1851 / 140 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

ï ( 4 ; + S f d] E Fi s ; (, N E » T 4 4- 1 Rihlr. 10 Sgr. Parterre, dritter Rang und Balkon daselbst 20 Sgr. spiel in 1 Akt, ver F. W. Gubiß. Und: Solotanz. Anfang hall S 5 Königsstädtisches Theater. Amvhitheater 10 Sgr } : f 7 Uhr. : E z Dienstag, 20. Mai. Mein Freund, Posse mit Gesang in 3 ZU dieser Vorstellung bleiben die bereits gelösten, mit Billets zu deser Vorstellung sind in_Der K t Akten, nebst einem Vorspiel, von J. Nestroy. Musif von J, L. R <- | ( L S ( i c ï f E u aven: te Dienstag“ bezeichneten Opernhaus-Billets gültig auch werden die | im Schausptelhauf zu Potsdam zu folgenden Fre e % L c D Stenzel. : i dazu noch zu verkauf vi Billets ebe Falls it Dienstag“ be Erster Balkoi und erste Rang =- Loge “D Sgr. _ ATAD! un Mittwoch, 24. Mai. Mein Freund. Das Abonnement betragt. y L eichnet ne her taisenve Billets (Wensuns Ta 1 Parquet - Loge 2! Sgr. Zweite Rang - Loge 10 Sgr. Parterre Donnerstag, 22. Mai. Mein Freund. 5 Rthlr. für £ Jahr. f Alle Poft AnFgtten des Jn- und ; n Potsdam: Seine Frau, Lustspiel in { Akt, von O. zu 10 Sgr. Amphihcater 5 Ggr. : 10 M e Or: : i U tr Bestellung auf 1 : ; T O E y N us n ¿llen ile dor NT Q 9 Z á ; dieses Blatt an, V1 2 T F. atl iy Q tr avid od Lujst=- in allen Theilen der Monarchie Sj i DIELES [ Hy ür Berlin di Putlip. Hierauf: Der Kaijer und dic Muüllerin, historisches us : C hne Preis - Erhöhung j ; ; Expedition E taats- | | Kei cinzelnen Kummern wird M 1 é s Anzeiger: i: / / x / L S Behren-Strc

ver Bogen mit 25 Sgr. berechnet

für Berlin die

b o 7 y 2HC€ 41

2 Grse vom 19. Mai.

ivélisel- Course: Niscnbahn-Acticu-

D E E E EPEERE E E

Sia - Adclin, | Map - Frioriäte- Actien. | Kapital. f e 140. Berlin, Mittwoch den 21. Mai | » Tares (Oos 5 "Qa

Brief

50) Fl, kurz

350) FI. 2 Mi Der Reinertrag wird

) MK kurz 502 50% 1 | d 1A A N in der dazn bestimiten Rubrik ausgefüllt

+3 0

(

( E REE E E T E I E S E E I R I T I I S I A E A R T P T R E E è - P AC T Ai E S C

; 04 r gs D F T O L Le SE E S P [A C E e E L, R T E Bf V 2 R I POME E B É ER L S S O R U) K 2 Mi q Die mit 34 pC1. bez. Aclien s1n& v Staal gar | A E i E

ihrliche Verloosung à 1 pCt unortisirt

act foleter Bekanntm. | | L e aci er 6! | c S Siimmiliche Prioritäts Actien werden durct

> Mit ; 2 mi 80) Berl. Anh. Litt/A. B. 6,000,000 4 ; hz. Berl.-Anhalt

11,800 | 971 B 2 Ii ¡9 95 do. Hamburg |--«.-- 8,000,000 | / L 4 a 97 b do. S Veh M | 45 2 br 2 U ? i Thurn und Taxis sind von Rengensburg hier ein- onnen, absolut nöthig, zu wissen, niht nur wie dieses Kapilal 150 11 > 311i H E: O t ti T q } | 5 Ls 2 1 d L O E O0 VOUU 1 M7 I? e 9 L N r0 N 10 ( * ahr > O , b o { v1 Augsburg - +* : S , 150 F1 2 Y ) do e eertyiatial . E | « | ; D Â D C CV 0,00 ¿10d 4 h ( ) anderthalb Jahren geartet war, sonder» au, wie } 2 ) de ts od ()(} | E Si ) ots Maga: e! 8 2001| 4 94s D d î j a wn H Die A Gy E E «U O : E s i r A L ( f c 4 : ; l lo. otsd.-NMigd. 1.000,00 « U d »LSC L8 ; L C Hy : l es roßer : on Hessen wird, e m ICLDPS 11 ¿P ; Eben |o nöthig ijt zu wien, ob und

reslau. -- 5 Tame Sn Magsd.-Halbersadt .. 1,7C0,000 | 4 # E; do do 00A O ( D | dreußen. Breslau, Anfu1 ft 3 Minister-Prasident Manteuffel nt V { Der To I he erfolge! Die V lche mit wel<em Defiz das Jal i i O J E En anfteunei (i L 4 L i l ZLDIULC L gen Q arat, Di 114 C) Q/C fl as A

Wien 11

Leipzig in Voural in E E d 99 do Leipzigdær E 2,300,000 | |12Z1 18 do do L161). ¡000,000 | 5 / x G Lesterreich. Bien, ofnachricten Date ther Maßreaeln zur Nontaas am “dter Glacis stattfindet R F )e welche Doft2it e d 4 U eiwa ALGIOPe F E os Frankfurt a, M. südd, M E S ; a Halle - Thüringtr.- 9,000,000 | D ¡0 bz do. Stettiner... 800,000 | 5 9 ß, Regelung der Geldverhältnisfe. Die Finanzberathungen, Die Ver- O 5 E A S 1d E V S L L a M S A Ps A 1850/91 L Per bedroht. ls i : C Mde... Lo DOUUDO E E: c Magdchb.-Lelpzige! 1,788,000 | 4 j handlungen über die Donauschifffahrt. N i dit e s P A L IAS weer A erjheint. | ne beide Aus} ! e erscheint eine gründliche ers<hópsendc Budgel-

: Rees Che. ie 1.500,000 | 4 Halle - Thüringer { 000,000 | 41 } Bavern. Münch en. N b ahdlunaen ach mut dem Vernehmen na<h au< der Vater Sr. berathung rein unmöglich. Alle Welt weiß, in welchem enormen Inläündische Fonds P fandb1 iese ? Papiere und Bonn Coln...) 1,051,200 | 5 6 L Coln - Minden. } 674,900 | e Bürttemberg. inttggrt Kammer s A (aje ita 3 Kaisers, Se. Kaiserliche Hoheit ¿herzog Franz | Maße das jüngst festgeseßte zweijährige Budget namentlich durch die Geld - Course. DRSdeld, BIbeeld. | MOOROOO 1 E be do do 3,500,000 | 5 ¡1 | Schleswig-Holsteit Een abira A A0 Lêr Notabeln-2 j ! Das Befinden Sr. Kaiserli- | militairischen Rúüstungen und durch die von der bayerischen Regie- Ctééle Vohwinkel ..! 13000004 ; Rhein. v. Staat gar. | 1,217,000 | 34 825 B sammlung j j chen Hoheit des Erzherzogs Ferdinand | hat sich seit seiner | ‘rung förmlich gesuchte Fntervention in Kurhessen überschritten Niederschl. Märkisch 10,000,000 | 3135 3: S5 a 84% bz O 1. Priorttal .. 2,457,490 | 02 M u 61a n D. tudfkehr aus Triest fo gebejle daß der Prinz \<o1 i aas bei | wurde. Sehr nahe liegt die Vermuthung , der bezügliche Mehr- lo Stamm-Prior. 1,250,000 } 80% bz u. 6 rantreih, Gesehgebende Versammlung ivhlementar- Kre der militairischen Parade dvssentlic erscheinen wir? >e. daise iche | aufwand, soweit er die Kräfte des Reichsreservefonds überstieg, habe

Pei urs rnuni( ersbur Bermi])chte«

Zf.| Brief

do /wegbabn 1,500,000 | 1 I ( A 111 | M Bi C16 P Dussecldorf-Elberteld. 1,000,008 | , Bewilligung Paris. Diplomatische Audienz Der dänische Hoheit Erzherzog Johann wird ich von Meran nach dem Wildbade | Ene auf das erwähnte Kapitalvermögen zurückgreifen müssen z Cosel - Oderbczrie : 1,200,000 | 500,000 10D U i in Nom, Di )varteivereine der Rue Rivoli und di a Bad x c L A A A T4 R A A L TAG S A: N Zeltpuntle, O “2 M Rg (CAneE C Deo 1°700.000 2'300,000 | 5 : f S Intraa, Salota: Des G N D wechselnd in Vraz UnT au] einem Gute Vrandho}f verweilen. | wird, das schon von einer neucn Ka 1italrente- und Cinfommen|lêUel I A R A Gerd. | 1,800,000 is C SIgbAIn 52,000 | 4! E on ae 0 Monteolbeo. E 2 : Í Das heuté ausgegebene Stud des Rei <sg seßblattes entl | heimgeuchke Land mitten 1m Frieden neben Aufrechthaltung des

E N 000.000 | : ; des | Patent von i wodur< mehrere Maßre- | Lotio's au<h noch mit einer Grundsteuermehrung von jährlich Stargard -Posen 000,000 | Halberstädte 700,000 99 b cianer-Klag lnterhaus, Petitionen Regelung der (Heldverhältnisse des Kaiserreichs angcordni 1,795,398 Fl. zu belasten, thut volle Klarheit der Finanzlage mehr I GGIOEIZS Sibi ( l Ruhrort-Crefeld d | l Calau, Oberschi 360,000 | | all bei ( | IReslinaton ermisctes Wir Franz Joseph der Erste, von Gottes Gnaden Ka!- als je noth. Mein Antrag von 1850 nach den Beispiele anderer Discouto \achen-Dusseldorf | | 26 è Cosel- Oderberg 250,000 | 5 Fnßland und Po Rarscbau. Ankunft Sr. Majestät des $ | fer von Oesterreich u. |. w. Dei < bekannte, tief eingreisende | Länder vollentwoi>kelnDen Repräsentativ - Systems, die jüngste Verta-

N CISSeC l

Preuss, Freiw. Anl 5 1067 r. Ptandbs

î

do. St Anl. v. 50/45 1023 St.-Schuld-Seb. |34| 864 Od.-Deiebb.-Obl. 45

NICders( hl Mäarikisch 1,175,000 F | ) 5 ofandtc anflifte 2w dus Aa dv o t“ F a R t 6 5 S N ( « andt donflifte zwischen den päpstlichen ui ran hen Solda- (Hastein begeben und dorl einige IRochen verwetien, |vdann ave ab | und fürwah1

Psandhs u, Nin

1les1S8Ch

Sesh. Präm.-Sch,

| 31 Ku. Nm, Schuldy e 3 : f h _VWitte > 000,000 | 5 ; edt 9 B : y 4 odeb,-WWittenD. ..- Zol ¡U : 2 Dri tanutieti tis 4r land Parlamen

Berl. Stadt-Obl 5 1047 do. do. L Westpr. Pfandbr. « L' 917

Bk. Auth.-Sch

"riodriched’on

C L E E N T E O M E

ESR A ERO RIE L RBER _ E 7AM E E E E A E L ER

101 2

lirolsb. Posen do

P L A N O AED | i i B E ) Ee N 2 [A t L LAA RNO Bel i L | | Ereig he beigeführte Zustan Geldverhältnisse Unseres Rei- | gungspiriode zu ciner förmlichen parlamentaren Untersuchung De Ausländische Fonds. mas O ILLORN, «es 1,200,000 | 4 | ( bz, 1 N E 100.000 | r y ntlajjungégequc< des Amer hes war 1 ist ein GcgensianD erer sorgfaitigsten Erwägung. Finanzlage zu benußen, fam ni<t zum Vortrage. Auf denselben

E | Y ) ] Fol geln zur gänz nach wieder eróffnetem Landtage zurückzukommen, wan praktis un ans N 1 (53 | | | j S Madcli E S lichen Regelmäßigkeit Des Geldun (aufes und der möglich. Jch sehe mich daher von selbst hingewiescn auf das Er- 0 D Mal » 2ER | | | | | T iri R E E Ordnung des Staatshaushaltes den Gegenstand fortwährender, | biften der Aufklärung im Einzelnen. Derlei Verlangen erst zu stel-

gesetzlichen Regierungsorgant len gelegentlich der tressenden

ias Ami Cozt| 5 L, LOOMDS do. Hope 1. Aul.| 4 917 lo. Strel. 2.4. A./ 4 90%

{ 902

V

du art lo. do 00 Fl {T

di ten llexan ><lidtu | A ab Mei g Unseres Ministerrathces und vyergeu.cn. Es würde, wie

\Ona M, ; j Df nad ernen G (Ves Ll'iC it Vorbehalt IIn)erei tet werden : Die Erhebungen

nen Er a A A Beschlüsse über weitere Baßregein, 3 zestimm wie folgt: | sih nicht mehr aufschieben, Es erübrigt mir daher lenburg CI Â 11 j z , I 1 etv “10k t k A Í A y d 7 mMAaAnA A 2 j A E G ; H voin S voll s 4 q R S «1 , 2TT 119 Handel > achricht Das gesammte, mit Zwangs ours 1 Umlaufe befindli greifenden Tnterpellation. Besen Weg im vorliegenden Fall L Y ; E Ÿ gebietet mir mein Pflichtgefühl gegenüber der jungsten eben Preussiìische Dank \ntheile 94% B. 7 6 z u Ls j G s C Gou G / L, ; M „t Z 1 4 Ñ C O E ai h T K L ZPU T E L fs mit demselben verbunden 1} icht Uber D( etrag v veihut ni<t erquicklichen Abfertigung einer anderen von mir gestellten

Kassen-Vercins-Bank-Actien 105 & E E E Ee D E E —— D e1 t, ( f et Millio m den Di Inf Jnterpellationsform vorgehrachte

finanziellen Frage. Das in die

denen \lehrerecs t ¿SETCI OuUrSen Um ( t WwUIl Lz a ® 5 D E S Us OQ S iOAO A A Ï E E O A A f E : Ia Ét, N Alto ; ß Z e d tente vom 2 / Î uutsaciprochene OrunDaBß H NIE Ans\itnneu gelangt jedensals rechtzeitig zux Ankündigung, Und \ollte

do. 5. À amb. Feuer-K

v. BRthsch. Lst.| D zl do.Staats Per. Anl

1 | Iu \ P j j \ | . Engl. Anleibe y 973 |! ¡ibeck. Staats-A 1 O Lr(C 1 6‘ 1 V 1} j 4) d | 1íoll. 27 2% Tut. ¡ ( l \ G00 î | 1 \

do Poln, Schatz

do, do Cert. L.A. irh. Pr, O. 40 th

ì N. Bad, d 35 V1 1 |

| | | (M) | 4 | l | l

do.do.L B.200F1.

Polu a. Pfl

pr me reer

neu ree t Ire E a D T TERE E R TETETTS

11 . 4 L n

Y f v » N 4 >EN L J j ; / d j l » roe

Im \ilocmeceinen W al das (Geschatt nut unbedeutend, mit \usnalime von Oberschlesischen und Mecklenburger, L) ï

s E n E T T N ¿R LRRR L W | Nationall ur De der Staatserfc mit einer Ver- | auch diesmal feine oder eine ausweichende Antwort erfolgen, 19

t heutiger Börse in Folge der ho London, 16. / j de<selnotirung von Wien zu billigeren Coursen angeboten, P L S a S tajestät der König haben Allergnädigst geruht: | 9 werden soll, ist forta ieben 5vroz. Sard. Oblig. und Friedr. Wilh. Nordbahn | Mex. 994 s Nu). Lgproz. 100. i (N / der Abtheilung des Königlich niederländischen 5! (Hl 39 : M iQL | flauer. prov, S panien waren wegen ihres Steigens t ane s P uglishe s \tationatr z 01 C c unbedeutenl L 1 Ninisteri ns das P Z aats Referendarius | G Glo A A Tanz H gesuchter und man bezahlte dasur bessere Cour|e. A e ubrigen | P E we la L O T 30% | Fonds und Actien ohne Bewegung, Le Umsatz beschränkte sich Bon fremden |ind f

+4 o

im Umlaufe befindlichen Noten nicht 1n Anspruch | wáre unter allen Voraus\ebungen ein doppelter Vorthe n genau zu beobachten. 9) Da es | einestheils könnte man dann doch bei der Unser ernster Wille ist, daß das mit Zwangscours umlaufende | weisungen UnL Budget meine wiederholte Staats =- Papiergeld allmálig eingezogen werde, so haben Wix ver- vorhergesehene bezeichnen ; anderentheils DUET, DOAS E hierubver anhängigen Verhandlungen thätigst be- | 3 Stagaatsminuisters der Ftinanzer

e

Huswärtige Börsen. | V

R : u A Í 4 4 ; heren W 3Zien, i7, Mai. Met. 5proz. Ik 2, (H{d, Iproz, | Auch bl ; - ; 4 ! H U V1

N < QWID, Proz

er,

zur Erreichung dieses 1) Unser Finan des >taatsministers des H auftragt. | sentii> , l je verderblichen Schienenkäufe

_ S

' De H 1 jedoch 1 auf einige Fonds, welcher von geringem Belang war. | uUnveran , i | : : l E qierungs-Ra i an, Iproz (t 20%, f 1 ( fo wie dem Kreisgerichts (i Friedric D E : E VEIEL G FEGI P E e 2 I T , che VEZE

G

-

? N | l ihnet wurdet 106! (D f : ; Cs L Lb : : x s i N H Sten Des nates Mai in ahr o 22A Infsoror as y t T9 14 E O G

d A A G, Co t das Ricjenregi|

Wechsel «Cour| ï irg, 17, Mai. D „Hr. C. 90 DY Amsterdam 177 | St. Prämien -L vligationen do E N 106: Dr, L | A Augsburg 129 ¡O N U O 0 R a Amÿjterdam, 10s Franffurt 128 y 144 Br, 14 i Gld, O N s 10, Geschast [aj unverändert, Hamburg 1871 (merifan. 6proz. V. St. 107 Br., 1006 (d I S Berlin | höheren Preisen Condon 12:33 ) Oli 97%, Br, Bergedovf 2 Dk. U, Magdeburg Wittenberge | anfangs hoher, aris 1505. \ 72 Br, 57: Old. Mlona Miet 9 ¿B Köln ) finden 04 Br. | Haudel

Ÿ z S toHrti> Vil lyo 1G MNorT "0 Br Miecflenbura 0U 5 4 j 30 Old. 7! y | l tot rot Kaiserl. Gold 131 edrich Wilhelms-Nordbahn 39 Br, Mecttenourg M i S O Ministe

E P 97 ( gemacht u beute w E A A derten Preisen | N ; Net P11! Q Ï Silber 12/ : Auch heute war die Dorje vei Went eranderten Prétjen 8 E i; “s E h i / ot Tönen zu Nundero

cher L eirag ortgejeßt est joll es j Uer issung de1 ‘handene Verlagskapital hi gt ’)) Sind die Aktivkapitalten A ECTIOIL 1 E, 6 oge Ub 1 218 / « \ L j D »ollitandig Und Z?%(11

T < O. » lit R Ç / 4 D ) {1 i LEAE D run0o1 in! \ (Sra } T 0111 N Illi m Truvyere V Lie Zuita P D 1 Ç€ rue 1 Ber] Ahari ï Tonds und Actien beliebt. Bank-Actien flauer. ¿zremd \chastslos. | G 2 ! N L i icdensgerichts ezirk Julich, im indaericht ezirk G j : E N Eo E S d In-Dey FrUYeren JErTRNA luten {lossen begehrter, h ( N e 19 le Lar, S LECEI ú k: Coup, O ) M A A O R 4 Cl b A Lad s De ¡E A! terr und D r i E UEES D ein, WEICNE aderungen hat der min1jiêri

j J arie 1G, l 1849

Lai

der geistlichen 2c. Angelegenheiten. 4.1 f A) J t 4 11 \thefgar Pape bei der Komgiichen Unt1v(

G Ta A LNRA j G H sonstigen Besißänderungsabgaben L

- sind Bogen 1 2 bis 120 del Aniagen zu vel - L) ; nn 1 das Prabtuigl Oibllolhelat beigelegt ahrt 1n Wen T Yad | Rthlr, 324 Dr, 9 Berlin 3085. Rerbandlungen der Zweiten Kamnu SicebanE nachrichten ; Konstantinopel melden dem Lloyd, daß die | auf Srun® l ewilligung Der ; Gld, Poln. 4pr« () London 24. 80) d A P V Ae L ATE S D rte den mtlicben in der Armee dienenden polnischen unL | lehen zugewendetz is der Ueber Sardin. Loosc bei Gebr. il W Franksurt worden naekommen 5 Durchlau der Fürst G U ingaris@den Flüchtlingen den Austritt aus dem lurti|@En Dienste | Weise ist derselbe hinterlegt:

L) 1, l V e : 1 : 210% | i l, l { 41 e . 4 Ul 4 D) ( ( ul ( Friedrich IRilßelms Nordbahn 4 i() | St. Detersburag T eer MI E E D l T I C ) leburg von Dresde rretiafit J+ He )

verschiedenen BVBudgetka Handelsministerium

Den 103 Dr, 102% Glo. Berl s P: | (YolT 200 L ¡ } orlin e 1d 9 (K f pf ali oli T D) rc, d außeror » l E Wil Cooun ali (Init 2/0 L C Dufaten 14 60-60. ; E O s O x E : E m Koönialich nceapolitan1|c)e1 )O 1 Rammerhßerr Frether! on etne genaue Zusammeustellung D mel)rjahrigen Handelsverl Yrs DuDgeil nicht vorher gee Brockhausen, von Veapel Besterreichs mit Deutschland anfertigen 1a] Ausgaben wurd bishe1 OENE dr) S UE I ME TE S UENT R H A E g L 3 T 90A C GETE R CESR E SUAZT T I N T R; S R I R D A SAACO P-LRR h reift Us t v0o1 14 c nad eau S HAtaaitenit | i Bayern. München, 16. Vi N. Münch. Ztg.) Sißung betenen Auf\sc<liiss m Finanz iescs Jahr, da jener Tag auf eincn | gen vor der (General-Versammlung in dem Bureau des | [340] N U R E T y E l Kammer der Ubgeordnelen - 1 : j

Í

Direktoriums entgegengenommen werden, | zur Beseßung der bei dem Magistrate der K, Pap! Herr Hir|chber den Beschluß

13 > iz {3 Es \ 4 die 3 N : : ERANNLMACIUNKGEN, g fäl folgenden Tage, D _ S ) ; 1 | : { vf o B 02111 \ al 3 H 4 = Ï G e ( Ad 2 Stettin, den 14, April 1851. | stadt Lemberg erledigten, I O O E ; i ; : f M ? / Brandv9 heruna té's O ns-Patenut., 24 { Hag den B ) YCOAl G, | Der Verwaltungs - Rath 1200 Fl, und dem Bezuge emcs i¡ährlichen de-Pail j ¿ d D / (d 1 F (E ¿ordnut : n x ! h licß Das in der Tucymache A U A6 U : e‘ : f t T / E SEE c | A M N «orsnSen a B B Wp A A N À / 5 aL, ran r UngsSorDNUnNg. Zieran Uy ene, Vol. I. Nr T E A 20 Hierselbst gel Vormittags um 9 Uhr, und event, den folgenden Lag der Berlin-Stettiner Eisenbahn-Gesellscha|t. schales vou 300 ‘Fl n Me erbundenen Ba i E S Y S * U O f E 8 S o Ut S s Dypolhelenduchs verzeichnete, hier im Bö1senhause statt : | Wegener. Soltdammer. Lemonius speïtorsstelle i V der Titel und Rang cineê/ A en N E gejtenten Zti V T Go A s geborenen Aschersleben, ge- | : j i Magistrats - Rathes bei der bevorstehenden Regulirun( / D ; den Königlichen Staatsminister Der Hinanzen , hörige Haus neo! Zubehor welches zufolge de A e ) od Magistrats »1 (9 01 a L H wird dev Ko 3 der Staa 2 L! z1 dem Ovpothekenschein inm der Rec fra Annie auf $, 11 des Nachtrag - Statuts vom 259, „anualr deo Magistrats verbunden werdcn- wird, wnd der A0 s der Staats-Aftivkapil B / 5 L Ä p l e p pr c G & - 5% - «Ny / tiuirg 4 aoefcdirich Reimer bBer 1 ete O Þ NaVvet T 1 24 L { Da H) 4 A 1a lumen ind Aus benbtilanz T ave duf 7085 Thlr. abgeschäyt worden roll )enden | 1847 und die betressenden Paragraphen des Statuts M 4 dd 2 U eldor: Ruhrorler A FC ausge!<rieven., Bewerber un! Diel telle hade U dh A N e D La S E e l 111 der Einnalmen- unk Ausgaben ilanz A 1m brit n 11 D q m Ger 485 U vom 412, Oktober 1840, namentlich die $$ 53 54 und * act: 2 \ 2 S | ihre instruirten (Hefuche mittel]! ihres Borstaudes, d1ej M N PEE s ebe L jejlai D n Dg für 1849 1851, Notorisch gründete der bayerische Staat ein sog ( i E PS Ee 99 58, ein i: E G: | nigen aber, welche in keinen öffentl hen Diensteu stche1 (V ergnádigst geruht: dem Grafe do von Westa1 N Ta A AT Wor L M; E val s pv [Ds » 4 Es nigen aber, welche in leinen L entliczen LAenslen [eye / Dl Cu nannt( {ernes Verlagskapital, bestimmt, bei etw igem Minderertrage subhastirt werden, Z j Die Präsentatio E : S Gt A Eisenbahn. h ihre Amtsbehörde bis End uni 1851 hieramits De Ÿ bn! zur Unleg DEI 6m verliehenen Commande D T an R 4 , E E S 9 Frankfurt a, d, 2 dent 30, April 1851 U Q ajentation der sofort zurückerfolgenden Actien T I, â a U e CYD C H > f N m A pder verzOgeriem Sir r budgetmaßtgen Elnunaymen Lie Kasen Q nt lid A E s bt 7 bil 1, : behuss Legitimation der zur Versammlung Erschcinenden Dice Lieferang von 3,900,000 Psund zu überreichen und sich darin auszuweijen: Jnsignten mit Slern ves Herzogin anhaltinis{hen Ordens Ulbrecht's , \ Vorschüsse zu unterstüßen u d sofort aus dem laufenden Dienst A Oger s IreiSgerichi. 1D) ei ung, und der F eststelli rod S 8 si 5 ga der 897A >t d 18f io P{ 2 ber S Ad Alt - N eli ion Stand und (HBeburtsoriz noa Bi . i N P Ht aialihen C 5 oi o (A 2 H 2 f A 0. L L / 4 tag g auf E U Feste ung Ihre ©tnmmrechts, so wie zur Ent- oDEeT 94/4 < ud fußige J attsuß- | 1) uver das er, Heitgiol, t : V Des VDaren z wie dem RKonlguchen ©Z tallmeister V eva D De nisvrecende Ergänzung 3 Sven ‘erner besibt der baye (G E E E gegennahme der Eintritts- und Stimmlarten, geschieht Schicnen für die Aachen-Düsseldorser 9) uber Die zurückgelegten sämmtlichen Berufsstudien oon Sr. Majestät dem Könige von Hannove m verliehen 5 Gn C “s D S O bent Der i ayeri e ch | die Pfalz [341] BetanntmaMmun g | in Berlin am 23, Mai e., Vormittags von 9 b1s Eisenbahn soll im Wege der Submis- | an einer öffentlichen technischen #fademie und übe! Guelphen-Ordens vierter Klasse zu ertheilen jhe laat namÿaslí euie Uen, unverzinslich atzulegende Rea und der Mitgliede R N Ne E s A O pn N i n ag a h t s 2 d C1 n-=/VLENS Di « | 4 L fn, Le Cb as T 4114 (Gui L Gan GLaaoritia (A Bus t x +2 Uer diesjährige Frühjahrs-Wollmarit in Posen wird 12 Uhr und Nachmittags von 3 bis 6 Uhr, in un- } S6 den on verdungen werden. | die C prachfenutni}ez ! | Uitaten Kauft I l ( Der bayert\che Q taat durch jene in Î e bereits an den Tagen vom 12, bis 14, Zuni c. abgehalten serem dortigen Bahnhossgebäude, Ha | C E Die Lieferungs-Bedingungen fönncn | über die bei der zuständigen Behörde aögelegl i lc (9, Mai, (Br. Ztg.) Heute um 10 Uhr Mor- Rentämter die Baar-Adlojung [einer ominikal-Renten sehr eifrig | Ÿ Pr p p »> og N R Alls C 4 ant} Pn de » - T : i ( : ca r 7 b E ç ( , p F if 3 let - E 2 s : A D Ls n 2 + ; kotyrteolye T ) 4 S A f P ] “f q E i i y werden, Die Legung der Wolle geschieht auf dem alten As an den beiden dem Versammlungs - Termin j täglich in den gewöhnlichen Geschäftsstunden in unjerem | theoretische und praktische strenge Prüfung aus afl Se. Excellenz der Minister-Präsident von Manteuffel hier | Ltrieven, und es müssen, da kraft des Ablöjungs=-GVe]eßes, von c oven Markte und den angränzeuden Straßen, Für möglichst O C LELA agen in dem Büregu des Direftoriums Centralbüreau hierselbst eingesehen werden, auch wird drei Fächern der Baukunst, d, i. Architeltur, Sig- eingetroffen und im Könialichen Palai abge T i (Die gestern | 1848 anfangend, auch dite ne, Leibrechte und sonstige Be erfrankt zwe>mäßige Einrichtungen zur Förderung des Geschäfts as Bejellschast in dem Empfan gs-Gebäude au), portofreic Gesuche und gegen Erstattung der Kosten ßen- und Brücken-, dann Wasserbau z mitgetheilten S BiteN “üb ï die Reise F 4 Ret T S 2 | sizänderungs-Abgaben in ihrem ppe die Natur von Ab \idiren ven auf: das. LOOLL R VEI wird Sorge getragen verden, Auweisungen zu Lager- | hierselbft, Es werden dabei die Actien, auf welche | Abschuift derselben mitgetheilt. 1) über die bisherige Dienstleistung und Berwendung E i E A [ösungs-Kapitalien an si< tragen, sei 0 Xahren {chr O Sa Qa mei wenn die Kamme1 besli {3 freuen ut Bieled, 0 F IY Legung auf dem Saale | (Lintritts- Und Stimmkarten ertheilt sind, mit einem die | Unternehmungslustige werden aufgefordert, ihre An- | dann über praktische Erfolge derselben, namentli E D nwandlungsbeträg L C L E R verstehe U A IN im Waage-Gebäude, werden bei der Rathswaage aus- Jahreszahl „1851“ enthaltenen Stempel versehen, Und | erbietungen mit der Aufschrift | über ausgeführte größere Bauten, ferner übe Mo- Verdi “s D nt iefl s 7 e a élehrt us | sidieit solle, ament e enu er gie E Z ( E h s Gi. y M E L / E j | \ t L S J N allerdi 2 \ rvietlle Ne ia ur L AR 1 2t0 A 7 nit t A N P01 Tod HOH ( 1N1nvat gegeben, i : ; | kaun auf so gestempelte Uctien hei ihrer etwanigen aber- | „Submission üx die Lieserung von Plattfuß ralität und den ganzen Lebenslauf, dergestalt, dal S eung d I 18.- M O l : i (i S R I „(awelse [ur L 1 j LI, am leb ten | te C : wenn er gie) Ll er np Posen, den 13. Mai 1851. | maligen Production jur dieje (General-Versammlung ein |\ Schienen ‘‘, 3 : darin keine Periode übersprungen werde, endlich aJCFTE rreid ). D D. a al. L 16 abretle U Ma | September 184: _habe das Ver agsfapital tn jenem Vollbetrage 4 Yr Hei 10e ( Lt ET halte für das Beste ex Mggisira: i sernetes Stimmrecht n! ertheilt werden, Für spät | gehörig versiegelt, bis zum 12, \uni d, J., Vormittags 5) haben die Bewerber zu erklären, ob dieselben und jejtat A eIE wird, wte es heißt, in den epa Agen der fom= | von 6,940,068 Gl. -Pordelegen; an Staats-Aktivkapitalien seien zu vertagen, bis ie * von Herrn Boy ( L Á Ç B ¿ : | v j v V | i Ÿ ; iz S A N bo nden Woche erfo p h 7) 1 D Se 4a of T | víolhe ) N T c L d Q ¿ > cosohitg oh +5 Ta L C a N MUA De A Ko der Legitimation und die | 141 Uhr, an uns einzureichen , mik dem Bemerken, daß | ín welchem Grade mit irgend cinem angestellten Ute eg Ros erfolgen. Ol ® lmuy wird Dé. Majestät cinen Tag | zu derjelben Zeit 10,186,309 l. 4 Ar. 04 Q Cdaruner | Strafgeseßgebung gestellten Anträge zur Sprache kommen. [252] Gelanntmadhu-ng | E ves ec Ein 5 / I Stimmfarten ausnahms- | später eingehende Offerten unberücksichtigt bleiben und | Beamten des hierstädtishen Bauamtes odex Ma AENEEN und sich sodann uach Galizien, man nennt Krakau, be 7,928,000 Q 1B Ludwigskanal - Actien und 800,000 Fl Nar bemerkt, daß nah der Gesch.-Ord. nur der betÿ Die ordentliche ; | A übr M. de E iei leit der Zeit von | daß ín dem bezeichneten Termine die eingegangenen | gistrats verwandt oder verschwägert uu. geben. Bon da wird der Kaijer wieder nah Olmüß zurückkehren, | in Actien der pfälzischen Ludwigs =- Eisenbahn) vorhanden gewesen; | dessen Legitimation es si< oder um retn persönliche j i c p ¿G c , G2 C ‘T p p Ï Ç t t » e S p 4 AaGavrtiao T "u e C 2 - J v , f Z K - a 4 à = an N dik C fa A | a Aa orgen O L IEE dazu ausreicht |@ Anerbietungen in Gegenwart der etwa persönlich erschei- Rom Magistrate der K, Hauptstadt Lemberg, del! wo großartige Truppen - Manöver au] der Nimlauer Haide statt- | die Reineinnahme aus Staats-Realitäten-K llingen habe 1849 o gut ein Antragsteller dur< seine StimmÖ eine St (5 , l- 5Z p 5 l erfolgen, später und am Versammlungsoite is dies | nenden Unternel, slustige ffnet werd (l 1, Mai 1851 inden olle R , é 1 be a 2 | -( G O alitáten-Kaufschillingen habe jv gur agsteler Durch jeine C C Le eneral? < ersamm Ung | durchaus unthunlich : | ibn L cil Va iv werden sollen. E sinden |ouen. Lig verlautet, wird der Ministerpräsident Fürst | volle 176,399 Fl. 45 Kr. 2 Hl. getragen, der Zufluß an Ablösungs ben féónne, eben so wenig könne man dem Prásidenten der Berlin-Stettiner Eisenbahn-Gesellschast, die statuta- Die Uebersicht der zu verhandelnden Gegenstände und x Königliche Direction | Schwarzenberg en Kaiser wáhrend dieser Reise begleiten. | Schillingen endlich entzissere si< für dasselbe Jahr auf 1,120,707 Sl. | das Recht nehmen, seine Anträge zU vertheidigen. L : s L _ 5 5 C ; j ) G é L k ) : P èat p 4 »j a A V E N C abi K | s 2 d ¿ 2 S f , c E 4 D p 0 D Einzelne achdem fd risch auf den leßten Donnerstag des Monats Mai be- ! der Verwaltungs-Bericht können in den legten acht Ta- der Aachen- Düsseldorf - Ruhrorter Eisenbahn E S, C Hoheit Erzherzog Ernjt 1k nach Preßburg, | 39 Kr. 9 Hl. Um aber mit voller Sachkenntniß in eine Prüfung" | je Eigenthum der Kammer, niht mehr des Sinzetnen. Nachdem |tdä : j Fürst Clary lldringen nah Warschau abgereist, Die Fürsten | des Budgets oder einer provisorishen Steuerwilligung eintreten zu | noch die Herren Kolb, Nar, Binder, Gelbert, Lang, JUrst von

Wir laden zu derselben ergebenst unter Bezugnahme [298] Befanntmachunßg.

+

waren der Schlesischen Zeitung, nicht der Breslauer Zeitung entlehnt.)

l E E

y p L H D