1851 / 129 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Von Balk 1,, interimistisher Chef der 2ten Flotten- in dieser Function bestätigt. Karauloff l1., Mitglied j Auditoriats der Marine; mit Belassung in diejer Gunction, interimistisher Ober-Kommandant und Gouverneur von Archangel; wird in dieser Function bestätigt. Graf Heyden, General-Adjutant, Dujour=General des Generalstabs der Marine; verbleibt in dieser Putiatin, General-Ad

jutant.

und Pension. Division, wird des General Boyle,

S Function.

612 Privatgebäude einer Abgabe im Belaufe des zehnten Theiles ihres Neinertrages unterzogen.

T urin, 30. April. Die Differenz zwischen der Abgeordne- ten-Kammer und dem Senate ist geshlichtet worden, indem der Kô- nig selbst beschloß, der Gesebß - Entwurf bezügli der Besteuerung moralischer Körperschaften solle zurückgezogen werden, damit das Ministerium daran Modificationen vornehmen könne. See

Der Entwurf bezüglich der Verpachtung der Dampspost der i 10) Stimmen von der Abge-

kordates obschwebenden Differenz zwischen dem heiligen Stuhle unt Toscana. Beides soll ihm gelungen sein.

Der oberste Cassationshof hat die Prüfung der Rekurse gegen

die Dekrete der ersten Tribunale in dem Guerrazzischen Prozesse vorgenommen, Die Diskussion dürfte mehrere Tage dauern. Der Monitore Toscano bringt ein Großherzogliches De

fret, womit Camillo Cucchi, Lieutenant der freiwilligen Jäger von

Pistoja, des Dienstes entlassen wird, weil er ken Diensteid nach de neuen Formel nicht \{wören wollte.

nr betradi Rthlr, für £ Jahr. 10 Rthir. 1 Jahr.

alle Theilen ¿r Monarchie

G c z : Erhohung

Abonnem é

wiIrò

Sar. berechnet

ummern

Preußischer

Alle Post-Anstalten des Jn- un® Auslandes nehmen Bestellung auf dieses Blatt an, für Berlin die Expedition des Preuß. Staats» Anzeigers : Behren-Straße

Staats-Anzeiger.

M a i

Laut Nachrich-

man : nichts als C19 Zu

Militair- | |

Jnsel Sardinien ist mit 106 gegen ordneten-Kammer angenommen worden. Jmmer lauter und weiter verbreitet sich das Gerücht, daß die Unterhandlungen mit Rom neuerdings aufgenommen worden sind. Jn Genua is gestern Kemal Efendi, der ottomanische Schul *nspektor, angekommen. Er soll nach Besichtigung der dortigen Anstalten sih zu demselben Zwede nach Toscana und

l ee 4

Uus Kronstadt vom 1 von Krasnazja zu zen. Auf der Rhede erstreckt sich offene Wasser im Fahrwa| fer von veiten Batter16 fenmündung bis auf ie fleine Entfernung lfer, wobin i gegangen und von da

v - « F melche anderen Richtungen steht das ls [el auf weichem 2Ferner vom

Bologna, 258 Anil (L) Di wahrhaft alberne D, moustration der Verhinderung des Zigarrenrauchens pflanzt sid gleichsam epidemish fort. Jn Como wurde damil der Anfang ge- macht, bald darauf verbreitete sih der Unfug in der Lombarde und im Venetianischen, dann nach dem Herzogthume Modena, unt nun beginnt er auch im Kirchenstaate, Der hiesige Militair- Kom mandant von Nobili sah sich daher genöthigt, ein ]

erlassen, in welcher die Stbrer des Tabackrauchens

iel iel d von der Ha-

und oranienbaume!

vom

gekommen

Berlin, Sonnabend den 10.

warten.

di

í hecitto DVCutc e G

(PLu

1 SPOINESEE A PA EMRA! O SPEIT A O MET Pr R IBE C I N

Unterrichts Nom begeben

| | | j | | l | j Í j g ¡ î »{ s T S E K fi E E S R E D I E H I E I B T P E I E T dena, April Ll.) Sieben Judividuen, im Ulter S ob L j S a (A d, U 2 ç i; i Olirasen pvedrohi wnecrden. v01 23 Jghren, welche sich in Guastalla ersrechteu, durdá N I ZTZS e A Mau “und ewaltth » Demonstrationen mebrere Per- | Wras Radebky 11 3 : : i E j O gu E S P E ) hat heute einè Truppenchau betheiligte Publikum hiermit tin wentge Stireiftl t s E | n auf 0ofsfentllicher Virap m Rauc(hen verhindern zu wollen, | l

idthat sihtba1 | l l i h Ï x 7 t Pt 3 T 17 (6 y horst on 1S(LI C1 )CTICDOUITLen

HeTrteDIgung ,

\fammt Gefolge

N

ge\tern (vrgen wird er nach F | i »trafaecteBbud veiMes Unt int nagenden

ranschläge gs gehalten monatlicher, | ° Ln y ( l ( Yitwirfung iehr seine Bollendun erdanft, General - Directi eehandlungs - Soztietakl. Y Í L F I Ÿ n i g

imniagt

ZHeNten Wenzel.

Jtalien. _Sou hielt u m Senalc

1 Gesebvorsd bezuglich der Besteuerung moralische1 | j L

debattin sich cine lebhafte RKontkri | irUckgefchr|! Ned] (.+ 4APLi 1 ( ;

Hränzen m f üudgenommon MrSs E : N s S o E der heute fortgeseßten Ziehung der Aten Klasse 103ter

Finanz\sachen uicht kompetent sei. | i v : S L L S M N nts O E A Koönit Klassen - Lotterie fiel der erste Hauptgewinn von 150,000

L Ge die Fal A ReT 57,193 nach Breslau bei Schreiber; 2 Gewinne zu

das Wort; neisten | Fine zwis{hen Rom und Toscana auf die Dau von zehn | (1901 Rerfehr. 73 und 53,812 nach Düsseldorf bei

L E B R E O Pr. bei Samter; 6 Gewinne zu

D E E Dodane dee A E Rthlr. auf 19,739, 21,739. 29,121. 30,233, 30,495

der Regierung a O uno 78//8fin Berin bei Dread nas Breslau 2mal bei Schreiber,

Ey Nodifica Z , Landsberg bei Borchardt und nah Mag-

val n E an L V Miifida : 1 5690 R 1 zu 1000 Rthlr. auf Nr. 4759. 4907,

: 327 719. 71,676. (9/940,

bei Baller, bei

i | imal bei Seeger, nah Biele-

»toréssén vôn: dei Arakgu - ObersGlenschen H hecfische Staats - Anleihi E i Cóln bei Reimbold, Danzig

N ; io C O N : / Ehrenbreitstein bei Gold-

iber hnen vor vürse g hal ( raomidt, Elberfeld Zma i Heimer, Halberstadt Zmal bei

/ bei Lehmann, Königsberg

Sieburger, Merscburg bei Kieselbach,

| chweioniß bei Scholz, Stettin bei Wilôna,

| l. verzeichnete Schulzengut, gerichtlich abge- | von den Prioritäts Actien Der Kralau - Oberseh V O did Pätsh, Zeiß 2mal bei Zürn

schúgt auf 6052 Thlr. 3 Sgr. 4 Pf. zufolge der ne! E R E Ver Cuno | E Son ¡{8 Gewinne zu 500 Rthlrn

Hypothekenschein in unjerer m vis 1 | i \ / T N C N (4 T A E H t G R uf N 5 3057. 422 988 12,479,

axe, soll im Wege der n ! L ir V4 §4 leberzeugung zu vesetgen, daf er alte preußische Sinn arich 1n S y 1A E S S N

n Wege: pen 1 14 436, (6 288 C00. JOOS 23,915. 244172, 24/403.

29,929, 30,641. 31,536.

12, ( 13,263. 43,683.

18,941. 51,841. 52,060.

59,886. 63,471. 65,310.

76,032 und 76,3975 in

h bei Burg, 2mal bei

Breslau

Königl. General -' Lotterie - Direction.

wesentlich

Cine

len auf Nr. 15,4 Königsberg i.

rd

Boltri a die Aontgiic)he Dei J l LUTCII 3 LCTA men f IPUNG D en Çc1 } Us? erhalten j n 10eGcanl 0 De 111 \ 1(1 E ( aucnden Cen | Ï raa mit as l D. : 4 und 77,156 in

c al 01 S Eg S) Einem Königlichen LVeirete vom U,

{Ari E S Ad S ARO T I V s C D T C E © (B EOUT M R A É

D E E A EEN A R R Mr T I EAE E E V I APT A7 DEAT A A L E TYIYAR E R SOTS S E E E A A I TIBE E D

Bekanntmachungen.

GBerichtlicher Berau.

ckchulzen Unton Klingsporn

Züllichan-Schwiebusser Krei} ycfenbuche von Dorf

V O1

Q OILO O, I A r Q -— - , D004. N T0

¡othwendige1 ubhastation ind nach dercu Liquidbefund im Nomi1 l estin

am. 18, A 0D ada 1 L Di Thalern Preußisch Courant erfolge! O Habe ch ; an ordentlicher (GerichtsstclUe Hi { G 4 E C itgecgennehmen wollen, habe V l chlang l i de] / bietend verfaust werden. V J) D orstehende Q I L f @ L, aben beu Nachmittag um 3 Uh E A N G as C Lid, Q R hwiecbus, den 4, Januar b il g ua einen 01 t agen v den iZ 95( S969 (5/657. 46,000

4

KreiSgerichf

[314] Bean Borchardt, Der hiesige Wollm H La Barmen bei Holzschuher, den 289. u 10, A bente ay Ü —— T SCIO die M s L E E Sternberg, Cöln

tau as ; T0 C A D T 4 a N G A bei Roßoll, Elbing

O nd Saa U s, a E ‘vysohn, Halberstadt bei

i O i [1 Ç p i Lehmann,

vorgenommen

tratau- Schretibet

abachalten, was merken, daß die ‘hiesi

Nar sd ; gicbt, Borschuise auf LVBoue 3 l (062, 5 C ÉCA 5 5 ,

Görliß, Ny " Vel Brauns,

] Potôdam 2mal bei

\

| 306]

1) Bei der d 9. Pr D, stattachabten Verloo sung der Krakau-QO nen, dann der unmi hung der Prioritats wurden dic in den L mit den Nummern Neihenfolg« eführten Effeften durch getroffen,

2) Die baare Auszahlung der verloosten Ci Obligationen erfolgt am selhause E, Heimann

Original -Obligationen, daun d

so wie der noch nicht fälligen

Fisenbahn- Obligatio

-= 009 35,902 49 027 59 609,

vorgenommenen zie n Magi genannten Dan

( G N

nachfolgende î erzeichm/jjen lil ar

E E D

acgen DAzu

und zwar nach dem Nominal-Betrage zi\ch Courant. 3) Kann Der erat (Hrundec ahlung der Obligation 3 gerichtlichen Amortisations-| gedachien Talons zulähsig, F} der Besiyer der O

gebenen Gründe!

"rcenntntes

nen MKuder 1 Nittmeiste1

(20rd

versaue uus rdinand

hina enigen,

Ug loosten Obligation in A ivilrechtliden (Grunde an den Du deuUDriae ini

5) Die Umortisirung Od t belegene Lehngut Nackew lust gerathenen oder vernichtet Ansprüch« Xijenbahn - Obligationen, so wie d dazu oupons und Talons, ist bei i Landesg Wien zu erwirken,

Das Verfahren hierbei wi jeyen gepslogen,

Vie diesfälligen gerichtlichen werden auch in der Breslauer fundgemacht werden,

[chlefiscbe mannsduorf ¿Forderungen gehortgen nen vermeinen, hierdur peremtorisch ichte in auf Den L Id, S anbverauiiiten Termine, Morgens zur gewöhnlichen Kanzlei, {

v&

hehener Meldung 1 Perjon od

i

Liquidatil

\sterreihischen Hroßherzoglidwer (Fustiz legiti

Unsprüch

Î bescheinigen, | \ | An den

Meschet c Rheda

abgewiesen werden. Bon | An d Nr j it 1

an den l A SBLes | i ¡l ] {U E L {Ung ( M 94 1 E 2 2 - fu L E - Ä É An den ( Y y E nigen WVehorden und 0 Vvration

Arnôberg

er durch »Diïte vollmächtigte zu erscheinen und 1hr«

zeitung

Amortisations und Krakauer

Forderungen gehörig anzumelden zu

widrigenfalls aber zu

( deneiven

Das gerichtlihe Amortisations - Erkenntniß bezüglich Auferlegung eines tillschwei Der Coupons oder der zur baaren Rückzahlung vecloosten präkludirt unt L bligationen muß aber innerhalb des Zeitraumes von dieser Veipslichtung zur Anmeldung werden jedoch aus- Î T LaY, ) M N vier Zahren, vom Verfall- oder Rückzahlungs-Terminc genommen : Ie s S M 06 aran Mgi angerechnet crwirit und beigebracht werden, da nach 1) alle Behörden und öffentlichen Anstalten wegen der : E A Ablauf diefer Frist jedes solche Erkenntuiß als wirkungs- laufenden Abgaben, wegen der F los angesehen wird, K Hagel Fassen-Beiträge, del Leisi ungen «( as

0) Ie verloosten Flloritats-Actien der Krakau-Ober- Pairimonialgericht und an die Kirche und Pfarre | i schlesischen Cisenbahn werden M Lit db, Pei Der zu Neubuckow, so wie wegen der jährlih an das | E e Landes-Hauptkasse in Krakau, und zwar, nach dem No Heil. Geist-Hospital zu Lübeck zu lcistenden Korn en ven DVS minalbetrage in Thalern Preußisch Couragni gegen Brei- Abgabe von 10 Scheffel Gerste ; Personenpost nah Warburg (Kassel, Cijeuach) bringung der Original-Actien und der ne nichi fälli diejenigen Gläubiger , deren Forderungen in das 10 11, 20 M, Morgens, gen Zinsen-Coupons, baar rückgezahlt. h Hs

C é 6 : S I h Vi O : ) s Hvpothekeubuch des Gutes Nackow cum pert. ein i j n den Ug Nr, [Il 7) Wenn die noh nicht verfallenen Zinsen-Coupons getragen sind, sowohl wegen des Kapitals als del Personenpost nah Höxter 3 U, Nachmittags. wegen UAbganges nicht beigebracht werden können, so

laufenden Ziasenz Hameln (Detmolb, Permont) findet die in Absay 4 enthaltene Bestimmung auch hier dic Ansprüche der Mitoormünderin und Wittwe z U, Nachmittags. Unwendung.

- T S A ; / 9 n Zug N Un den Zug Nr. Vil H 2 A à des Erblassers, geb. Freiin von Stenuglin, sowohl n den ug 7er, V, E i R N 2) t i, 36 M L din 8) Die Amortisirung der 11 Berlust gerathenen oder aus ihren Ehepakten, als auch in ihrer Eigenschaft Personenpost nach Kassel (Halle, Frankfurt) Zug nach Köln (CElberseld) 0 U, 9 (, Abn u vernichteten Prioritäts - Actien oder der dazu gehörigen )

als Vasallen-Wittwc 12 U, 20 M. Nachts, | » » Münster 19 Coupons is} bei dem Landesgerichte in Krakau zu erx wenigstens haben dieselben im Meldungsfalle keine Cr- der Reisenden und ihres Bepäckes stalt, wirken. i

i G, d C Qi stattung der Liguidationskosten zu gewärtigen, Jm übrigen gelten in diesem Falle die im Absatze 5

E | i Rosto, den 2, Mai 1851, erwähnten Bestimmungen. M Großherzogl, Mecflenburg-Schwerinsche Justiz-Kanzleî, 9) Die Zahlung der am 1, Zuli d, -

unte ó werden

utt aus die gre ) F 5 won

Perionen

sich mögli

Mittags

Regel nur lol 1 wün|chen, werden ersucht nach ¿czjerioyn l Ü lVends, aubt L V 10e1 G ( ud / aderborn, | cen Hamm, ch «h ' I bten iber die damalige Lage de1 7 na (i vC M ommi} ion anzumelden dami!i l } hie | An den J h Beratl it ohne UAusdruck blieben. ¿Fostitellung des Festyvrogramms Rucksicht genommen werven kanu rankleit und IWiederge! Ll l (4 A Ui : : N ; S 4 J (

S Mat 15801

er Präsident des Staats

von Manteuffel

j uach achmittags. namentlich eFeucr- An den Zug nenpofst

ausdrucken mochte.

unverdiente

P, Den G. verscieden-

( ie lei i . «ov odton Ans(vrud urch jie allein \chon gerechten Anjpruch@) wie sehr diese dur das

erwor Y f di an Mich gerichtete reiben m 29, April erhoht ora e i‘ - (Hottes

I ( _ o 61 jer Beweise bedurfen. egen

Kammern hat indeß Konslikte ven : o váren, der Stellung Preußens 4 inneren Entwickelung Schaden zu bringen Geaner Preußens mit Hoffnungen

Koln (C Patriotismus Münslex 3 B ( ieden, welche nur geeign An den M 1, A aa Geofaby feier d S l t (cl 4s hei A die v al elche daher aliein i blicken konnten. Mit Eifer haben Sie sich, meine Herren, Zhre1 Aus zugewandt und durch die Früchte Jhren Thätigkeit sich neue Die planmäßige 19te Ziehung der 90 Serien, \nsprüche auf den Dank des Landes erworben, 34 Geseßentwürfe 15. Oktober d. J. und an den darauf folgenden Tagen zur Ver- sind, nahdem sie in beiden Kammern ihre verfassungsmäßige Be loosung kommenden 9000 Seehandlungs - Prämiensceine enthalten rathung gefunden haben, der Staatsregierung vorgelegt und zum wird am l Theil \chon nach erfolgter Allerhöchster Sanction dur die Geseh- L, immung publizirt worden. : Vormittags

nach lberfeld et afweien nach Koln 09 I » Münster 4 » e Minden 3 »

Mit dem Wunsche: der © immerdar quf derselben, zeichne Ih

C s o (14 On reuBen. ilbelm, Prinz von Ferupes

Finanz-Ministerium. t / |

Ber anntmaGung welche die

hohen

: at4. j Mai 41 891

Berlin, den An wohledlen Magistrat

Zwischen Hamm und Kassel findet direkte Beförderung zu Berlin.“

Die Beförderungszeit bcträgt circa 10 Slunden. Paderborn, den 29. April 1851,

Juli dieses Jahres

Westfälischen Eisenbahn, 9 Uhr im großen Konferenzsaale

Königliche Direction der

verfallenden von Both,