1925 / 153 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

verband Sachjen|100/4 do. do. 1919 44 1.1.7 Dr.PaulMever 21

o Mecllb. „Schwerin. Feldmühle Pap.14/100|5 | 1.4.10| 8b Mtag,Msthlenb.21 :11| 07 Seit 1.7.15. 21.17.17. 9? 1, 11.20. S Amt Rosto... [1025 | 1.1.7 | —. do. 20 unk. 26/108/44] 1.4.10| —, j M11 u. Genest 20/192/4! | Hatd,-Pascha-Hf. [1005 | 1.4.10 —,— n E ai El 4 un Neckar - Aktienges.|100js } 1.2. Felt. u. Guill. 22/1025 | 1.1.7 Mont Cenis Gew. t NapÿtaProd.Nob !|100js | 1.1.7 | —,—° Ostpreußenwerf22/102/54 1.2. do. do. 1906, 08/108/4%] 1.4.10 Motorenf.Deuy22|10 Ï L Rus. Alig. El. 06 [1005 | 1.1.7 | —,—® Gold Kom. Em. 15 |f. 1. Rh.-Matin-Donau 51. do. do 1906/103/4 | 1.4.10 do do. 20 untk.25 4, do. Röhrenfabrtk|100/5 | 11.7

y

eißeR „A. d - Holst. Flensb. Schiff8b../100144 1.2.8 Nat.Automobil 22} | s Steaua-Roman. °/1055 | 1.5.11 fta Í 53 i i Fr i 3 ulí 1925 Nordd. Grundlid | \ i lef “H 5 | 14.10 Frank Beteri, ‘20 108]s | 1.6.19 an Q Ung. Lokalb. S.1./105/4 | vers] —,— ° FITLr. d Berlin, eitag, den é 9 E d 31.4. D Ausg. [11/1025 | 1.4.10 rant, Beterf. 20/1025 | 1,4. ederlaufs. e Ee

d l lteberiands Virnbsuo0sWh| veri. R H I 124 Oberb. Ueberl.-8. ; Kolonialwerte. "uf nl i die Annahme vochanden, daß das

nge L 7 4 02/5 | L.L. : ß, W s , S ; 6 ; (i is di i em : " ‘n, 9a Bogeomanweilg. i o. Weferling Saiten, Gokfadtiienld | LaIA O Deutsh-Ostatr..…. ¿1 | 5ZbB (Fortseyung aus dem Hauptblatt.) selbstverständlich die Freiheit hat, au< über den Kreis dieser an dem gemäß geregelt ar 29 Gti e B D t Se n ge O DIIL NaRTt, Nrd, b) tonstige. 9e V arate bu 6 J G E e E E oR De L EES Vorschlagsreht beteiligten Organisationen hinaus irgend jemanden Gestein in der Nähe der Ge e

I C O ) . N Lanolteferung3 Eschwetler Bergw.|108/44 1.1.7 Meagutn 21 uk. 26 | LL. Ausländische. E L It e B e ï l a g E

- Aul.°ls |5. 311.4. Ges.f.Teerverw.22|102/s | 1.3.9 | —. - do. do. 1921 Neu Guinea.….…....| 0 [14 | —,—° | 223b ¿ L i; j 1 s i j i ins\taubsperre habe den Anforderungen entsprochen; wäre sie Diver Wt “@oble ys 1 M28 | Accum.F. gk.1.8.25|102/44] 1.2.8 do. do, 1919/10344] 1.6.12] Oberschl Eisbed.19/102 Ostafr, Eisb.-G.-Ant.|iL| | 1.1 | „— Ÿ Regelung jeßt der Regierung vorzuschreiben, wo im Reiche, wie ih für die Stellen der Einfahrer auszuwählen. Jnsbesondere müssen B " E S würde das Unglü> ein noh viel größeres Mao Dahmen u, GDATY 1 1-4 MPM Ï hôre, Erwägungen angestellt werden, ob man nit auf dem Wege L O

N Sat bei der Auswahl der Einfahrer selbstverständlih au< die Beamten- | geworden sein. Kurz nach der furchtbaren Katastrophe habe fest- A A s D a N DS N über die Reichsgesegebung Grubenkontrolleure einrichten soll. Jch organisationen berüdsihtigt werden. Das mit aller Deutlichkeit ge werden können, daß die Wettecführung troß der N Versicherungsaktien. nehme an, daß diese Erwägungen im Reiche auch von der Ueberzeugung auszusprechen, möchte ih nicht unterlassen. losion intakt geblieben sei. Und eine Stunde später hätten die

p. Stil, ausgehen, daß auf anderem Wege die Mitwirkung der Arbeitnehmer ;

ersten Rettung8mannschaften auf der dritten Mittelsohle versammelt Auf RM Seshästälahr: Kalender (M im Grubensicherheitswesen nicht wirksam gestaltet werden kann.

Daß Sie ein bindendes Vorschlagsreht hiermit einräumen werden können, so daß dur<h schnelle Hilfeleistung no<h viele Aachen-Münchener F © (270 B Meine Damen und Herren, ih möchte Sie bitten, dem Antrage | können, ergibt si ja au< aus unserer ganzen parlamentarishen | Menschenleben gerettet worden seien. Besonderec Dank gebühre Ulcienar. Nätorrs Gienna —5—® (900), : /

; ; ; ; j vi dem heldenhaften Eingreifen der ersten Rettungskolonnen von Anitanz ° (131b G) auf Dru>sache Nr. 823 zu 6 zuzustimmen, der von der Regierung Negierungskontrolle. Wir haben die weitestgehende parlamentarische Zeche Minister Stein“, En A Then, benisenie Vavaut bin, d

Prestowerk Assek. Union Hd

eta Wepied 18/192 Vier Bes

j j 1 | Kontrolle der Regierung. Aber darüber hinaus kann die Regierung De Ketaitrophe durch Explosion des Sprengstoffes erfolgte. (

Berliner Hagel-Assekuranz N ano (1056) verlangt, daß im Verwaltungswege Gruben? ontrolleure ein ein Kontrollre<t irgendwelher andern Instanzen niht ausnehmen. | sei deshalb Aufgabe der Wissenschaft, besonders der Chemiker, fest-

Rhem. Elektrizität do, do. Lit, B —,—® (87,56) geführt werden. Das hat zunächst auch den Vorteil, daß sie dann Und das Parlament kann, wie mir scheint, sich do die Verantwort- | zuftellen, wie der Sprengstoff beschaffen gewesen sei, ob er esta jo L Bo Berlinlshe Heuer-es.. 1.20 M # —-* (ba) [M Vielleicht schneller. eingeführt wenn fnne; en M it | liceit, die aus ieser Kontrolle erwächst, nicht zugunsten irgendeiner | Anbhiaße des Ungliüds hätte fommen tönen, Zu untersuchen

ag " ee , , ? i 1 i 1 Le 6 . , 2 p 4 D a

4 30 ATPE 108 Colonia, Feuer-Veri. Kin —,—0 O) ; E E 1E E e E IIRERE, Meraue MB andern Organisation abnehmen lassen, und ih ing vage A sei auch die Frag ob nit gu gs Cent ase war, v Ee MILEI ZOYEN Me : o, 20 tre A a mog : A en, die sih bei der Einstellung von Beamten irgendwie | wie es vielfa geschehen sei. Auch eine Verbreiterung der Spreng- Rev, 1920uk, 25/108 Deutscher Lloyd 3009 N 0 (152 6) Ich bitte Sie ferner, Grubenkontrolleure nit gleich Überall die A e TUAIMAt boll Todten lassen kann, daß sie diejenigen | stofffammern müsse ecstrebt BEO ¡E Redner gibt pan Ss e . ) D Ga) t ier i thei N A us! werde, um das Leben de

do. Metallwar.20|108 128 L Deutscher Phöntx —,—® (—,—) einführen zu lassen, sondern der Regierung die Freiheit zu geben, selbst auswählt und bestimmt, die im Staatsbetrieb eingestellt werden | der Hoffnung Ausdru, daß alles getan werde, um das

H T Lu : s Bergm i i benden Gefahren zu shüyen. Ra-West El, 22 2 Ae Mhae S ——° (85b6) M Grubenkontrolleure zunähst nur in dem. besonders gefähudeten Berg- Bergmanns vor den vielen ihn umgebenden Gefahren zu süße

02/4 do. d . Bl. Ag. El.-G.Ser. 9/100/4 1,1.,7 Pomm. do. do. S, 6—8 vers Roggen - P Â do. do. S. 1—s5 do. Preuß. Bodenkred AmólteGewerks\><.| 1,4,1 Gld.-Kom. Em. 145 |f. $1.4. Aschafi. Y. u. Pap. 1.1.7 Preuß.Centr.Boder 6. Augs8d.-Nürnb,Mf L 1

Glockenstahlw. 20/102j5 | 1.5.11 , do. Eisen-Jnd.19/104 do. 22 unk. 28 1.4.10 —, «„Obram“Geselish/102 Gllickaui Gewsch. do. 22 unt, 82

Sonder3hausen do. 20 unf. 25/102 Thb. Goldschmidt, Ostwerke 21 unk,27/105 do. do. 20 unk.25 do,22i.Züf.-Sch,3 GörltperWagg. 19 Payenh, Brauerei /108 C.P.Goerz21 uk.26 0. S. 1 u, 2/108 Großkraft Mannh. Phöntx Bergbau. |100

0. do. 22 do. do. 1919/105 Grube Auguste Jultus Pintích [103 abtghorst, Vergb. do. 1920 unf. 26/102 a>eth.-Drahtwk. O Bergbau kv,

o.Reich3m.-A.24 mit Binsberechn.

22s B32 mo

1j (7

Fa 3 I Fe

b 3 3 S

Fs C0 D ps ER Js ut C

Gld.)toggenpfdbd.*|5 |f. 31.12. do. do 1919 2,8 do. Nogg. Kom. *)5 |f. Bachm.&Ladew 21 1.7 Preuß. Land. Pfdb Bad.Anil. u. Soda Anst.Gld.-Pf.R,1 Z10jf. 8/1.4. Ser. C, 19 uk, 26 1,3.9 do. do. Neihe15? |8 |f. 3/1. Bergmann Elektr. do. do. R.1-14,16 5 |f. 81.1. 1920 Ausg. 1 1,3,9 do. do. Gd.-K. R110]. 231.4. do. do. 20 Aus8g.2 1,5,11 Preuß.Kaliw-Aul.F . 1. U Bergmannssegen 1,2,8 do. Noggenw. - A. s 4 Berl, Anh,-M. 20 Prov. Säh\.Ld\<ft.. odo. Vauzener Jute MRoagen » Vfddr. de Ó do. &ndl21unk.27 Henctel-Beuth. 18 Nhein.-Westf.Bdkr. a Berzekius Met. 20 do. 1919 unk. 30 d3ogg. Komm. *i5 |f. 831.12. Ving, Nürnb, Met. s Henntgs8d.St.u.W Moggenrenten - Bk. do. 1920 unk. 27 do. do. 22 unk.32 Berlin, N.1—11*/5 if. 31.1. Bochum Gußst. 19 ibernta 1887 tv. do. do. N.12—16 *|5 |f. 311.4. Gbr. Böhler 1920 irs, Kupfer 21 Sächs. Braunk.„=Wk. Borna Braunk, 19 do. do. 1911 Ausg. 1, 24/5 |f. $/1.2. Braunk. 1. Brik.19 do. do. 19 unt.26 do. 1923 Au8g. 3} BraunschwKohl.22 öchsterFarbiv.19 do. 1923 Au8g.4 H Buderus Eisenw... ohenfels Gwksch. Sachs.Staat Rogg. *|5 |f. B/1.4. Busch Waggon-19 Philipp Holzmann Schlesische Bodenkr. CharlbWasserw21 Horchwerke 1920. Gld.-Kom. Em.1 5 |f. K/1. Concordia Braunk|100 Hörder Bergwerk! Schles. Ld. Roggen*}5 [f 811.1. do. Spinneret 19/102 Humb, Masch. 20 Schle8w., - Holstein. Dannenbaum „1083 do. do. 21 unk.26 Ldsh,Krdv.Rogg.* Dessauer Gas {105 Humboldtnühle . do. Prov.-RNoggen*)5 |f. 83/1.1. Dt.»Ntedl. Tplegr./100 üttenbetr.Duis8b Thüring. ev. Kirche, Dt. Gasgeseli h. .|100 iittenw Kayser19 Roggenw. - Anl. ® 4, do. Kabelw. 1913/102 do. Niederschw. . TrierBraunkohlen- do. do. 1900/108 Jlse Bergbau 1919 wert - Anleihe + . B15. do. do.19 g.1.7.24/108 Max Jüdel u. Co. Wenceslau8Grb.Kiss |f. 31.3. do. Kaliwerke 21/100 JUhag «oco Westd. Bodenkredit do. Maschinen. 21/102 Kahlbaum 21 uk.27 Gld.-Kom.Em. 1 *|5 |f, H/1.4. do. Solvay-W.09|102, do,22 i.Zus.-Sch.3 Westfäl. Ld8. Prov. do. Teleph. u.Kab]/103 do. 1920 unk, 26 Kohle a Aae do. Werft, Ham- Kaliwert Aschersl,

ooo RD D uu

S A o 000 S S _O

ean

o D n bd pas ps p p pr ge pn pet p jt pur ps ps

. 5

A 3

S A Do

2 ns P din C P Fs SR O L P r n Ps De

n ps ps . p E pt pi J D . 20 v i S “Sr deé

. .

- o

Fe n S 22 d La C

> O I A I p S

[=

Gn R N ; R : Bn

P A m En hs

DD

.“ , / d ih hoffe, daß i Riebeck M ‘10 nf N —,—° (67,5b) C U E, e : sollen. Darüber müssen wir uns ganz flar sein, un | i (Beifall rets.) j d 4 E a dO 10 ti 108 Dermania, Lebenteverneruna 8 s (395b E E ta S Sea As Linda wir hierüber leiht zu einer Verständigung kommen. A D a T Ora Ÿ (Denir,) Ti i My M, He ada ‘Be: Nlitgerwerke ‘19/100 Gladbacher Rlicverscherung F —,— ) M bann: Grsahrungen Wer die Ausgenaung Wort zu dem Entschließungsantrag Nr. 760 D4, der eine Ab - | das Leben der Bergleute zu } ügen; dabei müss |

6 ; b i Î v ; F zarteistan! s zurü>fstellen. Bezüglich der Mybnit Stein, 20/100 Hermes Nrodtuergering (fr xben 160 [F Tönnen. Diese Art des Vorgehens ist sicherlich besser als die vom nzung des Geshäftskreises der Grubenauf- | Fin tonolle tbune man no< mandes von unseren Nachbars SachsenGewertksch|102/5 | 1.4.10 Kölnische Rütversicherung —,—® (430b 6) Ausfchuß empfohl S 6 deshalb gegenüber sihtsbeamten fordert. Soweit hier eiwa etne Besserung not- ländecn lernen. Es sei beispielsweise in Belgien bestimmt, daß die N do 2. unk.26/102/5 | 14,10 Leipziger Feuer-Veriwerung —, 5 (ULa) Damn gebe ich dem Antrage 823 zu au i Ds wendig ist und ih kann mir denken, daß es si als erforderlih | Kontrolleure im Monat mindestens 18 Besuche in den Gruben vor- ; i n do Ser, 0 ——o (50.6ob@) [F der Ausschußformulierung den Vorzug, weil nah diesem Aenderungs- erweist, daß man den Geschäftskreis der Grubenbetriebösbeamten nob | zunehmen haben. Es sei hier au eine Verminderung der Gruben- G. Sauerbrey, M./100/44]| 1.1.7 Magdebrg. Feuer-Vers. (f. 60 RM)'—,—® (74b) antrage die Allgemeinheit, der Staat, die Kosten für diese neue Ein- L bt als bisher —, \o soll das geschehen. Aber | un lüde zu verzeihnen. Auf vielen Gebieten würde mit dec V Do, Elektr u. Gas/100/44| 1.1.7 [11d Magdeburger Sebeng-VerioGeh, F B S ri t hat. Das halte ih für unbedingt notwendig, denn enger und klarer umscreibt als bis) A E gabe von Mitteln nicht gerade engherzig verfahren; man solle do. Kohlen 190/102) | 1.4.1 M Ee C C Hoe e e rad agg Ap j ri ih bitte Sie, diesen Anirag, so, wie er vorliegt, abzulehnen, weil er | Fiese Methode au< auf den Bergbau anwenden. Das psycolo- Schucfert & Co, 99/1024 Mannheimer Verftcherungs-Gej, r —,—* (716) M dem Bergbau können in seiner gegenwärtigen Lage nicht derarlige | ine gesehlihe Regelung fordert, die in ihrem wescntlihen Teil heute | gische Moment könne hier eine große Rolle spielen und müsse daher do. 19 gf. 1. 10. 25 „National“ Allg. Vers.-A. G. Stettin 485b neue Kosten auferlegt werden. Wenn hier ein Fortschritt in der Geseh ist, nämlich insoweit, als eine Abgrenzung des Geshäfts- | eine Fördecung erfahren. Auf dem Gebiete des Prämiensystems Schulth.-Pazenh. Niedercheints{<e Gitter-Assek. X —,— ; N Ul dem die Allgemeinheit in {on Geseh ist, , n 6 Msi ei man in mancen anderen Ländern vorurteilsloser als in Deutsthe do.Grh.v.Sachs.19 9 |- do.22t.Zus.-Sch.3 Norddeutsche Verstch. Hamburg Lit. A-0 —— Grubensicherheit erzielt wevden soll, an dem die Allgemeinheit Freises der Grubenaufsichtébeamten gefordert wird, Wie aber im | sei man iche : Länder trteilslos 7 2 öw, : s ——° : ; E j inbeit di reises der Grubena / L nd. Ganz werde man dieses System in Deutschland au<h wo rit, 31. 12, 29 Donner8marc>h.00|100 Karl-«Alex. Gw, 21 do. 1920 unk. 26 Nordstern. Ag,Vrs.A.«G, (f.40 RM\X ——0® (I6b) hem Maße interessiert ist, dann muß au<h die Allgemeinheit die : L Á g | land. Ganz jes System in Lœuts<qa gh E A - H/1.1. do, E Mas Fus enb M 4 P Se, L E r E : ris d di dafü ; L : einzelnen diese Abgrenzung zwe>mäßig durchgeführt werden muß, S niht aufheben können, aber einer Revision jet E u reven! vidáu Steint.28 1, Dortm. A,»Br. 22/10 töln. Gas u. s . Fr. Seiff. u. Co. ordstern, Tranzport-Vers. F —,— ufwendungen r tragen. 5 : c P iben, sondern das soll man Ler Wenn das Betciebsrätegeseß niht in der gewünschten Weise zur tloserUebers. .92 kv. j Siemens &Halsk Oldenburger Versich.-Ges. X —,— : R N ._| soll man nicht ins Geseh hineinschreiben, | e etciebs } V Pert, 1921 ---, Königsberg Ele Va N Preuktsce Lebens-Verlich. N —— Die Ginrichbung der Grubenkontrolleure ist ja nihis Neues; [

[J L

e S L TeT S 5E

D EE

[- A T

1 n fe f I S I di R p p p ps ps ps ppe p pee

.

C7

Io. . S

em

5 R S Ps A A A fs P A bs Ps I O O aud

D. La

Ce 2 1-1-1 TwNBRIÍRN ND j

ooo

F.

p

La

s Duo Mie: Bud: Zu Mv. 0S Du o

p 20 2 s I fs A S

D

do. 1910,g?.15.5.24/105

—_ L< J «

n -

= pet

fe Sr e D Er dm n n C e e P S F P

Lea _- . S ps 2

- .

A i | 1 B

88 T

p > :

s S

1 O 0 E o L e pn p p m e p P p De P t e p prt pt pt E ps pt

Adi 5 c” [<7] O S 9

. [=

pt pt Sn D BES

De pu dd ps ded Peer Ps Pur due purk dert dus! es pred dr deus pes drs gers drt ded jerd pes dus derd A

do. do. Nogg. 236 burg 20 unk. 26/100

» e

[74 Laas m r p p S “G 4 o

.—. D R S

Lo 1 Lo

ps b D 3 O t T0 r

Do

- 22 l

Ce S - m

-

gus s seat ges spat met Sur spat »

D n O Fe D

L ; E j L ls ; ; ç : i H 118f11 so li 3 elt weise vielfa<h amn : a N Verk. 1921 100 König8berg.Elektr |102 è do. bo. 1920 5 der Regierung überlassen, die ih hiermit sozusagen in Aus- | Auêsfühcung komme, jo liege das bedauerlicherweise l , b) Ausländisc: do. do, 1922/100 Kontin. Wasserw, Siemenz-Schut. rovidentta, Frankfurt a. M. —,—® (—,—) ee : ; ; i rwaltun Prüfung der Neg 9 f ? vem Standpunkt des Arbeitgebers zu ihm. Den Anträgen der DanztgGld.23 A. 1 45 E 69,35b | Ducerh. & Widm. |/108 Kraftwerk Thir. . i 1920 Auzg. 1 R er Lloyd —— M es ist do<h niht eiwa so, daß nun hier die preußische Ve g sicht stelle. b p g )

= toe A 5 ps

>

bus

E f p e i (ad N e PE Et de pn

5 E ; ; s : f ; i s N m ni<t zustimmen zu Danzig. Rgg.-R.-B, N Eintracht Braunk. /100 W.Krefft 20 unk.26 do. do. 20 Ag, 2 einisch-Westfältsche Rückvers, —— M einen Schritt ins Dunkle unternimmt. Diese Einrichtung ist ander- Deutschnationalen bedauere das Zentru zt zus 5 Pfbr.S,A,A.1,20*|5 |f. —_—— do. do, 20unk.25/102 ried. Krupp 1921 Gebr.Simon V.T. Sächsische Versicherung —,— J s f.

«4,1 t S 5 i s j ben- i f : i ä r Sozialdemokcaten zur Ÿ 2 ; ; die übrigen Anträge anlangt, die aus Anlaß der Gruben fönnen, es empfehle dagegen die Anträge der Soz1ald ten do. Ser.C, Ag.1 “5 R BataE do. do. 1921/102 ullmann u. Co, Gebr. Stollwer>. Schlej. Feuer-Very). (für 40 RM) X —,—©® (37,5b) F wärts schon erprobt worden. In Belgien, Frankreich und England Let D feld ir Matibias Sticiies. (id üm Zusammen- Annahme, wie auch diejenigen des Zentrums. Der Redner \{<ließt, h EilenwertKraft 14/102 V0 do, Lit. B 21 TeutoniaMigb. - Thuringia, Ecfuri x R E hat man ähnliche Einrichtungen seit längerer Zeit, und auch in einem E u A Sli nasfragen vom Ausschuß gestellt worden sind seine Partei werde sih bei allen Entschlüssen Le Es e für . El. Lief. 1 eie j de, i man die Einrichtung der Gruben- | hang miï den Stiuegun L «Bagdad _! | tigen Fragen stets nur von dem Gedanken leiten lassen, wie da Laurah. 19 unk. 29 E M N 4! Union Aller Vers x —,—© (1006) deutschen Lande, in Sachsen, egt ah e E ape nei emacht so kann die Regierung diesen Anträgen des Ausschusses D vollem Um- Leben ‘des Bergmanns am besten zu s<hübßen sei und dabei au dec Leipz. Landkraft 13 do. do. 1920 Union, Hagel-Vers. Wetmar —,—©® (806) kontrolleure seit Jahren, und die Erf rungen, ne gen fange zustimmen. Jh braule mi deshalb auf Einzelheiten nit | Verwaltung das Recht gewahrt bleibe. (Beifall in der Mitte.) da, bo, ho untmal10Ns | L Treuh. Vertu J| Biftoria Allgem, ‘Vers (sür 1000‘) 198d hat, sind nah der amtlichen Auskunft, die wir eingeholt haben, zu- | (E N afen A Abg, Dr. Pinkerneil (D. Vp.): Die Erklärungen des do. do. 1919. Unstetn 22 unt. 2 4. Viktoria Feuer-Versich. & 197 6 friedenstellend und ermutigen durchaus dazu, auf diesem Wege fort- weiter einzulassen E D j Ministers bringen uns nicht darüber hinweg, daß das Votum eondati, Bintes Ber Fränk. Schuhf r E N d a e R l iten. (Zuruf: Wie sollen Einfahrer und Grubenkontrolleure Damit glaube ih die Stellung der Staatsregierung zu den | per Grubensicherheitskommission nah manchen Richtungen gan O Ti Se C SiS auer Gy : Das Sie uns überlassen! Ich | wichtigsten Anträgen klargelegt zu haben. Ih hoffe, daß Sie zu der | anders ausgefallen wäre, wenn die vier Reichstagsmit: lieder b Leopoldgrube1921 10: : do. Kohlen unterschieden werden?) Das müssen Sie u : t | Ueberzeugung gelangt sind, daß die Regierung Ihre Anträge nicht | der Abstimmung nicht mitgewirkt hätten. Der Beweis dajur, daß do, 1919/10: z V. St. Byp u. Wiss, (10: k _ Berichtigung. Am 1. Juli 1926: habe ja schon gesagt, daß es bei diesem Problem das Entscheidende ist, erzeugung gelangt 1nd, ‘des mögliche Entgezen- | das Schießen in der Kohle besonderen Einfluß auf das Entstehen AindenerBrauerei 102 | 1.4.10 Bogel, Telegr. Dr. i a Ls A ron O u die richtige Abgrenzung zu finden. Vielleicht gelingt uns das, au | nur sorgfältig E E au e ub die Bedenken, | von Explosionen ausübe, ist uns nit erbraczt worden E inke » : i Weltdtsch. | adew. N Ee h Ss f j : i funden | kommen bewiesen hat. J< bitte Sie nun aver au, enten, } oru links). Von jedem einzelnen Parlamentsmitglied in solchen Ie R Ut 2 : Weseriaeintti » | 1.5.11) —; Carl Nottrott 66G. Rhein. ta\cinenled. wenn Sie bis heute eine solhe Abgrenzung no< nicht gef spruch ) 1

É i; t jer auszus. ¡ verpflichtet war, in techni Fragen ein sahverständiges Urteil vorauszuseßen, M g ; a. ; un fann, daß | die i< namens der Staatsregierung szusprehen -verpf rein te<hnis<en Frag

kommunalen Körperschaften sicergestellte. | do do. 22 uk, 80/102 do. Lauchh, 1922 : do. do. 19 unk.25 31/.bG. Rhein. Rü>torth —,—B. Rhein, M haben. Ich glaube, daß man do< der Hoffnung sein ,

Altm. Uederldztr. a A do. Westf.22 uk.27/102 Ludw. Löwe Co.19 G Westf.Eis. u.Draût

.

K p p O D e”.

, pel sei snd puet . .

d b 2 3 3 A

S

D @ e a p p -- . .

.

S D fas Js pin D

, 4+ für 1 Tonne. * 4 für 1 Ktr. $ Æ für 100 kg. 9s e Ee a t E ei I [N R B i 100 Goldm *4#f. 1 Einh, °#f.15ks, "Æ#f,1St. zu | do, do. 20 unk.25/100 7,5 NM. ## f, 1 St. zu 16,75 RM, *RM f. 100 RM. | bo. do, 21 unk.27/102 E O E Elektr. Liefer. 14/100

De E M LLeA 10d)

. ° 0. en-

Schuldverschreibungen industrieller (Esag) 22 unk.27/102 Unternehmungen“: do. «Werk Schles.]100|

. do, 21 Ag. 1/100 Bei nachfolgenden Schuldver schreibungen A0, AO I fällt die Berechnung der Stüctzinsen fort, E

augenommen Harpener Reich8mark-Anleihe 24, 20. Lo 2 Us: O

C Elektr.Südwest 21, L Deuttche. Ausg, 1 unk. 29/102 a) vom Neich, von Lndern oder do. do. 21 Ag. 2/102

do do. Lit. B 21

Teutonia-Mizsb. . Lauchhammer 21

O

b 1D D A ode

—- . ora D 20 A > p ps b p s J 00M —- prt ps pas jou sus pre jed pet ju * _. . J] pt I D us, fs ges _faus gd jus Ferd fas, 4 d O A 2 O be

S

2 i A3

o E A E P Ee - 1 sl _ Z

F in n p pf je

A E T TE C E S —_

pl pt prt fut jk jet! S bd

Lo n a b pn P E ps

i ä it wir i ifsi ist ei i Bird die Schießarbeit verboten, dann können wir : t : C “T; einmal re<t ernst zu erwägen, damit wir in dem begreiflihen | ist ein Unding. Wird die Schießar erboten, en wir BadR ; —— El.-Lichits u. Kr. 21/100|5 Löwenbr, Berlin . : Wilkhelminenho! Möbelstoff 98b. Nhein. Spiegelglas 125b F dur< die Einrichtung der Grubenkontrolloure das schädliche und E d E M Le, den Bergleuten zu helfen, nicht übers Ziel | eine Reihe von Flözen nit abbauen. Wir können ohne A ad.Landeselettr./104s | 1.2.8 | 0, 0,39 6 do. do. 22 unk.27|100 C. Lorenz 1920 ./10: Kabel 20 unk. 27 Rhein. - Westf. Zement 63B. Stettiner F bedenklihe Mißtrauen, das in der Arbeitnehmerschaft vielfah ni<ht | und beremtug M EREIS Sie d arbeit ni<t auskommen; die Absaßkrise ist noch nit vorbei, sie do. 221. Ag. A-K 1025 | 14.10| 0. 0,16 Elektrochem. Wke. Magdeb. Bau- u. Wilhelm8hal11919 ortl.-Zem. 59h. Tempelhofer Feld 29bG. ® És: t A über ven Sicher- | hinausschießen. Wie immer aber au< Ihre Entscheidung fallen möge, ängt erst an; die Montanindustrie steht vor einer wirtschaftlichen SUR Ag. L»FP[102}5 | 1.4.10 0,076 1920 gek, 1.7. 24/102 Krd,-Bk.A.11u.12 j Wittener Guß 22 Gn Lokalb. u. Krastw 100ebG, a nur gegenüber den Arbeitgebern, sondern au< gegenu er / É ; ird die Beschlüsse des Landtags im Geiste des Fort- fa Î u bz die Stillegungen sollte do< erst gesprochen E E as ms reis —= séngdti. Buder Vannezmanne.-; ; Verg) Unt. 28 L 2E i : F hei h igstens etwas ausgeräumt wird. Der die Regierung wird die Des S oi | Notlage. leber die Siluegung : P Lr aats U Pa Ausg. 4 1. 6/1025 | versch. Tes Engelh, Brauerei Mannesmaunr... 4 1,1. s 20 unk, 28 heits8organen bestebt, wentg n y : L shritts eb Vertrauens oubsühren, E anlécex Mcbeet die Richtung Se Ter, Belialidhe U Bericht veriiegl: diese Abrede i miei B n 4 | do. do. do. 1922102 Martagl.Vergb.19 y Ba La 10 uts Bericht aus Sachsen weist darauf gerade hin, Und A s oh gibt. (Bravo! links und in der Mitte.) heute niht eingehalten worden. Von einer eigentlichen E L M —— ; i cit D E SURE De UA N ; ae ; ; sigkei man dabei im Bergbau heute no< nicht reden; die at t es ME Sin r Seitdem au< wirtshaft- Abg. Fac ob s (Soz.): Ohne U en sind wir no< nie Bal í “Vet ‘Belegschaft ist größer “ls u dem Ries: Die Be- : fi s E elts stem Werte ist zu Reformen auf dem BE Seen. E laeiwer bat denken gegen die Schnellbahn sind wesentli< neues Natur. A S a E : E E l ämlich di in d : arbeiters<uyes gelangt. Das System Der Ses uta 5 Für die Abshwächungen, welche von den Demokraten, dem Zen- 5 : : : : e E e Gat Ene “E n MCEE si AE E rei de u es i elch Rehe a e uns und ben Sozlalvemokzaten es Hen Mun Houti K f M ern, ielt dér Antrag, r de a Der C11 ein sol r 1 der Nontroueg Jene 4 F E : s L [ät en beantragt worden find un enen der Minister eine Zu- Deut) de Dotlarigadanw.. A outiger Kurs Umgestellt auf RM Barm. Vankverein 0A S Kurs Uingestelt auf RM Goes Eis.u.Stahi is E Kurs 106b G a 1670104 105 à 104b / L x Tg i [1 und bei der Auswahl der Ginfahrer den | der Zeche E E TeaE e dieie ¿ Aa aus 1G j Minas gegeben hat, scheint er als De Le Mr $) do. do. VI-IX (Agto) | 0,36 i E l De P E henloße=Werke | 15,5 u 14, a : : Lo L S iebSrate( ! V ï ] 1 O 2 A L E ¿8füiben? Wen p M 2E E En N I Bayer. Verelnz-D. 120b Bhilipvs olzmann wm 63(à 62,5b Organisationen der technischen Beamten einen Einfluß einräumen ene bai io eat das S daß au die Betrzebsräte keine | Dex ¿n vogen Mete Thtighel: sollen Be anon t Os A N S : 1. 4. 9, , Beri, Hand. „Ges, à H .—— j Z j Ee on: Ut , s f it 11 ¡ , L / er 58.25 96h Ilse, Bergb —_—— 98 à 96,5b möchte. Auch dagegen sind von mancher Seite Bedenken erhoben wirklichen Rechte haben. Darum er eben wir nach der Masse der diejelbe Funttian Gras Pn E e E Dis diecieaus 120.2512066 C. A-d: Kahlbaum L trophen die Forderung na< unabhängigen Sr

o N E ps s J

_— t pi C pt pt E 2A . i 7 D

s

pt

S bs C5 be

o

J 14

8—154 do. „K“ v. 1923 | 0:34 u 0;335b Comum.-u.Priv.-B isati

oh Deutsche Neich8anleihe | 0,412590,405b Darmst.u.Nat.-Bk Í bracht worden daß die Organisationen T Kat i a. A S n wolle den Acbeitecn den Auf-

412580, Darmsit.u,Nat.-Bk, 1 y i : es is zum Auêdru>k gebracht w , 2 üngsten Kata ; Se dazu bereit. Nun heißt es, man wolle den JeErn De

N R do 0,63 à 0,515b Deutsche Bauk. 120,25 à 1206 G C. A. F. Kahlbaum | ——9 E worden; d - E D inseitig sein könnten, daß sie Pntroltenren und freuen uns der Zustimmung des cinisters. Um chie L Mer f hon beute sien doh in ben Büros

è ‘do. do 0,5175 a 0,5075b Diskonto-Komm.. 108% a 108,25 à 108%b Kaliwerke Aschersl | 15à 15,5 à 15h j bei ihren Vorschlägen vielleicht eiwas einseitig , E, Räte si in der | eg €rmogir>en. «B aua M ; 5 ;

E da do. 0,685 à 0,6875b Dresdner Bank. 102,25b / Karlscuher Masch. | —,—® 46,5 6 à 45,75h rar b e A auf fahlihe Prüfung nicht bedacht sein so mehr fällt uns auf, daß der Minister und jene N :” aestellt | der Generaldirefktoren in großer Zahl Männer, die als Arbeiter

sr Stati. su. 1823 | —— C S T | n R S E Di eli | B neutrale Ein- | Einfahrerfrage Zuf e S E n P «As willen en angefangen haben. Nein, man will auf diesem Wege den 3 dibernt e A E ürden, wie das notwendig ist im Hindlct auf de ; L i Verbesserungen in diesem Puntte ni i - a Ansprü tgegenfkommen, nicht die

4/5 do. do. iHibernia) | —,— Oest 5 j L è t j à Ö | würden, wie das nolwendtg Be die von DENIE ; S j Organisationen und ihren nsprüchen entge n, N

4$ do. do, (auëlo8b.) | —— ha pr Berra H A S I ls O : eider sind von re<ts im leßten Augenbli> zahlreiche Berjchlehte- gani] p

à È : ì t izei y ändli ei ß. Î n i s ents eiden Wir wider- Í S i: eo. G 124,25 à 124,75 à 124b Köln-Neuess. Bgw. « Tun die ber Poli etorganen gang selbstverständlich f n mu Leistu ondercn die Konnexion so ¡ 4% do. kons. Nuleihe 0,54b B à 0,52b Wiener Bankv... | 5,58 à 536 Köln-Rottweil BSZ à 87,5b ste 9, è 9, \

L Ls ; c: / - : j Man jo do< endli<h dem O s J ir l di Antraa ab i Y S s ; / : ; Bedenken find nah den | rungsanträge eingebraht worden. Le h he N treben dieser Methode dur<hau3; wir lehnen lesen ntrag ab. do do do 01585 à 0,565D Aceumulat.-Kadt. | o 116 à 113,75b Frauk & Co. Lok b binet M S s e D Gimcilevaw ähnlicer Art Bergarbeiter die Rechte E De uns lapoeren DOE déi De E ee ns endli die Stellung gegeben werden, die 4h Bayer. Staatsanleihe. | 0,76 a 0,7b Adlerwerke .... | —— 63,75 à 63D Lahméevas & Co. i E j Erfahrungen, die wir in Pr A A : sprechen; und diese hat er na< allgemeinem Urte ; ihnen gebührt. Die Oberbergämter s<heint man stark ent- p a E A A ]. E 117,5 B à 115,5b Laurahütte... 51,5 à 53b j gemacht haben, nicht berechtigt. Sie wissen, daß bei den att getan. Es fehlt allerdings at dur ge Ag frg fdggece g Bra selbständigen zu wollen; au das machen wir nit, i ihre | ————— Sn Anglo-Contin G: Hi Si Biene 2 1295 à 129b inspektoren die Berufsorganifationen der Arbeitnehmer in sehr wetlem | trauen zu den Bergrevierbeamten, Di Ansicht fundtut, daß ein | Selbständigkeit und das Gefü l Ser Verantwortung muß im s% Mexikan. Unleihe 1899 | —,— Aschaffenb. Zelt. 78 à 77,5B C. Lorenz... 95d i Umfa mitzuwirken haben und die Erfahrungen, die wir damit | nehmen, wenn einer diefer Herren e b, trat (werbe müsse. | Gegenteil gesteigert werden. Die 6 icherheit im Bergbau ift übers R E Qr t Nes M E Ci S E i zünsti (Hört, hört! im Zentrum und | Bergmann, der streifi, mit Zuchthaus bestraft siche Aeuße- | haupt nit dur< Landtagsbeshlüsse hoh zu bringen; das ist 4 e M L n —,— Bad. Anil. Soda 1256 a 125,25 à 124b Mansfeldor Vergb 62,56 à 624 gemacht haben, sind keine ungünstigen. / ne s Ocgiai- (Redner führt unter Namensnennung noh einige E elle 2 | Sade des vereinigten Beftrebens aller im Bergbau Tätigen, von L E Basalt 90 G à 89,75Þb Dr. Paul Meyer. 41 à : Stoll T \ : ; r; äali tenden Un i S : 4 43 Oest, Staats schazsch. 14 | 67d Jul. Berger Tiefb, 117,54 1166 à 116,25b Motorerisdr. Deus 80,75 4 50b links.) Es hat sih ergeben, daß die Stellungnahme rungen an.) Auch die kleinen, a täglih ereign der obersten Verwaltung bis herunter zum legten Bergarbeiter.

f G . D 7 of, G . . ; fa \ rent j 6 - vi Be 4 g 43% do amort. Eb. Anl. | 1,45 Bergmann Elektr. 75,5 à 74% a 74,5b Nattouale Autom. 93h fationen eine sachliche war, und daß die Vorschläge, die von diejen ein Kreuz für den Bergbau; die ahl der Todesfälle und \<we | Abg. Sobottka (Fomm.): Wir müssen wieder einmal fest- 44 do Goldrente —_—_— Berl.-Karl8r. Jnd. 91,75 à 92,25 à 90%b Nordd. Wollkämm 104 G j stellen, daß auth die s<redlihen Katastrop en der lebten ver

111 A

Cart y Leipz. Kred.-Anst. 5GPrb.Staats fc. fäl. 1.5.25 | —,— Mitteld, O BE

E

d a v c

d S

| j

] 00

0009090090000

FITT T H T

4 | o | [4 - 0000000000

,

: K nli i t j ô i sjamtzahl der Ver-

E ‘T0 | ; ; L ungen | Verlegungen is hier viel höher als die Gesam hr n

do Kronen-Rente. | —— Berl. Maschinenb. 67,5b Oberschl. Eisenbb, 57b Stellen ausgingen, brauhbar waren. Wir haben ähnliche Erfahr es | con Crvsosionsfatastrophen. Die Massen- i l i j

44 do. fonv. J. J. do. | —,— N 5 e E : f ine gema Tunaen bei den großen \SrptoonStarm T G und die Regierung ni<ht vecrmo<t haben

d a% Sidi. | 130 A Lpersat folie M bei den Lehrsteigem der DampfkesfelrewfionWere t E ent C le gerade die alten erfahrenen, | Monate dieses Haus g g nih haben, 6

| A A. | f

O Bingwerke s An L D : / x L 2

; tonv. M. | Bochumer Gußst... | 84,25 ù 82,5b Oberschl. Kok8wke. N s ; : assungen der jüngjten Heit h 2 E - irflèch wirksame Maßnahmen zur Vorbeugung in Angriff zu 47/54 do Silder-®tente.… | 0,7b Gebr.Böhler u.Co, —— Orenstein u. Kopp. a 66,75b ebenfalls die Organisationen bei der Auswahl mitzuwirken haben, eshulten Bergleute betroffen, das bedeutet eine große Gefahr für U Dr D ri a E Untersuchung habe die Ber-

4 4 do. Papiers do. „.. | —,— Buderus Eisenwk. 9 57,25 à 56,5 B Dstwerfe 118,4 a 116,75b z e satlid und braudbar gewesen. Ich E <s. Es muß wieder eine andere Shulung Tfommen;, | ne9men. - 1 y WLE , L : A v E L Busch Wagg. V.-A. (5 à 54b/ 93 à 93,5B a 90,5b auch dort sind die Vorschläge fa<lih E hin, wo auch die | der Seremannberuf will eben auch gelernt sein und ift nit jeder- Es L IOE er seht Et t des Unfaliaus(< ses

47b Me f die Erfahrungen in Sachsen hin, w d : S G Entlohnung spielt eine | Widerzpr1 enn e t E 79,75 ùà 78,6b weise ferner auf die es : d manns Sache. Aber auc die s{hle<te Entlohnung ; <f / Sam einzelnen werden in den

L 7 ; f die Organisationen bei Auswahl der M Es Lz die Verminderung des jugendlihen | enthält no< der Anklagen genug. Jm erd n

N : Finrichiung besteht, daß die rga E Rolle, wenn man si< über die ti g d : M ld der Zehe Minister Stein

127,75 à 127,5b G à 128,25 à 126,25 G E 5nnen- aud dort dieselben, durchaus Du, ¡chaft aeben will. Auch unter den oberen | drei Berichten über das Ung auf der E

à : ; F ntrolleure mitwirken fönnen; au dort DrejetSen, Nacbwuchses Rechenschast geden Eg Mitän! j rieselung usw. ausführli Cont. Caoutcuc . 131 a 1328 129,5b Rhein. Stahlwerke 74 15878 à 74,5 à 75,5 ù 73,1b Mets if e 1 gibt es B da und dort noch einen oder den anderen, | die Mißstände b I M zl S “Martin über die dem Türkische 400 Fr,-Lose | ,— Daimler Motoren | —, 581 a 59 à 58D Rh. Westf Sprengst | —, G4TB K G N brauchbaren Ergebnisse. + den in Beirat | der für die Árbeiter und ihre Lage Verständnis hat und daher | aufgezählt. Die Darlegung des ÆXolUeg es über hinwegtäuschen 44 Ung, Stoatdrente 1913 3 = ; Si Gn -- i; 87,5 a 88 à 87,25 à 87%b Na Ea. 3 Ich bin also grundsäßlich durchaus bereit, den U etrad E e Arbeiter in der Grubenkontrolle vertreten sehen will; aber fene auf Matthias ce kann nit roi E l siche P 7

E E O $97 tich.-Atl. Telegr. à 83 . D, Riedel, y 72,5 à 71,5 à 72,75b i «et L B ICS ernmguraumen. ) 0e H s L Ge ; eri baît Di c 3 f barer ber ie agent [a 4) do. Goidrente 8% a 8,7 à 8,3b Dtich.-Luxbg. Bw. ° 72,5 à 73à à 70,75 à 71,5b Rombach, Hütten. | —,—° 63'à 63,25 à 62 8 62,25h kommenden Organisationen eine Art Borschlagsreht A fie find leider vereinzelte Au2nahmem. Die Bengerbeieane wee o e Pr en bergpoligeilichen stimmungen find miß} 4 I Sid en t aa Seis ALA t E R Bu NLOorths, E S | Aber id marne dringend, den Antrag }o, wre 15a der Handels- au aecaenüber dem Widerstreben des D e : abet e i nft wäre dre zu éme Gintahri und de

Fey rente... | 0, eutsche Kabeiwk. 63] tger3werke .…. | —-— 72,5 ù 74,5 à 734b ? j A Si E ir ir di R en a : Si iehen, ihren Kampf | a: rèen, 10 ¡Qn Tj e

4 ae bah | D Lee eige : | Biene Bi [Bacon He Ÿ and Ganerbeausschuß oefobt bat, anzunehmen; 10 wide e für vie | Parteien, e, mt, dser 0 Elherhei von Leib und Leben der | Fatastrope nicht erfoigt, Wenn om Arbeiter adfagt, 98 20 Le . E eutsche Masch... 61,75 à 60 alzdetfurt 27,25 à 27,75 à 26,75 s E C, Donn s S: Bedenten Toreßsen ¿ heater Jra E : ; Mm: 4 p t ; Í c 1+ f vie Strane; l E —,— G. Tae : 132,5 à 131 B Regierung völlig unanneh Jeu: - ena E MRES n Bergleute erreiht ist, soweit das überhaupt im Bereich der Mög- | dem Grubendirektor t pet E er auf die

00

d L i Ls é s 54,5 à 54b G Phönix Bergbau, 42 do. Bagdad Ser. L. | 85 a8,75à 8,56 Byk=Guldenwerke Hermazn Pöge... 44 do. do. do, 2, | 6,8 à 6,75b Calmon Asbest 46,56 G Polyphonwerke .. 44 do, unif. Anl. 03—06 | —,— Charlbg. Wafferw. L 70,75 à 70.25eb G Rathgeber, Wagg. p a O eihe Lo L Chem. Griesß.»El. 117,25 d 115,75 G Rhein. Braunk,uB,

4 d ; do. von Heyden. 62,9 a 63,75 a 63,5b Rh.Metallw.V,.-A. 44 do, Zoll-Obligattonen | 7,1 à 7,2b Aa 7 g G

4H

N E A

[ |

00000

e

l do. E Deutsche Werke. L Ly : - agi, [Le z ¿nt österr. i ! ; E H per Lp n . ¿+ unsere 27» i 1 S ihren Aussagen eins<ränken. A Me nee: —,— Deutscher Eisenh, 48/5 à 48b C La 100b daß die Einfahrer Beamte sind. ° E a E S lichkeit lieat. (Beifall b. d. Soz.) : g e Pa Tae ans alles auf die Sprengsto ammer Ge E Lee 1A 7504 20,006 Dynuauit A. Nobel 78,5 à 77,5b Schles. Textilw.. | —=— 54,5 à 54 G fassungsre<t, mit Artikel 18 Abs. 1 der Reichsverfassung und 2m Aba. Martin (D. Nat.): Es wäre dringend erwünscht, wenn E : de ist es einfah unmögli, einen Schuldigen zu Denere ¿tige Staatsb.:: | 19,756 Elbers tee 117/289 117,5 à 1168 Stndert uSalger E 1215 01236 entsprechenden Artikel 77 Abf. 1 der Preußischen Verfaffung nit in fich di » Mitglieder des Landtags mit dem Gutachten der Gruben- r En Für mich ist es feineswegs ausges<lossen, daß die G . L, “.. 52,1» ot ] “e L ö Si K a ere! 5 di - «“ g L urm L H f j c t s 2 & 038 f 2 f e 7 Ü L . .. G Es _,—- Elektrizit. - Liefer, 82,5 a 823b Schuckert & Co... —— 64,25 ù 64.75 à 63,125b (Firflang stehen wenn die Anwärter fur irgendwelde Beamitenstellen ommission über die aroßen rgwer!sfatastrophen einmal iber Explosion auf Ze e Dorstfeld von der eleftris: on Förderungs3- (nada - Pacific Abi. - Sch, ; Elektr. Licht u. Kr. 100 a 98 Siegen-Sol.Gußst | —,— 44,5 0 42,75b S L Es A dere Bürger überhaupt nicht | zohend beschäftigten, weil ste dann ih ein einwand{retes Ucteil ü ausgegangen ist. Es bleibt also dabei, daß eine Rethe faatdhiite R E N D Fable, PNS. 78 A 79 a 77,5b Siemens & Halske 81,75a 80 G ù 80,5b von vornherein fo festgelegt sind, daß andere F L , Das maschine eg i E REGIS- . «l a 7,3 / Fahlberg,List&Co, Ÿ /

60b Stettiner Vulkan

3 I e, ide bis! ten. : Ö i 3 Cen

2 x E - erfassung? Hergang und die Ursachen der Unglüde bilden fönn sungen der Bergbehörden wie der Zehenverwaltung

L1 l ébis ß prir pádie i Felt uGuitieaune 75 a 75,75h H.Stinnes Niebe> un 16 25 676,6 à 78 5b als Amvrärter in Frage kommen. Nach diesen n E Gn fer t a g uxremdurg. Prinz Hetnrich | |

“Len S _— FFest.uGuilleaune 130,5 à 130 Àà 131,25 à 130h Stöhr&C.,Kammg | 32,25 a 33,25 à 32,5b enem i ie öffentlichen

Toestsitlan. Eisenb E Gelsent. Bergwerk / Sioldeczt Zink. Es : 124,5 à 124b bestimmungen ftehen die öffentliche 3 Mazedonische Gold. | —,— Gej. f.eltr.Untern. A 113 à 112b Telphe F Beilinor

Tehuantepec Nat... | —,— Th. Goldichuuidt . s 87,5 à 88 à 87b Thörl’s Ver. Oelf,

H) abg. | 14,5b Görl. Waggonfabxr g 434h Leonhard Tiey

Do. E E Gothaer Waggon. G —,— Transradto

R 000: Hacketha! Draht. | —, 61,25 à 60,5 à 61b Türt, Tabakregte Deut\<-Nusira1. Dampfsch, H. Hammersen .. | 20%à 19,75h Union - Gteßerei. Hamburg-Amerkkan. Paket „Hannov. Waggon | —,— Ver.Schuhf, B.-W

Hamb.-Südam, Dampfsch. Hanja Lloyd... | —,— 71,5 ù 70,5b Vogel, elegr.-Dr.,

7 1, 2 p T Q

¿ fherheits 3 getan, solchen Katastropher zu be- y Ovéer j Mitleïds Aemter jedem Deutschen nah trn i u die 3 Bergverwaltumg sei h dor Bem ees veriswende aber 03 die tatfräftige & ilfe betrifft, jo hat der 62a 61b | Maßgabe seiner Befähigung und Vorbildung gleihermaßen offen. | egenüber den Bergleuten voll bewußt gewesen. Alle Sicherheits- | »inende Berg nur ein ganz winziges Mäuslein geboren. An- 65,25 a 55b | Deshalb geht es bei der gegenwärtigen Verfassungslage nicht an, | vorschriften könnten aber gegenüber den Natucgewalten nicht ein stspieligen Fahrtausendfeier der Rheinlande has

9 i L; s pes ; a 4c he ntt - me! si ¡t3 der E J ) N O daß die Anwärter für die Einfahrerstellen aus einem bostimmien | jedes Unglüe verhindern. Fn al teorcoringen vermocht. Und e B Braun sein Wort verpfändet für die Selten

bh

-

4 l 000000

Ls de habe der Mens i N - ; p azu steht das Berhaltent E Kreise von deutschen Volkêgenossen auss{ießli< genommen werben, E E dec großen Katastrophe von Dorstfeld fei heute noG< wegrn de; in gr Segenses ndeigminifsters; nichts als 6646 das ist vóllig unmöglich. Deshalb bitte i< Sie, den Aenderungs- | ¿¿n Geheimnis. (Widerspruch bei gun gr erag og M unter | Täuschung der sicheeit, nichts von wirksamem Berger Harb-Wien.Gum. | —,— —,— Voigt & Haeftner 746 : antrag Nr. 823 Ziffer 5 so, wie er vorliegt, angunehmen, werl dort [tnisse bei der Zed rstfeld Fiflestt durdaus erträglih ge- , nit ei eine Grubenfontrosle, die vom Vortouwen oe HarpenerBergbau | —,--* 117,5 à 117,25 à 113,5 à 115,75b Weser Schiffbau . 9 ¡Ves | 29 S2 E be Vorscl. f: nit ema ein iderspru< dec - ommuniften eti y Fu hau haften ! Dîie heute beantragten Hartm. Sächs. M. e : - WesteregelnAlkali | 196b@ à 19hà 19b | far zum Auédrud fomnt, daß dieses agôÎre E3 habe hier ein gemeinsames rbeiten von gen wird

Held u, France . 5566 B a 0,4756 R. Wolf, E

us 2 | i : i m T ä en der Ausschußanträge lehnen aJgenie - | 048 a R o gie | 1050106 40438 ausschließlihes Vorschlagdrecht ist, das gewissermaßen auf ein | e und ft stattgefunden. Die ci nah | Dr 4 Brämiensysiem i niche nur unstttlich, es ist ver- V / E Fe S epo cab gut ate 10,9 1036 ù 10,7b ü ß daß diese Vorschläge ehen bor : Auch der | wir ab. Secaaimien bas öchster Farbw, ——“ : „25 à 116 Zir „„We A 29,25 ù 28, Ernenzungôrechi erausfonmunt, : Dtavi Min. u. Esb | 26a 26,25 à 26h E | De laat haba cctmaungs- i brederid;; ob

i) \ 17

E ERLE L E E L

oWw 26060000000 í co O 2 | 08

J

4 W N

|

o

T3) -__N

1 j

nue ben Sinn von Gmpshfungen haben derart, daß bie Regierung

A S I R