1851 / 113 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

534 Berliner Börse vom 22. A pril. Kisecenbahn- Actien.

Wechsel - Course. i | Prioritäls- Actien. | Kapilal. icn Î

Kapital. | 5 |

Preußischer

nnement betraädt "il Alle Post-Anstalten

Jahr. Tahr. der Monarchie Erhöhung 974 bz. u. G ‘ei einzelnen Uummeru wir 102 B. ver Dogen mit 4 gr. berechnet 16025 B 945 bg. 102% B. 101% G 105 B 7 G

: x

i 6 â Po

Brief. | Geld. P y E ° | 1428 | 1422 Stamm- Actien. |

“G S Up l 142 | 1415 1507

1 | 1502 1492

1493 1972/6 195 80/72

1850.

taats-Anzeiger.

den 24.

rg! G Nthlr. fur Tages - Cours 10 Rtl i

Rein-Ertrag

Rein-Ertrag

250 FIl. Kurz indes E 250 FI1. 2 Mt 300 Mk. Kurz 300 Mk 2 Mi 1 Lst. 3 mi. 6 300) Fe. t U 150 Fl Mt (V3 150 Fl. 2 Mi. 101-5 100 Thlx 2 Mi.

laze

Actien werden durch

1 pCi

Simmilic*.e Prioritäts jihrliche Verloosung à

1849,

erfolgter Bekannim brik ausgefüllt Staat gar

Rechnung

Der Reinertrag wird nach in der dazu bestimmten Iu i Die mit 34 pCt. bez. Actien s1n«l v.

Aruortistri

Börsen-Zins-

Berl ARBalt e «+.:: A GUO do. Hamburg..….....!' 5,000,000 do do Il. Ser. 1,000,000

70 a % bz. do. Poetsd.-Magd. . 2,367,200 1307 B do do. . 83,132,800 do do, Litt. D. 1,000,000

T0 bz, do. Stettiner. , 800,006 104 bz Magdeb.-Leipzigel 1 7588,000 65 B Halle - Thüringe1 i 000,000 Cöln - Minden 3 674,500 | do 3 500,000 1,217,000

110% a f bz. 973 6. 98 B.

4 118% bz u G

6,000,000 8,000,000 4,824,000 4,000,000 | 1,760,000 2,300,000 9,606,000 | 13,000,000 500,000 | 051,200 1,000 000 | 1,300,000 | | 36 E E 10,000,000 igt | Geld. | Gem Er S i dn Zweigbaln 1,500,000 |

[Gl Los, Par A Oherschl. Lit. 2 253,100 eldort-Elbertfel Ptandbr. |“3 do E B 2400,000 | iederschl. Märkisch 200.000 L S L do 3,500,000 | ( ; E 00,000 N f do ijen Landes|chulen-Kommissionen Gali sind. Daß (l ¡lid darüber entstehenden Streitiag

SOOD COO

Berl. Anh. Litt. A B. do Hamburg ------

do. Stettin Taro. s Potsd.-Magd. …. Halberstadt

Leipziger -.

7945

101 99x do. 993 Magd 1 99: do 100 F! c E 56 16 Halle - Thüringer. ° “i Mt « A s : 4 100 SRL1L| 3 Wochen | 1045 1043 Cöln Minden

Rheinische . s {

s * fck Bonn Cöln L l

Dw AE d O unat - fa 1eVt ;

Fonds, 14 fandbrie}t . Kommu / Se Dbertfeld

Geld Course. 6 6] Ii

100 Thlr Berlín, Donnerstag April

IO)E G 101 105

C G E E At R B «R I G P N 220€ (5 V T P B N S t) MEAT D: 23 S R MSBE A A Pi T I itr S OSE E “t P E Trt a Bd E" P A

T nba Ta fue ps dps ps dss 1 nja

und It A S T N E E G OIE “M ORS E R C E 7B E R

Inlündische 99 B 1 ¡ 161 V Laa 4, Priorität Stamm-Pr101 12 L e E C4 A - S njiande cines gewagfen Spielcs zu machen, denn betanntlucch l veroffentlicht

Ink Cl Yai

Zf.| Brief a

bemachtigen, Aemter raämiengewinnc strenge Befolgung

Q Mai der Forsten in verschiedenen

5 105% |1057 12/1027 103 W553 S5:

reiw. An!

E ODgtp S1 Anl. v. 50 : fs

V onur

Kur- u

neuerer Zeit die Aemtern des Landdrostei C eim in einer niht nur den Bestand der Forsten gefährdenden, S / rn au die Sittlichkeit der Bevölkerung untergrabenden Weise eschäft seinem gänzlichen Abschlusse m ugeführt werden und eine mitwirkende Ursache dieses Uebelstandes fostspieliger u ähmender R( lmistande gefunden werden dürfe, daß bei Ahndung det bieten.“ | Fo1ftfrevel die Vorschriften der $8. 15, 38, 41 cktraf

Des Forst - C d » N) 4 ( gr E P ° .. v R vom 20. Marz 184/ nt immer 1n genugender LBe1]e

Ge dbx. [86 x 5 St.-Schuid-Scb. 4 : 31 06 S4 T H

0Od.-Deiebb.-Obl. N i | Bres! ‘Tetu i, e iBitG

Secblesiscbe do 3 l j ai j c A

j R M vrTgezelwnet wor

Sd o. Tol Ss c nel .. Un S

TiQ DIC 1CDDATI « Lun G VON ali Den-

Sch. - t wünschen, Entlastungs-

Seehb. Präm K.u.Niu, Schuldy

Berl. Stadt-Obl.

do. Lt. B. gar. do.|25| - n j {C00 O00 "r. Bk, Auth.-Sch : : T x Ny Z STTTT Bs Bk, : Y h & Stargard 000,000 | Ï ck00 DUD do. do Man S Ruhrort krakau- Oberschl 360,000 id. J Atinn N l

Westpr. Pfandbr À1 tio! ta Disconto

Grolsb, Poseu do { L160 C1SSO s L l ) | Lte ¿ j v det v :tt 1h) Y ck) O j 164 Bz doO do. H Fonds.

oldm Lurfurstentoum

Oderberg U O0 | Vohwinkel P A S, ry x n y : f SochleSWign-Soljtein. ) l Î d einge \cherten Otadithens vou ¿Friedrici df Dic V1 n Landesschulen

3 aldect Iro e) { HDeptembe

S0

relburg

Ausländisch«

i Q 1

; ilhelm von Ten, aecordnet wurd(1 find nunme! in De Foniareichen Croatie1 lo. Part. 600 Fl 3x 7 n Mt, 750,000 | 4 | | | | | : S land. und Slavonien, woselbst die neuen politischen Verwal 1gs-Bt : gen, 19. April. Die do l 6 : Lt | | Î Ai { I. fc / S 4 2K 4 A Y R 3 Á y q L 2 al eitagS-Wollesd E V )vurben m1 . Ss Intunatl l in X di l I l Hi leito é » l Inni, v ; Anweisung Des Justi S Yiinijteriums Di at lufenthalt des Vräásidenten Depesche und Ministerrath über | l U E A S Gab E E ; Virfsamkeit | ntbehrlichen Aften ihrer Registratur fassirt, die übrigen aber an e ledi Brat, neu zu sormiren de L dergerite abgegeben werden jollen, Wer E | inen der Erhaltung jener zu _fassirenden Akten Interesse habe, oi La 595 | Kurh.Pr.V. 40 th 322 2 11 | | \ ; fich Weie Monate D Add S 7 O / : l j x / muna ( 15Dt treit 1n Polu a.Pfdbr.a.C. L 93 | T S E en 106 ¿O E eirvizocciva G dran nte. jun aa C E SETE Fluchtlinge

n {C E DEE A F 1 erfuhren P he eründerul lucyt Piller's. -röffnung des Großen Raths von Freibu

Zuürichs Einladung zum Maifest,

Bon1's

Russ. Hamb,.Cert, Et etge Justiz -= Kanzlei macht do. Stiegl. 2. 4. A.

do. 00: S. M

do. v.Rihksch, Lst.

alteren

utid

i | \ | S j No DOO 4 ) nischen Handelsministers,

o Tut f R S ) l l x s s E T S abschied für Mittelfrank ntneimen wir da gen j H Hl E A L C E G O wll Baden. 7 Mil, - nourg. Kreis\chuldotation Bedenken aetrageu, der V S Co Aram (1 hcrzogliche j erungsblatt von geste für ung dnungen des Ministeriums Großherz auswärtigen Angelegenheiten, ( d den Anschluß des

va C ps pfen ch3 o va GJ

a

@1)endba Das heute ausgegebene enthält die Ve1 ven Hauscs und der Innern des Groß

2 Pre!

35 Fi A t A6 L QOerIMi Uber Die

Ausgaben N H Im boy L 4 C vol s Tessin, Unterri J ostverteyr

J on 800 Fl, in Luzern und Waadt yerzogthums Großherzogthums

auf 1 V für Taubstummen - in Windsbach) seine Zustimmung zu erth« der Staatskasse einschließlich 3 ( | osterrcihischen Postverein betreffend. In Bruchsal S 97.41 »PTO 30 Nort i Vetal -Schuldotation (un 00 Fl), dann de! immung des Land- | ( Tage das Könialicl bergisd 5 OUTDA, D109, Op), Je e (Url | i ribiabhr 30 1 fi bia wendende $ F i / z s I gen Jagen das Königlicl irftembergi}che Uv O8 Ah O 95 O C. E A A | ) 1 Fruhjahr Uz « [ux obige derwendende Krei8um|! beirag von l, 1 Ct H t A TNS Aa T f h : bahn 470 20 Old 4.49 2, SDUTCTEN L (¿U t 30- Rthl1 ivoldis L Ee n S Q E y jeinen Sih aufgeschlagen, ZTecbnmiker sind eifrigit Ee, ( ( oUVs Hir. zureichen , idrathe vorgeschlagene 2 a Tur s A K ( 22 Wechsel -Courje. i E O Di Gat Q N d G Retter warm Und windîi Bu se der Ì i und Bildu vos zu deen | E N o e i } { -(1 ìÌ FMLLVLiLe V6 ) L A 1 s 14s V L 14348 i î C! i CIICH O cl rel ¿ 106 ( l e crectbura | LEE F v ) Ds vi U vecten v i t Amsterdam 2112. | C ] 41 5 Gas N 41 (G (Beschäftsverfteh fehr unbedeutent j l Beschlüsse über » v0 egierung en Ma | veranlaßt gefunde die ; E Ui / 4 I H L e Lz Log f I f {i ) . Lu LLLLLuU L D \ $18 ULTS L 14 y l VC ä ( (i aßre- ; L « L) a LINAULA O, H Hamburg 1586. O, iei lustlos Ido, L ig der Neuß ein neues Bc } l rejerve [ur und Oltdung auf die E Bttlin 3688, ; | | genen Beiträge herabzuführen. L London 24. 875. Reservefond für Erziehung und ¿Franksurt 210%. t E L U f E N e s a8 auf Erhohung der Position für außerordentliche

Hafer lvcv nach Qualität 20 25 Rthlr. Hude r jt ; ) 1ischtes | 5 p I É »O } 02 ckBtritusa+ l l Inv ert S ( 11 me Nertrt Ulli | lehrerversonals zur Zeit nit zu willfabren ( in so Vie ana ÉBNE j : j E A E 9 L d Qi R G E | V L g C 1 T Ea pri i; '3 U Antrage des Landrathes, den israelitishen Religionslehrern Unterstüßung London, 19. April. Zproz. Consj.

Frühjahr 23 Rthlr. ) dem Kreisschulfond gewähren, statigegeben werden , weil dieser Un b 32pros 98, 9/1, Ab. 195, 4 : 0

» ( ¿ R einen privaten Charakter behauptet und Privatunterricht überh Jnt. 59%, 58%, 4proz. 90%, 894. Russ. alte 112,

Br., 99% bez, l honoriren fömmt von dem Bras. 90, 88. Mex. 36%, 35%. Peru 851

Yuswärtige Börfeu. París, 19, April. 7 45 Bovo4 Zcchulhaus nicht

lmt Ian R: e tefprhe ILTIETL

übergesuh1

Ra «(1

unter

vorbemerftten

- zur Deckung ordentlicher Antrag des Landrathes

Unterstüßung des Schul-

mist N uftu Ausggal E uf Seen. Ka

zessische Minister der

Baumbadá

endung

i8 pfd. pr. aus erri nicht

ratbe

50 vfd. 23 Rthlr. 4

zelt die }01

auc

ai \ fen tlid) Ta 21! nenten 109 zu ‘4+ d

beantragte Trennung der Der engl. Fonds-Markt hatte heute ein festes Ansehen , welche beide “zut daß die Geschäfte bedeutend waren, Von fremden sind nur vereinigt sint E ordert bei großem Umsaß 1% gestiegen. N 2 0b, Cons. p, C ua, Z, 975, 4 Amsterdam, 19. April. Jn holl. Fonds war heute wenig s oder keine Veränderung. Jn fremden Effekten ging ebensalls we Sévt O a L fog B M Hafer 1 Rtblr., a1 7 Sgr. 6 P 5rbsen 1 Rthlr, 22 Sg1 A E L U ntschließung be Wir genehmigen, entsyrec icsfal | nig umz; nur portug. zu besseren Preisen gefragt. Oesterr. Met. f f S i 6 PVf., au 1 Rtl 16 Sar. 3 Pf. (\chlechte Sorte i He O R E bh H BSA Me E E ga) A i! D i a Untersu "g ntlassener Strä 5proz. neue 755, $3 24proz. 365. Mex. 315. | ( l nd Correctio1 für der J 1850—51 ve Goll nt 075, # / 30103, neue 07%. Act. D. Hdl. 108: Span. Ard. 124, 24, gr. Piecen 12%, {. Coup. 75%, &. Pass. Hanföl 5 2, 1 2F S S

p mi i E ; Wei DEE DEITELOEUN

(. T D6 +

S4!

IN 44 (A1ni ZEILALT 7 „Un i L tuni /Juliîi

In Mex. viel Geschast, n idit Xracon1

d T D1icSsfalligen

gestellten Summe von esem Regierungs-Bezirke

ersußzungen zugewende

besteh

ivhnol 2 N R R F ( N40 4 (5 Markt- Verichte. ckiidsee - Thran 14% a 114 Nihlr. ers jind Dogen 1099 Berliner Getraidebericht vom 2 D þ (Oct L : R L hir, verl O n Dez Qr] en M amnieéli Am heutigen Markt waren die Preise wie fol, il Q ; G. | À n 20 l Berhandlu Meizen loco nach Qualität 50 54 Rthlr. im Detail 541 55 Rihlr. 88vyfd. bunter poln. 52 Rthlr. bez.

worden. y +1 E ' eiten tericho! chen Kreis O teitu! i lc ; vera i a wn ( i í Den der sich noch bildendc

enden

uschüsse zur Unterstüßzi

D i) A R C E

O A M E B R

Zekanntmachungen. ï a O U

H A - O fl D: Don Die fernere Liefecung von 92,000 Stück Eisenbahn- Schwellen von Kiefern- over Eichenholz, 2) und zwar 15,500 Stück Stoßschwellen à 9 Fuß lang, 14 Zoll breit und 6 Zoll starf und a: u S 77 500 Stüdck Mittelschwellen à 8 Fuß lang, 12 Zoll breit und 6 Zoll stark, im IWadvel gefällt, T au E unten bezeiwneten Abladeplägen, soll im Wege des Submissionsverfahrens öffentlich ausgeboten werden, Das nachstehende Tableau enthält die Lieserungs-Orte, die Lieferzeit, die Loose und die Submissions-Termine: Stoß- | Mittel | __ Schwellen. | ZStüd, |

Bahnhof Czerwinsk, 3600 | E j Î

ger Kohlenrevieren, Feststeüung des zum Bai zur Ausrüstung der zu errichtenden Bahnstrecte, so i zur Vermehrung des Betriebs - Jnventariums unk L U Erricbtung eines elektro - maguetischen Telegraphen auf der ganzen Bahnlänge erforderlichen Kosten S | betrages, omn L d, J, ab gegen vörjchrift8mapige ZU- Art und Weise der Aufbringu1. z dieses Kostenbe- | i l 1 Zinsleisten bei der unterfertig trages und Festsepung der Bedingungen eines die chen Geschäftsstunden Gewährung einer Zinsgarantie sür das aufzuneh- mende Kapital enthaltenden Vertrages mit der Berg bau-Hülfskasse und den Gewerken der Waldenbur ger Kohlengruben, L Bereinbarung und Vollziehung eines die Beschlüsse über die Gegenstände ad 41 und 2 enthaltenden Statuten-Nachtrags, e L Diejenigen Herren Actionaire, welche der Versamm- | lung beiwohnen wollen, haben nah $. 29 des Sialuls | [256] für dic ihre Actien spätestens am 7. Mai c., bis 6 Uh1 L R S5 Abends, im Büreau der Gesellschast vorzuzeigen oder | die staatlihen Zustände auf eine genügende Weise deren am dritten Vrte er- | der polnischen Königskrone mit dem sächsischen Kurhute folgte Niederlegung nachzuweisen, zugleich aber ein mit | gehabt?“ der Namens - Unterschrift versehenes Verzeichniß dieser "2, Für das Jahr Actien in zwei Exemplaren zu überreichen, von de- Handelsgeschihte Danzigs bis zum Jahre : nen das eine, mit dem Siegel Der Gesellschaft und dem besonderer Rücksicht auf dessen Verhältnisse eaierung aus Der einmal : betretenen Bahn Vermerke der Stimmzahl versehen, als Einlaß-Karte zu und guf die deutsche Bevölkerung der Stadt.“ a1 zugleih aber auch der weisen Umsicht, mit welcher y sie die Regelung dieser dringenden Angelegenheit allseitig ins Auge

»ck(

Jehortgen 20 1861 311 Den ndjchast des Yer-

B e m a M

Ztelle täglich in den gewe

in Empfang genommen werden, GBo1ha, de 5. Apnl 1. ÇA 5 ah. - taat df 1) n-2 erwal 11

mann

Lieferungs- | und nun

Abvnahme-Orte.

Geer ae. Submissions-Termine, Stück, ; E Mm ina Preissragen der Fürstlich ZFadblio umm angniß

_Y Dandiungen

1 ff ori nowstijchen Ye)lel zahre

194

Wait 4 Leipzia |( Augen springen als daß es vonni Val uf l bare nt / : » DO j C „Welchen Einfluß au]

hat die Vereinigung

8000 Dienstag den 20, Mai 1851, Vorm, 10 Uhr, im Eisenbahn-Bau-Bürcau zu Neuenburg.

Donnerstag den 22, Mai c., Vorm, 10 Uhr, im Bau-Büreau zu Pelplin.

Freitag den 23, Mai e., Vorm, 40 Uhr, im Abtheil, -Bau-Büreau zu Dirschau. Sonnabend den 24, Mai c., Vorm. 10 Uhr, im Eisenbahn-Bau-Büreau zu Danzig.

Die Submissions -Offerten sind für jedes Loos im Ganzen oder in Posten dur 1000 theilbar, wobei auf je 5 Mittelschwellen eine Stoßschwelle gerechnet wird und der Preis pro Schwelle im Durchschnitt anzugeben ist,

November 1851. 1801

Pelplin, 3700 18500 115, Januar 1852, ckachsens E : straßen 1/1ï n\icherheit bau -Fonds t\chiedenen in fommerzieller nft bleiben

U n4 lo Kn Landrat) von

DUTC) 1dgetmaß1gen

auc) fernerhin

Dirschau, 4000 | 20000 115. März 1852,

einge

rfuen

(HewerbsW- unt bedingt mit zur Hansa

Low ei - HOinicht des Rrei1jes mussen. L lautet:

¿44e f T P 7 G H x j (tei franten l l Dee [ulr DIC 1 19 j —_— S «L - D H - N l y -chleSwiag - olítetin (l! 90 UNb 1890 Verhandlungen gegen Schle8wig- Holstein. A

Danzig. 4200 | 21000 115, Mai 1852, Uns des

1308

1849 Dampfschiffe

in verschlossenen Schreiben und mit der Aufschrift:

N „Submission auf die Lieferung von entweder spätestens 6 Tage vor dem Termine franco an dic deren Kommissar selbst zu übergeben, und sollen diese Osferien 11

nen Submittenten eröffnet werden,

Die Lieferungs - Bedingungen liegen in den Bau-Büreaus Danzig zur Eiusicht offen und werden auf portofreie Gesuche

Bromberg, den 15. April 1851,

Breslau-Schweidnib-/(Freibur- (51 ger Eisenbahn.

Die Herren Actionaire laden wir zu der diesjährigen ordentlichen, Cw

auf Donnerstag den S, Mai d, «Se,

Schwellen sür vie Ostbahn“ unterzeichnete Direction einzusenden oder im Termin den Terminen in Gegenwart der etwg erschiene-

der Ostbahn zu Neuenburg, Pelplin, Dirschau und von denselben und von hier aus mitgetheilt, Königliche Direction der Ostbahn,

Nachmittags 3 Uhr, im Börsen-Lokale

anberaumten (5 eneral S Bersammlung

ergebenst ein, )

Nach Erledigung der ím $, 24 des Statuts bezeih- neten Gegenstände wird zur Berathung und Beschluß- nahme gestellt werden :

1) die Fortführung der Bahn bis zu den Waldenbur-

der Versammlung dient, Breslau, den 16. April 1851. Der Verwaltungs-Rath der Breslau-Schweidniy-Frel- burger Eisenbahn-Gesellschast,

H 2 V Y Bad Humboldts - Au [248] in I En Da die Bäder am 1, Mai eröffnet werden, so er- suchen“ wir, Aufragen und Bestellungen auf Wohnungen entweder unter unserer Adresse (Büttnerstraße Nr. 31 hierselbst) oder unter der Adresse: Jnspection zu Hum- boldts-Au per Kathol, Hammer bei Trebniy, uns zu- gehen zu lassen. Außer den Bädern sind Einrichtungen sür Douche und Jnhallation der Dämpfe getrossen. Breslau, -den 15. April 1851. Direction der Waldwoll - Fabrik,

Die Preisbewerbungsschriften sind in deutscher, la- teinischer oder franzö sischer Sprache zu versassen, müssen deutli h geschricben und pa ginirt, ferner mit einem Motto versehen und von einem versiegelten Zet- tel begleitet sein, der auswendig dasselbe Motto trägt, inwendig den Namen und Wohnort des Verfassers an- giebt. Die Zeit der Einsendung endet für das Jahr der Preisfrage mit dem Monat November; dic Adresse is an den jedesmaligen Secretair der Gesell- haft (für das Jahr 1871 an den ordentl, Professor der Mineralogie und Geognosi? an der Universität zu Leipzig, C. F. Naumann) zu richten, Der ausge- seßte Preis beträgt für jede der vorstehenden Aufgaben 48 Dukaten,

ßt en Staats=-Finanzen durch die Ueber nahme ciner jährlichen Verpflichtung von beiläufig 2,100,000 Fl, erwächst, ist keine unershwingliche, andererseits 1st unerläßlih, daß ie Verpflichteten zur pünktlichen Erfüllung der ihnen erwachsenen Verbindlichkeiten angehalten werden. Jn beiden Beziehungen wird die Regierung ihrer Schuldigkeit nachzukommen wissen, und jolchergestalt unterliegt der glückliche Erfolg der beabsichtigten Ope-= ration feinem irgend wie gegründeten Zweifel. Die Absicht der Regierung, daß die von den Entschädigungsfonds auszustellenden Schuldverschreibungen so viel als möglich in sogenannte feste Hände gelangen, wird namentlihch durch das Recht der Aufkündbarkeit der- selben verbürgt. Weiß nämlich der Besiber, daß die Verschreibung jedenfalls und nur zu den betreffenden Nominalbeträgen in einer nicht allzufernen Zeitfrist vom Staate eingelöst werden wird, \o jewinnt das Papier für ihn das Anschen und die Geltung einer

GETRE Dat, Die LOT, Weide C

värtigen Abschied ertheilen, sprechen efällige Anerkennuna des von demselben hierbei bewährten warmen Aufgreifens der Bedursnisse tes Kreises und ertvicd l n dem Landrathe da1 gebrachten Ausdrücke treuer Anhänglichkeit festen Vertrauens mit der Versicherung Unserer Königlichen Huld und Gnade,“

aus

München, 17. April. (N. C) Gestern sind der deutsh- katholishen Gemcinde ihre Papiere 2c., welche die Polizei am Sonn abend mit Beschlag belegt hatte, wieder zurückgegeben worden, bis auf jene, welche sich auf die Sammlung von Beiträgen zu ei nem Lokal sür den Gottesdienst der Gemeinde beziehen. Die Po- lizei vermuthet nämlich, daß hier eine Kollekte ohne Bewilligung der Behörde stattgefunden habe, was indessen nicht der Fall sein soll, da die Beiträge nur von Gemeinde-Mitgliedern fließen, und zwar in kleinen Beträgen, indem der Vorstand der Gemeinde, ein reicher Mann, das Gebäude größtentheils auf seine Kosten bauen wird,

Co rie

\chwebende Angelegenheit Stattheils von finden. Man Kopenhagen,

wird.

WWalde&ck. Arolsen, 16. April unser junger Fürst, welche: bisher fludire Zeit abwesend war, voi det Univerjita T S sidenz zurück, und wurde deren SUUDOYNEN Festlichkeiten vielfacher Art empfangen; Abends war streih, Im nächsten

7Fricd1 »Ÿ f C} L V1 A 4 eibit namlich) ç

Ungel( acnheit

von

große1

J D

Jahre hat der junge Fürst seine Volljährig«