1925 / 172 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[49431] A. Warnmuih A.-G., Berlin C.2, Hinter der Garnijontirche la. Hierdurch berufen wir gemäß $ 24 ff.

der Satzungen eine ordentliche General- versammlung, die in den Räumen unserer Gefsell){<aft, Berlin C. 2, Hinter der Garnisonkiréhe 1 a, ftattfindet, auf den 17, Angust 1925, Vorm. 12 Uhr, ein. Tagesordnung: L. Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver-

Tustre{nung für das. Geschäftsjahr?

1923 sowie Beschlußfassung hierüber 2. Entlastung des Auffichtsrats und des Vorstands für das Geschäftsiahr 1923. 3, Vorlegung der Goldmarkeröffnungs- bilanz für ‘den 1. Januar 1924 und! des Prüfungéberihts des Vorstands und Aufsichtsrats nebft Umstellungs- plan sowie Beféhlußfassung über die! Umstellung und ihre Durchführung. 4. Beféhlußfassung über die Sahungs- änderung, entfpre{end dem über die Umistellung gefaßten. Beschluß. 5. Neuwahlen zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalversamm- Tung find diejenigen Aktionäre bere<tigt, ie ihre an Stelle der Aktien ausgegebenen nterimssheine pätestens am dritten Werktage vor der Generalverfammlung a) bei der Gesellschaftskasse oder b) bei einem deutschen Notar hinterlegen. Der Hinterlegungss{hein ist bei Beginn der General ver]anmimlung ‘vor-

zulegen.

A. Warmuth A. G, : Der Vorftand. Dr. Loewenthal. LoewentYHal.

[49371]

Louis Lypstadt & Co. A. 6.,

Frankfurt a. M.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Dienstag, den 18. August 1925, Mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen der Darmstädter und Nationalbank Kommänditgesellschaft auf Aktien Filiale Frankfurt (Main), Neue Mainzer Straße 59, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über das Geschäftsjahr 1924, Vorlage der Bilanz auf den 31. De- zember 1924 sowie der Gewinne und Verlustrelhnung.

2. Beschlußfassung über die Vilanz auf den 31. Dezembex 1924 und über die Gewinne und Vexlustre{Wnung.

3. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

4. Mitteilung des Vorstands und des Auffichtsrats gemäß $8 240 und 246 H.-G -B. über den Verlust von mehr als ‘der Hälfte des Aktienkapitals.

9. Vorlage eines Sanierungsprogramms folgenden Inhalts:

a) Umwandlung der RM 5000 69% Vorzugéaktien mit 4- bezw. 48 fahem Stkimmreht in NM 5000 6% Vorzugsaktien mit einfachem Stimmrecht, ‘die von den bisherigen

Vorzugsaktionären der Gesellschaft kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

b) Zusammenlegung des Stamm- aktientapitals von RM 1200000 im Verhältnis von 12: 1 auf Neichs- mark 100000.

c) Erhöhung des Grundkapitals um RM 195 000 69/6 Vorzugsaktien mit einfahem Stimmrecht. Den In- habern von alten Stammaktien foll auf die insgesamt NM 200 000 6 9/9 Vorzugsaktien ein volles Be- zugsre<ht mit der Maßgabe gewährt werden, daß cinem Großaktionär das Necht eingeräumt wird, die innerhalb der Bezugsfrist ni<t gezeichneten Aktien zu beziehen.

6. Beschlußfassung über Punkt 5 der TageLordnung und Festseßung der Einzelheiten der Sanierung bezw. Er- teilung der Ermächtigung an den Vorstand und Aufsichtsrat zur Durh- führung der Bes(hlüsse.

7. Satzungsänderungen :

S4 (Neuordnung des Grundkapitals).

S 16. Der Genehmigung des Auf- fichtsrats unterliegende Geschäfte.

Ziffer 3: statt „s 200 000": NM 6000,

Ziffer 4: statt „A 100 000“: RNM 5000.

S 17 Absatz 1 (Erseßung von „Gold- marï” dur „Neichémark“).

S 20 (Neuregelung des Stimm- rets gemäß Beschlußfassung zu Biffer 5). ;

$ 24 (Verteilung des Reingewinns gemäß Beschlußfassung zu Ziffer 5).

Zu Punkt 5, 6 und 7_ der Tages- ordnung findet, soweit erforderlich, ge- trennte Abstimmung der Stamm- und Vorzugsaktionäre statt.

8. Aufsichtsratêwahlen.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Ge- neralversammlung ihr Stimmrecht aus- Üben wollen, haben ihre Aktien \pätestens am dritten Werktage vor der Generalver- fammlung h

bei der Gesellichaft,

bei der Darmstädter und Nationalbank

Kommanditgesells<aft auf Aktien Filiale Frankfurt (Main), bei der Deutshen Vereinsbank, Frank- furt a. M., oder bei einem deutschen Notar behufs S einer Stimmkarte zu hinter- egen

&SFran#ffurt a. M., den 22. Juli 1925,

Louis Lhypftadt & Co. A. G.

Der Vorftand, Louis Lypfstadt.

versammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien bis fpätestens am dritten

#49334] KraftloLerklärung. , Gemäß dreimaliger Anftorderung im, Deutschen Neichs- und Preuß. Staats-

| [49414]

4. April 1975 waren die Papiermark- aktien unserer Gesells<haft zwe>s Ver- meidung der Kraftloserklärung bis zum

Gletiromind Ukt, - Gef. anzeiger von! 15. Januar, 18. März und | für elcttromechanis<he Fuduftrie, Verlin.

Biiáânz am 31. Dezember 1924.

beshluffes vom 29. Nov. 1924 und gemäß: unferer Bekanntmachungen im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 85 vom 11. 4. 25, Nr. 106 vom 7. 5. 25 und Nr. 130 vom 6, 6. 25 werden folgende Aktien, die inner- halb der festgesezten Frist zum Umtausch nit eingereiht worden sind, nah $ 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt :

Nr. 5572—5588 5601 —5645 5651— 5700 5801—5820 5846—5850 5921— | gefaßt 6109 6112—6114 6120—6123 6134 6139 —6147 6170—6174 6180— 6189 6288— 6300 6356—6371 6497—6499 6601— 6607 6699—6712 6718—6723 6778— 6787 6808—6820 6854—6885 6909— | 1 6913 6961—6975 7018—7022 7181— 7200 7211—7225 7236—7242 7266 7293 7294 7288— 7289 7659— 7664 - 7671— 7698 7929— 7938 7959—7977 T7983— 7990 7994 8008— 8022.

Die an Stelle dieser Aktien tretenden neuen Stü>e werden am 17. August 1925, Vormittags 10 Uhr, beim Notariat in Karlstadt -der öffentlihen Versteigerung unterstellt. Der Erlös steht dem Be- re<tigten zur Verfügung.

Zu gleicher Zeit teilen wir mit, daß Herr Generaldirektor Johannes Bundfuß, tettin, aus dem Aufsichtsrat unserer Ge- sellschaft ausgeschieden ist. s Karlstadt, den 20. Juli 1925.

Der Vorstand. Josef Kroth. [46291]

Nachdem das Stammkapital unserer Geftellsc{haft auf Neihsmark umgestellt und auf 25000 Reichsmark ermäßigt und die Eintragung im Handelsregister erfolgt ift, fordern wir hierdur< unsere Aktionäre auf, zum Zwe>ke der Abstempelung die Aktien nebst Zins- und Erneuéërungs- scheinen bis spätestens zum 30. November 1925 an unsere Gesellschaft einzureichen. An Stelle von je 80 Aktien über je 1000 Papiermark Nennbetrag wird eine neue Aktie über 20 Reichsmark gewährt. Soweit die eingereichten Aktien nicht aus- reichen, um den Aktionären eine neue Aktie über 20 Neichsmark zu erteilen, wird auf Antrag ein auf den Inhaber lautender Anteilshein erteilt, der dem Verhältnis der eingereihten Aktien an den neuen Aktien zu dem ermäßigten Grund- kapital entspricht.

Wir weisen darauf hin, daß Aktien, welche bis zum 30. November 1925 nicht bei uns eingèrei<t sind, tür kraftlos er- klärt werden und daß der Antrag auf Ausstellung eines Anteilssheins bei Ver- meidung der Nechtsverwirkung bis zum 30, November 1925 zu stellen ift.

of E IS S Langeweg, den 20 Juli

Seldte Handels-A.-G. Der Vorstand. Eugen Seldte. [49356]

Sandelskontor Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdur< zu der am Sonn- abend, den 15. Augnst d. J., Nach- mittags 2 Uhr, im Sißungssaale unserer Gesellshaft, Hohe Bleithen 5—7, ftattfindenden ordentlichen General-

tragen.

aktien umgewandelt 0 RM für jede

Nest in Naten auf fichtsrats.

nächst die Vorzugsa

Die

handenen find, umzuwandeln.

Ras

einer

zufordern.

kennzeichncet.

Weise der DurWführun 4. Dieser Beshluß

der fälligen reihen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung und B Os der Bilanz per 31. Dezember 1924 sowie der Gewinn- und Verlustre{nung für das gekürzte Geschäftsjahr vom 1. Mai bis 31. Dezember 1924.

2. Entlastung des Vorstands und des MRNSRIs für das Geschäftsjahr unter 1.

stellten Empfangsbes\ geliefert wird. Die

4. Aenderung des $ 11 der Sagzungen. Die Aktionäre, die an der General- bekanntgegeben.

Werktage vor der Versammlung beim

Vorstand unferer Gesellschaft oder bei

einem Notar hinterlegt haben.

Hamburg, den 22. Juli 1925.

Handelskoutor Aktiengefell\schaft. Der Vorstand.

Berlin, den 23. Der Anfsichtsrat.

Sdqhön. Weinberg.

V

Vorstehende Bilanz wurde ordentlichen Generalversammlung 26. Juni 1925 genehmigt und be|<lossen, den Verlust auf neue Rechnung vorzu-

Dem Vorstand und Aufsichtsrat wurde Entlastung erteilt und zu Punkt 3 und 4| der Tagesordnung folgender Beschluß

2. Die Vorzugsaktien erhalten aus dem für die Aktionäre bestimmten Reingewinn vorab einen Gewinnanteil bis zu 8 9%; darauf erhalten die Stammaktien eine Dividende bis zu 5 o, ein dann noch ver- bleibender Uebers<uß wird auf zugsaktien und die Stammaktien gleich- mäßig im Verhältnis ihrer Nennwerte verteilt. Eine Na<zahlungspflicht aus dem Gewinn späterer Jahre besteht nicht.

m Falle der ta "rit nd erhalten zu- ien den Nennbetrag, sodann die Stammaktien den Nennbetrag, und der Nest wird unter die Vorzugs- un Stammaktien im Verhältnis ihrer Nenn- beträge gleidmäßig verteilt. Gesellschaft is berechtigt, durch Beschluß der Generalversammlung die Vorzugsaktien nah Ablauf von 2 Jahren, frühestens aber zum 1. Januar 1928, wieder in Stammaktien, die mit den vor- Stammaktien gleichbere<htigt

3. Die Aktionäre erhalten das Recht, von je 6 Stammaktien eine Aktie ¿n eine Vorzugsaktie umzuwandeln.

Die Aktionäre sind dur< Bekannt- in den Gesellshaftsblättern mit us\{lußfrist von 3 Wochen zur Ausübung des Umwandlungsrechtes auf-

Die Aktionäre haben zu dicsem Zwe> ihre Aktien nebst Dividendenscheinen «und Talons einzureiWßen unter zahlung der fälligen Zuzahlung. Die in eine Vorzugsaktie umgewandelte Stamm- aktie wird dur Ueberdru> als solche ge-

Um den Stamm- und Vorzugsaktien unter \i< laufende Nummern geben zu kTönnen, ist die Gesellshaft berechtigt, den Aktionären andere Nummern zurü>zugeben. Der Aufsichtsrat wird ermächtigt, die en Bestimmungen über die Art und.

f

ist hinfällig, wenn niht mindestens 1500 Vorzugsa bildet werden können und die Durch: führung der Beschlüsse niht bis zum 31. Dezember 1925 eingetragen ist. Wir fordern daher unsere Aktionäre auf, bis zum 20. August 1925 ihre Aktien mit Dividendenscheinen und Talons bei unserer Gesellschaftskasse, Berlin N. 4, Chausseestr. 42, oder dem Barmer Bank- Verein in Essen unter barer Einzahlung uzahlung von 25% einzu- / Es müssen immer 6 Aktien ein- versammlung eingeladen. e werden, von denen 5 Aktien na) blauf der Einreichungsfrist am 20. August 1925 zurü>gerei<t werden und die 6. als Vorzugsaktie abgestempelt und na< Voll- zahlung der Zuzahlung von 10 NM gegen Rückgabe der bei der Einreihung ausge-

dendens{heine sind nah der Nummernfolge geordnet mit einem doppelten Anmelde- 3. Wahl zum Aufsichtsrat. en, der bei den Einreichungsstellen er- ältlih ift, einzureichen. Einzahlungstermine werden den Anmeldern Das Umwandlungsre><ht erlisdt, wenn niht innerhalb der bekannt- gegebenen Frist die Aktien eingereiht und. die fälligen Zuzahlungen geleistet find. Suli 1925. |

15. April 1925 einzureihen. Nit ein: E E S gerei<t und für kraftlos ertlärt Find Aktiva. |S folgende Nummern: Serie À zu PM 1000| Grundstü> und Gebäude . 148 890|— 1011—13 1261—70 1283—1302 1487— | Fabrikeinrihtung . . . .} 271 173/18 1506 1522—41 1544—55 1559—93 1927 | Mobilien... 8 1|— —31 1977—2016 2027—46 2057—92|Waen .... 6 226 163/51 2096— 2100 2146—57 2194—96 2198— | Rassà und Posische> - . 4 898/52 99 2205—17 2282—85 2340—43 2346—] Debitoren .. 119074/51 58 2360—63 2374—82 2398—2419 2662 | Rentenbanfanteil . . . 5 250|— 98 2719—22 2991—97 3015—19 3074 Automobil ..„ 1|— —97 3109—28 3134—38 3141—45 3151 | Beteiligung . « « « « 7 400 53 3161 —80 3206—09 3235—43 3245— Aktien . . «e. o 1|— 49 3258—59 3279—83 3290—93 3296— {Effekten . . . « - S _1— 3300 3302 3402—04 3421—23 3430—32]Gewinn und Verlust. . . 40 050/77 3437—46 3595 97 3606—15 3653 3657 | 252 S1LI0 PM 10 000 84141 849-51 866, zu| Passiva | PM 10 000 841— , zur) t h ord PM 620 000. Die auf diese) Aktienkapital . . © © 480 000|— Aktien entfallenden Reichsmarkaktien | eservefonds . . « « - - 48 000/— werden wir bestens verkaufen und den | Kreditoren . . « « « « «4 26857949 Erlös ‘den Altaktienbesißern gegen Ein-} Rentenbankumlage . . F} 5 250/— reiung der ungültigen Aktien anteilig \Aßzepte. . « -««+ 20 985 etten. : j 1 82281449 Braunschweig, den 22. Juli 1925. | : Clektroschweißwerk Curt Vote |—==—— Aktiengesellschaft. |Geschäftsunkosten . . , . | 325 444/74 Der Vorstand. Abschreibungen . « « « « 22 872/27 [49385] S f 348 317/01 Fränkishe Fruchiweinkeliereien, ; i; - : L Nohgewinn . « « + » « «4 308 266/24 » Akt. Ges, Karlstadt a. Main. j Bilanzkonto . ee e. oh 40 050 77 Auf Grund des Generalversammlungs- T 318 31701

in der vom

efaßt : 1. Von den 12000 Aktien zum Neun- “e werte von je 2 X 20 = 40 RM bis zu 2000 Stü> in Ae en Zuza

orzugsaftie. Zahlung ist mit 25 °/6 {ofort zahlbar, der Anordnung des Auf-

werden

lung von Die

die Vor-

barer Ein-

vorzuschreiben.

en gee

inigung zurü>-

kticn und Divi-

Die weiteren

Der Vorstand,

[49365] Vereinig'e Kohlen-Uktiengesellf(haft, Umfteliung des Aktienkapitals.

Die ordentlide Generalversammlung vom 18. 12. 1924 hat bes{lossen, das Grundkapital von bisher nom, Mar 18000 000,— auf RM 5 760 909,— zu ermäßigen, und zwar in der Weise, daß die Aktien von bisher nom. #6 1000,—

auf nom. RM 300, abgestempelt werden und außerdem für iede Aktie eine Zusaßaktie von nom. 20,— aus-

gegeben wird. i : „Nachdem inzwischen die Eintragung diefer Kapitalsumstellung in das Handels» register erfolgt ist, fordèra wir unsere Aktionäre auf, die Mäntel ihrer Aktien nebst einem Nummernverzeichnis bis zum 22. August 1925 einschließli in Berlin bei der Dresdner Bank, bei der Direction der Disconto-Ge- bei ‘dem Bankhaus S. Bleichröder bez dem Bankhaus S. Bleichrö bei dem Bankhaus Hardy & Co.

A le anth s Hugo Op e / 4 s bed S Bur Dom

im hn, j in Dresden bei der Dresdner Bank,

“in Essen bei der Dreódner Bank in en,

in a bei der Dresdner Bank in öln,

bei dem A. Shaaffhausen's{en Bank-

verein A.-G., in Leipzig bei der Dresdner Bank in Leipzia E zur Abstempelung einzureichen.

, Die Abstempelung ift spesenfrei, sofern die Aktien am Schalter der genannten Banken während der üblichen Geschäfts. sbunden eingereiht werden. Soweit die Abstempelung im Wege der Korrespondenz erfolgt, wird die übliche Provision in An- re<nung gebradt. /

Nach dem 22. August 1925 können die Aktien nur noch bei der Dresdner Bank, exlin, umgestempelt werden.

- Dietenigen Aktionäre, welche mehr als Aktien zu nom. * 1000,— ein- reichen, erhalten —. um die Ausgabe der Zusaßaktien zu RM 0,— nah Mög- lihfeit zu bes{ränken für je nom,

f 15 000,— Aktien 16 abgestempelte

de zu je NM 300 nom. NM 4800 zurü Bogen zu dem 16, Stück wird alsdann bei der Rückgabe der übrigen Mäntel mitgeliefert. Sofern die neuen Aktien zu 20,— no< ni<t dru>fertig sind, werden Kassenquittungen ausgegeben.

Wir ma<en darauf aufmerksam, daß vorausfichtlih am fünften Börsentage vor Ablauf der Abstempelunasfrist die No- tierung für die Papiermarkaktien ein- gestellt wird, so daß von diesem Tage an nur ‘no< die auf Reichsmark um- gestempelten Stüe än der Börse lieferbar '* Borna (Bez. Leipgig), 23. Zuli 1925

vrita » Letpzig), 23. Zuli 1925, Vereinigte Kohlen-Aktiengefellschaft. Gebhardt. Dr. Rademather.

[48184] Deutsche Evaporator Aktien- gesellschaft, Berlin.

In der außerordentlichen Generalder-

min mia pu

sammlung unserer Gesells vom 27. November 1924 wurde u. a, be- s{lossen, das nom, PM 190 000 000,—

betragende Stammaktienkapital auf Reichs- mark 1 900 000,— im

mark 6000,— des bisheriaen Stamm- aktienkapitals nom NM 60,— des um- gestellten Stammaktienkapitals entfallen. Der Umstellunasbeshluß is in das Handelsregister eingetragen.

._ Zwe>ks Durchführung dieses Beschlusses fordern wir unsere Stammaktionäre hier- mit auf, bis zum 15. September 1925 einshließli< ihre Stammaktien nebst Ge- winnanteil- und Erneuerungsscheinen mit doppelt ausgefertiatem Nummernverzeich- nis bei unserer Gesells<aftätasse B«lin W. 15, Kaiser-Allee 21, einzureichen.

Es werden aewährt:

1. für ie 10 über PM 600,— lautende alte Stammaktien drei auf je Reichs- mark 20,— abgestempelte Aktien,

2, für je zwei über PM 1000 lautende alte Stammaktien eine auf RM 20,— abgestempelte Aktie.

,

tionären eingereichten Aktien die zum Er- saß dur neue (abgestempelte) Aktien er- forderlihe Zahl nit erreichen, wird für jede über PM 600,— lautende Aktie ein Anteilschein über RM 6,—, für jede über PM 1000,— lautende Aktie ein solcher über NM 10,— ausgegeben. Wir sin bereit, den An- und Verkauf von Spißen

zu vermitteln,

Aktien, die nit bis zum 15. Sep- tember 1926 zum Zwede des Umtausches eingereiht find, ‘oder Aktien, die zwar eingereiht sind, aber die zum Ersaß durch neue (abgestempelte) Aktien erforderliche Zahl nicht erreien und der Gesellschaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfüguna gestellt find, werden für kraftlos erklärt werden, Die auf die für kraftlos erklärten Aktien ent- fallenden neuen (abaestempelten) Aktien bzw. Anteilsheine werden zum Börsen- kurs und in Ermangelung eines solchen dur< öffentlihe Versteioerung verkauft. | Der Erlös wird den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesibes ausge- zahlt oder, sofern die Hinterlegung vorhanden Die Aushändiaung der neuen (abge- stempelten) Aktien und der AnteilUheine | erfolat FTRLNORT A A Oktober 1995,

Berechtigung zur | ist, hinterlegt.

ut P Evaporator Aktiengesellschaft.

Der Vorftand.

Verhältnis von | P 100 : 1 umzustellen, so daß. auf je Papier- |

Insoweit die von den einzelnen Ak- | über

[49359]

Gejellihatt zu der a im Sißungs)aal

sind diejentgen Satungè Ion P

bei der DeutsWen feld, Bieiefeld,

Filiale Bielefeld, Bielefeld, 8. drdertlichen Generalv unserer Gesellschaft ein.

tigt

Aktienurkunden ohne Gewinnän

und Sa ran S Setne gemä testens am

Rarenshberager Maschinenfahrz

Aktiengefellihaft, Güterstz Wir laden hiermit die Aktionäre ui, m Soutiabend k 15. August 1925, Vormittags 1 der Deutschen Bay

ergalfindeud

amml!

Teilnahmederet die j

teilbogeh L un)ere

2 d Augusi

Aktionäre,

Bank Filiale

P. Litwin,

h, cten ,

Uh,

Biele

(L D

ommand e De

—— E

1uter]uhungSlachen. gerfà

tung

ust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. ingungen 2c.

i Wertpapieren. alten auf Aktien, Aktiengesellschaften e Koloni

en,

algesellschaften.

Zweite Veila

Verlin, Sonnabend, den 25. Fuli

Öffentlicher Anzeiger.

paltenen Einheitszeile

Anzeigen s für ven Raum einer 5 R für Be Reichsmark freibleibend.

6,

7. Niederlafsung 2c. von 8. Unfall- und Inpyaliditäts- 2c. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachung 11. Privatanzeigen.

P

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossen\ ehtsanwá

» Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger 172.

1925

aften. lten.

Versicheruug.

en.

E Bessristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einriictungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen sein. “E

anm

e esd T E Me Vilanz am 31. Dezember 1924.

et einem Notar ç 444 n

hinterlegen. dna ibe ette 5, agi og eric g A [ e Hinweis auf unsere Aufforderung an unsere Aktionäre vom 27. Januar Sia ‘A 4 [4 s 4 o c + .

1. Vorlage des Geshäftöberichts nsel auf Aktien, I (1925, welche im Deutschen Reichsanzeiger a A isen E valtangei L Le, 7a cuult Bilanz und Gewinne und Veri [schaften und Deutsche | L, Buuk eve Ümfellung in der Zeit bis 30. April 195 mit doppelten nah IL Grundbesß+ . 1: 22222222520 6200 re<uung für das Geschäftsjahr 19M. nebst Bogen ¿wes Umstellung {n der tet : 2 werdet ITL. Hypotheken . . . . C Gu 61 013/42 und Bes@lußfassung über d A al esellshaften der Nummernfolge geordneten Verzeichnissen einzureihen, räumen wir denjenigen IV. Darleb 13 415|— nebmigung A S j o Wut d J ei rate ter vai Ton gg iel E a2 1 565 130/69

2. Entlastung des Vorstands und Auf. M- jun A. I A - GN. E “—| VL Guthaben bet Bankhäusern . « « « « + + - 797 226/8L sichtsrats: il] cli lait, | R E : j au ; E rer gu eee E R 1 907 0753

: | lühlicht ; e bis zum 3l. Juli 1925 ni<ht zum Umtaush eingereichten Papiermark- ; es j

ti legung des Attlenfapitals Ey tr Ma bus zu - S ul M Ls werden ierdur na< Maßgabe der $$ 290, 219 des H.-G.-B, für VITI. e A E Be 183475

erböhung desselben um bis u der ordentlichen Generalversamm- | “"" “Wellmit, Kr. Krossen, Oder, den 15. Juli 1925 IX. Inventar «ooooo ooo aro T , . 74 , . , - , 0

L M 18 0 Gui Wi evi ‘om S gr Mang S Braunkohlen- und Chemische Judustrie-Akt.-Ges. R. Sonstige Aftiyna „eee ooo aan oe —— änderungen, die fich aus dem Beschluj] P aaendé Stammaktienkapital auf ? i I

5. Wahlen zum Aufsichtöras, «2000, Reichömark unzustellen. Der |[48989) E 1 000 000|—

i Sonstiges. O e O E Deutschland Verficherungsbank-Aktiengefellschaft, Verlin. IL Kapitalreservefonds (Uebers ß aus" der Gosld- 5

Gütersloh, den 22. Juli 1925, E Ausführung dieses. Beschlusses Gewinu- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1924. markeröffnungsbilanz) « « « « Ew e s E

_ Der Auffichtsrat. m wir unsere. Stammaktionäre auf, E ————————— | IT. Rüstellungsreserven . . . T Steinberg, Vorsigender. Aftienurkfüunden nebst Gewinnanteil- Einuahmen. H S # |H$| LIV. Prämienüberträge für eigene Rechnung: 1066169 ———MW frneuerungs\cheinen mit doppeltem : Lebenösrükversicherung. L. Feben2rüdverliherng „„ „««»- 1088/15 [23479] netis< geordneten Nummernverzeich- I. Veberträge aus dem Vorjahre: 2. Unfallrü>versicherung « « « o ooo. 10 2627 Siroedter-Werke Ulktieu- i zu fiober 1925 cin- L O S A nung ele - |—- L a 8 aa dea 2 A ia e li . Reserven jür schwebende Be un q e aqa deo) gefellschaft Viebrich am Rhein, e: Kasse der Gesellschaft, für eigene Rechnung E |— [—| Yy. Reserven für \{<webende Versihherungsfälle für Berlin 0. 34, Gubener Sir. 47, |- ämienei bzgl. Ristorni 28 587 26 eigene Rehnung: Dritte Auzeige. A LI. Prämieneinnahme abzgl. Ri l 19 L Die puberoideni ide, Gbnerz vertan Fm e fond | S ubertea nfallrsEBerRherung, - A E lung unserer Gesellschaft vom 30. Jann M isen : T, Ueberträge aus dem Vorjahre : » udvel E E E E 1925 bat bie Umste mat unseres M eichen. i 1. Prämienüberträge für eigene Rehnung . « 1 057/67 3. Haftpflihtrü>kversiherung « + e. « « 4 ai 39 558/25 fapitals von nom. Papierma! t 2 A Lo L ovkess 2, NReferven E L, vat Versicherungsfälle ld aua 4. Sachrüversiherung «„ - - ooooo. 3 005 886/74 24 600 000,— auf Reichsmark 29 400M 1,— : On für eigene Rehnung . « + «oe. «5 90 VI. Kreditoren . «„«+++ aaa d Dia in der Weise bekhlo en, daß an Stel. 20,— ausgegeben. Der Einreicher IL. Prämieneinnahme abzgl. Nistorni . .. « « €- ; 28 128/924 VII. Sonstige Passiva . . . . oe 00 38 460/10

20 000,— Stammakt ver Stammaktie über nom. Papiermark : VIO G d dessen Verwendung: an n F vet ae erhält einen Aktienanteilschein Haftpflichtrü>versicherung. Wenn A E fonds 93 590/78! und die - Vorzugöatiien béeile 4 “ul & 10,— D E E Giro: unen 281/25 L Salillnnene vncinficien 2 +224 - 20000/—

- Vorzugsakt M & 10,—, S . Prámienü r eigene a | e 17 966/47 Nennbetrage von je PM 1000,— unter je 2 Stammaktien ber nom. 2 Reserven für ‘schwebende Versicherungsfälle | c) Vortrag auf neue Rechnung . » « « « 4375/69] 1 Zuzahlung von RM auf RM 9,—WM 8000,— werden 3 Aktien über Für etnene-R A 64/6 345/94 | 4 564 805/79

%,— ausgegeben, Der Einreicher für eigene Rechnung «ooo :

E E Umtausch der alten Slammatile_ E nage Ae N TI. Pen Le abzgl. “lautes iee 0 129 535/90 Der Vorstand. Dr. Ramin.

i i 2N i )— oder einer übershießenden ein- Sachrü>versicherung. / | . 4 fal 1820 abacloufen if, fotvern vi r e M 90 Us E E Oa fe dizene Rechnung 2 764 Oltlantic““ Transportversicherungs- Aktiengesellschast. ne s 6 i L Uu. p DO o . 4 L j / ütten, i er nid eingerei habey n e Urli iber nom. PM 4000 x für cigen a E 5 ¿14 8287/70 [48507] Gewinn- und Verluftre<nung. e | ie ätest bis zunMir jede Aktie über nom. G - ür eigene Rechn L Ce nos zu A e Ob ura ließli n Me Aktie über NM 40,— aus-] 11, Prämieneinnahme abzgl. Ristorni: Einnahmen. M S H S

i Wi-öbaden bei L Da Hai hen P 1. Feue rlidver fidberus 4 445 636 Vorträge für laufende Versicherungen u. Rü>kversicherungs

trn t der arm tadt ri. S d 2 E ae A « FCUerTU 0 0% De 0 00> s j [ 1 : . B D f, ala gn E n bag vgs ua D 2 Ginbruähdiebftablrätversicherung O 2 as L prümien ibe - Sid S9 L e E E G02 GIBL ' au ten, Fillale Wies. der da; B . Aufruhrrü erung (ooo. : orträge für ebende t Zu M i aden, M! gegen Rückgabe der von der Ein- 4. Viehrü>versicherung - - - - < «o ooo 90 391: a E s torni, Rabatte und ——

in Mainz bei dem Bankhaus E. \ungsstelle ausgestellten Empfangs- 5. Sonstige Versicherungszweige « « s d o 4 388/23] 4 641 516/21 O dbuliglid Ristorni, :

Bamberger & Co., Mainz heinigungen sobald als möglich. \ Allgemeines Geschäft. : A | T Sue L L 567/50] während ver üblihen Geschäftsstunduüir Prüfung. der Legitimation des Vor- L Veri de ea : j I IL Feuerrü>versiherung = » » » » » » o « «4 6844234 : unter folgenden Bedingungen einzureichen: Frs der E fangöbescheinigung ist die i L Anfen E E 26 293/89 ; IIL. E. D. NRüversicherung « s e. * «+ « 65 15 332/12} 3 422 323/09 vie aft n Affe rf m Mann bie gc 2. urögewinn E e ' ae N E Zinsen und sonstige Einnahmen / 164 143/84 i ; n el. L | aas] ) e E 0 S ea eo. En añiteilbSeiner für 1924 f f nd E ie Ausreichung der auf Reichsmark | Ik. Sonstige Einnahmen «o ooo oa o. 20 601 36 7579 062 062/95 neuerungssheinen sowie“ mit einenFestellten neuen Aktien Zee. der ; 4 900 541 45. Ausgaben, P, anm wms n niet ies kostenlos. Ausgaben Mligversiherunppenene H g mrbr rrimm 11732 352 33 j , i < i : } “S e 1m ZULU .LIZ. 2 ee v i s ° E) o. , : mernverze nis der Auftrag im Wege dessdiamant Gasglühlicht Aktieu- Lebensrückversichernng. 96 453188. E S ae bv eel O Briefwechsels erteilt, fo wird die üble Gesellschaft zu Berlin. T. Retrozessionsprämien „ee ooo y 1IT. É. D. Nütoerib@erung ; = » : - 6 022/09] 2 023 330/94 Sen ee e RM 8 Vorstand. Dr. Saulmann. E n N T O Ra Sn E, 83/34 Bezahlte Schäden abzügl. Anteil der Nülkversicherer: L | weit die Zuzahlung von NM 8,—W S regul l a a0 E : e o c] 6654244 | auf die Vorzags tats t Mis geleistel , 7 4 í ITI, Reserven für s{<webende Versicherungsfälle für : A L. Transportversicherung « « » - 145 384 | ist, hat dieselbe bei Einreichung der Vor-spLiamco“ Alktiengesellshaf eigene Rehnug eno Toocies L Serre g eo d ee) 2ST 7 Sualndd, 81822976 iug8atien zu erfolgen. L G f für Glühlicht zu Berlin. EV. Ce E inge Ee e | G Ln T N 6a aw e D O mi ie obengenannten Stellen sind berei ferordentlichen- sver- nfallrü>kversichernng. ogles | Provision un : E t die Ausgleichung der Pi PanbEge,. so Lee Es See, 1995 wurde I. Mer oze Puntere es ‘often cin, Sficken: U 238/68 5 Trandsportversiherung Ee my “e 94 weit möglich, ju vermitteln. 1 beschlossen, das 100 000 000,— PM | IL Zahlungen ans ersicherungsfällen . 6 558/64 L. Feuerrü E . A 6 960101 600 326 60 Sofern einzelue Aktionäre über den ev\Wende Stammaktienkapital auf regulierungskosten für: eigene Rechnung . - . . » 1TL. E. D. Rückversicherung « « « 5 i Trt forderlichen Nennbetrag von PM 20 000,-W000 Nei ‘umzu _ Der | IIL. Reserven für. shwebende Versicherungsfälle für 90 014/36] Verwaltungskosten und Steuern «oooooo L 697150 L et een bnen gomih p Mfelun gebe if ia das Pandels: | _ Foene Reu a i e giefnimg ¿22 1 088/15 | AbsGreibuna 7: ‘mersigjerangen "und" Ri j éer nung über Vol R on R S |: LY. Prämienü 1 Rd O e | Veberträge tür lausende- | : bilanzen vom 28. Dezember 1923 und p Ausfübrang dieses Beschlusses Haftpflichtrückverficherung. 9730342] versicherungsprämien: : orsl den hierzu erlassenen DurchführungöWrn wir unsere Stammaktionäre auf, L. Retrozesfionsprämien „oe o L Transportversicherung « « - o. o o. 120 862/75 | tecodvnungen uf Vniroa „Uai iae "M 'Iiionmfundes rve Gemvinnanteit: | LL Sablungen aus Verfiherangsfalo eins, Sesaten «rie E Pee irr T 19020 un ar für je nom. ur M Toi it F terungsfo]ten sür eigen E . E. D. Rückversicherung « - oooooo, M T1 Aktien im Betrage von 1,—, jedoin Pn E A ri E, : TIL Merve für s<webende Versicherungsfälle 5985 E E ä L A M hmetis< geordneten Nummernverzeih- 11 598/25/ Ueberträge für s<hwebende Schäden nur in. der Mindesthöhe von NM °—FPjis zum 20. Oktober 1925 cin- eigene Re<nung -_- ; « +5: e O 10 262/70 I. Tranéportversiherung « «o o + «o * +4 439 000 | E R fie niht bis zum 28. Aug" ich 1 EEe Pie ee T U E A 4 | IL Fenerrsi@verfiherung «oon “000 456 500|— 1925 eingereiht worden Gd, werden nad Ma Ae due a MeseT ia 7 É: Betemiälfionenrätiién: E : | A IIL. E. D. Rückversicherung « « - ooo 90 T iber Goltbisangen rom ‘28. Dezembs wer fia auser Sonnabend, T bali 2713 9 987 354/60} Bilanz per 31. Dezember 1924, N Lan , i . Einbr T e D O DE ; | anz . E Liiliinh 1923- und der hierzu erlassenen Dur! eisen 10 und 5 Uhr i Z. Aufruhrrü>versicherung . « «+0. 4 988/68 : i mie LC 200 Und M9 Dn Äufemmerbal f fe 9 Slammäktien Wer nom. 4. Viehrü>versicherung . « «o «f 7068805 1397562 Aktiva. & “1 5 000 000 po ertlárt R S E N M 1000,— wird eine Aktie über nom. 5. Sonstige Versicherungs8zweige « S O E ai A Verpflichtungen der Aktionäre « «oooooo. 11 441/65 gereichte Aktien welche bis Dien erd f p 8 Beg Sen, Der E LI, Zahlungen aue egen E Scthaden- ar rid P E f 2 10 «5 CIains R Y : i | ammaliie Uber 7 Í ung8tollen Jur e . ‘e. a 04... 0s 2 a eo. - d S E O ellschaft u | t 40 g einen Aktienanteilschein | L Feuerrüversicherun Le e me S E S | R. Ch on o adm E jj i Y E E j 1: eru o ooo mODIlIEN e eo ea ooooooooo. t jur Verfügung gef ns Dee A n für e 2 Een über Tiber 7 Uufeuberlerdherung R m S 0.0, 0/5 8 Sl Wecditan Eo Versicherten, e. Lie und GesellsWaften ai pa 06 Die an e der für kraftlos er N 90 ¡— Werden tien ; 4. Biehrü F +0 a S 0 00e 9 549 L 937 35520 ura 1 Agen Ie ooc 039130 s T 8 L N 20,— ausgegeben. Der Einreicher 5. Sonstige Versicherungszweige . « - « « . - 5 996 039/30 Aktien EeE für “H ove Stammaktie über nom. Papierma III. Reserven m eia Versicherungsfälle für gad teiligen durh die Gesellschaft zun W— oder einer übershießenden ein- * eigene Rechnung: : S na, 4 000 000|— Börsenpreis und in Ermangelung cine! sn Aktie über diesen Betrag t es: Mr 7 waer t O O I 6 524/50 Aktienkapital... eee oa na eno 1 292 597/29 En D Ta C a E L C e f e at tar t: 2231 20 verkauft und der Erlös den Be eiligiel E d uo nom. PM 4000,— wird 3. Aufruhrrü>versicherung « « «» «o. 1404/64 Hypotheken E B S E 60 448|— nad Maßgabe thres Aktienbesives V, dis über RM 40,— ausgegeben. 4. Viehrükversicherung - e} 7945/64 Üeberträge - für laufende Versicherungen | und Rü>-

fügung fe j arte Autbänbitung ‘der neten Stirke 5. Sonstige Versicherungszweige . » veritberungspeämien: i did

wi iee R E und Gewin b, der grbörigen Anteilscheine_er-| LV. Prämienüberträge für eigene Rechnung: 137 6225 L. Tranöportversicherung «o - - ee} h E BE E O inen auégestellien Empfangs. 2: Cinbruchiebstablrüdversiherung « : «f 1849 r E 2 T O 1400] 184969/76 erfolgt sobald als möglih gegen N e a f ais A rrù herung Es 121 T , : 2

nog? 18 Mhein bald als mögli. 3. Aufruhrrü>versicherung « « -- . ür \{<webende Schäden: L des Kaffoncuitbangen bere Ube ir Prüfung der Legitimation des Vor- 4. Viehrü>versicherung . « „o o o «f 291960 142 10747 Auberwäge Jn L a Bd L L T aud ringer als zur Empfangnahme l ttimierl ers der Empfangsbescheinigung ist die 5. Sonstige Verficherungszweige . » « « + « » II. Feuerrüd>versicherung «ooooo... 16 500/— aid i Stelle, bei welther df u E MNSOAEIRAS E 14 473/52 1IT É D. Rückversicherung . « « = « » « » .st__1000—| 456500— Ümbausc alten Aktien vorgenomme! Mslichtet. Mb : i L Cle S Á 996 039130 worden ist. Die Stellen sind bere<tigh Mie Ausreichung der auf Reichsmark 11. Verwaltungskosten eins{l. Mens an die : Ü s aber nit verpflichtet, die Legitimatio! Mtrstellten neuen Aktien bezw. der Erstvérsicherer abzügl. der Anteile der Retro- v vent Stettiu, den 23. Juni 1 E

| d ; l Mienanteilsheine erfolgt kostenlos. o O V e t Der Aufsichtsrat. Der Direkto : R E A verlin ps Juli 1 d 1 T1 Vorerst au Effekten 20 381 S Emil N. Rewlaff, Vorsitzender. E. Siemers. \ ; V-Diameo“‘ ellschaft fi \ l E O S 117 9664 ; tatt ¡it den Büchern bescheinigt z :

Siroedter Werke "Bt ctcidafft , VBlühticht pur Berlin. A E O S 100 11D Rut etm ana, dfentlih Stelie beeidigter Bücherrevisor.

?r Vorstand. r, Saulmann,

4

E R E Je Sine ri evi î L R S;

Een P E tate ARDISE M A Mg pra S, Gra i S E P E Ci M orf e E (E E T