1881 / 220 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

15631] Aufgebot.

11) die geschiedene Wilhelmine Boenicke , besißer haben betreffs der auf ibren Anwesen hvpotbekarish eingetragenen Forderungen, bezw8s. Rechte, nachdem die

A i: 19) E. 277 im Stückes Priet]ch, zu Bernburg, geb. ) E. 277 Aer im Stüe

; 98 22) J. 178 Wiese Holzwiesen 93 qm | [33196] Die untengenannten Anwesen [33198] :

do.

Nacbforsbungen na deren rechtmäßigen In

Atricben sind, Antrag nach §. 82 des Hvpotbeken-Gesetzes

habern fruchtlos geblieben und vom Ta

gestellt.

ge der leßten auf diese Forderung sich beziehenden Handlung 30 Jahre ver-

Nr.

CUTL.

Antragsteller

Name

der Forderungsberechtigten

des

Gegenstand j

¿ Datum Eintrags

34 35

36 37 38 40 41

42 43 44 45 46 47

48 49 50 91 52

93

aufgefordert, mit dem Beifügen, daß im Falle der Unterlassung der Anmeldun

Oesterle Konrad, Oekonom, Hs.-Nr. 3 u. 5 in Hagspiel

Koeberle Martin, Dekonom, Hs.-Nr. 33 in Steibis

Denz Johann, Oekonom, Hs.-Nr. 23 in Steibis

Gmeinder Viktoria, Hs.-Nr. 1 in Akams UVeth A. M., Hs.-Nr. 12, Oekonoms-Wittwe in Luitharz Luß Remig, Oekonom, Hs.-Nr. 12 in Luitharz

Blaichach, Gemeinde, Hs8.-Nr. 6 in Hofen EGagger Iohann, Oekonom, Hs.-Nr. 2 in Altmummen

Spiß Josef, Oekonom, Hs.-Nr. 6 in Riedle Sontheim Joh. Bapt., Oekonom, Hs.-Nr. 1 in Riedle

Eltrich Karoline, Dekonomens-Wittwe, Hs.-Nr. 17 in Kierwang Scblachter Iosef, Oekonom, Hs.-Nr. 11 in Dietris Renn Josef Anton, Oekonom, Hs.-Nr. 7 in Diepolz

Staedele Martin, Ockonom, Hs.-Nr. 5 in Diepolz Steiner Josef, Oekonom, Hs.-Nr. 2 in Thanners Hof Alois, Oekonom, Hs.-Nr. 4 in Eckarts Schmid Ignaz, Oekonom, Hs.-Nr. 14 in Fischen Ernst Franz, Dekonom, Hs.-Nr. 9 in Langenwang Eberle Jof. Anton, Oekonom, Hs.-Nr. 8 in Maderhalm Schmid Sofie, Oekonomens-Wittwe, Hs.-Nr. 4 in Langenwang Oswald Josefa, Oekonomens-Wittwe, Hs.-Nr. 23 in

__ Gunzesried Dorn Xaver, Bäkermeister, Hs.-Nr. 55 in Immenstadt Hauber Dominik, Dekon., Hs.-Nr.127h. inImmenstadt Brutscher Johann, Schuhmachermeister, Hs.-Nr. 50 in Immenstadt

Ziegerer Joh. Gg., Dekonom, Hs.-Nr. 1 in Stoffels Burger Michel, Oekonom, Hs.-Nr. 1 in Hof Bader Iohann, Ockonom, Hs.-Nr. 2 in Hüttenberg

{wang

Weber Josef, Ockonom, Hs.-Nr. 6 in Muderpolz |

berg |

Leithe Ferdinand, Bäkermeister, Hs.-Nr.70 in Staufen Luß Josef, Dekonom, Hs.-Nr. 10 in Willis | Gruber Barbara, ledig, Hs.-Nr. 19 in Hinterreutte |

Kirmann Urban, Wirth, Hs.-Nr. 9 in Hinterstaufen _Lau Frz. Xaver, Oekonom, Hs.-Nr. 49 in Staufen | Felder Johannes, Oekonom, Hs.-Nr. §8 in Sc{lucbt | Hofer Ludwig, Ockonom, Hs.-Nr. 18 in Stein Lieb Josefa, Anwesensbesißerin, Hs.-Nr. 3 in Seifen | Immler Iohann Georg, Oekonom, Hs.-Nr. 1 in Braunlings | Niederacher Xaver, Ockonom, Hs.-Nr. 9 in Bräunlings | Gruber Johann Baptist, Oekonom, Hs.-Nr.14 in Stein | Ihler Frz. Ant., Oekonom, Hs.-Nr. 3 in Hanschenkel | Becbteler Johann, Ockonom, Hs.-Nr. 11 in Sinswan

Vogler Gedeon, Oekonom, Hs.-Nr. 2 in Tiefenbach |

Henne Anton, Oekonom, Hs.-Nr. 74 in Wiederhofen | j

l

Es werden deshalb Diejenigen, welbe auf

Der Aufgebotstermin findet

im Sigßungésaale des Kgl. Amtsgerichts dabier statt.

Immenstadt, den 4, Mai 1881.

Niederacer Joh. Gg. ,Oekon., Hs.-Nr.9 in Scindelberg

Schöll Josef Anton, Ockonom, Hs.-Nr.12a.in Kierwang |

Hartmann Crispin, Oekonom, Hs8.-Nr.29 inBolsterlang |

Müller Eduard, Apotheker, Hs.-Nr. 20 in Immenstadt Häußler Martin, Viehbdlr., Hs.-Nr. 33 in Immenstadt |

Rapp Franz, Oekonom, Hs.-Nr. 26 in Hüttenberg | Bechteler Michel, Dekonom, Hs.-Nr. 10 in Westerhofen | Pfaudler Peter, Oekonom, Hs.-Nr. 12 in Ofter- |

| (Iórg Franziska, Scbastian, Johann, Engstler Johann, Oekonom, Hs.-Nr. 7 in Tiefen- |

Lindebahr Konrad und Waltner Konrad von Hagspiel

Never Martin und Ignaz von Swindelberg

¡Spiß Fidel und Daniel und Niederacher Josef von

Steibis

| Denz A. Maria, Anna Barbara und Fosef, Moor

Maadalena von Steibis Klaus Magdalena von Akams Dengel Ben. von Luitharz Franz von Luitharz

Schweinberger Karl Ludwig von Altmummen Gott Magd. und Ferd. von Kierwang Zängerle Verene von Riedle

| Rohrmoser Johann von Riedle Käser Rosa, Franziska und Genovefa

f

Speiser Franz von Dietris Eberhard Anton und Hartneck Iosef von Diepolz

Reutemann Bernhard von Diepolz

Allgever Fidel von Eckarts Scböll Iakob von Fischen Benz Bernhard und Theres von Fischen Schraudolf Johann von Maderhalm Weber Sebastian von da

Rapp Johann, Andreas und Kaspar

Blum Josef von hier Höß Joh. Georg von hier Baßmann Joh. Bapt. von bier

Baldauf Jakob u. Ludwig von hier _Fink Josefa von hier Eberhard Georg, Tusch Marianna von Stoffels

Burger Josef von Hof

Hüttenberg

Rees Iobann von Hüttenberg Bechteler Johann von Westerhofen - Abrell Josef An Maria von Ofterschwan

_… Alexander und Theres von da i RNist Maria, Buhl Theres von Tiefenberg

Steurer Leopold, Anastasia und A. Maria von Staufen

Steurer Alois und Barbara von Willis

Wurm A. Maria, Elisabeth, Crescenz, und Frz. Iosef

von Hinterreutte

e - l i. L Seiwald Anton, Ockonom, Hs.-Nr. 10 in Halden Seiwald Jakob, Fidel, Johann, Barbara und A. Maria von

Halden Weber Josef von da Niederacher Nofalia Eggart Matthäus von Schlucht

| Höß Josefa, Josef und Marianna von Stein

Strehle Josefa, Lieb Frz. Anton von Seifen

Albrecht Anton, Maul Michel und Nikolaus, Rauschntann

Anton von Bräunlings Locbbibler Martin von da Scblichtling Kath. von Stein Greiter A. Maria von da Hagspiel Martin von da Hutter Gertrud, Frz. Iosef und Gebhard Lacher Theres und Johann, Lacber Theres und Josef die Forderungen sub 1—53 ein Recht

Dienstag, den 7. März 1882,

Vormittags 917 Uhr,

Kgl. Amtsgericht. v. Wachter, K. Amktsricbter.

Sattler Ursula und Joh. Nepomuk von Blaichah

| Hagspiel Gebhard, Baptist, Frz. Josef und Thomas

Mayer Ioh. Bapt., Rudolf, Gottlieb und Severin

Oswald Marie und Crescenz, Schmid Barbara von

ton, Thomas, Theres, Anna und Anna

Maas Crescenz,

do.

desgl. und 39 fl. Kapital

desgl. und Bezugsrecht

landesübl. Winkelreht 1 |

44 fl. 24 fr. Kavital landesübl. Winfkelrecbt

landesübl. Winkelrecht

Brennholz-

Tandesübl. Winkelrecht

22 l. 137 C:

Di zu baben glauben, zur Anmeldung innerhalb \# e ch 8 Monaten g die Forderungen für erloschen erklärt und im Hypotbeken-Bucbe gelöst werden.

30. Oft. 1818 26. Jan. 1816 2. Sept. 1831 15. Fan. 1820 1 2. Aug. 1845 16. April 1824

25. Nov. 1830 14. Nov. 1823 26. Aug. 1829 u. 29, Mai 1826 18, Mai 1834 21. Sept. 1841 2. Mai 1825 9, Nov. 1824 1. August 1836 6. Juni 1844 9, Juni 1833

29. Nov. 1824 2, März 1825 u. 16. Juni 1849 4. März 1825 22. Dez. 1826 22. Aug. 1825 20. San. 1823 17. Dez. 1827 21. Oft. 1833 16. Sept. 1848

4. Juni 1833

. Nov. 1837 . Dez, 1843 15. März 1825

29. Jan. 1834 16. Jan. 1844 2, März 1825 u. 13. Jan. 1834 2, Aug. 1824

7. April 1842

26. Jan. 1825 19, Oft. 1826 26. Oft. 1826

19, Aug. 1831 u. 3. Juni 1833

3, Di, 1826 il. 12, Dez. 1831

10. Jan. 1825

20. Oft. 1824

10. Oft. 1824

14. San. 1825

6. Nov. 1825 31 Jan. 1825 21. San. 1825 , Dez. 1840 . Fan. 1841 . Mai 1825

. Nov. 1826 . April 1843 29, Mai 1827 . Juni 1833 . Feb, 1844 . Sept. 1841 25, Mai 1825

54 fr.

Zur Beglaubigung: Der Kgl. Gerichtsschreiber Thoma.

122363]

Aufgebot.

Es ist das Aufgebot folgender, angebli verloren

gegangener Sparkassenbücher beantragt worden : 1) von dem Tagelöhner

über 4099 A,

von dem Tagearbciter Ernst Henze zu Cummero des Sparkassenbuchs der Ständischen Neben- sparkasse_ zu Neuzelle Litt. E. Nr. 6102 über

(0 6 O0 A, von dem Tagearbeiter Johann Georg

über 32 M 0 Á

on der verehelibten Gärtner Brumme, Jo- hanne Karoline, geb. Strunne, zu Markersdorf des Sparkafienbucbes der Ständischen Neben- \spackasse zu Guben Litt. D. Nr. 8322 über

3 Thaler 12 Sälbergroscben 7 Pf.,

5) in Tíschernowit des Sparkassenbucbes der Stän- dishen Nebenspackasse zu Guben L[äitt. D.

__ Nr. 23932 über 51 4 20 S, fämmtlich auf die Antragsteller, das Bub zu 4 auf den Namen Karoline Strunne igs Taubendorf lautend.

„Die Inbaber der oben bezeibneten Quittungs- bücher werden hiermit aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin _am 4. Zanuar 1882, Vormittags 10 Uhr, ihre Rechte bei dem unterzeichneten Amtsgericht, Terminszimmer Nr. 9, anzumelden und die Spar- kTassenbücher vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung derselben erfolgen wird.

Guben, den 17. Juni 1881,

Königliches Amtsgericht. L. Abtheilung.

[33189 Verkaufsanzeige

nebst Ediktalladung.

,_In Satben des Fabrikanten Carl Louis Reinecke án Herdeccke a. d. Ruhr, Klägers, wider den Eisen-

er Wilhelm Schulze zu Beesgen des Sparkassenbubes der Ständischen Nebensparkafe zu Guben Litt. D. Nr. 29 690

r b Henze zu Cummero des Sparkassenbuches der Ständischen Nebensparkafie zu Neuzelle Litt. E. Nr. 5608

von der unverehelihten Johanne Pauline Garke

waarenhändler W. Süpke in Brome, Beklagten, wegen Forderung, soll auf Antrag des Klägers die dem Beklagten gehörende, sub Nr. 69 zu Brome belegene Großbürgerstelle nebst Zubehör, namentli den dazu gehörenden Grundstücken, wie solche in der

Grundsteuer-Mutterrolle Art. Nr. 68.

Kartenblatt 1. Parz. Nr. 48 und 49 mit 3 ha 29 a

37 qm Ader im neuen Lande,

E Parz. Nr. 121 mit 1 ha 71a 46 qm

Ader in der Heidteihsmars{,

o Parz. Nr. 156 mit 9 ha 65a 36 qm Holz in der Hermann®s{chmiedemars. . Parz. Nr. 14, 48 mit 11 ha 23 a

97 qm Ader im Sandbergsfelde,

Parz. Nr. 57 mit ha 39 a 75 qm

Wiese in den Sandbergêwiesen,

. Parz. Nr. 1 mit 1 ba 79 a 75 qm

Wiese in den Heinbolzwiesen,

S 2. Parz. Nr. 506/159 mit ha 16 a

52 qm Garten im Flecken, „61 qm Hofraum daselbst zwangêweise in dem dazu auf icustag, den 22. November 1881, Morgens 10 e allhier anberaumten Termine öô werden. Kaufliebhaber werden damit geladen. Die Verkaufsbedingungen können in Gerichtsschreiberei cingesehen werden.

Parz. Nr. 507/160 mit ha 4 a

entlich versteigert

hiesiger

Alle, welhe daran Eigenthums-, Näher-, lehn- retlide, fideifommissarise, Pfand- und sonstige diaglie Rechte, insbesondere Servituten und Real- berechtigungen zu haben vermeinen, werden aufgefor- dert, selbige im obigen Termin anzumelden und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem

Verwarnen, daß im Nichtanmeldungéfalle das Re im Verhältniß zum neuen Erwerber des Grundstü

verloren gehe. Zseuhagen, den 19. August 1881, Königliches Amtsgericht. Abth. 17. Hemmerich.

d

(33220) Bekanntmachung. In der Civilprozeßsache

der Sophie Kunt, ohne Stand,

Ebefrau von

Armenrete, vertreten durch Rechtéanwalt Justizrath Wenzel, : gegen ibren genannten Ehemann Christian Hirs, Wirth zu Zülch, Beklagten, S , wegên Gütertrennung, hat die II. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Trier Termin anberaumt auf den 1. Dezember 1881, Vormittags 9 Uhr, zur Verhandlung über den Antrag der Klägerin dahbingcehend: Wolle das Königliche Landgeriht die zwischen den Parteien bestehende ehelihe Gütergemein- schaft für aufgelöst und dieselben in Gütern getrennt erklären, eine Auécinanderseßung ver- ordnen und die Parteien zu diesem Zwecke vor

Notar verweisen, die Kosten dem Verklagten zur Last legen.

Trier, den 15. September 1881. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts : Oppermann.

[25633] Aufgebot.

Die nacgenannten Personen:

1) die Ehefrau des Rentiers Louis Zeige, Caro- line, geb. Felgentreff, zu Berlin,

2) die Handelsgesellschaft Schultze, Buhlers & Co. zu Calbe a./S., 5

3) der Maurer Fricdrich Fuhrmeister in Güsten,

4) Mi rmisies Wilhelm Steinhausen zu

1B,

5) E lermelie Christian Siecde in Staß- uri,

6) der Bälermeister Carl Frost in Güsten,

7) die Wittwe Wilhelmine Hausmann zu Güsten,

8) der Eutsbesißzer Eduard Schmidt zu Plötkau,

9) dor Gutsbesißer Friedrich Herrmann in Ames-

orf, 10) der Metallwaarenfabrikant Gastav Henschel zu

Bernburg,

Christian Hirs, Wirth, zu Züs, Klägerin im.

12) zie unverehelichte Louise Toedtmann zu Bern- urg

haben das Aufgebot folgender abhanden gekommener

Dokumente:

ad 1 des Auscinandersetzungsvertrages vom 4. Juli 1836, nach welchem für die verehelihte Cg- roline Zeige zu Berlin auf dem Hausgrund- stüde P. 21 K. 168 in der Bergstadt zu Bernburg nebst Hauskabel Pl. 646 G. A. 11. 1141 eine Forderung von 230 Thlr. Gold Vatergut bypothekaris{ eingetragen ist;

ad 2 E S 30. September S Sfb 1861, des notariellen Vertra-

25. Februar - - S. März 1870 und der Sculd-- Sey und Pfandverscreibung vom 13 ember 1872, wonach für die Handelsgesellschaft Schulte, Buhlers & Co. zu Calbe a./S. auf der Grube Gnadenhütte bei Gr.-Müh- lingen G. A. XXXYIV, Nr. 342 eine Forde- rung von 31352 4 93 „-& hypothekaris{ eingetragen ift; / ad 3 des Atertheilungsrecesscs der Erben der zu Güsten verstorbenen Nees Christian Fubrmeister's{en Eheleute vom fs Aer 1872 als Forderungsdokument des Maurers Fried- rich Fuhrmeijter zu Güsten über eine For- derung von 600 4, welche hvpothekarisch auf den dem BVöttchermeister Christian Fuhr- meister zu Güsten gehörigen daselbst belegenen Grundstücken eingetragen ist; ad 4 der Schuld- und Pfandverscreibung (d. d. Bernburg, den 12./28. Oktober 1872 nebst Cession vom 18./18. Oktober 1875, wonach dem verstorbenen Rentier Gottlieb Giehm zu Wedlißz eine auf dem Wohnhause P. 7 K. 7 zu Wedlitz Ackerplänen K. 197 und K. 210 daselbst G. A. XXYIT. Nr. 11 hypothekarisch eingetragenen Forderung von 3000 4 zustand, welche durch Erbgang auf den Antragsteller p. Steinhausen übergegangen und von dem jeßigen Schuldner Gutsbesißer Ferdinand Schwenke zu Wedliß nach der notariellen Quittung vom 3, Mai cr. zurückgezahlt ist; ad 5 der Sbuld- und Pfandverschreibung (d, d. Güsten 26./26. Juni 1868 und des Hvpo- thekenscbeines vom 7. März 1872, wona der Handelsmann Friedrih Fahnert zu Leo- poldshall dem Sattlermeister Christian Siede zu Staßfurt ein auf dem Wohnhause nebst Zubebör P. 3 K. 19 G. A. XXXII. Nr. 27 von Leopoldshall hypothekarisch eingetragenes Kapital von 1200 A verschuldet ; der Scbuld- und Pfandverschreibung vom 27./27. Juni 1876, nach welcher die Maurer Andreas Heuecr'shen Eheleute zu Güsten dem Bäckermeister Carl Frost daselbst ein Kapital von 150 X verschulden, welches auf dem zu Güsten belegenen Hausgrundstücke P. 94 K. 94 und Aerplan 1I. 117 G. A. XXV. Nr. 134 hvypothekarisch cingetragen ist; der Schuld- und Pfandverschreibung vom 14,/16. Dezember 1869, nab welcher der Maurer Erdmann Balzer zu Rathmannsdorf dem Scneidermeister Wilhelm Hausmann zu Güsten, jeßt dessen Erben ein Kapital von 150 A verschuldet, welbes bypothekaris auf dem zu Rathmannëédorf belegenen Wohn- baitje FP.20 L O A Ax Ne 6 eingetragen ift; ad 8 der Sdbuld- und Pfandverschreibungen vom 4./4. März 1847 und 7./9. Mai 1850, nab welchen der Maurergesell Gottlieb Eckardt zu Plößfau in Verbindung mit dem Hvpotheken- ieine vom 4, März 1854 dem Gutsbesitzer Andreas Faulwasser zu Plößkau, jetzt dessen Erben, zwei Kapitalien von 750 4 und 225 M, zusammen jeßt noch 450 ver- \c{uldet, welche hypothekarisch auf dem zu Plöôtzkau belegenen Hausgrundstüce P. 5 K. 5 nebst Hausfkabel Plan 152 G. A. V1I. Nr. 141 eingetragen sind; der beglaubigten Abschrift des Kaufvertrages vom 25,/25, November 1857 als Forderungs- dokument über eine hypothekarisch auf den Grundstücken des Gutsbesitzers Friedri Herr- mann zu Amesdorf Vollspännergqut Nr. 8 P[. 416a. und 416b. G. A. XXVI. 100, XXVII., 148, XXVII. 149 eingetragene Forde- rung von 16092 K 18 „4 an die Wittwe Wilhelmine Herrmann, geb. Krelle, zu Ames- dorf, jeyt deren Erben; ad 10 des für den Maurer Christian Büttner zu Bernburg als Forderungsdokument ausgefer- tigten Kaufvertrages vom 15./15, Oktober 1875, nach welchem resp. in Verbindung mit der Cession vom 11. Januar 1876 und Quit- tung vom 4. August 1879 für den Maurcr Christian Büttner zu Bernburg auf dem Hausgrund1tückte P. 37 K. 800 bierseltst G. A. 11. Nr. 211 eine bereits zurückgezablte Restforderung von 2100 M hyvpotbekaris eingetragen teht; des Jllatenbekenntnisses der geschiedenen Ebe- frau des Müblenbesiters Carl Boenicke zu Oémarsleben, Wilhelmine, geb. Prictsch, zu Bernburg, vom 23. November 1875, na welchem Lekterer der Ersteren resp. in Ver- bindung mit der notariellen Quittung vom 10. Januar 1878 6600 M verschuldet, welche auf dem zu Oëmarsleben belegenen, dem Sculdner gehörigen Mühlengrundstückte K. 78 nebst Zubehör bypothekarish eingetragen sind; des für die unverehelite Louise Tödtmann bierselbst unter Nr. 4174 von der biesigen Kreissparkasse ausgefertigten, über 201 M lautenden Sparkassenbuchcs ; beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden auf- gefordert, spätestens in dem auf den 22. Februar 1882, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf-

ges vom

ad 12

erflärun

ebotêtermine ihre Rechte anzumelden und die rkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- der Urkunden erfolgen wird. Bernburg, den 9. Juli 1881, Herzoglich Anhaltishes Amtégericht. v, Brunn.

und Pfandverschreibung vonr:

#+# 4 Werden auf Antrag der Ebefrau des Bauers Heinrih Neubert, Eva Maria, geb. Hensel, von Hette-.éroth, des Bauers Christian Hensel daselbft, und Heinri Ullrihs Ehefrau, Margaretha, geb. sel daselbst, welche folgende Hettersrother Grund- de, als:

1) D. 5 Land -am Hollerstrau 18 a 54 qm i der Straudacker 15 19: 278 der obere Dornackter 6 ,„ 44 ,

358 der untere Dornacer 10 90

. 169 am Adamshof 29 28

. RE der Haidenader 33H

61 do. S

a I Z Ï

Kin } do. A

.181 Land der untere Eichacker „-90 ;

228 am Aschwiesenweg A4

240 am breiten Baum 204:

315 do. O.

019 do. e E 14). 77 am Geßnersacker A4 15 142 am Poppenstein B 16) E. 167 Wiese, die Staudwiese 2, 17) A. 218 Land am Poppenstein 06 18) E. 183 Wiese, die Staudwiese S2 19). 234 - do. 20 - 90) F. 22 do. E 91) G. 254 das Höfchen 99. im Judengarten 2 ¿

die Teufelswiese De die Ee Aschwiese é 5 o 7 N

921.0609 15 2) „4A0 #

24)RK.266 y 95) „270. :

2) 200 6 do.

2) 280 5 Do

29) 331 Land am Rothwiesenweg

15 32 46 37 88 25 30 14 06 84 67 DT 47 99 92 40

29) F, 205 am Kreuzacker

30) J. 469a der Teufelsacker 31) M. 234 Land am Poppenstein 32) » 199 e e o é T os, dey DiE | 5 34) , 37 Wiese im Fußloch 44 35) E. 347 Land der untere Dornacker 8 36009. 88 der Ueine im 6 37) « 585 am Honigbaumerweg 21 38) Ol | an der Wolfs- 34 92

Rain | kaute : 0 80

39) J. 429 Wiese, die Buhwiese 14 , 64,

II. der Wittwe des Melchior Pfeiffer, Anna Maria, geb. Maul, von Oberreichenbah, welche folgende

Oberreichenbaher Grundstücke :

1) B. 77 Ater auf der Platte 10 a 10 qm D 13 «am HellWen 8 07 3) 205 Garten Schafhansengarten 4 45 A H Es 00 S O. O0 s im Baumgarten 1 , 13

6) H. 296 Wiese vor der Aue 4,9, TIT. des Bauers Conrad Repp von Fiscborn, wel-,

cer folgendes Oberreicbenbaber Grundstü:

1) J. 940 Acker an der Mühlauspiße 5 a 25 qm IV. des Johannes Leßmann Nr. 123 von hier, wel-

cer folgendes Birsteiner Grundftük: _

1) D. 397 Garten im Seerengarten 4 a 77 qm V. des Kaufmanns Johann Conrad Dieß, Conrads Sohn, Nr. 67 von Licenroth, welcher folgende

Lichenröther Grundstücke:

1)C. 4 Ater-am langen Streich 8 a 83 qm

2) M. 424 Wiese, die Diegelaker T

R409 » die alten Zielen 2691»

N: 35 „bet der Ernte 0e 05 VI. des Bauers Conrad Gerhardt, Conrads Sobn, und dessen Ehefrau Katharine, geb. Gerhardt, Nr. 25 von Hettersroth, welche folgende Hettersrother

Grundstücke: 1) E. 280 Acker, die een Dornacker L B qm

290 0, O die Staudacker 18 35 » 926 am Kreuzacker 16. (1. 6 die obersten Dornater 16 07 C do. 19 9e O do. 0 Bo 45 Garten, der Gemeindegarten 0 94 48 Wiese, die alten Wiesen 15 91 e do. 11; 35 115- do. L 4 BE 182 Acker auf dem Scheblberg 11 60 E do. ) 00 245 Wiese in der Lacbe ) e 00 .138 amalten Hof . 220 Acker hinter den Birken 446 Wiese, auf der Teufelswiese 486 Aer auf dem Busch 495 M do. . 24 Wiese in der Lahe M ; do. h - die Eichwiefen Acker, die Nußbaumadcker I do. an der alten Heug am Weiland am Honigbaum an der alten Heeg auf der Wolfskaute am Poppenstein die Rotbenwiesen am Poppenstein 33) 220 do. O » do. 4 35) 246 Baus am Rollberg 14 YIII. des Bauers Melchior Neidhardt Jacobs Sohn, von Obersezbach, welcher Dbersepbaßer Srundstüde : 1) B. 21 a. Wohnhaus, Scheuer und Stallung unter einem Dadhe und Hofraum, b. Scaffstall und Schweine- ställe, M Hausgarten E 3) 4. 221 Wiese im Wiefengrunde 4) , 363 Garten auf der Rotherde S)B, 48 e auf'm Triesch 6) , 307 Wiese am Bruch

O0 do. Acker am Höhfelde

. 166 2904 „, auf dem Stemmerchea do

213 V auf der Marschwiese d

0D e G3 C

M) 28) 29) 30) L. 31) - 32) A,

B

bmi l O 05

Ql O L O S G3 E E

Ln fs hend fel fremd pel jb ps Jf

n

996 321 e, 7 357 Wiese auf der Klingelgasse 360 do.

8376 Garten do. . 126 Acker am Lambortêgarten . 166 Wiese im Stückes

O a do.

2080| | ots O e d A T u La

0 I

20) F. 77 Wiese 21) 234 Aer am krumtnen Aer O do.

23) G. 81 Wiese Soßbacbertriesh 24) ,. 90 die Wolfskaute 25) 149 Aer Ottigacer

26) 263 Wiese am Krablches

27) 343 Aer am Jägerhaus

0) E do. Z am Molkenstrauh

4 M O N M H D 00 M 00

99) ; 413 E, do. . 204 Wiese, die Eichelwiesen 379 die Lederwiesen . 237 Aer auf der welschen Scheuer . 267 Aer, das Maifeld 407 am Maiküppel ) v 575 " do.

. 73 Wiese, Semmertstriesch

O die Holzwiesen 39) M. 5 Ader am JIägerhaus M C o. 41) , 116 „, im Teufelsgrund 42) e, 152 die Tannenwaldwiese 43) 181 Wiese, do. 4 B do. 45) 195 Aer, die {warzen Acker 2 46) 232 Holzung, Da 47) N. 77 Wiese beim Schophof 1 48) 156a , do. 49) 1109 do. 1 50) 0.215 am Salzweg M) 300 © do. 02) 300» die Kleewiesen 53) 355 Holzung, die wüsten Triescher 54) 523 Aer auf der alten Kühruh D) 4, do. 90). 949 © do. 57) P. 44 Wiese, die obere Salz G O do

o.

D die untere Salz

b M M M I H M D I O 00 00 A 00 s H O O

a O C CO I O

NDNND

60) 0.169 , Zalz i 19

VIII. Des Adam Schepp 11. Heinrihs Sohn von

Hitkirchen, welcher P Hettersröther Grunds

stücke:

1) C. 53 Wiese, die Seltzerswiesen a 02 qm 2) 61 Acker in der Binyhede N

2 do. e 08

84 Wiese do. « 44

104 Aer do. j

103 Wiese do. s

114b. Acker am Wunder ¿

125 Wiese do. 57 die Bintzhele O do. i die Seltzerswiesen

73 41 24 41 19 97 57 60 28 03

G 175 Ater, die Haidtriescher G do 2D So 7 12 163 A do. * 02 IX. Des Müllers Christian Hofmann, Nr. 1 Georgs Sohn und dessen Ehefrau Gertrude, geb. Sgien, von Untersoßba, welcher folgende Unter- soßbacher Grundstücke: 1) B. 232 Acker am Grabentries{ 3 a 63 qm 2) , 289 auf dem Sandküppel 6 , 44 3) ¿ §62 do, s 03 4) D. 38 das Thiergartenfeld 76 5)» 09 do. 73 61: G do. 76 D 0. A 76 8) 111 Wiese vor der Rausch 01 9) „129 die Bachwiesen 91 10) F. 165 Aer unter der Eich 39 E do. 41 19, 198. do. 41 13) „283 Wiese, die Tuer 23 14) , 543 vor dem Hergtriesh 69 E do. 23 Ia U Se o.

45 D, Gi : 29 18) 164 auf dem Steinader 8 Wiese, die oberste breite

am Haibaumerweg an der Oberwiese

Do N INRDNN | O AMRNNRANNEI

M... D D Q 0D D

o

t | D O R U D M M O

0:0. E R O T...

19

19) G. 344

Wiese 1

20) 468 Garten, die breiten Beeten

Wiese, do.

22) 557 Garten auf dem Georg 23) H. 65 Ader am Brückenfeld O O do.

O do.

26) J. 94 Wiese in der Huh

s do.

28) L. 206b. , do. L 29) N. 153 Ader hinter der Kubgasse 30) 0. 17 Wiese, die Röhrenwiesen I. M y O 32) 215 Acker, die Schalenäker 5

und folgende Obersoybacher Grundstü 1) B. 361 Ader auf der Klingelgasse 1 2) C.198 auf dem Stemmerchen 6 3)R.467 in der Hceg 6 4) 0. 123 Wiese im Höfchen 1 G). .190 .- .CK GiiVea 9 „dl 0.18, do. 46 ,

X. des Bauers Lorenz Hercenröder Nr. 15, Georgs

Sohn und dessen Ehefrau Maria, geb. Imhof, von

Lichenroth, welche folgendes Lichenröther Grundstü :

1) L. 25 Ader, die Dingeläer 11 a 54 qm.

XI. der durch ihre Pfleger Johannes Becker von

Obersotbach vertretenen minderjährigen Ehefrau des

Georg Kempel, Nr. 7, Barbara, geb. Iöckel, von Mauswinkel, welche folgende Grundstücke:

A. 180 Wiese im Wiesengrund 6 a 65 qm e 409 Acker am Rain Io E 5 20 O 41 e 264 „, am Wettgesadcker _ 11 - 434 auf der Klingelgajze 00 D, 11 Wiese auf der alten Scheuer 77

D,

89 59 40 05 99 46 53 64 64 80)

32 99

21) 469

“i

Ut i pi C3 n B D A O i i D [

Go aen G. 0'000

57 58 98 13 73

am Höbfelde do.

46 Aer do. 77 138 Acter am Lambertsgarien 72 40 , auf der Stückeslache 24 267 . im Stües 32 337 , am Kirchweg 85 395 Wiese die Scberzwiesen 95 E 25 ) 76 Acker 09 O O p 41 17) H. 250 , 41 A E 13

) ) ) ) ) ) / ) )E )

)

)

)G Soybachertriesh do. am Jägerhaus die Gleisâer do.

1 2 3 4 5 6 7 S 9) 10 11 12 13 14 15

19) „, 261 do. 60

20) 575 süße Accker 8u

Oa] P O t O

30

21) J. 110a, Wiese süße Wiesen

T a . 15 Ader am Willenrötker Pfad 2 12 512 .… am Maiï 69 .213 , am Eisemich o

. 194 Wiese beim Schoßhof f

.286 am Salzweg e 93

I. do. S T 29) 520 Ater auf der alten KubruH 99 , seit länger als 10 Jahren im Eigenthumsbesißze baben, alle Diejenigen, welche ein Recht an diesen Grundstücken zu baben vermeinen, aufgefordert, ihre Ansprüche im Termin L den 11. November 1881, Vorm. 9 Uhr, C.-Z., dabier geltend zu machen mit der Androhung, daß nach Erlaß des Aus\sc{lußurtheils der Besitzer als Eigenthümer in das Grundbuch eingetragen werden wird und daß, wer die ibm obliegende Anmeldung unterläßt, sein Ret gegen einen Dritten, welcher im redlichen Glauben an die Richtigkeit des Grund- bus die Grundstücke erworben hat, nicht mebr gel- tend macen kann und daß er fein Vorzugêrecbt ge- enüber Denjenigen, deren Rechte vor Erlaß des us\ch{lußurtheils angemeldet und demnädbst auch eingetragen find, verliert.

Birstein, den 25. Mai 1881. Königliches Amtsgericht. Ewald.

[31798] Ocffentlihe Zustellung.

Der Kaufmann Wilhelm Koch zu Defiau, vertre- ten durch den Justizrath Freyberg daselbst, klagt gegen den Drahtbinder Johann Kordisch, früher in Dessau, zur Zeit in unbekannter Abwesenheit, aus einem am 28. Juli 1879 in Höhe von 200 K ge- gebenen Darlchn mit dem Antrage, den 2c. Kordisch zur Zahlung der Restschuld von 62,26 Mf. nebst 6°/o Zinjen von 58,70 A vom 1. Juli cr., sowie zur Tragung resp. Erstattung der Kosten des bereits stattgehabten Arrestverfahrens kostenpflichtig zu ver- urtheilen, das Urtheil auch für vorläufig vollstreck- bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreites vor das Herzogliche Amtsgericht zu Dessau auf den

31. Oktober 1881, Vormittags 11 Uhr.

Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Dessau, den ò. September 1881,

Hartitß, E Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts i. V.

[25969] Oeffentliche Zustellung.

Der Konditor Wöhlcke zu Güstrow, vertreten durch den Rechtsanwalt Schütze daselbst, klagt gegen seine Ehefrau Bertha, geborene Rohrdant, wegen Ehescheidung auf Grund böslicher Verlassung mit dem Antrage, die bestehende Che dem Bande nach zu lôsen, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civil- kammer des Großherzoglichen Landgerichts zu Güstrow auf den §8. Dezember 1881, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Otto Krüger, 5

Gerichtsschreiber des Großherzogl. Meälenburg-

Schwerinschen Landgerichts.

[33221] Oeffentliche Zustellung.

Die Catharina Gestier, ohne Stand, Chefrau von Johann Jäcker, Steiger, Beide zu Püttlingen woh- nend, Klägerin, vertreten durch Rechtsanwalt Leibl, klagt gegen den genannten Johann Jäcker, Steiger, zu Püttlingen wohnend, Beklagten, wegen Auf- lôsung der zwischen Parteien bestehenden ehelichen Gütergemeinschaft mit dem Antrage, die zwischen den Parteien bestehende chelide Gütergemeinschaft für aufgelöst zu erklären und deren Theilung für den Fall der Annahme durch die Klägerin in zwei Hälften zwischen diefer und dem Beklagten zu ver- ordnen, Parteien zur Auseinandersezung und Li- quidation vor Notar zu verweisen und dicsen zu er- nennen, D ur mündlich: Verhandlung des Rechtsstreits vor die Erste Civil- kammer des Königlichen Landsgericbts zu Saar- brücken E auf den 14. Novembcr 1881, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu beftelle:

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaüt.

Saarbrüdcken, den 16. September 1881,

Stich, E

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[33225] Aus\chlußLeschcid. In Sachen des Obvergerichts-Direktors Werlhof in Hannover, Gläubigers, gegen den Gutsbesitzer C. Möller in Sindorf, Sculdner, werden Alle der Ediktalladung vom 5, Juli d. J. zuwider bis jeßt nicht angemeldeten dinglien Recbte der darin bezeichneten Art angedrohtermaßen im Verhältniß zum neuen Erwerber der Kaufodjekte für verloren damit erkannt. : Walsrode, den 7. September 1881, Königliches Amtsgericht. 11. (gez.) Frandcke. Beglaubigt : Grünewald, Gerichtéschreibergeb.

46 93

0D U 0D B O LL H

wird

N a. 2

von

[32867] Aufgebot.

Auf dem dem Kolon Melchior Max Nichues ge- hörenden, in der Osterbauerschaft, Kirspiel Vcbtrup, sub Nr. 31 Cat. belegenen Niehues Kolonat stehen Band 12 Blatt 195 des Grundbucbs zweihundertfunf- ig Thaler Abfindung für jedes der Geschwister des Be- iters, nämli Hermann Heinri, geb. 9. Februar 1833, Johann Bernhard, geb. 2. Januar 1838, Anna Maria Catharina, geb. 29. Dezember 1841, aus der Urkunde vom 16, Juni 1858 eingetragen.

Es ift das Aufgebot dieser Posten unter der Be- hauptung, daß sie getilgt seien, beantragt. Demnach werden alle Diejenigen, wele an dieselben Ansprüche zu machen haben, hierdur aufgefordert, diese in dem am Amtsgerichte hierselbst auf

den 5, November, Vormittags 11} Uhr, anstehenden Termine anzumelden, widrigenfalls hie damit au8ges{hlossen und die Posten selbst im Grund- buche gelöscht werden. ;

Burgsteinfurt, den 13. Auguft 1881,

Königliches Amtsgericht,

und ladet den Beklagten zur mündlichen

Aufgebot.

Im Hyvpothekenbube für Großsorheim Bd. TI. S. 223 ist auf Plan Nr. 894 u. f. dieser Steuer- gemeinde, bisher im Besiße des Privatier Matthäus Maier in Harburg und nun verkauft an Handels- mann Samson Loewcengarti in Noerdlingen u. Gen. an erster Stelle ein Restantheil von 5 Fl. 42 kr. 33/7 hll. an 120 Fl. Kaufscilling des Isaak Löw Hiller in Harburg seit 16. Januar 1827 eingetragen.

Auf Antrag des Matthäus Maier werden Die- jenigen, welhe auf obige Forderung ein Recht zu haben glauben, zur Anmeldung und zwar spätestens in dem hiermit auf

Samstag, den 8. April 1882,

Vormittags 9 Uhr, in diesgerihtliden Geschäftszimmer Nr. 11 anbe- raumten Aufgebotstermine unter dem Rechbtsnach- theile öôffentlih aufgefordert, daß im Falle der Unterlassung der Anmeldung die Forderung für er- loschen erklärt und im Hvrpothetenbuche gelöscht würde.

Noerdlingen, 9. Sevtember 1881,

Königliches Amtsaericht. L. 8. Himelstos. Zur Beglaubigung :

Keith, Gerichtsschreiber.

[33228] E Gesehen Amtsacriht Coppeubrügge am 16. September 1881. Gegenwärtig:

Amtsgerictsrath Wolckenbaar,

Gerichtss{reiber Wiegmann. : 5

In dem laut gehörig bekannt gemacbten Aufge- gebots vom 9. Juni d, J. bebhuf Anmeldung ding- lier Ansprüche Driticr an dem von dem Vollmeier Friedrid Koch in Neustadt Amts Springe laut Kauf- fontrafts vom 12. Mai 1881 erworbenen Gute Dehr- ßen auf heute angeseßten Termine erschien

2.

ee be ¿

Vergelesen, genebmigt,

Und ¿ 5 2

ist geri{tsseitig folgendes Ausschlußurthcil erlassen und verkündet: /

Diejenigen, wele in Folge des Aufgebots vom

9, Iunt d. I. ihre Berechtigungen an dem

Gute Ochbrßen sammt Zubehör nit angemeldet

baben, werden ihrer Rechte, soweit sie von der

Pflicht der Meldung nicht ausdrücklich oder

geseßlih befreit sind, im Verhältnisse zu dem

Käufer des Guts Ocbrßen, Vollmeier Friedrich

Koch in Neustadt, verlustig erklärt. Zur Beglaubigung :

Wolckenhaar. Wiegmann.

[33219] Oeffentliche Bekauntmachung. Die Margaretha, geb. May, Ehefrau des Wagners Josef Sax, ohne besonderes Geschäft zu Masburg wohnhaft, vertreten dur Rechtsanwalt Claudius, hat gegen ihren genannten Ehemann die Güter- trennungsklage erhoben und ist zur mündliwen Ver- handlung des Rechtsstreits vor der 11. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Coblenz Termin auf den i

9. Dezember 1881, Vormittags 9 Uhr, anberaumt. T

Coblenz, den 16. September 1881.

Stroh, : Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[33218] Oeffentliche Bekanntmachung.

Die Anna Maria, Horn, Ebefrau des S(reiners Philipp Flerus, ohne Geschäft, zu Koenigsfeld, vertreten durÞ Recbtsanwalt Claudius, hat gegen ihren genannten Ehemann die Güter- trennungsklage erhoben, und ift zur mündliwen Ber- handlung des Rechtsstreits vor der II. Civilfammer des Königlichen Landgericbis zu Coblenz Termin auf den 9. Dezember 1881, Vormittags 9 Uhr, anberaumt. :

Coblenz, den 16. Septcinber 1881,

Stroh, ; Gerichtsschreiber des Königlichen Landzerichts.

e ol Ged.

[33217] Gütertrennungsklage.

Die Ebefrau des Buchhändlers Franz Karoline, geb. Korb, odne_ es ( zu Bonn, vertreten durÞd NRechtéanwait Helekenel zu Bonn, klagt gegen ihren genannten Ebemann p. Franz Schulten zu Bonn, wegen D rmögenéverfalls desselben, mit dem Antrage auf Auflösung der zwischen den Parteien bestchenden eheliden Güter- gemeinscbast. j E

Zur mündlichen Verhandlung des Recbtsftreits vor der I. Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Bonn ift Termin L i auf den 29. November 1881, Vormittags 10 Ußr,

bestimmt. 2% D | Gerichtsschreiber des Kömglichen Landgerichts,

af %S Î R 44 \ besonderes Gewerbe

33216 / i Die Maria Auna, geborcne Tatas8, Ebefrau Bauunternehmers Paul Get, ohne befonderes werbe zu Aachen wohnend, vertreten anwalt Springsfeld daselbst, klagt gegen: S 1) ibren vorgenannten Chemann, den gegenwäar- tig in Konkurs befindlihen Bauuaternechmer Paul Get zu Aachen, E 2) den Rechtsanwalt Otto Kacuffer zu Aachen, in dessen Eigenschaft als Vertreter der Kon- kurämasse des Beklagten Paul Get, auf Gütertrennung mit dem Antrage: : „Königliches Landgericht wolle di: ¡wiscben der Klägerin und dem beklagten Ebemann Paul Get: bestehende geseyliche ehelide Güter {aft mit allen Folgen für aufgelêft ertlären, Gütertrennung aus)prechen, die Parteien zur Auscinandersetzung ihrer Vermögensverhältnifse vor den Königlichen Notar Mayerath zu Burk- \{eid verweisen und die Kosten der Konkursmasse des Beklagten Paul Getz zur Last legen.“ und ladet die Beklagten zur mündlidben Verbandlung des Rechtsstreits vor die I. Civilklammer des Königs lihen Landgerichts zu Aachen auf den 24. Oktober 1881, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderunz, einen bei dem gedzchten Ges ribte zugelassenen A4walt zu bestellen. i Der Gerichtsschreiber des Königl. Lind “eris S, V.: Mewc s,

des

es Wer E T dur Rechts