1881 / 249 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Merltz, 21. Oktbr. 1881. Marktpreise nach Ermitt. des K. Poi.-Prüs Antwerpen, 21 Oktober. (W. T. B.) an einer Lustlosigkeit, die davon herrührt, dass sich die Speku-

i 6 7 Getreidemarkt. (Schinssbericht.) Weizen flau Roggen | lation noch immer ziemlich passiv verhält. Dieser Umstand drückt ; Ey Ds behauptet. Hafer rubig. Gerste still. auf die Hanuptartikel, und bierzu kommt, dass der Konsum noch - Ÿ 2 Antwerpen, 21. Oktober. (W. T. B.) immer nicht s0 kauft, wie man es sonst um diese Jahreszeit ge- | : E per 100 Kilogr. A Petroleummarkt. (Scblusshbericht,) BRafßnirtes, Type ;

F Y wohnt ist. W eizen sehr rubig; Elsass-Lothringen, unser seit- Für Weizen gute Serte. , 20 | weias, loco 194 bez. n. Br., pr. Noyember 194 Br., pr. No- | heriger Abnehmer, hielt mit Einkäufen ein, da Wetterauer Händler Weizen mittel Sorte , _60 vember-December 19} Br., pr. Januar 20 bez. u. Br. Fest. ihre Forderungen zu hoch geschraubt haben; die hiesigen Eigner Weizen geringe Sorte. f a London, 21, Oktober. (W. T. B.) bewahren indessen im Allgemeinen feste Haltung, vermeiden sorg- Und Roggen gute Sorte. , 30 An der Küste angeboten 8 Weizenladungen. Wetter: fältig starkes Angebot und scheinen in den ferneren Gang des Roggen mittel Sorte , 10 | Regen. Havannazucker Nr. 12, 254. Ruhig. Artikels Vertrauen zu setzen. In fremdem Weizen ist der Um- Roggen geringe Sorte. 80 Liverpool, 21. Oktober. (W. T. B) 8atz höchst unbedeutend, dagegen wird hiesige Landwaare coulant Ss Ens E E e Getreidemarkt. Weizen, Mehl und Mais fan. untergebracht, Die Notiz ab Umgegend 242—25 Á., frei hier rete mittel Sorte.

t : 60 Liverpool, 21. Oktober. (W. T. B,) 25,30—25,40 M. bleibt, fremde Sorten 244—251 M, hoch fein dar- py 0 9 L Gerste geringe Sorte . 20 Banmwolle (Schlussbericht). Umsatz 14 000 B., davon für | über. Roggen ist wie seither in der Ruhe geblieben und es s 60 Spekulation nnâ Export 2000 B. Unverändert. Middl. amerika- haben durchaus keine Abschlüsse stattgefunden. Wir lassen + 2 Gs 4 Dezember-Januar-Lieferung 682, Februar-März-Lieferung | hiesigen Roggen ab Umgegend 202—21 M, französischer 203 M | h 39 d. :

Bune mittel gt or Ï és afer geringe Sorte Für Richt-Stroh , ., Heu . e Speisebokhnen, weisse . Linsen E IA Kartoffeln . Rindfleisch von der Keule 1 Kilogr. . Bauchfleisch 1 Kilogr. . Schweinefleisch 1 Kilogr. Kalbfleisch 1 Kilogr. . ., Hammelfleisch 1 Kilogr. . . Butter 1 Kilogr... . Eier 60 Stück , Karpfen pr. Kilogr... . Aale s Zander S Hechte S Barsche S E 60 Schleie E Bleie E

Hafer gute Sorte gefordert und kaum 21 # Cours. Gerste reichlich offerirt ; Lendon, 21. Oktober. (W. T. B.) selbst für feinste Waare werden unregelmässige Preise gefordert, Getreidemarkt (Schlussbericht). Fremde Zufuhren seit 2037—214 M, Mittelsorten hatten schwerfälligen Verkauf. Für letzem Montag: Weizen 26 890, Gerste 11 550, Hafer 4910 Qrts. Hafer bestand sehr günstige Stimmung und gute Frage; aus

Æ x M _& Fremder Weizen 1, Mehl #—1, Mais $ sh. billiger. zweiter Hand fanden Verkäufe zu festen Preisen statt: hochfein G Das Abonnement beträgt 4 #6 50 S E

[1 S5 S528 | SEZEBL.

Aux Post-Anftalten nehmen Destelling anz j fâûr Kerlia anßec den Post-Anstalten au die Expe- | - Liverpool, 21. Oktober. (W. T. B.) 17,40—50 Æ, mittel 17 Æ, gering 16—} Æ Für Hüls enfrüchte für das Vierteljahr. a Cet DER T dition: 8, Wilhelmstr. Nr. 82. (Banmwollen-Wochenbericht.) Wochenumsatz 79.000 B. (v. | in feinsten Sorten wurden sehr hohe Preise gefordert, nur weisse Insertiouspreis für den Raum einer Drnckzeile 36 „$. A A Ki M W. 70 000 B.), desgl. von amerikanischen 61 000B. (v. W. 96000 B), | Bohnen liegen flau. Ra ps rubig. Mehl ausserordentlich still, U M n.4 ¿M desgl. für Speculation 3000 B. (v. W. 2000 B.), desgl. für Export | nur einzelne Partien verkauft; feinstes hiesiges Milchbrod- und j VRE T R BLRE V TN E Ü 1 3000 B. (v. W. 3000 B.), desgl. für wirkl, Kons. 73 000 B (v. | Brodmehl im Verband 70.4 gefordert; Roggenmehl 0 u. 1 reichlich / Berlin, Monta E den 24. Oftober, Abends. W. 56 000 B.), desgl. unmittelbar ex Schiff 8000 B. (v. W. | 50 S unter Berliner Notirung käuflich. Ro ggenkleie und Ne 249. c ! g, ck my p M f 6000 B.), Wirklicher Export 4000 B (v. W. 5000 B.), Import | Weizenkleie vernachlässigt. Mais kaum genannt und flan a Es j 7 der Woche 37 000 B. (v. W. 54000 B.), davon amerikanische 15{—s #4 Kartoffeln noch immer verlassen, 3 M. pro 100 kg. R Me = ; 23 000 B. (v. W. 28 000 B.), Vorrath 542000 B. (v. W. Berlin, 21. Oktober. (Wochenbericht über Eisen, Koblen ' E: 7 ; ; ; ; J d f 591 000 B.), davon amerikanische 415 000 B. (v. W. 458 000 B.) | und Metalle von M. Loewenberg, vereidetem Makler und gericht- s O : Bekanntmachungen \{chlesishen Eisenbahn. Wie bedeutend die Steigerung er ge- 8chwimmend n. Grossbritannien 235 000 B. (v. W. 204000 B.) | lichem Taxator.) [Preise verstehen sich pro 100 kg bei grösseren Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : 8 vom 21. Oktober 1878, | werblihen Produktion jener Gegenden gegen die Vorjahre Oa S ia 1 A s D E B) E E er r E E lean O R E dem Eisenbahn-Direktions-Präsidenten Ren L G Y ju in auf Grund des Reihsgeseßes v ¿ * | gewesen, mögen folgende A. ban Os » 21. ober, B, ist reger Umsatz. Preise sind fest. Roheisen: Glasgow melde S ; it d eife: dem ; j é in- . den Linien des Oberschlesischen Eisenbahnun ; ; Ae E : n Adler-Orden dritter Klasse mit der » De i: s Reichsgeseßes gegen die gemein Auf den : Micholla S4 JOr Wales Olarton. 10, "Br Mock Moe H 407 s n «in Hlalubs Gomue, “Es iat ‘hucebdns ‘ichte Un- Mater bes Friedrihs-Werdershen Gymnasiums zu Berlin, cefübrliGen Bete N Se E N Gor 21. Oktober | find-an Steinkohlen im Jahre Aida 4 Es Étr.) A A E Mule Mayoll 93, 40r Medio Wilkinson 11, 36r Warpcops ’Qua- gewöhnliches, denn unsere grösseren Fabriken, die recht gut be- Professor Dr. phil. Büchsensch üß und dem O he 1878 wird hierdurch zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß wir fördert, oder 556 617 Tonnen ( . , » e 20 lität Rowland 10}, 40r Double Weston 102, E0r Double courante j schäftigt sind, haben auch ihren vorläufigen Bedarf gedeckt. Es Baumgarten zu Gr. Mellen im Kreise Pyriß den d G nahbenannte, ohne Angabe des Druckers und Verlegers ver- im Jahre vorher. _ St bahn allein betrug die Krebse pr. Schock . R Qual. 14}, Printers 16/16 24/50 8} pfd. 96. Fest, gelten gute und beste Marken schottisches Roheisen 8,20 à 8,75, eng- Adler-Orden vierter Klasse; dem Kommerzien-Rath Friedri sehene Flugblätter: 1) „Zum Beweise was Kriege Auf der Oberschlesischen ammoa Cölm, 21. Oktober. (W. T. B) Glasgow, 21. Oktober. (W. T. B) f lisches 6,80 à 7,20 und deutsches Giessereieisen beste Qualität Baehcker zu Jnsterburg den Königlichen Kronen-Orden kosten“ mit einer nahgedruckten Empfehlung von Bebels | Steinkohlenbeförderung : Getreidemarkt. Weizen hiesiger loco 25,50, fremder loco Roheisen. Mixed nunbers warrants 50sh. 6 d. bis 50 sh, 8,20 à 8,60, Eisenbahnschienen zum Verwalzen 7,60 à 7,80. dritter Klasse; dem Oberlehrer und Professor Dr. phil. Wor- Bros hüre „Die parlamentarische Thätigkeit der Reichstage und im Jahre 1880 4090 913 Tonnen (81 818 260 Ctr.) 25,00, pr. November 24,60, pr. März 23,70, pr. Mai 23,55, Paris, 20, ‘Oktober. (W. T. B.} Walzeisen 14,00 à 14,50. Kupfer fest, englisches und pibky am Friedrihs-Werderschen Gymnasium zu Berlin, und Ves Cnbioae von 1877 gegen 1879 3 552 246 H Roggen !oco 21,59, pr. November 19,30, pr. März 18,15. pr. Mai Produktenmarkt, Weizen matt, pr. Oktober 32,00, | amerikanisches 136,00 à 143,00, Mansfelder 139,00 à 140,00. dem emer. Lehrer Het ch zu Cassel, bisher zu Ermsleben im 5 N atta tot (Vertraulih und nur Rednern 1878 . . . 3280676 Tonnen, 17,65, Fofer loco 16,50. Rüböl loco 30,50, pr. Oktober 30,10, | pr. November 32,00, pr. November-Februar 32,00, pr. Januar- | Zinn besser, Bankazinn 210,00 à 211,00, prima engl. Lamm- M sfelder Gebirgskreise, den Königlichen Kronen-Orden | . ) e g r Le CUINA Gesehes verboten 1877 3498870 7 pr. Mai 29,60. S e R 9 gus O EN Os 66,50, pr, | zinn a i O N f s des R E diertéc Klasse; dem emer. Lehrer Teickner zu Sylda im Mans- an igen) nah 8. 1876 . . . 36356808 , Bremen, 21. Oktober. (W. T. B.) ovember 0,00, per November - Febrnar 67,25, pr. Jannuar- 34,00 à 34,50, eli lest, harzer, sächsisches und schlesisches Ne ; DEN Adl der Jnhaber des Königlichen aben. 1 1875 ___ 3565808 7 Datxol naeh (Schlussbericht). Rubig. Standard white loco 7.80 April 67,50. Rübö! matt, pr. Oktober 76.50, pr, November 77,00, þ 31,50 à 32,00. Kohlen und Koks fest, Schmiedekohlen nach felder Gevirgskreise den Adler der i / D Düsseldorf, den 19. Oktober 188 V ; L ie die Verwaltung berichtet, das bezüglich B November 7,80 Br., pr. Dezember 8,00 Br., pr. Januar | Pr. Dezember 77,00, pr. Januar-April 77,30. Spiritus matt, pr. | Qualität bis 66,00 pro 40 hl, Sehmelzkoks 2,30 à 2,50 pro 100 kg. Haus-Ordens von Hohenzollern; sowie dem Förster a. D. Königliche Regierung, Abtheilung des Jnnern. Hiernach ist, wie die Verwaltung beri! nb Gh By s Paas SCO R A ex, H VE Ar | Oktober 6350, ver, November 63,50, pr. Dezezber 63.50 irst zu Westerhof, Amt Osterode, Provinz Hannover, und f Roon E der Steinkohle seit Bestehen der Bahn größte Frequenz- Hamburg, 21. Oktober, (W. T. B.) i: Paris, 21, Oktober. (W. T. B) Ausweis über den Verkehr aufs dem Berliner | L Eren tidon d verleihen. —— des Berichtsjahrs überholt worden. Der Verkehr oberschle- Getreidemarkt. Weizen loco und auf Termine rubig. Rohzucker 88 loco behauptet, 57,00 à 57,25. Weise! | SchlachtviehmarkKt des städtischen Central-Vieh=« / sisher Kohle zur Ostbahn ist allein um 122112 Tonnen Roggen loco und auf Termine ruhig. | Zucker behauptet, Nr. 3 pr, 100 kg pr. Oktober 63,80, pr. No- | hess vom 21. Oktober 1881. Auftrieb und Marktpreise E Die unterzeichnete Königliche Kreishauptmannschaft hat (2 442 240 Ctr.) von 214040 auf 336 152 Tonnen gestiegen. Weizen pr. Oktober-November 234,00 Br., 233.00 Gd, pr. | vember 63.80, pr. Okt.-Jannar 64,12. nacb dem Schlachtgewicht. (Vom Königlichen Polizei-Präsidium). ¿ N o ht: auf Grund von $. 11 Absaÿ 1 des Reichsgeseßes gegen die Bemerkenswerth sind außerdem die Mehrtrans- A il Rai A Ero I L ogen pr. N oramba Bn F Orea M Oktober. U, B.) Rinder. Anftrieb 524 E S für 100 kg): Se. Majestät der König haben Allergnädigst Se / gemeingefährlihen Bestrebungen der Sozialdemokratie vom porte an: z D j , Pr. Ápril-Mai Í V, i; é er roduktenmarkt. Talg loco 29, pr. Augnst —,—, | I. Qualität. Fette M, - Qualität. Halbfette: , i ie C ubniß zur Anlegun 21A8 G ; ; still. Gerste matt. Rüböl ruhig, loco 56,00, pr. Oktober 56.00. | Weizen loco 16,00. Roggen as 12,00 Hafer loco 220. Hanf s den nahbenannten Offizieren die Erlaubniß z gung 21. Oftober 1878 das Flugblatt Erzen und Mineralien . 102126 Tonnen

: IIT. Qualität. Gat genährte: 90 A IV. Qualität. Magere : 54 A ; ; ; i -Jnsignien zu ; x , Not z : Spiritus fest, pr. Oktober 464 Br., pr. Novbr.-Decbr. 45 Br., | loco 32.00. Leinsaat (9 Pud) loco 14,75. Wetter: Kalt. een, Auftrieb 1051 Stück. (Durohachnittapreis für der ihnen verliehenen nichtpreußischen Ordens-Jnsig ô „An die Wähler des 1, sähsishen Reichstags Steinen 84 333 ú r. December-Jannuar 45 Br., pr. April-Mai 43 Br. Kaffee matt, New-TorK, 20. Oktober. (W. T. B.

) 100 kg): I. Qualität. Englische etc.: Æ II. Qualität. Bakony: ertheilen, und zwar: wahlkreises (die Stadt Zittau und die Amtsgericht s- e 38 335 msatz 3000 Sack, Petroleum still, Standard white loco 8,20 Visible Supply an Weizen 20,500,00.) Bushel, do, do. an Mais | 116 1IL Qualität.

- : | \ARTA ¿fe Qi i Ostriß, Reichenau) m Kalk... 16939 j, Landschweine: a, Schwere: M, i en St. Wladimir-Ordens bezirke Zittau, Großschönau, Herrnhut, Ostrig, ebranntem Kalk . n Br., 8,10 Gd., per Oktober 8,10 Gd., per November-Dezember 8,05 | 28,000,000 Buskel. b. Leichte: 104 A IV. Qualität. Russen: 98 M des Kaiserlih russis{ch , g

! { i ichts- , ; 67 lasse: zu Gunsten von L, Viereck in München, Kammergerich 7 verarbeitetem Eisen . , 162 Gd. Wetter: Schön. Now-YorkK, 21. Oktober. (W. T. B.) Kälber. Auftrieb 723 Stück. (Durchschnittspreis für 1 kg): ¿ x HAELZEE N ersönlichen Adjutanten referendar a. D., Verleger: A. Herter, Zürich, Vereins- Gn L L C BBBB Ñ Pexst, 21, Oktober. (W. T. B) Waarenbericht. Baumwolie in New-York 114, do. in | I, Qualität. Schwere : 1,20 M II. Qualität, Leichte: 0,96 dem Rittmeister e n I ier buchdruckerei: Hottingen-Zürih“ * Kartoffeln . 9 368 4 _Produktenm arkt. Eon loco sehr rubig, auf Termine S E ol On E E is F ael s Fus ; u r vi bte Le P Sia A IEANIEaPI0 G für x ke) Sr. Hoheit des Herzogs von Aonialis \chwedishen verboten. L it j Dungmitteln . . Aga 4 O Da LLS e Pa A 2908 0d, h D. 940. Mell 6D, 00, Rother Wixteriee loco 1 D. 51C,, | b. Andere: 0,80, II Qualität. Magore, Weide- und Merz- des Ritterkreuzes des e Baußen, den 19. Tiber 18 iabfuptmannsczaft. ger M c Tant 7 33 G. 737 Br E Wettay : Trübe.. H Mals pr. Mol 1.40, pr. laufenden Monat 1 D. 50 C., do. pr. November 1 D. 51 C. vieh: M Schwert-Or U f AE i Die Königlich von Beni RE p! j inc E M R L E % : do, pr. Dezember 1 D. 534 C. Mais (old mixed) 72 C. Zncker (Fai em Hauptmann von der ene, a a suite De E L O U. }. 1. ; 2wwei Amsterdam, 21. Oktober. (W. T. B.) refining Mnscovados) S Kaffee (Kio-) 10 Schmalz Ce 3, Gesa Snfanterie-Regiments Nr. 83 und Flügel- E Au auf der oberschlesischen \{malspurigen Zwei ain, Bancazinn 59. Wilcox) 12/16, do. Fairbanks 124, do. Rohe & Brothers 125, GeneralversammIunzen. Adjutanten Sr. Durchlaucht des Fürsten zu Waldeck und La welche den Verkehr zwischen den Berg- und Hüttenwerken im Amsterdam, 21, Oktober. (W. T. B)_ i Speck (short clear) 9} C. Getreidefracht, 41. f 8, Novbr. AKtien-Gesellsohaft Stoinhauser Hütte in Liqui- Pyrmont; oberschlesischen Jndustrierevier vorzugsweise vermittelt, eh die viel “Ur Novectios E R L R e Taae Franksurt a. M., 20. Oktober. (Getreide- und Pro- i; Sohalaoho Wekatrna Pte “in ‘Chemnitz, Ord. des Ritterkr euzes des Königlich italienischen Nichtamtliches Bea bie Vebn “n fäitres Aida I Me "e beblidto unverändert, pr. Oktober 228, Pr. März 207. Raps per Oktober duktenbericht von Joseph Strauss), Das Geschäst war Gen.-Vers. zu Chemnitz. St. Mauritius- und Lazarus-Ordens: ck . Beitaibeun bér elo ccbliGei Produktion in jenem Revier. 351, pr. Frübjahr 366 FL ¡Rüböl loco 324, pr. Herbst 321, pr. } in der abgelaufenen Woche sehr rubig ; dieselbe stand hinter ibrer i Hannoversohe Bisengiesserel. Ord. Gen.-Vers. zu dem Premier-Lieutenant Franz Prinzen von Ratibor Deutsches Nei. er g : A 0E, A | YRBOgRetn Urte E Ao) E E baa ziameara E GUEH E und Corvey, à la suite des 2, Garde-Dragoner-Negiments Der Breslauer Konsumverein läßt nah end-

S S8

t

ck do S

SS

| =|[ | O pk per purd jed pom Pack S TS E R

dD D

60 50 60

So S R O R S on B -- S

"

E fe e Sf E P N “E anem: DIO! e E A e p E D E R E L É T E Eier E E Ur P E Se C R E E e R A R S E IFE D S Fe Hter T M E sr: 5S L BERR 3 T *e Lrt E PL Ee L R E E E E A S E L AIEEN ME 7E; SF R M 2 - s n uons P E E E T Gai i : E S: Le ZaB A R e % Ds ens E s p ia das i Zis E chs s E : 7 r ggnz V N “es

f y Se «f j Ja i i ti 1141 h 4 h T h J Í 14 L T 4 e E j 1M E 4 l j

1 j

E M E

S - i E und Adjutant der 30. Kavallerie: Brigade. Preußen. Berlin, 22, Oktober. Se. Majestät gültiger Feststellung der Finanzverwaltungsinstanzen Waaren Theater. Residenz-Theater. Direktion: E. Neumann. | der 2c. Prachtv. Beleuchtungseffekte, bei Mond und

Wi ; M ; óni i i as D. aus | 74 j Nichtmitglieder ab anberaumten Termine hier anzumelden und zu be- der Kaiser und König befinden Sich, wie „W, T | in nicht unerheblihem Umfange auch an j Es é In Ï z : "e "e Faelshein; Nordlicht. 2) Die Entstchung der | gründen, als font die Eintragung für erloschen er- Baden-Baden meldet, ganz wohl und haben zwar wegen regneri- und ist, da er sonach ein unter den Begriff des Handels fal- Königliche Schauspiele, Sonntag : Opern- enn taa: D ati a H ed L EEMoR, Erde, von der Gaswolke bis zur jeyigen Gestalt, | klärt und mit deren Löschung verfahren werden wird. scher Witterung das Zimmer am Freitag nicht verlassen, jedoch lendes Gewerbe betreibt, bereits seit dem Steuerjahre 1877—78 haus. 214. Vorstellung. Tannhäuser und der Deuts von A. Fresenius x * | sowie d. Thierwelt d. verschied. Épowen, auf wissen- | Alverdissen, den 19. Oktober 1881, mehrere Audienzen ertheilt. / 20ffin | für seinen gesammten Geschäftsumsaß zur Gewerbesteuer heran- S Dove T g E Mo Mien auerobe Montag: Dieselbe Vorstellung. Galllicher “a der Pee D'Eoids Mag tigus, ürstlich Bes mibgericht. Deutsches Reich. Der Geburtstag Jhrer Königlichen Hoheit der Prinzessin | gezogen. Es folgt hieraus, nach einem Cirkularerlaß des i ner. E Le E sarbenmagie. Loge u. 1. Parqu. , 1I. Parqu., ubigt: (Fr. v. Voggenhuber, Frl. Lehmann, Hr. Frie,

i i ; j i de am Sonnabend durch ein fest: inisters des Jnnern, vom 27. Juli d. J., daß, insoweit bei I. Nang, Balkon u. , , II. Rang, Robin, Gerichts\hreiber. ösi [l in Düsseldorf ernannten | Wilhelm von Preußen wur Ministers de / A / Hr. Niemann, Hr. Beß.) Anfang 7 Uhr. National-Theater, Weinbergsweg 6 und 7. 700, Pallon u. Orchester-Loge 1,50 46, 11. Rang erihtésreiber Dem zum französishen Konsu sseldorf

Balkon, Parterre-Loge 1 4, Gallerie 50 4. Kin- Herrn Devarieux is das Exequatur Namens des Reichs liches Diner bei Jhren Kaiserlichen Majestäten, zu welchem dem Geschäftsbetriebe des Konsumvereins ein Verkauf von Schauspielhaus. 214. Vorstellnng. Ein Séthritt ittaa* Sfilor-Navsi G der W 1d ie (e ESD auf: vom Wege! Lustsviel in 4 Akten von Censt Sonntag Nachmittag: Schüler-Vorstellung: Dex | der Wochentags die Hälfte. Tagesverkauf: von 9

, . o ‘1: î i , : : ¿ 4 Vor- | die Großherzoglibe Familie geladen war, sowie durch eine Branntwein oder Spiritus in Frage kommt, die V z i ïen- | bis 3 N 5 «- | [38315 Bekanntma Ï ertheilt worden. L rößere Marschallstafel gefeiert. j i riften des $. 33 der Reichs-Gewerbe-Ordnung in Anwen- Wichert. Anfang 7 Ukr.DY d Premnet Le Cacuci D V E weg ti FESSRAE 50e FR BINS: M A Jn Folge Beschlusses V ‘bietigen Landgerichts E d ibends wohnte Jhre Königliche Hoheit die Sromierzogim r treten und mithin Quantitäten unter 1/2 O y Zauberslöte. Dre in Abtheilungen vom Sa ends: Gastspiel, der Königlich \äsischen des Vermbgens, melde u I O Bekanntmachung. und I E g s vok g e H dpads nur auf Grund einer besonderen Erlaubniß (Konzession) ab- neder. Musik von Mozart. (Königin der Naht: rau von Orleaug e Sumenreid. Die Jung ilien-Nachricht gegen den Wehrpflihtigen Aloys Herrmann, ge- Am 24. d. Mts. wird die 54,67 km lange Strecke Artern- | sationshause bei, währen gegeben werden dürfen. do Littner, vom Stadt-Theater in Würzburg, als Le g Familien-Nachrichten.

ent ; E e » “de ; ächern zubrachten. i S

Í i oman ; a ; j bahndirektionsbezirk Magde- | die Kaiserin den Abend in Fhren Gemäch | ; i : : des F -Ministers

L in 5 Abtheilungen und einem Vorspiel von Fr. von ; boren am 9, Mai 1859 zu Wingersheim, angeordnet Erfurt der zum Königlichen Eisen 7 j Gestern Abend fand eine große Soirée mit Konzert im Nath einer Cirkular-Verfügung des Finanz ,

ast, Frl. Pollak als Debut, Frl. Driese, Hr. | S 5) ; Ls A ; 7 Verlobt: Frl. Else Albrecht mit Hrn. Rektor worden war, wieder aufgehoben, was biermit b ehörigen Bahnlinie Sangerhausen-Erfurt mit este L h t r : ten Absate der Nummer nee, Hr. W. Müller, Hr. Schmidt). Anfang Kasenecbffune, 6 Ubr. Anfang 7 ube ¿it Nit woigt (Swönebeck). Frl. Cornelia | kannt gemat wird. n E pur orge Gelbciiaen, Sömmerda, Gr. Rudestedt und | Großherzoglichen Schlosse statt, auf welher Se. Majestät der | yom 13. d. M. kann, wenn im vorletzte1 jaß

: ; ; ; F : ; : i j iften des Bundesraths zu dem Reichs- Ir. M ; Shatosn Nicolovius mit Hrn. Regierungs-Rath Alfred Straßburg, den 19. Oktober 1881, ; j P - und Güterverkehr eröffnet | Kaiser bis 11!/z Uhr verweilten. 3 der Ausführungsvorschrif z Schaufpielhaus. 215. Vorstellung. Gold und ontaz: Der Sturm von V. Shakespeare. Baudouin (oar Consurt a. O.). ß er Kaiserl. Erste Staatsanwalt Stotternheim für den Personen

jest i i i . Juli d. J. angeordnet is, daß für die Vor- | eater, f Majestät die Kaiserin und Königin | geseße vom 1. Juli l E Ie -RIO Eisen. Schauspiel in 4 Akten von ugo Bürger. 6 E Verehelicht: Hr. Betriebs-Ingenieur Richard 0pV. werden. ; _Jhre aj s i in | legung der Jnteri ms heine behufs Vernich Ï Anfang 7 Uhr. H g Germania-Theater, Sonntag: Z. 20. M. : Pre mit Frl. Bertha Liebig (Buckau). Popp Berlin, den 22. Präsi M Neichs-Eisenbahnamts: wird bis auf Tres, aus Gesundheitsrüsichten, noch Stempelzeichen eine Frist bestimmt werden soll, Ene

Dienstag: Opernhaus: 216. Vorstelluug. Carmen. | Ein ehrlicher Makler. Dr. Hauptmann und Compagnie-Chef Alfred Jor- 38455 Jn Vertretung des Präsiden Baden-Baden verbleiben. selbstverständlich nicht gefolgert werden, daß die Interims: Mecimáe von Hero Meile: Zovelle des Protper Namittags 4 Uhr: Steffen Langer aus dan mit Frl, Thekla Berger (Merseburg). Hr. | [38455] Bekanntmachung. Ss ete. E selbstverständlich nit. gefolgert werden, daß die ¿jnterims: Merimée von Henry Meilhac und Ludovic Halévy. | Glogau. Zu halben Kassenpreisen. Lieutenant Otto v. Knobelsdorff mit Frl. Bertha Nacdem in Gemäßheit des $ 44 der Rects-

f leich mit, oder allenfalls auch vor der Vorlegung der Musik von Georges Bizet. Tanz von Paul ontag: Ein ehrliher Makler. v. Sandorhazy (Kolbergermünde). Ö ; zug Taglioni. In Scene geseßt vom Direktor von y A anwalts-Ordnung vom 1. Juli 1878 die durch das

i ür | definitiven Stücke zur Abstempelung vorgelegt werden dürfen. “Flügel-Adjutant v. Secler (eu- Brandenburg) “e | L i itgli Y Der Bundesrath sowie der Ausschuß desselben f Stranh. (Frl. Tagliana, Hr. Ernst, Hr. Krolop.) Flügel-Adj Loos bestimmte Hälfte der Mitglieder des Vorstan

| i ierüber wird von der Steuerbehörde nah jutant v. Seeler (Neu-Brandenburg). / h E Dn pbesra Q fie ! L aaa as D Er i Anfang 7 Uhr. Belle-Alliance-Theater. Sonntag: En- Fine Tochter: Hrn. Dr. Otto Krupp E des der Anwaltskammer im Bezirk des Königlichen Justizwesen h h b Le S E O Ee die fene Let b

i i Ö ich Preußen. s | j Î k Ober-Landesgerichts zu Marienwerder zum 1. Ok- Königre j Königliche Hoheit der 7 ist, in allen Fällen der Bestimmung wegen Vor- Schauspielhaus. 216. Vorstellung. Die Geier- emble-Gastspiel der Mitglieder d. Wallner-Theaters: | mund). Hrn. Peeiirrésmdtegcat asso von h Mt s Se. Kaiserliche und Königli Hoheit r | es mögli ist, in allen Fällen j in | ) Wally. Schauspiel in 5 Akten und einem Vor- fis Mever, Mejo, Bellau, Hrrn. Kurz, Kadelburg. Bredow (Neu-Ruppin). eren, Rein Ron Don tere e O Vocsiauies Lecites Der Königliche Hof legt heute für Se. wig erp Kronprinz hat dem hiesigen Magistrat auf die Höchstdem- legung der Quittungen über die für die M Ens spiel : Die Klöße von Rofen, nah ihrem Roman allner, Guthery, Smidt, Sevdel und Weinholz. | Freiherr v. agte (Kiel). und besteht demgemäß nunmehr vom 1 Oktober c. den Prinzen August Ludwig Victor zu Sachsen- selben überreihte Geburtstagsadresse folgende Antwort zugehen gezahlte Abgabe nahzukommen, so treffe das bei den inlän- gleiden Namens von Wilhelmine von Hillern. In | Zum vorleßten Male: Kalte Seelen. Lustspiel | Gestorben: Hr. Oberst-Lieutenant, Flügel-Adjutant | 4h der vorerwäbnte Vorstand aus folgenden An- Coburg und Gotha die Trauer auf drei Tage an. lassen : dischen Werthpapieren unzweifelhaft zu ; auch bei einem großen Scene geseyt vom Direktor Deeß. Anfang 7 Udr. | în 4 Akten von G, v. Moser. Anfang 7 Uhr. und Regiments - Commandeur Georg Friedri | walten: Berlin, den 23. Oktober 1881. s ist Mir eine besondere Freude gewesen, auch an Meinem Theil der aus'ändishen Werthpapiere werde fich die P E Nachmittags - Vorstellung : Auf, allgemeines Ver- | Graf v. Arnim-Ziow (Berlin). Frau Super- 1) dem Jusliz-Rath Martiny in Danzig " Der Vize-Ober-Ceremonienmeister: Es is Mir eine I Want did Veridt | Zebadete Veltieaitns als. ntfibedar ereien. ck Ds Lev Wallaer-Theater. Sonntag: 3. 23. Male: | langen: Deutscher Krieg. Original-Lustspiel in | intendent Luise Müblmann, geb. Vogt (Belzig). 2) dem Justiz-Rath v. Groddeck in Marienwerder Graf A. Eulenburg. diesjährigen Geburtstage dem Ausdruck jener B E gas ae Ti diet Ain, name mird ‘der Der Maun im Monde. Satte aen fe D. gane & Ühr, Ee 6 Uhr. | Hr. Dr. med. Heinri Tieftrunk (Halle a. S.). 3) dem Justiz-Rath Hartwih in Marienburg, Theilnahme zu begegnen, En E I d T Mde teniiebe nicht genügt werden könne, so könne unter Montag: Zum 24. Male: Der Mann im | Yale Kafssenpreise. 1, Parquet 1 4 u. \. w. 4) dem Justiz-Rath Preusoff in Elbing, E festlihen und bedeutungsvollen Anlässen immer bekundet. J , , Monde. Montag: Zum leßten Male: Kalte Seelen.

: “Gri i n Umtaush der Junterimsscheine

5) dem Justiz-Rath Schmidt in Graudenz, Der Königliche Hof legt heute für Jhre Kaiserliche | Meinen aufrichtigen Dank dafür zu empfangen. Wenn ein Rükblick auf | der S On gUng OeS Dâfte alle Dttazaae T die Abgabe

Le x L eun Di for des Walner-Theatecg unt fee Babdafa ctwas Aosiebate, Dos, 7) dem tir Ratt Apel in Spantid, i li, it die Prinzessin Marie Cle- | jj beit Mir die Genugthuung gewährt, Zeuge der großen Er- | vermille

2 , Lebrun, Dir ladungeu n. dergl. 7) dem Justiz-Rath Apel in Schwetz, und Königliche Hohe die Vergangenhei ) Victoria-Theater, (Direktion M. Ernft.) | Mitglieder. Auf allgem. Verl : Doctor Klaus.

t S 2A ; i ür die von ihnen zur Stempelung angemeldeten Jnterims- E “Auf allgem, Verl; Doetor Klaus: 8) dem Rechtsanwalt Mangelsödorff in Graudenz, mentine, Wittwe Sr. Königlichen Hoheit des Prinzen von eignisse gewesen zu sein, welhe unser Vaterland geeint und erstarkt, » dan der Steuerbelörde vorlegen, die Anrehnung der für Sonntag: (Mit neuer Ausstattung.) Zum 7. | Lustspiel in 5 Akten von Ad. L'Arronge. 9

Aufgebot. : dem Rechtsanwalt Obu in Löbau, Salerno , Erzherzogin von Oesterrei, die Trauer auf acht ällt er Mi nicht minder mit der festen Zuversicht, daß das | die Interimsscheine gezahlten Abgabenbeträge auf die Steuer Male: Der Sturm. Märcen-Schäuspiel in 4 Auf- ——— lverdissen. Auf dem Hypothekenbuchsfolio des 19) dem Rechtéanwalt Knöpfler in Marienwerder, Tage an. ; L tse Volk auch die Prüfung in Ehren bestehen wird, ob es das | für vie entsprechenden definitiven Stücke au über die dur zügen von W. Shakespeare. Anfang 7 Uhr Kolonats Brand m. Kortemeier Nr, 19 zu Nalbof | 11) dem Re téanwalt Dr. Gaupp in Elbin Berlin, den 23. Oktober 1881. E n zor Bedrohung und Gefahr zu | die Quittungen und zugleich dur die entsprehende Anzah Montag: Der Sturm. 0 : Concert-Hans, Goncert des Kgl. Bil findet sich 23. Orts für den Kaufmann H. A. Spa- 12 dem Rechtsanwalt Wannowski in Danzig. O Der Vize-Ober-Ceremonienmeisier : Gewonnene zu nützen, das Errungene vor iter Jnterimsscheine nachgewiesenen Veträge hinaus Mittwob: Zum 1. Male: Die Karolinger. | Hof-Musikdirektors Herrn LLSE, | nier zu cllvecdissen unterm 24. Januar 1868 ein | Von denselben sind gewählt: y Graf A. Eulenburg. sichern vermag. 8 e oden soweit der in der bezüglichen Vor- Trauerspiel in 4 Aufzügen von Ernst Wildenbruch. | _ Rauchen ist nur in den Nebensälen, 2. Nang und | Darlehn von, 550 Thlrn. eingetragen. der Justiz-Rath Martiny zum Vorsitzenden, Neues Palais bei Potsdam, den 20. Oktober 1881. ; ge Tarifs geforderte Nahweis der Abgaben- “| Tunnel gestattet Der derzeitige Besiger des Kolonats hat wahr- der Justiz-Rath v. Groddeck tellvertret Friedri Wilhelm, Kronprinz, | srit des Tarifs geford E, scheinlich gemacbt, daf das Kapital längst zurü@. ‘deS-Bocsideet E R i Bedi A entrihtung wenigstens allein durch die Vorlegung ge- Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater S pejatit sei, kann aber lôschungéfähige Quittung nicht der Recht8anwalt Knöpfler zum Schriftführer Ministerium für Landwirthshaft, Domänen An den Magistrat zu Berlin. m . e ,

Böttcher" ngen der Nech [t W fi stell und Forsten Bel Ee B P O eiden ant, s E der (Direction: Julius Frißsche.) Sonntag: Zum tteker s Soiréen für inftruftive Unter- | “(s verden deéhalb gef ä “render Sierssttgp nowsti zum stellvertre» : Einen ebenso interessanten als unanfehtbaren Belag | Stempelze : 30, Male: Der Gascogner. Romantisch Komis haltung, im Stadt-Theater, Lindenstraße 43, Täg- wide ‘dem feaglide Gen Antrage gemäß Alle, tenden Schriftführer. E

i i isten angeordnete Vermerk werde in solchen ; Dem Kreiathierarzt Dr. Fiedeler zu Waldenburg i, Deutschlands sich eines erheblihen | Ausfüyrungsvorschr Operette in 3 Akten von R. Genée und F. Zell, | lid Abends 7—9 Uhr: 1) Norw aus dem fraglichen Ingrofsate Rechte herleiten Marienwerder, den 14. Oktober 1881. h n Un Gens G

E - Y - é R j uittungen nahgewiesenen Abgaben- Musik von F. v. Supps. romantishe und liebliche Land aftanatur Miben le aal ln ea Be e vez Maa Königliches Ober-Landesgericht. unter Entbindung von seinem gegenwärtigen Amte, vie Ler wirthschaftlihen Aufshwungs im Jahre 1880 p er- | Fällen u die durch Q g

i j ben müssen. Die Emittenten fremder

j j f waltung der Kreisthierarztstelle des Kreisel Cosel übertragen ! Tnebren wir aus dem kürzlid ver- | beträge beschränkt blei

T E Sir Kami, Vote Seen, Wil Bemitiags 10 U wotden. eriliaten Jahregbericht über die Verwaltung der Ober- ' Werthpapiere, welche deren Umlaufsgebiet auch auf das Reichs- ° F 9 Ç N Y ß n