1925 / 162 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

45076] A : Uur Grund zes Gen Ver! ‘Beshlusses| Here Dr. Edmund | Elberfelder Verfich vom 15. 10. 1924 und in Gemäßhei i r. Edmund Stinnes, Berli Derncherun 4. r IBaaen im Reibe eat poli vine: wol Getell: eei Getellschaft ift WAgERS. I “E Rid a E 18. 10. 24, 13. 3. und 26. 9. 25 i äubiger werden au? : ; s onds, solange di 76 Aktien Nr. 101 119 133/38 736/40 D Demtide 5 Aktiengesellschaft für | rung bei dem Liquidator Direktor R, E b) eladen Rücklage E, ge dieser weniger als 19 Mllionen Mark verbucht und bei der Umstellung auf R ——, A (Drs NOE 799/800 835 O e Produkte, Salzwedel. L K s , Elberfeld, Hoftkamp 38 E nach Be1ch{uß jen Uur Dorsaa des Vorstands und Autsightz ren. Die Srsecicdaft Det sich, in bezug fe “ien e 28 069 000 E bura 42236 qm, Hausgrundftücke in Berlin: Shellingftraß 1 892 901/03 S elden. 29016] c) von dem verblei G ung, Mrwertungsaftien, die uah erfolgter Goldumstell i ; ellingstraße 10 829 ini e ellingstraße 11656 qm, ] [44 1070 1087 1088 1252 140° Südd t : [39016] eibenden Betrag werden die Gewi ichémark 5 613 800 ent1preen, umstellung einem Nominalbetrag von | 2390 D 29 qm, Königin-Augusta-Straße 8 963 qm, Am K qm, [44999] 2017/18 2049/50 2061 2075/76 2157/64 eutshe Kreditbank | 4421] MLE : nnanteile des Vors Mbrerlós über ihren in der Reid im Falle eines freihändigen Verkauts den Netto-| A orotheenstraße 34 664 qm. qm, Am Karlsbad 8| Einladung zur auferorbcutli U uxfferer GefelliWast, gemäß 8 256 A. G. in München Hermes Aktiengesellschaft 7 40/0 des a Es ues e bie Aerionges bestimmten Beiragg eoliden Reserve 'wufübren Seit ey "Bftober S RE roe as Jex die ibr an Sielle ee E fabr Vanlage ee in Argentinien A f t P M E “éranten- d.-G.-B., für kraftlos erklärt. Die Generalversamml 9 + Liquidation. Aufsichtsrat den i itals verbleibenden Betra 198 van. OTEICEMA 900 verkauft worden. von inzwischen | gentina*, Buevos-Aires gung bei der „Industria Quimica Ar- | mittags 5 Uhr, im Juli 1925, Nach- Karlsruhe, EENE ammlung vom 29 No-| Der Auffichtsr aura Ven ihm zustehenden Ge a g erbâlt Auf Gi : 4 ; zugefallen ist. ags 5 Uhr, im Banklokal. cs „Pax“‘ O iee Gaibald: ete Pte A 2 ¿fe Mi O Mute E ne e talot usammen: Gelatt e) die ¿erien Berifigung der Generalverjammlung, L: DOE Uebers{uß s Februar 1925 v riolet anen dent e 50 060 000 und N Gedanaudel-Nontern beschäftigt zurzeit insgesamt rund 4000 Angestellte lösung Fe Grie ung “über uf Aktiengesellschaft. mark auf 25 000 Rei ; E anfier B. C. Heye, Bremen, / Gruppe Il und d erhalten mit Vorrang vor den V ; Hen, 000 Stück über je # 1000, im Verhä : Die wichtigsten Gesell ; : an der G - Aktionäre, welche Der Vorstand. Albert Bär. P Dee daß fûr je 400000 Papter. Reale Dr. jur. Richard Frowein, 9 Gewinnanteil mit Nachiablungtansyruch S beschrän "i N60 000. E pt bige Mas Q über je Reichsmark 200 Anh folgende: schaften, an denen die Scheidemandel A.-G. beteiligt ist, wolle müssen, E eine Aktie zu 2 S , L ie Vorzugsakti , S: . ih über je Pa , ihre Akti 5 ; “Gesellichast für Gasindustrie | gier erl ar e E ti Gre uet eng de aner vei denn Semelaufdrud: lmgeiet, auf N 209 Swe bindet F i T— E C a industrie ister erfolgt ist, fordern wir unf Felix Ra) ammaktien einen auf 5% iährlid „im Dotrang vor mtlih di +14 auf den Inhaber, sind voll eingezahlt und t rma _ oder der Reichsbank oder einem deuts : Aktionäre aut, ih i O x Raphael, Essen, Rubr, Nachzabl o iährlih beschränkten Gewi : )ümtlih die faksimilierte Unterschrift des Aufsichtsratsvorsi i Zangen dung] Kapital Notar hint Mar rei i im Augsburg ÜAmtaus uf, ihre Papiermàrkaktien zum | Rechtsanwalt Dr. i tadzablungêan!pruh, nnanteil y1 50 000, ferner die faf\imil : 1 orsißenden, die Nummern h otar hinterlegen und die Hinterlegun ; E BA usch Mei : 9 r. jur. Arthur Breyer, 8) eine weit i j A m E afsimilierte Unterschrift zweier Vorstands i Ie spätestens drei e E u E ala Cape E MelelisGon Pas s uquft 1920 rsließlich ae den 10. Juli 1925 “O Stammaktien Nr. L In g angeude Dividende. Tae unverkürzt ; P S des selbständig LébmungobereWtgten Vorsianvömiialicrs d) ande e a die Gesellschaft mit verjammlung nahmeisen. E O 31. Juli 1925, Nachmitt lag en fir e ee Gejellschaftskasse, Adalbert- Der Liquid tir S - , Den Aktien steht folgendes Sti ennbeträgen zu, Die Einziehung von Akti Z \ i Le De apitals beteiligt ist : ürzburg, 11. Juli 1925. s I, j; L cinuveides : Bertelsmann. a) De D immreht in den Generalvers, ) ien mittels Ankaufs ist zulässig. Aktiengesellshaft für chemisch M : Frankenb in unséren GeschZfithauss N a8 Uhr ay e L zureichen. [43492] Den unter 1a erwähnten Stammaktien | rs\ammlungen y Den Vorstand bilden z. Zt. die Herren: G g é E) ishe Industrie in Wien, enbank A. G. stattfindenden S R, Ge. er Umtausch ist provisionófrei, sofern | Einl für je RM 300, also drei Sti en Nr. 1——83 334 eine Sti ¡lomon, Direktor Friß Flatow, Di n: Generaldirektor Dr. h. ec. Moriß g und Laibach, mit Fabriken in Gra Der Vorsitzende des Anffichtsrats Ge. [er am Schalter stattfindet; inladung zu der am 8. August 1925 (Nr. 1— 1: , also drei Stimmen für die Stück lius K j latow, Direktor Dr. Friy Hamburger, Direk annerêsdorf bei Wien, N ch), (44997 : neralverfsammlung DiGtiden s Schriftwech{\ tattfindet; im Wege des | Nachmittags 3 : , . 13 332) bezw. zwei Sti tüde von RM q ius Kohl, Direktor Erich Pintus, \tellvert burger, Direktor Dr.-JIng. | A ' ehberg (Oesterreich) I] 2 sels wird die übli J g Uhr, im Restaurant (Nr. 13 333— immen für die Stüdcke vo lverteétenb , stellvertretender Direktor Albert Ob Aufsig, Holleshau, Oderfurt, Vys ' Die Aktionä L Tagesordnung : berechnet ihe Provision | „Zum Payenhofer“ in Frankf b 83 334), insgesamt 180 000 Sti n RM 6 tretender Direktor Dr. Hermann Stadlinger, ersohn, | jlowakei), Laibach -, Vysocan (Tschecho- Aktionäre unserer Gesellschaft 1; Voeläge Und Genebuigun V Gr. S6 Frankfurt, Oder, ) den unter 1b erwähnten S ; immen, pl -Ing. Wilhelm Wachtel, sämtlich i adlinger, stellvertretender Direktor ach (Jugoslavien). (Es s{chweben werden hiermit zu der am Do N / g der Gold-| Zur Prüfung der Legitimati ; arrnstr. 69, stattfindenden auß Sti lb erwähnten Stammaktien Nr. 83 335—113 33 j D , sämtlich in Berlin. ' Verhandlungen wegen “Einbri den 30 nnerstag, markeröffnungsbilanz. reithera f l egitimation des Ein- | ordentlichen Generalv er- ; imme für je einen Nennbetrag von RM 334 steht ey er von der Generalversammlung zu wählende A ts{echoslowakisch inbringung der auf t « Juli 1925, Nachmittágs 2. Aenderungen des Gesellshaftsv rs sind wic berechtigt, aber nicht i: ersammlung. - Stimmen, g von 5 zu, insgesamt 60 destens sieben und höchstens 16 Mitgl ende Auffichtsrat besteht aus afishem und jugoslavishem Gebiet 4 Uhr, im Sigzungszimmer der Ge]ell ertrags, | verpflichtet. Tagesordnung: c) den u z \ stizrat D imili itgliedern, zurzeit aus den H : ; gelegenen Fabriken in neuzugrü saft, Leipzi : er Gelelt- und zwar: ' o: 1, V 1 Î nter lc erwähnte : izra r. Maximilian Kempner, i erren: Geheimer zugründende nationale , Leipzig-Connewitz, Brandst

S I Grundfapital L München, den /0. Juli 1925. E Aar 12A einrn geilußsaffuna über ratbe alen up Zltede “a erfiplo, flelvertrctender Vorfivender, beide in Berlin, Louis 2 NN ¿oa eno R e Sr A-S vormals Dee 1903 | öft. P.-Kr. 14 000 000,— E Sei

2 14 Abs. 1, Stimmreckht betr 43786 : des Prüfungsberihßts vo: schaftsvertrags oder Auflösung der Gesellschaft je ; es Gese ‘o. Lübeck, Geheimer Regierungsrat Prof. Dr. Nikodem Caro, Vorsiben! eyer! Heymann, Breslau -S. vormals Véêcar : geaen,

T 90 Abs. 3, l 1 , |[43786) vom Vorstand übrigen Fällen 10 Sti 4 aft je 30 Stimmen, in prstands der Bayerischen Stikstoff- Dr. Nikodem Caro, Vorsißender des f UTELTUE, e a O R Ie 11898 Tagesordnung : Ea 1 Ras lock Ss q N E n O Berni Bt L E Ler Bail De o Eis Gencacle” Centr de Pellile C gabe Gutitis x ob probutte, fs M 7000| 1 S fas, tas Grund Zur Teilnahm Sina h ung auf Do ai ms- unler erwähnt 5 s i Agricoltori Italiani, i C er FabvbriId)e " Tari C S es B a o U S (os 1911 s es{chlusses, das Grund-

lung if E, e L Den is August 1925, Naaaticags A dana E n La fe chf G0 7 Stimmen für e Aktie zu “indgefamt 20 000 Stinmae TT ften ‘eller & Shhiller Prag Curt Mie Su p U u Ga T ra Eutriygsch zu Leipzig A.-G., O aan fapitalderGefelliaft um 100000004 eine Aktien spätestens am zweiten Werk lhr, im Hotel Russisher Hof, der Aktien und ung o des Jahresgewinns, mindest f este » [ktiengesells{aft der hemishen Werke „Strem? u, General- | Ehemishe Fabrik Ortrand Aktiengesell haft, Berlin 1882 600 000 2 . j tage vor der Generalversamml n Werk- | Berlin NW. 7, Georgenstr. 21/22. - / Nennwerts A, APEOD E E 6. Die Rei : estens aber RM 50 000 jährlich. jühsam, Direktor der Philipp Mübsam Akt.-G s; rem, Warschau, Dr. Kurt Chemische Werk M, rand Aktiengesellschaft, Berlin | 1910 , 300000—| Aenderung der für den 1. Januar Gesellschaftskasse, der Baye ischen bei der Tagesordnung : 2. Sagungsär . Die Reichsmarkeröffnungsbilanz per 1. Juli 1924 i dsmitglied der Dresdner Bank, Berlin. D c A Berlin, Henry Nathan, Vor- | Concernos Vertri erfur G. m. b. H., Berlin . . | 1913 T 300 000. 1924 aufgestellten Anfangsbilanz bank Filiale Augsburgs D en E 1. Vorlegung des Berichts und des Ge- Zwets Per gen, ume s lautet wie folg jenüber dem Vorstand zustehenden Befugnisse er Aufsichtsrat ‘ist befugt, die ibm | dukte E ertriebsgesellschaft chemischer Pro- ° ,— (Goldmarkeröffnungébilanz). Ge. Bank Filiale Auadeng s e resdner \häftsabsclusses für das Geschäfts- spätestens d E sind die Aktien Vermögen [ S weise zu übertragen. g einem engeren Aus\{chuß ganz oder | Cuypers & S Lit Bt 2e 1921 300 000 nehmigung der geänderten Gröffnungs- Notar binterlegt bat g oder bei einem jahr 1924. vérfanten L Berktage vor der General- Bra Welt «s s S è RM E Sämtliche von der Gesellschaft : Drak alling G. m. b. H, Dresden . . . | 1917 L bilanz, erneute Beschlußfassung über : ; j j inmz dem Frankfurter Kredit- | Oüttenwerke und j “o. o. RM 20 891 005,— tsgültig i : ausgehenden Bekanntmachungen . Drake G. m. b. H., Minden . v 329 000,— Umstellun x6 Augsburg, den 15. Zuli 1925 2. Genehmigung der Bilanz und der | Verein e G M b H er Kredit- und Fabrikanlagen 43 6 , gültig im „Deutschen Reichsanzeiger“ d gen erfolgen | Xabrica Riograndense de Adubos e Productos 1911 200 00 g und Ermäßigung sowie , . ; U d in e. G. m. b. H., Ï j 2 E e 28 836, 6451 itung“, in der „Frankf anzeiger , außerdem aber in der „Berliner Börsen- _ Riograndense de Adubos e Product F O Zusammenlegung der Akti Der Auffichtsrat Gewinn- und Verlustrechnung für das | ¿U binterlegen, es genü ¿Bare Oder, Verschiedenes: j 9 341. „Frankfurter Zeitung“ und in den „Münchener N FANLIEN Chimicos Soc. An., Pelot uctos \ gung der Aktien und ent- der Gesellschaft sür Gasind Geschättsjahr 1924. legung bei ein Nota, auch die Hinter- Dauernde Beteiligu Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Oktober er Neuesten Nachrichten“. | Fattinger & Co. Akt: elotas (Brasilien) . . . | 1912 ] belg. Fr. 2 000 000 prechende Aenderung des Statuts. Dr. 2 s | industrie. | 3. Entlastung des g bei einem Notar. Aktionäre, die Wertpapi QUNGEN Eo s go o ae A6 97 96 Die Generalversam . Oktober bis 30. September. ; ; o. Akt:-Gef., Wien, mit Fabriken / „1 3. Genehmigung dés Erwerbes v - r. H. Dietrich, Vorsitzender. Aufsi Mat: Vorstands und des E baben, Tähnen Kasseubestaey S S n 29 g statt. sammlungen finden in Berlin, München odér Nürn- N Seen Nl Budapest, Z uen gemäß § 207 H-G-B. An 146068) Getkiiiniedian t 4. Beldlußfassung über bie Vecéndung [A tien E achweis über gekaufte So, e i: A : ¡ E : R ls f 704 ta E N ) S ae eue für emische und pharmazeutishe 1911 | öst, P.-Me, 2 000 000,— R ULITE Lb Ves Grie o. g j r Es C S ‘o 6006 05 . o zum Neserve z ; i räyarat : 1 inn- Düsseldorfer Vaubank, |xxwnniung fu deierigen Attionre de Fürstenwalde, Spree, dens Juf 19 | r n ai e I It I) 0IRO n » Tupitala nit berige es Mi UE 8 TM galingee & Co @ q D, Bun M | e 2000 ihaftsjahe I ind diejenigen Aktionäre be- dde en T L 8 150 787 . etwaige Sonderrücklagen ; ausmullverwertung München 5. Pu- v 50 000,— j 6. B 0 j Düsseldorf rechtigt, welhe spätestens am zweit : Frie. 1 3 vertiaali&e Wewolinanteil N heim bei g München G. m. b. H., Puch- ! . Beschlußfassung über die Genehmi- auf Veranlassung der Zulafsu 8 tage « vor der anberaumten, Generalerz: e E 4. 40/9 Dividende auft o Aktien Vorstandsmitglieder und Beamte ; Leim- und nochenmeblfabrik ‘Trebblóau G; m. 1897 700 000,— Geri des Jahresabslusses fowie der Ge Be zu Düsseldorf, E e “Bed tete Nachmittags. T L Y O a Aktienkapital: a) St Verbindlichkeiten L 9, ais s Vebershuß 4 Tantieme an den Aufsichtsrat und außerdem 3 °/ A R E b. Aken a. d C n 1900 147 : 6, Se D De Berteilu Semäß den Beschlüssen der ordentlich caftskasse, in Berlin- | „Zum „Uhr, im Restaurant. : a) Stammaktien . * R en engeren Aus\{chuß des Aufsichtsrats ; o N. V. Scheidemandels Chemische Fabriek „Diemen“, E 000,— des NReingewi F us Genezalaltnluns utlerer G entlichen Lichtenberg, NRittergutstr. 27/30, ( aßenhofer“. in Frankfurt, Oder b) Vorzugsaktien: M 54 300 000,— 6. der Rest steht zur Verfü ; Diemen b. Amst abriek „Diemen“, ngewinns. Entlastung des ll\chaft.| bei d : , oder | Gr. Scharrnstr. 69, st j : SUGSALEIEN« : Di erfügung der Generalversammlung. . Amsterdam . «o. + « . - 1924 Vorstands und Aufsichtsrats vom 17. Januar 1925 ist das Bi i ei der Dresdner Bank in Berlin, } ord , stattfindenden aufßer- Gruppe T RM 300 000 i e Gesellschaft verpflihtet si, in Berlin und M ß L. Pahl G. m. b. H., Frobse a. d. E : R 500 000,— | 7. Neuwabl S Aktienkapital von .4 5 000 000 Ee Behrenstr. 39, , | ordentlihen Generalversammlung. IL 750 000. lten und jeweils bekanntzugeben an denen kost frei ingen Stellen zu unter- Nheinische Extraktionswerke A pu hüt lbe « - - «1904 110 000,— Zur Ae bia, Aufsichtsratsmitgliedern. mark 2000 000 umgestellt w auf eihs- | a) ein Nummernverzeihnis der zur Teil N Tagesordnung : Reservefonds A s „1050 000,— 55 350 000 öst, etwaige Bezugsrechte ausgeübt und die Aushä df e Gewinnanteilseine ein«} Köln/Nh. . E N Do Géleralverse 1s des Stimmrechts in der Nennwert der Stück 2600 At en. Der nahme bestimmten Aktien einreich j? euwahl des Aufsichtsrats. Noch nicht abrechnur gfal R E E S 14 505 ‘inbogen, die Hinterlegung von Aktien für die G ndigung neuer Gewinnanteil- | Roadmaker & Co Ub, London A Ns us 175 000,— | Aktionäre befu TE E o JUE ven! M ; en, lautend] Þb) ihre Aktien oder die darü en, | Zwecks Teilnahme sind die Aktien | Gläubiger . ngsfähige Verpflichtungen » «ck94 5 000 stigen, die Aktienurkunden bet e Generalversammlungen und alle | Steinhäuser & Petri G M «ooooooo 1923 | Pfund 21 000,—,— efugt, die pätestens am dritten Rel gamar? 400 gefebt n von # 1000 auf Hinterlegungsscheine Per Reichsbank ema T vor der General- Biiraschaften NM: 3 241 049,70 108908 e E A0 p rmes vas tönen, ben von der Genezlberlammlung: belMosenen Stidguigs Galfiraborgs Limfabriker M bolan 1917 | RM- 200 000,— O Ui pu 27, Suli vieles Sabees cite ragen die N x rlegen. f ranftfurter dit- 4 i i ¿ n der Gesellschaft ; S : älfinaborg . .. , ; ris e res ein- liche Aktien a Verkehr A Dem Erfordernis zu b) kann auch durch N G. m. b. H,, Frankfurt, ter : N P eE betrugen : O20 E 4 O TEO Son eiates verteilten | Tenner L C9. G. m. b. H. Sirebla à. Elbe . . 1/1897 Schw. Kr, 150 000,— i s E e H LrED Da Y hr Poi an der Börse zu R S bei einem deutschen legun Mie Vote G Et in e Dans des Vermögens der Gesellschaft ist über di p L N En d. T7 A E, Á A Reda 1922/23 0 0h wobei bee teben: N E ry für emische ‘Industrien E E G E fer SUESIGale iters en ‘Der Hinter. üsseldorf zugelassen. Jede Alktie L Tden. - noch Teine Atien balt ionäre, die A v5 reise mit entsprehend an Über die Anschaffungk 7 n Mark auf neue Rechnung vorgetragen wurd 93/94 . b. H, München, mit Fabriken in Landshut egungéschein dient als Ausweis i: währt in der Generalversamml ge-| Chemische Werke Lubsz| i s ne Aktien erhalten haben, können gemäß'§ 4 der Goldbilanzverordn ) angemessenen Abschreibungen für Abnugun /o, wobei der Ueberschuß von rd. 2425 037 Villio M: urde, und 1923/24 | (zwei Fabriken) und Lehrber s Leipzig-Connewi ) œuli 1925 Stimme. Das Gebe toian L ung eine b u zynsfki l ungsgemäß den Nahweis über gekautte | * 7. Die Sguld ung nicht hinausgegangen. 4 Reichsmark mit verwendet wurde. nen Mark bei der Umstellung | Spratt’s Aktiengesellschaft Bor1i aats 1909 é 1 260 000,— Ne nnewitz, den 10. Juli 1925. 1. Januar eines layr beginnt am & Co., Aktiengefell : tien einsenden. 1.8. 192 chulden der Gesellschaft aus Anleihen, die i Die Reichsmarkeri i ; n-Rummelsburg . | 1900 720 000,— eue Leipziger Brotfabrik am îl. Dem! e Fahres und endigt 4 Der V orftand. haft Fürstenwalde, Spree, dens. JQuli1925, | Es Gb h A E ind, sind mit 15 0/9 ‘Aufwertung bilanzie ben Mie folgt: eröffnungsbilanz für den 1, Oktober 1924 lautet Pre UIT dee Gt 4 denen „e Gesellidaft mit " |ANto Treydte Aktiengesellschast aus dem Reingewinn die ve 23 e d) 1. . Boehm. ; / e A.-G. nom. M4 a G i olgende Schulden di N e as n i i eteiligt ist : Der Vorstand. : i Gewinnanteile an vie Mit Pre : nom. ‘4 410 000. i n e h 2 e anoertung nom. RM 173 550, undstüde, "Gebäude Ma cia Ak Pasfiva, | RM Ar naten [Gast der Chemischen Werke „Strem“, (43981) siand. Zrevd e. er des Vorstands u f 1 : : j nom. M O ; o Uuswerlun L 500. 7A S 0 Ls tienkapital . . ( ; S E e R Ee S 1907 : j e e R Eisen- und Stahlwerk Hoesch Aktiengesellschaft R L N e gon Rat Ls E 1631604 Finn, Fuhrpark und O Afticselöfabet Blaakilte Molles Fabrilker, Kopen- Zlote 3 750000,— | Hermann Schmidt & Sohn U.-G. Ans N * | (45000) in Dortmund, Dortmund af | mit 15% AAtertdne “A (Fürst-Leopold-Anl.) L s " tente, Büre- und Labora- A Hypothekenaufwertung K 75 000|— Reis gverband ‘iür Knothenverwertung „Rohag“ 10764 Din, Ke,» 000 d legi und Stanzwerke, * : r 20. Teil wird dem Auf V . : : ooo ooo ori» 260 200 —-orinmseinrihtu pte... . 1 18605771 | G. m. b. H, Berli p : : warzenb geseßlichen Reservefonds so lan uf Veranlassung der Zulassungsstelle an der é ortyayi N 1/—} Gläubiger: Nöhm & l R A e ae akt « «(1911| RM 1000000 zenberg-Reuwelt. geführt, bis ge zu- | der 6. Durhführungsverord \ n der Börse zu Berlin wird gemä Folgende : nom. NM 638 400,— rtpapiere und Beteili- öhm & Haas Aktiengesellschaft, Darmstadt . . . N Goldmarkeröffn i : favitalé ee 15% des Grund- 1, a) Das bidher DI D TO DOOOO Le folgendes befanntgemadt: ei E R S E R E E E E t E O id Les E A I p) Todtore Le Rohproduktenhandelögesellshaft m, b. e ohag" 1920 » 2 000 000,— am L. r a . Alsdann erhalten di L aft ist duxch Beschluß d undkapital der Gesell- | Ursprüngli O E A Nen gesell- E E a A 1912 ] öst. P.-Kr. A : i R zu 4% 1e eingelablten M 2 S 000 “ace eralversommlung vom 2. Mrz 8 Ie Ca 1924 Vent Aufnahme- Fälligkeit y Tochter, i bten ) Ei 1810 537,32 Va N M N DA Uge d 1922 | z N Stegen sb L GM (2 ndkapitals er i ; n : y C 1 R | | Sociedad Anonyma Espa M L e eia ; E A tb 9. Von dem verbleibenden Betrag erhält Nr 122713 332 von, bisber « 1600 sind auf nom. NM 9 M « N jahr und Tilgungéart M {aiten 2 669 215,04 dene . 1849 288,66 | 3 674 762/04 E V E r A E S welder mit 10 96 vom Hundert zu n auf nom. RM 600 | 14% 000,— | 1 409 019,06| 211 351 191 ) erie 6936858 | 6 E E De a Gttiverté Utitengescuizat Boni ‘u: Gerätsgafien | 1582| berechnen ist. Auf di On b) Die übrigen Stammakti ; A 4 Fällig nach Kündi - 3 269 358,58 | 6 538 614 S S D S M o E A 1923 | RM 1500000,— orrûfe «19970142 anteil wird eine feste Veralitung, die Börse amtlich nicht notiert) (wie die Vorzugsaktien an der Berliner mit halbiäbriger Fri 1 N mit Rhfmark 1 334 466 R De es Tre ee beteiligt ie L 276l88 eben dem Erfaß der in Ausû D —113 334 von bisher M N i ilgen mit F 9/0 jähr S E ae „— und Ke. 3 000 000,—— : o ihres Amtes entstehenden Auslagen à nom. A 1000) nom, „# 30 000 000 (Stü 30 000 id bet balbiabel den 1e Mélarzalugrräte | 1 000 ENIT Am 1. Oktober 1924 wurden folgende Tohtergesell ves 569 584/27 T - 8 2 i j f ; J 584/27 pro Mitglied in Höhe vo S sind gemäß § 30 Absaß 1 und § 3 774 640,— 700 421,701 105 063 ablung. ale . . . 2250 479,67 pejenlVart für hemische Produkte vormals H S ae schaften von der Aktien- __969 984/27 (bei dem Vorsißenden 4 1000 900 führungsverordnung zur B § 31 Absatz 1 der Zweiten Durch- : n 1914 Zu tilgen in insgesan! TIR R19 __ | betrieben: Chemische Fabrik Ortrand Akti « Seidemandel für eigene Rechnung | g1fti Passiva, s über Goldbil gesain 36 935 819 Eutrig\ “Qot Ï nd Aktiengesellschaft, Berlin, Chemis@he Fabri Aktienkapital . r cjept ist, in AnreGnung gebra markgegenwert der auf sie geleisteten E Uen au dei LeiMo, 60 Jahren nah beson 1) Davon Fabrikgrundstü aar O 36 935 819/75 | Eutripsch zu Leipzig À -G,„, Leipzig-Gutripsh, F. Drake G. m. b [he Gabrit | Perbindlichkei a enn ie für die Vergütung an tén Auf: Berücksichtigung einer inzwisch en Einlagen ermäßigt, der unter derem Tilgungsplan, on Fabrikgrundstücke . . ... « ++ «+4 RM 1480 842,— Westf, und Tenner & Co. G. m. b. H, Strehla a. Elb ‘Na ; H, Minden in | De]kred e l S Fdtérat en Auf- beträgt. en geleisteten Zuzahlung RM 300 00 Ferner bestehen einige fl abrikfgebäude ......«+ Lg B ist neu hinzugekommen ei x 2. Elbe. Nach diesem Zeitpunkt | Ref rbofonds 1 728/78 die Gesellsaft E s Renn V c) Die Worzugeaktien Gruppe T von bi N P IOE ge kleinere Hypotheken, denen geldlich nur geringe W S A Fuhrpark und Utensilien - « » 1 878 Ga gesellschaft für chemische Snbufitlen m, L Ee OtReE Dio h der Zentral- Meserbesvnds «e A O 4. Der dann noch verbleibende Rest des 5000 Stück von je 4 1000) sind 0E isher nom. 4 5 000 000 (bisher CIRRE, im Juni 1925. E und Gebäude in Berlin für , und eine Anzahl sonstiger deutscher Tochtergesellschaften ‘vab f een 569 584/27 Las O als weiterer Ge- E en Durchfühnungöverordnung au a 2 Zweiten Ten MAD SIRYIWELE Doess Aktiengesellschaft in Dortmund E “T T0 atis P rolande baben, over V Ri R a s ab éigene inbutrielle Lafgaben iw Schwabgeitherg, Netten 20. Ms innanteil unter die Aktionäre ve 4 je geleisteten Einzahlun hi rkgegenwert er Vorstand. , 2 è 7 261 000, 1 : e mit der Verarbeitung von Produkten beschä Der Vorstand L i: teilt, A Lo beläuft, und i 5 ermäßigt, der sih auf RY 800 000 * ) Darunter nom. R : l die mit dem engeren Arbeitsgebiet ukten beschäftigen 4 versammlung beseßt in O a) Die Vorgugsaftien Gruppe 11 Nennbetrag von ie RM 300 eingeteilt. S L Prospekt r Enis d S S Verwertungsaktien, die mit 70 o/e | erfolat Bi Mobag--Or selbständig. der Muttergesellsaft nit zufammenhängen, | [43983] M Zons zum Teil -auf ( ) 000 Stück von 000 (bisher iber nom. Ne J) Gnllpre end den Vorschriften der Dri en „Nohag“-Organisationen, denen der grö ; L » jutragen oer anderneitig iu ver wihnten Borst ften gemäß ungeselt au? R T0600 anb C pefeczsenber Unfer inggbefmungen auisemariele Berigs | der tel fnsencecbten Ilie Mndotings ebl Wg de Sisern | mal S Ea e Stud im Nennbetrag von je RM ind 0 ) / eideman eken im Betrage von # 168 301,97, mit 44 9/ : | Fab ] onzerns und der mit ihr im Einkauf ini ler- un tanzwerk Die in der nachstehenden Bil 2. Das Geschäftsjahr der Gesell) E f in Berli I D Od iee bein. Ves 1V18 entstonben, ferner Fabrikanten. Die deutsche „Rohag" ist | S unk E bia NIWCLEEn T : C : i if rzinslih, . 1918 entstanden, f um 30. S c v g im Jahre 1911 begründet und dauert bis Schwa be eführten Anlagekonten sind N auf-| 83. Die unter 1e genannt ellschaft läuft vom 1. Juli bis zum 30. Juni 75 000 Stü il, 375 000,—, mit 44 9% verzinslich, entstanden i es en, ferner | eptember 1927, sofern feine Verlän b : l rzenberg-Neuwelt B inem | Liquidation - genannten Vorzugsaktien Gruppe I il ann zu je Reichsmark 200, Nr. 75 2 0/0 verundli nslih, entstanden im Juni 1921, und 4 35 000, mit kontingent für D ängerung beschlossen wird. Das Knochen- | _Vil ck etrag ‘elngelédt, ber bur vorsiditi quidation -der Gesellschaft mit Vorzugs e 1 erhalten im Falle der gleichzeiti - Nr. 75 001—150 000 o verzinslich entstanden im Jan. 1922. E gent für Deutschland beträgt für Scheidemandel 43,6392°/0, für di ilanz per 31. Dezember 1924 Schätung ermittelt ist, bei d vorsihtige | Nennbetrags zuzüglih etwa ständiger E uet den Stammaktien 120 9% des auf Veranlassung der Zulassun git le Ta Un ' Die Anlagen und die dauernd dem Betri i schaften 29,3260 0/0. Die Rohjag“ in Wi 1 G J E Toerge er ae i q ) e 2 - I, j trieb gewidmeten Gegenständ dauert bis y ien wurde im Jahre 1912 begründet und i normalen Vorkriegspreisen ie von den |ab ist sowohl die Einziehung der V ger Gewinnanteilbeträge. Vom 1. Juli 1930 Durchführungsverordnung zur G Idbil an der Börse zu Berlin gemäß der sechsie äß § 4 Abs. 3 der zweiten Durchführi g egenstände wurden | j, um Jahre 1932, die „Nohag" in Prag ist im Jahre 1922 mi : Aktiva, GM |4 sichtigung angemessener Ab) er Berük- | aktien zulässig. Die Einzi orzugsaktien als ihre Umwandlung in St mark der bereits best oldbilanzverordnung über die Umstellung auf Nei sihtig na il i chführungsverordnung zur Goldbilanzverordnung bis zum Jahre 1932 errihtet worden. ANEE mit Dauer | Liegenschaften . - 973 4965 ! \chreibungen, | winn d . Die Einziehung exfolgt aus dem nach der Bi „in Stamm- estehenden und an der Berliner B auf Reidb : ¡rem Zeitwert geschäßt und zu zwet Dritteln ihres Schä Dîe im Juli 192 Maschi * Mert 496/20 ausgegangen ist. Der augenblickli gen, urch Kündigung sämtlicher Vorzugsakti er Bilanz verfügbaren Ge- gelassenen 75 000 Aktien über j ner Börse zum Börsenhandel zl h Abzug angemessener Abschreibungen in die Bil res Schäßungswerts m ZU 1 auf die Dauer von 10 Jahren gegründete „C Ä aschinen, Defen, Werk- ist in keinem Fall überschritt idlihe Wert | der Generalversammlung er zugsaktien, nachdem ein entsprehender Beschl Die Ak er je Papiermark 1000, Nr. 1—75 000 Gegenüber dem St P E anz eingeseßt. Vertriebsgesellschaft chemisher Produkte stellt die Organisati bes Leiniab Bea S S 77 000 én Worden. [Aktionäre von. d jongan ist. Für die eingezogenen Akti e Aktiengesellschaft für chemische : Avri i ande vom 1. Oktober 1924 weisen nah dem Stande v Zusammenschluß von Scheidemandel ganisation des Leimabfages dur | Fuhrpark und Gerä A LENE O Goldmarkeröffnungsbila eee n der Gesellschast den Nennbetrag nebst 20 % A ien erbalten die | mandel ist im Jahre 1895 errichtet. Si Produkte vormals H, Scheids , April 1925 folgende Konten wesentliche Veränd om | Feil d mandel und anderen Leimfabrikanten mit dem größt T » nd Geräte 15 200|— ( | | i : : t ihren Sig in Berli Sduldner: erungen auf: eil der maßgebenden deutshen Leimbändler und_K mit dem größten | Vorräte « « « «««+ „| 2308 per 1. Januar 1924 is seht Einen dis A ewinnanteile. Die Umwandlung der V o Ausschlag und die etwa Gegenstand des Unternehmens ift g zip in Berlin. ne s S : Aufgabe der „Rohag“ onsumentenorganisationen dar. Barmitt 41 - edingungen derselben festsé orzugéaktien in Stammaktien | beutung der zu demselb ens ist die industrielle und kommerzielle Aub Bank O S b gabe der „Robag*- und „Concernos"-Organifationen ist au di Mat 6 877/92 ; =_— | voraus. Für di t éßenden Beschluß der Generalv Erri elben gehörigen chemischen Fabrik ¡tele en. . RM 265 230,17 arung der Preise und sonstigen Uebernahmebedi ; ; e Verein- | Außenstände . 129 557 Aktiva. Meh e entspredenden Generalversamml : versaramlung rrichtung und Kommanditierun ‘abriken, die Erwerbung, Pachtung Tochtergesellschaften 3 238 108,75 der Organisationen mi ahmebedingungen. Die organische Verbindun «os e S R E ees R rheit der abgegebenen Stimmen ; sie bedürf ee eshlüsse genügt einfache | Betriebs auf die Herstellun z0 anderer chemisher Fabriken, die Ausdehnung Verschiedene “e R \Haft g An mit dem Konzern ist durch einen namhaften Besiy der Ges l 739 B70 Hotel „Breidenbaer Hof“ 38 683/04 | Abstimmung mit der gleichen Mehrheit gefaßten B Ey in besonderer | Produkten aller Art, die Etwsrbung chemischer Produkte, der Handel mit chemisde Wechsel S Seid Ge O hergestellt zet e ———— (Grundstücke u. Gebäude) | 1500 Vauid Die unter 1 d) genannten Vorzugsaktien Ge lüûsse aller Aktiengattungen. | verfahren, welche auf den Ge aO N die Verwertung von Patenten und Gehei aan ü 16 856,67 Von Sefen De E e besigt eine Reibe ven Aen und Beteiligungen an Patenten, | Aktienk Pasfiva, | Unbebaute Grundstüde 000|— wo ation vor den Stammaktien, jedoch nah de ruppe 1IT erhalten im Falle der | bei Unternehmungen, wel genstand des Unternehmens Bezug haben, die Beteiligun 00 N ae „5 947 650,73 und Gelati as in allen Staaten patentierte Verfahren zur Herstellung von Perlenlei ¡V ienkapital . . . . « .| 00 000/— (6880 : Nennbetrag zuzliglih etwa rückständi n Vorzugsaktien der Gruppe L den | stand haben, insb / e ganz oder teilweise die vorbenannten Zweke wu E e E RM 2 691 385,55 elatineperlen für die Gesellschaft besondere Bedeutung hat. Di eim | Verbindlichkeiten « » » » | 203 570/21 ma | O as De Enidhara i tio de Gevignanthethgs Sowohl He Gar ferne H Bexhuberuns, denrfder Bebdidun e 750 00 A eteracenatlan «15 008 Rie gan zelt 18 nat He lla Dit E E De ‘Tami 12: | etrieb d. Hotels , i E 7 | erfolgt aus dem en ist zu- as Grundkapit : Ak s E zl - ; : o. : bacher Bor (Wäirkenaeve O eines Geschäftsjahrs nitidle Ra n aaen Gewinn auf | Aenderungen seit Septeinbex ‘1922 S 4 1 250 000 und nah wiederholle! ei aa Metal Labea @: der. 680 344,06 nicht E aues A E neen von Scheidemandel erreiht noch E, M S 8 84978 @ 208 Jonftige Vorrâte) - | 335 52108 P UUS ber eneralveriamimlung Sala inpigung oder Auslosung im Gesamt | 1e 000 wobei Wie neuer Attien: Divibente 000, Die außerordentlidje Gez E? ven Stande Naterialvorräte haben si der Menge und dem Wert na gegen- | ith Auslands fern L i Berbalisie abesonbere bios den Wéltbawerb t s ——SS uldner . ammlung ergangen ist. C Uprechender , wobei die neuen A : erdoppelung auf Ma D. mit dem Ausland j ! ondere dur den Wettbewerb 732 570101 69 009/12 Lane der Auslosung zu g ergangen Für die Kündigung, d ktien Dividendenbereh i Es werden im K ¿ , das in den Produkten der Gesell j ; i S enn bio ol geschehen hat, ist eine Frist gung, die auch im | hielten und von der Dresdner Bank erechtigung ab 1. Dftober 1923 e latine onzern folgende Fabrikate hergestellt : Knochenleim, Hautlei auf dem Markt ist, und d n esellshaft zu sehr niedrigen Preisen Gewinn- und Verlustkon 9 962 013/24 Pi ee eingezogenen Aktien erhalten die Aktionäre d va 6 Monaten einzuhalten. | wurden. Verpflichtungsgemäß w x E eines Konsortiums zu Pari übernom! A r photographische, Speise- und tehnishe Zwecke, te mise felt i G A Geschäftsgang der meist ur die drückenden Steuerlasten beeinträhtigt. Der - oto. Pasfiva, e Gewinnanteile. Die Umwandlung d r V ennbetrag und die etwa zu | im Verhältnis von 2 alten : 1 urden hiervon „4 37 500 000 den bisherigen Aktionär! ben E Fettsäure, Olein, Glyzerin Stearin, Kerzen, Kn t zle befriedigend en ausländishen Unternehmungen von Scheidemandel ist Soll G ftienkapital . 9 0000 mmaktien kann jederzeit auf Grund ei er Vorzugsaktien Gruppe IT in | suzüglih Bezugsrecht : 1 neuen Aktie zum Gegenwert von 1 amerik. Doll! p mehl, Knochenasche, Knochenkohle, Hornmehl, Blutmehl, B O Ber Betriebsunkosten M ul : A 00|— | seßenden Beschl nd eines die Bedingungen der U augsrechts- und Börsenumfaßsteu M r\aurer Kalk, phosph f hl, Blutmehl, Blutalbumin, phos- erlin, im Juni 1925. osten. « « 867 174/17 eservefonds « , eshlusses der Generalver der Umwandlung fest- | # 3 750 000 zu aßsteuer zum Bezuge angeboten, während i » osphorsaure Salze, Stahlhärtemitt Zinsen, St lee seleinetents : ; : 2: :| 208 000 | Genergloeesammiungsb dk, sgueit et s um vie Bergugtaftien Gruppe U bett Angestelten qnd Ürbeitern der Gesefaft tberlasses wurden. Bon tem d levbat, Salzüurt, Shweselstute ne L S Übsdnzibungen a ann | 180770: - L ie oben für die Vorugsaftien Gr uppe Tag bon 750 000, der bis zum 31 urden. Von dem e Der eigene G owie Chemikalien für die Gerbereindustrie eingewinn. . „» + 10 802/19 2 262 01324 | abe Die Vorzugsaktien Gruppe II uppe T angegeben. der Verwaltung i 6 zum 31. Dezember 1925 nah den Bestimmung! und g rundbesiß der Gesellschaft beträgt außerhalb Berli / Auf Grund vorstehenden Prospektes sind ——— rlassen worden. Die Eisen sind dem Köln-Neuessener B ks g im Interesse und. für Rechnung der Gesell egt si wie folgt zusammen : aft beträgt außerhalb Berlins 627 111 qm nom. Reichs 997 160/90 : - und Stahlwerk Hoesch A -G. besi ergwerksverein | waren bis zum 1. Dftober 1924, d g der Gesellshaft zu verwerten mmfrug b. Köni men: Fabriken in Aldenhoven b. Aachen 17 205 : mark 15 000 090 neue Aktien der Akti __997 160,20 «G. besißt entsprehend den | 4 9 681 000 bereit , dem Stichtage der Reichsmarkeröffnungsbila"4 3 . Königsberg i. Pr. 21033 qm, Ebst E für chemische Produkte vormals iengesellschaft reits entsprechend verwendet worden. Das bei der e dies E Ii erpobl “era Bez. Köln, Tai rei A E T b Wbalieie unt Beids (et Stück zu je Reichsmark 200, A Pl Do is 190 000. E Fabitation « - ee E BOC 046/40 , Frohse a. d. Elbe b. Magdeburg 37 771 qm, Gogarten, Bez. Berlin, in Juni 1926 S, | urégewinn ««««« - _—SS Dresdner Bank. 997 160/90 Schwarzenberg-Neuwelt, 19, 3,1926.

Der Vorstand, F. Korb.

Hypotheken und Anleiheschulden sind niÔt vorhanden. nd | gleihen Betrag der bei der vorgenannt Düsseldorfer Bauba Gruppe 11. Während der Dauer diefer Be| Gesell)aft bestehenden Vorzugsaktien | 4 46 931 000 Akti i nE, Zahlung der Dividende gegenseitig Verzicht ge stei V aaa N) L O 2E orpnungögemäß fer den geleglichen ‘ese vefond mit 1d 27 L rvefonds mit rd. L (Forisezung auf der folgenden Seite.)

n, 20964 qm, Heiligensee 39 722

g b. Berlin 9381 qm, Königsberg a. d. Eger §2 384 gm, Lichten- Nh. qm, Lüneburg 69 218 ß t 5 ;

h. 33 873 qm, Tangermünde a. d. Elbe 39 716 a Wilhelms uta En ibe