1851 / 98 p. 3 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

468 Das Präsidium des Conseils {eint dem Grafen Calva ; So eben i Posttarif hier in Kraft getreten, Diesent Caprice aus Liebe, Liebe aus Caprice, Lustspiel in 41 Aft, vg ( ) rc Falvagno vor- So eben is der neue 22 , e: 1 1 Eh & l ) Atl, Von 469 gi Diese Aenderungen dürften jedoch u nach Beendigung | zufolge sind die Portosäbe um U n aan Deo: N Se oder: Die kleinen Wilddiebe, / z er Diskussion üb ie Fi : ‘C j z vorden. ür die Verbindung zw! E: ¿ev a: E Es | , L. Angely, 1/2 ) | + I j i + s Z \ssion Uber die Finanzen vorgenommen werden. worden, Für die (l den Orten, wohin die Briefe mittelst Mittwoch, 9, April. (Italienische Opern-Vorstellung.) Lucia « Jo Ys, B cl l d q c 3 U M P xe U h T sch e N S t aa f S - A n 3 ctt I L, Dienstag d, S, pril. s d _ ( i s j S 4

: y H E L ' Aegypten, Syrien und a 1 R ; . Genua, 30. März. Die für den Erzbischof Franzoni bestimm- | m Llovd - Dampfschiffe ohne Konkurrenz der K. K. Reichspost be- | di Lammermoor. Oper in 3 Akten. Musik von Donizetti. s É L s 3

i am Bord des „Castore“’ sequestrirten Geschenke sind von den fördert werden, besteht noch die frühere Taxe, jedoch hofft man, daß Preise der Plätze: Ein Plat in den Logen uud im Balkon Behörden ohne Anstand wieder freigegeben und ist zugleih die Er- diese Gesellschaft sich au bald dem allgemeinen Wunsche der Porto- | des ersten Ranges 1 Rthlr. 2c. s A h l 4 ; N 2; , ; R A klärung beigefügt worden, daß sie, ungeachtet das an der Mitra | Fi es zun fügen werde. Donnerstag, 10 April zum erstenmale: Rübezahl Anna | von Biedermann theilt hinsichtlich der Wirkungen des | Aber weder das früherhin eingeschlagene Verfahren, noch die angebrachte Wappen einige Aehnlichkeit mit dem genuesischen Stadt- | Srmapigung g E E E R der Kegelspieler, ein Mäbreden it 3A A i N13 M ezay! unì A Ti G | Geseßes die Ansichten Sr. Königl, Hoheit des Prinzen Johann, | jeßige Borlage der Regierung erkennt er als verssöhnend an, wappen zu haben schien, sogleich würden zurüderstattet worden seit, | T Bs E ' Ie \ H A a a M L u B L A | Staats - Minister a. D, von Nostiß - Jänkendorf ijt zwar zumal durch Beschluß zweier Kurien die dritfe gebunden, ja ganz wenn niht wegen Unterlassung einer von den Gesetzen vorgeschrie= zzönigliche Schauspiele. S : L ), Wien, BDermij@les, i | der Ansicht, daß der 15fahe Betrag feine Entschädigung, sondern | beseitigt werden soll. Der vorliegende Antrag erscheint ihm so zt : L e Le ; ; Q i c Sachsen. Lresden, Kammer-Verhandlungen i Üt Pr r Act ç è L N C aftiCca 5 s

benen Förmlichkeit die Douane für ihre Rechnung darauf hâtte Dienstag , 8. April. Im Opernhause. 42ste Abonnements- Set E S AAO E | nur ein Abfindung sei, glaubt jedoch in Rücksicht auf die Lage der wünschenswerth als praktisch. Um das Leßtere zu bewahrheiten, Beschlag legen müssen. Vorstellung : Seine Frau, Lustspiel in 1 Aft, von G. zu Puttlig. Meteorologische 3eobachtunaen Sachsen-Koburg Gotha Goth N Die R una sf are ahe und seine Wähle1 sür die neueren Vorschläge der Deputa- beruft er sich auf das Land Hadeln und L stfriesland, mit welchen

E d) gei. 7 E E | tion stimmen zu können. Fn leßterem Sinne erklärte sich auch | Landestheilen neue Verhandlungen ausdrücklich beschlossen; zutref

T _ g . , / ¿ 4 L Si : Der Seeráuber , großes Ballet in 3 Abth von P @ L Genua, 31. März. : Nationalgarden ver chiedener Städte Hierauf: += : "0 r. ogthümer Koburg und Gotha a0 A ) j S 7 L N E : L A i , 31. März. Den Nationa!g: | Taglioni. Tae) E - : Graf von Einsiedel-Wolkenburg. Nach einem furzen Schlußworte | fendere Gründe sür die falenbergsche Landschaft aufzufinden, wurdé 851. Morgeus Nachmittags Abends Nach eiumaliger (S isen bab : Be rf ebr i

R 4 e bi oi T ¿l 3 N v0 3 ihren Städten / Is Ä ; e | s : L E | ck s t N H y D S U E das Vorhaben, aus ihren Dad Ee der De Det, Tribüne und zweiter Rang 6, April, 6 E S B | | | des Referenten wird bei L er Abstimmung der §. nah Antrag der ihm nit {wer fallen, Während er die über dic rittershaftliche y A E 2 ¿tai nber 00/7 L ret aum | l Rthlr. Srfter Rang, erster Balkon daselbst und Proscenium S n E E tordische österreichische Staatsbahn. | Deputation (15fache Entschädigung aus der Staatskasse) gegen 6 | Kurie der falenberg - grubenhagenschen Landschaft gleihjam ausge i Neapel, 22. März. Se, Majestät Der König 90 A 1 Rthlr. 10 Sgr. Parterre, dritter Rang und Balkon daselbst | Lufiäruek ..../337,33“Par. 337,48“Par. 337,61 ‘Par S SNEE E E E s . __ | Slimmen vou der Kammer angenommen. Hierbei bemerken wir | sprohene Acht zu richten der Geschichte bereitwillig anheimjtelt, Tode verurtheilten Verbrechern die Todes|[trafe nachgesehen und Df | 20 Sgr. Amphitheater 10 Sgr, E Luftwärme .. + 0,9°R. 8 D E O at E E E E E E ) 10, - Daß hinsichtlich des: ersten Abschnitts die Bepeinigungs - De- | erfüllt er die leßte der Ritterschaft vbliegende Pflicht, indem er selbe in Kerkerstrafen verwandelt. | : Mittwoch, 9. März. Im Schauspielhause. 6Áste Abonnements- | Thaupunkt . .| 21 u 0,8 K.| Ü,9° R. Bodenwärme A 4 c D Uf {f 4 09 l s. s ¡ | putation sich auch in den Anträgen geeinigt hat, a) daß Leistungen | auf den Grund besonderer Vollmacht, einen feierlihen Protest der | Vorstellung: Deborah, Volks - Schauspiel in 4 Abth, , von S. H. Dunstsättigung 81 pCt. 71 pyCt 83 Ct. [Ausdünstung S j §2) 10 ¿(Cel C L ï A. | der Gemeinden nicht von de1 Gemeinden, sondern ebenfalls aus der | rittershafilichen Kurie überreicht und dessen Verlesung beantragk. Wetters Schneo Schuee trübe Ntederschlax (),414‘R} / | aatófasse entschädigt werden und b) Loosgeld, Theilschilling, Staatsminister von Münchhausen erörtert zur Beseitigung des

; | Gunstgeld 2c. der Ablösung unterworfen sein sollen. Die aufgeworfenen Zweifels, ob der Beschluß zweier Kurien die dritte

+1

Wind da: N YVV V T V Gar Gal l A An, D 4 c A ( ) ) 45ck f » 5 iy j 5 (u ep T R n e ¿ Ï H S S Z E s a e E L S ay T. Kammer erklárte sich mit diesen Vorschlägen allenthalben einver- | binde, die Besugniß der allgemeinen Landes Geseßgebung zur Re

» j (

R P R, Flusswärme 1-44 (1 ch4 0

Türkei. Smyrna, 24, März, (Const. Bl.) Der fruhere

ottomanische Botschafter e gr Bang :

is 20ste Marseille hier elngetrofén- n

t am 20sten von Marseille hier eln __ Bon A aus E |

Z sich Da Turin begeben, um seitens des Großherrn den jungen A Lönigsstädtisches Theater.

tig él, ait: Degen, Le wurde mit dem Oroß- Dienstag, 8. April. Zweite Gastdarstellung der Kinder Amalie, 9 j i Avril Mor R Se M6 , y j G | i r j s t » i 2 L 7 E, U ! uhere Yeinijter uni des aUbjchnittes Il, abgeándert. Die zweite Hauptdisserenz betrisit vorgängige Verhandlung mit den Provinzial-Landschaften bedingt it

| | e Red J C | | óni Viktor Cmani Ma E: ¿ i Ta T : E Í Kon!g des heiligen Mauritius und Lazarus, v wle Cäcilie, Anna und Ferdinand Wollrabe, | iterveichi Gesa j 10 Freiherr ch off | | C O Abschuitt 11, des Gesctzentwurfs festzustellenden Ablö rann aber gegen die Regelung durch allgemeine Geseßgebung den=- î

der Fanariot Konstantin Nussurus, Mosenthal.

Bon Wien aus hatte

Wolkeuzuxg . standen, und es wurden diesem gemäß die einzelnen Paragraphen } gelung der vorliegenden Verhältnisse. Wenn nun diese nur durch

l'agesmittel n,

freuze des Ordens a Md G S A | i i e | . : sein Bruder, Paul Mussurus, Gesandtschafts - Secretair, mit dem Zum erstenmale: Nur Ruhe! Schwank mit Gesang in 1 Akt. “l elben Ordens dekorirt. (Aus bekannten Vaudevilles für die Kinder eingerichtet.) Vorher: tab, Hier räth die Deputation der Kammer an, ihren | selben ein verfassungsmäßiges Widerspruchsreht überhaupt nicht

Ritterkreuze de e N 1 d j E C G - - Ey : Beschluß (25fache Ablöjung) sallen zu lassen und dem der zusteht, so kann auch aus den besonderen Einrichtungen, den inne=-

( L L Í f 0 Bd m E : D i weiten Kammer beizutreten, welche bei Baarzahlung den 20fachen, ren Verhältnissen der einzelnen Kurien die Berechtigung zum Wider-= 44. ns j g d. t x Ln Qquilli IDELUEN J Cic l lu o pon verfa} | : ) «ll A t QuaGoarboukvtota C: B C A N bia s L Gs t A s c c c L T s P Ï j Ner BOrLrSC VOIL d, ÁÂ P T] |, A bin dis MönciCaale bis Sanbiinanits 80 E | bei Zahlung in Landrentenbriesen gber den Z5fachen Betrag nah | \spruche nicht hergeleitet werden; selbst wenn einzelne Theile der ] An is O R a 1 Ron Nenuwerthe derselben als Ablösungsmaßstab angenommen hat. Landschaften etwa der Abstimmung sich enthalten, ‘jo kann solches, Wechsel- Course. aa I I A Es E E : S U | von Heynißh erklärt sich gegen den Vorschlag der Deputation und j ein Anderes nicht zur Folge haben, als wenn eine Landschast, ob- s zenbahn- Actien i A D T S ate dean unacféty | eth an, bei dem früheren Beschlusse stehen zu bleiben. Hier | wohl ihr zur Abgabe ihrer Erklärung Gelegenheit gegeben, nicht Geld s E A A dE Ai A Ea E E ede c e G O E O | fonnte zur Abstimmung geschritten werden, wobet der Antrag der | verhandeln zu wollen erklären würde. Uebrigens aber glaubt er 4 S 42 r . Ea | L ELA I E A C Iul DIETOCI Wee ren id ' E R y L 20 7 « Z : S Fl, urz - 1423 Slamm - Actien. | Kapital. | Zw 22 H Prioritäts- Actien. | Kapital. | O U an 4 Deputation Bau zu dem Beschlusse der zweiten imer) | dem Proteste nur die Bedeutung einer Petition beilegen zu kön- 2 224 [20 T'ages - Cours i ; Cu ; C U A air Á A G ie (von Heynit) vou der Kammer angeno1 e. Mit | nen, Kanzlei-Direktor von Bothmer 1j fortwährend der Ansicht, a ; in der dazu bestimmiten Rubrik ausgefüllt ch - S S M ke Prioritäts-Actien werden durcl S fort A î Mauderer wi E R L AAN 5 I H O AbIEmmunag Waren vi | DITN( (N erledigt, und es Daß nur zwischen Konia und Pr OL inzialskänden Deren Berhà t S jährliche Verloosung à 1 pCt. amortisirt. | S E S S | DINDEN nul nocch in den einzelnen Paragraphen die nöthigen Ab- | nisse geregelt werden fönnen; dennoch wünscht er den durch den E T L P ARDELUNGEN «vor {ntrag bezweckten Versöhnungsweg betreten zu schen, weil er sich

M N; » Mk R Et, Die mit 384 pi bez. Actien sine v. Staat gar. j vorgenommen

Amúóterdau e. .500000000002 : 2

] ‘25 F], L Mlt 1412 |

bu t: : 1504 Der Keinertrag wird nach erfolgter Bekanantn, | 4

Hamburg «

) 4

l s (2M 99% do. Leipziger ..... | 2,300,000 |

Peidfart a, L aüdd, Wes «4.22600 100 FI. 2 Mit 56 16 Halle - Thüringer. 9,000,000 |

100 SRbki.| 3 Wochen : 1047 Cöln - Minden 13,000,000 |

i: : 2 | Rheinische........-- | 4,500,000 | Inländische Fonds, Pfandbriefe, 4M ommaunal- Papiere und tzonn. Cöln B 1,051,200

Geld - Course. Düsseld. - Elberfeld... | 1,000,000 |

Steele - Vohwinkel .. | 1,300,000 |

Zf.| Brief. | Geld, | Gem. Zt.| Brief. | Geld. | Gem. | Niederschl. Märkisch. | 10,000,000 |

3% G11 | 908 do. Zweigbahn | 1,500,000 |

; | 9:32 Oberschl. Lit. À. ... | 2,295,100 |

A do Lu B. 2,400,000 | A l Cosel- Oderberg .….. 1,200,000 Breslau - Freiburg... | 1,700,000 Krakau- Oberschl.... | 1,800,000 Berg. -Mürk. ........ | 4,000,000

Stargard -Posen ……... | 5,000,000 |

Peiersburg

E A L, A A C EPTAG R D N Beginn di Monopols | gliedera jeder Kammer

Vol L j

Preuss.Freiw. Arl| 5 | 105% Grh Pos. Pfdbr. do. S1 Aul. v. 50 45 102% [1015 Ostpr. Pfandbr 3 8t.-Schuld-Sch. 3Z 85 Pomm. Pfandbr. |3 Od.-Deiehb.-Ob1./4| | Kur- u. Nm. do. |3 |3 [3

U U f U i i Gi ia C3 fa 6a fa fn fa a fe

| | n Zweigbahn 252,000 | rnommenen Cigarren zu beteutend ex- | sation der Provinzial-Laudschasten wenigstens theilweise niht wird | 393 a 40 kz. u. 6, Magdeb.-Wittenb. .….| 2,000,000 | aufzuräumen, und die Raucher in | geschehen [

82 bz.u, B Oberschlesische ««..«| 370,300 | tonnten um €ll Gulden das Hundert billiger von dem derselben, wenn auch) im Wege der geseßgebenden Ge | 6 faufen | walt, zu beseitigen, Stände aber dringend wünschen, daß | | |

+—

2 l Seeh: Präm.-Sch.|—|130% el Sechlesische do. K.u.Nm, Schuldv. 3 |— | z l di iôl a fi j Dori, Stadt-Ob1. | 5 (103% (103% | |Pr.BL.Anth.-Sch.|— nuen , ohne die bisherigen verfassungsmäßigen Rechte

do. do. 32 | |— | Friedricbsed’or j ;

Westpr. Pfandbr. 32 917 91 | And.Goldm, à 5th. |- Ruhrort-( refeld . Grossh. P’oseu do. | 4 | =— g | Disconto. Es Aachen-Düsseldort . j Es ia . 100,000 }

do. Lt. B. gar. do.

807 B. | Krakau Oberschl. ..| 360,000 vai L B E 81% bz O L EA j N ein nochmaliger Berjuch gemacht werde, eine unter allen Um- 2 BLOOLE = Lee H L Ge I ständen wünschenswerthe Eimgung mit den Provinzial-Landschas= Bürgermeister Hennig f ten zu erreichen; fo ersuhen Stände die Königliche Regle

3 N v L ° | 8 2 ; | E Da h Y Magdeb.-Wittenb.... | 4,500,000 | S4 by do do. 11. Ser.) 375,000 E ortrag über die Ergebnisse | rung, die Zeit der bevorstehenden Vertagung zu einer solchen Ver-

Í

Ausländische Fonds. |- —— t a0. |

Z 2 E R | | Breslau - Freiburg... | 400,000

|= | | (f | ; Quittun Bowe | | N ärk Ï | 100. 000 e 1 ( | OPrpulatii Q

Russ. Ila e B l M A Dr d t uitlunwys - 1B0wen- Berg. - Vat V o ° Y )O ; G. i: Z 5 i : H | E i

A Co | | Polu. neue Pfdbr. 4 7 é G : L i | niaunags - Verfahrens bezüglich der Kammer - Beschlüsse, } einbarung zu nußen, Dle Resultate aber so schleunig, wie es 1m bisherigen Ablösungsge- | mer uur geschehen kann, den allgemeinen Ständen mittheilen zu

É

do. Hope 1. | do. Part. 500 FI.| 4 | | : | j | l | C G .] | arhan a clrioht | D A Q S j I " j ) V1 l ae U A L A La 1 E 44s Aachen - Masdlricht 2,750,000 | | S B B I Me E A an L i. f L ; | [ | | | 11S 25 fa N S fet ste Hauptdifferenz betrisst den Abschnil E Wol Der Proponel ezeichnet als wed do. do. 5. A.| L LLLY Hamb. Feuer-K. |3% a | Âtuus amm- Act. | Nfl : : : N G I Ì I E E Ga j A NOE

x LICOLLO

3 li ) 1956 195 s i T I) ) Fr, Mt. | A / 1 3 3 } p _- nr 1 ; l! wurden, laut demjelben Blai imige tausend Druckschristen | Ee s J j / t 2 : Wien iu 20 xe 90 FI. e Mt 76i 76% Har T RE 6 t | | gf: Aa D ( i | E Peru A | j C E irten at 3 i l n dn | Anno DEY Hannov (FyÇ (P 1111 Ersolg Davon verspricht. G Habe Do die lüneburgsche Landschast Augsburg Fl, A Mi i: 101% do Stettin - Starg. ° 1,824,000 | 1183 L S i ale Bs 46 L Sér. 1000000 | 2 j ] Dl len vel l in Stambul, w (d N | T, S c O n 0 ebt Das & / ; Ma 4 2A N E I JOgar angevolene Rechte lediglich aus patriotischen Rücksichten nicht Breslau : LOO Thle, | 2 Mlt, j 994 do. Potsd.-Magd... | 4,000,000 O do. Potsd.-Magd. . 2,367,200 | O4 l Untersuchung stehen, versendet wurden E NA A Y 4 N L e O A A ang6uommenz nux an Bertretung des kräftigen Und großen ééant im 14 Thlr, Fúss « « 100 Thie, O Lage 992 Magd.-Halberstadt .. | 1,700,000 | 130 u. i do do Zl 3 132,800 | l i j ing Var E O esl N a E B levrgani]alion De Grund beslbes habe sle bestehen müssen, damit ein ester und ge- da do. 40 Litt D. 1000000 5 1 4 bz u. G Nonats befannt, und daher ein solchen aan d 2 T e N. vrident lei R eo vegeiter Zustand geschasfen werde. Zon gleichen Grundsäßen, In 69% «70 vz: u B do Steine. 800,000 | 1(5 B Rerfaufsgewölbe statt, daß die Wache zur Nufrectbaltun M | e E G 6 A N an N E f E A 2 LE: “F aus): UbrIge Landschaften, teren Verhandlungen leider_ nicht osfent- 1047 a 104 bz Magdeb.-Leipziger 1,788,000 | | 3 i 0 E fe T (Ote TAFEC E R R E 4 L maßig an eine al- } lich, ausgegangen. Eine Verfassung, gegen den Widerspruch sämmt- Halle - Thüringer. 1,000,000 | 4: E u S E N I R a vährend der bevor- | licher Berechtigter aufgerichtet, sei den Angriffen der alten Corpo- C 3,674,500 | ; 2 (1 O n unl N ui len in A I | Je yendten Vertagung |! P E fönne, VBezin jvll den Gi rationen tels ausgeseßt, gegen eine solche Gefahr aber der Zeit A a E e ) ï l D( V4 | ( Ia Cibadiufa | O U It A T, U N A E verlust wenigen Monate nicht in Anschlag ; zu bringen. Möge 8 N Priorität : 2'497 950 | t : a | C Dit Les L R N da E d / E Hannover, wenn auch langsamer, doch auf fejtem Grunde den L au do. Stamm-Prior. | 1,250,000 | ( i C Garn e | ag, derx Qinlalidin Ne E A U S n E L D N N d aussuhren. Schahzrath von Bothmer hat zwar \hon jeit „Fahren Die Düsseldorf-Elberseld. 1,000,000 | O1 G N H 0 N N G E Bedi O S AEUO L L A e a Nothwendigkeit einer Reorganisation der Provinzial Landschaften er- Niederschl. Märkisch.| 4,175,000 | 4 | 95% v , , S E U / y Vern 20 QURNDE gus Dee Schreiben der Königlichen Regiernng | kannt, nicht aber deren Umsturz gewollt; statt der jeß! beabsichtig=- do. do. 3,500,000 | 5 (3 i E ane A A l S Ege, ein, um | vom Zten v, M., betressend die Reorganijatton der Provinzial- ten Maßregeln zieht er die Octroyirung der Verfassung vor. do 111. Serie.| 2,300,000 j s Ha él N Klage zu eulziehen s aber | Landschaften, annehmen missen, daß die Regulirung der Vrgani- Nachdem Saxer und Neupert im Sinne der Versöhnung und auf günstigen Erfolg hossend einem nvchmaligen Versuche, mit den Provinzialständen sich zu einigen, das Wort geredet, Kraut, PWynefken und Breusing aber, ohne die angedeuteten Befürch tungen irgendwie theilen zu können, gegen eine nocchmalige Ver- handlung sich ausgesprochen, erflárt Vezin sich wiederholt ge gen ein vorzeitiges Eingehen auf die Sache selbst, weil die zur Borlage gehörigen Anlagen noch fehlen. Uebrigens, sügt er hinzu mögen Stánde s\{ch wohl vorsehen, wenn thnen der §. 3 die in Frage stehende und bestritteue Befugniß nicht zugestehe; wenn ihnen aber das Recht zusteht, weshalb dann eine nochmalige Verhand P t E Tmwischen geht der Beschluß zweiter Kammer ein, welche \hue Entschädigung in } vorllegende Angetegenzeit wikl i j ( bereinstimmung mit dem Vezinschen Antrage eine gemein- noelr, . Qier F uny ug moge Q ot D Jeg E Os erzielen. Hicht } shaftlihe Kommission von ebenfalls sieben Mitgliedern niedergeseßt ( hat. Vor der Abstimmung erhebt sich eine neue Debatte über den

T E E

do. v.Rtbsch, Lst.| | G 4} do.Staats-Pr.Anl.| —_| Anuslünd. Actien. | | | p do, Bugl. Auleike 45 | 964 | Lübeek. Staats A454) - -- | | \ M1C1 \1tONnAa ...- A : 2,090,000

do Polu.SchatzO.| 4 3 Ion. 2A! % Vut. |25| Friedr. Wilh.-Nordb. | 8,000,060 | | 38 g ba Cöthen- Bernh. 1 hl1 650,000 | do, do Cert. L.A.| 47 | Kurb.Pr.O. 40 th.|—| 32% do PrIOY, | 5 e | | 97% Fo, Uo WW Mecklenburger I'hlr 1,300,000

do.do.L B.200FIL.|—| - | 18% | N. Bad, do. 35 F1.| 185 | 182 | | | | | | | i j i ( n l (

Poln. a.Pfdbr.a,C.| | S 1 | Kassen-Vereins Bank-Acliie a Preussische Bank-Antheile 96 bz Î { 1 Den rader etrag nt\chad1agt V en 1 , } gebung geregelt werden Jollen, (1 Ci) DWWentg el

u D - - Le did S TSSTSIETIE Aa l Ü Ai E x n E I Denn al KanDschafto U y ¿ nis Norlandluna

Das Geschäft war heute in den meisten Actien sehr belebt, une \ A L P A A A Bezug | Provinziagai-Land|chasten zuvor Zu LC Ti die Berhandiung 1

I g il dereinigqunags-Déeputation sich dahin erklärt | Beschlüsse das Resultat der vorgängigen Verhandlung mit den

5t

bedeutende Abán=- | ohne Grund i

Me J S aci n na j vom Prâsidium angeregien Zweifel darüber, ob der von der L eden

| 6

vorgängiger Berhandiung mil Deni che ntrag neben dem Vezinschen Untrage vereinbar fet. Ur

möglichen Beseitigung dicses Zweifels giebt Kanzlei Direftor von Botbmer schließlich anheim, den ersteren beschränkt dahin zu fas- sen: „Neben Niederseßung einer Kommission Königliche Regierung u ersuchen, nochmals mit den Provinzial-Landschasten in Verhand- lung zu treten und das Resultat der allgemeinen Stände - Ver- sammlung vorzulegen.“ Prásidium bringt hierauf die Borfrage

[o verbesserte Antrag neben dem Vezinshen Antrage verein- so daß beide Anträge in ihrer Annahme neben einander

estehen fönnen, zur Abstimmung ; die Kammer entscheidel sich inde

rfuhren eine ZIemch erhebliche Dteigerung. 2 : x ) T (1, HEL N oor Mnn « 6 ton if Dem 7 aon ine T2 Do - Novsammlun l l Ï n neuer FoOmemnt C ( l 106 DIE augemilnen lane Ceriamniunlg

L xe - w 7e au { Î Nuswartige WVoöorfen. Berlin 3685. ; Hafer loco nah Qualität 21 23 Rthli O N m E R e ; Ra Ee A AGien, 4. April. Met. 5proz. 9645. 4proz, 764. Aiproz. | @ondon 24. 80. ¡8pfd. pr. Frühjahr 20 Rthlr. G C N Me F Le E E, E 843. 2xproz. 54%. Anl. 34: 2004. 39: 120%. Nortbahn 135. | Frankfurt 2104. , Z0pfd. 24 Rthlr. Br., 20; G tschädigui ens dos Staats jedo 111 ber Ut AMAIN N, } geg O O L bn E N Gloggniß 138. Mailand 794. Pesth 89. B. A. 1276. St. Petersburg 387.4, Erbsen, Koch- 38—42 Rthir., Futter- 34-—36 Rthlr. E (alje emen E g 2A E Doe, Rg e N Wechsel-Course, | Gold 2 1,75, Rübbl loco 10% Rthlr. Br.,, 10%, O OUO M n. nichl UVer]TeIgl Di eputation der zweiten | ten entgegenkommen würden, und von Ek derselben für solchen

Amsterdam 1845, i Dukaten 11. 65 11 . 60. r U 10%, ! Rthl1

Augsburg 132. Die Börse war heute bewegter und fanden mehrere Verände- April /Mai \ 17 5 E N N E A E N

Frankfurt 1315. rungen statt, Die Rente {loß 92. 80, ) Mai /Juni 10/72 Rthlr. Br., 10 G N E 11 E t N E ( Regier ns 8. 3 i shlages | f nochmaliger Verhandlung in Aussicht steyende geringe Zeitver-

4

atte bleiben

l V N 4 4 ° VEX, \ (2) \ ' 4 G) j j + c S 4 Ü t (x , A C} rist zwan | x Ablösung nach adem Betrage einver- | Fall felbst {on Bevollmächtigte erwählt warten. Nicht dringend O N s, welcher Ruhe unl Í

300 000 f genug könne die Vermeidung eines Zwie|pall hle

i / j : é Verneinung der Frage. Der demna zuerst zur Frieden im Lande zu stören drohe, empsohten werben zumal dei ;

ì ; Ct dd ei af fo mung gelangende, auf Niederseßung de1 gemeinschaftlich sion gerichtete Antrag einstimmig wird angenommen ;

] ntrc d 7

der Deckeusche Antrag auch in seiner

Hannover, 3. April. (O. Ztg l heutigen Sißung sterialschrei IVegen Reorganijalion

wAagung, und wird, h ckache felbst für heute hineingeht, die Vorlage zu vorgängiger Prüfung

mission beider Kammern von je sieben Mi Meiteres einstimmig gebilligt. Bei der folgen? des Ministerialschreibens vom 27\ betreffend, werden die fünf ersten Anträâg( genehmigt, wogegen rüdsichtlih des jechjiten ?

nderer BVerechligien 4 ten

Í

l

uus S eva

«(1

Hamburg 1944 , Juni /Juli 10% Rthlr. Br,, 10/% ner e S s ( + D 0 è / Gy 1 S E 2 J ; 3 m D E E E : - Diel Ui fvaae am Vel V. (, W e f ck Kammel T T 1 in Anschlag 3 bringen, weil di Bertagunag doch bevo London 12 1 O/ Jr» London (d 4, 2 April ! OPES De A C. 5 5 a 96 u 8 : „Zuli / August 10 1 Rihlr. Br., 10 D), ) E Y ¡ L A E 1 4 ck j ; täfni en eit tell j 41 N j au dai l f A. N b : t l LCDRerLer) R A N : fig Paris 1906, earboins 214, 2. Jproz. 94; 10 Pass. 0, 4: Zut. 9, D904 ) August {Seyvt. 105 Rthlr. 1 - (G B Uy ! L ? I : i ? A A E 7 L 2 E n E l E N A, N us Eo O H ufs N s E E f Ra L na A4proz. 90, 895. Rus}. 3proz. 112, 111, 4#proz. S 2 Dra Sevt. /Okt, 102 a 54 Rihlr. verl i Ry O fussion und Entscheidun; n Posern hat gegen die 15a) zur Verhandlung genußt werden könne. LVagegen hevl Silber 4131: , Ott. / Novbr 10% Rtblr. O S hédigung nihls einzuwenden, doch kann er seine Zustimmung | e dt die bedeutenden Konzessionen hervor, welche nach 0 - 7 e e: T és 600 f 4 VUte E Ju. ley 173 2 q Nil ck11 nyd 1) Navi l ioltgen Vorle : n Noyr lo mit De Bod i073 O G PINCHN | Engl. Fonds waren heute viel besser und gestiegen. Fremde endl (oco 142 Riblr. Br,, 144 G hránkung dies nm urch ein Maximam von | jeßigen Vorlage, im Vergleiche mit den © eschluüsjen -der allgemeinen Frankfu t t e g j L E : S. E h T I Leing [oco U th e De, 11 W) I M el 1, 4 1H opf Zvi es ann É 0 T Á e cktänDe N 5j mmmlunga de 9 ima Landschaften {Won y macht Franutfuri a. P, 9, April, Oesterr. Bank-Actien 1161 Fonds waren geschäftsloser, nur span. behaupteten sich gut. , yr, April /Mai 115 Rthlr. 11: G O (thtri ht geben und ertlart, 2p inn Mever Me S ersammlung, Den et r R L ua Br., 1158 Gld, 9proz. Metalliques - Obligationen 724 Br., 725 | 2 Uhr. Engl. Fonds blieben fest. Eisenbahnen behaupteten Hanföl 14 a 134 Rthlr : | b gonnen, ale nag M Sea E E welche eiwaigen Feigen Berau geit aurer N Gld, Badische Partial-Loose a 90 Fl. vom Jahre 1840 55% Br. sich bei geringem Geschäft. Mex. 35%. Peru S9 Int. 98% Palmöl 11 l j n CQEIT 1 j CIEN V aß, wenn erx lediglich für | Basis dienen wurden. eue Nerwicfelungen surchtend, hat er ven S527 Gld... do. a, 39. Gl, vom Jahve 1845 322 Br., 32 G ; A 2a 21 Riblr n zu | s , Zahre 1849 3224 Br., 32% Old, V e G ; A at 2 / G Mobnól 13% a 134 Rthlr. i : AAEE | Al R i L Amsterdam, 4. April. Die Stimmung 1n holl. Fonds war pa Dsoe e n 14% Rthlr N 1 würde, dem r\chlage der Deputation b A el l menu, mit der Regierung in Verhandlung zu treten. taats f e P A L z - " 9 V t i L -* QYiA 4 L, E d A s s - q S L c Partial-Loose a 36 Fr. bei Gebrüder Bethmann 374 Br., 37 Gld bei ziemlichem Geschäft in Jnt. etwas flauer. Für alle Gattungen S is ivev on faß 105 -Riblr.“ bez ei oon Münchhausen verspricht sih zwar von dem An at e - L r L LNES M4 Sl, D I, ç G 4 i L c clo No L F E Ly UHRD j U C : À : ( G Ut af C a id C Span. 3proz. inländ. 35Æ Br., 357 Gld. Poln. 4proz. Oblig span. Fonds zeigten sich zu niedrigeren Preisen verschiedene Ber- 5 pr. April } 15! ! Rthli : verk Ls ; co wc1 er unter d obwaltenden Umständen diejem Di | trage keinen praktischen Erfolg: dennoch würde ex seinerseits dem d s s Ó i ¡042 ( E A E / weiter entgegentreten, von Heyniß erflái daß er glauben | selben nicht entgegentreten wenn er den Beifall der Stände stnden ; L Br 39% Glo, Hin =M E x, unbedeutender Handel, P :suchter. Russ. alte 104. L ; n einem Unrect | 5 T Zins. 394 Br., 39% Gld. Köln-Minden 104% Br,, 1045 G mex, unbedeutender Handel, Peru gesuch E gi ) Mai / 12 R he Br 1 (Q an einem Unrect i U E C L Bexbach 83 Br., 82; Gld. « Br, 1044 Gld, | 4yroz. 862. Stiegl. 86%. Met. 5proz, 694, %. neue // 42 Pr03, L 08 Ml, Vez) U, De 196 e ì für gerechtfertigt uicht an. Wie er dem gisiratsmitglieder) wiederum eine Angere = : : h j 37%. Mex. 314, Peru 823 / ) Zuni /Juli 15% Rihlr. bez, 15% Br., 15%2 WBPallwiß |st t mit der Worte ht die Bedeutur des Zustimmungs lich wieder über die Frage, ob der von der Ne R. E Ai C At T S 1 1 i M (A weral-Lieutenan ) 3 NG [wt imm l De £- U l uCchT le VDedeutun 4 mnn Os ad j E a 5proz. sardinishe Obligationen und 3 ç ; 247 - 7 Zuli /Aug. 16% a 16 Rthlr. verk, 165 Dr,, L N : G di di L (a V pa d N R ht: beil | 0 aht e G | Wahlmodus mit dem Verfassungsgejeße vo1 Proz. J V Iproz, pan. ie Nordb E i ( 2 0s e L S ; zutation L je dur diefen Paragraphen der | Rho Lll tan O LGUE ( 6) und bexbacher Actien, waren zu bilikgeren Couivien Mea Synd. 89%. Act. d. Handelsm. 106. O Ardoins 145 : Set Ole 165 Rthlr. BDr., 1 9, taatsfasse überhaupt erwahsende Ausgabe wohl nicht über 200,000 frage ofen, ob mit den Provinzialständen vor oder nach Be- h Ab] O j i S gr. Piecen 14%, 5, Coupons 8%. Zsr. 0. Pass. 6#- K Es ibeaánti e thl [ck bi Stände - Versammlung zu | En gestellten E: Antrage D S : p 4. s S E C 4 Y E S E ( E 2 n De (Fi L x Sad ac) ab o Urte Ganzen höchst unbedeutend. | N O E 5 d astandekommen oder | verhandeln gewesen: die grope Verschiedenheit und Spaltung der zahlenden Einwohner der Stadt nach a1 Banzen 900 tes L Geschäftsverkehr: nit erheblich. E A E C A 7 } : : oll 5. Al. 9 ( ; Weizen : preishaltend. pas Fallen des ganzen Geseßes abhänge, beteuchtet dit Dedeutung b Lo E T Ar AdA N C ies Lid L Laas AN(H 1g m aeaen 29 n wi Z Hamburg, e April, 34proz. pr. C. 90 Br. , 894 Gld, ° T0 P desselben in fluanzieller und politischer Beziehung und überläßt es | gerechtfertigt erscheinen. Wenn zwar der Vorschrist des erwähnten namentlicher As nul 2 ges r O A St. Prámien-Obligat., 945 Br. E. R. 106 Br. 4054 Gld. 44proz. Markt: Berichte. ( 6 i A d : genommen. Auf den Vortrag Lang's 11. werden dann 922 Br., 92 Gld. Stiegl. 8745 Br., 87 Gld. Dän. 73 By. L : / abgegeben. : E d C S N A i S daß die Verhältnisse im Einvernehmen L A E S O S / \ Berliner Getraideberihi vom 7, April, Hafer: auf höchste Notirungen gehalten, on Wabdorf und von Polenz errlaren I E E e M Verhältnisse im Cinverneyme! n den Provinzialstünden | R, die Lage des Landesschuldenwesens betressend, ohne A Pi e f 7 A «un Kis j ie E ï f 5 2 vutation, wobei der Lehtere die Hossnung ausspricht, daß} nun- mögen geregelt werden, \chon aus dem Grunde, damit ein verfas- di ee L 7 | | A E B. St. 1054 Br., 1055 Gld, Hamburg=Berlin 955 Br., 99% Gld, Am heutigen Markt waren die Preise wie folgt : s T bill f N qutsberrlichen i Z R t n i - Witte 5 : Weizen loc : lität 50 54 F Spiritus: loco gut preishaltend, Termine billiger vertaust, mehr die gutsherrlüiche e , R E: dex Ve ur Erwägung. Man befchließt auf Lang *- 27 edorf 94 Gld, Magdeburg - Wittenb. 54; Br. 54% Gld. Weizen loco nah Qualitat 5 54 Rthlr. pir : g SYC / e g 2 L N S A R A E E s Uns tona R O At S der Vertagung zur Erwägung. Nan ves ließt auf 8 e Berg f g g 2 / i A möchten. Se. Königl. Hoheit Prinz Johann is} hinsichtlich der der Anfechtung unterliegen könne. L eshalb widerseßt er dem An- ria: bie ‘Senehmigung zum Fortarbeiten der ständischen Ausschüsse 4 ¡ i L S f 287 Br 81 (C ) E 892 fd, b P 591 I 6 , c . 3 (ck k A ck» + _ L 2 3 P u " 4 _ : , s h U So Friedr. Wilhelms-Nordbahn 39 Br, Mecklenb. 284 Br., 285 Gld. 4pfd, gelber guhrauer 5247 Rthlr, bez, Mit der heutigen Nummer des Staats Anz ( i- Sprecher, er glaubt, daß dieje Wirkung eine günstige das Rechts- | Wy n efen erflárt, solche mögliche Schritte, die er nicht fürchtet, Na t C8 als bis zum 1. Mali sich erstreden E U ( auf sich nehmen zu wollen. Rechte der Provinzial- Landschaften nichk ertagung nickcht anger Ae S 8 : r eingeht, daß man Minister Dr, Zschinsfy erläutert d dort diese Bedingung abgelehnt habe, láßt man S elcheo pure Paris, 4. April. 3proz. 57 . 15, proz, 92, 80. Nordbahn » Mai /Zuni 31 Rthlr. bez, Br. u. G Verhandl der Zweiten K S bi [ x L U on | gun ster E , welcher 1 475 » Juni /Juli 32% 321 Rtb1 vert., 32% 32 A Den Lo U E LLE s O LA T O en festgestellten 500,000 Rthlr. kaum in Anspruch genommen werden | aus die Ausführung der gemachten Zusagen; jebt, und ohne Aus- der Anheimgabe des Regierungsschreidens T E : 32% a 324 Rihlr, verk,, 324 Br,, 32 G. worden. dürften. Was die Wirkung des vorliegenden Geseßes betreffe, so | sicht auf Erfolg, in neue Verhandlungen zu treten, könne im Zn- er Anyeimgaye E h , : Amsterdam 2115 » Aug. /Sept. 33 Rthlr. Br.,, 325 G teresse des Landes nicht liegen. Anderen Inhalt möch- urg. 8 otba, 31. März. (Goth. Zt g.) . 4 d R Í D C Ï e ) D " ' L ì » H . Q s c ps 9 , p E P. » Hamburg 186, Gerste, große 28 Rihlr | tat FA Berlin, Druck und Verlag der Deckerschen Gehei ; ; gens müsse er die Ansicht zurückweisen, als ob durch dieses | ten neue Vorlagen im Jahre 1852 hringen. Rittmeister E fon für die Berein{gungsfrage ) d R ) / . erlin, Prud Un ertag der 2/6 ershen Geheimen Ober-Hofbuchdruerei, Geseh ein neues Unrecht gegangen werde ; sei ein Unrecht von Mün ch hausen, wre Er stets zu versöhnenden Maß- Die Kommisson bat ihre Sibungen nach vierwöchentlichen Xergd- a gerathen, zieht diese auch heute Gewaltschriklen vor. burg und Gotha 7

: Cy 2 n B | - Von NoNns- 312 90, 88. Mex. 33%, #. Peru 854, 845 ( A4 (2% Rthlr : | i f abe, fein Gerechligfeitsg thl nich l | auch überflüssig, weil den Landschaften ohnehin unbe Kurhess. Partial-Loose a 40 Rthlr. 32% Br., 32; Gld. Sardin. i : N c 1 4 : T W N Auf è Uu . ¿ c ) Fn ósterr. und i; ( vf a 500 Fl. 834 Br., 83 Gld, Friedr. - Wilh. - Nordbahn ohne käufe. Von russ. waren proz. mehr angeboten. Fn: ojterr. 1! April /Mai ) 154 O De! vflärt, I , 4 j e ) ( | 33 des angeführten Geseßes entnommenen La - s-Antrag mit „Nein“ aulworten werde. | del Mehrere Fonds, namentlich alle österr, Ga N Ho / : i | Ï : i ; F ld Se Holl, Int. d E 90 - IProz neue 60e D/, J Proz, F n borec)nel Day + t nur Die dwedmäßigkeits- Í d ) ; y Aug. / Sept. è E C N j llebereinstimmung zu bringen. Nach Ablehnung eines übrigen Fonds ohne Bewegung. Das Geschäft war jedoch im betragen werde. von Wel ck bemerkt, daß von der Annahme {chlußnahme seitens der allgemeinen S | Abhwefung des Deputations Antrags das un S woh Jer As A ¿ Provinzial-Landschasten lasse indeß das eingeschlagene Verfalzren \stratsmitglieder wählen f ten wird der Roggen: bei wiederholten Anerbietungen gedrückt und billiger : L : Arte A E ; z : L 1 . : der Kam dafür oder egen z 1 ie Herren | §. 33 somit ein Genüge geschehen, so theilt er doch den Wun|ch, : L R 7 rO ! Kammer, daft Wor Lagenen iren sid fie M Dés Ui e L 4 : O des Finanz- Ausschusses zum Ministerial|chreiven vom 20. Ard. 144 Br., 14 Gld, 3proz. 34 Br., 335 Gld, Amerikan. 6proz. Rübs chließend ; breit 9 L wi P é‘ H e 1 S á Dis G x A nv f s ¿T0 Ÿ : (F 4d das S 11 iben n I: Bag en Opa Rechte nit weiter beeinträchtigt werden | sungömäßiger Zustand geschaffen werde, welcher von keiner Seite | |' uch erstmalig genehmigt, Es kommt dann das I Altona-Kiel 93 Br., 925 Old. Köln-Minden 41034 Br., 103% Gld, » im Detail 51 55 Rthlr. n n, Se. H Prin ann ist h ver er Anf 1g : fönne. Deshalb widerseßt er vem d Stei ) h moralishen Wirkung tieses Gesebes anderer Ansicht als andere | trage sich nicht, sondern überläßt dem Hause die Enlschließung. während der Vertagung an die Bedingung zu knüpfen, daß di r in 3proz. und 5proz. span. ziemli bedeutender Umsaß, Jioggen loco nah Qualität 31 33 Rthlr, ; f Ï - : C O ; t o a e S : 35 A C b j t Je Bel ainb viel Umsatz N Y im Detail 32 35 Rthlr ) gers sind Bogen 126 der Verhandlungen der Zwet bewußtsein uiht gesährdende, sondern stärkende sei werde. Staaté H 1 nil Als jedo \päter die Nachricht aus erster Kammt E, ip Pr E Lat L pr Frühjahr 31 a 30! Rtol bez., 30 Br,, 304 G ten Kammer und Bogen 88 der Anlagen zu den en Vorschlag der Regierung anerkennend, würde er auf Unterhandlungen, wenn sie zweckmäßig, | F, e U Aw Yy sie auch hier falen, 1 ge ahr 31 a 305 Rthlr, bez., 30% Br,, 305 G. ( O j ( U L A N q S anerie e R EL f N E Q t habe, li (l ' s und sucht naczuweisen, daß die als Maximum der Entschädigung sich einzulassen bereit sein. Aber schon seit drei Jahren warte man unv: akfommodirt sckchck demi Beschlusse e! Wechsel-Course. » uli /August 33 a 324 3 D ; Ug. Sept A A Ste, Hs, P Die: 928 Me s t sei er der Ansicht, daß dieselbe nur eine günstige sein werde, Uebri=- j ih : Sachsen-Ko 3 der Herzogthümer K0- 2 Beilage begangen worden, so sei dies durch die Grundrechte geschehen, ! regeln