1925 / 177 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

0

Bilanziiberfichten deutscher Kredit Gortseßung) Beträge ín Tausend R

danken pp vom 30. Zuni 1925.

qhepte und Sche>s E

VBassiva

Beträge in Tausend RM Passiva (ortiegung)

S

5 Kreditoren Außerdem

Eigene Ziehungen

Weiter begebene Sola- wechsel der

Kunden an die Order der Bank

und zwar: und zwar:

8) b)

Akzepte | noŸ nit

eingelöste Schecks

e) sonstige Kreditoren und zwar:

22 2 d; darüber

hinaus bis zu

3Monaten fällig

d) Einlagen auf provisionsfreier Rechnung und zwar:

1. 2. 3,

darüber hinaus bis zu Z Monaten fällig

b)

C)

a) Aval-

und Bürg- \chafts- verpflich- kungen

Guthaben Summe

deutscher Banken und Bank- firmen

seitens der Kunde schaft bei Dritten benugte Kredite

Bezeihnung und Hauptsiß Aktien-

kapital

Sonstige Passiva

davon jûr Rechnung Dritter

E der

Passiva

Nostro- . Bezeichnung der Bank verpflich-

tungen

Reserven | überhaupt

der Bank überhaupt

überhaupt naß überhaupt 3 Moe naten

fällig

nah 3 Monaten

fällig

innerhalb 7 Tagen fällig :

innerhalb 7 Tagen fällig -

Lautende Nummer

Sp.

14--1 Sy.3—d,

Sp. 10—12 17 u. 20

10 11 12

=|

27

do 2D

Ed A 13 14 m. 1 22

b) StaatSs- und

62 623 5 071 29 429 15 184 422

4 968

4 : 9 25

53 850 137

6 315 473 “190 H

469 480 75 638 75 473

5H 761 1 628 847 826 7 560]

721 677 140 733 127 403 7571 3638| 1820 260) 1750 827 1 $1305) 83928 1 669 19 293 19163) 8637| 6400 4 4 3 1553 628 92] - 13 2 6752) 6540| 1 80924 15163| 15759 2

198 347 64 958 45 615

1 337

79 283| 10 733 4335 O 2 940 3 092 912 a 676

1 631 13 392 110

2 620

5 119 13 690 4 5 679

806 079 260 779 138 294 42 769 21 762 6 116 17 099 51 305 5 97 20 79 67 07 1 663 133 43 04

7 798 2 707 1321 180 106 187 12% 60 707 250 1390 2% 1) 752 683

835 062 291 734 151 113 52 52 26 755 7108 27 631 53 62 13 43 25 55 71971 12 181 20 14 453 5 48 186 67 434

10 760]

2081 3/325 935 295

116 19

2 03 761 9D

Preußische Staatsbank (Seehandlung) Bayerische Staatsbank

Sächsishe Staatsbank

Braunschweig. Staatsbank Thüringische Staatsbank

Üppische Landesbank, Staat! Kreditanstalt Staatliche Kreditanstalt Oldenburg Deutsche Landesbankenzentrale A.-G. Landesbank d. Prov. Schleswig-Holstein Landesbank der Provinz Hannover ‘Hessische Landesbank

Lauenburgische Landesbank

Sächsische Provinzialbank

Nassauische Landesbank

1 Landesbk. d. Prov. Ostpreußen

15 Staats- und Landesbanken

Preußische Staàtsbank (Sechandlung), Berlin Bavyerishe Staatsbank, München . . « Sähsische Staatsbank, Dresden . - « Braunschweig. Staatsbank, Braunschweig « « Thüringische Staatsbank, Weimar .. Lippische Landesbank, Staatl. Kreditanstalt, Detmold Staatliche Kreditanstalt Oldenburg, Oldenburg « «. - Deutsche Landesbankenzentrale A.-G., Berlin . « « ° Landesbank d. Prov. Schleswig-Holstein, Kiel «< « Landesbank der Provinz Hannover, Hannover « « Hessische Landesbank, Darmstadt Í Lauenburgische Landesbank, Rayeburg i. Lg. - - Sâädsische Provinzialbank, Merseburg . Nassauische Landesbank, Wiesbaden . « « » Landesbank d. Prov. Ostpreußen, Königsberg Pr. « i 9 97 1 875 319% 1 057 L 3 843 15 Staats- und Landesbanken 52482] 16 291] 1506 120| 52508 193 009|| 1123 5561 350 053| 667 133| 106370) 172566

f 7 | 4

: | othe Bayerische Hypotheken- u. Wechsel-Bank, München « « 30 01 6005) 8964 11 28 70 6294| 44628] 924659] . 1337 7740| T7746 - Bayerische Vereinsbank, München 21 05 8 138 79 6 8 26 37 985 16 783 21 074 128 33 333 23 283

5 ‘1.1 4 603 Sa s n ; b1 569) 14 243] 173 886)

19 963 289

15 798

_2 000

42 657! 4 782 13 471 13 184 422} - 646

9) Ausgegebene langfristige Pfandbriefe.

10) Davon: Akzepte RNM 1 000 000, eigene unverzinslidje

Schayanweisungen RM 1 675 000. 1) Stier: An1eihenaufwertungsmasse RM 1249 000,

Roggenanleihen RM © 826 000.

10 392| 3350

39-817 1 357 4126

2 160

2b 423

1 470

O O =I D O E I O F 20

3 630

12 145

7798

41 495

12) Uebershüsse aus den Fahren 1923 und 1924, die zur Neus bildung des Stammkapitals Verwroendung finden. 19) : A S Sächsische Prov.-Schuldverschreibungen

_$ 901 1 253 91 584

3 604

0:0: t

b 901

9440

71 383 Hyp

li)

T ETTI E E T E T ELCELE T EGFE

E > o s

49 270] 1 631 58

14) 82 574p15) 248 33 16) 39 765[17) 190585) 3 466 355 5 558 1157 192 694]®) 444 476] 18 216|

7426) - 7422 dankten.

8 53 8 530 in 6711 1 1525| 15 241 13 zentralen vom 30. Juni 1925. Forderungen (Aktiva) E

Außenstände in laufender Rechnung -

k ens

H 15) Mit Ein\<luß von RM 31 558 000 Hypothekenpfand- brieje und Kommunalobligationen im Umlauf.

16) Hiervon Aufwertungsbetra der Pfandbriefe RM 35 897 000.

17) Mit Einschluß von RM 35 274 000 Hypothekenpfands briefe im Umlauf in Feingold.

18) Vergleiche Anmerkungen ®) und 17),

Beträge in Tausend RM E EEE

14) Aufwertungsmasse für Fama: Bayerische Hypotheken- u. Wechsel-Bank Ml Bayerische Vereinsbank Med>lenburg-Strelißsche Hypothekenbank

3 Hypothekenbanken

9 651

9691

13 593 4

du

“D

Melenburg-Strelitzsche Hypothekenbank, Neustreliß 4 4472 2 677 1 679 116 - 131 131 3 Hypothekenbanken . . 19 546) 113 081) 64088] 47412 1 581) 41259) 81159

Beträge in Tausend RM Forderungen (Aktiva) VBilanzübersichten deutscher Giro

Sche>s, Wechjel und unverzinsliche Schatzanweisungen

Darlehen mit a festen Laufzeiten

Guthaben béi Noten- und Abrechnungs- |— |

Guthaben bei

Eigene Wertpapiere s D 0 Außerdem:

Fremde íIndossa-

ments-

Summe der Forde-

Kasse, und zwar

fremde

N

banken Darlehen

gegen

und zwar und zwar

Nicht a)

Staats-

b) 0)

{11 42

C) Kon-.

Bezeihnung und Hauptsig

einge- zahltes Be-

Geld- forten

dar-

unyvers-

zinélihe

b) Sche>s

und

0)

banken Und öffent-

Unter- pfand

über-

D Anleihen und ver-“

E ; sonstige ‘bei: der Neichs-

überhaupt

a)

b)

bei

sonstige

darunter lang-

fortial- beteis .

Betei-

Dauernde

Bank- gebäude

Sonstige Immo-

Sonstige Aktiva

rungen

verbindlich- feiten und

Bezeichnung der Girozentrale

sonsti- gen Banken

haupt bilien (Spalte 3—5, 7,

13— 15,

Mee ligungen als

3 Monate

fällig

der Girozentrale bauk; der Darlehns- “_fasse‘und

anderen

zinsliche Schatzan- weisungen des Neichs

und der Bundes-

staaten

16

fremde Bürgschasts- ver- pflichtungen

(tägli rü>forder- bar)

und Zins- at

seine

Schaßan- weisungen es Reichs und der Bundes- {taaten

Wechsel bis.

3 Monate

eins

ließli ita |

Zu-

fammen

ih redt- lichen Kredits- an- stalten

Laufende Nummer

fristige Tilgungs- darlehen

Kommunal- verwaltungen

und deren über-

Notenbanken 7 19, 24, beleibbare S Verbänden | baup! 26—30)

Wertpapiere | E R S, : : {7-5 4 40 19, J : 99_ 30 31 32 | 34 «cid

triebs-

ligungen kapital i

darunter ungede>t

12 D S S =

S G A = s = L] [S4

(Spalte 1 16—18)

(Spalte llu. n

So l L 92 03: D407 20 : O 104 343} 8931 14 582 6 172 16 182] 42 953 9 794 96 181 16 908 76 911 7 907

19 278 i 0.4 186

3 16 15 096 1211 869 1 146 34 75

357 213

S o

2 i 5 A0 „4. H 15D 32 335 3 989 11 165 2 69d V 487 4 829 3 447 2 169 14 182

1139

12

7133] 1847 2 438 265 17 15 601 4 604 6 634 2 036|- 1082 5 069 F. 883 3918 7011| 48 e 8861 529 7175 7 1213| 3541 30) 247

103 042} 44 26

Berbindlichkeiten (Passiva) Nüd>lagen : Gl 9A

b) | Verpflich- ungen überhaupt} bei ér | Reichs- bank, der Darlehns- fasse und «TEL Staats- bank

i

Deutsche Girozentrale, Dt. Kommunalbk. Girozentrale Sachsen, öffentl. Bankäkst. Landesbank d. Prov. Westfalen Y

Giroz. Kom.-Bk. f. Pr. Sachs, Thür. u. Anh. Berl. Stadtbk. (Girozentrale d. Stadt Berlin) Giro-Zentrale (Kommunalbk.) f. d. Dstmark Girozentrale Hannover, öffentl. Bankänst. Badische Girozentrale A : Landesbank d. Rheinprovinz _Provinzialbank Pommern (Girozentrale). Württembergishe Girozentrale E Kommunalbk. f. Schlesien, öffentl. Bankanst. Brandenb. Girozentr., Brdb. Kommünalbk. Bayeri]<he Girozentrale

Niedersähs. Landesgewerbebk. e. G. m. b. H.

15 Girozentralen

Beträge in Tausend RM E R T s : j

H ; Sonsti Lngfristige Anleihen] H N dteit _

3 590] 7759

299 90 168 233 95 546 2 509 49 571 1943 84 644 9 55 308 “478 109 146 3 636 55 641 96 153 233 33 094 31 458 7 349 30 340 49 609 2 887 57 019 9 465 57 732 2 076 2 63 Q

74 893

4 644 2918 1442 566 1017 1206 2 939 625

4 209 611 1615 942 815 7219 40

30 106] 1 300 024]

545 934 879

52 149 18 68 698 979

2 656 15 942 5 152 19 158 9 036 2 898 1516 21 426 1 999 13 574 413

215 596

1 909 1) 11 233 17 128

4 732

55 978 90 858

8 605 7 429

15 942 11 430| 26 563). 15 363 12 187 b 702 820 33 655 18108 39 720 1 890)

394 290

6168 "684 3 652 488 1683 298 “4439 1591

1 886 500] 1088| dl 687| Ea 19/'060/ 8 ¿1E

6336 3 628 6 035 185 1683

27 4161 133 2 65 281

64 378 2 903 38 697 209 655 : 12 430 3 006

1475 18 043 12 872 33 256

6 087

4214 10 208

b 554

2127

301

219 163

330 1063 450 278 397 1239 1811 506 1875 243 210 341 382 16 11 8757] 9 152

168 106 1.091 1 309

Deutsche Girozentrale, -Dt.- Kommunalbk., Berlin . . Girozentrale Sadhsen, öffentl. Bankanst., Dresden Landesbank der Prov. Westfalen, Münster i. W. . . Giroztr. K.-Bk. f. Pr. Sachs, Thür. u. Anh, Mgdbg. Ber). Stadtbk. (Girozentrale d. Stadt Berlin), Berlin Giro-3. (Kommunalbk.) f. d. Ostmark, Königsberg - Girozentrale Hannover, öfil. Bankanst., Hannover . Badische Girozentrale, Mannheim „. «-«. Lndesbank d. Rheinprbvinz, Düsseldorf Provinzialbank Pommern (Girozentrale), Stettin . Württembergishe Girozentrale, Stuttgart . . « « « Kommunalbk. f. Schlesien, öfftl. Bankanst., Breslau Brandenb. Girozentrale, Brdb. Kommunalbk., Bln. . Bayerische Girozentrale, München Niedsä<\. Landesgewerbebk., e. G. m. b. H., Braunschw. 15 Girozentralen . . 133 193 1) Bei Girokassen. Y Bei Kreditgenossenschaften.

Beträge in Tausend RM

15/1 000| 1015 150 “G61 = 1121

298 4M dd

' 9917 H 556 “H 560 5 565 2 031 820

4 844 8.897 19 406 1 477

92 074

“M 118 Ml 9 öh

b 872

8H 3 496 0

189 163| - 74F; 340). 820 19 113}

O 90 A N O I R

400)

126 11 000 104

1 758

18 582

154 97

134 1018 1666} 832144)

1 834

Z 909

fend fend - fernkr” funk fend A c > G5 D O O00 D N fa I

2).

11 780

4572)

1671| 238048) 7105 147 307]

P IIIGIT Ra

—_——

Gläubiger

| c) d) Einlagen - - auf provisionsfreier Rechnung

Guthäben | anderer - els 1. gentralen || fowie [überhaupt deuticher

Banken „und Bank-

firmen

Außerdem :

Eigene Indossa- ments- verbindlich- keiten (Komniunal- wechsel) und eigene Blrgschasts- ___ver- pflihtungen

e) fonstige Kreditoren, insbesondet ‘Einlagen aut provisionspflichtiget Rechnung

b)

seitens der Kund- schaft }| bei Drit- ten be- nußte | Kredite! (Afkkre- ditive)

Sum“4e der Verbindlich- keiten

| und zwar

| a)

darunter noch nicht ein- geforderte Ein- zahlungen auf dauernde Beteili- gungen

O

und zwar | 1. 2, 3,

darüber | rygzter

hinaus N bis zu 3 3 Mo Monaten | ‘naten einshließ-| fällig li fällig

darunter im Umlauf befindliche Oblis- gationen

und zwar e

darüber hinaus bis zu Monaten einshließ- lih fällig

No nicßt eingelöste Schecks

Betriebs- Bezeichnung der Girozentrale

fapital

Bezeichnung und Hauptsiß 3. später als nach i 3

Mo- naten fällig 14

überhaupt

Sicher- heits- rûd- lagen

Son- der- rüd-

lagen

der Girozentrake überhaupt überhaupt

Laufende Nummer

überhaupt 1 inner-

halb 7

Tagen fällig

inner- halb 7

Ta en fällig

Laufende Nummer

(Spalte 3, 4, r 19; 90 u. 22)

(Spalte 8—11 u. 15)

(Spalte 5 u. 6)

(Spalte 12—14)

(Spalté' 16—18)

27

E

e : 29

do D

23 24

—“

16 17 18_/

9 3 4 L

rol 1 553

1 098 2571 1 383

398

7} i

S

10 11 12 13 15

Sn dieser Summe befinden si< RM 2925 215 Betriebskapital und

Reserven der angeschlossenen Arbeitsgemeinschaften. Das eigene Stamms

kapital hat fh dur< Eintrittsgelder um RM 2 200 erhöht.

3) In dieser Summe befinden sich RM 1716 075 Wechsel für landwirt- \(aftlihe Rentenbantkredite und Reichsmittelstandskredite.

8) Das sind Wechselverbindlichkeiten.

Deutsche Girozentrale, Dt. Kommunalbk. D) Girozentrale Sachsen, öffentl. Bankanst. Landesbank d. Prov.-Westfalen

Giroz. Kom.-Bk. f. Pr. Sachs, Thür. u. Anh. Berl. Stadtbk. (Girozentrale d. Stadt Berlin) Giro-Zentrale (Kommunalbk.) f. d. Ostmark Girozentrale Hannover, öffentl. Bankanst. Badische Girozentrale

Landesbank .d. Rheinprovinz : Provinzialbank Pommern (Girozentrale) Württembergische Girozentrale

Kommunalbk. f. Schlesien, öffentl. Bankanst. Brandenb. Girozentr.; Brdb. Kommunalbk, Bayerische: Girozentrale

Niedersächs. Landesgewerbebk. e. G. m. b. H.

15 Girozentralen

999 905 168 233 95 546 49 571 84 644 55 3081 109 46 55 641 153 2339 31 458 30 340 49 609 57 019 57 732 2 639

1300 024]

evo! 9269 889 146 695 80 335 36 817 75 208 48 161 88 698} 50 143 111 414 26 459 26 247 39 876 53 934 50 216

2 171

1 106 263)

20 ooof

1) 12991 7 800

5 000

5 000

5 000

4 500 5 121

3 744 756

2 v 2134

1 330} 1553 2971 833 398 5 013 585 1500 218 900

872

—_——

Deutsche Girozentrale, Dt. Kommunalbk., Berlin . Girozentrale Sachsen, öffentl. Bankanst., Dresden . Landesbank der Prov. Westfalen, Münster i. W. Giroztr. K.-Bk. f. Pr. Sachs., Thür. u. Anh., Mgdbg. Berl. Stadtbk. (Girozentrale d. Stadt Berlin), Berlin Giro-Z. (Kommunalbk.) f. d. Ostmark, Königsberg . Girozentrale Hannover, öôfftl. Bankanst., Hannover Badische Girozentrale, Mannheim E Landesbank d. Rheinprovinz, Düsseldorf. . . « « « + Provinzialbk. Pommern (Girozentrale), Stellin &+ Württembergische Girozentrale, Stuttgart Kommunalbk. f. Schlesien, öfftl. Bankanst., Breslau . Brandenb. Girozentrale, Brdbg. Kommunalbk., Bln. . Bayerische Girozentrale, München . . . - - - s Nied\äch\. Landesgewerbebk. e. G. m. b. H,, Braunschw. 15 Girozentcalen .

61461 102958 36 087 10 788 33 189

8541 45 819 11-360 26 953 12 706|_

236 455 131 307 - 70 972 32 142 74 913 34 252 77 090 44 222 102 453 22 629 16 331 31 318 49 523 48 632 444

972 683

32 296 11 198 9 363 9-264 295

13 179 8 863

5 701

9 619

1 567

9 916

8 558

4 351

1 479

1 727)

| 113 376

124 985 26 085 34 885 21 354 41 724 18 311 29 250 32 862 75-500

9 923 16 331 12 400 3t 791 37 938

100 513 439

50 009 2 264

I | Ey

pu D --

4179| 1053

E E

1307

1 307

1125

1125

O 09 =— N O A V R

O 0 =I N U o d S4 Do D S

2 000 218 1307} 18307 1 500 500 693 1188 445 872 321 3 298

999 50 13 71293] 23 129] 15 386

Berlin, den 31. Juli 1925.

Statistishe Abteilung der Reichsbank. &. V:: Hülse

18 773 16 864 8 542 44

94085

L TT E E

L E

a s 2a