1881 / 220 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[33212] Oeffentliche Zustellung.

Katharira Fischer, ledige großiährige Güilerstochter von Jese wang und Johann Pentenrieder, Gütler in Wil‘venroth, als gesetlib verpflihteter Vormund des 1mebelichen Kindes desselben Namens „Katha- rina Fischer“, klagen gegen den großjährigen Schäfers- sohn Johann Georg Birlingmäier von Sontheim im Stubenthal, Oberamts Haidenbeim, Königreich Württemberg, zuleßt in Hattenhofen, Gerichts Lands- berg, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, Ansprüche aus den mit der Katharine Fischer während der einrech- unngsföhigen Zeit im hiesigen Gerichtssprengel ge- pfloaenen Beischlafe ein, mit dem Antrage, den p. Birlingmaier zu verurtheilen:

1) Er habe die Vaterschaft zu dem Kinde Katha-

rina Fischer anzuerkennen, dann

9) bis zum zurüd>gelegten 14. Lebensjahre desselben

einen jährlichen Alimentenbeitrag von seczig Mark, in vierteljährigen Fristen voraus zahlbar, fowie die Hälfte der Kur- und Leichenkosten im Falle der Erkrankung oder Todes des Kindes während der Alimentationsperiode und

3) eine Tauf- und Kindbettkostenentshädigung von

zehn Mark zu bezahlen.

Nußerdem ist noch beantragt:

Den Beklagten zur Kostentragung zu verur- theilen und das Urtheil für vorläufig vollstre>- bar zu erklären.

Die Klagspartei ladet den Beklagten zur münd- liden Verhandlung des Rechtsstreits vor das kgl. baveriswe Amtsgeriht Bruck auf Montag, den ein und zwanzigsten November ein Tauscud a<hthundert ciu und athtzig,

Vormittags neuu Uhr.

Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Am 16. September 1881.

Der kal. Gerichtsschreiber n fgl. bayer. Amtsgerichte Bru. Hartmann.

Ld Aufgebot.

Auf den Antrag der Getreidehändler August Heidersbach'schen Testamentserben von Bolkenhain werden die Nachlaßgläubiger und Vermächtnißnehmer des am 2. Iuli 1881 zu Bolkenhain verstorbenen Getreidebändler August Heidersbac hiermit aufgefor- dert, spätestens in dem im Schöffensaal anberaum-

ten Aufgebotstermine 1881, Vormittags 10 Ne ven

[33199] Verschollenheits-Verfahren. _Nr. 18246. Wilhelm Ronne>ter von ist seit dem Jahre 1870 an unbekannten wesend. Derselbe wird aufgefordert - binnen Jahresfrist Nachricht von fich zu geben, ansonst er für verschol- len erklärt und die Gr. Generalstaatsfkasse in den Besiß seines Vermögens eingeseßt würde. Offeuburg, 10. September 1881, Großh. Amtsgericht. Der Gerichtsschreiber : Beller.

erfolaen, welce zuvor bereits gemäß S. 4 des geda- ten Vertragcs abgestempelt worden sind.

Es werden für jede Stammaktie drei Staats- \{uldverschreibungen der vierprozentigen kfonsolidirten Anleibe zum Nennwerthe von je 300 H gewährt. Die Staatsregierung stellt indessen den Aktionären au< Stücke von 5000 #, 2000 K, 1000, 500 und 200 #., soweit solche vorhanden, mit der Maß- gabe zur Disposition, daß für je eine Akti? Staats- \{uldverschreibungen der vierprozentigen konsolidirten Anleihe zum Nennwerthe von 900 M gewährt werden. _ Die Staats\chuldverf reibungen sind mit laufenden, im Januar und Juli fälligen Zinscoupons tür den Zeitraum vom 1. Juli 1881 a versehen. Demge- mäß sind gleichzeitig mit den Aktien sämmtliche im Juli 1881 no< nicht fällig gewesenen Zinscoupons (bei den zur Abstempelung gelangten Aktien) sowie die zugehörigen Talons (bei sämmtlichen Altien) ein- zuliefern. Für etwa fehlende Zinscoupons werden die Coupons der Staatssculdverschreibungen für die entsprechende Zeit zurückbehalten.

Für die no< nit zur Abstempelung gebrachten Aktien sind Dividenden|cheine über das Iahr 1880 hinaus nicht verausgabt gewesen. Bei der Prâäfen- tation dieser Aktien behufs Umtausch in Staats- \{uldverschreibungen, welcher nur bei der Effekien- Verwaltung der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse (re<tsrheinishen) hierselbst (Domhof Nr. 48) er- folgen kann, wird den Präsentanten daher außer den Staatéschuldverschreibungen nebst zugehörigenCoupons der auf den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. Juni cr. entfallende Zinscoupon Nr. 3 ausgehändigt und aleichs zeitig die bei der Abstempelung vertragsmäßig zu [leistende Zuzahlung von 6 f. pro Aktie gegen be- sondere Quittung baar ausbezahlt.

Die Frist, innerhalb welcher die Aktien einzu- reichen sind, wird in Gemäßheit des Alinea 4 des 8 En d 2 N t 2 u _27. August 187 L At

i; es E rages vom—jq. Oktober (9 auf ein Jahr, also bis zum 1. Oktober 1882 mit der Maß- gabe festgeseßt, daß die Inhaber der bis zu diesem Zeitpunkte ni<t präsentirten Aktien den Anspruch auf den Umtausch derselben gegen Staatsschuldver- {reibungen verlieren.

Der Umtausch der Aktien gegen Staatsschuldver- {reibungen erfolgt bei der Effekten-Verwaltung der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse (re<tsrheinischen) 662 hierselbst in den Vormittagsstunden von 8 bis 125 65. | Ubr, oder bei frankirker Einsendung mögli{# um- gehend, dagegen können bei der Königlichen Eisenbahn-

auptkasse in Berlin die den Aktien entsprechenden Staatsschuldverschreibungen nicht Zug um Zug, son- dern erst einige Tage nach der Einreichung der Aktien gegen Wiederablieferung der zu ertheilenden Interims- Quittung ausgehändigt werden.

Formulare zu den Nummer-Verzeichnissen sind beh den genannten Hauptkassen unentgeltliß zu

aben.

Falls eine andere Werthdeklaration nit begehrt sein sollte, erfolgt die Zusendung der Staatsschuld- verschreibungen unter voller Werthangabe.

Cöln, 26. August 1881,

Königliche Eisenbalhn-Dircction

bört mit dem 1. Januar 1882 auf. Aus den fríü- heren Ziebungen sind die Stadtobligationen de 1875 Serie I, Nr. 4613 5511 aus der Ver- Wozung pes 1877, ä e 1872 Serie I. Nr. 35 aus der Ve

pro 1878, L E Verloosung le 1 Serie I. Nr. 4799 4993 aus der Ver-

loosung pro 1878, Aus de 1875 Serie II. Nr. 9363 10071 11942 aus

ee. i ae as A s

e 1872 Serie I. Nr. 272 aus der Verloof

Le rloosung de 1875 Serie II. Nr. 6770 7089 7145 7243

7274 8295 8356 8436 8721 9251 9253 9584

9725 10294 10656 11672 11798 11916 11930.

aus der Verloosung pro 1880

noch nit zur Einlösung präsentirt worden. Außerdem find von den zum 1. Juli 1880 gee fündigten Stadtobligationen de 1858 67 Stü>t und von den zum 1. Juli 1881 gekündigten Obli- gationen

a. der Anleibe de 1872 291 Stü,

b, der die Nummern 1—6000 tragenden ersten Serie der Anleihe do 1875 mehrere nit zur Gonvertirung auf 4°/9 vorgelegte Stücke noch. ni<t zur Einlösung gebrat.

Magdeburg, den 5. September 1881.

Der Magistrat der Stadt Magdeburg. Bötticher.

ell a./H. rten ab-

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 220. H Berlin, Dienstag, den 20. September 8A.

) balt dieser Beilage, welcher au< die im $. 6 des Gefeßes ber den Markenshut, vom 30. November 1874, sowie die in dem Geseß, betreffend das Urheberre<t an Mustern und Modellen e S 1676, und Ta im la M A S. 25; Mai 1877, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, ers<eint au< in einem besonderen Blatte unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (r. 2204)

y bs E , 5 5; Fr Z ¿ - Reaister Rei {eint n! der Regel tägli. Das s Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten , für Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint 1 Regel tägli,

Berlin Die die Königliche A des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- Abonnement beträgt 1 M1 50) 4# für das Vierteljahr. Einzelne Nummern fosten 20 A. Anzeigers, $W.. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Fnsertionspreis für den Raum einer Drucßzeile 30 -. Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Neich“/ werden heut die Nrn. 220 4. und 220 ß. ausgegeben. Die Thatsacbe, daß die eine Maschine dur Hand, E. B. Knabe,

Organe der Gesellschaft sind der Vorstand, i i igni Aufsichtsr ie Generalvers g. die andere dur<h Dampf betrieben wird; bedingt, | mit dem Sitße zu Plauen und Zweigniederlassung der __ ae m jolhe nach einer Entscheidung des Kaiserlichen Patent- | zu Berlin vermerkt steht, ist eingetragen : lenbè-Nontánv A Gesellschaft G ectobt. ats 3 amts vom 6. Januar d. I., der Regel nach erheb- De O zu Berlin Aktionüeèn "Der Generalversammlung steht i i s i i ) f p . Le V A S L 12H P / en Sa E IN ifaitonomittel E das Recht zu, e Ba aran in E atenti “steht fr 5 Patents auf 5 zu erhöhen. Alle Urkunden und Grfla- O A E ia be: rungen müssen, um Jur die Gesellschast verbind- nichts E S Steins Maschine patentirt lich zu sein, mit der Firma derselben unter- e id die “Vorarbeiten in einem geschlossenen zeichnet und mit den Unterschriften“ zweier Bor- und sin Zorarbelli ;lofjen Raume vorgenommen, 19 fann daraus, daß einige Personen von der Maschine Kenntniß genommen,

standamitglieder oder eines Vorstandsmitgliedes und eines vom Aufsichtsrathe zur Mitzeichnung nit abgeleitet werden, daß dieselbe {on zu der Zeit bekannt gewesen set.

Ä E

[33204] Als Rechtsanwalt beim hiesigen Landgericht ift zugelassen und in die Liste eingetragen worden: Der Gerichtsassessor Dr. Klasing zu Bielefeld. Bielefeld, den 16. September 1881. Königliches Landgericht.

Techniker Julius Weinzierl aus Duisburg, jeßt hie- selbst, in den Vorstand eingetreten ist. Braunschweig, den 15. September 1881. Herzogliches Amtsgericht. N, Engelbrecht.

99 (33205) Bekanntmachung.

íIn die hiesige Rechtsanwaltsliste ist der Rechts- anwalt Carl Sittka mit dem Wohnsitze hierselbst heut eingetragen.

Kattowitz, den 15. September 1881.

Königlibes Amtsgericht. Goerlig.

ist auf- E _ [33301] Handelsregister ur Bl At Vel Der

än unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 11,679 die Firma: i

Berliner Koffer- & Taschen-Fabrik Herzfeld & Strasburg vermerkt steht, ist eingetragen: Zu Brandenburg a. H. lassung errichtet.

Braunschweig. Jin Aktiengesellschaften Band 11. S. daselbst- eingetragenen Firma: Actien-Cichorien-Darre Braunschweig

heute vermerkt, daß laut notariellen Wahlprotokolls vom 28. August cr. an Stelle des aus der Direktion ausgeschiedenen Hofpächters Heinri Schönian zu Querum, der Gärtner Theodor Bültemann hieselbst in dieselbe eingetreten ist. - Braunschweig, den 15. September 1881. Herzogliches Amtsgericht.

R. Engelbrecht.

Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn-Gesellschaft. In Ausführung des $8. 8 des Ver- E trages vom d. Juni 1879, >24 betreffend den Uebergang des ; s R Sra A Atac G of ot - J È r ? -

Sammlung pro 1879 e ‘Dis 657) A, f Ein Stundungsvertrag über eine A wir im Auftrage des Herrn Ministers der öffent- die sich auf über 150 M beläush, A s ieofenats. lichen Arbeiten und des Herrn Finanz-Ministers die Erkenntniß des Rei ger Ee f Os E

úSnhaber der Stamm-Aktien Litt. A. der genannten vom 10. Mai d. I., schriftlich ges<lo})en werden.

Gesellschaft auf, die leßteren vom 1. Juli d f 8 è eing orde f, : m 1. s j Fondere Beilage zu Nr. 38 des Gewerbe - | zu Reudnitz eingetragen worde, : L gégen, Gmpsangnahwe der entspreenden Anzahl A C T M bete vom 18. Septem- | Dem Albert Payne zu Reudniß ist für vor? [33302] Eisenbahn: ae R E „Seen ber 1881, enthält die Bekanntmachung des König- genannte Firma Prokura ertheilt und is dieselbe | mraunschweis. Ins hiesige Aktien-Gesfell- lien Be asse hierselbst oder bei N „König- lichen Ministeriums des Innern, betreffend die den unter Nr. 5122 unseres Prokurenregisters eingetragen Plaß E107) wibreub ber Dienstfbenden A Ausstellern der württembergischen Landes-Gewerbe- | worden, Mi s E HEE A 7 2 C P ) ise.

T T 1 r Zeno, unter ens eines Ausstellung von 1881 zuerkannten Preise arithmetis< geordneten Nummernverzeichnisses, nah S5 g iy tri

i roneten ummer! mes, Ss Do 1dustrie, des U en Eldfurgsfassen SMularder ten ae g Gentralblatt für Bie Reit Rene Wiese

8 4 1n j 6 V Ò V! D G 2 6 Litt. A. di S lraiosIldveri reibungen per Pier Journals hat folgenden Inhalt : Ande Sar prozentigen fonfolidirien Anleibe „zuin Nomiyal dungen zum neuen Fran en Po" dustriellen etrage von je Dreihundert Mark gewährt. Die C He I (G (Co ena P Din San stellt E Aktionären au< Stücke, Sie Ma O Seite und Sie E I auf veit vorh ) 5 as (H L Get (R 500 M L900 s t de M ems Gd, A et dem Gebiete der Färberei und Druckerei (Schluß). L ; Go 5 t d 200 Æ mit der Maßgabe zur Disposi- “neue Muster. Prämiirungen auf der Ge- (Geschäftslokal: Reichenbergerstraße 53) und es iges det: DéeticoMAii hs E n Feet uu JIndustrie-Ausstellung zu Breslau 1881. ist als deren Inhaber der Kaufmann Carl terprozentigen tonfolidirten Anleihe zum JELLE Q e N zt d Louis Heyland hier

YLAE Î 2 D -Grth . _— Neue Erfindungen und YOUTS WEYLUUL est Bona aas von Neunhundert Mark gewährt V ten A O an Spre<faal. unter Nr. 13,250 die Firma: ven en: Die Staatssculdverschreibungen, find mit Ma tiker Lie * Course der Berliner Börse. Kantorowicz & Meyer _ aufenden, im Januar und Juli fälligen Zinscoupons UTLIUSGICNe, ay N (Geschäftélokal : Neue Schönhauserstraße 14) für den Zeitraum vom 1. Juli 1881 ab versehen. Anzeigen. s

__ Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen

ist eine Zweignieder- Papieren.

Bevollmächtigten versehen sein. Bekannk- macbungen der Gesellschaft müssen Namens derselben vom Vorstande oder Aufsicbtsrathe in der „Weserzeitung“, dem „Courier“ und den „Bremer Nachrichten“ veröffentlicht werden, um re<tégültige Wirksamkeit zu haben. Mitglieder des Vorstandes sind Carl Wilhelm Meyer, Fohann Heinrich Ludwig Leuer und Iohann Cassebohm. : L Bremen, aus der Kanzlei der Kammer [ur Han- dels\achen, den 17. September 1881. Ct C. H. Thulestus, Dk. schaftsregister ist Vol. III, Fol. 8 unter Nr. 3 die E Aftiengefellschaft : ¿ Breslau. Befanutmachung. [33286] „Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft In unser Firmenregister it B Nr. 5571 das ; E Braunschweig Uta GEröschen der Firma J. Leonhard hier, als Zweig- mit dem Sitze in der Stadt Braunschweig heute | niederlassung von der zu Lewin bestehenden HaupPt- eingetragen. Der Gesellschaftsvertrag ist zum nota- | niederlassung, heute eingetragen worden, riellen Protokolle vom . September 1881 sestge- Breslau, den 17. September 1881, Königliches Amtsgericht.

[33229] Zufolge $. 10 in dem mit der Königlich Nor- wegischen Regierung abgeschlossenen Kontrakte, die

Staats-Anuleibe vou 1874

betreffend, sind den 16. d. M. in Anwesenheit des Bevollmächtigten der Norwegischen Regierung, des Herrn Vize-Konsul H. C. Lor>k und der Notarii publici hier in der Bank folgende eingelösten, der genannten Staats-Anleihe gehörenden Obliga- tionen, auf die im Kontrakte bestimmte Weise an- nullirt worden, nämli: Obligation pr. 15, Mai 1876 eingelöst: Litt. F, Nr. 268. Kr:¿*2 Obligationen pr. 15. Mai 1880 eingelöst : Litt. À. Nr. 149 528 638 639 686 1086 1152 1273 1305. Stück à Kr. 4000. Litt. B. Nr. 27 121 128 224 274 375 388 485 515 527 610 687 784 809 825 920 932 1017 1027 1094 1165 1360 1574 1673 1867 1886 1924 1960 1978 1987. 30 Stü> à Kr. 2666. Litt. C. Nr. 266 596 863 1006 1115 52 101 229 246 300 365

1633, 6 Stü> à Kr. 2000. Litt. D. Nr.

390 449 459 518 622 718 738 782 933

939 973 1108 1120 1167 1227 1269

1272 1391 1466 1696 1710 1829 1864

In unser Firmenregister ist mit dem Siße zu Reudniß und Zweigniederlaffung zu Berlin unter Nr. 13,246 die Firma:

A. H. Payne _ (hiesiges Geschäftslokal: Zionskirchstraße 26) und als deren Inhaber der Buchhändler Albert Henry Payne

In unser Firmenregister sind je mit dem Sitze zu Berlin : unter Nr. 13,247 die Firma: Otto Stoffregen (Geschäftslokal: Seydelstraße als deren Inhaber der Kaufmann regen hier, unter Nr. 13,248 die Firma: C. L. Heyland_

den 12. November ) ihre Ansprüce und Recte auf den Naclaß dessel bei dem unterzeichneten Gericte anzumelden, widri- genfalls sie gegen die Benefizialerben ihre Ynsprüche nur no< insoweit geltend machen können, als der tablaß mit Ausscluß aller seit dem Tode des Erb- lafsers aufgekommenen Nußungen dur< Befriedigung der angemeldeten Ansprüche nicht ers<höpft wird. Bolkenhain, den 13. September 1881, Königlicbes Amtsgericht. T. Menzel.

26) und es ist Otto Stoff-

stellt und ist der Gegenstand des auf eine unbe-

stimmte Dauer begonnenen Unternehmens: _*-

1) der Bau, Erwerb und Betrieb von Skrazen- Eisenbahnen in und bei Braunschweig, ]owte von Anlagen, welche zur Hebung des Verkehrs auf denselben beitragen,

Cassel. Handelsregister. [33304] Nr. 1313, Die Kaufleute:

1) Elieser Philipp aus Lübe, 7 Le ; 9) Hermann Philipp von Cassel, S der Erwerb und die Ausnußung von Konze|- haben seit dem 12. September 1881 cine offene sionen für no< andere Straßen-Cisenbahnen, Handelégesellshaft zum Betriebe einer Strohhut- jowie der Erwerb, die pactweise Uebernahme | und Blumenfabrik auf unbestimmte Zeit, mit dem und der Betrieb anderer Straßen-Eisenbahnen | Size in Cassel, unter der Firma: in und bei Braunschweig, Ps: ' Gebrüder Philipp“

[33192]

Das Kgl. Amtsgeri<ht Mündthen LT., Abtheilung A., für Civilsachen, hat am 15. September 1881 folgendes Aufgebot erlassen und verkündet:

Ueber das Leben der Walburga Zettler, Tochter der Bäcersebeleute Franz und Agathe Zettler von hier, geboren im November 1823, ist seit dem Jahre 1839, in welchem sie München verlassen hat, keine Nachricht mehr vorhanden. Ueber ihr Vermögen wird bierorts eine Pflegschaft geführt.

Auf Antrag ihrcs Bruders und Kurators, des Tändlers Polycarp Zettler dabier, ergeht hiermit die Aufforderung:

1) an die Verschollene, Walburga Zettler, spätestens im Aufgebotstermine :

6. Juli 1882, Morgens 9 Uhr, versönli< oder schriftlid bei dem Kgl. Amtsgerichte München 1., Abtbeilung A., für Civilsachen, Geschäftszimmer Nr. 19/I., [sich anzumelden, widrigenfalls fie für todt er- klärt wird, an die Erbbethbeiligten, ihre Interessen im Aufgebotsverfahren wahrzunehmen, an alle Diejenigen, welbe über das Leben der Verschollenen Kunde geben können, Mit- theilung hierüber bei Gericht zu machen.

München, den 16. September 1881.

Der geschäftéleitende K. Gerichtsschreiber : Hagcnauer.

133197] Aufgebot.

Auf begründet befundenen Antrag des S<{micede- meisters Job. Heinr. Ble>mann in Hamburg um Grlaß eincs Aufgebots zwe>s Anmeldung unbekann- ter dingliwer Recbte an seiner unter Nr. 35 zu Ostercappeln belegenen Markkötterei, welche besteht aus nacfolgenden unter Art 24 der G. V. R. des Gemeindebezirks Ostercappeln belegenen JImmobi- lien, als:

1) dem im Kartenblatt 11., Parzelle 13 beschrie- benen Hofraum zur Größe von 8 a 20 qm mit darauf \tchendem Wohnhause Nr. 35a., Schmiede 35b. und Stall 35e.,

9) dem im Kartenblatt 1. unter Parzelle 34 be- {riebenen A>terlande auf dem Haasenfelde, zur Größe von 56 a 68 qm,

3) dem im Kartenblatt 11]. unter Parzelle 20 be- schriebenen A>kerlande auf dem Berge, zur Größe von 1 ha 03 a 05 qm,

4) dem im Kartenblatt V. unter Parzelle 70 be- \{riebenen Holztheil auf der großen Heide, zur Größe von 41 a 95 gm,

werden alle, welche an diese vorbezeichneten Immo- bilien Eigenthumsé-, lehnre(tliche, fideikommifsariscbe, Pfand- und andere dinglide Rechte, insbesondere au< Servituten und Realbere{tigungen zu haben vermeinen, hierdur< aufgefordert, solche in dem auf Sonnabend, E H E 1881, r,

hier anstehenden Termine anzumelden unter der Verwarnung, daß das nit angemeldete Ret dem Antragsteller und etwaigen Erwerbern der Grund- stücke gegenüber für verloren erkannt werden soll.

Das Aus\{lußurtheil wird nur an der Gerichts- Rexe angeheftet werden.

ittlage, den 13. September i881. Königlicbes Amtsgericht, Hermann.

850 1074 1435.

1945. 30 Stü> à Kr. 13332.

Litt. E. Nr. 701 777 790 897 1540 :

9131 2324 2397 2441 2696. 10 Stü> à Kr. 400. Titt. F Ne 1 214 2050 262 J02 DuUS 539 569 662 695 800 801 899 906 944 946 900 1171 1181 1188 1256 1281 1307 1408 1536 1593 1662 1713 1780 1794 1898 1951 1994 2081 2082 2146 247 29276 2282 2326 2340 2000 207 2390 2392 2442 2487 2571 2675 2687 2693 2725 2762 2769 2795 2896 2916.

57 Stück à Kr. 2665.

4 Summa Kronen 187,200.

Obligationen pr. 15. November 1880 eingelöst: Látt, A. Nr. 71 198-333 316 389 961

i 9 Stü> à Kr. 4000.

Tátt, B. Nr. 5 15 52 228 286 342 :

367 411 446 499 397 714 734 1163 1303 1478 1613 1631 1653 1681 1710

1755 1791 1898 1937 1970 1971.

; 27 Stü> à Kr. Litt, C. Nr. 331 556 848 1799 1811 1895, 6 Stü> à Kr. Litt. D. Nr. 46 83 322 517 586 597

613 641 644 726 771 793 880 943 991 1016 1050 1051 1268 1367 1390 1461 1462 1533 1697 1719 1812 1911 1995. S 29 Stüd> à Kr. Litt. E: Nr. 139 495 515 705 929 943 1144 1350 1628 1833 2374 2899. 12 Stü> à Kr. Litt. F. Nr. 81 106 203 254 266 301 380 403 457 551 555 573 636 660 760 765 803 829 863 866 882 909 927 1004 1035 1057 1059 1076 1102 1105 1129 1195 1282 1297 1337 1451 1458 1573 1671 1676 1860 1887 1934 1967 2028 9058 2107 2110 2143 2162 2215 2224 9977 2296 2299 2301 2305 2312 2415 9519 2546 2551 2582 2617 2676 2731 2754 2816 2834 2903. 70 Stü> à Kr. 26683. : . Summa Kronen 182,1337 Welches hierdur< übereinstimmend mit dem ge- nannten Kontrakte bekannt gema<t wird. Die Privatbank in Kopenhagen, den 16, September 1881,

26667. 2000.

400,

Cöln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft. In dera 15 8.7 des Vertrags vom 0 Se

s 1879, betreffend den Ueber- gang des Cöln-Mindener Eisenbahn-Unternehmens auf den Staat (Geseßz-Sammlung Seite 663/9), fordern wir im Auftrage des Herrn Ministers der öffentliden Arbeiten und des Herrn Finanzministers die Inhaber der Stammaktien der genannten Gesell- {aft auf, die Eo vom 1. Oktober d. Js. ab gegen Empfangnahme der entspredenten Anzabl Staatsschuldversc<reibungen bei der Effekten-Ver- waltung der Königlichen Eisenbahn - Hauptkasse (re<tsrheinis<en) bierselbst (Dombof 48) oder bei der Königlichen Cifenbahn - Hauptkasse zu Ber- lin (Leipziger Play Nr. 17) unter Beifügung cines na< den Nummern arithmetish geordneten, au den Namen und Wohnort des Inhabers angebenden Verzeichnisses, einzureichen.

Vei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse zu Ber- lin kann jedo< nur der Umtausch derjenigen Aktien

(rehtsrheinis<e).

99 [32263] Bekanntmachung.

Bei der am 3. d. M. stattgefundenen Ausloo- fung der na< dem Amortisationsplane in diesem ahre zu tilgenden Magdeburger Stadt-Obliga- tionen der Scriec Ax. von der Emission auf Grund des Privilegiums vom 18. August 1875 sind folgende Nummern gezogen worden:

6079 6128 6192 6214 6258 6374 6404 6563 6648 6718 6815 6867 6988 7107 7175 7283 7304 7312 und 7481 = 19 Stück à 1000 A

7523 7659 7701 7753 T7761 T7794 7819 7965 8200 8310 8348 8404 8408 8432 8486 8499 8510 8581 8598 8675 8728 8761 8771 8819 9138 9258 9458 = 27 Stüd> à 500 A

9519 9528 9539 9548 9859 9931 9996 10076 10166 10342 10378 10484 10518 10561 10606 10635 10748 10861 10880 11012 11257 11282 11296 11421 11464 11551 11599 11708 11741 11745 11751 11819 11858 11880 11892 11912 11922 = 43 Stü> à 200 M

Es werden demna< die gegenwärtigen Inbaber dieser Obligationen aufgefordert, soldbe am 2. Ja- nuar 1882 an unsere Kämmereikasse gegen Cm- pfangnahme des Kapitalbetrages zurückzuliefern.

10010 10536 10963 11470 11814 11984

Demgemäß sind gleichzeitig mit den Aktien sämmt- liche im Juli 1881 no< nicht fällig gewordene Di- videndenscbeine (bei den niht zur Abstempelung ge- langten Aktien) resp. Zinscoupons (bei den zur Ab- stempelung gebrachten Aktien), sowie die zugehörigen Talons einzuliefern. Für etwa fehlende Dividenden- scheine resp. Zinëcoupons werden die Coupons der Staats\chuldverschreibungen für die entsprecende Zeit zurückbehalten. Sofern bei den nit zur Ab- \tempelung gelangten Aktien der auf das Jahr 1881 lautende, am 2. Januar 1882 fällige Dividenden- sein zur Präsentation gelangt, wird die für den Zeitraum vom 1. Januar bis 30. Juni 1881 zu zah- lende Rente von 9 1 für jeden Dividendenschein baar ausbezahlt. Die Frist, innerhalb welcer die Aktien Litt. A. cinzureicen sind, wird in Gemäßheit des al. 3 des $. 8 des Vertrages vom 5. Juni 1879 auf ein Jahr, also bis zum 1. Juli 1882, mit der Maßgabe festgeseßt, daß die Inhaber der bis zu diesem Zeitpunkte niht präsentirten Aktien den An- spru< auf den Umtausch derselben gegen Staats- \{uldverscreibungen verlieren. Bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse in Berlin können die den Aktien entsprechenden Staatéschuldverschreibungen niht Zug um Zug, sfondern erst einige Tage nah der Einreichung der Aktien gegen Wiederablicferung der zu ertheilenden Interimsgquittung ausgehändigt werden. Magdeburg, den 27, Mai 1881. König-

Die Verzinsung der ausgelooften Obligationen

[33262]

August 1881 vorläufig August 1880 definitiv . M e. 1881 | weniger. .

Cöln, den

15. September 1881.

[33263]

August |

Personenverkehr Güterverkehr . Extraordinarien .

i 1130175 | es « ¿T R E 349 609

Personen |

1 im Monat | bis Ende August

M | v der Bergish-Märkischen Eiscnbahn. 7487 758 27 761 896 2 847 200

liche Eisenbahn-Direktion.

Rhein-Nahe-Eisenbahn.

Die Betriebs-Einnabmen betragen nach vorläufigen Ermittelungen für den Monat August 1881 :

[ | | A j Für |

Güter

j

S | Vom Für Extra- Zu- |1,

rtra- B , Januar ordinaria | sammen | bis Ende | | | August.

M | M j M M. 165000 21,750 281,750 2,076,238 163,084; 21,750, 299,699! 2,099 651 | 4,916 | 22,865 I |

M. 92,000 114,865

17,949) 23,413

Königliche Eisenbahn-Direktion (linksrheinische).

Betriebs-Einnahme.

x 1880 im Monat August

M M

1881 bis Ende August M

bis Ende August M

1 428 022 3 502 575 356 800

8 199 744 28 200 937 2 854 400

711 986 439 041 7 200

: Summa 51S in 1881 weniger 0 172 580 Personenverkehr. Güterverkehr. . , Extraordinarien .

® .

481 395 32 100

38 096 854 s 1 158 227 h. der Ruhr-Sieg-Eisenbahn inkl. é 560 395 794 3577 271

251 200

5287 397 39 255 081 Finnentrop-Olpe.

67 026 476 848

1 158 2

404 914 3 658 495 31 300 | 950 400

9 120 81 224 800

570 055 | 5 119 }

s Summa in 1881 weniger . .

5 684 872 |

s Summa in 1881 weniger 177 699 |

Glberfeld, ten 16. September 1881.

4 224 265

e. der Bergish-Märkischen und But Sieg-Eitenva n zusammen. 1 247 771

Königliche Eisenb

D014 4315809

-—— | _

89 544

89 544

1 247771

5 862 571 43 568 890

abn-Direktion.

Die reinträg Sachsen, dem Kenn dem Großherzogthum Hel] en f bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, veröffentlicht

Altona.

Handels-Register.

andelsregistereinträge aus dem Königreich ( Württemberg und werden Dienstags,

res. Stuttgart und Darmstadt die beiden ersteren wöchentlich, die leteren monatli. Bekauntmachung. [33285] Der Kaufmann Zsidor Fürst zu Hamburg bat für seine Ehe mit der Wittwe Marianne Herß, geb. elbt durch notariellen Vertrag vom 10, t ihrem Wohnorte geltenden chelichen Güterre{te ver- einbart. Eingetragen im Register zur Eintragung der ehelichen Güterverhältnije Nr. 31 am heutigen Tage. Altoua, den | Königliches Amtsgericht,

ir\{, da!

den 15. September 1881. Abth. 111 a.

[33341] |

; ndelsregister Werlin Hande erin,

des Königlichen Amtsgerichts ä. zu Zufolge Verfügung vom 19, September sind am selbigen Tage folgende Eintragungen cr- folgt: O y 4 Fn unser Gesellschaftêregister, woselbst unter Nr, 6249 die biesige aufgelöste Handelsgesellsbaft in Firma: : ¿ 7 Fricdemann & Co. steht, ist eingetragen : Die Vollmacht der Kaufleute l S Mori Leopold als alleiniger Liquidatoren ist | erloschen. | I

vermerkt

Fn unser Gesellschaftérenister, woselbst unter Nr. | 7605 die Handelsgesellscaît in Firma : | Paul Merling A | mit dem Sit2ee zu Hamburg und Zweigniederla)jung | ¿u Berlin vermerkt stebt, ist eingetragen: E L Die Handelsgesellschaft l dur gegenseitige | Uebereinkunft aufgelöt. A | Die dem Carl Iobann Ernst Sindler und Eduard Franz Reinhardt für vorgenannte Pane } delégesellschaft ertbeilte Kollektivprokura ijt er- | loschen und ist deren Löschung in unjerem Prokurenregister unter Nr. 4791 erfolgt.

Firmenregister ist mit dem Sige zu 13,245 die Firma: Paul Merling

(Geschäftslokal : Behrenstraße 21) und als deren JFnhaber der Kaufmann Paul Merling hier ein-

agen worden. E : oe Dem Ernst Scindler, Franz Reinhardt und sämmtli zu Berlin, t für vor-

Gehrke, t : ( E Firma dergestalt Kollektiv-Prokura ertheilt,

daß je Zwei derselben bere<tigt sind, in Gemeinschaft mit einander die Firma zu zeichnen. Dies ist in unser Prokurenregister unter Nr. 5121 eingetragen

worden.

Fn unser Berlin unter Nr.

Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 4503 die Handelsgesellschaft in Firma: Huth & Richter mit dem Sive zu Halle a. S. und Zweigniederlassung zu Berlin vermerkt steht, ist ein- etragen: Der Sih der auptniederlassung ist nit

alle a. S,., sondern Wörmliy bei Halle a. S.

Fn unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 8190 die Firma:

In unser

September 1881 eine Abweichung von dem an | l

mit dem Sitze zu Berlin und l haber der Kaufmann Louis Jérémte

und es ist als deren Inhaber der Kausmann

Georg Kantorowicz hier,

eingetragen worden.

Fn unser Gesellschaftsregister, woselbst

Nr. 3236 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma:

.

vermerkt steht, ift eingetragen :

Die Gesellschaft ist dur gegenseitige einkunft aufgelö. Der Kaufmann

Jérémie Eugène Sy zu Berlin selzt das Han- ¿rma 13,249 des Firmenreg1|ters.

delsgeschäft unter unveränderter Vergleiche Nr. N Demnächst ist in unser F

3,249 die Firma: J. Sy

irmenregister un

bier eingetragen worden.

Persönlich haftender Gesellschafter der hierselbst

unter der Firma:

| errichteten 1881 | Mohren|\traßze Leipyzigerstrafe Engelmann zu Berlin. schaftsregister unter Nr. 7954 eingetragen worden.

| 13,236 die Firma:

Emil Weller und | vermerkt steht, ist eingetragen:

|

Engelmann & Co. Kommanditgesellscaft 99/23, vom 1, Oktober 113) is der Kaufmann Dies ift in unjer

In unser Firmenregister,

Karl Jahrmargt Der Kaufmann Siegfried Rathe zu B in das Handelsgeschäft des Gustav Jahrmargt zu aesellshafter eingetreten, dur< entstandene, j führende Handelsgesellschaft unter Gesellschaftäregisters

Berlin als

und es

Nr.

1d es ist als deren In- Eugène Sv

(Geschäftslokal :

1881 ab

woselbst unter

die bisherige Firm

unter

Ueber-

Louis fort.

ter Nr.

Î | | | |

Ludwtg

Gefell- |

Nr. |

erlin ift |

Xvlographben Karl Handel®se |

| | | j | ist die htier- | | | | |

1a fort-

(950 des

cingetragen worden.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter |

Nr. 7955 die Handelsgesellschaft in Firma:

Karl Jahrmargt mit dem Sitze zu Berlin und es Gesellschafter die Die Gesellschaft hat am aonnen.

16. September

Gelöscht ift: Firmenregister Nr. Georg Berlin, den 19. September Königliches Amtsgeribt L Mila.

10.762 die Firma: Sandalk.

1881. Abtheilun

Eieleseld. Handelsregister

des Königlichen Amtsgerichts zu Bi

In unser Firmenregister ist unter Nr.

irma: 9 Wilh. Nieder Schabbehard und als deren Inhaber der Kaufmann

7 E . # nd als deren beiden Vorgenannten eingeiragen.

1881 be-

a. 4 9,

[33299] elefeld. 923 die

Wilhelm

Nieder Schabbehard zu Bielefeld am 17. September

1881 eingetragen.

Braunschweig. Bei der delsregister für Aktiengesellschaften eingetragenen Firma:

„Zu>erraffinerie Braunschwei Vor-

eschiedenen Zucertechnikers Franz Roenius

ift beute vermerkt, daß an Stelle des aus

stande aus laut notariellen MWablprotokolls vom 3. d.

[333090]

im hiesigen Han- Band 111. Seite 1

M. der

fällt in utend i je 500 M, dasselbe fann dur Beschluß der General- versanimlung erhöht werden. |

3) die Uebernahme und der Betrieb auch anderen | öffentlichen Transportwesens in und bei Braun- schweig. : trn :

Das Grundkapital beträgt 600 000 # und zer-

1200 auf den Inhaber lautende Aftien Über

des Vorstandes mit

zwer

Alle Urkunden und Erklärungen r! sind für die Gesellsbaft verbindli, wenn Ne der Firma der Gesellschaft versehen und von Norstandêmitgliedern unterzeichnet find. l

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft gelten fur gehörig publizirt, wenn sie in die Braunschweigischen | Anzeigen, in die Berliner Börsenzeitung und in den Berliner Börsencourier eingeruüctt find.

Zur Zeit sind Vorstandsmitglieder: |

1) der Hofbuchdru>kereibesiter Julius Krampe hier- |

selbst, 4 f

9) der Oberamtmann August Knoblau hierselbît,

3) der Kaufmann Gustav Runde hierselbit.

Braunschweig, den 15. September 1881,

Herzoglicbes Amtsgericht. R. Engelbre< k.

[33303]

einge

Bremen. In das Handelsregister ist

| tragen :

Den 15. September 1881: U A B. Brüggemann, Bremen. Die Prokura des Sarl Theodor Wirsching nl mit dem | 4, September d. J. erloscben. Am nämlicben | age ist an Georg. Haltermann und riß N rüggemann cine Kolle ftivprokura ertheilt. | Hagens Ehefr., Bremen. Znhaberin | Arnold Hagens Ehefrau, Sophie Emilie Dorotbee, geb. Meier, welcber ihr Ebemann die Einwilligung zum Gescbäftsbetriebe und zu i Eintragung als Handelsfrau in das delsregister ertheilt hat. Prokurist Arnold | gens. | . September 1881: E , Grote & Müller, Bremen, Dic Handelsgesell- | baft ist am 6. September d. J. aufgelöst. | Der Theilhaber Ernst Christian Theodor | Ras hat die Aktiva und Passiva derselben übervommen und fet das Geschäft unter un- veränderter Firma fort. Bugsirgesellschast O1 i men. An Stelle von Friedri Wilhelm | Albert Rosenthal, welcher am 31, Auguÿt | d. I,-aus dem Vorstande auésgescieden ist ilt Eduard Wätjen zum Mitgliede des Bor- | standes bis zur näcsten Generalversammlung gewählt und gleichzeitig ist an Stelle des Erst- genannten zum Vorsitzenden des Vorstandes Diedrih Heinri Wätjen erwählt. An] Stelle des verstorbenen Peinr. Wilh. Witte ist am 31. August d...J- Friedri Wilhelm Albert Rosenthal zum Handlungsbevoll- mäctigten mit dem Titel Direktor ernannt.

Bremer Petroleum-BohrwerkK, Bre- men, Aktiengesellschaft, errichtet am 10 September d. I., mit Siß in Bremen. Zweck der Gesellschaft ist - Betrieb eines Bohrunter- unternehmens, um Petroleum und sonstige Erd- ôle, sowie au; falls es die Gelegenheit mit ih bringt, Mineralien zu gewinnen und zu verwerthen. Die Dauer des Unternehmens ift unbestimmt. Das Grundkapital beträgt

„Union“, Bre-

| nach V.

| gerihts Constanz

| errichtet. S

Angemeldet am 12. Septe Eingetragen am 14. September September 1881. gericht.

Cassel, den 14.

Königliches Amts

Abtheilun ¿F U [d

Cassel.

nber 1881.

g 4

a,

Genossenschaftsregister.

Nr. 6, „Waldau-Bergshä

user Da1

Verein“ zu Waldau, eingetrage

chaft. Die

Fuhrmann

ausgeschiedenen und ‘Konrad

1881.

[33305] npfdrescherei- ne Genossen“

Vorstandsmitglieder Georg Hohmann,

Beide aus

Waldau, sind wiedergewählt, und hat der Vorstand

den ‘gewählt, ser bestellt, so daß dieje für die Genossenschaft zu Caffel, am 14. Königliches

Abtbeilung 4.

T ael Fulda

-

9 der Statuten den Ersteren als BVorsitzen- dieser den Letteren als Stellvertreter Beiden, jedoch nur gemetn}am, zetcbnen befugt find. September 1881. Amtsgericht,

Constanz. Handelsregister-Einträge. [5 103]

In das diesseitige Han getragen : L n Oi 1) Unter O. Z. 219. ort: „Regine Martin in der Firma: Regine frau des z. Zk. an Andreas Martin. Handelébetrieb wurde

Gerichtl

der

G Ÿ L L

Konsta1

Martin, geb. Storz,

unbekannten

Or

ide Ern

jelben di

Beschluß vom 25. August d. J. ert

mögentabsonderung zwiscbe1 nannten Ebemanne wurde vom 26. auêégesprocen. 91 Unter V. 2

der Firma: Berthold Blo irag desselben (Sharlo 6, März 1871, geschlossen wird. 11, Jn das

L) Qu 1), 7 C0 I

mit

i e V

h in Co! oh

tis Ls (V

reger

eise

wurde

Firmenregister :

Firma und Niederlassungs-

Fnhaberin hier, Ehe- ten abwesenden 1äcbtigung zum tr diesseitigen heilt; die Ver- nd ihrem ge-

A

durch Urtbeil Gr. Amts- August 1880 Nr. 10 625

2 990, Firma und Niederlafsungs-

| ort: Berthold Bloch in Konstanz“. Inhaber

Ebever- vom

stanz. Lazarus,

wornach die Gütergemeinschaft aus-

Gesellschaftêregister : Firma:

„Schultheß &

Schnorf“: „Die Firma ist erloîchen.“

Constanz, 11.

Septembe

r 1881,

Gr. Amtsgericht. Gerner.

Danzig.

Nr. 279 cingetragen worden Agnes Gorsch dur Erwerbes

sonst erwirbt, die Natur mögens haben soll.

Elberfseld. Unter Nr. 1421 des des Gesellschaftsregisters

150 000 M, eingethelt in 300 auf den Inhaber lautende Attien à 500 M

Die Júuhaberin des Gesch

Juli 1874 die Gemeinschast er u mit der. Bestimmung ausgeslofien hat, daß das Eingebrahte der Braut und das, was sie wäbrènd der Ehe dur< Erbschaft, Glüdsfälle oder

Bekanntmachung.

In unser Register für Ausschlicßung der ehelichen Gütergemeinschaft unter- Kaufleuten , daß der Kaus ) hannes Bruno Haubold in Danzig für die Ehe mit gerittihen Vertrag vom 25.

der “(

des vor

Danzig, den 16. September 1881,

Königliches Amtsçericht. Bekanntmachung. Firmenregisters und ist eingetragen worden:

äftes anb

[33288] ist heute sub Kaufmann Jo-

$üter und des

bebaltenen Ver-

X.

ofe. 190

Firma „Marie