1851 / 179 p. 3 (Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

A S Í 38-2: : Königliche Schauspicle Namen der Städte. z | Roggen | Gerfte Köln 3 13 gu J

Breslau : j Grünberg 582 | Glogau ; | S ¿e (6p L Ei | O é 4 Hirschberg ( | Schweidnitz Glatz Neisse Leobschüß Ratibor ANGaDebUrg ....... : y d [5 J : | \ U, ; Stendal... j O | 4073 L955 | 4915 | reise | | | | Ungarisches Pas de deu; l Halberstadt. d | 40-75 1 9815 | 92 / | | A G ; Nordhausen Mühlhausen s Erfurt Halle Gde 00 o 8. Torgau - Münster... Minden Paderborn Dortmund .

E Elberfeld oe 8 au Z Montag, 30. Juni. Im Schauspielhause. 103te Abonnements

)

Dr 3. Düsseldorf . E E e 104-73 1: Vorstellung: Der geheime Agent, Lustspiel in 4 Akten, von Had 99 L Krefeld. E Eis é r} d L 1 e lánder. Hiera if : | O4 n Wesel Fes |

Solotanz.

P E vos E A - 2 2 . Aachen A: : | ; Konigsstadtisches Theater ai N A E / é 1088 Montag, 30, Juni. Leßte Gast - Vorstellung der Sten. O | H | 24-73 Tänzerinnen, unter Leitung der Balletmeisterin Frau . Saarbrück fe 1-5 L do 27.7 Weiß, in 4 Abtheilungen. Im ersten Akt des Stücks la E ¿ Rreuzna>: : Z10 8213 M T Tanz-Potpourri, bestehend in 11 National- und Charak

(

z j } ) Cachucha : (Dee d e D S

Immer 6 o f Ls L | QAaAMUÇOaN. 4) Meer ì C Get 2 l) Z

2 O

26

f

Berlin, 28. Juni, Nachdem anfangs der Woche eine li<h allgemeine Geschäftslosigkeit an Börse geherrscht zeigte sih erst in den beiden leßten Tagen wieder mehrseitige Kauf- lust, und die Course der meisten Eisenbahn-Actien, auf deren nere Steigerung die nahe bevorstehende Ultimo-Liqui l, 4 noch Manches zu placiren war, hemmend einwirkte, t mit wenigen Ausnahmen, auf ihren vorwöchentlichen Besonders waren Köln = Minden sehr begehrt, die Super - Dividende pro 1850 von 15 pCt, nicht Erwartungen entsprach, da man zuversichtlich auf 1 pCt. gerechnet hätte, so können wir dies Effekt no<h immer für ein speculationswerthes ha tirungen einen bedeutenden Aufschwung len. Denn einmal kommen die ) entnommenen 200,000 Rthlr. zur Legung neuer Schienen laufenden Jahre zu gute, sodann aber au< müssen die in \serve-Fonds gelegten 140,000 Rthlr. die Aussichten nun stellen, so daß nach allen Berechnungen de die ergiebigste Dividende erwarten läßt. J nahmen in diesem Jahre fortwährend was schon aus folgender Zusammenst erweist sih ein Plus von 21,500 Rthlr. Mai d. J. ein Plus von ca. 88,000 In Berlin-Anhalter war das Geschäft heute nah mehreren Coursschwankungen ( selben Preise, wie vor 8 Tagen. Auf Berlin = £ die leßt veröffentlihte Mehreinnahme günstig, und Notirungen einen ziemli<h erheblichen Rückgang ren schließen dieselben heute wieder zur Notiz vom vergangenen abend. Jn Potsdam - Magdeburger war der Umsatz Nuswaärtige WVörsen. Breslau, 28. Juni. Poln. Papiergeld 95! Bankn. 817, 7 Br. Poln. Pfandbriefe, alte 95: 957 Gld. Poln. 500 Fl. 837 Gld. B Br MNUs, Poln: Sh. Obl Oblig. in pr. C. 80%, 81%, 81 4 Dr. n Gld, do. B. 1197 Br. Niederschlesishe 89 Gld, Neisse Friedri<-Wilhelms-Nordbahn 37

IVien, 27. Juni. n Dr, 2 Old, 42ppvoz, 832 Br, A {1 49-7 Old. Anleihe 34: 201 Br., 2005 Gld. 39 Gld. Nordbahn 1345 Br., # Gld. Gloggn. G Malland /5 Br, (45 Old Pesth 8! U 1209 D), 9/ Old Wechsel-Cours Amsterdam 174 Br. Augsburg 1255 Gd. Frankfurt 1243; Br. Hamburg 184; Br London 42 . 15 Br. u. Od Paris 147% Br. K. Gold 1314 Br. Silber } Metalliques beliebte flauer. Leipzig, 28. Juni. 08% Gld. Le D. U 1/0 2 Br., 1435 Gld. Sächsis - Bayer. Löbau-Zittau 217 Br. Magdeburg Berlin = Anhalt. 1117 Br., 111 Gld. bahn 37% Gld. Altona-Kiel 1005 Gld.

Do: D, 14158 Br, Preus. B. A: 96% Br. Frankfurt a. M., 27. Juni. Oester i Oblig. 764 Br., 76 Gld. Bank = Actien 1178 Br., 1 Badische Partial - Lovse a 50 Fl. vom Jahre 1840 573, Old, - do. 39 Fl. vom Jahre 1845 335 Br., 332 Gli Partial-Loose a 40 Rthlr. 325 Br., 32% Gld. Spyan. Zproz. länd. 352- Br., 355 Gld. Poln. 4proz. Obligat. a 500 Fl. 85 | i ' Br., 845 Gld. Sardin. Loose bei Gebr. Bethmann 357 Br.,, anffurt 2 Bi j rlag Dedersche1 heim

REPS C I R R N P A V I A E C R N P I: T D M R! O H: M T O RREE M ASTE 'RRE R B 2B D E R G E A

H 1 Bekanntmad UN cN Det dem 1 Uppellationsgerichte zu T | stiane Friederike Bitt, geb ranche! F0hant! f ; ( . den hat Oel { < üb 1) Zoyanne Henriette Glaser, geb, Wolf, in d Yristiane Gc Uvbvuner, ged. Schone, und der Welßp l des Hypothekenbuchs bélegene, dem Zimmermeister Jo iFlet)chermá ister ¿ TPOTETC Handarbeiter Carl A ugust | nen erten uni fo viel ernannten Reichel anlangt Renata geb. Ruthenberg gehörige Grundstück, das ge- Dezember 1849 erfolgten Entfernung aus ihxer gemein- lung des Cdiftal-Prozesses nachgesucht den 15. Dezember 1851 auf öffentlihe Vorladung ihres Ehemannes angetragen, | zu 2, Johanne Christiane Friederike Viti, rungen, weshalb sie im vorigen Termine nichk Die Taxe und der neueste Hypothekenschein des Grund- Radeburg, | zu 4, JohanneChristianeDeubner, geb. Schön Urtels, welches außerdem sür befannt gemacht e1 Danzig, den 17, Mai 1851. Ruppendorf, | andurch geladen, zu 1, 2. 3. 4, indem außerdem auf der klagenden Sÿ(

[403] ) l 4 D Un Q nachdem 1h! Fhegatten iamlid Dann ) hristiane O OITETI ohann Í J J o endi Be J ; y [366] Nothwendiger Berkauf, esden, gerber Heinrih Benjamin Reichel aus Zschopau Das am vorstädtschen Graben hierselb| sub Nr, 73 | unter dem Anführen, daß ihr Ehemann, der vormalige, in dem auf den 9, Dezember 1850 anberaumt gewes hann Gottlieb Ernst Teschke und seiner Ehefrau Anna Gläser daselbst, seit seiner eines Tages im Monat | zweiten Ediktal-Termine außengeblieben, um Fortstel rihtlih auf 6110 Thlr, abgeschäßt ist, soll im Wege schaftlichen Wohnung nicht wieder zu ihr zurückgekehrt | Es werden hierauf: theilt werden foll, sich lassen und zu an der nothwendigen Subhastation in dem auf sei und keine Nachricht weiter von sih gegeben habe, | zu 1, Carl August Gläser, U 23 zu erscheinen d rechtmapigi an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten Termine verkauft Hiernächst haben: geb, Krancher, schienen, anzuzeigen und beizub1ingen, werden. 2) der Schneidermeister 40h ann Ern st Wt a0 / au F: Toha nne Christiane Holfert, geb, Z<UB, U 0. zu erIMWweinen | und Der Betanntmachung eines stücks liegen im V. Büreau zur Einsicht bereit, ¿ der Handarbeiter Carl Gottlob Holfer|t zu zu 5, Heinrich Ben ija min N eich el achtet werden wird, sich zu versehen, Königl. Stadt- und Kreisgericht. 1. Abtheilung. | 4) der Hoffkellerei-Gehülfe Carl Friedrich Ferdi- en L A L _gatten Ansuchen ferner ergehen wird, was Recht is nand Deubner zu Dresden, des Vormittags 10 Uhr, in dem Königlichen Appella- | Dresden, den 22, Mat 1851, : M Christiane Dorothee Reichel, geb, Kempe, tionsgerichte allhier persönlich | Königlih Sächsisches Appellationsgericht zu Zschopau, zu L, bei 5 Thlr, Strafe zu erscheinen, mit seinex Ehe- Dr. Schneider,