1925 / 161 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4 Fi F a - E Z E de d P, A 2E 7 irie; y i : /// ¡C ‘B Hef} Y , jedesmal 1m Zimmer OIEs auf den 3. August 1925, | mögen der Laubenautomat - Restaurant endet. 69 der G.-A.-V.) (S, { j A.

o o L Justizgebäudes an der rmittags 9 Uhr, vor dem unterzeih- |G. m. b. H. in Marienburg, Geschäfts-| Cassel, den 3, Juli 192%. Lychen, den 9. 19295. Z ürthé u Nürnberg. neten Gericht, Zimmer 61, Termin an- | führer Paul Wischnewski in Marienbu Amtsgericht. Abt. 7. D Muntsgericht. ' \ / [ d ei des Amtsgerichts. | beraumt. Offener Arrest mit Anzeige- | wird, nah erfolgter Abhaltung des Schluß- E: ie S Sien j j / pflicht bis zum 31. Juli 1925. termins hierdurch aufgehoben. _ Coburg. [43858] | Malchin. [43871] : f Plauen, Vogtl. [43830] | Wiesbaden, den 6, Juli 1925. Marienburg, den 6. Juli 1925, Die Geschäftsaufsiht über die Firma | Die Veschäftöaussicht über die Firma j a fn : nd |

1925, Vormitiags 10 Uhr mesner 1 den 3. August 1925, Vormkktags 9 Uhr, Martenbur Westpr. [43824] 1 alei® burG rechtskr n Beschluß vom Gerichts\stelle i} / 20 August 1925, | und zur Pee der angemeldeten | Das Konkursverfahren Wer das Ver- | 18. Juni 1925 S O ilt, be- nus 1926, tien 11 ube,

Ueber das Vermögen der Lebensmittel- Amtsgericht. Abt. 8. Amtsgericht. J. Merkel & Co., Textil- u. Kurzwaren- | Paul Ge _Kurz- und Manufaktur, indlerin Agnes Frieda vhl. Kellner in E gro handlung in Coburg ist durh rehts- | waren in in, wird aufgehoben, weil Plauen, Konradstraße 13, wird “heute am Meerane, Sachsen. [43825] | fräftig bestätigten Zwangsvergleich bom | drei Monate jeit der Anordnung vers Juli 1925, Vormittags 11.30 Uhr, das | Bad Essen. [43794] | In dem Konkursverfahren über das | 19. 5. 1925 beendet. strichen sind,

Konkursverfahren eröffnet. Konlüräyer-

U In dem Konkursverfahren über das | Vermögen des Tischlermeisters Otto | Gerichts\chreiberei des Amtsgericht lchin, den 3. Juli 1925. :

lter: Herr Rechtsanwalt Dr. Simön, Bergen der Landversorqung, Kredit- | Windisch in Ber schindmaas ist infolge nes Erba Res Mielb Schwer. Amtsgericht. - o e ier. Anmeldefrist bis zum 6. August | und arengenossenschaft e. G. m. b E eines von dem Gemeinschuldner gemailen

. Wahltermin an & uguft 192, | Wi Bob Mee o dee allzeme ne | VertlobBendin cuf den d Auaust 1929, | Durs” Beschluß vom heatigen Tage it Gescästbenffht über das Vermögen

itt 9 N üfungstermin am ARUS T, n ergleih8termin auf den ugw h Ti : v utige ei j T ruögen * Sepieander 1925 Boi 3 9 Uhr. | Prüfungstermin auf den 24. September | Vormittags 9 Uhr, vor dem hiesi es die Gefbäfteaufst t e das “Bermógeie des late beam) Guido Lermer in Min: 4+ r n, Loristraße 6, seit 8. Juli 1925 durh x

t mit Anzeigepflicht bis z , Vorm. 10 Uhr, verlegt worden. Amtsgeriht anberaumt worden. des Weingroßhändlers Heinrih Löhmann, Tos. K. 0h. Bad Essen, 4. 7, 1925. i Vergleihsvo Gs und die Erklärung des | Essen, E eaitrabe 18 ; L Auf- E beendet. Amtsgericht Plauen. Der Gerichtsschreiber des Amtsgèbichts. | Gläubigeraus usses sind auf der Gerichts- fi tsperjon ist Kaufmann Friß Garbe in mtsgeriht München. | pre S R age [43798] he birr ved O zur Einsicht 0 T D in s L E (43358) Rastatt. Tin. r Beteiligten niedergeleg en, den 6. Juli i: u N 9 t leber das Vermögen der Firma, Fr§ | Zen des Sibubwarenhändlers eoposd| Das Umidgericht vas Vmtggerikt o L in U Alle Postanfilien nehmen Bestellung an, für Beclin auer den aner S gelpaltenc Sefenoreile L: Meihdmark frebleibend, Teumer r Fri umer) in i ] mtsgericht. t Es uch- « fiatt de am 7. Juli 195, -Nach- | Stern in Berlin 8. 59, Kottbuser Damm —— Finsterwalde, N.L, [43860] | Gladba, Gidenerstraße 19, wird heute, y Poli austeile SW° 48, Wilhelmstraße Ne. D, dier 5 gaaliertEn ENEREEs D E mittags 6 Uhr, das Konkursve hrèn er- | Nr. 3, wird nach erfolgter Abhaltung des | Niederlahnstein. [43827] |-- Auf Antrag des Kaufmanns- Marx Vormittags 11 Uhr, über das gesamte Einzélne Nummern kosten 0 eich8smark. die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers net. Konkursverwalter ist Nechtsanwalt lußtermins aufgehoben, Allgemeines Veräußerungsverbot. - | Förster in Finsterwalde wird gegen diesen | Vermögen der Antragstellerin die Ge- Fernsprecher: Zentrum 1573. Berlin Le 48, Wilhelmstraße Nr. “i el in Rastatt. Lelfngerein am lin SW. 11, Möernstr. 128/30, Josef Schuhmacher Nachf. | zur Abwendung des Konkurses über sein \chä\tgaufsicht zur Abwendung des Kon- e Ee s August U ormittags 9 Uhr. den 4, Juli 1925. E 3 Nüdell in _Oberlghnstein wird ge- Perm en die Geschäftsaufsicht angeordnet. | kurseWangeordnet. Der Kaufmann Hein- E Unmelde- und Anzeige- Der E E: Amtsgerichts e N „O. 0 C L L eroN ur Ses f M S mann R n E n M : i j . 1 / ber Fortführung des | Al Schulz in Finsterwalde, Lange- | wird als Geschäftsaufsichtsper)on bestellt, ._ Juli 1925, E äft: ¿aMhende Veräußerungen | straße, bestimmt. ur Erörterung der Verhältnisse, zur - Reíchsbantkgírok . : L ibet des Amtsgerichts Rastatt. B K E 5 . [43799] Fen WgMinehmen. | A at Finsterwalde, tellungnahme zu der Wahl der Auf, Le 161. Ó 3 P Verlin, Montag, den 13. Juli, Abends. Pofétschectkonto: Berlin 41821 1925 onkuräverfahren über bas Ver- | NzlabMÆein, den 8. Juli 19%. |den 9. Juli 1925, 10% Uhr Vormittags. | sihtsperlon sowie zu der Ernennung der

(im. 43832] | mögen des Kaufmanns Karl Brüßgen zu J \ Amtsgericht. “s lid Mitglieder des Gläubigerbeirats wird au T eriet Rosenheim hat über Berlin, Friesenstrake 21. wird Wh er | Pein I 43829] | Gotha. [42862] | den 16. 7, 1925, Mittags 12 Uhr, a W Ginzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages An des Bauunternehmers fo a ir haltung des Schlußtermins auf- Sin 1 Porta | Die Geschäftsaufsicht über das Ver- | Zimmer 77 des hiesigen Gerichts eine î ließlich d D b s pf in Rosenheim am 7. ou ge Be l SW. 11 Msd 50, | übèr das Vermbgen des Kaufmanns Adolf mögen des Bernd Bergwerk in Gotha ist | Gläubigerversammlung berufen, e nsch ch es Portos avgegeven. 925, Nachmittags 4 Uhr, den Konkurs L U) Pee Was ernstr. 128/30, Schweid in Pe f Stederd fer St 31, | beendet, da der Zwangsvergleich rechts- M.-Gladbach, den 4. 7. 1926. : dffnei. Vorläufiger Nonkiroperwalier: zen 4 A E, a | Ae emalter, Bücherrevisor Fri | trästig bestätigt ist. Amtsgericht. Finger, Amtsgerichtsrat, eMtéanmalt Mayer in Rosenheim. r Gerid Geer T Woltmann Peine, wird E A tha, den 1. Juli 1926. d li i fener Arrest ist erlassen. Znteite u / beschluß vom 27. 6. 1925 dahin ergänzt, Thür. Amtsgericht. 8. E xe Nürnbe : LEoTI E : Nichtamtliches

dieser Nichtung bis 23. ; / rnberg ist “jur Anmelbüng ‘ver éafrdfoke: Cassel. [43804] | daß der Name des Gemeinshuldnere [43861] | 8. Juli 19% die Griatttenpsicht über Deutsches Reich. 92. Sißung vom 11. Juli 1925, Nachmittags 1 Uhr 20 Min

2 9M; i dem Konkursverfahren über das | rihtig heißt Abraham genannt Adolf Gotha. » ral B Ee : | : : gun bis Mi bitvach, den b. Tuguse. O9, "Frma Carl Rothstein, | Shweid. Die Sescäftöaufsuht über bean üngezete Fe Atienzesell ‘ührung der Firma Apparate Wyz,fanntmachung, betreffend eine Anleihe der israelitischen Deutsches Reih. (Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins deutscher Zeitungsverleger ®).) ürnber

ru ermin zur Wahl eines anderen Ver- Vermögen der Firma Car ; ; Jas ten Nachlaß des Zimmermeisters August llschaft Kracker & Co. in ho f walters und Bestellung eines Gläubiger- p N baft ei erne ea Be Amtsgericht Peine, den 8. Juli 1925. | Darr s das ir peifios Weine Nürnberg ie ofricdstrahe 9—17, : Religionsgemeinde in Mannheim. : Mus der leiten Nel tafi ift hervor Am Regierungstische: Reichsfinanzminister v. Schlieben. misschusse4 „owie all fu e E n m V icli cite [43836] | Emilie Darr und der minderjährigen | ordnet. Aufsicht8person: Direktor Vi. Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 29 des Reichss- / E V leb en Reichsratsißun gi e De - Vizepräsident G r f - Thüringen eröffnet die Sizung unt ch, den 12. die Bestellung des NRecktsähnwalt, Dr. | Das Konkursverfabren über das Ver- Kinder August und Luise Darr in Gotha | Paul Krakenberger der Deuts Allge- geseßblatts, Teil Il. zuhe en, daß bei der Beratung des Einspruchs über die eshlüsse 1 Uhr 20 Min L wird aufgehoben, da ein As 3vor- | meinen Treuhand Aktiengese schaft il es Reichstages zur Pachtshußgordnung die Mehrzahl °

epold, pin None ju | uöaey, bes Mnsmains Mubged S Ï i | i Nürnberg, Königstraße 52 Berat, der Länder geneigt sien, dem Einspruch stattzugeben. Na Die zweite Lesung des Aufwertungsgeseßes wird iner Statt Mectsanmwalt Je i s freinkolmar Mbotha den 7. Sul 192 s a Geeiblosreiberei deg Amtsgerichts. Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 18 der Preußischen | dem Bericht ben ia m n bude fortgeseßt, und zwar mit der Einzelberatung. Gegen die

E ——————— m m ou E —— ——— v ————————_—————————

Deutscher Reichstag.

seiner Statt- Rechtsanwalt Janzarik in r Nichard Boelke in Ahlbeck Se ; 1 : C ¿ae Abib iber d dlegenden § 1 erhebt y l fur8verwal Î bad), wird, naddem der i Thür, Amtsgericht. 8. jejeßsammlung. Zeitungsverleger wurde die Beschlußfassung auf dringende | sofortige Abstimmung Uber, den grunMege en Cre *, : uet übe: V Me 8. Juli Sr Sas éralei dteónti vom 8. Zuni 1625 ens SQIDTOD, 2 (4387 Vorstellungen des Reichsarbeitsministers Brauns, einem dba, eiffert (Volk.) Widerspruch, so daß die Abstimmung » Vadloh ter am 2. Juni 1925 in Amtsgericht. Abt. 7 genommen ZwangWvergleid durch rehit | Fir pas Geschäft des au 290) | Bali Cibmib, alleinigen Inhabers de: : ; sächfischen Antrag zufolge, vertagt, so daß erst, in der nächsien E R R Haus noch besser senheit verstorbenen Spezerei ges? | mistela. [43809] | bestätigt ist, O bvar aufatb ben. Bitior Gursky u, Gütersloh O 1B in Sol S die Geschäf j Sig: vis Ga e ““ Die Erörterung geht weiter beim § 4, der den Auf- äe 7. Juli 1095, Nee ting E Im Monkurgverfahren über das Ver: Swinemünde, den E s 1925. S L n pa R A aft Seba, E s E Amiliches. A aer t e sich E e voli cie wertungsbetrag auf 25 Prozent festseßt. : i “net “f [mögen der Firma etallwarenfabri mtsgerihT, R ; : i E î S Matte : , Frage des Einspruhs gegen die Wbvanderun l zk) S S S nkucs eröffnet Vorläufiger Konkurs. | 9e Giesel erf mit be ränkter Kaufmann Wilhelm Honigmund zu | Josef Vogel in Solingen wird zum Ge Deutsches Reich. des Reichstages zu dem Entwurfe eines zweiten Gesehes albia Der Pibuer ie ini e L Ps van

evvalter: Rechts uch in Rosen- | Werrathal, S t besch 5 i i ¿ftsaufsichtsfüh l 4 j at S echtéanwalt Hauch in Nofen- | Haftung in Eisfeld erfolgt im Prüfungs- | Swinemünde, [43837] | Gütersloh bestellt. oi heee L Ae über Veränderungen an der Unfallversiherung. Der | Großhandelsinder und Dollarkurs. Cr begründet weiter die in

A t i l N f s 7 «e H : j ffener Arrest ist erlassen. An ust 195 Vormittags | Das Konkursverfahren über das Ver- Gütersloh, den 7. Juli 1925. Solingen, Laa 6. Bekanntmachung, Berichterstatter des Reichsrats, Oberregierungsrat Schick, | seinem Entwurf, vorgeschlagene Regelung. Glüdlihe Spekulanten

einshließlih. Frist zur Anmeldun i : O, D j : - Konkursforderungen bis Dienstag, den behaltung des vorläufig ernaînten oder be (Seebad) wird, nachdem der in [43864] | Stade. 43875] uf den Jnhaber durch die israelitis he Religions- | Mehrbelastung unseres ohnehin schon geschwäcten und stark S N E Festseßung des Restkaufgeldes müßte iwer :

| : : ; é Hamm, Westf i . Juli 1925. Termin zur Wahl eïnes die Wahl eines anderen Konkurbverwal- | dem Vergleichstermin vom L. O d Geschäftsaufsicht über das Ve Veber die Firma Otto Glambeck in gemeinde in Mannheim. belasteten Wirtschaftskörpers bedeuteten, so daß es den Aus- | !n 8 anderen Verwalters und tell e ters, über die Bestellung eines Glgubisr- | angenommene ngsvergleih dur recht8- | A ; N N Stk ; ie Geschäftsau / A A 3 : ; : A S ; Abg. Sau pe (Soz.) betont, daß eine geringe Aenderung zu- rs und VestellundÆines puelhu es sowie nótigenfalX "Wer die fitig ist, Merdu Muß vom s um 1925 be- | mgen r s I Sulzer ade wird die Geschäft8aufsicht ange Der israelitischen Religionsgemeinde in Mannheim wurde schüssen bei allem sozialen Verständnis, das sie der Lage der | aunsten der Gläubiger herbeigeführt werde, aber einen praktischen

Mäubigeraus\chusses sowie allgemeiner | j N tät òrdnet. Als Aufsichtsperson wird der f bri ; ; i / prüfunastezmi j : aaa : im Ei i i n, fraglich erschiene, ob diese Mehr- R No : / | A C L L iellen Uber das erttäglihe Maß hinausgehe- Dabei | Gliubigre Sard 1 die Wugen d tuen, Wenn man zie Bopew Amtsgerichts ; isseld, den 3, Zuli 192%. Amtsgericht E uloeLoven, 4 E (a Mea ur Aus ube von Schuldverschreibungen auf den Jnhaber im | [ei nicht so sehr die Rücksicht auf die Wirtschaft als vielmehr | tungsgrundsäße nah, dem inneren Kaufpreise der Goldmark umrecne, iberei des Amtsgerichts Thüringisches Amtsgericht. Abt. 11. | Prie [43838] Hamm, den 26. Juni 1926. 43876 N 4 \ s ¿ A Rücksicht auf die Versicherten selbst maßgebend, die den | so verliere .dèr Gläubiger fast alles; denn der Gegenwartäwert [el zei G Das Konkursverfahren über=-hgs Ver- Sttaiairiiiiniie Me S betlgaufsicht über bal De e r Want S p L mar? IWEISAWTGN Ie Reichsrat mit ernster Sorge erfülle in der Richtung, ob die | eben ganz versc{windend gering. Der Entwurf sei also geradeza x cudetl ga. ehiskräftiger Bestätigui d bes mögen der Firma Karl NRaecthe®& Co., | Hannover. 43865] | mögen der Firma „Gotthard Brode vor- D “k R 1905, Wirtschaft auf die Dauer in der Lage sei, die ihr dur den ivie pes dis Weren ugag um ane E S Pte Megen des Gutspächters e aae wird das Konfkursver- G. m. b. H. zu Trier, wird eingestellt, | Ueber das Vermögen des Kaufmanns | mals Alfred Albreht, Alabaster- und ariSruye, ven 9. JU - Gese E quferlegten Leistungen zn tragen. , Troß dieser Éênné Dle Soctalbemökraten clerstübten die Anträge Dr. Bests N tet Ou bters| Pran Ie de Beendten Mt Sin |dectecd Kontra nie e i P e Mate: Le Verse el: ved mssesoben, da die Shutnerin 7h E Ca gewicjtigen Bedenken ellen die e Ne euoniune zu em | fn ferlanin 2 Me NE de eler musse s 101 uli ittags änd i e i M HIEDA ' ierselbst, Bol- [2 ' u/dnerin n age heraus beschlossen, der Vollversammlung zu emp- ; Us S Ra natalhtaAtA Me bi Suli 1925, MittagF 12 Uhr, das Kon- | händlers Ferdinand Ackermann in Gotha | Frier, den 7. Juli 1925 dia Nr. 17, belegenen Zigarren- und innerhalb der durch Beschluß vom 4. s, Pier bo Ba raus DelN Ae plüffen bes Meichatags Kenntnis E Aren, damn orge Der Lebenshaltungsinder müsse bis 191

igetrist in dieser Richtung bis 2. Juli | termin am 5. Au i mittags | t iber d 1 | : A i : h in dieser Richtung bis 22. Juli | 409 Übr, BesHluß fassung E e en des Händlers Albin Fiedler in Das Amtsgericht. s Amtsgericht. «treffend die Ausgabe von Schuldverschreibungen | wies darauf hin, daß diese Aenderungen eine erhebliche | und Schieber hätten infolge der Inflation die Häuser des deutschen

rdverfahren eröffnet. Konkursverwalter | aufgehoben, / wnen ; ' : l ; Deld \ : der Kaufmann Theodor Herrmann in Gotha, den 4. Juli 1925. j M D int gar 1 echä O 1 U bie Erölneng bes Berge! e s a u nehmen, ohne Einspruch, dabei aber folgende Erklärung zu | Abg. Kei l (Soz.) beantragt, die Hypotheken niht auf 25 Prozent, gan. Anmeldefrist bis 4. August 1925. Thür. Amtsgericht. 8, Villingen, Baden. [43839] | Ge Äftaauffi bt Tb t d N gereiht hat. 66 Abj. 3 Ziffer 2 der rotofoll zu geben: sondern auf 40 Prozent aufzuwerten. Das fei durhaus möglich. rüfungstermin und erste Gläubigerver- E R Ee tos Das Konkursverfahren über das Ver- | ky sicht zur Abwendung des Kon- Geschäftsaufsihtsverordnung.) Bekanntmachung, atbält eine Mehbrbelast der Wirtschaft Es handle sich niht nur um eine ‘moralische und soziale Frage, mml m 8. August 19%, Vor- | Gotha. S [43814] | nógen des Rudolf Herr in St. Georgen urses angeordnet. Aae Geschäftsaufsichts- au eror 1905 Di ' ée. ab Auggabe gelangende Nummer 29 |- Der Geseßentwurf enthält eine Véehr elastung e ir 6 sondern um eine Frage von hohpolitischer Bedeutung. Man müsse | hr. Offener Arrest mit An- | Im Konkurse über das Vermögen des | wurde, nahdem der im Veraleihst gen | perjon_ wärd der Mechtsamwalt Schwarß, Thü ina Amiaczci@ : S E Q ane LURRaL O in einem Zeitpunkt, wo sie es am wenigsten ertragen e Nei er | eine hieb- und stihfeste Dauerlösung schaffen.

igeuMt bis 1. August 1925. Walter Bratfish in Gotha: Gläubiger- | pom 18. April © 1925 d n es ler, Servinanaitt, 2 bestell, A: A, des Reichsgeseßblatts Teil Il enthält: : Reichsrat hatte son gegen die up log Vorlage der e Aba. Sei ffer t (Völk.) bezeichnet den Prozentsaß von 25 Pro- : au Sagan, H S. versammlung am 21. Juli 1925, Borm. | Zwangsvergleich dur reGtskräftige Be- Se B Geber. Zitt [43877] das Geseß über die Verträge zwischen dem Deutschen Reich und | reglerung wegen der Belastung der Wirt|cha|t erhebliche kart zent gleichfalls als niht ausreichend. Warum sollten gerade nur : 28 A a 9 Uhr, Abnahme der Shlußrehnung, thluß vom %. April 1925 besbêtigt i, : E Dio Geschäftsaufsicht über den Fabrif- dem Königreih Ungarn zur Ausgleichung der in- und ausländischen | die durch die Besllüsse des Reichstags noch welentts, ee 2% Prozent tragbar sein. Die Zahl fei ganz willfürlih gewählt. E eni [43835] | Erhebung von Einwendungen gegen |/aufgehoben. e M gu, Me Lar raa besißer Paul Ss mmank in Olb édorf Besteuerung und über Rechtsshug und Nechtshilfe in Steuersachen, | worden sind. Wenn son eine erhebliche Mehrbelal ersi irt- | Falls das Geseß niht mit Zweidrittelmehrheit angenommen werde, Veber das Vermögen der offenen Han- lußverzeihnis. Villingen, den 28. Mai 1925 Die Geschäftsaufsiht über das Ver- CHoftraße 963 b man : anb Bon s ¡M vom 29. Juni 1925, haft durch die Aufwertung der Renten in der Unfa versicherung, sei das Geseß ungeselih und wider die Verfassung. - Seine Partei elsgesellshaft Westfälisher Zeitungs- otha, den 4. Juli 1926. Bad, Amtsgericht, Gerichts\chreiberel. mögen der August Gundlah Aktiengesell- Fa. Olbersdorfer Serre aper die Bekanntmahung über den Beitritt Polens zu den am die der Entwurf der Reichsregierung vorfah, nit zu “R rit t fämpfe für das Recht der Sparer. .Sie (nach rets) dürfen nicht eb Henkel & Bradatsh in Schwerte Thür. Amtsgericht. 8. . schaft in Hedemünden wird aufgehoben, | erke Papier E t Me n, p n 0 18. Oftober 1907 auf der weiten Haager Friedenskonferenz abge- | fo wäre es wün}chenswert gewesen, die Mia t E eren | bsoß vem Machtstandpunkt ausgehen, Es sind doh gerade die Mil- ut beute, 12 a 4 Mittags, der Konkurs N Zanow. [43842] | nachdem der Beschluß, durch den der Slbezgtor n A Megfall Tia L \chlofsenen Abkommen: 1. betreffend die Geseße und Gebräuche des | Punkten der Vorlage zu entlasten, nämlich "K wo e e R i lionen des Mittelstandes und der besten Arbeiter, um die “es ih Konkursverwalter is der Ille, Saale. [43815] | Jn dem Konkursverfahren über das Zwangsvergleich bestätigt ist, rechtskräftig febuden M B di A bia deri lbe 1A f, M Landfkriegs, 2. über den Beginn der Feindseligkeiten und 3. über die | ohne \chwerwicgende Bedenken mögli war. iesem e E handelt; ihnen darf man doch gicht den Eigentumsbegriff aus der MEELimatt Peter in Ehren un Tor Keyfirovefoheen I al | Baghögen 148-Gusroels -Peynanm Kone | n" Minden, dn 7, Ju 1986, | Bb 0B im, am a, Zu 1075 Q t bardt vom 1d S M ee Ersten, Master irggen die Besu des Meiaiags feine Non unt Do geges: | Brut reihen, Das m em Om dun emi, "der ‘ven emen ihren

ffener Urrelt mi naeigepfli i ermögen der Firma A. Willi Friedri n\Guls dw n. den, den (, Jui ; l C N ; ; 25, ra ? ) f: - | mus sein, ein umgekehrter munismus, d men ih aecigepfliht bis |; x En L “Sn i Friedrich | {hell hat der Gemeins{uldner einen Das Amtsgevitht. Amtsgericht Zittau, am 3. Juli 1925. eines Landkrieges. vom 19. Juni 192 ies T D 0E ala d N ae genann witd, |. L N, ieunt mge rier Kommuioons e Ve see cine be

um 2, Juli 1925. Anmeldefrist bis | in Halle a. . Kaufmann | Zwangsdvergleichsvorshlag gemghbch Be- die Bekannimachung über den Schuß von Erfindungen, n

gum 2. Juli 1925. tubiger- | Will riedrich, i i al « : 1925, daß von allen geseßgebenden Stellen die Gesamtbelastung der te Sache, wenn man die nationalen Kreise des Mittelstandes li Erste Gläubiger illi Friedrich, ist zur Abnahme der | sonderer üfungstermin und* Zwäangs- und Warenzeichen auf einer Ausstellung, vom 23. Juni d et ivie fle dus der Sicuiergeseßaebiina;-. der er e Ie e O vei in die ellen _ der aden

E aa M ult N _Vor- E a E de N am 16. Juli 1925, 9 Ühr n U, n U E e 8 g î L i _ die Bekanntmachung, betreffend die Canton des a Po Ah S en bgebung, vem Dawesgutahten und der Lrabfiebeiden |- 09: Que \agen aße Nr 10. immer Nr. § Schlußver ichnis der bei der Verteilung a OlänbiceraudsdaNes f 1b Fibadberin Witwe Marie Dienemann in 2: ac s und De ise Rei Ne Röniel i vom 26, Junt 192. Steigerung der Mieten si ergibt, gebührend berücksichtigt wird, um O Abg. llein (Komm.) bezeichnet die 75 prozentigen Expro- ruf ermin am gleichen Tage daselbst. | zu De GHlgeian Forderungen der | auf der Gerichts\ ib R ‘Gi ‘Ht | Kelbra ist die Geschäftsaufsicht zur Ab- i s MeA i is d féant die Gefahr eines Zusammenbruches der Wirtschaft zu vermeiden und ihr | yriationen der Millionen kleiner Rentner und Sparer als vollzogene S en 8. Suli 1925 «- “|Sdhlußtermin auf den 8. August 1925, | der Beteili 2 ; E T A zur Einsicht wendung des LeKirles angeordnet. Der Fahrplanbekannt- Umfang 21/4 Bogen. - Verkaufspreis 45 Reichspfennig. die Erfüllung und Fortführung ihrer sozialen Aufgaben und Leistungen | Tatsache. Die Kommunisten würden daraus die Konsequenzen ziehen. E Das Amtsgericht. Vorm. 10 Uhr, vor dem Amtsgericht hier- Preuß. Amts erti Zanow BürowGörsteher Thiele in Roßla ist zur Berlin, den 11. Juli 1925. zu ermöglichen. Dieses Ziel wird nah Auffassung des Reichsrats er- | Die Sozialdemokraten würden durch ihre Mitwirkung an der geplan- : C A elbst, Pos traße 13, Zimmer 45, be- ; 9 N h Aufsichtsperson_ bestellt, nd Un en d Geseßsammlungsamt Krausfe. reiht werden können, wenn im Zusammenwirken der beteiligten | ten Ausräuberung eine untragbare politische Verantwortung auf ih Weimar, S [43840] Minas, , ; Amtsgericht Kelbra, den 3. Juli 1925. g ÊEL : Reichsressorts t abgewogen wird, ae, Grenzen, bel eiger laden Der Redner beantragt die Festiebung einer, Bestimmung, eber das Vermö s Bergwerks- ._S., den 8. i O 43845 E 4 stung d irtshaft innegehalten werden mühjen, und wenn ab Klei ern, die über Jahre alt oder krank oder erwerbs- betriebs Glückauf e A S 0 E Gerichtéthreiber a Ämtdgerichts Ra Angri Bamb be i Koblenz. [43867]| Eisenbahnen Reicharegterun im rechtzeitigen Benehmen mit den maßgebenden unfäbia dav indelue Berufsausbildung noch nicht voll erwerbsfähig #— der Betrieb befindet sih in Esperstedt Abt. 7 —|Besl i 1995 die Gf «ft Die Geschäftsaufsicht über das Ver- t Preußen Parteien des Reichstages {ih dafür cinsett, daß diefe Grenzen niht | find, von Reichs wegen eine voll einklagbare Rente zu gewähren ist, m Kvyffh, ist heute, V E emrmenermerni idt u n O E der Mittelrheinishen Beamten- [43843] y überschritten werden damit diese Armen wenigstens anständig unter die Erde kommen ß Wre. d it heute, DBormittags auf\siht über das Vermögen des Kurz- | C00 b E n b Neichsbahngütertarif, Heft C11 Ministeri ir Landwirtschaft, Domänen Üver]chrillen i Gn Dee ibt imi Avmensao s r, das Konkursverfahren eröffnet Woya. ; L [43817] | warengro händlers Zacharias Feldmann enossenschaftsbank, e. ae m. b. H. (Ausnahmetarife). inisterium für Lan 1 können, und mi 1m rmenjarg. ; É G Ab ) en om Konkursverwalter is der Zur Nachprüfung der nachträglich an- | in Bam! erg, Heiliggrabstraße“ 7&8 als R LOD N ent n ean n Mit Gültigkeit vom 16. Juli 1926: und Forsten. chweren Bedenk nens der Wirtschaft Ausdruck gab Hierauf nimmt das Haus die zurüdcgestellten 0- rrevisor Döring in Sondershausen | gemeldeten Forderungen in dem Konkurs- | dur rehtéträftigen Zwangsvergleichbe- Be H r ntrag des Borstands | Ergänzung der Ausnahmetarife 39 und 60 Die Oberförsterstelle Caub a. Rh. im Regierungs- fal én sQweran A j stimmungen vor. § 1 (Gegenstand der Aufwertung) wird Ra F UIVoi E E Ns N lis E R eren gau: endigt, Qa: M e person wird bey a A Drufehlerberihtigungen in den Ausnahme bezirk Wiesbaden und die Klosteroberförsterstelle Reh- O H oi E L aus gegen die Stimmen der Kommunisten angenommen. , zum 321. eim Konkurs- | manns ann Meyer in Cystrup i erihtsschraiberei bes Amtsgerihts. | Süstor i 7+ tarifen 38 und 61. Näheres durh Reichs irg i irk ind zum 1. Oktober | Der Reichsrat gay diejem S illi s 9 und 3 treffen Bestimmung über die Berechnung des geriht anzumelden. Erste Gläubigerver- | Termin auf den 20. Juli 2-1925, Vor- Küster in Koblenz, Schloßstraße, bestält. babn-Tarifanzeigér. h burg im Forstverwaltungsbezirk Hannover sind z die Kenntnisnahme ohne Einspruch mit Billigung der vor- S lbrzartbetvages E ne A Aufwertung. Nach den

ammlung, Beschl nja : t in | Barmen. [43797] | Die Bestellung ei Bigorbei 1925 issen bis zum 5. August ) manlung, Pescblußfafsuna nah § 132 m D mer Nr. 6 Mercumt | 4, lber das Vermögen der Firma Wolf i A 0s M R Allona, den 9. Auli 1926, 1925 engeb DA Ae. E A2 9uft | genannten Erklärung, : Ausschußbeschlüssen soll bei Ansprüchen, die vor dem 1. Januar : Î 24 |Geilenbera & Söhne, Kommanditgesell- | Koblenz, den 8. Juli 1929. Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. s : Schließlich ist aus der Reichsratssigung noch hervor- | 1918 ‘erworben sind, der Nennbetrag als Goldmarfbetrag

if E n l Antelepflicht “ba M a pag schaft, Hosenträgerfabrik in Barmen-R., Preuß. Amtsgericht. Mean retton tona, zuheben, daß zu dem Gese entivurf über das vorläufige | gelten, für die später erworbenen Ansprüche soll der Erwerbs 9, Juli 195, T Ct E erfahren i221 KonfurSverfabrens die Gesddfigauffiht | RobtOnE nzen ber VA | Meich8bahngütertaris, Heft © 1x Bekanntmachu s: P Pluxembuci wischen Peutsland und Her | Preis nach dem jeweils Fefe e Best hat beantragt, der agiigjes Ameri, GgnE n el abe j S Barmen Luisenstr. 22, i V der | r ini Beamiero atshaftögenosserr o Ae E R 19% Mi d Die von heute ab zur fulgane a E 18 ivtter des Auswärtigen. Amts folgendes erklärte: Umrechnung die innere Kaujtraft der Da zugrunde zu C O E / | fiandes und Erhaltung und Greigabe ay Wietschasteunton (gleidhè Behandlung der tBiderfeitigen Schiffe, | mit 225 gegen 131 Stimmen der Kommunisten, Sozialdemo-

Offi ngle in Wiesbaden, Taufus- | gegen das Schlußverzeichnis der bei | Amtôgeticht. Antrag des Vorstands die Geschäftsauf- | Rastatt— d o E Erhaltung des Baumbe C l Demo traße 9, wird heute, am 6. Juli 199, Verteilung zu ri Liendes Forte T D icht angeordnet und der Rechtsanwalt Dr. lariten 10 2 fortsiteu) a 11 (Dünos Uferwegen -im Suterell der Volksgesundbeit, vom 30. Zunk“ Ge Schiffsgesellshaften oder Auswanderungsunternehmungen) nur die | kraten, Deutschvölkischen und einiger Demokraten bei drei

Ÿ Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren | rungen und zur Beschlußfassung der Bergen, Rügen. “4 [4386] | Maur in Koblenz, Mainzer Straße, als | nittel) bei. Ferner wird vom glei _ Mr. 12 976 die Verordnung zur Ausführung des deutung hat, daß die geltende deutshe Geseygebung über das | Enthaltungen abgelehnt; die §8 2 und'3 gelangen in der Kom- eröffnet. Der R ge Die Geschäftsaufsicht über das ögen | Aufsicht&perfon bestellt. Die Be llung Settounkt ab L Ausnahmetarif Ä au triebsrätegeseges vom 4. Februar 1920 in den dem inister für D E iolväsen aud gegenüber den belgishen Schiffahrtslinien mnisfionsfassung zur Annahme.

edt8anwalt Dr Butter- | Gläubiger über die nicht verwertbaren Ver- ; : : ; ; ack in Wiesbaden wird zum Konkurs- | mögensstücke sowie zur Anhörung der des Hotelbesizers Ernst Gramm i{Saß- | eines Gläubigerbeirats bleibt vorbesalten. den Verk i Nebenbahs F Wissen\chaft, Kunst und Volksbildung unterstellten Behörden und ilt 8 gilt insbesondere au hinsichtlich der . 2 L

i A : niß is durch rechtskräftigë ‘Be Koblenz, den 8. Juli 19B. auf den Verkehr mit der Aebenva Anst in vollem Umfange gilt. Jas g! Ueber die Anträge auf Erhöhung dex Aufwertung der E e ul I E O vie Gand Erstattung er E Ae om Preußisches mt8gericht. ./ |Rhein—Lahr—Saalbah ausgedehnt. air loo E des Ministers für Volkéwohlfahrt Errichtung von Agenturen. Hypotheken auf 40 Prozent wird ebenfalls namentlich ab-

ind bis zum 31. Juli 1925 bei dem | lagen und die Gewährung einer Vergütun des Zwangspergleichs vom 8. Vat "TI29 S f te Nr. 12977 die Anordnung R ) Berit anzumelden, Es wird zur Be- | an die Mitglieder des Gläubigeraus\chwsed 1 ag Us a 00, Len 2 M N 43870) U A A S Auskunft über besondere Verpflichtung der Gemeinden zur Inanspruchnahme ; ( E __} gestimmt. ußfassung über die Beibehaltung des | der SSlußtermin auf den 31 Juli 1925, n s Amtsgericht. eber das Vermögen des Fobritbefi ers | der Deutschen Reichsbahn-Gesellschast von Wohnungen, vom 30. Juni 1925. - Der Reichsrat hält Mittwoch, den 15. Juli 1929, Vor der Abstimmung erklärt. Abg. Hölle in (Komm.), daß ancugten oder die Wahl eines anderen | Vormittags 104 Uhr, vor dem Amts- | Cassel, [43857] | Karl Knöllner in Ravensbrüdl ift Ge Berlin C. 2, Bahnhof Alexanderplaßÿ. Umfang +# Bogen. Verkaufspreis 15 Reichspfennig. 3 Uhr Nachmittags, im Neichstag8gebäude eine Vollsizung ab. | seine Fraktion für diese Lesung der Erhöhung zustimme unter der Penpaliers sowie über die Bestellung | gericht, hierselbji, F 87, bestimmt. | Die Geschäftsaufsiht über das Ver- [R emäß Verordnung vom | Berlin, den 9. Jult 1929. Berlin, den 11. Juli 1925. ausdrücklichen Vorausseßung, daß die Mieten in der heutigen Höhe e é äubigeraus\chusses und eintreten- | Lüdensche d De . Juli 1925, mögen des Nittergutsbesibers Heinrich | 14. Juni 1924 angeordnet. Ausfsichts- Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. ¿ i R j alls über die im § 182 der Konkurs. as Amtsgericht, Lichtenberg in Cassel ist, nachdem der am | person ist der Prozeßagent Möckel in Reichsbahndirektion Berlin. Geseßsammlungsamt. Krause. s *) Mit Ausnahme der durch Sperrdruck hervorgehobenen Reden Ly - am | L der Herren Minister, die im Wortlaute wiedergegeben {ind, L

Meiter ist hervorzuheben, daß der Vertreter von West-

ronung bezeichneten -Gegenständge auf 111, Juni 1926 geschlossene Zwangsver- en. Termin zu einer Gläubigerver- e