1925 / 155 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[41571] Kraftloserklärung. Auf Guund des Generalver])ammlungs-

beschlusses vom 8. Dezember 1924 und in im Reichsanzeiger vom 17. Februar, 20. März erden die

Gemäßheit der Veröffentlichungen 1925 und .15. April 1925

Aktien unserer Gesellsha\t Nr. 1 bis 3,

8, 19 bis 30, 49, 50, 55 bis 84, 86 bis

106, 110 bis 115, 120 bis 133, 137, 165,

168 bis 171, 178, 184 bis 191, 193, 200

bis 203, 212 bis 215, 239, 254 bis 256,

316, 339, 505 bis 508, 538, 556 bis 559,

578, 608 und 622 sowie die sich aus den

Zeichnungss{heinen ergebenden Spißen für

ärt.

os ert bternstr. 118, den 3. Juli 1925. f:

- August Loh Söhne Aktiengesell-

haft für Militärausrüftungen.

Kallmann.

[41584] j Spandauer Schuhfabrik Aktiengesellschaft, Spandau. Die zum 13. Juli 1925 einberufene ordentliche Generalversammlung ist veriagt worden. Die ausgestellten Stimmkarten behalten für die neu einzuberufene Generalversamm- Tung, deren Termin noch bekanntgegeben wird, ihre Gültigkeit. Der Vorstand. Vogel. Petrusch.

[41488] Bekanntmachung. Der unterzeichnete Vorstand der Deut- schen Raiffeisenbank Aktiengesell- schaft zu Berlin bringt hiermit zur Kenntnis der Aktionäre, daß die General- versammlung vom 24. Juni 1925 die Herren Landwirt Heinrih Schrader i Wenden, Krs. Braunschweig, und Direktor Bülow in E (Pommern) als Mitglieder des Aufsichtsrats gewählt hat. Die bisherigen Mitglieder des Auf- sichtsrats, Herr Henrich Fickendey aus dem Bezirk Braunschweig und Herr Werner Nabbas aus dem Bezirk Köslin sind ver- storben. Berlin, den 2. Juli 1925, Der Vorstand. Dietrich. Dr. Seelmann. Schwarz.

[41489] Apollo-Werke, Aktiengesellschaft, Umstellungsbekauntmachung. Zweite Aufforderung.

Wir fordern hiermit unsere Akiionäre zum zweiten Male auf, ihre Aktien mit Dividendenschein 1924/25 u. ff. bis zum 31. August 1925 einschließlich einzureichen, und zwar in Hämburg bei der Bankfirma Henrih NRabbe, Brodschrangen 27.

„Diejenigen Aktien, die niht bis zu diesem Tage bei der obengenannten Stelle eingereiht find, werden auf Grund der geseßl. Bestimmungen für kraftlos erklärt.

Apolda, im Juni 1925.

Apollo-Werke, Akt.-Ges.

[39017] Robert Breuer Actien Gefell- schaft, Gelsenkirchen.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu der am 5, August 1925, Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen des Herrn Justizrat Huchzermeier in Gelsen- kirchen, Weststr. 39, stattfindenden Ge- neralversammlung ein.

Tagesordnung :

.- Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

. Abänderung der Besti:nmungen über

die Art der Bestellung des Vorstands.

. Beschlußfassung über die Sicher-

stellung gewährter Vorschüsse.

. Aenderung der Bestimmungen betr.

Vergütung an den Aufsichtsrat. . Vorlage der Jahresbilanz 1924 und der Halbjahresbilanz 1925, Beschlußfassung über Abänderung der Gesellschaft. Der Vorstand.

41574) E, Gundlach Aktiengesellshaft, Bielefeld.

Die ordentliche Hauptversammlung vom 22. Dezember 1924 hat beschlossen, das Stammaktienkapital von 21 000000 Papier- mark im Verhältnis von 10:1 auf 2 100 000 Reichsmark umzustellen.

Nachdem dieser Beschluß in das Han- dels1egister eingetragen ist, fordern wir unsere Stammaktionäre auf, die Mäntel ihrer Aktien zur Herabstempelung des Nennbetrages von je 4 1000 auf Neichs- mark 100 bis zum 25. Juli 1925

i in Bielefeld: bei der Dresdner Bank Filiale Biele-

eld, bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft, Filiale Bielefeld, | in Berlin:

bei der Dresdner Bank,

bei der Direction der Disconto-Gesell-

schaft,

Nes Bankhause Delbrück, Schickler

Œ (0. während der üblichen Geschäftsstunden unter Beifügung eines einfahen Num- mernverzeichnisses einzureichen.

Soweit die Aktien nit am Scalter zur Einreichung gelangen, werden die mit der Durchführung der Abstempelung be- auftragten Stellen die übliche Gebühr in Anrechnung bringen.

Wir machen darauf aufmerksam, daß voraussihtlich am fünften Tage vor Abh- laut der Abstempelungsfrist die Notierung für die Paptermarkaktien eingestellt wird, so daß bon diesem Tage an nur noch die auf Neichsmark umgestempelten Stücke an der Börse lieferbar sein werden.

Bielefeld, den 83. Juli 1925.

T[41575] Deutsche Wa

Straße 110. Den Vorsißz le

Slpenburg, Zum Vorsitze wurde ernannt: Georg W. Meyer,

Der

Berlin NW. 7, :

Aus dem Aufsichtsrat sind ausgeschieden : Herr Präsident Oëcar von Körner, Wien, Seilerstätte 18/20, Herr Baron Dr. Ernst von Popper-Podhragy, stätte 18/20, Herr Generalkonsul Eduard Scharrer, Bernried.

In den Aufsichtsrat sind binzugewählt : Herr Sägewerksbesißer Joh. Krömmel- bein IL, Lauterbach-Hessen ; als Delegierter des Aufsichtsrats: : von Massow, Breskau, Kaiser-Wilhelm-

lie Hoheit der Son August von Oldenburg,

id-Jndusirie A. G., Neue Wilhelmstr. 2.

Wien, Seiler-

Herr General ald

gte nieder: Setne König- Friedrich- astede in

nden des Aufsichtsrats Herr Generaldirektor Berlin W. 9, Voßstr. 11. Vorstand.

[41481]

hiermit zu der

Freiburg i. B., findenden

sichtsrats.

31. März 1 3, Bes(hlußfassu

Vorstands. Zur Teilnahme

der Kasse des Kre

Ftterkraftwerk- Aktiengesellschaft, Mosbach

Die Aktionäre un}erer Gesellschaft werden

1, August 1925, Vormittags 11 Uhr, im Sigßungsfaal der Bad. Bauernbank in

ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf-

2. Vorlage De Anga nes auf 5,

der Jahresrechnung sowie über die Entlastung des Auf

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlun

Mosbach hinterlegt haben.

Mosbach, den 2. Juli 1925.

Ftterkraftwerk-Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. B op

Der Vorstand.

(Baden).

am Samstag, den

Bismarckstraße, statt-

ng über die Genehmigung sichtsrats und des

an der Generalversamm-

bei isverbandes Mosbach in

ib.

Nenz. Ve

[40070] Goldmarke

L geCteltan fffektenbestand . Kassabestand . .

Passiv Stammkapilet L

Berlin, den 1.

Eug

Aktiva. Neueingezabltes Aktienkapital .

Kreditoren . - « «

Grundstück-Verwaltungs-Gesellschaft Gevege Aktiengesellschaft,

röffnungsbilanz.

e eo. ‘e... e 089 . o.

0.

a.

0 ¿9.09 S0

Sanuar 1924.

en Abel.

[40538]

Bilanz þper 31. Dezember 1924.

Aktiva. Neichsbankkonto . Kassenvereinkonto R R o

assakonto . . «

Bankendebitoren Wechselkonto

{her Währung Nostroeffekten Akzeptenkonto Inventarkonto Abschreibung

Kontokorrentdebitoren

Kontokorrent in ausländi

70 001,—

RNM 3 994 7 364 478 21 550 1 305 503 1 134 497 . 82 530

25 699 160 737 250 000

63 001

S 76 82 94 34 13 50 79

90 89

7 000,—

Passiva. Kontokorrentkredito Bankenkreditoren

Avalkonto Aktienkapitalkonto

Deutscher

Wuerk.

Baukonto Maueriirate 15a Abschreibung 100 000,—

Transitorishes Konto

Reservefondskonto . ch « « Vortrag auf neue Rechnung |

Berlin, den 31.

Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Gewinn- und Verlustkonto. Þþer 31. Dezember

400 000|— 3 454 918 63

1 856 384 1 228 691 4 50 459 S 250 000 50 000|— 10411/25 8 972/25 3 454 918/63 Dezember 1924, Creditverein

13 29 75

Ten s

s“ 0:90:59 0

W. Ullmann. 924.

S teuerkonto Abschreibung

Vortrag auf neue

Zinsenkonto . .

P eranto

Couponskonto . Devisenkonto - « Sortenkonto Diskontwe(hselspesenkonto .

ffektenkonto . ì

Berlin, den 31. Deutscher Aktien

Der

E, Gundlach Aktiengesellschaft.

Wuerk.

andlungsunkostenkonto Baukonto Mauerstraße 15 a, Inventarkonto, Abschreibung

RNM 343 527 6 184

100 000 7 000 8 972

465 684 256 473

h 126 251 ; 23 034 L

echnung

3114 21 752 5 979 29 478

465 684

Dezember 1924, Creditverein esellschaft, orftand. W. Ullmann.

.“ . . í . .

0 Î

[23638] Finkbeiner Aktiengesellschaft i. L. in Stuttgart.

bes{lossen. Die Gläubiger der Gesell- anzumelden. Stuttgart, Werastraße Nr. 81 B, den

19. Mai 1925. Der Liquidator.

{41490]

Hierdurch laden wir die Aktionäre unterer Gesellshatt zu der am Donners- tag, den 30. Juli 1925, um 4 Uhr Nachmittags, in den Geschäftsräumen der F. W. Krause & Co. Bankgeschäft Kommanditgesells{aft auf Aktien, Berlin W. 8, Behrenstraße 2, stattfindenden Ge- neralversammlung ergebenst ein.

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz, Gewinn- und Verluitrehnung sowie des Berichts des Vorstands und Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 1924.

. Beschlußfassung liber die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1924.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und der Mitglieder des Aufsichtsrats.

. Wablen zum Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über die Umwand- Tung der Vorzugsaktien in Stamm- aktien.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals auf NM 300 000.

. Aenderungen des Statuts, soweit sie dur die Beschlüsse zu Punkt b und 6 notwendig werden.

8. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der spätestens am Montag, den 27. Juli 1925,

bei der Bank für Landwirtschaft A.-G.,, Berlin, Dessauer Straße 26, oder

bei F. W. Krause & Co. Uan Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin W. 8, Behrenstr. 2, oder

bei Gebr. NöWling, Berlin W., 8, Mohrenstraße 62, oder

bei der Kasse der Gesellschaft

a) ein doppelt ausgefertigtes, zahlen-

mäßtg geordnetes Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einreicht, b) seine Aktien bei einer dieser Stellen hinterlegt oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Neichsbank vorlegt. Dem Erfordernis zu b kann au dur Hinterlegung der Aktien bei einem deut- \hen Notar und - Einreihung des von diesem ausgestellten Hinterlegungsschein bei der Gesellschaft genügt werden.

Lübz i. Meckleuburg, den 2. Juli 1925.

„Fortschritt“ Landmaschinen A. G.

Der Aufsichtsrat. Edler von Mes Planiß.

[41466] Rheinische Maschinenleder- und Riemenfabrik von A. Cahen- Leudesdorff & Co. A. G / Köln-Mülheim. Die ordentliße Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 5. Mai 1925 hat beschlossen, die nom. PM 29 000 000 Stammaktien unserer Gesellschaft auf RM 1 740 000 umzustellen, so daß der Nennwert jeder Stammaktie über PM 1000 auf NM 60 herabgeseßt wird. Nachdem der Umstellungsbeschluß in das e Sregister eingetragen worden ist, ordern wir bierdur die Stammaktionäre unferer Gesellschaft auf, die Mäntel ihrer Aktien ohne Gewinnanteilsheinbogen und ene naten mit einem arithmetis% eordneten Nummernverzeichnis in doppelter usfertigung in der Zeit vom 7. ins bis t August 1929 bei den nachstehend ge- nannten Stellen während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen : : in Frankfurt a. M.: bei der Darmstädter und Nationalbank Sama eian auf Aktien Filiale A by (Main), bei dem Bankhaus Otto Hirsch & Co., bei dem Bankhaus L. & E. Wertheimber, : in Berlin: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, bei dem Bankhaus von Golds{hmidt- Rothschild & Co., : in Köln: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale Köln. Nah Ablauf dieser Frist werden nit eingereihte Mäntel nur noch bei der Darmstädter und Nationalbank Kom- manditgesellschaft auf Aktien Filiale Frank- furt (Main) abgestempelt. Die Aus- Pa Wie der abgestempelten Aktien- mäntel erfolgt nach Durchführung der Abstempelung gegen Nückgabe der von den Abstempelungsstellen ausgestellten Spand e Einen sobald als môög- li, und zwar kostenfrei, soweit die Ein- reihung der Aktienmäntel an den Schaltern der Einreichungsstellen ges{ehen ist; er-

,

folgt wedhsels, so wird seitens der Einreichungs- stellen die übliche Provision in Anrehnung gebraht. Zur Prüfung der Legitimation des Vorzeigers der Empfangsbescheinigungen sind die Abstempelungs{tellen berechtigt, aber nit verpflichtet. Die Aktien werden vorauêsi{htlihß fünf Börsentage vor Ablauf dox obengenannten Frist tn Neihsmarkprozenten notiert; von diesem Zeitpunkt ab werden nur noch die gu! S umgestellten Aktien liefer- ar sein. Köln-Mülheim, im Juli 1925. Annie Maschinenleder- und iemenfabrik von A, Cahen-

Die Generalversammlung vom 16. Mai 1925 hat die Auflösung der Gesellschaft

schaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche

die Einreichung im Wege des Brief- | k,

(41586)

Obercaffeler Bierbrauerei Aktien- gefellschaft vorm. Hubert Dreesen in Obercafssel bei Bonn.

Die Aktionäre unjerer Gesellshaft werden hiermit zur Teilnahme an der am Mon- tag, den 27, Juli 1925, Vorm. 10 Uhr, in der Amtsstube des Herrn Notars Peters in Bonn, Wilhelmstraße d, stattfindenden außerordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen.

TageS8ordnung :

1. Entlaftung von zurücktretenden Auf- sichtsratsmitgliedern.

Zuwahlken zum Aufsichtsrat.

. Abänderung des §-1 der Saßungen

(Firmierung).

. Abänderung des § 3 der Satzungen

(Geschäftsjahr)

. Abänderung des § 13 der Saßzungen

(Beshlußfäbigkeit des Aufsichtsrats).

Diejenigen Aktionäre, welche an der A aa teilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien oder die Hinter- legungéscheine eines deutshen Notars bis spätestens 24. Juli 1925 entweder in un- serem Büro in Obercassel oder bei der Dresdner Bank Filiale in Bonn oder bei der Firma A. Merzbah, Bankgeschäft G. m. b. H., Frankfurt a. M., Rahmhof- L 4, zu hinterlegen und werden da- selbst au Legitimationskarten ausgegeben.

Obercafsel bei Bonn, den 2, Zuli 1925,

__ Der Vorstaud. Frit Bernigshausen.

[41577] Carl Hisgen Aktiengesellschaft

zu Worms a. Rhein. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 22, Juli 1925, Vormittags 11 Uhr, in den Amtsräumen des Notars, Ae August Scheuermann zu Worms, armeliter Straße Nr. 6, stattfindenden TIT. ordentlichen Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz und der Ge- ‘winn- und VerlustreGnung sowie des Berichts des Vorstands über das Geschäftsjahr 1924.

. Bericht des Aufsichtsrats.

. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, Be- [Ftußfassung über die Gewinnver- eilung.

Eniläsiüng des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über Widerruf der Bestelung von Auffichtsratsmit- gliedern.

Zur Teilnahme an der Hauptversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

die ihre Aktien spätestens am zweiten

R vor der Hauptversammlung

(Hinterlegungs- und Verfammlungstag

niht mitgerechnet), also spätestens am

20. Juli 1925 bei der Gesellshaft oder

bei der Vereinsbank E. G. zu Worms

oder dem Bankhaus Ernst Eberspächer in

Eßlingen a. Necktar hinterlegen. Die

interlegung ist au bei einem deutschen

otar zulässig, in diesem Falle müssen die

E eine in der gleihen Frist

wie die Aktien hinterlegt werden.

Worms, den 3. Juli 1925.

Der Auffichtsrat.

Carl His8gen, Kommerzienrat,

Vorsigender.

[41474]

Westbank Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden

hiermit zu der am 29, Juli 1925,

Vormittags 12 Uhr, im Carlton-

Hotel zu Frankfurt a. !M., stattfindenden

ordentlihen Generalverfammlung

eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorläge und Sentbimianta der e er ae für 1. Ja- nuar 1924 und Bericht des Auf- siGtarais und des Vorstands über en Hergang der Umstellung.

¿ E „und Genehmigung des Ge- \{äftsberichts sowie der Bilanz und Gewinn- und Boa 1924.

. Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

. Erhöhung des Aktienkapitals um bis nom. RM 1 200 000 unter Aus\{luß des Ae Bezugsrechts der Aktio- näre, FesisezBung der Begebungs- bedingungen.

. Ermähtigung des Vorstands und pu aterags zur Durchführung déêr Umfs\tellung und der Kapitalserhöhung.

6, Aenderung der Satzungen gemäß den

gefaßten Beschlüssen.

7. Aufsihtsratswahlken.

Diejenigen Aktionäre, wel{che ihr Stimm-

ret nah § 24 unserer Saßungen aus-

üben wollen, Haben ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der

Neichsbank oder eines Lutiden Notars

spätestens am 22. Juli 1925 während der

Nen Geschäftsstunden bei den Effekten-

assen der

Gefellshaft in Frankfurt a. M. oder

der Darmstädter und Nationalbank

K.-G. a. A., Berlin, Arndt, Dreifuß

& Co., Berlin, Dorotheenstr. 4, oder

des Barmer Bankvereins Hinsberg, isher & Comp., Düsseldorf, oder trauß & Co, München, oder der

Bank Guyerzeller A. G., Zürich, oder

der Bank von Elsaß und Lothringen

in Basel und Straßburg

zn finterlegen.

Frankfurt a. M., im Juni 1925. Westbank Aktiengesellschaft,

Der Vorstand.

Grathwohl-Werk Aktiengesellscha [41532 Köln-Mütheim.

Hierdurch werden die Aktionäre unsers Gefellsshait zu einer fue rordentl ich Generalversammlung - für Samstag, de 25. d. M., Vormittags 11 Uhr, im Ve waltungsgebäude Köln - Mülheim, Hos weider Str. 13, eingeladen.

Tagesorduung : 1. Bericht des Vorstands über die Lag 2. Aenderung des § 1 der Saßzunge (Firmenänderung). 3. Wablen zum Aufsichtsrat. Köln-Mülheim, den 3. Juli 1925. Der Vorstand. Grathwohk. [41467]

Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft.

Die am 23. Juni 1925 stattgehab ordentliche Generalversammlung der Akti näre nahm den 28. Geschäfisberiht (Ge schäftsjahr 1924) zur Kenntnis, genehmigt die vorgelegte, unten abgedruckte Bila nebst Gewinn- und Verluftrechnung zuy 31. Dezember 1924 und erteilte Vorstan} und Aufsichtsrat Entlastung. Für daz genannte Geschäftsjahr kommt ein Ge winnanteil von 44 vH zur Verteilung.

Aus dem Aussichtsrate ist Herr Nechis, anwalt Dr. Friß Auerbach in Berlij freiwillig ausgeschieden. Der planmäßi ausscheidende Herr Kommerzienrat Han Schlesinger in Berlin wurde wieder gewählt. Als Betriebsvertretung gehören dem Aufsichtsrate an die Herren Lokg: motivführer Franz Bollmann in Wernige ilfsweichenwärter Walter Nie orge.

rode und mann in : Zum r tee A des Ausfsichtsralt wurde Herr E Otto Büchting in Wernigerode, zu seinem Stellvertreter D Erster Bürgermeister Dr. Ludwig epel in Wernigerode wiedergewählt. Wernigerode, den 1. Juli 1925. Die Direktion. Scharnhorst.

Abschluft am 31. Dezember 1924

Vermögenswerte, 1. Bahnanlagen « - « Bahnanlagen, Neu- anlagen und Erweite- rungen ® ® . o .

M 5 668 000

94 686: 5 762 686

. Beteiligung an der Gernrode - Harzgeroder Eisenbahn-Gesellschaft .

. Erneuerungsstock T, An- lagekonto «

. Spezialreservestock, An- lagekonto . « .. - «

10 000 39 216/48

4 956 . Materialien . . - « «} 112781 . Kassen- und Devisen- bestand sowie Postsheck- utbaben a as

. Bankguthaben u. kurz- fristige Darlehen . . . . Hypotheken . . .. « . Kautionen, Anlagekto. . , Verschiedene Schuldner

5 041/88

306 578 4 3 000

7 500 80 279

6 332 040/64

Verbindlichkeiten,

. Aktienkapital . « « . Rücklage für aufzu-

wertende und zu ver- steuernde Sqhuldver-

{reibungen . « « » « Bilanzreservestock . 2s Neservestock (in der Bahnanlage enthalten) . Erneuerungsstock L . Erneuerungs\tock I E cs Nüdlage für noch ab- zuführende Steuern Kautionen j Verschiedene Gläubiger Neingewinn 1924 ..

4 950 000

453 129 287 642

69 835/ 39 216 70 329

4 956|—

60 000 7 500 166 681 222 750

6 332 040

Gewinn- und Verlustrechnung für den 31. Dezember 1924.

Soll. . Betriebs8ausgaben « « « Nüdlage : in den Erneuerungs8- E A . in den Erneuerungs- s iu S . in den Spezialreservestock . für noch abzuführende Steuern . . in den Bilanzreservestock . Reingewinn, zur Ver- teilung von 42 9% Div, Vörge]Glagen E

E I S

A 1 056 680

67 572

63 538 4 950

60 000

11 137/50

go

—— | 1486 628/57

Haben.

. Betriebs8einnahmen “+ „‘} 1 486 628/57

1 486 628/57

Wernigerode, den 10. Mai 1925. Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Direktion. Scharnhorst. Vorstehende Bilanz fowie Gewinn- und Verlustrechnung habe ih mit den ordnung?#- mäßig geführten Büchern übereinstimmend befunden. ; Wernigerode, den 28. Mai 1925, Hermann e von der Anh. eds eeidigter und öffentl. angestellter Bücherrevisor, Dessau. Die vorstehende Bilanz sowie die Ge- winn- und Verlustrehnung sind von uns geprüft und für richtig befunden. Wernigerode, 29. Mai 1925. Die Mangan mm lon, Büchting. Hendeß. Wir haben diesen “id geprüft und dazu nichts zu bemerken. ir beantragen seine Genehmigung sowie Entlastung für Aufsichtsrat und Vorstand. Wernigerode, 29. Mai 1925,

Leudesdorff & Co, A.,-G,

Berliger. Dickhau!t.

r —————_—— î

Der Anfsichtsrat, Büchtin g.

[41572] Löswenwerke A.-G., Heilbronn a/I.

2. Aufforderung.

Die Hauptversammlung vom 18. No- vember 1924 hat beschlossen, das Stamm- aktienkapital von PM 50 000 000 auf RM 750 000 umzustellen in der Weise, daß gegen PM 4000 drei neue Aktien von je RM 20 Nennwert auégegeben werden. ;

Wir fordern unsere Aktionäre auf, ihre Aktien (Mäntel und Dividenden- \cheinbogen) einzureichen

in Heilbronn a, N.:

bei der Handels- und Gewerbebank Heilbronn A. G,,

bei der Deutshen Bank, Filiale Heil- bronn, : in Mannheim:

bei der Süddeutschen Disconto-Gesell- schaft À. G., i in Stuttgart:

bei der Direction der Disconto-Gesell-

schaft, Filiale Stuttgart.

Aktien, welche bis 30. Juni nicht ein- gereicht sind, können bis spätestens 30. Sep- fember 1925 bei den genannten Stellen noch umgetauscht werden. Nach diesem Zeitpunkt erfolgt die Kraftloserklärung der noch nicht eingereihten Aftten.

Heilbronn, den 1. Juli 1925.

Der Vorftand.

[42029]

Holzmattenwerke Werner Heyd, Aktien-Gesellschaft, Freilassing (Lberbayern).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit auf Donnerstag, den 30, Juli 1925, Vormittags 11 Uhr, zu der im Bahnhofhotel Fötkerer in Frei- lassing stattfindenden ordentlichen Ge- úeralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1, Vorlegung der Bilanz mit Gewinn- und VerlustrechWnung per 31. März 1925; Genehmigung der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung; Ent- laflung des Vorstands und Nufsihts- rats.

2. Erhöhung des Grundkapitals von teih8mark 124 000 um Reichsmark 2 000 auf Reichsmark 186 000 dur Ausgabe von 620 Stûck neuer Aktien im

3. Abänderung des Gesellschaftsvertrags d 3 Grundkapital. :

4. Aufsichtsratswahl.

Zur Ausübung des Stimmrechts ist nur derjenige Aktionär berechtigt, der \pätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Kasse der Gesellschaft over bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank in München oder einer ihrer Zweigniederlassungen oder bei der Salzburger Kredit- und Wehsel- bank in Salzburg seine Aktien oder einen mit der Angabe der Aktiennummern ver- sehenen Hinterlegungsschein der Reichsbank oder eines deutschen Notars hinterlegt hat. Statt der Hinterlegung der Aktien kann auch der seitens der Reichsbank oder der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank oder einer ihrer Zweigstellen oder der Salzburger Kredit- und Weselbank in alzburg über die Aktien ausgestellte interlegungs\cein hinterlegt werden. Freilassing, den 4. Juli 1925.

Der Vorstand. Werner Heyd.

[41543] Dresdner Preßhefen- und Kort- \spiritus-Fabrik (sonst J. L, Bramsh) in Dresden.

In der ordentlihen Generalversamm- lug vom 17. April 1925 wurde be- blossen, das bisherige Aktienkapital der jesellshaft von 1800000 im Ver- bältnis 1:1 umzustellen, und war der- geliatt, as jede Aktie über 100 Taler auf eihsmar? 300 und jede Aktie über H 1200 auf Reichsmark 1200 umge- Nad wird.

Nachdem die Eintragung der hor- slehbenden Beschlüsse in das Handeléregister exfolgt ist, fordern wir die Besitzer unserer Aktien hiermit auf, ihre Aktien ohne Ge- winnanteilsheinbogen unter Beifügung eines Nummernverzeichnisses bis zum M gon 1925 einschließli

n Dresden bei der Dresdner Bank oder

bei der Commerz- und Privat-Bank ktiengesellshaft Filiale Dreéden zur Abstempelung einzureichen. _ l Die Abstempelung erfolg! rovisionéfrei, sofern die Aktien am Schalter während der üblichen Geschäftsstunden eingereiWßt werden. Wird die Abstempelung im Wege des Briefwechsels veranlaßt, fo Wird die Abstempelungsstelle die übliche Provision in Anrechnung bringen. Ebenfo gehen die Kosten der Ver]endung der ftien zu Lasten der Aktionäre. Ueber die eingereihten Aktien wird Quittung érteilt, gegen deren Rückgabe nah er- folgter Abstempelung die Stücke wieder erhoben werden können. Vom 1. August 1925 ab erfolgt die Abstempelung auss{hließlich bei der Dresdner Bank in Dresden.

Wir machen darauf aufmerksam, daß nah den jeßt geltenden Richtlinien der Zulassungsstellen vom 5. Börsentage vor

blauf der obengenannten Frist ab die Ueferbarkeit nit abgestempelter Aktien ân den Börsen aufgehoben wird. Es liegt daber im Interesse der Aktionäre, die Abstempelungsfrist einzuhalten.

Dresden, den 1. Juli 1925.

Dresdner Preßhesen

- und A

« Æs m

Dr, wen I h. A. artlieb,

ennbetrage von Reichsmark 100. | H

[41483]

Einladung zur ordentl. General- versammlung unserer Gefellshaft auf Sonnabend, den 8, August 1925, Vormittags 11 Uhr, im Sizungéssaal der Hildesheimer Bank in Hildesheim, unter Hinweis auf §24 des Gesellschafts- vertrags mit folgender Tagesordnung: 1. Verlegung des Geschäftsjahrs auf das Kalenderjahr und dementsprechend Aende- zung des § 20 des Gesellschaftsvertrags. 2. Geschäftsabshluß für das Ge|chäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1924. 3. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. Die Aktien sind \pätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung anzumelden und können auch bei der Hildesheimer Bank in Hildesheim hinter- legt werden.

Hildesheim, den 1. Juli 1925.

Hildesheim-Peiner

Kreis-Cisenbahn-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Leeser.

[41544] Clektro-Dsmose-Leder Aktien- gesellschaft, Bad Oldesloe.

Hiermit werden die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 29. Juli 1925, Nachmittags 4 Uhr, im Weinhaus Rheingold, Gelber Saal, Berlin, Pots- damer Str. 3, stattfindenden ordent- ligen Generalversammlung ein- geladen.

Tagesordnung :

1. Berichterstattung über den Ver- mögensstand, die Lerbinllie sowie die Ergebnisse des leßten Geschäfts- jahres nebst Prüfungsberiht des Aufsichtsrats über Geschäft und Sahresrechnung.

. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das leßte Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung für Vorstand und Auf- sichtsrat.

4. Bee zum Aufsichtsrat.

5, Ge lußfassung über Auflösung der

Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am zweiten Werktag vor der Generalversammlung bei der Na in Bad Oldesloe/

olstein, oder Berlin, Unter den Linden 56, oder bei einem Notar zu hinterlegen. O Oldesloe/Berlin, den 3. Juli

Der Vorstand,

[42028]

Dekage Handels- Aktiengesellschaft, Hamburg.

In der ordentlihen Generalversamm- lung unserer Aktionäre vom 27. Juni 1925 wurde beschlofsen, -das Reichsmark 400 000 betragende. Grundkapital dur Ausgabe von 400 000 Reichmark neuer Aktien mit Gewinnanteilberechtigung ab 1. Juli 1925 auf MNeichsmark 800 000 unter Aus\{luß des geseßlichen Bezugs- rechts der Aktionäre zu erhöhen. :

Von den neuen Aktien ist ein Teil- betrag von nom. 200 000 Reichsmark von einem Konsortium mit der Verpflichtung zum Angebot an die alten Aktionäre A Gefell aft übernommen worden.

orbehaltliß der Eintragung der Kapitalserhöhung in das Handelsregister fordern wir die Aktionäre unserer Gesell- saft auf, das Bezugsrecht unter nach- stehenden Fedingunge auszuüben :

1. Die Anmeldungen zur Ausübung des Bezugsrehts haben bei Vermeidung deo us\{lusses in der Zeit bis zum

19. August 1925 einshließlich

1. bei dem Bankhause B, Simons «& Co., Düsseldorf,

2, bei der Nordischen Bank- Tommandite Sick & Co., Samburg, 5

Ge det a Mer S üblicßen âäftsstunden zu erfolgen.

, Zur Ausübung des Bezugsrechis sind die Dividendenscheine Nr. der Stammaktien, der Nummernfolge nah

eordnet, mit einem doppelt auêge- ertigten Anmeldesein mit Nummern- verzeihnis einzureihen. Formulare sind bei den genannten Bezugestellen erbâltliG.

. Auf zwei Aktien zu je 100 RM kann eine neue Aktie in Höbe von 100 RM um Kurse von 110%/9 zuzüglich Börsenumsaßsteuer und etwaiger Ve- zugêrechtésteuer bezogen werden.

4. Bei der Einreichung der Aktien ist der Bezugspreis mit 110 9/ zuzüglich

örsenumsaßsteuer und Bezugérechts- steuer sofort zu entrichten. E

. Ueber die Einzahlung werden Kafsen- quittungea von den Bezugsstellen ausgestellt, gegen deren Rückgabe die Aktienurkunden nach ihrer- Fertig- stellung von den betreffenden Bezugê-

ellen geliefert werden. Die Bezugé- Felten ind berechtiagt, aber nicht ver- pflichtet, die Legitimation des Vor- zeigers der Kassenguittung zu prüfen.

Die Ausübung des Bezugsrechts ist an ten Shaltern der genannten Bezugéstellen provisionsfrei; soweit bei den leßteren die Ausübung des DeYgereane jede im brieflißen Wege erfolat, werden fie die üblide Bezugsprovision in Anrechnung bringen. :

Die Vermitilung des An- und Verkaufs der Bezugsreckte einzelner Aktien über- nehmen die Bezugéestellen.

Hamburg, den 2.

Juli 1925. Dekage Gandeis - Aktiengesellschaft,

er e ÆXohann Dauelsbergs

Gesellschaft

[[41585)

Der Vorstand beruft hiermit die Generalversammlung der - Aktionäre aut Dienstag, den 28, JFuti 1925, Nachmittags 3 Uhr, in das Jagdzimmer der Augustinerbierhallen in München, Neuhauser Straße 11/1.

: Tagesordnung : 1, Aenderung der Saßzungen §& 32 (1 Liquidator statt 3).

2. Auflösung der Gefellshaft und Wahl

des Liquidators.

München, den 3. Juli 1925,

i Vorstand der Münchner Glühlampen A.,-G, Carl Mayer, Ingenieur.

(41579) Varbarino & Kilp Dito Pfaeffle A. G., München.

Wir laden hiermit die Herren Aktionäre zur Teilnahme an der am Freitag, deu 24, Juli 1925, Nachmittags 4 Uhr, in den Räumen der Gesellschaft, München, Orleansstr. 6, stattfindenden 4. ordent- lichen Generalversammlung ein. Gegenstände der Tagesordnung sind :

1. Vorlage der Bilanz und des Gewinn-

und Verlustkontos per 31. Dezember 1924; Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Verwendung

des Bilanzsaldos.

3, Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Vergütung an den Aufsichtsrat gemäß

11 der Statuten.

9. Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind alle Aktionäre berechtigt, welhe \pâteslens am Tage vor der veröffent- lichten Einberufung der Generalversamm- lung ihren Aktienbesiß im Aktienbuch auf ihren Namen haben umscreiben lassen und folhen spätestens zwei Werktage vor dem Tage der Generalversammlung

bei der Bayerischen Hypotheken- und

Wechselbank in München oder Nürn-

N oder im Büro der GesellsGaft, München, Orleanss\tr. 6, zur Generalversammlung angemeldet haben. München, den 1. Juli 1925. Barbarino & A Otto Pfaeffle

Der Vorstand, Pfaeffle.

[41480]

Ordentliche Generalversammlung der Firma F. J. Therstappen, Aktien- zu M, - Gladbach am 1, August 1925 im großen Sißungs- saale des Barmer Bankvereins, Hinsberg, fer & Co. zu M.-Gladbah, Königs-

raße 4, Na age 3 Uhr.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrechnung für däs verflossene Ge- \chäftsjahr 1924. i:

. Beschlußfassung über die Bilanz, die

Gewinn- und VerlustreGnung pro u

1924 und Festseßung der Dividenden.

. Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

. Aenderung des Statuts. §8 4 und 30 follen entsprehend der durch das L a vorgeschriebenen

orm gener werden. ie neu ausgegebenen Aktien für A 4000 sollen anstatt A 20 M 100 Nenn- wert erhalten. Un je M100 Nenn- wert der Aktien follen mit fünffahßem Stimmrecht ausgestattet werden.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung und zur Ausübung des Stimmrechts sind nux diejenigen Aktionäre berechtigt, wel@de ihre Aktien bis zum 28. Juli 1925:

. bei der R Rie

2. bei einem deutshen Notar,

, beim Barmer Bankverein, Hinsberg,

pisder & Co., Barmen,

. bei der Deutshen Bank, Berlin,

, bei der Darmstädter und National- bank, Berlin, :

. bei der Dresdner Bank, Berlin,

zu 3 bis 6: und sämtlihen Zweig- Bee angen 7, bei der ladba@er Gewerbebank e. G. m. b. H., M.-Gladbach, hinterlegt baben. i M,-Gladbach, den 2. Juli 1925, Der Vorstand. (901)

Maschinenbau - Gesellschaft

ilbronn.

Die ordentliche Hauptversammlung unserer Gesellsaft findet am Freitag, den 31. Juli 1925, Nachmittags 23 Uhr, im S êzimmer der Handels- tammer, Allee 26, Fier statt.

Tagesordnung: A L Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats. ¿6

2. Vorlage der Jahresbilanz und der Gewinn- und VerlustreGßnung sowie Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Aufsichtsraiës und des

Vorstands.

4. Aufsichtératswahl. 7

Aktionäre, welcke an dieser Hauptver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens bis 28. Juli d. I. bei der Filiale der Deutshen Bank, bier, bei der Handels- und Gewerbebank Heilbronn A.-G,, bei unserer Gesellschaft oder bei einem teutshen Notar unter Benachrichti- gung unserer Gesellschaft vor Ablauf der vorstehend genannten Frist zu hinterlegen.

Die Bilanz und der Gef häftsberiht liegen vem 29. Juni d. J. ab în unserem Geschäftslokal zur Einsicht der Aktionäre auf.

Seisbroun, den 25, Juni 1925.

Maschinenbau-Ges ellschaft HSeilbr

onn.

[41491]

Die 49. Generalversammlung der Aktionäre findet am Donnerstag, den 27. August 1925, Nachmittags 3 Uhr, im Becker|hen Gasthause zu Nethen a. d. Line statt.

Tagesordnung ;

1. Erledigung der im § 13 des Gesell- schaftsvertrags vorgeschriebenen Ge- schäfte, als:

a) Bes der Vermögensrechnung.

b) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

c) Bestimmung der Gewinnver- teilung.

4) Wahl zweier Nechnungsprüfer (cf. § 14) und deren Erjaßzmänner.

e) Neuwahl sämtlicher Aufsichts- ratsmitglieder und deren Ersamänner.

2. Antrag von Aktionären wegen Ueber- tragung von Aktien.

3, Verhandlungen über rechtzeitîg ein- ereihte Anträge von Aktionären (ef, 9 Absatz 2).

Die Vermögensrechnung pro 1924/25 sowie die Gewinn- und Verlustrechnung liegen in unseren Geschäftsräumen zwet Wochen vor der Generalversammlung zur Einsicht unserer Aktionäre aus.

Atktien-Zuckerfabrik RNethen a. d. Leine,

Der Vorstand. F. Schaper. A. Picker. A. Engelke.

[41475] Mannheimer Börsenbau-UAktien- Gesellschaft, Mannheim.

Die am 23, 12. 1924 stattgebabte Generalversammlung unserer Gesellschaft hat u. a. bes{lossen, das Aktienkapital von PM 600000 Stammaktien und PM 30000 Vorzugsaktien auf NM 300 000 Stamms- aktien und NM 5100 Vorzugsaktien um- zustellen. Es sind demgemäß die Stamm- aktien von PM 1000 auf NM 500 und die Vorzugsaktien von PM 1000 auf NM 170 abzustempeln.

Nachdem der Umstellungsbes{chluß zum Mg eingetragen worden ist, ordern wir hiermit unsere Aktionäre auf, ihre Aktienmäntel obne Gewinn- anteils{heinbogen zwecks Abstempelung in der Zeit

bis zum 31. Juli 1925

einschließlich bei der Süddeutschen Disconto-Gesellschaft A.-G., Mannheim, während der daselbst üblißen Geschäftsstunden, mit einem doppelt ausgefertigten, zahlenmäßig ge- ordneten Nummernverzeichnis versehen, einzureichen.

Die Aushändigung der acgelen elten Aktienmänte erfolat gegen Nüdgabe der von der Abstempyelungsstelle ausgestellten Empfangsbescheinigungen sobald als mög- li, und zwar provisionsfrei, soweit die Einreichung an dem Schalter der Ab- stempelungsstelle gcidicae, Erfolgt die Einreichung im Wege der Korrespondenz, so wird die üblihe Abstempelungsprovision in Anrechnung gebracht.

Zur Prüfung der Legitimation des Vor- zeigers der Empfangsbescheinigung ist die Abstempelungsstelle berechtigt, aber nicht verpflichtet. 5

annheim, den 1. Juli 1925.

Mannheimer Börsenbau-Aktien-

Gesellschaft,

[41568]

Roe iene Tonwerk- und Bau- edarf-Actiengesellschaft, Heppenheim a. d. Bergstraße. Unter Bezugnahme auf die Veröffent- Le in Nr. 67 vom Freitag, den 20. März 1925, und Nr. 87 vom Mitt- woch, den 15. April 1925, und Nr. 116 vom Dienstag, den 19, Mai 1925, in diesem Blatte werden hiermit die nach- stehend aufgeführten Aktien gemäß S 17 der Durhführungsbestimmung zur Gold- bilanzverordnung vom 28. März 1925 in Verbindung mit § 290 H.-G.-B,. für

kraftlos erflärt.

Nr. der Aktien

13/15 18 39/36 65/70 160 164/73 201/205 282/83 746/50 876/78

904

963 1022/33 1070/71 1141/1240 1258/60 1361/75 2466/2515 9236/85 5439/40 5449/51 5469/79 9500/01 6934/51 6955/75 6978/82 6988

7010

Nr

SCtüd- ; der Aktien

¿abl

7076/80 7089/90 7092 7117 7139/41 7148/50 | Us | 18 4 l

—_

D M A CO D O A D D H C E I CO bl b DO C

7180 7196/98 7243 7254/58 T265/67 7269/70 7289/91 7310 7242 7349/50 7369/73 7404/06 7409/20 | 7432 7435/36 7441/43 T446/52 8157/58 13601/15 13693/95 7031/32 14209/26 |\ 7037 14446/48 | SeppenHeim a, d, Bergstraße, ten 3. Juli 1925. Oberrheinische Tonwerk- und Bau-

ck—

SDSOcoSto

ps [B

D P O s A C S O DO s CI O 62

D C10 Ea O N O =I Uo D A O LO-TN D Fl js CO DOD C C bi C A A

bedarf-Actieugesellschaft. “riner

- I Nückstellungskonto . « « «

[41538]

Einladung der Naab - Kalk- und Schotterwerk A.-G, in Ebeuwies mit dem Sitze in Regensburg.

Zu der am Mittwoch, den 29, Juli 1925, Vormittags 9 Uhr, in den Amtsräumen des Notartats 111 in Negen®- burg stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung laden wix die Herren Aktionäre ergebenft ein.

Tagesordnung :

1. Umstellung des bisherigen

fapitals auf Goldmark. 2. Erhöhung des Aktienkapitals. 3. Zuwahlen zum Aussichtsrat. 4. Entlastung von Vorstand und Auf-

sihtsrat. Die Ausübung des Stimmrechts în der Generalverfammlung hängt davon ab, daß spätestens bis 27. Juli 1925, Abends 5 Uhk, die Aktien bei der Gesellschaft, zu Händen des Aufsichtsratsvorsitzenden oder des Vor- stands, bei einer öffentlichen Behörde, einem Notariat oder einer Bank hinterlegt sind und die Hinterlegung durch eine die Nummern der Aktien enthaltenden Bes scheinigung glaubhaft gemacht wird. Der Aufsichtsrat der Naab-Kalk- und Schotterwerk A.-G. in Ebenwies mit dem Sitze in Negensburg,.

Daeuwel, Vorsitzender.

[40617] Bremer Kaufhaus. Gewinn- und Verlustkonto 1924.

An Soll, NM Ünkoslen: Gehalte, Feuerung, Assekuranz usw 10 526: Abschreibung auf Inventar z 2 O D

Gewinn *) 19 619

Aktien-

—_—

ISIS S

Per Haben,

Gewinnvortrag aus 1923 , Einnahmen aus Mieten und Zinsen « «

165

19 454 19 619

SI8 i

*) Wie folgt verteilt : Vortrag auf Neparaturkonto NM 8800,— Ÿ » neue Nechnung , ;

Nt 8892 79 Bilanz am 31. Dezember 1924,

An Aktiva, NM

SFmmobilienkonto 250 000 Snventarkonto . 100 Assekuranzkonto 400 Kassakonto « » 1886 Darmstädter und National- La

bank K. a. A 256 997' Hai ieiteiidttee 204 000

O , J S5

u

| d=

S| |

. * .

IS1|

Per Passiva, Aktienkapitalkonto . « « » Reservefonds . -. - 20 400 Neparaturkonto . . « 31 504 Kreditorenkonto 1 Geroinn- und Verlustkonto 92175 256 997130

Nachgesehen und mit den Büchern über- einstimmend gefunden.

Der Auffichtsrat. Bernhd. Wilh. Loose, F. Lüllmanu, als Reviforen.

Der Vorftand, F. Strunck, W. Krieger, Prok. Der Aufsichtsrat bestebt aus den Herrén Konsul Paul Fes Vorsiter, Konfúl Ludwig Albrecht, stellvertr. Vorfißer, Heinr. Th. Töbelmann, J. Lüllmann, sämtli Bremen, Bernhd. Wilh. Loose in Lesum.

[40553] Bilanz am 31. Dezember 1924.

RNM |- 222 481 É

8 762 n (o 2 159 000|— 1 062 083/49

12 205 997/26

———

55

Vermögen, Kasse

Schuldner

Wertpapiere Kapitalentwertungékonto . Materialbestände . « «

Verbindlichkeiten, Aktienkapital

Gläubiger . Anlageerhaltungsverpflih- tungékonto

| 6 000 000|— 808 958/57

4 002 2224s

S4

1 394 S 12 205 99712 Gewinn- und Verlustrechnung

am 31. Dezember 1924.

RM ! 6 972 0561:

| 878 732 Hantfungéunkosten. e ¿4 DIO 2eD Nußbegebhältec und Unter-

HABidn « - - e » «E O2S L Steuern und Abgaben „} 182926f Abschreibunger 3 930 500/- Werkerhaltung 653 013): Aufwertungen, Wasser- t \chäden und dergleiden . j 1394 1652 Tilgungatquote für Kapital- t 2 000 000 17 9483 3400:

Ausgaben, Betriehskoflen . - » - - - achtzins

ntwertungëtonto

Einnahmen.

Betrieb2eiñnalimên . - « » 117 048 340

17 048 340 Berlin, ten 5. Juni 1925. Berliner Städtische Wasserwerke

Aktien-Gesellschaft, Kühne. Dr. Mo s Die vorstehente Bilanz nebst Gewinne

und Verlusirech(nung für tas Jahr 1924

ter Berliner Städtise Wasserwerke

Aktien-Gesellshaft stimmt mit den voin

mir geprüften und ordnungsmäßig (Æ-

füßrten Büchern überein.

Berlin, èen 6. Juni 19229. êcar Jänidcke, öffentlich grocielten ecidigier Bücherreviscr im Bezirk

ed 03

Hantelékammer zu Berlin.