1925 / 161 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4 Fi F a - E Z E de d P, A 2E 7 irie; y i : /// ¡C ‘B Hef} Y , jedesmal 1m Zimmer OIEs auf den 3. August 1925, | mögen der Laubenautomat - Restaurant endet. ($ 69 der G.-A.-V.) (S, { j A.

o o L Justizgebäudes an der rmittags 9 Uhr, vor dem unterzeih- |G. m. b. H. in Marienburg, Geschäfts-| Cassel, den 3, Juli 192%. Lychen, den 9. 19295. Z ürthé u Nürnberg. neten Gericht, Zimmer 61, Termin an- | führer Paul Wischnewski in Marienbu Amtsgericht. Abt. 7. D Muntsgericht. ' \ / [ d ei des Amtsgerichts. | beraumt. Offener Arrest mit Anzeige- | wird, nah erfolgter Abhaltung des Schluß- E: ie S Sien j j / pflicht bis zum 31. Juli 1925. termins hierdur< aufgehoben. _ Coburg. [43858] | Malchin. [43871] : f Plauen, Vogtl. [43830] | Wiesbaden, den 6, Juli 1925. Marienburg, den 6. Juli 1925, Die Geschäftsaufsiht über die Firma | Die Veschäftöaussicht über die Firma j a fn : nd |

1925, Vormitiags 10 Uhr mesner 1 den 3. August 1925, Vormkktags 9 Uhr, Martenbur Westpr. [43824] 1 alei® burG re<tskr n Beschluß vom Gerichts\stelle i} / 20 August 1925, | und zur Pee der angemeldeten | Das Konkursverfahren Wer das Ver- | 18. Juni 1925 S O ilt, be- nus 1926, tien 11 ube,

Ueber das Vermögen der Lebensmittel- Amtsgericht. Abt. 8. Amtsgericht. J. Merkel & Co., Textil- u. Kurzwaren- | Paul Ge _Kurz- und Manufaktur, indlerin Agnes Frieda vhl. Kellner in E gro handlung in Coburg ist durh rehts- | waren in in, wird aufgehoben, weil Plauen, Konradstraße 13, wird “heute am Meerane, Sachsen. [43825] | fräftig bestätigten Zwangsvergleich bom | drei Monate jeit der Anordnung vers Juli 1925, Vormittags 11.30 Uhr, das | Bad Essen. [43794] | In dem Konkursverfahren über das | 19. 5. 1925 beendet. strichen sind,

Konkursverfahren eröffnet. Konlüräyer-

U In dem Konkursverfahren über das | Vermögen des Tischlermeisters Otto | Gerichts\chreiberei des Amtsgericht lchin, den 3. Juli 1925. :

lter: Herr Rechtsanwalt Dr. Simön, Bergen der Landversorqung, Kredit- | Windisch in Ber schindmaas ist infolge nes Erba Res Mielb Schwer. Amtsgericht. - o e ier. Anmeldefrist bis zum 6. August | und arengenossenschaft e. G. m. b E eines von dem Gemeinschuldner gemailen

. Wahltermin an & uguft 192, | Wi Bob Mee o dee allzeme ne | VertlobBendin cuf den d Auaust 1929, | Durs” Beschluß vom heatigen Tage it Gescästbenffht über das Vermögen

itt 9 N üfungstermin am ARUS T, n ergleih8termin auf den ugw h Ti : v utige ei j T ruögen * Sepieander 1925 Boi 3 9 Uhr. | Prüfungstermin auf den 24. September | Vormittags 9 Uhr, vor dem hiesi es die Gefbäfteaufst t e das “Bermógeie des late beam) Guido Lermer in Min: 4+ r n, Loristraße 6, seit 8. Juli 1925 durh x

t mit Anzeigepflicht bis z , Vorm. 10 Uhr, verlegt worden. Amtsgeriht anberaumt worden. des Weingroßhändlers Heinrih Löhmann, Tos. K. 0h. Bad Essen, 4. 7, 1925. i Vergleihsvo Gs und die Erklärung des | Essen, E eaitrabe 18 ; L Auf- E beendet. Amtsgericht Plauen. Der Gerichtsschreiber des Amtsgèbichts. | Gläubigeraus usses sind auf der Gerichts- fi tsperjon ist Kaufmann Friß Garbe in mtsgeriht München. | pre S R age [43798] he birr ved O zur Einsicht 0 T D in s L E (43358) Rastatt. Tin. r Beteiligten niedergeleg en, den 6. Juli i: u N 9 t leber das Vermögen der Firma, Fr$ | Zen des Sibubwarenhändlers eoposd| Das Umidgericht vas Vmtggerikt o L in U Alle Postanfilien nehmen Bestellung an, für Beclin auer den aner S gelpaltenc Sefenoreile L: Meihdmark frebleibend, Teumer r Fri umer) in i ] mtsgericht. t Es uch- « fiatt de am 7. Juli 195, -Nach- | Stern in Berlin 8. 59, Kottbuser Damm —— Finsterwalde, N.L, [43860] | Gladba, Gidenerstraße 19, wird heute, y Poli austeile SW° 48, Wilhelmstraße Ne. D, dier 5 gaaliertEn ENEREEs D E mittags 6 Uhr, das Konkursve hrèn er- | Nr. 3, wird nach erfolgter Abhaltung des | Niederlahnstein. [43827] |-- Auf Antrag des Kaufmanns- Marx Vormittags 11 Uhr, über das gesamte Einzélne Nummern kosten 0 ei<8smark. die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers net. Konkursverwalter ist Nechtsanwalt lußtermins aufgehoben, Allgemeines Veräußerungsverbot. - | Förster in Finsterwalde wird gegen diesen | Vermögen der Antragstellerin die Ge- Fernsprecher: Zentrum 1573. Berlin Le 48, Wilhelmstraße Nr. “i el in Rastatt. Lelfngerein am lin SW. 11, Möernstr. 128/30, Josef Schuhmacher Nachf. | zur Abwendung des Konkurses über sein \<ä\tgaufsi<t zur Abwendung des Kon- e Ee s August U ormittags 9 Uhr. den 4, Juli 1925. E 3 Nüdell in _Oberlghnstein wird ge- Perm en die Geschäftsaufsicht angeordnet. | kurseWangeordnet. Der Kaufmann Hein- E Unmelde- und Anzeige- Der E E: Amtsgerichts e N „O. 0 C L L eroN ur Ses f M S mann R n E n M : i j . 1 / ber Fortführung des | Al Schulz in Finsterwalde, Lange- | wird als Geschäftsaufsichtsper)on bestellt, ._ Juli 1925, E äft: ¿aMhende Veräußerungen | straße, bestimmt. ur Erörterung der Verhältnisse, zur - Reíchsbantkgírok . : L ibet des Amtsgerichts Rastatt. B K E 5 . [43799] Fen WgMinehmen. | A at Finsterwalde, tellungnahme zu der Wahl der Auf, Le 161. Ó 3 P Verlin, Montag, den 13. Juli, Abends. Pofétschectkonto: Berlin 41821 1925 onkuräverfahren über bas Ver- | NzlabMÆein, den 8. Juli 19%. |den 9. Juli 1925, 10% Uhr Vormittags. | sihtsperlon sowie zu der Ernennung der

(im. 43832] | mögen des Kaufmanns Karl Brüßgen zu J \ Amtsgericht. “s lid Mitglieder des Gläubigerbeirats wird au T eriet Rosenheim hat über Berlin, Friesenstrake 21. wird Wh er | Pein I 43829] | Gotha. [42862] | den 16. 7, 1925, Mittags 12 Uhr, a W Ginzelnummern oder einzelne Beilagen werden nur gegen Barbezahlung oder vorherige Einsendung des Betrages An des Bauunternehmers fo a ir haltung des Schlußtermins auf- Sin 1 Porta | Die Geschäftsaufsicht über das Ver- | Zimmer 77 des hiesigen Gerichts eine î ließlich d D b s pf in Rosenheim am 7. ou ge Be l SW. 11 Msd 50, | übèr das Vermbgen des Kaufmanns Adolf mögen des Bernd Bergwerk in Gotha ist | Gläubigerversammlung berufen, e nsch < es Portos avgegeven. 925, Nachmittags 4 Uhr, den Konkurs L U) Pee Was ernstr. 128/30, Schweid in Pe f Stederd fer St 31, | beendet, da der Zwangsvergleich rechts- M.-Gladbach, den 4. 7. 1926. : dffnei. Vorläufiger Nonkiroperwalier: zen 4 A E, a | Ae emalter, Bücherrevisor Fri | trästig bestätigt ist. Amtsgericht. Finger, Amtsgerichtsrat, eMtéanmalt Mayer in Rosenheim. r Gerid Geer T Woltmann Peine, wird E A tha, den 1. Juli 1926. d li i fener Arrest ist erlassen. Znteite u / bes<luß vom 27. 6. 1925 dahin ergänzt, Thür. Amtsgericht. 8. E xe Nürnbe : LEoTI E : Nichtamtliches

dieser Nichtung bis 23. ; / rnberg ist “jur Anmelbüng ‘ver éafrdfoke: Cassel. [43804] | daß der Name des Gemeinshuldnere [43861] | 8. Juli 19% die Griatttenpsicht über Deutsches Reich. 92. Sißung vom 11. Juli 1925, Nachmittags 1 Uhr 20 Min

2 9M; i dem Konkursverfahren über das | rihtig heißt Abraham genannt Adolf Gotha. » ral B Ee : | : : gun bis Mi bitvach, den b. Tuguse. O9, "Frma Carl Rothstein, | Shweid. Die Sescäftöaufsuht über bean üngezete Fe Atienzesell ‘ührung der Firma Apparate Wyz,fanntmachung, betreffend eine Anleihe der israelitischen Deutsches Reih. (Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins deutscher Zeitungsverleger ®).) ürnber

ru ermin zur Wahl eines anderen Ver- Vermögen der Firma Car ; ; Jas ten Nachlaß des Zimmermeisters August llschaft Kra>ker & Co. in ho f walters und Bestellung eines Gläubiger- p N baft ei erne ea Be Amtsgericht Peine, den 8. Juli 1925. | Darr s das ir peifios Weine Nürnberg ie ofricdstrahe 9—17, : Religionsgemeinde in Mannheim. : Mus der leiten Nel tafi ift hervor Am Regierungstische: Reichsfinanzminister v. Schlieben. miss<usse4 „owie all fu e E n m V icli cite [43836] | Emilie Darr und der minderjährigen | ordnet. Aufsicht8person: Direktor Vi. Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 29 des Reichss- / E V leb en Reichsratsißun gi e De - Vizepräsident G r f - Thüringen eröffnet die Sizung unt <, den 12. die Bestellung des NRe>tsähnwalt, Dr. | Das Konkursverfabren über das Ver- Kinder August und Luise Darr in Gotha | Paul Krakenberger der Deuts Allge- geseßblatts, Teil Il. zuhe en, daß bei der Beratung des Einspruchs über die eshlüsse 1 Uhr 20 Min L wird aufgehoben, da ein As 3vor- | meinen Treuhand Aktiengese schaft il es Reichstages zur Pachtshußgordnung die Mehrzahl °

epold, pin None ju | uöaey, bes Mnsmains Mubged S Ï i | i Nürnberg, Königstraße 52 Berat, der Länder geneigt sien, dem Einspruch stattzugeben. Na Die zweite Lesung des Aufwertungsgeseßes wird iner Statt Mectsanmwalt Je i s freinkolmar Mbotha den 7. Sul 192 s a Geeiblosreiberei deg Amtsgerichts. Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 18 der Preußischen | dem Bericht ben ia m n bude fortgeseßt, und zwar mit der Einzelberatung. Gegen die

E ——————— m m ou E —— ——— v ————————_—————————

Deutscher Reichstag.

seiner Statt- Rechtsanwalt Janzarik in r Nichard Boelke in Ahlbe> Se ; 1 : C ¿ae Abib iber d dlegenden $ 1 erhebt y l fur8verwal Î bad), wird, naddem der i Thür, Amtsgericht. 8. jejeßsammlung. Zeitungsverleger wurde die Beschlußfassung auf dringende | sofortige Abstimmung Uber, den grunMege en Cre *, : uet übe: V Me 8. Juli Sr Sas éralei dteónti vom 8. Zuni 1625 ens SQIDTOD, 2 (4387 Vorstellungen des Reichsarbeitsministers Brauns, einem dba, eiffert (Volk.) Widerspruch, so daß die Abstimmung » Vadloh ter am 2. Juni 1925 in Amtsgericht. Abt. 7 genommen ZwangWvergleid durch rehit | Fir pas Geschäft des au 290) | Bali Cibmib, alleinigen Inhabers de: : ; sächfischen Antrag zufolge, vertagt, so daß erst, in der nächsien E R R Haus noch besser senheit verstorbenen Spezerei ges? | mistela. [43809] | bestätigt ist, O bvar aufatb ben. Bitior Gursky u, Gütersloh O 1B in Sol S die Geschäf j Sig: vis Ga e ““ Die Erörterung geht weiter beim $ 4, der den Auf- äe 7. Juli 1095, Nee ting E Im Monkurgverfahren über das Ver: Swinemünde, den E s 1925. S L n pa R A aft Seba, E s E Amiliches. A aer t e sich E e voli cie wertungsbetrag auf 25 Prozent festseßt. : i “net “f [mögen der Firma etallwarenfabri mtsgerihT, R ; : i E î S Matte : , Frage des Einspruhs gegen die Wbvanderun l zk) S S S nkucs eröffnet Vorläufiger Konkurs. | 9e Giesel erf mit be ränkter Kaufmann Wilhelm Honigmund zu | Josef Vogel in Solingen wird zum Ge Deutsches Reich. des Reichstages zu dem Entwurfe eines zweiten Gesehes albia Der Pibuer ie ini e L Ps van

evvalter: Rechts u< in Rosen- | Werrathal, S t besch 5 i i ¿ftsaufsichtsfüh l 4 j at S e<téanwalt Hauch in Nofen- | Haftung in Eisfeld erfolgt im Prüfungs- | Swinemünde, [43837] | Gütersloh bestellt. oi heee L Ae über Veränderungen an der Unfallversiherung. Der | Großhandelsinder und Dollarkurs. Cr begründet weiter die in

A t i l N f s 7 «e H : j ffener Arrest ist erlassen. An ust 195 Vormittags | Das Konkursverfahren über das Ver- Gütersloh, den 7. Juli 1925. Solingen, Laa 6. Bekanntmachung, Berichterstatter des Reichsrats, Oberregierungsrat Schi>, | seinem Entwurf, vorgeschlagene Regelung. Glüdlihe Spekulanten

einshließlih. Frist zur Anmeldun i : O, D j : - Konkursforderungen bis Dienstag, den behaltung des vorläufig ernaînten oder be (Seebad) wird, na<hdem der in [43864] | Stade. 43875] uf den Jnhaber durch die israelitis he Religions- | Mehrbelastung unseres ohnehin schon ges<wäcten und stark S N E Festseßung des Restkaufgeldes müßte iwer :

| : : ; é Hamm, Westf i . Juli 1925. Termin zur Wahl eïnes die Wahl eines anderen Konkurbverwal- | dem Vergleichstermin vom L. O d Geschäftsaufsicht über das Ve Veber die Firma Otto Glambe> in gemeinde in Mannheim. belasteten Wirtschaftskörpers bedeuteten, so daß es den Aus- | !n 8 anderen Verwalters und tell e ters, über die Bestellung eines Glgubisr- | angenommene ngsvergleih dur re<t8- | A ; N N Stk ; ie Geschäftsau / A A 3 : ; : A S ; Abg. Sau pe (Soz.) betont, daß eine geringe Aenderung zu- rs und VestellundÆines puelhu es sowie nótigenfalX "Wer die fitig ist, Merdu Muß vom s um 1925 be- | mgen r s I Sulzer ade wird die Geschäft8aufsicht ange Der israelitischen Religionsgemeinde in Mannheim wurde schüssen bei allem sozialen Verständnis, das sie der Lage der | aunsten der Gläubiger herbeigeführt werde, aber einen praktischen

Mäubigeraus\<usses sowie allgemeiner | j N tät òrdnet. Als Aufsichtsperson wird der f bri ; ; i / prüfunastezmi j : aaa : im Ei i i n, fraglich erschiene, ob diese Mehr- R No : / | A C L L iellen Uber das erttäglihe Maß hinausgehe- Dabei | Gliubigre Sard 1 die Wugen d tuen, Wenn man zie Bopew Amtsgerichts ; isseld, den 3, Zuli 192%. Amtsgericht E uloeLoven, 4 E (a Mea ur Aus ube von Schuldverschreibungen auf den Jnhaber im | [ei nicht so sehr die Rücksicht auf die Wirtschaft als vielmehr | tungsgrundsäße nah, dem inneren Kaufpreise der Goldmark umrecne, iberei des Amtsgerichts Thüringisches Amtsgericht. Abt. 11. | Prie [43838] Hamm, den 26. Juni 1926. 43876 N 4 \ s ¿ A Rücksicht auf die Versicherten selbst maßgebend, die den | so verliere .dèr Gläubiger fast alles; denn der Gegenwartäwert [el zei G Das Konkursverfahren über=-hgs Ver- Sttaiairiiiiniie Me S betlgaufsicht über bal De e r Want S p L mar? IWEISAWTGN Ie Reichsrat mit ernster Sorge erfülle in der Richtung, ob die | eben ganz versc{windend gering. Der Entwurf sei also geradeza x cudetl ga. ehiskräftiger Bestätigui d bes mögen der Firma Karl NRaecthe®& Co., | Hannover. 43865] | mögen der Firma „Gotthard Brode vor- D “k R 1905, Wirtschaft auf die Dauer in der Lage sei, die ihr dur den ivie pes dis Weren ugag um ane E S Pte Megen des Gutspächters e aae wird das Konfkursver- G. m. b. H. zu Trier, wird eingestellt, | Ueber das Vermögen des Kaufmanns | mals Alfred Albreht, Alabaster- und ariSruye, ven 9. JU - Gese E quferlegten Leistungen zn tragen. , Troß dieser Éênné Dle Soctalbemökraten clerstübten die Anträge Dr. Bests N tet Ou bters| Pran Ie de Beendten Mt Sin |dectecd Kontra nie e i P e Mate: Le Verse el: ved mssesoben, da die Shutnerin 7h E Ca gewicjtigen Bedenken ellen die e Ne euoniune zu em | fn ferlanin 2 Me NE de eler musse s 101 uli ittags änd i e i M HIEDA ' ierselbst, Bol- [2 ' u/dnerin n age heraus beschlossen, der Vollversammlung zu emp- ; Us S Ra natalhtaAtA Me bi Suli 1925, MittagF 12 Uhr, das Kon- | händlers Ferdinand A>ermann in Gotha | Frier, den 7. Juli 1925 dia Nr. 17, belegenen Zigarren- und innerhalb der dur< Beschluß vom 4. s, Pier bo Ba raus DelN Ae plüffen bes Meichatags Kenntnis E Aren, damn orge Der Lebenshaltungsinder müsse bis 191

igetrist in dieser Richtung bis 2. Juli | termin am 5. Au i mittags | t iber d 1 | : A i : h in dieser Richtung bis 22. Juli | 409 Übr, BesHluß fassung E e en des Händlers Albin Fiedler in Das Amtsgericht. s Amtsgericht. «treffend die Ausgabe von Schuldverschreibungen | wies darauf hin, daß diese Aenderungen eine erhebliche | und Schieber hätten infolge der Inflation die Häuser des deutschen

rdverfahren eröffnet. Konkursverwalter | aufgehoben, / wnen ; ' : l ; Deld \ : der Kaufmann Theodor Herrmann in Gotha, den 4. Juli 1925. j M D int gar 1 echä O 1 U bie Erölneng bes Berge! e s a u nehmen, ohne Einspruch, dabei aber folgende Erklärung zu | Abg. Kei l (Soz.) beantragt, die Hypotheken niht auf 25 Prozent, gan. Anmeldefrist bis 4. August 1925. Thür. Amtsgericht. 8, Villingen, Baden. [43839] | Ge Äftaauffi bt Tb t d N gereiht hat. ($ 66 Abj. 3 Ziffer 2 der rotofoll zu geben: sondern auf 40 Prozent aufzuwerten. Das fei durhaus möglich. rüfungstermin und erste Gläubigerver- E R Ee tos Das Konkursverfahren über das Ver- | ky sicht zur Abwendung des Kon- Geschäftsaufsihtsverordnung.) Bekanntmachung, atbält eine Mehbrbelast der Wirtschaft Es handle sich niht nur um eine ‘moralische und soziale Frage, mml m 8. August 19%, Vor- | Gotha. S [43814] | nógen des Rudolf Herr in St. Georgen urses angeordnet. Aae Geschäftsaufsichts- au eror 1905 Di ' ée. ab Auggabe gelangende Nummer 29 |- Der Geseßentwurf enthält eine Véehr elastung e ir 6 sondern um eine Frage von hohpolitischer Bedeutung. Man müsse | hr. Offener Arrest mit An- | Im Konkurse über das Vermögen des | wurde, nahdem der im Veraleihst gen | perjon_ wärd der Mechtsamwalt Schwarß, Thü ina Amiaczci@ : S E Q ane LURRaL O in einem Zeitpunkt, wo sie es am wenigsten ertragen e Nei er | eine hieb- und stihfeste Dauerlösung schaffen.

igeuMt bis 1. August 1925. Walter Bratfish in Gotha: Gläubiger- | pom 18. April © 1925 d n es ler, Servinanaitt, 2 bestell, A: A, des Reichsgeseßblatts Teil Il enthält: : Reichsrat hatte son gegen die up log Vorlage der e Aba. Sei ffer t (Völk.) bezeichnet den Prozentsaß von 25 Pro- : au Sagan, H S. versammlung am 21. Juli 1925, Borm. | Zwangsvergleich dur reGtskräftige Be- Se B Geber. Zitt [43877] das Geseß über die Verträge zwischen dem Deutschen Reich und | reglerung wegen der Belastung der Wirt|cha|t erhebliche kart zent gleichfalls als niht ausreichend. Warum sollten gerade nur : 28 A a 9 Uhr, Abnahme der Shlußrehnung, thluß vom %. April 1925 besbêtigt i, : E Dio Geschäftsaufsicht über den Fabrif- dem Königreih Ungarn zur Ausgleichung der in- und ausländischen | die dur< die Besllüsse des Reichstags no<h welentts, ee 2% Prozent tragbar sein. Die Zahl fei ganz willfürlih gewählt. E eni [43835] | Erhebung von Einwendungen gegen |/aufgehoben. e M gu, Me Lar raa besißer Paul Ss mmank in Olb édorf Besteuerung und über Rechtsshug und Nechtshilfe in Steuersachen, | worden sind. Wenn son eine erhebliche Mehrbelal ersi irt- | Falls das Geseß niht mit Zweidrittelmehrheit angenommen werde, Veber das Vermögen der offenen Han- lußverzeihnis. Villingen, den 28. Mai 1925 Die Geschäftsaufsiht über das Ver- CHoftraße 963 b man : anb Bon s ¡M vom 29. Juni 1925, haft dur< die Aufwertung der Renten in der Unfa versicherung, sei das Geseß ungeselih und wider die Verfassung. - Seine Partei elsgesellshaft Westfälisher Zeitungs- otha, den 4. Juli 1926. Bad, Amtsgericht, Gerichts\<reiberel. mögen der August Gundlah Aktiengesell- Fa. Olbersdorfer Serre aper die Bekanntmahung über den Beitritt Polens zu den am die der Entwurf der Reichsregierung vorfah, nit zu “R rit t fämpfe für das Recht der Sparer. .Sie (na< rets) dürfen nicht eb Henkel & Bradatsh in Schwerte Thür. Amtsgericht. 8. . schaft in Hedemünden wird aufgehoben, | erke Papier E t Me n, p n 0 18. Oftober 1907 auf der weiten Haager Friedenskonferenz abge- | fo wäre es wün}<henswert gewesen, die Mia t E eren | bsoß vem Machtstandpunkt ausgehen, Es sind doh gerade die Mil- ut beute, 12 a 4 Mittags, der Konkurs N Zanow. [43842] | nachdem der Beschluß, dur<h den der Slbezgtor n A Megfall Tia L \<lofsenen Abkommen: 1. betreffend die Geseße und Gebräuche des | Punkten der Vorlage zu entlasten, nämlich "K wo e e R i lionen des Mittelstandes und der besten Arbeiter, um die “es ih Konkursverwalter is der Ille, Saale. [43815] | Jn dem Konkursverfahren über das Zwangsvergleich bestätigt ist, rechtskräftig febuden M B di A bia deri lbe 1A f, M Landfkriegs, 2. über den Beginn der Feindseligkeiten und 3. über die | ohne \<werwicgende Bedenken mögli war. iesem e E handelt; ihnen darf man do< gicht den Eigentumsbegriff aus der MEELimatt Peter in Ehren un Tor Keyfirovefoheen I al | Baghögen 148-Gusroels -Peynanm Kone | n" Minden, dn 7, Ju 1986, | Bb 0B im, am a, Zu 1075 Q t bardt vom 1d S M ee Ersten, Master irggen die Besu des Meiaiags feine Non unt Do geges: | Brut reihen, Das m em Om dun emi, "der ‘ven emen ihren

ffener Urrelt mi naeigepfli i ermögen der Firma A. Willi Friedri n\Guls dw n. den, den (, Jui ; l C N ; ; 25, ra ? ) f: - | mus sein, ein umgekehrter munismus, d men ih aecigepfliht bis |; x En L “Sn i Friedrich | {hell hat der Gemeins{uldner einen Das Amtsgevitht. Amtsgericht Zittau, am 3. Juli 1925. eines Landkrieges. vom 19. Juni 192 ies T D 0E ala d N ae genann witd, |. L N, ieunt mge rier Kommuioons e Ve see cine be

um 2, Juli 1925. Anmeldefrist bis | in Halle a. . Kaufmann | Zwangsdvergleichsvorshlag gemghb< Be- die Bekannimachung über den Schuß von Erfindungen, n

gum 2. Juli 1925. tubiger- | Will riedrich, i i al « : 1925, daß von allen geseßgebenden Stellen die Gesamtbelastung der te Sache, wenn man die nationalen Kreise des Mittelstandes li Erste Gläubiger illi Friedrich, ist zur Abnahme der | sonderer üfungstermin und* Zwäangs- und Warenzeichen auf einer Ausstellung, vom 23. Juni d et ivie fle dus der Sicuiergeseßaebiina;-. der er e Ie e O vei in die ellen _ der aden

E aa M ult N _Vor- E a E de N am 16. Juli 1925, 9 Ühr n U, n U E e 8 g î L i _ die Bekanntmachung, betreffend die Canton des a Po Ah S en bgebung, vem Dawesgutahten und der Lrabfiebeiden |- 09: Que \agen aße Nr 10. immer Nr. $ Schlußver ichnis der bei der Verteilung a OlänbiceraudsdaNes f 1b Fibadberin Witwe Marie Dienemann in 2: ac s und De ise Rei Ne Röniel i vom 26, Junt 192. Steigerung der Mieten si ergibt, gebührend berü>sichtigt wird, um O Abg. llein (Komm.) bezeichnet die 75 prozentigen Expro- ruf ermin am gleichen Tage daselbst. | zu De GHlgeian Forderungen der | auf der Gerichts\ ib R ‘Gi ‘Ht | Kelbra ist die Geschäftsaufsicht zur Ab- i s MeA i is d féant die Gefahr eines Zusammenbruches der Wirtschaft zu vermeiden und ihr | yriationen der Millionen kleiner Rentner und Sparer als vollzogene S en 8. Suli 1925 «- “|Sdhlußtermin auf den 8. August 1925, | der Beteili 2 ; E T A zur Einsicht wendung des LeKirles angeordnet. Der Fahrplanbekannt- Umfang 21/4 Bogen. - Verkaufspreis 45 Reichspfennig. die Erfüllung und Fortführung ihrer sozialen Aufgaben und Leistungen | Tatsache. Die Kommunisten würden daraus die Konsequenzen ziehen. E Das Amtsgericht. Vorm. 10 Uhr, vor dem Amtsgericht hier- Preuß. Amts erti Zanow BürowGörsteher Thiele in Roßla ist zur Berlin, den 11. Juli 1925. zu ermöglichen. Dieses Ziel wird nah Auffassung des Reichsrats er- | Die Sozialdemokraten würden durch ihre Mitwirkung an der geplan- : C A elbst, Pos traße 13, Zimmer 45, be- ; 9 N h Aufsichtsperson_ bestellt, nd Un en d Geseßsammlungsamt Krausfe. reiht werden können, wenn im Zusammenwirken der beteiligten | ten Ausräuberung eine untragbare politische Verantwortung auf ih Weimar, S [43840] Minas, , ; Amtsgericht Kelbra, den 3. Juli 1925. g ÊEL : Reichsressorts t abgewogen wird, ae, Grenzen, bel eiger laden Der Redner beantragt die Festiebung einer, Bestimmung, eber das Vermö s Bergwerks- ._S., den 8. i O 43845 E 4 stung d irtshaft innegehalten werden mühjen, und wenn ab Klei ern, die über Jahre alt oder krank oder erwerbs- betriebs Glückauf e A S 0 E Gerichtéthreiber a Ämtdgerichts Ra Angri Bamb be i Koblenz. [43867]| Eisenbahnen Reicharegterun im rechtzeitigen Benehmen mit den maßgebenden unfäbia dav indelue Berufsausbildung no< nicht voll erwerbsfähig #— der Betrieb befindet sih in Esperstedt Abt. 7 —|Besl i 1995 die Gf «ft Die Geschäftsaufsicht über das Ver- t Preußen Parteien des Reichstages {ih dafür cinsett, daß diefe Grenzen niht | find, von Reichs wegen eine voll einklagbare Rente zu gewähren ist, m Kvyffh, ist heute, V E emrmenermerni idt u n O E der Mittelrheinishen Beamten- [43843] y überschritten werden damit diese Armen wenigstens anständig unter die Erde kommen ß Wre. d it heute, DBormittags auf\siht über das Vermögen des Kurz- | C00 b E n b Neichsbahngütertarif, Heft C11 Ministeri ir Landwirtschaft, Domänen Üver]<rillen i Gn Dee ibt imi Avmensao s r, das Konkursverfahren eröffnet Woya. ; L [43817] | warengro händlers Zacharias Feldmann enossenschaftsbank, e. ae m. b. H. (Ausnahmetarife). inisterium für Lan 1 können, und mi 1m rmenjarg. ; É G Ab ) en om Konkursverwalter is der Zur Nachprüfung der na<trägli< an- | in Bam! erg, Heiliggrabstraße“ 7&8 als R LOD N ent n ean n Mit Gültigkeit vom 16. Juli 1926: und Forsten. <weren Bedenk nens der Wirtschaft Ausdru> gab Hierauf nimmt das Haus die zurüdcgestellten 0- rrevisor Döring in Sondershausen | gemeldeten Forderungen in dem Konkurs- | dur rehtéträftigen Zwangsvergleichbe- Be H r ntrag des Borstands | Ergänzung der Ausnahmetarife 39 und 60 Die Oberförsterstelle Caub a. Rh. im Regierungs- fal én sQweran A j stimmungen vor. $ 1 (Gegenstand der Aufwertung) wird Ra F UIVoi E E Ns N lis E R eren gau: endigt, Qa: M e person wird bey a A Drufehlerberihtigungen in den Ausnahme bezirk Wiesbaden und die Klosteroberförsterstelle Reh- O H oi E L aus gegen die Stimmen der Kommunisten angenommen. , zum 321. eim Konkurs- | manns ann Meyer in Cystrup i erihtss<raiberei bes Amtsgerihts. | Süstor i 7+ tarifen 38 und 61. Näheres durh Reichs irg i irk ind zum 1. Oktober | Der Reichsrat gay diejem S illi s 9 und 3 treffen Bestimmung über die Berechnung des geriht anzumelden. Erste Gläubigerver- | Termin auf den 20. Juli 2-1925, Vor- Küster in Koblenz, Schloßstraße, bestält. babn-Tarifanzeigér. h burg im Forstverwaltungsbezirk Hannover sind z die Kenntnisnahme ohne Einspruch mit Billigung der vor- S lbrzartbetvages E ne A Aufwertung. Nach den

ammlung, Beschl nja : t in | Barmen. [43797] | Die Bestellung ei Bigorbei 1925 issen bis zum 5. August ) manlung, Pescblußfafsuna nah $ 132 m D mer Nr. 6 Mercumt | 4, lber das Vermögen der Firma Wolf i A 0s M R Allona, den 9. Auli 1926, 1925 engeb DA Ae. E A2 9uft | genannten Erklärung, : Ausschußbeschlüssen soll bei Ansprüchen, die vor dem 1. Januar : Î 24 |Geilenbera & Söhne, Kommanditgesell- | Koblenz, den 8. Juli 1929. Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. s : Schließlich ist aus der Reichsratssigung noch hervor- | 1918 ‘erworben sind, der Nennbetrag als Goldmarfbetrag

if E n l Antelepflicht “ba M a pag schaft, Hosenträgerfabrik in Barmen-R., Preuß. Amtsgericht. Mean retton tona, zuheben, daß zu dem Gese entivurf über das vorläufige | gelten, für die später erworbenen Ansprüche soll der Erwerbs 9, Juli 195, T Ct E erfahren i221 KonfurSverfabrens die Gesddfigauffiht | RobtOnE nzen ber VA | Mei<h8bahngütertaris, Heft © 1x Bekanntmachu s: P Pluxembuci wischen Peutsland und Her | Preis nach dem jeweils Fefe e Best hat beantragt, der agiigjes Ameri, GgnE n el abe j S Barmen Luisenstr. 22, i V der | r ini Beamiero atshaftögenosserr o Ae E R 19% Mi d Die von heute ab zur fulgane a E 18 ivtter des Auswärtigen. Amts folgendes erklärte: Umrechnung die innere Kaujtraft der Da zugrunde zu C O E / | fiandes und Erhaltung und Greigabe ay Wietschasteunton (gleidhè Behandlung der tBiderfeitigen Schiffe, | mit 225 gegen 131 Stimmen der Kommunisten, Sozialdemo-

Offi ngle in Wiesbaden, Taufus- | gegen das Schlußverzeichnis der bei | Amtôgeticht. Antrag des Vorstands die Geschäftsauf- | Rastatt— d o E Erhaltung des Baumbe C l Demo traße 9, wird heute, am 6. Juli 199, Verteilung zu ri Liendes Forte T D icht angeordnet und der Rechtsanwalt Dr. lariten 10 2 fortsiteu) a 11 (Dünos Uferwegen -im Suterell der Volksgesundbeit, vom 30. Zunk“ Ge Schiffsgesellshaften oder Auswanderungsunternehmungen) nur die | kraten, Deutschvölkischen und einiger Demokraten bei drei

Ÿ Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren | rungen und zur Beschlußfassung der Bergen, Rügen. “4 [4386] | Maur in Koblenz, Mainzer Straße, als | nittel) bei. Ferner wird vom glei _ Mr. 12 976 die Verordnung zur Ausführung des deutung hat, daß die geltende deutshe Geseygebung über das | Enthaltungen abgelehnt; die $8 2 und'3 gelangen in der Kom- eröffnet. Der R ge Die Geschäftsaufsicht über das ögen | Aufsicht&perfon bestellt. Die Be llung Settounkt ab L Ausnahmetarif Ä au triebsrätegeseges vom 4. Februar 1920 in den dem inister für D E iolväsen aud gegenüber den belgishen Schiffahrtslinien mnisfionsfassung zur Annahme.

edt8anwalt Dr Butter- | Gläubiger über die nicht verwertbaren Ver- ; : : ; ; a> in Wiesbaden wird zum Konkurs- | mögensstü>ke sowie zur Anhörung der des Hotelbesizers Ernst Gramm i{Saß- | eines Gläubigerbeirats bleibt vorbesalten. den Verk i Nebenbahs F Wissen\chaft, Kunst und Volksbildung unterstellten Behörden und ilt 8 gilt insbesondere au hinsichtlich der . 2 L

i A : niß is dur< re<tskräftigë ‘Be Koblenz, den 8. Juli 19B. auf den Verkehr mit der Aebenva Anst in vollem Umfange gilt. Jas g! Ueber die Anträge auf Erhöhung dex Aufwertung der E e ul I E O vie Gand Erstattung er E Ae om Preußisches mt8gericht. ./ |Rhein—Lahr—Saalbah ausgedehnt. air loo E des Ministers für Volkéwohlfahrt Errichtung von Agenturen. Hypotheken auf 40 Prozent wird ebenfalls namentlich ab-

ind bis zum 31. Juli 1925 bei dem | lagen und die Gewährung einer Vergütun des Zwangspergleichs vom 8. Vat "TI29 S f te Nr. 12977 die Anordnung R ) Berit anzumelden, Es wird zur Be- | an die Mitglieder des Gläubigeraus\chwsed 1 ag Us a 00, Len 2 M N 43870) U A A S Auskunft über besondere Verpflichtung der Gemeinden zur Inanspruchnahme ; ( E __} gestimmt. ußfassung über die Beibehaltung des | der SSlußtermin auf den 31 Juli 1925, n s Amtsgericht. eber das Vermögen des Fobritbefi ers | der Deutschen Reichsbahn-Gesellschast von Wohnungen, vom 30. Juni 1925. - Der Reichsrat hält Mittwoch, den 15. Juli 1929, Vor der Abstimmung erklärt. Abg. Hölle in (Komm.), daß ancugten oder die Wahl eines anderen | Vormittags 104 Uhr, vor dem Amts- | Cassel, [43857] | Karl Knöllner in Ravensbrüdl ift Ge Berlin C. 2, Bahnhof Alexanderplaßÿ. Umfang +# Bogen. Verkaufspreis 15 Reichspfennig. 3 Uhr Nachmittags, im Neichstag8gebäude eine Vollsizung ab. | seine Fraktion für diese Lesung der Erhöhung zustimme unter der Penpaliers sowie über die Bestellung | gericht, hierselbji, F 87, bestimmt. | Die Geschäftsaufsiht über das Ver- [R emäß Verordnung vom | Berlin, den 9. Jult 1929. Berlin, den 11. Juli 1925. ausdrü>lichen Vorausseßung, daß die Mieten in der heutigen Höhe e é äubigeraus\<usses und eintreten- | Lüdensche d De . Juli 1925, mögen des Nittergutsbesibers Heinrich | 14. Juni 1924 angeordnet. Ausfsichts- Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft. ¿ i R j alls über die im $ 182 der Konkurs. as Amtsgericht, Lichtenberg in Cassel ist, nachdem der am | person ist der Prozeßagent Möckel in Reichsbahndirektion Berlin. Geseßsammlungsamt. Krause. s *) Mit Ausnahme der dur< Sperrdru> hervorgehobenen Reden Ly - am | L der Herren Minister, die im Wortlaute wiedergegeben {ind, L

Meiter ist hervorzuheben, daß der Vertreter von West-

ronung bezeichneten -Gegenständge auf 111, Juni 1926 geschlossene Zwangsver- en. Termin zu einer Gläubigerver- e