1882 / 78 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[14759] Oeffentliche Zustellung. Die Ebefrau des Scneidermeisters Emil Münch, Anna, geb. Lepke zu Osnabrück, vertreten durch den

behörungen, wie folhe in der Grundsteuermutterrolle e E ide bere Bisheun (Stabi) unter Art. d r. 282a. zur Größe von a 57 qm i E Dugenbers He U eaen is ge- ay hg des Gläubigers G Il eet nannten ann in Vsnabrud, zur unbeTann- | in Pfand genommen ise i \ fes Es, wes U e gus auf »euetA 1u9, ByangMveise in, hene dau

hebrus, mit dem Antrage, da ie Ebe der Par- Dienstag, den á MEL En Ut E C arer T ng ub es U N

esselben mit den Geri osten für den s{uldigen | allhier anberaumten i Ö i î Theil erklärt werde; und ladet den Beklagten zur | werden. Een O S S mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Osnabrück auf den 9. Juni 1882, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentliben Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht, nachdem Ge- rihts\eitig die öffentlihe Zustellung der Klage an den Beklagten und öffentliche Ladung desselben be- willigt ift.

Osnabrüd, den 25. März 1882.

Dome Gerichtsfhreiber des Königlichen Landgerichts.

[14744] Oeffentliche Zustellung.

Nr. 3437. Der Kaufmann Samuel Weil jr. zu Ittlingen klagt gegen den ledigen Weber Johann Monninger von Gemmingen, z. Zt. an unbekannten Orten abwesend, aus Waarenkauf de 1881 im Ge- sammtbetrag von 23 s 50 F mit dem Anträge auf Verurtheilung zu deren Zahlung und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Großherzogliche Amtsgericht zu

Elbing im Betrage von 13 Tblr. 15 Sgr. 7 Pf. | selbs wohnhaft, 59) Gottlieb Wilhel . 15 Sgr. i h m

À d 1 Tee: 25 Sgr. Linke, am 4. März 1857 zu Laurahütte Arters für Trafilos erflärt zuleßt baselbft wohnhaft, 60) Albert Opis, am ng, den 24. März 1882. 21. April 1857 zu Laurahütte geboren , zuleßt daselbst Königliches Amtsgericht. III. wohnhaft, 61) Peter Broll, am 30. Sul 1857 zu T i Maczejkowiß geboren, zuletzt daselbst wohnhaft, 62) Anton Dembinski, am 13 September 1857 zu Michalkowiß (Gutsbezirk) geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 63) Alois JZaschik, am 13. Juli 1857 zu Michalkowit (Gutsbezirk) geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 64) Franz Kurka, am 17. Oktober 1857 in Michalkowiß (Gutsbezirk) geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 65) Franz Sack alias Zock, am 15. März 1857 zu T E (Gutsbezirk) ge- boren, zuleßt daselbfl wohnhaft, k Zohanu Scholtyssek, am 17. Mai 1857 zu Michalkowitz (Gutsbezirk) geboren, zuleßt daselb wohnhaft, 67) Stanislaus Ciopala, am 22. April 1857 zu Michalkowiz geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 68) Nicolaus Dlociors, am 6. Dezember 1857 zu

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M "d Berlin, Freitag, den 31. März 182, Aa E Tra Car Ra C y @ [2 Fnserate für den Deutschen Reichs- und Königl. Deffentlicher Anzeiger. E nehmen an: die Annoncen-Erpeditionen W

Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels- J u i : E ; E „Jnvalideutz2*“, Rudolf Mosse, Haasenstein register nimmt an: die Königliche Expedition Fabriken L Vogler, G. L. Daube & Co., E. SŸhlotte,

des E L EE und Königlich Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren Myslowiß geboren, zuleßt daselbs wo Preußischen Staats-Anzeigers: Annoncen-Bureaux.

69) Frauz Schitko, am 18. April 1857 O: Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32. lowiß geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 70) Cafimir 2

Ludwig Schremmer, am 16. September 1857 iedri zu Myslowiß geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, s A anl August eee MERA

71) Matthias Zo ; 22. Feb

zu Mule D vonge ua asen L Nadler, geboren am 17. Februar t A0 Gustav 2) Merander Krawezyt, am 9 debuar 130 1 el V Maul Theotve Wilhelm Over Döbnbast 730 Carl Solinat, a Be E lack Tbon am 20 Oktober 1858 zu Berlin 1857 zu Janow, Schloß Muslowib, N Q Friedrich A Adolf Orth, geboren am daselbst wohnhaft, 74) Johann Theodor Surma, Juni 1858, 78) Franz Otto, geboren am 4 Mai âm 30, Dezember 1867 zu: Sanow. Schlo Myslo- 1858, 79) Friedrich Wilhelm Alexander Preiß, ge-

[14734]

Beschluß. T. Auf Antrag der Königlichen Staats- anwaltscbaft wird gegen 1) Jgnaß Wluka, am 31. Januar 1856 zu Dammer-Zbitze geboren, zu- leßt in Scharleyhütte wohnhaft, 2) August Spiller, am 10. September 1857 zu Antonienhütte geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 3) Franz Wyrwik, am 7. Dezember 1857 zu Antonienhütte geboren, zuleßt daselbft wohnhaft, 4) Elias Peukert, zu Beders8- dorf am 17. Dezember 1857 geboren, zuletzt daselbst wohnhaft, 5) Paul Lewan, zu Bogutshüßz am 22. Januar 1857 geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 6) Leopold Franz Ludwig, zu Bogutshütz am 13. November 1857 geboren, zuleßt daselbs wohn- haft, 7) Oscar Montag, am 27. August 1857 zu Bogutschüß geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 8) Josef Franz Magnus, am 25. November 1857 zu Bogutshüß geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 9) Johann Adolph Theodor Spinde, am 16. Sep- tember 1857 zu Bogutschütz geboren, zuletzt daselbst wohnhaft, 10) Christian Johann Scholtyschik, am 27. Mai 1857 zu Bogutshüt geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 11) Johann Guja, am 13. August 1857 zu Brzenskowiß geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 12) Joseph Raczka, am 23. November 1857 zu Brzenskowiß-Slupna geboren, zuleßt in Brzenskowitß wohnhaft, 13) Johann Rosgalla,

Kaufliebhaber werden damit geladen. Alle, welche daran Eigenthums-, Näher-, lehn- rechtlihe, fideikommissarishe, Pfand- und sonstige dingliche Rechte, insbesondere Servituten und Real- berechtigungen zu haben vermeinen, werden auf- gefordert, selbige im obigen Termine anzumelden, und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem Verwarnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das Recht im Verhältniß zum neuen Erwerber des Grundstücks verloren gebe. Der demnästige Aus\{lußbesheid wird nur dur Os an die hiesige Gerichtstafel veröffentlicht verden. Gifhorn, den 30. März 1882. Königliches Amtsgericht. L. gez. Reinking. Ausgefertigt : __ Trumpf, Sekretär,

Gerichtsschreiber Kgl. Amtsgerichts. T.

[14761] Durch Aus\{lußurtheile find: 1) Die unbekannten Berechtigten mit ihren An- sprüchen an folgende Posten ausges{lo}sen :

5. Industrielle Etablisesments , und Grosshandel.

6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7. Literarische Anzeigen.

8. Theater-Anzeigen. | In der Börsen-

9. Familien-Nachrichten. beilage.

1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen

9, Subbastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc,

4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. s. w. von öffentlichen Papieren.

Armensathe. Oeffentliche Bekanntmachung. Auszug einer Klageschrift. j Durch Rechtsanwalt Neumayer dahier klagt die allda wohnende Katharina , geb. Hardt, gegen ihren

Hermann Eduard Sonnenberg, geboren am [14720] 14. Juni 1859 zu Berlin, 151) Heinrich Albert Gustav Schenke, geboren am 20. Januar 1859 zu Berlin, 152) Karl Friedrih Wilhelm Schüler, geboren am 6. August 1859 zu Berlin, 153) Julius s es Schlesinger, geboren am 14. Mai 1859 | Ehemann, den früher daselbst wohnhaften, z. Z. ohne zu Berlin, 154) Gustav Eduard Hermann Starke, | bekannten Aufenthaltsort abwesenden Tüncher geboren am 6. Mai 1859 zu Berlin, 155) Rudolf | Joseph Grasser bei der Civilkammer des K. Hermann Wilhelm Spiesece, geboren am 14. Ja- Landgerichts Kaiserslautern auf Chescheidung wegen

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

[12717] Oeffentliche Ladung.

Nachstehende Personen: 1) Wilhelm Gustav Supper, geboren am 24. Mai 1857 zu Göppingen, 2) August Alexander Bischoff, geboren am 22. Fes bruar 1858 zu Bernburger Vorstadt bei Calbe, 3) Benno Borcheim, geboren am 28. November 1860 zu Anklam, 4) Gumpert Goldberg, geboren e

ein-

N,

2 t d f

| 1

ANS S H ar Der Mals E

“es

E

Eppingen auf Montag, den 8. Mai 1882, Vormittags 8 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Eppingen, 24. V E Be, Gerichts\{reiber des Großherzoglichen Amtsgerichts.

[14737]

Verkaufsanzeige nebst Ediktalladung.

Sn Sachen des Sparkassenrechnungsführers H. Johrs in Soltau, Namens der Spar- und Vor- \chußkafse daselbst, Gläubigerin,

wider den Bürger und Arbeitsmann Jacob Diedrich Pape in Soltau, Schuldner,

: wegèn Forderung, soll die dem Schuldner gehörige, in Soltau unter Haus Nr. 30 belegene Bürgerstelle nebst Zubehör zwangéweise in dem dazu auf

Donnerstag, den 25. Mai 1882, Vormittags 10 Uhr, allhier anberaumten Termine öffentlich versteigert werden.

Kaufliebhaber werden damit geladen.

Alle, welhe daran Eigenthums-, Näher-, lehn- rechtliche, fideikommissarishe, Pfand- oder sonstige dingliche Rechte, insbesondere auch Servituten und Realberechtigungen zu haben vermeinen, werden aufge- fordert, selbige im obigen Termine anzumelden und die darüber lautenden Urkunden vorzulegen, unter dem Verwarnen, daß im Nichtanmeldungsfalle das Recht im Verhböltniß zum neuen Erwerber des Grundstücks verloren geht.

Die Verkaufsbedingungen können in der Gerichts- schreiberei eingesehen werden.

Soltau, den 25. März 1882.

Königliches Amtsgericht. T. Hen schen.

Beschreibung der Bürgerstelle Haus Nr. 30 zu Soltau. Die Vürgerstelle Haus Nr. 30 zu Soltau besteht aus:

1) einem von Fahwerk erbauten, mit Dach-

ziegeln gedeckten Wohnhause, enthaltend zwei

Bodenraum.

An der Ostseite des Wohnhauses befindet sih ein etwa 2 C] R. großer Garten; den in cem Auszuge aus der Grundfsteuer- mutterrolle des Gemeindebezirks Soltau unter Artikel Nr. 26 eingetragenen Grundstücken, zusammen 5 ha 18 a 4 qm mit jährlihem Reinertrage von 4/100 Thlr.

[14757] Aufgebot.

Der Landwirth und Schmicedegeselle Johann Samuel Trautmann, geboren am 18, Februar 1827 zu Reinsdorf bei Nebra a./U. hat sich im Mai 1866 von Barnstedt, seinem leßten Wohnsitze, aus nach Amerika begeben. In cinem an den Bäcker Ernft Stops in Chicago gerichteten, vom 16. Februar 1868 datirten Briefe, welchen Letzterer an die in Barnstedt lebenden Verwandten des 2c. Trautmann gesandt hat, schreibt derselbe dem Stops, daß er ih bei einem am 12. Februar 1868 in Chicago ausgebrochenen Brande die Füße verbrannt habe. Dies ift die leßte Nachricht, welhe Stops und die Verwandten des Trautmann über denselben erhalten haben. Die Brüder des Samuel Trautmann, die Landwirthe Gottlieb und Withelm Trautmann zu Barnstedt, haben deshalb die Einleitung des Auf- gebotsverfahrens zum Zweck der Todeserklärung desselben beantragt. Der Landwirth Johann Samuel Trautmann aus Barnstedt wird demgemäß hiermit aufgefordert, sich spätestens in dem am 17. Zanuar 1883, Vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsrichter Krüger anstehenden Termin {riftli oder perfönlich zu melden, widrigenfalls derselbe für todt erklärt werden wird.

Querfurt, den 20. März 1882,

Königliches Amtsgericht, 11. Abtheilung.

[14756] 2-Mn:

Berkaufs-Anzeige

Aufgebot, ( A In Satben des Particuliers HeinriÞh Beckmann in Hamburg vertreten durch den Auktionator Herbst in Gifhorn, Gläubigers,

gegen

die Vormundschaft für die minorennen Kinder wei- land Gastwirths Heinrid Bauwe in Gifhorn, ver- treten durch die Vormünder, Getreidehändler Gerlach

und Maurermeister Hr. Buhs, Beide daselbst, E ian H u eide daselbst

zapel , welcher A

[14752] Der Förster Heinri Wiegand zu Oberaula hat hinlänglich glaubhaft gemacht, daß ihm in der Zeit vom 25. August bis 10. September 1881 und zwar wahrscheinli durch Diebstahl folgende Obligationen der hiesigen Landeskreditkasse :

a Bd L Bl, 41, Maria JIlsabein Meyer, Anna Marie Ilsabein Lunte,

theilung 111. Nr. 16e. Wittwe Lübbe,

Hebung gelangt sind; 1847 gebildete

von Holsen

für kraftlos erflärt.

Bünde, den 24. März 1882. Königliches Amtsgericht.

[14739]

Paepcke i Nr. IV. zu Zapel mit Zubehör Termine

rung der Verkaufsbedingungen am Dienstag, den. 13. Juni 1882, Mittags 12 Uhr, 2) zum Ueberbot am Donnerstag, den 6. Juli 1882, Mittags 12 Uhr,

gehörenden Gegenstände am Dienstag, den 13. Juni 1882, Vormittags 11 Uhr,

“f laat Nr. 5 des hiesigen Amtsgerichtsgebäudes att. NO E T gund vom 31, Mai Stuben, 3 Kammern, Küche, Stallun ‘jan auf der Gerichtêschreiberei und bei dem allung und Sequester bestellten Erbpächter Erdtmann zu Dorf er Kaufli nach vorgängiger Anmeldung die Besichtigung des Grundstücks mit Zubehör gestatten wird.

Kausfliebhabern

Crivitz, den 21. März 1882. Großherzoglich Mecklenburg-Schweri\ches Amtsgericht. gez. Kortüm. Zur Beglaubigung: Luhde, Amtösgerichtsdiätar.

Aufgebot.

1) Abtheilung VUI. C. Serie X. Litt. D. Nr. 926 über 300 Æ, ausgestellt am 26. Fe- bruar 1876,

Abtheilung VIII, C. Serie X. Litt. D.

O über 300 Æ, ausgestellt am 4. Juli (9,

Abtheilung VIII. C. Serie XI. Litt. C.

A, 2196 über 600 Æ, ausgestellt am 1. März 78,

sämmtliche mit Talons und Coupons vom

1, März 1882 bis zum 1, September 1887

abhanden gekommen sind.

Der unbekannte Inhaber dieser Werthpapiere wird

daher hiermit aufgefordert, seine Rechte spätestens im Termin am

Mittwoch, den 15. September 1886,

vor dem unterzeichneten Gericht anzumelden und durch Vorlage der Urkunden zu begründen, widrigen- falls dieselben für kraftlos werden erklärt werden,

Caffel, den 23. März 1882, Königliches Amtsgericht, Abtheilung 2. Knaßt.

14749] In der Generalaufgebots\sabe verlorener Hypo-

thekendokumente vyro 1881 sind durch E vom 13, März 1882: rkenntniß

1) das Dokument über die für den Torfmeister Carl Türck aus Gr. Wickerau auf dem Gei Rautenberg'\{en Grundstück Fichthorst Nr. 34 Abthl. 111. Nr. 4 eingetragenen 100 Thaler Darlehnsforderung, 2) das Dokument über die auf dem Carl Buettner- len Grundstück Pangrit Colonie Nr. 144 bthl, IIL. Nr. 3 eingetragene rechtskräftige

soll das der Letzteren gehörige, in hiesiger Stadt unter Hs.-Nr. 343 belegene Vüegerwelen nebfi Zu-

Forderung des Kaufmanns Gustav Ent zu

Grundbuchs Ahle, Ab- theilung TIIT Nr. 6 von 100 Thlr., für Anna

. Abtheilung 11]. Nr. 7 ib. von 40 Thlr. für

. Bd. 1. Bl. 175, Grundbuchs Ennigloh, Ab- von 28 Thlr. für

. an die mit 305,28 M. gebildete Spezialmasse, welche bei der Zwangsversteigerung der bis dahin Bd. TI1. Bl. 753, Grundbuchs Bünde, für Heinrich Striedieck berihtigten Grundstücke, auf die Post, Abtheilung IIl. Nr. 14, zur

das mit der Schichtungsurkunde vom 21. April

| te Hypothekeninstrument vom 20. Mai 1847 über die Posten, Abtheilung 111. Nr. 10 und 12 Band I. Blatt 19 Grundbuchs

Nach heute erlaffenem, seinem ganzen Inhalte na durch Anschlag an die Gericbtstafel und S, Abdruck in den Mecklenburgischen Anzeigen bekannt ge- machtem Proclam. finden zur Zwangsversteigerung der bisher im Nubßeigenthum des Büdners Carl zu Zapel befindlich gewesenen Büdnerei

1) zum Verkaufe nach zuvoriger endlicher Reguli-

3) zur Anmeldung dinglicher Rechte an das Grund- ffück und an die zur Immobiliarmasse desselben

zum

am 7. April 1857 zu Brzenékowitz-Slupna geboren,

zinef, am 23. Februar 1857 zu Brzenskowitz-Slupna geboren, zuleßt in Brzenskowiß wohnhaft, 15) Johann Czernetki, am 30. Mai 1857 zu Brzezinka geboren, zuleßt daselbft wohnhaft, 16) Jo- hann Jacenth, am 5. November 1857 zu Brzezinka geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 17) August JZock, am 14. Dezember 1857 zu Brzezinla geboren zuleßt daselbst wohnhaft, 18) Peter Lasczok, am 26. Juli 1857 zu Brzezinka geboren, zuletzt daselbst wohnhaft, 19) Vinceut Nevinski, am 18. Januar 1857 zu Brzezinka geboren, zuletzt daselbst wohn- haft, 20) Anton Pienta, am 18, Mai 1857 zu Brzezinka geboren, zuleut dasclbst wohnhaft; 21) Ja- cob Skorka, am 19. Juli 1857 zu Brzezinka ge- boren, zuleßt daselbst wohnhaft, 22) Franz Chorus, am 6. September 1857 zu Chorzow geboren, zuletzt daselbst wohnhaft, 23) Elias Fier, am 14. August 1557 zu Chorzow geboren, zuleßt dasclb wohnhaft, 24) Albert Felix Jaskulla, an 28. Mai 1857 zu Chorzow geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 25) Elias Kuchta, am 6. Februar 1857 zu Chorzow geboren, zulegt daselbst wohnhaft, 26) Ruvolph Constantin Mahon, am 9. April 1857 zu Chorzow geboren, zuleßt daselbft wohnhaft, 27) Franz Andreas Notvok, am 14. August 1857 zu Chorzow geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 28) Carl Jo- hann Thiel, am 5. November 1857 zu Chorzow geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 29) Florian, Urbanczyk, am 31. Dezember 1857 zu Chorzow geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 30) Elias Wolluach, am 21. Februar 1857 zu Chorzow ge- boren, zuleßt daselbst wohnhaft, 31) Robert Julius Zowarra, am 11. Juni 1857 zu Chorzow geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 32) Jgnahtz Johann Bozek, am 28. Juli 1857 zu Domb ge- boren, zuleßt daselbst wohnhaft, 33) Franz Paul Kaszyca, am 6. Oftober 1857 zu Domb geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 34) Peter Franz BEORAREL O ant 14 Dllober 1857: zu Domb geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 35) Joseph Franz Vogt, am 13. Juli 1857 zu Domb geboren, zuleßt daselbs wohnhaft, 36) Cas- ar Broda, am 31. Dezember 1857 zu Klein- Dombrowka geboren, zuleßt daselbs wohnhaft, 37) Wilhelm Jothemczyk, am 11. Januar 1857 zu Klein-Dombrowka geboren, zuletzt daselbst wohnhaft, 38) Theophil Mastalik, am 18. September 1857 zu Klein-Dombrowka geboren, zulet:t daselbs wohn- haft, 39) Peter Mysliwczyk, am 15. Oktober 1857 zu Klein-Dombrowka geboren, zuletzt daselbs wohn- haft, 40) Thomas Przywarra, am 20. Dezember 1857 zu Klein-Dombrowka geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 41) Julius Rzepka, am 6. September 1857 zu Ignaßtdorf geboren, zuleßt in Klein-Dom- browka wohnhaft, 42) Nicolaus Sthaletzki, am 4, Dezember 1857 zu Klein-Dombrowka geboren, zuletzt daselbst wohnhaft, 43) Emanuel Wieczorek, an 93. Dezember 1867 u Klein-Dombrowka ge- oren, zuleßt daselb#t wohnhaft, 44) naß Wol- bisch, am 29, Juli 1857 zu Vei Duanas L ge- boren, zuletzt daselbs wohnhaft, 45) Herrmann Zurek, am 24, November 1857 zu Klcin-Dombrowka geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 46) Carl Frank, am 10. Mai 1857 zu Hohenlohehütte geboren, zu- leßt daselbst wohnhaft, 47) Roman Jeziorski, am 30. August 1857 zu Iosephsdorf geboren, zuletzt da- selbs wobnhaft, 48) Peter Kapton, am 29. Juni 1857 zu Josevhsdorf geboren, zuletzt daselbs wohn- haft, 49) Johann Pator, am 8. Dezember 1857 in Josephsdorf geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 50) Marcus Stych, am 12. Februar 1857 zu Jo- sephsdorf geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 51) Alexander Stanik, am 16. Juli 1857 zu Jo- \sephédorf geboren, zuleßt daselb wohnhaft, 52

Frauz Woiciechowski, am 4. Dezember 185

zu Iojephsdorf geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 93) Johann Kowalski, am 4: Mai 1857 zu Kattowitz geboren, zuletzt daselbst wohnhaft, 54) Carl Theodor Liß, am 28. Oktober 1857 zu Kattowitz geboren, zuleßt daselbs wobnhaft, 55) Johaun Malotta, am 19, Oktober 1857 zu Kattowitz ge- boren, zuletzt daselbs wohnhaft, 56) Paul August Sevi i am 16, Juli 1857 zu Kattowitz geboren, zuleßt dajelbst wohnhaft, 57) Johaun Winkler, am 22. April 1857 zu Kattowiß geboren, zuletzt

zuleßt in Brzenskowiß wohnhaft, 14) Karl Wengr-

wiß, geboren, zuleßt daselbs wohnhaft, 75) Johanu Wyczinski, am 13. Mai 1857 zu L nor SELE Myslowiß, geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 76) Paul Korbek, am 13. Januar 1857 zu Neudorf aeboren, zuletzt daselbs wohnhaft, 77) Wilhelm Nieslanczyk, am 1. Januar 1857 zu Neudorf ge- boren. zuletzt daselbst wohnhaft, 78) Fabian Wozuitza, am 13. August 1857 zu Neudorf geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 79) Johann Gibalka, am 17. Februar 1857 zu MNosdzin geboren, zuleßt daselbst wobnhaft, 80) Jacob Kawka, am 22. Juli 1857 zu Roëdzin geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, S1) Franz Schnapfa, am 25. März 1857 zu Nosdzin geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 82) Peter Paul Michalik, am 30. Juni 1857 zu Shoppiniß geboren, zulegt daselbst wohnhaft, 83) Emanuel Tomeyki, am 9. Oktober 1857 zu Schoppiniß geborev, zuleßt daselbst wohnhaft, 84) Clemens Woiczi: chowski, am 17. November 1857 zu Siemianowißz geboren, zuleßt daselbst wohnhaft, 85) Andreas Balcarek, am 12. Januar 1857 zu Zalenze geboren, zuletzt daselbs wohnhaft, 86) Franz Nudnihtki, am 6s. Juni 1857 zu Zalenze geboren, zuleßt daselbst wohnhaft; welche hin- reichend verdächtig erscheinen, in der Zeit von 1877 bis 1882 als Wehrpflichtige, in der Absicht, sich dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu ent- ziehen, ohne Erlaubniß entweder das Bundesgebiet verlassen oder na erreichtem militärpflihtigen Alter sih außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten zu haben Vergehen gegen $8. 140 Nr. 1 Strafgesehz- buchs, 325, 326, 477 ff. Strafprozeßordnung das Hauptverfahren vor der Strafkammer des König- lichen Landgerichts hierselb eröffnet. 1. Das Vermögen dieser Angeschuldigten, welches fich im Deutschen Reiche befindet , wird zur Deckung der sie möglicherweise treffenden höchsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens mit Beschlag belegt. III. Der Beschluß zu Ik. ift dur den „Deutschen Reichs - Anzeiger" zu veröffentliwen. Beuthen, den 14. März 1882, Königliches Land- gericht, Strafkammer II. i

Berschiedene Bekanntmachungen.

[14938] Einladung zu der am Sonnabend, den 1. April cer., : geu S le ded Ret Uhr, im großen Saale des Restaurant Buggen am Moritzplagtz ggenhagen stattfindeuden

großen öffentlihen Versammlung der selbsiständigen Handwerker und

Gewerbtreibenden Berlins.

Tagesorduung : 5 Vortrag und Diskussion 1) über die Nothwendigkeit der Hebung der productiven Arbeit durch Bildung von corporativen Genossenschaften ; 2) über die Grundzüge für Errichtung von fachgenossenschaftlichen Darlchuskassen mit beshräukter Haftpflicht. Die Wicbtigkeit und Dringlichkeit dieser, unab- hängig von jedem Partei-Juteresse zu behan- delnden, brennenden Tagesfragen, wird von allen Parteien gleibmäßig anerkannt; es erscheint daher angezeigt, daß die praktiscbe Snaugriffnahme derselben von einem politisch unabhängigen Vereine ausgehe dessen Hauptaufgabe darin beseht, die produktive nationale Arbeit auf allen ihren Gebieten zu {üten B and Í ir erlauben uns daher, alle Handwerksmei und selbstständigen Gewerbetreibenden Berlins n zahlreihem Besuche dieser Versammlung ergebenst cinzuladen. Berlin, den 30. März 1882.

Jm Namen des „TLäist-Cluh““,

Verein für nationalwirthschaftlihe

und socialreformatorische Propaganda.

daselbs wohnhaft, 58) August Goerlich, 1. August 1857 zu Laurahütte geboren, ett dos

Die Herren Aktionäre, welche derselben

Hamburg, den 28. März 1882, H. ZJ. Merck & Co., Vorsitzende des Verwaltungsrathes,

Dr. Heinrich Conuen. H. Kleeberg. Jul. Schulze. E

" Norddeutsche Feuerversiherungs-Gesellschaft.

Die nächste ordentlihe Generalversammlun am Donnerstag, den 20. April, Nachmittags 24 Uhr,

im Gesellschaftslokale, Alterwa

Tagesorduung: Vorlage der Ja yredredanng:

A eizuw Legitimationskarten im Bureau der Gesellschaft in E ta a E E T e Ee

findet statt: Nr. 8.

Clemens Perger, Direktor. 9

am 31. März 1859 zu Bornschin, Kreis Obornik, 5) Emil Ernst Hein, geboren am 15. Juli 1859 zu Studzimik, Kreis Obornik, 6)_ Karl Wilhelm Heinrich, geboren am 20. September 1858 zu Mühlberg, Kreis Liebenwerder, 7) Bern- hard Theodor Hornung, geboren am 29. März 1857 zu Werneuchen, 8) Janke, geboren am 31. August 1856 zu Werneuchen, Kreis Freien- walde, 9) Karl Joseph, geboren am 16. Mat 1859 zu Potsdam, 10) Emil Kaxl Kloehn, geboren am 8. März 1853 zu Alt-Damm, Kreis Randow, 11) Karl Heinrich Wilhelm Krüger, geboren am 3. Februar 1855 zu Alt-Tomischel, 12) Abraham Jbig Licbreith, geboren am 29. Dezember 1860 zu Nogasen, Kreis Obornik, 13) Emil Ferdinand E Müller, geboren am 21. August 13852 zu emitz, Kreis Randow, 14) Siegfried Neumanu, geboren am 27. August 1860 zu Anclam, 15) Karl Daniel Otto, geboren am 18. November 1857 zu Borek, Kreis Creuzburg, 16) Karl August Plochert, geboren am 17. August 1859 zu Eberstadt, 17) Albert Max Paul Rüdiger, ge- boren am 8. Dezember 1858 zu Brandenburg a./H., 18) Itig Ruschin, geboren am 9. Juli 1860 zu Nitschenwalde, Kreis Obornik, 19) Friedri Gustav Sauter, geboren am 24. April 1857 zu Brosowo, Kreis Kulm, 20) Erich Friedri Wilhelm Spier- ling, geboren am 8. Mai 1857 zu Grabow, Kreis Randow, 21) Theodor Emil Karl Gehrmann, geboren am 13. Februar 1858 zu Berlin, 92) Gustav Theodor Heinrih Groß, geboren am 13, Januar 1859 zu Berlin, 23) Julius Richard Gustav Hofsmann, geboren am 96. April 1856 zu Berlin, 24) Johann Gustav Heinrich, geboren am 11. November 1856 zu Berlin, 25) Albert Wilhelm Paul Hagedorn, ge- boren am 15. Dezember 1858 zu Berlin, 26) Albert Karl Heinrich Haß, - geboren am 3. April 1858 zu Berlin, 27) August Heinri® Wilhelm Heinrich, geboren am 3. Juli 1859 zu Berlin, 28) Ferdinand Alexander Max Herrmann, geboren am 18, Mai 1859 zu Berlin, 29) Paul Julius Karl Hanisch, geboren am 20. März 1859 zu Berlin, 30) Leopold Hirsch, geboren am 14. April 1859 zu Berlin, 31) Emil Kurt Richard Hampel,. geboren am 1. Dezember 1860 zu Berlin, 32) Wilhelm Karl Richard Jolie, geboren am 6. März 1859 zu Berlin, 33) Hermann Otto Jentsch, geboren am 2. Sep- tember 1860 zu Berlin, 34) Max Richard Oskar Klein, geboren am 7. September 1858 zu Berlin, 35) 6 Johann Friedrich Kemmerit, geboren am 13, März 1859 zu Berlin, 36) Gustav Adolf Cduard Kittel, geboren am 12. Dezember 1859 zu Berlin, 37) August Andreas Leopold Kasper, geboren am 2. April 1859 zu Berlin, 38) Gustav Theodor Otto Kelz, geboren am 97, November 1859 zu Berlin, u Jean Hugo Leopold Kuckey, geboren am 4. Februar 1859 zu Berlin, 40) Anton August Klepsch, geboren am 6. Mai 1859 zu Berlin, 41) Friedri Julius Hein- rid Krüger, geboren am 30. Juli 1859 zu Berlin, 42) Friedrih Richard Alkert Kayser, geboren am 1. Juli 1859 zu Berlin, 43) Hermann Heinrich Martin Adolf Krakow, geboren am 23. August 1859 zu Berlin, 44) Ernst Friedrih Ferdinand Kühnke, geboren am 24. April 1859 zu Berlin, 45) Ludwig Gotthilf Paul Korn, geboren am 29. April 1860 zu Berlin, 46) Friy Gotthard Albert Koppe, geboren am 24, Mai 1860 zu Ber- lin, 47) Karl Heinrih Hermann Rosenberg, geboren am 18. Dezember 1850 zu Berlin, 48) Eduard Lilienthal, geboren am 18. August 1857 zu Berlin, 49) Oskar Johann Wilhelm Leh- mann, geboren am 7. Mai 1858 zu Berlin, 50) David Lettin, geboren am 18. April 1858 zu Berlin, 51) Georg Hermann Albert Lan sdorf, eboren am 16. Juni 1858, 52) Edmund Lüke, ge-

oren am 20. Mai 1858, 53) Karl Alfred Johannes Luckow, geboren am 16. Oktober 1858, 54) Ernst Paul Be mann, geboren am 16. März 1858, 55) Narziß Albert Ludwig von Luszewska, gebo- ren am 20, November 1858, 56) Hermann Theodor Lolliecs, geboren am 1. August 1858, 57) Jsidor Lichtenfeld, geboren am 26. Februar 1858, 58) Eugen Alfred Luye, geboren am 6. Dezember 1858 zu Dobrzymkewo in Rußland, 59) Max Karl Richard Lange, geboren am 16, April 1859 zu Berlin, 60) Ernst Paul Georg Leh- mann, geboren am 25. Februar 1860 zu Berlin, 61) Bernhard Karl Max Meldher, geboren am 96. Dezembur 1857 zu Berlin, 62) Friedrih Gustav

skar Meyer, geboren am 26. Januar 1857 zu

erlin, 63) Karl Otto Minkner, geboren am 19, Juni 1858 zu Berlin, 64) August Richard Mehtuer, geboren am 18. April 1858, 65) Emil Adolf Malz, geboren am 26. November 1858, 66) August Karl Theodor Melchert, geboren am 27. März 1858, 67) Wilhelm August Otto Müller, eboren am 29. März 1858, 68) Gottfried Ludwig

ustav Adolf Mertens, geboren am 14, Februar 1858, 69) Johaun e Wilhelm Paul Müller eboren am 22. August 1858, 70) Franz Josef

boren am 8. Oktober 1858, 80) Friy Adrian No- bert Pferduer, geboren am 19. August 1858, 81) Paul Richard Pape, geboren am 6. März 1858, 82) August Heinri Probst, geboren am 17, Ja- nuar 1858, 83) Abraham Adolf Pslaum, geboren am 22. November 1858, Vi Robert Ferdinand Piglin, geboren am 15. Oktober 1858, 85) Alfred Gustav Adolf Peters, geboren am 9. November 1858, 86) Theodor Eduard August Perthun ge- boren am 1. Februar 1858, 87) Karl Albert Franz Rau, geboren am 22, August 1858, 88) Georg Ruß, geboren am 6. Oktober 1858, 89) August Leopold Hermann Richter, geboren am 24. Sep- tember 1858 zu Berlin, 90) Eugen Rosen- berg, geboren am 8. Juni 1856 zu Liverpool, 91) Friedri Wilhelm Ernst Raugnow, geboren am 4. April 1859 zu Berlin, 92) Wilhelm Karl Nutschly, geboren am 15. Juni 1859, 93) Eugen Rathe, geboren am 20. November 1859, 94) Alexander Adolf Otto Rehbein, geboren am 17. Juli 1859, 95) (Mendel) Martin Sachse, ge- boren am 23. Oktober 1855, 96) Salomon Unger, geboren am 1. Juli 1857 zu Ostrowo, Kreis Adelnau, 97) Guslav Albert Ferdinand Shilsky, geboren am 6. September 1856 zu Berlin, 98) August Simon, geboren am 5. Juli 1856 zu Mühlhausen, 99) Albert Hermann Vogel, geboren am 2. März 1856 zu Berlin, 100) Friedri Wil- helm Emil Wilke, geboren am 28. März 1856 zu Berlin, 101) Wilhelm Theodor Emil ‘Starken, geboren am 13, September 1857 zu Berlin, 102) Emil Karl Heinrich Schumanu, geboren am 95. Februar 1857 zu Berlin, 103) Emil Stadt- hagen, geboren am 23. Mai 1857 zu Berlin, 104) August Theodor Schulze, geboren am 9. Juni 1857 zu Melejew (Rußland), 105) Julius Wilhelm Wolf, geboren am 14. November 1857 zu Berlin, 106) Paul Oskar Hermann Weber, geboren am 21. Februar 1857 zu Berlin, 107) Rudolf Wilhelm Friß Suß, geboren am 24. Oktober 1858 zu Ber- lin, 108) Karl Wilhelm Friedrih Sthienemann, geboren am 16. Mai 1858 zu Berlin, 109) Karl Friedrich Wilhelm Stephan, geboren am 26. Mai 1858 zu Berlin, 110) August Ferdinand Hermann Sdhadow, geboren am 3. Juni 1858 zu Berlin, 111) Richard Karl Emil Schaft, geboren am 13. November 1858 zu Berlin, 112) Friedrih Wilhelm Scholz, geboren am 3. Februar 1858 zu Berlin, 113) Karl Friedri Gustav Sange, geboren am 23, Juli 1858 zu Berlin, A ermann Gustav Sasse, geboren den 12, November 1858 zu Berlin, 115) Otto Heinrich Hermann Smith, geboren am 2. Dezember 1858 zu Berlin, 116) Franz Robert Schaefer, geboren am 30. April 1858 zu Berlin, 117) Paul Albert Julius Stöpel, geboren am 24. April 1858 zu Berlin, 118) Emil Nudolf Gustav Alexander Scholz, geboren am 98. Mai 1859 zu Berlin, 119) Karl Hermann Paul Schneider, geboren am 14. August 1858 zu Berlin, 120) Hugo Eduard Adolf Siebert, geboren am 9, Oktober 1858 zu Berlin, 121) Bernhard Jo- hannes Wilhelm Otto Sehmelter, geboren am 8. November 1858, 122) Karl Friedrih Stange, geboren am 19. September 1858, 123) Martin Schindler, geboren am 8, August 1858, 124) Friedri Wilhelm Schramm, geboren am 24. Juni 1858, 125) Hugo Max Balduin Seidler, geboren am 27. Oktober 1858, 126) Franz Gustav Sdhedalke, geboren am 11. März 1858, 127) Georg Martin Schurbusch , eboren am 28, November 1858, 128) Ferdinand Wilhelm Otto Seipelt, geboren am 15. März 1858, 129) Karl Friedri Wilhelm Stange, geboren am 96, November 1858, 130) Bernhard Richard Thiede, geboren am 18. Juni 1858, 131) Adolf Tuch- band, geboren am 16. März 1858 zu ‘Berlin, 132) Johann August Paul Tasler, geboren am 19. März 1858 zu Berlin, 133) Johann Friedrich Gustav Ungering, geboren am 14. April 1858 zu Berlin, 134) Paul Julius Mar Vogelgesang, geboren am 98, Oktober 1858 zu Berlin, 135) Ernst Albert Jean van de Velde, oggevoren am 11. November 1858 zu Berlin, 136) Max Wilhelm Voigtmann, geboren am 7. Dezember 1858 zu Berlin, 137) Otkar Ferdinand Paul Walsleben, geboren. am 17. Zuni 1858 zu Berlin, 138) Paul Robert Gustav Alexander Wilmersdorf, geboren am 12. März 1888 zu Berlin, 139) Adolf erdinand Mar Zernikow, geboren am 5. November 1858 u Berlin, 140) Emil Max Paul Zernikow, ge- oren am 22. August 1858 zu Berlin, 141) Ernst Karl Friedri Zowe, geboren am 3, Oktober 1858 zu Berlin, ee Karl Otto Max Zoléhow, geboren am 27. Dezember 1858 zu Berlin, 143) Hermann Julius Gmil Zichlke, geboren am 10. November 1858 i Berlin, 144) Siegfried Zehden, geboren am 18. Juni 1858 zu Berlin, 145) Friedrich Wil- helm Otto Sthellshmidt, geboren am 31. März 1859 zu Berlin, 146) Oskar Hugo Robert Schulze, eboren am 6. Mai 1859 zu Berlin, 147) Ernst

tto Paul Strauch, am 27. März 1859 zu Berlin geboren, 148) Johann Robert ax Schroeder, eboren am 3, Dezember 18599 zu Berlin,

nuar 1859 zu Berlin, 156) Friedrich hold Schulze, geboren am 6. März 1859 zu Berlin, 157) Ignaß Balthasar Isidor Steps, geboren am 6. Mai 1859 zu Berlin, 158) Franz Gustav Dtto Tschernich, geboren am 15. November 1859 zu Berlin, 159) Kark Heinrih Max Verkin, geboren am 14. November 1859 zu Berlin, 160) Emil Adolf Max Wenke, geboren am 20, Fe- bruar 1859 zu Berlin, 161) Hugo Wolff, geboren am 19. März 1859 zu Berlin, 162) Karl Paul Alexander Weinholh, geboren am 15. September 1859 zu Berlin, 163) Heinriß Eduard Albeït Ziesing, geboren am 26. September 1859 zu Berlin, 164) Karl Emil Hermann Singuhr, geboren am 8. Dezember 1860 zu Berlin, 165) Karl Gottlieb Friedri Wilhelm Scharf, ge- boren am 1. Dezember 1860 zu Berlin, 166) Natha- nael Edmund Eugen Wirth, geboren am 3. August 1860 zu Berlin, 167) Friedrich Reinhold Tschoepe, geboren am 17. Oktober 1858 zu Berlin, 168) (Adolf) Abraham Woythaler, geboren am 8. Juni 1859 zu Gr. Schliewiß, Kreis Tuchel, 169) Emil Nicolaus von Tolkacz, geboren am 23. August 1858 zu Berlin, sämmtlich unbekannten Aufenthalls, deren leßter Zend oder Aufenthaltsort Berlin gewesen it, werden beschuldigt, als Wehrpflichtige in der Absicht, sih dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet verlassen, . oder nach er- reihtem militärpflichtigen Alter sich außerbalb des Bundesgebiets aufgehalten zu haben, strafbar nah 8. 140 Abf. 1 Nr. 1 E G und Gesetz vom 10. März 1856. Dieselben werden auf den 14. Juni 1882, Vormittags 9 Uhr, vor die I1I. Strafkammer des Königlichen Landgerichts I,, Alt-Moabit 11/12, 1 Treppe, Saal 68, zur Haupt- verhandlung mit der Warnung geladen, daß jie bei _unents{uldigtem Ausbleiben auf Grund der im 8. 472 Reichs-Strafprozeßordnung vorgeschriebenen Erklärung werden verurtheilt werden. Berlin, den 25. Februar 1882. Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgericht T. Lippert, i. V.

Der Arbeiter und Wehrmann Hinrih Fick aus Neuendamm, zuleßt in Wulsdorf aufhaltsam, wird beschuldigt, als Wehrmann der Landwehr ohne Erlaubniß ausgewandert zu \cin. Uebertretung gegen $. 360 Nr, 3 des Strafgeseßbuhs. Der- jelbe wird auf Anordnung des Königlichen Amts- gerihts hierselbst auf den 16. Juni 1882, Vormittags 10 Uhr, vor das Königliche Scböf- fengeriht zu Geestemünde zur Hauptverhandlung geladen. Bei unentschuldigtem Ausbleiben wird derselbe auf Grund der na $. 472 der Straf- prozeßordnung von dem Königl. Landwehr-Bezirks- Kommando zu Bremen ausgestellten Erklärung ver- urtheilt werden. Geestemünde, den 10. März 1882. Böttcher, Gerichtsschreibergeh. des Königlichen Amtsgerichts.

Subhaftationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

Verkaufs-Anzeige und Edictalladung.

In Saten des Rentiers Isaac Goldschmidt aus Hannover, Gläubigers, gegen den Gastwirth Fried- ri Dietrichs in Lohe, Schuldner, wird zum Verkauf der Stelle Nr. 40 in Lohe nebst Zubehör, 7 a 69 qm groß, an hiesiger Gerichtsstelle Termin auf

Donnerstag, den 1. Juni 1882, Morgens 10 Ühr, : angeseßt. Alle Diejenigen, welde an den bezei» neten Immobilien Eigenthums-, Näher-, lehnrectlice, fideikommissarishe, Pfand- und andere dingliche Rechte, - insbesondere auch Servituten und Real- berechtigungen zu haben vermeinen, werden zur An- meldung solcher Rechte im obigen Termin unter der Rechtsverwarnung geladen, daß im Nichtanmel- dungéfalle das Ret im Verhältniß zum neuen Erwerber verloren geht. Nienburg, den 24. März 1882. Königliches Amtsgericht.

[14754]

[14723] Aufgebot. Auf den Antrag des Lederhändlers Oscar Gold- mann in Neisse, wird der Inhaber des anger verloren gegangenen Wesels d. d, Friedland V./S., den 12. März 1877 über 255 X, zahlbar am 12. Juni 1877, ausgestellt von dem Handelsmann Gustav Doctor an eigene Ordre, acceptirt von dem Ackerbürger August Stenzel in Friedland O./S. mit dem Blankoindofsament des Handelsmanns Gustav Doctor versehen, hierdurch aufgefordert, seine Rechte auf diesen Wechsel spätestens im Aufgebotstermine den 27, Oktober 1882, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht (Zimmer Nr. 4) an- zumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird. Friedland O./S., den 27. März 1882,

arten, geboren am 1. Oktober 1859, 71) Gustav Adolf Emil Neumann, geboren am 27, Oktober 1857, 72) Hermann Robert Nowack, geboren am

49) Alfred Poamann Wilhelm Splittgerber, ge- boren am 17, Mai 1859 zu Berlin, 150) Karl

böslichen Verlassens mit dem Antrage, die zwischen den Parteien bestehende Che für aufgelöst zu erklären unter Verurtheilung des Beklagten zu den Prozeß- fosten, und ladet den Letzteren mit Aufforde rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen, in die zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits bestimmte öffentlihe Sißung gee Kammer vom 15. Zuni 1882, Morgens Vi Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung an den abwesenden Ehemann Grasser ergeht gegenwärtige Publikation. Aktenzeichen V. 186/1882. Kaiserslautern, den 27. März 1882. Der Gerichtsschreiber am K. Landgerichte: Walt, Kgl. Sekretär.

[14726] Amts3geric(t Haiuaburg. Auf Antrag von Heinrich Hcrmann Wilhelm Tolle, vertreten durch die Rechtsanwälte D7r« Westphal, Dr. Schif und Dr. Schult, wird ein Aufgebot dahin erlassen: daß Alle, welche an den ausweise Beschluß des Amtsaerichts Hamburg vom 14. März 1882 Seitens des Antragstellers rechtzeitig mit der Nechtswohlthat des Inventars angetretenen Nach- laß des am 24, Februax 1882 ohne Hinter- lassung einer leßtwilligen Verfügung hieselbst verstorbenen Johann Ernst Heinrih Justus Tolle Erb- oder sonstige Ansprüche und Forderungen zu haben vermeinen, hiemit aufgeforder twerden, folche Ansprüche und Forderungen spätestens in dem auf Dienstag, 16. Mai 1882, 10 Uhr V. M., anberaumten Aufgebotstermin im unterzeichneten Amtsgericht, Dammthorstraße 10, Zimmer Nr. 11, anzumelden und zwar Auswärtige unter Bestellung eines hiesigen ZustellungsbevolU- mächtigten unter dem Rechtsnachtheil, daß die niht angemeldeten Ansprüche und Forde- rungen gegen den Beneficialerben niht geltend gemacht werden könncn. Hamburg, den 21. März 1882, Das Amtsgeriht Hamburg, Civil-Abtheilung VIL. Zur Beglaubigung: Romberg, Dr, Gerichts - Sekretär.

[14730] Die Hypothekenurkunde über 67 Thlr. 20 Sgr. mütterlies Erbtheil der 3 Geschwister Knorr a, Johann Wilhelm, b, Anna Caroline, c. Johann Friedrib, wovon ein Jedes zu partizipirt, zahlbar bei er- reichter Großjährigfkeit zufolge des Erbrezesses vom 17. Juli 1848 eingetragen ex deer. vom 12. Juni 1849, eingetragen auf dem Grundstücke Langenfeld Nr. 3 in Abtheilung 111, sub Nr. 1 ift abhanden gekommen und soll auf den Antrag des Eigen- thümers von Langenfeld Nr. 3 dem Wirth Wilhelm Eckert, zum Zwecke der Löschung der Post amortisirt werden. Es wird deshalb der Jnhaber der Hypotheken- urkunde aufgefordert, spätestens am 14. Juli 1882, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird. Jarotschin, den 23. März 1882.

Königliches Amtsgericht.

[14736]

Zum Zwangsverkaufe des Besißthums des Rent- ners Carl Wiebke A. Nr. 102 hierselbst, vor hiesiger Stadt belegen, bestehend aus Wohnhaus, Scheune und Garten zu 3 Sceffel 5 My. 4 R., fowie zur Anmeldung und Begründung von Realrehten daran, Ansprüchen an die Kaufgelder und Wider- eaen gegen die Anmeldungen ift Termin auf den

6. Mai 1882, Morgens 11 Uhr, im Zimmer Nr. 7, angrieyt. S

Detmold, den 27. März 1882.

Fürstlich Lippisches Amtégericht. I. Celdmas.

[14748] Bekauntmachung.

In Sachen, betreffend das Aufgebot der unbe- kannten Eigenthumsprätendenten der Grundstücke Nr. 274 Hirschberg und Grundstück Nr. 26 Strau- pi F. 19 80 hat das Königliche Amts- ericht 1I. zu pi {berg dur den Gerichtsassessor

rischke am 25. März 1882 für Recht erkannt:

die unbekannten Eigenthumsprätendenten des Basteigrundstücks Nr. 274 von Hirschberg, ferner die unbekannten Eigenthumsprätendenten des Grundftücks Nr. 26 von Straupiy werden mit ihren Ansprüchen auf die betreffenden Grund- stücke ausges{lossen. _

irschberg, den 25. März 1882.

Königliches Amtsgericht.

niglihes Amtsgericht. IT.

T J