1851 / 133 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Maschinen Ste>- und Nähnadeln, Knöpfe und Me} und Teppiche, Nägel und Schrauben, ja beinahe a die neuere Civilisation zur Beguemlihkeit des fertigt. Hier verlangt die Verbreiterin der wie sie die Riesenbogen mit unglaubliche Geschw lehrung in die Welt \chleudert, Abtheilung des Maschinenwesens zerfállt in drei erste Abschnitt enthält alle diejenigen Maschinen, mittelbaren Gebrauch dienen, ‘eft wirkende Theile von Maschinen. Fortbewegen von Massen und Mensche Wer mathe! natische und Pistolen und landwirt thschaftliche Geräthe ; ichnitt enthält alle fabrizirenden M aschinen, die aller gewebten , onnenen, ten Stoffe, zur Metalle animalischen nund dienen; der dritte : Abschuitt begreift * Modelle bauliche velhe in se<s Klassen vertheilt sind. Ote Vier [8 p sollen si<h blos im Allgemeinen au} die Dre schinen zum diretten Gebrauch, arbeitende Mafschine beziehen, Wir werden später au| fommen und di Verbesserungen

nauer rvorhebe n.

>

zelne dir ben un Messen u. \. Büchsen, ge\p gefilz mineralisen,

G H v pvr U vor

Der Ausfstellungsraum wesens befindet si< im nordw man den größten Theik dei Mas chen großer Raum am äußersten Westende Baumwollenmaschinen des Vereinigten

mehreren Dampfmaschinen in Bewegung erhal ist Baumwolle, die vor 80 Fahren vo1 ? hen gesponnen E ta

an Stelle der Wolle s die Baumwolle zu Vér hen maschinen nehmen lehren. ¿Wer mag ten, ganz England hen ausreiten, ein f

Palast, herzustellen, bestreiten, das der Markt dieses Landes ganz und Abtheilung des Gel ( gränzt, enthalt Spinnen, Weben von Flachs und Woll ebst lichen Jacquardstühlen ; man mit Vergnügen betrachten.

[ul

f Ao est +10

von b Lo ertehrsoL Fur Den feinen Sih mit zem unserem Zeitalter, Eisenbahnen zu üb o ungeheures Gebä nicht Lie ar

ein i)

eworde Augenbl in Erfol

unT wel

erIpani

Se

Do audes,

eine gr T

Geht man östlich, längs de1 man in einen andereren gera1 Dreh-, Hobel-, Bohr-, Stoß angefüllt ist, ine solche und Vollendung in ganzen

stl

imigen

Zweckmäßigkei

der Ausfuhrung

Bekanntmachungen.

170] (& D1 (Bea. die. Henriette verehelichte Glichsland, Anwaltschaft erhobene Anklage { Kreisgerichts die Untersuch1 ung offnet worden. Dieselbe konnte nicht M werden 1nd wird geladen, in dem zur mündlichen tlage E den 25. U Ii R O ¡ in unserem Sißungszimmer im che ialigen Vder- Lau- desgerichts-Gebäude hier anber aumten Termine persön- lih zu erscheinen, die zu ihrer Vertheidigung dienenden Beweismittel mit zur Stelle zu bringen oder solche uns so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß sie noch zu demselben herŸ jeigeschafft werden fönnen, Erscheint die Henriette Glicheland in ten Termine nicht, so wird mit der contumaciam verfahren werden. Ratibor, den 14. März 1551. Königliches Kreisgericht,

l Ga on,

T ha

uu

>taats des unterzeichneten

durch

hierdurd » Berhantd

R.

anberaum (X ntscheiduna iIN

dem

Frste Abtheilung.

1

Nothwendiger Berkftaus

Kreisgericht Schweß.

Das im Kreise Shweyz belegene Gut geschäßt auf 6270 Thlr. 1 Pf nebs| Hypothekenschein in der Registratur landschaftlichen Taxe, soU

am 5; D ezember 1851, Borm, an gent icher Gerichts} stelle subhastirt werd

><hwe Len 23. April 1851

Kbnigliches Kreisgericht. “1. Abth

5

Sr, S

elihte Anna Charlo hierselbst hat gegen 1 mann Joachim Benjamin Trennung der Che geklagt weil ex wegen zu einer mehrjährigen Zuchthausstrafe urtheilt is, und darauf angetragen, schuldigen Theil zu erachten. Beantwortung dieser

ermin auf

den 19, Juli d. J., Vormittags im hiesigen Gerichts -Gebäude vor Herrn Stadt- und Kreisgrihter Mix anberaumt, zu welchem der Arbeits mann Joachim Benjamin Weißbrenner unter der Ver warnung vorgeladen wird, daß bei seinem Ausbleiben angenommen werden soll, er be streite die Nichtigkeit der der Klage zum Grunde gelegten Thatsachen und daraus gezogenen Folgerungen,

Danzig, den Mai 1851.

Königl, Stadt- und Kreisgericht, 1,

tte Weißbrenner, gebo- thren Chemann, den IBeißbrenner, auf T odtschlags rechtêfräftig ver- ibn für den allein

Verei) rene Wrang beits

ZU! Klage haben wir einen

I U!

% Der

e

Abtheilung,

Betanmntma< un g, Jnstitute gehü-

[276]

Die dem Königlichen Sechandlungs - rige, bei Bernstadt in Schlesien belegene Flachsbereitungs-Anstalt zu Patschkey foll mit allem Zubehör an Grundstücken, (Hebäuden, Betiriebs-Einrichtungen , Maschinen und Utenfilien nebst sonstigem lebenden und todten Inventarium öffentlich

an den Meistbietenden veräußert werden, Hierzu is ein Termín auf e O U nt d, Dé, von Vormitt, 10 Uhr bis Nachmitt. in dem Konserenzzimmer der Seehandlung, Nr, 21 hierselbst, anberaumt, Kauflustige laden wir mit Bezug auf die äußerung dieses Etablissements von unserem ten, dem Disponenten Trautwein, unterm, 8.

Uhr, Jägerstraße

wegen Ver- Beausftrag- IUni 9, 55

Lebens Intelligenz, die Presse,

unsere Aufmerksamkeit.

namentli< zur Bewegung, Maschinen

physikalische

egeta

die einzelnen Maschinen ; d Aenderungen

ston werD ten Wel

mehr

hn oor aldiinott MGneidemac<zimen

630

Sachverständigen eben so mit Bs ein {óönes Gemälde das Gemüth Neben diesen Bauwerkzeugen f von Maschinen, namentlich Krahnen, Be=- nigungsmaschinen , Dru>maschinen ganze | Schraubenräder , eine Braueret, Der | Marine- und anderen L Dampftinaschinen, un- | draulische Pressen u. \. w. Alle dieje ein- ¿en Raum bis He- } dale-Gesellscl aft, die im

ser, Papi erbagen lle Artikel, welche verlangt, ge-

es Künstlers.

Pumpen,

indigkeit zur und

Die Abschnitte. welce zum odei zum n, zum Wiegen Instrumente

uu Dem westlichen n Wege, wel unter uns Probe1 E Menge einzelner Bestand

in den leßten 20 twesens hervorgerufen sen : >tühle, Dre i Klassen las | i Krenzungen verschiedensten

n N s n und Daui 1 E: ) U T 1 ] Di Linken befindlichen See

Kehren wir S i und zwar parallel + der zwette Ulb- A 5 N s) x y Á N z U, L t IViVr ¿ur Bearbeitung L M Ra E der | E I en Und CINer lischen Siofffe nen un ELIEES nicatonomittels, staltung des dur) Tie

große Mds

bi

t

ransp21

r Coustruct Z : chienen

[genden

2 -

hscheiben, tri h auf eine vo

des Maschinen O C Gebaudeces,

impfmasc{hin

S) VanSPorTWwagen

ovllîom

Pressen , Dampfmaschinen , Papierschneidemaschinen, hy- Maschinen nehmen den gan=- zu den <0 nen gußeiseruen Thorwegen der Coalbrooke- Transept ausge]te llt sind, ein. Theile hen wir so eben zurückgelegt ha- 1 von Radschienen, Entwürfen Ao Eiseubah-

Ja a n vat.

des Ge

lz eile des Co eine S><lüssel, as V L U andrre ständige A

aver

Kutichen

men

aup ket

U 4 L

1E,

¿0 “(ahre arnug=-

» N o x) VOGD

LEN,

eren

1 MinenreITy

wesene

7 v Ei N i 9 ne rTipurbIg randwege

bet

R; E D A d 1: SUEIE I I I P C E it A C EACIAAS A ASE F T C: Al S De 1M Sn S G T ADE uui Al.

tenntm} zulenden

eru

dem Ben reibungen und Veräußerungs bei de! Avntinitrarlon Anstalt zu Patschkey und der Maschinen-Bau-Un} den gewohn h Admi! ine 1T C

G ( t eraniaß

3 ermin

ihrlich e Licitations

mit

Besch

inn

Kauflust über dic 4 erh

Die esichtig nag desselbet 3erlin, N pril

"Géneral Direction

1851

Fifenbahn verdungen d L Ole Giesexunge. gewöhnlichen Gesd hierselbit einge} Gesuche und 0 mitgetheilt,

stige werden! Aufschrift 4

De CICTETLINIO

S 10

in den

portofreie

Abschrift derselben

ernehmut náslu

n mit del

/ )on Plattsuß

12 Ut 0, 20) NIONINITIOOS

uns einzureichen, mit dem Bemerken , daß

später eingehende Offerten unberücksichtigt bletben und

daß in dem bezeichneten Termine die eingegangenen Anerbietungen in Gegenwart der

bis zum

an l eie - erren (5 o- n Ou, 1851, | Q TEN Direction Ó 2

nuhrorter

etwa persönlich erschei nenden Unternehmungslustigen eröffnet werden sollen, Aachen, den 28. April

Königliche

Agchen - 2

tuicyen

Außer den acnitanden w11x 1)

De! üssclvorf über Aufhebun

lung 2) De Oi Fisenbahn digten rer über trag, dic >tatuts

von

Zum Bau zweier auf det schen Staatsbahn zwischen den Di Neuen- und Ultenbeken zu errichtenden Viadukte soll die Lieferung des Bedarfs 3) 9 1) an Sandstein-Werkstüken und Ge- a wölbesteinen für beide BViadukte, circa 509,000 kubifk-Fuß, an Bruch- und Mantelsteinen Biadukt bei Neuenbe>en, zusammen ruthen lagerhafte Kalksteine Wege der Submission in Entrepr1\e gegeben wée erden, Die näheren für beide Lieferungen von einander ge- tiennten Bedingungen können im Büreau der 1. Bau- Abtheilung hierselbst täglich in den (Heschäftsstunden eingesehen, auch daselbst gegen Erstatiung der Berviel- fältigungsfkosten einzeln mitgetheilt werden, Die Offerten sind der unterzeichneten siegelt mit der Aufschrift „Offerte zur Lieferung von oder „Offerte zur Lieferung von Bruch- und Mantelsteinen“ bis zum 23sten d, M., Morgens 11 Uhr, portofrei eîn-

Den

fleineren L

Schacht- \chus} |

für den 3000 Sollte

1m blie

ein Nachtrag Vieleiilgezn

bes

V(T- D, M.

Direction Sandstein-Werkstücken““ gung

Nummern in

einen

sammlungen, die Wal

, betreffen,

der Herren

das eine zurücfbleibt,

1 E F R G I G S R E R Sb a T E hi la R « A

Mend eneral-Ber|ar Ylal « hiestgen Bor 1m 8, T res de 7 der Präklu 10) %5 r Fortseßung

Gesellschaft geschlos] senen, bereits Administrations Bahun,

von mehrer 19 2

VY

welche die

eter des

ad 35

und z

völlige IV enn

eine (

O0 des

"O

zewunderung erfüllen werden, wie

eine mannigfaltige Sammlung Zuermühlen, Rei- Mahlmühlen, Modelle

von

bäudes

ommu

Dre

40

E

man

Modellen von

indurchgeht, Dan)

uUSIoa i

1Lr1

werden

ninlun

G F ges ent Iatuis 1

Y

au/j Nachmittags 3 Uh

r Wittwe

sion n

ut

des miî

Berxtra

)/ L CUG

uni

ugleich

ein

10 demselben zu vereinbaren sein. Actionaire, ral-Versammluug beiwohnen wollen, haben nach $. 29 Statuts die ihnen gehörigen Actien bis zum im Direktorial-Büreau der Oberschlesischen Cisen- bahn-Gesellschaft auf deren Bahnhofe hierselbst zu pro- duziren oder deren am dritten Orte erfolgte Niederle nachzuweiseu 2 Exemplaren zu übergeben,

das andere, mit dem

der Quittungsbo zen Mitalie! zu

1

í

sicht auf das Gewicht, da ein eisernes Pferd nicht so leicht überla, den werden kann, wie ein Thier aus Fleisch und Blut

Vex Tassen wir die Abtheilung , welche den Landdampfmaschinen gewidmet ist, so kommen wir jeßt zur Prüsung der Seedampsma- schinen; während wir die Schiffe, welche diese Maschinen enthalten an einem anderen Orte näher betrachten werden. Der interessanteste Gegenstand dieser Abtheilung is eine vierfache Horizontal-Dampf maschine von 700 Pferdekraft von den Herren Boulton und auch zur Anwendung der Dampfschraube geeignet. Nicht interessant sind zwei kleine Modelle, wel<he Herr Murdok in Sc im Jahre 1785 angefertigt hat, und die auf großen Maschin aufgestellt sind. Das eine is die oszillire ndermaschini vor mehreren Jahren mit so großem Vorthetl zu 9 30 eingefuhrt worden ift, und die durch 1hre Kompendiojitat 1 fachheit viele Vortheile darbietet. Das andere Mode Maschine vor, in welcher der Dampf durch eine Lampe Unter den hier aufgestellten BMarine-Dampsmaschinen

Paar an oszillirende Maschinen aus ] Sompaguie. dieser Abtheilung stebt

nachti

Dice

( 1 E Lt 0s nde Cy

erzeugt n Lr sind Veo 6

Del Fabri

ntrunm

c Ee R Ä I "Cb 'ABE R R R H Boa R U Le I M R

10naire

en Fürstenjaale werden die

egenstände

Geschäftsb

uni

t eingeladen L bezeichneten We- | â DIY | ellung

F Borlegung

9, Billerbeci c

e axs

tionaîren gestellten

bes {bhaltung der zlfahigkeit der Direftoriums, einer Abanderung zu unterwersen zu berat i und zu beschließen sein. erwähnte \chafts-Statuts beschlosseu werden,

Abänderung des

ivelche der

10

1zung des wählen sind. wird, daß nach $. 49 der Statuten Actionair werden Actienbuche verzeichnet sind, und daß der Actien in den leßten 8 Tagen Versammlung nicht stattyast 11, o iw! laubt is, sein Stimmrecht durch Bevollmächtig uüben, die aber selbst Actionaire sein müssen.

Es wird auf dem Nathhause zu Rosto> im Banl Lokale ein Büreau errichtet werden, wo die Actionair oder deren Bevollmächtigte sich 17ten 6 Uhr Nachmittags, am 18ten bis 4 Uhr Mittags und am 19Bte a 9 Uhr durch Vorzeigung ihrer Actien zu legiti miren und Einlaßkarten abzuholen haben, welche dem Eintritie in die General-Versammlung sind, Am 19ten, Morgens um 9 Uhr, wird gitimations - Büreau geschlossen und können dann Legitimations-Karten mehr ausgegeben werden

Nostoc, den 28, April 1851,

Geo. Meyenn, des Ausschusses der

lezten

rx Oberschles angesehen in Betreff

Une Hesellschafsts (General - Ber Mitglieder und Aus-

wie des

von

(Hesell- gleichzeitig

( Morgens 7 wird

Gene- )

29\ten feine

Verzeichniß der Rosto>der Bank, von denen

Siegel der

Vorsitzender

3 bis 10 Uhr Morgens bis

bei vorzuzeigen dieses Le-

und 4mal ujseldorf 2Mmal b einemann Nuiße bei Jakel, Natibor bei Sa- S Gübenbofer, 9986. 8330. 91258, 18,330. 18,424. 34,034. 35,0 L0 U /ALl, 01 /U2.

iller, mal bei 026. 5918. 5,124. 17 065. 21 29 079, 30,398. 15,070. 49,360. 49 4141. 0/,190, 99194. 59883. 61,182. 65,601, und 79,908 in Berlin bei Alevin, bei Bal- men bei Holzschuher, ‘Pan 4E (het R Al nach Bar mert, Coblenz be i Geornl> C n O E, E l

dóln bei Reimboldt, D

Ehren! j Vel N anzig bei Nozoll, hrenbreitstein bei Goldsch midt, Elberfeld bei Heymer, Erfurt bei

/ 346.

2,104 607,603, 69,901, lèr, 2mal bei Bürg,

Gefahren b

Gegensatz zu der ersteren , wird, den Zolltarif ins L Wunsch ausgedrü>t is, die noch niedriger zu stellen. auf die Wirkung ist, welch

ADr( T indem darin 11î( dringend eben treten zu lassen, sondern sogan jeßt bestimmten Säße für das Es ist begreiflid, daß man sehr begierig ( diese beiden so cntgegengeseßten Adressen hervorbringen, und ob sle nicht vielleicht stillschweigend ad acta legt werden. Uebrigens glauben wir kaum, daß dicse1 Vorgang #0 ganz ohne Nachahmung bleiben wird, und es scheint nicht unwahi \cheinlih zu sein, daß auh andere Zweige der Judustrie Vorstel lungen einreichen werden , so daß der Relcboratb feine leine Auf gabe haben wird, will er wirklih alle Wünsche berúdsihtigen.“ Das neux Chegesetz ist, dem Lloyd zufolge, zur Veröffentli=

Be Roheisen

ge

f A1 S des Nehm

R wal an

CdItIoNn

eße keine Geltung erlangt.

erwähnte Umgest« altung

egimenter und Errichtung

ist nunmehr definitiv fenevig menter beläuft s{< svnach a Bewaffnung die bisherigen Vor. 1 ] si< nur d ur

des

unter

der heutigen

\ Kamm I, ein

Sihung der zweiten Petition von Eingesessenen des Amts miijation der Provinzial dem a üdenita an mit dem Bemerken, daß landschaftlihen Angelegenh werden,

Ing

V \ 2 »4 O1 »*.

M LanDMafsten betreffend, wei

L : Petitions-Ausshuß verwie}en

fch1 1dlungen über die provi ( 4R

Y' 0 G on DeN Die

eifen

l Verla! y

wol

if pY

O I n ch naci O

Sodann erfolgt eine Mittheilung erster Kammer Uber ein eines Mitgliedes erster Kammer, betreffend dit der in der neuen Straf-Prozeß-WVrdnung ent

n Antrag sofortige Anwendung haltenen Eidesformeln

«®