruhig, Nr. 3 pr. 100 kg pr September 64,75 Okt e 203,00 bis 218,00, kellbunt 221,00 bis 230.00, bochbunt und glasig Pest, 6. September. (W. T. B.) —,—. pr. Oktober-Januar 63,75. E a as 232,00 bis 247,00. pr. September-Oktober Transit 215,00, pr. April- Produktenmarkt. Weizen loco rubiger, auf Termine Paris, 6. September. ‘(W. T, B.) Mai Transît Z13.00K Roggen unverändert, loco inländ. pr. 120 Pfd, f matt, pr. Herbst 12,69 Gd. 12,65 Br.. Hafer pr. _Derbst Produktenmarkt. Weizen ‘rubig pr. September 31,50 165,00—175,00, polnischer oder russischer Transit 169,00, Rog- | 7,70 Gd, 7,75 Br. Mais pr. Mai-Juni 7,67 G., 7,72 Br. Kohl- | pr. Oktober 31,50, pr. November-Februar 31,50, pr. Januar gen Dr. September-Oktober Transit 166,00, do. pr. Oktober-Novem- | raps 134. Wetter: Schön. April 31,50. Mehl rubig, pr. September 9 Wavenes 65 60 e f ber Transit 162,00. Kleine Gerste loco145,00— 146,00. Grosse Gerste Amsteräam, 6. September. (W. T. B.) Oktober 9 Marques 66.25, per November - Februar 9 Mar e loco 158,00—160,00. Hafer loco 135,00. : Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen pr. November | 66,60, pr. Januar-Ápril 9 Marques 67.00, Rüböl weichend, pr Ae Stettin, 6, September. (W. T. B.) E 322. Roggen pr. Oktober 216, pr. März 197. tember 83,00, pr. Oktober 83.25, pr. November-Dezember 83 25 Getreidemarkt. Weizen pr. September-Oktoter 228,50, Amsíerdam, 6, September. (W. T. B.) pr. Jannuar-April 83,00. Spiritus fest, pr. September 64.95" pr. April-Mai 223,50. Roggen pr. September-Oktober 175,50, Bancazinn 9591. pr. Oktober 64,25, pr. November-Dezember 64,50, pr. Jann E pr. Oktober-November 170,50, pr. April-Mai 163,50. Rübsen pr. Antwerpen, 6. September. (W. T. B.) April 65,00. L Ee red September-Oktober 265,00. : Rüböl 100 Kilogr. Pz. _September- Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Weizen flau. Roggen St. Petersburg, 6. September. (W. T. B.) Oktober 58,20, pr. April-Mai 58,50. Spiritus loco 58,80, pr. Sep- | behauptet. Hafer still. Gerste fest. Produktenmarkt. Talg loco 57,00, pr. August 57,09. tember 58.20, per September-Oktober 56 00, pr. April-Mai 54,00, Antwerpen, 6. September. (W. T. B.) Weizen loco 16,50. Roggen loco 11,50. Hafer loco 5,30. Hanf Perroleuw pr. September-Oktober 8.25. Petroleummarkt. (Schlussbericht.) Raffinirtes, Type | loco 31,50. Leinsaat (9 Pud) loco 15,50. Wetter: Heiter. Pouen, 6, September. (W. T. B.) 2 weiss, loco 19} bez. und Br., pr. Oktober 204 bez., 204 Br., pr. New-York, 6. September. (W. T. B.) : Spiritus pr. September 56,20, pr. Oktober 54,10. pr. No- | Oktober-Dezember 204 Br., pr. Januar 204 Br. Fest. Waarenbericht, Baumwolle in New-York 123, do. in

vember 52,60, pr Dezbr. 52,10, pr. April-Mai 53,20. Ermattend. New-Orl 112 Petrol ; 7 ; s

; L LU, Pr , London, 6. September. (W. T. B.) Orleans 113. Petroleum in New-York 73 Gd., do. in Phila- SIlartu, 7. S : Bi i Ku P þ : B : Bres 7. September. (W ; E N s der Küste angeboten 12 Weizenladnngen. Wetter: delphia 7} Gd., rohes Petroleum 7, do. Pipe line Certificates

gar A E N Rcelea n L O do, n Olobar 1D: 40, pr Sept.-Oktbr. 220. Roggen pr. Septbr. 170, do. pr. Septbr.-Okt, Liverpool, 6. September. (W. T. B.) do. De: November 1D, 470. E G E Ake N 167,509, do. pr. April-Mai 164,00. BEüböl loco Pr. September- Baumwolle (Schlussbericht). Umsatz 12000 B., davon für | refining Muscovados) 74. Kae (Rio-) 12. Schmalz (Marke

2, [- as it

C. 29.

ederbeifügung

ie

e

Be-

à Conto des on)

Carl. icher Fe- tragen

gl

Der Bericht des

iht getilgten Klageforderung m terem ber

ezem estes,

iegen- Prot 1d Zurücknahme

ihr den er Auf

Regreß

lung der

Wech

se

8

rte und efutionsakten am 29.

-

und Pro- 1 den beklagten

Wechsel-

8 richtig Beklagte

Litisdenuntiation indem er

i

. Januar e den

und gefällt

am übergeben,

unter Uebergabe geben wurde,

L

lexekut

r habe um rihts vom

ofolle heißt das Gericht

Kläge gegen se

—- i

r Crefkuti akten refer

andlung J. G. u. Co.

r 1878 gezogenen ) M, zahlb

ttung versehen, sowie den d

Zah en der 78 bis 7. ige 5.

zurüzugeben, übrigens stehe

arüber aufge- Wechselordnung

osten des stellgeld gegen laut anl

r i der

tellten Wechsels

s

rekution gege1

(

echtsanwalt ie nach ge e , von le ar am 2 derten Summe händigung jener ihm die seciner-

\ chrift der vor-

Protestes an den ch auf die Entstehung des

zu B.

ú

tion B

ohne Vollstreckung amal Proze}

R

der er W \

y 9

ar 1879 hatte d de (vom 28. en Beklagten nach

i und

in

(d

Klage ange 8 gefor

els und Ÿ

\

auf K

Da er dies dung de

r Klage,

ion t

zu vollstrecken. g u

i Au

o 9

und der Ermächtigung Betrag

- und Erekutionsakten e Kreisgericht zu L.

iegen

te)

Klage ) d

V d Protest

eben ci, eutschen 3

und Zufertigung einer ,12 M. an den Wechsel-

andlungsprot den

die Z

ezember 18 des Prozeßge beantragt

8 aufgefordert, if

i}

mission Reviers (

[uftrag ge ahlungsaufforderung vom

ie Wechselbeklagte ad

für d n dem Verh dckge welcher (ohn

welchem

won

u verlangen, nicht zu, da

nommen,

ad 1 gebeten

der durch d ir

ermei

en von der H

be

igen. der

si

jen lihe Z

D 6 z

[ftenrepo S (mittelst

hein an

1879 uvnt fe Zeklagte

¡refutions el un

V

Y D. P

des Wechsel s]

dem Termin den

vorliegenden -Erhebun

elprozeß Aufforderung zur

8 (wenn man t vom 2 Protest die C: attgeg

in

ittelst Verfügung

die K. Erckutionskom

elcher dem Exekutor

om 28. Janu

nochmal

s zt

ß emeinen

und Proteste der damal ung des Wes

[urtheil

Wech (bei

en Pfennig. eantwortung der

e Crkenntn [ Klägerin (welche

eklagten Aktenreposit Restet äger in ia BRechfels

tg

er habe zu den en Wechs her f

Wechselklage

9 folglo etragen.

2

derung

¡llt

8 Kl Auftrage befindet sih das Empfangs-

Z l

„Wechsel und Protest erhalten V

sei zurü

ih 74 12 § m ; 1879 präsent

die Abweisung de Königlich preu

F t verkündete,

ct habe.

[llg

zugeben ilt o weit er

Begründung der Klage

Januar Monats zuge Wechsele

BVollstreckung der

letztere anten Carl E. wegen des

digung

ci

es sei

se E. Kontumaz

je durch die vorl 8

Zriefes v

9 den Beklagten

¡ri t Protest in

g niht nachkam,

879 datirte, den Beklagten

2 __ Carl E.“ über die Absendung der 7 anwalt G igung i d bemerkte,

än 8protofoll

9

händigung de st

8 heilzahlung gelei

,

t verfügt akten und

fe 3

des betreffenden Rede auszuhänd

lgung gegen Beh Verhandlung Wechsel und ) der die brief [ushänd ) ge l e verurtheilt, wel

beantragte

ten Eingabe vom 28.

il

ie for echt i ze! (C

i

anwalt St., t Vollmacht. J

Klage g

(ftenreposit

[l über 100(

se Qu

Protest

die Ze insoweit 1

der

i

hat #\ I

herau T

and hat der je twortung de in seiner

2. Septem

and (f

en Umlauf,

Y

r F L

tärz kostenpflichtig

ublizirt gten habe übersendet. der Klägerin d estellt, ihm d [ntrage bis

Daneben , Au s8anwalt C. chrift de

Trotzdem

osten des

händ irde m ebenen

S)

ebruar 1879 lautet

(nebst beantragte

s 8 am am

a

C. den Stre

istiren

und sieb die Bericht

f K

en und p

fsagten ad 1.

fl

alten und dem Weh

einer

tanz hat das Juni 18

eret

esem

o H

[ué

Inf H.

am «

egen Frau B. urechne)

sache der

ch Art. 39 der

ein

22. desselben fläger ist beigefügt.

Oktober 56,0, do. pr. Oktober-November 56,00, do. pr. April- Spekulation und Export 2000 B. Fest. Brasilianer § d theurer. j : i

Mai 57.00, Zink eto Wetter: Schön. i: s Midd], amerikanische Oktober-November-Lieferung 617/32, November- D n ies 101 C Gu EE a

Cöln, 6. September. (W. T. B.) Dezember-Lieferung 67 d. Rio de Janeiro, H) September (W. T B.) Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 25,00, fremder loco Liverpool, 6. September. (W. T. B) Wechselcours auf London 224, do. auf Paris 431. Tende

24,50, pr. November 23.85, pr. März 23,35. Roggen loco Getreidemarkt. Weizen 2, Mais 1d, billiger, Mehl matt. | des Kaffeemarktes: Fest Preis für good first 4700 à 4850.

231.00, pr. November 17,95, pr. März 17,55. Hafer loco 16,50. | Wetter: Schön. Durchschnittliche Tageszufubr 13000 Sack Ausfohr nach Nord

Rüböl loco 31,70, pr. Oktober 31,00, pr. Mai 30,80. Glasgow, 6. September. (W. T. B) amerika 26000, do. nach dem Kanal und Nordeuropa 26 000, Bremen, 6. September. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 46 sh. 75 d. bis | do. nach dem Mittelmeer 6500, Vorrath von Kaffee in Rio Petroleum (Schlussbericht). Fest, Standard white loco 46 sh. 5 d, 171 000 Sack.

7.70, pr. Oktober 7,80, pr. November-Dezember 7,95, pr. Januar 8,10. Glasgow, 6. September. (W. T. B.)

Alles bez. u. Br. __Die Verschiffungen der letzten Woche betrugen 13 800 gegen Hamburg, 6. September. (W. T. B.) 15 500 Tons in derselben Woche des vorigen Jahres. Generalversa2mmInng en. Getreidemarkt. Weizen loco unverändert, auf Termine Vaanchester, 6. As (W. T. B.) 17. September: Papierstoff-Fabrik Aktiengesellschaft Alt-Damm

matt. Roggen loco unverändert, auf Termine ruhig, 12r Water Armitage 74, 12r Water Taylor 72 2r Water bei Stettin. Ansserord. Gen.-Vers, zu Stettin. Weizen pr. Septemker - Oktober 238,00 Er. 936,00 ad. | Micholls 9, 30r Water Clayton 10, 32 r Mock Townhead 9x 40r 6, Oktober: Aktiengesollsohaft für Fabrikation von Eisenbahn-

v, Oktober-November 232,00 Br., 230,00 Gd. Roggen pr. Sep- Mule Mayoll 9#, 40r Medio Wilkinson 114, 36r Warpcops Qua- L material zu Görlitz. Ord. Gen.-Versa. zu Görlitz.

tember-Oktober 171,00 Br., 169,00 Gd, pr. Oktober-November lität Rowland 104, 40r Double Weston 10%, Or Double courante (. Sächsisoh-Thüringische Ost-West-Bahn, Zwiokau-

169,00 Br., 168,00 G4. Hafer u. Gerste unverändert. Rüböl fest Qual. 14, Printers 16/16 34/50 84 pfd, 99. Fest. Weida. Ord. Gen.-Vers. zu Weida.

loco 58,50, pr. Oktober 59,50, Spiritus fest, pr. September! Ful, 6. September. (W. T. b.) Eisenbatkn-Einnahmen S171 Br., pr. Oktober - November 485 Br., pr. November-December Getreidemarkt. Fremder Weizen weichend, Wetter : Märklisoh - Posoner Eisenbahn. August 1881 293 579 M. 47 Br., pr. April-Mai 455 Br, Kaffee matt, geringer Umsatz. | Regen. (+4 8229 A, bis ultimo August 1881 2 217 363 A (— 45 061 6)

8 den erwähnten Wech

Thatbest

und Proteste M. T A Rest t in das Mobiliarvermögen

Klagebean während

erkündet, G.

di

Carl eingesc

9

ehauptet hat, eht) vorg er Wechselpro

mit f nommenen

)ULr

D end ref}

won au ass

H \ i 3 der Klägerin na

Postschein Auf dem Exekutions-

vom 10. bekenntni

am Vom Ver 8 ter

6. am 7. Januar 1879

von 1000 M für d z

erirte Thatbest

In mi der und 8, def

t ae Recht

u verurtheilen,

o V

f Aushändigung des Wech

anuar 1879 an gezahlt erh

tg

ir

1879 hinzu noch sieben Mark

dem

er Postsch

auf Car

acceptirten

1878,

8

hm z

testes) die

9

Dieser Antrag nach dem Antrage) wu e Klägerin b

Fn er!

el 1. Januar 1879,

ß deren So

ie

Wechsels E. wegen 7

D

Diesen au ch ergebenden

Mittel

D

von w H

|

Ce A

sent i

erm d

7

prä

orschri

Exekutor ige esel

O, forderun

(0 Befoudere Beilage

zum Deutschen Reichs

[ccept Zech

3 unter Aufforderung zur

nicht richtig b die einfache That und die nochmalige er z

Der Beklagte dem Rechtsanwalt Mai 1879 den Antrag g doch ohne da sie nur eine T dem Klageantrag

1879 gegen

worden. ein Recht, die

Urkunden be den Inhalt d anzuerkennen)

Beklagten ad 1 vorgetragen , den Streit v (durch da

Recht

habe beschlo Abs

des 1020,50 summe nuar 99,

N

ì kfläger) in jeßi

M

bruar 1 steh S

es, de

Y \

- -

f

und den Accep-

dlichen Verhandlung

D her be

Sie

its

Vormanns cht

In

und weiteren

d die Kosten zweiter trag

1879

Der Au tirten (vom

e geri

Firma

in stande zu B., Klägerin, tin die

r

orderte Trassantin

uzuschicken.

z C.

itin

inga

Man-

879 schrieb der

. .

bi ‘rhalte, sofort gegen 3e

Zeklagte

u Verfall Vat

ter Ueberreichung beklagte

derung s3gerihts Y

wenn ich

Wechsel

D welcher mittelst am

der ôl els, ie 9, Januar

s

gen Wechsel

E. zu B., welcher

ch

auf wu

len, 1000 M.

der Sißung Fanuar 1879

rten Weh n Pro

rhobene ing protestirt

ein dürfte

0. September

mit dem

J

i

78, an Protestkosten

J

Trassan

\

andlung, deren und deren In- slagen 3,90 M

1

2 Bech

i fälli präsen

, ,

in Indossament der

selfor rde der f. hat

B., den

er am 9. Januar

die außergericht- D

le dort die Nach- über 1020 4. pr. 25. De-

n und anerkannten)

ten einerse

ßpflihtigen

andererseits.

Wechselordnung Art. 8, 14, 39, 48, 54. stanz di

8 Zahl1

. 4

titt [lation des Befklag {hen Krei antin in B, 03e sten zu tragen. or datirten C 2am C. L Klage um diefen

Berlin, den 7. September 1881.

fen mit, daß, u verurthe

5

bekannt r T0

von der lben f

se d Protest

Rechte

öschte)

register gelö

B.

legte angetragen

Weh

5 o

Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

u. Co. zu B. bestehende

9 war der mit

ter girir nen waren für den

ßter Inhaber des V u. Comp.

reußi Jahre auf Carl

. vom 11. Mai 1880 zu

chtigkeitsin an Portoau

Prozeßko

Hauptstel der Wechjelklage (

fE.

owie der ittelft d

en m1

anwalt

o H

T

Lra}ar

ig z

95. Dezembe

-- -

1e

es, |

i ,

Civilsenats des Königlich

zu K erlegen,

chts zl zu

Uml der eklagten (un

elben

.

i eri

wechselmäf

zog einen vom die 1000 M, sowie d

Wegen. inde.

. G.

Mangels

lts C.,

o v

die Appe hielt Beklagter

ch p u bestätigen un zulegen. Bemer in der mün ar 18

Von Rechts

2 as und

und Protest Beklagt

i

Theile zur Hälfte aufzu

fompensiren,

s

ene Ordre Y

früher Jnhaber . Am 1. Januar 1 an die Trafss

[ wurde dur

lben we

dung

el un

N li \

fen

L

e gegen die

——— eee Saaepe E D

s Acceptan

es, anwa

chie

. ] v

erf 8

E E A L ————— E a

dieses {hon vom Tage zuv elbeklagte ad

ma I

8 be und d

ie fen

20 000 Gasflammen. Anfang des Concerts 6 Uhr, | die Todeserklärung der zu 1 und 2 genannten Ver- | Straßburg wohnend, zur Zeit ohne bekannten Königliche Schaus ole, Dbynersitaz Ober der Vorstellung 7 Uhr. Entrée incl. Theater 50 s. {ollenen beantragt. : Wohn- und Aufenthaltsort, Beklagten, OIIDHONE DES Aus} » Vonne ag: DPern Freitag: Dieselbe Vorstellung. Es werden daher die Letzteren, sowie deren unbe- wegen Feststellungsklage, hat Kläger den nahfol- haus. 170, Vorstellung. Carmen. Oper in fannte Erben und Erbnehmer hiermit aufgefordert, | genden Antrag gestellt : h 4 Akten, na einer Novelle des Proëper Merimée SENNSE sich spätestens in dem auf Das Kaiserliche Landgericht woll Recht Gonrs M ilbac 4% Q dov e [évy M nf 2 9 - 2 I : f E ndger1c woue zu ne ers A A une Mi As L aaten Italienische Oper, Bernburgerstraße 22a. den 10. Juli 1882, Vormittags 11 Uhr, kennen, daß die Behufs Vertagung der auf den i NYeCOLgeL K C1, a 13 d G24 S . 5 . . - . tg PY 82 8 i 8 À Ç T4? Q Ç ovitot a Frl, Sia A Emst, Hr - K olen V S (Central Skating Rink.) Vorleßte Woche. Donnerstag: In E en Ne e f A ai anberatutièn Bersteigerung der E O E Anfanc Zum leßten Male: La Traviata. (Me Na bevaitmterl Teri T hrif B tau Pfändungsprotokoll des Gerichtsvollziehers ges E 3. Unsang | jneliendame.) Titelpartie: Sgra. Naja-Lary. U E A dri O e Ca E Ar L O brs zu Straßburg als Sicherheit für die a S - A _| (Sgra. Boffa, Sgr. Giannini, Sgr. G] Mere, WIDLIGENIULE DIE S en, der Bernhar urch Kläger vertragsmäßig bewilligte vorläufige ; ecwauspielhaus. 169. Vorstellung. Der Vetter. ( or Bossa, Sgr, Sani eor S Wilhelm Ehrenfried Fienhold und der Johann Einstellung der Qwangsvollstreckung Gliitéteate Lusviel in 3 Akten von Bencdix. Vorher: Die | elle des ? E AUDZ 6 * | Christian Griesh, für todt erklärt werd veL Sn on tntkuindort Mark hm: Cltgor c L e ree, Scauspiel in 1 Att von Goethe Kapelle des Garde-Kürassier-Regiments, Dirigent : u n Mete N ärt werden werden. Kaution von fünfhundert Mark dem Kläger als S Nag Ge s, | Srelau, den L QUL LEHE at E L pen DBAGeE ege: Man Me - Part.-Loge 4 4, Balkon 3 46, I. Parquet 3 S tig, en Mobiliargegenstände verfallen ist, dem Freitag: Opernhaus. 171. Vorstellung. D A Ta L ofe Le O ec ( ts\{chr 8 K 8geri RKoksagten die Koste B AM E S Gag Elba v Portici Oper in 6 Aufiügen a ÏI. Parquet 2 4. Entrée 14 (Did. 9 46) Billets Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Beklagten die Kosten des Verfahrens zur Last Scribe. Mußk von Auber. Ballet von Paul täglich von 11——1 an der Kasse, im Invalideñdank S legen. N « L ot, Si Taglioni. (Frl. Wisotki, Frl. Lehmann, Hr W. | U. st. w. Kasseneröffnung 5 Uhr, Concert v. 6 Uhr, | [31782] O e alt die Sitzung der Mor Hr Frie) Anfana 71 E IEGRIRU Bors] {/ Fnde E . Civilkammer des Kaiserlichen Lc ichts Straß- Müller, Hr. Fricke.) Anfang 7 Uhr. Anfang der Vorstellung 7 Uhr, Ende 11 Uhr. er des Kaiserlichen Landgerichts Straß

ei Freitag: Große Extra-Vorstellung zum Besten Steigerungsankündigung. burg vom

l

‘lägerin war irma I. G.

Fi

t dem elflage und die

se de fe letz assen e L.) Reichsbank

chen B önig

chts

s Ersten von den Kosten der

Jhnen au

st (auf rhaltene Wechsel

K

i i z mi

den 3. d

ember de Mech in er den 8 ß r ih der ( arteivertretern vorge 3 Recht \

. ,

chen Stadtg

G Hande Weh

hlt ha

z 1g

8 L

t am 17. Janu

selregre

Namen de

chen Stadtgeri |

Weh

eil

de

en Ober-Landesger

ichten,

verm

if

2 D

Vollmacht de

ß 8

s

anuar 1879 datirten)

) den Car

c

gericht, Erster Civilsenat 0. April 1881,

für Recht erkannt

ch Ihnen

Bei Ueber ihr den Wechs Urkunden dem

i

heben l

1 u zahlen

im ehel 1879 z ten auf Dieser eantwortung eblieben 8

entirten,

im reuß

g, Rechtsanwalt C. im ä

entstandenen Kosten

z J \

S. R. in L., Beklagten, Jmploraten,

Auslieferung des qu

der von

1879 er J

eit dem

ausg itut des ä

die am 25. De daß die

9

e der Tilgung der

hlungen de w e ch

Sache selb

est er :

m Wohnsi

ht von de

se

\

lich geza

aus,

Entscheidungen des Reichs-Gerichts.

urs gese Nachdem er irekftorium, al erden muß.“

en der Frau B., äger

, Weselklag [u B, in solidum

heben. l E. 2) die

, daß 50 M.

zember 1878 c V

D

des Mangels Zahlung e ung Prot

Fall Theilza d Mark an e seine So cben ge fen 879 pr

der Co

s Frkenntniß des i

hnten Wechsel

i 1880 den P

n des Königlich p Provision

JIhnen die echselkl

Renn glei cht bis Freita

Ov è 5. Jun dem Beklag Zin tant au

ber eintausen

.

fmann D.

at das Reichs

damals unter der Fir hatte die

/

ínhaberin

78 datirten, »8bant-

gels Zahl Beklagte

S (aus

ad u. Comp.,

im lorantin,

eine an 3 dem Termine zur T

1 acceptirte. M. abscläg

h

vom 2

jedem

W

(als Subst 10. Januar 1

Trafsantin in ni

aufgelöste und ci

fsagbar w [m 7. Januar

1berschidckt

trage U

daß das Erkennt íJnhaber.

richt ein

ist.

theile

reußish derten 1020,

Beklagten

Ç s

Beklagte

Jn J. G. Dmp den Kau P daß in . vom Die

Y 1

d

om 11. Ma des obenerw

v Akte der

bei dem Königlich preußi

6. J

Anspruch auf fels und

ten) das

zu L

Instanz

alleinige

denselber

tanten zu er

1879 datirten haberin Frau T. nebst 6/6

8,50 M, mündlichen Verhandlung Wechselaccep angezeigt hatte, 1020,50

18

Ü an den

dessen das ? erfor den fläger

(jekt

durch lichen zu

testes und lichen

Schauspielhaus. 170. Vorstellung. Ein Som-

mernachtstraum von Shakespeare, übersegt_von der Genossenschaft Deutscher Bühnen - Ange-| In Folge richterlicer Versügung werden dem 24. November 1881, Vormittags 9 Uhr,

e: Ee L eit bestimmt, wozu der 2c. Schladenhaufe ter d N M um Slogel tn 3 Aften Musik von Feli hörigen. Bernhard Kempf aus Hosweter ' d X. Schladenhausen unler der L O, DE N tb 3 B Tei Ne Dounerstag, den 20. Oktober 1881, Aan A as, euen bei dem Kal]ser- /UALUCLS/ L AN - Le Ai Es M Dil, Us § then Landger 2 Nech g 4 4 5 Nach Ties dekorativer und kostümlicer Einrichtung Familien-Nachrichten. nuf ain O a 11 Uhr, stellen E zugelassenen Rechtsanwalt zu de- Ta h Es font vom Direktor Deet: Nnfana | 93 Z A Í L ( en ( 1 zu oswveter 7 G As Met En Scene gesetzt vom Direktor Deeß. Anfang | Verlobt: Frl. Hedwig Richter mit Hrn. Amts- 1 Straßburg, den 31. August 1881.

i) h R s A Ci. : s L L L 2 o (E Ba bl ( UOL, E n rihter Hermann Althaus (Benneckenstein— Ellrich). 5 Ar 11 Meter Hofraithe und Garten Der Landgerichts-Sekretär :

Wallner-The: E E Verehelicht: Hr. Dr. med. Gustav Creußberg | mit einem darauf stehenden Wohnhaus Birlo.

allner-Theater, Donnerstag: Zum 101. | mit Frl. Alwine Freytag (Calbe a. S.). mit Scheuer und Stallung oben im Dorf E I 24 5, 7 ce 2 44 S oh nron! Ff P . ay »Ato F , r 2 Des , G,20- Malz: Der jüngste Licutenant. Posse mit Ge- Geboren: Ein Sohn: Hrn. Regierunat-Vaus | taxirt 0+ 0s o eie f e o e0100. 6 [01187 sang in 3 Aften von Ed. Jacobson. meister Brinkmann (Norderney). Eine Toch- 92, Nach beute erlassenem, seinem ganzen Inhalte nah : „Text Hrn. Pastor v. d. Kuhlen (Letmatbe). ca, 22 Ar Acker in 3 Parzellen 590 M | dur Anschlag an die Gerichtstafel bekannt ge- A C N E Krei8wegebaumeister A. D, s d machtem Proklam finden zur Zwangsversteigerung Residenz-Th gter, Direktion: E. Neumann. t * Une Ses ad I Frau Star ge 3 Ar 25 Meter Reben, taxirt... .__150 M der Büdnerei Nr. 8 zu Dreenkrögen mil Zus c i v: R U PeadA ath e Hufe geb. Wiedemc Suhrau). F —— | behör Termine Donnerstag: Zum d. Male: Böse Zungen. Schau- Hr. Graf Adolf Itenplitz (Herizbera). Ör. | «41 eue zusammen . 18340 E “el Nerk fe nab zuvoriger endliher Reguli spiel in 5 Akten von Heinri) Laube. : SecondéWentenant v. Ceainte ui öffentlich versteigert und endgiltig zuges{lagen, wenn I (s Narbauf zuvoriger Cndecher Vg “Freitag: Zum 1. Male: Der Jungeuicur. Lust- S g E O der Schätungspreis oder mehr geboten werden wird. Mi er E Au Seen nen am spiel in 4 Akten von H. Herwig. i Hievon erhält der an unbekannten Orten ab- tiwo N den 23. * er 1881, Subhastationen, Aufgebote, Vor- welenve Schuldner, unter dem Anfügen Nachricht, 9 mitta S E 11 Uhr, Z S _ S N ladungen u. dergl die Steigerung gegen baare Zahlung stattfinden | “/ ® 5; CDELDOT (

Krolls Theater, Donnerstag: Gastspiel [31800] C2 B müßte, wenn nit innerhalb 9 Tagen vor der Stei- Mittwoth, den 14. Dezember 1881, des Königlich vreußisden Kammersängers Hrn. Oeffentliche Zustellung. gerung bei Großh. Amtsgerichte hier der Vera A, N; „Vormittags 22 hee 2 le Tbcodor Wachtel. Der Postillon von Lonjumeau. | Der Gutsbesiger Carl Ferdinand Schulze in | gegen , Terminzahlung nahgesuht und von diesem | ®/ Lis ume E s E har Sram (Gbavelou und St. Phar: Hr. Th. Wachtel.) Vor | Löbenbain, vertreten dur den Rechtsanwalt Zückler | bewilligt werden sollte. a: e b R o ara iee De AMN und nah der Vorstellung, Abends bei brillanter | in Glauchau als Prozeßbevollmächtigten, Tlagt gegen | Zugleich wird Beklagter aufgefordert, cinen Zu- "Mittu s E In Nov ber 1881 Beleuchtung ommergartens: Großes Doppel- | den Handelsmann Carl Friedri Hartig, früber in | stelung8gewalthaber aufzustellen und anher namhaft "0 ittags 10 Uhr j s Concert. Anfang des Concerts 5, der Vorstellung | Glauchau, dermalen unbekannten Aufenthalts, wegen | sU maden, andernfalls alle künftigen Ladungen an | ¿4 S{öffcns Pre “ire A M, 8nehäude 6 Uhr. Sorderuna von 855 #4 -5, \. Anb., mit dem An- | der Gerichtstafel angeschlagen werden und- dies ihm n ONE aal des hiesigen Amtsgerichtsgebäudes

Billets: I. Pargqu. 3 K, 11. Parqu. 2 #, | trage: den Beklagten zur 3ablung von 855 M «ch4 | dann als Zustellung zu gelten habe. Var a i

E s L E. ESA Ae G 0 JPs R221) a) U V A ap A 4 D g s . Sort ShoNtnauner A V Loge 1 M 50 A, Entrée inkl. Theater 1 H, sind | nebst Zinsen vom Tage der Klagzustellung ab | Offenburg, den 29. August 1881. „FuRage Ler BerzausGedingungen part ear vorher zu haben an der Kasse und den bekannten Ver- | gerechnet, auf Tragung der Prozeßkosten zu verurtheilen, Der Vollstredungsbeamte. “T eust E ahe y See G eriht8|reiberel. kaufsstellen. Abonnementsbillets haben zu dem | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung Unterschrift. G E T Morsenbuee E Ee A sgeriht astipiel des Hrn. Th. Wachtel keine Gültigkeit, | des Rectsstreits vor die erste Civilkammer des L E T e Bolm i es Auibgeruy® werden aber an der Kasse in Zahlung genommen, | Königlichen Landgerichts zu Zwickau auf [31796] Der Gerlbissreiber: | f Duo PRTLOUS UnY [50e Cutrée ohne | den 29. November 1881, Vormittags 9 Uhr, | Im Hypotbckenbuche für Frohnlobe Bd. T. S. 16 A Wendt, Aktuar L. AD Ult; J P D * oi A Í L 9g A ck § b Ì \ A cs Se E e. - wb teine Rae mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gee | und Kirchenthumbah Bd. 1. S. 201 ift auf dem E A E E A ber pr ate Pl Ae eli, ird dies Anwesen der Bauerseheleute Conrad und Anna | [31781] 4! Vot d m Zum Zwede der öffentlichen Zusteüung w r umbec r » fi n seit dem russisce x E aFotie National-Theater. Weinberg wen 6 und 7, Auszug ber Klage Lefannt aemact ung roird lese Thumbeck de Burggrul I den leit dem ru sischen a Ml Unter ucungaëfacen gegen _den Musketier Donnerstag: Benefiz für den Kapellmeister Adolf Zwidckau, ain 31. August 1881. Feldzuge vermißten Thomas Thumbeck von Burg- | Ferdinand Grüning zu Catterfeld wegen UL Ito Am Theater: Unverhofst i Posse. mit F É a Lorenz G gruo ex E ven 100 Fl. = 171,42 M | erlaubter Entfernung wird die unter dem 16. Auguitl E E G E Al Î R S y Ó feit 1828 eingeiragen. d. I, verfüate V ö s8besckchl l da (Sesang in 3 Akten von I. Nestroy. In Scene ge- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts : A A auf blele Li , | d. J. versügte BermögenWeshtagnayme, fetit von Direktor ‘van Hell Jm rratvoll illu- VLSI 0 9 A 1 glichen Ta idgerichts. „Alle IMeienigen, wel@e auf dieîe Hypothek ein } 2e, Grüning festgenommen ift, biermit wieder auf minirten Sommeraarten: Große Dovpel-Concert [31791] Recht zu haben glauben, werden auf Gesu der | gehoben.

L L LLCH sl Ci is O Ls L Lf { , O11 F É a Pt 9 tes Mur nor _ p ausgcführt von der berühmtesten Original-Zigeuner- | Y b id 1 Eheleute Thumbed aufgefordert, ihre Ansprüche inner- | Sthlos Tenncberg bei Waltershausen in kapelle Farkas Mor und der Hauskapelle unter lufge ot ver) hollener Personen. halb 6 Monaten und patestens an dem S8 Thür., den 3. September 1881.

Kapellmeister A. Wiedeke. Auftreten der Tyroler | Es haben: Gent, An O Dezember 1881, Herzogl. S. Amtsgericht. Abth. IL Geellschaft „Gänéluc=tner“. Alpenglühen. Wasser- 1) der Tis{lermeister Ferdinand Fienhold aus L L s Ee ags 8 Uhr, L E E Fleischhauer.

ç ; Lf N = Us | dabier im Sitzungssaale anberaumten Aufgebots- fall. Anfang des Concerts 6 Uhr, der Vorstellun Vehra, als Bruder des am 12. Oktober 1829 A E L ; ERD Sn - E ñ ' J o í - termin anzumelden, widrigenfalls die Hypothek für | 731503 74 Uhr. Entrée 59 S. E BVehra geborenen Stellmacher Bernhard erloschen erklärt und gelöst würde 31503 :

i ak Wilbelm Ehrenfried Fienhold, Sohnes des ver- Eschenb , 3 E ber 1881 Georgas-Marien-Bergwerks- und Hütten- ftorbenen Einwohners Joh & Ert 2ito eschenbach, am 3. September 1831.

G ü L S torbenen Cinwohners Johann Samuel Fien Könialicbes Amtsgericht Eschenbach Verein. ermania-Sommer-Theater. Donnerstag: bold und dessen Ehefrau Marie Ghristine, geb. eng Der E R atsricbter: ¿tands Die Ausloosung der am 2. Januar 1882 zur Posse mit Gesang Sauerwald, welcher von bier im Jahre 1854 _— Tauk S URT Einlôfung gelangenden Partial-Obligationen unjerer

nah London, wo er bis 1868 gelebt hat, und Zur L ‘glaubigung: Anleibe vom d. Februar 1870 iber 700 000 Thlr. von dort in dem letztgenannten Jahre na g E T e erfolgt in Gemäßheit der Bestimmungen der Haupl- S t8 e Der K. Gerichtsscbreiber : e P Ee «ah ck Amerika ausgewandert ist, ohne seit dem Nach- S{waighofer \{uldvers{reibung sub Nr. V1. und X11L. am

8 3

f-

ers

ß

it spruch 8-

G

sung8-

Ic er Kostenpunkt beruht auf

sung B-

_ der Civilproze

essen zum

Mo- t den

rnden

cht der Fall

einen dritten Besißer in

die Zwang

er wegen

boten.

als Klägers ergiebt sich mit er streitige Gegenst

det,

fs seine

Besitz und durch seinen

fein in dem Sinne,

[len ift

wangs-

en andringenden Gläubiger selbständig

ein Klager

ägen in

zu veräuße

0

doch davon prinzipiell ni

gegen

auptprozesses ge- ton aus

Fall, da tprozesses

F Urtheils selb ä

in seinem

ungeachtet

Pi

Ä

Klagerecht Anspruches hung mit

verlet

F

Vollstreckung in Frage,

ä

chen Ver

ann er sich 718) Hahn, 85 a. a. O.)

Zwangsvoll-

sich wider die Ver- auf bloßen

ändung auf eglichen Theiles ention, also

Beru

eln finden die

Die Aufhebung

icherheitsleistung allein damit

Ueberwei er gethan sind diese als oder zu ver- ch in An enstand sich nicht denn andernfalls k

ezie

r 10 a. a. O.

achen, in d 8. (

e für f

selbständige

_hindernden d der letztere nicht nothwendig und aus-

eshwerdeweg

vollstreckung und im Wege der Be- erndes Recht zu- s8vollstreckung im ckung findet nur

Gerichtsvollzieher et 11

eht der fahrens ge

erung hindernden

erfolgt und von

tinterven il des Haup iesen 1, 662,

rucbeé

tt die achen durch

bsi

ben, ob dieser Ein- eräuß

ch gegen die Ver- er §8. 690 a. a. O.

ach den Antr

maßreg deten

)

8. 7 8-Interv tre

ße und

ch vielmehr: ob der Wird die Klage gegen digten zu entscheiden, zur Aufhebung

en it ttenen

der

8

llstreckung nicht zu kla-

andringenden Gläubigers

denn eine effefktive Zwang

gleichwie de

beginnenden

730 ff i

D slellt ble Haup

f as Urthe 1pru

chuldner gepsan

e, ansta

. .

685 a. a. O.) zur Ent-

end zu m ), 6E vollzieher (

lgt. L

8voll

Zwang

C L

vollstreckung streit in d

eshränken und die Klage des o erausgabe abwarten (vergl. SS. 6

Materialien II. Wenn sich hiernach der

Schute eines Pfand

d de

aneb stan der Die

erstri Sache (species)

S gabe Gegen

Be

erhobenen Wider]p

| l

ritten als Kl

bm an dem Gegenstande der

so vollstreckung und die Au Der Gedanke in den

In allen d

ad

ßerung hind gen die Zwang

i dem Gerichte gelt 5 gegebene

d. daf S 77 all der sog. Crefution

G o G ) _

8

streckung

689 Anwendung. [l ist auch ohne S

gründe.

zurtbeiles wird in Bezug ge-

echt in dieser B D

8vollstreckung

Ç

seinen

ang8vo

jede werden.

8

0,

prinzipiell annimmt,

Es fragt i [ te, oder ob er wi

stellt hat

estan i teräu des A

in seinem

it. egen den die Vorschriften über die

Neht an dem Gegenstande der

Zwang hrung der Zwang

a a K

olgten Voll hat.

dabin ge

V

N S _ 5 _—

zer scin behauptetes der Zwang

chuldner gerichtet, eines die V

Reise der ben worden ift.

erfahren gericht

dem Vollstreckung

madcbt, er Recht

b ) v

af fin

ritten be

I ),

ritter Wider

Eirrthum führte

geribte (S.

werden fonnte. Objekt

sfü nicht

nit versagt Si

8 inn nicht entgegen.

Z3erufung erkennen, vollstreckung erfo und den S cines Dritten gegen die sintervention) kann tkeräußerung

a. a.

Wenn der dritte Best:

d

fg.) i , sobald d

die Rechtskraft beschritten mehr als die blo

etreten muß

- i o H . .

uwel]en.

bereiten Dritten statt

hat beantragt

eil aufzuheben und n . 69

die Klage des

- und Vorzugsrecht

auf den

bhatb ll bezieht, daß ein D eun S 10

J “. M

—_

eim S

ernden Gegen

Y § . «

e gestellt hab

erausgabe der 4( der dieses

&. 690 a. a. O. und dieser Recht:

Urtheils.

D) bestimmt Dritter, d

ereits erf | zollzuge indem er die

D

8,

8

L

ritter dur

{ütt werde, mag richtig

der Dritte zur Abw

welche 745, ART

F

ist

O.

“)

bloße Au ber materielle Rehte der Be

demnach die 2

16 sen

T Der Thatbestand des f V

z 5

8

chnldner gepfändeten oder

Riderspruch ge standes richten. ndung der Zw

ellung der etwaigen

ager

chtene Urth

der Berufungss\chrift zu

N e die

t beatenden Gericht

rfau O.

ang E. a.

O

3 [lung (S8. It

8,

r efunden de e

Ç

ge verfolgen fonnte ? deren Verau

e den Antrag ge urückzuwei| Entscheidung e Art und nunmehr i

» L

u dem gleichlautenden §. 639 des Entwur

[nwendung des ordentl

, jo fann e

eit darau D sondern

be des

z P der dem ¿geschlo

I) f

treckung ein die M g. Erckution

erausgabe

: z

enüber einer

iderspruh b B

Streitgenossen anzusehen. ortlaut und

solcher

V) V de ritten negirt un

f

äußerung eines b

e, so ift

+

das angefo ten der S8. 688,

einer Vollstreckungs8maßrege so fann ibm

in welchem em Klagezwecke

n Besitz ung nich

b erhebt, chuldner!

chuldn

und

vollstreckung (S8.

8. 61 ift aut ift,

rif

ck

Zehauptet cin j itrec

zuweisen (S.

evision 8voll ritte e e 690 M

Zwang! stch

es ift ü

eanste

ie Stellung des

Nothwendigk

im

fe die Zw luf die Eir

bebung der b d

M -

es

B gegenüber

M e

S

ines P S

zur

G instanz zurüc

amit nur

„Der Widerspruch

iderspruch erho llstreckung gegen d

evidirende Kl

S “— fann,

es el

ausgeschlossen

S

zulässig.“

_ Die Motive ] läutern die Bestimmung dahin

D d

b) auf H

chußtze

den S für jenen D

ezirke die den Gläubiger

Zor] eig

9

bei zu beobacbtende

er Berufungsrichter,

diesen Weg b Wege der Klage be

echt durch Kla 90 a

er 8. (

D