1851 / 141 p. 1 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

C E

Frbsen, Koch- 10 Rthlr., Futter=-

Sommer - Rübsen 514 a 50 Rthlr.

¡üböl loco 95 Rthlr. Br., 9% G. pr. Mai 9% Rthlr. Br., 95 dez. u. Mai /Juni 9% Rthlr. Br., 95 G. Juni /Juli 97 Rthlr. Br., 95 G. Zuli /August 93 Rthlr. Br,, 9% G.

August /Sept. 10, Rthlr. Br., 10 G. 10% Br., 102

Sept. /Okt, 104 a %& Rthlr. Okt. /Nov. 10% Rthlr. Br., Nov. /Dez. 10% Rthlr. Br., Sept. /Ofkt. bis Nov. /L2

Leinél loco 115 a 117 Rthlir. Lieferung 117 a 11% Rthlr.

Mohnól 13 a 125 Rthlr.

Hanföl 14 - Rthlr.

PDalmól

Südsee - Thran 11; Rthlr.

a

tal 17 Rt

Zpiritus loco ohne Faß 15?

mit Faß pr. Mil) 5 Mai /Juni ( Zuni / Juli ) Juli /Aug. 155 Rthlr. dez. Aug. /Sept. 15% Rthlr. Dr Sept. /Oft. 15% a 16 Rthlr. vez.,

Wetter: unbeständig und ful

Geschäftsverkehr: belebter

Weizen: fest.

Roggen: animirt und vet

handelt. Hafer: höher gehalten Rúüböl: etwa fester

Spiritus: in vermehrter Frag

Dez. 1tnt Verbande 105 bez

666

Rthlr.

» Sgr. 6 Pf.

Marktpreise vom Getraide.

Berlin, den 19. Mai.

2u Lande: Roggen 1 Rthlr. 14 Sgr. 9 2 p R Große Gerste 1 Rthlr. / Sgr. 6 Pf., au

La T s K c 4 1 Rthlr. 6 Sgr. Z. Pf. Hafer /

Rthlr. 1 Sgr. 3 Pf.

2 7: Weizen (weißer)

¿u Wasser: Weizen (wel / l

D I 9 Sgr. 6 Ps. Roggen 1 Rthlr. 15 1 l

Sgr. 6 Ps, au 2 Rthlr. G p, aub 41 Rthlr. 12 Sgr.

gr 5 | 7 Sgr. 6 Pf.

107 (H Sgr. 9 P

6

Kleine Gerste 1 Rthlr. 5 Sgr., auch 1 Rthlr. 3 f, Hafer 1 Rthlr., auch 27 Sgr. 6 Pf. Erbsen 1 Rthlr,

21 Sgr. 3 Vf, auch 1 Rthlr. 16 Sgr. 3 Pf. (\{chlechte Sorte).

ÿ Sonnabend, den 17. Mai.

Das Schock Stroh 9 Rthlr. 15 Sgr., auch $8 Rthlr. 15 Sgr.

Centner Heu 22 Sgr. 6 Pf,

Telegraphische Nwtizeon. Zranffurt a. M., 19 Mai. 2# Uhr. Nordb. 405 b J 7 B N 41414634: L 49

1:yro2, 69%. Oproz. (45

Z T »I D z Zan ad O Kurh )

London 1182 Paris

1

Hamburg, 1‘

It U 7

N L ( L F Ait

YagDel

Beizen

Neu einstudirt Abth Musik Hierauf: Solotanz e Der Plage: Parc Erster Rang, erste 10 Sgr. Parterre, dritter )ealer 7

Uh! Hamb.=Berlin 2 )G / a | 1 : Xecouvreur. rama in © Akten, sre n

L=-

pvernhause. I8ste Abonnements

Familien Capuleti und Viontec!

Zu dieser Vorstellung bleiben die bereits gelösten, mit „„Dienstag“/ bezeichneten Opernhaus-Billets gültigz auch werden die dazu noch zu verkaufenden Billets ebenfalls mit „Dienstag“ be zeichnet sein. «2 i G : In Potsdam: Seine Frau, Lustspiel in Akt, von G. zu 1 Rthlr. 2 Sgr. 6 Pf., au Putlit. A Der Kaiser und die Müllerin, historisches Lust - | spiel in 1 Akt, von F. W. Gubiß. Und: Solotanz. Anfang halb 7 Hr.

Billets zu dicser Vorstellung sind in der Kastellans Wohnung im Schausptelhause zu Potsdam zu folgenden Preisen zu haben:

Erster Balkon und erste Rang = Loge Parquet und

5 Pf., auch 1 Rthlr.

9 Rthlr. 10 Sgr., 2 Rthlr.

Pf. Große Gerste 1 Rihlr. 29 Sgr. Parquet - Loge 20 Sgr. Zweite Rang - Loge 10 Sgr. Parterre 10 Sgr. Amphitheater 5 Sgr.

Donnerstag, 22. Mai. Im Schauspielhause. S2ste Abonnements =- Vorstellung: Donna Diana, Lustspiel in i Abth,, nach dem Spa

geringere Sorte auch 20 Sgr. x n ch3 S. 3 L 9 nischen des Don Augustin Moreto, von West.

Königsstädtisches Theate1 94. Mai. Mein Freund, Posse mit Gesang Wien einem Vorspiel, von J. Nestroy. Musik von Mai. um erstenmale wiederholt Adrienn( l. z V ih Scrib( ind X ut Engl. Russ. 4: Engl Herrmann. iu

E a E R A D T N I T F E I IE T A I T U STOE T. E T 7 T

Staats

heutigen Nummer des

:(haujpici( sind Bogen 220 der Verhandlungen

N 3 4 4)" ( 5 ) ammer und- Bogen 7 S O

\ Berhandl1

(Fräul, Johanna Wagner :

zweiter Rang

) um

t msterdam

London

Paris

Wien in 20 Xr. Angsburzg

Breslan . - -- Leipzis& in Courant

Frankfurt a. M

Petersburxz fiommaunal

Inländische Fonds, Pfandbrief

Geid- Course

Preuss, Freiw, Anl do. St Aul. v. 59 z t St.-Schuld-Sch. |Dz| f 7 - Pomm. Pfandbr Od.-Deicbb,-Obl, : ba - [K u. Dina, Seeh. Präm.-Sch,. S 1287 ) K.u.Nm, Schuldv. 34 8: 2% do. Lt. B. gar. do. |95 Berl. Stadt-Obl. | F 42 [104 Pre. Bk, Anth.-Sch do. do, 3 - G27 Friedrichs Pon Westpr. Pfandbr. c | É G1 : Aud. Goldm. à 5th

OLz Diëceñto

FSchlesì che di S EA

Grossh. Posecn do,

Ausländische Fonds.

Poln. nene Lfdbr

Jo. Vart. 506 Fl

10 ‘do 300 Fi

Russ. Hamb. eri. | S | do Hope 1. Anl.) | Jo. Stuexzl. 2.4. A. | (

do do. | | do. v. Rthsch. Lst. | do. Engl. Anleihe do Polu.SchatzO,| 4 - { Hou. Z - % Int

Hamb. Feuer-K do.Staats-Pr. Anl

Liibeck. Staats

lo. do Cert. L A.| 3 lo.do. L B.200FI, Poln a.Ptfdbr.a.C 4

| tiurh.Pr. G, 40 th

B Bad, do. 35 D

Stamm

Der Reinertrag wird nach

ler darm bestimnmten K

Berl. Anh. Laäitt T1 do Hamburg

6,000,000

000,000

do. Stettin - Starg. » 824 000

do Potsd. Magd C Leipziger - Thuringer.. G Minden ...- 3.000,00

RIYelnische «¿ens 1 500,00

Bonn. Cöln

Düsseld.-1

1 »SLeCCle

lberfeld Vohwinkel

Niederl -

j Das Geschäft war heute bedeutender. beträchtlich höher bezahlt,

1. 000,000 [alberstadt …. 1,700,000

2.300,00

A

} 000,000

0

( ()

p

( t Î t

132.000 000.000 |

300,000

(004)

I 000

vlinden 3 500 do 3D (O0 | ¡7,000 |

U: LSPV “e A “R. VI I C DR M V d GET« E E P MIONCEA

Saal Cal {. Prioritat x 2: 7 250 tamm-Pr101 250,000

Elberfeld, 1,000,000 |

{)

| | |

tien 105

\ctien stellten ich

I SGSTVS T? AE” M «E SU A d HEÓ . PREVEST C R SCIZNTEN T 008 S I SRE L A V D S SCHE NSO N C? SFIR D D AMICTAIZE 2DPOT€ ‘SORE I "Ps M: IAI

Bekanntmachungen.

[342] Subhastations-Patent, Nathstehend bezeichnete, den Kaufmann Friedrich August Guthmann\schen Erben gehörige Grundstücke, nämli:

1) das hierselb| am Markte Nr. 7 belegene, im Hy- pothekenbuche Vol. 1. No. 507. Fol. 522. ver- zeichnete Eckwohnhaus, gerichtlich abgeschäßt auf 19,940 Thaler, l das an der großen, halben Stadt, Kirchhofstraße Nr, 9 hierselbst, belegene, im Hypothekenbuche Vol V, No. 124 T, Zuppl,-Band Fol, 38. verzeichnete aus Wohn-, Wirthschafts-Gebäuden und Berg bes stehendéè Grundstü, gerichtlich abgeschägt guf 6465 Thaler,

sollen am 3. Dezember d. J., Vorm, 11 Uhr,

an ordentlicher Gerichtsstelle hierselbst, Junkerstraße

Nr. 14, vor dem Kreisgerichts-Rath YNischelsky subhastirt

werden.

Taxe und Hopothekenschein können in unserex Regi«

stratur eingesehen werden. i

Alle etwanigen unbekannten Real-Prätendenten wer-

den aufgeboten, si" bei Vermeidung der Präklusion spä- testens in diesem Termine zu melden,

Frankfurt a. d. O., den 7, Mai 1851.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

[341] B elanntmgh Un P. ;

Der diesjährige Frühjahrs-Wollmarkt in Posen wird an- den Tagen vom 12. bis 14. Juni c. abgehalten werden, Die Legung der Wolle geschicht auf dem alten Markte und den angränzenden Straßen. Fur möglichst zweckmäßige Einrichtungen zur Förderung des Geschäfts wird Sorge getragen werden. Anweisungen zu Lager- stellen im Freien, so wie zu Legung auf dem Saale im Waage-Gebäude, werden bei der Rathswaage aus- gegeben.

Posen, den 13. Mai 1851.

Der Magisira l

[343] 9 -Maßiricht er Eisenbahn Uachen-Miastrichter Œijenvahn.

Die Direction der Aachen - Mastrichter Eisenbahn- Gesellschaft ladet die Herren Actionaire zur (eneral Persammlung, welche am Dien aa ven 24, Juni D Nie, Vormittags 10 Uhr, im NRathyaussaale zu Mastricht stattfinden wird, hiermit ergebenst ein.

Der na Ait. 24 des Statuts durch Vorzeigung der Actien (Quittungsbogen) zu führende Nachweis uber den Besiy derselben und die Ausgabe der Eintrittskarten erfolgt am 22. und 23, Jani, Vormittags von 10 bis 12 und Nachmittags von 3 bis 5 Uhr, in dem Büreau der Gesellschaft zu Aachen, Wirichsbongard Nr. 1304,

Aachen, den 17, Mai 1851.

Die D C6

| 1340] K nt U

Zur Beseßung der bei dem Magistrate der K. Haupt- stadt Lemberg erledigten, mit dem Jahresgehalte von 1200 l. und dem Bezuge eines jährlichen Pferde -Pau- shales von 300 Fl. Conv.-Mze. verbundenen Bau: In- spektorsstelle, mit welcher der Tüel und Rang eines Magistrats - Rathes bei der bevorstehenden Regulirung des Magistrats verbunden werden wird, wird der Kon- furs ausgeschrieben, Bewerber um diese Stelle haben ihre instruirten Gesuche mittelst ihres Vorstandes, dieje- nigen aber, welche in keinen öffentlichen Diensten stehen, durch ihre Amtsbehörde bis Ende Juni 1851 hieramts zu überreihen und sich darin auszuweisen :

1) über das Alter, Religion, Stand und Geburtsort z

2) über die zurücgelegten sämmtlichen Berufsstudien an einer öffentlichen tehnishen Akademie und über die Sprachkenntnissez

3) über die bei der zuständigen Behörde abgelegte theoretishe und praktische strenge Prüfung aus allen drei Fächern der Baukunst, d, i. Architektur, Stra- ßen- und Brücken-, dann Wasserbau z über die bisherige Dienstleistung und Verwendung, dann über praktische Erfolge derselben, namentlich

c C g enten über ausgeführte größere Bauten ; ralität und den ganzen Lebenslauf, derge}talt darin keine Periode übersprungen werde, endi

J baben die Bewerber zu erklaren b diejelben und t i

N ¡onstige! en und bescheinigen, jo werden

vdt ertläit und es wird deren

(

( hren Erben und Glägubigern au den Rechten gemäß darübcr versugi ben und Gläubiger werden threr Ansprüche laß der Verschollenen sur verlustig erklärt und d1ej

der Wiedereinsegung iu den verlustig geachtet weiden.

Termin Außenblet-

in welchem Grade mit irgend einem angestellten Beamten des hierstädtischen Bauamtes oder Ma- gistrats verwandt oder verschwägert ind.

Bom Magistrate der K. Hauptstadt Lemberg

1, Mai 1851. | welchen die Rechtswohlthat

die prál

vorigen Stand zut! ht, derselben Hinsichilih der im Publications 1315] Eva an g benden wird das Erkenntniß Mittags 12 Uhr für pu- Behuss der Ausmittelung oder Todeserklärung der | nachstehenden unter A. angegebenen verschollenen Ab wesenden is mit Erlassung der Ediktalicn in Gemäßheit des Manvats vom 13. November 1779, verbunden mit dem Gesey vom 27. Oftober 1834, zu verfahren M Me: Es werden ‘daher nicht nun DIE ee A genannten 9s Stabigéiltht vis, Verschollenen selbst, sondern auch all diejenigen, welche Nr über Stadtäl Vermögen derselben als Erben oder (läubiger ? oder aus anderen Rechtsgründen Ansprüche zu haben \ vermeinen, hierdurch vorgeladen, Verzeichniß de1 den 8. Oktober 1851, A ld welcher zum Anmeldungs- und Liquidat ons-Termin an- beraumt worden is, zu rechter früher Gericht8zeit an Gerichtsstelle allhier in Person und, da nöthig, bevor- mundet zu erscheinen und, so viel die Verschollenen an- e E langt, ihre Personal-Jdentität darzuthun und ihr Ver- Johann (Frie- mögen an und in Besiß zu nehmen, die sonstigen Jn- drich Barth, teressenten aber ihr Erbrecht oder ihre Ausprüche, worin- ein Fleischerge- nen sie nur immer bestehen mögen, anzumelden und zu selle von hier, t d 2 bescheinigen, mit dem Kontradiktor auch nah Befinden Carl Gotthilf | Ein für | Loos 1 1m ahrt 181.4 der Priorität halber unter sich rechtlih zu verfahren, | Loos, 50| |—1von hier au} die Wander- binnen 6 Wochen zu beschließen und sodann ein Zimmerge- serkaustes schast gegangen und hat den 3, Dezember 1851 selle aus Wiesof Haus. seitdem feine Nachricht von des Afktenschlu\sses und bei Annaberg. | | | sich gegeben. i | dén 28, Januar 1852 Carl Christian |40|/—| Reuther ‘ist im Jahre der Bekanutmachung eines Rechtsspruchs sich zu versehen. Reuther, | | 441808 von hier aus die ÆWan- Würden im Anmeldungs - Termin die Verschollenen ein Tischlerge- | derschaft gegangen und hat |

blizirt erachtet und zu den Altten genommen werdei! Auswärtige haben zur Annahme fünftiger Ladungen

Bevollmächtigte im hiesigen Orte zu bestellen Gever bei Annaberg im Königl, äs,

YrageVviIragt

an das

Name und Stand.

Entfernung

Barih hat si im Jahre 1826 auf die Wanderschaft begeben und seitdem leine Nachricht von sich ertheilt.

niht erscheinen oder solhe ihre persönliche Jdentität selle von hier, seitdem keine Nachricht von nicht nachweisen, oder auch keine Nachricht von ihrem sih gegeben,

| | l

| tánde und Bedürfnisse u

Abonnement

beträgt. ; D MLDIV. Ur À Ÿ

10 Rthlr l

cktaats-Regtierung 11

nberufunqg ammern benußt

beal tigten Vorlag n T O aid eab}tcchtigten orlage atl Dirjeilven auc)

in Organen der Provinzen zur möglichst er|{cho0pfen

Feststellung ihrer desfallsigen eigt ithümlichen Zu- 1d der hiernach erforderlichen Abänderun jen jener Gesebe zu vernehmen. Die angeordneten, gegenwärtig im Gange befindlichen Arbeiten Einführung der Oemeinde=Ordnung und wegen interimisti- yY

Bildung von Polizei Bozirken sind inzwischen fortzuseßen, zu

die Durchführung dicser Arbeiten nach dem geaeuwártigen

Stanve derselben im Allgemeinen der beabsichtigten Vorlage wegen

solche Gestaltung der

Abänt erung jener Geseßze nicht durch eine d, welhe der Entwid

thatsächlihen Verhältnisse präjudiziren wird,

| [lung elner veränderten Geseßgebung wirkliche Hindernisse in den | Weg legen könnten.

Hiernach ist insbesondere mit allem Nachdruck darauf zu hal-

| ten, daß die in den öéstlihen Provinzen sehr umfassenden, shwieri- | gen und wichiigen Vorarbeiten wegen Bildung und Feststellung der | Gemeinde- Bezirke durch Beschlüsse der Kreis- und Bezirks-Kommis

| sionen, wehe mir demnächst zur Bestätigung vorgelegt werden müssen

allen Theilen der Monarchie a nun de / d d S tige Blatt an, für Berlin die hne Preis - Erhohun( 2 f rpedition des Preuß. Staats- ei 0 res T wird N Y s Î p t

Preußischer

des “Tn-; un

Bestellung auf

die Erwartung aus)prechen, daß von dem K

yvrasidium diejem rot (Hegenstande ebenfa

it

1a 1

UT +1 A S E E A nöthigensaus nach Analogie DES

tion zur Einführung der GemeinDe- F, Kommissarien ernann und umsihtige Behandlung

- Berfügung vom 28\ten E E

aewtdmet wLrb, f i

werden,

+ t

N (2 a der Sache

einflußreiche Ien er Cin hende Garantie bieten,

int aber, was

L TLC

g lichttreue und

Gemein

»raldenten eingereicht Durch die Cirkular Verfügung auf den Grund der $$. 145 und 152 stimmungen wegen Bildung rimisti)d Polizeibezirke, wo sich hierzu cin lokales Bedürfniß herausstellt, im Sinne der $$. 126 und 135 des eben gedachten Gesebes erlassen, und dabei namentlich auch bemerkt worden, daß diese interimistische Cinrichtung in der den angerichtet. „Vermutk f Regel auf die Gâlle zu beschränken sein wird, wo sich wirklich ge ich im nahcn Gebirge ein Wolkenbruh ergoss eignete Eingesessene des Bezirks finden, welhe die Functionen | fluß {woll gestern Nachts so plöblich an des Bezirksbeamten (Kreis - Amtmanns) als ein unentgelt daß er, mehrere entwurzelte Bäume mil lich zu verwaltendes Ehrenamt worauf überhaupt d1 mehrere Bkücken mit sich fortnahm. Die -| \teine größte Werth gelegt werden müsse, zu Übernehmen geneigt sind | Brücke, welche die Communication zwischen dem Heumarkte (6. 135 d. O. O.), und demnächst über den Fortschritt der Ver- | auf der Landstraße und dem Wasserglacis unterhält und handlungen in dieser Angelegenheit unter Angabe der Namen und | vor kurzenz erst mit einem namhaften Kostenaufwand erbaut

T 10 LOLEN Und (t Del