1881 / 215 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

so daß das Thermometer selbs im Marimum bis 22 Grad stieg, | Mittlere Temperatur im Au gust 1881, nebst den ab\o- Dem am 18. November v. J, vecstorbenenen Kommerzien- während es anderwärts 5 bis 8 Grad mehr erreid t.. Die Menge luten Ertremen, fowie der Anzahl der Sommer- und | Franz Vollgold, dem ehemaligen Inhaber der deln R E L t é D E i C â g é der am 2. August daselbst gemessenen Niedershläze ergab eine Gewittertage. D. Vollgold u. Sohn und langjährigem Berliner Stadtverordneten-

Regenhöbe, wie wobl selten, nämlih 62,7 mm, fast genau so viel, Mittl. Tem- Marim. Minim. Sommer- Gewit- Vorsteher-Stellvertreter, ist auf dem alten Luisenstädtisen Ki f H 9 O0 . . als es durschnittli< während des ganzen Monats August in Cöln peratur. Tag. Stand. Tag. Stand. tage. tertage. | ein stattlihes Grabdenkmal errichtet worden, das e, an I min î ut (il Nei 8-An fi ér Und Kôni li -= ÿ f regnete. Am 2. August fing überall das Barometer zu steigen an, es Claußen 15.2 (16.7 2 206 4 6.1 4 2 fammlung von Freunden und Amtsgenossen des Verstorbenen enthüllt Tell l cil äd - zei (7 vai sich E T O Zu n Zet YE Na ein und AUi0teo r TS L wurbe, Der aus eer theils weißem, theils gelblihem Sandstein nah A Dg 5 j : : er Himmel bellte sich auf. en 3. August hatten die ationen ela ; G 2 em Cntwurf des Architekten M. Karhow ausgeführte Au au, O î i

östlib der Elbe, den Tag darauf die westlich derselben das baro- Lauenburg 14.6 (16.5 26 zwei korinthishen Pilastern Se und E Gebete n Z Berlin , Mittw o, den 14. September T8881. metris<e Monatsmarimum. Es folgte nun vom 3. bis 9, August Konitz 14.5 (16.3) 17 Akroterien bekrönt wird, umrabmt ein in die Wand der so gebildeten

eine Reibe heiterer und angemehmer Tage, das Barometer war nur | Bremberg 15.7 (17.1) 30 Niscbe eingela\senes bronzenes Reliefportrait, das von dem Bildhauer D t L geringen Schwankungen unterworfen und der Wind oft we{selnd und | Breslau 17.4 (17.8) 29 30 I. Moser modellirt ist, sowie eine unterhalb desselben angebrachte eutsches Neich. Literarische Neuigkeiten und periodishe Shrift von geringer Stärke. Nur an einigen nordöstlicben Stationen, aber | Eichberg 15.0 (15.6 30 oblonge Tafel aus s{<warzem Marmor mit der Inschrift: Franz én auch weiter westlid in Görlitz, Torgau, Großbreitenbach zeigten sih | Wang 13.4 (13.2 30 Vollgold, geb. 14. Sept. 1810, gest. 18. Nov. 1880.“ 7

am 6. August elektrishe Erscheinungen; an leßtgenannter Station | Schneekoppe 7.9 29 auf dem Thüringer Walde war das um 5 Uhr Nacmittags auf- | Görlitz 16.6 (17.1) 30 tretende Gewitter von Hagels<hlag und cinem Wolken- Torgau 17.5 (17.8) 30 brube begleitet, der nur fkurze Zeit andauernd eine Breitenbah 13.7 (14.3) 29 Wasserhöhe von 32,2 mm gab. Die wenigen heiteren Tage, d. i. | Berlin ) 29 solche, bei welchen die mittlere Bewölkung die Zahl 2 nit erreiht, | Putbus 2 28 29 23 23 19 31 29 29

S j

N ADN T NINDIEINDOARNDO

bD O

i s nft ; UebersigGt reußishes V 8-B rift f der in den deuts<en Münzstätten bis Ende Angust 1881 stattgehabten Ausprägungen von Reich8-Gold- und -Silbermünzen. Ber s B a E d Peeuba Seisibrifi für

A E, : n Dr. jur. Vinfeel. Verlag und Expedition: Ötto Drewiß in Berl 1) Im Monat August Goldmünzen Silbermünzen N., Monbijou-Plaß 10 Jahrgang 11. Nr. 50. Sibait: S

L : A L i E E c Bier al - - E E S Handhabung der Hundesperre. Zur Herbeiführung einer Steuer- Ge De E ns M M E Aman des tuts 1881 sind geprägt wor ands Sina Halbe Privatre bo Fünf- Zwei- Ein- Bete Deansig entlaftung der Gemeinden. Unterhaltung von Kirbhöfen Seitens des atüdes Mo e O L E E ‘4 E En e Kronen nunggeprägt Markstü>e] Markstü>e Markstüc>e fenntg Patrons. Form und Verkündigungsart der Polizeiv

Berichte der „Köln. Ztg.“ darüber, daß nächst der Besichtigung der Aus- - 2

stellung der erste Tag verschiedenen Sefktionsberathungen über innere Berlin . e e 1061 275 Facangelegenheiten gewidmet war. Die eigentlihe Generalversamm- Münden . . 694 117 ung wozu sih etwa 150 Mitglieder eingefunden wurde am 6. Dreéden G 184 872 mit einer Begrüßungsrede des Ober-Bürgermeisters Bilabel eröffnet, Karlsruhe. 200 000 | welche insbesondere die Verdienste des Vereins um die öffentliche Darmstadt S 60 000 |— Gesundheitspflege hervorhob. Der Vereinsvorstand Dr. Brunnen- D se e p - 107 918 S

l e : L gräber aus Rosto> entwickelte hierauf den Jahresbericht; von eumme k 3 R E 3 : Th O 9 E A ER S l / E E : 2 2 308 182 |

e E I Ae (S0 O E Ge E E den wiihtigeren jeitgenösfishen Vereinsbestrebungen wurde die ener- 2) Borher waren geprägt | 1270 656 160/455 479 350/27 969 925434 051 420/71 653 095101 026 942|156 335 133|71 488 552 Stationen fiel vom Morgen des 8, bis zum Morgen des 9. August M ittlerer Barometerstand im August 1881 O aisccliben Borotentne L M M N d A 4 Gesammt-Ausprägung 2 1270 656 160/455 479 350 27 969 925 434 051 420/71 653 095 101 026 9421158 643 6151 71 486 992 das Barometer um 7 bis 11 mm. In Trier gab es nebst den Extremen, ausgedrü>t in Millimetern. guenverfauf gerichtete Agitation Nrboetobn Der fe R 4) Diervon wieder eingezogen 384 320) ___ 294 580 N 3 015 3 326 2 263 1 248 D ; S bereits 9 Ubr Vormittags bei mäßigem West- und Süd- Seeb8b Mittl. arin Minim Hr Mever aus Straßburg Debatte Mie Stärke.“ Des Fol: 0 5) Bleiben . 1270 271 840/455 184 770 27 965 120 SES 71 650 0801101 023 616 158 641 352 71 485 304 é S2 Deutsche Bauzeitung, Verkündigungsblatt des Verban- westwinde, der si< erst den folgenden Tag zu größerer ; Meter Barometer- T Stand T; St nd. | Tag (7. d) war einem Vortra e des Hen "Hofrath Dr Neßl gene T0301 730 6 N 133 517 C50 S0 Des deutscber z Architekten- und Ingenieurvereine, Redacteure Stärke steigerte, einen nur unbedeutenden, in Aachen um dieselbe Zeit In Metern, stand. ag. Stand. Lag. Stand. Katlävive: ep Mein nte E palell vom Sk N n H ' K. E. D, Fritsh und 6. W. Büsing, XV. Jahrgang, Nc. 74. bei starkem Südwest einen reichlihern, in Cöln etwas später am | Claußen 143.5 746.3 18 7936 1 08 Nahrungsmittel-Chemikers 8 B u Tan A Di Inhalt: Konkurrenz zu einem Kriegerdenkmal für Mainz. Von E que Gewitter Cs 20 E in N 7 S n Be E Geheimmittels{windel“ gewidmet Vit atel E NaGweisung einen: Meilen A ifahrtsfanälen. E N e Ver=- leve, Emden und Lingen. In Darmstadt trat zu Mittag Regen | Lauen Ur 29.4 4.2 1 3. "i 5; ; 5 a S Finnab Mo Mean Ta an 2 5 E E S 2 L : Arcbitektenv zu Derlin. Vermischtes: Vervollkomm-= und ortanartiger Weliwink auf in MAULA N R E B abera 1 15: A086 Pelolution, daß E alter Me L E Haltens, der Einnahme an Weselstempelsteuer im Deutschen Reiche für die Zeit vom 1. April bis zum Schlusse des Monats August 1881. nung der Drahtzäune. Ein Cisenbahnunfall von besonderer Schwere. zen Tag bei lebhaftem Südwestwind, der au<h now die folgenden | Breslau 147 17 E n oute, L O h Mila etn L E e m S S Abhülfe kleiner Leiden von Eisenbahnreisenden. Konkurrenzen. zwei Tage anhielt. In Clausthal zog Mittags ein Gewitter mit | Eichberg 348 17 offiziellen Besichti t De Ausstellun E L Q O E : 4 Einnahme in dems- i Personalnachrichten. : 2 heftigem Regen und starkem Südweststurm herauf, und die Station | Scbucekoppe 1600 17 reihaltigen Arb eilspta n O ben Gie Phar ada A Einnahme Hierzu Einnahme selben Zeitraume| Wn 1881/82 Sriedrih Georg Wie>ks „Deutsche illustrirte Ge’ Hannover notirte für dieselbe Zeit: kurzes Gewitter mit Negen und ! Görlitz 917 17 R E S n >armazeulen Unler- Ober-Post-Direktion3-Bezirke. im Monate k 7 den Vornonate Zusammen. des Vorjah K werbezeitung®", herausgegeben von der Verlagshandlung unter E R STT, 9 i S4 R [S 5 | ) g verschiedenster Art geboten: Am 7. d. fand im Museumssaale August 1881. V en. es Borjahres —+ mehr Mitwirkung tüchtiger volkswirthscaftliher und tec if Dr If Wirbelsturm. An allen diesen Stationen stand denn au in Folge | Torgau 102 17 ein von etwa 450 Personen besuchtes Festessen statt. Der Abend 1 (Spalte 4) weniger E R „H@aslticher und tebnologischer Kräfte. der durch diese Erscheinungen herbeigeführten Abkühlung der Atmo- | Breitenbach 630.5 17 dem: Befu nes Coucertes O Sas W 4 R Ret Dessen M A A | Le N « (4 | Derlag von Carl Grüninger in Stuttgart. Nr. 33 u. 34. Inhalt: fphäre das Thermometer Nachmittags 2 Uhr entweder nur ganz unbe- | Berlin 49.5 17 Séluß der reite S E bel E d et Do C : : eft. S Eindrücke und Notizen von der Stuttgarter Ausstellung. V. Die deutend höher, oder selbs niedriger, als am frühen Morgen, | Putbus 52 18 Nacintikta 8 8 A f Settbeil L ble A eei f I. Im Reich8-Postgebiete. | | Gefängnißarbeit. Kein Rau. Das Sinken „des Zinsfußes. in Clausthal z. B. um 7 Grad. Weiter sftli zeigten. | Hämbuta 90 17 “h Gin n mitta Cen S f E E ed A A ; D Go : : 47475 | 90 57905 | 56997 | 70 E Don der Stuttgarter Ausstellung. Fabriktinspektion in der Schweiz. n E e "O Das P uromette nee n H Schiffe ausgeführten Rückfahrt bildete etne ebe cln Tee ec E S 2 11150 | 50 14 163 | d 14 039 | 60 3 70 Ainècifnfe Kouftriat L au lung Mou, i el no< im Laufe des Vormittags und nahm um 2 Uhr den | Emden Í 3 Beleuchtung der. Scloßruine und O Brücke. Die sti N Oa N 27 | 6 42928 | 909 53 956 53 868 | 65 E A E L Me e, e Délsa9ren zur Herstellung von niedrigsten Stand ein. Jn Großbreitenbach entlud si ein Gewitter | Münster 57 17 A L L A S D i S z | SSS ae d 20 i 09 | 15 | farbigem Leder. Aus dem Bericht des Centralvorstandes über den mit heftigem Südwesisturm um 24 Uhr, in Berlin um dieselbe Zeit, | Cölu 60 17 Berlin e giebt über 2700 Mitglieder zählenden Vereins wird in 6 E E N 93 S M | N s vf t e a | 50 Stand des Gewerbevereins für Nassau und über dessen Wirksamkeit N R Eten, e O ae T ENN Aachen 177 17 is s O N : 25 582 | 90 30 952 | - 33 369 05 08 M L E De A ie

%>. um|<lug. Vas Thermometer, welches um 2 Ubr 31,1 Gra rier 150.5 17 C 7 j es | ÖREOR. ap S RA 28 Do ollen, Vas —TPamttal, Vie wt<tigsten Mittel zur zeigte, fa ‘an 35 Uhr auf 16 Grad. Torgau hatte um 4 Uhr Darmstadt 148,4 l 9 17 D 5) Solin U E i 4 0E 4 “4 ¡B | N L B 22 | Berbütung von Dampffesselerplosionen, Aus unserem industriellen einen heftigen Sturm mit wenig Regen. In derselben Zeit entlud Hechingen 513 15,8 290 17 . 05.3 Die „N. Zürch. Ztg." meldet unter dem 13. d. M.: Fn Leißi- O A / 17 525 | 70 91 615 20 461 | 09 Schwarzbuch. N Delberiht von Wirth & Co. in Frankfurt a. M. si in Görliß, und dann von Neucm um“ 53, Uhr ein heftiges Ge- Als Ergänzung der folgenden Tabelle über die Wärmeverbältnisse gen am Thunersee haben weitere Erdrutschungen “stattgefun- I : 12199 | 50 15 038 | 13177 | 9 9 Voi ge penbericht des tebnischen Patentbureaus von O. Simon. witter. Der Hagel, der daselbst bei theilweise sonnigem Himmel und | einzelner Stationen ist zu erwähnen, daß die Station auf der den, so daß die Häuser oben im Dorf, die der ärmeren Klasse ange- U a ¿n é 57 319 70 70 507 | 6 68 859 00 fast ganz ruhiger Luft in dichten Massen fiel, zeigte Körner von 20mm | Scneekoppe zwei Frosttage hatte, d. i. Tage, an denen das Thermo- bören meistentheils tief im Scbutt und Schlamm stehen. Es wird D í | 40 28461 | 40 35 638 34 436 00 Durchmesser und theilweise no< darüber; erst bei dem zweiten Ge- | meter unter dem E sinkt, nämli den 11. und 29. August. | Tag und Nat fleißig gearbeitet und die großen Steine aus dem E S e | 21 990 | 60 97 831 96 887 | 15 witter erhob si ein heftiger Nordweststurm. An den Stationen des Höhe der Niederscbläge, größte Menge derselben in Lauf gesprengt, damit die Rutschungen nit eine andere Babn an- L e S 2 18: 58 926 | 90 71 109 77 102 50 Riesengebirges traten Gewitter in der Zeit von 4 bis 7 Uhr zum Theil Millimetern, Anzahl der Tage mit Niederschlägen, nehmen und die bisher versbonten Häuser und Wiesen au< noch be- E 5925 | : 93 960 | 25 99 885 35 158 | 40 ebenfalls mit stark bewegter Atmosphäre auf; in Breslau und Gubrau Anzahl der heiteren und trüben Tage. schädigen. Die Straße ist nit fahrbar; es sieht Alles bedenklich aus O 36 202 | 90 4 erhob si ein Sturm am späten Nachmittage. Au weiter nördlich Höhe der Größte Höhe Tage mit Heitere Trübe | und ist no< ni<t zu Ende : 17) Kiel 870 rü>ten ähnliche Erscheinungen von Westen na< Often vor. Lüneburg Niederschläge. Tag Höbe Nieders{l, Tage Tage. EAAA s y batte Gewitter, Regen, Hagel und Sturm bereits um 1 Uhr, Neu- | Claußen 83.0 (60.8) 12 2,3 20 streliz zwei Stunden später, um 4 Uhr Frankfurt a. O., um 4x Uhr Königsberg (73.7 C). 29 188 18 Landéberg a. W., um 5 Uhr Putbus und 54 Uhr Grünberg. An Hela 66,5 19 S 16 den östlibsten Stationen sank das Barometer den 9. August nur | Lauenburg 92.0 (68.6 j 21 langsam und die Atmosphäre war an diesem Tage nur wenig bewegt. | Konitz 88,2 (68.6 ¿ 22 Abends 9 Uhr wurde in Konitz ein Gewitter, in Bromberg und | Bromberg 606 G E 20 Lauenburg Wetterleu<ten beobachtet; ein heftiger Weststurm erhob | Breslau 64,8 (76.0 5, 18 si< am leßteren Orte, so wie in Hela, erst an dem folgenden Tage. | Eichberg 9.0 (GAE 16 Königsberg und Claußen hatten weder ein Gewitter, no< beftigen | Wang 134,2 (99.5) Sturm und Regen, dagegen Tilsit am Morgen des 10. August | Scneckoppe 159,3 ein Gewitter, Der 9, August mit seinen auffallenden Witterungs- | Görlitz 95.2 (82.5) ersbeinungen leitete eine allgemeine Veränderung in den Wetter- Torgau 141,7 (53.6) verbältnissen ein; es folgte jeßt eine Reibe trüber und meist | Breitenba<h 187.4 (97.6) unfreundlicher, zum Theil felbst rauher Tage. An den meisten Sta- | Berlin 74,3 (60.1) tionen regnete es fast täglih und diese allgemeine Regenperiode währte | Putbus 64.2 (71.5) 14 Tage, zum Theil no< darüber hinaus, Gewitter und Stürme Hamburg 99.5 (71.6) traten au< während dieser Zeit häufig ein. Die Menge der Nieder- | Hannover 87,9 (63.9) {läge war aber in den westlicen Provinzen im Allgemeinen bedeu- | Clausthal 205.5 (127.1) tender als in den östlieen. Mit ganz vereinzelten Auênahmen gab | Emden 6 (82.9) es bis zu Ente des Monats keinen beitern Tag an den einzelnen | Münster 324 (71.7) Stationen. Nach dem 25. August wurde das Wetter etwas freund- | Cöln 7,2 (63.0) liber und wärmer, allein na< ein Paar Tagen ging die Wärme | Aachen 0.7 (89.3) a O0; wieder zurü> und in der Zeit vom 28, bis 30. August fiel an den | Trier 88,8 (67.1) 15,9 meisten Stationen das absolute Wärmeminimum des ganzen Monats, | Darmstadt S (68,6) 24,6

Gros a 00 L lub Go G E A

T ren : erordnungen. E gel  e stücke Recht auf Benutzung des Wasserlaufes der Privatflüffe. Begriff jn Brücke bezüglih der Brü>enbaupflicht. Privatrechte Einzelner an öffentlichen Wegen und Entschädigungsreht der Anlieger bei Ver- änderung derselben. Enteignungsre<t. Zum i<lesisden Auenrett. Alimentationspflicht zwischen Eltern und Kindern. Rükforderung des Depositums von der Hinterlegungsstelle. Tagegelder und Reisekosten, bezw. Zeugengebühren der Vürgermeister als folcher und als Hülfs- beamte der Staatsanwaltschaft. Einsperrung einer Perfon als Mittel der Selbsthülfe. Fahrläsjige Tödtung beim Fahren auf der Land- straße. Hausfriedensbruc. Ueberschreitung des Züchtigungsrechts des Lehrers. Wildlegitimationskontrole. Handel mit den der Schonung unterworfenen Vogelarten. :

und ebenso die wenigen Sommertage, d. i. solbe, an denen das Hamburg

Maximum der Temperatur 25 Grad oder mehr beträgt, welche der | Hannover

August an den einzelnen Stationen hatte, fielen zum größten Theil | Clausthal

auf die 9 ersten Monatstage und der Tag, an dem das Thermometer | Emden

den absolut höchsten Stand erreichte, war meist der 6., zum Theil Münster

der 5., in Slesien der 9. August. An leßterem Tage nun stellten | Cöln

si von Westen na< Osten über das Beobachtungegebiet fortrü>end, | Aachen

ein, wenn auch nicht schr bedeutendes Schwanken des Barometers, | Trier 17,6 (17.8)

K : IANGRHARONONDR I ARS Uo O OLOORNDOIOIIRNO D

D

pr N P

ELLT LUK

ITEF T FRS

! |aczae

00 R L L I DS

5 S U DD DO D LD DD DD IO DD VS ID U I ID O LD V LO DD O LD LD Om ORBSOLIUID L N O N a R R I Sr | ratots Tos P Go Lo R S E A ai A

HOONOoAAAAINNONODNRDIOOOOO

Smn

ol 5 —1/—I

I} J

Ol or rior = S1] 21S

Go

—J J

[e J on J D

5 V S I Go E h

Go > D R N OHDIRHR D

R D L N D D D O 00 D O5 Or

—1 D A TO S = Ct Lw RDWIIIL R DLT R HHL i

J O D

con Us > D U N A

J D

S 05 E D D

MDDNDNDDN Cn D OOEDE R DS

D N

O Do SIHNOSDADRD

R O Do DAR D R L

e a I O EI E D H E S E a I n t O m

Gor

L

H H e He e P O O DO UI a H I OO C

-

a2 —+ S A N LLC 7 4 S Büchertische. Hilgeigen, | 6 Jewerdedlalt aus Württemberg, herausgegeben von -+ 80 der Königlichen Centralstelle für Gewerbe und Sabel, Ma, 37. -+ T Inhalt: Zur Geschäftsbehandlung des Preisgerichts für die Landes- 2 bte Mita Meins ie Le U wei Theilnehmer an der Landes- 98 | 89 gewerveau®êitellung, welche auf Beurtheilung der von ihnen aus estell- 36202 | 2 45 519 44837 | 70 | + 20 ten Gegenstände verzichtet haben. Ausstellung von Mudeits der E E t e 22 870 30 28 812 29 237 $0 | gewerblichen Fortbildungss{ulen und anderer Anstalten. Der te- O N Ham F A S N L 21 108 | 50, S DKls 29 020»| 90 | nische Unterricht in Frankreich. Verbot des Verkaufs von Nahrungs- 20) RREO N Ce e sr 58 D H s F zus e T mit Salicylsäure in Frankreich, Neues im Musterlager. Neapel, 11, September. Hier wurde gestern Morgen eix O E A T2 3 99 59 506 | 20 73 505 78456 | 00 | “Baue i \ : l 2 : 21) il R 3! 9; 9 BVaugewerks-Zeitung. ‘gc es Verbandes de leichter Erdstoß gefühlt. Nachrihten aus den Abruzzen meldex, 22) E ae M ues : 13 647 | 40 16 917 | ο 16 974 Baugewerkömeiter. Zätscrift für praküswes nue des deutscher Le Gens N Le OLOINAEN hat, w»- N Gesu L R N 107 235 { 00 131187 | 5 148 107 Verlag von Bernhard Felisch Baumeister in Berlin Nr. 72 / öInhalt : ; J rb 1) F Î c )Z- «4 * 02 mr 4 2 N. Io 8 Preis vi A S j Mie L dur der Tod mehrerer Menschen herbeigeführt worden ist. 96) E, 3 69: ¡ 96 100 | 15 69 793 71 757 D Die Baustellenpreise in Berlin. Internationale elektris<e Aus- _— -“r- t —- -+—

209) A N C 29 i 7 36 28: 36‘ i i3 : iltni\se, B 7; 5 ; E S 26) S, N ( N 4 36 233 36 218 stellung in Paris. Bauverhältnisse, Bauaussichten, Löhne, Mieths- R D E doit ed aae „31 6 11489 | 9 14 666 15 433 verhältnisse in vershiedenen deutschen Städten. Vereins-Angelegen- Er 39 | (0 134 948 | 50 169 484 174 908 beiten. Lokales Vermischtes. Tecbnische Nottizo d S 28) Trio 9 | 9 FLAO U c eiten. Lokales und Vermischtes. Technische Notizen. Schul- , New-York, 10. September, (Allg. Corr.) Aus Kentut>y A S e #0 o e N “C 90 7582 | 15 10 222 10 140 nahri<ten. Brief- und Fragekasten. Submissionen. Patent- )) Dresd G S d 2 Fra; | s Patent wird ein ernster Cisenbahnunfall gemeldet. Ein Zug. entgleiste, E s e e 6 13 (0 45 028 | 40 D8 939 54 121 ertheilungen. Marktberibt. Annoncen. während er über eine Brü>ke fuhr, dur Zusammenstoß mit einer 31 O f e i m 2 T1 a0 O | 25 168 616 155 119 Nr. 73. Inhalt: Die korporativ-gewerblicen Verhältnisse in Kuh. Die Brücke gab na, und der Zug stürzte 30 Fuß binab, 32) Ser E L E N M FaA 25 E | 00 78 660 71 457 den Vereinigten Staaten Amerikas. Fabrikation des Marezzo- Sieben Reisende wurden getödtet und viele verwundet. 33" A E e S 9402 | 9 20 835 20 26 267 26 802 Marmor. Das Abfallen des Verpußzes und die dadur entstehen- 20 Uno L E 99 | 40 39 941 05 50 240 48977 | den Mängel bei von Holzwerk aufgesctzten Sto>werken. Die All- L E e 1(0L | 40 8035 | 20 9 786 9 853 emeine Baugewerblibe Ausstellung Braunsbweig. Bauverbält- Tad D | 4 g Baug \ g Braunschweig. Bauverhält 99) Oldenburg 2 | 90 15 903 | 50 9 606 9116 ; if ri 5 i ältnisse in vers E 36) Dcains@weia E 3633 | 80 16 970 00 19 606 19 116 t nisse, Bauaussichten, Löhne, Miethsverhältnisse in versciedenen deut- __ Die Stenographische Gesellschaft na Stolze ver- 37) aiinit ay G e l 9 0: 1 79 714 n S 603 | 21 577 schen Städten. Vereinsangelegenheiten. Lokales und Vermischtes. sammelt si< morgen, Abends 84 Uhr, Kommandantenstraße 20 38) Hamburg E 95 963 991 95 399 N agá G 7 Tra eniGe gogen, E Schulnacrichten, VBrief- und Frage- E E S av as 054 | 9 263 291 | 95 329 346 326 3( asten. Submissionen. Annoncen. C 40) Straßburg E n O 64 599 | 75 80 867 81 631 | 45 | Der Thee, seine ges{itlihe Entwikelung und Ausbreitung D E 9 909 ! 1D L | 20 19 196 17 073 4+ | bis zur Gegenwart. Mit Benußung englischer Quellen ins Deutsche -t- -4- «le -t-

pmk

R A VIRIIDOIO N O Þ is s D

N O I O

_ —_

R D R N E D O R N D D I O O RNEALDONOIN

Out o

9 ; ¿ Summe I. . 475 560 | 60 909 883 | 95 9 385 4. D5 O S4 T übertragen vom indis{-Ginesisd Theebause Ftult Qs a cn das absolute Wär Monate. | 3 28 (6 F dem Sommergarten des Belsealsiance-Thoaters t F 11 Bayern. . , „Cine | U O I Ns I S] R fein Dres 20 A Bee en Theebause Julius Loewen Reich an Niederslägen waren in dieser Zeit namentlich die s{lesishen | Hecingen 10 G) 28 491 12 _| zertirt von morgen ab allabendli< die Kapelle des Königlichen a rien ea 19 019 | 60 69 353 | 40 88 373 | S6 197 | Bucbhandlunc (Henri Sauva e) : nond-Derlag der Plahnschen Stationen; auf der Schneekoppe, wo am 29, August das Thermo- Die Station auf der Scneekoppe hatte au< einen Tag mit | Kadetten-Corps. Et S M ——— s E b A U ung auvage). meter unter den Gefrierpunkt sank, fielen am Morgen dieses Tages | Schnee, wie oben erwähnt, den 29. August. S T Í evergaupt S 80 2135 814 | 0 ‘2 668 906 2 653 415 die Niederscbläae als Scbnee. | Berlin, im September 1881.

rar | ex | f os | lot ay | Spa co D D

: E R R R R E i E A Haupt-Buchhbalterei des Reichs\chat-Amts. s - 5 ; ÎA 11 utli An i e Daten E E E S S E E E S S E EE E E E Ä R R S ) $ , S M Sei : E E S j S B Ea ietgur g big ear a é é EV c A M Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des “i n s i S D tlî zt R register nimmt an: die Königliche Expedition 1, Steckbriefe und Cuteroneliingpaehen, . Indnstrielle Etablissements, Fabriken „Zuvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenstein Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl. é é €V nze ger.

É

h c ; -Anzei ° Ö terate nehmen an: die Annoncen- ;xpeditionen des de D ut enu i -Anzei ers und Köni li f Snbhastationen. Anfgebote, 6rladungen nund Grosshandel, & Vogler, G. L. Daube & Co., E, Schlotte, Preuß. Staats Anzeiger und das Central Handels In i ; rV s warz ari van mie wetbaaut N n. dergl. e 3, Verschiedene Bekanntmachungen, Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren register nimmt an: die Königliche Expedition 1, Steckbriefe nund Untersnchungs-Sachen. | 5, Indaostrielle Etablissements, Fabriken „Znvalidendank“, Rudolf Mo? se, Haasenstein 2 S 3, Verkäufe, Verpachtungen, Submiesionen etc | 7. Literarische Anzeigen, Annuonceu-Bureaux. des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich 2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen| und Grosshandel, & Bogler, G. L. Danbe & \ 70.,, E, Schlotte Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32, 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung - Theater-Anzeigen. | In der Börsen- | Prenßischen Staats-Anzeigers: u. dergl. 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Büttner & Winter, sowie all . übrigen größeren P n, 8. w. von öffentlichen Papieren. . Familien-Nachrichten. | beilage. # a E C 3. Verküufe, Verpachtungen, Submissionen ete.) 7. Literarische Anzeigen. Aunoncen-By q ———e= - t e r —— ——— I I T E C C CE n Berlin 8W, Wilhelm-Straße Rr. 32, 4, Verloosung, Amortisation, Zinszahlung | 8, Theater-Anzeigen, | In der Börsen- „reaux. Subhastationen, Aufgebote, Vor- { anwalt Bieder daselbst, klagt gegen ihren Ebemann, | auf den 19. Dezember 1881, Vormittags 10 Uhr, | [32365] Hessische Nordbahn : u. s. w. von össfentlichen Papieren. | 9, Familien-Nachrichten. ( beilage. ladungen u. dergl. | den Stellmacber Robert Scholz, zuleßt woa dai in mit 2E Awsorberung, Gn de em gedachten n Geildeli WIC A L: bus aA E 19 Uveil ———————————=— qn E UR i A R T” E s n : S E 32498 i | Würtscb, Kreis Lüben, jeßt unbekannten Aufentba ts, | Gericbte zugelassenen Anwalt zu bestellen. , Jn V B L. Fe L VEO e E Norden von Grundstü>ken des Käu ers, im von 1 ha 35 a 31 qm Größe, genannt Mittwo L O L D Oeffentliche Zustellung. | wegen böéëlier Verlaffung mit dem Antrage auf | Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung wird dieser 1868 Allerhöchsten Orts bestätigten Vertrages, be- Vubhaltacionen, Aufgebote, Vor- Osten, Süden und Westen von Wegen, „Peusehamm®*, aufgeführt im Flurbuche Kar- N P; den T tober 1881, Der Bankverein zu Wffenbah C, G. , vertreten | Trennung der (be und den Beklagten für den allein | Auszug der Klage bekannt gemacht. treffend den Uebergang des Betriebes resp. des Cigen- g : g! + M. F. Fi>en zu Heine 6 Morgen 60 Qu.-N. tenblatt 4, Parz. Nr. 32, i& Slo enn E he, dur Perrn Rechtsanwalt Dr. Weber dahier, klagt | s{uldigen Tbeil zu erklären, und ladet den Beklag- Graudenz, den 7. September 1881. thums der Hessishen Nordbahn auf die Bergish- 32492] Aufgebot «¿im Bruch“ westlich des Baches, begrenzt im . von H. Pudckhaber Ehefrau, Rebe>a, geb. | ten Termine „„@tslola ' Dmer Lr. 2, anberaum- gegen den A. Caillé zu Offenbach, zur Zeit unbekannt | ten zur mündlichen Verhandlung des Rectsstreits Idáikowski, : Märkische Cisenbahn - Gefellschaft,_ teztehungswelie E [g . Norden von Grundstücken des Kü>k zu Ham- Thorie>e zu Steden cin in der Feldmark von | nactheils, Uen, S g erme oung des clehts- wo abwesend, wegen Forderung aus zwei Weseln | vor die 111, Civilfammer des Königlichen Landgerichts Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. des 8, 30 flg. des Statuts vom 2. Oftober 184 (58 haben dur< Kauf erworben: tis burg, im Osten vom Bache, im Süden und Rechtenfleth belegenes Grünlandgrundstü>, | Verbältr“ +29 sür Zen E pecoe “teldenden im vom 20. und 30, April 1881 mit dem Antrage auf | zu Liegnitz | und_$. 2 des Statut-Nachtrages vom 18. Februar 1) G. Wegener zu Wulsdorf von C. Gloistein zu Westen von Wegen, genannt „Peuschamm“ von 1 ha 12 a 61 qm | loren «e zum neuen Erwerber das Recht ver- Verurtheilung des Beklagten zur Zablung von | aufden 20. Dezember 1881, Vormittags 11 Uhr, | [32584] j 1867 werden die Aktionäre der Hessischen Nordbahn- Bramstedt dessen in der Feldmark von Bram- + Hermann Heißenbüttel zu Heine 9 Morgen Größe, aufgeführt im Flurbuche Karten- | D „Abk. Aus\@&lußbescHeid wird 1) Secbsbundertsiebenzig Mark nebst 6°/ Zinsen | mit der Aufforderung , einen bei dem geda<ten | „Gemäß $. 24 der deuts{hen Netsanwaltsordnung | Gesellschaft zur diesjährigen ordentlichen General- stedt belegenes Stü>k Ackerland, genannt „Hasen- 30 Qu.-N. „im Bruch* östlid des Bache, blatt 4, Parz. Nr. 33 Up” £2 démnächstige Auss{lußbeschcid wird nur dur vom 20. Juli 1881, 2) Siebenbundertactzig Mark | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. wird bekannt gegeben, daß die Eintragung des | Versammlung auf Montag, den 17. Oktober famp“ von 1 ha 59 a 88 qm Größe, verzeichnet begrenzt im Süden von M. Mebrtens zu . von H. Mehrtens sen. zu Albstedt cin in der |>, ¡lag an die hiesige Gerichtstafel veröffentlicht nebst 6% Zinsen vom 30. Zuli 1881, se<8 Mark | Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dkeser | Rebtsanwaltes Ludwig Martin in die Rechts- | d, J., Stege 8 Uhr, in den Sißungs- im Flurbuhe von Bramstedt Kartenblatt 5, Vecine Grundstücken, im Westen vom Bache, Feldmark von Albstedt belegenes Haidegrund- * “(en den 7. September 188 Protestfkosten, vier Mark 83 Pfennig Provision und | Auszug der Klage bekannt gemacht. anwaltslifste des Kgl. bayr. Landgerichts Regensburg saal des Königlichen Eisenbahn-Betriebsamts, Bahn- Parzelle Nr. 70, : im Osten und Norden von Wegen, stü>, genannt Dil. von 3 ha 7 a 97> Vagen, den i. | FZeIR er 1881. die Prozeßkosten und ladet den Beklagten zur münd- | Liegnis, den 10. September 1881. wegen Aufgebung der Zulafsung heute gelöst wurde. | hofsgebäude bier, eingeladen. A i : ©) A. Semen zu Dorfhagen von dem Pfleger für | 4) Heinri Köster zu Bokel von A. Gerken da- Größe, aufgeföhrt im Flurbuche Ko- „22 Königliches Amtsgericht. lien Verbandlung des Rechtéstreits vor die Großb. | Negelein, Regensburg, den 13. September 1881. „Wegen der erforderlichen Legitimation wird auf der minderjährigen Kinder der weil. Ehefrau des selbft ein in der Feldmark von Bokel belegenes blatt 2, P y «len <reiber, Kammer für Handelssachen zu Offenbach auf | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Der Königl. Landgerichts-Präsident : $5. 4 und 5 des Nachtrags vom 18. Februar 1867 H. Gloistein zu Sandstedt, ein in der Feld- Weidegrundstü>, genannt „Kluten“ oder „Hüllen- . von F. G L

arz. Nr. 18, E Freitag, den 11, November 1881, Heiligenstein. verwiesen. F mark von Sandstedt belegenes Grünlandgrund- moor*, zur Größe von eiwa 6 ha, begrenzt von mark von “Mlbsidt belceenes As der Feld- [32490] Oeffentliche Ladun i _ Vormittags 9 Uhr, [32597] Oeffentliche Zustellun V f tmach Cassel, den 7. September 1881, sttü> von 98 a 78 qm röße, genannt „Sur- Grundstü>en des M. Fterichs zu Bokel und zur Größe von 1 da gen L ¿ergrundstü> Wt a-MT UMtzee mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- s s s g. _ Verschiedene Bekanntmachungen. : Der Vorsitzende brä>en“, begrenzt von Grundstücken des A. Mei- des Verkäufers, nannt „Krummfostel“, aufge“ ührt in d T h pier, vorgetragen und glaubhaft bescheinigt : rite zugelassenen Anwalt zu bestellen. ___| Die verebelichte Arbeiter Louise Koprowska, geb. Die Kreisthierarztstelle dcs Kreises Glatz mit der Deputation der Hessishen Nordbahn. ners zu Hagen und Korten zu Dorfhagen, 9) Gevert Thorie>e zu Albstett von F. Henje da- bue] Kartenblatt 1 Parz Pie 101 und 109. 1) daß eine Schuld- und Pfand - Verschreibung „Zum Zwed>te der öffentlihen Zustellung wird | Otto zu Mewe, vertreten dur< den Rechtsanwalt | dem Wohnsitz in der Kreisstadt und dem etats- Dr. Weigel. 3) von H. Tiedemann zu Wohlsbüttel nafolgend selbst ein in der Albstedter Feldmark belegenes | Auf Antrag der vorgenannter; “P: f R “ae: vom 21, August 1877, in welcher zu Gunstea dieser Auëzug der Klage bekannt gemacht. | Muth zu Graudenz, klagt gegen ihren Ehemann, den mäßigen jährlichen Gehalt von 600 Æ ist erledigt e gp verzeichnete, in der Feldmark von Heine belegene Grünlandgrundstü> von etwa 14 Morgen Größe, Sicherung gegen etwaige uy bekannt “Ansp üche De aus A SlEeouers Ferdinand Ren- - Wendel, E Arbeiter Johann Koprowéki zu Mewe, jetzt unbe- | und foll anderweit beseßt werden. Befähigte Thier- Redacteur: Riedel. Grundstüde: genannt „Rahdewish*, begrenzt von Grund» f Dritter werden Alle welcbe an De us \bricber ner aus Dehmfkerbrod>, jeßt in Osna- Gerichtéschreiber des Großherzoglichen Landgerichts, | fannten Aufenthalts, wegen bôëwilliger Verlassung | ârzte werden aufgefordert , si<h unter Einreichung I der Expedition (K l a, Diedrih Wisc{hhusen zn Heine, Wohnplayz stücken des H, Mebrteas zu Albstedt und des | Immobilien Eigenthums-, Näber- e E SERE geuG, für 1500 A mit der Köthnerstelle : E | mit dem Antrage, daß zwisben den Parteien be- | ihrer Approbation und sonstigen Zeugnisse, sowie | Berlin: Verlag der Expedition (Kesfe l.) mit den darauf befindlihen Gebäuden zu Käufers, fideikommissarische, Pfand« und andere dingliche R e Nr. 8 in Dehmkerbro> Hypothek bestellt wor- [32598] Oeffentliche Zustelunn, stehende Band der Ehe aufzulösen, und ladet den | eines furzen Lebenélaufs binnen 6 Wochen bei Dru>: W. Elsner. eine nebst angrenzendem A>er-, Wiesen- und | 6) Johann Barzmann zu Albstedt insbesondere au< Se-:vituten und R be bi, EUYIE, g, den, verloren gegangen fei; s Vie verebelichte Stellmacher S<olz, Henriette | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Recbts- | dem unterzeichneten Regierungs-Präsidenten zu mel- -evllulen und Kealberewligungen 2) daß eine Sculd- und Pfand - Verschreibung

B ; ; aidelande, genannt „auf dem Breden“, zur a, von J, Müll S i Feld- "c i Pauline, geborene Gumpre<t, früher zu Langenau, | streits vor die erste Civilkarnmer pes Königlichen | den. Breslau, den 1. September 1881. Königl. Drei Beilagen Größe von etwa 27 Morgen, begrenzt im Müller zu Steden ein in der Feld zu haben vermei _23. (0, Gunsten der Ehefrau des Großköthners Ludwig Kall-

—_ e Tz —— -— e r ti E = ——————— c M À-

t

im biesigen Ge*

z L cl zu haber Vsn, biermit aufgefordert, solbe An- Jom 23, Juli 1870. | : mark von Rectenfleth belegenes Grundstück sprüche in dew anf ( vom 23. Juli 1870, in welcher zu

jeßt Köchin in Havnau, vertreten dur< den Re<ts- | Landgerichts zu Graudenz Regierungs-Präfident. J. V.: Goeschel, (ein\{ließli< Börsen-Beilage).