1881 / 255 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

beraumten Termine einreichen. Die näheren Bedin- ! [22493]

gungen liegen in der Expedition des viermal wöchentlih in Stuttgart erscheinenden «Allgemeinen Submissions-Anzeigers“, sowie in der Registratur der unterzeichneten Verwaltungs-Abtheilung zur Ein- sicht aus, - und können auf portofreien Antrag gegen Einsendung von 0,80 & Kosten von der Registratur der Kaiserliden Werft bezogen werden. Kiel, den 25. Oktober 1881. Kaiserliche Werft, Verwal- tungs3-Nbtheilung.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[39217]

Herabsczung der Zinsen der Zauch-Belzig*'schen Kreis-Obligationen von 5 auf 42 Prozent. Der Kreistag diesseitigen Kreises hat am 5. März

d. J. beschlossen, den Zinsfuß der Zauch- Belzig’ schen

Kreis-Obligationen vom 2, Januar 1882 ab von

9 auf 43 Prozent herabzuseßen. 4 Unter Bezugnahme auf unsere dieserhalb erlassene

Bekanntmachung vom 18. Junt d. F. werden die-

jenigen Kreis-Obligationen, welche uns bisher nit

zur Konvertirung eingereiht worden sind, den In- habern behufs der Nückzahlung des Kapitals am

2. Januar 1882 hierdurch gekündigt.

Die Besiter derselben werden daher aufgefordert, das Kapital gegen Nüctgabe der Schuldverschreibung und Quittung vom 2. Jauuar 1882 ab bei der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbst in Empfang zu nehtnen. Mit den Schuldverschreibungen sind zu- gleih die Zinscoupons Serie II1. Nr. 3 bis 10 und Talons zurü>zugeben. Vom 2. Januar 1882 ab bört die Verzinsung der nicht konvertirten Kreis- Obligationen auf und es wird der Betrag der etwa niht mit zurückgegebenen Coupons bei der Aus- zahlung des Kapitals von diesem in Abzug gebracht werden.

Belzig, den 18. Oktober 1881.

Der Kreis-Auss{<huß des Kreises Zauch-Belzig.

von Stülpnagel.

[39567] Bekanntmachung.

Bei der heute bewirkten Ausloosung der Bud>au”"'er Stadtauleiheshheine à 500 M sind folgende Nummern gezogen worden :

35 157 302 359 411 46542.

Diese Anleihescheine kündigen wir hiermit zur Rückzahlung am 2. Januar 1882 und fordern deren Inhaber auf, gegen Empfangnahme des Nenn- werthcs dieselben im coursfähigen Zustande nebst den bis dahin noch nicht fälligen Zinsscheinen, sowie der Anweisung bei unserer Kämmereikasse einzultefern.

Mit dem Jahre 1881 hört die Verzinsung der ausgeloosten Stadtanleihesceine auf. Der Betrag etwa fehlender Zinsscheine wird vom Kapital ge- kürzt,

Bud>au, den 27. Juni 1881.

Der Magisirat. Thiem.

[39005 Pommersche

Hypothekenu-Aktien-Vank.

Bei der heutigen Ausloosung unserer fünfprozenti- gen unkündbaren Hypothekenbriefe fünfter Emission wurden laut notariellem Protokoll folgende Nummern

ezogen: Pitt, B. à 1500 Nr. 5111/90. 5331/40. 5801/30, 3941/50. 6101/10. 6141/50. 6371/80. 6391/400. 6441/50. 6491/500. 6511/20. 6571/80, 7181/90. 7261/70. Litt. C. à 600 A Nr. 8376/400. * 8776/800. 9201/25. 9351/75. 106076/100. 10401/50. 11276/300.

10551/75., 10876/925. 11651/700. 11951/75.

Litt, D, à 300 M Ne. 20251/300. 20451/500. 21301/50. 21851/900. 22101/50. 22401/50. 22951/23000. 724151/200. 25051/100. 25601/50. A

Vorstebende Hypothekenbriefe werden zunächst bis zum 15, November cr. mit Zinsvergütigung bis zu demjenigen Tage, an wel{em die Stücke hier cin- gehen und demnäcbst am 28, April 1882 mit Zinsen bis dahin, zum Nenntwverthe au unscrer hiesigen Kasse cinugelöst. 1:

Am 28. April 1882 hört dic Verzinsung auf.

Den Besitzern obiger Hypothekenbriefe stellen wir auch bis zum 30. November cr. den Umtausch iu 47 °/o unkündbare al pari auélosbare Hypotheken- bricfe geaen eine Zinévergütigung von einem Drittel Prozent frei.

Coeslin, den 26. Oktober 1881.

Die Haupt-Direktion.

[00570 Bekanntmachung. Auf Grund des Kreistagsbes{lusses vom 25. Juni d. I2., nach welchem der Zinsfuß der Kreis-Öbli- ationen von 4& % auf 40% herabgesetzt werden \oll, werden sämmtliche, no< ni<t zum Zwe>ke der planmäßigen Tilgung ausgeloosten Stüd>e der auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 24, Oktober 1877 ausgegebenen 44 prozentigen Kreis- obligationcu des Kreiscs Westhavelland (111. Emission) zum 2. Januar 1882 gekündigt. Den Inhabern der gekündigten Obligationen steht es frei, die Konvertirung dersclben in der Zeit vom 1, Oktober bis leßten November d. Js. herbeizuführen. Die zu konvertirenden Obligationen sind in der gedachten Zeit in kursfähigem Zustande mit Talons und den Zinêcoupons Serie Î. Nr. 9 und 19 an das Bankhaus M. Bendavid Wittwe und Comp. Nachfolger hierselbst behufs der Ab- stemvelung auf 4 Prozent einzusenden, Denjenigen Obligationtinbhabern, welche die Kon- vertirung nicht in der Zeit vom 1. Oktober bis letzten November d. Js. bewirken, wird vom 2, Januar 1882 ab der Kapitalsbetrag von dem gedacten Bankhause gegen Einreichung der kursfähigen Obli- gationen mii Talons und den Zinêcoupons Nr. 9 und 19 ausgezahlt. Für fchlende Zinscoupons wird bei der KFonver- tirung die Zinsendifferenz zwischen 44 und 4% ein- gezogen, bei der Einlöfung der Obligationen der volle Betrag in Abzug gebracbt. Bom 2. Januar 1882 ab bôrt die Verzinsung der nit fonvertirten Oblizationen gänzlich auf, Ratheno1o, den 26. Auzust 1881.

Bekanntmachung. Von den auf Grund der Allerhöchften Privilegien vom 10: August 1860 Ges. S. p. 421 und vom 2. November 1863 Ges. S. p. 753 aus- gefertigten, auf den Inhaber lautenden Obli- ationen des Altmärkischen Bette: Der erbandes im Betrage von resp. 100,000 Thalern und 50,000 Thalern sind in diesem Monate nach- stehende Schuld-Verschreibungen, und zwar: 1) zu S5 pro Cent verzinslich:

a. Litt. A. Nr. 48 über 500 Thlr. . 500 Thlr., b. Litt. B, Nr. 415 u. 416, 420 bis 424

über je 100 Thlr. (7 Stü®) . . 700 , c. Litt. C. Nr. 140 bis 144, 395 bis 399,

400 bis 404, 415 bis 419 über je

50 Thlr. (20 Stü) .. 1000

2) zu 4 pro Cent verzinslich (Ix. Emission):

. Litt. A. Nr. 20 über 509 Thlr. . 500 , . Litt. B. Nr. 23, 45, 103, 112, 130, 140,

162, 187, 237 über je 100 Thlr. (9St.) 900 , zusammen 3600 Thlr.,

oder 10,800 M au8geloost worden. i / Diese Schuld-Verschreibungen find mit den dazu gehörigen Zins-Coupons und Talons vom 2. Ja- nuar 1882 ab Behufs Auszahlung der Capitalien und fälligen Zinsen an die Deichkasse in Seehausen in der Altmark zurückzugeben, wobei wir bemerken, daß mit diesem Zeitpunkte die Verzinsung der ge- naunten_ Obligationen gänzli aufhört. Für feh- l DONS wird der Betrag vom Capital ekiürzt. E Auswärts wohnhaften Inhabern ausgelooster Obligationen wird gestattet, dieselben portofrei ein- zusenden und die Uebermittelung der Valuta dur die Post auf Gefahr und Kosten des Gläubigers zu verlangen. y L Die Inhaber folgender bereits früher aus8gelooster A O welche bisher noch nit realisirt. sind, nämlich : 3 fünfprocentige Litt. B. Nr. 482, 483 u, 484 à 100 Thlr., 4 vierprocentige Litt. B. Nr. 36, 64, 76 u. 77 à 100 Thlr., i N werden daran erinnert, diese Obligationen unserer Kasse zur Zahlung deren Nominal-Werthes zu prs sentiren, da die Verzinsung längst aufgehört hat. Sechauseu i./Altm., den 18. Juni 1881. Die Bau-Commission für die Regulirung des

Alands. Schmidt. Buch. Schluss.

(22429) Bekanntmachung.

Bei der am 23. Juni cr. planmäßig bewirkten Ausloosung der Rösseler Kreis-Obligationen find folgende Appoints gezogen worden : L. Emission über 192 000 M Litt. B. Nr. 2 über . 2000 M L 2000 ,„

4000 M.

IV. Emission über 316 000 M Litt, C. Nr. 54 über 1000

" 57 u

1E

L a

20.6

29 9

00, L 3300 6.

Die ausgeloosten Kreis-Obligationen werden bier- dur< zum 1. Januar 1882 mit der Maßgabe gekündigt, daß von diesem Zeitpunkte die Zinsen- zahlung aufhört und die nicht zurückgegebenen Coupons bei der Nückzahlung des Kapitals in Abzug gebraht werden. :

Die Einlösung der ausgeloosten Kreis-Obligationen erfolgt bei der Kreis-Kommunal-Kasse in Rössel und bei dem Banquier Herrn Herrmann Theodor in Königsberg.

Bischofsburg, den 24. Juni 1881. /

Der Kreis-Aus\<huß des Kreises Rössel. Brunner.

99089 (20 SBekanntmahung.

In Folge Beschlusses der hiesigen Kreisvertretung fündigen wir hiermit zum 1. Januar 1882 die auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 1. Oftober 1866 ausgegebenen 5'/ägen Kreisobli- gationen im Betrage von 60,000 Tblr., soweit die- jelben bisher auf dem planmäßigen Wege no nicht ausgeloost sind.

Die Auszablung des Kapitals nebst Zinsen erfolgt gegen bloße Rückgabe der Obligationen nebst Cou- pons und Talons bei der biesigen Kreiskommunal- kasse und dem Bankhause Samter in Königsber i./Pr. am 1. Januar 1882 und au< später, inde hôrt die Verzinfung mit dem gedachten Tage auf.

E den 20, Juni 1881.

er Kreis-Auss{huß.

[21742] Herabsetzung der Zinseu der Zauch-Belzig*schen Kreis-Obligatioren von 5 auf 44 Procent. Der Kreistag diesseitigen Kreises hat am 5, März d. J. bescblossen, den. Zinsfuß der Zauc-Belzigschen Kreis-Obligationen vom 2, Januar 1882 ab von 5 auf 47 Procent herabzusetzen.

Demgemäß werden die sämmKichen Zauh-Belzig'- {en Kreis-Obligationen, soweit sie nicht bereits audgrloost oder angekauft sind, den Inhabern behufs der Rückzahlung des Capitals am 2, Januar 1882 bierdur< gerinvtat. :

Denjenigen Besißern Zauch-Belzig'sher Kreis- Obligationen, welche auf die Zinsherabset2ung ein- gehen und dies dur< die Einreichung der Schuld- verschreibungea bis zum 1. October d. J. zu er- kennen geben, wird cine Prämie von einem Procent des Capitals bewilligt.

Diejenigen Obligations-Inhaber, wel<be mit der Zinsberabseßung einverstanden sind, werden auf- gefordert, dies spätestens bis zum 1. October d. zu erkennen zu geben und zu diesem Zwecke d Schuldverschreibungen ohne Coupons bis zu diesem Termin portofrei

an den Kreis-Aus\s{huß dcs Kreises Zauch-

Belzig zu Belzig einzureichen. Die Scbuldverschreibungen werden \o- fort oder do möôgli<st bald den Besitiern, mit dem

| auf die Zinsherabseßung nit eingehen wollen und

aas die Prämie von einem Procent ausgezahlt werden.

Den einzureibenden Sculdverschreibungen muß ein Verzeichniß beigefügt sein, in welchem die Littern und Nummern derselben, sowie der Name, Stand und Wohnort des Besitzers angegeben sind.

Von denjenigen Besißern Zauch-Belzig'sher Kreis- Obligationen, welche diese nicht bis zum 1. October d. J. eingereiht haben, wird angenommen, daß sie

die Rückzahlung des Capitals vorziehen. Dieselben werden daher aufgefordert, das Capital, gegen Rük- gabe der Schuldverschreibungen und Quittung, vom 2. Januar 1882 ab bei der Kreis-Communal-Kasse hierselbst in Empfang zu nehmen. Mit den Schuld- verschreibungen sind zuglei<h die Zins-Coupons Serie 111. Nr. 3 bis 10 und Talons zurüc{zugeben. Vom 2. Januar 1882 ‘ab hört die Verzinsung der niht convertirten Kreis-Obligationen auf, und es wird der Betrag der etwa nicht zurüctgegebenen Coupons bei der Auszahlung des Capitals von diesem in Abzug gebracht werden.

Belzig, den 18. Juni 1881,

Der Kreis-Aus\{<huß des Kreises Zauch-Belzig. vou Stülpnagel.

[22115] Bekanntmachung.

Bei der heute öffentlih vorgenommenen Aus- loosung der Neuwieder Stadtobligationen sind folgende Nummern gezogen worden :

Nr. 4, 41, 140 und 167 zu 200 M,

Nr. 203, 222 und 240 zu 500 und

Nr. 407, 469 und 516 zu 1000 4 Dieselben werden hiermit zur Auszahlung dur die Stadtkasse in Neuwied am 2. Januar 1882 gekündigt. Mit diesem Tage hört die Verzinsung derselben auf. Zugleich mit den Obligationen sind die Talons und die na< dem genannten Termine fälligen Zinscoupons einzuliefern. Der Betrag feh- lender Coupons wird an dem Kapital gekürzt. Obligation Nr. 466 über 1000 4 ist no< rü>- ständig. (Ausloosung 1880. Neuwied, den 18. Juni 1881.

Die Schuldentilgungs-Kommission.

[2001] Bekanntmachung.

Die Kündigung der 43prozentigen Lebus'er Kreis-Obligationen bctreffend. Auf Beschluß des Kreistages vom 3. Juni 1881 werden sämmtliche no< im Umlaufe befindliche R ONNAe Lebus'er Kreis - Obligationen den În- abern zur Rückzahlung am 2. Januar 1882 hiermit gekündigt. , Die Obligationen sind am genannten Tage in coursfähiger Beschaffenheit mit den dazu gehörigen, ni<ht fälligen Coupons * Serie 111. Nr. 5 bis ein- \{ließli< 10 und Talons bei der Lebus'er Kreis - Kommunal - Kasse zu Sceclow gegen Baarzablung des Nominalbetrages derselben einzuliefern. Für diejenigen Obligatiónen, welche am 2. Januar 1882 nicht eingeliefert werden sollten, wird die Valuta auf Gefahr und Kosten der Säu- migen auf der hiesigen Kreis-Kommunäl-Kasse afser- virt werden, au< hört jede Verzinsung des nicht ab- gehobenen Kapitals, die Obligationen mögen einge- E g oder niht, mit dem Tage der Källig- eit auf.

Die Zinsbeträge der bei der Einlieferung der Obli- gationen etwa fehlenden Coupons Nr. 5 bis ein- \{ließli< Nr. 10 werden an dem auszuzahlenden Kapital gekürzt. Die Einlösung des am 2, Januar 1882 fälligen Zinscoupons Nr. 4 findet in der bis- herigen Weise statt. i

Der leichteren und besseren Kontrolle wegen ist den zur Einlösung eingereichten Obligationen ein Verzeichniß derselben in doppelter Ausfertigung bei- zufügen, welches die cinzelnen Schuldverschreibungen

tera’'s und Nummern aufführt, und dessen eine Aus- fertigung zuglei<h mit dem „zu zablenden Kapital- betrage den Empfangsberechtigten wieder zugestellt

werden wird. zeitraubenden Schriftwe{sel

Auf einen weiteren ube mit den Inhabern der Obligationen kann sich die

Se Tas des großen Umfanges des

Einlösungsgeschäfts halber nicht einlafsen. Seelow, den 29. Juli 1881. Der Kreis-Aus\<huß des Kreises Lebus. Der DIRenSe,

2 ag ner 7 Regierungs-Referendarius.

[22285] ;

Saarburger Kreis - Obligationen. Bei der heute auf Grund des Privilegiums vom 8. November 1880 dur die ständische Kreis-Kom- mission bewirkten Ausloosun der für das Jahr 1881 zu amortisirenden Obligationen des Kreises Saarburg sind gezogen worden:

Litt. B. à 500 M Nr. 62 105 183 u. 195. « C. à 200 A. Nr. 16 31 37 44 124 141 159 ‘u. 194. Die Besißer dieser Obligationen werden aufge- fordert, deren Kapitalbeträge nebst den bis zum 31. Dezember d. J. fällig werdenden Zinsen gegen Rückgabe der Schuldverschreibung mit Anweisung und Zinsscheinen füc die Jahre 1882 bis 1890 bei der Kreis-Kommunalkasse hier vom 2. Januar k, E ab zu erheben. Mit dem 31. Dezember cr. hört die Verzinsung der ausgeloosten Verschreibungen auf. Für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag vom Kapitale abgezogen. Saarburg, den 25, Juni 1881. Die kreis\tändishe Kommission. I. A.: Der Vorsißende :

Kgl. Landrath.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Die Kreisthierarztstelle des Kreises Walden- burg mit dem Wohnsitz in der Kreisstadt, dem etatsmäßigen Gehalt von 600 6. und cinem Be- soldungs8zushuß von 750 A jährlich qus Kreis- mitieln ist erledigt und soll anderweitig Pbesett werden. Befähigte Bewerber um diese Stelle werden aufgefordert, si< unter Einreichung ibrer Approbation und sonstigen Zeugnisse, sowie eines kurzen Lebenslaufes bis zum 10. Dezember cer. bei dem unterzeichneten Regierungs-Prä}identen zu melden. Breslau, „den 25. Oktober 1881. Kgl. Regicruugs-Präsident. v. Jun >e r.

[39757] Aktien-Gesellschaft für Holzarbeit.

Die Aklionäre werden hierdurh zu einer Dienstag, den 15. November cr., Nachmittags 5 Uhr, im Büreau der Gesellschaft, Haidestr. 57, stattfindenden außer- ordentlichen General-Versammlung eingeladen. Tages-Ordnung: Antrag von Aktionären auf

1) Auflösung der Gesellschaft und im Falle der Annahme, e /

2) Ernennung des Liquidators, sowie Festseßung der Modalitäten der Liquidation, insonderheit mit der Ermächtigung das Geschäft, einschließ- lih der Immobilien, mit Aktivis und Passivis, aus freier Hand für eine den Aktionären zu zahlende Quote von 20% des Aktienkapitals von 3 Millionen Mark zu verkaufen. Eyen- tnaliter :

3) Vorlage und Genehmigung des mit den Käufern abzuschließenden Vertrages.

Zur Theilnahme an der General-Versammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens zwei Tage vor dem Versammlungstage bei dem Büreau der Gesellschaft deponiren.

Berlin, den 29. Oktober 1881.

unter Bezeichnung derselben nah Emissionen, Lit-

Der Dircktor: H. Simon.

[39559]

1) Grundstü>e. . . | 2) Gebäude. . . .| 529016 12 Abschreibung . 38 266 12 3) Walzwerkls- und sonstige JInnmobi- E e l: 876 087:16 Abschreibung __152 110 834 4) Mobilien . 364 102 42 j Abschreibung 5) Vorräthe laut In- S E 4 4 6) Kaution . AILTETIEN . , j 8) Kassa und Wechsel | 9) Debitoren: E Diverse Debitoren nah Abzug der zweifelhaf- ten Forderungen .

j I 96 790 |

646 213/24

Ja der gestrigen ordentlichen

erhoben werden kann.

—— : ; Activa. 10 1D]

236 740 45/ 1) Aktien-Kapital .

5 artial-Obligationen

9 3 | 4) Scwienen - Garantie- O R E 724 476/32! 9 Reserve für etwaige | |

9 106 S | 6) Reservefonds . 52 402 42 311 700, 7 | 678 379 35) dgn | —!| 8) Kreditoren :

210000 ) Kredito : |

2579223! Krankenkasse .

¡ 9) Gewinn-

673 003 24/

3 351 041 591 Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellschaft wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1880/81 auf 110 4 pro Aktie festgeseßt, welche gegen Aushändigung des betreffenden Dividendenscheines vom 1, November d. J. ab sowohl bei unserer Gesellschaftskasse als au<h bei den Herren Dcihmaunn & Cie. und dem A, Schaaffhausen'shen Bankverein in Cöln

Nachener Hütten- Actien: Vereiu zu Nothe Erde bei Aachen.

Bilanz pro 30. Juni 1881.

Passiva. | £ A4 a |s 1 540 000|— 595 Es 15 Wh

32 199 28

P Partial - Obligatio- nen-Zinsen

Verluste an Effekten | 126 000 h 90 619 54 Dividenden - Konto (niht erhobene Di- vidende) V 3168’

Banquiers . 95 108 44 35 646 56

69 847 59 | 525 254 19

E a ole Diverse Kreditoren . 725 856 78 und Ver- |

E 223 113/99

"F351 041/59

lust-Conto

Rothe Erde bei Aachen, den 26. Oktober 1881. A E E Die Direktion.

tober tn Beclin

Wolff) unterrichtet

preis pro Quartal 75 Pfennig, 50 Pfennige (inkl. Postgebühr). Monate zusammen 30 Pfennig extra.

Der Krcisans\<uß des Kreiscs Westhavclland.

von derx Óagen.

¡ Reductions-Stempel bedructt, zurü>gegeben, zugleich

(au<h Sonutags Yeinende große

N tág / Zeitung --Die Neuesten Nachrichten““ (Herausgeber Dr. jur. Oscar

Je unparteiisch< j

und eingehend von allen Gebieten des politishen, kommerziellen und sozialen Lebens, Ausführ-

lihstes Coursblatt unter allen zur Zeit in Berlin ers{einenden Zeitungen. Abonnements-

für die Monate November und Dezember zusammen für

Für gustellung ins Haus berechnet die Post für die beiden lle Postanstalten nehmen Abonnements entgegen.

Die Administration, Berlin W., Kronenstraf

[39244]

3) Geiger, Jo

M 2595. Berlin, Montag, den 31. Oktober R Ti S O E Ert O O G T O E TTTT T E E T T O E E E E A Anzeiger. F nehmen an: die Annoncen-Erxpeditionen des

„Jnvalideudank“, Rudolf Mosse, Haasenstein & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte, Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren

M Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- register nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich

Preußischen Staats-Anzeigers: Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32.

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

ÜSSA.

Deffentlicher

1.

2, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen U. dergl.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc.

4. Verloosung, Amortisätion, Zinszahlung

u. 8. w. von öffentlichen Papieren.

Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. 5,

. Verschiedene Bekanntmachungen. . Literarische Anzeigen. . Theater-Anzeigen. | In der Börsen- « Familien-Nachrichten.

Indastrielle Etablissements, Fabriken und Grosshandel.

beilage. M

M

Annoncen-Bureaux. K

Ste>kbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Ste>briefs-Erledigung. Der in den Unter- suchungsafkten J. Il. d, 198. 81. gegen den Schlosser udwig Krüger aus Treuenbrießen wegen Dieb- stahls unterm 5. März d. J. erlassene Steckbrief wird hiermit zurü>genommen. Berlin , den 27. Oktober 1881. Königliche Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht T.

[39569]

Offene Requisition. Der Sehnhmacher Hein- rih Otto Schulz L., geboren am 16. März 1854 zu Jüterbog ist dur rechtskräftiges Urtheil des hie-

gen Königlichen S<höffengerichts vom 14. Septem-

er 1881 wegen Uebertretung des $. 360 Nr. 3 des

Reichsstrafgesezbuchs zu 50 M4 Geldstrafe event. zehn Tagen Haft und zu den Kosten, welche 50,40 M be- tragen, verurtheilt. Da die Geldstrafe von dem p. Schulz nicht beizutreiben gewesen ist, \o ersuchen wir, denselben im Betretungsfalle zu verhaften und gegen denselben die zehntägige Haftstrafe zu voll- tre>en, uns au davon zu den Äften E. Nr. 25 81 Nachricht zu geben. Lu>enwalde, den 19. Oktober 1881. Königliches Amtsgericht.

Gegen den Wehrmann, früheren Wachtmeister Johannes Wilhelm Niemojewski, geboren am 20, Juni 1842 in Elbing, katholischer Religion, welcher si< verborgen hält, soll eine dur< Urtheil des Königlichen Schöffengerichts zu Zossen vom 16. September 1880 erkannte Geldstrafe von 150 M, an deren Stelle im Unvermögensfalle vier Wochen Gefängniß tritt, vollstre>t werden. Es wird er ucht, die Strafe zu vollstre>en und uns zu den Akten contra Niemojewski E. 16 80 zu benachrih- tigen. Zossen, den 22. Oktober 1881. Königliches Amtsgericht. j

—————————

Ulm.

[39080] Vorladung.

Die abwesenden Militärpflichtigen :

1) Butscher, Ernst Kuno Alexander, geboren am 2. Mai 1855, von underkingen, Oberamt Ebingen, zuleßt wohnhaft daselbs O

2) Sage Alfons, geboren am 19. Februar 1852,

üller von Depfingen, Oberamt Ehingen, zu- lett O daselbst, ann Gottlob, geboren am 23. De- zember 1853, Schreiner von Grözingen, Ober- foi Ehingen, zuleßt wohnhaft in Klein-Eis- ingen,

4) Glödler, Johann Georg, geboren am 7. Fe- bruar 1854, von Schaiblinshausen, Oberamt Ehingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

5) Hafner, Josef, geboren am 25. Oktober 1857, Roßkneht von Dettingen, Oberamt Ehingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

hingen, zuleßt wohnhaft daselbft,

ummel, Carl Magnus, geboren am 31. Au ust 1851, Gärtner von Ehingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

8) Koh, Johann Georg, geboren am 31. Januar 1850, Weber von Rottena>ter, Oberamt Ehingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

9) Mayer, Karl, geboren am 10. November 1852, Schmied von Lauterac, Oberamt Ehingen, zu- leßt wohnhaft daselbst,

10) Melber, Karl Robert, geboren am 16. Juli 1854, Drechsler von Munderkingen, Oberamt Ehingen, zuleyt wohnhaft daselbst, jeßt zu Austin im Staate Texas, Nordamerika,

11) Sn, Anton, geboren am 18, Juni 1852, Schmied von Müblhausen, Gemeinde Mundel- dingen, Oberamt Ehingen, zuleßt wohnhaft in

Mühlhausen, 12) Rapp, Anton, geboren am 2, März 1854, Oberamt Ehingen,

Bauer von Gamerschwang, zuleßt wohnhaft daselbst,

13) Rapp, Johann Baptist, geboren am 31. März 1855, Taglöhner von Gamershwang, Oberamt Ehingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

14) Rapp, Johannes, geboren am 18. April 1856, Dienstkne<t von Ennahbofen, Oberamt Ehingen, zuleßt wohnhaft „daselbst,

) Rapp, Tobias, geboren am 4. August 1853, Meßger von Ennahbofen, Oberamt Ehingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

16) Romer, Michael, geboren am 19. Juni 1856, von fast stadt, Oberamt Ehingen, zuletzt wohnhaft daselbst,

17) Rechtsteiucr, oseph, ¿Bou am 9. Februar

; von Granheim, Oberamt Ebingen, zuletzt in Stuttgart wohnhaft

18) Schli>, Friedri, geboren am 7. Juli 1850,

ometer von ofs, Oberamt Leutkirch, zuleyt wohnhaft in Altheim, Oberamt Ebingen,

19) Schönberger, Anton, geboren am 5. Juli 856, Bauernknecht von Reichenstein, Oberamt Ehingen, julegt in Tobel, Gemeinde Bodnegg, Oberamt Ravensburg, wohnhaft,

20) Sei, ohann en Gef

6) ) tao Albert, geboren am 6. Juni 1852, von : 7) $

geboren am 31, Mai

ngen, Oberamt Ehingen,

uletit woynda daselbst 21) igel, Karl Gottlieb Reinhold, eboren am 4, August 1856, Kaufmann von ingen, zu- [evt wohnhaft in Neufen, Oberamt Nür-

gen 22) Strobel, Friedrich, geb 10, Dezember ) 1854, A n Dberdischingen Dluramt Ehingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

1854, Müller von Er

23) Widmann, Alfons, geboren am 20. Februar 1857, von Oepfingen, Oberamt Ehingen, zu- leßt wohnhaft daselbst,

inghardt, Philipp, geboren am 3. Mai 1850, Schlosser von Mühlhausen, Gemeinde Mundel- dingen, Oberamt Ehingen, zuleßt wohnhaft in Mühlhausen,

259) Zähringer, Clemens, geboren am 10. Juli 1857, Kaufmann von Berg, Oberamt Ehingen, zulett t in Ehingen, Zähringer, Josef, geboren am 28. Februar

59, von Berg, Oberamt Ehingen, zuleßt | 27) wohnhaft daselbst,

27) Ziegler, Johannes, geboren am 10. August 1853, Schäfer von Ennahofen, Oberamt 28) Ehingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

28) Ziegler, Johann Georg, geboren am 13. August 1855, Bäcker von Ennahofen, Oberamt Ehingen, zuleßt wohnhaft daselbst, Í

werden beschuldigt, als Wehrpflichtige in der Absicht,

sih dem Eintritte in den Dienst des

Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß

das Bundesgebiet L oder nah erreichtem mi-

litärpflihtigen Alter ih außerhalb des Bundesge-

bietes aufgehalten zu haben, Vergehen gegen $. 140 | 31)

Abs. 1 Nr. 1 des Str.-G.-B. ieselben werden auf

Freitag, den 9. Dezember 1881, Vormittags 9 Uhr,

vor die Strafkammer des Königlichen Landgerichts

Ulm zur Hauptverhandlung geladen.

Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden die- | 33) selben auf Grund der nah 8. 472 der Straf- prozeßordnung von dem Civilvorsißenden der Königl. R zu Ehingen über die der Anklage 34) zu Grunde liegenden Thatsachen ausgestellten Er- klärungen verurtheilt werden.

Ulm, den 19. Oktober 1881. 35)

Königliche C ARONIQUfE Staatsanwalt: Willi <

[39081] Ulm. 36) 5 Vorladung.

Die abwesenden Militärpflichtigen : 1) S L ofe Let F Zus O 37) Sloslex von Kirchheim u./Te>, zuleßt wohn,

haft daselbst, : ° ja F

2) Bachofer, Andreas, geb. den 25. September ‘| 38) 1852, Metzger von Weilheim, Oberamt Kirch- heim, zuleßt wohnhaft daselbst,

3) Bauer, Gottlieb, geb. den 20. September 1855, Weber von Weilheim, Oberamt Kirch- | 39) heim, zuleßt wohnhaft daselbst,

4) Bauer, Johann Georg, geb. den 29. Dezem- ber 1856, Weber von Weilheim, Oberamt | 40) Kirchheim, zuleßt wohnhaft daselbst,

5) Beer, Cbristian Heinri, geb. den 12, Mai 1851, Bä>er von Kirchheim u./Te>, zuleßt wohnhaft daselbst,

6) Beller, Johann Friedri, geb. den 25, März 1851, Bauer von Owen, Oberamt Kirchheim, zuleßt wohnhaft daselbst,

7) Benzenhöfer, Wilhelm Robert, geb. den 4. Juni 1854, Modellsteher von Weiler, Ge- meinde Roßwälden, Oberamt Kirchheim, wohn- haft in Thalweil bei Zürich,

8) Bernauer, Johann Georg, geb. den 27. April 1855, von Weilheim, Oberamt Kirchheim,

laschner, zuleßt wohnhaft“ daselbst,

9) Bidlingmaier , Johann Georg, geb, den 25. Januar 1854, Weber von Wellingen, Gde. teben, Oberamt Kirchheim, zuletzt wohnhaft aselbst,

10) Blankenhorn, Johannes, geb. den 18. Juni 1852, Meßger von Dettingen, Oberamt Kirch- beim, nlegt wohnhaft daselbst,

11) Dangel, Johann Michael, geb. den 29. April 1852, Schlosser von Oberlennin en, Oberamt Kirchheim, zuleßt wobnbaft daselbst,

12) Dürner, Johann Michael, geb. den 20. August 1858, Mepger von Weilheim, Oberamt Kirh- heim, zuleßt wohnhaft daselbst,

13) Ederle, Johann Ludwig, geb. den 23, August 1850, Schäfer von s en, Oberamt Kirch- beim ene wohnhaft elbít,

14) Fischer, eorg Friedri, geb. den 7. August 892, Schlosser von Holzmaden, Oberamt Kirchheim, zuleßt wohnhaft daselbst, 50)

15) Friedri, Johann Friedrich, geb, den 22. März 1852, Taglôöhner von Dettingen, Oberamt Kirchheim, zuleßt wohnhaft in Stuttgart, 51)

16) Gs, Johann Friedrich, geb. den 16. Februar 1857, von Lindorf, Oberamt Kirchheim, zuletzt

17) Saug Sud b. den 20. J

aus<, Ludw ev. den 20. Januar 1851, | si< Fels von Weilbeim, Oberamt Kirchheim, zuleßt wohnhaft daselbst,

18) Hirzel, Albrecht Friedrich, geb. den 15. Mai

« 185%, von Owen, Oberamt Kirchheim, zuleßt wohnhaft daselbst,

19) Keller, Johann Gottfried, geb. am 27. Olkto- ber 1853, Weber von Hochdorf, Oberamt Kirch- deim, pueps wohnhaft daselbst,

20) Keller, Wilhelm Christian, geb. den 7, Sep- tember 1851, Weber von Podorf, Oberamt Kirheim, zuleßt wohnhaft daselbst,

21) Kleinbah, Paul Gottlob Friedri, geb. den 26. November 1853, Wagner von Her enau, Gemeinde Weilheim, Oberamt l penobata daselbst,

22) Köber, stian Wilbelm, geb, den 28, Dezbr. 1858, reiner von Kirchheim u./Te>, zu- leßt wohnhaft daselbst,

23) Köber, Karl, geb, den 5, Februar 1852, Drechs-

24)

42)

43)

47)

vor auf

er

1855,

29) M

tehenden | 30) M

41) Spiel

44) Stü

45) U

46) U

48) V

49) W

werden beschuldigt, als Wehrpflichtige in der Absicht,

eeres oder der aubniß reihtem militärpflicht

Bunde 8. 140 Dies

Ulm zur Hauptverhandlung Bei

von den Civilvorsitzenden der K. Ersaßkommissionen beim, zu- zu Kircbheim, bezw. felt G theilt werden, en Erklärungen verur we Ulm, den 2. Oktobe! x

de g Kirchheim u./Te>, zuleßt wohnhaft aselbst, Kübler, Johann Jakob Wilhelm, geb. den 23. August 1852, Mezger von Weilheim, Ober- amt Kirchheim, zuleßt wohnhaft daselbst, Kübler, Johann Heinrich, geb. den 14. Oktober 1850, Maurer von Weilheim, Oberamt Kirch- heim, pes wohnhaft daselbst Kugler, Georg Friedrich, geb. den 25. Juli Goldarbeiter von Kirchheim u./Te>, uert wohnhaft daselbst, Kull, Wilhelm Friedri, geb. den 31. März 1856, in Aalen, Schlosser, zuleßt wohnhaft in Kirchheim u./Te>, N atio d Se „geb. S April , Yader von Kirchheim u./Te>, zuletzt Mayer Sell s / E ayer, Jakob Friedrich, geb. den 13. Januar 1853, Meßger von Kirchheim u./Te>, zuleßt wohnhaft daselbft, aier, Johannes, geb, den 26. April 1852, Weber von Bissingen, Oberamt Kirchheim, zuleßt E in Dlarzrieth, K. bayr. Be- zirk8amts Ottobeuren, Mayer, Konrad, geb. den 5. August 1852, Meyger von Aichelberg, Oberamt Kirchheim, zuletzt wohnhaft daselbst, Maurer, Christian Friedrich, geb. den 16. Ok- tober 1854, Küfer und Bierbrauer von Ober- A fen, Oberamt Kirchheim, ¡uleßt wohnhaft ase Münzing, Johannes, F. den 22. April 1857, Weber von Schopfloh, Oberamt Kirchheim, zuleßt wohnhaft daselbst, Pflüger, Christof Gottlieb, geb. den 16. De- zember 1851, Weber von Neidlin en, Oberamt Kirchheim, zuleßt wohnhaft daselbst, Raichle, Carl Christian, geb. den 10. Sep- tember 1853, Megger von Hochdorf, Oberamt Kirchheim, zuletzt wohnhaft in Owen gleichen Sema! Jakob Friedrich, geb. d jempp, Jakob Friedrich, geb. den 21. Juli 1856, Weber von Jesingen, Sberami Kirchheim, zuleßt wohnhaft daselbft, Schott, Christian Gottlieb, geb. den 19. Oktober 1855, Weber von Hochdorf, Oberamt Kirch-

Fun, zuleßt. wohnhaft daselbst,

Schöllkopf, Johann Ludwig, geb. den 15, März 1857, Weber von Weiler, Ge- meinde Roßwälden, Oberamt Kirchheim, zuleßt wohnhaft daselbst, : Schöllple, Johann Kaspar, geb. den 20. März 1853, Meßger von Weilheim, Oberamt Kirch- heim, zuleßt wohnhaft daselbst, Schwenk, Christian Friedri, geb. den 12. De- ember 1852, Maurer von Oberlenningen,

beramt Kirchheim, zuleßt wohnhaft in Owsenwang, gleihen Oberamts,

pielmann, Karl Wilhelm, geb. den 29, Oktober 1852, zu Stuttgart, zuletzt wohn- haft in P Oberamt Kirchheim, Á Steudle, Jakob, geb. den 21. Mai 1851, Schreiner von Schlattstall, Oberamt Kirch- heim, zuleßt wohnhaft daselbst, Stolz, Ludwig Julius, geb. den 1. Juli 1855, Messerschmied von Jesingen, Oberamt Kirch- beim, zuleßt wohnhaft daselbst,

tümpfle, Johannes, geb. den 18. März 1855, Schlosser von Bru>en, Oberamt Kirchheim, zu- leßt wohnhaft in Owen, gleichen Oberamts, nrath, Gustav Adam Rudolf Immanuel Theobald, geb. den 18, Januar 1851, Schreiner von Noßingen, Oberamt Kirchheim, zuletzt wohnhaft in Neidlingen, gleihen Oberamts, rlau, Friedrich Alexander, geb. den 5. März 1852 zu Locle im Kanton Neuchatel in der Schweiz, Kaufmann von Kirchheim u./Tek, Veith, Christian Friedrich, geb. den 24. Fe- bruar 1850 in Owen, Oberamt Kirchheim, Zim- mermann, legt wohnhaft daselbst ;

ollmer, Johann Gottlieb, geb. den 3. Juli 1852, Kellner von Owen, Oberamt Kirchheim, zuleßt wohnhaft in Stuttgart, anner, Iohann Konrad, geb. den 21. Ja- nuar 1856, Skribent von Holzgerdingen, Ober- amt Böblingen, zuleßt wohnhaft in Owen, Oberamt Kirchheim, Weil, Johann Georg, geb. den 28. März 1854,

reiner von Owen, Oberamt Kirchheim, zu- leßt wohnhaft daselbst,

eh, Ernst ugust, geb. den 25. Juni 1851,

agner von Kirchheim u./Te>, zuleßt wohnhaft in Stuttgart,

dem Eintritte in den Dienst des stehenden Flotte zu entziehen, ohne Er- das Feanvedgebiet verlassen oder na er- pen Alter sih außerhalb des Mgteis aufgehalten zu haben, Vergehen gegen bf. 1 Nr. 1 des Str.-G.-B, eselben werden auf Freitag, den 9. ember 1881, ormittags 9 Uhr, Königlichen Landgerichts eladen, unents{huldigtem Ausbleiben werden dieselben 8. 472 der Strafprozeßordnung

die Strafkammer des

Grund der na

Aalen und Böblingen über die runde liegenden Thatsachen ausge-

ober 1881,

[39082] Ulm. : Vorladung. Die abwesenden Militärpflichtigen :

1) A>ermann, Alphons Ernst, geboren am 21, Mai 1854, Mezger von Göppingen, und zuleßt wohnhaft daselbit,

Baur, Johann Christoph, geboren am 30, Ja- nuar 1854, Weber von Bartenbach, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst, Behringer, Johann Jakob, geboren am 26, Zuni 1851, Weber von Schlierbah, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

4) Böhringer, Christian David, geboren am 24, Februar 1853, Schuhmacher von Hohen- Lauten Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft aselbst.

5) Daiber, Peter, geboren am 29. August 1853, Steinhauer von Wangen, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

6) Eberle, Jonas Benjamin, geboren am 2. März 1851, Schneider von Reichenbah, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

7) Edelmann, Josef, geboren am 16. Oktober 1851, Bierbrauer von Groß-Eislingen, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

8) Eitle, Gottlieb, geboren am 1. Februar 1856, BVä>ker von Heiningen, Oberamt Göppingen, zu- leßt wohnhaft daselbst,

Fauser, Karl August, geboren am 9. August 1853, Bauer von Schlierbah, Oberamt Göp- pingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

10) Feter, David, geboren am 23. Oktober 1853,

><huhmacher von Sclath, Oberamt Göp- pingen, rift dasclbst wohnhaft,

11) Fink, Christof Friedrih, geboren am 1. Juli 1854, Rothgerber von Göppingen, zulett wohn- haft daselbst,

rey, Gottlieb, geboren am 18. März 1855, auer von Schlath, Oberamt Göppingen, zu- leßt wohnhaft daselbst,

13) Frey, Jobannes, geboren am 27. Februar 1853, Metzger von Faurndau, Oberamt Göp- pingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

14) Guberan, Christian Friedri, geboren am 15. März 1853, Bäcker von Göppingen, zuletzt wohnhaft daselbft,

15) Häberle, Johann Ludwig, geboren am 4. No- vember 1853, Schuhmacher von Ebersbach, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

16) Hars<h, Johann Adam, geboren am 14. April 1854, Mechaniker von Faurndau, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

17) Heber, Christian Friedri, geboren am 9. Ok- tober 1856, Weber von Bünzwangen, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

18) Herb, Johann Robert, geboren am 3. Dezember desk T von Göppingen, zuleßt wohnhaft

aselbst,

19) Hinger, Wilhelm Heinrich, geboren am 4, März 1852, Bäder von Göppingen und zuletzt wohn- haft daselbst,

20) Hone>er, Johannes, geboren am 24. Januar 1856, Fuhrmann von Ebersbab, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

21) Horn, Georg Friedri, geboren am 16. De- zember 1853, Schuhmacher von Eberébac, Obker- amt Göppingen, zulegt wohnhaft daselbst,

22) Käfer, Wilhelm Jakob, geboren am 19. März 1851, Schuhmacher von Münster, Oberamt Cannstatt, zuleßt wohnhaft in Gruibingen, Ober- amt eA agen,

23) Knaufß, Johann Leonhard, geboren am 20. Mai 1854, Weber von Hohbenstaufen, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

24) Köngeter, Christian Friedrich, geboren am 20. Juni 1854, Metzger von Göppingen, zuletzt wohnhaft daselbst,

25) Kümmerle, Johann Friedri, geboren am 14, Mai 1853, Schlosser von Faurndau, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

26) Kümmerle, Johann Christian, geboren am 17. Juli 1853, Ziegler von Ebersba, Ober-

Ams Göppingen, pee wohnhaft daselbst,

27) 0, Fohann Gottlieb, geboren am 2. Juni 1854, Weber von Bartenbab, Oberamt Göp- pingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

28) Luhz, Johann Georg, geboren am 19. Januar 1852, Meyer von Hattenhofen, Oberamt Göp-

ingen, zuleßt wohnhaft daselbst, aier, Jacob, geboren am 18. September 1853, Schreiner von Sala, Oberamt Göp- ingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

30) Maier, Johann Wilhelm, geboren am 9. No- vember 15850, Weber von Ebersbad, Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

31) Mater, Leonhard, geboren am 17. September

1853, Weber von Diegelsberg, Gemeindebezirk

Uer Oberamt Göppingen, zuletzt wobnbaft

aselbst,

32) Mäusnest, Johann Conrad, geboren am 23.

November 185%, Ziegler von Albershau en,

Oberamt Göppingen, zuleßt wohnhaft daselbst,

33) Moll, Christian Michael, Müller von Gruibin-

gen, Oberamt Göppingen, de am 4, Juni

1851, zuleßt wohnhaft in Güglingen, Oberamt

ra>enbeim,

34) Molt, Carl Friedri, geboren am 25, Novem- f Ds Se Dane E F cudenmühle, Ober- amt Lor, zuletzt wohn n Göppingen, 35) Mühlhäuser, Christian Aua, Edate von obenstaufen, Oberawt Göp ingen, geboren am

. Oktober 1856, zuleßt wohnhaft da elbst,

Königliche Staatsanwalts, Siuatganwait Will geit

36) Roos, Louis, geboren am 14, ai 1853,