1925 / 173 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[49368]

„Bayernwald““ Konservenfabrikeu

N. G. Schwaudorf i. Liguid, Dritte Auffordérung.

Die Gesellichaft hat die Auflösung und Liquidation beiclofsen, und ergeht daher an die evtl. Gläubiger die Aufforderung,

thre Forderungen anzumelden. Der Liguidator.

Bekanntmachung. und Handelsver- einigung deutscher Gas8werkte, Aftien- gesellschaft, in Frankfurt am Main ift Die Gläubiger der Gesellschaft sich bei ihr zu

Frankfurt am Main, den 23. Juli 1925

Bekanntmachuug. _ Herr Heizer Wilheim Hee)e, Hannover- Linden, ist aus unterem Aufsichtérat aus- Herr Dreher Hannover - Linden,

Die Judustrie-

Ferdinand Schaper, Davenstedter Straße 100, auf Grund des Betriebsrätegeletzes gewählt. Har nover-Linden, den 24. Juli 1925. H. A. Meyer & Niemann-

aufgefordert,

[49852] Bekanntmachung.

Die Gen.-Ver). vom 17 Dez. 1924 hat beschlossen, das Aktienkapital so umzu- stellen, daß für je nom. PM 2000 eine Aktie über GM 20 gegeben wird. Die Nfktien sind mit Nummernverzeichnis in dec Zeit vom 1. Aug. bis 31. Oft. 1925 portofrei an uns einzutenden, worauf der Umtausch erfolgt. Für in nit genügender Anzahl eingereichte Aktien werden auf

Antrag Anteil\cheine ausgestellt.

Diejenigen Aktien, die nicht bis zum 31. Okt. 1925 eingereiht sind, werden gemäß § 17 der 2. Verordn. zur Durch- führung der Verordnung über Goldmark- bilanzen und § 280 H -G.-B. für kraftlos

erklärt i e München, den 15. Juli 1925.

Feurich-Kets A. S,

Der Vorftand. Feur i ch.

[49811]

Mewag Münchener Elcktromotoren- werke Aktiengefellschaft, München.

Auf Grund des Generalversammlungs- beslusses vom 15. Dezember 1924 und auf Grund der Bekanntmachungen im Deut\chen Neichanzeiger, Ausgaben vom 28. März, 15. Mai und 22. Mai 1925, werden die Stammaktien * Nr. 95—160 und Nr. 141—25 000 fowie sämtliche Vorzugsaktien unferer Gesellshaft für

kraftlos erklärt. München, den 21. Juli 1925, Mewag Münchener Elekftromotorenwerke A.-G.

Der Liquidator der Fudustrie- und Handel®8vereinigung deutscher Gas- werke, Aktiengesellschaft, in Liquidation : Hans Tiemessen.

Chemische Werke Aktiengesellschaft.

VFn den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft sind von der Generalversammlung an Stelle der Herren Pingel und Köhler die Herren Kaufmann Gustav Zeuner in Jena, Humboldtstr. 2, und Marineintendanturrat Munz, Wilhelmshaven, gewählt worden.

Waren-Veririeb Akt. Ges. Wilhelmshaven.

Spezialblecch- Walzwerks Aktiengesellschaft zu Dortmund. íIn der heutigen ordentlichen General- wurde Herr Nechtsanwalt Luß zu Dortmund in den Aufsichièrat, und zwar zum Vorsitzenden d. A,, gewählt, an Stelle des ausscheidenden bisherigen Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Herrn Albert Netise.

Dortmund, den 18. Juli 1925. Der Vorstand. Buschmann.

versamtnlun und Notar

Berichtigung: In der zweiten Bei- lage zum Deutschen Neichéanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger der N vom Sonnabend, den 18. Juli 1925, unter Chiffre 46300 muß es în der Gewinn- Nerlustrechnung M 58 876,15.

Leipzig, den 24. Juli 1925.

F. Harazim Aktiengesellschaft.

Hugo Graf.

Cafino A.- G. frühex Grundstücks- Goldmarkeröffnungsbilanz zum 1. Fanuar 1924.

Wir geben hiermit bekannt, daß Herr Justizrat Harry Priester in Berlin aus dem Aufsichtérat unserer Gesellschaft aus- geschieden ift.

Houben-Werke Akt.-Ges., Aachen.

Grundstücke, Gebäud Inventar . .

4 U 716 000|— Kassenbestand . . « 5

__ Schlefische Aktiengesellschaft für auswärtigen Handel in Berlin. Laut Beschluß der Generalversammlung vom 7. April 1925 ist die Gesellschaft anfgelöst.

717 592/86 698 000|—

Aktienkapital . Vortrag pro 1924 .

(49436) Hermann Meyer

Aktiengesellschaft. -

Die Aktionäre un}erer Gejell)chaft werden bierdurch zu der am Mittwoch, den August 1925, 97 Uhr, in Köln, Hotel Disch, statt- findenden außerordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands über die Lage ‘des Unternehmens und die weitere Fortführung desfelben.

2, Vorlage einer Zwiscßenbilanz 31. Juli 1925 und über die Auflösung und Liquidation der Gesellschaft.

3. Wahl der Liquidatoren.

4, Autsichtêratëwahl.

Veber Punkt 2 und 4 findet neben der

gemeinsamen Abstimmung aller Aktionäre noch getrennte Abstimmung der Vorzugs- und Stammaktionäre statt.

Zur Teilnahme an der Generalver-

fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 13. August bei der Gesellschaftskasse hinter-

Statt der Aktien können auch von der Neichsbank oder von einem deutschen ausgestellte Hinterlegungsscheine über die Aktien hinterlegt werden.

Köln, den 22. Zuli 1925.

Der Vorstand.

Sermann Meyer Aktiengesellschaft.

Aus unserem Aufsichtsrat sind aus- geschieden die Herren: Heinrih Cassel, Louis Michels, Max Ambach, Berlin, Geh. Oberreg.-Nat Dr. Paul Boenisch, Gut Wintershagen, Stein, M.-Gladbach.

Köln, den 22. Juli 1925.

Der Vorstand.

Vormittags

per eschlußfafsung

Direktor Wiihelm

Die Gläubiger werden aufgefordert,

sih bei dem unterzeichneten Liquidator zu 717 592/86

[49878)

Herr Direïtor Paul Könnecke, Stutt- gart, ist in den Aufsichtsrat unserer

Ge'ellschaft gewählt worden.

Die Herren Kommerzienrat Ho1k- beimer, Stuttgart, Oberbürgermeister Dr. i Schwammberger, Ulm, Kommerzienrat G. Banzhaf, Stuttgart, und Kommerzienrat Ludwig Uß, München, sind aus dem Auf-

sichtérat ausgeschieden. Stuttgart, den 20. Juli 1925. Treuhand-Vank A.-G, Bremer. Dr. Genßtzke.

Freiburg i. B., den 16. Juli 1925, Cafino A.-G

Berlin, den 20. Mai 1925. , n v6 Der Vorftand. V ollmer.

Schlesische Aktiengesellschaft für auswärtigen Handel. Gustav Blau, Liquidator.

Goldmarkbilanz per 31. März 1925 Sausverwaltungs-

„Havag““ Aktien-Gesellschaft.

Aachener Holzindustrie Aktiengesellschaft in Aachen ist auf- Gläubiger werden aufge- fordert, ihre Forderungen an die Firma anzumelden. Der Liquidator : Franz Eschweiler.

Grundstückskonto Kassakonto Bankkonto ._.

[49846 HSanjeatische Motorschiffahrt Aktiengesellschaft, Hamburg.

8 8 der Saßung wird einstimmig wie

folgt abgeändert:

. Der Aufsichtsrat der Gefell\chaft besteht nah näherer Beschlußfassung der General- ver)ammlung aus mindestens drei Mit-

gliedern.“

Darauf wurden einstimmig durch Zuruf in den Aufsichtsrat die nachstehenden Herren gewählt: Nikolaus Graf von Verküll, Berlin, H. Hans Fischer, Ham- burg, Max Wilh. Gerhards, Kiel, Or.

Treude, Altona.

Punkt 1 und 2 wurden von der Tages-

ordnung abgefeßt.

Der Vorstand. S(charffenortb.

Kosmetik A.-G. i. Liqu,, Dresden. Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 7. März 1925 i} die Gesell- haft aufgelöst worden. die Gesellschaft find beim Unterzeichneten anzumelden. Der Liquidator: Nudolf Kaiser, Dresden-A., Waisenhausstr. 23.

Hypotheken .

Forderungen an +8 8 Ê Neservefonds

20. Septem

Verlin-Halensee, den 10. April 1925. Gewinn- und Verlustrechnung per 31. März 1925.

Nürnberger Allgemeine Treuhand Aktien-Gesellschaft (Natag). Die Gefellshaft ist ausgelöst. Gläubiger wollen ihre Ansprüche bei dem nahbezeihneten Liquidator innerhalb acht Wochen geltend machen.

Nürnberg, ob. Schmiedgasse 40.

H Zinsenkonto . « « « in München bei Effektenkonto . « « Nückzahlung . « 5

Vebertrag auf Reservefonds

[48140

_Wir beehren uns, die Herren Aktio- nâre unserer Gesellschaft zu der 17. or- dentlichen Generalversammlung auf Sounabend, den 22, August 1925, Abends 7 Uhr, im Kurhaus Naffelberg zu Mülheim-Ruhr - Speldorf ergebenft

einzuladen. Tage®sorduung :

1. Bericht liber das Geschäftsjahr 1924. 2. Vorlage und Genehmigung der Bilanz per 31. Dezember 1924 und Ent- | lastung des Vorstands und Auf-

sichtêrats.

Dur Teilnahme an der Generalverfamm- [ung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien svätestens am 18. August entweder im Geschäftszimmer des Vor- stands, Mülheim-Nuhr-Speldorf, Hitt- feldstr. 47, oder bei einem Notar hinterlegen. 19 O a, d. Ruhr, den 20. Juli

Aktien-Gesellschaft Solbdad Raffelberg.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats ;:

Dr. Lembke, Oberbürgermeister. [50246}

Memeler Aktien-Brauerei 220cn- & Likörsabriken.

Aur Grund des § 24 des Gesellschafts- vertrags werden die verehrliGen Aktionäre zu der am Donnerstag, den 20, Nuguft 1925, Vormittags 10 Uhr, im Ge- \chäftslokal der Gesellschaft stattfindenden aufterordentlichen Generalversamm-

lung hierdurch ganz ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1, Antrag, betr. Annahme einer Neu-

faffung des bisherigen veralteten Statuis. 2. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der

außerordentlichen Generalversammlung be- teiligen wollen, haben gemäß § 27 des Gefsell|haftsvertrags ihre Aktien bis zum 17. August, Abends 6 Uhr, bei der Ge- sellshaftskasse, der Deut|Gen Bank in Berlin und Königsberg, Pr., der Memeler Kreditbank A. G. (Stadtbank), Memel, der Memeler Bank für Handel und Ge-

werbe A. G., Memel, dem Bankhaus

äJawshiß & Sommer, Memel, der Land- schaftsbank A. G., Memel, oder bei einem Notar zu deponieren. Meinel, den 23. Iult 1925. Der Vorfißende des Auffichtsrats; N. Nafthal.

Per 31. August 1925 ei Grundstückskonto gus ein

Herr Negierungsrat a. D. Adolf v. dem Hausverwaltungskonto

; Kreis Neurode les, ist aus dem Aufsichtsrat unserer (Befellshaft ausgeschieden. Frankensteiner Magnesit-Werke, Aktiengesellschaft, Grochau, Kreis Frankenstein i. Schles. Der Vorstand. Kattner.

in Ekersdorf,

Berlin-Halenfee, den 10. April 1925.

Der Vorstand. Mar Lewy.

_Atlantis Reederei Aktiengesellschast, Bremen.

Vilanz per 31, Dezember 1924.

Aus unserem Aufsichtsrat ist Herr Bank- direktor Walther Hauschild in

Kraftwerk Wagingersee

Aktiengesellschaft. Aktienumtaujscch. 3. Aufforderung.

Inder Generalversammlung vom 28. Juni 1924 wurde beschlossen, aktienkapital von

Aktiengesellschaft.

Grosse. Necknagel.

ausge|chieden. Magdeburg, den 23. Iuli 1926.

MagdeburgerB au- undCredit-Bank. H. Schulze.

Vilanz am 31. Dezember 1924.

Disconto-Geselischaft . . . „Alida“" Kapitalkonto Kassakonto Ee „Weert“". Kapitalkonto . . „Alida“ Betr.-Vortragkonto

M. Nôwer.

S | Sd

A. Vermögensbestände. Erwerbshäuser 1 Baukosten ein- {ließl. Grunderwerbskosten Erwerbshäuser IT Baukosten eins{chl. Grunderwerbskoften . Erwershäufer 1[T ein\chl. Grunderwerbskosten . Sparkassenguthaben Städt.

Sparkasse Wesel Ber

l! ISSIS 1 1H

Gewinn- und Verlustkonto lionen

S C T S

Pasfi Aktienkapitalkonto .

Gewinn- und Verlustkonto.

. B tor

P. Verpflichtungen. d,

I. Aktienkapital :

Konto T von 1908

Konto 11 von 1919 . «

TT. Hypothefkenshulden:

1. Landesversicherungétanstalt Düsseldorf.

a) Konto T v, 1909 8250,—

b) Konto IT v. 1911 3000,—

c) Konto IIT v. 1912 4500,—

d) Konto IV v. 1914 12000

2, Städt. Sparkasse

a) Konto I v. 1919 b) Konto II v. 1920 772,05 c) Konto 1IT v. 1923 1,37 III. Veberteuerung8zu|chuß. Negierungshauptkasse füx Er- werb8ß. TI u. IIL A

„Willi Taaks“ Betr.-Konto „UAlida“ Betr.-Konto . .

Unkostenkonto „Vadder-Vietor“ Betr.-Kto. „Columbus“ Betr.-Konto . „Weert“ Betr.-Konto Zinsenkonto

E

„Willi Taaks“ Kapitalkonto „Columbus“ Kapitalkonto Disconto-Ges. Umwertun

Kursdiff.-Konto Î Betriebsverlust

G L 20; A E

antis Reederei Aktiengesellschaft, Der Aufsichtsrat. g 1A Der Vorftand.

D Hestermann. Revidiert und mit den ordnungsinäßig geführten Büchern stimmend befunden. H. A. Ne de cker, beeidigter Bücherrevisor.

LWesel, den 2. Junt 1925. / igerVauverein Wefel,

G., Wesel. Der Vorstand,

An

Der Aufsichtsrat.

Sannowerke Hannuoversche Werk- zeug- und Maschinenfabrik Aktien- gesellschaft, Haunover-Emypelde.

L. Aufforderung.

In der Generalversammlung vom 18.Mai 1925 ist beshlossen worden, das Grund- kapital in folgender Weise umzustellen : Das Grundkapital wird : 1. Soweit es eingeteilt i in 20 Mil- Papiermark Stammaktien auf 20 000 Neichsmark Stammaktien herab- gefeßt und ermäßigt dergestalt, daß je 20 Stammaktien zu einer Stamm- aktie von 1000 Papiermark zusammen- gelegt werden und diese Aktie guf 20 Reich9mark umgestempelt und den Aktionären zurückgegeben wird, . soweit es Mugen ist in 2 Millionen da] orzugsaktien auf 5000 eih8mark Vorzugsaktien herabgesetzt

ermäßigt dergestalt, daß - je

Vorzugsaktien zu einer Vorzugs- aktie von 1000 Papiermark zusammen- legt und diese Aktie nach erfolgter Zuzahlung von 25 Reichsmark auf 90 MNeichémark umgestempelt und den Aktionären zurückgegeben wird.

ordern hiermit die Aktionäre sellschaft auf, ihre Aktien nebst

Gewinnanteil» und Erneuerungsscheinen bis zum 31. August 1925 bei der West- falenbank A.-G., Hannover, zwecks Ein- ziehung und kostenloser Umstempelung ein-

Aktien, die bis zum §1. Oktober 1925 bei dieser Bank niht eingereiht werden, sowie eingereihte Aktien, welche die zum Ersaß dur neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichen und der Gesellschaft bis zu obiger Frist nicht zur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, werden für kraftlos erklärt werden.

Hannover-Erapelde, den 22. Juli 1925. Der Vorstand der Hannowerke A.-G,

Th. Hermanns.

das Stamm- PM 194 000 000 auf } RNM 159 200 herabzuseßen; dementsprehend entfällt auf je nom. PM. 25 000 alte Stammaktien eine neue zu nom NM 20. Soweit Staminaktien eingereiht werden, welche die zum Erfay dur neue Stainm- aktien erforderlihe Zahl nicht erreichen, erhalten die Aktionäre Anteilsheine über nom. NM 5 unter Aufzahlung oder Nük- vergütung der Spigenbeträge. In Nr. 223 des Deutschen Neichs- anzeigers und S Staatsanzeigers Se er 1924 haben wir unsere Aktionäre aufgefordert, ihre Aktien bis 30. November 1924 einzureichen. Wir fordern hiermit unsere Aftionäre erneut auf, ihre Aktien samt Dividenden- bogen zum Umtausch bis spätestens 31. August 1925 einschließlich ( der Gesellschaftskasse unter Beifügung eines zahlenmäßig ge- ordneten Nummernverzeichnisses in doppelter Ausfertigung einzureichen. Diejenigen Stammaktien, die bis

[49879]

Gemäß

39 des Aufwertun (498911

vom 16. Juli 1925 erlassen wi Aufforderung, i r l Schuldverschreibungen 43 ‘sigen Schuldverschreibun jür die die Vorrechte des Anpeu gets. werde meidung des Werlusles der U gewährten Rechte om Ges einer Frist von einem Monat anzumelden. Wesermünde-G., den. 25, Juli 1 Joh. C. Tecklenborg A.:G, Schiffswerft und Maschinenfabrie

n unferer 40

e T [49467]

[49865] Rheinisch-Westfälische Getreide - Kredit Aktien Duisburg-Münf Die ordentliche unserer Gesellshaft von 2 1924 hat die Umstellung des Grundfapitz] von Papiermark 3 000 000 00 mark 100 000 bes{lossen. Nachdem der Umstellungsbes{luß in Handelsregister eingetragen worten i fordern wir unsere Aktionäre hierdud auf, ihre Aktien mit Gewinnanteil\4,; bogen zum Zwecke des Umtausches yg Aftien über je nom. Y neue Aktie über R )M 3 000000 in eine neue Aktie iy NM 100 mit einem nach Stüelung uy Zahlenfolge geordneten Nummernverzeithn| und Angabe u Stückelung bei

Generalvers

E Kassenbestand . . . . « .| 6305/03/15. August 1925, Vormittags

11 Uhr, zu Habelschwerdt im Verwal- vir att der Qt api Hte Bi Ver e e | ordentlichen eneralversammlung | 4. Aufsichtsratswah[. E Les laden wir die Aktionäre der Gesellschast hierdurch ergebenst ein.

M 600 000 in ei 20 oder je noi

gewünsckchten uns einzureihen. Einreichung hat bis zum 39, Oktoh 1925 zu erfolgen.

Aktien, die bis zum 30. Oktober 199 nit eingereiht worden find, werden gem § 17 der 2. Durchführung8verordnung y Verordnung über Goldbilanzen und§? H.-G.-B. für kraftlos erklärt.

Duisburg, den 24. Juli 1925,

Nheiuisch-Westfälische Getreide - Kredit Aktiengesellscha Duisburg-Münster.

[49467]

Die außerordentliße Generalversann lung vom 23. April 1925 hat die lh stellung des Grundkapitals von 22 000 auf NM 205 000 bes{lofsen.

Wir fordern unsere Aktionäre auf, il zwecks Abstempelung bis zu 20. Oktober-d. J. bei unserer Gesellschaft kasse, Frankfurt a. Main, Darmstäd Landstraße 176/84, einzureichen.

Die BVorzugéaktien mit einer Millig Papiermark werden gegen Zuzahlung t NM 4940 auf NM 5000 festgeseßt. Der nom. Wert einer jeden Vorzug aktie von 4 10000 wird auf NMY herabgeseßt.

Von je 2 eingerei{chten Stamniäakti über nom. 4 2000 wird eine zurüdckbekalt und eine auf NM 20 abgestempelt. Jede Stammaktie über 4 10 000 wi auf NM 100 abgestempelt. ; Der Beschluß ist in das Handelêregist eingetragen,

Aktien, deren Einreichung inngrhalb d _festgesezten Frist nicht erfolgt, werden kraftlos erklärt.

Frankfurt a. Main, den 23. Juli 1%

»„Norge“ Aktien-Gesellschaft, Der Vorstand. Albin Har det,

Aktien

; {ließli nicht ein- reiht sind, werden für fkrastlos erklärt. ie an Stelle der kraftlos erklärten Stammaktien auszugebenden neuen Neihs- markstammaktien werden f der Beteiligten nah ape des § 290 Abs. 3 H.-G.-B. verkauft. ) für Rechnung der Beteiligten hinterlegt. München, den 18. Juli 1925. Kraftwerk Wagingersce

für Rechnung Der Erlös

Vom

[49854] Vergbau-Aktien

Lothringen, Haunover. Nach den in der ordentlihen Genen versammlung vom 30. Juni 1925 vol genommenen Wahlen feßt sich unser À sichtsrat wie folgt zusammen: Generaldirektor Otto Gehres, Haunncb

Vorsitzender, Geh. Kommerzienrat Carl Ernst Ko! Bochum, stellv. Vorsigender, Konsul Dr. jur. Julius Caspar, Hal nover, Bergwe

F.

V

Ste

gesells

rkébesiger Friß Funke, Berli Kommerzienrat Paul Klaproth, §1

nover,

Generaldirektor Dr.-Ing. e. h. Ja

Kleynmans, Neklinghausen, Konsul a. D. Johann Ludger Bad Oeynhausen, : Dr. Eduard Mosler, Geschäftsinla der Disconto-Gesellschaft, Berlin, Fentener van Vlif etriebsrat gewählte ( Bergmann Wilhelm Vietmeyer, Ha iger Heinrich Wagner, Gerte. Hannover, im Juli 1925. Der Vorstand.

15. Au in-den

[48907] 4 Die Aktionäre der Niederländisd Kaukafischen Handels- und FnDvusir! Aktiengesellschaft in Liqu. werden ÿ einer Generalversammlung au! ? ust 1925, Vormittags 93 Uh eshäftsräumen des Notars D Haase in Berlin W. 30, Moßstr. 79, e geladen.

1. Vorlegun

die

berechtigung bei

einem deut|chen Notar zu hinterlegen. Verlin, den 23. Juli 1929. Niederländisch-Kaukafisch und Fndustrie-Aktienge

ronowits\@G

Der Liquidator;

G

Tagesoroduung: und Beschlußfassuug üb Genehmigung des Schlußberid sowie Schlußkilanz- nebst Gewin und. Verlustrechnung. A 2. Vorlegung und Beschlußfassung üb die Genehmigung der Schlußre{nu! und Entlaftung des Liquidator®. 3. Feststellung, daß die Liquidation endet ist. Die Aktionäre, die in der General sammlung ihr Stimmrecht ausüben wolle! haben spätestens am 11. | urfundlichßen Nachweis für ihre Aktie der Gesellschaft os

August 1925 di

Gemäß Beschluß der Generalversamm-

einri

Dex Vorftand. Paul Müller.

6, J. Moldavan A.-G.,, |[5873) i | Fehr & Wolff Actiengesell-

Cigarettenfabrik, Köln. Bilanzkonto ver 31. Dezember 1924.

ostsiheckdfonto . . . 8 502/17 4 Schaffhausen’ scher Bk.-

Gaumgarten & Mergent- heim .

9 L 36 778180 Gulden b. Schaaffh 979,

6. B. & M. 981 =

hfl. 1966 à 1,70. , 3 325/20 Frj. Fr. b. B. & M. 458

O E A N 100/76 Oollar b. B. & M. 58,40

a C Ns 945/28

d *, Barsorten 2 Doll. 1454,90 hfl. 1569,85 frs. Fr. . 9 827/09 Maschinenkonto 1,— Zugang . -_. 25 792.

T A D 29 193,—

15% Abschr. . 3 869,— | 21 924|— Mobilienkonto . l,—

Zugang: . - » 144,—

j 145,—

Autokonto . . . 59 000,— Zugang . . . 20 897,—

25 897,—

Abschreibung . 5 197,— 90 700|—

Cffektenkonto . Is Diverse Debitoren . « . « | 281 048/14 Warenbestände « « + « 173 446/02

559 514/49 Kapitalkonto . 900 000|— Nücsstäandige Aufsichisrats- j tanten C 400|— Neservefonds .. . 1159|— Gewinnsaldo 1923. . 8/96 Delkrederekonto . . . 10 000|— Guldenkredit. fl. 38 681,91 A O N «s 65 758/24

Diverse Kreditoren. . « „| 59 898/02 Halpollamt 6e 199 300|— Gewi L 2 2 22 990/27

559 514/49

S. J. Moldavan A.-G,, Cigarettenfabrik, Köln. Gewinn- und Verlustkonto

[41069] Die aide E Aussndéring ejellichaft vom 9. Mai 1925 | zur Einziehung der en unterer Gefell- [ung us e Auisichtsrat gewählt die | haft zwecks Umstellung auf Reichëmark n en Max Freiherr von Godin, München; (veröffentlicht in der ersten Beilage zum Wilhelm Frey, Rechtsanwalt in Karls- Deutschen Reichsanzeiger u. Preußischen E: Dr. Logard Mainzer, Karlsruhe; | Staatsanzeiger vom 9. Juni 1925, im ail H Nausch sen, Karlsruhe. Aus- | Dresdner Anzeiger Nr. 259 vom 9. Suni V bieden sind die Herren Dr. Friy |1925 und in den Leipziger Neuesten Nach- Göhringer, Lahr, und Otcar Müller, Lahr. | rihtén Nr. 169 vom 20, Juni 1925) Lahr, den 23. Juli 1925. wieder: zurü.

îen- und Tontwarenfabrik i Lahrer A Otto Müller A.-G. SA E ET, Me IERSEN I

nach § 18 des Gesellschaftsvertrags davon abhängig, daß die Aktien spätestens drei 20% Abschr. . 29,— 116\— |T

Gef)ellschaft angemeldet und bei der Ge- sellschaft oder einer anderen vom Auf- Sas zu bestimmenden Stelle hinterlegt werden.

einen von einer vom Aufsichtsrat bezeich- neten Stelle ausgestellten Hinterlegungs- {ein nachgewiesen werden. Das Necht zur Hinterlegung bei einem Notar bleibt unberührt.

genehmigt:

[48165]

Dresden-Laubegast, den 1. Juli 1925,

Der Vorstand. Weis. Uhl.

chast, Habelschwerdt.

Zu der am Sonnabend, den

Tagesordnung :

1. Geshättsberiht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über Aenderung des 8 9 der Satzungen.

3. Genehmigung des vorgelegten Ab- \{lusses ein]chließlich Gewinn- und Nerlustrehnung für das Geschästs- jahr 1924.

4. Entlastung für den Vorstand und |l

den Aufsichtsrat. 5. Beschlußfassung über Erhöhung des â N dteraiio bl . Al tSratéwaßhlen. Die Ausübung Tes Stimmrechts ist

age vor der Generalversammlung bei der

Der Besiß der Aktien kann au dur

Als solche Hinterlegungsstellen find

a) die Gesellschaftskasse, b) die Städtishe Sparkasse, Habel- \{chwerdt, c) der Bankverein, Habelschwerdt, a) der Slesishe Bankyerein, Filiale der Deutschen Bank, Breslau, e) die Deutshe Bank sowie deren Niederlassungen. SHabelschwerdt, im Juli 1925. Der Aufsichtsrat. Wilhelm Knittel, Vorsitzender.

Gewinn- und Verlustkonto ver 31. Dezember 1924.

per 31. Dezember 1924.

An Banderolenkonto . . 631 533/85 Kartonnagenkonto . . 188 093/30 Unkostenkonto . . 181 970/33 NReklamekonto . . .. 61 063/78 Betriebsunkostenkonto 18 917/42 4 R o Ee 41 117/14 Zinsenkonto. . . - 8783/28 « CODHTONIO n s . 58 310/37 « Konto für Kosten auf Kapitalerhöhung . . . 5 549/10 Abschr. auf Masch.-Kto. 3 869|— Abschr. auf Mob.-Kto. 29|— Abschr. auf Autokonto 5 197|— Abschr. auf Dub. -,Debi- toren-, Delkr.-Konto . 10 000|— 1210 E 92 990 27 M 1 237 423/84 Per Fabrikationskonto ._. 11 237 423/84 : i 1 237 423/84 [47216] Bilauz per 31. „Dezember 1924. An Aftiva. RM |s

Kassenbestand und Gut-

haben bei der Reichsbank 6 584/07 Bankguthaben. . . . 114 412/43 O C A 329 372/41 Cffeftenkonto . .. 1912 000|— Konforttalbeteiligungskonto 76 000|— íSmmobilienkonto . - . .} 160 000|— Avalkonto NM 91 000,— SUetartonto s « es 92 000|—

2 600 368/91

_Per Passiva, Aktienkapitalkonto . « « « | 2 000 000|— Nücklagekonto . . . « « „| 222 036/71 Hypothekenkonto . « « . 13 500|— Kreditoren . -. .| 324 217/26 Avalkonto NM 91 000,— Gewinn- und Verlustkonto,

Me A 40 614 94

2 600 368/91 Gewinu- und Verlustkonto per 31. Dezember 1924.

An NRM |s Unkostenkonto, Gehälter,

Steuern, Unkosten usw. 47 218/61 Reingewinn. « + 40 614/94

_87 833/55

Per Gewinn an Zinsen, Wechsel, Provision, Hausverwaltung | 87 833/99 87 8331/95 Das aus dem Aufsichtsrat ausscheidende Mitglied Herr Geh. Kommerzienrat Dr.- Ing. h. c. Peter Klöckner, Duisburg, wurde wiedergewählt. Duisburg, deti 17. Juli 1925.

Handlungsunkosten, Neingewinn. . « + « + « 2 676/70

Verschiedene « « « « + + |_257 608/89

. Steuern x...» + 254 932/19

Ferne

« 257 608/89

257 608/89 Maunheim, den 22. Juni 1925.

G. Mayer & Söhne A. S. H. Wüsthwein. Reuter.

[48179] Liquidation&bilanz

per 17. Juni 1925.

Grundstücke und Gebäude . | 857 582/42

Maschinen u. sonstigeAnlagen 809|— Warenvorräte . . .. . 76 019/30 Kassen- u. Wechselbestände 4 044/69 Effekten und Beteiligungen 2|— Bankenguthaben . . . . 3 270/15 VSndustriebelastungskonto . 61 500|— Debitoten A 16 643/17

Gewinn- und Verlustkonto 168 728 83

Aktiva. M

1 188 599/96

Paffiva. Aktienkapital ... . « .| 350 000|— Verbindlichkeiten. . . - .} 838 599/56

1 188 599/56 Hamburg, den 17. Juni 1925.

Hansa-Elekiromotoren-Fabrik UAktiengefellschaft i. Ligu.

[47166] Bilauz per 31. Dezember 1924. 1924, Dez. 31, M An Kassakonto. . . S: 169/39

Südd. Kreditbank. . .. 46/65

L . Hypoth.-u. Wechsel- t baut N A 23/50

E N « Postscheckonto « . « « « 185/66 Mobilienkonto . « « « 900 Warenkonto .. . « + - 317 Mineralwasserkonto . . . |_7 112

Per Aktienkapitalkonto . . . } 7200 Kontokorrentkonto. . 930 , Vebergangskonto . « . 560|— « Gewinn- u. Verlustkonto,

Gin es 64|—

8 7941/85 München, den 31. Dezember 1924. A, Kaehler & Cy. A.-G., Müncheu, Barerstraße 61. Ausscheidende Aufsichtéräte die Herren Or. E. Mascha, Wien, und Max Nuff, Wien. Dafür wurden neugewählt die Herren

[49804] Königsberger

Mühlenwerke Aktiengesellschaft, Königsberg i. Pr.

Einladung zur Generalversammlung am Freitag, den. 21. August 1925, Vormittags 117 Uhr, im Geschäfts- lokal der Gesellschast zu Königsberg, Pr., Kneiph. Langgasse 1—4. Tagesorduung:

1. Vorleaung der

Walzmühle

In unserer außerordentlißen General- ver])ammlung vom 22. Dezember 1924 ift u. a. beschloîssen worden, das Grundfapital von nominal 4 100 000 000 auf nominal 400 000 MNeichsmark umzustellen in der eite, daß an Stelle von je 5 Stamm- aftien über ie M 1000 eine neue Stamnt- aftie über 20 Neichémark und an Stelle von je 25 Stammaftien über je A 1000 eine neue Stammaktie über 4 100 tritt Nachdern der Umftellungsbes{luß Handelsregister fordern wir vnsere Siammafktionäre auf, ibre Stammaktien nebst sämtlichen Ge- zwecks Umtaushs in

Nordwestd A. G., Emden.

Ligquidations\{luß-

früheren Königsberger Aktiengesellschaft, Umänderung Königsberger

eingetragen

winnanteilscheinen Reichsmarkaktien in der Zeit vom 27. Zuli bis 15, August 1925 während der Geschäftsstunden von 9—1 bei uns einzureichen. Wir sind bereit, den An- und Verkauf von Spitzenbeträgen zur Erlangung eines tn etne Neichemarkaktie umtaushbaren Be- trages zu vermitteln. Leipzig, am 25. Juli 1925. Leipziger Bankverein Aktiengesell\chaft, Der Vorftand.

Niederhayerishe Braunkohlen- Aktiengesellschaft, Deggendorf.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

firmierend: werke Aktiengesellschaft. Vorlegung der Reichsmarkeröffnungs- bilanz der Königéberger Mühlenwerke Aktiengesellschaft sowie des vom Vor- Aufsichtsrat Prüfungsberichts über diese Bilanz und den Hergang der Umstellung. . Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanzen zu 1 und ( Die Teilnahme an der Generalversamm- lung ist denjenigen Aktionären gestattet, welche ihre Aktien resy. Depotscheine eines Notars oder der Reichsbank bis spätestens den 18. August cr. Deutschen Bank, unserer Geschäftsstelle oder der Deutschen Bank Filiale Königsberg hinterlegt haben. Königsberg i. Pr., den 24. Juli 1929. Der Anffichtsrat.

Württembergishe Privatbank A. G. (vorm. G. Beißwenger) Stuttgart.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- chaft werden hiermit zu der am Sams- tag, den 15. August 1925, Vorm. Notaren Faber &

ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes über das zweite Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1924. .

, Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahresrechnung und des

und Verlustkontos sowie Antrag auf Genehmigung der Bilanz und die Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über die Verwendung des Uebers{usses.

4. Statutenänderung § 9 u. § 10 u. § 15.

Da Aktien nicht ausgegeben sind, ift

ungen jeder im Aktien-

ftionär zur Teilnahme eneralversammlung berechtigt.

Stuttgart, den 27. Juli 1925.

Der Vorftand.

in Berlin bei der Königsberg

Nachmiitags Z3:Uhr, im Sitzungszimmer der NotariateV und XVI1I, München, Karlspl. 10/1, statt- ordentlichen versammlung eingeladen. __Tage®Lordnung: 1, Bericht von Vorstand und Aufsichisrat für das Geschäftsjahr 1924. lage der Bilanz zum 31. Dezember 1924 nebst Gewinn- und Verlustrech- nung für das Jahr 1924 und Be- \{lußfassung darüber. 9, Entlastung von Vorstand und Auf-

Stuttgart,

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind gemäß § 9% der Satzung diejenigen Aktionäre berechtigt, die \späte- stens am dritten Werktage vor der Ge- neralverfaminlung Gesellschaftéfasse straße 15, oder an einer der nachfolgend aufgeführten vom Aufsichtsrat bestimmten Stellen hinterlegt haben : Städtishe Sparkasse Deggendorf, Bankhaus H. Aufhäuser, München, Dresdner Bank Filtale Chemnitz, Sächsische Bank Filiale Chemnitz. Müncheu, am 23. Juli 1925. Niederbayerische Braunkohlen- Aktiengesellschaft, Deggendorf. Der Vorftand. Ne i ch.

Deuische Wald- und Holz- ZFndustrie Aktiengefelischaft,

1, Umstellungsbekanntmachuug. Die außerordentlihe Generalverfamm-

Aktien bei in München,

E E S; E

Betriebsimaterialien . 1 294/78 Beteiligungen E Verlust im Geschäftsjahr

na § 19 der Sa buch eingetragene Pasfiva, Aktienkapital Reservefonds

Dresdner Albuminpapierfabrik

eutsche Tabakfabrikén

Aftionáäre werden zu der am Donnerstag, den 20, August 1925, Nachmittags 5 Uhr, im Gasthof j Deutschen Haus (C yan Dyken), Emden, Neuer Markt, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hiermit ein-

Tagesordnung :

I. Vorlage Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäfts

des Geschäftéberihts, der M

IL. Beshlußtassung über Bilanzgenehmi- gung und Entlastung des Vorstands und Aufsichtérats.

[ITT. Aenderung des § 4 der Sagungen. 1V. Verichiedenes.

Der Vorfiand. Herm. Klugk ist. Dr. iur. Winter. Friesenkauf Akt. Ges, Emden. Aktionäre werden zu der am Donnerêtag, den 20, August 1925, Nachmittags 3 Uhr, im Gasthof z. Deutschen Hays (C. van Dyfken), Emden, Neuer Markt, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hiermit eîin-

Tagesordnung:

des Geschäftsberichts, der

Bilanz sowie der Gewinn- und Vers lustrechnung für das Geschäfts- jahr 1924. ; :

. Beschlußfassung über Bilanzgenehmis gung und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Aenderung der §§/4 und 6 Il, der Satungen. i:

. Beschlußfassung über Nuhenlassen der Firma bis zur Erwirkung einer weiteren Kapitalerhöhung.

. Verschiedenes

Der VorstanD. A. Terbeek. Dr. jur. Winter.

Bilanz der Schrottaktiengesellschaft in Madeburg für die Zeit vom 1. 1. 24, 31. 12. 24. Aktiva. T E Grundstück ü

65 000/— 43 450|— 29 550

Ce. A G

E 150 000 M 15 000|—

200 960/7L 52 387/45

418 348/16

Actiengesellschast in Dresden.

Gewinn- und Verlusikonto

lung unserer Gesellshast vom 3. Januar 1925 hat beschlossen, von nominal Papiermark 284 000 000 auf Reichsmark 100 000 in der Weise umzu- stellen, daß auf je nominal Papiermark 56 800 alte Aktien eine neue Aktie im

Reichsmark 20 heraus- Nachdem der Umstellungs- beschluß im Handelsregister eingetragen ift, fordern wir hiermit unsere Aktionäre auf, mit Gewinnanteilscheinen

Jn der ordentlichen Generalversamm- Tung vom 9. März 1925 wurde be|chlossen, das bisherige Aktienkapital der Gefellschaft von M 400 000 im Verhältnis 1:1 um- zustellen, und zwar dergestalt, daß jede Aktie über 4 1000 auf Reichsmark 1000 umgestempelt wird. die Eintragung der vor- stehenden Beschlüsse in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir die Besißer unserer Aktien hiermit auf, ihre Aktien ohne Ge- winnanteilsheinbogen ur eines Nummernverzeichnisses bis zum

das Aktienkapital

Nennwert von gegeben wird.

1925 u. ff. bis

Beifügun Ms pätestens 25, August 1925

Soll, M 3

Generalunkosten . . . « 280 554/70 Haben. A

Warenkonto . . . . . . } 271 668/99 ust im Geschäftsjahr |

24 8 88571

——_—_——_——

98() 554/70

Progulin - Gummifabrië

einschließlich bei der Gesellschaftskasse München, Leo- voldstraße 8/1T, in der Zeit von 9—1 Uhr Vormittags und 3—5 Uhr Nachmittags und zwar unter eines doppelten, der Reihe nach geordneten Nummernverzeichnisses , 2 Nummern der Stücke aufgeführi sind. Für eingereihte Papiermarkaktien, die zum Ersay durch eine Reichsmarkaktie nicht ausreichen, werden auf Antrag An- teilsheine, deren Nennwert jedoch min- destens Reichsmark 5 betragen muß, aus- Aktien, welche zur Gewährung von Anteilscheinen nit hinreichen, oder für die ein dahin gehender Antrag nicht gestellt wird, oder solche Aktien, die nicht bis spätestens 25. Oktober 1925 ein- {ließlich eingereiht sind, werden gemäß 8 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Die tür die fraftlos erflärten Aktien auêge- gebenen neuen Aktien werden zum Börfen- preis, in Ermangelung eines solchen durch offentlihe Versteigerung riet der Erlss den Beteiligten zur Verfügung

28, August 1925 einschließlich in Dresden bei der Dresduer Bank zur Abstempelung einzureichen. i Die Abstempelung erfolgt provisions- Aktien am üblihen Geschäftsstunden Wird die Abstempe- lung im Wege des Briefwechsels ver- anlaßt, so wird die Abstempelungsstelle die üblihe Provision i Ebenfo gehen die Kosten der Versendung der Aktien zu Lasten der Veber die eingereihten Aktien wird Quittung exteilt, gegen deren Rü- erfolgter Abstempelung die Stüdcke wieder erhoben werden fönnen. Wir machen darauf aufmerksam, daß nach den fteßt geltenden Nichtlinien der Zulassungss\tellen vom fünften Börsentage vor Ablauf der obengenannten Frist ab die Lieferbarkeit nicht abgestempelter Aktien an den Börsen aufgehoben ara liegt daher im Interesse der Aktionäre, die Abstempelungsfrist einzuhalten. Ferner geben wir bekannt, daß von jeßt ab bei der gleihen Stelle die neuen H | Bogen zu unseren Aktien und Genuß- scheinen zur Auégabe gelangen. Dresden, den 22. Juli 1925. Dresdner Albuminpapierfabrik esellschaft.

einzureichen, während der eingereiht werden.

Anrechnung

gabe nah

Die Erledigung der Umstellung erfolgt bei unserer Ge/jellshaftskasse gebührentrei. Findet die Einreichung De Schriftwechsels statt, so bringen wir die entstebenden Spesen in Anrechnung.

München, den 25. Juli 1929.

im Wege des

Deutsche E: In dnnrie i tiengese aft. Jndustrie- und Wohnhaus d Ub. Aktiengesellschaft. Der Vorstan Vilanz per 31. Dezember 1924. Reichsmarkeröffnungsbilanz

per 1. Juli 1924.

Beteiligungen

Aktienkapital . . Verbindlichkeiten .

Papiermarkkapital . . MReinvermögen

SIS T TSTS I

Gewinn- und Verlustkonto.

Frankfurt a. M., den 8. Juni 1925. Fnternationale Frachten-Revisious- Aktiengesellschaft.

S E 040 S PE S. ch0

S580.

Kommerzialrat Adolf Kaehler, Wien, und

Grundcreditbank Actien-Gesellschaft,

Verlagsdirektor Karl Kaehler, Berlin.

Josef Puttinger.

Aktiengesellschaft, Vilanz per 31. Dezember 1924. Akiiva. RM 93 Kassakonto . . 2000,82 Kleine Kasse 80,53 2 08135 Postschecklkonto ¿e 47'459 Bankkonten: h Disconto-Gesellicha | Darmstädter und / Nationalbank 1 330,90 141990 Debitorenkonto . 11 770 50 Ma|\chinen- u. Mobilienkto. 94 226,46 10% Abschr. 942646 | 84800 íImmobilienkto. 125 000,— : 2 9/% Abschr. 2 500,— 122 500 Warenkonto 6 21 727 A6 G R S . 9 641 54 253 98: 48 Paffiva. E Aftienkählallonto . .- [M0 Neservefondskonto . « « « 40:64 MUOTRETENTONIO « « e o 18 500 SPTCDLIDTENLONEC + aa an 14 684 34 Alzopteonto . -+ «ns 5 400— A. Falkenburger & Co. 64 000 953 98348 Gewinn- und Verluftrechun!:: 3 ber 31. Dezember 1924. Verluft. RM |Z Geschäftsunkostenkonko . . 68 333/10 Betriebs8unkostenkonto . 23 126/97 Steuerkonto . . 6 672 94 Maschinen- und Mobilien- : konto: Abschreibungen . 94:6 46 äJIummobilienkonto : Abschrei- E [10 05847 Gewiun. ; A MWarenkonto: Bruttogewinn 98 483 46 E a Dia 1 889/67 R, 8 Seilelungätonto S n 9 641A 110 059/47

Berlin, den 1. April 1925. Der Vorstand. Theodor Jkert.

» SPngmg a;