1925 / 153 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[40465] F Einziehung ber Stammakkien ] Lübet-Schweriner i | nach Abschreibungen unb Rü-- 4 : [40092] 140066 39660 Wir machen hiermit bekannt, daß in Ran 6001116 000 niht nur mittels An- | ellschaft A-G. in auf- und e auf das Grundkapi C. F. Schröder Schmirgelwerte# "Reichmarkeröffnungsbilang In der am 25. Juni 1925 stattge- Lothringer Porfland-Cement- ; Mecatwerke SuæÆscchlag A.-G., G Ditans am 31. Dezember 1924. der ordentlichen Generalversammlung vom Faufs, sondern auá durch Auslosung, nommenes Darlehen von Papiermark A Generalversammlung Akiiengesellschaft, per 1. Oktober 1924. fundenen Generalversammlung unserer | Werke, Karlsruhe i. Baden. Kuppenheim i. B. ——==== h = 26. 6. 1925 Herr Alexander Braumüller Kündigung dder Y in ähnlicher Weise unter | 6 000 000 im Jahre 1921 in. Anspruch ge- | Antrag des Aufsichtsrats Sie kann ihn ann. n Gesellschaft sind die Herren Rudolf Nitter Bilanz, per 31. Dezember 1924. _ Vilanz per 31. Dezember 1924. Aktiva. NM |3 in den Auffichtsrat unserer Geellschaft ARERRR I Den stim- | nommen worden. Das Darlehen ist E ang teilweise jur Verteilung einer ite A s Aktiva. von Krassl (Ritter von Traisseneg j I T —— ¡An Grundstückskonto . » « . 185 600|— binzugewählt ift. mungen gen uis ässig E S hat | 4% verzinslih und innerhalb 28 i pen oder zu Rückstellungen dur | Zweite Aufforderung an die Aktio. N mobilien .. +«.. Der Vorstand der Dr. Struve | sich rpflichtet, „der ui ten Ge- testens bis um 1, Oftober 1249 - zu | Schaffung besonderer Reserven, durch Vor- | "äre zum Uutausch der Papier: B sHinen & Soltmann Akt. Ges, Berlin. vers ersamm O vorzuschlagen (ung der ersten Tilgungs: trag auf neue Rechnung oder in irgend- | Markaktien in Reichsmarkaktien. Licht- u. Keaftanlage ¿ [T0167] brit E e A Pio beträgt das Dar- | einer anderen Form verwenden. Wirk bie In der ordeatlichen Genèralversamm- ensilien . « ITLI. Aufford a ohnedin Au lehen n d 5 760 000 mit 15 L D einer Dividende beschlossen, ‘so lung unserer Gesellschaft vom 29. obiliait « . «o so s D ch Bes{l R Senzeaivés stimmung über die Einziehung der | gemäß der dritten Steuernotverordnung | erhalten die r der Vor ber 1924 ist die Umste des seitherigen hrwerk . R ug V gas 02 4 ist di e sell- maktien Nr. C001 L: 6 000 dur | aufgewertet = RM 47 128. Jm Januar | zunähft 6 % Dividende und Nach- | Grundkapitals von nom. 200 Millionen erfaß Ce T Fi om E e l übe Gold. Auslosung, Flieiguia oder in er 1A sind der e haft gei vine zahlungen von etwaigen aus den Vor- Papiermark auf nom. I Millionen Reichs- S neportfaß - 5 t gemäß e A rucdrap;tal | Weise aus den Sabungen zu trei Darlehen im jer- | jahren tändigen Borzug ividenden, | mark beschlossen worden dergestalt, daß 1flajchen und Kasten tanzen 1 al E 1 "30 000 000 Papi er- | Sämtliche Stammaktien werden an | mark 34 000 000 v ion vg is hs Thon evor ein Gewinnanteil auf die Stamm- je nom 4000 alte en 3 neue M!e esellschaft von Per’ | den Börsen zu Dresden, Berlin und | vinzialbank in Merseburg, alls unter | aktien entfällt. Ha über je nom. 20 sreibömark ent ssa

oe M auf 20 000 Goldmark ermäßigt | München notiert, die Vorzugsaktie » i zugsaktien da- | Bürgschaftsleistung des E Alsdan tammak f : : worden, eingeteilt in 1000 Stü Then | ogen an keiner Börse. bandes der Provinz Sachsen, gewährt | bis zu 10 % Dividende e bann ver: | Der Umstellungsbeschluß ist in das) Bankguthaben

u je 20 Goldmark. Gemäß § 17 der Das Geschäfts jahr der Gesellschaft | worden. Das eine Varlehn beträgt Mark q besa E ee : s mar, Geméh § 17 de (¿Das Geschäftsjahr der Gesellschast | worden Das n Gemdverziasun bleibe s E An inns ist, fo- D ir fordern C eits unser ») Warenforderungen Herlig. Lewkowiß. 791 851/21 An Einnahmen« « « «s « - | 2470|—

. ordnung über Goldbilanzen vom 28. März 31. Márz des fol o; Moa wird, pitaldarlehn* . Ÿ —| Vilanz ver 31. Dezember 1924 ; Mobiliar . . G 5 9 genden Jahres. von 81/2 %, das andere M 9 Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Gewinn- Ö s E 2 winn- und Verlustkonto. h 2 J Aa L S 12258 1924 und §§ 290, 219 des H.-G.-B. Die Vorzugsaktien erhalten vor den } bei einer Verzinsung von 11%; beide de Dar: altionär é je % X Dividede 6 erhalte Amt anteilsheinen und Gnener einen “a 4 : T Aktiva Æ 4 ——— ——— O —= pu us S Es 4 Soll, RNM

ordern wir hiermit die Aktionäre unserer esellschaft auf, bis spätestens 15. August Stammaktien einen Ret pen lehen sind bis zum Jahre 1933 unkünd- jedes cugeßangene Progent Dividende, u D. Se Gta S gam | pitalentwertungékonto 85 Kassakonto, Bestand 1515/34 Unkosien 98 34317 | Postscheck. s 1 398/60 Ansgaben » . * * L) s, L} . - *

1995 ¡hre Akt u 8. Bs von Der mit dem Recht auf Nach- | bar und können von da ab mit halb- | welhes an die Stammaktionäre über i Bäabicüna von G en Ab- E, 8 R ta: ror zweite vi ois jähriger Sr ene LLOM Be, s 10 % hinaus zur Verteilung gelangt. S “Ap ia Münden oder E _1592 838/26 O R No Debi 610 953/25 | Gewinn «ee «2757450 —2 N 16 Ne Per Ausgaben . . ¿» » «4592/58 stempelung bei uns oder bei der Fränkischen ih um je 4% über 10% ivitente 2 E E E Is o r auf RM 921 bezo N e Bua, nungsbilanz Dresdner Bank, Zweigstelle in Heck i Paffiva, | Inventarkonto . 461 |! : 55 91767 | Waren und Vorräte . » . 92 145/58 4592| 58 reuhand-Gese ellschaft m. b. H. in Heidel- Stammaktien. Eine Cinztebuna der Vor- | RM M8 f S nts / en für den 1. Juli 1924 lautet wie folgt: Münden, rothe tienkapital . . | 500 000|— [_— —— Charlottenb den 26. Feb 1995

berg einzureichen. Aktien, die innerhalb Ftie eth 110% ingieaung A2 s ausgewertle? und fin a Reichsmarkbilanz zum 1. Juli 1924. |" S5 r A snen Ak potheken : 612 930 ___ Haben, 091 1/8/79 1 R E e Le 6. A Ie der bezeichneten Frist zu diesem Zwecke gugballien zu ihres, Nennbetrags | in freier Vereinbarun De int r Sächsischen weit die von den einzelnen Aktio: ») Brauerei « 730 000|— Passiv |Roheinnahmen . . « « „| 5591767 ; ——— | Micet-Standard Aktien - Gesellschaft. nicht eingereiht DG zur Verwertung für ist nah vorheriger halbjähriger Auf- | Provinzialbank Merseburg zurückgezahlt Aktiva. RM nären eingereichten Aktien die zum Ersaß Þ) Wirtschaften . : 70 000 assiva, i - _— Passiva. ale Nechnung der L Beteiligten nicht zur Ner- ( tndigung zum Schluß eines Geschäfts- worden. Kontowerke in eigener Ver- dur neue Aktien erforderliche Zahl nit baren 26 Kontokorrentkonto, Kredi- E ael DOOLCO C Tee S es vie ps 85 O [39619] fügung gestellt werden, werden für kraft» lahro rast, c icke o briften | F Im Januar Ba hat die Gesellschaft waltung . 3 446 807 E E die Aktionäre ent E S ne a S Be Pont 26 6274 Mus eas der heutigen General- Le -a eo e-n Vilanz per 31. Dezember 1924. los erklärt, au wenn ihre Zahl zum | Fj" di u ee N L Gaurbkilcis Ne SOOIDOIA, afen tEReR Dee n Wertpapiere und Beteili- Pbciama e E o Us i a 129 S avitnlfonto ‘2 “1 100 000|— S A, B Des A E A M”

de gungskonto . . …. 871 566 l Duisburg, den 16. Mai 1 Neservefondskonto . . « 2 200|— | unserer Stammaktien Nr. 1 bis 5000 auf| Stammaktien 112 500 | L E : , S

Etnpfang von Ersakstücken nit ugreici: N m 2 Mat 1995 "* jals auch ohne Beachtung dieser Vor- | 3% verzinslich ist. Tilgung erfolgt durc Auszahlung der laut Generalversamm-"_@ j Gereiicie anbe Erie schriften, insofern die Tilgung aus dem lo E A ies o; ab 9 a Gite s mit C D 146 781 lungöbeschluß nah erfolgtem Aktien isburger Brauerei Act. «Gef, Gewinn- und Verlustkonto: 12 9/0 festgeseßt worden. Dieselbe ist gegen] Vorzugsaktien 7500] 120 000/— Kassakonto , 51718 fabriken Peter «& Cie. uud Friede. | nah der jahrlichen Bilanz verfügbaren Auslost 3% des Gesamtanleihebetrags O umtausch fällig L Dividende vorm. Behr. Böllert Vortrag . . 294,50 Einreichung des Dividendenscheins für | Neserve . .—_——___— 59 263/55 | G A 2 908/43 E De er @ Cie. uud Friedr. G yinn erfolgt. Zu der leßterwähnten | Vom [eichen Zeitpunkt ab ist verstä te | 2) Bankguthaben das eschäftsjah i 2 Z e -+- 35 011,88 35 306/38 | 1924 unserer Stammaktien Nr. 1 bis 5000| Gewi 574121 autirpe ma E A 9: D L Is f es eines mit Dreiviertel- | Til und ade Gesamtfündigung mit sehs- 71957,11 uni il nl E verzögern, bitten Der Vorstand, : unter Abzug von 10% Kapitalertrag- (R «eee oe o e ———— [Kontokorrentkonto . S G S O b) Anzahlungen wf Ter eibe enba Aktien ein zahlen 3] ; carbaas \teuex mit RNM 4,32 sofort zahlbar : GUL 119708 R, und Inventar- ria pu

D No {Tilgung bedar er Doefiand. Dot mehrheit des an der Abstimmung teil- monatiger Frist z Juan ie Anleihe L Lj 33185 G - und Verlustkont i herge a. Lieferanten 31 On bei dem Bankhause S. Bleichröder in] Gewinn- und Verlustrechnung fonto 7492

[40461] nehmenden Grundkapitals zu fassenden | nit bupothetarid stellt; mäßi dnet i C 3 c gemäß I iw E geordnetes Nummernverzeihn?ÿ 31. De: L ) Hansa Konservenfabrik Aftien- Beschlusses der Generalversammlung, bei | der dritten Steuernotverordnung wurde sie c) Außenstände 165 287,23 | 270 429 gen. i Dan Ber Spenibor Tee r Berlin, per 31. Dezember 1924. Grundstückskonto - « 10 800 Kassakonto 6 101 ot die Einreibung der Papier Aktiva. 4 | Allgem. Handlungsunkosten- bei dem Bankhause Haas & Weiß in Gebäudekonto 24 500

Gesellschaft, Grünstadt dem die Vorzugsaktien mit einfahem | mit 15 2 RM 1368 aufgewertet. / , Stimmrecht mitwirken. Die Anzahl der | Gisperslebeu, den 23. Mai 1925. Waren- und Materialkonto | 121 395/22 | markaktien an dèn Schalter 7 2A Tonto ¿4 ¿a aus. 103 LTMSO Frankfurt a. M. Aufwand, RKRM |s O eli e Z : Od fan 35 011/88 | Karlsruhe, den 30. Juni 1925. Arbeiterverfiherung » .| 2508/86 |Wehselkonto . = «« «C

Die Generalversammlung unserer Ge- | einzuziehenden Vorzugsaktien bestimmt ee Konto für Vorauszahlungen 3 052 enan! 1, so wi i i ; E Gewinn | JONOA s E. E s E A M diese lbe Cd B 3e ‘eng be mit der- Kraftwerk Thüringen Kraftwagenkonto 1 h die Aktien 1m Wege L Cd iebe r : 138 186/413 Der Vorstand. [40030] | Betriebsunkosten . » 9 610/8 136 238

mwandiung un E 2501 zug8aktien In selben Mehrheit Q E r Liqui- Aktiengeseils{ch aft. Unverwvertete Aktien .. 985 936 des Briefwechsels eingerei o wird die uril- U. De O 122 : Gehälter s e p S M06 24 101 / Passiva d. | O 512,33 Warenkonto . « « «+ 125 058/77 | [200201 Handlungsunkosten - . « 12 20a Aktienkapitalkonto -. S 0 80 000

Stammaktien und die Umstellung unseres | dation der Gesellschaft erhalten die Vor- 57 [übliche Provision in Anre nung gebracht, Grundkapitals von PM 41 000 000— | zugsaktien vor den Stammaktien bis zu A. Lange. A. Ko lb. S 152 070 Die nicht eingereichten en werden S Kursdifferenzenkonto . - .1__1312766| F. D, Riedel Aktiengesellschaft, rad g Neisespesen E Reservefondskonto . « « «} 20 000|— 5 512 33 138 186/43 Berlin. Steuern IL. L) 1758/30 Rüdlagenkonto . ergben

auf M 1025 000,— beschlossen. Nach | 110% ihres Nennbetrags bezw. des auf | [40593] Bekanntmachung. Passiva. für kraftlos erklärt. Die an Stelle der

dem E beschluß, der ingwischen | sie eingezahlten Kapitals zuzüglich ihrer | Auf Veranlassung der Zulassun ilen Stammaktien 60000 à 4 60 | 3 600 000|— | für fraftlos erklärten Aktien uns zur Aida i, A t Lz 5126 | Autwertungskonto ¿ 1270/50 gum andelsregister eingetragen worden Gewinnanteilbeträge bis zum Be ginn der | der Börsen zu Dreéden und München N 2000 à M 4 8 000 Sena ehenden neuen Aktien werden beitsmaschinenkonto Berlin, den 15. Juni 1925. Bilanz am §31. Dezember 1924. | Zinsen 22 093 Ak ca e Ea it, entfällt au 8 n nom. PM 1000 ein Liquidation. wird bekanntgegeben: Reserve! ondsfkonto 360 800|— echnung der Beteiligten dur4 150 670,— Eisen-Union Aktiengesellschaft. E Gefpannunterhaltung . . . 1041/92 Tei und Verlustkonto:

Anteil von je M 29,— des umgostellten Fn der Generalverfammlung ge- | Die Generalversammlung der Thürin- 44 9% Anleihekonto (Aus- Éfentlicke Versteigerung verkauft. Migang « « . 29 738,73 Herlit. Lewkowit Ï Æ |s |Krastanlageunterhaltung . 2 613/23 Reingewinn 1924 21 642/36 Kapitals. Die Durchführung | der Um? | währt jede Stammaktie eine Stimme und | gischen Elektrizitäts- und Gas- gabe 1920) 8 630 Der Erlös wird den Beteiligten zur —T80 108,03 Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: 2 A E a e a6 4 S i; R e stellung erfolgt in A Beise, i gogen | jede Vorzugsaktie bei Abstimmung über Werke A.-G. in Apolda vom 21. No- | d % Anleihekonto (Ausgabe s Lear [40505] Mb shreibung 26 907,73 | 153 501 Nudolf Ritter von Kras{l. | Gebäude : 3 047 334/44 | Reingewinn . « « « « «. » 574 136 238/97 Us oichung bon e Aktien à P ada I6 Beseßung des Aufsichtsrats, Aenderungen vember 1924 hat beschlossen, das bisher | 1922) 2721 Haun. Münden, den 1. Wi 1995, Ey ——— 1 Z Maschinen, Geräte, Ge- D 147 085176 Gewinn- und Verlustrechnung

Aktien zu je G L A ,— gewäk et werden | der Saßungen und Auflösung der Gesell- | 62 000 000,— betragende Grundkapital, | 8 9/0 Anleihekonto (Ausgabe Der Vorstand. Willy chröder, triebömascinenkonto . 1 [39652] spanne und Kraftwagen . | 1806 851/30 A A per 31. Dezember 1924.

E E die Paviermarkaktien von schaft fünfundzwanzig Stimmen, in allen | bestehend aus 60000 Stammaktien und 1923) ; 514 Heinrich Schröder. y * U | Bilanz per 31. Dezember 1924. Bahn- und Hafenanlagen, Ertrag. : PM E auf RNM 20,— abgestempelt übrigen Fällen eine Stimme. Vorzugsaktien, je auf den Inhaber Anleibeein1ösungskonto, 37 275 L S Lokomotiven, Kessel- und Bruttogewinn 146 825 Soll. NM A O S außerdem eine neue Aktie | “Von dem bilan gh: igen Reingewinn | und 4 1000,— Nennbetrag lautend, auf | Hypothekenkto. Langewiesen 10 500|— | [40619] T 117 579 : Güterwagen. - » » + - 1\— | Miete 259/92 | Handlungsunfostenkonto . 62.345104 über En 20,— ausgegeben wird. Für | werden nad dem Vorschlag des Aufsichts- | NM 3 608 000,— in der Weise umzu- | Darlehenskonto . . ... 15 132 C. & W. Bohnert Mlemgtiell ; ft 85 069 650 000 Beteiligungen . « . } 3 286 T749|— 147 085(76 | Cohnfonto . .. ...…. 47 01790

Spißenbeträge bei Einreichung von | xgts mindestens 5%, hochstens 10% dem pes, daß jede Stammaktie e gu M 1000, | Abschreibungskonto . . . . | 902 666 chaft ankfurt F fakonto eins{ließlich Waren, Bestanb an Rob: Kasse. . 4+ «j 129 944 L » - Bilanzkonto: Reingewinn ennbetrag auf RM 60,— Nennbetrag | Rükstellungskonto . . . . | 109 443/15 , Fr a. M. Postshkckkonto, Bestand | 960 e ialien Tartiadar Uth Wechsel . , S e Ga g Ties 1929. t Gat T 2164236

e nd,

Ñ 131 006 30

weniger als 4 Aktien werden auf den pn aeseßzliden Reservefonds überwiesen so 4 haber lautende Anteilsheine über RM lange, bis derselbe die Höhe von 10% des | und- jede Vorzugsaktie zu M 1000,— | Gläubigerkonto . . ... 96 389/10 Erste Bekanntmachung. Wertpapierefonto . . 15 000 halbfertigen Fabrikaten 501 140 Wertpapiere . « * 1 5 063 3008: 2 2 963 386/40 | [40059] Haben.

gegeben. N genannte Ein: Grundkapitals erreicht hat. Ueber die | Nennbetrag auf NM 4,— Nennbetrag ab- : Durch Beschluß der ordentli : itizipationsfonto anversch. . Buhforderungen . Ó |

M iungëstelle hat sich bereit erklärt, na Deraetban des Restes des Reingewinns Res wird. Die Umstellung ist er- Die Anle 5 A eE Generalversammlung vom 27. Dezem e: i 2 302/05 R "Wechsel ‘Posticheck, 1257 01991 | arenvorräte . . s L töglichkeit den Spibenaus8gleich "zu ver- beschließt die Generalversammlung auf | folgt und am 3. Januar 1925 in das e Anlagewerte der eigenen T 1924 ist das Grundkapital ‘unserer 534 515 ? ' DA R eit gen aPpile abrif Oker venkonto -- -ch « « « «4 131 005/30

mitteln. Vorschlag des Aufsichtsrats. Handelöregister des Amtsgerichts Apolda in Apolda, Geraberg und Langewiesen sind | Gesellschaft von PM 50 000 000,— unter Banken . . . . « .} 337862 Warenko |=— L Bunte ire Gute Len ma S e BEtitan | en e PUS o f | Lt, 18 bie Ueldafanaweele" in | glatten es) UM e000 u eaten Bitatiunie : ::|_sf6 TaE| garttiengefellschaft. Se

auf, die Aktienmäntel ohne Gewinn- 1924 Und «0, attien - au ‘um tientapitalktonto : e. 0000 l u winn- un

für den 1. April lBitet wie | trägt nunmehr und ist | Gbienb n Se l ebe Ede 900 Stameciattten Ties R: Bilanz am 31. Dezember 1924. E R E

.

antetlsheinbogen mit einem doppelt 4 e E in auf den Inhaber lautende ge] ausgesertigten, zablenmäßig geordneten e V teichêmarberdisauuadilanz 60000 Stammaktien Nr. 1 bis 60000 | die Zugänge nach diesem Zeitpunkt wurden | Nachdem die zum Umtausch der alten à 200 GM . . . . « | 8380000 Aktienkapital : Aktiven A |9 | Generalversammlung vom 29. Mai 192% : Îr die: hauptsächlicsten - Posten Me E etge Frist am 00 Vorzugöaktien Akti eva, 1 500 000 Stammaktien 10 000 000 Grundstück L 12 060 | genehmigt worden. In leßterer General-

Friedrich (Friß) As von Kral (Krafsil Aktiva. NM Aktiva. E 11 Ae « » +ck 64 27742 von Traissenegg), Anton Knips, Dr. Hugo | Effekten und Beteiligungen | 292 433 Grundsüde.. . . - 1 —l« Saldo, .. - ¿o v6.) S 12S Roth, Professor Dr. Mar: Apt, Direktor | Gerüstbaumaterialien und Fabrif- u. Wohn- “RM S8 000 Moritz Lipp, Direktor Paul Meßger als] Inventar . . . 345 818/: gebäude 110 000,— vam Ep Mit eus O SEN Es wieder- | Debitoren . ... « « .} 153600 Zugang 1924 845885f 118458/85 Per Al Daf.

gewä worden. achsolgend wiro die 5: ei D T. er Aktienkapital . Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- E e E Si s 4 53 14 512/53 | « Hvpothekenkonto rechnung für das Geschäftsjahr vom Pasfiva. Maschi TinriGtungen" Kreditorenkonto 1. Juli 1924 bis 31. Dezember 1924 be- | Stammaktienkapital . . . |} 400 000 R D 9

fanntgemacht. - Vorzugsaktienkapital . . , 5 000 } Berlin, am 30. Juni 1925. Teilshuldverschreibungen . 50 250|— Zugang 1924 29 009,40 T2 940/40

S L LIO

am 31. Degember 1924

bitoren: j Eisen-Union Aktiengesellshaft, | Kreditoren . . 309 026/72 | Werkzeuge 5 200,— & A 3

Der Vorstand. Gewinn- und Verlustkonto 27 574/85 Zugang 1924 24 650,26 y Gespannn 1 818 Einnahmen, RM |

Mo N

« er e 0.

Ho ooooo

Nummernverzeichnis verseben in der Zeit am 1. ril 1924. je NM 60,— Nennbetrag und 2000 ;

bis zum 8. August 1925 einshließ- rzugsaktien Nr. 1 bis 2000 zu je | Friedenspreise errechnet und eingeseßt. | 15. Mai d elaufen ift S à 200 GM 20 000 pi e vat» De E Vorzugsaktien 10 000 [10010 000/— | Gebäude . . versammlung wurde die Dividende für das

lich boi der S Süddeutshen Disconto-Ge- Aktiva. NRNM RM 4,— Nennbeirag. Die Stamm- ra ém Curt E. Werte n Me: wir diejenigen ktionäre, ibe 700 000 Pas tod “o 000 8931| Geseblidhe Rüage - 1 001 000 29/0 Abschrei Geschäftsjahr 1924 auf 8% = RM 8

sellschaft A.-G. in Mannheim während | Grundstück- und Gebäude- aktien find mit dem Aufdruck „Umygestellt sre D ute M ngen | Aktien bisher nit eingereiht servefondskonto . . . 3 024|— Fo E für Arbeiter und Wohlfahrtseinrihtungen: bung « 921 000|— | je Aftie festgeseßt. Die Dividende

der daselbst üblichen Geschäftsstunden zur 943 249|— | auf RM 60,— glechaig Reichzmark“ ver- | nah Vertragëdauer und Uebernahme | hierdurch auf, die Mäntel und Bogen editorentonto 98 706 An estellte y 10 000 Paul- und Fritz-Riedel- Maschi 253 903,— } langt ab 1. Juli 1925 bei der Gesell-

Abstempelung einzureichen. Wasserkraftkonto 60 000 ehen worden. den Aktien aus der Die Gei ane 100 ihrer Aktien eins ließlich Dividenden: Mütizipationskonto für ver- Gawiersaldo R as Es Stiftung 6 658, 56 Zu E R \haftsfkasse abzüglich qo 9/9 Kapitalertrag- Falls die abgestempelten Aktienmäntel | Fraftwerkekonto . « . « . | 1943 565 ten en alé Ra waren am A ellschaft hat im has scheine 1924/25 u. {f. mit einem doppel! schiedene Nükstellungen . 19 406 R Marc-Fuchs- On s steuer zur Auszah

nicht sofort zurückgegeben werden können, | Gleisans{lußkonto . . « - | 178 963 1. Juli 194 noch 10212 Stück unbver- G 1%, vom Jahre ab zu | ausgefertigten, geordneten Nummern- ingewinn per 31. 12.1924 13 378 2 752 022 Stiftung . 254 543,87] 511202 , 216 815,— VBielefeld-Su bra, den 29. Juni

werden Empfangsbescheinigungen aus- | Kitungsnezkonto. . . » . | 5836 325|— | wertet, welche mit je RM 28,— in die 02 % rüdzahlbare Anleihe don DELzFRIarES, wovon die Einreihung®- 3a 5LS Gewinn- und Verlusikonto otbeken H - Bao Lea 10%%/ Abschrei- 1925.

gostellt, gegen deren Rückgabe die Aus- | Zählerkonto 320 434|— | Reichsmark eröffnungöbilanz unter den | 4 1000 000,— aufgenommen. Die leßte Ent Vordrucke bereithält, bis ein: per 31. Dezember 1924. Bui Id 5 171 248 bung - » -_ 27 815,— Herrenwäschefabrik

ieferung sobald als mögli erfolgt. | Sahrparkkonto 1|— | Aktiven ei eseßt j sind. Von diesen Aktien | Lilgung erfolgt spätestens i im Jahre 19 Lese 7. Oktober 1925 bei der Gewinn- und Verlustkonto uhs{chulden . . . ch «» 20 Ai Uteasillen - - at Wittenbreder & Büscher, A.-G.

Gbenso werden die neuen an Stelle der z ind ingwischen 3335 Stück verwertet. Der | Dieje Anleihe ist durch eine au dem itteldeutshen Creditbank in per 31. Dezember 1924. Akzept E L 655,60 Der Vorstaud. Anteilsheine auszugebenden Aktien . sofort O. i Gesellscha as: bee Veräußerung der | Apoldaer Grundbesiß an erster Stelle ein- | Frankfurt a. M. einzureichen. Sabine is 586 760 Bürgsäsafiöverpflctu gen s G6 60 C. BüsGher. H. Sitten bebes, nah Erscheinen ausgeliefert. Bis dahin Wertpapierkonto . - « « - 8 95|— | Verwer ien über den eingeseßten | tragene thek L E sicher- | Auf jeden Aktiennennbetrag vor An Soll. 4 | Äb)chreibungen ch1} 276537169 | n 980 989 Abschreibun 655/60 werden Kassenquittungen ausgegeben, deren | Faffakonto 3 991 |— | Buchwert hinaus zufließende Gewinn gestellt. äß der dritten Steuernot- EN A 2000,— entfällt eine Aktie zu nom Mükostenkonto i 57 524 DieaeiinS L ile cberschuß S G S g. Y 137661]

Einlieferung zur Empfangnahme der neuen Schuldnerkonto 899 706|— | wird dem geseßlichen Reservefonds fte verordnung warde sie "age B% = 20,— bezw. auf PM 10 000,— fün Skonto und Dekortkonto . 9 460/20 | Gewinnverteilung: 17 567 603/42 | Fuhrpark . „1, Ge veéei At Dre VRO. Waren- und Materialkonto | 350 137|— | ührt weihen Sämtliche Cine RM 8630,— aufgewertet Aktien zu je nom. RM W,— oder ar teuernkonto 18 992 12 9% Dividende 180 000 Gewinn; und Verlustrechnnng Zugang . « | Heiurich Brötje, Holgbear ei ungg-

Die Einreichungsstelle ist * berechtigt, Beteiligungskonto 7 000|— | werden an Börsen Deelben, erner hat Me Gesells im Jahre | Wunsch eine Aktie zu nom. "RM 100, [chreibungsfkonto: V véte ag auf 1925 10578 ne FL. Pegcreben 4 7 werfkfiätten Kn E LRS ec A, G, aber nicht verpflichtet, die Legitimation Konsortialbeteiligungskonto 583 650 Borlin und R A mtlis notiert, die | 122 zur Besd der itel für die | Soweit die von einzelnen Aktionärex Fabrikgrundstückskonto 25 9/0 Abschrei- aftede öbil des Vorzeigers der Empfangsbescheinigung j Vorzugsaktien dagegen an keiner Börse. | Enveiterang i eine Anleihe ein ereihten Papiermarkaktien die zun 316,— 190 578 Soll. A [g] bung . .- 3840 METI ma T IRAITOTERs bzw. der Kassenguittung zu prüfen. [1 135 921|— | Die Einziehuma von Aktien mittels An- | von -46 3 000 000,— aufgenommen. Diese | Ersaß durch Reichsmarkaktien erforder abrik- und Be- 1 053 876/26 Allgemeine Unkosten . 9 382 173131 | Debitoren 154 435 am 1. Januar :

priv gg“ Ea t E 1929. Passiva. lauses. ist zu zulässig. ; E E zu 5 % REE S bis M en aa DaR nit aaen, D i jede Frlelagebaude- riana Kredit. Steuern und Abgaben 818 064/76 | Effekten E Aktiva

ansa Konservenfabr = ahr der e unkündbar ein eilsheitf Too s Li : winn- u.BVerlu nun s Aktienkapitalkonto: 1 Zul h R 102 % spâtestens_ bis zum Zahre ‘02 von RM 10,— ausgegeben. Anteib-Wrbeite- Warenkonto «Le Abschreibungen e es 238 94024 Verlust 1924 E "o: 50 195 Marttüae S O M

6 l

A llen U E A

t ftien 116 000 St. D vom L ¿i des einen zum vettó. i : [40592] Bekanntmachung. Stammaktien 30. Juni des folgenden Jahres. (urüdquaahlen. Sie wurde gemäß der [Seine im Gesamtbetrag von RM s S máschinenkto. 26 907,73 832 736/06 1053 876/26 VebersGuß . » « »'s 280 989/84 690 532 Maschinen

0 & 60 = RM | E i Auf Veranlassung der Bulassungsftellen i Die Vorzugsaktien èrhalten vor den | dritten Steuernotverordnung mit 15 % | oder RM 100,— können gegen R ‘ingewinn per 1924 13 378/57 G im Juni 1925. 1106 303/23 Paf Snventar und Werkzeuge

der Börsen zu S den und München 2: SRREROO i = RM 2721 aufgewertet. markaktien im gleihen Nennwert un Ee

I SEMON t E42 8000 | 6 968 000 } erag ata Mk vai Î; gr 6 aufer Die Gesellschaft hat im Jahre 1923 | getauscht werden. s Ui G. Feibish „Aftiengejellaft. Haben. Die Genera I efeateilind der Kraft- VOCt. à S = dem je 4 % Mehrdividende für jedes i eine weitere leihe in Hóhe von | Bei der Einreichung der Aktien wi Für Haben. Magnus. Nobübersäg :

werk Thüringen Aktiengesellschaft | Reservefondskonto . . | 696 800|— | gefangene Prozent Dividende, we Vie ÁÆ 30 000 000,— zur Erweiterung des [das eine der beiden Nummernverzei®4 clo a os 2 460|— aiten T Bilanz sowie Gewinn- und 2

in Gisperêsleben vom 16. Januar | Feilshuldvers{reibungekto. | 297 069/— | Stammaktien über 10 % hinaus lches die Unternehmens viele wird | nisse mit Empsangobesheni ung zur jbrikationskonto . « .|_129 631/01 | Verlustrechnung babe ih geprüft und mit 4 106 203/23 | Kreditoren 131 606

1925 at FsMoilen, das bisber | Gläubigerfonto 426 073 Während der Dauer der T Geleit mit 8 % T und ist vom e 1925 | gegeben. Die Ausgabe der Rei Tmarb| | 132 091101 { den dea nats geführten Gescbäfts-| Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft 690 532

e 120000000 betragende Grund- | 17bs{reibungsfonto . . . - | 2746 141|— | eine Gingiebung d der V séoft ift ab zu S der aktien und Anteilsheine erfolgt nf büchern der Gesellschaft in Ueberein- | besteht zurzeit aus den Herren: :

kapital, r gs aus 116 000 Stamm- | Kautionenfonto . . « « 1 838|— | Zabluna von 115 % ibres res Mennbetrags dritten Eiaecaomedas wurde die | deren Fertigstellung gegen e zusaerTüllfabrik Aktiengesellschaft. | stimmung gefunden. Kommerzienrat Dr. h. c. Paul Mil- Soviuy. aan far wag ugs Aktien E

aktien und 4000 Vorz Be e auf den 2 Anleibe mit 15% = RM 514,— s aus mio irfe Quittun Die Der fe A Berlin, im Juni 1925. lington - Herrmann, Direktor der 1 S nhaber und Dlennbe betrag L1 135 921|— s detheriger balbiit iger Auffünd gung tatt | gewertet. rei flibiet t ist bered tigt, aber nid A. Seidel, 1. Vorsigender. A. Weinberg, E Ae Berlin, Vorsitzender, Bankschuld « . « « so lautend, auf NRM 6 968 000 in der Weise | Die E sind unter Beachtung baft, und zwar sowohl unter Einhaltung | Die Gesellschaft hat am 1. April 1921 verl tet, die Legitimation des Ueber Der Vorstand. C. Findeisen. öffentli angestellter, beeidigter Bücher-| Wirklicher Geheimer Rat, Staats- __ Soll, M Buchshulden . . « 5 «

umzustellen, daß jede Stammaktie W der ‘in den S8 3 und 4 der Goldbilanzver- | der geseßlichen Vorschriften für die Herab- | bei der Stadgemeinde Apolda ein Dar- bringers der Quittung zu penien, Oie Uebereinstimmung vorstehender | revisor im Bezirk der Handelskammer minister z. D. Dr. Otto von Hentig, | Abschreibungen: E Betriebsrüctlage .

e 1000 Nennbetrag auf RM ordnung und der in den 3 und 4 der 8 Grundkapitals als auch ohne | lehen im Betrage von 6 1 500 000,— auf- |, Soweit der Umtaus Shalix lanz und Gewinn- und Verlustrechnung zu Berlin. Exzellenz, Potsdam, erster stellver-| aut Gebäude . » « «. 97 815 74 202

g E. jede Peru N zu | zweiten Durchführun S TIEEN oe s ‘biér Ee (n imotern d e genommen; dasselbe ist mit 5 % zu ver- zer Einreichungsstelle exfolgt, twerdet t den von mir nachgeprüsten Lar tretender Vorfißender, m E 5 1282 Nastede, 1. Januar 1924

c ennbetrag auf enn- | gebenen Vorschriften in Verbindung 2 Tilgung aus Le BLO Buen u: und seitens der Stadtgemeinde bis | Kosten dafür nicht berehnet. Erfokt| geführten Büchern der Pausaer | 39653] Kommerzienrat Dr. Wilbelm de Haën, e tensilien “2-4 655 Der Vorstand. Heinr. Brötje.

et ‘Zu i Bilanz am 31. Dezember 1924.

Aktienkapital . . 500 000!— | Pferde und Wagen ; 4 106 203/23 | Reservefonds s 51 928 asse- und Postscheckonto

nand igati Ï : 6 997/92 | Buchforderungen . . « « Obligationsanleiße 1924 9 | Warenlager . « » . «

betrag abgestempelt wird, Die Umstellung | den ein Tr Bestimmungen E, der Umtausch im Korrespon e, ist erfolgt und am 4. F aua 1925 in das N gegn ; 8 zu den reten N Bileng verfügbaren Tifgung bedar : des De R E 4 ie s wird die übliche Geb n Sea , p tat Aktiengesellschaft bescheinige ih „o În des ecventiuhen Veneralzteleinmlung or cpma A zweiter stellvertretender S tdelsregister des Amtsgerihts Erfurt ‘bei entsprechender Umre- | eines mit Dreiviertelmehrheit orge 2 s jährlichen Raten bis spätestens zum Jahre | 9ebraht. Veipzig, Chemmig, den 2. Juni 1925. | für das Geschäftsjahr 1924 auf 12 9/ fest- Generaltonsul Carl Heinri Cremer, Sei runlosn eins. Akti Eingetragen. Das Grundkapital be- | nung der in späteren Jahren e rfolgten Abstimmung teilnehmenden Grundkapitals | 1951 zu erfolgen. Vom Jahre E ab . Aktien, die nicht bis zu dem otar R. Meckw igz, vereid. Bücherrevisor. | gesegt. Die Dividende kann gegen Ein- Bremen Steu E 42 845/56 | Grundstück Ula 10 000|— trägt nunmehr NM 6 968 000 und ist 2 unga unter Berücksichtigung des E fassenden Beschlusses der Generalver- | ist die Gesellschaft berechtigt, das Dar- | genannten Termin zum Umtausch oder a n der G i lversamml vom fieferun des Dividendenscheins für 1924| Generalleutnant a. D. Max von Dirings- x Geb L 90 900|— eingeteilt in E n Inhaber lautende | auf Passivseite ersichtlichen Wb- S bei dem die Vorzugsaktien mit | lehen unter Einhaltung einer fehé- Ë ntgegennahme a Anteilscheinen 20 J 1925 Sie E Bery L Ks bei ben Banliitinen Bett Simon & Co. hofen, Exzellenz, Potsdam, 7711316 Se E Sa ae wer R 116 000" Stammaktien Nr. 1 bis 116 000 e eibungstontas bewertet worden. rem Stimmrecht mitwirken. monatigen Kündigunsfrist ganz oder teil- e sind, werden nah den Vorschrifi vat e L Hoi .W ise Berlin W. 8, Mauerstr. 53, und Eich- Generalleutnant a. Johannes @ Saben anen s “de O pu je RM 60 Nennbetrag und 4000 Vor- | - Jn den Jahren 1916, 1919 und 1920 ‘Die Anzahl der einzuziehenden Vor- | weise zu kündigen. Zur Sicherstellung des 20 Goldbilanzverordnung, der hie [Os D V M agenen d e | born & Co Breslan, sowie: bei der Fellmer, Exzellenz, Dresden, Fabrikationsübersuß und en Und W E 3 55E ugsakttien Nr. 1 bis 4000 zu je NRM 2 | hat die Gesell|haf 414 % Anleihen im ugsaktien bestimmt dieselbe Generalver“- | Darlehens ift der Stadtgemeinde Apolda | erlassenen Dur führungGverordnuraz Ht ia R vem Seen getarder is Gesellschaft erhoben werden Dr. Leopold Raehmel, in Firma Pachtvertrag 26 917 Ee O E ckont 683/81 ennbetrag. Die uit über | Nennbetrag von zusammen Mark sammlung 1 mit derselben Mehrheit. tine Gesamthypothek auf dem Apoldaer rar des N ebuches für kraft B Pim MOErHGa S FicSolten cilt. Der Aufsichtsrat besteh aus folgenden Raehbmel & Boellert, Berlin, Bilanzkonto: Verlust 1924 50199 Gs uo PONIIeETON o 920 976| 1000 Nennbetrag [autenden | 5 000 009 aufgenommen, die gemäß der | Jm Falle der O der Gesell- | Grundbefiß der Gesellshaft nah der für Le. leihe oe für eingere! e | E Pan Una e Herren : Generaldirektor Dr. ‘Adolf Spilker, E Eerzgen L 50 f 545 30 Stammaktienurkunden sind mit dem | dritten Steuernotverordnung mit 15% | {aft ottes die Vorzugsaktien vor den | die obengenannte leihe eingetragenen Bib vaalie ie zum Ersaß dur ne E a s seyt 20 n08 Maht, E P ias Frig Gugenbeim, Berlin Duisburg-Meiderih, 77113 Get e 0 e 0 545 Stempelaufdruck „Umgestellt auf Reichs- | auf RM 189537 aufgewertet wurden. | Stammaktien bis zu 115 2 ihres Nenn- | Hypothek bestellt, doch hat sih die Ge- Aftien, No lihe Zohl nit errei e bidhe a P Eden Hohen Bot liender : è. h. Dr. kh. c. Emil Georg} Berlin, den 10. Juni 1925. 116945 11 mark 60 Sebzig Reichsmark“ versehen Sämiliche Anleihen werden dur Aus- | betrags bezw. des auf sie eingezahlten | sellschaft die Befugnis tes uo ger O nicht zur Verwertun auf e A E Sei L l Bankier Dr. K. Bett, Berlin, stellver- auß, Direktor der Deutschen | Papierfabrik Oker Aktieugefellschaft. ; worden. Von den Aktien aus der lebten | lofun E bis zum Jahre 1956, | Kapitals zuzüglich ihrer Gewinnanteil- ane en Hypotheken im gleichen Nange mi er Beteiliaten zur Ver M N rthur eidel, Plauen, ut vi Sra citlandei 1 Bank, Berlin Dr. Philibert Brand. y Pasfiva. t. Kapitalerhöhung waren am 1. April 1924 | getil Lai, "De Provinzialverband der Pro- | beträge bis zum Beginn der Liquidation. | der. der Stadtgemeinde bestellt ange mit (f eg geitell A sind, c S ifier D Eduard von Eichborn, | Geheimer Regierungsrat Prof. Dr. | Gemäß § 244 H.-G.-B. mahen wir Aflientapital . « « « 8 849/72 noch 19 455 s unverwertet, welche vinz Ée r mit einem Viertel des n der Generalversammlung ges bypothek eintragen zu „lassen. en Dar- „Die an Stelle le der r kraftlos ertlér Sabrifant Richard Kegel, Plauen, stellv. A sl L. uar 1 Hermann Thoms, Meettor des Phar- hiermit b annt, daß in unserer am Bankschulden d S 00 46 596.89 mit je NRM 30 in die Reichsmark- Aktienkapitals an dem Unternehmen be- | währt jede Stammaktie eine Stimme lebe wurde gemäß de itte s n Een auszugebe neuen Atti Vorsigender, u S eibis{, Berli mazeutischen Instituts der Universität | 29. Itni 1925 stattgefundenen ordent- Buchsulden + » 1 000i— eröffnung gSbilanz unter den Aktiven ein- | teiligt it, übernimmt auf Grund dieser jede Vorzugsaktie brei ig Stimmen. i E Bud 15 M den e 13 2 erden für Nechn Fee Beteiligten l Fabrikant Johannes Thieme, Plauen, Kaufmann n L Berl E Berlin. lichen Generalversammlung das Aufsichts- Delkrederekonto . » « | gesetzt sind. Von diesen Aktien sind in- Beteiligung die selbstshuldnerishe Bürg- Bon dem Weiugoitian der Gesellsdaft | aufgewertet. L ‘C 6fE die Gesellschaft An Börsenpreis und 8 Pabritvestper erter SEREE, Breise Das ‘voni E E add : Vom Betriebsrat : rat8mitglied Wilhelm Philippi, Berlin Betriebsrüccklage 6 000, | wischen 1000 “Stü verwertet. Der der | saft für Änleihen oder Darlehen der Ge- | werden zunädst 5 % dem Reservefonds | Apolda, den 23. Mai 1925 emein tres olen etc E c Lee MeNE D UNR Prauen. [vom Se ttcèuter: Berin ann Mai, Berlin, ausgeschieden und wiedergewählt f. | Am 1.1 1951 ero 10505|50 Gesellschaft aus der Veräußerung der | jellshaft gemäß jeweiligem besonderen | zugewiesen, solange derselbe 10 % des Thüri n Elek izi äts d |lihe Versteigerung verkauft und der rf P Zen, #7: E L Wede Bar S DHert, Berlin. inri Funke, Berlin. Berlin, den 30. Juni 1929. Verlust für e ———— Berwetlün gsaktien über den einge]eßten | Beshluß des Provinziallandtags bis zum | Aktienkapitals nit erreicht. hüringishe Glektrizitäts- un den Beteiligten nah gabe ihr Pausaer Tüllfabrik A.-G. Be li des 26 Sum 1995. rlin-Brit, den 30. Juni 19%. | Papierfabrik Oker Aktiengesellschaft, / 116 94511 Buchwert hinaus zufließende Gewinn wird | doppelten Betrage des jeweiligen Aktien- | Ueber die Verwendung des Restes des | Oas-Werke A.-G. in Apolda, | Aktienbesibes zur Ert ee C. Findeifen, 5, Fe ibis Aktiengesellschaft, J. D, Riedel Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Nastede i. O., 1. Januar 1929. dem geseßliden Meservefowds zugeführt | kapitals. Diese R für Kapital, | Reingewinns nach Verrehmwung der Ge- A, Lang Frankfurt a. M M, i O. Fei 9M nus 4 / M. Fuch 6. l Dr. Philibert Brand. Der Vorstaud. Heinr. Bröôtie. werden. Nach dem Wortlaut der Saßung | Zinsen und Tilgung is für ein bei der winnanteile (Aufsichtsrat 10 % des Rein- * Die Gesellschaft hat ins Sve 1923 eine ! C, & W, Bohnert Átilegeselischalt