1925 / 164 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

der NM 5000 Vorzugsaktien gegenüberstehen. gewährt jede Vorzugsaktie einfahes Stimmrecht. verfügt in allen Fällen über eine Stimme. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. : _ Alle Bekauntmachungen der Gesellschaft erfolgen re<tégültig im Deutschen Reichsanzeiger. Die Geselischaft verpflichtet sich jedo<. ihre Bekanntmachungen weiterhin in einer Berliner Börsenzeitung (bis auf weiteres im Berliner Bör)en- Courier oder in der Berliner Bör)en-Zeitung), in der Franksurter Zeitung und in der Karlsruher Zeitung zu veröffentlichen. s E E Aus dem nach der genehmigten Bilanz sih ergebenden Reingewinn ist ein durch die Generalversammlung auf Vorschlag des Aufsichtêrats zu bestimmender Betrag, mindestens aber 5 9%, dem geseßlihen Reservefonds so lange zu überweisen, bis derselbe den zehnten Teil des Grundkapitals erreiht oder wieder erreiht hat. Sodann erbalten die Vorzugsaktien eine Dividende von 69/9 der eingezahlten Aktien- beträge sowie eventuelle Dividendenrückstände aus früheren Geschäftejahren. Weiter- bin erbält der Aufsichtsrat eine Tantieme von 109% des Reingewinns, der nah Vorna!l:me sämtlicher Abi\<reibungen und Nü>klagen und n3< Abzug eines für die Aftionâre bestimmten Betrags von 49/9 des eingezahlten Grundkapitals verbleibt. Veber den Neft beshließt die Generalversammlung auf Vorschlag des Au!fichtsrats. Die Gesellichaft verpflichtet sih, in Berlin und Frankfurt a. M. eine Stelle zu unterhalten und jeweilig befanntzugeben, bei der die Auszahlung der Gewinn- anteile, die Ausgabe neuer Gerwinnanteilbogen, die Hinteriegung von Aktien zwe>s Teilnahme an den Generalversammlungen, die Auéübung von Bezugsrechten fowie alle foustigen von der Generalversammlung bes<lossenen, die Aktienurkunden betreffen- den Maßnahmen kostenfrei bewirkt werden können. E E iy E t : A ür das Jahr 1920 25 9% auf . Stammaktien, c ; h für das Jahr 1921 25% und eine Sondervergütung von M 100 auf eaen Qi ber L. Dezember 1924 verändert: jede Aktie von 4 1000 für .Æ# 9 000 000 Stammafttien, uf der ftivseite: CROUE j S für das Jahr 1922 50 Goldpfennige = #4 1500 auf jede Aktie (1 Gold- Material» und Fabrikationskouto einschließli) Konto der mark = 3000 Papiermark) für 4 9 090 000 auswärtigen Lager (s{häßungsrei) .. ..... R Stammaktien, + - RM 1 200 000

6%, auf die mit „4 250 000 eingezahlten 4 1 000 000 « RM 2 000 000

Vorzugsaktien, A « RM 800 000)

für das Jahr 1923 0 9% (der sih_ ergebende re(nungsmäßige- Uebers{<uß E E

pon M 156 292 002 365 267 774 wurde bei der Umstellung mit ver- wendet),

für das Jahr 1924 10 %/% auf NM 6 300 000 Stammaktien,

O 6 9% auf NRM 5 000 Vorzugsaktien.

Die Reich8markeröffnungsbilgnz per L. Januar 1924 lautet wie folgl:

Fn allen übrigen Fällen!

n [ [45848] Jede Stammaktie von HIPVê 300

In der ordentliGen Gener Tung vom 30, Funi 1925 warde M Ae neu agent die Her efonomierat Josef Angerpoi Y München und L ORA Albrecht Graf von Bassewig Schliß b. Teterow, Med>klbg. Friedrich Merk Telefoubayu Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

_ Soll. __Gewinn- und Verlusikonto ‘am 31. Dezember 1924. Haben. i a E E E RM An Allgemeines Unkosten- | D konto: Unfosten 665 411/99 2 042 852/32 Immobilienkonto : Ab- schreibung pro 1924 106 825/84 Maschinenkonto: Ab- 289 0026 981 611189 2 042 852132

schreibung pro 1924 » Reingewinn . . . « Verteilung des Reingewinns: 1009/9 Dividende auf NM 6 300 000 Stammaktien . 6 9/9 Dividende auf NM 5000 Vorzugsaktien Rejervekonto s j Beamtenunterstützungs- und Pensionskont Konto für Arbeiterwohltahrtszwe>e Konto tür Errichtung einer Kleinkinderbewahranstalt

Dritte Beilage

1 Deutschen Reich8Sanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger r. 164. | Verlin, Donnerstag, den 16. Zuli 1925

Unterluchungsöjachen. 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenichaften. Aufgebote, Verlust- u. Fundfachen, Zustellungen u. dergl. 7. Niederlassung 2. von Rechtsanwälten. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 8. Unfall- und JInvaliditäts- 2c. Versicherung. L Verlosung 2c. von Wertpapieren. 9. Bankausroeise. ). Kommanditgesells haften auf Attien, Aktiengesellshaften 10. Verschiedene Bekl'anntmahungen. und Deutsche Kolonialgesellschaften. 11. Privatanzeigen. '

Per Fabrikationskonto : Bruttogewinn!) , „.

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1,05 Neichsmark freibleibend.

2 042 852/32 {45932}

Nachdem der Beschluß der Genera, fammlung unserer Gesellschaft 20. Juni d. F., betreffend Herabsety des Grundkapitals auf NM 45 000 50 151 77 das Handelsregister eingetragen worden ; 9 250: fordern wir hiermit gemäß $ 289 Abi Konto Familie-Grigner-Stiftung . « « » 70364,95 H.-G.-B. die Gläubiger unserer Gej Vortrag auf neue Rechnung. « « «e ooooo, 146817,05 Ban auf, ihre Ansprüche anzumelden, F

R M 981 611,89 erlint, im Juli 1925.

_) Nah Abzug von NRM 108 901 Aufsichtsratstantieme RM 29 635,45 é Signalapparatefabrik Zuweisung an die Familie-Gritner-Stiftung, RM 100000 Nückstellung für Rück- Zulius Krä>er Aktiengesells (f stellungékonto für Aufwertung und s{hwebende Engagements und RM 619 643 Steuern. Der Vorstand.

Nach dem Stande vom 30. April 1925 haben si< folgende Posten der vor- Ottow. Gra fs

NM 630 000,—

300,— 19 493,35 55 2395,17

I —— A R R P R

E” Befristete Anzeigen müssen d r e i Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “Dg

(44475) / Goldvmarkeröffnungsbilanz

per 1. Januar 1924 der Aktieu- gesellschaft für Filmvertrieb, Kurfürstendamm 157, Berlin.

Haan E f ankguthaben . .. ¿4 Grundstü . 130 000

30 014|/—

(45077) Radeberger Parivit- und Glasraffinerie Aktiengesellschast, Radeberg.

Unter Bezugnahme auf die im Deutichen Reichsanzeiger vom 4. März und 9 März 1925 erschienene Bekanntmachung fordern wir gemäß $ 219 Abs. 2, $ 290 Abs. 2 des Handelsgeseßbuchs unsere Aktionäre leßtmalig auf, die Aftien unserer Gesell- schaft umgehend in Radeberg bet der Gesellsha}tsfkasse zum Umtausch einzu- reichen. : Diejenigen Stammaktien, die bis zum 20. August 1925 nicht zuin Umtausch eingereicht find, werden für kraftlos erklärt.

Radeberg, den 11. Juli 1925. Radeberger Parivit- u. Glas-

[45095] [44489]

Bilanz am 31. Dezember 1924.

E 3 750 1 086 000 81 700 12 876 23 879

1 208 206

805 000 380 000 23 206

1 208 206

Gewiun- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1924.

5. Kommanditgesell- aften auf Aktien, Aktien- sellschaften und Deutsche Kolonialgesells<haften.

39]

alleshe Kaliwerke Akt.-Ges.

Goldmarkteröffnungsbilanz per l. Januar l 924. _

Aktiva. GM benfelder 620 000 ndftüde . 140 000 gemeine Anlagen:

200 000

Bebäude . 100 000

Leag.

Fahres8abschluf am 31. Dezember 1924.

Kapitaleinzahlungskonto Haus und Grunds\tü> Gelichäfttseinrihtung Greifbare Mittel .

: Verlust

Vermögen. Wertpapiere, Schuldner 2c. Belt ee

[45947]

Preußis<he Pfandbrief-Van, Der Beschluß un}erer Generalversam fung vom 5. März 1925 über die

stellung des Grundkapitals ist in | Handelsregister eingetragen worden. fordern nunmehr die Aktionäre unsy Bank hierdur< auf, ihre Aktien < Dividendenbogen mit einem arithmeti geordneten Nummernverzeichnis bis j 31. August 1925 bei’ unserer K in Berlin W. 9, Voßstraße 1, ¡u Umstempelung auf je NM 50 einzureita

148 846 998

149 844

4 000 000

(Hierunter: Rohmaterialien . albfabrikate é ertigfabrikate .

zusammen . .

Schulden. Aktienkapital Gläubiger . « « Neservefonds . « «

138 000 344

11 500 E 149 844/80 Gewinn- und Verlustre<hnung 1924.

Soll. Ausgabenlibers{<uß « « « « +

Aktienkapital . «o 5 Nüdtlagen .- «ooo Verbindlichkeiten. « « « +

18 014 12 000|—

30 014

Passiva. Hypothekenichulden, 1225 000.4

80 Stammkapital

Kassabestand ee L Sche>k- und Wechselkonto . . « « « e Kontokorrentkonto Debitoren : (Hierunter: Bankguthaben . « « Auf der Passivseite : Kontokorrentkonto Kreditoren

(Hierunter: Bankschulden . . . . RM 1 107 027) RM 1 753 572

RM 40724 RM 89624

._NM 584454) RM 2 950 530

Ii S2 1 l

K zusammen . .

Berlin, den 18. Juli 1924.

Ch. Eisenberg, Direktor. M. Lug ky, Aufsichtsrat.

l | d

00.7 E ..

- 998

__Aftiva. Reichsmarkeröffnungsbi!anz per 1. Januar 1924. Passiva.

An RNM [J] Per RNM Immobilienkonto 2 673 844/901] Aktienkapitalkonto:

Ma'chinenkonto 1544 767/364 21 000 Stammaktien à NM 300 |'6 300 000 5 000

Die Gesellschaft hat im Jahre 1895 eine 4%, zu 105 9% innerhalb 41 Jahren amortisierbare, hypothekaris<h an erster Stelle eingetragene Anleihe im Betrage bon „M 800 000 aufgenommen, die von der Gesellshaft auf den 1. Juli 1923 zur Nückzahlung gekündigt ist. Zurzeit sind no< 4 289 000 im Umlauf. Die Be- wertung des im Umlauf befindlichen Papiermarkbetrags erfolgte in der Neichsmark-

Die Abstempelung der Aktien erf provisionsfrei. Bei brieflicher Einsendy der Aktien ist Nü>kporto beizufügen. Berlin, den 15. Juli 1925.

Der Vorftand.

nasch. Einrichtung

jachtanlage hachtanlage :

Gebäude

asch. Einrichtung

bdrikfanlage: Gebäude . :

650 000 90 000 50 000

300 000

400 000

E

Verlust . .

50

Haben.

998/50

Detmold, im Juni 1925. Lippische Elektrizitäts Aft, Ges.

Soll. Unkosten Abschreibungen « « «

Mh 67 955

77 743

9 788/:

raffinerie A. G. urtHaaf.

[45078] Bilanz der Radeberger Parivit- und Glas-

(45057 j Vavaria Versicherungs

- Aktien- Gesellschast, Nürnberg.

Gewinn- und Verlustre<hnung

Moaschineninterims- 1 000 Vorzugsaktien à NM 5 72 250 6 305 000

$onto S Werkzeugkonto . . 1/- 1 080 506 1 50 000

Fuhrwesen- u. Kraft- 3.746 464 O

wagenkonto Matezial-: und Fabri-

5 000

p h 200 000

fationéfonto 23 361 11 504

Konto der aus- wärtigen Lager 748 309 262 613

Kassakonto 980 8171/43

Sche>- und Wechsel- fonto Kontokorrentkonto 8 957 298198 8 957 298198 _ Bei der Bemessung der Grundstü>s- und Gebäudewerte wurde von dem früheren Gesamtgoldmarkwert ausgegangen und die späteren Neuzugänge unter Zu- grundelegung der Anschaffungswerte abzüglich der zulässigen Abschreibungen zugelett. Der Wert der Maichinen wurde per Ende 1913 festgestellt und sämtliche Neus- zugänge späterer Jahre unter Erre<hnung der Selbstkosten und Kürzung der Ab- schreibungen dem Bestande von 1913 zugezählt. Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. D 1924 stellt sich wie folgt: arti e Res Bilanz per 31. Dezember 1924.

Aktiva. RM An JImmwmobilienkonto: L Grundstücke und Baulichkeiten . . . . » 2 673 844/90 Zugang abzüglich Abgang in 1924 „. 82 980/94 2 796 825/84 106 825/84

a\<. Einrichtung . . . altungs-, Wohnge- bäude und Kolonie .} 150000 taft- und Lichtanlage « 50 000 Ihnanlage E 80 000 entar und Geräte « . 50 000

Summe der Anlagen | 2 880 000 ekten und Beteiligungen | 1 291 300 aterialienbestände . 69 051 Tee e Ä A i A a ssen- u. Postsche>bestan bitoren . 1511 729

6 002 004

per 31. Dezember 1924. M

Haben, Nobgewinn . « + + Verlust . = o « o

Dipl.-Ing. Vogel.

Pesag. Jahresabschluß am 31. Dezember 1924.

raffinerie Aktiengesellshaît zum 31. Dezember 1924.

Aktiva. M Kassenbestand . . . 419 Wechselbestand . « 100 aen é 347 ebitoren ...« 7192 9 031

26 460 450 240 400

80 1 000

45 720

eröffnungsbilanz mit RM 43 350. Inzwischen ist der Aufwertungsbetrag für die no< im Umlauf befindlihen Anleihestüde um NM 28 900 auf RNM 72250 erhöht worden. : ; : __ Das Werk der Gesellshaft liegt in Durla<h in unmittelbarer Nähe des e IUOeS Durlach. Der Grundbesiß umfaßt 142158 gm, von denen 45515 qm ebaut sind. i _ Der Fabrikationsbetrieb zerfällt in die Hauptabteilungen: Nähmaschinen- See Nähmaschinenmöbelfabrikation, Fahrradfabrikation, Furniermesserei und isengießerei. Die Fabrikanlagen bestehen aus 1 Verwaltungsgebäude, 6 Wohnhäusern und 29 Fabrikgebäuden. Die Fabrikgebäude sind mit sämtlichen Fabrikationsmaschinen ausgestattet, die für Metall- oder Holzbearbeitung in Betraht kommen. Insbesondere sind vor- handen: 412 Drehbänke, 154 Nevolverdrehbänke, 125 Automaten, 702 Fräsmaschinen, 246 Bohrmaschinen, 369 Schleifma}|hinen, 2 Vollgatter, 2 Horizontalgatter, 4 große Furniermessereimashinen, 285 sonstige Holzbearbeitungsmaschinen und 426 ver- schiedene Vèaschinen. Der Antrieb der Maschinen erfolgt dur< 230 Elektromotoren. Im letzten Jahre wurde eine neue Eisengießerei errichtet, die demnächst in Be- trieb genommen werden soll. - Der Kraftbedarf des Werks wird teilweise dur<h Strombezug vom Baden- werk in Höhe von a. 2000 PS gede>t. Der Strom wird in einer eigenen Trans- formatorenstation ‘umgeformt. Zur Frgantng des Bedarfs und als Reserve. ist außerdem eine große Damp|kraftanlage mit einer Leistungsfähigkeit bis. zu 2000 PS vorhanden. Die Kraftübertragung geschieht überall auf elektrishem Wege. Das Werk fabriziert in erster Linie Nähmaschinen und Fahrräder ; die Eisen- gießerei erzeugt außerdem große Mengen von Pad: Die Aer Fournierfabrik und Schreinerei sind gleichfalls so eingerichtet, daß sie über den eigéhen Bedarf hinaus no< größere Lieferungen an andere Werke betätigen können. : In dem Betriebe der Gesellshaft werden zurzeit 250 Beamte und 3249 Ar- beiter beschäftigt. Der Umsatz im Jahre 1924 betrug NM 12 271 474. _ Die Gesellschaft gehört als Mitglied dem Verein deuts<her Nähmaschinen- fabrikanten, Mannheim, und dem Verein deutscher Fahrradindustrieller E. V., Berlin, an. Zwe> beider auf undestimmte Zeit gegründeten Vereine ift die Wahrnehmung gemeinsamer Interessen und gleichzeitig Regelung der Verkaufspreise. Die Kündigung der Mitgliedschaft bei beiden Vereinen kann jeweils 1/, Jahr vor Schluß jedes Vereinsjahrs erfolgen. __ Weiterhin ist die Gesellschaft Mitglied des Vereins deutscher Eisengießereien (Düsseldorf) sowie der Vereinigung deutscher Fournierwerke (Leipzig). Zwe> beider auf unbestimmte Zeit begründeten Vereinigungen is die Wahrung der gemeinsamen Interessen der deutschen Cisengießereien und Fournierwerke und Negelung der Ver- faufspreise. Die Zugehörigkeit zum Verein deutsher Eisengießereien (Düsseldorf) erlis<ht am Ende des Kalenderjahrs, wenn die Austrittserklärung bis zum 30. Juni deéselben Jahres erfolgt. Die Zugehörigkeit zur Vereinigung deutscher Fournier- werke (Leipzig) erlisht na< !/ jähriger Kündigung auf den Schluß des Kalenderjahrs. Der Umjay im laufenden Geschäftsjahr war befriedigend. Sofern keine un- erwarteten Ereignisse eintreten, kann mit der Verteilung einer angemessenen Dividende gerechnet werden. Durlach, im Juni 1925, Maschinenfabrik Grißner Aktieu-Gesellschaft,

[45851]

Nachdem die von der Hauptversamml beshlossene Umstellung unseres Akti kapitals auf Reichsmark in das Hand register eingetragen ift, fordern wir un Aktionäre auf, ihre Aktien ohne Gewin anteils<heinbogen zwe>s Umstellung | Nennwertes auf Reichsmark mit zwei V zeichnissen jür die der Nummernfolge n geordneten Aktien während der üblih Geschäftsstunden bei der Darmstädter u Nationalbank ._ a. A. bis zy 31. August. 1925 einzweichen. Na diesem Termin kann die. Umstellung n noch bei der Darmstädter und Nation bank K. a. A. in Berlin W. 8, Behr straße 68/69, erfolgen.

Berlin, den 10. Juli 1925. Trachenberg - Militscher Kreisbah Aktiengesellschaft.

93 863 23 879

h 77 743 Wiesbaden, den 20. Juni 1925.

Hotel Wilhelma A.-G. Der Vorstand. Otto S c<i>.

[45112]

Bilauz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1924.

Aktiva.

Kasse. Bank, Postsche> . . Wertpapiere Debitoren « Filme . . «2259 353,81 Abschreib. . 1 354 353,81

Beteiligungen 492 238,78

Abschreib. . 292 238,78

Avale L Reklamematerial 69 643,36 Abschreib. . 69 642,35 Mobilien . 76 064,01 . 76 063,01

Neservekonto . Beamtenunterstützungs-

Pensionskonto . C a N Konto tür Arbeiterwohlfahrtszwe>e Konto für Errichtung einer Klein-

finderbewahranstalt . .... Familie-Grizner-Stiftung « « « Sparkasseklonto Nüdckstellungskonto für Aufwertung

und s{hwebende Engagements . Lohnkonto R A Kontokorrentkonto .

Ausgaben.

H Transportversicherung :

Rükversicherungsprämie ab- zügkt. Provision . Entschädigung 430 147,69 abzüglih Nü>- versicherung . 159 179,75 Prämienrü>lage Schadenrülage Verwaltungskosten . Kleinmascinenversiherung : ea - ügl. Provision . A 12 343,25

[45096] ao

und

s 212 014:

71 69

96 49

Vermögen. E u.Straßen-

M Wertpapiere, Kasse, Bank- guthaben, Schuldner usw.

270 967 62 600 82 600 40 670

9 203 447

956 617 10 160 064

Waren „5 Grundstü>k und Gebä Maschinen . « « « eizungsanlage nventar . «- « erkfzeuge

S * a Ö Brennofen

50 15

de .

86

20 S070.

SIS&AI R111 i 11

eo oooooo

Schulden. Aktienkapital .. Gläubiger, Anleihen usw. . Erneuerungss\to> usw. Neservefonds .… . Neingewinn . « - 5

Passiva, 23 930

tienkapital : tammaftien . Borzugsaktien . .… .. o Obligationsanleihe . pothekfen . editoren «e oa 6a. elervefonds E T S

4 800 000 192 630 4188 968 810 465

168 000|— 10 160 064/86 Gewinn- und Verlustre<hnuung 1924.

Soll.

Zuweisungen an den Erneue- rungssto> usw. Reingewinn . « « « -

Entschädigung . abzüglih Rük- versicherung- . rämienrüdlage chadenprämien . Verwaltungskosten - « - - Feuerrü>versicherung : 15 720 Pes und Gewinn- anteile E L e Gewinn- und Verlustrechnung Entschädigung - » « . « » ver 1924. E e adenrüdlage . « » H |H Verwaltungskosten . 21 201/27 Einbruchdiebstahl- 1 150|— rü>versicherung: 100|— [Provision 448/94 | Entschädigung - « - - - 22 900/21 | Schadenrülage . . -- Neingewinn und dessen Venvendimg: An die Kapitalreserve gemäß 8 34 der Sazung . . 70/9 Dividende aus 4625 Vortrag auf neue Rehnung

RM

172 567 609

182 138

905 000

69 94 23

5 100 000 45 000 269 500 2 456

45 871 549 177/38

6 002 004/43

EDie a. o. Generalversammlung am ) Dezember 1924 genehmigte die Gold- arfbilanz und alle fonstigen Anträge des utsichtärats, insbesondere die Umstellung r Stammaktien im Verhältnis 10: 3 und

Der Borzugéaktien im Verhältnis 10: 1.

T Schlettau, Saale, den H Januar 1929. ] Der Vorstand.

. . . .

6 171 18 600 200|—

9 323

Pasfiva, Aktienkapital . Neservefonds «

Kreditoren é Gewinn

29 000 1 100|— 15 172 448

05

900 000 N 9 000

1 1|—

[41576] ____Fri6-S<huh-Vertriebs-A.-G,. in Liquidation, Mannheim Kü. 1,8 Die Aktionäre unserer Gesellschaft werd hierdur< zu der am 12, August 192 Vormittags 10 Uhr, in Bietigheir Wttbg., -Laiernstr., stattfindenden auße! ordentlichen "Generalverfammlw eingeladen.

13 534 26 602 10 920 8 580 2 400

} ——

359

35

725 732 168 000

893 732

. e e .

NRNM |s

Abschreib. . Soll, Unkosten . . | Abschreibungen

Neservefonds

Reingewinn .

Haben,

Uebers<huß . . 977

1 802 1 080

Passiva, Aktienkapital: Stammaktien 800 000,— Vorzugsaktien 5 000,—

Reservefonds . M Umsayz- und Körperschafts- steuer 1924 . E

Akzepte. . | 450 928

. . o . o . . , 9 000

Kreditoren und ., 98 922

Avale . Gewinn 1 462 317 Gewinn- und Verlustre<hnung.

Verlust, RNM

Generalunkosten . 1 224 309 en a os 34 410

teuern . . 43 784 Abschreibungen 1 792 297 Gewinn 98 922

3 193 723

893 732 893 732

Paderborn, im Juni 1925. Paderborner Elektrizitätswerk und Straßenbahn A. G. Diyl.-Ing. Voge l.

* Dampsschifsahrtsgesellichast Visurgis Aktiengesellschaft.

Gewinn- und Verlustkonto vor 31. Dezember 1994 _

35 356

Tagesordnung: 1. Neuwahl des Aufsichtsrats. 2. Vorlage und Genel) migung der Papi markbilanz per 31. Dezember 19 und der Ligquidationseröffüungsbil per 1. Juni 1925 nebst Gewinn- u Verlustrehnung. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. Aenderung des Geschäftsiahrs info der freiwilligen Liquidation. / Die Aktionäre, welche an der auß ordentlichen Generalversammlung und V \{lußfassung teilnehmen ‘wollen, hai ihre Aktien bis spätestens 26. Juli 18 bei der Filiale der Dreëdner Bank Mannheim, bei einem deutschen oder bei der Direktion der Gesellschast hinterlegen. Der Nachweis der Hinterlegung 1 spätestens 2 Tage vor der General sammlung bei der Direktion der Gesh schaft eingebracht werden. Der Vorstand.

Abschreibung pro 1924 Tee

Maschinenkonto: Arbeitsmaschinen 2c Zugang abzügli<h Abgang in 1924

2 650 000

i

805 000 74 621

30 844

1 544 767 ¡ 194 235

1 739 002 ¿ 289 002

36 24 60) 60

4439]

Bilanz per 31. Dezember 1924. Haben.

Nohgewinn « « « «o 22 900

22 900

2l 21

1814/80 4 375 1 624/67

800 790/97

1 450 000

Abschreibung pro 1924 i Smmobilieninterimskonto :

Fn Ausführung befindliche Bauken . Mafschineninterimskonto :

In Arbeit befindliche Arbeitsmaschinen Werkzeugkonto S ed Fuhrpark- und Kraftwagenkonto . . « « « Patentfonto Ge ¿Feuerversicherungskonto :

Vorausbezahlte Prämien . . « e Material- und Fabrikationskonto 1) :’

Materialien und Fabrikate. . . Konto der auêwärtigen Lager:

Waren in auswärtigen Lagern . «- « Kassakonto:

Barbestand C a A Sche>- und Wechselkonto:

Dea a E

De C a e oan S

Kontokorrentkonto : Debitoren abzüglih zweifelhafter Abschreibung .

Besistteile. dassenbestände f G Ranf- u Postsche>guthaben Debitoren N Brundstüde . Bebäude . « Naichinen Bleisanlagen Fuhrpark . .. Nen a0 Beräte und Werkzeuge Dolzhestände : è Naterialbestände « «

2 066 10 787 101 482 . P 4695 056 v 29 291 : 27711 1

1

1

1

89 338 6 805

732 502

Radeberg, im Juni 1925. Radeberger Parivit- u. Glas8- raffinerie A. G.

Curt Haak.

77 59 | ( 39

3. 4.

5 330(( 47 779 1

1 l

6 473/:

4 072 8592/6: 272 829 30 421 |

Einnahmen. Trandportversicherung : Prämienrü>lage . . Schadenrücklage Prämieneinnahme abzügl. Provision. . « « « - Gebühren Sonstiges Kleinmaschinenversicherung : Prämieneinnahme abzüg Provision Gebühren Feuerrückversiherung: rämienrüd>lage . « « « chadenrüdlage .' « Prämieneinnahme . Einbruchdiebstahl- rü>versicherung: Prämieneinnahme . « «. -

; [45088] j Bilanz vom 31. Dezember 1924.

RM |s

158 502 13 301 427

1 202 173 433

50

14 000 8 500

684 887/26 327/04 2 869/67

G*+ @. a .

. g . ..

., e.

e

e 2 2) 03 09 74 95

06 87

E Debet. MEEs n teuern «ooo y Zinsen . « « « - 64 407

v Me ; \ 7 inie 39 455 s ückstellung für es

benden Prozeß . « - 50 000

161 248

Aktiva.

Baulihe und maschinelle Anlagen Außenstände Vorrâte . « «+ Kassenbestand . .

S 89 37 10

39 95 30 57

82

o 0 . .. . . 4‘ .

y

96 2 2

61 054/07 1 500

1 000 2 500) 22 480

Verpflichtungen. Aftienfapital .... 600 000 eterve s ä 17 889 Kreditoren . « 102 467 fzepte S 1 850 Reingewinn . « 10 295

732 502

_—_—

Gewinn, Einnahme 7

22 66

Kredit. Per Erträgniskonto » + Verlustvortrag Us

3 193 723/87 : 3 193 723187 Düsseldorf, den 31. Dezember 1924. Filmhaus Bru>mann & Co. Aktiengesellschaft.

Franz Bruckmann. Ludwig Gottschalk. Frig Kaelber. Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung habe ih geprüft und mit dem Ab {luß der ordnungsmäßig geführten Geschäftsbücher übereinstimmend gefunden. Düsseldorf, den 15. Juni 1929. Der beeidigte Bücherrevisor : Paul Dittmar.

Passiva. Aktienkapital ypotheken « . hulden Abschreibungs- und Er- neuerungsfonds

„} 111 332/15

:|_49 916/17

161 248/32 Vilanz per 31. Dezember 1924.

„e ; Gewinn- und Verlustrechnung Aktiva. RM Auf demn De Denen per 31. Dezember 1924. Dampfer-Catcokonto bes<hlusses vom 12. Juli 1924 und E z A (Gemäßheit der Bekanntmachungen 1. Aufwand, 18 086 Zugänge .__12515,10 Dezember 1924 und Januar 192% weGeneralunkosten Y * 155 658106 | Effektenkonto . . . « « die Aktien Nummer 36/40 65/66 111 Steuern A . 125 Mit U, 412/24 475/487 504/518 703/727 730/Dubiote Forderung « « 1529063 | Sontorutensilienkonto . « . 734/739 750/763 782/784 804/809 10/aRMWlbichreibungen : Debitoren . L 1036 1056 1133/1137 1445/1453 1 | auf Gebäude . Gewinn- und Verlustkonto |

Auf Grund des vorstehenden Prospekts find NM 3 600 000 neue Stammaktien der Maschinenfabrik Gritzner Llktien-Gesellschaft in Durlach (12 000 Stü>k über je RM 300 Nr. 9001—21 000) zum Handel und zur Notiz an der Berliner und Frankfurter Börse zugelassen worden. Berlin, im Juni 1925. Darmstädter: und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien. Frankfurt a. M., im Juni 1925. Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Filiale Frankfurt a. M.

57 964/6 2 000

133 320 24 277 14 042

1 794/22

: 173 433/82 Gewinn- und Verlustrechnung. a R——_———————S————S——_——————————

Soll. RM |4

Beit ehtaucgaden 6 80 694/24 i un rneue-

Abschreibungen u1 1 794/22

rungen . . . . . 46

99 964

[45931] | 60 Steinholzfabri? Braunschweig

A.-G., Braunschweig.

s e 2 160 561 .

Eingänge ?) . l E 65 000i-

® ® . e . s e s e - .

2 095 561 10 687 215/22

1 672/36 800 79( Bilanz ver 31. Dezember 192 #,

M ; 187 500

G 7Tô8

8 320

22 1212

2 100

Direction der Disconto-Gesellschaft,

Passiva. Per Aktienkapitalkonto: 21 000 Stammakten à NM 300. . 1 000 Vorzugsaktien à NM 5. Neservekonto f

Beamtenunterstüzungs- und Pensionskonto Verwendung .. -

762 515 300 3474

159 125 49 916

6 300 000 5 000|— | 6 305 000

—]41 080 506

Deutsche Bank

Filiale Frankfurt a. M. Verbindlichkeit der Aktionäre

Kassabestand . . . + - Post1che>kguthaben 7 Bankguthaben .

50 000 12 735 Taxa

. w:: 3250 Ma\chinen . « « 6927

[45945] [45938]

. 37 264

. 7 500 90 000

7 651 42 548 7 500

Zu gang Konto für Arbeiterwohlfahrtszwe>e Verwendung

| [S1 S

49 8458|: 5 750 229 635 34 037/: 300 000

48 426

Zugang . - S

Konto für Errichtung einer Kleinkinderbewahranfstalt O R Ieans Fabrifsparkassekonto . Rücckstelungskonto für Aufwertung und s{webende Engagements L Lohnkonto :

Verdiente, no< ni<ht fällige Löhne . « «- o - Kontokorrentkonto :

16. Juni 192d wurde an Stelle des aus- | geschiedenen Aufsichtsratsmitglieds Herrn Gottlieb Fischer zu Ahlen Herr Wilhelm Nöwer zu unserer Gefellshaft gewählt.

den Herren :

In der Sitzung des Betriebsrats vom

Baumaschinenfabrit Bünger Aktiengesellschaft, Düsseldorf.

Wir machen hiermit bekannt, daß der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft nah den Beschlüssen der außerordentlichen General- versammlung vom 22. Juni d. J. aus folgenden Personen besteht :

1. Herrn Dr. jur. Anton Breuer, Nechts- anwalt a. D., Baden-Baden, Vor- fißender,

, Herrn Wilhelm Jelkmann, Staats- anwaltschaftsrat a. D., Frankfurt (Main), stellvertretender Vorsitzender,

errn Dr.-Ing. Carlo Jelkmann,

Ahlen in den Aufsichtsrat

Der. Autsichtsrat besteht nunmehr aus

Rechtsanwalt und Notar Hermann Haverkamp in Ahlen (Westf.), Dr.-Ing. Emil Schrödter in Mehlem a. Rhein, Bürgermeister a. D. Anton Wibber- ding in Münster (Westt.), Kaufmann August Schimmel in Ahlen

Kreditoren?) . .

1 452 177

(Westf. ),

berbaurat, Charlottenburg,

1601/1633 1644/1693 1773/1775 18 1822 1831/1859 1861/1869 1901/19 1944 3076/3078 3091/3093 3183/3! 3306/3311 3317/3321 3807/3810 381 3816 3999/4000 4207/4208 4256/48 4291/4295 4516/4525 4564/4565 1 4574 4576/4578 4654 4699/4704 47! 4802 4963/4967 4981/4982 5015/60 5085/5086 5316/5317 5492/5496 bl 5677 6145/6146 6497/6521 6607/60 6869/6873 6876/6905 6926/6935 6% 6945 6993/6997 7020/7027 7140/71 7244/7254 7403 7416/7422 8385/8 8497/8500 9935 10078 10126/10!! 10131/10134 10256 10269, für frafll erklärt. - Die an Stelle dieser Aft!

g abrikation

Fuhrpark -

íüInvent

Geräte und Werk-

zeuge

Reingewinn '

Berlin, den 26. Mai 1925.

Aftsee-Holzindustrie-

ar

Ertrag. égewinn . « « o.

. . 10 600 1 080

| 23 707 "110295

79 272

Kreditoren

79 272 79 272

Passiva. Aktienkapitalkonto . « Neservetondskonto . « Assekuranzprämienkonto

Rückstellungskonto \><hwebenden Prozeß - -

für

976 144

Bremen, den 6. Juni 1925. Dampfschiffahrtsgesellshaft Visurgis Aktiengesellschaft. :

Der Vorstand. W. Gildemeister.

Aktiengesellschast.

Geprüft und mit den Büchern überein-

für 1924.

lin SW. 48, bei der

Bergisch-Märkischen Filiale der Deutschen Bank, Elberfeld, und beitn Bankhaus Stenger, Hoffmann

Die heutige Generalversammlung hat den vorstehenden Ab|<luß genehmigt und die Verteilung einer Dividende von 10 9/6 auf die Stammaftien beschlossen. 7 Auszahlung ertolgt vom 1. August dieses [Sahres ab mit 4 2 auf jede Stamm- H aktie abzüglih der Kapitalertragésteuer gegen Rückgabe des Gewinnanteilscheins

bei unserer Gesellschaftskasse in Ber-

Friedrichstra e 25, Bank,

& Co., Essen/Ruhr, Huysien-Allee 50.

Die

nahmen

Haben. Betriebs- und fonstige Ein-

Albert Rosenthal, alle zu Stettin.

82 488

46

Kautionskonto . Depots Guthaben bei Vertretern

82 488

j 46 Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden

erren :

Oberbürgermeister Dr. A>ermann, Vor- fißender, Stadtrat Dr. Lindemann, stell- vertr. Vorsigender, Stadtrat Dr. Erler, Stadtkämmerer Duhmer, Stadtverordneter Sanitätsrat Dr. Hager, Stadtvexordneter Sanitätsrat Dr. Schniter, Stadtverord- neter Franz Klüt,Stadtverordneter Direktor Thomas, Stadtverordneter Brandmeister

und Gesellschaften . SFnventar und Material

24 738

329 991 18 00

Aktienkapital . _. Kapitalreserve . « - . « Transéportprämienrüd>lage - Transyort\chadenrüdlage Kleinmaschinenprämienrü>-

lage : Ae Ae E u Feuerrü>prämienrüd>lage -

599 530

250 0 |- 4 185 62 600 82 600

18 600 200

10 920 8 580

Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- schaft sind ausge|chieden : durch Tod: Herr Bankier Heinrih Marks, Essen, . durh Austritt: Herr Otto Nofenbera, Hamborn.

Düsseldorf, den 4 Juli 1925.

Filmhaus Bru>mann & Co. Aktien-Gesellschaft, Der Vorstand.

I

Einlagen und Anzahlungen auf Bestellungen . | 155 456 1 607 634

Gewinn- und Verlustkonto: : Mein Pro 1924. e G o o a 00S

Hugo Neher in Ahlen (Westf), Wilhelm Nöwer in Ahlen (Westf.). Ahlen (Westf.), den 14. Juli 1925. Westf. Stanz- & Emaillierwerke A. G. vorm. J. & H. Kertmann. S6 Der Vorstand.

Kerkmann. H. Haverkamp, Vorsigender.

Der Vorstand. ‘Dr. E. E. Wilinsfki.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung habe ih geprüft und mit den ordnungêämäßig getührten Büchern der Gejellschatt übereinstimmend gefunden.

Berlin, den 17. Juni 1929.

Berthold Radke, öffentlich angestellter beeidigter Bücherrevi!or.

———

Seuerrüctschadenrüdlage . - M rüd>lage . i Guthaben anderer Gesell- \chaftéèn und Vertteter - Neingewinn - L

Stettin, den 8. April 1925.

Stettiner Volksbad Ætktien-Gesellschaft.

Der Auffichtsrat.

Dr. A >ermann, Oberbürgermeister. Der Vorstand.

| Dr. Mayer, Stadtrat.

‘tretenden. neuen Stüe . werden öffentl) meistbietend dur< einen Rotax verkau Der Erlös steht den Berechtigten zur fügung. :

Braunschweig, den 14. Juli 192% Steinholzfabrik Braunschweig- Aktiengesellschaft,

Der Vorstand. Der Auffichtôr Richard Fasse. Franz Barte

. Frau Wwe. Geh. Reg.-Rat Gustav MNoöder, Luise geb. Bünger, Baden- Baden,

, Frau Dr. jur. Anton Breuer, Elsa

b. Bünger, Baden-Baden,

- Sau Oberbaurat ODr.-Ing. Carlo Jelkmann, Emmy geb. Bünger, Charlottenburg,

7. Fräulein Alice Nöder, Baden-Baden.

stimmend befunden : C. Bed>ter. Behrens.

Der Autsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus den Herren R. Gildemeister, Vorsiger, Direktor C. Beer, stellvertr. Vorsiter, und Carl Fr. Behrens, sämtlich in Bremen.

Bremen, den 11. Juli 1925. Der’ Vorstand, W. Gildemeister.

1 080|—

152 950/96 7 814/47

599 530/63

981 611

10 687 215 1) Hierunter Nohmaterialien RM 1 315 924. Halbfabrikate KM 2 157 9 Fertigfabrikate NM 871 849. 2) Hierunter Bankguthaben NM 141 57L. 3) Hierunter Bankshulden RM 533 011.

olz. Der Aufsichtsrat.