1925 / 159 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

43458]

Gaësapparat & Gußwerk Akt.-Ges., Mainz.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft werden hiermit zu der am Mitt- woch, den 5. August 1925, 11 Uhr Vormittags, im Sißungésaale der Julius Sichel & Co, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Mainz, Kaiserstraße 47, statt- findenden Generalversammlung ein- geladen.

Tagesorduung :

1, Vorlage des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1924.

. Beschlußfassung über die Bilanz und

Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1924. .

3. Erteilung der Entlastung für Vor- stand und Aufsichtsrat.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Ge- neralversammlung teilzunehmen wünschen, werden aufgefordert, ihre Aktien gemäß & 41 der Sagzungen spätestens 6 Tage zuvor

in Mainz an der Kasse der Gesellschaft, e ner N der Disconto-

esellsaft, bei dein Bankhaus Kronenberger & Co., Westbank

in Frankfurt a. M. bei der Akt -Ges., : E bei der Direction der Disconto - Ge- sellschaft, i bei der Deutschen Vereinsbank, bei dem Bankhaus G. F. Grohé- : Henri & Co., in Stuttgart bei der Württemb. Ver- einsbank anzumelden.

Die Bilanz sowie Gewinn- und Ver- lustreGnung nebst Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats liegen 14 Tage vor der Generalversammlung in den Geschäfts!o- Ialen zur Einsicht der Herren Aktionäre auf.

Mainz, den 7. Juli 1925.

Der Auffichtsrat.

(42579) : A. Grubiß Dampsseifenfabrik Aktiengesellschast, Potsdam.

i Bilanz þper 31. Dezember 1924.

RM |$ 150 000|— 70 492/95

1 1

986

, Aktiva.

Grundstück und Gebäude .

aschinen .

nventar . « - «

abz. Abschreib. uurvact A E assenbestand . « « « « - ostsheckguthaben « « « «

ertpapiere Außenstände . 66 897,— 86,82

80

do. fremde Währungen Bestände: Rohmaterialien Halbau Ferti 60 223,93 Halb-u.Fertig- fabrikate , 30 968,77 Brennmate- rialien . 68,25 Futtervorräte 79,40 Avale 90 00 200,— 500,— J

82

91 340

Neparationê- antizipation . 35

Verlust 31 963

412 430

e o .

Pasfiva, Aktienkapital .. « « + + Bankschulden . 124 329,—

do. fremde Währungen 14 089,20 { do. Wechsel-

umlauf. 40 000,— Akzeptenverbindlichkeiten ypotheken (06 d a #0 DarIehn «o e aa ooo Kreditoren « « » o o Steuerrückstellungen , «+ « P. C. B. Avale 200, Reparationsobli- gationen « « 35 500,—

150 000

178 418

37 455 14 550 o 629 25 306 1074

412 430 Gewinn- und Verlustrechnung.

An Soll. andlungsunkosten . « « « balter t C raten und Rollgelder . rovisionen . . « . « » rennmaterialien «*« « « uhrwerkunterhaltung « « rundstückunterhaltung « Betriebskosten « « » e. s - Lhne 0-0 02T 6 z 19 783 Men o E « 47 325 teuern . « « . o s 20 241 Kosten auf Devisen . » « 5 026 Kursverlust auf Wertpapier 66 Abschreibungen auf Debi- toren oe C6 17 206 do. auf Inventar « « é - 222 221 265

RM |s 29 080 32 592 21 628 10 236

7 104 2 508 1824 6 417

Per Haben. Bruttogewinn auf Waren 534 399,12

abzgl. Materials» verbrauch . 373 423,17

eservefonds . elfrederefonds « « « . « Verlust

160 975

15 000 13 326 31 963

221 265

otsbam, den 12. Februar 1925. n den Aufsichtsrat wurden gewählt: 1. Direktor Heinrich Weber zu Berlins Lichtertelde-West, Vorsigender, 2. Direktor Max Uhlig zu Potsdam, 3. Diplomingenieur Friedrih Bolle, Arditekt zu Potsdam. Der Vorstand, Ernst Grubißp,

67 07 69

1 [43548

Die Generalversammlung vom 21. 4.1925 hat beschlossen, die nom. PM 45 000 000,— Stammaktien auf RM 45 000,—, die nom. PM 5000000,— Vorzugsaktien auf RM 5000,— umzustellen. ;

Nachdem inzwischen die Eintragung dieser Kapitalumstellung in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteilschein- bogen und Erneuerungsscheinen zwecks Umstellung unter Beifügung eines nah der Nummernfolge geordneten Verzeich- nisses bis zum 15, Oktober 1925 (einschließli)

bei den Bankhäusern Baß & Herz, Franur a. M., L, & E. Wertheimber,

rankfurt a. M., einzureichen. :

Die Umstellung erfolgt in der Weise, daß von 20 eingereichten Aktien à PM 1000,— Stüdck 19 Aktien eingezogen werden und eine Aktie mit dem Vermerk:

„Nach Zusammenlegung a Reichs- markumstellungsbeschluß gültig ge- ees mit NM 20,— Zwanzig Neichs- mark“

an den Einreicher zurückgegeben wird. Sofern einzelne Einreicher nicht dur 20 teilbare Aktienbet1äge besißen, sind die Umtauschstellen bereit, den An- oder Ver- kauf von Spißen zu vermitteln, Aktien, die überhaupt -nicht oder von einzelnen Aktionären nicht in der Zahl von 20 ein- gereiht und nicht der Gesellschaft zur Verwertung zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt. : Die Umstellung ist \pesenfrei, sofern die Aktien bei den genannten Bankhäusern während der üblichen Geschäftsstunden und innéthalb der angegebenen Frist eingereiht werden, Soweit die Umstellung im Wege dex Korrespondenz erfolgt, wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht. ; Für die abzustempelnden und den Aktio- nären zurückzugebenden Aktien werden zu- nächst Kassenguittungen ausgestellt, gegen deren Nückgabe \päter die Ausgabe der abgestempelten Stücke erfolgt.

Die Generalversammlung der Merkur Aktiengesellshaft für Industrie und Handel, Dia d a. M., vom 21. 4. 1925 hat erner die Erhöhung des Kapitals der Gejellschaft um RM 405 000,— Stamm- aktien sowie um RM 45 000,— Vor- zugsaktien, also von NM 45 000,— auf RNM 450000,— bezw. von RM 5000,— auf NM 50 000,—, somit auf ins- gesamt RM 500 000,— beiWlesen.

Die neu ausgegebenen Stammaktien sind von den Bankhäusern Baß & Herz und L. & E. Wertheimber, unter Aus- {luß des geseßlichen Bezugsrehts dert Aktionäre übernommen worden, mit der Verpflichtung, den bisherigen Stamm- aftionären Stück. 450,— (NM 45 000,—) derart zum Bezuge anzubieten, das auf je 5 alte Stammaktien im Nennbetrage von je RM 20,— éine neue Stammaktie im Nennbetrage von RM 100,— mit Dividende für 1925 à 1109/9 zuzüglich Schlußnotenstempel an werden kann.

Wir fordern unsere Aktionäre hiermit zur Ausübung dieses Bezugsrechtes auf.

Die Bezugsstellen sind bereit, Bezugs-

rechts\pißen dur An- oder Verkauf aus- zugleihen. Die Ausübung des Bezugsrehts muß bis spätestens 15. Oktober 1925 bei den obenbezeihneten Bankhäusern erfolgen und kann nur geschehen, wenn gleichzeitig die Umtauschanmeldung erfolgt, oder dies vorher geschehen ist.

Die neuen Aktien werden nach Fertig- stellung durch die Bezugsstellen zur Aus- gabe gelangen. i

Frankfurt a. M., im Juli 1925. „Merkur“ Aktiengesellschaft für Judustrie und Handel.

von Tümpling.

[42578] A. Huth & Co. Aktiengesellschast,

Halle a. d. 6. Bilauz für den 31. Dezember 1924.

Aktiva, Bares Geld . «o. Bankguthaben . . « « « Ba edckguthaben fffeften R Kontokorrentforderungen Warenvorräte . « « «

13 088 35 939 1 762 13 009 88 047 713 928

865 774

69 03 72 10 04

58

Pasfiva. Kontokorrentschulden 678 718 Nüdkständ. Steuern . 40 $88 Aktienkapital . « 60 000 Reservefonds L 6 000 u E é 70 000 Dividende « « 5 6 000

Gewinnvortrag « é à 4 467 865 774 Gewinnu- und Verlustrechnung.

Soll, Unkosten (0 00 0.05 Ice o 000 Abschreibung « « « Abschreibung des Kayp.- Entw. -Kontos . e. . Neserve}onds E

Dividende - o Gewinnvortrag s

949 269 211 447 17 281

4 996 ° 6 000 . 70 000 . 6 000 è 4 467|! 1 269 462

Haben,

Bruttogewinn . « « « 1 269 462

1 269 462

Halle, 19. Juni 1925. Der Vorstand. Dr. Max Ed. Huth.

Hermann Huth. Eduard Seelig.

[39025] L y

Die ordentlice Generalversammlung unserer Gesellichaft vom 31. Januar d. J. hat beschlossen, das Grundkapital von Papiermark 45 Millionen auf Meichs- mark 270000 umzustellen. Die Um- stellung erfolgt in der Weise, daß für zehn Aktien im Nennbetraae von ije Papiermark 1000 drei neue Aftien über je Reichsmark 20 ausgehändigt werden, d. b.: das Grundfapital wird 1000 : 6 zu- jammengelegt.

Nachdem die Umstellung am 20. April d. J. im Handelsregister eingetragen ist, fordern wir unsere Aktionäre auf. ihre Aktien nebst Dividenden- und Erneue- rungés{heinen zum Zweck der Unmstempvelung in Reichsmarkaktien bis zum 1. Oktober 1925 bei unserer Gesellshaft mit einem doppelt ausgefertigten Nummernverzeichnis einzureihen. Die Aushändigung der Reichsmarkaktien rfolgt nah Durchfüh- rung der Abstempelung gegen Einlieferung der über die eingereihten Papiermark- aktien ausgestellten Quittung. Wir sind berehtigt, aber nit verpflihtet, die Legi- B des Vorzeigers der Quittung zu prufen.

Der Antrag auf Ausstellung eines An- teiliheins muß bei Vermeidung der Nechts- verwirkung bis zum gleichen Termin gestellt lein. Spißen werden dur uns vermittelt. Diejenigen Aktien, welche bis zum 1, Oktober 1925 uns niht zur Abstempe- Tung eingesandt sind, werden gemäß $ 290 H -G.-B. bezw. $ 17 der 2. Durchfüh- rungsverordnung zur Goldmarkbilanzver- ordnung für kraftlos erklärt.

Düsseldorf, den 2. Juni 1925.

Vergina Aktiengesellschaft für Schokoladen- und Zuckerwaren-

fabrikation. Der Vorstand.

[31441]

Malzfabriken Langensalza und Wolff Söhne Erfurt Aktien- gesellschaft, Langensalza.

Die außerordentlihe Generalve1samnm- lung vom 13. Dezember 1924 hat, nach- dem von dem trüheren Papiermarkaktien- kapital in Höhe von 4 30 000 000 Stamm- akticna und PM 600 000 Vorzugsaktien die im P Gesellschaft befindlichen nominell P 6 000 000 Stammalktien, d. h. 5000 Stück à f 1200, eingezogen sind, die Umstellung des verbleibenden Stammaktienkapitals von PM 24 000 000 im Verhältnis 12: 1 und die Umstellung des Borgaanlen ape von PM 600 000 auf 4 5000 in der Weise beslossen, daß 19 825 Stck.Stammaktien je RM 100 =

RM 1 982 500 -+- 350 Stck.Stammaktien

je RM 50 = « « .RM- - 17500 zus. 20 175 Stck. Stamm-

aktien = RNM 2 000 000 -1- $00 Stck.Vorzugsaktien

je RM 10 = ,. _. RM 5 000

¿us. MM 2 005 000 verbleiben.

Nachdem nunmehr der Umstellungs- bes{chluß in. das Handelsregister eingetragen ist, fordern wir die Aktionäre unserer Gesellschaft hiermit auf, ihre Papier- marfkaktien in der Zeit

vom 15. Juni bis 15. September j 1925 einschließlich

bei der Gesellschajtskasse in Langensalza wur folgenden Bedingungen einzu- reichen :

1. Für die Stammaktien über nom. M 600 bezw. 1200 sind Mäntel nebst ewinnanteilsheinbogen einzureihen und werden dagegen neue Neichsmarkaktien über nom. RM 50 bezw. nom. RM 100 nebst zugehörigen

Gewinnanteil sch{ein- Se ausgehändigt.

. Für die Stammaktien über nom. PM 1000 sind ebenfalls Mäntel und Gewinnanteils cheinbogen einzureichen und werden dagegen nom. PM - 6000 10 neue Reichsmark- aktien über je RM 50 oder 5 Stck. desgl. über je RM 100, nebst zugehörigen Gewinnanteilsheinbogen geliefert. Etwa übershießende Spiyenbeträge bei diesen Aktien werden dur Austau]sch von Aktien

bezw. durch Verrechnung ausgeglichen und | s

ist Vermittlungéstelle hierfür ebenfalls unsere Gesellschaftskasse. : 3. Für die Targtaltien über nom. PM 1200 sind lediglich die Mäntel ein- zureichen, die auf den Reichsmarknenn- wert für RM 10 abgesiempelt werden. Eine Abstempelung dec Gewinnanteil- \cheinbogen kommt niht in Frage. | 4. Die Einreihung \ämtliher Aktien hat mit einem arithmetish - geordneten Nummerverzeichnis zu erfolgen. Auf Wunsch können die einzelnen Aktionäre au d- bezw. 10 fache Aktien in einem Dokument vereinigt erhalten und sind diesbezügliche Wünsche bei der Einreichung der Papiermarkaktien bekanntzugeben. Aktien, die bis zum Ablauf der geseß- lien Frist nicht eingereiht sind, werden gemäß $ 17 der 2. Dur(hführungsverord- nung zur Goldbilanzberordnung nah Maß- gabe der Y 290 und 219 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. In gleicher Weise werden Aktien behandelt, welche die zum Ersay dur neue Aktien exforderlihe Zahl nicht erreihhen und der Gesellichaft nicht zur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, sofern niht bezüglich diefer Spißen inner- halb der obigen F Umtausch gestellt worden ist. Gegen die eingereihten Papiermarkaktien werden \0- fort die neuen Reichsmarkaktien geliefert, Langensalza, den d. Juni 1925. Malzfabriken Langensalza und

ö rt U CEETsBaN Längensülsa.

für je 6 Stck,, also für | l

rist ein Antrag auf |[

43499] Auf Grund der in der ordéntlihen Ge- neralveriammlung *vom 28. Mai -d. I. vorgenommenen Neuwahl feßt \ich unfer Autsichterat wie solgt zusammen : Direktor Wilhelm Hanke, Böhlißz- Ehrenberg, Vorsitzender, Bankdirektor Friedrih Mot, Leipzig, stellvertr. Vorsizender, Spr cies Joh. Ernst Kirmse, elpzig. Böhlitz-Ehrenberg, den 8. Juli 1925. Der Vorstand der

Continental-Ölwerke A.-O, Dr. Weiß. Dr. Müller.

[42567 ! z Gebr. Steinlein A.- G., Lederfabrik, Berlin 0. 34, Thaersitraste 29, Bilanz 31. 12. 1924.

Aktiva. M Barbesiand . . . - - o 5 32 895 Außenstände « «+ « « « . | 255 603 Warenkonto... . . .. 486 165 Autos, Pterde- u. Wagenkto. 13 200 Maschinenkonto . L 143 500 Jnventar- u. Utensilienkto. 4 500 Grundstückonio . « « « «1+ 529517

465 381 /9:

1

Pasfiva.

Aktienkapitalkonto . . « « Reservekonten . . . + » Kreditoren- u. Rücklagekto. Gen «s Es

$00 000 654 014

84 020 227 346/98

1465 381/92 Gewinn- und Verlustrechnung. _

E

46 177 693 108 227 346

966 632

59 35

Aufwendungen, Abschreibungen . « « «- « Generalunkosten . « s Gewinn

S 36 03 98

36

Erfolge.

Bruttogewinn . . « « » « | 966 632/36

966 632/36

Der Vorstand. Köhler. Louis.

Zu Mitgliedern des Auffichtsrats

wurden gewählt :

der Oberstleutnant a. D. Nobert Louis, Charlottenburg, Herbart straße 26,

Frau Helene Köhler, geb. Kreft, Char- lottenburg, Herbartstraße 27,

der Kckufmann Nichard Brückner, Bln.- Wilmersdorf, Holsteint|che Straße 36.

Der Vorstand. Köhler. Louis.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[43473] Bekauntmachung. i

Von der Firma Ernst Wertheimber

& Co., Frankfurt a. M., ist bei uns der

Antrag auf Zulassung von

nom. Reichsmark 400 000 neue, auf den Funhaber lautende Stammaktien, 10000 Stü zu je Reichsmark 40, Nr. 50 001—60 000, der Dresden-Leipziger Schnell- þpressen-Fabrik Aktiengesellschaft M N b, Kößschenbroda . Sa.

zum Handel und zur Notierung an der

hiesigen Börse eingereiht worden.

Frankfurt a. M., den 6. Juli 1925.

Zulassungsstelle rankfurt a. M.

an der Börse zu

[40860] Die Gläubiger der „Heliodruck- apparate G. m. b. S.““, Stuttgart, werden hiermit Ctm, sih bei dem unterzeichneten Liguidator zu melden.

J. Möhrlen, Stuttgart, Bismarckstr. 53 s.

41063]

Laut Beschluß vom 23. Junt is} die Liquidation der „Ahaco eportgcien: schaft m. b, H.“ beim hiesigen Amts- Uns beantragt und Unterzeichneter zum

iquidator bestellt worden. Ich ersuche gge Gläubiger, ihre Ansprüche geltend u machen.

Elberfeld, den 1. Juli 1925.

Erich Jansen, Hermannstr. 42.

[5422] L ERURGRHONN Ge . Die untengenannte Firma {ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich bei der Geiellshaft zu melden.

Karlsruhe, den 30. 3. 1925.

David Turner, Karlsruher Sack-

fabrik G. m. b. S. Der Liquidator: DavidTurner.

[38810]

Die Dipl.-Jng. Karl Steuber G. m. b. S., Niederlößnitz, ist aufgelöst. Gläubiger wollen sih melden beim Liqui- dator Dipl.-Ing. Steuber, Tharandt i. S.

[42626]

Das „Vereinigtes Verkaufsbüro fränkisher Baumwollwebereien & Scheuertuchfabriken G. m. b. H.“‘, Berlin ©. 25, ist ausgelöst. Die Gläu biger wollen sich bei dem unterzeichneten Liquidator melden.

Carl F. Hellriegel,

Wilmersvorf, Waghäuslerstr. 9/10.

43055]

Die Hygiea Verbandstoff-Vertriebsgesell- \chaft mit beschränkter Haftung ist seit 6. November 1924 aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, {sich bei dem Unter- zeichneten zu melden.

u a ut Kow@1ski, Liquidator E Berlin, Friedri@str. 29.

d

(41459) Bekanntmacung.

Die Gesellschaft „Refiflieg Flugzeug, betriebêgejellschaft mit beshränfter Haftung y. Mengersen u. Austen. Reklame- und Filmflüge. Fliegerschule® if aufgelöst, Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufaefordert, sih zu melden.

Berlin, den 3. Juli 1925.

Der Liquidator der G. m. b. H, jeyt ae Mühe 99 e ohnhatt in nen, otans

straße 25/T. Es

[42940]

Die H. Schoßberger G. m. b. $, Berlin W, Margaretenstraße 12, ift durch Beschluß der Ge!ellshafterversamm- lung vom 11. Juni 1925 aufgelöst. Et- waige Gläubiger wollen ihre Ansprüche bis zum 1. Oktober 1925 anmelden.

42598]

Die Espa - Elektrishe Spezial-

4 | Apparate G. m. b. H. Berlin SO. 36,

Maybach-Ufer 48—51 i} aufge?öft, Ihre Gläubiger werden aufgefordert, \iG beim Unterzeichneten zu melden.

Der Liquidator: Georg Pelsÿ.

[40354] Obft und Geflügelgut Sommers- walde G. m. b. H. in Liquidation. Die Gesellschaft ist durch Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 20. Februar 1925 aufgelöst worden. Jch fordere hier- mit alle Gläubiger der Gesellshaft auf, sich bei mir zu melden. Sommerstwalde bei Schwante, den 30. Juni 1925. Dr. jur. Erich Lübbert, Liquidator.

6. Erwerbs- und Wirtschasts- genofsenschasten.

42526] Bilanz am 31. Dezember 1924.

Aktiva. | Pasfiva.

145/56 17 410/64 23 820/23

Kasse e E006 Bankguthaben Außenstände

Kundenvoraus- zahlungen . « « Lieferantenvoraus-

zahlungen E Lieferanten)chulden . Darlehen ünd Be- teiligungen bei and. Genossenschaften Einrichtung . « « - Warenbestand . « . Geschäftsgut haben . Reserven . . Vortragskonto . Veberschuß « « « «

401/70]

46 004 500

6 485 11 716/40 16 396/90 40 396/50 25 264/65

94 767/57] 94 76757

Deutscher MRON Eng «Verlag Cs . m. . 49 Berlin W. 9, Eichhorustraste 5.

[37158]

Magazin-Genossenschaft vereinigter

JFnnuungsmeister e. G. m, b, H. zu Münster i. W.

Bilanz per 31. Dezember 1924. _

Aktiva.

. Kassakonto . . « . Postschedkonto « . Debitorenkonto « . Volksbankkonto . . « . Immobilienkonto (Mau-

rißstraße) 7 500,— . Immobilien-

konto (Alter

Steinweg)

392 141 87 998 2 000

73 30 93

98 080,—

T5 580,— | 10/0 Abschreib. 1056,— |

. Inventarkonto 1 600,— 10%/ Abschreib. 160,—

8. Lagerbestand . . « «

104 524

1 440|- 98 695

295 162/33

Passiva.

. Baukkonto L . Kreditorenkonto. . « . . Kreditorenkonto (Mitgl.) , Anteilfkonto

. NRücklagekonto .

. Reservetondskont. (gesebl.) . Reingewinn

17 366 95 945 8 300 140 000 14 000 1 985 17 554

295 152 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. Unkostenkonto Abschreibung auf Immo- bilien Abschreibung a. Inventar

eingewinn . « «

60 042

1 056 160 17 554

78 812!

1, 2. 3. R

Haben. Bruttogewinn auf dem

Warenkonto 78 812:

78 8121954

Die Mitgliederzahl betrug am 1. Januar 1924: 28 Mitglieder mit 140 Anteilen und 140 000 4 Ha}jtsumme.

Die Mitgliederzahl betrug am 31. De- zember 1924: 28 Mitglieder mit 140 An- teilen und 140 000 .4 Haftsumme.

Mithin blieb die Mitgliederzahl uns verändert.

B. H Gie, R Du berg . Heßling. , erber g. B.'Vi

edefeld.

ende des Aufsichtsrats: A Ver Miri

Erste Zentral-Handelsregister-Beilage

m Deutschen Reichsanzeiger unò Preußisch

Nr 159. |

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanutmachungen aus 1 âté i t e e at ronn eugt gen au + dem Handels-, 2, dem Güterrechts-, 3. dem Vereins-,

sonderen Vlatt unter dem Titel :

Berlin, Freitag, den 10. Zuli /

en Staatsanzeiger

1925

e 4. dem Genossenschafts-, 5. dem Musterregistex, Konkurse und Geschäftsaufficht und 8. die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint in R

__Gentral-Handel8regiíster für das Deutsche Reich.

Das Zentral - Handelsregister tür das Deuijche Reich kann d lle S Berli Selbstabhaler auth burch. die Gelhäflöstelle des eiche unt Steen ang Bolanltalten, in Berlin

aße 32, bezogen werden.

S T:

E Befristete Anzeigen müssen drei Táge

48, Wilhelm-

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 159A, 1598 und 1

59 C ausgegeben.

Das Zentral-Handelsregister, für das Deut)che Reich er\cheint in der Negel täglich. Der preis beträgt monatlih 1,50 Reichsmark freibleibend. Einzelne N x a ori u 08 nzeigenpreis für den Raum einer 5gespaltenen Einheitszeile L,— Reichsmark treibleihend.

ummern fosten 0,15 Reichsmark,

E

vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E

, Handelsregister.

achen, ; / __ [42632] In das - Handelsregister wurde - ein- ragen am. 27,-Juni 1925:

Bei der e-C.. Clermont Aktiengesell-

haft“ in Aachen: Nach dem Beschlusse | a

Generalversammlung vom 12. Mai 25 foll das Grundkapital auf 5000 eihómark umaestellt und alsdann um 000 Reichsmark durh Ausgabe von auf den Inhaber lautende Aktien von 500 Reichsmark auf 30 000 Reichsmark höht werden Umstellung. und Er- hung sind durchgeführt. Das Grund- ital beträgt jeßt 30 000 Reichsmark. rch denselben " Generalversammlungs-

chluß ist der Gesellshaftsvertrag ab- | Wa Als nicht eingetragen e be-1 K

Indert. intgemaht: Nach der Umstellung und jpitalerhöhung ist das Grundkapital geteilt in 100 Aktien zu je 50 Reichs» rf und 50 Aktien zu je 500 Reichs- irk. Die neuen 50 Aktien sind zum nnbetrage ausgegeben, M O fa “en ene x Bei dex - offenen andel8gese t arzon «& Stercken“ ei cu daf e Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis- ige Gesellschafter Johannes genannt ns Harzon, Kaufmann zu Aachen, alleiniger Jnhaber dér Firma. Bei der ien Dandelbgesell haft achener pecial - Gewürz-Haus . Conßen & Co.“ in Aachen: e Gesellschaft ist ats “a Das d le Unie ae auf den bishetigen e ter

rl Semmler, Kaufmann in Acdeer rgegangen, der es nunmehr unter der ma: „Aachener Special-Gewürz- us -Carl Semmler“ fortführt. F ; Am A e E Vel der offenen ndelsgesellschaft debr, Erasmus“! ijn; Machte lt okura des Walther Bertram ist .er- hen. Dem Ferdinand Beckers in hen ist Gesamtprokura mit der Maß- be erteilt, daß die bisherigen Proku- ten Peter Erasmus, Carl Albert aômus und Johann Moll, und zwar er - für sih nur in Gemeinschaft mit rdinand Beers, zur Vertretung der EEE und. Zeichnung der Firma be- h in '

Amtsgericht, Abt. 5, Aachen.

Jm Pandelsrogist dee v ¡l register wurden am . Tini 1925 folgende Firmen von Amts

gen gelöst: „Rheinische Kinomobil Gesfsell-

jaft mit beschränkter Haftung“,

en,

„Einkaufsb#ro für Edelmetalle Me Ans N beschränkter Haf- 1 P. Ort «& Co. G

rar Gaftung“ A 2 „Vorsch & Mohren mit beschränk-

Haftung“‘, Aachen,

„Quirin Vüscher «& Co. Gesell: satt mit beschränkter Haftung“,

„Hager «& Cie. Ge

schränkter Haftung“ Aan Mh Wn Credit-Gesellschaft t beschr nkter Haftung Düssel: E ai e gnieberlaisung in Aachen, haft mit vel aften,

Achen,

„Aachener Etiquette-Maschinen- ompagnie mit beschränkter Haf- ng b Aachen. Amtsgericht 5. rnstadt. [42634] Im Handelsregister A Nr. 599 ist bei Firma Walter Lohn idt in Gräfenroda d dem Hader er des Amtsgerichts lla-Mehlis bei der in Oberhof be- henden eer osung eingetragen !rden: Die Firma ist erloschen. Die okura des Ecnst Heinemann ist damit enfalls erloschen. Arnstadt, den 4. Juli 1925. üringishes Amtsgericht, 5.

[42635]

erbach, Vogl, - ¿ lsregisters ist

Auf Blatt 19 des getragen worden: r Inhaber Karl bert Pehokdt ist ‘ausgeschieden. Su- ne Clotilde verw. Pebßoldt, geb. Uhlig, Auerbach i. V. i} Inhaber. Auerbah, am 5. Juli 1929.

Das Amtsgericht.

‘Bad Kreuznach,

ränkter Haftung“, | 1

Bad Kreuznach, ride

Im Vesigen Handelsregister Abt. A Nr. 674 ist bei der Firma Knippenberg &. Cie. in Bad Kceuznah folgendes einge- tragen een: Ghrif a

ie rau ristian Knippenberg,

Margarethe geb. Zeh, ist aus der Gesell. ft ausgeschieden. Der Kaufmann Ötto tlamberg in Bad Kreuznach ist als per- S haftender Gesellschafter eingetreten. ie dem Kaufmann Otto Klamberg er- teilte Prokura i\t erloschen. :

Bad Kreuznach, den 20. Juni 1925.

8 Amtsgericht.

Bad Kreuznach. [42643]

In unser Fandeldrodister Abt. A ist heute unter Nr. 170 zur Firma gner, offene Handelsgesellschaft reuznach, een worden: Der Gesellschafter F Wagner ist verstorben. ine Erben: 1. Witwe L ob Wagner, Johanna geb. Oft, 2. Ehe- rau Kaufmann Hermann Meyer, Maria eb. Wagner, in München, 3. Johänna

gner, ohne Beruf, 4. Heinrich ner, Landwirt, 5. Martin Wagner jr., Kauf- mann, zu 1, 3, 4 und 5 1n Bad Kreuz- nach, seßen mit dem Gesellschafter Kaufs mann Martin Wagner in Bad Kreuznach das Geschäft unter unveränderter Firma fort. [leiniger vertretungsberedtigter Gesellschafter ist der vorgenannte Martin

Wagner. Dem Landwirt Heinrih Wagner ist Profura erteilt. Kreuznach, den 24. Juni 19%. Das Amtsgericht.

Bad Kreuznach, [42642] Im hiesigen P rente Abt. A Nr. 659 ist bei der Firma Schmitt & Co. in Bad Kreuznach eingetragen worden, daß die Prokura der Aenne Schloß er-

loschen ist. j i d Kreuznach, den 24. Juni 1925.

! 8 Amtsgericht,

in

Im hiesi Handelsregist (42629) ieligen ndelsreg!lter x

ist unter Nr. 8 bei der Firma Chemische-

& Pußwoll-Fabrik Stadtmühle G. m.

b. H. in Kceuznach folgendes eingetragen

worden: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der aufmann Martin Wagner is zum Liqui- dator bestellt. Bad Kreuznach, den 24. Juni 1925. Das Amtsgericht.

Bad Kreuznach. [42638] _Im Handelsregister Abt. A Nr. 450 ist bei der Firma Kreuz und Eisen in Bad Kreuznach eingetragen worden, daß die Firma erloschen ist. Bad Kreuznach, den 26. Juni 1925. Das Amtsgericht.

Ra is it E m hiesigen ndel8register ; i] unter Nr. 631 bei der Firma Sigmund ayer in Münster a. St. eingetragen worden, daß die Firma erloschen ist. Bad Kreuznach, den 26. Juni 1925. Das Amtsgericht.

Bad Kreuznach. [42644]

In unser Handelsregister Abt. B_ ist |#

heute zu Nr. i der Firma Wasser- kraftwerk Niederhausen G. m. b. H. in Kreuznach eingetragen worden:

Das Stammkapital ist durch Bes{bluß der Gesellschafterversammlung vom 20. Mai 925 auf 50 000 Reich8mark umgeéstellt worden. :

Bad Kreuanach, den 27. Juni 1925. Das Amtsgericht.

ned Mea ift m hiesigen Handelsregister Nr. 20 ift bei L i: Rumswinkel G. m. b. H. in Kreugnah folgendes eingetragen worden: i _An Stelle des verstorbenen Geschäfts- führers, Kaufmanns Eduard Budelmann, sind die Kaufleute ares Forber und Hein- cich Weber zu Geschäftsführern bestellt mit der Maßgabe beide nur gemein- schaftlich die Gesellschaft vertreten können.

Bad Kreuznach, den 29. Juni- 1925.

s Amtsgericht.

IRE on t iaiste ät E, n unser Handelsregister „B i te zu Nr. 44 zur Firma Philipp

umpf, G. m. b. H. in Laubenheim, ein getragen worden: :

Durch Beschluß der Generalversamm- sung vom 6. Juni 1929 ist das Siamm- kapital auf Reichsmark umgestellt und au einen Betrag von 264 000 Reichsmar ermäßigt worden. Die Ermäßigung ist

dem am 17. März

roy r Firma Bedckecs &

‘oder mehreren

erfolgt, der $ 6 des Gesellschaftêvectrags ist abgeändert. f t . Bad iter ai den 1. Juli 1925. Das Amtsgericht.

Bensberpz. [42645]

Bei der Firma J_W. Zanders, Kom- manditgesellschaft zu Bergisch Gladbach ist folgendes eingetragen worden: T, Bei der Zweigniederlassung in Berlin im Handelsregister des Amtsgerichts Berlin-Mitte Abt. A Nr. 29466 am 18. Februar 1925; bei der Zweignieder- lassung in Leipzig im Handelsregi|ter des Amtsgerichts Leipzig unter Nr. 14 826 am 17. März 1925: Die Prokura des Her- mann Brunke ist erloschen.

IT, Im leßteren Handelsregister außer- i : z 1925: Dr. jur, Fried- ri (Frib) Otfried Tetens in Bergisch Gladbach i} als persönli haftender Ge- sellschafter in die Gesellschaft eingetreten und wieder ausgeschieden,

Bensberg, den 3. Juli 1925,

Das Amtsgericht.

Berlin. 42759]

Alexanderwerk A. von der Nahmer adenel Gast Remscheid mit Zweig- niederlassung in Berlin Nr. 189 der Ab- Ÿ Remscheid

teilung siehe unter

E

Berlin, [43005 In der Bekannbmachung des Amts-

gerichts: Berlin-Mitte, vom 27. 5. 1925,

betr. Nr. 3940 Hans Wunder Gesellschaft

an (5 06 Nl 2% Haftung, abgedruckt in: r.

31, 1, Zentral-Handelsregister-Beis | fiche

nee Tagebuch-Nr, 28 486, muß es richtig auten:

Das Stammkapital ist auf 300 000 Reichsmark umgestellt, nicht 30 060 Neichsmark.

Berlin. i eo „Jn unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen ‘worden: Bei Nr. 241 | Löwenbrauerei - Be Brauhaus Aktiengesellschaft: ie am 29. Dezember 1924. beschlossene Um- stellung ist durchgeführt. s Grund- tapital beträgt jeßt 5 100000 Reichsmark. Ferner die von der Generalversammlung vom 29. Dezember 1924. und vom Auf- sichtsrat am 23, Februar 1925 be- \chlossenen Saßungsänderungen, Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in Fnhaber- aktien; 5200 gt 600, 6450 zu 309 und 750 zu 60 ihémark. Nr. 30 324 Sickingensiraße 78 Gruudstücks- aftiengesellschaft: Durch Beschluß vom 29. November 1924 ist das Grundkapital auf 5000 Reichsmark umgestellt. Ferner die von der Generalversammlung vom 29. November 1924 beschlossene Sabungs- änderung. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Das Grundkapital zer- fällt jeßt in 50 Juhaberaktien zu je 100 Reichsmark, Nr. 31711 Westfalia- Film Aktiengesellschaft: Prokurist: Erich Klauß\ch in N D E lottenburg. Er vertritt gemeiw Ga lih mit einem Vorstandsmitglied. Nr. 32 368 Wirischasts8-Kredit-Bauk für Handel, Gewerbe und Landwirt- cha\t, Kommanditgesellschaft auf Aktien: Die Firma lautet jevt: Wirt- schafts - Kredit - Bank für Handel, Gewerbe und Laudwirtschaft, Aktiengesellschaft: Dur Beschluß der Generalversammlung vom 19. Juni 1925 ist die Gesellschaft in eine A tengetn schaft umgewandelt worden. Durch Be- \chluß deren Se Dea q der Gese (T mermag neu fesbgelte

worden. Besteht der Vorstand aus rsonen, so wird die Gesell- schaft dur je gti Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen ver- treten. Zum Vorstand ist bestellt: Kau, mann Cmil Jäger, Berlin. Als niht eingetragen wird noh veröffentlicht: Der Vorstand besteht aus einer Person Mitgliedern. Der Vorstand wird durch den Aufsichtsrat bestellt, der auch die Angahl der Mitglieder bestimmt

reren

die bestellt werden sollen; ihm liegt auch |

der Widerruf der Bestellung ob. Die Be- stimmung der Anzahl der Vitglieder, die bestellt werden sollen, die Bestellung und der Widerruf erjolgen g nobariellem

rotokoll. Nr. 32 ordlaundbank.

ebrn Besbluß, dee Generaiver- du führten U neralver» sammlung vom 18. Mai. 1925 i} das

‘Grundkapital um 150 000 Reichsmark auf 1-250 000 Rezxhésmark

erhöht worden:

pflichtet, die Aktien mit einer Frist von

l] der G

1| Berlin. i (OUA

1 schlu

Als nicht eingetragen wird noch veröffent- licht: Auf die E e werden ausgegeben 150 - Inhaberaktien über je 1000 Reichsniark zum ! Nenn- betrage. ‘Die Uebernehmer sind ‘ver-

zwei Wochen seit Eintragung der dur- geführten Kapitalserhöhung zum Kurje von_ 120 % den Aktionären zum vorzugs- weisen Bezug anzubieten, dergestalt, n die Inhaber von je 2000 NReichsmar alter Aktien zum Bezuge von je 1000 Reichsmark nominal neuer Aktien be- E sind. Das gesamte Grundkapital zerfällt jéßt in 150 Inhaberaktien zu je 1000 Reichsmark, 750 Inhaberaktien zu je 100 Reichsmark und 1250 Inhaber- aktien zu je 20 Reichsmark. Nr. 33 174 Radio - Lloyd Aktiengesell- schaft für Fabrikation und Handel radiotelefonischer Apparate: Leo Ds ist nicht mehr Vorstand. Als olcher ist N lla Melz in Berlin bejtelll. Nr. 35634 Ver- sicherungsanstalt im Bezirk der Handwerks- und Handelskammern der Provinz Brandenburg V. a. G.: Die Firma lautet jeßt: Versicherungs- austalt ostdeutscher Handwerks- fammern. Gegenstand des Unternehmens ist jeßt: 1. Der Betrieb der Kranken- versicherung (Abteilung 1), 2, der Betrieb der Lebensversicherung (Abteilung 11) auf rundlage der Gegenseitigkeit zur E der Mitglieder . in Krank- heits-, Unglückts- und Sterbefällen sowie im Erlebensfalle nah Maßgabe der auf- estellten Tarife und allgemeinen vungsbedingungen, Durh Beschluß der Hauptversammlung vom 1. Mai 1929 ist die Saßung geändert und neu gefaßt worden.

Verlin, den 26. Juni 1925. Amtsgevicht Berlin-Mitte. Abteilung 89e.

Ver- O

Jn unser Handelsregistèr Abteilung B' ist heute eingetragen worden: Bei Nr.“ 1629 Normannenknéipe: der Generalversammlung vom 23 Februar 1925 is das Grundkapital auf 6000 Reichsmark umgestellt worden. Paul Gebauer ist nicht mehr Liqui- dator, Zum stellvertretenden Liquidator ist bestellt Medizinalrat Obexstabsarzt a. D. Dr. Otto Gruner, Berlin. Ferner die von derselben Generalversamm- lung beschlossenen Saßungsänderungen. Als nicht Glgeiranes wird noch veröffent- liht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 18 Namensaktien zu je 200 Reichsmark und 40 Namensaktien zu je 60 Reichs- mark, Nr. 22755 Signalapparate- fabrik Julius Kräcker Aktiengesell- schaft: Am 20. Juni 1925 ist beschlossen, das Grundkapital um 405 000 Reichsmark herabzuseßen und sodann um 105 000 Reichsmark zu erhöhen. Nr. 24694 „„Ropuord““ Nordeuropäishe Ein- und Se Aktiengesellschast: Durch Beschluß der- Generalverfammlung vom 15, Juni 1925 ist die Gesellschaft aufgelöst. Zum Liquidator ist bestellt Prokurist Georg Rommliß, Ber- [lin Nr. 26994 Gustav Wolff Söhne Aktiengesellschaft: Durh Be- E der Generalversammlung vom 14. Mai 195 ist das Grundkapital auf 150 000 Reichsmark E worden. Ferner die von derselben Generalversamm- lung beschlossenen Sabßungsänderungen. Als nicht oingetragen wird noch veröffent- liht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 3000 Inhaberaktien RNM.

zu je 50 ; Nr. 28 889 Rheinland-Bank Aktieu- esellschaft Filiale Berlin: Die eigne ana ist aufgehoben. Die irma ist erloshen. Nr. 29 913 Terpa erpentin Produktions-Aktiengesell- schaft zu Berlin: Durch Beschluß der cBeneralversamm luna vom 8. Juni 1925 ist die Gesellschaft aufgelöt. Kaufmann Gustav von edelien, Berlin, ist zum Liquidator bestellt. Berlin, den 27. Juni 1925. Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 89e.

Beuíihen, O.S. : [42648]

In unser Handelsregister Abt. A Nr. 104 ist heute bei der offenen Handels- gefellihaft in Firma „Paul Köhler“ in Be1þben, O. S., eingetragen worden: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis- herige Gesellschäfter Walter Köhler ist alleiniger Inhaber der Firma. Amts- aericht Beuthen, O. S., 30. Juni 1925,

Durch Ve-- D.

in Beuthen, O. S., und als ihr Inhaber der Kaufmann Kurt Siedner, in Beuthen, O, -S., eingetragen worden. Amtsgericht Beuthen,. O. S., den 30, Juni 1925.

Beuthen, O.S, [42649] In unser Handelsregister Abt. B Nr. 252 ist heute bei der Gesellschaft in irma „Oberschlesisches Transport und Lagerhaus Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Beuthen, O. S., eingetragen worden: Der bisherige Geschäftsführer Constantin Kaluga ist Liquidator. Durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 25. Juni 1925 ist die Gesellschafk aufgelöst. Die Prokura der 9 Kaluza, geb. Scholz, in Beuthen, D. S,, ist erloschen. Amtsgericht Beuthen, O. S., den 30, Juni 1925.

Beuthen, O.S. [42652] In unser Handelsregister Abt. B Nr. 265 ist heute bei der „Remscheider Werkzeuagroßhandel Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ in Beuthen, D. S,, eingetragen ‘worden: Durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 1. De- zember 1924 ist das Stammkapital auf 10 000 Reichsmark umgestellt und der Gesellshaftsvertraa hinsichtlih des Stammkapitals abgeändert. Kaufmann Ino Schwarz in Beuthen, O. S., ist zum zweiten Geschäftsführer bestellt. Die Ge-' schäftsführer Grich Perl und Ino Schwärz haben die Befugnis zur alleinigen s\elb- ständigen Vertretung der Gesellschaft. Die- Prokura des Frik Kuczera aus Beuthen, . S., ist erloschen. Amtsgericht Beuthen, O. S., den 30. Juni 1925.

Beuthen, O0.S. [42651] In unser Handelsregister ist heute bei der „Steffen & Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ in Beuthen, D. S, eingetragen worden: Die Vertretungs- befuánis des Liquidators ist beendet. Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Beuthen, S. den 30. Juni 1925. ;

[42653] Bismark, Prov. Sachsen,

In unser Handelsregister A ist am 4. Zuli 1925 bei der unter Nr. 50 ver zeichneten offenen Handelsgesellschaft in Firma Joh. Fr. Kreyenberg in Bismark eingetragen worden :

Der Kaufmann Bernhard Blume in Bismark is aus der Gesellschaft ausge- schieden. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Dr. Marx Kanzler führt die bisherige Firma als Einzelkaufmann fort.

Amtsageriht Bismark (Prov. Sachsen).

Bonun. [42654]

In das Handelsregister B Nr. 204 ist: am 30. 6. 1925 bei der Firma Bonner Kaffee-Groß-Nösterei Weiler & Maucher, Gesellfhaft mit beschränkter Haftung in Bonn, eingetvagen: Die Gesellschaft ist. aufgelöst. Die Vertretungsbefugnis des Liguidators ift erloshen, Das Geschäft wird unter der Firma Weiler & Maucher in Bonn Burbacher Straße 67, von dem Kaufmann Peter Weiler fortgeführt und ist, eingetragen im Handelsregister Ab- teiluna A unter Nr. 2226.

Amtsgericht, Abt. 9, Bonn.

Bonn. [42655]

In das Handelsregister wurde ein- getragen:

Abteilung A Nr. 1591 am 2. 7, 1925 bei der aufgelösten, in Liquidation befind- lichen offenen Handelsgesellshaft in Firma Beckers-Proff Nfl. in Bonn, Argelander Straße 91: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der Biberige Gesellshafter Kaufmann Rudolf Stephani in Bonn ist alleiniger Wiorer der unveränderten Firma. - Die

eshäftsräume befinden sih jeßt Kirsch- allee 20. :

Nr. 504 am 2. 7. 1925 bei der Firma P. Hauptmann in Bonn: Die Firma ist erloschen.

Nr. 1554 am 2. 7. 1925 bei der Firma Paul A. W. Frenzel, Zweigniederlassung in Bonn: Die Zweigniederlassung in Bonn ift aufgehoben

Nr. 1788 am 2. 7. 1925 bei der offenen Handelsgesellschaft im Firma Gebr. Diet- rih in Bonn: Die Gesellschaft ist auf gelöst, Waquidator is der Gesell\chafter Alexander Dietrich in Bonn.

Nr. 1943 am 2. 7. 1925 bei der offenen DOOd eaten cha in Firma O. Merkel-

Beuthen, O.S. [42650] Fn unser Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 1828 die Firma „Kurt

Ferner die von - derselben Generalver- Emilia beschlossene Sabungsänderung.

S

Siedner, Schuhgrokhandlung und Export"

ah & Go. in Bonn, Mozartstraße 50: ¡je Gesellschaft ist aufgey Der bis- ' herige Gesellschafter Kaufmann Otto Merkelbach is alleiniger Jnhaber der ¡ Firma. Diese lautet jeßt: Otto Merkelbach..